1894 / 178 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Hovlirimersaleen hee ten las des atalerma ier? Jeden ae ett _ Hierdur< aufgehoben. i ans 4 U a

Voun, den 28. - Königliches Amtsgericht, V.

[27678] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwaarenhändlers Peter in Bonn, Brüdergasse Nr. 23, wird nah erfolgter Abhaltung des Sblubtermins hierdur< aufgehoben.

Boun, den 28. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. V.

[27699] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Klempnermeisters Heinrich Thomas von Nieder-

drefseludorf wird nah erfolgter Abhaltung des

Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Die Ver- werthung der- Masse ist beendet. Burbach, den 27. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

[27652] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des immermeisters Friedri<h August Hermann

——— Paus 1 Daowic. e Satcnase el e ei,

nachdem der in dem Vergleichstermine vom 27. Juni 1894 angenommene Zwangsvergleih durch re<tsfräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. | Danzig, den 25. Juli 1894. Königliches Amtsgericht. XT.

[27675] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johanuu Georg Friedrich Moritz Em F. Moritz und Clouth) in Döbelu ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüd>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Ver- mögensstü>e der Schlußtermin auf den 30. August 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Döbeln, den 28. Juli 1894.

Sekr. Claus, '

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts

[27692] Konkursverfahren,

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischl@s Angust Stoischek in Deuben wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Döhlen, den 26. Juli 1894.

___ Königliches Amtsgericht. Herrmann. Veröffentlicht: Sekr. Jlling, Gerichtsschreiber.

[27700] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des nunmehr verstorbenen Väekermeisters Friedrich Hermaun Möckel von Reichenbach ist zur Prü- fung der nahträgli<h angemeldeten Forderungen Termin auf Dienstag, deu 28. August 1894, Vormittags 10è Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgerichte hierselb anberaumt.

Eisenberg, den 27. Juli 1894.

_Assiftent Kret \<mar, als Gerichtsschreiber des Herzoglihen Amtsgerichts.

[27694]

Nr. 10725. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Landwirths und Gemeinde- Rechuers Georg Jakob Müller von Theningeu ist zur Prüfung der nahträglih angemeldeten Fordé- rung Termin auf Freitag, den 17. August d. IS., Nachm. ©2 Uhr, anberaumt.

Emmendingen, 25. Juli 1894.

Gr. Amtsgericht. „(ges.) Frey. Dies veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber: (L. S.) Jäger.

[27686] Bekanutmachung.

In dem Konkurse über den Nachlaß der Försters- wittwe Marie Pelloth zu Erlaugen hat das K. Amtsgericht Erlangen zur Abnahme der Schluß- re<nung und Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß, sowie zur Prüfung der P träglich angemeldeten Forderung der Frieda Pelloth- {hen Kuratel auf Montag, 20, August d. J., Nachm. 3 Uhr, im Sitzungssaale Termin an- beraumt.

Erlangen, 27. Juli 1894.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

(L. 8.) Lauk, K. Sekretär.

[27688] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Leverhändlers und Schuhmachers Heinrih< Carl Christian Timm, in Firma Heinr. Timm in Flensburg wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Flensburg, den 25. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1V.

[27665] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schmiedemeisters und Wagenbauers A. Erler in Frankfurt a, O. wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Frankfurt a. O., den 21. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

[27662] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des TiGetguezegers Wilhelm Marggraff zu Dubrow ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters Schlußtermin auf den 30. August 1894, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königs liden Amtsgerichte hierselb, Oderstraße 53/54, Zimmer Nr. 11, bestimmt. :

Fraukfurt a. O., den 23. Juli 1894.

Hilpert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1V.

[27709]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns J.. Junker, in Firma Speiseöl- fabrik Freieuwalde a./O. J. Junker, is der zur Prüfung einer nachträglih angemeldeten Forde-

Froigzheim

beraumte Termin aufge Freienwalde a. O., den 27. Juli 1894.

See Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27663] Konkursverfahren. j Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 12. Oftober 1892 verstorbenen Arztes Dr. Feli Günther aus Greifenberg i. Pomm. wird na i ter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh auf- gehoben. Greifenberg i. Pomm., den 16. Juli 1894. Königliches Amtsgericht.

rung auf bin Cs ae a É van Vorm: 10 Ubr, an- D .

[27701] VBe?anutmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max Loewy zu Kreuzburg ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderunzen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögens\tücke er Schlußtermin auf den 24. August 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb, Zimmer Nr. 17, bestimmt.

Kreuzburg O.-S., den 27. Juli 1894.

