1894 / 156 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T2289 rauns< vorm Ï rgens, zu Braun- sc weg en dur< den anwalt Nehring ju Oschersleben, klagt gegen den Handelsmann ndreas Jaeger zu OsBersleben, jeßt unbekannt abwesend, wegen einer Forderung für käuflich ge- liefertes Bier, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an die Klägerin 239,51 M nebst 6 9% insen seit 1. Januar 1894 zu zahlen und das rtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären und ladet den Beklagten zur mündlihèn Ver- Fantlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Oschersleben auf den 26, Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. teinbrüd>, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22384] Oeffentliche Zustellung.

Der Stellmachermeister Brbbrich Meufmana in Ochtmerslebei, vertreten dur<h den Rechtéanwalt Ehaus in Oschersleben, klagt gegen den Kaufmann Andreas Jäger zu Oschersleben, jeßt unbekannt ab- wesend, wegen Zinsenforderung auf ein im Grund- bu< von Oschersleben Band I1 Blatt 1 in der 111. Abtheilung unter Nr. 2 eingetragenes Hypo- Monat von 3600 A mit dem Antrage, den

eklagten zu verurtheilen, an den Kläger 72 M zu zahlen bei Vermeidung der e svollstre>ung in das verpfändete Grundstü>k, Wohnhaus Nr. 366 a., nebst Zubehör und in sein sonstiges Vermögen, au das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Oschersleben auf den 26. Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr. FAR Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. i

Steinbrück, Sekretär, i Gerichts\hreiber des Köntglihen Amtsgerichts.

[22382 Oeffentliche Zustellung.

Die Aktiengesellshaft National-Aktien-Bierbrauerei, vormals F. Jürgens zu Braunschweig, vertreten dur< den Rechtsanwalt Nehring zu Oschersleben, Élagt gegen ven Handelsmann Andreas Jaeger zu Oschersleben, jeßt unbekannt abwesend, wegen Zinsen- forderung auf ein im Grundbuche von Oschersleben Band Il Blatt 1 in der II1. Abtheilung unter Nr. 4 eingetragenes Hypothekenkapital von 4650 4 mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an die Klägerin 221,72 4 bei Vermeidung der Zwangsvollstre>ung in sein Hausgrundstü>k Nr. 366 a. in Oschersleben und in sein übriges Vermögen zu zahlen, au<h das Urtheil für vorläufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Oschersleben auf den 26. Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>ke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Steinbrü>, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22376] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann J. W. Lanz E zu Boizenburg, vertreten dur< den Gastwirth W. Klinge zu Dannen- berg, Îlagt gegen den Steinhauer Franz Gevert zu Dannenberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus einer Waarenforderung, mit dem Antrage, den Beklagten dur< vorläufig vollstre>bares Urtheil zur Zahlung von Achtzig Mark nebst 6 9/69 Zinsen seit der Klag- zustellung zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Dannenberg, Abth. I, auf den 24. September 1894, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Aioge bekannt gemacht.

roböse

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22386]

Die Ehefrau des Hausierers Wilhelm Schreine- macher, Catharina, geb. Randerath, ohne Geschäft zu Myhl, im Armenrechte belassen, vertreten dur

e<téanwalt Dr. Vaaßen, klagt gegen ihren vor- genannten Ehemann, zu Myhl wohnend, mit dem big auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor der II. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Aachen if auf. den 25. Oktober 1894, Vor- mittags 9 Uhr, bestimmt.

Cliever, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22364] :

Die dur< Rechtsanwalt von Hurter vertretene Anna Hermes zu Solingen, Ebefrau des Messerarbeiters Carl Luchtenberg daselbst, hat gegen leßteren beim Königl. Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur münd- lien Verhandlung ist Termin- auf den 19. Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale der IIT. Zivilkämmer des Königl. Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Straubel, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22365]

Die durh“ Rechtsanwalt van Werden vertretene Wilhelmine Schlösser zu Elberfeld, Ehefrau des E Carl Brüekner daselbst, hat gegen den E beim Königlichen Landgeriht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlichen Verhandlung is Termin auf den 19, Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sant der 111. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Straubel, Aktuar,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22369 Dureh Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- kammer 1, zu Düsseldorf vom 5. Juni 1894 ift zwischen den Eheleuten Dreher Carl Liedgens und Klara, geb. Buß, Kostümarbeiterin, j üfseldorf die Gütertrennung mit. rechtliher Wirkung seit 10. April 1894 ausgesprochen. Düsseldorf, den 28. Juni 1894.

