1913 / 204 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

borläufig vollfireckbares Urteil zu ver- urteilen, ihr 507 # 10 A. nebst 5 °/o Zinfen aus 249.70 4 feit 13. Juni, aus 129,25 é seit 21. Junt und aus 128,15 4 seit 27. Juni 1913 zu zahlen und die Kosten des Rechlsstreits zu tragen. Zur mündtlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgeridt Hannover, Neues Iustiz- gebäude, Volgerétweg Nr. 1, IT. Stockwerk, Zimmer 319, auf den 4, November 19183, Vormittaos 10 Uhx. geladen. Haunover, den 25. August 1913. __ Der Gertchtëschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 20.

[50924] Oeffentliche Zustellung.

“Per Bergmann Martin Karolewsfki zu Herne, Bergstraße 99, Prozeßbevollmäch- tigter :. Recht8anwalt Reit in Herne, klagt aegen den Bergmann Martin Przybilski, fröber zw Herne, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm für gewährte Kost und Logis den Betrag von 65 4 \{chulde, mit dem Antrage auf koftenpflibtige und vor- läufig vollstreckbare Verurteilung des Be- flaaten zur Zahlung von 65 #. Der Kläger ladet den Leklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Könioliche Amt?geribt zu Herne auf den 30, Oktober 2913, Vormittags 9D Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Herne, den 18. August 1913. V ogt, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[51243] Oeffentlie Zustellung.

Die Firma Hartwig Kantorowicz zu Posen. Pro:cßbevollmähhtigter: Rechts- anwalt Moykau tin Lößen, klagt aegen den Kapellmeister Scherdin, früber in Lten, unter der Behauvytung, daß Beklagter ihr für fäuflich entnommene Waren 295,05 4 \{ulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an sie 295,05 4 nebst 59/9 Zinsen seit dem 27. Juni 1913 zu zahlen und das Urteil für vorläufig voll- streckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das König- lihe Amtsgeriht zu Lößen auf den #5. Novembec 1913, Vormittags 102 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadt.

Lögzen, den 16. August 1913.

Der Gerichts\chretber des Königlichen Amtsgerichts,

[50918] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Kaushaus Stern, G. m. b. H. in Stuttgart, Friedrichslraße 39/41, Prozeßbevollwächtigte: Rechtsanwälte Dr. Eßlinger 1, Neustadt und Dr. Weber in Stiutigart, klagt gegen dn Louis ZBetto- ratto, gemishtes Warengeschäft, früher in Kornwestbeim, nun mit unbekanntem Auf- enthalt abwesend, wegen Forderung aus Kauf, mit dem Antrage, durch vorläufig vollstreckbares Urteil den Beklagten zur Zahlung von 75 #4 nebst 49/9 Prozeß- zinsen sowie zur Tragung der Kosten des Nechts\treits zu verurteilen. Zur münd- lien Verhandlung des Rechts!treits wird der Beklagte vor das Könialike Amtsgericht in Ludwigsburg auf Mittwoch, den 2D. Oktober 1913, Vormittags 9 Ube, geladen. Die Sache ist zur Ferienfache erklärt.

Ludwigsburg, den 26. August 1913.

Ra hm, Geri(hts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[51198

Die Firma Hans Scharf in Mannheim, Prozeßbevollmäcbtigte: Rehtäanwälte Dr. Stern und Dr. Klein in Mannheim, klagt gegen den Bätcker Karl Schweizer, früher in Ladenburg, auf Grund der Behauptung, daß ihr der Beklagte aus dem am 15. August 1913 fällig aewesenen Wechsel vom 15. Mai 1913 140 46 \(uldig age- worden fet, mit dem Intrage auf vorlävfig vollstrebare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 140 4 nebst 69/9 Zinsen {cit 15 August 19153 und von 7 4 69 F Wechselunkosten. Zur mürdlihen Ber- bandlung des Rechtssireits wird der Be- flagte vor das Gr. Amtsgeri{cht in Mann- Leim, Abt. Z 8, Zimmer 114. auf Ærei- tag, den 17. Oktober 1913, Vor- mittags 9 Uhr, gela’ en.

Mannheim, den 27. August 1913. Der Gericßts\s(reiber Gr. Amtsgerichts. 28

[51245] Oeffentliche Zustellung.

Der Allgemeine Knappyschaftsvecein in Bochum, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Justizrat Markers in Reckling- bausen, flaat gegen den Bergmann Friedrich DSüzsfe, früher in Dalteln, später {n Gerthe wohnhaft, jeßt unbekannken Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Bergmann ilhelm Sck{böppe ibm die Schadensersaßz- ansprüche, die er (Schôppe) gegen den Be-

flagten infolge einer thm beigebrachten | [

Körperverleßung hat, abgetreten habe, mit dem Antroge, den Beklagten tur ein gegen Sicherheitsleistung vorläufig voll- itreckbares Urteil zu verurteilen, an Kläger 324 46 nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung zu zahlen. Der Be- flagte wird zur mündlißen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Köntgliche Amts- geriht in Recklinghausen, Zimmer 65, auf den 6. November 1913, Vormittags 9 Uhr. geladen. Zum Zwecke der öffent- lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Recklinghausen, den 25. August 1913.

