1894 / 185 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

G Maschinenbau-Gesellshaft Bweibrücken Die diesjährige ordentliche Generalversa

Freitag, den 3 Uhr, im Konferenz-

der Aktionäre findet a Augu [Macqueittago i _Maschinenbau-Gesellschaft

¿20

der ben werden Herren Eure Pdflidhht rid laben, : En

: lun 21 : statt.

Tag

1) S der Bilanz; ndung des 2) Entlastun des Vorstandes und des

vom 10. August ab im Maschinenbau-Gesellshaft einzusehen. Der Aufsichtsrath. Julius Dingler, Vorsißender.

[29329]

_ Aktiengesellschaft für Asphaltirung & Dachbedemung, vorm. Johannes Jeserich.

x Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden ur

Generalversammlung ergebenst eingeladen. j / TageFordunnge, 1) Verminderung des Aktienkapitals durch Tauf von Aktien. 2) Statutenänderung...

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens vier Tage vor der Generalversammlung, den

Tag dieser nit mitgerechnet, bei

der Kasse der Gesellschaft, Verlin, Runge-

straße 18 a., : Herrn Jacob Laudau, Berlin, Wi straße 70 b., ? A B. M. Strupp, Meiningen, ihre Aktien hinterlegen. Berlin, den 7. August 1894. Der Vorsitzende des Auffichtsraths Dr. Gustav Strupp.

29246]

Vilanz An AOES Enge Uen 496 Vorräthe 36 » Diverse Debitoren 192 Kassa-Konto . 1

(26 Debet.

; es Sahresberihts und Prüfung Reingewinns ;

ufsihts- raths. A Die Legitimation erfolgt durch den Ausweis über

den von Aktien. Gesaftobericht des Vorstandes und Bilanz sind Geschäftszimmer der

ch zu der am Freitag, den 21. September - d. J., Vormittags 10 Uhr, in unserem Komtor, Nungestraße 18 à., stattfindenden außterordeutlichen

Zuckerfabrik

72 E El Gewinn- und Verlust-Konto

2924 A e È s j l Die en Aktionäre unserer Gesellshaft werden | hierdurh zu einer außerordentlichen General- ____Tve lung, welche am 30. Y gust d. Js., m-_ wAs tags 109 Uhr, im Sitzungssaale der Ge- sellschaft, Friedrichstraße Nr. 218 1 Treppe statt- findet, ergebenst eingeladen. : iejenigen Herren Aktionäre, welche an der Gé? neralversammlung theilnehmen wollen, haben gemäß 32 des Gesell \caftsstatuts bis spätestens den 7. August d. Js., Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der Gesellschaftsfafse, Friedrichstraße 218,- oder bei den Herren Feig « Pinkuß, Unter den Linden 78, zu hinterlegen. Dié Hinterlegung kann auch in -Depotscheinen der Reichsbank, ihrer Filialen, oder der Bank des Berliner Kassenvereins gesehen. Ueber die erfolgte Hinterlegung wird ein Depositions- schein ausgefertigt, welcher als Einlaßkarte zur Generäl- versammlung dient. Tagesorduung : e 1) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals der Gesellschaft um 4275 000 (A und über die Ausführungsbestimmungen. 2) Aenderungen der §8 5, 32, 40 und 43 des Statuts. ' Berlin, den 7. August 1894. Der Auffichtsrath

der Großen Berliner Pferde-Eisenbahn-* Actien-Gesellschaft.

Kreismann. Samuel.

bier-

[29330] e : Solinger gemeinnüßiger Bauverein.

Die S Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch auf Dienstag, den 28. August 1894, Abends 6 Uhr, zu der im Hotel Eggers statt- findenden Generalversammlung eingeladen. Tagesorduung : | 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz. 2) Festseßung der Dividende. 3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsraths. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Ge- neralverfsammlung theilnehmen wollen, haben die Quittung über die leßte Einzahlung als Legitimation vorzuzeigen. : Solingen, den 7. August 1894, Der Vorstand.

Rüd-

lhelm-

metis i u welchen Formulare von der ezogen werden können.

Nach dem 15, Septembcr a. e. erfolgt der Umtausch auf dem Fabritkomtor zu Hainsberg. Hainsberg, den 4. August 1894,

N.

Die

werden

123464) Thodeshe Papierfabrik Acliengesell\maft zu Hainsberg. r m

Kuponsbogen zu den Partial - Obligationen 1 unserer Gesellschaft gegen Einlieferung der alten 2 La vom 15, August bis 15, Septem- er a. C, bei der Dresdner Bank, Dresden, ausgegeben werden. Mit den Stücken sind arith- geordnete Nummernverzeichnisse einzureichen,

[28858]

Ak

hierdur)

versammlung auf Dienstag, d. 28. August cr.,

Nachm. 4 Uhr, in das Hotel zum Deutschen

Hause hierselbst eingeladen, wo folgende Gegen-

stände zur Beschlußfassung kommen follen :

1) Bericht des Aufsichtsraths.

