1894 / 186 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

herzog habe die Zügel herabhängen lassen, sie niht angezogen Dänemark. öffentlihen Wege je für ihren Bezirk überall da als feststehend er- äußert si< der Bericht über Pappenfabrikation: Buchbinderpap he falen Sieidbigt, herauf dey. eden verloren Wn s | Der Guheine Konfmenß ats Eyil Nosenorn, det in | V Fa Se e e h f T de at M He G Mate de eta He oPEER | De utfdee meiq, uo ver Male non S4 eters nos | 1E M E Satt Rabe Pu | C ; . E jet p e andere . er e von s s k s T E M E N He vis u Si m ver B ne M H fen ‘een e 1a de Probe dar Le | Unser "'Gr ta ‘male dun a Ua L nang Mee N « Cane e Lat t E H au an er 1 x * AUgu a : ; n g e t : | wurden na< den „Veröff. d. Kais. i a2 , | angehalten, wie d üb pt über d raft an Zahl und Leistung zunehmen. Die N eröff Kais. Ges.-Amts* im cihfel geführt wird, als über vie a cudeS t duns sf Hg

en und bewußtlos auf der Stelle liegen ge- Amerika. Pflicht für die Städte nit besteht, wie das Ober-Tribunal an« [i ati # j :

: i : : Ï abriftation von Stroh d 2 ebiet 10 Cholerafälle festgestellt. Unt p blieben, ohne einen endegen Schritt vom Pferd ge- Der Präsident Cleveland hat die dur den amerika- | genommen hat und wovon au bei Grlaß des Geseßes vom 21. Juni hliffenem Holze erba hon eit V ebrtcbate N GlietliS E feudei ih 1 r ata rets 1 Sdhiffer, 2 F Ges e no< in keinem Verhältniß stehenden Preise. Die Stimmung i i b | und. 3 itglieder einer Arbeiterfamilie. 1 Fall ereignete si in darum nit weniger zuversihtlih geworden, da man an der Hofes g

\<hleift zu werden, da er 1875, betreffend die anderweitige Regelung der Verpflichtung zu Gegenden betrieben, die mit Reichthum an Holz oder St 7 / a Holz oder Stroh wo Kreis Kulm), 2 Fälle in Kurzebra>, 2 in Holm rale auf ein günstiges Her griaen vorläufig fefthält. Im _Erz- e

Kultus-Minister war, ist gestern landre<tlihen Vors

Jm Augenbli> des Herabgleitens vom Pferde sei der Erz: | im Alter von 84 Jahren in Kopenhagen gestorben Gemeinarbeiten und deshalb diejenigen der Städte ) , zu den Hand- und ; y derjos L ofort mit dem Rü>en und dem Kopf auf- Sbacnbiensten für A n bal eu bauten berzuleiten ist, oder ob olle A: Aar aer seggen Putoslen, jowie

on beim Herabgleiten von dem | zj n nnung der Republik Î 4 nischen Gesandten erfolgte Aner ke g E \solhen Diensten in der H age: nz Posen, ausgegangen i}, indem mögli<h no< den Des brauhbarer Wasserkräfte verbinden. Auch Scharnese ; ; e bnendorf und 3 in Sagorsh (Kreis es<äft ift gleihfalls keine Aenderung zu verzeilhnen. Im Sieger-