Bartsch, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

| Oeffent stellung. [223 Mttiengel N AttiSr-Bierbrauerei wei als F B

v.

68 Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- fammer 1, zu Düfseldorf vom 5. Juni 1894 ift zwischen den Eheleuten Theodor Remmertz, Inhaber eines Sargmagazins, und Anna, geb. Keller, zu Düsseldorf die Gütertrennung mit re<tliher Wirkung seit 28. April 1894 ausgesprochen. Düsseldorf, den e uni 1894.

art\< Gerichts\reiber des Königlichen Landgerichts.

22367] [ Dur<h Urtheil des Königlichen Abge o ivilkammer 1, de Düsseldorf vom 5. Juni 1894 ist zwischen den Gheleuten Arbeiter August Wimmer und Anna Maria, geborene Henkes, zu Düsseldorf die Gütertrennung mit re<htli<her Wirkung seit 10. April 1894 ausgesprochen.

Düsseldorf, den 28. Juni 1894.

Bart\ch, / Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22363 : E Dur Urtheil der II1. Zivilkammer des König-

lichen Landgerichts zu Elberfeld vom 18. Mai 1894 ist die zwischen den Eheleuten Dachdeker Johann Gerhard Stüpp zu Solingen und der Anna, geb. Coutelle, daselbst bisher bestandene eheliche Güter- mem ltale mit Wirkung seit dem 4. April 1894 ür aufgelöst erklärt worden. Straubel, Aktuar, | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

22366

l D Urtheil der II1. Zivilkammer des König- lichen Landgerichts zu Elberfeld vom 18. Mai 1894 ist die Ne den Eheleuten Spezereiwaaren- händler Wilhelm Tillmanns zu Elberfeld und der Ele, geb. Sasse, daselbst bisher bestandene cheliche Gütergemeinschaft mit Wirkung seit dem 28. März 1894 für aufgelöst erklärt worden.

Straubel, Aktuar, : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

22362] _ [ Durch rechtskräftiges Urtheil der I1. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 4. Juni 1894 is die Gütergemeinschaft zwischen den Ehe- leuten Hausierer Wilhelm Hubert Lowartz und Catharina, geb. Senft, zu Köln, Brunostraße 25 wohnend, ati worden. Köln, den 30. Juni 1894. L Der Gerichtsschreiber: Küppers.

[22378] Oeffentliche Ladung.

In der Sache betreffend die Begründung von Rentengütern aus dem fogen. Stadthof-Freienwalde, Kreis Saaßig, Nr. 4, wird hiermit zur nachträglichen Vorlegung und Vollziehung des von den übrigen Betheiligten bereits genehmigten Nachtrages vom 5. Juni 1894 zu dem Rentengutêvertrage vom 9./19. September 1892 Termin auf Sonnabend, den L. September 1894, vor unserem Spezial- Kommissar, Herrn Regierungs-Rath Praetorius in Stettin, König Albertstraße 3 0. T., anberaumt. ee wird der Landwirth Hermann Simon,

tadthof-Freienwalde in Pommern, zuleßt in Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, hierdurch vorgeladen.

Frankfurt a. O., den 2. Juli 1894. : Königliche General-Kommission für die Provinzen

Brandenburg und Pommern.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. [22426]

Es soll die Ausführung des Rohbaues einschließli der Dachde>er- und Anstreicherarbeiten für ein Dienst- wohngebäude und Nebengebäude auf Bahnhof Hagenow (Stadt) der Neubaulinie Hagenow—Oldesloe ver-

eben werden, eins{hließli< Lieferung aller Materia- ien mit Aus\<luß der Ziegelsteine und des Zements.

Die Verdingungsunterlagen liegen im Bureau der unterzeihneten Bauverwaltung aus; auch können dieselben gegen postfreie Einsendung von 2,00 4 von dort bezogen werden. o :

Die Angebote sind postfrei mit der Aufschrift „Angebot für die Ausführung eines Dienstwöohn-

ebäudes auf Bahnhof Hageuow Stadt“ versehen, is Donnerstag, den 19. Juli d. J., Mittags 127 Uhr, hierher einzureichen. Zuschlagsfrist 3 Wochen. Age, den 4. Juli 1894. ie Neubau - Verwaltung.

