1894 / 157 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mats ] Oeffentliche ellung. i l e Frau Therese Auguste Ma" cha John, geb. Toepfer, zu Rudow bei Berlin, vertreten dur den Rechtsanwalt Wreschner in Zerlin, klagt gegen ihren Ehemann, den Kaufm{ain Carl. Augu ohn, zuleßt in Berlin, jeßt - unbekannten Aufenthalts, wegen Ehebruchs resp. dringender Vermutbung der verleßten ehelichen Treue, lebens- und gesundheits- gefährdender cMhaudtung und grober und wider-

tliher Ehrenkränkung mit dem Antrage auf 1 ape die zwischen den Parteien bestehende Ehe zu trennen, den Beklagten für den allein s{ul- digen Theil zu erklären und zu verurtheilen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 21. Zivilkammer des Königlichen Land- gerihts 1 zu Berlin auf den S2. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr, Jüdenstraße 59, zwei Treppen, Zimmer 119, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen La wird dieser Auszug der ‘Klage bekannt gemacht. ;

Berlin, den 30. Juni 1894.

Buchwald, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 21.

[22633] Oeffentliche Zustellung. :

Die Martha, verehel. Berthel, geb. Heini>e, zu Zwickau, vertreten dur<h den Rechtsanwalt Krieg zu Leipzig, klagt gegen ihren Ehemann, den. Kauf- mann Karl Moriß Berthel aus Schedewiß, zu- leßt in Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage, den Beklagten zur Herstellung des ehe- lihen Lebens mit ihr zu verurtheilen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits vor die erste Zivilkammer des König- lichen Landgerich1s zu Leipzig auf den 23, November 1894, Vormittags 10 Uhr, mit der leren d einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen An- walt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Ed wird dieser Auézug der Klage bekannt gemacht.

Leipzig, den 4. Juli 1894.

Sekretär Dölling,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22619 Oeffentliche Zusteliung.

In Sachen der Näherin Auguste Lange von Hoch- kir) bei Liegnitz und ihres außerehelichen Kindes Maria e Anna, letzteres bevormundet von dem Pferde-

ne<t August Lange, gegen den Weißgerbergesellen Iohann Ma> von Erlangen, nun unbekannten Auf- cnthalts, wegen Alimente, hat das Königliche Amts- e t Erlangen auf Antrag des Vertreters der Tagépartei, Nechtsanwalts Martin vom 27. vor. Mts. zur weiteren Verhandlung über die von der Klagspartei mit der dem Beklagten bereits zugestellten Klage vom 28. Februar 1894 geltend gemachten An- sprüche auf Samstag, den 27. Oktober l. J., Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal Termin an- beraumt, wozu der Beklagte vom klägeris<hen Ver- treter hiermit geladen wird. Zum Zwe>e der öffent- Oa Zustellung wird dieses dem Beklagten bekannt gegeben.

Erlangen, 3. Juli 1894.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. S.) Lauk, K. Sekretär.

[22648] Oeffentliche Zustellung.

Der Sattlermeister Gmanuel Grün zu Neurode Élagt gegen die Iohann Hoffmann’schen Erben von Thorn und zwar:

1) den Kaufmann Hoffmann zu Neumarkt, 2) die verebelihte Telegraphist Oppermann zu

Thorn,

3) die vereheli<hte Maurermeister Winkler zu Breslau,

4) den Kaufmann Hoffmann in Amerika, Sohn des zu Thorn verstorbenen ehemaligen Mis neralwasserfabrikanten in Breslau Johann Hoffmann,

vegen Ertheilung der Vollstre>ungsklaufel gegen die Beklagten als Rechtênachfolger des Schuldners Johann Hoffmann aus dem Urtbeile des Königlichen Amtsgerichts zu Breslau vom 14. Juli 1882 Il[1b. C. 444/82 und dem Nea Saale vom 26. August 1882, mit dem Antrage auf kosten- pflichtige Verurtheilung der Beklagten auf Erthei- lung der . vorerwähnten VollstreŒungsklausel, und ladet den Beklagten zu 4 zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- aeri<t zu Breslau, Zimmer Nr. 40, 1. Sto>, Schweidnißer Stadtgraben 4, auf den 23. Oktober 18824, Vormittags 2 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Breslau, den 30. Juni 1894.

Sqhikore, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22640] Oeffentliche Zustcllung.

Der Kaufmann Grip Reuter zu Harburg, vertreten dur den Rechtsanwalt Palm daselbst, klagt gegen die Ebefrau Mathilde Kousse>, auf der Jute- Spinnerei und Weberei in Neufeld bei Ebenfurtd im Königtcih Ungarn, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen fäuflih gelieferter Waaren, mit dem Antrage, die Beklagte dur vorläufig vollstre>bares Urtheil zur Zahlung von 48,73 Æ nebst 59/9 Zinsen auf 46,38 M seit dem 1. Juni 1892 kostenpflichtig zu verurtheilen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung dcs Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht, Abth. V, zu Harburg auf Douuers- lade den S. November 1894, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befkannt gemacht.

