1913 / 202 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

82,15, Ungar. ( Türkische Lose 837,00, Oesterr. Staats gesellshast (Lomb.) Oesterr. Kreditan Kreditbankaktien —,— aftien 589,00, 1 Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. schaftsaktien 9 Orientbahn un London, 26. A he Konsols 74, Silber prom Bankausgang 3 Paris, 26. August. Rente 88,30. Lissabon, New York, der Börse war an gemeine Abshwächu Newhaven und H uertas an Präsident Wilson, Merxikos um 24 Stun der Tendenz zur Folge, Nachmittag wurde altung neigte zur S ftien der Kohlenbahnen ster wurde, doch benußte s\tand zu Realisatione die Einstellung

Statiftik und Volkswirtschaft.

Zur Arbeiterbewegung.

MWerftarbeiter (val. aus Stettin gemeldet, Essenindustriellen

Bihar und Orissa vom a gegen die von n Quarantäne- vom 21. v. M,.,

MNegierung von Häfen von Orisf e angeordnete (Val „N.-Anz.“

Nach einer Mitteilung der 94. Juli d. I. find die in den Massaua ankommenden Schif

Nr. 201 d. Bl. Ar ) maßregeln aufgehoben worden.

daß bei der Arbeits- Anschlag ange- e Arbeiteckategorien

der Arbeit durch den fange bereit sind, wird ten am Mittwoch, den

Zum Ausstand der wird dem „W. Vereinigung der nachweisen gestern bracht worden

, Oesterr. L und deren

Verkehrswesen.

Fn Mtingi in Deutsch Ost Telegraphenánsta Mtingi liegt an Die Wortgebühr für Telegramme na! Sie beträgt gegenwa

43,00, Práger d Petroleumwerte haussierend.

W. T. B.) (Schluß.) 2k °%/o Eng- pt 277/16, 2 Monate 273. Privat-

rika ist am 21. August eine tionalen Verkehr eröffnet Mohoro und st dieselbe wie nah

ttiner Werften die ist, daß sie zur Wiederausna Arbeitsnachweis in dem a die Arbeiterannahme für die 97. August, wieder geöffnet werden.“ 130 Webereien meldet, gestern mit 9531 genommen, 148 Fabriken

_ Aus Oviedo wird dem „W. T nisation der Bergarbeiter im A lossen, im September den allgemeinen

[t für den

orderten Um ch Mtingi i

2 M T5 S diskont 3/16.

Stettiner Werf lona haben, wie „W. T. B. Arbeitern den Betrieb bleiben noch geschloffen.

_ B!“ telegraphiert : Die Orga- Asturishen Been hat be- Ausstand zu verkünden.

Daresfalam. in Barce

26. August. 96. August. (Schl fänglih nicht einhei ng der Kurse, die tford Bahn ihren Ausgang nahm. Das Ersuchen die Spezialbotschaft an den Kongreß den zu verschieben, hatte sodann eine wobei si die Kurse teilweise gut der Verkehr \{hleppend und die

Verdingungen.

(Val. Nr. 201 Verdingungen, die beim „Reichs- und in den Wochentage

ststunden von 9—3 Uhr eingese

Oesterreih-Ungarn.

Bis spätestens 5. Oktobe Landesbahnen in Sar an „Werkstättenholz“

(Die näheren Angaben über Staat8anzeiger“

Expetition während der Dien hen werden.)

Direktion der bosn. des Iahresbedarfs für 1914

Eshenbretter un bretter 377 777 qm, 3120 qm, bote nebst Sicherheit (1 Materialvecwaltung), wo

Befestigun Ahornbretter felligung d Eschenstaffel Kiefernbretter hnen)bretter

(1a Tischlerw Eichenbretter 14587 q Fichten- oder Tannen Rotbuchenbretter Stempelpflichtige annte Direktion ( näheres erhältlich.

Ftalien.

9. September 1913, Vorm.

fommissariats des VIII. Armeeko 1500 Kopffkissenbezügen aus roher Matraßzenbezügen, oder bhänfenen Bettlaken. eine Hälfte i

Land- und Forftwirtschaft.

Ernte im Gouvernement Kiew.

t die Ernte im Amts ll Weizen im Vergl

24 552 qm, : 410930 qm, allgemein fe erhöhten Kur wollmarktes und Shares der „Big Four“ (Cleveland, Bahn) wirkten gleichf in bezug auf die mexikanische doch erwies sih die Shlußtend betrug 216 000 Stück. Tendenz 94 Std.-DurWhschn.-Zinsrate 21, Wechsel auf London Berlin (Sicht) 95#.

26. August.

bezirke angeblich

ch der Beschaffenheit Gbenso wird die Qualität des Roggen dem Die bis zuleßt as andauernde Regen- sih also, von geringen

Dagegen haben unter der Ungunst der Witterungs- sodaß hieraus vor-

Fm großen und ganzen il efallen. Namentlich soll We en Mehrertrag aufwet\sen chen übrig lassen.

der Gerste als gut nur mittelmäßig au n, daß die Ernte durh d eiden würde, haben los erwiesen.

Wertes) an

inen erhbebli e j n Offertunterlagen und

nah nichts Hafers und NRernehmen nah Befürchtunge chweren Shaden erl Ausnahmen abgesehen, Oelsaaten und die Erbsen yerbältnisse des Sommer aussihtlich eine weniger

chnet, während alls drückend.

Ae E Direktion des Militär- Lieferung von 9000 Strobsäcken und en und 1000 leinenen Zentralmilitärmagazin s November, die andere samtsicherheit 4140 Lire.

ps in Flor Leinewand, für Matraßz

Ablieferung an d nnerhalb des Monat s Dezember 1913.