Gier, Bau- und Betriebs - Inspektor.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Keine.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[22439] v Sp i Die tit. Aktionäre der nstmühle Bavaria werden hiemit unter Bezugnahme an $$ 22, 25 und 28 der Statuten zur 11. ordentlichen General- versammlung auf Samstag, den 28. Juli d. J.- Nachmittags 3} Uhr, ins Direktionsgebäude der Kunstmühle Bavaria eingeladen. Tagesorduung : 1) Berichterstattung des Aufsichtsraths und des Vorstandes über das abgelaufene Geschäfts-

jahr.

2) Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos sowie Beschlußfassung hierüber.

3) Ertheilung der Decharge an Aufsichtsrath und Vorstand.

4) Beschlußfassung über die Reorganisation der Gefellshaft und insbesondere Reduktion des Aktienkapitals und die hierauf bezügliche Aenderung des $ 3 der Statuten.

5) Eventue Be StUlsaliung über den Verkauf des Etablissements, die Liquidation der Ge- sellschaft, über die Modalitäten des Vollzuges, Wahl des Liquidators, Bestimmung seiner Sesugutit und über die Vertragslösung mit dem Vorftand.

6) Wahl zum Aufsichtsrath.

München, den 3. Juli 1894.

Runstmühle Bavaria. Peyer.

[22518] Hydro Sandstein Werke

W. Zeyer & Co. Commandit Gesellschaft auf Actien.

Ordentliche Generalversammlung 283. Juli 1894, 4 Uhr Nahm., im Geschäftslokal des Herrn Justiz-Rath Ernst, Taubenstraße 32.

Tagesordnung. 1) Genehmigung der Bilanz. 2) Ertheilung der Decharge. 3) Neuwahl des Aufsichtsrathes.

Berlin, 5. Juli, 1894.

Der Aufsichtsrath. Max RNavoth.

** Bereinsbrauerei der Hamburg-Altonacr Gastwirthe.

Bei der heute dur< den Notar Herrn Dr. N. A. Des Arts vorgenommenen Ausloosung von Obli-

ationen unserer 4°/)6 Prioritätsauleihe sind olgende Nummern zur Auszahlung am U. Ok- tober a. €. gezogen worden:

Nr. 48 49 50 51 104 105 132 133 134 143 144 160 161 162 265 302 399 418 419 420 425 508 509 594.

Hamburg, 2. Juli 1894.

Der Vorstand.

[22353] j Eifenbahn-Direktionsbezirk Altona.

Von den früher gekündigten Obligationen der Altona - Kieler Eisenbahn - Gesellschaft sind folgende Nummern rückständig :

L. Emission.

Gekündigt zum 1. Juli 1887 und abzuliefern mit Zinsscheinen Nr. 7 bis 20 nebst Anweisungen Stücke zu 450 M Nr. 2499,

TEL. Emisfion.

Gekündigt zum 2. Januar 1887, abzuliefern mit Zinsscheinen Nr. 3 bis 20 und Anweisungen Stü>e zu 1500 A Nr. 8241.

Die Inhaber der vorbezeichneten Obligationen werden hiermit aufgefordert, die Einlösung zu be- \<leunigen.

Altona, im Juni 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[22391] Export- und Lagerhaus-Gesellschaft. (vormals J. Ferd. Nagel) in Hamburg. Bei der heute dur den Notar Herrn Dr. Asher vorgenommenen Verloosung unserer 50/4 Priori- täts-Anleihe wurden folgende Nummern zur Aus- zahlung auf den L, Oktober a. €-. gezogen :

Nr. 21 37 57 80 102 130 203 229 293 302-303 343 377 411 438 439 446 448 570 644 687 701 974.

Hamburg, 2. Juli 1894.

Export- und Lagerhaus-Gesellschaft (vormals J. Fe Nagel) in Hamburg. er Vorstand. Guttmann.

[22436] Actien-Gesellschaft für Chemische Industrie Mannheim.

Wir laden die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft zu der am Samstag, den 28, Juli 1894, 112 Uhr Vormittags, in unserem hiesigen Ge- sellshaftslokal stattfindenden IV. außerordentlichen Generalversammlung hiermit ein.