ggr fas n L: Men E Ech M es De Sn E “Hawaii ratifiziert. dieses Geseß, wie die gründung zu dem Entwurf ergiebt Spritfabrikati Danzig, Nied A : raus folge, daß der erzog unter dem Dru einer ; imes“ b a iladelphia: Nach einer i , , , F die Spritfabrikation Berlins hat {<wer mit der Konkurrenz der Pro- anzig, “tederung in l G Kongestion vom S@windel befallen und vom Pferde gesunken Depes Ea E kia dun erenz wesentlih zu dem Zwe>ke erlassen ist, in dieser Pro- vinz zu kämpfen, die u. a. den Vorzug hat, den Rohspiritus Lite Neustadt i. Westpr.), 1 in Gollub (Kreis Strasburg i. Westpr.). ande bestehen für Erze no< die bisherigen Verhältnisse; kleinere sei. Ein so trefflich geshulter Reiter würde fi ohne | per Demokraten über die Tarifbill zu einer Ver- via) Dn O E E L E aen, weil mit weniger Fracht belastet, einzukaufen. va fe dde t August. E rg pi mat befannt, De bet f ziemli regemäßig gebuht. Luxemburg-lothringer ; i i die L ) j 1 ° ersone E Ursache nicht auf diese Weise vom Pferde haben |‘{ändigung betreffs der Zölle für Zucker, Kohle und Eisen- baudiensten gemäß d E es Vorschriften herangezogen werden A Cholera batteriologd. fest E more E his Spanische Erze kommen 10 weilia an va M Titer Ae n allen lassen. e A __| erze geführt habe. Die Zu>kerzölle würden die bereits ge- | könnten. Denn auf die Vorschriften des Allg. L.-R. ist nur da zurü>k- Die wirths<haftlihe Lage der Arbeiter im Jahre 1893. | 0. August kamen in Dobrzyn 30 choleraverdächtige Erkrankungen mit Bein in der leßten Zeit behauptet. Auf dem Roheisenmarkt is die Der ungarische Minister-Präsident Dr. Wekerl e und die | meldeten sein. zugehen, wo die Unterhaltung der Landstraßen dur Provinzialgeseße Don Aakteoberlditen ver Füninli i i fünf Todesfällen vor. Die Epidemie besteht seit zwei Wochen; der | Laltung eine re<t feste, die Nachfrage ist eine ziemli gute, wenigstens Mini L d i it\< trafen vor- i » u Valpa- | oder Wegeordnungen nicht anders bestimmt is ($ 15 11 15), und für en Jahresberihten der Königlich preußishen Regierungs- und | Uebergang bei Gollub is gesperrt und die L \ wenn man die jeßige Jahreszeit mit i : inister von Lucács und von Josigowitsch trafen Einer Depesche des „Reuter'shen Bureaus“ aus Valpa gen _n ! i: - Gewerbe-Näthe und Bergbebörd Y j : gesp ie Vrewenz (Kreis E zeit mit in Betracht zieht. Puddel- : ; ; : ; Ostpreußen hat die Dienstpfliht, worin dem Vorderrichter beizutreten ewe ; ergbehörden für 1893 entnehmen wir weiter | Briesen) wird dur Gendarmen abpatroulliert. roheisen ist gut begehrt und behauptet t i ä gestern zum „Besuche der Ausstellung in Lemberg ein. Sie raiso zufolge hätte in Peru der Jnsurgentenchef Semeinario ist, eine abweihende Regelung in dem Zusaß 226 des Provinzial- folgende Mittheilungen: In der Provinz Posen wurden in 1893 Marienwerder, 8. Au 4 Infolge des stärkeren A Im Siegerlande ist der Absatz v Spi N s E wurden bei ihrer Ankunft von dem Direktor der Ausstellung, | Trujillo genommen. Die Regierungstruppen, die | rets gefunden“. (1V 412.) in 418 Betrieben insgesammt 1186 jugendliche Arbeiter beschäftigt, | der Cholera in Dobrzya hat d A Peer Mise L Werden viele fetere Peites 9 bride 7 E len r ipeno, N Dr. Marchwicki, dèr sich den Ministern zur Verfügung | nah Juinin geschi>t worden seien, um die Insurgenten an- Laon 25 is E und 75 %/) männliche; Kinder unter 14 Jahren | polizeilihe Anordnung den Uebertritt von Personen aus Ruß. Wal zeifenge\<äft hat sich gegen die Sora “für die wir R a g Ausstellung e r: M n zugreifen, hätten sich für die Rebellen erklärt. ias Reit lbe oi E L pa iugende an a deer Ereatciamno M G ollub verboten. Tre eee jafrage geenen konnten, nicht verändert, Stab- { / L : ( } bnahme t 0 i Desterreih-Üngarn. In Galizien wurd eten cidlih gefragt ; während jed berg ansässigen Ungarn mit lebhaften Eljenrufen empfan- Asen: Statiftik und Volkswi de iee nv Max vel pen weibllden jugendlichen (ast T0, |} Verbffentl. d, Kaiserl, Ges. -Amis" in der Zeit vom 24, bis 30. Juli | vershiedene gute Posten 'hereinfamen , verbilt fich das Auslanb gen. Die polnischen Heltungen widmeten dem Besu) der | Nach einer Meldung des „Reuter schen Bureaus“ aus atistik und Volkswirthschaft. Mie D She 110 O Be n erhau | 208 Grfranfüngen aan 110 ntt fblilm Nuegana) angeeigt, | WOD elen T qute P Mid du erwarben Ba da8 : n 2 : ; : ; ; : : L; h . E - „Cl u! die Stad 2), TLOD | ellenwe v ist, i j ungarischen inister herzlihe Begrüßungsartike E D IOna vom 6, d. M. hätten die Siege der Japaner in Zur wirths<haftli<hen Lage im Jahre 1893. haupt) beschäftigt 3814; davon waren 303 (knapp 8 9/0) unter und | die politishen Bezirke Krakau Umgegend in 6 Gemeinden L 6j Da übrigens die gebuhten Aufträge Aa mebr Wabee Ua L

fand zu Ehren der Minister . ein von dem Vize-Präsidenten okfio und den übrigen Städten große Freude hervorgerufen Dem soeben erschienenen Ber iht der Aeltesten der Kauf $511 oder 924 9% über 16 Jahre alt; von den letzteren standen 2006 | Sa h j nd tn 6 D : C s L 3 ybus< in 1 Gemeinde 20 (5), ; mäßigen Betrieb aufre<t oder 97 % im Alter von über 21 Jahren. Von der Gesammtzahl R Oa U Geenen L) sich keineswegs über die ¡ufünftige Gestalt f Piertis p es

der Ausstellung Grafen Stanislaus Badeni gegebenes | und die allgemeine Kriegsstimmung erhöht. Der Mikado | mannschaft von Berlin über das Jahr 1893 entnehmen wir Bahnia in 2 Gemei isfo i j ; ( , | A a. | - l inden 6 (3), Nisko in 2 G d s u der Arbeiter überhaupt stellten weibliche 11 9/0. Die Gesammtzahl | im Dajestogebiet auf die politischen Bezirke Dorictos M ge hält vorläufig an den Preisen entschieden fest. Träger haben weni

A rge bei a Pay Audiliing a Ee Mebindi i habe durch einen Erlaß den Dele aa r in e folgea Ae E e ail ige Berlins ift der Fabrikarbeiter überhaupt und au d hs Fabrik b 5 olen bei der ungarischen „Fubliaumsau ellun ntu Ë; u wohnen, vorausgesèßt a ie f riedlih verhielten. ür die Mehrza er Handels- un ndu triezwei e erlins i : j a und auch der erwachsenen Fabrik- | meinden 23 (13), Zaleszczyfki in 7 i 2 über den Absatz, als über die d den : É ü L Redner gedachte der ‘inder e be- Nad Ai mea k solle die japanische Flotte das Jahr 1893 ebenso wie seine beiden Vorgänger n ungünstiges S hat sd) gegen das Vorjahr nur wenig, nämli<h um etwa | ins2 Cetaias g A in 5 Vemoiaben 36 (8) A Eine zu klagen. Die Marktla Ou des isen e S Gs O gegründeten Freundschaft der beiden Volksstämme, die si auch | cine Niederlage erlitten haben, -do< fehlten alle näheren | gewesen. Eine Minderheit von Geschäftszweigen hat erfreuliher Weise S 7 4 S oßinduftri der Ducersabrikation ist wie über- | 1 (—), Skalat 1 (—), Tarnopol 1 (—) und Buczacz iy 1 Ge- Pud augenbli>lic gut beschäftigt und no auf längere Zeit mit Arbeit ver- eute immer zusammenfänden, wo es gelte, für die Großmacht- Angaben, au über Ort und Datum des angeblichen Treffens. allerdings das vergangene Jahr in besserer Erinnerung. Hierher ge- lich die ent liche Arb tsr aft C S erkennbar, soviel wie mög- | meinde 18 (2). Im ganzen sind vom 7. April bis 30. Juli in ehen. Für die Grobble<w alzwerke können wir nur wieder- fellung Oesterreih-Ungarns einzutreten, und hierfür keine Opfer Deut genannten Bureau wird ferner berichtet, in Korea A au ois lere agi e tlup dh Mae: ot ie: A e T Lex A T Paf E s eb leit bee DEDi pan G A On E anteaen m 2 Todesfällen und zwar in n es E Nl Mldge t besrienigender Weise eingehen, . L u S é . 7 , 9 9 , ° , as L o I S 1e . i i - en Der Minister - Präsident Dr. Wekerle dankte für | hätten weitere Gefechte stattgefunden, in denen die Japaner | wirkte belebend auh auf Hilfsgewerbe zurü>, wie z. B. auf den Bau nicht allein der Gesamnciarbeiterstand gegen früher wesentlih gesunken, | kamen auf die Semiinbe Zaleszezyki 232 Ertrantancen T Toi s Preise im führen ähnliche Klagen, ‘fei ‘reidlihem Ab "ind vie