6000 kg Wolle d. Tages 21, MWech)el auf Nio de Janeiro,

London 162/64

lih stark gelitten, befriedigende Ernte bnis läßt sich

in Florenz;

zurzeit noch nit mit innerhalb des Monat

4 0/6 Goldrente 103,00, Ungar. 4 9/6 Rente in Kr.-W. 231,50, Orientbahnafktien pr. ult. hahnaktien (Fr i i ult. 129,00, Wiener Bankvereinaktien pr. änderbankaftien 511,50, -Unionba

e Neichsbanknoten pr. ult. 118.21 Droee

anz.) r. ult. 704,75, Südbahn- ult. 623,50, Ungar. S banf-

Oesterr. Alpine Montangesell-

nindustriege\.-Akt. —,— Fest.

Pfund Sterling.

T. B.) (Schluß.) 3 9/o Franz,

(W: T B) Goldagio 18. uß.) (W. T. B.) Die Tendenz

tlih. Später erfolgte eine all- von den Werten der New York

regere Nachfrage für die

hervortrat, wodurch die Stimmung

die Spekulation späterhin den Die feste Tendenz des Baum-=-

der Dividende auf die Prefered

Cincinnati, Chicago u. St. Louts

Sgließlih nahm die Spekulation de Lage eine mehr abwartende Pallung ein, enz g \hwach. Der

ür do. Zinsrate f. leßt. Darlehn 4,8300, Cable Transfers 4,8665,

ftienumsaß Geld: Stetig. Geld auf

(W. T. B.) Wechsel auf

Das gesamte Ernteerge

übersehen ; de beim „Reichsanzeiger

er 1913, Vormittags 9 Uhr. Ausbau der Kaserne Fl Feldartillerieregî Zeugnisse 2c in italienisher Sp

amt in Ancona: Abbruch Sculhäusern.

Näheres in ital. 6. Septemb militare in Rom: Unterbringung des 33. Sicherheit 9200 Lire.

est, daß an Winter- 20 v. O. Mebr d daß auch die

es steht aber schon jeßt f H. und an Sommergetreide 1 ntung gelangen werden un durhweg besser ist.

fommen gegen

Direzione del genio one in Terni Voranschlag bis 4. September rache beim

lippò Brign Kursberihte von auswär

Magdeburg, 27. August. (W. zucker 88 Grad ohne Stimmung:

cker 1 mit Sack Gem. Melis 1 mit Sack —,—. zucker 1. Produkt Tran} 9,75 Gd., 9,80 Br.,

9,325 Br., Fanuar-März 9,45 Gd-.,

Cöln, 26. August. Oktober 70,00. Bremen,

Vorjahre zur Einer Beschaffenheit des Kornes

Auf dem Getrei zustande, da f

92 000 Lire. 1913, Mittags 12 Uhr. „Reichsanzeiger“. 6. September 9 Gebäuden und 167 774,29 Lire. Zuschlagtsumme. 6. September Acquapen dente: Schulzwecken. 3500 Lire, endgültige 7000 Lite. beim „RNReich8anzeiger“. 10. September 1913, evero: Bau eines Schulhau Sicherheit 4000 Lire, endgültige 2 Reichsanzeiger“.

wärtig gar keine n als auch Abnehmer in Er- Ertrages von irgendwelben üdckhalten. (Bericht des Kaiser- August 1913.)

owohl Produzente genauen Bestimmung ch vorläufig noch lihen Konsuls in Kiew vom 20.

wartung der

Abmachungen fi 1913. Bürgermeister

Neubau von Sicherheit 4000 Lire, ital. Syrache beim

Voranschlag endgültige !/1o der „Reichsanzeiger“. Bürgermeisteramt emaligen Klosters S. : Vorläufige in italienscher Sprache

Mittags 12 Uhr. ses. Voran

Norläufige Näheres in

Agostino zu

Umbau. des eh Sicherheit

Getreideernte in Serbien.

: ; ag 59 020,41 Lire. che Konsul in Belgrad beri sag 5902041 Lire ernte Serbiens ist geg haben dur die lange fühle u Mangels an ma

chtet unterm 20. d. M. : enwärtig noch in vollem nd feuhte Witte- nnlichen Arbeits- e Verzögerung erfahren. msendung der Männer

Der Kaiserli Die. Getreide die Arheiten rung sowte in fräften gegen fonili Der Abschluß des Friedens, wêe ermögliht,

26. August. Tubs und Firkin Fest. Baumwolle Hamburg, Zuckermarkt.

Nendement neue Usance, 75, für September 9,62 für Januar-März 9, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten,

Bürgermeisteramt in {lag 324 858,90 Lire.

folge des. emvfindlihen 8 000 Lire.

ge Iahre etn Vorläufige i in italienischer Sprache beim 11. September

Königlichen

[cher die H 27. August, Generaldirektion des gleichzeitig diejenige hlen der Königlichen Sicherheit 8000 Lire. „Reichsanzeiger“.

gebliebenen unentbehrlich nis als gut zu b Durchschnittéjahre 25 bis en ist, daß wegen der esenilich geringer war. ei allen Getreidearten unter den Das Erträgnis wird jedoch in . Die Getreide- wenn auch nur ie Zufubren auf den Markt- Fuhrwerken äußerst gering. lezten Wochen weiter sehr ne warme und welchem Falle der Menge als

Die Obsternte wird nah Bei gedörrten Pflaumen erbisden Volkéwtrishaft recknet 3000 Waggonladungen. Die Welt

Neapel und Ausladen und Transport der Ko Voranscblaa 80 000 Lire. tenisher Sprache beim Bulgarien. Kreisfinanzverwaltung tin Sofia: Dachpappe nah dem V Sicherheit 475 Fr. Lieferung von M

hefte und Verzeichnisse Werktagen in der Material- hen Eisenbahnen und

Bewältigung männlichen Im aroßen und ganzen ist An Weizen beträgt 30 v. H// Was be Kriegäwirren der Die Beschaffenheit der Unbilden der Sommerwi Fahkreisen als hinlänglich händler rech geringen Aus vlätzen sind bei den no Die Maiskulturen haben gut entwickelt. Pan wünscht, trocktene Wilteruna noch einige eine außerorden

Arbeitskräfte das Ernteergeb Dezember 9,322, Ausfall gegen tlih darauf zurückzuführ Anbau bierin gegen Körner hat b

Marine in Näheres in ital

für Mai 504 G Budape Getreidemarkt. Roggen für Oktober Oktober 8,23, für April —,—. tember 8,21, für Mai 7,47. Raps London, 26. August. i; August 9 sh. 67 d. gehandelt, stetig. Javazudcker 96 °/o prompt 10 sh.