Harburg, den 2. Juli 1894.

Gerichtsschreiberei Königlichen Amtsgerichts. Abth. V.

[22651] Oeffentliche Zustellung.

Der Julius Ruppert, Königlicher Forfimeister zu Wadern, vertreten dur< Rechtsanwalt Justiz-Rath Leenart zu Koblenz, klagt gegen 2d. Peter Maes, 2e. Wilbelm Macs, 2. Elisabeth Macs, früher u Niederweiler, jeßt ohne bekannten Wohn- und

ufenthaltéort, und Genossen, wegen Forderung, mit dem Antrage, die Beklagten und zwar die Beklagten zu 1 für die Hälfte, die Beklagten zu 2 für das Ganze unter pro rata ihrer Betheiligung am Na ofe des Anton Maes zur Zahlung von 556,02 M nebst Zinsen zu 5 °%/%9 vom 11. November 1892 und in die Kosten zu verurtheilen, und ladet die Be- klagten zu 2d, e. und f, zur mündlihen Verhand-

lung des Rechtsstreits vor die IT. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Koblenz auf den 15, De- ember 1894, Vormittags D Uhr, mit der ufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwe>e der offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ;

Koblenz, den 3. Juli 1894. -

rennig, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[22634] Ge ents Zustellung.

Der Maurermeister Carl Wilhebn in Borsdorf, vertreten dur. Rechtsanwalt Dr. Johannes Junk in Leipzig, Schloßgasse 5 11., als fee Nene mächtigten, klagt gegen den Glafermeister Friedrich Moar Uhlißsch, früher in Borsdorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Bezahlung von 87 MÆA 30 „4 Miethzinsrest sür eine Wohnung und Werkstatt auf das erle Halbjahr 1894 und von 73 4 17 A Kauf- reis für denselben in der Zeit vom 23. Januar is mit 3. April 1894 auf Bestellung gelieferte Waaren, sammt Zinsen zu 5 9% von 160 4 47. seit dem 1. Juli 1894, mit dem Antrage, den Beklagten zur Bezahlung von 160 A 47 Z nebst 5 9/9 Verzugszinsen vom 1. Juli 1894 an kosten- pflichtig zu verurtheilen, au< das Urtheil für vor- läufig vollstre>bar zu erklären, und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Grimma auf den 17, Oktober 1894, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Grimma, den 2. Juli 1894.

Sekr. Lippert, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22637] Oeffentliche Zustellung.

Mit Klage vom - 23. Juni 1894 . beantragt die Nagelschmiedswittwe Margareta Zahn in Nürnberg die fostenfällige und vorläufig vollstre>bare Verur- theilung des Lebküchners Heinrih Kehl von Ober- theres, zuleßt in Nürnberg, nun unbekannten Aufent- halts, zur Zahlung von 18 50 „Z für rüdftändige Miethe und 1 46 Auslage für Wurstwaaren sowie zur Kostentragung. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wurde von dem K. Amtsgerichte Nürnberg auf Dienstag, den 30. Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sißungssaal Il des hiesigen Justizgebäudes Termin anberaumt, wozu der Beklagie Heinri<h Kehl hiermit öffentli<h vor- geladen wird.

Nürnberg, den 29. Juni 1894.

Der geschäftsleitende Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts : (L. S.) Hader, K. Ober-Sekretär.

[22632] Oeffentliche Zustellung.

In der Prozeßsache des Restaurateurs Karl Wer- nide in Schlettau bei Halle a. S., Klägers und Berufungsklägers, vertreten dur<h die NRechts- anwälte Tollkiemitt u. Pabst zu Naumburg a. S.,

gegen

1) die verebelihte Mühblenbesißer Emilie Oehring und dèren Ehemann in Oberrißdorf ;

2) den Arbeiter Hermann Töpfer in unbekannter Abwesenheit,

3) die Wittwe Emilie Hilmer zu Teutschenthal,

4) die Wittwe Adelheid Hilmer in Kötschau, Beklagte und Berufungsbeklagte wegen 743 418 4

legt der Kläger gegen das ihn mit feiner Klage abweisende Urtheil des Königlichen Landgerichts zu Halle a. S., III. Zivilkammer, vom 4. Mai 1894 Berufung ein mit dem Antrage: das angefochtene Urtheil dahin abzuändern, daß die Beklagten als Benefizialerben des am 28. August 1890 verstorbenen Albert Müller verurtheilt werden, darin zu willigen, daß zu der vollstre>baren notariellen Urkunde vom 31. März 1883 die Vollstreungsklausel gegen die Mitbeklagte zu 1 und die Mitbeklagten zu 3, 4, 6 als Erbeserben des Gastwirths Albert Müller er- theilt wird und sih daraus die Zwangévollstre>ung in den Nachlaß thres Erblassers gefallen zu lassen, Beklagte au in alle Kosten zu verurtheilen.

