1894 / 163 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Feá ©

Bruschw. Pferdb. Bresl.Br Wies. TODTADT S Garol-Brt Oft | ? eiaiatrijy Ad 7 do, Färb. Köra. Concord. Spinn S P Crôllwtz.Pap. ky. Dessau Walds{l. DeutscheAsphalt da 2 UGS. P. o. Jn P. ey dcis etrl. do. do. S Pr. Sa erd, pendorf Ind. Fagçonshm.S.P. nkf. Brauer as-GIühl. Ges. Gelsenk. Gußsthl Glüdtauf konv. . aa Ea umf.Schroan en. Guhit.ts rburg Mühlen nridshall .. ff.-Nhetn.Bwo. T fb. nta: OW, Köntgsb. Masch. Kgsb. Pf. Brz.-A. Langens. Tuchf. ky Levl.-Fof. Papier WUchterfeld. Gas-, En S ner: ly. 2 ring. Eisenw Maf. Anb. Bbg. Md. Masch. Vz. wan n eltrges. neue e Münch.Brauh. k. do. do. Vorz. Akt, Niederl. Koblnw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. BDranienb. Chem. do. do. E Ee omm. M\ch.#b. otsd.Straßenb. do. do. konv. Nath. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Redenh. St.-Pr. Rh.-Westf. Ind. Rostock Brauerei Süächf. Gußfthlf. Sbles. DyirPrf, . Dp h Swl.Gas-A.-G riftgieß. Hud Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwafer V.A. StrlsSpilk.StP Sudenb. Masch. |1 SüddImm.402/6 SEG!: Nordh. Tarnowth Lit. A. do. St.-Pr. Union, Bauges. . Bulkan Bgw. ky.

87,75G . 185,50B 1000 1159,10G 300 1115,30G 300 |—.— 1009/500/200,20G 00 179, 25G

1

o | mus |. n tor bnd park jur uet L pri

Di pa pf 1j pa p

300

pi i e

—_—

[o] 1o00] [E

E i S fx jf Vf Hf fm 1m if 1m (P Dm D 1E (f CT 1 1j 1E 1m D H 1 (P 1 1 H S

I pi d ei bt fi k

5,50G 55,75G 44,50G 53,90G 372,00bzG 61,10G

125,104 187,50G 86,50G

132,25G 6,75G

51 75G 52 00B

42,10bzG .170,50G

—_ -.= M: wed

oj coo000| 075 C. r

L4

p S —_—

O 00 Sr

Sts Dom | 0M | o |

pak i

cor

Fr f 2 i t R S E O O L A O b-i fert

oten!

i

,

|

NIR| Bro | | omo] |=]| [o] 00] ||]

Lo

HdD ck

11'60G

r

1

s

r

s

P ia fa a AS

pu pre *,

91,10bzG 70,75G 600 134,75 300 161,50G 15000/300|78,25G 300 172, 50B 200/2000 141,60G 300 1104,50bzG 600 179,.00G 1000 |—,— 300 133, 50B 150 192,50 bz 1000 1145, 50G 600 1165,25G 1000 196 50G 1000 [69,00G 600 1119,60G 1000 1120.00G 1000 1216,00G

O

300

Pr U E n E i O5 R q M 1 1E O f P-Z

m i Sn

d fl J O Mm funk pk fmd

® qhaik

ur N NoRHRRHRAS

NERORTOAIINLOROTPN| A ORISDO | 00 2 S punend N tor

4 4 4 4 6 À - 4 4 4 4 4 4 4 4 D 4 4 4 4 6 t 4 4 4 4 4 4 4

10 7

4

6 14 0

La

10100G 2100B 1710G 2160G 459B 3800G 7500G 1115G 1600G 3000G

1150G 2975G 2550G

9650G 1080G

459 bz B 660G 15500G 3600ethbB 605B 426B 705G 940B 1825G 1450B 720G 724B

320G 390G 780G 1670G 3000G 1229G 570G 4110G 910B 747B

Gestern :

1000 1107,90bz 500 192,259G 600 1111,00G 1000 1196,25G 600 [106,25G 300 |—,— 300 119,00G 300 145,75 bz B 600 [115,50G 500 |—,— 500 [129,50 L s 800/1200 [99,00 bz B WiedeMaschinen 1000 1—,— ien Be any 51 60G en. Bergwk. —,— Zeitzer Maschinen 300 1248,00etbB Verficherungs - Gesellschaften. Kurs3 und Dividende = # pr. Stck, Dividende pro|1892/1893 Aa le euerv.20%/0v.100054:460 (430 Aach. RüEvrs.-G. 20/6 v.40024:110 | 75 Brl.Lnd.-u.Wfsv. 209/06 v.50034: 120 [120 Brl.Feuervs.-G.202/0v.100024:/130 [144 Brl.Hagel-A.G.20%/9v.10004:| 0 | 29 Brl.Lebensv.-G. 20%/9v.1000A4:|182,% 187 Colonia, Feuerv. 20%/0v.1000: 360 300 Concordia, Lebv. 209% v.100054:| 48 | 48 Dit. Feuerv. Berl.20%/9 v.100046: 100 [100 Dt.Lloyd Berlin 209/59 v.100054:/200 [209 Deutscher Phönix 20/6 v. 1000 fl. 110 [100 Dts(. Trasp. V. 26#9/9v. 2400.46) 64 | 80 Drsd. Allg.Trsp. 10%/ v.100054:300 [300 Düfsld.Trsp.-BV.10%v.1000246-|2599 |299 Elberf.Feuervrs. 20°/9v.100054:240 |180 ortuna, A. V. 20°/s v. 1000546:/120 [200 ania, Lebn8v.20%/9v.50024:| 45 | 49 Gladb.Feuervrs. 209/90 v.100046-| 0 Köln. pee D l 0-E00M 60 Köln.Nükvr}.-G. 20°9/0v.500A4:| 30

Leipzig.Feuervrs.609/5 v.1000A4: 729 “Magdeb.Feuerv. 209/sv.100054-/150 Magdeb. Hagelv. 3349/0 v.500A4| 49 Magdeb. Lebensy. 20%/o v. 5000 A:| 20 Magdeb. Nückvers.- Ges. 10024: Niederrh.Güt.-A. 10% v.50054: e L O T OME Oldenb. Vers.-G\.209/o9 v.500560: „Lebnsv.-G.20%/9 v.50056: reuß.Nat.-Vers. 259/69 v.40056 rovidentia, 10% von 1000 ff.