je. herzlihe Aufnahme und für die vielen Beweise von | wiederum Sieger geblieben seien. Seikwan sei von den | der von der Textilindustrie benußten Maschinen. Auch viele folche sondern troß ungleih verstärkter Produktion ist au< die Dauer der | fällen. Fn i ä ; ; reise im Verhältni ; i y Sympathie. Die ungarischen Minister seien gekommen, YJapanern mit O n Verlusten eingenommen worden. ÜiiteemeliWieagen, welche Speziglartikel (39 Fefoibrten technischen Kampagnen meist um mehr als F gegen frühere Jahre abgekürzt Bal e e Tele Db DIdIA R A Wah n t B t A E R ne V ebe um die freundschaftlihen Beziehungen Galiziens und Ungarns | Die Chinesen seien geshlagen worden und in der Richtung | Vorzügen, wie z. B. die Auer’}<hen Gasbrenner, gewisse Werkzeug- worden. Zwei Naturalverpflegungsstationen für wandernde Ar- | krankung entfiel auf den Bezirk Wiznit, alle übrigen und sämmtliche | Srenzen gehalten, kleinere Posten gehen ziemli régel u fördern. Er freue sih über den Aufjhwung und die Fort- | auf Koshiu geflohen. Der Verlust der Chinesen werde au maschinen oder gewisse Theerfarben herstellen, konnten mit den erzielten Pei die si in einem Kreise der Provinz befinden, follen sich nit | Todesfälle auf den Bezirk Koßman. mäßig ab, da die Nachfrage vom Ausland etwas Tebbaîter fhritte Galiziens, auf dessen Wohl und wirthscaftlice Ent- | 500 Todte und Verwundete geshäßt. Die Japaner seien Erfolgen zufrieden sein. Aber der Zahl und dem Gewicht nah über- bewährt haben, da die Anstalten vorwiegend von arbeits|heuen Wien, 8. August. Der heutige Choleraberiht aus Galizien | wird. Nieten sind zwar in leßter Zeit etwas besser begehrt, do wi>elung er trinke. Nach herzlicher Verabschiebung reisten die | jegt im Besiy Asans Eine Bestäti ung hat bis jeßt wiegen doch jene Stimmen weit, welhe das Geschäftsjahr 1893 un- Individuen und gewerbsmäßigen Vagabunden in Anspru genommen | und der Bukowina weist, wie „W. T. B." meldet, das Vor- | drü>t der für diesen Artikel sehr sharfe Wettbewerb fortwährend auf Minister Abends wieder ab jezt im Vesiß E E E, ¿t 1eBT günstig beurtheilen. Die Gründe für dieses Ergebniß mögen vielfa wurden. Segensreih wirkt dagegen u. a. die Herberge zur Heimath | kommen der Cholera in 17 politischen Bezirken auf, darunter in dem | die Preise. Die Maschinenfabriken und Eisengießereien

E diese Nachricht von einem neuen siegreichen Treffen nicht ge- | no< in dem fortdauernden Rükshlag der Ueberspekulati onsperiode in Posen. Bezirk Zaleszczyki 16 Erkrankungen und 9 Todesfälle und in dem | Haben zwar vereinzelt eine etwas bessere Nahfrage zu verzeichnen, do

Großbritannien und Jrland funden. Die japanische Gesandtschaft in London ist | 1887/90 zu suchen sein. Zahlreih sind no< immer die Klagen über Bezirk Horodenka 14 Erkrankungen und 8 Todesfälle ist die Gesammtlage noch keine ccilide Die Lage der Bahn- roßzbritannie s der Meinung, daß die Depesche sih auf die Schlaht vom | Ueberproduktion, über daraus folgende scharfe Konkurrenz und allzu : Zur Arbeiterbewegung Wien, 9. August. Das Organ des obersten Sanitätsraths des | wagenanstalten is im ganzen günstiger.

Am vergangenen Sonnabend haben die diesjährigen | 29. Juli beziehe. gedrü>te Preise. Auf der anderen Seite vermißt man eine genügende oui | / - : __| österreichischen Sanitätswesens hebt hervor, in Zaleszezyki (Oft- Das „Gewerbeblatt aus Württ emberg“, wel<es von