. 2) Bericht der Direktion über den Gang. und die Lage des Geschäfts und Borlegung der Bilanz. E i

3) Wabl von einem Mitgliede des Aufsichts- raths fitr den infolge Ablaufes der Wablzeit auéëschecidenden 3 Gi

Grunau-Lindenau und von einem Mitgliede

der

Wablzeit ausscheidenden Herrn Fabrikdirektor Peuner. 5 v :

4) Bericht der ‘NRevisions-Kommission über das abgelaufene Geschäftêjahr und Neuwahl der- selben. i H 5) Beschluß über die zu zahlende Dividende für das abgelaufene Nechnungéjahr.

Neuteich, 2. August 1894.

der Z

G. Ziehm. G.

29281]

f Außerordentliche Generalversammlung

Donnerstag, den 16, August 1894, Abends

73 Uhr, im Geschäftslokal, Kommandantenstr. 65, Tagesorduung:

Verlängerung des Genossenschaftsvertrags.

Geschäftlihe Mittheilungen.

Berlin, den 4. August 1894, : Genossenschastsmagazin

vereinigter Tischlermeister. E. G. m. b, H. Der Vorstand. N C. Schulze. Paul Kießling.

MONGR P RRALRO F CESS U C E D T N C P E E E E

8) Niederlassung 2c. vou Nechisanwälten.

[29267] Bekanuntnrachung.

Der zur Nechtsanwaltschaft zugelafsene Referendar Josef Friedmanw von Vimbuh ist heute in die Liste der Nechtcanwalte beim diesseitigen Landgericht eingetragen worden.

Offeuburg, den 2. August 1894.

Großh. Bad. Landgericht. (Unterschrift.)

hiermit bekännt, daß die neuen.

resdner Bank

Die Direktion. Schelzig. F. Knörich.

Zuckerfabrik Neuteich

dér ordentlichen General-

zur

tionäre

Bank - Ausweise.

Keine.

Herrn Gutsbesißer Emil

10) Verschiedene Bekaunt- machungen. (29283)

Die Kreis-Thierarztstelle des Kreises Weßlar, mit welcher ein Staatögehalt von 600 M, fowie ein Zuschuß seitens des Kreises in gleiher Höhe ver- bunden ist, ist wegen Versetzung des bisherigen Jn-

Direktion für den infolge Ablaufs der

__ Direktion / ncterfsabrik Neuteich. A, Soenkte. O. Grunau. | habers neu zu beseyen. A Wadehn. H. Penner. Qualifizierte Bewerber wollen \sich unter Einrei- S TSSSSESR E S E E EEEDÀ aaa j ung ihrer Zeugnisse und cines Lebenslaufs bis zum

zur Nast.

am 281. Mai 1894,

121/10} Per Aktien-Kapital-Konto

744/97 Reservefonds-Konto

335/52 Diverse Kreditoren

344/29 Vortrag aus 1892/93 | Ueberschuß

349 900|— 37 980|— 294 408/74 12 394/11 32 563/03 726 545/88

am 31. Maíi 1894. Credit.

764 21 32

018

Baddeckenstedt, 6. August 1894.

An Allgemeinen Verbrauchs- Konten . Amwortisation Gewinn

Der Aufsichtsrath.

G. Matckenfen.

[29244] Activa.

Mallisser Ziegelei & Bergwerks-Gesellshaft in Malliß.

Bilanz Þpro 28. Februar 1894.

392/36 Per Zucker, Melasse u. Nebenprodukte | 818 28011 394/72

SSOTI

A STS 2S0[TI

Der Vorstand. R. Iordan.

Passiva.

An Ziegelei-Jmmobile . . 4531 450.— Ee ; Una -Immobile . 2 ; Thon-, Sand- u. Kohlen- Terrains 82 679.86 Ziegelei- Inventar, Fi- ventarbestard . . . M 93 514.26 Bergwerk - Inventar, - Inventarbestand . . , 6 897.— Lagérbestände : Steinläger . Komenlägerr „8877.16 Kluten-, Kies- und B Selsenlageir . .., 9482.75

Material- u. Holz-Konto: Material- u. Holzbestand f; Mobiliar-Konto: Mobilienbeftand Tilgungéfonds d. Hypotheken- Kontos Diverse Debitotes : ; Effekten-Konto: Besitz eigener Obli- gationen Assekuranz - Konto : Prämien Kassa-Konto

. 6 95 361.20

T Debet.

An Handlungsunkosten-Konto :

Honorare, Gehalte, Komtorspesen,

Gratifikationen, Abgaben, Steuern

u. Reisespesen 2c... . M 8715.48 Renumeration für den Vor-

stand

940 103 39

241 825 65 Gewinn- und Verlust-Konto pro 28. Februar 1894.