[27657] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmannes Albert Sendler zu Labes wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Labes, den 26. Juli- 1894.

Königliches Amtsgericht.

[27838] Bekauntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der vormaligen Weißwaarenhäudlerin abette Niftl, nun verehelichten Winkler, in Lands- hnt ist durh Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Lands- hut vom 25. d. M. nah érfotater Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Landshut, 28. Juli 1894.

Der geschäftsleitende Gerichtsschreiber : ubmann, Kgl. Sekretär.

[27689] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Eisengießereibesizers Edmund Becker, Ju- habers der Eisengießerei unter der Firma , Edmund Beer“ zu Leußsch, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom d. Juni 1894 angenommene N dur rechtskräftigen Lied von demselben Tage bestätigt worden ist, hierdur< aufgehoben.

Leipzig, den 26. Juli 1894,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IL1, cidhauer. Bekannt gemacht dur<: Be>, G.-S.

[27693] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Seifenfabrikanten Paul Friedri< Ullrich hierselbst wird, na<hdem der in dem Vergleihs- termine vom 14. Juni 1894 angenommene Zwangs- vergleihß dur< re<tskräftigen Beschluß vom 14. Juni 1894 bestätigt ift, betbued aufgehoben.

Ludwigslust, den 28. Juli 1894. Großherzogl. Me>klenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

[27656] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Restaurateurs Heinrich Wolters hier, Kron- prinzenstraße 12, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Magdeburg, den 21. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6. [27673]

Das K. Amtsgeriht München T1, Abth. A. f. Z.-S,, hat mit Beschluß vom 25. Iuli 1894 das unterm 13. September 1893 über das Vermögen des Zigarrenhändlers August Rappel hier, sowie das unterm 14. Oktober 1893 über das Vermögen der Zigarrenhändleröfrau Josefa Nappel hier eröffnete Konkursverfahren als dur< Schlußver- theilung beendet aufgehoben.

München, 26. Juli 1894.

Der Kgl. Gerichtsschreiber: (L. 8.) Störrlein.

[27674]

Das K. Amtsgeriht München 1, Abth. A. für Z.-S., hat mit Beschluß vom Heutigen das unterm 21. Februar 1894 über das Vermögen des Kauf- mauns August Oettl hier ‘eröffnete Konkurs- A als dur Schlußvertheilung beendet auf gehoben.

München, 26. Juli 1894.

Der Königl Gerichtsschreiber: (L. 8.) Störrlein.

[27708] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen resp. den Nachlaß des verstorbenen Buchhändlers Georg Groß aus Myslowitz is zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebun von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sihtigenden For- derungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermögenéstü>ke der Schlußtermin auf den 16. August 1894, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Königlihen Amts- gerihte hierselbst, Zimmer Nr. 10, Veste,

Myslowigtz, den 14. Juli 1894.

Schitting,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27672] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schléifers und Eiscnwaarenhäudlers Marziale Cesare Prospero Molinari in Oederan ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 6. Juli 1894 angenommene Zwangsvergleich dur<h re<ts- kräftigen Beschluß vom 6. Juli 1894 bestätigt ift, auf ebobek worden.

ederau, den 27. Juli 1894. Der Gerichtsschreiber Pr Ta oen Amtsgerichts: rob ft.

[27660] Beschluffe. / Das Konkursverfahren über das Vermögen ‘des Viktualienhändlers Carl Stenzel von hier

_———e- «RöniglicE Ltt idi, —_— _————

wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Polkwitz, den 2%. Juli 1894. Königliches Amtsgericht.

[27653] ' Beschluffe. Das Konkursverfahren über das Vermögen des igarrenfabrikfanten Aut _Riefenftahl in r. Holland ist dur< re<tskräftigen Zwangsver- glei beendet und wird hierdur< aufgehoben. Pr. Holland, den 27. Juli 1894. Königliches Amtsgericht.

[27671] Beschluffe.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters Wilhelm Lindgren zu Riz- dorf wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 19. Dezember 1893 angenommene Vergleich durh rechtskräftigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt ist, hiermit aufgehoben.

Nixdorf, den 14. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. S<h1öff

[27651] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Naslaÿ am 24. August 1893 zu Schweidnitz verstor Tischlermeisters Albert Brosig aus Schweidnitz ist ur Prüfaug®de bi jeßt Naträgl<h anfeme? deten Forderungen und der no< eingehenden An- meldungen Termin auf den 28, August 1894, Vormittags 97 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselbst, Zimmer Ne. 22, anberaumt,

Schweidnitz, den 27. Juli 1894.

