1894 / 195 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in Berlin N., Oranienburgerstr. 23. 19. Juli S W. 1996. E | C.

58. Nr. 28 705. Kastenpresse für Richtstroh mit beweglihem Unterboden. Emil Lawmpert in urrd Lehmdamm 70. 25. Juli 1894.

« Nr. 28 712. Fruchtpressen - Vershlußstück mit axial angeordneter Spißschraube zum Ver- stellen der Auslaßsffnung für die Nüstände. E. F. Grell in Hamburg, Admiralitätstr. 40. 27. Juli 1894. G. 1522.

59. Nr. 28 545. Kreiselpumpe mit röhren- förmigen Kanälen im Kreiselrad. Firma Meveck

«& Hambrock in Altona-Ottensen, gr. Brunnen- |

straße 128. 2%. Juli 1894. M. 2026.

« Nr. 28 547. Doppelt wirkende Kolben- pumpe mit innenliegender Kurbel. Joh. Die- beuer in Linden a. Ruhr. 26. Juli 1894. D. 1109.

G62. Nr. 28 520. gürtel mit {lauchförmigem Luftbehälter. Na- phael Ernst May in Hamburg. 9. Juli 1894. M. 1§79.

« Nr. 28 52M. NRettungsapparat aus einem vor das nie zu legenden Querbalken mit Fuß- bodenbefestigungsftreben, verstellbarem Ausleger und Seilklemmvörrihtung. E. Thb. Mißbach, Bandagist in Radeberg. 9. Juli 1894. .— M. 1980. :

«„ Nr. 28 718, Rettungsvorrichtung, bei welcher das Nettungsseil über einen Bügel und durch zwei an diesem befestigte Ninge gezogen ist. Dr. Thamm und Jos. Leers in Düsseldorf, Duisburgerstr. 62. 18. Juli 1894. T. 829.

63. Nr. 28 506. Trinkfla‘he für Radfahrer, durch deren Pfropfen ein Gummischlauh führt. Continental Caoutchounc & Guttapercha E MFERRY in Hannover. 24. Juli 1894.

Nr. 28 617. Fahrrad mit Motorantrieb und zwei nahe an einander gelagerten mit einander zekuppelten Hinterrädern. Boris Loutzky in Nürnberg. 26. Juli 1894. L. 1583.

é Nr. 28 621. Abnehmbare ftaubsichere

Schußhülse für Tretkurbellager an Fahrrädern,

welche gleidzeitig eine Sicherung für richtiges

Stellen des Konus bildet. Claes & Flentje

in Mühlhausen i. Th. 27. Juli 1894. C. 620. Nr. 28 735. Puneumatisher Reifen mit

seitlih am Grunde aufgeshnittener Laufdecke.

Hannoversche Aktien-Gummiwaareufabrik

in Linden. 12. Juli 1894. ‘H. 2753.

Nr. 28 766. Mit Rudergabeln versehener Schlitten, der durch Auseinanderziehen der Vorderkufen als Segelschlitten verwendbar ift. Nichard Zabel in Berlin, Ritterstr. 40. 18. Juni 1894. 3. 380.

Nr. 28 770, Fahrrad-Antrieb mit beweg- lih gelagertem Tritthebel und auf demselben verschieb- und feststellbarem Gleitstück zur Ver- bindung mit der Triebkurbel. Max Schwert: führer in Hamburg, Neuer Jungferstieg 1a. 27. Juni 1894. S. 2196.

Nr. 28 7723. Tragbarer Wärmapparat mit durchlöhertem Heizmaterialbehälter und Schußz- mantel. . Leuz in Berlin W., Genthiner- straße 8. 18. Juli 1894. L. 1570.

« Nr. 28 774. Fahrradbremse mit. an der Bremsstange befestigter federnder und auswechsel- barer Reifenreinigungsbürste und einem dure lochten Bremslöffel. Stephan Kempuer in Görliß, Augustastraße 23. 12. Juli 1894. K. 2525, E j

64, Nr. 28 594. Gefäßvers{luß mit kugelig ges:altetem Deckel und über diesen zu legendem drehbaren Bügel. Adolf Schiller, Regierungs- Baumeister in Godesberg a. Rh. 1. Juni 1894. S. 2128.