„o „Lld.10%/9v.10004- 1.-Witf.Rckv.10%/9v.40056- Sächs. Nückv.-Ges. 59/9v.50024- E E S Ca ngia,V.-&. ; - Transatlant.Güt. 202%/0v.1500.4A Union, „209% v.500 A6: Viktoria, Berlin209/9 v.1000 6

.V\.B.209/9 v. 1000554- Wilbelima Mtacbeb Mla.100 Ae

B erichtigung. (Nichtamtl. Kurse.) Ss Walter —,—.

Fouds- uud Aktieu-Vörse.

Berlin, 12. Juli. Die Heutige Börse eröffnete und verlief im wesentlihen in fester Haltung. Die Kurse segten auf spekulativem Gebiet zumeist etwas

aupten. ;

Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen lauteten gleichfalls ziemlich günstig, boten aber besondere geschäftliche Anregung nicht dar.

ier entwickelte sih das Geschäft anfangs ziemlich lebhaft, nl sich aber später ruhiger. Der Börsenschluß blieb ziemlich fe.

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemli feste Hal- tung für beimishe solide Anlagen bei ruhigem E: Deutsche Reichs- und preußische konsol.

nleihen zeigten fh wieder fester und lebhafter.

Fremde festen Zins trageude Papiere waren mes behauptet aber ruhig; Italiener etwas höher und lebhafter, au Ungarishe Goldrenten fester, Mexikaner \{chwach. i

Der Privatdiskont wurde mit 1F?/ notiert. -

T0 internationalem Gebiet gingen Oester- reichishe Kreditaktien in festerer Haltung mäßig lebhaft um; Franzosen, Lombarden, Elbethalbahn C belebt und anzichend; auch \{chweizerische Bahnen fester unv lebhafter; Warschau-Wien etwas höher.

SFnländishe Eisenbahnaktien ret fest und zumeist mehr gehandelt. 4 : i

Bankaktien fest und ruhig, die spekulativen Devifen etwas besser und lebhafter. ;

Industriepapiere fest und vereinzelt lebhafter; von Montanwerthen waren Eisen- und Hüttenwerke mehr gefragt und zum theil wie Laurabütte- und Bochumer Gußstahlaktien niht unerbeblich höher; Kohlenaktien

Mita ein und konnten st{ch weiterhin jumeist gut be- |

j gleichfalls ziemli fest aber ruhiger. e

Breslau, 11. Juli. (W. T. B.) (ScWluß- Kurse.) Neue 3 9% Reichs-Anl. 91,00, 35 %/o Landsch. Pfdbr. 100,00, Konsol. Türken 24,50, Türk. Loofe 108,(0, 49/6 ungarische Goldrente 98,80, 4 9/6 ungar. Kronenanleihe 91,50, Bresl. Diskontobank 102,10, Bresl. Wechslerbank 99,25, Kreditaktien 210,10, Schles. Bankv. 114,00, Giesel Zem. 99,00, Donners- marck 107,25, Kattowißer 136,50, Oberschl. Eisenb. 79,00, Oberschl. Poril.-Zem. 102,00, Opp. Zement 113,50, Kramsta 135,00, Schlef. Zement 153,00, Slef. Zink 187,00, Laurahütte 125,40, Verein. Del- fabr. 86,50, Oestr. Bankn. 162,85, Ruff. Bankn. 218,50, Italiener 77,40, Breslauer elektrisde Straßen- bahn 165,40, Caro Hegenscheidt Aktien 94,25, Deutsche

