1913 / 202 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_ Zweite Beilage 150250] Oeffentliche Zustellung. wird dieser Auszuz der Klage bekannt , urteilen, an die Klägerin L S Antrage: Ben 67 Feen rer zunil Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsan ei e! sche zeiger,

verstorbenen Lehrers David Hassenpfiug D Chef Bendi Ç [l <t fünf vom V1 dert Zinte < w Ö is i Nachlaßverwc [tung angeordnet. Die Chefrau Dendine Janna Juliane | gema. Fl om QUnIdet 3 en E 2 ; j ix vorläufi ) 9 t Vie tachlaßver waltung geo - f a C S uri, den 25. August 1913. zen 1ber 1912 zu zahlen. Zur mlindlichen } au wird das réeil e, ed Ber: V 202, U U) g Zur mun en Derso /T- 4 Ls i | 4 | y

Zum Nadchlaßverwalter ijt der Lehrer | Simonsen, geb. Knudsen, in Flenéburg, \Hrei strei : f

“TteDres. er Gerichts\{reiber Berhandlung des Rechtsstreits wird der | stre>bar erklär. : J

älteDres Der Gerichts\chreiber g hte Rechtöstreits wird der Be- Go SFeutli : / \ ) S »>. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossen\chaften

p en Î C1 h 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. é i g DÉPN AcMITSanmwaiten.

Königl. Amtsgericht. flagt gegen ihren Ebeinann den Arbeiter | 1-35 off ; t E L C D | O c : L —— fi lagt geaen breag Simousen, jeyt unbe- |\* Der Oeffentliche Zustellung. in Berlin C., Neue Friedrihstraße u Dortmund auf den 10. Oktober LdLa, L Aifcbote Mett 1nd FundiäSon Qui [50268] Vekanutmachung. n A1 halts, früher in l 8bur Dec Kaufmann Adolph E ubert in Zimmer Nr. 167/169, I Stoc>werk, auf Vormittags D Uhr, Zimmer r. 86, ?, Aufgebote, Berluit- und Fundsachen, Zustellunge H Dur Aus\{lußurteil “vom 18. August tan E e (: 67 N S B. G. B Berlin - Wilmersdorf, Württembergische- den 29. November | 1923 Vor- | geladen. } Si L Verdingungen A E 191 (l dee Pipeticeniri/ bon 18 BE| mk Lem Arti, Be Che der Parte |Jusheas Sd) «ProefbevolmäGtgte: |mitags 10 Uhr, gele, g Der lGaniehreider des. Königlid U tober 1890 über die im Grundbuc) von | ite : Zef c hon | Dultizral SMoNIe Dre C - | Berlin, den 19. August 1913. Bu>, Gerichtsshreiber dcA- NLngticen Tondern Band V Bait Me 54 in Ab Li A E ben Beklagten E A M ain Dito 9 ALaL frühe Der E, En elbe de Königlichen Amtsgerichts. S teilung TIT unter Sir. ür den Kauf- | {7 Aa u indli S R e gas L TAmis Berlin-Mitte. Abteilung 29. | 5,0941: fet i L Sesuvtt Tie in Hamburg einge: ladet den Beklagten breit vor die in Berlin, Greifswalderitraße do, jeyt un, Ciauiaiaes Berlin Mitte. Abteilung 29 [50415] Oeffentliche Bun Shröder f Y Aufgebote V [ AQTD, Vormittags 93 Uhr, mit der | erfolgte Bestellung einen Paletot i E tragenen 1400 F Jur fraftlos erflârt | T1. Zivilkammer tes Königlichen Gaád- berannten R n 1913 über 7000 46, R Oeffentliche Zust eAunN. : gdbra Prozeßbevollmächtigter: ‘Rechts- M Ä , HCT ust- U, Ste d A ing Msi bei diesem | Wert von 50 E pa L Fett m S L 47531 47605 47672 47675 47780 47807 47830 47846 47896 47 “Sond den 19. August 1913 s Flentburg au) n Boe, fällig am 30. Juni 1913, mit dem An- Berlin B eriedrichfir bÓ, Projeßibevoll- anwalt Mehliß P. Gen M Fundsachen, Zustellungen Prozeßbevollmächtigten Gee iu Ms. Atedes ares E habe, mit dem | 19460 19681 19777 19976 19994 50047 L O f 19082 40157 10419 R, Den L É 5, Nove S, e | rage, die Befi s Gesamtsuldner | mächtigter: Q 4 in (den Bergmann Pau unm, früher 18 N b S 9 - : ‘age, dur< vorläufig vollstre>b Ua ZuDOL #91 ({ 4996 49994 50047 50124 50141 50347 RNÍOR. A Zas Königliches Amtsgericht. mittag ; L N irage, die Beklagten als Gesamtid: mächtigter:" Rechtsanwalt Kallmann in | den Dérs F g aumburga.G., den 21. Auguit 1912. | Urjeil" für 2 S TSSTIO BAIGA BODES De I DIDDE f 51628 d1862 52902 5298 tg gs 9 Uhr, mit der Aufforderung, | ur Zahlung ven 7000 h nebst 6/0 | Berlin, Yordstr. 76, klagt gege Ci C Helbra jeut unbetannten Aufenthalt® U ergl D ; s . | Urteil für Recht zu erkennen: Der Be- | 53150 5316: 90722 50889 51305 51311 513: 1383 51628 51869 : » 90999 S Ee 5 ; T L R cen 7000 6 nel /o| B V ; en den Herrn | Detdra, nbe ] / . . Der Gerichtsschreiber flaate sei fostenfälli : Der BVe- | 93150 53163 53663 5367 "d 91380 91628 91862 52902 52 50430 Oeffeutliche Zustellun i id dur) einen bct diesem Gerichte zuge- S i sel r Œ, Ti 1913 ie 59,75 Q T IEEe De ag! geg y den Y S *ehau tung, da ter Beklagte L h R Ft s Lag E kostenfälli \{uldi i 005 99619. 2902 2980 [ Die Kellnerin Martha Gertrud Schöne, lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- sen deatosten zu verictalen: Der Kläger Jose Meme, oblenz 6. Rh: R T icfltändiges oie, und Schlaf- 0422] Oeffentliche Zustellung. des Koma en D gen Kläger restlih 40 M 5s Ea “nebst 40% 206 373 L : ard BOY Fraues 408 M geb. Sqhmiedel, in Zittau i. Sa,, Prozeß- mächtigten veitreten zu lassen. a4 ladet ten Beklagten zu 3_ zur münd- Zuf Seunb der Bekauvtina dak ibr der geld schulde, mit dem Antrage, den Be- _Der Verwalter tm Konkurse über das [50413] Oeffentliche Zustellung. Den hieraus seit 1. April 1906 zu be-| 1231 13 5 1317 E 719 789 796 : 808-893 * 908 “1089 1999 bevollmächtigter : Rechtsanwalt Oberjuitiz- Fleusburg, den 16. August 1913. lichen Verhandiung des Nechts\treits vor | Beklagte für den im I hre 1913 ge- flagten zur Zahlung von 89 Neunund- Fermögen der Frieda Herold in Erfurt Die AktiengesellsGafr Kwile>i Poto>i Nets Zur mündlichen Verhandlung des | 2481 2699 2845 3175 3647 3664 3848 4010 4099 41ze 2036 2117 bevollmächtigter eitgatalt L ns Gerichtsschreiber lichen Vexhandlung del inbelosachen des Gas A m Le crifaufpiis a&tiia —- Matt nebst 4°/0 Zinsen feit aufmann Adolf Hilpert in Erfurt, Pro- & Co. in Posen, Wilhelmsplaß Nr. 3 Ee wird der Beklagte vor das | 4664 4885 tf 9179 3647 3664 3848 4010 4099 4150 Zes 114 Fleisher Emil Nobert Schöne, früher in des Königlichen Landgerichts. Königlichen Landaerihts 1 in_ Berlin, <ulde mit Ci, Mlraus auf fosten- | dem 1. Juli 1913 zu verurteilen und die ¡jbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Prozeßbevollmächtigter : Rehtsanwalt Dr. öniglihe Amtsgericht Stuttgart Stadt, | 6061 6344 6479 Be a ies E O 5665 5729 5848 Zittau, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit| I Neue Friedridstraße 16/17, 11. Sto>werk vilichti( nd vorl a vollstre>bare V Kosten des Rechtssireits, einschließli der Femmler in Erfurt, klagt gegen die Frau Kolszewski in Posen, klagt im Wechsel- Justizgebäude, Urbanstraße 18, auf Diens- | 8070 S174 3ST 8407 8632 BTRb 8789 WoIS T 7693 800: S014 dem Antrage, auf Grund von $ 1567? [50251] Oeffentliche Zustelluug. 2: 7880, auf den 28. Oktob , | pflichtige und vorläufig vollstrectvare D | des anaegangenen Arrestverfahrens, zu Johanna Schmidt, geborene Be prozesse gegen 1)den Zahnarzt A 100, Ven DL, Qlidbes BBLS, G 9642 9703 9849 10029 10233 10243 10246 1036, 9015 9050 9116 9386 Se u Ebe ber on d 1967| Hie Ehefrau Henriette Ratajczak, geb. Junimes a A0: itvr Ai urteilung des Beklagten zur Zahlung ven ads Jor tit für vorläufig voll Den Ehemann, ftüber in E e Fowsfi, früher in E mittags 87 Uhr, in Saal 55 L, E 9703 9849 10029 10233 10243 10246 10364 f oe 9116 9586 B. GBs, die, Che der Pa in bu | Mie, in Neusalt an der Der, Pioieh: | des S, Marmittags Ao E Bel E ad 4% Zinken 0E Age tragen und d efaren. Zur mündlichen unter der Behauptung, daß 2e Qr | bekannten Aufentbalts, 2) ' ¿evt un-| Stuttgart, den 25. August 1913. E a a A Ne Tee Tos 4E E ev ' c ° o - . C1173 G Z DI | uy - A o . J 111/44 “. Ei “G t ; 7 Sov S De 5 r L - z e d . R E d: L L: . " , S Ou G0 L Ô 3 33 T 3497 2 4 I Zo E eOUD 232 zur mündlichen Verhandlung des Rechts, | bevollmächtigter : Justizrat Dr. Krimte in | diesem Gerichte zugelassenen Nectsanwalt | des Rechtsstreits wird der Bcklagte vor Verhandlung des Rechte tres O v (I Se AON Herold in L F A. Witkowski in Posen, Wilhelm- Aa Giaite Su des Königlichen | 14025 14097 14400 14941 E r E 13504 13511 13657 13811 13973 Amtsgeni>t s 12 un 3 für 105,40 «6 | straße, unter der Behauptung, daß die g uttgart Stadt. 16074 16193 16219 16247 16428 16470 2E s TOZEO. 9A: LOOPT 1091 219 102 8 16470 16548 16679 16791 16860 16958 17010 18111 18230

