1894 / 177 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- 520]

) _Am %. Juli 1894 i} in unser Ge- Uschaftäregis qu - 617 die dur notariellen eute Carborundum Werke: Gesenshast beschränkter mit dem Sißze zu n errichtete Gefellshaft mit beschränkter

Gege fande MT Vaiternehnens die Verwertbun

des demn esells lektriker Edward Goodri M aer SuNriter Stwara Bis

con zu ,

Vasbington Pennsylvanien,. Vereinigte Staaten von

Nordamerika, unter dem 18, Mai 1894 ertheilten,

bislang noch nicht mit eîner Nummer versehenen

deutschen Reichspatents auf eung von Carbo- è

7

rundum, und zwar dur tellung des Carborun- dums und Verkauf desfelbeèn in rohem oder weitèr verarbeitetem Zustande, sowie dur Betheiligung bei oder Ankauf von anderen den Zweck dieser Gesell- saft fördernden Gesellschaften.

Das Stammkapital beträgt 600 000

Der Mitgefellschafter Acbeson [leistet seine Stamm- einlage niht in Geld. Er wirft vielmehr das Bw vom Kaiserlich deutschen Patentamt unterm 18. Mai 1894 mit Wirksamkeit vom 16. Oktober 1892 er- theilte, bisher noch nicht numerierte Patent auf Her-

Belang ven Carborundum in die Gesellschaft ein und ; E s S m alle! dew elben au L Rechten e u um ab un usiherung und A tan alle in der Her- tellung von Carborundum selbst wie an der daraus ergestelltez ‘Waare etwa später zu machende Ver- f Cunven ebenfalls kostenlos der Gesellschaft zu

ereignen.

Der von der Gefellshaft dem Gesellschafter Acheson ir das eingeworfene tent nebst anklebenden

echten zu gewährende Preis beträgt 240 000 #, ua A Po vbe auf e En age des Gesell-

ers ejon angerechnet werden. Z Gescbäftoführer ist: der Kaufmann Albert Simons zu Warschau.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, fo sind nur je zwri derselben zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeinung der Gesellshaftsfirma erha,

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Ren zu der Firma der Gesellshaft ihre

amensunterschrift beifügen.

Die VeröffentliGungen der Gesellshaft erfolgen durch den Reichs-Anzeiger.

Jserlohn, 25. Juli 1894.

_ Königlihes Amtsgericht. K önig.

Koblenz.

der nachstehenden Firmen:

L.

5 Vekanntmachung. ¿ | Jn Gemäßheit der Bestimmungen des Reichsgeseßzes vom 30. März 1888 foll das Erlöschen

[27522]

Namen der Gesellschafter

Sit Bezeichnung der der Gesellschaft Firmen

Nr. des | Gesellich.- ° | Registers

Aktiengesellschaft.

n D

1) Johann Müller, Kaufmann in Vallendar. 2) Simon Müller, Kaufmann in Koblenz.

O Apollonia Urmeygter in Koblenz. 9) Margaretha Urméßer in Koblenz. 1) Suitbert

n —J

Bezeichnung des Firmen-Inhabers

Ne. des registers

ottebaum, Kaufmann in Koblenz. 2) Hermann Nottebaum, Kaufmann in Koblenz. IT.

Gas: - Gesellschaft von Coblenz.

Gebr. Müller.

ck Lyon mit der Zroeignieder- lassung in Koblenz. Vallendar mit der Zweignieder- lassung in Koblenz.

Koblenz. Geschwister Ur-

meter. Gebrüder Notte-

Koblenz. baum.

Ort Bezeichnung ¿DEE, E Niederlaffung Firma;

velena Firmenih, Modiftin in Koblenz. eter Alsdorf, Kaufmann in Koblenz.

Bro | Firmen- 0H I

ermine 7 ewerbe in Koblenz betreibend. Jacob Hölt, Kaufmann in Koblenz.

Handelsfrau in Koblenz.

enrietteMayer, unverehelicht, PaneHean in Koblenz. riedländer, unvereheliht, das Handels-

Rebekka, geb. Seligmann, Wittwe Isaac Geißel, sie ITT,

Koblenz. Helena Firmenich. Koblenz. P. Alsdorf. Koblenz. H. Mayer. Koblenz. H. Friedländer.

. Hölt.

Koblenz. . Geißel.

Koblenz.

Bezeichnung der Firma, welche die Prokura ertheilt hat

isters

roturen- | regi

Nr. des

P

Bezeichnung des Prokuristen

137 Gas-Gefellschaft von Coblenz.

in das bei hiesiger Gerihtsftelle geführte Handelsregister von Amtswegen as werden.

A ababee der vorstehend aufgeführten Firmen, deren Aufent l iw. i Re@Wtsna@lhfolger der Firmeninhaber werden hierdurh aufgefordert, etwaigen Widerspruch gegen die Ein- tragumg der Löschung der Firmen binnen drei Monaten vom Tage der öffentlichen Bekanntmachung an oder zu Protokoll des Gerichtsféhreibers geltend zu machen, widrigenfalls die Eintragung

Die I

gerechnet, \hriftli | der Löschung von Amtswegen erfolgen wird. Koblenz, den 20. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IT.

