1894 / 159 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s i do | arc | mce] } 16 1a 1 1 a P a H Aae jf 1E 1 1E (P Af C Sf 1 1 (P f H D 1 Of 1 1 E (fr 1E 1E (E (E 1E ta p pu pet ge 1d at A

4 Qs

Pk Pank S Pk fk fi Q Pn S) A fr t f 0 A O fri DA D t fai

Hm M S

do. g «s . do. Ind AGS.P. do. Verein. Petrl. do. do. St.-Pr. Sur: N

penbdo nd, Fagçonshm.S.P. ParorjGm. E Gas-Glühl. Ges. Gelsenk. Gußfthl lüdauf konv. .

|o|cooo000|cr55N5 [2 T L S

S E O bobo 05 s 2e

Nen | o | o

aps

S1] 2 F S E M A Mya 24 B L Be Jet r Ae e

do ck Soll] l llee 111]

Lind. Brauer. kv. Lothring. Eisenw Masch. Anb.Bbg. M&ckl. Masch. Vz. V O 11 Möbeltrgef. neue M3sll.u. .Hlb Stet Münch.Braußh. k. do. do. Vorz. Akt. Niederl. Koblnw. Mienburg, Eisen. bg. Brauer. Oranienb. Chem. do. do. St.-Pr. Pomm. M\ch.3Fb. Ma enck. do. do. konv. Rath. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Redenh. St.-Pr. Rh.-Westf. Ind. MNostock Braueret f Sup thl, Säch}. Nähfd. ky. Schles. DpfrPrf. Säriftgieß- Hue riftgieß. Hu Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwasser V.A. StrlsSpilk.StP Sudenb. Masch. SüddImtn.40%/0 Een, Nordb. Tarnowiß St-Pr de, 1tt, A. Unton, Bauges. . Vulkan Bgw. ky. Weißbier A - do. (Bolle WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wissen. Bergwk. ZeißerMas Wren 20

E I F A I

| ano HLSODO | ro0 Fund fark OD

Or mt R S

p O Ey O

O I O ONIA dund R RIN | tr co L S E A E E S PUIE E E n R n L o i m f bund funk Þ ck

I IozllIell=mS] | R ORR C O SR E E

Penn prt pmk mrk P Seme D d FR P : A ASDS

Kurz und Dividende = &# pr.

Dividende pro|1892 R Nee n Le 460 Aach. Nückyrs.-G. 2009/5 v.400240:|110 Brl.Lnd.-u.W}y. 209/69 v.50034:|120 Brl.Feuervs.-G.20%y.100054:|130 Brl.Hagel-A.G.20%/,v.1000246:| 0 Brl.Leben3vy.-G. 209/9v.100034;|182,% Colonia, Feuerv. 2009/9 .100024:|/360 Concordia, Lebv. 20% v.1000246:| 48 Dt.Feuerv.Berl.209/5 v.100024:|100 Dt.Lloyd Berlin 2029/5 y.100024:|200 Deutséfer Phönix 20/6 v. 1000 fl.|110 Dts. Trnsp. V. 2689/9. 2400,46| 64 Dréód.Allg.Trsp. 10% v.1000 A4: 300 Düfild.Trsp.-BV.10%%v.100034:|255 Glberf.Feuervyrf. 209/9v.100024:|240 ortuna, A. V. 20%9/4 v. 100024:|120 ermanta,Lebnsv.20%/0v.50024a:| 45 Gladb. Feuervrf. 209/9 y.100024a:| 0 Köln. f f hgug rer 60 Köln.Nückvr}.-G. 209/90 v.500946:| 30 Leipzig. Feuervrf.60%/5 y.100024:|720 Magdeb. Feuerv. 20%/, y.100024:|150 Magdeb. Hagelv. 3349/6 y.500D46:| 45 Magdeb. Lebensv. 209% v. 50034:;| 20 Magdeb. Nückvers.- Ges. 10024:| 45 Nicderrh.Güt.-A. 10/9 v.500D4:| 40 Nordstern, Lebvs. 209/0y.100024:|105 Oldenb. Bers.-G#.20%/v.500Z46:| 65 reuß; Lebnsv.-G.20%/6 v.50024:| 40 reuß.Nat.-Vers. 2509/9 y.400%44:| 27 ovibentia, 109% von 1000 fl.| 35 fein E „Lld.10%/0v.100034:| 36 Rhein.-Wistf.Rcky.10%/,v.400A46:| 24 S: Rückv.-Ges. 59/9v.50046:| 75 Schles. Feuerv.-G.20%/zy.50034a:| 75 Eauringia, D, S0 (ov, 1000 M6, 160 Transatlant.Güt. 209% v.1500.,4| 90 Unton, Hagelyers.20%/5 v.500R«:| 63 Viktoria, Berlin200/6 v.100046:|168 UAS-L .B.209/6 v. 100024:| 24 Wilhelma Magdeb. Allg.100L-| 33

1500 500 300 300 300 300

1000 300

1200

500/1000 300 600

16000/300 300 800/3000 300 600 1000 300 150 1000 §00 1000

600 1000 1000 1000

500

600 1000

600

300

300

300

600

500

500

300/1200 1000 1000

600

300

Verficherungs - Gesellschaften.

Stck.