itreits vor die 2 Zivilkammer des König- Verden, klagt gegen thren Chemann, den | 418 Prozeßbevollmächtigten vertreten zu König Á i Berlin | Bellagle vor hen D6 “Dres lien Landgerichts zu Baußen auf den Arbeiter Stanislaus Ratajczak, zulegt in ine Zum d dir öffentlichen u M MROE A s E in Eisleben auf den 30. Or-ober 1913, d er af profeslierien Wehsel vom 27. Februar | 9 E lihen Landger 13, Vormitiags Blumenthal, jeyt unbekannten Aufenthalts, | {ellung wird dieser Auëzug der Klage be- Neu & E i uf * L, Ot: | Vormittags 9 Uhr geladen, Die Sache desen Betrag schuldig geblieben set, mit | Protestierten Wechsel vom 27. Februar 18308 18316 H 17281 17473 17599 17636 17791 17815 18088 ¿10 Uhr, mit der Aufforderung, h | auf Grund des Z_ 1564 B. G.-B. mik | kannt gemacht. Aktenzeichen : 48. P 101.13; L TOLÀ "Rie S 91 Uhr, ist zur Feriensache erflärt. dmn Antrage : 1) die beklagte Ebefrau 1913 über 450 #, zaÿlbar am 27. Mai 9) Verkäufe Ner ad f1 19613 19625 1926 S 18792 18819 18910 19157 19196 19202 19227 19: durch einen bei dicsem Gerichte zugelassenen | dem Antrage aus Scheidung der Ehe und | Serlin, den 19. August 1913. A Nr 1592/4, 1 Ste, V etat "| Eisleben den 23. August 1913, fstenpflihtig zur Zahlung von 85,40 46 1913, und zwar der Beklagte zu 1 als , Þ } mgen, 920749 20960 E E 19772 19881 19906 19986 20021 20210 20310 2050 E Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten Sculdigerklärung des Beklagten. Die Gaul, Gerichts\reiber Bi van 21 August 1913. de Der Eerichts\chreibe? bst 4 0/0 Zinsen seit dem Tage der Klage- | Afzeptant, die Beklagte zu 2 als Aus- Verdingungen 22 29488 22613 i +1389 21720 21865 22034 22064 92199 22266 ien E: ite / e A E Sager pa mia ¿g Saul, Geritösdhreihe A A 1 Mak: des Königlichen Amtsgerichts. aue e 2 den beklagten E und Girantin, der Klägerin die | [50350] gingen 2. S S e e A Saa S ANILO 23840 23904 24045 augen, den 22. Augull 19 D chen Berhandu! 8 MNedgtöltreils M E is f E Ei E E MELD : ——— Chema uldun éer Z i e<lellsumme von 45 s ; s j S A 24705 24883 25077 25135 25177 925312 2537. 4 Der Gerichtsschreiber ; die erste Zivilkammer des Königlichen | [50521] Oeffentliche Zustellung. lichen Amtsgerichts Berlin-Miltte. Abt. 32. [50416] Oeffeutliche ZusteLung. jre>ung in das cadiiro ie t Os und 8,30 M O UR lut De A E Verdingung vou frischen Kartoffeln. E E 8 25751 25776 25810 25859 56116 30 tee E eft des Königlichen Landgerichts. Landgerichts in Verden auf den Ls No-| Die Witwe Auguste Haase, geb. Neu- [50417] Oeffentiiche Zustellung. Der Landwirt Adolf, O n Der (hefrau zu verurteilen, 3) das Urteil für mit dem Antrage, die Beklagten als Ge- 191 ; Vormittags A Uhr- soll der 19 x Bch emt, event “Ros S ber L913, Vormittags 93 Uhr, | be>er, In Charlottcaburg, Kantitraße 52, | S. Moncormeister Karl Bi heim, vertreten dur die Deutsche Mittel: Wuliufig vollstredbar zu erklär im bie Klägerin 450 14 ne crabedari an Nartofeln se E [50522] Oeffentliche Zustellung. mit der Aufforderung, éinen bet dem | Prozeßbevollmächtigter : Nechtsanwalt Dr. | g Der Mepgermeiter Karl Biallas in \tandskasse in Posen Gesellshaft mit de- mündlichen Barkbersbiung des Rechts Zur an die Klägerin L verurteilen, | Friedensbedarf an Kartoffeln 9e g Je 1913 n. St. ab gleichzeitig mit der Gintófin a a A E : L: H Le : Ik & «ili , Lee L D“ L z f . A Wan 20evo n e er: ç ed so. S â ! 2e u nan E « ) i: D É ¿ 1 « F: . e T s : E tese j lligen Zins Moral Auna Ad A itel L Nie Ande De Anwalt | Martin Hannes in Berlin, Charlotien- Wanne, Prozeßbevo er i geyen | ihränkter Haftung, klagt Fo m Eich ntegerich Berpandlung des Nebisstreits | Zinsen seit bem 27. Mai 1913 und 830 | bie, Zeit vor T Rent E g E O mächtigter: Rechtsanwalt Stevpe S bestellen. Zum Zwe>e der dffent- straße De flagt gegen den Instrumenten- | en Schachtmeister Milosch Graoraz leute Landwirt „BHes Wilhelm Eich Amtsgericht in Erfurt, Zimmer Nr. 78, | Welhselunkosten zu zahlen, auh das Urteil 31 eit E S O O i Deutschla: R Berlin W. 9, Pot itr. 132, klagt lichen Zustellung wird dieser Auszug der macher Ernst Winkelmaun, früher in |(u@ Gracowaz), früher in Wanne städt und Elisabeth geb. Kießmann, verw. uf den L. November 1913, Vor- für vorläufig vollstre>bar zu erklären A O ter Direction ade: elen Sie f | n ctans 2s maer Crust Winkelmann, frder (j! | (aud) Grachowa: 1 L M lf: 0 Folg unbetannten Se gu] Ge Page N s geladen. Die Sache ist | Die Klägerin ladet den Beklagten zu 9 dr oa Ca werden. : bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berli ße 3, jeßt un luf- | L Athauptung, daß dem Kläger ein Än- l! Kerienfache erklärt. Die éffentlid zur mündlichen Berhandl Rechts 2 über die Leferungen enthalt i der 9 c i; E | Je Verhandlung des Nechts- / nähere An- bei dem Bankhause S Bleichrö i / Bankhc s öder in Berlin ,

