1894 / 195 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tr pu G

124,00G O

R E S

uod: Jiend Pini Jaa —J ert e

75G 7,50G 164,10G 116,50B 127,40B 81,50B 8,25 bzG

[4

brd - . .

i

|o0|coo]| or | E beme jurak C m fremd pen pra fel

bnd pmk ponck jar fam juni prt

ck Lo A S

7,50bzG

pt pt é Z 7 t t S:

' Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind.

S Glüh Gef,

Gelsenk, Gußfthl Glückauf konv. . Gummi B.-Frkf. Gumsf.Schroani

en. Gußft. ky.

N ur DEEbIE Heinrishall .. f.-Rhecin.Bwro. arxl8r. Drl.Bfb. König Wilh.Bwo. KZ3ntgsb. “E Kgsb.Pf. Vrz.-A, Langens. Tuchf. ky Leyk.-Jof. Papier Letterfeld. Ga3-, S Lind. Brauer. kv. Loihring. Eisenw Masch.Anh.Bhbg. MckÆ1. Masch. Vz. Lo. Do IL Mödbeltrges, neue MZzU.u.Hlb Stet Münc.Braukb. k. do. do. Vorz. Akt. Niederl. Koblnw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Dranienb. Chem. do. do. St.-Pr. D Sih : tsd.Strakßenb. do. do. konv. Nath. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Redenh. St.-Pr. NhH.-Westf. Ind. Noftock Brauerei F Gußfthlf. Sächf. Nähfd. kv.

Sf . DpfrPrf. gie. QU Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwasser V. Strl\Spilk.S Sudenb. Masch. SüddImm.40°%/9 O, Nordb. Tarnowîtß Lit. A. do. t-Pr. Union, Bauges. . Vulkan Baw. kv.

do. (Sou WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wiffen. Bergwk. ZeitzerMaschinen

,

—-

45,00G 92,29G 360,00bz G 1000 166,29G

300 |—,— 1000 |140,00bzG 500 [188,25G 500 |88,75 bz G 1000 |93,25G 300 |[136,75G 300 [7,00et. bz B 500 |126,50G - 600 |—,—

O00 Ie, 500 148,60G O 200 fl. 78 00G 1000 F,

1500 P 500 112,10G 40,25G

D N

E s E t E 5 -—. j o| 000005 | N50 0ER;

pri De [uy DS 00 r

Ses wir:

op | 0009| o | Pre -

If pf 1 Hf Bf f Af jf O 1 Jf Sf i C Bf p H In D Bin Aan 1e Va 1E CT) 1E jn Hn 1a Arr CT- 1a 1e f (P C 1-1 E H 5 6 1E Ba T 1 if 1 1E 1: 1 1 1 1 1 (P 1 1 1 A 1 U ED f 1 D 0 (P e 1 P P f e P P b tes Pi L e S Pl Lch A S

H S O

ONIOORN wr DO b

D ck |

300 D) P 00 T,

SOO P 2,60G

1900 300 |—,— 1200 1107,75 bz

500/1000177,75B 300 E 600 134,80G 300 ;

15000/300185,90 bz 300 174,00bzG

300/2000 142,00G 300 1103,50B 600 185,50B 1000 180,10G 300 134,30B 150 193 508 1000 1149 /00G 600 [168,00B 1000 196,30bz G 1000 168,75B 600 1118,60G 1000 1128.75G 1000 1219,75G 1000 1112,50bzG 500 |82,50bzG 600 1110 50G 1000 1195,50G 600 [106,25G 300 I—,—

300 119,25 bz 300 148,60 bz 600 1114, 50G 500 148,00 bz 500 1131,75G

200/1300 194,00 bz 1000 |—,— 1000 |50,590B

13,25B

600 300 1242,00bzB

LWMOMOOUILIONOOONOD

tp

uan |

[e GLIO| MAOHOSO T T T0850! 1]

N |

do

MOAONNOORO 90ck

_—— pk go

wr

prt Go M wi e270 pak lol lse] [em ||

Ei

Lai

P9106 2E 0 vel 04 424 B M La 4 Q E O A A L A g A S EBEDE E n f E n n A A t e

SOOOIRON

Verficherungs - Gesellschaften. Kurs und Dividende = pr. Stck. Dividende prc|1892|1893 euerv.209/2v.100057«:1460 |430 .Rückprs.-G. 2009/5 v.40024:|110 | 75 Brl.Lnd.-u. 1. 209/00 0.50054:1120 [120 Bel agel-A .202%/0v.100054/130 [144

„M. 10100G 1900G 1710G 2175G 4995B 3800G

7530G

1600B 3000G

1100B 3325G 3550G 4630G 2650G 1085G 785G 475et bz B 668G 15500G 3960G 650B 428 bz G 7656 930B 1850G 1440B 7226 789B