M H 850 000|—

223 500/— 80 000|— 1 000|— 20 017/83

M. A _Y Per Kapital-Konto: Aktienkapital Obligationen - Konto: noch | ausstehende Obligationen. | Dypotbel-Nonto . 6e Kautions-Konto Neservefonds-Konto a Lohn: Konto: noch zu zahlende s | Löhne X á E 1 166/78 9 Interessen - Könto: ncch zu L E Ea 5 zahlende Zinsen 4 885/42 | Diverfe-Kreditores . . . 6 853/38 | Erneuerungs- u. Reparaturen- | 42 616/46 8 000

Konto

Deltrederc-Konto 294/45

3491/33

108 681 11

j 6 294 52 42780 1290 14 20 957 05

Abraum-Konto Gewinn- und Verlust-Konto : Saldo-Gewinn

| | O A 2 _ Geschäftsjahr 1889 . . E IROO A 3

317 07 134331

1241 825/65 Credit.

Summa

M H

S 98

Per Saldo-Gewinn aus 1892/93 ,

Ziegelei- u. Bergwerk-Betrieb: Betriebslibershuß 4 28 560.24

Miethe-Konto: DeberIMuß . . » 4% 22,15

Interessen-Konto: Zinsen Abschreibungen: j Bergwerk - Immobile: 2% de 239 492.33. M 4789.85 Thon- u. Sandlager: 49% de 130000.— . .

- Saldo: Gewinn-Vortrag

Malliß, den 28. Februar 1894.

allifser Ziegelei «& Bergwerks-Gesellschaft. W. Hauers.

Mallisser Ziegelei- und Bergwerks-Gesellshast.

er Rud. Crasemann.

[29245]

Die Einlösung der am 21. Jun Nr. 468 293 32 313 4656 289 145 30 158

nes ligen

a ort, 1m eau Hagen, BSetinanpteuse, ftatt.

allifi/Samburg, 31. Zuli 1894.

î det vom L. September 1894 au, mit welchem Tage die Verzinsung a n Gesellschaft und in Hamburg bei den Herren Crasemaun «& Staveu-

9 43985 3 491/33

32 634/37]

Summa | 32 6342

Der Auffichtsrath.

Dr. Heinsen. B. S@Wönfeld. Victor Koch.

i d. Js. ausgeloosten Obligationen unserer Gesellschaft: 244 263 366 449 121 247 262 219 290 302 307 122

Der Vorstaud.

7) Er

27008 l B l der Firma Consum-Verein Klein- breuen - Selliendorf cingetragene Genoffen- schaft mit beschränkter Haftpflicht ist mit dem L, Oktober v. Jahres erloschen. jenigen, welche noch Forderungen an die Genossen- \chaft zu haben glauben, werden hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche bei uns geltend zu machen. Kleinbremen-Selliendorf, den 20. Juli 1894.

W

[29167]

iverbs- und

Boa,

in A L, September d, J. s mir qnelden. Wirthschafts- Koblenz, den 3. Augu ; Genossenschaften.

Der- Regierungs: Präsident: In Vertretung : Bekauntmachuug.

[29284] Bekänntmachung.

Die Stelle des Kreis- Thicrarztes des Kreises Greif8wald, mit dem Wohnsiße in Greifswald, mit welcher ein jährlibes Gehalt von 600 4 ver- bunden ist, ist durch den Tod des bisherigen In- habers frei geworden. Bewerber um diese Stelle haben ihre Zeugnisse sowie den Lebenslauf inner- halb 4 Wochen an mich einzureichen.

Stralsund, den 4. August 1894.

Der Regiernugs-Präfident.

Alle die-

Der Vorstand. / Kruse. Oftérmeter.

Prospeet.

Die Brüxer Kohlen-Bergbau-Gesellschaft, deren Grundkapital biéher 5 Millionen Gulden

konnten - von dem auégewiesfenen Reingewinn per Fl. 890 066.59 mit Fl. 51 471.70 unter Zuwendung eines Betrages von Fl. 250 000.— zu den Kosten anlage in Osfsegg (Alexandershächte) an vie Aktionäre 9 9/6 zur Auszahlung bringen und einen

österr. Währung, eingetheilt in 50 000 Stück Aktien à Fl. 100.— betrug, hat in ibrer am 5, April 1894 L OMRCA beein Generalverfammlung beschlossen, dieses Kapital um Fl. 1 500 000.— dur Ausgabe von 15 000 Stück Aktien à Fl. 100.— auf 65 000 Stück Aktien à Fl. 100.— = Fl. 6 500 000.—

Noiinale zu erhöhen.

Diese Aktien nehmen vom 1. Januar 1894 an an dem Erträgnisse der Gesellschaft theil, sind

also für das Geschäftsjahr 1894 dividendenberechtigt, und haben im übrigen die gleihen Rechte, wie die dermalen im Umlaufe befindliden Aktien. t

Der Beschluß der Kapitals8erhöhung und die damit verbundene Statutenänderung baben mit

rlaß des hoben K. K. Ministeriums des Innern vom 6. Mai a. c. 2. 9. 648 die Genehmigung erhalten, va ift die Erböhung des Alticnkapitals sowie die Statutenänderung mit Bescheid des K. K. Handels- gerihis in Wien vom 11. Mai 1894 2. 84293 im Firmenregister, eingetragen. Nachdem die Einzahlung auf die neuen Aktien durch Ausübung des Bezugsrechts al pari zuzüglih laufender Stückzinsen und die | feste Begebung der nicht bezogenen Stücke erfolgt ist, erscheint das erhöhte Aktienkapital voll eingezahlt.