Kleinbahnen —,—. : y Frankfurt a. M., 11. Juli. (W. T. B.) (S{hluk-Kurse.) Londoner Wechsel 20,388, Pariser Wechsel 81,025, Wiener Wechsel 162,55, 3 2/4 Retchs8- Anl. 91,10, Unifiz. Egypter 103,40, Italiener 77,99, 69/0 konsol. Merikaner 57,30, Oesterr. Silbez- rente 79,50, Oesterr. 41/5%/0 Papierrente 79,80, Oesterr. 49/6 Goldrente 99,10, Defsterr. 1860 er Loose 124,80, 39/0 port. Anleihe 23,70, 52/9 amort. Rumän. 97,60, 49/6 ruf}. Konsols —,—, 4% Nuff. 1894 63.30, 49% Spanier 65,00, 5% serv. Rente 73,20, Serb. Tab.-Rente 72,60, Konv. Türken El. —,—, 49% ung. Goldrente 98,60, 49/9 ungar. Kronen 91,40, Böhm. Westbahn 327, Gotthard- bahn 168,90, Lübeck-Büch. Eif. 142,00, Mainzer 11420, Mittelmb. 77,60, Lomb. 882, Franz. 2748F, Raab-Dedenburg 38}, Berl. Handelsgef. 134,10, Darmstädter 135,50, Disk.-Komm:. 184,70, Dresdner Bank 138,10, Mitteld. Kredit 36,80, Dest, Kredit- aktien 2842, Reichsbank 157,60, Bochumer Gußstahl 128,20, Dortmunder Union 52,00, Harpener Berg- wer? 130,20, Hibernia 125,20, Laurahütte 121,70, Westeregeln 152,70. Privatdiskont 1#. _ Frankfurt a. M., 11. Juli. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Defterr. Kredit- aktien 2844, Franz. —, Lomb. 883, Ung. Goldr. 98,60, Gotthardb. 167,20, Disk.-Kommand. 184.60, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirchen 151,50, Boch. Gußstahl 128,20, Harpener 130,40, Laurahütie 121,60, Schweizer Nordeostbahn 117,10, Jtalien. Merid. Mexikaner —, Italiener 77,60, Italien. Mittelmeerbahn —, Portugiesen 23,70. Ruhig. Hamburg, 11. Juli. (W. X. B.) (Schiuß- Kurse.) Preuß. 49/9 Konsols 105,30, Silberrente 79,60, Oesterr. Goldrente 99,00, 4°%/9 ung. Goldr. 98,90, 1860er Loofe 125,20, Jtakizner 77,40, Kredit- aktien 284,25, Franz. 687,00, Lomb. 213,50, 1880 er Nufsen 98,50, 18383 er Russen —, Deutsche B. 157,00, 9, Orient-Anleißhe —,—, 3. Oritent-Anleihe —,—, Diskonto-Kommandit 18450, Nationalbank für Deutschland —,—, Hamburger Kommerzbank —,—, Berliner Handelsge). —,—, Dresdner Bank —,—, Nordd. Bank 122,70, Lübeck-Büchener Eisenbahn 141,50, Marienburg-Mlawka 82,75 Oftpreuß. Süd- bahn 89,75, Lauraÿ. 120,20, Nordd. Jute-Spina. 101,00, A.-C. Guano-Werke 13450, Hamburger Paetfahrt-Aktiengesellshaft 88,25, Dynamit-Trust- Aktienge\ellshaft 128,00, Privatdiskont 1s. / Wien, 11. Juli. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 9/6 Papierr. 98,10, do. Silberr. 98,10, do. Goldr. 122/00, do. Kronenr. 97,90, Ung. GSocldr. 121,25, do. Kron.-A. 95,10, 1860er Loose 146,50, Türk. Loose 66,10, Anglo-Aust. 156,25, Länderbank 247,50, Kreditaktien 350,00, Unionbank 261,00, Ungar. Kreditb. 438,25, Wiener Bankverein 135,25, Böbm. Westbahn 402,00, Böhmische Nordbahn 266,00, Buschth. Eisenbahn 471,00, Elbethalbahn 260,75, erd.-Nordb. 3035,00, Dest. Staatsbahn 338,622, Pee 27700 Lombarden 105,50, Nordwestb. 227,50, Pardubißer 204,50, Alp. - Mont. 81,60, Tabackt-Aktien —,—, Amsterdam 103,70, Deutsche läße 61,40, Londoner Wechsel 125,25, Pariser f. 49,80, Napoleons 9,97, Marknoten 61,40, Ruf. Bankn, 134, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 123,60. / Wieu, 12. Juli. (W. T. B.) Geschäftslos, Bahnen behauptet. Ung. Kreditaktien 439, Dest. do. 350,124, Franz. 339,00, Lomb. 105,25, Elbethalbahn 261,50, Oeft. Papierrente 98,10, 4% ung. Goldrente 121,25, Oesterr. Kronen - Anleihe 97,90, * Ungar. Kronen - Anleihe 95,10, Marknoten 61,40, Na- voleons 9,96 Bankverein 135,25, Tabataktien 213,00, ba d OMNLAadE Lätt, B, Yftien 471,50, Türkishe Loose 66,10, Louvou, 11. Juli. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englische 23/9 Kons. 101%16, Preuß. 4°/o Konsols —, Italien, 5 9/ Yente 76, Lombarden 87, 42/0 89er Russ. 2. Ser. Tolk, Konv. Türken 243, Oest. Silberrente —, do. Goldr. —, 4°/g ung, Goldr. 97, 4 2/6 Spanier 64#, 34 °% Saypl, 1004, 99/6 unifizierte Egypter 1024, 44 °/9 Trib. - Anleihe 964, 6 9% fonfol. Mexikaner 57}, Ottomanbank at Canada Pacific 654, De Beers n. 154, Rio Tinto 13, 40/9 Rupees 558, 6°%/0 fund. Arg. Anl. 64, 59% Arg. Goldanl. 61, 44%/9 äuß. Golb- anleibe 37, 3 °/o ichs-Anl. —, Grie. 1881 er Aul. 304, Griech. 1887 er Monop.-Aul. 324, 4 %%

iehen 1889 254, Brasil. 1889er Anl 654, 5 do Oeste de Min. 71, Plagdisk. |, Silber l

: 11. Jult. (W. T. B.) (S@hluß-Kurse.) 3% amort. v 100,074, 30/6 Rente 100,80, Ftal. 5% Rente 76,724, 4 9% ung. Goldrente 97,75, 49/0 Russen 1889 —,—, 3 9/0 Russen 1891 88,20, 4°%/9 unifiz. Egypt. 103,20, 49/9 span. pu 2 Anleihe 6424, Konv. Türken 24,55, Türkische Loose