«„ Nr. 28 595. Trinkglasuntersay mit hohlem Boden und lösbar verbundener Tragplatte, welche mit radialen Ablaufrinnen und Durchbrehungen versehen ist. W. Möhlmaun, Weinhändler in Grünberg i. Sl. 4. Mai 1894. M. 1787.

Nr. 28 598. Trink- oder Cßgefäß, in oder an dessen Wand ein Thermometer angebracht ift. R. Wende, Fabrikbesißer in Driesen. 14. Juli 1894. W. 1979.

- Nr. 28 729. Apparat zum Füllen leiht umfallender Flaschen und Gefäße, bestehend aus einem an ciner Stange verschiebbaren Trichter. W. Junghans, Restaurateur in Spandau. 18. Juli 1894. J. 680.

« Nr. 28 731. Selbstthätig fh öffnender und s{ließender Trinkgefäßdeckdel. F. Wenzel in Görliß, Breiteftr. 2. 27. Juli 1894. W. 2022.

« Nr. 28 77%. Abfüllvorrihtung mit einem durch das zu füllende Gefäß zu hebenden Ventil. Gottfried Liefsem und Peter Laufenberg in Köln a. Rh. 9. Juli 1894. L. 1546.

«„ Nr. 28 780. Trinkflasche mit weiter Oeffnung und Deckelvershluß. Albert Cords in Hamburg, Hopfenstr. 19. 11. Juli 1894. C. 605.

Nr. 28 782. Einrichtung an Anftichhähnen zum Abstoßen. der sih vor die Einflußöffnung derselben fegenden Korke und Späne. Marx Löhner in Gunzenhaufen. 28. Juli 1894.

L, 1588. Nr. 28 783. Korkzieher mit verschiebbarer Glecke. Wilh. von zur Gatheu, Fabrikant in Solingen. 28. Juli 1894. G. 1527. 65. Nr. 28 231. Wasserfahrzeug aus Metall- ble. Georg Müller in s Friedrich- straße 92. 16. Juli 1894. M. 2002. 67, Nr. 28 484. Polier- und Schleifmaschine mit Reiktungsantrieb und veränderliher Ge- s{chwindigleit dex Arbeitsspindel. Carl Bühler jr. in Pforzheim. 26. Juni 1894. B. 2975. «@ Jir. 28 676. Aus zwei unelastish gegen- einander gedrückten Sétheiben bestehendes Werk- zeug zum Shärfen und Polieren von Messer- shneiden. Carl Störtländer in Hamburg, Gurlittstr. 38. 28. Juli 1834. St. 883. 68. Nr. 28 555. Brahma- Sicherung, ‘deren Drehzylinder mit Einschnitt über einen als Bart wirkenden Hebel greift. Max Lindner in “aer igs Markusstr. 20. 12. Juli 1894.

Nr. 28 556. Beschlag für Thürschlösser mit fester Wirbelhülse und Shlüsselbleh mit Ausfcnitten. Christiania Laasefabrik iu Christiania, Norwegen; Vertreter: Richard Lüders in Görliy, 25. Juli 1894. C. 618.

Nr. 28 591. Banksäge mit über cinander

"

Rettungs- und Schwimmm- |-

angeordneten, gegen einander versegzten Blatt- rungen und einer drehbaren Scheibe als Rückenführuyg. Anton Döruer, Maschinenfabrik

“i L Leipzig-Reudniy. 12. Juli 1894, D. 1084.

affse.

68. Nr. 28 719. Durch Spiralfeder ofen tene HandsGelle aus R Haken mit elbstthätigem Verschluß. L. A. Thranitz, Nachfolger in Chemniy. 16. Juli 1894. T. 823.

« Nr. 28 775. Vorhängeshloß mit Riegel und Bügel aus einem Stück und für Slüsse mit Doppelbart. M: W. Piekart, Schloß- B O5, Velbert, Rheinl. 23. Juni 1894.

1006

e Nr. 28 776. Windfang - Thürfeder mit dur Schraube feststellbarem Federstift-Führungs- ring. Aug. Nölle, Fabrikant in Vörde i. Westf. 19. Juli 1894. N. 508.

« Nr. 28 779. Geldschrank- Riegelvers{chluß mit überblatteten Riegeln und abgeseßten, winkel- förmigen Ecktstücken. Firma Augus Colditz in 4 Rh., Eigelstein 82, 9. Juli 1894.