Carl Werling, Gasdirektor zu Koblenz.

alt unbekannt ist, bezw. die

[27521] Koblenz. Die im biefigen Handels« (Firmen-) Register unter Nr. 39 eingetragene Firma „Cath. Mitschke“ in Koblenz ift beute gelö}{ht worden. Koblenz, den 27. Juli 1894. : Königliches Amtsgericht. Abtheilung II.

[27605] Krefeld. Die Wittwe Carl Julius Rummel, Emma Pauline, aeborene Schlinkmann, in Krefeld, ist als alleinige Inhaberin des unter der Firma „Vister & Rummel“ in Krefeld bestehenden preturgeshäfts bei Nr. 3934 des Firmenregisters eingetragen. Ferner i unter Nr. 1273 und Nr. 1651 des Prokurenregisters eingetragen, daß die dem Ernst Wackers ertheilte Prokura erloschen, da- gegen der Kaufmann Ernst Schlinkmann in Krefeld ermächtigt worden ist, die Firma Vistér & Rummel por procura zu zeihnen. Krefeld, den 26. Juli 1894. Königliches Amtsgericht.

[27606] Krefeld. Die Ehefrau Ernst Müller, Emma, eb. Alberts, und der Kaufmann Wilhelm Schusky, Beibe in Krefeld, haben am 20. Juli d. I. in Krefeld unter der Pirna „Müller & Cie“ eine offene Handelsgesell e errihtet und haben dem Ernst Müller in Krefeld Prokura ertheilt.

Eingetragen sub Nr. 2079 des wi und Nr. 1652 des Prokurenregisters am 26. Juli 1894.

Krefeld, den 26. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

Lahr. Vekanntmachung. [27484]

In das rmeuranee zu D.-Z. 139 wurde ein- getragen, Firma Wilhelm Bauer in Jchenheim:

irma ift erloschen. Lahr, den 24. Juli 18394, Großh. Es,

Mündel.

[27485] Lennep. In unser Firmenregister is bei der unter Nr. 313 eingetragenen Firma Jul. Wild- förster in Ronsdorf vermerkt worden : Die Firma y erloschen. Lennep, den 17. Juli 1894. Königliches Amtsgericht.

ae! Lennep. In unser Gesellshaftsregister ist be der unter Nr. 4 eingetragenen Belellstert Joh. Wülfing & Sohn in Lennep in Spalte 4 ver- merkt worden:

| verbleibenden 1600 Stück Aktien im Nominalbetrage

Der Köniolihe Geheime Kommerzien-Rath Albert Hardt if infolge Ablebens aus der Handelsgesell- {chaft ausgeschieden.

Der Kaufmann und Fabrikant Hermann Hardt jr. zu Lennep ist am 1. Januar 1894 als Handelsgesell- schafter eingetreten.

Lennep, den 24. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

Mannheiïm. Sandeclêregiftercinträge. [27634]

Nr. 40 089. Zu O.-Z. 63 des Ges.-Reg. Bd. VII zur Firma „Vadische Rück- und Mitverfiche- E NLLIEE in Mannheim“ mit dem Sitze in Mannheim wurde eingetragen: :

Die außerordentlihe Generalversammlung vom 26. Juni 1894 hat folgende Beschlüsse gefaßt:

Das seither emittierte Aktienkapital der Ba- dischen Rück- und Mitversicherungsgesellschaft in Mannheim im Betrage von 2000 000 wird auf 1 600 000 Æ Eine Million sechshundert Tausend Mark Dee zt. Zu diesem Behufe werden von den jeßt bestehenden 2000 Stück Alktien 400 Aktien vernichtet und die nach dieser Operation

von je 1000 mit neuen Nummern von 1 bis 1600 abgestempelt, sowie mit neuen Kuponsbogen versehen. Die Aktionäre werden unter Androhung des Ver- lustes aller Rehte aufgefordert, ihre Aktien bis \pä- testens 31. März 1895 behufs Reduktion anzumelden und abzuliefern, und ist diese Aufforderung dreimal in Snmectiiiten Abständen im „Reichs-Anzeiger“ zu veröffentlichen. Die bis zum obigen Termin nicht angemeldeten Aktien, sowie diejenigen, welche die zu- fammenzulegende Zabl niht erreichen, werden, unbe- e der noch ausftehenden Verpflihtung der bis- erigen Aktieninhaber aus den von ihnen zu Gunsten der Gesellschaft ausgestellten Solawechseln, bis #\pä- testens 30. September 1895 durch den Vorstand best- möglihst verkauft und der Erlös bei den Bank- häusern W. H. Ladenburg & Söhne oder H. L. Peener & Söhne in Mannheim zu Gunsten der etreffenden Besißer hinterlegt. Von dem Vollzug des Verkaufs und der Hinterlegung des Erlöses werden die Aktionäre dur eingeschriebenen Brief be- nachrihtigt. ae Beträge, welche bis 1.-De- zember 1899 nicht erhoben sind, verfallen zu Gunsten des gesetzlichen Reservefonds der Badischen Rück- und Mitverstberungtgefeltidaft in Mannheim. Dem- selben Fond fällt diejenige Summe zu, um welche der Betrag der Reduktion des Aktienkapitals den Verlustsaldo von 368 006 Æ 26 .Z übersteigt. Die Statuten wurden in §8 1 und 7 geändert. 1 lautet nunmehr: Unter der Firma „Badische

Os (eliGaft gegründet, welche ihren Siy in

ann 25. Juli 1894. E Amtsgericht, TIL. ittermaier.