Tagesorduung: Vollzug der am 20. Juni 1893 bes{lossenen Erhöhung des Aktienkapitals.

Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung theilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis spätestens 25. Juli einschl. bei der Gesell- schaftskaffe in Mannheim bis nah der General- versammlung zu deponieren ($ 23 der Statuten).

Mannheim, den 2. Juli 1894.

Der Auffichtsrath.

[22441] Zuderfabrik Camburg.

Die Herren Aktionäre werden zu der Sounabend, den 21. Juli c., Vormittags 9 Uhr, im Nathhaussaale zu Camburg stattfindenden 13. ordent- Gen Generalversammlung hierdurh- erg. ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrathes über die Campagne 1893/94 unter Vorle ung des geprüften Rehnungsabschlusses-pr. 30. Sun 1894 und Beschlußfaffung über:

a. Genehmigung der Bilanz.

b. Entlastung des Dol andes und Aufsichts- rathes für das Geschäftsjahr 1893/94.

c. Sens der Dividende.

2) Neuwahl von 2 Vorstands- und 2 Aufsichts- rathsmitgliedern. i

3) Besprechung übex die Erweiterung der Fabrik und eventuelle Ermächtigung des Vorstandes, Unterlagen zur Beschlußfassung für eine zu diesem Zwe>ke einzuberufeude Generalver- sammlung auszuarbeiten.

Camburg, den 3. Juli 1894. Der Vorstaud, Bo>k. Brandes. Tellemann. Kaak. Zeitschel.

[22413] °

Die Einlösung der laut Bekanntmachung vom Oktober vorigen Jahres zur Rückzahlung per 1. Juli Thai Ratten Obligatiouneu dieser Gesell-

aft erfolg

bei Herren Maguus & Friedmann in Ham-

burg,

ber Herren C. Schlesinger, Trier & Co. in Berlin,

bei Herren vou Erlanger « Söhne in Franuk- furt a. M. au

gegen Rückgabe der Obligationen selbst, sowie der E Zegen Talons und nit verfallenen Zins-

ons.

An denselven Stellen werden au< die am L, Juli 1894 fälligen Zinskupons der Obli- gationen dieser Gesellschaft eingelöst.

Hamburg, 30. Juni 1894.

Chemische Fabriks- Actien - Gesellschaft in Hamburg.

[21337]

Weißthaler Actien - Spinnerei.

Bei der am 20. Juni d. I. erfolgten notariellen Ausloosung von 24 Stü>k Schuldscheinen unserer 47 prozentigen hypothekarischen An- leihe vom 22. Februar 1887 sind folgende Nummern gezogen worden:

9 14 56 71 151 174 298 331 386 435 460 528 566 571 609 617 632 734 779 786 795 835 969 992, G

Die Rückzahlung dieser ausgeloosten Schuld- scheine erfolgt mit je 4 5C0.— gegen Rückgabe der Stücke nebst Talons und Kupons von Nr. 17 bis Nr. 20 vom 31. Dezember 1894 ab:

bei der Dresdner Bank in Berlin und Dresden,

bei Herren Günther & Rudolph in Dresden

und in unserem Komtor in Mittweida.

Die Verzinsung dieser ausgeloosten Schuldscheine hört mit dem 31. Dezember 1894 auf und wird der Betrag etwa fehlender Kupons von dem aus- zuzahlenden Kapital gekürzt.

Von früheren Ausloosungen find:

Nr. 824 von der Ausloosung des Jahres 1892,

Nr. 859 982 von der Ausloosung des Jahres 1893 noch nicht zur Einlösung vorgekommen. Weißthal bei Mittweida, den 28. Juni 1894.

Weifßtthaler M RERRELE), Ha>er.

[22414] Neubrunn. Wasserwerks-Alktiengesellschaft in der

Lößnit bei Dresden.

Bilanz per 31. Dezember 18983. Activa.

M A 10 209/23 35 935/11 9 945|— 121 476|— 1032/95

1 200|— 12 397/05 68988 139/50

7 156/50 49 150/34 363/20

249 694/76

Grundstücks-Konto

Gebäude-Konto

Hochreservoir-Konto

NRohrnetz-Konto

Mobiliar-Konto

Material-Konto Konto-Korrent-Konto: Debitoren . . Kassa-Konto

Wassermesser-Konto

Brunnen- Konto

Maschinen-Konto i

Elektrische Lichtanlage-Konto . . ..