gegen ihren Ehemann, den Ingenieur Verden, den 22 August 1913 Gartenhaus 11, jeßt unbekannten Aufent- Tt6 ; f N , 22. AUGUIT 1210 L N N L enthalts, unter der Behauptun 1m | 7 : r at G KTIT M ) ; j i E nthalts, unter d ehauvtung, daß ihm \pru< auf Auflassung des Grundstücks ustellung der Klage ist bewilliat. streits vor das Königlihe Amtsgericht in M ‘pet hags Lieferungen enthalten bet der Norddeutschen B n H u ei der unterzeihneten Marine- E ank i amburg,

Fobannes Moriz in Oberhausen bestelit. Prozeßbevollmächtigte : Rechtsanw streitt N 18. a ) Beklagte vor das Königliße Amts- handlung des und Invaliditäts- 2c.

Anzeigenpreis F ; - Met 9 i etitléo zeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 , 10. Ener tiA “F L . Verschiedene Bekanntmachungen.

ust 1913. 4, Verlosung 2c. von Wertpapieren 7 gor V Frotafli e . E 5, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften

s 3. August 1913. | Christians u. Leonhardi in Flensburg, des Königlichen Landgerichts. ónt gericht i Oberhausen, den 18. August tan S e ———— —— ger!:<t in Berlin-Mitte, Abteilung 29, | klagte vor das Köntalide Amtsgericht in 1. Unterjuungsfachen