70. Nr. 28 517. Als Neklamestift verwend- barer Bleistifthalter mit durchsihtiger Hülfe. Daniel Theysohn in Nürnberg, Nunnenbel- ftraße 18. 23. Juli 1894. T. 834.

« Nr. 28 522. Farbkasten mit Terrakotta- Einlagen für Aquarell- und Oelmalerei. Kran- nich « Römhild in Sonneberg, S.-M., Köppeltdorferstr. 4 b. 7. Juli 1894. K. 2499.

« Nr. 28 528, gZylindrishe Schußhülse für

ederhalter mit einer Reinigungsbürste für die Schreibfedern. Friedrih Timm»; Privatier in Lehrte. 6. Juli 1894. T. 825.

« Nr. 28557. Mit zwei diametral gegen- überliegenden Löchern oder Schlizen versehener NReißnagel, welcher dur Eingreifen eines geeige neten Schlüfsels in diefe Löcher - aus dem Brett berausgejogen wird. Lewis Richard in Llanishen, England; Vertreter: Arthur Gerson und Gustav Sachse in Berlin SW., Friedrichstr. 233. 24. Juli 1894. R. 1765.

Nr. 28 596. Neißschiene mit Visierlinien auf der gegen den Kopf verdrehbaren Zunge zum Einstellen unter verschiedenen Winkeln. C. Hanke, Kaufmann in Ratibor. 16 Juli 1894. H. 2765.

« Nr. 28 597. Sthreibstift aus mehreren in einander gesteckten oder geshraubten, äußerlich dem Inhalt entsprehend gefärbten und wechsel- weise zu benuyzenden Farbstifthaltern. R. Thomas in Berlin SW., Mittenwalderstr. 20. 13. Juli 1894. T. 822.

Nr. 28 599, Shreibbrett baren Stäbchen und federnder Papierunterlage, sowie Keilverschluß und erhabener Einfafsung. A. Schneider, Fabrikant in Patschkau. 13. Juli 1894. Sh. 2234.

Nr. 28 600. Stqreibstifthalter aus dickem Bambus-, Pfeffer- oder Tonkinrohr. S. Loewen- hain in Berlin W., Linkstr. 12. 17. Juli 1894.

L. 1569.

«„ Nr. 28 626. Gefäß für Gummi, Leim, Lake x. mit äußerer Einbuhtung zur Aufnahme des Pinsels und durch die Einbuchtung gebildeter, nah innen vorspringender Abstreichkante. . Hein- rih Mack, Fabrikant in Ulm a. d. Donau. 30. Januar 1894. M. 1523.

Nr. 28 715. Tintenfaß mit um den Ein- tauchtrihter gezogenem Schlauch. F. Soennecken, Fabrikant in Bonn. 16. Juli 1894. S. 1251.

« Nr. 28 716. Tintenfaß für Schulbänke mit Klapp- oder Schiebdeckel und versenkter Führungs- hülse. G. Wulf in Hannover, Gr. Barlinge 39. 3. Juli 1894. W. 1950.

« Nr. 28 717. Sand-Malkasten mit ver- schieden gefärbtem Streusand. Ernft Weller, Buchhändler in Chemniß. 14. Juli 1894. W. 1987. :

Nr. 28720, Vorrihtung zum Einstecken und Ausziehen von Reißnägeln, bestehend aus zwei an einem Ende verbundenen Stahlblättern. H. Seincmann , Kaufmann in Hamburg. 13. Juli 1894. H. 2773.

Nr. 28 730. Füllfederhalter, dessen Füll- spiße mit geraden oder gewundenen Niefen aus- gestattet ist. Am. Müller Hipper, Glas- waarenfabrikant in Laushau i. Th. 27. Juli 1894. —- M. 2030.

«„ Nr. 28 778. Federhalter, der nah Abziehen der die Feder haltenden Hülse als Hebel-Brief- wage dient. Joh. Jakubizka, Metalldrucker in Unter-Barmen. 27. Juli 1894. J. 689.

Nr. 28 781. Bleistifstumhüllung, in der ih ein Band befindet, welches zu Notizzwecken oder als Maß benußt werden kann. L. Wolf- fohn in Berlin, Klosterstr. 8/9. 28. Juli 1894. W. 2026.