Der Kläger ladet die Beklagten, insbesondere au< den Mitbeklagten zu 2 zur A Yerhand- lung über die Berufung vor den I. Zivilsenat des Königlichen Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S. auf den 28, September 1894, 9} Uhr, mit der Aufforderung, einen beim Berufungsgericht zuge- laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der “via andi Zustellung wird dieser Auszug der Berufungss{rift bekannt gemacht.

Naumburg a. S., den 2. Juli 1894.

König, Aktuar, i als Gerichtsschreiber des Königlichen Ober-Landgerichts.

[22636] Oeffentliche Zustellung.

Die Wittwe Hain zu Gassen klagt gegen den Fleischergesellen Julius Haase, früher zu Gassen, zur Zeit im unbekannten Aufenthalt, wegen 20 70 „4, mit dem Antrage auf kostenpflihtige Ver- urtheilung des Beklagten wegen einer Restforderun von 20 Æ 70 4 für die in der Zeit vom 21. Juli bis 18. August 1892 verabreihte Kost und Woh- nung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das De Amtsgericht zu Sommerfeld auf den X99. Sep- tember 1894, Vormittags D Uhr. Zum Zwecke der öffentlichén Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Sommerfeld, den 2. Juli 1894.

(Le, 8) Brötler, E als Gerichtsshreiker des Königlichen Amtsgerichts, i. V.

[22654]

Die Ebefrau tes Kaufmanns, Ernst Zimmermann, Henriette, geb. Schwitthals, zu Düsseldorf, vertreten dur< Rechtsanwalt Teusch, klagt gegen den Kauf- mann Ernst Zimmermaunu zu Düsseldorf auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits ist vor der ersten Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf auf den 20, Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr, anberaumt.

Barts\<, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22655] i

Die Ehefrau Paul Urban, Marie, geb. Tillich, zu Krefeld, vertreten durh Rechtsanwalt Wirß hierselbst, klagt gegen ihren genannten Ehemann daselbst mit dem Antrage auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung des NRechts-

streits E vor der 2. Zivilïlommer des Königlichen

Landgerichts zu Düsseldorf a..f den 17. Oktober

1894, Vormittags S zue bestimmt. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[22652 Dur kammer des Königl vom 6. Juni 1894 Eheleuten Johann Lippersohn, 1 ilhel- mine, geb. Kessel, beide zu Neuß, die Gütertrennung mit redilicher Wirkung vom 11. April 1894 ab aus- gesprochen worden. Düsseldorf, den 2. Ry 1894.

<8, Gerichts\{reiber des - Königlichen Landgerichts.

[22653]

Durch rechtskräftiges Urtheil der Zweiten Zivil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Düsseldorf vom 5. Juni 1894 i} zwischen den Eheleuten Abraham Claeßen, Handelsmann, und Sibilla, geb. Bongarß, au<h Bungary, Handelsfrau, beide zu Hülchrath, die Gütertrennung mit re<htliher Wirkung vom 14. November 1893 ab ausgesprochen worden.

Düsseldorf, den S Juni 1894.

<8, - Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts. :

3) Unfall- und Juvaliditäts-x. Versicherung.

Keine.

re<tsfräftiges Urtheil der Zweiten Zivil- Sen Landgerichts zu Düsseldorf

ist zwischen den aurermeister, und

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Keine.

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren. * [22703]

Die zweite Reihe der Zinsscheine nebft neuen Zinsleisten zu den Schuldverschreibungen des Kreisfkommunalverbandes Braunschweig(Aus-

abe vom Jahre 1884) kann bei der hiesigen

tadthauptkasse gegen Einlieferung der ersten Zins- leiste in Empfang genommen werden.

Derjenige, welcher diese neue Reihe der Zinsscheine durch die Post zugesandt zu erhalten wüns{<t, wird

ersuht, bei Einlieferung der ersten Zins[leiste un unter Segana des Porto-Betrages zu erklären, n fol<he Zusendung auf feine Gefahr oder unter Werth- deklaration erfolgen solle. : Braunschweig, den 29. Juni 1894. Der Stadt-Magistrat. W. Pot>els.

[22591

] : 4/04 Norwegishe Staats - Anleihe von 1892.