Obermeyer, | Gerichts\{hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[51199] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma A. Schorr & Cie., Wein- handlung in Basel, mit Filiale in St. Ludwig, Prozeßbevollmächtigte: Geschäfts- agenten Janser u. Schmidlin in Hüntngen, klagt gegen den Gästwirt Eugen Sedler, feüher in Waltenheim, auf Grund der Be- bhauptuna, daß er für Warenlteferungen avs 1913 234.68 M \chulde, mit dem An- trage auf fostenfällige Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 234,68 A nebst 5 9/9 Zinsen vem Klagezustellungstage ab dur vorl. vollstreckd. Urteil. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Befklaate vor das Kaiserliche Amtsgeriht in Sierenz, Zimmer 4, auf Freitag, den 17, Oktober 1913, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Sierenz, den 27. August 1913.

Gerichtsschreiber des Kais. Amtsgerichts.

[50921] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Scherf und Fröhlich in Glauchau i. Sa., Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Kreher in Stollberg, flagt gegen die Handelsfrau Elisabeth verehel. Kreake!, geb. Femming, in Stoll- berg, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter ter Behbauytung, daß die Beklagte für ges liefert erhaltene Waren den Betrag von 113 M 80 S nebst 5 9/6 Zinsen von 16 50 S seit dem 18. Mai 1913, von 73 f 50 A seit dem 12. Juli 1913 und von 10. A leit dem 2, Atauit 1913 \{uldig sei, mit dem Antrag auf Tosten- vpflihtige Verurteilung von 113 4 80 nebst 5 9% Zinsen von 16 Æ 50 S seit dem 18. Mai 1913, von 73 M 50 -Z seit dem 12. Juli 1913 und von 10 4 seit dem 2. Auguft 1913. Die Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht auf den 15. Oktober 1918, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Stolberg, den 268. August 1913.

Der Gertchts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen x.

[50831] Versteigerung.

Am ®©. September 1913 um 4 Uhr Nacúmittags werde ih in meinem Amts- lofal zu Berlin, Lindenstraße 16/17, zwei Treppen, eine Hypothek von (50 000 6) fünfzigtausend Mark nebst 5 0/6 Jahres- zinsen öffentlich meistbietend gegen sofortige Barzahlung verstetgern. Die Hypothek ift auf dem Grundstück Grundbuch des Könial. Amteégerihts Côln Band 98 Blatt 3884 in Abteilung 111 Nr. 20 als Teilpost von ursprünglich 90000 #4, dem Nest der 40 000 # im Range vorgchend, einge- tragen. Nach dem Hypothekenbrief stehen diesen 50 000 4 andere Hypotheken von (550 000 4) fünfhundertfünfzigtausend Mark nebst Zinsen im Range vor. Justizrat Eugen Berthold Auerbach,

Nechtéanwalt und Notar im Bezirk des Königl. Kammergerichts.

[50571]

1950 t abgängige Schienen, Schwellen 2c. sollen öffentlih verkauft werden. Termin dafür ist auf den D. Sep- tember 1913, Vormittags 115 Uhr, festgeseßt. Verschlossene und mit ent- \prechender Aufshrift versehene Angebote sind bis zu diesem Zeitpunkt portofrei an uns einzureihen. Die Verkaufsunterlagen liegen in unserem Bureau 1, Zimmer 118 uet Berwaltungt gebäudes, aus und werden geaen Einsendung von 1 (in bar) abgegeben.

Zuschlagsfrist: 21 Tage.

Saarbrücken, im August 1913.

Königliche Eisenbahndirektion.

4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\chließ- lih in Unterabteilung 2.

[50829] WVekauntmachuug.

Die Auslosung der zum 1. Januar 1914 zu tilgenden Werte der Berliner Stadtauleihen von 1878 und 1878 findet am 6. September d. Js., Vor- mittags 106 Uhr, im Zimmer 55 des Nathauses statt.

Berlin, den 23. August 1913, Magistrat der Königlichen Haupt- und Residenzftadt, Wermuth.

50828) Auslosung.

Am Mitiwoch, deu 24. September d. I., Vormittags UA Uhr, wid im Stadtrerordnetenfißzungssaale in öffent- licher Sißzung der Schuldentilgungs- fommission die planmäßige Auslosung der nah den Privilegien vom 12. Oktober 1881, 3. Oktober 1887 und 2. September 1899 sowie den Genehmigungsurfkunden vom 5. November 1904 und 20. Oktober 1910 ausgegebenen 4 °/gigen und S3 °/oigen Schuldverschreibungen der Stadt Mülheim am Rheiu stattfinden.