350G 375G 780B

Brl.Hagel-A.G.20%/5v.100046| 0 | 25 Brl.Leben8v.-G.209/9v.100054:|183,* 187 Colonia, Feuerv. 20%/;v.1000546:1360 1300 Concordia, Lebv. 20/6 y.1000546:| 48 | 48 Dt.Feuerv.Berl.20%/5 v.10004:|100 [100 Dt.Llovd Berlin 209/52 y.1000A4:|200 [200 Deutscher Phönix 209/s v. 1000 fl.|110 [100 Dtsch. Trnsp. V. ev. 2400] 64 | 80 Drsb.Allg.Trsp. 10%/o v.100054:|1300 |300 Dütfild.Trsp.-V.10%0v.1000346:.1255 |255 Elberf.Feuervrs. 209/5 b.1000246:|/240 [180 ortuna, A. V. 209/5 y. 100041120 1200 anta,Lebnsvy.209/;v.50024a:| 45 | 45 Glabtb.Feuerdrs\. 209/,v.1000234:| 0 | 0 Köln. Hagelvf.-G.2095y.500D4:| 60 | 90 Köln. Rückvri.-G.20%/60.50024:| 30 | 0 Leipzig. L e n. La 720 1720 Maz:;deb.Feuerv. 20°/9v.100054- 150 Magdcb.Hagelv. 3319 y.5003«a:| 45 [100 Magdeb.Lebensv. 2090 v. 50034:| 20 | 21 Magdeb. Rückvers.- Ges. 10054:| 45 | 40 Nieder:b.Güt.-A.10°/, y.5005a:| 40 | 45 Nordftern,Lebvf. 20°/cv.100024:1105 [116 L Denis 65 | 60 euß;.Lebnsv.-G.209/5 0.50024 40 | 40 „Nat.-Bers. 259/9 v.40024:| 27 | 15 ovibentia, 10% von 1000 f.| 35 | 35 Rhein.-Wiif.Lld.10%/9v.1000A4a:| 36 | 36 : in.-Witf.Rckv.10°/5v.400Dea:| 24 | 24 f. Rücckv.-Ges. 59/9v.50024a:| 75 | 75 S§les Feuerv.-&.20°%/0v.50024:| 75 | 80 Thuringia, V.-G.202/40.1000A4:|160 |150 | Transatlant.Güt. 20°/9v.1500,4 90 | 90 11225G 2099/9 v.500M4a.| 63 | 90 1635G

Union, Hagelvers Viktoria, Berlin20%/9v.100024:|168 [171 S

pet B.209% v. 1000| 24 | 24 ' 745B Fonds- und Aktien-Börse.

agdeb.Alig.1008| 33 | 33 Verlin, 18. August. Die heutige Börse er- nete in unénishiedener, zum theil abgeschwäbter atung und mit zumeist wenig veränderten, zunt u eiwas nietrigezen Kurscn auf spekulativem Ge-

} Wién sandte festere Notierungen, wahvénd die von

den anderen auswärtigen Börfen".4ßen vorliegenden R Ee daey irgend wie Wirelung nicht

r 0 en, R E EE

Fur ‘entwidelte si das Geschäft im allgemeinen

ruhig bei vorherrsWêndec Neigung zu Realisierungen ; nur auf einigen Gebieten gestalteten sich die Ab- schlüsse auf Grund ‘von NAL U G Mnn belang- reicher. Gegèn SPluß der Börse machte sich eine keine Befestigung bemerklih. ‘Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemli feste Haltung bei mäßigen Umsäßen für heimische solide Anlagen ; Deutsche Reichs- und Preußische konfolidierte An- leiben wenig verändert.

Fremde, festen Zins trageude Papiere konnten ihren Werthstand zumeist ziemlich behaupten ; Italiener etwas abgeshwächt und schwankend ; Mexi- faner weihend, Ungarishe Goldrenten und Russische Anleihen fest, aber ruhig. ; ;

Der Privatdiskont wurde mit 179%/ Gd. notiert.

Auf internationalem Gebiet seßten Oesterreichische Kreditaktien etwas höher ein und {lossen nach einer Abschwächung wieder fest; auch Franzosen und Buschtehrader sowie Warschau- ien anfangs feft; italienishe Bahnen schwach und {chwankend, Gott- hardbahn fester. Í

JInländische;Eisenbahnaktien wenig verändert, Dort- mund-Gronau, Mainz-Ludwigshafen s{wächer.

Bankaktien ziemlich fest; die spekulativen Devisen na ziemlich festem Beginn abgeschwächt, aber wieder fester shließend; Diskonto - Kommandit - Antheile, Aktien der Deutschen und Dresdener Bank zeitweise lebhafter. : , i

a wenig verändert und ruhig; Schiff- fahrtsaftien chwächer; Montanwerthe matter, be- fonders anfangs, s{ließlich zum theil befestigt.

Fraukfurt a. M., 17. August. (W. T. B.) s luß-Kurse.) Lo&doner Wechiei 20,387, Pariser

esel 80,933, Wiener Wechsel 163,87, 3 9/5 Neichs- Anl. 91,30, Unifiz. Egypter 104,40, Italiener 82,29, 69%) Tonfel. Mexikaner 63,40, Oesterr. Silber- rente 80,80, Vesterr. 41/5 0/9 Papierrente —,—, Oesterr. 4 9/6 Goldrente 100,40, Oefterr. 1860 er Loose 125,40, 39% port. Aulcihe 25,40, 59/9 amort. Rumän. 97,50, 4 9/% ruff. Konfols 101,00, 4/6 Ruff. 1894 63,80, 4% Spanier 66,20, 509% serb. Rente 72,00, Serb. Tab.-Rente 72.20, Konv. Türken 25,00, 49% ung. Goldrente 99,70, 49/6 ungar. Kronen 92,70, Böhm. Westbahn 328, Gotthard- babu 170,60, Lübeck-Büch. Eis. 144,00, Mainzer 117,40, Mittelmb. 84,80, Lomb. 932, Franz. 288{, Raab-Dedenburg 518, Berl. Handelsges. 142,60, Darmstädter 144,20, Disk.-Komm. 195,20, Dresdner Bank 146,80, Mitteld. Kredit 99,50, Oeft. Kredit- afztien 296, Reichsbank 158,60, Bocumer Dot 136,80, Dortmunder Union 58,00, Harpener Berg- werk 137,80, Hibernia 133,80, Laurahütte 126,29, Westeregein 153,50. Privatdiskont 15.