(W. T. B.) (Shluß.) Standard-

Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. Umsay 4000 Ballen, davon für

90. September 1913, Erneute Ausschreibung zeihnis Nr. 563. 4.117. Septembe Messingdraht 98 382,81 Fr. Sicherheit 1420 Fr. Lieferungen liegen an Generaldirekftion der bulgaris Höfen in Sofia zur Einsicht aus.

Australien. »atmaster General. Melbourne: iïchen Betriebes für Nohrpost.

der Lieferung von Anschlag 9500 Fr. x 1913, ebenda: dem Verzeichnis

sich in den zu den obigen daß die jeßt angefange Wochen andauerk,

Mais sowobl bezügli

4x d. nom., rubia. London, 26. August. Kupfer fest, 70, 3 Monat 69" Liverpool, (W. D B.) Spekulation und Export middling Lieferu Oktober 6,90, Dezember-Januar 6,42, März-April 6,46, April-Mai 6,47, Manchester, 26. August. courante Qualität (Hindley) 98, 30 r Water twi| Hindley) 103, (Revner) 105, 32 r Warpcops (Lees) 10,

tlihe Ernte in heit zu verzeichnen wäre ls mittelmäßig geschä fentlihen Faktor in der man auf eine Ausfubr von etwa gärten stehen mittelmäßig.

_7. Oktober 1913. Lieferung und Montage ‘eines eleftr Näheres beim „Reichsanzeiger“.

Deputy P Baumwolle.

ngen: Fest.

Handel und Gewerbe.

t des Innern zusammengestellten Handel, Industrie und Land- t\chaft*.) Südafrikanishe Union.

Der Geseßentwurf über die Erhöhung der

sia ist vom Pagament angenommen t getreten. (The Union

(Aus den im Reichsam

Nei kaum einer anderen Fruct {ist : 0 eNachrichten sur

Nerderben mit \o großer ih. Da aber die Pfirsiche cht genügender Menge und so ist gerade diese Frucht

Bet der Vervoll- im allgemeinen

en Vorsichts- itwertung wenigsters m meisten gefürchtet 1 Namen Eisgrind be- Mißfärbyng und daß dies Vere t, woraus {hre UntersuGungen an der ll-Universität als irr- \chädlichen ih während

Eine Pfirsichkrankheit. bewahrung ein r&ten wie beim Pfir heren Breiten in ni en Bedarf ni s ausgedehnten Versands. erfebrêmittel steht

30 r Water twis

dur längere Auf t, bessere Qualität 114, 40 r Mule,

\cheinlihkeit zu befü in den Ländern der Güte gedeihen und d der Gegenstand et fommnung der NYerfrachtung

fernungen hinweg

(Hindley) 108, courante Qualität ( (Wilkinson) 12, 42r Pincops (Wellington) 12, 0 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 244, 100 r Cops 120 r Cops für Nähzwirn (B u. I) 397,

Zollerhöhungen. Zölle für Spirituof irfung vom 21. of South Africa Government Gazette.

en und E Mai 1913 in Kraf (Hollands) 202, 8 für Nähzwirn (Hollands) 304, 40 r Doubling twist (Mitre) 138, Printers 31 r 125 Y

Glasgow, 26. August. Middlesbrough warrants stetig, 94|

Paris, 26. August. 89% neue Kondition 274 Nr. 3 für 100 kg für Januar 318,

nidts im Wege, nur daß troß all der Gefahr einer erheblichen Er 18 der Ladung gerehnet werden mu dchte, die mit den t ch dur eine braune bmen Geruch. Die Annahme, stlihen Köblung zn) st, hat sich noch neuen fudsstation der Corne In Wahrheit ist sie der zuzuschreiben, Verpackung Während dieser Forschung daß pflanzlide Gewebe, B. grüne Pfirsiche und nell atmen wie beiden Ver- die längere Zelt in gebalten werden, verlieren ihre und nehmen die Das Eirweichen {eint durch Kohlen- und Stickstoff stark behindert zu dessen braun und verfällt einem egen diesen Uebelstand nun-

ards 17/17

r Kohle, Koks und Briketts August 1913:

Oberschlesisches Revier Anzahl der Wagen

t eine Zerseßzung der Frü legt worden ist. durch einen unangene mit der fün Benennung entstanden | landwtrtschaftlidben Ver tümlich herausgestellf.

Wirkung der Beförderung

Wagengestellung

ammenhäng Ruhrrevier August 314 4’ r-Apuil 311.

(W. T. B.) Java-Kaffee good

für Janua dam, 26. August. ordinary 464. Bancazinn 1154.

Antwerpen, Naffiniertes Type weiß loko 242 tember 25 B alz für August 1404. New York, 26. August. 5, do. für September 12 02, do. für Dezember 11,92, middl. 123/16, Petroleum Refined Standard white in New York 8,70, t Oil City 250, Schmalz Western steam

Nicht gestellt von Kohlensäure

betrugen die Einnahmen 30. Juli bis 5. August seit 1. Januar 1913: Die Einnahmen der bahn (Saloniki—Monastir) betrugen vom Stammilinie 7 Fr. Seit 1. Januar 1913: August 1913:

Laut Meldung des „W. T. B." Eisenbahnen vom : 932 007 Fr. (i. V. wentger 60 6 6 732 607 Fr. (weniger 1 Mazedonischen Cisen 30. Juli bis (weniger 39 074 Fr.). 424 178 FL);

449 598 Fr.).