Im Auftrage des „Kongelige norsks Regje- rings Finants- og Tolddepartement“ bringen wir hierdur< zur Kenntniß, daß bei der in Christiania seitens des Finanz-Departements in Gegenwart des Notarius Publicus vorgenommenen 3. Verloosung der oben genannten Anleihe die nachstehend verzeich«- neten Obligationen ausgeloost worden sind; die- selben werden vom 1, Oktober cr. ab

in Hamburg an unserer Kasse,

bei der Deutschen Bank in Berlin und ihren deutschen Filialen,

bei der Verliner Handelsgesellschaft in Berlin, :

bei der Nationalbauk für Deutschland in Berlin,

bei Herren N. A. Andresen & Co. in Christiania

eingelöst. Litt. A. Nr. 106 693 796 St. 3 à M 5000 = 6.10 000

Litt. B. Nr. 977 1274 1525 1554 1775 2419 0019 2741 J3UDA 043 Gt. 10 A A O S E ü

Litt. C. Nr. 4280 4653 4708 4983 5001 5571 5678 6383 6788 6858 7218 7228 7614 7844 8131 8396 8796 8837 8887 8938 9220 9448 10200 10576 11100 11296 11490 12179-12331 12539 12623 S1. 31 à M 1000 = L

ltt; D. Nu. 12896 13139.13279 13936 14031 14054 14115 14708 15311 15875 15946 16155 16278 16424 17229 17255 17873 17964 18209 18222 18566 19560 19626 19785 St. 24 à A 500 = ,„

A

20 000

12 000 78 000 Nückständig sind:

per 2: Oktober 1893: Litt. C. Nr. 5002 à 4 1000, , D. , 183091 15793 St. 2 à A 500, per 2. April 1894 : Litt. B. Nr. 1720 à A 2000, O L OLOT A V6 L000, « D. , 13040 13644 13954 14928 15543 St. 5 ‘à M 500. Hamburg, den 4. Juli 1894. ; Commerz- und Disconto-Bank inHamburg.

[22702]

3 prozeutige Reichs-Anuleihe von 1894,

Vekauntmachunug. Die Juterimsscheine zu der ebene O Ade von 1894 können vom . Juli d. J. a gegen definitive Schuldverschreibungen umgetauscht werden. Der Umtausch findet bei dem Komtor der Neichs-Hauptbaunk für Werthpapiere hier statt.

In der Zeit vom

; 11, Juli bis 31. August d. J. übernchmen sämmtliche Reichsbank-Hauptstellen, Reichsbaukstellen, die Neichsbank-Kommandite in Justerbuxg sowie sämmtliche Neichsbank-Nebenstellen mit Kafseneinrichtung die kostenfreie Ver-

mittelung des Umtauschs.

Die Interimsscheine sind mit Verzeichnissen, in welche sie, nah den Beträgen

und der

Nummernfolge geordnet, einzutragen sind, während der Vormittags-Dienststunden einzureihen. Formulare zu den Verzeichnissen können bei den vorgenannten Stellen in Empfang genommen werden.

Berlin, den 4. Iuli 1894.

Neichs8bank-Direktorium. Dr. Koh. Gallenkamp.

[22695] Sociétéanouyme John Cockerillà Seraing, (BeIgique), L’Administration porte à la connaissance des intéressés que les 115 obligations 4 °%/% dont les numéros sguivent, de l’émission de 1888, sont sorties au bème tirage qui a eu lieu le 4 Juin 1894, pour être remboursées à partir

du Ler Août 1894:

28 104 112 194 269 404 432 544 594 806 920 959 1086 1267 1392 1477 1479 1503 1591 1605 1623 1687 1733 1837 1877 2136 2300. 2446 2447 2581 2798 2805 2933 3135 3139 3271 3802 3925 3980 3993 3994 4368 4760 4947 5176 5351 5454 5770 6318 6507 6510 7313 7483 7491 7554 7617 7722 8000 8086 8554 8558 8563 8637 8922 8959 8992 9150 9435 9873 10031 10038 10072 10123 10241 10410 10490 10519 10642 10659 10700 10822 10850 10860 10934 11180 11217 11365 11439 11530 11556 11755 11885 12090 12225 12293 12538 12539 12772 12904 13037 13095 13451 13499. 13738 13769 14011 14090 14110 14198 14236 14290 14355 14359 14592 14705.

L'’intérêt cesse de courir au jour fixé pour le remboursement, lequel aura lieu contre remise des titres avec coupons échus détachés, à la Caisse de la Soclîété à Seraing et auprès des Maisons de banque indiquées gur les obligations, ainsi qu’à Londres et à Paris aux Bureaux du Crédit Ly onnais,.

Ce remboursement sera fait à la Deutsche Effecten- & Wechsel-Bank à Francesort s/M.

au cours flxe de 403 A 75 par titre.

Il est signalé aux intéressés que les obli-

gations 49/9 de la même émission, dont les numéros suivent et qui sont sorties aux tirages antérieurs, n’ont pas encore été présentées au remboursement :

Liste des obligations 4 p. c., émissión de 1888S, sorties aux tirages an- térieurs à cette dato et qui n’ont pas été présentées au remboursement:

36 1614 2242 2526 2833 3124 3305 3332 3395 3398 3836 4014 4062 4308 4681 6100 6117 7709 8837 8964 8978 8979 10158 10214 10566 10967 11322 11420 12197 12416 12690 12929 13199 13261 14608,

Seraíng, le ler juillet 1894.