Kaufkraft in der breiten Masse der Bevölkerung. Das Verlangen [s In Königsberg i. Pr. haben die Steinseßer, einer Mit- Podolien habe si infolge der Einschleppung der Cholera aus | der Königlichen Zentralstelle für Gewerbe und Handel in Stuttgart

itishen Flotte begonnen. Der ihnen Einer bei Lloyds eingegangenen Depesche zufolge hätte in \ : ) ; : ) rg A i 4 Mit Uebungen der britis F g h Y gegang sche zuf h nah Billigkeit der Waare drängte die Rücksicht auf die gute Be- theilung im „Vorwärts H eine Lohnerhöhung von d für die odolien ein Epidemieherd gebildet, wie es in dem Maße in herausgegeben wird, hat in der Nr. 31 vom 4. August d. I. folgenden

u Grunde liegende Gedanke ist nah der „Frkf. Ztg.“ | die <inesishe Regierung am 5. d. M. die Leuchtfeuer igte der l E ole gu Shiinde ect Bt Di 4 l : h : ( i 1 der 9 / fl Grunde lege a ties L fn von |-auf Den eudtihemen von Anpeng und Takao auf | (Wffenh@ in unfieblamer Weise unis; es, berde en melt ver M dreien, um 80 4 Minbesilohn: fe ‘die Stunde qu ectangen Bie | bis m 4 Meng rnesanötnen Folrs eseben sei, Bom 5, Junt | Sonotagsunfercidt iu, den Fortbitmungisulen, Gar Kle m O nah, Belfast zu gelangen, während die „M Formosa auslös<en lassen. wodurch fast alle Luxusindustrien einer stark verminderten Nachfrage Innungsmeister wollen nur 25—30 4 überhaupt zahlen. vim Das Sen fte Epidemie bie Vie fa 18 E a elektrischer Aufziehvorrihtung Us Beciiebene Mittheilae d E ueenstown befindlihe, von Torpedobooten an der Küste , begegneten. . .. Der Gegensaß zwishen Unternehmern und Aus Witt en meldet die, Rhein.-Westf. Arb. Ztg. “, daß den Wal z- | Eisenbahn niht durhzogene und daber vom arófèn Verkebr “seits welchen Fällen treibt man Ühren am vortheilhaftefter eletLU 7 n unterstüßte blaue Flotte „C“ die Aufgabe hat, sie ab- Afrika. Arbeitern hatte in Deutschland im vergangenen Jahre wie werksarbeitern der Steinhauserhütte eine Lohnkürzung von | liegende Gebiet des Duniester bis zur Einmündunç des Zbruci. Freizeichnen. Das dänische Patentgeseß vom 13. April 1894. uschneiden. Die rothe Flotte „B“ soll von Berehaven nah dem Die „Agenzia Stefani“ erfährt aus Massowah, Osman | nah alter Erfahrung stets in Zeiten s{<wahen Geschäfts 1099/0 A t wurde. Die Arbeiter wollen die Kürzung nicht an- Für Westgalizien ist die Hoffnung gerechtfertigt, daß es Bua der Papiermasse auf die Papierma chine. Erleichterung des Norden segeln und versuchen, si<h mit der rothen Flotte „A“ | Digma befinde A mit seinem Korps in Gosrevieb jen- | keine Gelegenheit, in der shroffen Form größerer Arbeiterausstände ; n A haben Sid 15. s gekündigt. ald gelingen werde, die Epidemie endgültig zu bewältigen. ers<lagens von Eis für hauswirthschaftlihe Zwe>e. Befestigung zu vereinigen, während die in Shannon liegende blaue Flotte „D“ | seits des Athbara. eneral Baratieri habe den Weg nach | aufzutreten. Dagegen ereigneten si fol<e in England, wo die : El i die Ls a ienstag eine von 300 Personen besuhte | In der Bukowina wurde durh die getroffenen Maß- | ?2n Gitterstäben im Erdboden. Papier mit rostshühßenden Eigen- ihr Bestes thun soll, diese Vereinigung zu verhindern. Die | Kassala für offen erklärt Arbeiter der Kohlenbergwerke von Anfang August bis Mitte No- rsammlung der Metallarbeiter statt, in der über die | regeln erreicht, daß die Krankheit bisher keinen Boden faßte. Die | [haften. Wetterbeständige Glasuren auf Ziegeln.) {Gewerbliche thr Beste un joll, gung z : a fu : Verei Strik beabsichtigte Lobnreduktior lg- E Wurzener Konferenz der sächsishen Metallarbeiter berichtet i | M ; s Ueb den zehn Tage dauern vember einen großen Strike gegen beabsichtigte Lohnreduktionen erfolg | , Jad} : ; ( Vorsichtsmaßregeln werden überall auf das strengste gehandhabt, be- | X ezepte. Ausstellung8wesen. Neues im Landes-Gewerbe- EIIE E D g ; rei dur<führten; ferner in Nordfrankreih und Belgien Ende Sep- wurde. Es waren nach einer Mittheilung der „Lpz. Ztg,“ über diesen | sonders der Reiseverkehr wird forgfältig überwaht. Ein Fall von | Museum. Fragekasten. Gebrauchsmuster.“ (Eintragungen.) ; tember bis Ende Oktober ebenfalls unter den Kohlenarbeitern. Diese Bericht 22 Orte dur 30 Delegierte vertreten. Der Verband foll in | Choleravershleppung aus Galizien nah anderen Ländern Oesterreich- Magdeb S Frankreich. C 39 bee - BedlteniliYunzen des Laisenkiden drei großen Kohlengräberaus\tände standen in einem gewissen inneren Mitaliadec Ada prt ar bie Viel B. a E Na 300 A Ungarns ist bisher nit vorgekommen. : zu>er erfl d Abit f rute as dgs Le D Q! L Ten ; ; ; Le & 2 s iti i î i , . 1G DISDEL T ; ; : c v ut T as Der „Demps* veröffentliht ein Rundschreiben des | Gesundheitsamts“ vom 8. August hat folgenden Inhalt : Gesund- Bua E A N E oes Aude D Chemniy bestehenden Agitationscomités Bieber euféhoben Unt dard c Ea he S Bord 4 E f 1 u: W Die bakteriologishe | Rendem. 