124,75, 4 9/0 Türkische Prioritäts Obligationen 90

481,00, ranzosen —,—, Lombarden —,—, Banque I 613 00, Banque de Paris 63d, Debeers 390,00, Credit foncier 921, Rio Tinto 328,10, Suez-Aktien 2821, Credit Lyonn. 726,00, Banque de France —,—, Lab. ottom. 428,00, Wechsel a. deutshe Pläße 1225, Londoner We fel kurz %,15, Gheques auf London 25,164, We fel auf Amsterdam kurz 206,06, Wechsel auf Wien kurz 198,62, Wechsel e Madrid k. 406,25, Wechsel auf Ftalien 108, Nob.-A. 158,00, Portug. 283,12, Portug. Taback-Obl. 412,00, 4% Russen 63,12, 50/0 Rumänier v. 1892/93 96,25, Privatdiskont 115/16. Cred. mobilier —, Meridional-A. 526. U Mailand, 11. Juli. (W. T. B.) Italienische 5 0/9 Rente 85,925, Mittelmeerbahn 431,00, Merta dionaux 591,00, Wechsel auf Paris 112,00, Wechsel auf Berlin 138,20, Banca Generale 39,00, Banca Stalia 780, Credito mobiliare 128. d Amsterdam, 11. Juli. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 784, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 795, Oesterr. Goldrente —, 4°/% ung. Goldrente —, 1894er Nussen 6.Em. 91, 4 %/% Russen v. 1894 60F, Konv. Türken —, 3409/0 holl. Anl. 1025, 9 9/0 gar. Transv.-E. 105, 69/0 Transvaal 133}, Warschau- Wiener —, Marknoten 59,25, Nuss. Zollkup. 1924. Ne1d-York, 11. Juli. (W. L. B.) (Schluy- Kurse.) Geld leiht, für Regierungsbonds Prozent- saß 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- saß 1, Wechsel auf Londyn (60 Lage) 4,87, Cable Transfers 4,884, Wechsel auf Paris (60 Ta) 5,163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 957/16, Atchison Topeka & Santa Alklien 5}, Canadian Pacific Aktien 634, Zentral Pacifiz Aktien 11}, Chicago, Milwaukee & St. Paul Aktien 994, Denver & Rio Grande Preferrey 26, JWinois Zentral Aktien 894, Lale Shore Shares 1284, Aguisville & Nashville Aktien 44}, N.„ Y. Lake Erie Shares 132, N.-Y. Zentraltahn 964, Northern Pacific Pref. 144, Norfolk and Western Preferred 182, Philadelphia and Reading 99/0 1. Inc.-Bd8. 9282. Union Pacific Aktien 105, Silver, Commercial Bars 62F R Buenos Aires, 11. Iuli. (W. T. B.) agio 263,00. i S : Nio de Jaciro, 10. Juli. (W. Wechsel auf London 9{.

R I e 2% A

Gold- T 2)

Provukten- uud Waaren-Börse. Berlin, 11. Juli. Marktpreise nah Ermittelung des Königlichen Dolizei-Dräfidtums. Höchste |Niedrigite I E R

M. | A | 6 5 | 50 D 3 | 4 40 |

50 | 70 | 16 |

Per 109 kg für: Richtstroh zu

Echfen, gelbe, zum Kochen. Speisebohnen, wceiye

Bn, e 0 Kartoffeln . Nindfleisch

von der Keule 1 kg .

Baucfleish 1 kg. Schweinefleisch 1 kg. Kalbfleisch 1 kg . Hammelfleisch 1 kg . Butter 1 kg N Eier 60 Stü. Karpfen 1 kg .

Aale ;

ander aro Barsche / Schleie 80 Bleie S 80 Ae P!

Berlin, 12. Juli. (Amtliche Pte stellung von Getreide, Mehl, Vel Pe- iroleum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausschluß von MRaußweizen) per 1000 kg. Loko unbelebt. Termine niedriger. Gek. 50 t. Kündigungspr. 141,25 Æ«A Loko 135—145 #4 n. Qual. Leferungsqualität 141 , per diesen Mo- nat 141—141,5—141,25 bez., per E —, per September 141,5142—141,75—142 bez., per Oktober 142—1425—142,25 bez, per November 143,25 bez., per Dezember —. ; i

Roggen per 1000 kg. Loko geringe Kauflust. Termine ewas {chwächer. Gek. t. Dae 4 Loko 116—124 4 n. Qual., efraunga qualität 121 Æ, inländischer guter 120—121 ab Bo- den bez., per diesen Monat —, per August 120,29 —120,5 bez., per September 121,75—122,5 bez., per Oktober 122,5—123 bez.,, per November —, per Dezember 124—124,5 bez,

Gerste per 1000 kg. Still. Große, und Futtergerste 94-165 A n. Q. i

Hafer per 1000 kg. Loko und Termine matt. Gefündigt 50 t. Kündigungspreis 134,75 M Loko 130—165 A nah Qualität. ,_Lieferungs- qualität 133 4, pommerscher mittel bis guter 132 —-140 bez., feiner 141--155 bez., preußischer mittel bis uter 130—140 bez, feiner 141—154 bez, \&lesisher mittel bis guter 133—142 bez., feiner 143—158 bez., russisher mittel bis guter 130— 138 bez., feiner 140—154 bez.,, per diesen Monat 135—134,75—135 bez, per August —, per Sepy- tember 118,5—118,25 bez, per Oktober —, per November —. j

Mais pcr 1000 kg. Loko gut behauptet. Termine eshäftslos. Gekündigt t. Klindigungipreis b Loko 100—112 A nach Qual., per dtesen Monat 99 r, per August 99,5 4, per September 100,5 6, per Oktober —, per November —, per Dezember —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—175 4 nah Qual,, Futterwoaare 124—144 4 nah Qual. Viktoria-Erbsen 160—200 6 i

Oelsaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps M Winter-Rübsen 4

Roggenmehl Nr. 0 u, 1 pec 100 kg brutto inkl. Sack. Termine ruhig, Geklindigt Sal. Kündigungsprels —- 4, per diesen Monat —, per BRugust —, per September 16—16,05 bez, per Oktober 16,1—16,15 bez, per November —,

|

70

Q bk D b O O O b H D R e t

| | | | | E A | | l Î |

kleine

Loko mit Faß —, ohne Faß —, ver diesen Monet 45,9 4, per September —, ver Oktober, per No- vember und per Dezember 45,8 bez. etroleum. (Raffiniertes Standard white) per 1 ke mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —. Gekündigt kg. Kündigungspreis H ' Loko —, per diesen Monat —. Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% == 10 000% nah Tralles. Gekünd. Kündigungspreis #4 Loko ohne Faß —. Spiritus mit 70 6 Verbrauhsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles, Gekündigt 1. Kündigung8preis #6 Loko ohne Faß 32,1 bez., per diefen Monat —, per September —, Spiritus mit 50 #4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles, Gekündigt 1. Kündigungspreis Loko mit Faß —, per diesen Monat —. Spiritus mit 70 4 Verbrauch8abgabe. Behauptet. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loko mit Faß —, per diesen Monat 35,3 bez., per August 35,4—35,5 bez, per September 385,9—36 bez, per Oktober, per November und per Dezember 36,1 —36,4— 36,3 bez. i j Weizenmehl Nr. 00 19,25—17,25 bez.,, Nr. 0 17,00—15,5 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt. Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,25—15,5 bez., do. feine

Marken Nr. 0 u. 1 17,25—16,25 bez, Nr. 0 1} M

höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa. Bericht der ständigen Veputarton für den Eier- handel von Berlin, Normale Eier je nah Qualität von 2,05—2,20 #6 per Schock, extra große über Notiz bezahlt. Aussfortierte kleine Waare je nah Qualität von 1,70—1,80 4 per Schock. Kalkeier je nah Qualität #4 ver Schock. Tendenz: still. Stettin, 11. Juli, (W %. 8) Getretde» markt. Weizen loko fester, 131---136, pr, &Fuli 137,00, pr. Sept.-Okt. 140,50. Rogçen loko fester, 114—123, pr. Juli 122,00, pr. Sep- tember-Okt. 121,00. Pontmersder Hafer loko 121—135. Rüböl loko ll, pr Juli 44,50, pvr, September-Oktober 4450. Spiritus loko fest, mit 70 A Konsumit. 31,00, pvr, Sult —, pr. Aug.-Sept. 30,00. Petroleuw loko 9,20, Posen, 11. Juli. (W. T. B.) Spiritus lolo obne Faß (50er) 49/80, do. loko ohne Faß (70er)

30,00. Fester. : /

Hamburg, 11. Juli. (W. T. B) Ges- tceidemarkt. Weizen loko fest, holsiein. loko neuer 138-—141. Roggen loko fest, mecklenb. loïo neuec 130—1383, run. loko fest, 80—84, Sar fest. Gerste fest. Rübol (unpvz,) rubig, oko 46,00. Spiritus fester , Julie Aug. 18# Br. pr. Aug.-Sept. 185 Br., pr, Sept.-Oft. 194 Br., pr. Okt.-Nov. 198 Br, Kaffee matt. Umsay 20900 Sack. Petroleum loko behauptet, Standaro white !cko 4,86 Br.

Hamburg, 1.1. Juli. (W. L. B.) Kaffee, (Nachmittagsbericht.) Good average Santcs pr, Juli 784, pr. September 75, yr. Dezember 69, pr. März 663, Behauptet. :

Zudcklermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Kehzuder 1. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Borb Hamburg pr. Juli 11,35, vr, August 11,424, pr. Okt. 11,024, pr. Dezbr, 10,90. Ruhig.

Wien, 11. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,10 Gd., 7,12 Br. pr. Frühjahr 7,41 Gd., 7,43 Br. Roggen pr. Herbst 559 Gd., 5,61 Br., pr. Frühjahr 5,89 Gd., 591 Br. Mais vr. Juli-August 5,10 Gv., 5,14 Br, pr. Sept.-Okt. 5,30 Gd., 9,82 Br. QPafer yr. Herbst 6,23 Gd., 6,25 Br., pr. Frühjahr 6,42 Gd. 6,44 Br.

Loudon, 11. Juli. (W. T. B) Getreide markt. (Schlußbericht.) Weizen {—# sh. höher, Käufer zurückhaltend. Mehl ruhig, aber stetig. Mais fester, Odessa-Sorten { h. höher. Gerste geschäftslos, Hafer ruhig. Angekommene Weizen- adungen fest, ruhig. Von s{wimmendem Getreide Weizen fest, Gerste ruhig, reihlich ausgeboten. PVîais ruhig. :

Glasgow, 11. Juli. (W. T. B.) NRNoh- eifen. (Anfang.) Mired numbers warrants 41 [h 114 d. Stetig. Schlußpreis 41 h. 95 d. _

Paris, 11. Juli. (W. T. B.) (Schluß,) Robzucker behauptet, 88 9/6 loco 30,79. -—— Weißer Sudér fes, Nr. 3, pr, 100 ko pr. Bui 31,75, pr. August 31,50, pr. September 30,87s. pr. Oktober-Januar 30,25.

Umsfterdam, 11. Iuli. (W. T. B.) Ge- treidemarfkt. Weizen auf Termine höher, pr. November 138,00. Noggen loko höher, auf Termine höher, pr. Juli —, pr. Oktober 105. Rübs! 24, pr. Seyt.-Dezhr. 21, pr. Mai 1895 218.