Mannheim. D NELHRSE, [27633]

Nr. 40379, Zu Ge 8 Ges.-Reg. Bd. VI Firma „Harmonie-Gesellschaft“ in Mannheim wurde eingetragen : ; Adolf Hirt, Stadtrath in Mannheim, ist aus dem Vorstand ausgeschieden und ist an dessen Stelle dur die Generalversammlung vom 16. Mai 1894 Bank- direktor Hermann Hildebrandt in Mannheim als Vorstandsmitglied gewählt worden. Mannheim, 25, Juli 1894.

ree Amtsgericht. ITT1. ittermaier.

do

L [27487] Mülhausen i. Els. Unter Nr. 341 Band IV des Firmenregisters ist heute die Firma „A. Co- lombé“ hier eingetragen worden.

Inhaber is Herr Weinhändler Albert Colombs ier, von welhem das Handelsgeschäft unter der irma „Em. Heinis“ Nr. 79 dur Vertrag er- worben worden ift, die das Handels8ge{häft der Gefell- chaft „Fiechter & Heinis“ Nr. 98 Band T des Gesell/Gaftöregisters O hat, nachdem diese in Folge Austritts von Herrn Fiehter aufgelöst worden war. Mülhänsen i. Els, den 2ò. Juli 1894. Sekretariat des Kaiserl. Landgerichts. Wel cker.

5 27488] Naumburg a. Q. In unserem ,Gesellshafts- register ist beute unter Nr. 2, woselbst die Handels- gejellshast Tschirner Thonwerke zu Tschirne, Kr. Bunzlau, vermerkt ist, Folgandes eingetragen worden : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gleichzeitig is unter Nr. 4 daselbst die offene Handelsgesell saft Tschiruner Thonwerke mit dem in Tschirne und als deren Gesellschafter Regierungs-Baumeister Gustav Hörnecke und Fabrik- Inspektor Nudolf Hielscher, beide zu Siegerêdorf, mit dem 29. Juni 1894 als Anfangstermin ein getragen worden. Naumburg a. Q., 20. Juli 1894. Königlihes Amtsgericht.

Nimptsch. Befanntmachung. [27489]

In unser Firmenregister ist beute bei Nr. 98, wo- selbst die Firma A. Bandt (Ort der Niederlassung Nimptsckch) vermerkt steht, eingetragen worden, daß die Firma gelöscht ift.

Nimptsch, den 23. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Oberkausungen. Bekanntmachung. [27523] Handelsregister von Oberkanfungen.

Nr. 36. Firma Jakob Baumann in Ober- kanfungen.

Der Inhaber Jakob Baumann ift verstorben.

Das Geschäft if mit allen Aktiven und Passiven auf seinen Sohn Holzhändler Heinrih Baumann zu Oberkaufungen übergegangen, der es unter der bis- herigen Firma fortführt. Die von ihm bisher geführte drokura ift erloschen. Nah Anmeldung vom 27. Juli 1894 eingetragen am 27. Juli 1894.

Oberkaufungen, den 27. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Krat. Osterwieck. Befauntmachung. 27610]

In unserm M ist heute bei der

unter Nr. 25 verzeichneten Aktiengesellschaft : Actien-Conserveunfabrik Hornburg in Spalte 4 folgende Eintragung bewirkt worden:

Der Bürgermeister August Brinkmann in Horn- burg ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Der Vorstand wird von der Generalversammlung gewählt.

Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstands find für die Gesellschaft verbindlih, wenn fie unter ihrer Firma mit der Unterschrift eines Geschäfts- fübrers oder des Ersaßvorstands versehen find.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur ein den Aktionären vorzulegendes Zirkular, auf dem sie den Tag der Einsicht zu vermerken haben. Eine abzuhaltende Generalversammlung muß den Aktionären auf diese Weise mindestens 2 Wochen vorher bekannt gemacht werden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 23. Juli 1894 am 25. desfelben Monats. (cfr. act. gen. XVI 8. Bl.’101.)

Marx, Gerichtéschreiber.

Osterwieck, den 2%. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. [27491] Rheydt. Bei Nr. 115 unseres Gesellschaftsregisters, woselbst die Handelsgesellschaft sub Firma Pet. Con. Goert zu Rhecindahlen eingetragen worden, ist vermerkt : :

Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. Der Kaufmann Gerhard Lennary zu Rheindahlen seßt das Handelsges{äft . unter un- veränderter Firma fort.

Demnächst wurde unter Nr. 400 unseres Firmen- registers die Firma Pet. Con. Goery zu Rhein- dahlen und deren daselbs wohnender Inhaber Kauf- mann Gerhard Lennarß eingetragen.

Unter Nr. 144 unseres Prokurenregisters wurde die für vorstehende Firma der Catharina Lennarÿ zu Rheindahlen ertheilte Prokura eingetragen.

Rheydt, den 24. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. I.