Paul Pleitz, früher in Berlin-Schöneberg Der Gerichts)creiber Lalts, in den Aften 32. O. 346. 13, mii : a i 3, ihe 1E g, reib alts, in den 4 1e. 02, Vi 346. 18; mil | aat Á CœŒA H gj9 Tief C - E 6, jeyt r e Ben des Königlichen Landgerichts. dem Anirage, den Beklagten durch gegen D etladier L i ne 09 Bergheim Band 11 Blatt Nr. 27 gegen die Erfurt, den 19. August 1913. Posen, Müblenstraße 1 a, Zimmer Nr. 50, |; bei i enth; in den Allen 7. M, S L] a5 Sicherheitsleistung vorläufig voUstre>bares | 569 6 D o Beklagten zustehe, mit dem Antrage, die Der Gerichts\<reib auf den 28. Oktober E E Sine aus S as mit dem ‘Antrage, die Che der Parteten | [50237] Urteil Tostenpflichtig zu verurteilen, an die O 6 E O O Beklagten foslenpflichtig zu verurteilen des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 12. | mittags 9 Uhr g A L können fie gegen Einsendung vo ; 60 r in 3 A ia zu s>eiden und den Beklagten für allein | Oeffentliche Zustellung. 18 C 136/13. | Qlägerin S c nebít 49% Zi G 7 [des vorausgegargenen Arrestverfahrens den Del L O Ge al ded L )en Am Ï ¿12e e ' + Zum Zwece der öffent- | har v Bres g von 60 4 in | in Mark zum festen K T : S ; \{uldig an der Scheidung zu erklären. Die} Die R Klara Helene Else E ai 1906 N Dei N E Ges as [d a E E dr iste in bas Grundbu bes Grund ch S Ee BUsselUng, lane befannt gemadt E Angebote find untersdhrieben, portofre ernfolg tun Gebura denten Blan Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | Sacher in Dresden, vertreken dur< den | [adet den Beklagten zur mündlichen Ver- ae Zahlung 1) En 969,60 # | 478 Bergheim Blatt Nr. 27 eingetragen Ler Geflügelmäster Gustav Meyn i Posen, den 21 t 1913 und verschlossen bis zum Ver! I E A Mor aneoe Sprgeicuns Lui en ist, müssen mit simtlichen ne lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die Vormund, Direktor Meding in Dresden, | handlung des Rechtsstreits vor die nebst 49/6 Zinsen feit dem 1. Januar 1913, | wird. Zur mündlichen Verhandlung des Jarbsen, Prozeßbevollmächtigter: Rechts: * Det De: SitDise ¡ilpunkte an die unt ichnet E O Mit dem 1 ‘November 1913 n. St. hört 7. Zivilkammer des Königlichen Land- Prozeßbevollmächtigter : Nechtsanwalt Dr. zwanzigste Zivilkammer des Knit sichen 2) von 39/25 b entítandener Kosten des Rechtss\treits werden die Beklagten Vor das nwalt Hahne in Hannover klagt e E d 8 Toni Pa ta mit der äußeren Aufs ne e Intendantur die Verzinsung der ausgelosten Obli E z if dem L. November 1913 nl. St. bört gerihts 11 in Berlin SW. 11, Hallesches | Wüstner in Frankfurt a. Main, klagt gegen | L O ichts T E es voraufgegangenen Arrestverfahrens. Aud U A aniteritt E U ben m Geflügelmastviehanst [tab gt gegen es Königlichen Amt3gerichts. die Lief ; U rift „Angebot auf Bon den vor den 1. A gattonen auf. Üfer 29—31, Zimmer Nr. 40, auf den | den Reisenden Willy aiser, früher zu | Ufer 29/31, i in Berlin Va O | beantragt er, dem Beklagten die Kosten des | Königliche AmtögeriG F Bormittags n Kleist, früber i Ra lorelger e [504021] O ; C E I oNS Par std dié nadsstehend L. ZTugust L913 n. St. ausgelosten Obligati 23. Januar 1914, Vormittags Frankfurt a N jeßt mit ’inbefanntem i L dis M L C aan Verfahrens aufzuerlegen und das Urteil 2 odd e 1018, Goa efannten Aufenthalts, iee E au Der Sre Cbandlee Bs ee bst Wie E Ur len. worden : O E S eingereicht 2 mi p nittags | ja U 14 unbekannte i h 3, Vi Verfahrens a S L 9) Ahr, eladen. : tar De a: Der E C riedri Herbst I. A en, den 21. August 1913, i ? L Uer Waffers, Buen L | Men f B r L M (20 U gle: Galle Rene (Line e Medea l R e Maid a B O dem gedalten Geri uge" eenilichen | Franziska Gertrud Sather 2 ote R Len Zum Nee dor | Verhandlung des Nects\treits wird der H ÓE Der Geri Anntsgerichts m Antrage, den Beklagten kostenpfli mit egen den Deleih L irhhain, flagt Ci Fleischverdingung. 65915 66036 66370 67014 67115 67147 65304 65479 65775 65841 65843 65859 ja bestellen. Sum Awos der Der ege Franziófa Gertrud Se n rngniezei N L O, Beklagte E bas Königliche Amtsgericht | E S e g, R En s O idhtig S Vobia gei: 24 E S 10189, Vocraiitnos, A0. Fppietabee 68154 68239 68302 68356 68563 68573 R S Sly 67838 67878 67986 bekannt gema@t. geshlehtlih beigewohnt hat, mit dem An- | der Klage befannt gema zt zug | jn Bochum auf den 11. November | [50429] Oeffeutli<e ZuBeBtg- % Zinsen seit Zustellung der Kl als Miterben des Weißbind inrich bedarf an frisc nel ationen zu 2500 Francs. S7 es , o S c A T 44 2 N; SYZ : í 5 af V a G en des Wei Æ i D C: r P ) F Obligationen - y 6 Berlin, M A E T L ey E E Berlin, den 21. August 1913, L Vormittags 9 Uhr, unmer e E Altiengele O eevole M My gegen Siderheits- seine A Grund der Schuld Shweinefleisd sowie Sthweinehmal fir 50272 22490 S696 8714 56716 L D B00 BEN 56110 96362 teinke, Geriht8]reiver ab bis zum 7. Februar 1929 zu threm Remvel, Gerichtsschreiber geladen. is z - 3, Proze egNts tung für vorläufig vollstre>o eine vom 24. 3. 1899 De \ | die i Rat S l alz für | 29272 99490 55696 55714 55775 5595 A S C 0E d 982 55023 eir j X e S npel, t de i : Ae Ss Hung TUE Box ar zu er- . 1899 und 12. 12. 1910 | die in Wilhelmshav? ie 1 SIb SGSIS BCSTE SOGBE SEYEO EZREL Ca 22008. 00061 56110 66088 06 des Königlichen Landgerichts IL. Unter fue Zoe N S fi des Königlichen Landgerichts I. a Gi hen 22 Un ace mädtigter: der Nehm E ict s e EIE iger ladet den Beklagten ui Zang Po a. 24,50 A und 5 9/6 | oder bei E, N 2 VE E 6408 O 56859 56884 569532 57005 n ; N s Es 50249 y he 2 é die sauig gewele eLrage ¡0/0 50941" e T EO Lie De , L: 71 7 j WETC, gier: N Ats 8 hen Verhandlung des Rechts- | 2 ten, Die 1er dem 1. 9.1910 rüdständig | oder Ñ f rten | 9 (49 0069 95099 9890 58870 98926 98939 989: ZGAs eda ZIEEE DLES R [See N S Maul Ieptuer ferner fällig werdenden in vierteljährlichen, [50241] Oeffentliche Zustellung. / _Geritsshreiber j Schmidt, früher in Gera, jeßt „unbe- eits vor die ITI. Aibilkammer des arie, sind, b. 59,00 46 und S R UB E A Polen Aires Sciffe, 99459 59808 60201 60211 60339 60429 E04 A 98982 99097 59285 59286 Lnna geborene Klatte, in Eitel Kurfünsten- | A 8./2., 8./5, 8./8. und 8./11. j. Jahres Der Profefor Dr. Ludwig Stein în des Königlichen Amtsgerichts. kannten Aufenthalts, Streitgegenstand: Fen Landgerichts in Hannover auf den seit dem 1 9. 1911 rüd>itändig sind. | lihen Marine die Zeit Ver Ge, 1990 62130 62313 69394 -102: GrB0s 61341 61436 61677 61736 61766 61809 l raße Prozeßbevollmächtigter: Rechtsan- | äb gei Vorauszahlungen von je 69 6 | Berlin, Lupow-Mes Le Prozeßbevollmäd | [50238] Oeffentliche Zuftellung. 853,02 „G Forderun, M Me Rer ME Eee ie E CRTEMAe Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- | tober 1913 bis 31, März 1914 zu ver: D R o E E 62726 2807 03046 68526 walt Kuhlemann in Bochum, flagt gegen | Und die O Ves Mee tragen. tigte: Rechiganwäle Iuftgr in W, 6, Der Reatner Johanu Kurscheidt in behauptet, der Beg L Uhr, mit ber Aufforderung, einen bei D e 0 der Beklagte vor das änderlichen oder “Aiita Preisen in ver- | 63782 63800 63841 63068 63978 64070 64593 64681 A E ¡hren Ghemana, früher in Ci>el, jeßt Der Béllagte wid ux men ichen Ber- | Sz erstraße 70, flag ju Derain 2: | Beuel klagt gegen den Kaufmann C. Jac. | L L E N L ar M L ccimte zuceiallinen Av e S O uo A oder in je 5 Losen dffentlich v dungen | 27019 27070 27 7509 20e 29112 28200 ' eflagte 1 zur 1 d er- Sügersiraße 07 Agat gegen 1) die Frau V den t auf seine vorherigen Bestellungen (Geraer alt zu bestell s "Cr auf d 8 N erg je 5 Losen öffentlich verdungen 27019 27070 27424 27509 27 Io : Francs. N Aufenthalts, ale L M bandlung des Rechtsstreits vor das König Verteub Praus B L Brenuer, früher in Bonn, jetzt ohne be- | = ; om s aíztel fäaufli Jur zin uin Zwede der öffent cs E Le gs S rae N 2947 2956 29726 29793 29801 20868 2 | : , ; j f t st, geb. Eger, zu Schône- - 2 Stadtbier chne ein Zahlungsziel käuflih Wien Zustellu i j mittags 10 e ; ; 29208 29383 29476 29536 29726 29753 ¿009 28408 28504 28636 291 hauptung, daß dieser sie mißhandelt und liche Amtsaeriht zu Frantiur, Main auf | for Martin Lutherstraße 20, jeß fannten Wohn- und Aufentbalfsort, unter | Sriefer R oe L E ng wird dieser Auszug der g Uhr, geladen. Die Lieferunasbedi 10434 30666 30669 30680 30818 SOARE SLIO7 SIIBE SIRTS 30201 30337 / ( : c g, Martin Luthersiraße 20, jeßt unbe- (5 geliefert und übergeben erhalten. Er habe Mage bekannt <t R 23 \ | E E O10 31627 31664 21840, SISOL 2D 7 31126 31313 31459 31562 31978 böslid verlassen habe, mit dem Antrage auf ten 23. Oktober 918, Vormittags enten Aufenthalts, 2) deren Ghemann der Behauptung, daß der Beklagte ihm bish die Forderu? its be J it gemacht. Rauschenberg, den 23 August 1913. | unserm Geschäftszi f S E E 30855 30885 31107 31136 31313 31459 2156 30337 : n habe, mi trage : 99 be gebe Dee alts, 2 j A zie 1m | bisher auf d de ¡its bezahlt, Wvannover, den 16. 2 12 D i Beel E äftszimmer 40 zur Einsicht | 21612 51627 31654 31841 31894 : O Do oe S Ehescheidung. Sie ladet ihn zur mündlichen 9 Uhr, Zimmer 129 des Haupigebäudes, [4 L eren Chemann, | ¿ls Resibetrag cines baren Darlehns und Sher aus HIE VSLLeruns E vaten E r, den 16. August 1913. ver Gerichtsfhreiber aus; auh können fi Wt 32957 32999 33048 33134 33189 33811 33479 33606 33980 2 32581 32690 n zu jen A aden E ede Le MentliGen den Kaufmann, früheren Polizeileutnant |* L s ¿ens Und | wohl aber die Schuld in der eingeklagten Der Geri i des Königli S art E en sie gegen vorherige | 22957 32992 33048 33134 33189 33311 3347 92019 92330 32402 32981 326 Verhandlung des Rechtsstreits por e Zustellung Vie Me Nuszug der Klage Johannes Praust zu Schöneberg, Martin an ilde mit E A A Ebaigliches Höhe scriftlih anerkannt und Zahluug des Porta li E bei Eto r s ina ante A fie A E A L E: 34342 34409 34413 34427 34619 34602 34697 e 10s / ntrage: © gade Die Klägerin erhebt deshalb , [50423] Oeffentli c nterzeichneten Marineintendantur bezogen | 24965 35074 35128 3513! 35954 35331 3561 ve0Tv 24692 94697. 34700 3470: g <e Zustell zog 139 34 Zustellung. werden. 94909 J9UN4 JoL25 99199 39204 39331 39610 35924 35! 9% L E 36378 36430 36473 36607 99924 99944 36094 36297 36360