New-York, 11. Juli. (W. T. B) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 7/16, do. in Iew- Orleans G6, etroleum träge, do. in New- Vork 5,15, do. tin Philadelphia 5,10, do. rojes 6,00, do. us line Certif. pr. Aug. 84. Schmalz (Western steam) 7,374, do. (Rohe und Brothers) 7,65. Mais kaum behauptet, r. Juli 462, pr. Aug. 474, pr. Sept. 47. Weizen stetig. Nother Winterweizen 604, do. Weizen pr. Juli 59F, e. Aug. 60è pr. Sept. 618, pr. Dezbr. 654. Getreidesraht nah Liverpool 14. Kaffee fair Mio Ne, 7 16#, do, Rio Nx. 7 pr. Aug. 14,774, do. do. pr. Oft. 13,625. Mehl, Spring clears, 2,15. Zucker 21/1, Kupfer loko 9,15. :

Chicago, 11. Juli. (W. T. B.) Weizen stetig, vr. Juli 568, pr. September 58. Mais kaum behauptet, vx. Sept. 413. Sveck short cleax nom. Pork pr. Juli 12,995. E

Ausweis über deu Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 11. Juli 1894, - 4fnes und Marktpreise na Schlachtgewidh! mit ange e Mee, welche nah Lebend- eroiht gehandelt werden. / s R e Austrieb 275 Stück, (Durchschuittb- preis für 100 kg.) I. Qual. —,— #6, IL Qual, «6 I, Qual, —,—— G IV, Qual

ais M

Schweine. Auftrieb 6770 Stü. (Durchschnitt reis für 100 kg.) Medlenburger 102—104 M E Lands weine: a. gute 98—100 M, b. geringere 90—96 M, Galizier 4, leichte Ungarn # bei 20 9/0 Aa Bakonyer —,— M bei —,— Tara pro 5

Kälber. Auftrieb 1905 Stü. (Durchschnitt preis für 1 kg.) I. Qual. 1,10-—1,20 4, 11. Qua? 0,92—1,08 H, III. Qual. 0,80—0,

pr.

Rübsl pr. 100 kg mit Faß, Lermine behauptet. Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis H

90 A Schafe. Auftrieb 2281 Stü. (Durchschnitt yreis für 1 kg.) 1, Qual. —,— 6, 11. Qu —,— M LIL. Qual. —,— M

E Deutscher Reichs-Anzeiger

und

f Der Bezugspreis beträgt vierteljüährlih 4 4

h Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ; für Berlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition

| | S3W., Wilhelmstraße Nr. 32. L Einzelne Nummern kosten 25

V 163.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht

dem Landes-Direktor von Hundelshausen zu Cassel

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse,

dem Landrath a. D. und Rittergutsbesizer, Geheimen Regierungs-Rath von Heimburg auf Eckerde im Landkreise Linden, dem Kreisphysikus, Geheimen Sanitäts - Nath Dr. Klostermann zu Bochum und dem Amtsgerichts-Rath a. D. Willebrand zu Warendöcf den Nothen Adler-Orden dritter

Klasse mit der Schleife, dem Major von Rengzell

Adler-Orden vierter Klasse, dem Hauptmann von Boddien Bataillon, dem Hauptmann a. D., Rittergutsbesißer und Amtsvorsteher von Niebelschügz auf Metshlau im Kreise Sprottau, zuleßt Kompagnie-Chef im Garde-Jäger-Bataillon, dem Kapitän - Lieutenant der Seewehr a. D. und Lootsen- Kommandeur Köthner zu Pillau, dem Amtsgerichts-Rath a. D. Engelkamp zu Bocholt, dem Gymnasial-Prorektor a. D., Professor Fa ehrmann zu Bunzlau und dem Kaufmann Arthur Stenzel zu Breslau den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem Geheimen Bergrath Siemens zu Klausthal den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse, dem Sekretär a. D., Rehnungs-Rath Gehl zu Schleswig, bisher bei dem Provinzial-Schulkollegium daselbst, den König- lihen Kronen-Orden dritter Klasse, dem Premier-Lieutenant von Krosigk im Garde-Zäger- Bataillon, dem Zahlmeister Schumann von demselben Bataillon, dem Distrikts - Arzt Wacckermann zu Asbah im Kreise Neuwied, dem Oberlehrer a. D. Henke zu Ratibor, bisher am Real-Progymnasium daselbst, und dem Gymnasial- Vorschullehrer Liewald zu Breslau den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse, dem Pastor emer. Werner zu Muskau im Kreise pcaignte) bisher zu Tremessen im Kreise Mogilno, den Ee der Ritter des Königlichen Haus - Ordens von Hohen- zollern, dem evangelishen Lehrer Heinemann zu Stöken im Kreise Jsenhagen und dem evangelishen Ersten Lehrer, Kantor, Organisten und Küster Burhenne zu Hombressen im Kreise Hofgeismar den Adler der Jnhaber desselben Ordens, dem Ober-Steuermannsmaaten Hering und den Matrosen Vogel und Schau, sämmtlich von der T1. Matrosen-Division, das Militär-Ehrenzeichen zweiter Klasse, : dem Gerichtsdiener und Gefangenwärter Christians zu Garding im Kreise Eiderstedt das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, sowie dem Gerichtsvollzieher a. D. Albert Müller zu Berlin, dem früheren Gemeinde-Vorsteher zu Wehlen, Kreis Winsen a. d. L., jeßigen Altentheiler und Abbauer zu Wesel, desselben Kreises, Peter Hartig, dem Eisenbahn-Packmeister H N Köhne zu Hagen i. W., dem Fabrikwerkmeister Gottlieb Pramor zu Laurahütte im Kreise Kattowiß, dem landwirth- schaftlichen Arbeiter Andreas Vahldieck zu Löderburg im Kreise Kalbe und dem Hofmeister Friedrih Fricke zu Harbke im Kreise Neuhaldensleben das Allgemeine Ehren- zeichen, sowie dem Malermeister Paul Henschel zu Luckau die Rettungs- Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Jnsignien zu ertheilen, und zwar: der dritten Klasse des Königlich bayerischen Verdienst-Ordens vom heiligen Mithael: dem preußischen Staatsangehörigen Maler Non nenbru zu München ; des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sachsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Dirigenten der inneren Abtheilung des städtischen Krankenhauses am Friedrihshain, Mitgliede des Medizinal- Kollegiums der Provinz Brandenburg, Medizinal-Rath und Professor Dr. med. Fürbringer zu Berlin ; der Ritter-Jnsignien erster Klasse des Herzoglich anhaltischen Haus-Ordens Albrecht's des Bären: dem Direktor der Königlichen Gärten Vetter zu Sanssouci; des Ehrenkreuzes vierter Klasse des Fürstlich lippishen Haus-Ordens: dem Oberpfarrer Meischeider zu Neuhaldensleben; ferner: des Kaiserlich russishen St. Stanislaus-Ordens zweiter Klasse mit dem Stern: dem Geheimen Ober - Finanz-Rath von Schmidt, vor-