E am Rheiu, den 27. August 1913.

Der Oberbürgermeister :

C loftermann.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih ausschließ- lich in Unterabteilung 2.

[50817]

Wir bringen hiermit zur Kenntnis unserer Herren Aktionäre, daß Herr Gustav Walter durch Tod aus dem Aufsi&#tsrat unserer Gesellshaft auägeschieden ift.

Barmen, den 27. August 1913.

Varmer Creditbank.

{50823]

Am S®D. September d. J., Nach- miitags 3 Ubr, findet im Geschäfts- lofal des Herrn Justizrats Scheffer in Cassel die Ziehung der am 1. Januar n. J. zur Nückzahlung gelangenden Schuld- verschreibungen unserer Gesellschaft statt.

Großalmerode, den 28. August 1913.

Vereinigte

Großalmeroder Thonwerke. A. Ascherfeld.

[50133] VBekauutmachung.

Sn der außerordentlihen General- versammlung am 18. August 1913 ist die Nuflösung der Gesellschaft beschlossen worden.

Mit Bezug hierauf werden die Glëäu- biger der Gesellshaft aufgefordert, ihre Ansprücße anzumelden.

Hangelar, den 29. August 1913. Hangelarer Thonwerke A.-G. in Liguidation.

Schmidt.

[50563] Bekanntmachung.

Die außerordentliße Generalversamm- lung der Juftus Christian Braun- Premier - Werke, Aktiengesells{chaft, in Nüruberg vom 21. August 1913 hat die Aufiösung unserer Gesellshaft be- \{lofsen. Wir fordern gemäß § 297 des Handelsgesezbuchs die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Nüruberga, den 27. August 1913.

Die Liquidatoren : Qr. Graumann, Rechtsanwalt. G.H Rotherham. Georg Kraußer. [50814] Metall-Industrie Schönebeck A.-G., Schönebei a. E. Zur Richtigstellung. Zur Einlösung gelangen: auf die Aktien Nr. 1—500 der Dividenden- schein Nr. 9,

auf die Aktien Nr. 501—1000 der Di- videndenschein Nx. 17,

auf die Aktien Nr. 1001—1250 der -Di- videndenshein Nr. 2. :

Schöaebeck a. E., den 27. August 1913.

Der Vorstaud.

[51203] Sprechende Uhr Aktiengesellschaft.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordentlichen Generalversammlung, welche am Vou- tag, den 22. September 19x58, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale Berlin, Brunnenstraße 181, stattfindet.

_Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht.

2) Genehmigung der Jahresbilanz und Entlastung des Vorstands und Auf- nchtsrats.

3) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung fich beteil®gen wollen, haben ihre Akiien ohne Couponbogen oder die darüber lautenden Hinterlegungsicheine der Neichsbank oder eines deutschen Notars nebst Iîummernverzeichnis spätestens bis zun! X6. September 1913, Abends 6 Uher, bei der Gesellschaf1sfaffe zu hinterlegen.

Berlin, den 28. Augu|t 1913.

Sprechende Uhr Aktiengesellschaft. Der Borfizende des Auffichtêrats. [51211]

Die Herren Aktionäre der Steingut- fabrik Grünstadt, Ukt.-Ges. Grünstadt, Rheinpfalz, werden hiermit zu der am Dieuetag, den 23. Septembcr 1938, 3 Ußr Nachmittags, in dem Geschäfts- lokal der Gesellshaft fstattfindendtn ordentlichen BDeucralversammlüung erg. eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- u, Borluitre(nung, Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

2) Verwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung.

4) Aussichtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalrtersammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bez. den ordnungs- mäßigen Hinterlegungsschein etnes deutschen Notars hierüber nebst etnem doppelten Nummernverzeichnis der Stücke spätestens am 6. Tage vor der General- versammluug während der üblihen Ge- \chäftästunden bei der Gefellshaft oder bei der Pfälzischen Vank, Ludwigs- hafen a. Rh., oder einer ihrer Nieder- lassungen zu hinterlegen und bis zum S@lufsse der Generalversammlung daselbst zu belafsen.

Grünstadt, Rheinpfalz, den 28. August

1913. Der Auffichtsrat der

Steingutfabrik Grünstadt

| Act.-Ges.

[50815] Bekanntmachung.

Auf Grund des Generalversammlungs- beschlusses vom 12. April 1913 und in Gemäßheit der Bekanntmahung vom 14. Juli 1913 werden die Aktien

Nr. 1 27 45 60 69 97 148 224 236 952 968 272 369 415 428 438 440 474 503 629 630 689 696 709 710 755 780 783 804 821 831 851 885 905 937 986 1028 1074 1079 1090 1169 1260 1281 1288 unserer Gesellschaft für kraftlos er- flärt.