Königlichcs Amtsgericht.

ingfk.

des enen

[27685] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Klempnuers Carl Börstinghaus zu Westhofen wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. ;

Schwerte, den 27. Iuli 1894.

Königliches Amtsgericht.

[27670] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Friedrich Kurße & C°_ zu Salkan ist auf Antrag des Konkursverwalters behufs ander- weitiger Entscheidung über Unterstüßung der Ge- meinshuldner aus der Konkursmasse eine Gläubiger- versammlung auf den $8. August 1894, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer 6, berufen.

Schwiebus, den 27. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

[27661] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Simon Vöhm zu Sorau ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleihs- termin auf den 18. Angust 1894, Vormit- tags 9 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Terminszimmer Nr. 111, anberaumt.

Sorau, den 13. Juli 1894.

Erbe, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[27706] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfrau Anna Sidouie Große in Zwönihz in Firma A. Große daselbst wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 2. Juni 1894 an- genommene Zwangsvergleiß dur<h re<tskräftigen Befchluß vom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Stollberg, den 27. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Bät, O.-A.-NR. Veröffentlicht : Akt. Jähn, G.-S.

[27839] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Dr. Eugen Mros, Droguisten, hier, wurde na< Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und Vollzug der Schlußvertheilung dur Gerichts- bes{luß von heute Eben,

Den 21. Juli 1894.

Gerichtsschreiber Heimberger.

[27705] Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Max Joscht zu Tarnowihßz wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und dem Vollzuge der Schlußvertheilung hierdur<h aufgehoben.

Tarnotwit, den 25. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht. Adolph.

[27698] K. W. Amtsgericht Waiblingen.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Gottlieb Müller, Bauers in Oppelsbohm, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung dur Gerichtsbes{luß vom 28. d. Mts. aufgehoben.

Den 28. Iuli 1894.

Amtsgerichtsschreiber Seefried. [27666] Bekanntmachung $ 139 K.-O.

Im Schueidermeister Albert Mor<h’schen Konkurse von Dittersbach soll mit Genehmigung des Königlichen Amtsgerichts zu Waldenburg eine Abschlagsvertheilung von 50 0/9 erfolgen.

Hierzu sind 7384 4 85 H verfügbar.

Waldenburg, den 28. Juli 1894.

Heinrich Hentschel, Konkurs-Verwalter.

[27703] Bekanntmachung.

Der Konkurs über das Vermögen des Kauf- mauns Carl Klessen zu Ziesar ist dur< Schluß- , vertheilung beendet und wird daher aufgehoben. Ziesar, den 20. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2. Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen.

[27799] Staatsbahn:Güter-Verkehr Altona—Breslau. Mit Gültigkeit vom 1. August 1894 ab tritt zum

elbe enthält u. a. Meaieas neuer Stationen, Auf g des Ausnahmetarifs 23 für Eisenvitriol fe überseeischen Ausfuhr zum 15. S tember d. J., owie fonstige Aenderungen und Beriéilarn en. Die eintretenden Aenderungen in den besonderen Bestimmungen zu der Verkehrs-Ordnung für die Eisenbahnen Deutschlands sind gemäß den Vor- schriften unter 12? genehmigt worden. j Der Nahtrag ist soweit der Vorrath reiht bei den ‘betheiligten Güter-Abfertigungsstellen unent- geltlih zu haben. Z : Altoua, den 26. Juli 1894. Königliche Eisenbahn-Direktion, namens der betheiligten Verwaltungen.

[27804]

Mit dem 1. August 1894 tritt der NaŸhtrag IX

Ba Bromberg-Sächsischen Verbandgütettarif in raft.

Derselbe enthält außer bereits früher veröffent- lihten Tarifänderungen neue Frachtsäße für die Stationen Gr. Hermenau, Liebstadt i. Ostyr., Mira- kowo, Nichnau und Sportehnen des Direktionsbezirks Bromberg, sowie Neundorf i. V. der sächsischen Staatseisenbahnen. \

An Stelle der mit dem 1. August d. Js. außer Kraft tretenden Ausnahmefrachtsäße für Getreide 2c.

die bisher nur für Oelsamen gültigen Ausnahme- frahtsäße (Ausnahmetarif 2a.) au< wieder für Ge- treide aller Art und Mühlenfabrikate anzuwenden. Bromberg, den 21. Juli 1894. Königliche Eiseubahnu- Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[27802]

_ Norddeutscher Donau-Umschlags-Verkehr

über Passau-Donaulände traus. und Regens- _ burg-Donaulände trans.