; im Pommerschen Jäger- Bataillon Nr. 2, kommandiert als Adjutant bei der Jnspektion der Jäger und Schüßen, die Königliche Krone zum Rothen

im Garde - Jäger-

d

50 4.

M

: des Großherrlich türkishen Osmanié-Ordens vierter Klasse:

zu Berlin.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. Iuserate nimmt au: die Königliche Expedition

dem Bezirks-Physikus, Sanitäts-Rath Dr. meg. Litthauer

M | des Dentschen Reichs-Anzeigers |

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin ZW., Wilhelmftraße Nr. 32. |

419894,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

__ infolge der von der Stadtverordneten - Versammlung .zu Dirschau getroffenen Wahl den Sanitäts-Rath Dr. Scheffler daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Dirschau für die gesezlihe Amtsdauer von sehs Jahren zu bestätigen.

9 Deutsches Reich. Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht

baum für die Dauer des von ihm zur

Obliegenheiten zu ernennen.

den Amtsbezirk des dortigen Kaiserlihen General-Konsulats die Ermächtigung ertheilt worden, bürgerlich gültige Eheschließungen von Meichaarnelióri en und ungen, mit Einschluß der unter deutshem Schuß lebenden Schweizer, vorzunehmen und

die Geburten, Heirathen und Sterbefälle von }olchen zu be- urkunden.

_Dem Vertreter des beurlaubten Kaiserlichen Konsuls in Jassy, Dragoman Bojinca is auf Grund des § 1 des Ge- seges vom 4. Mai 1870 für den Amtsbezirk des Konsulats und für die Dauer seiner Vertretung die Ermächtigung er- theilt worden, bürgerlih gültige Eheshließungen von Reichs- gro R vorzunehmen und die Geburten, Heirathen und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

Auf Grund der Bestimmungen der Z8 2 und 4 des Ge- seßes, betreffend die Rechtsverhältnisse der deutshen Schuß- gebiete (R.-G.-Bl. 1888 S. 75), des 8 1 des Gesehes vom 4, Mai 1870, betreffend die Eheschließung und die Beurkundung des Personenstandes 2c. (B.-G.-Bl. S, 599), und der Kaiser- lihen Verordnung vom 1. Januar 1891 (R.-G.-Bl. S. 1) ist dem Gouvernements-Sekretär Dr. Neuhaus zu Dar-es- Salam in Vertretung des Gerichts-Assessors Rönnenkamp für seine Person und die Dauer dieser Vertretung die allgemeine Ermächtigung ertheilt worden: die Gerichtsbarkeit erster Anftanz auszuüben, sowie bezüglih aller Personen, welhe nicht Ein- geborene sind, bürgerlich gültige Eheschließungen vorzunehmen und Geburten, Heirathen und Sterbefälle derselben zu beurkunden.

Detanntmabenm

Am 14. d. M. werden im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion in Hannover die an der Strecke Altenbeken—Ott- bergen gelegenen Haltepunkte Her Me und Hembsen und am 1. August d. J. im Bezirk der Königlichen Eisenbahn- Direktion in Bromberg der an der Strecke Memel—Bajohren gelegene Personenhaltepunkt Klauspuszen für den Herfonew und Gepäckverkehr eröffnet werden. Berlin, den 12. Juli 1894. Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts. Schulz.

Königreich Prenßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: zu genehmigen, daß der Landgerichts-Präsident Hücking

zu Elberfeld in gleicher Amtseigenschaft an das Landgericht

in Koblenz verseßt werde, sowie

den Ersten Staatsanwalt Harrassowiß in Münster

zum Präsidenten des Landgerichts in Jnsterburg,

die Gerichts-Assessoren Max Sternberg in Berlin und

Dr. Schulte in Seelow zu Amtsrichtern in Zielenzig,

den Gerichts-Assessor Kurt Firle/ in Niesky zum Amts-

richter in Peiß,

den Gerichts-Assessor Dr. Schütt in Berlin zum Amts-

richter in Angermünde,

den Gerichts-Assessor Lindemann in Husum zum Amts-

richter in Apenrade

den Gerichts-Assessor Schwartau in Segeberg zum Amts-

richter in Heiligenhafen, und

den Gerichts - Assessor Neubourg in Stade zum Amts-

richter in Osten zu ernennen.

tragendem Rath im Finanz-Ministerium ; sowie

den Königlih preußishen Kammergerichts-Rath Eichel-

Zeit bekleideten Staats- amts zum ständigen Beisißer des Reichs-Versicherungsamts für die in demselben von richterlichen Beamten wahrzunehmenden

___ Dem Kaiserlihen Vize-Konsul Jgen in Konstantinopel ist auf Grund des 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit § 85 des Geseßzes vom 6. Februar 1875 für

Urbunbe,

. | betreffend die von der Brölthaler Eisenbahn-Aktien -

* | Gesellschaft zu Hennef beschlossene Vermehrung ihres

Grundkapitals durch Ausgabe weiterer Aktien im Be- trage von 498000 A

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preuken 2c.