[27492] Rheydt. Bei Nr. 153 unseres Gesellschafts- registers, woselbst die Handelsgesellschaft sub Firma Geschw. Starck zu Rheydt cingetragen worden, ist vermerkt : j

Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt. Der Kaufmann Gustav Starck zu Rheydt seßt das Handelsges{äft unter der Firma Gust. Starck fort. |

Demùñächst wurde unter Nr. 399 unseres Firmen- registers die Firma Gust. Starck zu Rheydt und deren daselbs wohnender Inhaber Kaufmann Gustav Starck eingetragen. :

Rheydt, den 25, Juli 1894. _

Königliches Amtsgericht. T.

j i [27490] Rheydt. Bei Nr. 397 unseres Firmenregisters, woselbst die Firma Joh. Zimmermanns zu Rheydt E worden, is vermerkt :

er Pediteur August Schillings zu Rheydt ist in das ndelsgeschäft des MEtireues Johann Peter Zimmerinanns zu Rheydt eingetreten.

Demnächst wurde unter Nr. 167 unseres Gefell- haftsregisters die offene Handelsgesells@aft sub irma Joh, Zimmermanns zu Rheydt ein- getragen.

Die Gesellschafter sind : -die Spediteure Johann Peter Zimmermanns und August Schillings, beide zu Rheydt. Die Gesellshaft hat am 1. Juli 1894 begonnen und is zur Vertretung derselben ein jeder Gesell- {after berechtigt. : : Rheydt, den 25. Juli 1894,

Königliches Amtsgericht. 1. Schubin. Bekanntmachung. [27494] In der Generalversammlung der Zuckerfabrik nin in Bergen, Gesellschaft mit beschränkter aftung, vom 7. Juli 1894 i} das Stamm- fapital auf 636 000 Æ erhöht worden.

Schubin, den 13. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Schwelm. HSandel8register [27495] des Königlichen Amtsgerichts zu Schwelm.

Bei Nr. 255 des Gesellschaftsregisters Firma Ruch, Husimann «& Sporbeeæ zu Langerfeld ist Folgendes vermerkt worden: L _ Der Gesellschafter Kaufmann Carl Hußmann zu Langerfeld ist aus der Gesellshaft ausgeschieden ; ‘die Gesellschafter Kaufmann Gustav Ruch und Kauftnann Lr Sporbeck führen das Handelsges{äft unter der

Firma Ruch & Sporbeckck fort; daher hier gelssch{t und unter Nr. 266 zufolge Verfügung vom 18. neu eingetragen am 19. Juli 1894. ie Gesellschaft hat am 16. Juli 1894 begonnen. i

Schwiebus. Bekanntmachung. [27496] In unser Gesellschaftsregister ist Folgendes ein- getragen worden :

1) Nt. -30.

2) Firma: Lankisch «& Marggraff. :

3) Sitz der Gesellschaft: Salkau bei Schwiebus.

4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschafter sind:

1) der Tuchfabrikant Wilhelm Lankisch, 2) der Tuchfabrikant Emil Marggraff, beide zu Schwiebus.

Die Gesellschaft hat am 15. Juli 1894 begonnen und ist zur Vertretung derselben jeder der Gesell- schafter berechtigt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 23. Juli 1894.

(Akten über das Gesellscha 8register Band V Seite 75). O

(gez.) Zank, Gerichtsschreiber.

Schwiebus, den 23. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

Sinsheim. VBekauntmachung. [27639]

Nr. 9245, Unter O. Z. 217 des Firmenregisters wurde heute eingetragen die Firma Moses Keller Ux. in Hoffenheim. Jnhaber der Firma ist Moses Keller 11., Vieb- und Pferdehändler in Hoffenheim, verheirathet mit Fanny Strauß von Maßbah bei Schweinfurt. Nach dem Ehevertrag d. d. Sinsheim, 15. Mai 1894 wirft jedes der Brautleute den Betrag von 50 in die Gemein- {aft ein, während alles übrige gegenwärtige wie zukünftige Vermögen von der Gemeinschaft aus- geshlossen und für verliegenshaftet erklärt wird.

Dem Handelsmann Aron Keller in Hoffenheim ist Prokura ertheilt.

Sinsheim, den 25. Juli 1894.

Großh. Bad. Amtsgericht. Nieder.

Sögel. Bekanntmachung. [27493] Auf Blatt 103 des hiesigen Handelsregisters ift beute zu der Firma „Gebrüder Schmitz““ ein- getragen : „Die Firma if erloschen,“ Sögel, den 18. Juli 1894. Königliches Amtsgericht. Tk.

[27497] Stettin. In unser Firmenregister is beute unter Nr. 2614 bei der Firma „Max Moecke’s Wwe.“ zu Stettin Folgendes eingetragen : :

Das Handelsges{häft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Karl Schoeps zu Stettin übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 2617 des Firmenregisters.

Demnächst ist in dasselbe Register heute unter Nr. 2617 der Kaufmann Karl Schoeps in Stettin mit der Firma „Max Moecke’s Wwe.“ und dem Ort der Niederlafsung „Stettin“ eingetragen worden.

Stettin, den 24. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung XL.

[27498] Stettin. In unserm Prokurenregister ist beute unter Nr. 906 die Prokura des Kaufmanns Richard Ernst Strömer zu Stettin für die Firma „Her- maun Strömer““ zu Stettin gelös{t worden. Ferner hat der Kaufmann Hermann Strömer zu Stettin für seine in Stettin unter der Firma „Hermaun Strömer““ bestehende, unter Nr. 2373 des Firmenregisters eingetragene Handlung den Con- rad Joseph Amandus Strömer zu Stettin zum Pro- kuristen bestellt und is dies in unser Prokurenregifter unter Nr. 982 heute eingetragen. Stettin, den 24. Juli 1894. i | Königliches Amtsgericht. Abtheilung X.