Mit Gültigkeit vom 1. August d. F. ab wird die Station Schlebush des Eisenbahn-Direktionsbezirks Glberfeld mit den für die Station Schlebusch- Morsbroih des Eisenbahn-Direktionsbezirks Köln (reht8rheinis<) gültiaen Frachtsäßen in die Aus- nahmetarife 1 und 2 für Eisen- und Stahlwaaren 2c. bezw. Façoneisen und Roheisen 2c. einbezogen.

Nähere Auskunft ertheilen die betheiligten Ab- fertigungéêstellen.

Erfurt, den 23. Juli 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion, als geshäftsführende Verwaltung.

[27801] Vekauntmachung. Königlich Preußishe Staatseisenbahnen.

Mit dem 1. September d. J. wird der bei Be- nußung der D-(Durchgangs-) Züge der Preußischen Staatsbahnen außer dem Fahrpreise zu entrichtende Zuschlag von 1 4 für di&®111. Klasse und 2 4 für die Il. und I. Klasse im Falle der Benugung dieser Züge auf Stre>en von nicht mehr als 150 km auf þdie Hälfte der obigen Beträge herabgeseßt.

Die in den Eisenbahn-Personen- und Gepä>- Tarifen Theil 11 der Preußischen Staatseisenbahnen enthaltenen Besonderen Bestimmungen zu $ 17 der Verkehrsordnung werden dementsprehend durch fol- genden Zusaß zu Absatz 1 ergänzt:

„Im Falle der Benußung der Durchgangszüge auf Stre>en von niht mehr als 150 km beträgt die Plaßtzgebühr 0,50 A für die 111. Klasse und 1 M für die II. und I. Klasse.“

Der vorstehende gas ist gemäß den Vorschriften unter 12 der Verkehrsordnung genehmigt worden.

Erfurt, den 25. Juli 1894.

Königliche Eisenbahn-Direktion, zuglei im Namen der übrigen Königlichen Eisenbahn- Direktionen.

[27798] Staats8bahnverkchr Frankfurt a. M.— Bromberg.

Am 1. August dieses Jahres tritt der Nachtrag V zum Tarif für den . vorbezeichneten Güterverkehr in Kraft. Er enthält unter anderen zum theil {on bekannt gegebenen Tarifänderungen Entfernungen für die Stationen Kamlarken und Parkowo des Direktions- bezirks Bromberg, sowie neue Ausnahmetarife für Getreide, Mühlenerzeugnisse, Oelsamen und Braun- kohlen-Darrsteine.

Nähere Auékunft ertheilen die betheiligten Güter- abfertigungss\tellen, von wel<hen der Nachtrag auch fäuflich bezogen werden kann.

Franksurt a. M., den 27. Juli 1894.

Namens der betheiligten Verwaltungen : Königliche Eiseubahn-Direktiou.

Hessische Ludwigs-Eisenbahn.

August d. Is. erscheinen: 1) zum Güter-

tarif mit den Hessischen Nebenbahnen der Nachtrag V ;

die im iat Sin Ie zusäßlihen Bestim- e

[27800] Am 1.

rsordnung sind gemäß den Vor- schriften unter 1? genebmigt, 2) zum Kilometer- zeiger für die Hessische Ludwigsbahn zur Berechnung der Preise für die Beförderung von Eil- und Fracht- gütern, sowie Leichen, Fahrzeugen und lebenden Thieren der Nachtrag T. Soweit dur< beide Nach- träge Erhöhungen eintreten, bleiben die bisherigen Säße noch bis zum 15. September in Gültigkeit. Die Nachträge sind von unserem Tarifbureau, welches au<h Auskunft ertheilt, kostenlos zu erhalten. Mainz, den 27. Juli 1894. In Vollmacht des Verwaltungsraths: Die Spezial-Direktion.

mungen zur Ver

[27803] Bekanntmachuug.

Die Station Biblisheim wird vom 1. August 1894 ab in die Hefte 1 bis 5 des südwestdeutschen era E U und in den Gütertarif für den Naffau-Elsaß-Lothringischen Verkehr aufge- nommen. Ueber die Frachtbere<hnung ertbeilen die s L ge kommenden Güterabfertigungsstellen Aus- unft.

Strastburg, den 26. Juli 1894. Kaiserliche General-Direktion der Eisenbahneu in Elsaft:Lothringen.

Verantwortlicher Redakteur J. V.: Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (J. V.: Koye) in Berlin, Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags-

vorbezeihneten Gütertarif der Nachtrag 5 in Kraft.

Anstalt Berlin 8W. Wilhelmstraße Nr. 32.

ElusnoEm>azif 2) -find- vom—glei&c® Zetti ae -— S