Wien, 26. August. reihisch - Ungarishen B Ab- und Zunahme gegen den

Frucht ansammelt. ch die wichtige Tatsache gezeigt, riffen find, also ¿. B. ufr mehr als doppelt so \ hrevd reife Frücht Neife Aepfel,

do. für Sep

der Anatolischen D Fest. Schm

hat sich nämli die no im Wachétum bega feimender Wetzen, an dcr L unter Ausschluß der Lust, hältnissen gleich einer sauerstofffreien Atmo

396 933 Francs). A T4 loko middling 1: Cases) 11,00, do. Credit Balances a do. Rohe u. Brothers 12 Getreidefracht

Standard loko —,

nell aimen. 5. August 1913: : 1 597 282 Fr. (weniger 49011 Fr. (weniger

vom 6. bis 12. 1646 293 Fr.

Seit 1. Januar

(B) ank vom 23. Stand vom 15. August :

thren Ges{bmack alb gebratenen Aepfel an.

Cigenschaften von b ackt werden,

der Pfirsiche, fäure und au

fehr {chleckchte

die noch unreif verp d durch Wasser stoff die Frucht wird statt n Gesdmack. Es wird sich g

Ausweis der August (in Kronen). Notenumlauf

tigen Warenmärkten.

T. B.) Zuckerbericht. Korn- Nachprodukte 75 Grad o. S.

Brotraffin. T1 ohne Faß —,— Gem. Raffinade mit Sack —,— Stimmung: Ge

eshäftslos. Roh- an Bord Hamburg: August

tember 9,625 Gd., 26/4 Bx, Oktober Oktober - Dezember 9,30 Gd., 9,322 Bt. 947T Bt.

(W. T. B.) Rüböl o TLO0/ t

(T D) Schmalz. Nuhig. Doppeleimer 959}. Kaffee. American middling loko 634 Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Alte Ernte fest, neue ruhig. Rübenrohzucker 1. Produkt

Mai 9,60 Gd., 9,65 Br.

frei an Bord Hamburg, für

L für Oktober 9,324, für Oktober-

42x, für Mai 9,60.

Good average Santos für

tember 49 Gd., für Dezember 50 Gd, für März 504 Gd.,

96. August, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) Weizen willig, für Oktober 11,48, für April 82, für April 8,33. Hafer für Mais für August 8,33, für Sep-

für ay! 1028. B.) Rübenrohzucker 88%/

Tendenz: Stetig. Amerikanische

August-September 6,98, September- Okftober-November 6,47, November-Dezember 6,42, Januar- Februar 6,43, Februar-März 6,44,

Mai-Juni 6,48.

(W! C. B) 201 Wale twift,

t, courante Qualität 40 r Mule, courante Qualität 60r Cops für Nähzwirn

60 r_Doubling iwist (Rock) 198, Tendenz: Ruhig.

(W. T. B.) (Schluß.) Roheisen

T. B.) (Sc(hluß.) Rohzucker —271. Weißer ZUlér rubig,

für September 314, für Oktober-

(V T. B) PEloleum

bez. Br., do. für August 243 Br., do. für Oktober-November 254 Br.

T. B.) (S@luß.) Baumwolle

10, Zucker fair ref. Muscovados

nah Liverpool 24, Kaffee Rio Nr. 7 August 9,15, do. für Oktober 9,25, Kupfer —, Zinn 41,75—42,00.

mebr wohl eire Abhilfe finden lassen, die bauptsäcblih in guter | 2203 442 000 (Abn. 52 601 000), Silberkurant 259 164 000

Goldbarren 1215 329 000 (Zun. echsel 60 000 000 (unv Lombard 21 (Zun. 360

steuerpflicht.

E TIB) De führten - Waren der Vorwoche.

Lüftung der Räume, in denen die Früchte im Schiff aufbewahrt | 2 524 000),

werden, zu bestehen haben wird. ortefeuille 771 686 000

9 408 000 (Abn. 8 543 000), Hypo- Pfandbriefeumlauf Notenumlauf 68 947 000

r Wert- der in der betrug * 15 800 000

(Abn. 31 753 000), thekendarlehne 992 631 000 (Zun. 60-000), (Abn. 55 912 000). NewWork, 26. Augu Woche ‘ausge 14 §40 000 Dollars in

: : 299 932 000 Gesundheitswesen, - Tierkrankheiten- und Absperrungs- maßregeln.

pergangenen Dollars gegen

Wie „W. T. B." aus Konstantinopel meldet, sind dort zwet Cholerafälle vorgekommen.

Griechenland.

Nah einer Mitteilung der griebishen Regierung vo Quarantäne von © N ova in Kleina

Temperatur (C °) Nel. Fchtak. (0/0)

Geschw. mps.

Himmel bedeckt, Temperaturzunahme v überall 2,3, zwischen 2

Kursberichte von auswärtigen Fonds8märkten. (W. T. B.) Gold in Barren das Gd., Silber in Barren das Kilogramm

ags 10 Uhr 40 Min. 82,05, Cinh. o Rente in Kr.-W. pr. ult.

Hamburg, 26. August. Kilogramm 2790 Br., 2784 81,70 Bt; 81 97. August, Vormitt 4 9/9 Rente : Sanuar/Juli pr. ult. 82,09, Oesterr. 4 °/

m 3. August f Herkünfte sien und der zwischen die Fahrtdauer nicht Die gleihe Bestimmung findet te von T\hésmé (Kleinasien).

(a. St.) ist eine von Phokäáa und Skala- den genannten Orten gelegen angeordnet w

(Wi T. B)

4 09/9 Rente

einbegriffen,

Anwendung auf Herkünf

Mitteilungen des Königlichen Asronautischen Observatoriums,

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Dratenaufstieg: vom 26." August 1913, 7—9 Uhr Vormittags:

500m |1000m | 1800 m | 2000 m | 3500

8,1 4,6 2,3 3,8

E e NNW| N N ? A WAO

ishen 310 und 470 m Höhe

on 10,0 bis. 11,6, zwischen 1820 und 2130 m 500 und 2710 m überall 0,8 Grad.