Die vorgenommene Erhöhung des Aktienkapitals findet ihre Begründung im Nachstehenden : Wir haben infolge umfangreiher JInvestitionen in den leßten Jahren unseren Besiy au

Zergentitäten und Immobilien bedeutend vermehrt, dagegen unsere Hypothekarshulden dur Rückzahtungen E reduziert L die bierzu nöthigen Mittel aus den flottanten Betriebsmitteln, dem Reservefonds und den Amortisationsquoten entnommen, so daß das Betriebskapital eine niht unbeträhtliche Schmälerung erfahren hat. Außerdem haben wir eine neue Schahhtanlage in Ofsegg erbaut, welche A des Schlag- wettervorkommens im Ossegger Nepier weitere Luftshächte und Ventilationsanlagen erfordert, wozu die nöthigen Investitionéekosten nicht zur Gänze vorhanden sind. Der Ausbau der erwähnten Schachtanlage (unserer Alexandersbächte bei Dsseag), welche dazu dienen soll, die hohwerthige Kohle in entsprehendem Maße und mit möglichst geringen Kosten auf den Markt zu bringen, wird die infolge der Außerbetrieb- seßung einiger kleinen Schachtanlagen entstehende Minderförderung nit nur vollständig erseßen, sondern auch die Erzielung unseres Reinerträgnisses günstig beeinflufsen.

/0 8 9/0 8 9/0 8 9/6

Wir haben seit den leßten Jahren nach vorgenommenen hinreichenden A IgeN für das

1891 1892 1893

E E L E A S A L an Dividenden bezahlt und, wie {on früber erwähnt, aus den BetriebsübersGüssen bedeutende Beträge zum Ausbau der Alexandershächte verwendet.

leßten Bilanz haben wir dem Amortisationsfonds Fl. 290 000.— zugewendet und E L A nah Dotierung des Reservefonds ulexer Neu- Betrag von

Fl. 72 270.36 auf neue Nechnuug vortragen.

Betrieb nit mehr in dem bisherigen Maße dur Investitionen daß das zur Verzinsung des erhöhten Aktienkapitals sih ergebend / resultaten ckedeckt und die Jahresdividende dadurch nicht ungünstig beeinflußt wird.

D Aktienkapital zur Konsolidierung unseres Unternehmens dient, und wir den Ae e is K Vberides SEVES Des / 4 u belasten haben werden, hoffen wir, deibe Mehrerforderniß aus den Betriebs-

Wien, 20. Juni 1894,

Brüxer Kohlen-Bergbau-Gesellschaft.

Auf Grund des vorstehenden Prospekts haben wir beantragt, daß die neuen Aktien der S

Kohlen-Bergbau- Gesellschaft, welhe die Nummern 50001—65000 tragen, glei den alten Aktien für

lieferbar an hiesiger Börse erklärt werden.

L (4 R: 2

R

ck,

S) i pa d;

¿Ps /

Berlin, den 6. August 1894.

C. Schlesinger-Trier & Ci: Ernst Eckardt, Civ.-Fng., Dortmund.

e Spezialitäten: L Fabrikschorunsteinbau aus ‘rothen und gelben Raditalsteinen. Lieferung der Nadialsteine. Schornstein-Reparaturen. Geraderid;ten, Binden, Erhöhen u. Ausfugen während des Betriebes. Einmauerungen von Dampfkesseln.

Blißableiter-Anlagen mit Kontrolvorrihtung, Rufe- uud Fuukeufäuger.

[69948]

‘Eingan

zum Deutschen Reich

Ai 15.

Zweite Beilage

Berlin, Mittwoh, den 8. August

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1894.

Der Inhalt dieser en Gs in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Geno enthalten sind, ersheint au in einem besonderen

Central-Handels-Register für

andels - Register für das Deutsche Rei öniglihe Expedition des Deutschen Rei

Bekanntmachungen der dèutshen Eisenbahnen

Das Central - Berlin auch durch die Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Rund E IJllustriertes Fachblatt für die ge- sammte Blech- und Metall-Industrie mit besonderer Berücksichtigung der Beleuhtungsbranche. Verlag von W. inteckdi, Berlin. Nr. 69. Snhalt: Gewerbetehnik und Gewerbehygiene. Die dur- \{nittlihe mehanishe Tagesleistung eines Arbeiters. Verfahren zum Ueberziehen von Metallblehen mit einer säure- und alkoholsicheren Schußschicht. Blechdächer, System Aradi. Waarenzeichen - An- meldung. BVBlehbüchsen-Verschließmashine. Verschiedenes. Technishes. Auszüge aus den neuesten Patentschriften. Bekanntmachungen des Kaiferlihen Patentamts. Verkäufe. Handels- gerichtlihes. Submissionswesen. Marktberichte.