31 L E L 8 D talt nd - C c N E ç Zivilkammer 4 des Köntglichen Land- bekannt gema. Autherstraße 20, jegt unbekannten Auf- Amtsgeriht wolle den Beklagten ver- on S ie Bekl Der Wilh ) ) S age und beantragt: Den Be agten W114 Fe er Wilhelm Theurer ; ; N 36630 36845 27115 27120 27 e ( | Oef utliche Zustellung. Th , Schneidermeister Angebote find portofret, unterschrieben 37401 37439 37464 37704 70 A Nes e E 37160. 37173 3784 37858 7941 38104 38320 38430 38669 38690 38706 38797 U D [V1 « (97

gerichts in Bochum auf den SS. No- i 2 L tbalts, 3) die Grundstüde bege Gerl Fraukfurt a. M , den 18. August 1913, | enryaut, 9) Be rundstü>éerwerbêgesell- j Sen Betrag von 96,75 age und ; ert , vember I O 9 E Der Gerichtsschreiber haft Nord-West G. m. b. H., früber zu n S den O s e fostenvflichtig za verurteilen, an Klägerin WDie Gewerfshaft Hardenberg in Arle in Stuttgart, Prozeßbevollmächtigte : | und verschlossen bi : Zimmer 39, mit der Aufforderung, h »ntolihen Amtsgert or+ 18 | Neukölln, Glasowstraße 68, dann in Berlin- zu zahlen, 2) dem Beklagten die Kosten | $53 02 6 nebst 49/6 Zinsen seit 15. Aug!!! F mit Ve I C TENNEXS M Ie Meecitöanwvälte Dr, „Gunz htigte : | und verschlossen bis zum Verdingungazeit- | 95812 39060 39093 39256 393 ; durch einen bei diesem Gerichte zugelassenen des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 18. Ss bera, Marti Lutk straße 20 des “Rechtsstreits sowie diejenigen des O 11e /o sen | l e 4 mit Verwaltungsfiß in Hannover, | Ham älte Dr. Gunzenhauser und | punkt an die unterzeichnete J gungfzeit 10706 060 39093 39256 39341 40011 40015 40211 40261 40262 4036 Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten | [5,0240 f a S S S öneberg, Martin Luther raße 20, ver | ygraufgegangenen Ae b Vertre - auf 1913 zu zahlen und das Urteil gegen MFtreten dur den Grubenvorstands, | & ammelehle daselbst, flagt gegen den ledigen | unter der uße eir e Intendantur | (V0 40716 40751 40779 40821 40875 40912 41028 41063 40262 40369 40419 L: S [50240] OeffenttiGs B i tr Ub : treten 1A e At H Es zuerlegen, 3) das zu erlassende Urteil für ee E. vorläufig volle genden Recht3anwalt Dr. Aue in a Albert Heidinger, mit unbe- hann A g dl „Ver- U 41739 41747 41771 41801 41872 41908 419922 E 41081 41133 41424 is E S Ga Der Kausmann Willy Danehl in Lübeck, | evenda, 16 zu Berlin W. 30, Nollenvorf- L S 5 stre>bar zu erkläre. Sie ladet den Df ldeshei D Í : L anntem Aufenthalt abwe| feA P ea auf Lieferung von | 42981 43074 43365 436 „LOUL ÆLO(2 ALIUO AL9Z2 4212 42247 42263 4258 99 Mi ] E : L En DOT Tftredbar ; / J esheim, Kl ) è abwesend, e Í G R iz » 43644 43646 4: ri E 3 42581 U O bele N Geriabts Fischergrube Nr. 84, Prozeßbevollmächtiate: firaße a der Behauptung, daß die Le E flagten zur mündlichen Verhandlung des Fe: RBtaanc lte A Stuart, unter der a n RLeNO as Le Schiffe in Wil- | 44186 44214 44239 14275 L N ss 2 R 43986 44038 44163 l Ier, L gertMts ar, - B S älte F. SFehling, Dr. Küs B q Fhefrau Pre : 1 ( XIerpanbiui 2: HTBIILE 5 ; _ 2ivilkc » es e H le . Flagto av ) S! nzurelchen. 948 45 ARORAS ARTNR ZN D E A2 J D ; s s schreiber des Königlichen Landgerichts. Rechtöanwälte E. Fehl Tat gege N aa Praust dur notari®® | wird der Beklagte vor das Königliche Netestrens vor e Zivilkammer d&® F in Hannover-Linden, klagt aegen den eklagte vom Kläger auf mit Zu-| Wilhelmshaven, im August 191: S ao Ito 120! 40141 ADAIL 40800 I I A E E M nddd:ataa dad mann und Dr. Cuwie tn LUbe , flagt gegen | vegtau igte Urfunte vom 9. Oktober 1912 | 9 ntsgeri@t in Bonn, Abteilung 2 Gemeinschaftlihen Landgerichts zu Gera Muimann Franz Veyrodt, früber | stimmung seines geseßlichen Vertreters Mari , im August 1913. 6002 46027 46120 46126 46456 46557 46709 46788 "501 459453 45945 45946 [50523] Oeffentliche Zustellung. den Kaufmann Friedrich O. Claussen, zu- ibre auf dem Grundstü>k der Beklagten Zimmer Nu, 28 auf den A0: Skiober (Neuß) auf den 18. November 1913, Wmover wohnhaft, je t alé E Ms E ¿arineintendantur. 47126 47180 47183 47198 47262 12899 42340 46788 46852 46924 47078 47110 In Sachen der Ehefrau Frieda Helbig, | lest in Berlin NW., Werftstraße 20 pt, | ¿U Z lastende Hypothekenforderung von | 913 Uovuiitta 18 9 Uhe. laden 7 | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Ffenthalts Billagten “lde d A E S S E E E S T N I E E E E T E T U N E T 47606 47713 47845 47863 47954 47963 47980 47590 47411 47435 47482 47597 geb. König, in Halle a. S., Bernhardy- jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der 20 000 sowie den Anspruch auf Heraus | Boun, den 18 l 1+ 1913 8 n. | rung, zu seiner Vertretung einen bei dem WMitung, daß Beklagt l er Dé- E E I I R R E E E CTE A RE T E D 400) 49812 48989 49038 49069 49187 ( 2e 47987 48260 48310 48493 48509 2 n DALE A! fbevollmäch- | Behauptung, taß die im Auftrage des abe des Hypothekenbriefes an den Kläger oun, den 18. Auzust 1d. dachte eri z N Anwalt Wi 6 Kuren de eklagter als Inhaber 49857 49873 49905 49906 5002] 50161 49279 49336 49499 49602 49724 4978: siraß2 11, Klägerin, Prozeßbevollmächh- | D uptung, day die 1m trage des [g ypothetendrieses