11,60 neue 11,70, Nachprodukte exkl., 75 0/9 Debet 7,70 Justiz-Ministers, worin der Sinn des Anarchisten- beitsftand und Gang der Volkskrankheiten (Cholera u. f. w.) rechts statt j das System der Vertrauensmänner erseßt. Die Unterstüßung gemaß- | Todesfalls i Nr. 185 d ‘Bl S ‘di U T e Lg Camen L N Ms Stetig. Brotraffinade I. 25,25. Brotraffinade Il. —,—, ß A s 9s vis Geis N pt als. ein Debbus e e E, L ti L n Fire R e S Die Ausfuhr, welche für das Gedeihen der deutschen Gewerbs- | E ee Barr Eee I 4 a E Sachsen geordnet. | kran fungsfalts A F, S s r Gre WOE ge S A E ar e L at E 2E L, wit eißt es, das Geseß sei niht als eine ng gege e die esgl. gegen Gelbfieber. Genidstarre im Fürstenthum Reuß ä. L. | tpätigkeit vo beraus großer Bedeutung geworden ist, begegnete | ie gestrige Versammlung trat diesen Beschlüssen bei. berichtet, Cholera. asiatica: A , E SI 129. : obhzu>er T. Produ ransito f. a. B. O cs agg S t auf g Gren 0e E ereien e O G Ene dies n B vem Beri f np O : S S g iten. L Diese S wo terig: 5 Tov, oi g A N sih, wie der „Vorwärts“ berichtet, die Sai asiatica; gegenwärtig befinden si 4 Patienten i a Me Luann e A IES E E 07k i i e n e N s i iti î lid-2 z 2 / Ind, ; ; Si SHISeE » , 2 V, i A ie Dv bez äidinet va “Minister die Ania, Dor Ufo i 2A bezirk Frankfurt). Gaststallungen. (Regierungsbezirk Posen.) Er- O O d Si, E s soldbes : E Le / : Aus Wien wird dem „Vorwärts" berichtet, daß in der dortigen | wie N T B beridhtet. eine Refolation Bad a cpha gf e Aar eins B e 10,724 Br. Still. : anarchistishe Propaganda au<h außerhalb der Presse bestraft richtung von Aborten. (Regierungsbezirk Erfurt.) Transport von | Ausfuhr na< Italien, Spanien und Portugal, sowie die Metallwaarenfabrik von M. Ha>ker die Arbeiter und | Maire aufgefordert wird, bei den zuständigen Behörden die Au f- T Pg D N L) Fama L werden könne. Es sei unerläßlih gewesen, den geheimen N d i Pepe S S ae o Sage nah den Ländern der Silberwährung: Ost-Asien, Ostindien N sin lose Swbleitee E Gal- | hebung der von fremden Staaten über Provenienzen aus Marseille S R L Stube do, u e Mau A 57k 4 A j : aa e eue. Viehseuchen - Uebereinkommen e - Ungarn. : e AiAI L ert ; , Maschinenschlosser, ; » : he S0 Ó : : 90 #6, Pr. , , pr. November 3, y ee Mar ein Ziel zu seßen, in denen die An- |. Vollzu vérfetben, (Melenburg-Schwerin.) BeaüfsiGäiaing der E Saul wo L ertogie Qu Rene er die Arbeit niedergelegt baben sie fenen die Entlassung des Direktors. S Marseille bef E da der | pr. Dezember 3,275 , pr. Januar 3,30 4, n DERS 3,324 M, änger des Anarchismus aus ihren Zuhörern willige Werk: | Schlahthäuser. (Braunschweig.) Entschädigung für an Milzbrand 4 feit dieses Landes. Die Vereinigten Staaten von Amerika mußten In Basel wurde am leßten Sonntag der internationale Nußland. In der Stadt St A L La L März 3,35 #6, pr. April 3,375 4, pr. Mai 3,374 4, pr. zeuge ihrer e Anschläge zu machen suchten. Von | gefallene Thiere. (Rumänien.) Thierärztliche Gesundheitspolizei | wegen der im Sommer ausgebrohenen wirthschaftlichen Krisis ihre Kongreß der Zigarren- und Taba>karbeiter mit einem | Veröffentlihungen zufolge vom 22. Juli bis zum 1 August 1046 Per- M Ne a Juli La er Zusaßstrafe der Relegierung, heißt es dann weiter, müßten die | (Fortseßung). Gang der Thierseuchen im Deutschen Reich, Jüli. | ohnehin dur< den Mac Kinley-Zolltarif {hon vielfa eingeengten sozialistischen Kundgebungsumzug eröffnet. Vertreten is nah dem | sonen an Cholera erkrankt und 620 gestorben. ; Mei: O as \ 12 00 E T. B.) Produktenmarkt. Gerichte Gebrauch machen, so oft das Interesse der Gesellshaft es | Desgl. in Norwegen im 2. Vierteljahr 1894. Rinderpest in | Fmporte no< mehr beschränken. Im gleichen Sinne wirkte die Un- „Vorwärts“ Deutschland dur< 3, Belgien dur< 4, Holland durch 2, Spanien. Madrid, 8. August. Heute wurde dem „W. T. B.“ Ma pr. ov. 13,60, pr. Máârz 13,90. Roggen pr. Nov. 11,90, erheishe. Auch die Bestimmung, welche die Gerichte ermächtige, Dri, Dr i Jede ges 0A eee I e sicherheit über die Zukunft des nordamerikanishen Zollwefens: da Rie, wurde Sea p Preis durch 5 E Zum ersten | zufolge in Lucena ein Choleratodesfall gemeldet. A de Nov. 11.90, pr Mâr? 11 M d Als L E E Let Projesoexgandlungen E U Ee Grie Ga L Stipredtina. (Preif. Sfiore Merivaliunasgeri ht 4 I A ObG a D T ie Kaner rie 2 e Junge aus Bremen gewählt. M Fn ay bo e. as L ee gel vom Et! pu * n, T: A, (W. T. B.) (Börsen-S<hluß-Bericht.) m vernachla}tgt werden, Und wenn die ervot zuUm1IDer- c ter A f ; ; , „Il Uo Z - s 18 2 i Us . d, û „V ufolge, 20 Cholera- affiniertes et j i i pebandelt werde, jo müs die Staatsanwalt auf die Be: | aeb (Deni elb)“ Enie er, Ltisige an | [ang 1a der tio ancl f tabimhaltung der Goliab Kunft und Wissenschaft. lie beob morhen; (va gun Î1, Juli waren 7 dav, 1th | Petroleum Börse} Nubig- Loto 40 Be Boummolle, Matt trafung der Schuldigen in Gemäßheit des Art. 5 dringen. | amerikanisher Shweine und Fleishwaaren. Wochentabelle über | Aus\{luß vom russischen Markte hinzu, der über viele Geschäfts l sind Cholerabazill ; Ann LUnES AURE ARL E pland middl. loko 36 $8. Schmalz. Steigend. Wilcox 38 .Z i i ießli i i ; s 1 S2 i ; ; A R i 0 i i\<-hi j Las Ba utalt N den. In Rotterdam starb | Armour shield 37 Cudah : ! Der Minister spricht \hließlih seine Zuversicht aus, daß, Dank | die Sterbefälle in deutshen Städten mit 40000 und mehr Ein- | zweige dur< den Auébruch des Zollkriegs verhängt wurde. Die Aus- F qr x, Die philofophish-historis<he Klasse der Königlichen olerabazillen nachgewiesen wor } ) T S, Cudahy 38 4, Fairbanks 324 $. Spe>. / : : Akad ; Nat „Qtg * an Bord eines Tjalkshifs ein Kind an Cholera; außerdem wurde | S t. S iddl. emie der Wissenschaften hat, der „Nat.-Ztg." zufolge, | daselbst ein in der Stadt erfolgter verdähhtiger T odeéfal gemeldet. * Es Geis S7 Sus Steel O16 Bua E