Halberstadt, den 27. August 1913.

Klosterbrauerei Noederhof Aktiengesellschaft.

[51222] Straßenbahnen Mülhausen- Ensisheim - Wittenheim.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am 20. September d. Js., um 37 Uhr Nachmittags, im BVer- waltungsgebäude der Gesellshaft, Hoff- nungéstraße 2 bis, statifindenden ordent- lichen Geaeralversammiunug geziemend eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und Abnahme der Iahre8rechnung.

2) Feststellung der Bilanz und Ver-

wendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4) Wahl in dea Aufsichtsrat.

Die Zutrittskarten zur Generalversamm- lung fönnen bis zum 19. September 19183 am Sitze der Gesellschaft gegen Hinterleguna der Aktien oter den Nachweis von derem Besitze bezogen werden.

Mülhauseu i. Els, den 28. August 1913. Der Vorsizende des Auffichtsrats:

Th. Schlumberger.

[51206}

Eisenhüttenwerk Marienhütte bei Koztzenau Actien - Gesellschaft (vorm. Schlittgen und Haase).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurH zu der am Dienstag, den 23. September ds. Jrs., Nachm. 5 Uhr, in Mallmiß im Verwaltungs- gebäude der Gesellschaft stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung : \

1) Varlegung des Geschäftéberichts nebst

Bilanz, Gewinn- und BVerlustrechnung.

2) Bes{lußfassung über die Verwendung

des MNeingewinns.

3) Erteilung der Decharge an den Vor-

stand und den Aufsichtérat. _

4) Aenderung des § 18 der Statuten,

betreffend Vertretung der Gesellschaft.

5) Wablen zum Auffichtsrat.

Aktionäre, welhe an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien späteftens am Freitag, den 19. September ds. Jhrs., in den üblichen Geschäftsstunden bei der Gefell- \chaftékasse in Marienhütte, in Vreêlau beim Schiefischen Bankverein oder in WVerlin bei den Herren Jarislowsky & Co., Universitätstraße 3b, der Deut- \chen Bankf und der Nationalbank für Deutschland anzumelden.

Mit der Anmeldung sind die Aktien mit einem einfawen Nummernverzeichnis oder die Depotscheine der Reichsbank, gleihfalls mit einem einfahen Verzeichnis, oder die Bescheinigung eines Notars über die bei ihm erfolgte, die Pflicht zur Auf- bewahrung bis nah Abhaltung der Gene- ralversammlung begründende Niederlegung zu übergeben.

Berlia, den 27. August 1913.

Der Auffichtsrat. E. Goldstein.

[51204]

Die ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft findet am 24. September 19183, Vormittags #0 Uhr, im Sitzungssaale des Kreisaus- {usses des Kreises Niederbarnim zu E NW. 40, Friedri Karl-Ufer 5, tatt.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nur diejenigen Aktionäre berech- tigt, welche ihre Aktien

1) zwei Stunden vor der Versamm- luug bet der Direktion der Ge- sellschaft zu Berlin NW. 40, Alexanderufer 5,

2) spätestens am 20. September 1913 a. bei der Kreisfkommunalkasse des

Kreises Niederbaruim zu Ber- lin NW., Friedrih Karl-Ufer 5, b. bet ter Brandenburgischen Zaudeshauptkasse zu Berlin W., Mattbhäifkirbstraße 20/21, c. kei einem deutschen Notar binterlegt haben.

Bei Hinterlegung der Aktien muß jeder Aktionär zwei von ihm unterschriebene Nummernverzeichnisse überreichen.

Tagesordnuug :

1) Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Werlustrehnung für 1912/13 sowie Vorlage des Geschäftsberichts.

2) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3) Wahlen zum Auffichtsrat.

Berlin, den 28. August 1913.

Reinickendorf-Liebenwalde- Groß-Schöneveckmer Eisenbahn- Aktiengesellschaft.

Die Direktion. Grieben. Mirau.

[51205 Freiherrlih von Tucher'sche Brauerei Aktiengesellschaft

Nürnberg.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- schaft werden hiermit zu der am Donuers- tag, den 25. September 1918, Vor- mittags LO0 Uhr, im Anwesen der Brauerei, vordere Ledergasse 32, ftatt. findenden ordentlichen Geueralver- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : :

1) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos, des Geschäfts- berihts der Direktion und des Berichts des Aufsichtsrats. O

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die Verwendung des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Auffichtérats und der Direftion.