P assiva. M A 100 000|— 77 000|— 10 000|— 50 601/61

312|— 450|—

700 400 10 231

249 694

Gewinn- und Verlust-Konto. Debet.

Aktien-Kapital-Konto ypotheken-Konto insen-Garantiefond-Conto onto-Korrent-Konto: Kreditoren . .

Dividenden - Konto: ni<t erhobene

Dividende Neservefond- Konto Genußschein - Konto: nicht

Genußscheine Extra-Dispositions-Konto Gewinn- und Verlust-Konto . . ..

erhobene

M 1239 2778 3 390 3 309 9 400 10 231

30 309

en Mono Berwaltungs-Unkosten-Konto Betriebs-Unkosten-Konto Kohlen- Konto Abschreibungen Bilanz-Konto: Reingewinn

Credit.

M |H 430/09 10 800|— 19 079/67

30 309[72

Auf Grund vorstehender Bilanz beschloß die heutige Generalversammlung für dás Geschäftsjahy 1893 die Vertheilung einer Dividende von 43 °/o.

Die Einlösung des Dividendenscheines Nr. 2 mit 4 9,50 erfolgt vom 2, Juli ab bei unserer Gesellschaftskasse in Radebeul. :

An derselben Stelle findet au< die Aus-

ahlung der heute unter notarieller Aufsicht ge- ooften Seuniscwetre Nr. 6 8 18 22 23 44 50 59 74 140 150 164 183 185 188 190 198 216 227 944 245 262 259 266 272 305 322 331 337 350 355 378 382 392 406 411 412 413 ftatt.

Noch, nicht eingelöst wurden a. von den Genufscheinen Nr. 79 181 199 203 220 251 399, þ. von den Dividendenscheinen Nr. 1 die Nr. 128 199 130 134 135 136 137 138 175 176 177 267 268 269 290 291 292 298 - 299 371 372 415 416 419 420 437 438 439 440 473 474.

Nadebeul, den 30. Juni 1894.

Neubrunn. M. Streller, Vorstand.

Vortrag von 1392 Bau-Beiträge-Konto Wasserzins-Konto

M 15G.

Zweite Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 5. Juli

1. Üntersuhungs-Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Deffentlicher Anzeiger.

6, Kommandit-G 7. Erwerbs- und 8. Niederlaffung 2c. von 9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene

GiSaften auf Aktien u. Aktien-Gesells>, aen “o ekanntmachungen,

6) Kommandit - Gesellschaften auf Altien u. Aktien-Gesellsch.

[22350] ; : Geraer Jute Spinnerei «& Weberei zu Triebes.

Bei der in Gemäßheit des Tilgungsplanes für die im Jahre 1885 von uns aufgenommene vierund- einhalbprozentige Prioritäts - Auleihe am 2. Juli d. J. vorgenommenen Ansloosung von 27 Stück Obligationen find folgende Nummern gezogen worden, und zwar:

Nr. 138 146 195 240 350 383 404 443 507

531 538 599 650 656 721 905 1055 1088 1182 1206 1237 1296 1380 1402 1462 1467 1472. __ Die Einlösung der ausgeloosten Obligationen er- folgt vom 1. Oktober d. J. an gegen Einliefe- rung der Stü>ke und der dazu gehörigen no< nicht zahlbaren Zinsscheine

bei der Hauptkasse der Gesellschaft zu Triebes,

L E. F. Blaufuf: in Gera, erren Gebr. Oberländer daselbft, der Allgemeinen Deutschen Credit An- stalt in Leipzig, Herren George Meusel & Co. in Dresden.

Mit dem 30. September d. F. hört die Ver- zinsung der ausgeloosten Obligationen auf.

Triebes, den 2. Juli 1894.

Der Aufsichtsrath. Die Direktion.

Prioritäts-Obligationeu gelangten zur Ziehung

[22158

] Verlagsanstalt & Drud>erei A.-G. (vorm. I. F. Richter) in Hamburg.