1893 430 75 120 144 29 187 300 48 100 200 100 80 300 259 180 200 45 0 90 0 720 150 100 21 40 45 116 60 40 15 3 36 24 75 80 150 90 L) 24 33

F

87 75G 86,00B 159,00G 115,30G |200,20G 79,95G 11/50bzG

6,00B 56,75G 45/00B 53,75G 360,00bzG 60,25G 123,10G 187,50bzG 88,00G 93,75G 131,00bzG 5,50G 120,00G 51,00B 53,25 bz .169/80G

11'50G

92,50bz G 70,50 bz 32,80 bz 300 |61,00G 78,00G 72,25G 41,60G 103,25 bz 79,75 bzG 78,75G 30,00bz G 92,50G 145,10G 164,00G 96 25et. bz G 1000 169,00G 119 60G 119,75G 217,590G 108,75bzG 93,00 bz G 109,00G 196,75G 106, 25G 18,50G 44,10G 115,50G

129,10G 97,50G 70,00B 51,50G

248,5G

,

1 ,

r

10100G 2180B 1700G 2130G 460B 3800G 7500G 1090G 1585G 3100B

1150G 3950G 3550G

9650G 1100B

448G 660G 15500G 3580G 600G 422G 700G 940B 1825G 1450B 720G 724B 320G 390G 777G

3000G 1225G 59659G 4110G 900B

747B

Berichtigung. Tarnowitz 42,25bz.

(Nichtamtl. Kurse.) Gestern:

Fouds- und -Aktieu-Vörse,

Berlin, 7. Juli.

Die heutige Börse eröffnete

im allgemeinen in ziemli fester Haltung und mit zumeist wenig veränderten, vereinzelt aber wie bei *

italienishen Werthen etwas niedrigeren Kursen au spekulativem Gebiet. s f

Die von den fremden Sant vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten niht ungünstig, boten aber besondere geschäftlihe Anre hung nicht dar.

Hier entwickelte sih das Geschäft im allgemeinen ruhig, gewann aber auf einigen Gebieten etwas grivere Lea ody Auch der Verlauf des Ver- ehrs zeigte keine stärkere geshäftlihe Bewegung, doch blieb die Gesammthaltung ziemlih günstig.

Dex Kapitalsmarkt bêwahrte Festigkeit für hei- mische solide Anlagen bei mäßigen Umfäßen; von Deutschen Reichs- und preußischen bw is Anleihen Waren ¿it und 39% etwas besser, 40/ unbedeutend ab- ges{chwächt. :

Fremde festen Zins tragende Papiere waren behauptet und ruhig; Jtaliener, wie erwähnt, an- fangs matter und angeboten, später befestigt, unga- rische Goldrenten mehr gefragt, russische Anleihen till.

Der Privatdiskont wurde mit 1#%/9 notiert.

Auf internationalem Gebiet gingen Oester- reichische Kreditaktien in fester Haltung mäßig lebhaft um; auch Franzosen und Lombarden ziemlich fe aber ruhig; Gotthardbahn und andere schweizerische Bahnen anfangs fester und lebhafter, später nach- lassend, italienische Bahnen {wäcer.

Inländishe Eisenbahnaktien wenig verändert und ruhig; Lübeck-Büchen und Mainz-Ludwigshafen fester, Dortmund-Gronau abgeschwächt.

Bankaktien ziemlih fest und ruhig; von den spekulativen Devisen seßten Diskonto-Kommandit- Antheile und Aktien der Darmstädter Bank {wächer ein; Berliner Handelsgesellschafts - Antheile und Aktien der Deutschen Bank fester. :

Industriepapiere behauptet, theilweise etwas höher, aber zumeist ruhig; Sciffahrtsgaktien \{chwächer ; Montanwerthe, besonders Kohlenattien und unter diesen wieder Harpener, fester und belebt.

Breslau, 6. Juli. (W. T. B.). (S@iluß- Kurse.) Neue 3 9% Reichs-Anl. 90,70, 3F 9/% Landsch. Pfdbr. 99,95, Konsol. Türken 22,50, Türk. Loofe 107,50, 4/9 ungarische Goldrente 98,80, 4 9/6 ungar. Kronenanleihe 91,30, Bresl. Diskontobank 102,25, Bresl. Wechslerbank 99,25, Kreditaktien 210,75, Schles. Banky. 112,75, Giesel Zem. 101,50, Donners- marck 107,50, Kattowitzer 137,50, Oberschl. Eisenb. 79,590, Oberschl. Portl.-Zem. 105,00, Opp. Zement 114,90, Kramsta 133,50, Schle). Zement 155,50, Schles. Zink 186,75, Laurahütte 125,65, Verein. Oel- fabr. 87,50, Oestr. Bankn. 162,90, Ruff. Bankn. 218,90, Ttaliener 78,50, Breslauer elektrische Straßen- bahn 166,40, Caro Hegenscheidt Aktien 94,00, Deutsche Kleinbahnen 101,90.