einem energishen Vorgehen der Staatsanwaltschaft, das Geseß wohnern. Desgl. in größeren Städten des Auslandes. Er- | fuhr hat gleihwohl um rund 138 Millionen Mark zugenommen, die | die Summe von 21 500 4% zur Fortseßung der von ihren Mitgliedern Ame rd T msterdam, 8. August, Jn Maa ftricht kamen seit gestern Wien, 9. August. (W. T. B.) Ausweis der Südbahn in

die Früchte tragen werde, die das Land von thm erwarte. krankungen in Krankenhäusern deutsher Großstädte. Desgl. in | Einfuhr si um rund 57 Millionen Mark vermindert, das Defizit unserer Mah wi Q l itgliede Ausfuhr) n wifsenshaftlihen Unternehmungen bestimmt. Bewilligt | dem „W.T.B.* zufolge drei Tovesfälle, jedo keine neue Erkrankung | der Woche vom 30. Juli bis 5, August 835 313 Fl., Minder-

i 2 s e - Landbezirken. Witterung. G; : e In dem Anarchistenprozeß wurde gestern das Zeugen- deutschen Stadt- und Lan Handelsbilanz (der Uebershuß der Einfuhr über die wurden : ; 1 wäre also der 9 pen erren Zeller und Diels $000 -& zur Fortführung | an cholora asiatica vor. In Oud- Vroenhoven bei Maastricht | einnahme 363 Fl.

verhör fortgeseßt. Mehrere Zeugen machten Aussagen über : vrauSaabe ‘ver - Womimentato des Arif j h t die Ortiz zugeschriebenen L: IEE es E Fee t S ns L ide n erren von Sybel a “Sibrualier E ita it aas Cen zwei und in Haarlem starben zwei Personen an der pft Pest, S (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen des Hauses, in welhem Ortiz wohnte, die Arbeitgeber : s E S A R gabe der politi è iedrich? E i i est, per Herbst 6,58 Gd, 6,60 Br, “Frit j d und mehrere Sacverständide L nien, Doktere er- Entscheidungen des Reichsgerichts. L V also Ma ee 2 vocali en Außenbandels : Herausgabe t Poi t calete hat p p ub Ss KirBEof Verö de &5 & e e pom D M un Ae Aut uiaden den O Sh E A pr. Herbst 5,10 Gd., s Bee L n j ; i Féné j / as Gesammtergebniß unseres vorjährigen ) z i ; ! | „Veröff. d. Kaiserl. Ges.- i K De Wird i : klärten, daß die bei Fénéon vorgefundenen Gegenstände Nach $ 28 Tit. 22 Th. 1 der Preuß. Allg. Gerihtsordnung, de atio ‘eid recht effroiliber Fortschritt deen Vas Gahr 1892. Der eigortsegung h a N E det eien e (mit 13 Todesfällen) fes Aus den stromaufwärts an der Maas Mai-Juni 5,50 Gd. 5,52 Br August-September 568 Gd B70 Bre thatsächlich Explosionswerkzeuge n, ähnlih den welcher ebenso wie die dort folgenden Bestimmungen dur $ 16 Nr. 3 | Nükgang der Einfuhr erklärt sih zu einem beträhtlihen Theil aus lateinische Inschriftenwerk, endlich 2500 4 Herrn Harna> zur Heraus- gelegenen Ortschaften Dugrée und Angleur wurden seit dem | Kohlraps pr. August-September 9,80 Gd., 9,90 Br. ‘9, “e von Emile Henry und Pauwels gebrauchten. Die Ver- | des Einführungégeseßes zur Zivilprozeßordnung aufreht erhalten ist, | den guten heimischen Getreideernten der Jahre 1892 und 1893 einer- 5 gabe der vorconstantinischen griehishen Kirchenväter. E die | 17 Juli bis zum 30. des\f. M. 1 (1) bezw. 11 (5) gemeldet. In London, s. August. (W. T. B.) An der Küste 17 Weizen- nehmung der Belastungszeugen wurde darauf beendigt und | kann der Offenbarungseid gefordert werden, wenn jemand einen | seits und aus der s{le<ten 1891er Ernte andererseits, wel philofophisch-historishe Klasse dem Oberlehrer Dr, W. Schmidt- dem unterhalb von Lüttih an der Maas gelegenen Herstal ist am | ladungen angeboten. zum Verhör der Entlastungszeugen übergegangen. Diese, | Inbegriff von Sachen oder Rechten ganz oder zu | lehtere ihre Folgen no< in das Jahr 1892 hinein erstre>t hatte. Braunschweig 450 # bewilligt zur Herausgabe der heronischen 26. Juli ein Todesfall an Cholera erfolgt. : 960% Javazu> er loko 134 ruhig, Rüben-Rohzu>er unter denen sih mehrere Schriftsteller befanden, sprachen sih | einem bestimmten Antheil anzeigen oder herausgeben * soll | Das vorige Jahr, und namentli seine erste Hälfte, zeichnete ih Pneumatik und Automata und dem Privatdozenten Dr. Georg | @ Türkei. Jn der etwa 40000 Einwohner zählenden Stadt | loko 11# stetig. Chile-Kupfer 382, pr. 3 Monat 39 lobend über Sebastian Faure, Jean Grave, Fénéon und oder au< über den Betrag eines gewissen Gegenstandes Aus- | dur ein ungewöhnlich farges Maß der atmosphärischen Niederschläge Huth-Berlin 600 4 zu einer Untersuhung der tibetanishen Hand- Konia ist die Cholera. ausgebrochen, nahdem sfi die Seuche bisher 9. August. Der Handelsverkehr Großbritanniens andere Angeklagte aus. Nach Beendi ung des Zeugen- funft zu ertheilen verbunden is. Insbesondere sind nah } aus. Die Landwirthe hatten infolge dessen über Mangel an schriften in der Königlichen Bibliothek. mehrfah in dem gleichnamigen Vilajet gezeigt hatte. Vom 23. bis | verzeichnet für Juli eine Äbaahie der Ausfuhr um 6{ und eine Ab- verhörs ergri der Staatsanwalt as Wort und | ® 22 Nr. 3 a. a. O. zur Ableistung dieses Cides Erben ve flihtet, | Streu- und Futtermitteln zu klagen, und sie erlitten große Der regierende Fürst Johann von und zu Liehtenstein 24. Juli Mittags wurden in der Stadt 40 Todesfälle an Cholera | nahme der Einfuhr um 4} 9%. bete aud, die Angeklagten fielén unter das Gese vom | Velde bei dem Ableben des Erblassers im Sterbehause sich befunden | Verluste an dem nothgedrungenen pvorzeitigen Verkaufe von hat, wie das Wien. „Frmdbl.“ meldet, eine Kollektion von | eigt. , Amsterdam, 8. August. (W. T. B.) Java-Kaffee good ur M Ea ie s K E ber That um -ême Ver- oder au< naher den Besitz der Erbschaft erlangt haben, sofern Mit- | Vieh. Die Flößerei, die Binnenschiffahrt und die mit Bildern hervorragender Wiener Künstler der Stadt Wien Ey Gelbfieber zc. i ordinary ölè. Bankazin n 403, e gemver / - | ¿rben darauf dringen und ein gerihtlihes Inventar niht vorgelegt | Wasserkraft arbeitenden Industrien (so die Holzshleifereien) hatten zum Geschenk gemaht. Die Sammlung besteht aus 27 Gemälden In Rio de Janeiro sind vom 1. Januar d. J. bis zum New-York, 8. August. (W. T. B.) Die Börse war nah 15. Juni 4626 Personen an Gelbfieber, 537 an Access0 pernicioso | Eröffnung steigend, später lebhaftes Geschäft, Stimmung im all-