Wetterbericht vom 27. August 1913, Vorm. 9} Uhr.

: 22Ës [2 lere | Ei ps | [22 É e | Name der |Z2S5 ZB\ck25/22| Witterungs- |EBEEZ| Mi ; Name der |ZÉSE] Wind- Emile Witterungs- Beobachtungs« É 22 S SEES verlauf e a EADS| ing ge a Heobachtungs-| ie | (QtUng, Wetter ÉSSS ZS| „verlauf station |2ck 28 ESEZES A EEER S *=| Wind-, ae Tetian tation |2° 5°| färke SS/EE Ée der leyten STÉS R N E! 25 GURR on [S Za| 24 S ! Z=Zs| flärfe Eff 25 24 Ginndea E E O S EN S) IE i paris S c Z P a 2 | j m 7 - - | | | E | (Bamber Lemb | 7642| : | 193! 04 er | 764, 9 Ne 9) 3 7661 Ni Borkum 770,4 [N 1|/wolfenl.1 17| 0 771) ziemlich beiter Grisnea __|_ 767,2 © [U | 768 voviegent beiter SESSARST E L E L N Vorm. Nieders. Feitum 700% [NN s Due 110 0 770 mein Et | O S 2/halbbed. E S4 Regen | 12/3 [766/Nachts Niederschl. li NOEOO. E (15 0 10 Veutib vei | Ss O O Ast de = R T T ED 1 Erd 10 8 vorwiegend heiter - | | S Sl 94,7 |SL d | 76 i Swinemünde |} 769,6 [N 2 heiter |16| 0 769/vorwiegend heiter Helder | 769,9 |ONO 2lhalbbed.| (5 Ubr Abends) (94,4 E 1/bededckt S igs FLGERE O L R 3\wolkenl.| 18 0 767 meist bewölkt Tri sund T B His Cherbourg | 765,9 [DNO 4 wolkig [T7 2 766] E Gi eme 88 1\bededr |_18/ 0 [765 meist bewölft ita _ Clermont | 7638 W 21 —— 19 2 es, A E SRTT [erre i 698 | 2bedeckt 9, 2 [762 Jachen 768 3 O 1/halb bed.| 14 0 769 vorwiegend beiter Skudenes _|7 B27 [(NNW } 2'heiter Biarrig j 765,2 Windst. E E B [6 e oer 1 ULIS 1 \wolfent, 13 0 [770] ziemli heiter S Lt ¡OSD 1 beiter Nizza | 763,9 W LUhbedeckt —D3/0 ea Ee Berlin 770,0 N 1\wolfenl.| 15| 0 |770porwiegend beiter Skagen (767,6 (WSW 2 halb bed. Perpignan 764,1 [W 1\wolfenl.| 21,0 764 S 770,2 [WNW 1 heiter |_12/ 0 770 ziemlich heiter it Ela A 0 _— _ | Belgrad Serb.| 765,4 |W 1|bedeckt | 13/3 7 _— Lreslau 768,2 |NW 2hbedeckt | 124 5 [767/Vorm. Niederschl. Kopenhagen |_ 769,9 [Windst. [Nebel T5 0 770 Brindisi | 762,7 (NW 3 S O Bromberg 768,0 |N bedeckr | 17 0 767| meist bewölft _ E Es |SW Er Mostuu (7674 (NNO 1 dededt | 17 0 M S l D E an D I E tinie Tee ea Fe S E L[UEDEGS A U [9H] Gz Res 766,8 /ND ö\wolfig |_14/ 0 [768vorwtegend heiter H S 2 [Windst. [halb bed. Lerwidck 768,3 |[SSW 2 halbbed. 13 1 S —__

14/0 769 vorwiegend beiter | isby

|

ie Helsingfors | 765,6 |Windsk. woikenl. 17 0 766|_

768,0 |NNW 2 wolken!

Kuopto | 766 0 ¡W

2

1

3 Frankfurt, M.| 769,1 |NO lsheiter

9

1

6

_766,8 |SO 2 \bedeckt

765 4 (SW

he Zürich

= Genf | 765 9 (N

766,1 |SO 17| 0 767]

765,9 [Windst. [Nebel | 18| 0 766|

765,4 |Windst. [Nebel

E e O.

15/0 |766| E

indst. Nebel

NW 2 heiter | 18 0 767

E Lugano 765,0 N 1bedeckt o 2 Cinis | 5706 W 6hbeiter |_ 8 Budapest | 765,7 NW 1 heiter | 16 2 766 Nachts Nteder1cchl.

I Too 5 9 |765 | 765,7 |D 15| 2 |765|

765,9 NNW 1 Nebel |_15/ 0 766; |_7612(N Abedeckt |_ 16/3 [762

16/3 767)

2 beiter | 15/0 [769]

——— | Portland Bill | 7660 \NO_ s\wolkig | 16) —|

G Horta

Schauer

| 771,5 [NNW 3hheiter- | 21| —| —| T E

A Coruña | 761,0 |S

1lwolfig | Ll —| —| Se

*) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0=0 mm; 1=0,1 bis 0,4; 2= 0,5 bis 2,4;

AEEE 8 = 25 bis 6,4; 4 = 6,5 bis 124; 5 = 125 bis 204; 6 = 20,5 bis 81,4;