71. Nr. 28 513. Schuh mit ringsherum in offenem Hohlriß genähter Sohle. Greve «& Sauer in Leipzig, Emilienstr. 44. 23. Juli 1894. G. 1513.

Nr. 28 711. Schuh mit aus dem Oberleder geshnittenem Vershlußriemen und Durchbrech- ungen an der Fußspiße. Marie Ramsberger, Ehefrau des Schuhmachermeisters Wolfg. Rams- berger in Radolfzell. 21. Juli 1894. R. 1759.

42. Nr. 28 492. Schießvorrihtung mit als Geschoß dienendem Vexierartikel. Adolf Fuchs, Mechaniker in Bruchsal u. Alfred Heinemanu «& Cie. in Mannheim. 5. Juli 1894. F. 1306.

Nr. 28 540. E Tae ewehr- ußzstock. F. J. Ritter u. Joh. Richter in Nürn- erg, Zwerggasse 4. 13. Juli 1894. R. 1729.

Nr. 28 541. Auf der linken Seite eines Patronenlager-Ansatzes drehbar gelagerte Ver- schlußplatte mit Griff und » t Q s\chlit für Teschings und Teschingpifstolen. j G. An- hüt, Gerehrfabrikant in Mehlis i. Th. 7. Juli 1894. A. 758.

« Nr. 28610, Mit einem Mündungsdeckel verbundene Aufsaykappe zum Schuß des Gewehr- laufs beim Puyen desselben. Karl Köhler in Pia a Kantstr. 164. 19. Juni 1894.

74. Nr. 28 558. Lärmvorrihtung, bei welcher durch Oeffnen eines Fenfters oder einer Thür eine Schnur gespannt wird und einen Fallbolzen mit Zündhüthen auélöst. Frl. M. Fischer in r Vürgerwiese 13. 16. Juli 1894.

75, Nr. 28 503. Ammoniakreinigungsapparat mit Ueberlaufrohren und fappenartig bedeckten Verbindungsrohrstußen. Thomas harlton,

mit verschiebs- .

Vi

f. F.: Colorado Amonia and Chemical Co.

in Denver, Colorado, V. St. A.; Vertreter : Carl Fr. Reichelt in Berlin NW., Luisenstr. 26. 23. Juli 1894. C. 614.

Klasse. H, /

77. Nr. 28 551. Von einer in ihm befind- lichen Person fortzubewegender Kopf mit ftarrer Haube, daran hängendem losen Untertheil und von innen E N anen rederic Klicks in Berlin NO., Am Friedricht hain 35/38. 17. Zuli 1894, K. 2537.

Nr. 28 632, Salon- und Garten-Kar- roufsel, dessen in der Karrousselmitte stehender Krasterzeuger sich mitdreht. Ferd. Weber in Berlin, Kanonierstr. 33. 16. Februar 1894. W. 1564. j

Nr. 28 633. Shlitts{Wuh. bei welhem die Sohlerklammern infolge Schrägführung durch die Absaßklammern reguliert werden. Hermann Kemper, Swhlittshuharbeiter in Remscheid. 25. Juli 1894. K. 2602.

Nr. 28 634, Einachsiges Untergestell zum Tragen von Wagen oder Lhtierkörpern der Berg- und Thal - Karroussels. HeinriGß Dahm in Wandsbeck, Lißowstr. 32. 26. Juli 1894. D. 1107.

Nr. 28 635. Berg- und Thal-Karroussel, dessen Ringbahn zur Hälfte ansteigt und zur T fällt. Heinriß Dahm in Wandsbeck,

ißowstr. 32. 26. Juli 1894. D. 1108.

Nr. 28 657. Ein Musikspielzeug, gekenn- zeihnet durch Musikstimmen, welche in Verbin- dung mit Draht, Schnur u. \. w. infolge einer {nellen Umdrehung und der dadurch entstehenden Luftströmung zum Tönen gebracht werden. Franz Roempler in Berlin, Gollnowstraße 41/42. 27. Juli 1894. R. 1775.

Nr. 28 7222. Lenkbares Schaukelpferd mit Rollen am Vorderende des Schaukelrahmens und Bremshebel-Borrichtung. Heinrih Schweer, Apotheker in Strasburg i. Uckermarck. 18. Mai 1894. Sh. 2087.