Frankfurt a. M... 17. August. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- aktien 296}, Franz. —, Lomb. 93}, Ung. Goldr. 99,70, Gotthardb. 170,60, Disk.-Kommand. 194,40, Dresdner Bank 146,30, Berliner Handelsges. 142,20, Bochumer Gußstahl 135,80, Dortmunder Union —,—, Gelsenkirhen 161,40, Harvener 137,00, Laurahütte 125,80, Portugiesen 25,30, Italien. Mittelmeerbahn 84,10, Schweizer Nordostbahn 124,60, Italien. Merid. 113,00, Italiener 81,70, Mexikaner

62,80. Fest.

Hamburg, 17. August. (W. T. B.) (Schluß- Kurfe.) Preuß. Konsols 105,70, Silberrente 80,30, Oefterr. Goldrente 100,00, 49% ung. Goldr. 99,70, 1860er Loose 125,00, Italiener 82,20, Kredit- aktien 296,00, Franz. 722,00, Lomb. 225,00, 1880 er Ruffen 98,70, 1883 er Nufsen —, Deutse B. 166,20, Diskonto-Kommandit 194,70, Nationalbank für Deutschland 118,90, Hamburger Kommerzbank 106,30, Berliner Handelsges. —,—, Dresdner Bank 147,10, Nordd. Bank 128,10, LübeX-Büchener Eisenbahn 143,50, Marienburg-Mlawka 84,70, Oftpreuß. Süd- bahn 91,75, Laurah. 124,70, Nordd. Jute-Spinn. 105,40, A.-G. Guanc-Werke 136,00, Hamburger E Set 94,15, Dyramit-Truft-

Étiengesellshaft 133,00, Privatdiskont 14.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd.

Silber in Barren pr. Kgr. 86,50 Br., 86,00 Gd.

Wechselnotierungen: London lang 20,37 Br., 20,32 Gd., London kurz 20,40 Br., 20,35 Gd., London Sit 20,41 Br., 20,38 Gd., Amfterdam Ig. 167,95 Br., 167,65 Gd., Wien lg. 163,00 Br., 161,00 Gd., Paris lg. 80,75 Br., 80,45 Gd., St. Petersburg kg. 216,00 Br., 214,00 Gd., New- Bork kurz 4,214 Br., 4,157 Gd., de. 60 Tage Sicht 4,187 Br., 4,124 Gd.

Wien, 17. August. (W. T. B.) (SHluß-Kurse.) Deft. 41/5 9/6 Papierr. 98,55, do. Silberr. 98,50, do. Goldr. 122,50, do. Kronenr. 97,60, Ung. Goldr. 122,00, do. Kron.-A. 96,05, 1880er Loose 146,50, Türk. Loofe 67,30, Anglo-Aust. 170,00, Länderbank 255,10, Kreditaktien 362,65, Unionbank 267,75, Be Kreditb. 451,25, Wiener Bankverein 138,60, Böbm. Westbahn 490,00, Böhmische Nordbahn 283,50, Buschth. Eisenbahn 496.50, Elbethalbahn 266,25,

erd.-Norbb. 3210,00, Oeft. Staatsbahn 2354,15,

emb.-Gzern. 280,75, Lombarden 111,25, Nordwestb. 231,00, Pardubißer 204,00, Alp. - Mont. 83,75, Tabackt-Aktien 221,75, Amsterdam 103,00, Deutsche Pläße 61,024, Londoner Wechsel 124,45, Pariser Wf. 49,374, Napoleons 9,89, Marknoten 61,00, Rufs. Bankn. 1,334, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 122,00.

Wien, 18. August. (W. T. B) Fest. Ungarische Kreditaftien 454,75, Oefterreißishe do. 369,29, Franz. 354,25, Lomb. 111,25, Elbethalbahn 266,50, Oeft. Papierrente 98,474, 4 °/9 una. Goldrente 122,05, Desfterr. Kronen - Anleihe 97,70, Ungar. Kronen - Anleihe 96,00, Marknoten 61,05. Na- poleons 9,89, Banêverein 139,25, Tabackaktien 219,795, Sänbeerban? 255,60, Bus(thiecrader Látt. B. Aktien —, Türkische Loose 67,10.

Loudou, 17. August. (W. T. B.) (Swhluß- Kurse.) Englische 24 9/9 Konf. 1025/16, Preuß. 4%/s Konsols —, Italien. 59% Rente , Lombarden 92, 4% 89er Ruf. 2, Ser. 1014, Konv. Türken 294, Oeft. Silberrente —, do. Goldr. 1004, 4 9/9 ung. Goltr. 983, 4 % Spanier 664, 34 9/9 Egypt. 102, 99/6 unifizierte Egypter 1032, 4+ 9% Trib. - Anleihe 983, § %% fonsfol. Merifaner 644, Ottomanbank 154, Canada Pacific 705, De Beers n. 156. Rio Tinto 14}. 4% Rupees 58, 6% fund. Arg. Anl.