2\wolfenl.| 19] 0 |765| 2\wolfenl.| 21/0 765

[WNW 1 wolkenl.| 21! 0 764

farlörube, B. | 767,3 |NO 5 halbbed.| 16, 0 |768/vorwiegend heite: ; Bu B Pub . 0 (09 gend heiter München 768,9 |SO wolken[.| 12/0 770 vorwiegend better Ea Zugspie 937,2 (N heiter 3| 0 538] ztemlih heiter angel S A | | | (Wilhelmshay.) Bu Stornowav | 769 6 |SW_3\wolkig |_12/ 0 [769_ziemlich heiter Riga | Oi Wilna li E 28 | (Kiel) _ Malin Head | 770,6 |S 1 heiter 13/ 1 770 vorwiegend heiter | Gorkt 2 j (Wustrow i. M.) | Warschau Valentta 770,6 |Windst. [heiter | 13] 0 |770vorwiegend Fritze Kiew (Fs rAr (Königsb E . Wi Seillv 765,8 |NO 4\wolkig 16 1 766| “ziemli Mid T (Cassel B Yherdeen _|_769,9 [NW 1\wolkig_|_14/0 ‘és orviettas heiter Florenz 2 i: Magdeb ; Shields 769,9 (WNW 1|balbbed.| 13| 0 |769]»orwiegend beiter E, A (GrünbergSechl. Thorshavn | | holyhead 769,3 |[NNO o balb bed. 15 0 1770) meist ber lft ) Sepdisfjord | ) Mülhaus., Els.) | Rügenwaldber- Ae d'Aix_ | 763,8 W _3\wolkig 4 20] 0 |762| “ziemli beiter | _ münde

WSW 3 Nebel

A 11| —|764| | 793.0 |SW

T0 68

= In Deutschland ist

Q-9 | f | | 768,3 |[NNW 3 wolfenl. 17] 0 (768 ¿ziemlich beiter

Si. Mathieu | 763,9 [NNO 4\Regen

D

f po

-_

(Friedrichshatf.) Gr. Yarmovtb| 767,8 |ND 2'halbbed.| 16| 0

17| 6 [764 vorwiegend heiter | Krakau

. Untersuhungsfachen. j Aufgebote, Ner

ufgebote, 2 lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

| 768,0 [W Z2bbedeckt | 11/2 767, Vorm. Niederschl.

7 = 31,5 bis 444; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nit gemeldet. v Die Wetterlage ist wenig verändert; Hochdrudgebiete über

25 @ mm befinden sih über dem Elbzebtet und, herangezogen, über Sroßbritannien; flache Tiefdruckgebiete liegen über dem Mittelmeer nordostwärts verlagert, über Frankreih sowie über dem Nordmeer.

das Wetter bei \chwachen, meist nördlichen

Winden durchschnittlich etwas wärmer und, außer im Ost i Se Varl , E ) 3 nur der Osten hatte stellenweise Niederschläge. 8 O

Deutsche Seewarte.

Öffentlicher

Anzeigenpreis i is I E M N: ( unzeigenpreis für deut Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Anzeiger.

_

. Niederlassung

o 0]

» (Erwerbs- und

Wirtschaftsgenossenschaften. T 4 Od A Î - 2. von Rechtsanwalten.

. Unfall- und JInbvaliditäts- 2c. Bersicherung. 9, Bankausweile.

1) Untersuhungssachen.

[20352] Fahnenfluchtserklärung. _In der. Untersuhungssahe gegen d Matrosen Wladislaus Kordowski von Kompagnie 1. Matrosendivision, geboren am 8. August 1889 in Culm, Westpreußen, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der §8 69 ffffl. \irafgefeßbuchs sowie der SS- 356, 360 der Militärstrafgeribtéordnung derBeschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. Kiel, den 22. August 1913. Gericht der I. Marineinspektion.

14 S

[00351 }

Der Beschluß

Verfügung.

jist, wtrd aufgehoben. Meg, den 19. August 1913. Gericht der 34. Divifion.

[00354]

A Ii Dex Untersuhungs)\ahe gegen den Reservisten Jultus Müller vom Land- wehrbezirk Met, geboren 31. 12. 1887 zu Schopperten, die unter dem 21. Ult 1913 Fahnenfluchtserk{äruny hiermtt aufgehoben.

Verfügung.

wegen Fahnenflucht,

Metz, den 22 Auaust 1913. Gericht der 33. Division.

H[50353]

„Die wider den öekruten Gustav Sale, Vez. -Komd. Paderborn, in Nr. 305 des Deutschen Reich8anzeigers erlassene Fahnen- fluhtserflärung vom 25. 12. 1908 wird jausgehoben.

Verfügung.

Münster, den 22. August 1913. Gericht der 13, Division.

des Militär-

vom 29. SIuni 1908, [wonach der Musketier Johann Weiler, 2/144, für fahnenflüchtig erklärt worden

Artikel Nr. 4268 etngetragen. Der Ver- steigerung8vérmerk ist am 7. August 1913 in das Grundbuch eingetragen.

erlassene | Königlihes Amtsgerih1 Berlin - Wedding.

[49928]

Meyler in Schmalegg, O.-A. Navens- burg, vertreten dur Rechtsanwalt C. Lülltg in MNavensburg, ist das Aufgebotsver- fahren zum Zweck der Kraftloserklärung der auf den JInhaber lautenden Württembergischen Staatss{uldver|hrei- bung Lit. O Nr. 3242 über 200 4, ausge-

a

stellt am 1. Juli 1881 und verzinslich

2) Aufgebote, Verlust: u. Fundsachen, Zustellungen U. dergl.

[141978] Zwangsversteigerung.

h Im Wege der Zwangsvollstreckung soll in Berlin belegene, im Grundbuche qn Berlin-Wedding Band 138 Blatt ir. 3293 zur Zeit der Eintragung des versteigerungsvermecks auf den Namen êines Gigentümers nicht eingetragene, früher f Frau Auguste Scheil gehörige Grund- id am 23. September 1913, Vor- ags 10 Uhr, dur das unter- nete Gericht, an der - Gerichtsstelle, F Orunnenplag, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe, Das Grundstü liegt Es ist 11 a

versteigert werden. w Berlin, Otawistraße 29 Fl Parzelle Kartenblatt 21 ‘lähenabshnitt 1129/53 - und' ist mit p e Neinertrag - unter Artikel M 6975 der Grundsteuermutterrolle des Lladtgemeindebezirks Berlin eingetragen. n der Gebäudesteuerrolle ist es mit einem

l qm gro

7/0 Taler

B ff

n

se ande niht nahgewiesen. Der V tigerungsvermerk ist am 21. Juli 1913

i g Grundbuch eingetragen. erliu, den 29. Juli 1913.