In der vorgenommenen Ausloosung unserer

die Nummern: 56 268 486 504 1007 1015 1188 1306 1523 1565 1746 gleih 11 Stü à 1000 M Die Einlösung dieser Obligationen erfolgt vom 1, Oktober 1894 ab an der Kasse der Filiale der Dresdner Bauk in Hamburg. Hamburg, 2. Juli 1894. Verlagsanstalt & Druckerei A.-G. (vorm. J. F. Richter) in Hamburg.

[22152]

Der unterzeihnete Schaffner der Katholischen Kirchenfabrik von St. Stephan hier ma<ht hierdur< bekannt, daß, nachdem diefe die sämmtlichen Aktien der Aktiengesellschaft

„Civil-Gesellshaft auf Aktien der Neuen Gasse“

hier erworben hat, infolge dessen diese Aktien- gesetsaant aufgelöft und dem Unterzeichneten die iquidation übertragen worden ist. Die Gläubiger werden aufgefordert, fh bei dem Unterzeichneten zu melden.

Justiz-Rath Sturm, Herbst. Richter. Vorsitzender.

Mülhausen (Elsa), den 30. Juni 1894. N. Meistermann.

[22349] Debet.

Zuckerfabr

An Handlungs-Unkosten-Konto Zinsen-Konto Amortisations-Konto: Statutenmäßige Abschreibungen MNeservefonds: Konto : 59% von M 34 874,56 Tautième-Konto :

Statutenm. Tantième an Aufsichtsrath u. Vorstand

Gratifikations-Konto: Gratifikationen an Beamte Saldo

Der Gewinn-Saldo gelangt zur Verwendung: An Dividende-Konto :

5 9/0 Dividende vom Aktien-Kapital 44 306 200

NRübengeld-Vollzahlungs-Konto: zur Vertheilun des Zuckergehalts derselben

Gewinn-Saldo

Activa. Bilanz per P.

Gewinn- und Verlust-

an Aktienrüben nah Maßgabe

if Scheune.

Konto þpro 1893/94. Credit.

“M |H : M |B 9 448/561] Per Geroinn-Vortrag 31 419/16 #61365.69

plus Mehr- 90 433/83

erlós aus Schnitel- 1 743/72 6 400|—

vorrath & _90— Per General - Be- 4 000|— 26 730/84 T

1 459

168 720

triebs-Konto: Brutto-Gewinn T0178

—T70 T76T1 26 730

Per Gewinn - Saldo 15 310

11 417/10 374

T0686 730/34 | 9673084 April 1894. Passiva.

M | Maschinen und Ge- räthe-Konto . Gebäude-Konto . . Bahnstrang-Konto . Brunnen-Konto . . Grundstü>-Konto Schnigtzeldarre-Konto E Spito s obilien-Konto . .

Effekten-Konto . . Cisenbahn-Kautions-

Konto 13 538|— Post-Kautions-Konto 594 Kassa-Konto «428 077 Aktien - Einzahlungs-

Konto Läitt. A. Aktien - Einzahlungs-

Susp.-Kto. Litt. A. Konto - Korrent - Kto.

Beleuchtungs - Konto Kalksteine-Konto . O Aalen Sto. nto für Abwässer-| TeniauUng e 6% Fabrik-Reparaturen- Konto Koblen-Konto . . Koks-Konto . . Nübensamen - Konto Juersà e-Konto

747 104 386 123 60 256 32 000 113 322 59 491 6 463

2 820/—

31 049

1 407 6817:

1 409

871

64 633 1 230

990 8 449

854

8 759 10 530 380

9 800 2953

2 975 7 037

116 831

> N

[e S S] Eg]

u>ersäde-Konto . nizelsäd>e - Konto Zu>er- und Melasse- Konto Hypotheken - Kau- tions-Kto.Sanger-

160 000}

T 875 912/81 Die Rübengeld-Vollzahlung sowohl wie die er

 E. Wrede.

Aktien-Kapital-Kto.: Litt. A. Aktien - Kapital -Susp.-Kto.

Schuldverschreibungs-Konto Amortisations-Konto . . . Statutenmäßige Abschreib.

Brunnen-Kto. 32 000,— Bahnstrang-

Maschinen- und Geräthe-

Neservefonds-Konto . .. ypotheken-Konto . . .. onto-Korrent-Konto . . . Dispositionsfonds-Konto Accepte-Konto Schuldverschreibungs - Zin-

168 092 L

Schuldverschreib. - Agio-Kto. Dividende-Konto 1891/92 . 87 Dividende-Konto 1892/93 Tantième-Konto

Gratifikations-Konto . .. Dividende-Konto 1893/94 . Nübengeld - Vollzahlungs-

Gewinn- u. Verlust-Konto Hypotheken-Konto Sanger-

Dividende werden vom L. Juli ab ausgezahlt. Vorstaud. E. Germershausen.