_ Nachdem die Brölthaler Eisenbahn-Aktien-Gesellshaft zu Hennef befhlossen hat, ihr Grundkapital von 1 440 000 Æ auf 1 938 000 A deutscher Reichswährung zu erhöhen und zu diesem Zwecke weitere 498 000 4 Aktien von je 1200 A auszugeben, wollen Wir dem Antrag ihres Gesellschaftsvorstandes gemäß zu diesem Beschlusse Unsere landesherrlihe Genehmigung hierdur ertheilen.

Urkundlich unter Unseret Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei- gedrucktem Königlichen Insiegel. Gegeben an Bord M. P. 27. Juni 1894. (L. 8)

„Hohenzollern“, Eckernförde,

Wilhelm R. Thielen.

den

Prrvrleatem wegen Ausgabe von 500000 M viereinhalbprozentiger Anleihescheine der Brölthaler Eisenbahn - Aktien- Gesellschaft, Ausgabe von 1894.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. Nachdem die Brölthaler Eifenbahn-Aktien-Gesellshaft darauf an- getragen hat, ihr zur Erweiterung und Verbesserung der Bahnanlagen, fowie zur Vermehrung und Ergänzung der Betriebsmittel die Auf- nahme einer viereinhalbprozentigen Anleihe im Betrage von 500 000 durch Ausgabe auf den Inhaber lautender Anleihescheine zu gestatten, wollen Wir in Gemäßheit des § 2 des Geseßes vom 17. Juni 1833 (Gesez-Sammlung Seite 75) dur gegenwärtiges Privilegium Unsere landesherrlihe Genehmigung zur Ausgabe jener Anleihescheine unter den folgenden Bedingungen ertheilen. S 1, _ Die bis zur Höhe von 500 000 ( auszugebenden Anleihescheine, auf deren Nückseite dieses Privilegium abzudrucken ist, werden nah dem anliegenden Muster A unter der Bezeichnung : „Biereinhalbprozentige Anleihescheine der Brölthaler Eisenbahn- Aktien-Gesellschaft, Ausgabe von 1894“ in Stücken zu 500 4 unter fortlaufenden Nummern von 1 bis 1000 ausgefertigt. Die Anleihescheine werden mit der eigenhändigen oder faksimilierten Unterschrift des Vorsißenden des Aufsichtsraths und des Vorstandes der Brölthaler Eisenbahn-Gesellschaft versehen und von einem Beamten der letzteren eigenhändig unterzeichnet. Die für diese Anleihescheine nah dem ferner anliegenden Muster B auszufertigenden Zinsscheine sowie die Anweisungen zur Abhebung neuer Zinsscheine nah Muster C werden in gleicher Weise ausgefertigt. Die erste Neihe der Zinsscheine für vier Jahre nebst Zinss{hein-Anweisung wird den Anleibescheinen beigegeben. * Beim Ablauf des ersten und jedes folgenden vierjährigen Zeit- raums werden nah vorgängiger öffentliher Bekanntmachung für anderweite vier Jahre neue Zinsscheine und Zinoschein-Anweisungen ausgereicht. Die Ausreichung erfolgt an den Vorzeiger der Zinsschein- Anweisung, dur deren Rückgabe zugleich der Empfang der neuen Zinsscheine bescheinigt wird, sofern niht vorher dagegen von dem Jn- haber des Anleihesheins unter Vorlage desfelben bei dem Vorstande der Gesellschaft shriftlih Widerspru erhoben worden ist. Jm Fall eines solhen Widerspruchs erfolgt die Ausreihung der neuen Zins- scheine an den Inhaber des Anleihescheins. Werden Zins\chein-Anweisungen nicht innerhalb Jahresfrist vom Tage ihrer Fälligkeit ab zur Erhebung der neuen Zinsscheine benutzt, fo erfolgt die Ausgabe der neuen Zinsscheine und der Zinsschetn- Anweisung an den Inhaber der Anleihescheine. S A Der Nennwerth der Anleihescheine wird mit viereinhalb vom Hundert jährlih verzinst. Die Zinsen werden halbjährlich vom 1. April und 1. Oktober jeden Jahres ab ausbezahlt. Zinsen, deren O innerhalb vier Jahren von den in den betreffenden Zins- cheinen bestimmten Zablungstagen an nicht geschehen ist, verfallen der Gesellschaftskasse. g J 3.

__ Die Inhaber der Anleihescheine find auf Höhe der darin vor- geschriebenen Kapitalbeträge und der dafür nah J 2 zu zahlenden Zinsen Gläubiger der Brölthaler Eisenbahn-Aktien-Gesellschaft. Sie stehen in dieser Beziehung einerseits den Inhabern der auf Grund Unserer Privilegien vom 20. Januar 1890 und vom 1. Februar 1891 En Anleihesheine im Betrage von 1 200 000 4 und von 240 000 Æ nah, während ihnen andererseits vor weiteren Anleihen, welche die Gesellschaft etwa später aufnehmen follte, ein Borzugsrecht für Kapital und Zinsen ausdrücklich vorbehalten bletbt.

84. Die Anleihescheine unterliegen vom Jahre 1896 ab der Tilgung. Zur Tilgung derselben werden jährlih verwendet : a. der Uebershuß, welcher vom Ertrage des Unternehmens der Brölthaler Eisenbahn-Gefellshaft nah Deckung der laufenden Ver- waltungs-, Unterhaltungs- und Betriebskosten, der Beiträge zu den

Reserve- und Erneuerungsfonds, der Zinsen der für das Unternehmen der Brölthaler Eisenbahn-Gesellschaft ausgegebenen Anlethescheine und