Die Industrie. Zugleich Deutsche Kon- sulats-Zeitung. Zeitschrift für die Interessen der deutshen Industrie und des Ausfußrhandels. (Verlag von A. Steinmann-Bucher in Berlin W.) Nr. 14. Inhalt: Englisches und deutsches Kapital im Auslande. Soziale Bewegung: Marimal- arbeitszeit für weibliche Arbeiter. Untersuchung der Steinkohlengruben. Vereinbarungen (Konventionen, Kartelle): Rheinish-Westfälishes Kohlen-Syndikat. Kartell Sächsischer L Ne, Kartell- F in Desterreih. ODesterreihisher Zucker- Tartell. Kalifornishe Trusts. Handels- und Ge- werbekammer. Vereine: Reform der Handelskammern. Die \{chleswig-holsteinishen Fnnungen Ende 1893. Erfindungs- und Mustershuß: Anmeldung von Waarenzeihen. Aus deutshen Konsulatsberichten : Handel mit British-Indien. Handel mit Venezuela. Ausländische öden _Zolieges Ausnutzung des

s{weizerisch-französishen Zollkrieges. Die Auëfuhr Chinas. Neueste Veröffentlichungen.

Elektrotechnisches Eo. Organ des Elektro- tehnishen Vereins zu Durs: (Verlag des „Glektrotechnischen Eho“ in Magdeburg.) 31. Heft. Inhalt: Ueber ein neues Demonstrations-Galvano- meter. Von E. Reimerdes, Jena. (Mit 1 Figur.) Der Kineto-Phonograph. (Mit 2 Figuren.) Ein neuen Kondensator und patentierter Vorwärmer. (Mit 3 Figuren.) Elektrotechnik und Schiffahrt in den legten zwanzig Jahren. Von E. Gelcih. (Fortseßung. Mit Figuren.) —- Mechanische Vor- richtung zur Bestimmung von Leitun 8querschnitten oder Spannungsverlusten nah Helberger. (Mit 1 Bu) Patente. Industrielle Nachrichten. Literatur.

Deutsche Wein-Zeitung Nr. 57. Inhalt: ur Haftpflicht der Eisenbahn im Güterverkehr.

er Wein auf der Antwerpener Weltausstellung. Berichte: Rheinhessèn. Rheingav. Nheinpreußen. Vom Haardtgebirge. Baden. Franken. Elsaß- Lothringen. Sonstiges aus dem Deutschen Reiche. Luxemburg. Oesterreich-Ungarn. Frankreich. Italien. Gerichtliches. Verschiedenes. Steueramtliche Behandlung spanischer Weine. Terminkalender für Weinversteigerungen. Bestimmungen über die

Anmeldung von Waarenzeichen.

„Das deutsche Wollen-Gewerbe. Zeitschrift ür die gesammte Wollen-Industrie, Baumwollen- ndustrie und die bezüglichen Sit aue (Grünberg i. Schl.) Nr. 62. Inhalt: Was{h- maschine für Garn in Strähnen. Ladengetriebe für Webstühle für Shubsclingengewebe. Selbst- thätige Zuführvorrihtung für Krempeln. Deutsche atente. Musterzeihnungen. Ein- und Aus- uhr im deutschen Zollgebiet. Aus dem Industrie- ezirk Dresden. Marktberichte.

Drogisten - Zeitung. Organ für ODrogisten und FarbwaarabEetlee Riaoncontitatt verwandter Geschäftszweige. (Leipzig.) Nr. 31. Inhalt: ‘Medizinalwefen im Reg.-Bez. Minden. Honorar für Drogenhandlungsrevisionen. Markenshug betr. Eau de Cologne. „Dreogisten-Sorte“. Gefähr- lichkeit der Sublimat-Pastillen. Lintin. Neuere Arzneimittel. Der Firniß. Beseitigung alter Del- und Lackfarben-Anstriche. Eigenschaften des Chrommetalls. I. Vereinsnachrihten. An- meldung von Waarenzeichen. Gesundheits\{ädli{- keit des denaturierten Spiritus. Nevision gegen Dber - Landesgerichtsurtheile. Verantwortlichkeit der Apothekenbefiter. Deutscher Apothekerverein. Geheimmittelwesen. Romershausen's Augen- effsenz. UVebelriehende flüssige Kohlensäure. Verschiedenes.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesell schaften auf Aktien werden nah l f derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Siges dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträ e aus dem Königreich Sas en, dem Königreih Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. tuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren entlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

; j i [28937] Aachen. Bei Nr. 1220 des Gefellschaftsregisters, woselbst eingetragen s\teht die Aktiengesellschaft Töchterschulverein für Aachen und Burt- v v mit dem Siße der Gesellschaft zu Burt- eid wurde in Spalte 4 vecmerkt : ft Dur A der Generalversammlung der Aktionäre vom 16. Juni 1894 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Mitgliedes Tuchfabrikant Fritz von

8- und Königlich Preußischen Staats-

Halfern zu Burtscheid der Rentner Oskar Mayer daselbst zum Mitgliede des Vorstandes gewählt.