M M. 304 000 Ÿ 2 500

2 000|—

do. Litt.B.

995 6195:

1893/94:

Grundstü>- M. Aonto .. 113 42271

Gebäude-Kto. 386 123.00

Konto . . 60356.71 591 802.42 24 9/0

Konto: stabiles In- M ventar . . 660 143.94 elektr. Anlage 15 060.07

675 204.01

i: 10 9%

Maschinen- und Geräthe-

Konto:

mobiles ÎIn- A

ventar . . 71 900.39

Mobilien-Kto. 2 820,—

Fuhrwerk-Kto. 6 463.80

81 184.19

10 %

686 053

13 646 200 000 262 916

862

55 000

7 100 4375

en-Konto

270

6 400 4 000 15 310

Konto 11 m

160 000 T 875 942

DAUIEN «a ed M de

{ [22440]

Kaysersberger Thalbahn.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Donnerstag, den 26. Juli d. Js., Vormit- tags 11 Uhr, im Gasthof „Zwei SWhlüssel“ in Colmar i. Æls\. stattfindenden 7. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Zweek der Generalversammlung ist:

1) Vorlage des Geschäftsberihtes über das Be- triebsjahr 1893/94 sowie Entlastung des Auf- sichtsrathes und des Vorstandes.

2) Beschluß über die Verwendung des Rein- gewinns pro 1893/94.

3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrathes an Stelle der ausscheidenden.

Gemäß den Bestimmungen des $ 13 des Gesell- schaftsvertrages wollen die Herren Aktionäre ihre Be- re<tigung zur Theilnahme an der Versammlung dur< Vorlage der Aktien oder sonst in glaubhafter Weise nahweisen.

Colmax i. Els, den 3. Juli 1894,

Der Auffichtsrath. Krauß, Kommerzien-Nath.

[22345] Hammonia Hotel-Actien-Geselischaft Z in Hamburg. Fortseßung der vierten ordentlichen General- versammlung am a den 23. Juli 1894, Nachmittags 24 Uhr, im Hammonia-

Hotel. Tage®sorduung :

1) Nevisionsbericht.

2) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<nung, des Berichts des Vorstands und Aufsichtsraths und Ertheilung der Decharge.

3) Statutenmäßige Wahlen. °

Diejenigen Aktionäre, welche an dieser General- versammlung theilzunehmen wünschen, haben si bis zum 21, Juli cr., Abends 6 Uhr, dur Vor- lage ihrer Aktien im Bureau der Notare Dres. Ritter & Crasemaun, Hamburg, Kleine Jo- hannisftraße Nr. 3, zu legitimieren und daselbft die entsprehenden Eintritts: und Stimmkarten in Empfang zu nehmen.

Hamburg, den 3. Juli 1894.

Der Vorftaud. Der Auffichtsrath.

[22354]

Rechnungsjahr 1.

1) Vortrag Rest

2) Nicht erhobene Nü>kprämie

3) Prämien-Einnahme

4) Zinfen-Einnahme

5) Netto-Prämien und Schaden-Reserve

direkter Geschäft

3 der Nückversicherer 4) Netto-Prämien und Schaden-Reserve

iervon ab: Reservefonds-Zinsen 7 #4 pr. Aktie

und zwar nach $ 48 des revidierten Statuts mit Dividende

Activa.

M. A

1) Sola-Wechsel-Konto 258 750|—

2) Effekten :

ÁM 35 000 3 9/6 Königl. Sächs. Rente von 1878.

e 3300 3 9% Königl. Sächs. Staats- Schuld-Scheine v. 1855.

« 11 700 34%/Königl. Sächs. Staats- Schuld-Scheine v. 1852/68.

« 7 500 49/6 Leipzig-DresdnerEisenb.- Anleihe v. 1866, :

« 4500 3F9/6Leipziger Stadt-Schuld- Scheine v. 1887.

6400 49/9 Kronpr. Rudolf-Bahn- Prior. (Salzkammergutbahn)} v. 1884.