Velbert. Bekanntmachuug. [279524] Durch Ehevertrag vor Notar Setidenfaden in Vel- bert vom 25. Juli 1894 is zwishen den Braut- leuten: dem Barbier, Manufaktur- und Kurzwaaren- händler Hermann Josef Bausch zu Heiligen- haus und der geschäftéêlosen Kathariua Balter zu Selbeck, für ihre einzugehende Ehe vollständige Gütertrennung verabredet worden. Velbert, den 26. Juli 1894, ; Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : Sallmann, Assistent, als Gerichtsshtetber.

A [27525] Viersenm. Unter Nr. 44 des Profkurenenregfsters ist heute bei der Firma Emil Liugeubrink zu

Rück- und Mitversicherungs-Gésellschaft“ wird eine

Viersen bezüglih der dem Kaufmann Karl Lingen- j

J

brink zu Viersen ertheilten Prokura eingetragen

worden : „Die Prokura ist tee Viersen, den 27. IN 1894. i au Gerichts\{hreiber des Köntglichen Amtsgerichts, Wiesbaden. Befanutmachung. 27635 Das seither unter der Fim U L Linncutabt zu Wiesbaden betriebene Handelsgeschäft ist infolge Erbgangs und Vertrags an die dur die Erben des seitherigen Inhabers, nämlich die unter der Vor- mund aft des Kaufmanns Wilhelm Linnenkohl von hier stehenden 1 Bertha, 2) Emilie, 3) Katharina, 4 S unIE 9) Sophie Linnenkohl und die unter der ormundschaft der Wittwe des Adolph Heinrich Linnenkohl von hiér stehende Auguste Linnenkohl, ae dur die Wittwe des Adolph Heinrich Linnen- ohl, Georgine, geb. auß, von hier, neu gebildete offene Ia: übergegangen und wird von den genannten Gesellschaftern unter der seitherigen Firma zu Wiesbäden fortbetrieben. Zur Vertretung der Gefellshaft is nur die Wittwe des Kaufmanns Adolph Heinrich Linnenkohl, Georgine, geb. Rau, von hier, befugt. Demzufolge ist heute die Firma A. H. Linuen- Xohl im Firmenregister unter Nr. 462 gelös{t und

als die einer offenen Handelsgesellshaft in das Ge- |

la Maltrenther unter Nr. 438 auf die Namen der jeyigen Inhaber eingetragen worden, mit dem Be- merken, daß die Gesellschaft am 1. Mai 1893 be- gonnen hat. i Wicsvbaden, den 16. Juli 1894. Königliches Amtsgericht. VII.

Wiesbaden. Befanntmachung. * [27636] Heute ist in unser Prokurenregister unter Nr. 294 een worden, daß für die unter Nr. 438 des Gelellsaftsregisters eingetragene, hier bestehende Firma A. H. Linnenkohl dem Kaufmann Wilhelm Linnenkohl und dem Kaufmann Hubert Lill, beide ber wohnhaft, Kollektiv-Prokura ertheilt worden ist.

Wiesbaden, den 16. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. V.

Zerbst. [27499 Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Fol. 337 Bd. 11 des hiesigen Handélöregiftees ift heute Folgendes eingetragen : fd Firma Clemens Elster in Zerbst ist ge- öscht.

Zerbft, den 24. Juli 1894.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. Der Handelsrichhter: Franke.

Genoffenschafts-Register.

[26915] Ansbach. In Pfahblenheim, A.-G. Uffenheim hat sih am 17. d. M. für die Gemeinde Pfahlen- heim nah NRaiffeisen’shem System ein Darlehens- cafseuverein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Pfahlenheim gebildet.

Die Zeichnung für den Verein hat in der Regel nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vor- S dessen Stellvertreter und 2 Beisißern ausgeht.

Die öffentlißen Bekanntmachungen des Vereins erfolgen in der Süddeutschen Landpost.

Die Einsicht der Genossenschaftsliste steht Jedem frei. Die Vorstandschaft des Vereins besteht aus:

Vorsteher: Bauer Leonh. Krämer, Stellvertreter des Vorstehers: Bauer Mich. Schmitt, dann als Beisißer: die Bauern Joh. Gg. Schmidt u. Leonh. Fluhrer, sämmtlich in Pfahlenheim.

Ansbach, den 24. Juli 1894.

Königliches Landgericht. Kammer für Handelssachen. Dr. Meyer, Ober-Landesgerihts-Nath.