8nigliches Amtsgericht Berlin - Wedding.

Abteilung 7.

zu 320% auf 1. Februar und 1. August, eingeleitet worden. Aufgebotstermin ift bestimmt auf Samstag, den 11. Juli 1914, Vormittags 103 Uhr, Gerichts- nebengebäude, Ulrichstr. 10, 11. Stodck, Zimmer 14. Der íöInhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens im Aufgebots- termine seine Nehte bei dem Gericht an- zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- folgen würde.

[50356]

20. August 1913 folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag des Architekten Jonas Ernst Gunkel, wobnhaft hierselbst, Oster- torssteinweg Nr. 72, wird- der unbekannte Fnhaber der folgenden Aktien des Bremer Bulkan Schiffbau und Maschinenfabrik in Vegesack

hiermit aufgefordert, die bezeichneten Aktien unter Anmeldung seiner Rechte auf dieselben spätestens in dem hiermit auf Sonnabeud, den 14. März 1914, Vormittags 9 Uhr, ver dem Amtsgericht, Abtlg. Vegesack, in Veae- sack, Amtshaus, anberaumten Aufgebots-

[50513] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Berlin belegene, im gene S von Berlin - Wedding Band 122 Blatt Nr. 2839 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Brandenburgischen Landerwerbsgesell- schaft m. b. H. in Berlin eingetragene Grundstück am 16. Oktober 1913, Vormittags 10 Uhr, durch das unter- zeichnete Gericht, an der Gerichtéstelle Berlin-Wedding, Berlin N. 20, Brunnen- plaß, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe, ver- steigert werden. Das in Berlin, Kolonie- straße 73, belegene Grundstück, Karten- blatt 24 Parzelle Nr. 2220/260 2c. besteht aus Borderwohnhaus mit Seitenflügel links, Quergebäude mit Nückflügel links und 2 Höfen und hat etnen Flächeninhalt

von 9 a 12 qm. Es ist in der Gebäude- steuerrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Nr. 4268 mit einem jährlichen Gebäudesteuernußungswerte von 12 400 4 und in der Grundsteuermutterrolle unter

Berlin, den 18. August 1913. Abteilung 7.

Kgl. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Aufgebot. Auf Antrag des Oberholzhauers Matthäus

Stuttgart, den 20. August 1913. Der Gerichtsshre!ber: Volk.

Das Amtsgeriht Bremen hat am

Nr. 869, Fol.'300 vom März 1895, *

Nr. 3345, Fol. 1148 bom August 1900,

Nr. 8265, Fol. 3297 vom März 1912, groß je 4 1000,—

termine dem Gerichte vorzulegen, widrigen- falls dieselben für kraftlos erflärt werden

Bremen, den 23. August 1913. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: von Busch.

Auge z 103 E i einri Wolffgram in Saarbrücken hat das Aufgeb

Aktie Nr. 172 de D o Waschanstalt zu Saarbrücken über 150 4,

Der Kaufmann

Aktien-Bade-

Schlosser H. Vaum in Saarbrücken aus- g-stellt ist, beantragt. Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den L. April 1984, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 32, anberaumten Auf- gebotstermin seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde

Der Inhaber der

Saarbrücken, den 7. August 1913. Königliches Amtsgericht. 18. straze 10, Zimmer 14. Der Inhaber der ———————— Urkunden wird aufgefordert, spätestens in

dem Aufgebotstermin sein2 Rechte an- zumelden und die Urkunden vorzukegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Aufgebot. Der Verlust der nahbezeihneten Urkunde ist glaubhaft gemacht. Kaufmanns Albert Benjamin in Berlin, Solingerstraße 10, wird diese zum Zwecke der Kraftloëerkflärung aufgeboten, näm- lich: Ein Wesel d. 4. Noserhein, den 25. Dezember 1911, ausgestellt von Frauz Stechl auf Herren Arnold & Hoffmann, Nahrungsmittelbranche 3 Monate dato fällig über 500 1, mit Akz-pt der Bezogenen. bezeichneten Urkunde wird aufgefordert, in dem auf Freitag, 21. November 1913 Vorm. 9 Uhr, Zimmer Nr. 9, 11. Stock, vom Amts- gericht Bruchsal anberaumten Aufgebots- seine Rechte fertigten Gerichte vorzulegen , Kraftloserklärung erfolgen wird. Bruchsal, den 19. August 1913. Gr. Amtsgericht. T. Dies veröffentlicht der Gerichtsschreiber.

A Aufgebot.

Die Firma Th. Fork Kreßschmer u. Co. L der Jannowißtzbrüke, alleiniger Inhaber Th. Fork ebenda, Pro- ze bevollmächtigter : NechtsanwaltLewinsky, Fried1ichsiraße 112 b, Aufgebot von 7 auf ten Kaufmann Hugo Steiner in W'lmersdorf gezogenen und von ihm akzeptierten Wechseln, über je 500 é lautend und fällig am 15. 11. 1911, 15. VIL 1911; 15. X11 1911/15. V. 1912, 15: X. 1912 T I 1918 Ao VIC 1913, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 10, März ‘1914, Vormittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zivilgerichtsgebäude, Zimmer 19, I.