an den K1ager Hermesdorff Aktuar, als Gerichts gedachten Gerichte zugelassenen nw 1 6 Kuren der klägerischen Gewerkschast 4 M. V 49857 49873 49905 49906 50021 50161 50176 50233 50286 9602 49724 497899» tigter: Rechtsanwalt Dr. Weisbe>er in | Claussen _dur< den Gerichtsvollzieher abgetreten habe, mit dem Antrag auf reiber des Könt iben Amts eridhts. zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Milihtet sei, der Klägerin 200 L a ) Verlosung A von Wertpapie 90478 50740 50963 51217 51288 51489 1746 JOADO 90286 50316 50338 50391 Cassel, gegen den Kaufmann Ernst Helbig, | Stender in Altona am 83. Januar 1913 kostenpflichtige und gegen Sicherheits- omas: id 9 * Zustellung wird dieser Auezug der Klage F: als Zubuße zu zahlen, wovo Tit Di L i E E ren. 92477 92989 93124 53125 53164 53224 53408 92007 92060 52090 52134 52312 früher in Hersfeld, jeßt unbekannten Auf- | bei dem Kaufmann Friedrih Martens in leistung vorläufig vollstre@bare Verurtei- (50428] Oeffentliche Zustellung. bekannt gema@t. ) fällig seien, T kein Antrage ie Bekanntmachungen über N era befinden si< aus\<ließli< JOER 224 909408 099444 93784 53805 53827 53839 f n Unteradbteilung 2.

enthalts, Beklagten, wegen Ehescheidung, | Ottensen gepfändeten Gegenstände jein s L S 8A 929 118 T

L | ; | n | lung der Beklagten, darein zu willigen, | Der Kaufmann Edgar Lennert in Berlin, | Gera, den 23. August 1918. i Beklagten dur< eventuell ge

hat die Klägerin gegen das Urteil der | Eigentum seten, mit dem Antrage auf daß der von der Steuerdeputation des Altonaersiraße 22, Prozeßbevollmächtigter: L. S) Peter B, Gerihis- Werbeitsleistung für vorläufig vollst T bar do e | A 3 2E 190 1208 168 180% 1977 2074 209 : 11. Zivilkammer Königlichen Landgerichts | Verurteilung zur Freigabe der gepfändeten Magistrats bei der Verwahrungstelle des Rechtsanwalt Justizrat Dr. Nosenbohm schreiber des Gemeinschaftlihen Landgerich® FKeflärendes Urteil fostenpflihti; U Vei Rumänische 4°, amortisierb ,| B E 20 208 22 B B00 E Hl: Seife, Mid Bndees j Bert lung : Fcigabe E Seele lien. Amigaeriits ‘Berlin Mitte | in Berlin, Potédamerstr. 66, klagt gegen [50420] O fentliche Zust sun tilen, der Klägerin 420 M (f ‘Buch, 50537 [ >10 Inner arc Rente Von 1396 2437 2996 2649 2663 2727 9843 3008 2079 2097 2161 2329 2429 dur das die Chescheidungsklage kosten- 1 Bücherschrank, 1 Klavier, 1 Spiegel im | unter 1B Nr. 13 629 hinterlegte Hy- | den Werner Avon, früher zu Wilmers- Ta cldytan Nbl Gi Ss ilhelm fen: vierhundertundzwanzi( Mark) 1 ebli e “Be ugust 1913 n. St. stattgebabten b4- Ver n A A E vflihtig abgeroiesen ist, Berufung einge- | Goldrahmen (Trumeau), | Aufsayschrank, pothekenbrief über 50000 # an den | dorf bei Berlin, Kaiser-Allee 220, jeßt Sau E l bit E bevoll- Zinsen auf 180 fdit vem 10. F N E bon B Caen 28 Bel! N 234 2008 5889 D098 2 00 1 E legt, mit dem Antrage, unter Aufhebung | 1 Flurgarderobe und einer Garnitur mit | Kläger ausgehändigt werde, und auf Ver- | unbekannten Aufenthalts, aus Grund der | Sbfiater: R or alt Dr. Peßold in ur 1912, auf 120 M seit 28 C S Gefamtnennbetrage von 734 500 Francs gezogen w den: snd folaende Se Le C Wo L B 20e U des angefohtenen Urteils nah dem Klage- | vuntem Bezug, bestchend aus Sofa und urteilung des beklagten Ehemanns Prault, Behauptung, daß der Beklagte als Akzoy- Gi pa D “x1 Era 1) Âe Witwe 1? und auf 120 seit 28 Met 1919 G4S55 GA92 a. 37 Obligationen zu 5000 Francs = 1050. u 6420 6457 6751 6950 7066 7150 7207 2106 NOSG L C g208 antrag zu erkennen. Termin zur münd- |9 Stühlen. Zur mündlichen Verhandlung | die Zwangsvollstreäung in das eingebrachte | tant ihm aus den beiden am 6. Mai 1913 ta Dn s einrich Bas, 9) die Miblen. Zur ailnbliGái Verbändluna E 4E Go 65231 65358 65445 65733 65922 66365 66408 66425 66471 1957 8090 8101 8253 8415 8623 8692 s60 8s 0047 M144 9341 Der | protesticrten, am 3. Mat 1913 T6 RTLSDN 8 Heltr D 2 Necht8\t : 7871 679 6791 66912 67179 67403 67489 67548 Sn E Es 9397 9422 9485 9506 03 9649 9777 98! 9928 9929 10088 271 e: aur 3, Mar 3 zahlbaren Taglöhnerin Anna Bach, beide zu Wberl- e<ts\treits wird der Beklagte vor | 67871 67914 67952 68940 a hr Zis A N 67604 67651 67812 67813 10311 10325 s 0 2 ne Ad: 9892 9928 9929 10088 10271 L r I a - )O L JOTU O) | 76: 31 04 t j al : 7 135 10 " A S : ( (H 459 11129 TEL97 »E TI40D: 11500 12839 12859 Altoua, den 21. August 1913. lihen Landgerichts IL in Berlin SW. 11, | und 3,40 4 ve te Ni iounkos L E | : 2 „_de gui ih g B 1, [und 9, verauslagte Rikambiounkosten | Fhemann der Beklagten zu 1 und Bat! Fo Justizgebäude, Volgersweg Nr. 1, | 55004 55019 55032 55101 55233 55319 55546 55611 557 16489 16010 16 6592 16649 lt 20 R S 0393/159938 15681 15739 15739. 15851 16082 16087 16271 16 l 2 é 21 6363 16397 Zimmer 57, mit der Aufforderung, einen 3. Mat 1913 und 18,80 4 Wechsel- adi > i ers i i 60012 , g D ) U t | von der städishen Sparkasle Gudentber0 Mi Der Gerichtsschreiber des 989(8 98666 98931 59005 59032 59095 59170 - 59232 19508 19549 19650 19756 19764 19939 39048 397 95 5! 59239 947 19192 19241 19312 19326 1943 8 Cn Loe 9430 19468