, D % Arg. Goldanl. 644, 47% äuf. Gold- anleihe 39. 9% Reicós-Anl. —, . 1881 er Anl. 33, Griech. 1887er Monop.-Anl. 35, 4 9% Griechen

*

4

0), Di . 75t, Plapdiskont 8, Silber 294. | 5 L Desté Min Tot, Plagd Een 4 Si er 294

e Bank flossen 11 5

Paris, 17. August. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 3% amert. Rente 102,10, 3% Rente 103,35, Ftal. 5% Rente 81,50, 4 % E Goldrente 99,37, 49/0 Ruffen 1889 100,80, 3 9% Russen 1891 89,80. 49/9 unifiz. Egypt, 103,95, 49/6 span. E Anleihe 66#, Kony. Türken 25,40, Türkishe Loose 127,20, 4 °/ Türkische Prioritäts Obligationen 90 492,50, Franzosen 727,90, Lombarden —,—, Banque ottomane 633,00, Banque de Paris 658,00, Debeers —,—, Credit foncier 890, Rio Tinto 358,70, Suez-Aktien 2877,00, Credit-Lyonn. 745, Banque de France —,—, Lab. ottom. 450,00, Wechsel a. deutsche Pte 12215/16, Londoner Wechsel kurz 29,18, Chegues auf London 25,194, Wechsel auf Amsterdam kurz 206,06, Wechsel auf Wien urz 200,25, Wechsel auf Madrid k. 408,50, Wechsel auf Jtalien 10, Rob.-A. 164,00, ortug. 24,81,

ortug. Taback-Obl. 430,00, 49/4 Russen 63,80, 9/0 Drumänier v. 1892/93 97,10, Privatdiskont 13, Huanchaca-A. 170,00, Meridional-A, 562,00.

St. Petersburg, 17. AUgen, (W. T. B.) Wechsel London 3 Mt.) 93,10, do. Berlin (3 Mt.) 45,623, do. Amsterdam (3 Mt.) 76,85, do. Paris (3 Mt.) 36,925, F - Imperials 746,00, Ruf}. 49/0 1889er Konsols —, do. Präm.-Anl. von 1864 gest.) 239, do. von 1866 (gest.) 227, Russische 40% innere Anleihe 932, do. 43 9% Bodenkredit-Pfandbriefe 152, do. 49/0 Gold- Anleihe v. 1894 —, Ruf. Südwestbahn-Aktien 102}, St. Petersburger Diskontobank 560, do. Internat. Handelsbank 560, do. Privat-Handelsbank

4504, Russ. Bank für ausw. Handel 4344, Warschauer |-

Diskontobank —. Privatdiskont 5. A

Mailand, 17. August. (W. T. B.) Italienische 59/0 Rente 91,45, Mittelmeerbahn 465,00, Merte- dionaux 627,00, Wechsel auf Paris 111,25, Wechsel auf Berlin 137,30, Banca Generale 44,09, Banca Stalia 735, Credîto mobiliare 121. L

Amsterdam, 17. August. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 792, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 797, Oesterr. Goldrente 983, 4 9/6 ung, Goldrente 98, 1894er Rufsen 6. Em. 95#, 4 % Ruffen v. 1894 602, Konv. Türken —, 349% holl. Anl. 103}, 5 9% gar. Transv.-G. —, 6909/9 Transvaal 135, Warshau- Wiener 1374, Marknoten 59,31, Nuf. Zollkup. 193.

Wechsel auf London 12,09.

New-York, 17. August. (W. T. B.) ({Schluß- Kurse.) Geld leiht, für Regierungsbonds B saÿ 1, Geld für andere Sicherheiten Prezent- saß 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,25, Cable Transfers 4,862, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,183, Wechsel auf Berlin (60 Taae) Pt, Atchifon Topeka & Santa Fs Aktien 67, Canadian Pacific Aktien 685. Zentral Pacific Aktien 132, Chicago, Milwautee & St. Paul Aktien 637, Denver & Mio’ Grande Preferrcd 345, Illinois Sa TER 922, Lake Shore Shares 1324, Louisville & Nashville Aktien 547, N. - V. Lake Erte Shares 152, N.-Y. Zentralbahn 1013, Northern Pacific Pref. 17, Norfolk and Western - Preferred 247, Philadelphia and Reading 5 9/9 I. Inc.-Bds, 353, Union Pacific Aktien 13}, Silver, Comrnercial

Bars 632.

Nio de Janeiro, 17. August. (W. T. B.) Wechsel auf London 98. :

Wien, 17. August. (W. T. B.)

Ausweis der Oest.-Ung. Bank vom 15. August.) Notenumlauf . . 455 727 000 + 480 000 F. Silberkurant . . 159 019 000 275 000 Goldbarren . . . 126 453 000 +—- 283 000 In Gold zhlb.Wehsel 12279 000 104 000

ortefeuille . 154110 000 +— 89 000

Nba. ¿4 «. 26120000 4+ 127 000 Hvypotheken-Darlehne 128 119 000 15 000

fandbriefe imUmlauf 123 625 000 +— 831 000

teuerfreie Noten-

referve . ¿e « 414706 000.4 880000 :

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 7. August.

Produkten- uud Waareun-Börfe. Berlin, 17. August. Marktpreise nah Ermittelurg des Könialihen Polizeti-Präsidiums. Höchste | Itiedrigste Preise

Per 100 kg für: M | S S

M e 2 A024 O00 M s T O20 3 170 rbsen, gelbe, zum Kochen. . | 40 | - Speisebohnen, weiße. . . . 50 M Le «2 T0 O a a P S Rindfleisch

von der Keule 1 kg . ,

Dat L kg i, S{hweinefleisch 1 kg. Kalbfleisch 1 kg .

mmelfielsch 1 kg... ujits 4E O c A Eier 60 Stück.: . Karpfen 1 kg .