2) Durch Beschluß der außerordentlichen General- versammlung der Aktionäre vom 16. Juni 1894 hat die Gesellschaft ihre Statuten geändert.

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, welche Aktionäre sein müssen. Dieselben werden auf 2 Jahre gewählt und sind weiter wählbar.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den „Deutschen Reichs- Preunfischen Staats-Anzeiger“ und ein vom Vorstand zu bestimmendes in Aachen erscheinendes Tageblatt.

Aachen, den 1. August 1394.

Königliches Amtsgericht. V.

' [28938] Aachen. Bei Nr. 3491 des Firmenregisters, wo- selbst die Firma A. H. Gründgens, Sohu, Nachf. mit dem Siße zu Aachen und als Firmeninhaber der Kaufmann Julius Hos daselbst eingetragen steht, wurde in Spalte 6 vermerkt: „Die Firma ist er- loschen“.

Aachen, den 1. August 1894.

Königliches Amtsgericht. V.

[28939

Aachen. Unter Nr. 4378 des Firmenrecisters,

woselbst die Firma Gebr. Bündgens mit dem

Orte der Niederlassung Atsch und als deren In-

haber der Eisengießereibesizer Jakob Bündgens

daselbst eingeiragen steht, wurde in Spalte 6 ver- merkt : Das Handelsgeschäft ist auf die Wwe. Jakob

Bündgens zu Atsch übergegangen, welche dasselbe

unter unveränderter Firma fortfegt: Vgl. Nr. 4905

des Firmenregisters.

Bei Nr. 4905 des Firmenregisters wurde die

Ferma Gebr. Bündgens mit dem Orte der iederlassung Atsch und als deren Inhaber die

Wwe. Iakob Bündgens, Anna, geb. Hädicke, Fn-

haberin einer Eisengießerei zu At, ein etragen.

Die dem Kaufmann Karl Bündgens zu t\{ch für

e genannte Firma ertheilte Prokura bleibt be- ehen.

Aachen, den 2. August 1894. Königliches Amtsgericht. V.

AKkenm. _ Vekanntmachung. [29193] In unser Firmenregistec ist Folgendes eingetragen : a. Nr. 89.

h. Bezeichnung des Firmeninhabers: Seilermeister

Gustav Kunz.

c. Ort der Zweigniederlassung : Aken. d. Bezeichnung der Firma: Gustav Kunz. e. Eingetragen zufolge Verfügung vom 28. am

28. Mai 1894.

Aken, den 28. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

AKen. Bekanutmachung. [29194] In unser Firmenregister ist Folgendes eingetragen

worden :

1) Nr. 90.

2) Bezeihnung des Firmeninhabers: händer Edmund Schneidewind.

3) Ort der Ae bee Li Aken.

E der Firma: Edmund Schneide- wind.

Getreide-

5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 26. am 26. Juni 1894. Akeu, den 26. Juni 1894. Königliches Amtsgericht.

[28940] Altona. Bei Nr. 1250 des Gesellschaftsregisters, Le Arno Katsch zu Altona, Gefellschafter aufmann Gottlob Hermann Arno Frs zu Al- tona, Buchdruckereibestzer . Johannes Albert Arnold Heine zu Hamburg und Kaufmann Rudolph Richard Adolf Friedrich Brüggemann zu Altona, ift notiert: Am 31. Juli 1894 is der Buchdruckereibesitzer Johannes Albert Arnold Heine aus der Gesellschaft ausgetreten. Altona, den 2. August 1894. Königliches Amtsgericht. Abth. Ill a. Arnstadt. BVekauntmachung. [28942] Im hiesigen Handelsregister ist zu. Fol. 408 Seite 1207 und 1208, woselbst die Firma Gustav Wilke in Arnftadt vérzeihnet steht, eingetragen

worden: Unter Inhaber:

3) Den 2. August 1894. Der Kaufmann Nobert Wilke zu Arnstadt hat das Geschäft am 1. d. M. käuflih erworben und ist somit von diesem Tage ab ne Inhaber - der Firma, welhe unverändert

eibt.

Eingetragen auf Grund der Anzeige und gericht- lichen Verfügung von heute Bl. 18 und 19 der Spezial-Firmenakten.

Unter Vertreter:

2) Den 2. August 1894. Die Prokura des Kauf- manns Robert Wilke zu Arnstadt ist erloschen, da derselbe jeßt Inhaber der Firma ift. i

Eingetragen auf Grund der Anzeige und erige lien Verfügung von heute Bl. 18 und 19 ver Spezial-Firmenakten.

Arnstadt, den 2. August 1894.

Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. L. Abth. L. Wachsmann.