79. Nr. 28 516. Zigarettenmaschine in Form eines Trichters mit Holzstäben. Carl Grote in Se 121. 26. Juli 1894. E . L (.

80. Nr. 28 654. Im Porzellanofen gebrannter künftliher Märbel aus einer Mischung von Lehm und Sand. Albin Eichhorn in Görißmühble b. Steinach. 11. Juli 1894. E. 774.

e. Nr. 28 656. Pressen-Einsäte zur Herstellung von Preßnußkohlen aus getrockneter, feiner Braunkohle oder dergl., bestehend aus zwei- theiliger Preßform mit Rinnen und Preßplatte mit eingeseßten Stempeln. Adolf Römheld, Eisengieterel und Eifenbauwerkstätte in Friedrichs- hütte b. Laubah, Hessen. 11. Juli 1894.

R. 1726.

SLU. Nr. 28 544, Randloses L mit Metalldeckel. Adolf Wahle, Kaufmann und Bienenzüchter in Neumünster i. Holst. 25. Juli 1894. W. 2013.

« Nr. 28 646. Karton für Kravatten 2c. mit zwei gegenüberliegenden und durxh Stege ver- bundenen Rändern. August Tekok in Krefeld, Mariannenstr. 55. 16. Juli 1894. T. 827.

S2. Nr. 28 509. Trotenapparat für Rüben- \{nißel und dergl. mit Unterwindgebläfe und Querstrom-Brüden-Abstoß in deiner Zellen. Paul Erbrecht, Maschinenfabrikant in Bernburg. 15. Juni 1894. E. 752.

Ü Nr. 28 5483. Ofen zum Trocknen lackierter Fahrräder und zu ähnlihen Zwecken. Daniel Kegler, Deutshe Patent- Emaillier- und Glüh- ofen-Fabrik, in Mannheim. 9. Juli 1894. K. 2515.

S8. Nr. 28 636, Polier- und S{hleifblöcke aus Kautschuk. Koch & Co. in Elberfeld. 25. Juli 1894. K. 2603.

Nr. 28 727%. In einem Uhrgehäuse als Vergierungen angebrachte Figuren, die durch einen Spiegel wiedergegeben werden. Mar Lazarus D N Klosterstr. 75. 19. Juli 1894.

. LO C2

S5. Nr. 28499, Vershluß für Pußöffnungen von Wasfserleitungs- und Abfallröhren. Wachter «& Morstadt, Junhaber Pfister & Schmidt in München. 23. Juli 1894. W. 2006.

n Nr. 28 502. Einsaßkorb für Ausgüsse. Gebrüder Arndt in Quedlinburg. 23. Juli 1894. A. 769.

2 Nr. 28 616. Ventilschwimmerhahn, ge- gi durch die Komhbination eines durch einen Schwimmer beeinflußten Kükenhahns unk eines Differential-Ventilkegels. Ferdinand Müller in Hamburg, Alter Wall 64. 26. Juli 1894. M. 2027.

Nr. 28 769. Glotenheber-Klosetspülkasten mit Ringboden an der Heberglocke, unten abge}eßt verengtem Ueberlauf- bezw. Saugrohr und Rippen in der Vertiefung des Spülkastenbodens. oes Königs Nachf. G. Schubert in Halle a.

13. Juli 1894. S. 2240.

86. Nr. 28 566. Plüschdecke mit eingewebten Schaft und Jacquardkanten. G. H. Nau- manu in Frankenberg i. S. 23. Juli 1894. N. 512.

Nr. 28 623, NRundgewebe oder Schläuche aus Ramie- bezw. Chinagras-Kette und Namie- bezw. Chinagras-, Flachs-, Hanf-, Wollen- oder Baumwollenshuß. Fröhlich &«& Wolff in Sage, 26. Juli 1894® F. 1339.

p r. 28 639, Bremshebelwinde für Web- ffühle mit über der Mittellinie des auf einer Druckschraube ruhenden Brcmshebels angeordnetem Haken für die Bremsleine und auf dem Brems- hebel verstellbarer Muffe. F. L. Nödel, Mechaniker in Elsterberg i. S. 18. Juli 1894. R. 1745.