Auf Antrag des

UVeterlande, als Testamentévollstreter über den Nachlaß der Witwe des Hofbesige8 Karl Hoxsen, Christine geb. Pecksen, zu- leßt in Stotel, hat das Aufgebot des Hypothekenbrtefes über die im Grandbuch von Lanhausen Band 11 Artikel 61 in Abteilung II[ unter Nr. 1 für die Witwe des Hofbesißzers Karl Harsen in Geeste- münde, Christine geb. Pecksen, eingetragene Hypothek von 6500 4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 30, März 1914, Mitiags A2 Uhr, ver dem unterzeihneten Gerihte anberaumten Auf- gebote termine setne Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die O ESERDA der Urkunde exfolgen rd.

Der Inhaber der

anzumelden widrigenfalls

in Berlin,

folgendes Aufgebot erlassen: Der Land- wirt Richard Göe in Boimstorf hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs für die im Srundbuhe von Boinisto:f Bd. 1 Bl. 13 Sette 53 in Abt. 111 unter Nr. 2 für die Witwe des weil. Kotsassen Heinrich Tendler, Sophie geb.- Göe, in Beien- rode eingetragene Hypothek zu 3000" beantragt. Dex Inhaber der Ufkunde wird ‘aufgefordert, spätestens in dem auf den ‘19, März 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem Herzoglichen Amts- gerihte Königslutter, Zimmer 4, anbe- raumten Aufgebotstermin seine Nechte an- zumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. [49946]

Amtsgerichtsplatz, Stockwerk, anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden folgen wird.

Charlottenburg, den 26. Juli 1913.

Abteilung | : Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amts-

K. Amtsgericht Stuttgart-Stadt [49929] Aufgebot i:

gekommenen Wechselurkunden :

_1) Wesel über 46 250,—, fällig am 15. Aug. 1913 in Stuttgart, Aussteller: Maja-Tee-Importgesellshaft m. b. H. in Stuttgart, Bezogener u. Akzeptant : Paul

Schiler, Kaufmann daselbst,

2) Wechsel über 4 1000,—, fällig am 20. Oktober 1913 in Stuttgart, Ausfteller: Maja-Tee-Importgesellschaft m De O, üt Stuttgart, Bezogener u. Akzeptant: Wil-

helm Schweikher daselbst,

gemäß L 73 W.-O., 946 ff., 1003 ff. Z.-P.-O. etngeleitet worden. Aufgebots- termin ist bestimmt auf Samstag, deu 25. April 2914, Vormittags

107 Uhr, Gerichtsnebengebäude Ulrich-

Stuttgart, den 19. August 1913.

Der Gerichtsschreiber : Volk. 50256] Aufgebot.

Der Hofbesitzer Friedrich Haxsen aus

Geestemünde, den 16. August 1913. Königliches Amtsgericht. E

Herzogliches Amtsgericht Königslutter hat

Königslutter, den 18. August 1913,

Königliches Amtsgericht. P . | gerihls: Hollenkamp, Gerichtssekretär

[50266] _ _Aufgebot. Der Schlosser Oskar Volk in Hohle-

_ Auf Antrag des Kaufmanns Pc V0 ) ag ) vers

a L S O A born hat beantragt, den verscholenen vertreten durch Rechtsanwälte Dr. Linden- mater u. K. Veit tn Stuttgart, ist das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Kraft- loserflärung der dem Antragsteller abhanden

Fabrikarbeiter Friedrich Valentin Volk, zulcßt wohnhaft in Voikers, geboren am 13, Dezember 1856 in Georgenzell S.-M., für tot zu erklären. Der bezeihnete Ver- \hollene wird aufgefordert, sh spätestens in dem auf den 15. März 1914, Vormittags A1 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- termine zu melden, widrigenfalls die Tode8- erklärung erfolgen wtrd. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige zu machen.

Schmalkalden, den 20. AUaust 193:

Königliches Amtsgericht. Abt. 3. [50261] i Aufgebot.

Der Friedrid Figel, Kaufmann in Tübingen, hat als Abwesenheitspfleger be- antragt, den verschollenen, am 12. Februar 1877 geborenen Wilhelm Goeß, „zuleßt Waf Ur Na Vor Or tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens tin dem auf den 1. April 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzzihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Yn alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu er- teilen vermögen, ergeht die Aufforderunçz, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. : Tübiugen, den 21. August 1913.

Königliches Amtsgericht. E Oberamterihter Bauer. Beröffentliht durch Gerichtsschreiber Gntreß. [50360] Uufgebot. Der Direktor Wilhelm Gusovius hier- selbst, als Pfleger des Nachlasses des am 31. Juli 1913 zu Undenau verstorbenen MNittergutsbesißers Marx Nogalla, hat das Autgebotsversahren zum Zwecke der Aus- schließung von Nachlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden deshalb auf- gefordert, lhre Forderungen gegen den Nogallashen Nachlaß spätestens in dem auf den 31. Oktober 19183 vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 4, anbes raumten Uufgebotstermin bei diesem Gericht

anzumelden. Die Anmeldung hat die An- gabe des Gegenstandes uad dea Sk der Forderung zu enthalten; Beweisstüke: sind in Urschrift oder in Abschrift beizu- fügen. Die Nachlaßgläubiger; welche fich nicßt melden, können, unbeshadèt des Rechts; vor

K

den Verbindlichkeiten-aus Pflichtteilsrechten Vermächtnissen und Auflagen E Ae ju ra von 0 Erben ‘nur insowxit / esriedigung verlangen, , ‘als /f

Befriedigung der nicht L Cer Gläubiger noch ein“ Uebershuß ergibt. Die Gläubiger aus Vermächtnissen und Auflagen fowte diejenigen Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt haftet, werden durch das Aufgebot nicht betroffen.

Gilgenburg, den 14. August 1913. Köntal. Amtsgericht.

[090512] Bekanntmachung.

Ueber den Nachlaß des tm 11. April

( C | t Y 1912 zu Tannenhof he Lüttringhausen

A A Gu BRE M La E A "O, e V s S

E t E

E Et E

Dr Ae E