Baden-Baden. - [29195] Firmenregister - Einträge. Nr. 15336. Unterm Heutigen wurde in das

Firmenregister eingetragen :

enschafts-, Zeiczen- und Muster-Re iftern, latt unter dem Tite R

kann dur alle Post - Anstalten, für

und Königlich |

das

Bezugspreis beträgt T 4 50 Insertionspreis für den

O.-Z. 383. Hermann Künzel, Strumpf- wwaaren-Lager in Baden. Inhaber Hermann Künzel ift ohne Ehevertrag verheirathet mit Pauline, geb. Bek.

Baden, 31. Juli 1834.

Gr. Amtsgericht. F r. Mallebrein.

EBallenstedt. Handelsrichterliche Auf Fol. 627 des hiesigen Handelsregisters ist heute die Firma Rudolf Schulze zu Harzgerode und als deren Inhaber der Kaufmann Rudolf Schulze daselbst eingetragen worden. Ballenstedt, den 4. August 1894. Herzogli Anhaltishes Amtsgericht. Klinghammer.

[29196] VBekanutmachung.

Berlin. Handelsregister [29331] des E Amtsgerichts L zn Berlin,

ufolge Verfügung vom 4. August 1894 find am 6, August 1894 folgende Eintragungen erfolgt:

In unser Firmenregister is unter Nr. 21 047, woselbst die Handlung in Firma:

Berliner Mosaikplatten Fabrik E. Albrecht mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen:

Das Handelsgeschäft is mit dem Firmenrechte durch Erbgang auf

1) den Kaufmann Richard Hugo Alphons

Albrecht zu Berlin,

2) den Kaufmann Wilhelm Eduard Alphons f Albrecht zu Berlin übergegangen. Die Firma is nach Nr. 14 897 des Gesellschaftsregisters übertragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 14 897 die Handelsgefellshaft in Firma:

Berliner Mosaikplatten Fabrik

: ; E, Albrecht mit dem Sige zu Verlin und sind als deren Ge- jeLIGaer die beiten Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellshaft hat am 25. Juni 1894 begonnen.

Die Kollektivprokura des Hugo Albrecht und des Alphons Albrecht für die erstbezeichnete Einzelfirma ift erloschen, und ist deren Löschung unter Nr. 8650 des Prokurenregisters erfolgt.

Der Fabrikbesißer Ludwig Goldstücker zu Berlin hat für fein hierselbst unter der Firma:

Berliuer Blechemballage-Fabrik Gerson bestehendes Handelsgeschäft ( Firmenregister Nr. 19 773) dem Hermann Hammer zu Charlottenburg Prokura ertheilt, und is dieselbe unter Nr. 10528 des Prokurenregisters eingetragen worden.

Die hiefige Handelsgesellschaft in Firma :

__ Pryn « Lintz (Sor ister Nr. 6390) hat dem Fräulein lise Liny zu Berlin Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 10529 des Prokurenregisters eingetragen

worden. : ____ Gelôsch{t sind: Firmenregister Ir. 19 060 die Firma: i M, Marcus. Firmenregister Nr. 20103 die Firma: _ Ww. Deutscher. Prokurenregister Nr. 8539 die Prokura des Emil Richter zu Muskau und Prokurenregister Nr. 8540 die Prokura des Hugo Richter zu Muskau, beide für die hiesige Zweigniederlassung der Firma: August Richter. Verlin, den 6. August 1894. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89/90. Bohnstedt.

EBfîelerseld. Handelsregister [29197] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. Der Färbereibesißer Heinrich ute zu Biele- feld hat für seine zu Bielefeld beslehende, unter der Nr. 1359 des Firmenregisters mit der Firma S. Glängter eingetragene Handelsniederlassung den Färber Carl Glänyer zu Bielefeld als Prokuristen bestellt, was am 4. August 1894 unter Nr. 426 des Prokurenregisters vermerkt ist.

BresIanu. Bekanntmachung. [29201 In unser Firmenregister ist bei Nr. 3122 das dur den Eintritt des Kaufmanns Martin Fischer hier in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Dittmar E erfolgte Erlöschen der (Einzel-) Firma Gerson Fräukel hier, und in unser Gesellschaftsregister Nr. 2869 die von den Kaufleuten Dittmar Fränkel und Martin Fischer, beide zu Breslau am 1. Juni 1894 hier unter der Firma Gerson Fräukel errichtete offene Handels- gesellschaft heute eingetragen worden. Breslan, den 2. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. Bekanntmachung. [29198] In unser Firmenregister if bei Nr. 7733 das Erlöschen der Firma Engen Simon Nachf. R. Heptter hier heute eingetragen worden. Breslau, den 2. August 1894. Königliches Amts8gericht. Breslau. Bekanutmachung. [29200] In unser Firmenregister ist Nr. 9049 die Firma Q Bochmaun hier und als deren Snhaber der

aufmann Paul Bochmann hier heute eingetragen worden.

Breslau, den 2. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

5 für das Vierteljahr. Raum einer Druckzeile 230 y.

über Patente, Gebrarchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

Deutsche Reith. (x. 185;

Das Central - Handels - Register für das Deuts

e Reich erscheint in der Regel tägli. Der Einzelne Nummern kosten A A.