Frankfurt a. M., 6. Juli. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,390, EOUE Wechsel 81,025, Wiener Wechsel 162,47, 3 2% Reichs- Anl, 90,80, Unifiz. Egypter 103,40, JFtaliener 78,49, 6% ftonfol. Mexikaner 58,10, Oesterr. Silber- rente 79,70, Oesterr. 41/5 0/9 Papierrente 79,90, Oesterr. 4/2 Goldrente 99,00, Desterr. 1860 er Loose 124,30, 39/9 port. Anleihe 24,10, 59% amort. Numän. 97,60, 49/6 ruf. Konsols —,—, 4 9/6 Ruff. 1894 63,60, 4% Spanier 65,50, 59% erb. Rente 71,70, Serb. Lab.-Rente 72,00, Konv. Türken fl. 24,60, 49/6 ung. Goldrente 98,50, 409/69 ungar. Kronen 91,30, Böhm. Westbahn —,—, Gotthard- bahn 166,50, Lübeck-Büch. Eis. 141,50, Mainzer 114,50, Mittelmb. 78,90, Lomb. 87è, Franz. 2743, Raab-Oedenburg —, Berl. Handelsge. 134,90, Darmstädter 135,10, Disk.-Komm. 185,40, Dresdner Bank 138,30, Mitteld. Kredit 96,50, Oest. Kredit- aktien 2854, Reichsbank 156,60, Bochumer Gußstahl 128,80, Dortmunder Union 51,50, Harpener Berg- werk 129,90, Hibernia 124,50, Laurahütte 121,30, Westeregeln 154,50. Privatdiskont 13.

Fraukfurt a. M., 6. Juli. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- altien 2854, Franz. —, Lomb. 883, Ung. Goldr. 98,70, Gotthardb. 167,20, Disk.-Kommand. 185,20, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirhen 151,90, Boch. Gußstahl 128,60, Harpener 130,10, Laurahütie 121,80, Schwetzer Nordofkbahn 116,90, Italien. Merid.

,—, Mexikaner —, JItaliener 78,10, Italien. Nittelmeerbahn —, Portugiesen 23,90. Ruhig.

Hamburg, 6. Juli. (W. K. B.) (Schluß- Kurse.) Preuß. 4/9 Kon}jols 105,75, Silberrente 80,00, Desterr. Goldrente —,—, 49/6 ung. Goldr. 98,85, 1860er Loose 125,50, Staliener 78,40, Kredit- aktien 285,25, Franz. 684,50, Lomh. 211,00, 1880 er Ruffen 98,30, 1883 er Nuffen —, Deutsche B. 157,50, 2. Vrient-Anleihe —,—, 3. Órient-Auleibe —,—, Diskonto-Kommandit 185,20, Nationalbank für Deutschland —,—, Hamburger Kommerzbank 103,40, Berliner A ON, —,—, Dresdner . Bank —,—, Nordd. Bank 122,50, Lübeck-Büchener Eisenbahn 141,50, Marienburg-Mlawka 82,00, Ostpreuß. Süd- bahn 88,25, Lauraÿ. 120,75, Nordd. Jute-Spinn. 10250, A.-G. Guano-Werke 132,590, Hamburger Padcketfahrt-Aktiengesellshaft 88,25, Dynamit-Truft-

kÉtienge!ellshaft 128,00, Privatdiskont 18.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd.

Silber in Barren pr. Kgr. 84,85 Br., 84,35 Gd.

Wechselnotierungen: London lang 20,386 Br., 20,31 Gd., London kurz 20,394 Br., 20,344 Gd., London Sicht 20,404 Br., 20,374 Gd., Amsterdam lg. 167,90 Br., 167,60 Gd., Wien lg. 161,75 Br., 159,75 Gd., Paris lg. 80,70 Br., 80,40 Gd., Sk. Petersburg lg. 216,% Br., 214,25 Gd., New- Vork kurz 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,11 Gd.

Wien, 6. Juli. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 9/9 Papierr. 98,10, do. Silberr. 98,05, do. Goldr. 121,90, do. Kronenr. 97,85, Ung. Goldr. 121,25, do. Kron.-A. 95,10, 1860er Loose 147,00, Türk. Loose 66,10, Anglo-Aust. 157,00, Länderbank 248,90, Kreditaktien 351,374, Unionbank 262,00, Ungar. Kreditb, 441,00, Wiener Bankverein 137,25, Böhm. Westbahn 399,50, Böhmische Nordbahn 257,00, Buschth. Eisenbahn 468,50, Elbethalbahn 258,00, Ferd.-Nordh, 3040,00, Oest. Staatsbahn 8338,12, Lemb.-Czern. 276,90, Lombarden 105,00, Nordwestb. 229,90, Pardubißer 201,00, Alp. - Mont. 81,75, Tabak-Aktien 213,25, Amsterdam 103,70, Deutsche Biane 61,40, Londoner Wechsel 125,30, Pariser

f 49,824, Napoleons 9,97, Marknoten 61,43,

Russ. Bankn. 1343, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 125,50. 7 E Wien, 7. Juli. (W. T. B.) =- Still. Ungarische Kreditaktien 441,00, Oefterreichishe do. 391,25, Franz. 338,00, Lomb. 105,25, Elbethalbahn 258,90, Dest. Papterrente 98,10, 49/6 ung. Goldrente 121,40, Desfterr. Kronen - Anleihe 97,90, Ungar. Kronen - Anleihe 95,10, Marknoten 61,424, Na- poleons 9,974, Bankverein 137,25, Tabackaktien

213,50, Länderbank 248,60, BusWthierader Lätt. B. A —,—, Türkische Loose 66,55.