es Berhandlung über die Berufung M Nea e wird L E E A M S Hte zu dulden. N

ist auf den 6. November 1913, as Königliche Amtsgericht in Altona au Kläger ladet die Beklagten zu 1 und 2 | Wechseln vom 3. Februar 1913 über je a 2 rhei Vonigliche * in Han 92e E A RODAL+ VSODS 40908 D vor dem Königlichen den 17. November 19183, Vormittags zur mündli<en Verhandlung des Rechts- | 717,50 1 die Wechselsumme von zusammen D eet a uet Tee A ilung, 10e E O, 69251. j 8627 68637 68939 69062 |11564 11765 11774 11931 12004 12112 12155 12269 19 11351 Mittags A Uhr, vor dem Kn gliden 20 ide, e en T qefaben, jur m O 6 Zivilkammer des König» | 143 #6, ferner an Protestkosten 15,40 4 b E unve ann M "lz g E n 13, Vormittags LOUhr, Zi E T O b. 88 Obligationen zu 2500 Francs = 2025 (6 12868 13035 13082 13110 13268 13368 13373 4209 12420 12979 Zimmer 32, bestimmt. Zum Zwecke der „AuUgull - É L E ( chauptung, daß die Kläger für ein T „Zimmer 331, | 94005 54097 54128 54147 54464 54558 54998 54609 54687" SASTA 2483 lad 2A OTA TOZO L L 14608 14630 11837 16184 10024 1E 128 enn Zustellung wird dieser Ao I S Se H S un c den M E \{ulde, mit dem ae auf Zahlung | vex Beklagten zu 2 und 3, dem Gemeinde Slo>werk, geladen PRTTS5R015 5601 MCOME 55799 205A E O j S 09 195184 16324 15335 15380 act. ven Amtegerichts. ! i “von 1435 #4 nebst 6 %/0 Zi iten zu 2 und 3, dem Gemeinde W / : 56113-56215 56224 56255 56374 56425 56568. 06697 56812 56938 57028 57119 (17328 17329 17446 17249 17821 10009 100LÉ 16 11 T Berufuras\<rift bekannt gemacht cs Königlichen Amtsgeri ober ormittags hr, | von 1435 # nebst 6 °/0 Zinsen vom | diener Heinri Bach aus Obervors(üß- aunover, den 20. August 1913, 97229 57239 57369 57599 A 90429 90908 96697 956812 96938 57028 57119 17398 12008 16515 16592 16649 16778 16814 16844 16917 Ee A S A 7599 57614 57797 57923 57991 58248 58427 58496 58540 (328 17329 17446 17749 17824 17999 18040 18103 18121 18189 E Es O 90: L A S 2104 8236 18359