Wuer i. W. Befauntmachung. [27512]

Na Statut vom 9. Juni 1894, sowie Nachtrag zu demselben vom 6. Juli 1894 wurde eine Ge- nossenschaft unter der Firma: „Konsumverein Erle, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ mit dem Siß in Erle ebildet und am 15. Juli 1894 in das Genossen- schaftsregister eingetragen. Gegenstand des Unter- nehmens ist: Lebens- und Wirthschaftsbedürfnisse in rößeren Quantitäten einzukaufen und in kleineren Dactioaen an die Mitglieder abzugeben. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen ergehen unter deren Firma, sind von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeihnen und in der Volks-Zeitung für Buer und Umgegend zu ver- öffentlihen, Die ftfumme beträgt drei Mark. Die Mitglieder des Vorstandes find: Otto Breiten- bah, August Kammann und Joseph Krleestadt, Leßterer zu Bikern, die ersteren zu Erle. Die Ein- ficht der Liste der Genoffen ist in den Vormittags- ftunden zwishen 10 und 12 Uhr auf unserer Ge- richtsshreiberei T Jedem gestattet. |

Buer i. W., den 14. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

Geilenkirchen. Befanntmachung. [27505]

In unser Genossenschaftsregister ist am 18. Juli 1894 unter Nr. 4 die durch Statut vom 15. Juli 1894 errichtete Genofsenshaft unter der Firma -„Immendorfer Spar- und Darlehnskafsen Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- Fchränkter Haftpflicht“, mit dem Sitze zu Jmmen- Dorf eingetragen worden. i

Gegenstand des Unternehmens it:

1) Die ie der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung» zu verbessern, die dazu nöthigen Einrich- tungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die E erforderlihen Geldmittel unter ge- meinschastlicher Garantie zu beschaffen, besonders auh müßig liegende Gelder anzunehmen und zu ‘verzinsen ; ;

2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungs- Fonds zur Förderung der. Wirthschaftsverhältnisse der L EE dnzusammeln. Dieser Stif- tungsfonds soll .\tets, also auch nach etwaiger Auf- Iöfung der.- Genossenschaft, den Mitgliedern des Vereinsbézirks erhalten bleiben.

_Alle ô fentlichen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen cttalte von wenig- stens drei Vorstandsmitgliedern, - in anderen Fällen S duns E: Bereindvorsieher E a fici E und in dem wi aftliben Genossen 8e Satte zu Neuwied bekannt zu machen.

e irma die Unterschri inzugef i ges ntershriften der Zeichnenden hinzugefügt

Die Zeichnung hat mit Ausnahme d¿r nachbenannten älle nur dann verbindlihe Kraft, wenn fie vom ereinévorsteher oder dessen tellvertreter und mindestens zwei Beisigern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Dartebn sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 (A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen

dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und L: zeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Ünter- [chrift des leßteren als diejenige eines Beisiters. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen :

1) Franz Kleuters, Gutsbesißer zu Waurichen, zugleih als Vereinsvorsteher,

2) Franz Josef Areß, Oekonom zu Immendorf, zugleich als Stellvertreter des Vereins- vorstehers,

3) Martin Lüttgens, Landwirth zu Immendorkf,

4) Peter Gerards, Stellmacher zu Waurichen,

9) Leonard Schiffers, Sanbicirth zu Waurichen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während

der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Geilenkirchen, den 25. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. 1.

Geilenkirchen. Bekanntmachung. [27500] In unser Genossenschaftsregister ist am 20. Juli

1894 errihtete Genossenschaft unter der Firma „Oidt- weiler Spar- ‘und Darlehnskafssen - Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße zu Oidtweiler einge- tragen worden.

egenstand des Unternehmens ist:

1) die E der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrich- tungen zu treffen, namentlih die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemein- shaftliher Garantie zu beshaffen, besonders auch Bis liegende Gelder anzunehmen und zu ver- zinsen,

2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Ver- einsmitglieder“ anzusammeln.

Dieser Stiftungsfonds soll stets, also auch nah etwaiger Auflösung der Genossenschaft, den Mit- gliedern des Vereinsbezirks erhalten bleiben.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsverbindliche Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber dur den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem landwirthschaftlißen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der ns die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei

änzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Dar- ehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 M und über die eingezahlten Geshäfts8antheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beis- fißer, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvor- steher und gleichzeitig een Stellvertreter zeichnen, Beisiger Unterschrift des leßteren als diejenige eines eisizers.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1) Bergmann Franz Jos. Doerenkamp zu Oidt-

weiler, zugleich als Vereinsvorsteher,

2) Maurer Andreas Engels zu Oidtweiler, zu-

leih als Stellvertreter des Vereinsvorstehers, B Adckerer Andreas Koch zu Oidtweiler, 4) Ackerer Joh. Peter Plum zu Oidtweiler,

9) Maurer Wilhelm Spanier zu Oidtweiler.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Geileukirchen, den 25. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. T.

Heinskherg. Befanntmachung. [27506]

Durch Annahme und Unterzeichnung des Statuts vom 1. Juli 1894 hat sih zu Waldfeucht unter der Firma: Waldfeuchter Molkerei-Genofsenschaft, eingetragene Geuofsenschaft mit beschränkter Hastpflicht mit dem Sitze in Waldfeucht gebildet.

Gegenstand des Unternehmens ift die Milh- verwerthung auf gemeinsame Nehnung und Gefahr.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- Ga muß durch 2 Vorstandêmitglieder er- folgen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Organe der Genossenschaft sind:

1) Der Vorstand besteht z. Zt. aus:

Josef Goert, Vorsitzender,

Anton Hadck, stellvertretender Vorsißender, eter Albert Otten, Rendant,

Leonard Tholen, alle zu Waldfeucht.