Loudon, 6. Juli. (W. T. B.) (Shluß- R Englische 23 0/6 Konf. 1014, Preuß. 49/0 Konsols —, Italien. 59% Rente 762, Lombarden 87, 42/6 89er Russ. 2. Ser. 1014, Konv. Türken 243, Oest. Silberrente —, do. Goldr. —, 4%/% ung. Goldr. 97, 4 %/9 Spanier 647, 3F 9/9 Egypt. 1002, 4%/0 unifizierte m E 1024, 4} 2/6 Trib. - Anleihe 963, 6 %/o konsol. Mexikaner 584, Ottomanbank 148, Canada Pacific 65, De Beers. n. 155, Rio Tinto 134, 4%/ Rupees 55, 69/9 fund. Arg. Anl. 644, 9% Arg. Goldanl. 614, 44 9% äuß. Gold- anleihe 3% 3 9/0 Reichs-Anl. 903, Griech. 1881 er Anl. 31, Grie. 1887 er Monop.-Anl. 334, 4 9/6 SOn 1889 26, Brasil. 1889 er Anleihe 65k, 5% Veste de Min. 714, Hie, #, Silber 2811/16.

Aus der Bank flossen 27 000 Pfd. Sterl.

Paris, 6. Jula. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 3 °% amort. Rente 100,10, 3°/, Rente 100,824, Ital. 5 % Rente 77,124, 4 % ung. Goldrente 97,87zer, 4% Russen 1889 100,80, 3 9/6 Russen 1891 88,30, 49/9 unifiz. Egypt. 103,20, 4% span. äuß. Anleihe 643, Konv. Türken 24,65, Türkische Loose 123,30, 4 9% Türkische Prioritäts Obligationen 90 479,590, Franzosen 687,50ex, Lomb. —,—, Banque ottomane 817er, Banque de Paris 64bex, Banque d’Escompte —, Credit foncier 930ex, Rio Tinto 334,30, Sucz-Aktien 2816, Credit Lyonn. 735,00, Banque de France —,—, Tab. ottom. 431,00, Wechsel a. deutshe Pläße 1223, Londoner Welte kurz 25,143, Cheques auf London 25,16, Wedcfel auf Amsterdam kurz 206,00, Wechfel auf Wien kurz 198,50, Wechsel auf Madrid k. 411,590, Wechsel auf Italiea 10, MRob.-A. 154,00, Portug. 23,31, Portug. Taback-Obl. 407,00, 49/9 Russen 63,40, 9%/ Rumänier y. edt: 96,25ex, Privatdiskont 21/16. Cred. mobilier —, Meridional-A. 53dex.

Mailaud, 6. Juli. (W. T. B.) Jtalieniscze 9 9% Mente 86,05, Mittelmeerbahn 432,00, Mert- dionaux 593,00, Wechsel auf Paris 110,90, Wechsel auf Berlin 136,70, Banca Generale 41,00, Banca Ztalia 775, Credito mobiliare 136.

St. Petersburg, 6. Juli. (W. T. B) Wechsel London (3 Mt.) 93,15, do. Berlin (3 Mt.) 45,60, do. Amsterdam (3 Mt.) —,—, do. Paris (3 Mt.) 36,925, { - Imperials 746, Russ. 4% 1889 er Konsols 148, do. Präm.-Anl. von 1864 (eR 2494, do. von 1866 (gest.) 224, Nussishe 4% innere Anleihe “—,—, do. 44% VBodenkredit-Pfandbriefe 154, Große Nuss. Eisenbahnen uf. Südwestbahn-Aktien 1023, St. Petersburger Diskontobank 5264, do. Internat. Handelsbank 526}, do. Privat-Handelsbank 427, a Bank für ausw. Handel 392, Warschauer Diskontobank —. Privatdiskont 5. Amsterdam, 6. Juli. (W. T. B.) (Sghluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 782, Desterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 79, Oesterr. Goldrente 983, 4 9/6 ung. Goldrente 974, Russ. gr. Eisenbahnen 143F, 4 %/o Russen v. 1894 604, Konv. Türken 244, 34 9/0 holl. Anl. 1024, 5 9% gar. Transv.-G. —, 69% Transvaal 1334, Warschau- Wiener 131}, Marknoten 59,27, Nuss. Zollkup. 1928,

Wechsel auf London 12,08.

New-York, 6. Juli. (W. T. B) (Schluß- Kurse.) Geld leicht, für Regierungsbonds Prozent- say 1, Geld für andere Sichecheiten Prozent- 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,87, Cable Transfers 4,883, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,172, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 95k, Atchison Topeka & Santa Altien 54, Canadian Pacific Aktien 64, Zentral Pacific Aktien —, Shicago, Milwaukee & St. Paul Aktien 592, Denver & Rio Grande Preferred 26, Illinois Zentral Aktien 89}, Lake Shore Shares 1284, Louisville & Nashville Aktien 443, N. - Y. Lake Erie Shares 133, N.-Y. Zentralkahn 964, Northern Pacific Pref. 133, Norfolk and Western Preferred 19}, Philadelphia and Reading 5 °/e 1. Înc.-Bds. —, Unton Pacific Aktien 113, Silver, Commercial

Bars 62x. Buenos Aires, 6. Juli. (W. T. B.) Gold- O. L. D)

P

agio 265,00. Rio de Jaueiro, . Juli. Wechsel auf London 92.