Aale L

E s

E,

R -

Sileie ,

Bleie A

Krebse 60 Stück . L

Berlin, 18, August, (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Del, Pe- troleum und Spiritus.) /

Weizen (mit Auss{chluß von Rauhweizen) per 10% kg. Lofo fill, Termine behauptet. Gek. t. Les M Loko 132—142 M va Qual. Weferungéqualität 135 #4, per diesen Monat —, per September 138,50—138 bez., per Oftober 139,25—139 bez, per Rovember 140,50 —140 bez,, per Dezember 141,50—140,75—141 bez.

Hoggen per 1000 kg, Loko lebhafter Umsaß. Termine höher. Gekündigt t. Kündigungépreis M Loko 114—121 A nah Qualität, Lieferungs- gralität 118 #4, inländisher guter 118—119 ab Bahn bez., per diesen Monat —, per September 120,50—120 bez., per Oftober 121—120,50 bez., per November 121,?5—120,75 bez., per Dezember

20 20 20 70 20 80

50 60 20 40

D Do Do O S | yck Do F n bl bd ja Do s | ara Litor ij ad | ba

1889 264, Brafil. 1889er Anleihe 694, l 121,75—121,50 bez. (

Gerste ver 1000 kg. Ruhig. Futtergerste 94—165 A R ; Hafer per 1000 kg. Loko ziemli unverändert. Fer, mine gut behauptet. Gek.— t. S gungayreis Loko 120—150 (n. Q. Lieferungsqualität 124 % pommerscher mittel bis guter 122-128 bez., feiner

130 142 bez., preußischer mittel bis guter 199

128 bez., feiner 130—142 bez. s{lesis{er mittel bis guter 124—130 bez., feiner 132—146 bez., russischer mittel bis guter 122—130 bez., feiner 131—138 bez, per diesen Monat &, per September 117,50 117 bez., per Oktober 116 4, per November —,

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine till, Gekündigt 50 t, Tres 105,25 6 VYofo 106—127 « nad Qual., per diesen Monat per September 105,75 bez., per Oktober —, per No: vember —, per Dezember —.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 150—175 nah Qual., Futtecwaare 125-144 4 nah Qual, Viktoria-Erbsen 160—200 4 i

Delsaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps 4 Winter-Nübsen 6

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto ink. Sack. Termine höher. Geklindigt Sack. Kün. digungspreis #4, per diesen Monat —, per Sey. tember 15,70—15,75 bez.,, per Oktober 15,80— E bez., per November 15,90—15,95 bez., per De- zember —.

RNüöbël pr. 100 kg mit Faß. Termine höher, Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —, ohne Gaß —, per diesen Monai —, yer Oktober, per November und per Dezember 44 bis 44,1 bez., per Mai 1895 44,4—44,5 bez.

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —. Gekündigt kg. Kündigungspreis 4 Loko —, per viefen Monat —.

Spiritus mit 50 4A Verbrauchsabgabe per 100 [ à 100% = 10000% nach Tralles. Gekünd. Kündigungspreis A Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 6 Verbraucsabgabe per 100 1 à 100% = 100009%/ nach Tralles. Gefündigt 1. Kündigungspreis A Loko ohne Faß 31,4—31,8 bez., per diesen Monat —, per Sep- tember —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000 9% nad Zralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis « Loko mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchs8abgabe. Steigend. Gek. 1. Kündigungs8pr. M Loko mit Faß —, per diesen Monat 34,5—34,9 —34,8 #4, per Sep- tember 34,9—34,8—35,4—35,2 bez.,, per Oktober 35,2—35 1—35,7—35,5 bez., per November 35,5— 36,1—35,7 bez., per Dezember 35,7.—35,6—36,2— 36 bez., per Januar 1895 —.

Weizenmehl Nr. 00 18,50—16,75 bez., Nr. 0 16,50—15,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16—15,25 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 17,90—16,00 bez., Nr. 0 1,5 4 böher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Stettin, 17. August. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loko ge}|chäftslos, 130--136, pr. Sept,- Okt. 135,060, pr. Okt.-Nov. 136,50. Roggen loko till, 110—114, pr. Sept.-Oktober 116,00, pr, Okt.-November 117,50. Pomnterscher Hafer loko 115—122, Rübol loîo til, pr. August 44,00, pr. September-Oktober 44,20. Spiritus loko fester, mit 70 F Konsumfteuer 30,90, pr, Aug.-Sept. —,—, pr. September-Oktober —,—. Petroleum Toko 9,10. h

Posen, 17. August. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 48,70, do. toks ohne Faß (70er) 28,90. Behauptet.

Hamburg, 17. August. (W. T. B.) es treidemarkt. Weizen loko fester, holstcin. loko neuer 140—144. Roggen loko fester, mecklenb. loko neuer 130—140, ruff. loko fest, loko neuer 76—78, aus fester. Gerste fester. Rüböl (unvz.) matt, oko 45. Spiritus fester, vr. August-September 18F Br., pr. September-Oktober 19 Br., er, Le ICOV, L9I t, Dre, Viob Des 198 DE Kaffee behauptet, Umsaß 3000 Scck. Petroleum [oko ruhig, Standard white loko 4,80 Br.

Samburg, 17. August. (W. T. B.) Kaffee, (Nachmittagsberiht.) Good average Santos rer. Aug. 783, yr. Sevtember 75}, pr. Dezember 68}, pr. März 664. Schleppend.

Zudkermarkt. (Schlußbericht.) Nüben-Rohzucker [. Produkt Basis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Augusi 11,95, pr. Sept. 11,574, pr. Oft. 11,00, pr. Dez. 10,85, Stetig.