2) Auffichtsrath.

3) Generalversammlung.

Von der Genossenschaft ausgehende Bekannt- machungen erfolgen in der Heinsberger Volkszeitung zu Heinsberg und unter der Firma der Genofsen- schaft, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern. Nur in den unter § 29 des Statuts bezeichneten Fällen, in welhen die Generalversammlung nit durch den Vorstand berufen wird, hat die Unterzeichnung durch die gerihtlich ermäthtigten Einlader zu erfolgen. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. COEER den 18. Juli 1894.

öniglihes Amtsgeriht. LI.

[27507] Landau i. Pf. Sm Genoffenschaftsregister wurde zufolge Verfügung vom 25. Juli 1894 As der Burrweiler Darlehenskafsenverein, e etragene Genossenschaft mit unbeschränkter Baftpflicht, mit dem Sitze zu Burrweiler. Datum des Statuts: 22. Juli 1894. : Gegenstand des Unternehmens: 1) Die Verhält- nisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu Darlehen an die Mitglieder erforder- lien Geldmittel unter gemeins{haftliher Garantie

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der

zu beshaffen, besonders auch müßig liegende Gelder

Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um | Bek

1894 unter Nr. 5 die durch Statut vom 8. Juli | A

anzunehmen und zu verzinsen; 2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ an- zusammeln. Dieser Stiftungsfonds soll fiele auhch nah etwaiger Auflösun „der Genossen chaft den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der in § 35 des Statuts gela Weise erhalten bleiben. Zugleich joll die sittliße Hebung der Vereins- mitglieder hierdurch bezweckt werden. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen anntmahungen erfolgen unter- der Vereinsfirma, gezeichnet vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern in dem „Landwirthschaftlichen Genoffenschaftsblatte“ zu Neu- ied. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Eugen Riegler, Premier-Lieutenant a. D., Vereinsvorsteher,

D Ian ndreas Orth, Stellvertreter des- : elben,

3) Heinrich Simon Fleischbein,

4) Friedri Weisbrod, 5) Franz Hartkorn,

_____ Qalle in Burweiler wohnhaft. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Die Willenserklärung und rechtsverbindliche Zeich- nung für die ScheeA aft erfolgt durch Unterschrift des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters und mindestens zwei Beisitzern, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigeseßt werden. usnahmsweise bei gänzlicher oder theilweiser Zurü- erstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 #( und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt Unterzeihnung durch den Vereir.¿Lorfteher oder dessen Stellvertreter und“ min- destens einen Beisißer.

Laudau i. Pf., 26. Juli 1894. Kgl. Landgerichts\chreiberei: Fath, Kgl. Sekretär.

27508] Lemgo. Zufolge Verfügung ist heute im biefigen GenolsensGafitreaitier bei Nr. 2 Mevidaes Molkerei - Genossenschaft, e. G. m. u. H.“ bemerkt : :

Der Domänenpächter Wallbrecht zu Brake ist aus dem Vorstande E und an dessen Stelle der Landwirth Gustav Niewald in Leese gewählt.

Lemgo, den 24. Juli 1894.

/ Fürstliches Amtsgericht. I. Pothmann.

Neuburg a. D. [27510] Kgl. Landgericht Neuburg a. D. Bekanntmachung. An Stelle des aus dem Vorstand des Zeller Darlehenskafsenvereins, e. G. m. u. H. in Zell ausgeschiedenen Beisitzers Fridolin Boeck wurde der Oekonom Georg Oggermüller von Rosing zum Beisitzer gewählt. Neuburg a. D., den 24. Iuli 1894. Der Kal. Landgerichts-Präsident: Söltl.

Konkurse. [27443]

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters Carl Louis Rudolph hierselbst, Oranienstr. 189 wohnhaft, ist heute, Vormittags 103 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht T das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Goedel hierselbst, Sebasftianstr. Nr. 76 11 wohnhaft. Erste Gläubiger- versammlung am 25. August 1894, Vormittags 15 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. September 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 27. September 1894. Prüfungstermin am 27. Oktober 1894, Vor- mittags L117 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstr. 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 27. Juli 1894.

__ Felgentreff, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 81.

[27440] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Väkermeisters Eruft Hermann Neidhardt in Burgftädt wird heute, am 27. Juli 1894, Vormittags §12 Uhr, das Kon- kursrerfaßren eröffnet. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Dr. Gußschebauch in Burgstädt. Offener Arrest urid Anzeigefrist bis 25. August 1894, An- meldefrist bis 21. August und 1. cam, lung 2nd allgemeiner Prüfungstermin den 30. Anguft 1894, Vormittags 10 Uhr.

Burgstädt, am 27. Juli 1894. Königliches Amtsgericht. Höri. : Bekannt gean: (L. S.) Sekr. Shmalfu§ß, Gerichtsschreiber.