einigung zur Verbreitung des Anarchismus handle. Er ver- | werden kann. Diese Verpflichtung ist, nah einem Urtheil des Reichs- | unter dem niedrigen Stand und dem geringen Inhalt der Wasserläufe und umfaßt Werke von merling, Lags uier, andi, Eibl, Gauer- und 756 an anderen Fiebern verstorben. Das Gelbfieber hat in d emeinen fest. De l ß w <t fest. Der Ums. Akti n ern verstorben. Das Gelbfieber hat in der - r uy war recht fest. Der Umjay der en

lange ein shonungsloses Urtheil gegen Jean Grave, Faure erihts, 1V. Sivilsenats, vom 19. Februar 1894, keine rein persön- wer zu leiden und bedeutende Mehrkosten zu tragen oder ihren mann, George- : i; ; é 4 N i M Ernte an Brot- {luß des ‘Wiener Stadtraths RiE Tie ble medtbbalte Gera: ersten Hälfte des Juni 78, seitdem täglih 2 bis 3 Todesfälle ver- | betrug 190 000 Stück.

Bernard, Bastard, Matha sowie Ortiz und dessen Mitschuldige, | liche, sie is nicht unvererblih, geht vielmehr au< auf den Erbes- uftraggebern in Rechnung zu stellen, Die heimische Oran, g: Ö s as seinem Erblasser obliegende Pflicht eive nb Kartoffeln ist troy der Dürre eine re<t erfreuliche ge- lung im Historischen Museum in einem Zimmer aufgestellt, welhes | Urfacht. Weizen eröffnete ras, dann vorübergehend bessere Stimmung i Pest. auf große Käufe, hierauf Abshwächung und fallend auf lebhafte Ver-