Le Directeur-Général : A d, Greiner.

_—_—

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Attien-Gesellsh.

[22766] Aktien-Vau- Gesellschaft Werderscher Markt.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Montag, den 30. Juli 1894, in unserem Bureau, Werderscher Markt Nr. 9, Vor- mittags 11 Uhr, statt.

Tagesorduung: 1) Vorlegung der Bilanz und Bericht des Vor- stands und Aufsichtsraths. 2) Ertheilung der Decharge an Aufsichtsrath und Vorstand. . 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes. Berlin, den 6. Juli 1894. Der Vorstand. Fr. Kristeller, Baumeister.

[21080]

Jaluit Gesellshaft zu Hamburg. ünfte ordentliche Generalversammlung am Sonnabend, den 21. Juli 1894, im Bureau der Gesellschaft, Artushof, Nachmittags 27 Uhr. Tagesorduung : / 1) Vorlage des el äftsberihts und Genehmi- ung der vorgeschlagenen Gewinnvertheilung

owie der Bilanz. 2) Decharge für Herrn Godeffroy, welher vom 1. August 1892 bis 31. Juli 1893 vom Auf- sihtérath in den Vorstand delegiert war. 3) Decharge P Aufsichtêrath und Vorstand für Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung und

4) Waÿl eines Mitgliedes des Aufsichtsratbs an Stelle des statutenmäßig austretenden Herrn H. Robertson. V Die nah Maßgabe der Statuten zu klösenden Stimmzettel sind am 20. und 21. Juli, Vor- mittags zwishen 9 und 12 Uhr, bei den Herren Notaren. Dros. Stockfleth, Bartels, Des A und v. Sydow, Große Bä>erstraße 13, gegen Vor- deigung der Aktien in Empfang zu nehmen. | er Jahresberiht und die Bilanz sind vom 6. Juli ab tägli<h in den Vormittagsstundea im Bureau der Gesellschaft entgegenzunehmen. Hamburg, 29. Juni 1894. Der Aufsichtsrath. - H. Robertson, Vorsizep:der.

(

[h î

Wahl ei Generalversammlung.

Waldau, bez San i e Ta Di I Kine & a. \ i Herrn

Porshuß, Vercin Neustadt a/Aish Actiengesellschaft.

Wir berufen hiermit unsere verehrlihen Herren

Aktionäre zu der am

28, Juli 1894, Sans s 3 Uhr, :

im Geschäftslokale der Gesellshaft hier, Marktplaßz

Rr. 47, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

: Anna :

1) Bericht des Vorstandes über die Lage des Geschäftes im allgemeinen und die Ergebnisse des abgelaufenen ahres. :

2) Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfung der Jahreêrehnung .und Bilanz \orote Vor- {läge über die Vertheilung des Rein- gewinnes.

3) Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Decharge. K:

4) Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinnes.

5) Wahl des gesammten Aufsichtsrathes.

n Betreff der Theilnahme an der General-

versammlung verweisen wir auf $ 39 der Statuten.

Neustadt a/Aisch, den 6. Juli 1894.

Der Auffichtsrath. M. Beyer, Vorsißender.

22605] “Credit-Verein Neusiadt a/Aisch, Actiengesellschaft.

Wir laden hiermit unsere Herren Aktionäre zu der am Samstag, den 28, Juli a. €., Vor- mittags 9 Uhr, im Saale der A. Beyer’schen Brauerei Hier stattfindenden S. ordeutlichen Generalversammlung mit dem Hinweis ein, daß nah $ 39 der Statuten jeder Aktionär, der an der Versammlung theilnehmen will, spätestens einen Tag vorher bei der Vorstaudschaft seine Aktien zu hinterlegen oder am Tage der Generalversamm- lung vor. Beginn derselben seine Aktien dem Vorsitzenden vorzuzeigen hat.

/ __ Tagesorduung : /

1) Geschäftsbericht und Rechnungsablage durch den Vorstand.

2) Bericht des Aufsichtsrathes über die Jahres- re<nung, die Bilanz und Vorschlag über die

__ Gewinnvertheilung.

3) Genehmigung der Bilanz, Ertheilung der Decharge und Beschluß über die Verwendung des Reingewinns.

4) Wahl des Aufsichtsrathes.

Neustadt a. Aisch, 6. Juli 1894.

Der UAufsichtêrath. Konr. Nie gel, Vorsibender.