¿i 9.000 A e So AMANE

p. 15090.

e 9500 49/6 Pfandbriefe der Allgem. Deutschen Kredit - Anstalt v. 1880.

6 86 900

B Schäden und Ueberwinterungskosten für eigene Rechnung Unkosten aller Art, Gehalt, Steuern, Agenturprovisionen abzüglih Antheils a

6 9/0 statutenmäßige Tantième an die Direktion und den Bevollmächtigten . . . .

Nückprämie: 30 9/6 auf berechtigte M 29 469. 55 . .

Bilanz.

Kurswerth am 31. März M 82 747,90 angenommen zum Buchwerthe

3) Hypotheken

4) Kassen-Bestand u. Guthaben bei der

#& Allg. Deutschen Kredit-Anstalt .

5) Debitores in laufender Rehnung

6) Stückzinsen

76 1467 86 950|—

14 b22/9 209 39275

436 971/42

Leipzig, den 31. März 1894. Alfred Thieme. Leop. Louis Franke.

Borstehender Rehnungs-Abschluß stimmend befunden worden. Leipzig, den 5. Juni 1894.

H. Kämpf.

Rechnungsabschluß genehmigt worden.

Rath Alfred Thieme & Leop. Louis Franke in Lei

Dresden in Empfang zu nehmen.

bis 31. März 1894 zur Anmeldung geiangen, Agenturen oder bei uns direkt zu reklamieren ; bis Ende ecipzig, den 3. Juli 1894.

Neue Sächfische Alfred Thieme, Borsißender.

Gottl. Siedel in Dresden gebildet wird, und Herr Richard Roch in Leipzig als Bevollmächt Die Dividende inkl. Reservefondszinsen ist mit 45 4 à Aktie gegen gehörige Quittung ent-

| weder auf dem Komtor der Gesellschaft in Leipzig, Neumarkt 3, oder bei Herrn

Neue Sächsishe Fluß- Versiherungs - Gesellshaft zu Leipzig.

(Urspruugsjahr 1838.)

Leipzig, Juni 1894. April 1893/94.

a. Einnahmen.

i S i b. Ausgaben. 1) Prämien für Rückversiherungen, Zu>ter-Konsortial-Prämie und Rabatt im in-

46. 71 ._ 76 25 264. 69

20 717. 30

1238. 76 1610. 2848. 76

¿ur Vertheilung 17 868. 54

auf 230 Aktien à 38 M . 8 840. 836 Rel. 200,00 17 868. 94

P assiva.

M 1) Grund-Kapital à- 500 Thlr. Reservefonds-Konto Spezial-Reservefonds-Konto . . . Nettoprämien- und Schaden-Re- ferve-Konto Kreditores in laufender Rehnung Tantième Gewinn zu vertheilen wie folgt : Dividende à 45 pr. Aktie = 6 10 350, Nückoprämie à 30% 8840,86 Nest 287,68

von welchem laut Ge- neralverfsammlungs- Beschlusses . M für verspätet ange- meldete Nückprämicn verwendet werden sollen.

in 230 Aktien

97,56

436 971/42

Das Direktorium.

r. Hornig. Carl Gottl. Siedel. C. Philippi. Der Bevollmächtigte :

Richard Noch.

ist nah den Büchern geprüft und mit denselben übercin-

Für die Mei any Dem ai sion. mi

Sn der am 29. Juni in Dresden abgehaltenen ordentlihen Generalversammlung is vorstehender

Das ausscheidende Mitglied der Direktion Herr Direktor C. Philippi

in Dresden ist wiedergewählt, sodaß das Direktorium E dur< die Herren Geh. Kommer lere É, arl

eyer. Julius Lü>e.

zig, ornig, Direktor C. pt und

gter fungiert.

mil Ulmaun in

Die Rü>kprämie à 30 0/6 für bere<tigte Versicherungen, welche in der Zeit vom 1. April 1893 e ouis D L 1 olm Mule S Se 00A D R

Formulare dazu stehen gratis zur Verfügung. Alle

ebruar 1895 nit refklamierten Rü>kprämien sind verfallen. luß - Versi ngs - Gesellschaft zu Leipzig. f Hern E) ese chaft zu Leipzig

ard Noch, Bevollmächtigter.

A. Kuhblbars.