wolle aber für Fénéon, Agneli und einige andere Angeklagte | erben über, wel<er die : : L E zur Inventarlegung über den Nachlaß der vorhergegangenen Erblasser | wesen. Das Stroh dagegen fiel spärli<h aus. Die Haferernte blieb von nun an mit dem Namen des Fürsten bezeihnet w : z Siege fallen ten Se B L Betadiune wurde überkommt; seine desfallsige Verpflichtung ist nicht davon abhängig, | erheblich hinter derjenigen früherer Jahre zurü>. D e Bauthätigkeit später wird die Sammlung in der Bildergalerie Ld ia N Siena: In Hongkong in China sind in der Zeit vom 5. Mai bis | käufe und auf Mattigkeit in Mais. Schluß s{<wa<, Mais steigend auf heute vertagt ob er genau anzugeben vermag, welche Gegenstände zum a laß | hat innerhalb der Gemeinde Berlin au< im vorigen Jahre wieder den städtishen Museums untergebraht werden. zum 25. Juni 2144 Personen an der Pest gestorben. Einer Mikt- nach Eröffnung infolge großer Käufe, hierauf R und Turpin hat an den Vorsißenden der Kommission für leme Grbla É lag agi f e S E E be SN <t ers stark abgenommen, entsprehend einer Verlangsamung im Anwachsen . Die Universität Oxford bringt, wie „W. T. B.“ er- | theilung vom 26. Juni zufolge war eine erheblihe Abnahme der lens i (rone Le und Verkaufsordres für heimische ednung. / , : l T gehören, vielmehr wird diele Berpslt Pn nur in der Richtung | der Bevölkerung. Dagegen ist in den Vororten viel gebaut worden, fährt, für das Ehren doktorat in Vorschlag: den Astronomen | Epidemie eingetreten; die tägliche Zahl der Neu-Erkrankungen war hicago, 8. August, (W. T. B.) Weizen zuerst steigen Erfindungen „ein Schreiben gerichtet, worin er die Rückgabe | modifiziert, daß er nah bestem Wissen seine Angaben darüber zu | zum theil infolge des Erlasses einer neuen Bauordnung für die Vor- Geheimen Regierungs - Rath Professor Wilhelm örster in | auf 20 bis 30, die der Todesfälle auf 30 bis 40 heruntergegangen. und aebalt vewegh später Reaktion und Abshwächung auf die Mat- seiner Entwürfe verlangt. Er wolle selbst seine Versuche | machen hat. (303/93.) orte, vom 5. Dezember 1892. Zahlreih und erbittert waren au< im Berlin, den Physiologen Geheimen Medizinal-Rath Professor Ludimar | In Behandlung verblieben 154 Personen, darunter 8 Europäer: Ae u ais. Mais anfangs steigend und E bewegt, weiter verfolgen und versage der Regierung das Recht, den Berichtsjahre wieder die Klagen der Lieferer von Baumaterialien (Glas, ermann in Königsberg, die Physiker Professor Friedrih Kohlrausch- S üièrteudun später Reaktion und Abschwächung auf große Verkäufe und Verkaufs- von ihm erfundenen Sprengapparat herzustellen. Zinkble<, Pie Mörtel u. st. w.) sowie der Bauhandwerker über traßburg und Georg Quin>e-Heidelberg und den Professor der f : _} ordres, sowie auf lebhafte Verkäuse für entfernte Termine. i, die mangelhaste Zahlungsfähigkeit vieler Dauunternebmes, wOe Me Votanik, Geheimen Regierungs-Rath Eduard Strasburger in Bonn. f e A O E E Speos em E Juli Jtalien. Entscheidungen des Ober-Verwaltungsgerichts. “4 e pes hon Beet, au Le A ju B E S Tagen ¡Ee Amerifanisten- Kongreß, welcher in den legten id arien nv: 0 aud in dex Senenb von N dus Ae Die „Agenzia Stefani“ meldet aus Konstantinopel, der j j ä j M lea wis beraits auf, Mi ‘hel ct the Erscheinung Der ¿chst {0 Eh olm persammelt war, ist gestern geschlossen worden. G E " à / Die Kommunalbezirke und au<h die Städte sind nah einem | Jahresbericht haben wir bereits auf die bemerkenswerlhe Gr r nächste Kongreß findet im Jahre 1896 in den Niederlanden statt. Niederlande.

Sultan habe erklärt, daß ihm die Ernennung des italieni- | yrtheil des Ober-Verwaltungsgerichts, 1V. Senats, vom 28. April 1894 | hingewiesen, daß einige hiesige Industriezweige 4 d ale Stand Handel und Gewerbe. 13. August, Voogden der A oans armen im Stadt- armenhaus zu Sneefk V: ieferung von 1200

schen Botschafters Catalani genehm sei. Ein Abgesandter | im Gebiet des Preußischen AUgemeinen Landrehts zur Unter- | der G ni<t mehr oder nur no< mi ; des Sultans werde si<h nah den Dardanellen begeben, um | haltung der niht unter den Begriff der Landstraßen fallenden | zu halten vermögen, weil die leßtere so viel geringere Gesundheitswesen Thierkrankheiten und Absperrungs- Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks blei<htem Baumwollenstoff u. st. w. Aus Stelle i Kosten für Anlagen und Löhne aufzwenden hat: Von Maßregeln, an der Ruhr und in Oberschlesien. t 15. August. De aag Dea e haar D e E

den Botschafter dort zu empfangen. öffentlihen Wege je für ihren Bezirk überall da verpflichtet, wo | i T niht abweichende örtliche Rechtsbildungen nahweisli< sind. _Im | den im vorigen Jahre bereits au geführten Jndustriezweigen E i in Harkstede (Groniagen): Aeferins Lon U8 N Montenegro. Gebiete des ostpreußishen Provinzialrehts sind auh die Städte | spricht sich im gegenwärtigen Fahreberid wes tfi Woliaere Portugal. vestellt feine Ruh F lie am 8. d. M. gestellt 10598, nicht re<tzeitig 226 "Ballen „Thoma s. Sha entlt 9 dn funft Rg Sekretär es s

für ihre Bezirke zu den Hand- und Spanndiensten für | eingehend über diese Entwickelung aus. hrt au Der Hafen von Maastricht ift dur< Verfügung des Königlich vor- In Oberschlesien sind am 7. d. M; gestellt 4123, nit recht- y 15, August. De landbouwvereeniging „Schoonoord“ e : Odoornerveen zu Schoonoord (Drenthe): Lieferung von 20 000

Verdiugungen im Auslande.

Nach einer Meldung des „W. T. B.“ aus Cetinje wird | Landstraßen- Bauten verpflihtet. „Der Vorderrichter hat im | nit nur die Färbearbeit mehr und mehr außerhalb Berlins besorgt tugiesishen Ministeriums des ü ä der Prinz Peter Karad orjewic demnächst Montenegro Eintlaa: H der diesseitigen Rechtsprehung zutreffend die öffentlih | werde, sondern daß auch die vie Färbereien beshäftigenden Industrien: Ln Alle iten Päsea Ie Wie L h, eng di A Maas eitig gestellt Teine Wagen, i von Tüchern 1 Betten als verdächtig, i E : Kainit und 20 009 Le Thomas, Phosr batrtebl

verlassen und sih mit Rücksicht auf die Erziehung seiner Kinder | rechtlihe Pfliht der Kommunalbezirke und also auch der Städte zur | die Fabrikation von Stri>kgarn und Zephyrwollen, T in Genf niederlassen. E , N belting i ni<t unter den Begriff der Landstraßen fallenden | Phantasiewaaren „dem theuren Berlin den Nüen kehren“. Aehnlich des Vereins J. J. van Eyle.