4) Wabl zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche an dieser Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben zu diesem Zwecke ihre Aktien spätestens am 20. September a. ec. bis Nach- mittags S5 Uhr B :

bei der Gesellschaftskasse in Nüru- berg oder

bei der Dresdner Bauk Filiale Nürnberg in Nürnberg,

bei der Dresduer Bauk in Berlin,

bei der Direction der Disconto-Ge- sellsschaft in Verlin, L

bei der Dresdner Bauk Filiale München in Müncheu,

bei der Bayerischen Hypotteken- & Wechselbauk in Müncheu, |

bei dec Bayerischen Vereciusbank in Müuchen,

bei der Dresdner Bank in Frauk- surt a. M., |

bei der Direction der Disconto-Ge- sellschaft in Fraukfurt a. M.,

bei dem Bankhause L. & E. Wert- heimber in Frauïfurt a. M. zu hinterlegen. i

Die Bescheinigung über die stattgehabke Hinterlegung dient als Legitimation zum Eintritt in die Generalversammlung für den darin benannten Aktionär. i

Dieselbe muß die hinterlegten Aktien mit ihren Nummern genau bezeichnen und die Ecklärung enthalten, daß die Aktien bis zum Schlusse der Generalversammlung hinterlegt bleiben.

Stimmberechtigt ist nur derjenige Aftio- när, welcher seine Aktien in Gemäßheit des § 27 des Statuts rechtzeitig binterlegt und unter Einreihung eines ordnungë- mäßigen Hinterlegungsscheins spätestens 2 Tage vor der Generalversamm- lung den Tag dersclben nicht mit- gerechuet bet der Gesellschaft die Ausfertigung einer Stimmkarte beantragt hat. Die Stimmkarte, in welcher die Stimmenzahl anzugeben ist, ist in der Generalversammluna vorzuweisen.

Nürnberg, den 28. August 1913.

Der Auffichtsrat. Theodor Freiherr von Tucher, Vorsigzender.

[51221]

D F °. C * Kunstmühle Tivoli, Vir laden unsere geehrten Aktionäre zu der am Freitag, den 26. Sep- tember 19183, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaal des Kgl. Notariaks München 11, Neuhauserstraße 6, statt- findenden Generalversammlung hier»

durch höflichst ein. Tagesordnung : n 1) Bericht des Vorstands und des Au!- sichtsrats unter Vorlage der Bilari mit Gewinn- und Verlustrechnung; T und Beschlußfassung hier- über.

2) Entlastung des Vorstands und des

Auffichtsrats. y ] 3) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. 4) Aenderung des § 11 der Statuten. (Zabl der Aufsichtsralsmitglieder.) 5) Aufsichtsratswahl. : Bezüglich der Berechtigung zur Teils nahme an der Generalversammlung ver weisen wir auf § 22 Absag 1 unerer Statuten. München, im August 1913, Der Vorstand. Adolf Städele. Ph. Wagner.

[50819] Die Herren Aktionäre der

Kornbrennerei u. Preßhefefabrik A.-G., Leer,

werden hierdurch zu der am Moutag- den 15. September d. J., Na mittags 4 Uhr, im Hotel Dalbender i! Leer stattfindenden außerordeutiiche! Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: ; 1) Beschlußfassung über Auflösung der Gesellschaft und Liquidation des Unter nehmens. 2) Wahl von Liquidatoren. L 3) Beschlußfassung über Verteilung d Barbestandes am 1. Oktober 1919 als Rückzahlung auf das Aktien fapital. Aktionäre, welch- an der Generalve fammlung teilzunehmen beabsicktige? haben gemäß § 13 des Statuts #püt- stens 3 Tage vor der Gereralver- sammlung ihre Aktien zu hinterlegf", und zwar bei der Gesellschaft oder °?! der Ostfriesishen Bank in Leer od bei einem Notar, und gilt die Quittuns als Legitimation für das Stimmre! Leer, den 26. August 1913. - Der Vorsitzende des Ausfichtsrat®* i H. C. Begemann.

[51209] Deutsche Grube bei Bitterfeld. Wir laden hiermit unsere Herren Aktio- näre zu der am Freitag, den 12. Sep- tember ds. Js., Vormittags 12 Uhr, im Situngszimmer des Bankhauses H. F. Lehmann in Halle a. S. stattfindenden Generalversammlung ein. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung. ; 2) Entlastung des Vorstands und des Bolle tsrats. 3) Beschlußfaffung über die Verwendung des Reingewinns. 4) Wablen zum Aufsichtsrat. 5) Festseßung der Tantieme der Auf- fihtsratsmitglieder. Bezüglich der Berechtigung zur Teil- nahme an der Generalversammlung ver- weisen wir auf § 25 des Statuts mit dem Bemerken, daß die dana vorzunehmende Hinterlegung der Aktien bei der Kasse der Gesellschaft oder bei dem Bankhause H. F. Lehmann in Halle a. S. zu er- folaen hat. Deuts®be Grube bei Bitterfeld, im August 1913. Der Vorstand. Bauermetster.