(20310]

Durh Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 16. c. ist die Auflösung der Aktien- gesellschaft

„„Elsässishe Parfümerie A.-G. in Straßburg“

Gemäß $ 243 des Attiengesetes werden Fr zu melden.

erfolgt. : Cl Forderungésberehtigte aufgefordert, si

E :

Die Aktionäre der Zu>kerfabrik Sobbowiß werden

hiermit zu der am Freitag, den 27, Juli 1894,

Nachm. Q In 1m Konferenzzimmer der Fabrift

zu Sobbowit stattfindenden ordentlichen General-

versammlung ergebenst eingeladen. agesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz mit Zubehör für das abgelaufene Geschäftsjahr gemäß $ 239 des me eseßbu<hs und Verhandlung und Be- <lußfassung über die Genehmigung derselben und über die zu zahlende Dividende.

2) Wahl der Mitglieder des Auffichtsraths und zweier Revisoren für die Ne<nung des lau- fenden Geschäftsjahres.

ie Direktion der

D Yuekerfabrik Sobbowitz.

.Schuntermann. Carl Hagen.

[22152]

Der unterzeihnete Schaffner der Katholischen Kirchenfabrik von St. Stephan hier maht hierdur< befannt, daß, na<dem diese die sämmtlichen Aktien der Aktiengesells<haft

„„Civil-Gesellshaft auf Aftien der Neuen Gasse“

hier erworben hat, infolge dessen diese Afktien- esellschaft aufgelöst und tem Unterzeichneten die iquidation übertragen worden ift. Die Gläubiger werden aufgefortert, fich bei dem Unterzeichneten zu melden. Mülhausen (Elsaß), den 30. Juni 1894. N. Meistermann.

[22616]

Baltishe Mühlen Gesellschaft.

In unserer leßtea Generalversammlung ift der Beschluß gefaßt, Aktien unserer Gesellschaft bis zu 1000 Stü, - repräfentierend ein Kapital von 500 000 Æ, unter Beobachtung der geseßlichen Vyr- schriften per Submission oder freihändig und nit theurer als 723%, zum Zwecfe der Ver- nichtung und entsprechenden Herabsetzung des Aktieukapitals anzukaufen. Die Differenz zwischen dem Ankausépreise und dem Parikurse ist zur Verstärkung des Reservefonds zu verwenden.

Dieser Beschluß ist in das Gesellshaftéêregister des Königl. Amtsgerichts zu Kiel eingetragen.

Zufolge dieses Beschlusses fordern wir diejenigen Aktionäre auf, welche geneigt sind, Aktien, und zwar inklusive Dividendenschein für 1894/5 zu verkaufen, uns bis zum 20, Juli Offerte zu machen, und behalten wir uns vor, uns bis zum 30. Juli über An- pabme oder Nichtannahme zu erklären.

Die Norddeutshe Bank in Hamburg hat si bereit erklärt, die Auszahlung des Ankaufspreises {hon jeßt zu beschaffen, und sind die Aktien, soweit dieselben in Gemäßheit der geseßlihen Bestimraungen zur späteren Uebernahme dur die Baltische Mühlen Gesellschaft acceptiert worden sind, bis zum 313. Juli d. J. bei der Norddeutschen Bauk in Ham- burg gegen Auskehrung des Ankaufspreises zu- züglich Stückzinsen bis zum Zahlungstage cinzu- liefern.

Straf{burg, den 23. Juni 1894, Der Vorstand.

Neumühlen bei Kiel, 4. Juli 1894. Der Vorstand.

{22610} Activa.

M.

860 000|— 15 000|— 12 000|— 22 000/—

270 000|—

110 000!— 92 000|—

190 000|—

240 000|—

63 000 1 400/—

18 000/—

j 113 000|— 750|— 38 095/50 1 686/93 846/70

96 519/98

253 23920 2 397 538 31 Gewinn- und

An Grundstü>ks- und Grubenfelder- Konto Grubenbau-Konto Waldau . .. Grubenbau-Kento Antonie . .. Grubenbau-Konto Johanne Marie Grubenbau-Konto Groißtzschen , . Sc<hweelereianlage-Konto Antonie Schweelereianlage-Konto Stolzen-

n Schweelereianlage-Kto. Groißschen « Fabrikanlage-Konto Waldau . . Konto für Wohn- u. Wirtlschafts- ebäude Rejservematerialien-Konto . .. Nakßpreßkohlensteinanlage - Konto Waldau s Naßpreßkohlenfsteinanlage - Konto roitschen Geschäfts-Utensilien-Konto . .. Feldbewirths{aftungs-Konto . , Kassa-Konto Waldau u. Groißschen Wechsel-Konto Konto-Korrent-Konto Debitoren in laufender Nehnung « General-Betriebs-Konto Bestände

Debet.

Bilanz.

Passiva.

s

M.