Wien, 17. August. (W. T. B.) Getretde markt. Weizen pr. Herbst 6,70 Gd., 6,72 Br. pr. Frühjahr 7,19 Gd., 7,12 Br. Roggen pr. Herbst 5,34 Gd., 5,36 Br., pr. Frühjahr 5,78 Gd., 5,80 Br. Mais pr. Juli. August Gd, Br, pr. Sept.-Okt. 5,88 Gd.,, 5,93 Br. Hafer pr. E 5,99 Gd., 6,01 Br., pr. Frühjahr 6,19 Gd., ,21 Br.

Londou, 17. August. (W. T. B.) Getreide- markt. Brit Weizen zu Pn der Käufer, weißer stetig. chl und Gerste ruhig aber stetig, Mais flauer, Hafer sehr stetig, in ordinärem rusfischen Hafer gutes Geschäft. Angekommene Weizenladungen geschäftslos. Schwimmender weißer Weizen 4 \h. böber, atlantisher und ee + sh. niedriger. Kalifornier jeßt ladend 233 h. verkauft.

Glasgow, 17. August. (W. T. B.) Robd- eisen. Mixed numbers warrants 42 \h. 9 d. Fest. Schlußpreis 43 h. 1 d.

Amsterdam, 17. August. (W. T. B,) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, pr, November —, Roggen loko unveränd., aul Termine behauptet, pr. Okt. 97,00, pr, März 102. Rüböl 24, pr. Herbst 21}, pr. Mai 215.

New-York, 17. August. (W. £. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 7, do. in Iew- Orleans 6#, Petroleum träge, do. in New

ork 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. rozes

00, do. Ptpe line if. pr. Sept. 804, Schmalz (Western steam) 7,90, do. (Rohe und Brothert) 8,15. Mais willig, pr. Aug. 604, pr, Sep! 594, pr. Dezbr. 56, Weizen willig. Rother Winterweizen 574, do. Weizen pr. Aug. 57, pr. Sept 573 pr. Okt. —, pr: Dezbr, 61. Getreidefracht nad Uverpool 4. Kaffee fair Nio Nr, 7 164, bs Rio Nr. 7 pr. Sept. 14/27, do. do, pr. T 12,90. Mehl, Spring clears, 2,10, Zucker % Kupfer loko 9,10. ai

Chicago, 17, August. (W. T, B,) Wetzen wi! pr. September oth pe Dezbr, 674. Mais will pr. September 534, Speck short clear nom. P pr. Sept. 13,35,

Große, kleine mh f

| Finan Gesandte in der

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Sezngspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 s. / p A i | Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; E E S |

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition Einzelne Uummern kosten 25 y.

| SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 195.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen Rechnungs-Rath und Geheimen expedieren- den Sekretär a. D. Paech zu Berlin, zuleßt im Kriegs- Ministerium, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Militär-Fntendantur-Rath Litty bei der Jntendantur des ITI. Armee - Korps, dem Rechnungs - Rath und Militär- Jntendantur-Sekretär a. D. Weygandt zu Cassel, l ait bei der Jntendantur des XI. Armee - Korps, dem Garnison- verwaltungs-Jnspektor a. D. Krakau zu Harburg, zuleßt bei der Gazmsnpiemaltung daselbst, und dem Rittergutsbesißer von Grabsfki zu Krusza-podludowa im Kreise Strelno den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, L:

dem Geheimen Rehnungs-Rath und Geheimen expedieren- den Sekretär a. D. Kloidt zu Berlin, zuleßt im Kriegs- Ministerium, und dem Rechnungs - Rath und Militär- Jntendantur-Sekretär a. D. Pahl zu Koblenz, zuleßt bei der Fntendantur des VIII. Armee-Korps, den Königlichen Kronen- Orden dritter Klasse,

dem Kasernen-Jnspektor a. D. Freuling zu Straßburg i. E., zuleßt bei der Garnisonverwaltung daselbst, dem Kanzlei-Sekretär a. D. Friedrih Schmidt zu Neu-Ruppin, zuleßt bei der Direktion der Kriegs-Akademie, und dem Banquier und Handelsrichter, Konsul Otto Boas zu Berlin denz Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, sowie

dem Hausmann beim Prediger - Seminar in Wittenberg Richard Lehmann, früher Depot - Vize - Feldwebel bei der Gewehrfabrik zu A und dem Kascrnenwärter a. D. Nicolaus zu Spandau, früher bei der Garnisonverwaltung daselbst, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht:

den nachbenannten Reichsbeamten die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Jnsignien zu ertheilen, und zwar :

des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzoglich sachsen-ernestinischen Haus-Ordens: dem Geheimen Kanzlei-Rath Kirschner, Bureau-Vorsteher des Bundesraths und des Reichsamts des Jnnern ; des Ritterkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Postdirektor Tamm zu Wiesbaden und : dem Telegraphen-Direktor von Seckendorff ebendaselbst :

ferner: der Kommandeur - Jnsignien des Königlich portu- giesishen San Thiago-Ordens vom Schwert: dem Geheimen Ober-Regierungs-Rath Busse, Direktor der RNeichsdruckerei ; sowie des Kaiserlih russishen St. Stanislaus-Ordens dritter Klasse: dem Ober-Faktor der Reichsdruckerei Zinke.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben am Sonntag, den 19. d. M,, Mittags um zwölf Uhr, im Neuen Da zu Potsdam den neu ernannten Königlich serbischen außerordent- lihen Gesandten und bevollmähtigten Minister Milan Boghitchevith in Audienz zu ‘empfangen und aus dessen Händen ein Schreiben Seiner Majestät des Königs von Serbien entgegenzunehmen geruht, durch welches der

e aen Eigenschaft bei Aller- öchstdenselben beglaubigt wird. : J

Dér Audienz wohnte der stellvertretende Staatssekretär des Auswärtigen Amts, Wirkliche Geheime Legations-Rath Freiherr von Rotenhan bei. :

Unmittelbar nah der Audienz wurde dem Gesandten die g des Empfangs bei Jhrer Majestät der Kaiserin zu theil.