¿ Nr. 28 669, Aus auf der Raschel her- estelltem Stoff gearbeiteter ein- oder mehr- arbiger Korfetshoner. Fr. Nathgeber, Fabri- kant in Mühlhausen i. Th. 18. Juli 1894. R. 1748.

« Nr. 28 672. Ruthen-Plüsch mit eingewebten Chenillefiguren. Otto Hofmaun und Karl ESgner, in Firma Naumann & Hofmann in Frankenberg i. S. 27. Juli 1894. H. 2805.

S7. Nr. 28 510, Nohrzange mit Futter. W. H. Schmitz in aa pet, Hartwichstr. 122. 6. Zuli 1894. S. 2220.

Nr. 28 589, Durch eine in Verlängerungen der Maulbacken eingeseßte Schraubenspindel ver- stellbarer Schraubenschlüssel von doppelt T-för-

i nien Querschnitt. Jakob Kraus,

ae s Neuß. 17. Juli 1894. K. 2543. afse.

87, Nr. 28 707. Griff für Schraub Bohrer 2c., mit einem Halter, der mittelg tedt Schalträder in der einen oder ent egengeseßten L m eR B Brin, J. B

eugler, Telegraphen-Expeditor in N i F. 71. 80. Zuli 80a D. 1118 O

Ne + Als Hammer und S ; zieher verwendbarer Séhraubenslüssel, des untere Bake durh einen fpornähnlichen Ansaz Lo auf Zähne am Schaft ütt und dur eine Feder gehalten wird. Otto von Sack, Schlosser in Remscheid. 4. Juli 1894. S. 1231.

89. Nr. 28 677. Reibe mit Feinfasermühle und Segen pu e. f O ae ira: in

öneberg b, Berlin, He A 29 i 1006 G 1ER EE "e

Umschreibung.

Die folgenden Eintragungen sind auf die der nahstehenden Personen Tae 34 9

l, Vir. 22 183. Waschmaschine, bei welcher et

hohler Stößer durch einen Hebel auf- a d bewegt wird. Rheinische Gesellschaft für Metall-Jndustrie Greve, Herzberg & Co, in Köln a. Rh.

51. Nr. 16 895. Durch Windfang und die ihn antreibenden Räder erfolgende Bethätigung der Hammerwelle an Drehinstrumenten. C. F, Deulge «& Co. in Berlin, Oranienstr. 189.

71. Nr. 15 522, Sandale, deren Halentheil und durchbrochener Vordertheil dur seitliche Schußstreifen verbunden find, wobei der Niemen mit dem Hackenstück ein Ganzes bildet. Frau Pauline Wenz, Fabrikantensgattin in München.

Nr. 16 900, Bei der unter Gebrauhs- musterschuß Nr. 15 522 geschühzten Sandale die Neuerung, daß das Vordertheil mit den seitlichen Schußstreifen aus einem Stück hergestellt wird. Frau Pauline Weuz, Fabrikantensgattin in

München. Löschung.

Klasse. Infolge Verzichts.

42. Nr. 10 581, Skiaskop mit auf einer dreh- baren Scheibe angeordneten Gläsern und \tell- barer Kinn- und Stirnstüge.

Verlängerung der Schußfrist.

Die Verlängerungsgebühr von 60 4 ist für die nachstehend aufgeführten Gebrauhsmuster an dem am Schluß angegebenen Tage gezahlt worden.

Klasse. 3, Nr. 689. Knopflochshußöse für Wäsche. 22. Oktober 1891,

J. Arns in Kevelaer.

A. 24. 7. August 1894.

6, Nr. 529. Vertikal verstellbarer Pibwagen. Hoz «& Kempter in Konstanz. 14. Oktober 1891. H. 37. 11. August 1894.

24. Nr. 66. Rippenroftstab. Gebr. Gutts- mann in Breslau. 1. Oktober 1891. G. 2. 11. August 1894.

« Nr. 135. Rippenroststab. Kölner Eisen- werk in Brühl b. Köln. 1. Oktober 1891. K. 8. 10. August 1894.

44. Nr. 699. Neuerung an Karabinerhaken- Kapseln. F. Kammerer in Pforzheim. 21. Ok- tober 1891. K. 80. 6. August 1894.

Nr. 1026. Kravattenhalter. A. F. Richter in Hamburg. 9. November 1891. R, 57.