Produkten- und Waaren-Börse. Berlin, 6. Juli. Marktpreise nach Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste [Niedrigfte P reise

Per 100 kg für: P

V R j ¿ 66 rbsen, gelbe, zum Kochen . Speisebohnen, weiße. . a L Kartoffeln . Nindfleisch von der Keule 1 kg . Bauhfleish 1 kg. . Schweinefleisch 1 kg. Nabe L Ke. Hammelfleish 1 kg. . a tod E C E Eier 60 Stück. Karpfen 1 kg . Aale g

Go D 0002

Krebse C0 SUck ¿6

Verlin, 7, Juli. (Amtliche Preisfeft- stellung von Getreide, Mehl, Vel, Pe- troleum und g es

Weizen (mit Auss{chluß von Rauhweizen) ver 1000 kg. Loko ftill. Termine fest. Gek. 50 t. Kündigungspr. 138,50 4A Loko 135—143 S n. Qual. Le g r apm 139 4, per diesen Mo- nat —, per August —, per September 138,75 —138,5— 139,75 bez., per Oktober 139,25—139— 140,2%—140 bez., per November 140—140,75—140,5 bez.,, per Dezember 140,25—141,25—141 bez.

ieobgen per 1000 kg. Loko wenig Verkehr. Ter- mine höher. Gekündigt 150 t. Kündigungspreis 117 M Loko 115—122 A n. Qual.,, Leferungsqualität 118 Æ, inländishér guter —, per diesen Monat 116,5—116,25—118—117,75 bez, per August —, per September119—118,75—120,5—119,75—120 bez., per Oktober 119,5—119,25—120,75—120,5 bez, per

O b Do s DO O DD DO 1 DO b bt pmk jmd t

Bonner 120,25—120—121,25—121 bez., per De- zember —.

Gerste per 1000 kg. Unbelebt. Große, kleine und Futtergerste 92—165 e n. Q. - be,

Hafer per 1000 kg. Loko unverändert, nahe Termine sehr fest. Gekündigt 100 t. Kündigungsépreis 134,75 46 olo 130—165 Æ nah Qualität. Lieferungs- qualität 123 4, pommerscher mittel bis guter 132. —142 bez, feiner 144—158 bez., preußischer mitte bis quer 130—140 bez., feiner 142——155 bez, s{lesisher mittel bis guter 133—-144 bez., feiner 145—162 bez., russisher mittel bis guter 130— 139 bez., feiner 140—155 bez., per diesen Monat 133,5—135,25 bez., per August —, per September 117,75—118 bez., per Oktober —, per November —.

Mais per 1000 kg. Loto und Termine fest. Gekündigt 100 t, Kündigungspreis 974 46 Loko 99—111 & nah Qual., per diefen Monat 97 bez., per August —, per September 98,5—99,5 bez., per Oktober 100—100,5 bez., per November —, per

Dezember —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—175 nah Qual.,, Futterwaare 124-—144 nach Qual. P L e Ie T4

Jeljaaten per 1000 kg. Loko Winter-Naps M Winter-Rübsfen 46 f N

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sack. Termine fest und höher. Geklindigt Sack. Kündigungspreis H, ver diesen Monat, per August und per September 15,65 bez., per Oktober 15,75 bez,, per November gestern 15,7 bez.

Rüböl pr. 100 Kg _mit Faß. Termine fester. Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat —, per September —, per Oktober, per November und per Dezember 45,1——45,4 bez.

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) ver 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —, Gekündigt kg. Kündigungspreis A Loko —,_per diefen Monat —.

Spiritus mit 50 (A Verbrauchsabgahe per 100 1 à 100% = 10000% nach Tralles. Gefünd. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis G Loko ohne Faß 31,5 bez., per diesen Monat —, per September —..

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 100 1 à S N nach es Gekündtigt 1. Kündtgungspreis G Loko mit Faß —, per diefen Monat —. Gay

Spiritus mit 70 Verbrauchsabgabe. Fest. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loko mit a8 —, per diesen Monat 34,66 bez., per August 34,8—35,1 bez, per September 35,3— 35,6 bez., per Oktober, per November und per De- zember 35,7—35,9 bez.

_Weizenmehl Nr. 00 19,25—17,25 bez., Nr. 0 17,00—15,5 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 15,75—15,00 bez., do. feine Marken Nr. 0 u.1 16,75—15,75 bez., Nr. 0 1} M böher als Nr. 0 u. 1. pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Stettin, 6. Juli. (W. T. B,) Getreide- markt. Weizen loko flau, 133—136, - pr. Juli 135,00, pr. Sept.-Okt. 137,00. Noggçen loko flau, 118—120, pr. Juli 119,00, pr. Sepy- tember-Okt. 117,50. Pommerscher Hafer loko 121—135. Rüböl loko unveränd., pr. Juli 44,50, pr. September-Oktober 44,50. Spiritus loko matt, mit 70 4 Konsumit. 30,70, pr. Juli —, pr. Aug.-Sept. 29,80. Petroleuw loko 9,20.

Posen, 6. Juli. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 49,209, do. loko ohne Faß (70er) 29,40. Ruhig.

Hamburg, 6. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarki. Weizen loko rubig, holstein. loko neuer 1383—141. Roggen loko ruhig, mecklenb. loko neuer 130—133, ruff. loko ruhig, 80—83,

afer ruhig. Gerste ruhig. Rüböl (unvz.) till, ofo 46,00. Spiritus {chwach, pr. Iuli- Aug. 18} Br., pr. Aug.-Sept. 18:4 Br., pr. Sept.-Okt. 19 Br., vr. Okt.-Nov. 194 Br. Kaffee fest. Umsay 3500 Sack Petrolezm loke rubig, Standard white loko 5,00 Br.