[51202] Spißen-Appretur Plauen

Aktiengesellschaft Plauen i. V. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden htermit zu der am Montag, den 29. September 1913, Vormittags 10 Uhr, im Sizungss\aale der Plauener Bank Aktiengesellschaft in Plauen i. V, Weststraße Nr. 2, stattfindenden vierten ordentlichen Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und Beschlußfassung über die Genehmi- gung dec Vilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. 3) Abänderung des § 10 des Gesell- schaftsvertrags : In Absay 1 werden in Satz 2 die Worte „zu notariellem E gestrichen. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Ationäre, welhe an der General- versammlung stimmberechtigt teilnehmen wollen, haben ihre S späteftens bis einshließlih den 28. September 1913 während der Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse in Plauen i. V., der Plauener Bauk Aktiengesellschaft in Plauten i, V. oder bet einem Notar bis zum Schluß der Generalversammlung zu binterlegen. Plauen i. V., den 28. August 1913. Der Auffichtsrat. Fr. Meyer, Vorsitzender.

[51210] Hanauer Straßenbahn- Aktiengesellshaft zu Hanau.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der ordentlihen Geueral- versammlung auf Freitag, den 26. September 1913, Na@mittags 47 Uhr, in den Magislratssizungs\aal des hiesigen Nathauses eingeladen. Tagesordnuug : s

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäfts-

_ berichts.

2) Beschlußfassung über die Verteilung

des Reingewinns und Genehmigung

_ der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und Auf-

sihtsrats.

4) Neuwahl des Aufsictsrats. _ Slimmberechtigt ist jeder Aftiorär, der seine Aktien bis spätestens Douners- tag, den 25. September 1913, Abends 6 Uhr, bei der Hanauer Straßenbahn - Aktiengesellschaft in Hanau, Rathaus, Zimmer Nr. 6, dem Bankhause Pfeiffer & Co. in Wies- baden ocer einem Notar hinterlegt hat.

Hanau, den 26. August 1913.

Der Vorftaud. Scherzberg.

[50827 Kalker Jnduftrie: Gesellschaft in Liquidation, Kön.

Vilanz per 31. Dezember L912.

L Aktiva.

Immobilien

Kassa

1119/50 Gewinn- und Verlustkonto | 2 393 011/13 2 701 950|—

Pasfiva. Aktienkavitel

2 9 400 000|— Hypothekenkonto . .

301 950 2 701 950|— —Sewinn-_ und Verlustkonto.

Debet.

Saldo E N Steuern und Unkosten

M |

2 392 581/80 1012/92

2 393 594/72 : Kredit. | Gitte Und Sinsen. 2 ewînn- und Verlustkonto | V 2 393 011/13

2 393 59472

583/59

wurde Herr Bankdirektor Dr. Stra wieder und Herr Bankdirektor F. Koenigs ueu tn den Aufsichtsrat gewählt.

Cölu, den 27. August 1913.

1) Aktienkapital

In der heutigen (Beneralversampzung ¿

s)

[50805]

S Grundstück u. Gaswerksanl.} 372 502/89 Anlage für elektrisches Orts- [eituñgneß-2c. » s » 31 005/69 Kassa und Debitoren . 50 269 55 Lagervorräte und voraus be- zahlte Vers.-Prämien . . 25 845112 Anleihebegebungskonto . . 5 000

Reservefonds

484 623 21

Kosten des Betriebes. . . ; Bortrag aus Zinsen Einnahme Eim ttungeat By! Deus | Gas, Vereinigte Lothringer Licht- und Wasserwerke Aktiengef. Uebertrag d. Uebershufjes }:

Bremen, im Juli 1913. Der Vorstand. R. Dunkel.

M D

unkel.

Erneuerungs? Vereiniate Lot

Der Auffichtsrat. Gas- und Elektricitätswerk Groß-Moyeuvre.

Aktienkapital i Anleihen und Kreditoren . Diverse Verträge .

onto .

Gewinn- und Verlustrechnung.

1911/12

aus verkauft. Nebenprodukten, JInstallationen 2c.

M 180 000

Ks 14613

E A 9 000|— is 90 000 hringer Licht-

und Wasserwerke Aktiengef.

| Vebertrag d. Uebershusses

Kredit.

Carl Francke jr.

s 160 27088 |

30 739 01 484 623 21

105 T

106 416/49

Deutsches Geschäft. 31. Dezember 1912.

i) A4. Einnahme.

1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: 2 a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämien-

überträge) . b. Schadenreserve . 2) Prämieneinnahme abzügl. der Ristorni 3) Nebenleistungen der Versicherten :

Policegebühren

4) Verlust . .

2) 2

Gesamteinnahme . .