E L lg are Verf « Nr. 724. erstellbares photographisches Objektiv. G. Rodenstock in München. 28. Okt tober 1891. R. 49. 6. August 1894.

SL, Nr. 534, Vershluß für Versandkisten. O. Schultz in Hannover. 14. Oktober 1891. Sh. 32. 11. August 1894.

: Berichtigung.

Der in eStrausberg“ wohnende Anmelder des in Nr. 177 A. des Reichs-Anzeigers vom 30. Iuli 1894 veröffentlihten Gebrauhsmusters Nr. 27 902 Klasse 71 heißt „Manske“.

Berlin, den 20. August 1894.

Kaiserliches Patentamt. v. Koenen.

Ingenieur

Namen

[31073]

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommandtitgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreich Sah en, dem Königreich Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlitß, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Altenburg. Befauntmachung. 30941]

Auf dem die Firma A. Gebhardt «& Co. in Altenburg betr. Fol. 53 des Handelsregisters des Amtsgerichts ist heute die erfolgte urn der dem Johann Gottlieb Theodor Funcke ertheilten Prokura verlautbart worden.

Altenburg, am 16. August 1894.

Herzogl. Amtsgericht. Abtheilung I. ' Reichardt.

Bergen b. C. Befauntmachnng. [30944]

In _ das hiesige Handelsregister Fol. 1 i} heute zu der Firma Julius Joseph in Hermanusburg eingetragen : In das Geschäft ist der Kaufmann Robert Ioseph in Hermannsburg als Gesellschafter eingetreten.

ie Ra bleibt unverändert. Die offene Han-

delsgeselshaft hat am 1. August 1894 begonnen. Fer Gesellschafter ist berechtigt, die Firma zu ver- reten.

Bergen b. C., den 15, August 1894.

Königliches Amtsgericht.

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. H. Klee in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Druck der Nordteutshen Buchdruckerei und Verlags Anstalt Berlin 8W. Wilhelmstraße Nr. 82.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 195.

Dritte Beilage

Berlin, Montag, den 20. August

Der Inhalt diefer Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Mu Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen B, C E

Eentral-Handelz-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich kann durch alle Berlin auch dur die Königliche Expedition des Deutschen Neichs- und Königlich

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ost - Anstalten, für reußishen Staats-

Handels - Register.

Berlin. Hanvelsregifter [31129] des Königlicken Anitsgerichts A zu Verlin.

Zufolge Verfügung vom 15. August 1894 find am 16. August 1894 folgende Eintragungen erfolgt:

Fn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 11509, woselbst die Handelsgefellshaft in Firma:

Peuker & Horst

mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, ein- getragen: S E Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber-

einkunft aufgelöst. i

Der Tischlermeister Paul Julius Peuker seßt das Handelsgeschäft unter der Firma Paul Peuker fort. Vergleihe Nr. 26 198 des Firmenregisters. i

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 26 198 die Handlung in Firma:

Paul Peuker mit dem Sige zu Berlin und als deren Inhaber der Tischlermeister Paul Julius Peuker zu Berlin eingetragen worden. i :

In unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 12059, woselbst die aufgelöste Handelsgesellschaft in Firma : J. Heceymanu Nachfg.

vermerkt stebt, eingetragen :

Die Liquidation ist beendet.-

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 14 036, woselbst die Handlung in Firma:

QÍl Association Barany & Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen :

N Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kaufmann Adolph Wormann zu Berkin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 26 199 des Firmen- registers.

Demnächst is in unser Firmenregister Nr. 26 199 die Handlung in Firma:

Oil Association Barany & Co. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Adolph Wormann zu Berlin ein- getragen worden.

In unser Firmenregister is unter Nr. 26 068, woselbst die Handlung in Firma:

Holle & Co. | nit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- gtragen :

Der Kaufmann Franz Hoche zu Berlin ift in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Johannes Bérnhard Holle zu Berlin als Handel®sgefell- schafter eingetreten, und es ist die hierdurch ent- standene, die bisherige Firma fortführende Han- delsgesellshaft unter Nr. 14 902 des Gesell- schastsregisters eingetragen.