1 224 000 400 000 107 120]

1 667/90

309 841/07 171 400|— 9 146/25

77 372/58

Per Aktien-Kapital-Konto Schuldverschreibungen-Konto . . Reservefonds-Konto Delkredere-Konto Konto für no< nit fällige Kauf-

gelder auf Kohlenfelder Si Accepten-Konto Schuldverschreibungs-Zinsen- Kto. Konto-Korrent-Konto Kreditoren in laufender Ne<nung Abschreibungs-Konto für den wegen der Zeiß-Camburger Eisenbahn zu leiftenden Kostenbeitrag . . 33 500 Gewinn- und Verlust-Konto Uebertrag von 1892/93 M. 2875.76 Reingewinn pro 1893/94, 6061476

2 397 538/31

Verlust-Konto. Credit.

M A 36 867/22

9 059/58 28 u

114 746/51

An General-Unkosten-Konto . e Versicherungs-Prämien-Konto . . « Zinsen-Konto »« Amortisations-Konto Abschreibungen »- Bilanz-Konto Uebertrag von 1892/83 | M 2875.76 |

j . 60614.75| 63 wos 252 36365

Waldan, den 31. März 1894.

Mingonin pro 1893/94. ….

E “2 875 i

249 487

Per Uebertrag von 1892/93 General-Betriebs-Konto Bruttogewinn auf sämmtlichen Werken

252 363

Waldauer Braunkohlen-Industrie Actien Gesellshaft.

Der Vorftand.

P. KrumbhHhorn.

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Rechnung find von

Dr. K. S<hliephad>e. uns genehmigt.

Der Aufsichtsrath.

H. Sh

Die Nichtigkeit und Uebereinstimmung der Konto mit den von mir geprüften Waldau, den 18. Mai 1894.

de. votfelendén Bilanz und des Gewinn- und Verlust-

Gesdäftabüchern bescheinige ih hiermit. 6 Th. L

an

e. der Dividende von- 4 9% d eshieht vom L. September a. e. ab gegen

e in Zeis.

Ne! 8 bezw. Nr. 2 bei der Gesellschaftskasse zu Reinhold Steckuer in Halle a. S. und bei den Herren !

[22600]

AE AbIS(ua ciner zu. diesen Aale t Bangquiershuld unser G zur Oung etner zu dietem 5 wede ausgenommenen Banquier er d. h. auf A 3 000 090.— durh Ausgab

PROSPECT. Berlin-Anhaltishe Mashinenbau-Actien-Gesellsaft.

In der außerordentlichen Genexatperszwmbung unserer Aktionäre vom 9. Februar cr. ist bes<lof

der Mittel für baulihe und mascinelle Erweiterungen unserer Fabriken bezo.

rundkapital úm M4 675000.,—

e von 675 Stü neuen, auf den Is lautenden Aktien von

je Æ 1000,— Nennwerth zu erhöhen, die vom 1. Juli cr. an dividendenberechtigt find und die Nummern 3576 bis 4250 tragen.

Die Eintragung dieser Beschlüsse in das

Die neuen Uftien find darauf den alten

ndelsregister ift am 14. März cr. erfolgt. ftionären zum Kurse von 110% E und nah-

dem die Zeichnung und Einzahlung erfolgt ist, ist die Eintragung der zur Ausführung gelangten

erhößung in das Handelsregister am 29. Mai cr. ges{< Das jetzige i iaiaz r.

ehen.

ital besteht nunmehr in: , —3125 = 3125 Stüd Aktien à M 600.— 3126—4250 = 1125 Z

à T A 1000.—

; __ In der Generalversammlung gebcn von den Aktien à M 609.— je 5 derselben dem Inhaber je eine Stimme, von den Aktien à 4 1000. giebt der Besiß von einer bis drei Aktien eine Stimme, je weitere 3 solcher Aktien eine weitere Stimme. Berlin, den 8. Juni 1894. Berlin-Anhaltische Maschinenbau-Actien: Gesellschaft. E. Blum. R. Wels.

[22642]

Aktien sind folge Nr.

Nr. Nr. Sir. Nr

Die Inhaber

Vazar- Actien - Gesellschaft.

Bon den am 25. Mai dz. Js. gemäß $ 30 unseres Statuts behufs Amortisation ausgeloosten

976 979 1045 2055 3024 4021 4072 4139.

ude Nummern no< nicht eingelöft : 182 193 198 247 272 282 286 297 331 444 451 496 532 535 564 670 786 926

1072 1404 1752 1869 1930 1940 1992 2074 2215 2402 2410 2414 2416 2668 2956 3191 3337 3723 3801 3828 3854 3873 3906 3971

der mit diefen Nummern bezeichneten Aktien belieben dieselben nebst den no<h niht

fälligen Divitendenscheinen und Talon an das Bankhaus Meyer Cohn in Berlin, Unter den Linden 11, abzuliefern und den Nominalbetrag der Aktien und die Genuß!cheine gegen Quittung in Empfang zu nehmen. Folgende Nummern von der Verloosung vom 31. Mai 1893:

Ir. 2976 3073

sind noch nicht eingelöst, worauf wir wiederholt aufmerksam machen. Berlin, den 5. Juli 1894. Bazar - Actien - Gesellschaft.