- B. Ausgabe. RNükversicherungsprämien a. Schäden aus den Vorjahren, abzügl. des Anteils der Nückversicherer : A O sas ae 06: 00880 B MICOGdeNEUE ¿eide et CRDD—

betragenden Schadenermittlungskosten, abzügl. des Anteils der Nückversicherer : œ ablt, U #29 809,62 6. zurüdgestellt «e eda e 40:704,— 3) Uekerträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr : für noch nicht verdiente Prämien, abzügl. des

[51098]

in Paris

A. Einnahme. 1) Vortrag aus dem Vorjahre 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: a. für noch nit verdiente Prämien (Prämien- Ge) s o Cle C E ET S b, SMAdenrelerbe Cs E Cos

3) Prämieneinnahme abzügl. der Risiorni „. 4) Nebenleistungen der Versicherten : DLICCACDNUTEN © » « o e 4E 5) Kapitalerträge : M Den C «C b. Mietserträge é d

6) Gewinn aus Kapitalanlagen «.. » 6. o 6:6 0 7) Sonstige Einnahmen:

Entnahme aus der Vorsichtsreserve .. « -- Bel s o e ae E

Gesfamteinnahme , .

B. Ausgabe. 1) Rückversicherung8prämien . 2) a. Schäden aus den

M 7884,29 betragenden Schadenermittlungs- kosten, G des Anteils der Nückversicherer : ch4 Dea. . #6 149 607,21 83. zurückgestellt 254 584,— . Schäden im Geschäftsjahr, eiuschl. der M 270 615,30 betragenden Schadenermittlungs- kosten, abzügl. des Anteils der Rückversicherer : a E aa 013001639 8. zurüdgestellt 503 640,—

Gewinn- und Verlustrechnung der

Französischen Feuerversiherungs-Aktiengesellshaft Phönix

für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember

b

| 5 363 165/49 | 564 480/— |

174 048

1912,

M (¿Ld È 4

Lf | 26 085

5 927 645!

404 1912

5 638 655

51 003 2080

6 042 8466

3) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr:

für noch nit verdiente Prämien, abzüglich des Anteils der Nückversihherer (Prämklenüberträge)

4) Abschreibungen auf:

A. Immobilien @ « » So

P NVentaL. c a6

g

5) Verlust aus Kapitalanlagen 6) Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rück- verficherer :

a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten .

b. jonstige Verwaltungskosten . . É 7) Steuern und öffentliche Abgaben a s 8) Leistungen zu gemeinnügigen Zwecken, insbefondere für das Feuerlös{chwesen :

a. auf geseßlicher Vorschrift beruhende

b. freiwillige 9) Gewinn und dessen Verwendung :

a. an den Kapitalreservefonds

b. an die Prämienüberträge c. an die Aktionäre d. an die Vorsichtsreserve e. an Vortrag auf neue Nechnung

Gesfamtausgabe . .

993 451

8 540

264 892 76 883

1 920 000 40 000 373 236

2 774 5085

7 972]

5 539 183138

DI 386 915

37 08 |

70 108

68] 2 675 012

res 1912.

21 003 208

i ———

A4. Aktiva. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital Sonstiae Forderungen :

a. Nückstände der Versicherten

b. Ausstände bet Generalagenten bezw. Agenten .

c. Guthaben bei Banken Kassenbestand Kapitalanlagen:

Wertpapiere

Wechsel Hypothekenfreter Grundbesitz Inventar Sonstige Aktiva:

a, vershiedene Schuldner

b. Vorschüsse auf Dividenden Verlust

1) 2)

Gesaintbetrag . . B. Pasfiva.

Neberträge auf das nächste Jahr, nach Abzug des Anteils ‘der Nükoersicherer : Y E a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämten- B a oe b. für angemeldete, aber noch nicht bezahlte Saat (OMADEnNI E) e e o elo e Sonstige Pasfiva: a. Guthaben anderer Versicherungs8unternehmungen þ. Rückstände der Versicherten C c. Nückitändige Dividenden d, Verschiedene Gläubiger . .. Reservefonds Borsibtsreserve Spéztalreserve ) Grundstücksreserve Gewinn

Der Liquidator.

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjah

. 126 045 377

M

1523 062 424 961

4 881

e ria I Me M E T,

54 393| 320 000|

E rain nt d cMU E E ME R

209 621

51 288 2 721 488

Gesamtbetrag .