Hamburg, 6. Juli. (W. T. B,) Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Goov average Santos pr. Juli 783, pr. September 764, pr. Dezember 704, pr. März 68. Behauptet. | Baba eran (Schlußbericht.) Nüben-Rohzucker l. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juli 11,50, pr. August 11,524, pr. Okt. 11,074, pr. Dezbr. 10,95... Matt.

Wien, 6. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,00 Gd., 7,02 Br. pr. Frühjahr 7,30 Gd., 7,32 Br. Roggen pr. Herbst L Gd., 5,97 Br., pr. Frühjahr 5,87 Gd., 5.89

Li pr. Sept.-Okt. 5,25 Gd., 5,27 Br. Hafer vr. P 6,18 Gd., 6,20 Br., pr. Frühjahr 6,29 Gd., 21 Br:

Loudon, 6. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. (Schlußbericht.) Weizen allgemein weichend è sh. niedriger, Käufer zurückhaltend, Mais fest, Gerste träge, Mehl F—+ sh. niedriger, Hafer ruhig aber stetig, Von s{chwimmendem Getreide Gerste ruhig, Mais fest aber ruhig.

Amsterdam, 6. Juli. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine matt, pr. November 133,00. Roggen loko unverändert, auf See sh m I s pr. Ba —, Ü , pr. Sept.-Vezbr. 203, pr. Ma 1895 214. F : D

Autwerpen, 6. Juli. (W. T. B.) Petro- leummarkt. (Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 124 bez. und Br., pr, Juli 12} Br., pr. August 124 Br., pr. September-Dezembex 12} Br. Fest.

New-York, 6. Juli, (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 74, do, in New- Orleans 6, etroleum matt, do, in New-

orf s,15, do. in Philadelphia 5,10, do, rojes

,00, do. Pipe line Certif. pr. Aug. 84, Schmalz (Western steam) 7,30, do, (Rohe und Brothers) 7,90. Mais stetig, pr. Juli 454, pr. Aug. 46}, pr. Sept, 464, Weizen willig, Rother Winterweizen 59, do. Weizen pr. Juli 584 pr. Aug. 593, pr. Sept, 61, pr. Dezbr. 64, etreidesracht na Liverpool 14. Kaffee fair Rio Nr. 7 164, do. Rio Nr. 7 pr. Aug. 1482, do. do. pr. Okt. 13 67, Mehl, Spring clears, 2,25, Zucker 211/16, Mare loko 9,15.

hicago, 6, Juli, (B. T. B,) Weizen willig, pr. Juli 554, &: cptember 578. Mais stetig, Wi 12% 41, Speck short clear nom, Pork pr. u 20,

‘Kurator der Universität Göttingen, den Rothen Adler-Orden

Dritter Klasse,

Mais pr. Juli-August 5,10 Gd., 5,12 Br.,,

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 S. \

Alle Post-Anstalten nehmen HBestellung an;

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

3W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 25 -§.

Insertionspreis für deu Raum einer ‘ruckzeile 30 4 | Juserate nimmt au:

iy

die Königliche Expedition ||

des Deutschen Reichs-Anzeiger ! und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers | Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32. j

1894.

M 159.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath Dr. von Meier,

zweiter Klasse mit Eichenlaub, A

dem Geheimen Rechnungs-Rath Tobke zu Berlin, bisher im Kriegs-Ministerium, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, :

dem chemaligen Chef in der Wissmann- Truppe, Second- Lieutenant der Reserve des Garde-Kürassier-Regiments Dr. phil. Bumiller zu Mannheim in Baden den Rothen Adler-Orden vierter Klasse mit Schwertern,

dem Landrath von Bülow zu Wandsbeck, dem Ober- Stabsarzt zweiter Klasse und Regiments-Arzt des Fuß- Artillerie-Regiments von Linger (Ostpreußishes) Nr. 1 Dr. O: dem Zeug-Hauptmann a. D. Faßbender zu

ónigsberg i. Pr., bisher vom Artillerie-Depot daselbst, dem

Wasser-Bauinspektor Pr üsmann zu Münster i. W., dem bisherigen Buchhalter bei der Reichs-Hauptbank, Rechnungs- Rath Knauff zu Stegliy bei Berlin und dem Regierungs- Hauptkassen- M Mid a. D. Schröder zu Schleswig den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, e dem Ober-Bergrath a. D. Dr. Wachler zu Berlin, dem ‘Bank-Direktor und Ersten Vorstandsbeamten der Reichsbank- Hauptstelle zu Hamburg Dalchow, dem Seminar-Direktor a. D. Shmigz zu Straßburg-Neudorf i. E., bisher zu Beauregard i. E., und dem Rentmeister a. D.,, Nechnungs- Rath Gensichen zu Posen den Königlichen Kronen-Orden

dem Ober-NRoßarzt a. D. Böhner zu Ober-Glogau im Kreise Neustadt O.-S., bisher im Husaren-Regiment . Graf Gögen (2. Schlesishes) Nr. 6, und ‘dem Rendanten a. D. Herbst zu Graudenz, zuleßt beim Festungsgefängniß daselbst, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, j :

dem emeritierten Ersten Lehrer Holla zu Alt-Döbern im Kreise Kalau, bisher an der Bürgerschule zu Lübben, und dem emeritierten Hauptlehrer Opi s zu Nieder-Hermsdorf im Kreise Waldenburg den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- Ordens von e 4 ; e