„Dem mit der einstweiligen Leitung der Geschäfte des Kaiserlichen General-Konsulats in Sofia beauftragten Gerichts- Assessor Freiherrn von Wangenheim ist auf Grund des § 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit Z 8 des Geseges vom 6. Februar 187ò für den Amtsbezirk des General- Konsulats und für die Dauer seiner egenwärtigen Geschäfts-

hrung die Ermächtigung ertheilt worden, bürgerlih gültige e Ciesun en von Reichsangehörigen und Schußgenossen, mit Einschluß der unter deutschem Schuß lebenden Schweizer, vorzunehmen und die Geburten, Heirathen und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

Ministeriums der ö Bauinspektor, Baurath Gnuschke in Berlin ist na burg verseßt und mit der Vertretung des erkrankten Kreis- Bauinspektors, Bauraths Naumann daselbst betraut worden.

Selhorst in Osterburg sind als Land - Bauinspektoren nah Berlin verseßt, um im ide A Bureau der des Ministeriums der öffentlichen Arbeiten beschäftigt zu werden.

Ministeriums der öffentlihen;Arbeiten pUGaltigie Bauinspektor Rolin ist in eine Bauinspektorstelle im Bereich

inspektorstelle p Wiesbaden a worden. Hildesheim ist als Land-Bauinspektor und technisches Mitglied

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 §4 | Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Auzeigers Berlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Berlin, Montag, den 20. August, Abends.

Dem mit der Vertretung des beurlaubten Kaiserlichen Vize-Konsuls in Swatow betrauten Dolmetscher-Eleven Lange ist auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in d id mit § 85 des Geseßes vom 6. Februar 1875 für den Amtsbezirk des Vize-Konsulats in Swatow und für die Dauer der Vertretung die Ermächtigung ertheilt worden, bürgerlih gültige Eheshließungen von Reich8angehörigen und Schußgenossen, mit Einschluß der unter deutschem Schuß lebenden Schweizer, Poren und die Geburten, Heirathen und Sterbefälle von solchen zu beurkunden. |

BotranKttmachung.

Die bisher nur für häufiger erscheinende politische Zei- tungen und Anzeigeblätter statthaften Zeitungsbestellungen für den zweiten und dritten oder für den dritten Monat im Vierteljahr sollen bei den Postanstalten im Reichs-Postgebiet vom 1. Januar 1895 ab auf alle viertel- jährlich zu beziehenden Zeitungen und Zeitschriften, soweit deren Verleger sih hiermit cinverstanden erklären, zugelassen werden. Wegen Einführung des gedachten Verfahrens werden die Postanstalten mit den Zeitungsverlegern alsbald in Ver- bindung treten. Berlin W., den 9. August 1894. V Der Staatssekretär des Reicz3-Postamts. von Stephan.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

auf Grund des § 28 des Landesverwaltungsgesezes vom 30. Jult 1883 E E Q S. 195) den bei der Regierung u Stralsund beschäftigten Gerichts - Ässessor von Holgzen- orff zum Stellvertreter des ersten ernannten Mitgliedes des es zu Stralsund auf die Dauer seines Haupt- amts dafelbst zu ernennen, sowie _den Professoren Dr. Gustav Ebeling und Hermann Fischer am Gymnasium in Wernigerode den Rang der Räthe vierter Klasse zu verleihen.

Auf Jhren Bericht vom 7. Juli d. J. will Jh dem Kreise Steinau, Regierungsbezirks Breslau, welcher Chausseen: 1) von Thiemendorf über Deichslau, Oelschen, Guhren, Nährshüg nah Köben, 2) von der Steinau-Dam- mitsher Straße in der Nähe der Gcifendorf-Lehsewißer Feld- marksgrenze abzweigend über Lehsewiß, Preichau, Hoch- baushwiß, Zechelwiß bis L erbaut hat, gegen Ueber- nahme der künftigen chausseemäßigen Unterhaltung der Straßen das Recht zur Erhebung des Chausseegeldes nah den Bestim- mungen des Chausseegeldtarifs vom 29. Februar 1840 (Gesez-Samml. S. 94 ffff.) einschließlih der in demselben ent- haltenen Bestimmungen über die Befreiungen, sowie der sonstigen, die Un, betreffenden zusäßglihen Vorschriften vorbehaltlich der Abänderung der sämmtlihen vorauf- eführten Bestimmungen verleihen. Auch sollen die dem hausseegeldtarif vom 29. Februar 1240 angehängten Be- stimmungen wegen der Chaussce-Polizeivergehen auf die ge- dachten Straßen zur Anwendung kommen. Die eingereihte Karte erfolgt anbei zurü.

Schloß Wilhelmshöhe, den 4. August 1894.

WilhelmRKR.

Für den Minister der öffentlichen Arbeiten: von Schelling.