514 5315

5 616 066/40

758 224|—

514 5315

b

S R:

L euen

92 462 555/02 2G C18

26 050 259 3 865 310 8 000 40)

A

97 d

398

32 978 237/40

3 200 000

6 374 290/

(1 91

3 496 929 7468 887 7840 000 800 000 1 200 000/—

2598 129/38

32 978 237/40

9 13 806 911/15

| 100 G

968 444 | 1142 49251

2 574 778138

| Fuhrpark:

3 767 959/56

Aktienkapital

Anteils der Rückversicherer (Prämienüberträge) 4) Verwaltungskosten, abzügl. des Anteils der Nü- versicherer : a. Provisionen und fonstige Bezüge der Agenten b. fonstige Verwaltungskosten 5) Steuern und öffentlihe Abgaben 6) Leistungen zu gemeinnügigen Zwecken, insbesondere für das Feuerlöschwesen: ) a. auf geseßliher Vorsch ) Þ. ave

Gesamtausgabe . .

L,

b. Shäden im Geschäftsjahr, einschl. der 4 2 359,14

M

60 9736:

Gewiun- und Verlustrechuung für das Geschäfisjahr vom 1, Januar bis

E

4 14

40 895 236 413

1054 88 962/.

367 325

111 834

63 3538/4:

62 289

Hauptbevollmächtigter für das Deutsche Reich: Dr. Erich Völker, Berlin SW. 61, Belle-Alliance Play 16.

[50826]

Bilauz am 31. März

Aktiva.

Grundstücke und Gebäude in Schramberg, Schwenningen,

Lauterbach, Deißlingen, Rottenburg und Guta: Gia an L A L Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März 1913 . Stand am 31. März 1913 ab: Abschreibungen

Maschinen:

Stand am 1. April 1912 ë

Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März

Stand am 31. März 1913 ,

ab: Abicreibunden . «s. «e

Beleuchtungs-, Heizungs- und Wasserleitungsanlagen :

Stand am 1. April 1912

Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März 1913. |

Sand amt 81, Mars 19139» « % «

G ADIMIRbUnden «4 «s

Werkzeuge und Geräte:

Stand am 1. April 1912

E

Stand am 31. März 1913 ab: Abschretbungen

Stand am 1. April 1912

Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März 1913 . Stand am 31. März 1913 . . ab: Abschreibungen . . . Fabrik- und Kontoreinrihtung: Stand am 1. April 1912 Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März 1913 , Shind am 31. Matz 1915. « « « ab: Abschreibungen Patente:

Stand am 1. April 1912

Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März 1913,

Stand am 31. März 1913 . ab: Abschretbung

Ausländische Unternehmungen

Vorräte an Rohmaterialien, fertigen und halbfertigen Fabrikaten

Bar und Wechsel

Elektrishe Krastübertragung, e. G.

jefingen

Debitocen

Obligationenanlehen . .

Reservefonds

Extrareservefonds

Delkrederereserve

Talonsteuerreserve

L, Zunghans'’ scher Arbeiterwitwen- und Waisenfonds . . Kreditoren

G s

Zugang vom 1. April 1912 bis 31. März 1913 , |

2 (762

12 311 12310

23 343 23 342

Soll.

am 31. März 1913.

1A Generalunkostenkonto Maschinenreparaturen und Klein- werlzeude. ¿(s Abschretbungen

Talonsteuerreserve

Berlust auf Ausstände . . . Gewinn

153 373/32 394 376/93 8 000|—

13 378/34

l 052 633/66 3016 178/09

In der am 26. August

den folgenden Banken :

Württ. Vereinsbank, Stuttgart,

_Der Vorstand. Erwin Junghans,

Dr. Arthur Junghans,

Mh

2 466 628/! 307 037

° 47 769

1 683 033 305 266

1 988 299/58 198 829

1

24 124/14 24 125 12412414

1 85 243

8 85 314 96 N 85 243

L 2 761

dl hd

[s S) S [

2761

T 12 310

t N

1 23 342

L eyt i

Gebrüder Junghans A.-G., Uhrenfabriken, Shramber

19183.

E R S Mar Hd

D

1 789 469/61

l |— 2 761 749/28

| 4 328 948/20 174 079/46

|

474 803/88

9 300 547/42

14 555 503/52 j

8 000 000|—

1 783 500|—

459 361134

550 000|—

100 000|—

8 000|—

87 402/96

9 514 60556

1 052 63366

1 394 415!84|| Gewinnvortrag vom 1 O L Warenkonto. . ..

14 555 50352

Gebrüder Funghans A.-G., Uhrenfabriken, Schramberg.

Gewinn- und Verlustrechnung

Haben. A é S

3 016 178/09

l stattgehabten Generalversammlung Dividende auf 8 °%/% = #4 §0, für die Aktie festgeseßt, gegen Einlieferung des dreizehnten Gewinnanteilsheins für das Geschäftsjahr 1912/13 sofort zahlbar bei

Königl. Württ. Hofbank G. m. b, H., Stuttgart, Doertenbach « Co. G, m. b. H., Stuttgart, Württ. Bankanstalt vorm, Pflaum «& Co., Stuttgart, Deutsche Vereinsbank, Fraukfurt a, M.

Or. Oskar Junghans

wurde die