FIRRN M S

BresIau. An [29199]

In unser Prokurenregister ist bei Nr. 1685 das Erlöschen der dem Kaufmann David Hepner hier von der Frau Kaufmann Regina Hepner, geb. Rothenberg, hier für die Nr. 7733 des Firmen- registers eingetragene Firma Eugen Simon Nachf. R. Hepuer hier ertheilten Prokura heute cinge- tragen worden.

Breslau, den 2. August 1894.

Königlicßes Amtsgericht. Bromberg. Bekanntmachung. [29202] In unjer Gesellschaftsregister is heute Folgendes eingetragen worden :

1) Laufende Nummer : 207. 2) Firma der Gesellshaft: Wehr et Adrian Süddeutsche Jalousie-Fabrik. 3) Ret der Gesellschaft: Bromberg. 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : ie Gefellshafter sind: a. der Kaufmann Hugo Wehr in Bromberg, Berlinerstraße 14, b. der Tischlermeister Friedrich __ Sgshleusenau, a 21 Die Gefellshaft hat am 1. Juli 1894 begonnen und ist zur Vertretung derselben nur der Kaufmann Hugo Wehr berechtigt. Bromberg, den 2, August 1894. Königliches Amtsgericht.

Dt. Eylau. Bekanntmachung. [29203]

Zufolge Verfügung vom heutigen Tage sind in dem diesseitigen Firmenregister die unter Nr. 225 bezw. 8 eingetragenen Firmen:

M. Brünn und I. Grünbaum

am 1. August gelö[ht worden.

Dt. Eylau, den 1. August 1894.

Königliches Amtsgericht. L.

Adrian in

29205] Dortmund. Der Fabrikbesißer Caspar ch einri Jucho' zu Dortmund hat für seine zu Dortmund bestehende, unter der Nr. 1230 des Firmenregisters mit der Firma Dortmuader Brückenbau C, H. Sucho eingetragene Handelsniederlaffung den Fn- enieur Johannes Dörnen zu Dortmund als Pro- turisten bestellt mit der Maßgabe, daß derselbe nur in Gemeinschaft mit dem Kaufmaun Diedrih Geck in Dortmund die Firma zu zeichnen befugt ift, was heute unter Nr. 520 des Prokurenregisters ver- merkt ist. Dortmund, den 1. August 1894. Königliches Amtsgericht.

[29204 Dortmund. In unser Gesellschaftsregister f bei Nr. 624, woselbst die Firma Schlüter & Co zu Dortmund vermerkt steht, in Spalte 4 heute Folgendes eingetra en worden:

Das Handelsgeschäft ist dur Vertrag am 1. August 1894 auf den bisherigen Theilhaber Kaufmann Anton Hilf zu Dortmund übergegangen, welcher dasselbe unter gleiher Firma fortseßt.

, Gleichzeitig if unter Nr. 1647 des Firmenregisters die Firma Schlüter &@ und als deren Inhaber der Kaufmann Anton Hilf in Dortmund eingetragen.

Dortmund, den 4. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

Duisburg. Sanbelsregister [29206] des Königlichen Amtsgerichts Duisburg. In unser Gesellschaftsregister ist am 4. August

1894 bei Nr. 441, die offene Handelsgesellschaft

C. Seckmann zu Duisburg betreffend, ¿Folgendes

E : :

olonne 4. Der Mitgesellshafter Geheime Kommerzien-Rath Friedrich August Heckmann zu Berlin ist aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden.

28762 Eisenach. Zu Fol. 83 des Handelöre iss s vormaligen Großh. Justizamtes Eisenack, Firma I-+ Fleishmanun Nachfolger in Ruhla, ift ein- getragen worden: Franz Emil Beer ist als Inhaber der Firma ausgeschieden, Richard Berek in Ruhla ift Inhaber, die Prokura des leßteren ist erloschen. Eiseuach, den 30. Juli 1894. Großherzogl. S. Amtsgericht. 1Y.

[29207] Ems. In das hiesige Gesellschaftsregister ift bei [fd. Nr. 24, Actien-Gesellschaft zur Sedenia der Knr- und Badeindustrie zu Ems, folgender Eintrag in Kol. 4 gemaht worden: In der Generalversammlung vom 2. Mai 1893 ist zum Vorstande (Direktor) der Ingenieur August Göbel zu Ems gewählt worden. Eingetragen zufolge Verfügung vom 3. August 1894 am gleichen Tage. Ems, den 3. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

l Frankfurt a. M. Jn das Handelsregister i eingetragen worden :

2 424. Alfred Ren «& C°. Den Kauf-

leuten Jsidor gen. Julius Alban und Alfred Neben- feld, beide von ba Prokura dergestalt ertheilt,

E. W erloschen.

ist d i it ci L Fo tas T A Abeles e Die Firma it

12426. A. « G. Müller. Unter dieser Fir haben die biesigen Kaufleute Georg Müller und Avanx