[27446]

Ueber das Vermögen des Lieutenants a. D. Paul Schreiber zu Charlottenburg, Tauen- zienstraße 17, ift heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Rechtsanwalt Buka zu Charlottenburg, Berliner- straße Nr. 53. Offener E mit Anzeigepflicht bis 18. August 1894. Frist zur Anmeldung der Kon- furéforderungen bis 25. September 1894. Erste Gläubigerversammlung am S2. August 1894, Vormittags L0¿ Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 283. Oktober 1894, Vormittags L0 Uhr, Berlinerstraße 77 TI1, Zimmer 48. Charlottenburg, den 26. Juli 1894,

Beedck, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27445] Konkurêverfahren. Ueber das Vermögen des Fleischers Johaun Chriftian Karl Hofmanu in Chemnitz (Apollo- straße 22) ift gestern, am 25. Juli 1894, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Liebe in Chemniß. Anmeldefrist bis zum 31. August 1894. Erste Gläubigerversammlung am 23. August 1894, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 27. September 1894, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. August 1894. Chemnitz, den 26. Juli 1894. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 6: O ua |

ar Hennings.

-

[27444] Konkursverfahren. E Anu Bartba A E 9) f deute

M hr, das Konkurs- mann Dito Los in Chri C SAA mann Otto Hösel in Chemn nnaber : Anmeldefrist bis zum 31. August 1894. Verse Gläubigerversammlung am 23. August 1894, Vormittags 9} Uhr. Allgemeiner Ma am 27, September 1894, V gs Lv: rener. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. August Chemnitz, den 26. Juli 1894.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts E Aktuar Hennings.

[27450] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Handelsfrau Sofie Söhmisch, geb. Burghausen, in Cöthen, wird, da dieselbe ihre Dablungma g glaubhaft ge- macht hat, heute, am 27. Juli 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Otto Behr in Cöthen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 30. August 1894 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Be- {lußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chusses und eintretenden Falls über die in 8 190 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf Donnerstag, deu 23. Außust 1894, Vor- mittags 10 Es und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, den 10. September 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Per- onen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in esiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgeson- verwalter Vis uin 20, Anguft 1904 MOSE e Gu erwalter bis zum 30. Augu nzeige zu m j

Cöthen, den 27. Jult 1894. s

Herzoglih Anhaltishes Amtsgericht. J. V.: Dr. Mann. Ausgefertigt : Cöthen, den 27. Juli 1894. (L. 5.) Jaenicke, Büreau-Afsistent, Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts.

27435] Bekanntmachung.

Ueber ‘das Vermögen des Kaufmanns Max Neumaun in Egeln, Inhabers der nicht eingetragenen Firma M. Neumann ebenda, ist heute, am 26. Juli 1894, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter Kaufmann Hermann Zwetky in Egeln. Anmeldefrist bis 1. September 1894. Erste Gläubigerversammlung den 25. August 1894, Vormittags 14 Uhr. Termin zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen den 12. - tember 1894, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 25. Auguft 1894.

Egeln, den 26. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. [.

[27430] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 23. JIuli 1894 zu Guben verstorbenen Spinnuereibesiters Ernft Auguft Adolf Driemel zu Guben ist heute, am 26. Juli 1894, Nachmittags 37 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: der Kaufmann „Hugo Jänicke in Guben. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 22. September 1894. Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 22. September 1894. Erste Gläubigerversammlung am 25. August 1894, Vormittags LO0 Uhr. Prüfungstermin am 15, Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr. Guben, den 26. Juli 1894,

Königliches Amtsgericht.

[27451] K. Württ. Amtsgericht Hall.

Neber das Vermögen der Friedericke Heiurich Wittwe in Hall, Inhaberin der Firma J. Hein- rich in Hall, wurde heute, Nahm. 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Ade in Hall, Stellvertreter: Rehtsanwalt Schwarz das. Offener Arrest mit a efrist, sowie Anmelde- frift bis 21. August 1894. ( rfte Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 29, August 1894, Vorm. 9 Uhr.

Den 26. Juli 1894.

Gerichtsschreiber Land be ck.

[27623] Konkurêverfahren.

Nr. 36 127. Ueber das Vermögen des Bier- brauers Theodor Rapp zum s{chwarzen Schiff in Heidelberg wurde am 27. Juli 1894, Vorm. K Uhr Konkurs eröffnet. Verwalter: Waisenrichter I. C. Winter hier. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 21. August 1894 eins{[. Erste Ens 14. August d. Js., 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin G. Sep- tember, 9 Uhr.

Heidelberg, den 27. Juli 1894.

Der Geri{hts\chreiber Großherzoglichen Amtsgerithts :

errel.

*

[27548] Bekanntmachung. Das Kgl. Amtsgericht Kempten hat am Heutigen, Nachmittags 4 Uhr, auf Antrag des Geschäftsführers Rudolf Neuz in Kempten namens der Handlungs- firma Zapf u. Lang in Schwäbisch Hall über das Pechfabrikanteus-Shelente Josef und Fraue echfa antens- eute un s zisfa Anselmi in Kempten den Konkurs eröffnet und den Rechtsanwalt Herrn Dr. E in Kempten als Konkursverwalter auf- geste t. Zuglei hat dasselbe offfenen Arrest er- assen, die Ft ur Anzeige bei dem Konkurs- verwalter bis eins{ließlih 15. ff 1894 und jene zur Anmeldung der Forderungen bei Gerichi bis 2 eiae, eo zur Beschlußfafsune er onfursgläubiger j e Bab anderen Verwalters, über die Gläubigeraus\{husses und über die der e ma bezeichneten Fragen auf"

deu s 11S endli n Pei der auf Dounerêtag,

E C epa

E

G e Ne E A C 23e