Cafsel, den 21. August 1913. [50425] Oeffentliche Zustellun M T Ko s alt 2: t g. Ô j \ kof Î el f e i M i Der Gerichtsschreiber des Königlichen Die Ebefrau des Zimmergesellen Johann bet dem gedachten Gerichte zugelassenen | unkosten. Der Kläger ladet den Be- | egebenes Darlehn von 550 4 s selbt M lichen Amtsgerichts. Abteilung 15. | 60012 60156 60230 60365 60396 60399 606: L ULIDS DALTO 09892, 19908 108 190 19756 19 Oberlandesgerichts. 11. Zivilsenat. Qznabebhn, Fokanne geb. Seemann, im Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der lagten zur mündlihen Verbandlung des | fg E isn Post AENE i 0012 60156 60230 60365 60396 60599 60633 60641 60750 : 60856 60858 9092| 19908 19949 19650 19756 19764 19939 20048 20158 201 r 496 Mos Sina Aa geb. Seemann, Im | ¿fentlichen Zustellung wird diejer Auszug Rechtsstreits vor die 1. Kammer für \{uldnerish verbürgt hätten, daß der Ne!" M07] O E S 61405 61501 62260 62363 62368 62653 62803 6283 000 : 60896 60325 61038/20305 20332-20385 20417 20583 290908 20045 20158 20193 20216 20222 20253 [50426] Oeffentliche Zube Eri i Prozeßbev N A in Kiel, \ der Klage bekannt gemacht Handelssachen des Königlichen Land- S À Darlehns nebît Zinien rer Brenbezibelioe B r e R L | 62830 02930 63044 03733 6/788 21440 21698,21915 219) 22032 22121 22125 22128 U Un S Der Metgergehilfe Friedri aifer in | Prozeßbevollmächtigter: JusUzrak Wlnk- Ti 0 Mf 1913 Dia a H -and* | Betrage von 287,83 #6 vom S uldne bef r Otto Gürth - in De E igati 22582 22645 22658 22678 22702 22876 22949 23046 211 22184 22143 22206 oÉR. epgerge ¡Or Brozeßbevoll- | graeve in Aurich, klagt gegen den Photo- D B A ets R Gd gerichts A E ube Gbdtlotlenura, nicht S erlangen gewesen wäre, rodaß fie Fels a. S., Prozeßbevollmächtigter: | 27094 27182 00 E L Na REn di 3000 Francs = S810 M. fdr 2 22099 24678 22752 22876. 22949 . 23046 - 23127 2 S140 22206 mädtigte: Re<tsanwälte Dr. Güldenagel gravhen Adolf Rosenau in Esens in Ost- La baovidita L, 16 Bivilkam it L Suk i S , aus den! als Bürgen den genannten Betrag hätten faiwalt Justizrat Herrmann I. in|28779 28811 2886 59003 29016 S LOISLELNS 28333 ‘28371 28626, 28660 | 24133 24212 S106 S100 (9840 Sa ROS S E LS S L I DO 2 : 24052 24100 24100 und Wiel in Elberfeld, klagt gegen feine iriesland, zurzeit unbekannten Akfenthalts, LGUDgers 10 L C eh Nufford Oreg bezahlen müssen und daß die Beklagien j wurg\a. S., flagt gegen den Gast-| 30147 30191 30300 30506 S988 2909 29229 29626 29879429927 29961, 30118 95715 26201 e E220 24249 2433224545 24562 2 55210 S <0 Ebefrau, Ida geborene Meister, früher in auf Grund der Behauptung, daß Be- | [50412] Oeffentliche Zustellung. E he s N Zusporverung, S) den Heinri Bach beerbt hätten, mit tem When Bormann, jegt unbekannten | 31491 31524 31618 31695 21621 D SO LSE 20068, 100 T8 91020 : 01246: 91498 a Raa I P4S Ap n UG al E R G N T O E Sblias icht e tén Aufenthalts, aut flagter ihr Darlehn und Miete iulde, Die Firma Fr. Aug. Schneider in Finster- Al E f a N tes Antrage, die Beklagten als Gesam? halts, früher in Hamburg, auf | 32534 32576 32606 32616 32751 32800 3390 335) 33542 R O Os ani |*amoarftiforhars 4 Grund des $ 1568 B. G.-Bs., mit dem | mt dem Antrage, den Beklagten fosten- | walde, Prozeßbevellmäctigte: Rechtsan- ¿fentlichen Zustellung S Aotfer s s{huldner dur< vorläufig vollstre>bare® B Wechselforderung, mit dem | 34166 34243 34361 35052 35208 35443 20209 39917 39942 33996 34011 34104 Rumänische 49 amortisierb R Antrag auf Scheidung der Ehe. Der | vflichtig zu verurteilen, 926 1 nebst 4 °/o wälte Justizrat Werner I. und Dr. Stettner Í Kl S A A L Z Urteil kostenpflichtig zu verurteilen, an dif ge: den Beklagten zur Zahlung von | 36324 36354 36377 36389 3646: NEIRE REGON O SUOSS 20202 90901 il E ente von 1896 Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Zinsen seit dem 1. Oktober 1912 an die | in Berlin N. 39, Reini>endorferstraße 6, zug Ra íc age e U D l t 1913 Kläger 287,83 s nebst 49/6 Zinfen scit M nebst 6 9/6 Zinsen seit dem 5. Juli | 37948 37952 37974 38062 A 2999 N56 97416 36466 37668 37705 Bei d oe 018 2e. T oNEN Bvaucs.) fis Berhandlung des Rechtsstreits vor dic Klägerin zu zahlen, das Urteil auch, eventuell | flagt gegen den Herrn Iohann Jesina, Maren U N thtsichr On 913. | dem Tage der Klagezustellung zu zahlen. l berurtetlen, und das Urteil für vor-| 59160 39371 39382 39510 39566 S SNSOO ASOON QUSDS A N 39138 | Nummer 1 im Ges Ou LOLe N, S: Jtaligehoblen 0. Berlos fünfte Zivilkammer des Königlichen Land- | gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig früber in Berlin, Lothringerstraße 34/39, d E L erichts] Der Die Kläger laden die Beklagten zur münd- j vollstre>bar zu erklären. Der Kläger | 40475 40895 41058 41325 41497 t ees 99090 39881 40093 40115 40370 H "23 Obligatien n T SOGG E gezogen worden: E gerichts in Elberfeld auf den 20. No- vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin | jept unbekannten Aufenthalts, unter der es Königlichen Landgerichts [II, sien Verhandlung des Rechtsstreits o! „en Beklagten zur mündlichen Ver- | 41972 42015 42050 19243 49330 41501 41597 41617 41766 41831 41892 41933] 32 488 M. LA Obligationen zu 5000 Francs = 4050 vember 1913, Vormittags 10 Uhr, ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Behauptung, daß ihr der Beklagte für | [50418] Oeffentliche Zustellung. das Königliche Amtsgericht in Gudensberg Mi des Rechtsstreits vor die erste | 43755 43820 43921 44077 LAOAE L TAOLS L20190 42649, 42070 40920 40754 1650 1692 760 4810: blo6 BdII Sue N 20h 3938 364 3008 3850 vember 1913, Vormittags 0 Uhr, ladet den Bellagten Ge id Por die | am aupbuns Lee 1912 füuflih gelieferte “Die Witwe Wilhelmine Neuwald in | auf den S Oktober 1913, Vormittags immer des Königlichen Landgerichts | 44657 44698 44728 14849 415126 44350 44413 44439 44466 44493 44517 44625 T D 4760 4819 5196 5411 5685 6141. 4 9999 9949 36038 3855 mit de Muffor rung, f ih cinen bei | Hambmg Rechtsstreits vor die | am 17, Deter er 1912 fufliG gelieferte | O Rtenund e Wm 7 iet cen 9 Uhr. Ra Qubite “fer Tru lichen nburg a. S, auf den 24, Oftober | 46344 46508 46516 46539 46760 45199 49207 45932 45948 45770 45889 46209 4 3198 v: Obligationen zu 2500 Francs —= 2025 als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu geridts in Aurich auf den 24. Oktober 1913 212,25 Mulde, Beklagter auch | den Koksarbeiter Franz Hultawski, früher | Zustellung wird diefer Auszug der Klage | / 0 40094 40/60 46953 47058 47202 47235 47393 47404 47456! 3454 3544 „124 1244 1546 1689 2097 2359 92590. Mo ag L lassen. L913, Vormittags 9 Uher, mit der 3, Zt. dér Bestellung und Lieferung zu in Dortmund, jeßt unbekannten Aufent- | bekannt gemacht. 3494 3544 3601 5029 5144 5656 5713 6171 7249 7956 a0 2403 Elberfeld, den 19. August 1913. Aufforderung, einen bei dem gedacten | Berlin, Lothringerstraße, gewohnt habe, halts, unter der Bebauptung, daß Be- Gudenêberg, den 14. August 1919, : E Klingivor, als Geridhts\{reiber Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | mit dem Antrage, den Beklagten fosten- | klagter für Kost und Logis pro Mai und Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | pflichtig und vorläufig vollstre>bar zu ver- | Juni 1913 ihr 67 6 [hulde, mit deu des Köntglichen Amtsgerichts,