dem Kastellan der Universitäts-Bibliothek zu Göttingen Fraaßt, dem Steuer-Aufseher a. D. Mohr zu Wiesbaden, dem Landgerichtsdiener a. D. Grundmann zu Torgau, dem Amtsgerichtsdiener a. D. Ernst Hoffmann 1. zu Görliß und dem Weißmacher bei der Königlichen Porzellan-Manufaktur in Berlin Hermann Blarr zu Charlottenburg das Allge- meine Ehrenzeichen in Gold, sowie n

den Kriminal - Polizei - Wachtmeistern Antelmann, Mintel und Thiele zu Berlin, den pensionierten Schuß- männern. Früngel und Seehagen ebendaselbst, dem Kasernenwärter a. D. Woltersdorf zu Gamsen im Kreise Gifhorn, zuleßt bei der Garnisonverwaltung in St. Avold, den Stceuer-Aufsehern a. D. Neißler zu Hadamar im Kreise Limburg und Dannies zu Biesenthal im Kreise Oberbarnim, dem Gerichtsvollzieher a. D. Hallbaum zu Hannover, den Gerichtsdienern a. D. Baumann zu Magdeburg und Schoeps zu Rawitsch, und dem Kreisboten Hildesheim zu Prüm das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung -der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich ‘hessishen Verdienst-Ordens Philipp's des Groß- müthigen: dem Hauptmann Grafen von Holnstein aus Bayern ¡vom 6. Thüringischen Jnfanterie-Regiment Nr. 95; der E erna L mecklenburg-schwerinschen Verdienst-Medaille in Gold: dem Schauspieler Vollmer zu Berlin ;

der Großherzoglih mecklenburg-schwerinschen Verdienst-Medaille in Bronze: dem Kasernenwärter Neinecke bei der Garnisonverwaltung "in Ludwigslust ; des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzogli ch sächsishen Haus-Ordens der Wachsamkeit oder vom weißen Falken:

dem Major Freiherrn von und zu Gilsa vom Gre- Zee Regiment Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreußisches) "M, 6:

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich ‘braunshweigishen Ordens Heinrich's des Löwen: dem Hauptmann von Baerenfels-Warnow vom Düfilier-Re iment General-Feldmarschall Prinz Albreht von reußen (Hannoversches) Nr. 73, kommandiert als Adjutant beim General-Kommando des VI1. Armee-Korps,

dem Rittmeister Rieck-Eggebert vom Husaren-Regiment

Kaiser Franz Joseph von Dekterreih, König von Ungarn

(Schleswig-Holsteinshes) Nr. 16,

dem Hauptmann z. D. Danneil, kommandiert zur Dienst-

leistung im Kriegs-Ministerium,

dem Provoiantmeister, Nechnungs-Rath Hoffmann, Vor-

ftand des Proviantamts 1n Braunschweig, und

dem Second - Lieutenant Bronsart von Schellen-

dorff, Adjutanten des Kürassier- Regiments von Seydliß

(Magdeburgisches) Nr. 7;

des demselben Orden affiliierten Verdienstkreuzes erster Klasse:

dem Kasernen-Jnspektor Ehrhardt bei der Garnison-

verwaltung in Braunschweig und i ; dem Garnison - Schullehrer Müller bei der Garnison-

Leopold-Schule in Frankfurt a. D. ; des Komthurkreuzes erster Klasse des Herzoglich sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Major z. D. von Donop vom Landwehrbezirk Weimar ; des Komthurkreuzes zweiter Klass desselben Ordens: dem Obersten von Hagenow, Kommandeur des 2. Rheini- schen Husaren-Regiments Nr. 9; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens: dem Nittmeister von Herßzber g von demselben Regiment ; des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Rittmeister Prieß und - dem Second-Lieutenant Schultze, von Langsdorff, beide von demselben Regiment, dem Premier-Lieutenant von Klenck und dem Second-Lieutenant von Zißewigz, E beide vom 1. Westfälishen Hufaren-Regiment Nr. 8; der NRitter-Jnsignien erster Klasse des Herzoglich anhaltishen Haus-Ordens Albrecht's des Bären: dem Hauptmann z. D. von Tschudi, Bezirks-Offizier beim Bezirks-Kommando Recklinghausen ; der Ritter-Insignien zweiter Klasse desselben Ordens: dem Zahlmeister Gin sky beim 1. Garde-Dragoner-Regi- ment Königin von Großbritannien und Jrland; sowie

des Ehrenkreuzes erster Klasse des Fürstlich \chaumburg-lippishen Haus-Ordens:

dem Rittmeister Prinzen Heinrih zu Stolberg- Stolberg, Durchlaucht, vom Kürassier-Regiment von Seydlißz

(Magdeburgisches) Nr. 7.

E

Jn der ersten Verleihungs - Publikation in Nr. 156 vom 5. Zuli d. J. ist Z. 28 von oben anstatt Regierungs-Rath zu lesen: Rehnungs - Rath.

Deutsches Reich.

Die Nummer 31 des Reichs - Geseßzblatts, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 2187 die Bekanntmachung, betreffend Ergänzung der dem internationalen Uebereinkommen über den Eisenbahn- frachtverkehr beigefügten Liste. Vom 4. Juli 1894,

Berlin, den 9. Zuli 1894.