_ Der Auffichtsrath. Franz Wagner, Vorsigender.

Der Vorstand. Leopold Ullstein.

Gesellschaft sür Brauerei, Spiritus- und Preßhesen- ¿Fabrikation, vorn. G. Sinner in Grünwinkel, Baden.

Die außerordentliße Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 26. April d. J. hat die Erhöhung des Aktienkapitals von zwei auf drei Millionen Mark beschlossen.

Demzufolge werden weitere 1000 Aktien, jede zu eintausend Mark, ausgegeben. Den Inhabern der alten Aktien wird auf den Bezug der neuen Aktien ein Borreht in der Weise eingeräumt, daß auf je zwei alte Aktien eine neue zum Kurse von 120 9% beanspru<ht werden kann.

Das Aufgeld von 20 9%/9 und 509/69 des Aktienbetrages, im ganzen also A4 700 auf jede neue Aktie, sind bis spätestens 31. August d. J. einzuzahlen.

Die neuen Aktien nehmernk rom 1. September d. J.

betrages an dem Gewinne theil.

bei Vermeiden des Ausschlusses.

an na< Maßgabe des einbezahlten Aktien-

Das Bezugére<t auf die neuen Aktien is bis spätestens 31. August d. J. auszuüben,

Für Zahlungen, wel<e vor dem 31. August geleistet werden, wird vom Zahlungstage bis

31. August 43 %/ Jahreszins ratierlih vergütet, bezw. an dem Einzahlungsbetrage gekürzt. Die Inhaber der alten Aftien werden hierna< cingeladen, ihr Bezugsreht unter Einsendung

ihrer Attienmäntel mit doppeltem Nummern-Verzeichniß bei den Bankhäusern,

G. Müller & Cons.

Karlsruhe, den 23. Mai 1894.

¡ Herren ahier,

Straus & Cie. dahier,

W. H. Ladenburg & Söhne in Mannheim, E. Ladeuburg in Frankfurt a. M.,

C. Schlesinger-Trier & Cie. in Berlin

auszuüben, bei wel<hen die Formulare zu den Verzeichnissen auf Anfordern verabfolgt werden.

Der Auffichtörath.

[22606

Activa.

M.

80 000/—

649 101 620 699

600 168 623 T57

449 413 1 446 931 24 111 134 931

314 258 31 788

es) 92

4 975 162

24

] Bilanz der Kommanditgesellshast auf Actien Zuber, Rieder & C2

in Nixheim i./Elsaß

Industrielle Einlage.

Grundeigenthum, Wohn- u. Wirth!chaftsgebäude.

4A R insel.

Fabrikgebäude auf Torpes._

Maschinen u. Mobilien auf Napoleonsinsel.

Maschinen u. Mobilien auf Torpes. /

Inventurbestände in Roh- materialien und fertiger Waare.

d 4

Wechsel.

Diverse Debitoren. :

Renten, Aktien und Obli- gationen.

vom L. April 1894.

P assiva.

# S

1 440 000/— 890 000|— 252 000 423

50 098

Aktienkapital und Einlage der Geranten. Obligationen. 4

Statutarisher Reservefonds. Dispositionsfonds.

Spezial-Reserven.

A 106 729.32 B LGNAINANE Saldo von

5 820.— Zus(hlag vom laufenden Jahre. 4207,08 Zinsen vom laufenden Jahre. U 116 756,40, ab: 6 3 305.36 geimte Pensionen im lfd. Jahre. 5780.16 ,„ 2474.89 Beiträge zur In- v ung. Diverse Kreditoren.

2 209 042 | 4 16 302.04 Gewinn- und Verlust-Konto. 22 622) 6 320.— Zuschlag vom Dispositionsfonds Moe:

Dividende an das Aktienkapital 4. 21 600

Vortrag auf neue Rechnung. . . 1022.04

A 23 6027.04

110 976 v

I 1975 162/24

Nixheim i. Elsaß, den 3. Juli 1894.

Debet.

uber, Rieder & Cie, Gewinn- und Verlust-Konto.

*

Credit.

M. 114 672

30 826 5 820

3 619 272 922 190 192 16 842 2756

5 863

16 302

ä Reparaturen, Unterhalt der Maschinen

und Gebäude.

241 Abgaben und Afffsekuranzen.

—{ Beiträge zur M Tase e.

76} Beiträge zur Krankenka

1 1

659 8173 Rixeim, den 3. Juli 1894,

insen und Generalunkosten. bshreibun

en. 46 Spezial-Reserve von 1894. Ver Verlust au Reingewinn.

Werthpapiere.

ust au { A>erbau-Konto.

M |S M Saldo-Vortrag von 1893. 12 R 8 Beo As Spezial-Reserven von 646 673 40] Per gesammte Fabrikations-Konten.

659 817/32]

Zuber, Rieder & Cie,