An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

Der bisher im technishen Bureau der Bauabtheilung des tlihen Arbeiten beschäftigte Land- Quedlin-

Die bisherigen Kreis-Bauinspektoren Uber in Neisse und auabtheilung

Der bisher im technishen Bureau der Bauabtheilung des

n it in el i es Königlichen oli L Vei IE u Berlin, und

ereih des Königlichen Lp eth D Jae Da

eis-Bau-

Scholz in

er bisher im u Berlin angestellte Bauinspektor Dimel in eine Der bis

erige Kreis: Bauinspektor Fran

an die Königliche Regierung in Frankfurt a. O.,

1894,

der bisherige Kreis-Bauinspektor Mer tins in Pr. Stargard als Bauinspektor und technisches Mitglied an die Königliche Regierung in Minden, und der bisherige Kreis-Bauinspektor Heimsoeth in Wies- baden als Bauinspektor und és pg Mitglied an die Königliche Regierung in Trier versezt worden. Der Kreis-Bauinspektor, Baurath Hensel zu Hannover ijt in gleiher Amktseigenschaft nah Hildesheim versezt worden. Der E E Baurath Dannenberg, bisher ju Emden, ist in gleicher Amtseigenshaft nah E ver- eßt und demselben die in eine Wasser-Bauinspektion umge- E bisherige Kreis-Bauinspektion Hannover Ill verliehen worden. Der Wasser-Bauinspektor, Baurath Cuno Beckmann ist in eier Amtseigenschaft von Hißacker nah Verden verseßt worden.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

BelanntmaGUuUnñg wegen Ausreichung der Zinsscheine Reihe Il zu den S Ene br uge der preußischen kênsoli- dierten 4proz. Staats-Anleihe von 1885.

__Die Zinsscheine Reihe IT Nr. 1 bis 20 zu den Schuld- verschreibungen der preußischen konsolidierten 4 prozentigen Staats-Anleihe von 1885 über die Zinsen für die Zeit vom 1. Oftober 1894 bis 30. September 1904 nebst den Anwei- sungen zur Abhebung der E Reihe werden vom 1. September 1894 ab von der Kontrole der Staatspapiere hierselbst, Oranienstraße 92/94, unten links, Vormittags von 9 bis 1 Uhr, mit Ausnahme der Sonn- und Festtage und der legten drei Geschäftstage jeden Monats, ausgereiht werden.

Die Zinsscheine können bei der Kontrole Felbst in Empfang genommen oder durch die Regierungs-Hauptkafsen, sowie in Franffurt a. M. durch die Kreiskasse bezogen werden. Wer die Empfangnahme bei der Kontrole selbst wünscht, hat der- selben persöónlih oder dur einen Beauftragten die zur Ab- hebung der neuen Reihe berehtigenden indscheinittinkäletgen mit einem Verzeichnisse zu übergeben, zu welchem Formulare ebenda und in Hamburg bei dem Kaiserlihen Postamt Nr. 1 unentgeltlich f haben sind. Genügt dem Einreicher eine numerierte Marke als Eimpfangzbeschetii ung, so ist das Verzeichniß einfah, wünscht er eine ausdrüliche Bescheinigung, so ist es doppelt Ee Im lehteren Fall erhalten die Einreicher das eine Exemplar, mit einer Empfan 8bescheini- gung versehen, sofort zurück. Die Marke oder Emp angs- bescheinigung ist bei der Ausreichung der neuen Zinsscheine zurückzugeben.

Fn Schriftwehsel kann die Kontrole der Staatspapiere sih mit den Pes der Zins- sheinanweisungen nicht einlassen.

Wer die Zinsscheine durch eine der oben genannten Provinzialkassen O will, hat derselben die Anweisun mit einem doppelten Verzeichniß einzureihen. Das eine Ver- ei is wird, mit einer Empfangsbescheinigung versehen, ogleih zurückgegeben und is bei Aushändigung der Zins- cheine wieder abzuliefern. Formulare zu diesen E ind bei den gedahten Provinzialkassen und den von Königlichen Regierungen in den Amtsblättern zu bezeichnenden E Kassen unentgeltlih zu haben.

er Einreihung der Schuldverschreibungen bedarf es zur Erlangung der neuen Zinsscheine nur dann, wenn . die Zins- enann en abhanden gekommen sind; in diesem Falle ind die Schuldverschreibungen an die Kontrole der Staats- papiere oder an eine der genannten Provinzialkassen mittéls besonderer Eingabe einzureichen. Berlin, den 15. Y uguft 1894.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Merleke r.

32/oiges Anlehen der vormals freien Stadt Frank- furt a. M. von 2090000 Fl. vom 1. Februar 1858.

Bei der am 8. d, M. Sttundenen 35. N aTovstng Fes An- lehens der vormals freien Stadt Frankfurt a. M. von 2000 000 Fl. vom 1. Februar 1858 wurden nahverzeihnete Nummern Lätt. T zur Rückzahlung auf den 1. Dezember 1894 gezogen:

a. 37 Obligationen à 1000 Fl. = 1714 A 29 „. Nr. 2 36 45 55 61 178 190 247 258 268 408 482 515 992 623 641 702 790 890 906 955 983 1006 1022 1029 1062 1119 1262 1276 1284 1380 1386 1452 1456 1498 1568 = 63 428 „& 73 „4.

b. 13 Obligationen à 500 Fl. = 857 M 14 4. Nr. 1606 1656 1704 1768 1823 1832 1878 1911 1 1958 2063 2075 = 11142 Ma 82 y.

c. 10 Obligationen à 300 Nr. 2165 2206 2225 2230 2258 23 5142 90 S.

d, 8 Obligationen à 100 Fl. = 171 «23 g.

Nr. 2501 2523 2529 2619 2666 2682 2735 2757 = 1371 M

1%4

L. = 514 & 29 g. 2400 2429 2430 2500 ==

44 „. 68 Stück über 81 085 89 „Z.