Kaiserliches Post - Zeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Professor Dr. Eduard Holzapfel zum etats- mäßigen Ârceftor an der Technischen Sodfdule zu Aachen zu ernennen,

dem Seminar-Direktoc Hermann Ruete zu Frank- furt a. O. und dem A SAUNINOE Rudolph Scheuer- mann zu Bromberg den Charakter als Schulrath mit dem Nange der Räthe vierter Klasse zu verleihen, sowie

infolge der von der Stadtverordneten-Versammlung zu Velbert im Regierungsbezirk Düsseldorf getroffenen Wiederwahl den bisherigen unbesoldeten Beigeordneten, Kaufmann Robert Berninghaus daselbst in gleiher Eigenschaft für eine fernere Amtsdauer von sechs Jahren zu bestätigen. |

dem Rittmeister Hellwi vom 1. Hannoverschen Dragoner-Regiment Nr. y s L

Auf Jhren Ee vom 18. Juni d. J. friezmige A

. daß die dem Chausseegeldtarif vom 29. Februar (Gesez-Samml. S. 94 f.) angehängten Bestimmungen wegen

der Chaussee-Polizeivergehen auf die im Kreise Torgau, Regierungsbezirk Merseburg, neu erbaute Chaussee von Prettin . über Zwethau bis zur Grenze des Kreises Liebenwerda in der Nichtung auf Packisch zur Anwendung kommen. Die ein- gereihte Karte erfolgt anbei. zurü. Kiel, den 23. Juni 1894.

WilhelmBR.

Thielen. An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Finanz-Ministerium. Der Kammergerichts - Sekretär Kruppa aus Berlin ift

als Buchhalter bei der Hauptbuchhalterei des Finanz-Ministe- riums angestellt worden.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Die Regierungs-Baumeister Emil Krüger zu Hannover und Ludwig Busch zu Königsberg in Pr. sind zu König- lihen Meliorations-Bauinspektoren ernannt worden ; denselben ist je eine Meliorations - Baubeamtenstelle in Hannover und Königsberg i. Pr. übertragen worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Betanntmaqung Dr. Adolf Menzel - Stiftung.

Anläßlich des 70. Geburtstags des Malers, Profeffors Dr. Adolf Menzel, Kanzlers des Ordens pour le mérite, ift eine Stiftung errihtet worden, deren Zweck ist: jungen, be- fähigten Künstlern deutsher Abkunft, ohne Unterschied der Konfession, welche die Königliche akademishe Hochshule für die bildenden Künste oder die Meister-Ateliers der König- lihen Akademie der Künste in Berlin besuchen, eine Unter- stüßung für ihre Studienzeit für ein oder mehrere Jahre zu gewähren.

Das Stipendium soll vorwiegend Malern, und zwar olchen aus den höheren Klassen und Abtheilungen der Hoch- hule, resp. aus den Meister- Ateliers, zu gute kommen, doch ollen hervorragend begabte junge Bildhauer niht durchaus ausgeschlossen sein (Z 1 des Statuts der Stiftung).

Das Stipendium wird zunächst nur auf ein Jahr be- willigt, darf jedoch auch zwei oder drei Jahre an denselben Bewerber PU in viertel oder in rag mi bewilligt werden und oll in vierteljährlihen Raten pränumerando zur Auszahlung kommen (8 4 des Statuts).

_ Vei den Bewerbungen, welche an den Direktor der Hoch- schule für die bildenden Künste zu rihten find, find folgende Schriftstücke einzureichen :

1) ein vom Bewerber verfaßter kurzer Lebenslauf :

2) amtliche Zeugnisse über den Besuh der Königlichen akademischen Fo schule für die bildenden Künste oder der akademischen Meister-Ateliers und über Führung, Fleiß und SOROE des Bewerbers ; 4

3) Studien-Arbeiten und besonders Kompositionen, welche über die Befähigung des Bewerbers Aufschluß geben (Z 6 des Statuts). A /

Die Stipendiaten sind verpflichtet, im Falle sie das Stipendium- nicht für ihr Studium auf der akademischen Hoch- \hule für die bildenden Künste zu Berlin oder in den Meister- Ateliers P über ihren Aufenthalt und ihre Thätig- keit dem Direktor der akademishen Hochshule für d bildenden Künste quartaliter Bericht zu erstatten. Mit Ablauf des zweiten Quartals haben die Stipendiaten eine Studien-Arbeîit oder eine Kopie nach einem hervorragenden Werke der älteren Kunst oder eine Komposition, über deren Würdigkeit der Vorsißende des Kuratoriums entscheidet, an die Königliche akademische Hochschule für die bildenden Künste als deren Eigenthum einzuliefern (Z§ 9 des Statuts).

Bei mangelhaftem Fleiß oder s{lechter Führung des Stipendiaten kann demselben das Stipendium durhch das Kuratorium entzogen werden (Z 10 des Staluts). l

Das Stipendium beträgt circa 800 4/4 Die Verleihung desselben geschieht am 8. Dezember; die aen Een er- folgen jeweils am 1. Januar, 1. April, 1. Juli und 1. OE tober gegen Quittungen, welhe vorher dem Unterzeichneten zur Bescheinigung vorzulegen find. ;

Geeignete Bewerber haben ihre Gesuche mit den in Vor- stehendem geforderten Attesten und Arbeiten bis zum 15. Ok- tober d. J. an den unterzeihneten Vorsißgenden des Kura- toriums einzureichen. g

Berlin, den 2. Juli 1894.

Der Vorsißzende des Kuratoriums der Dr. Adolf Menzel-Stiftung.

Direktor der K Len aladeiien & chshule für die irektor der Königlichen akademischen Hochschule für die s bildenden ül,