Demnächst ift in unser Gefellshaftsregister unter Nr. 14 902 die Handelsgesellschast in Firma:

| Holle & Co. j mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Ge- sellsGafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden.

Die Gesellschaft hat am 1. August 1894 be- gonnen.

In unser Firmenregister is mit dem Sihe zu Verlin unter Nr. 26 200 die Firma:

j G. Brinkenhoff (Geschäftslokal : Neue Königstr. 87) und als deren nhaberin die Frau Gertrud Brinkenhoff, geborene Goldberg, zu Berlin eingetragen worden. __Dem Kaufmann Carl Brinkenhoff zu Berlin ist für die Tetztbezeihnete Firma Prokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 10539 des Prokuren- registers eingetragen worden.

Verlin, den 16. August 1894.

Königliches Amtsgeriht T. Abtheilung 89/90.

Prit\ch.

unter

[30949] Gera, Reuss j. L. Die auf Fol. 9 des Handels3- registers für Gera (Landbezirk) eingetragene Firma Eduard Matthes in Kraftsdorf ist heute ge- löscht worden.

Gera, den 16. August 1894. Fürstliches Amtsgericht. i Abtheilung für Bee Gerichtsbarkeit. ahn.

-

Gleiwitz. Bekanntmachung. 30950] In unser Gesellschaftsregister ist unter laufende Nr. 161 die offene Handelsgesellshaft Technisches Bureau Eugen Leinuveber & Co. mit dem Sitze in Gleiwitz heute eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 4. August 1894 begonnen. Die Gesellschafter sind: Au ) Kaufmann Eugen Leinveber in Gleiwiß, 2) Kaufmann Johann von Zeuner in Thorn. Gleiwitz, den 15. August 1894. Königliches Amtsgericht. [30951] Görlitz. In unser Firmenregister ist bei Nr. 1287, betreffend die Firma G. A. Schilder, folgender êrmerk eingetragen worden : ie Firma ist dur Kauf auf den Kaufmann Adolph Schwengber in Görlitz übergegangen. i Derselbe Vermerk is auch im Zeichenregister bei Nr, 27 eingetragen. Görlig, den §8. August 1894.

Hagen i. W. Sandbel8regisfter [30952] des Königlichen Umtsgerichts zu Hageu i. W.

Unter Nr. 583 des Gesellschaftsregisters ist die am 11. August 1894 unter der Firma Wolfshohl «& Zündorf errichtete offene Handelsgesellschaft zu Hagen am 13. August 1894 eingetragen, und sind als Gesellschafter vermerkt die Kaufleute Hubert C zu Hagen und Robert Zündorf zu Alten- agen.

Hanau. Bekanntmachung. [30955]

Bei der Firma J. W. Ruth in Hanau, Nr. 1049 des hiesigen Handelsregisters, ist nah An- ra vom 13. August 1894 heute eingetragen worden:

Das bisher von dem Kaufmann Julius Adolf Emil Wilhelm Ruth in Stuttgart unter der Firma J. W. Nuth betriebene De LLgelGa ist auf den Kaufmann Wilhelm Franz Ruth hier übertragen, welcher das Geschäft unter der bisherigen Firma fortführt.

Hanau, den 14. August 1894. :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Hanau. Bekanntmachung. [30954]

In das hiesige Handelsregister ijt unter Nr. 1170, nah Anmeldung vom 13. August 1894 heute ein- getragen worden :

Firma: D. Dechert in Hanau. :

Inhaber der Firma is der Kaufmann Daniel Dechert in Hanau.

Hanau, den 14. August 1894.

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung I.

Hanau. Bekanntmachung. [30953]

In das hiesige Handelsregister ist unter Nr. 1171, nah Anmeldung vom 14. August 1894 heute ein- getragen worden :

Firma: A. Biermann in Hanau. Inhaber der Pas ist der Steinkohlenhändler August Biermann in Hanau.

Hanau, den 16. August 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

Liegnitz. Befanntmachung. [30962]

Zufolge Verfügung vom 7. August 1894 is an demselben Tage in unser Firmenregister unter laufende Nr. 1063 die Firma G. Kaschade zu Liegniß und als deren Inhaber der Kaufmann Georg Kaschade zu Liegniy eingetragen worden.

Liegnitz, den 7. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

Lübeck. [30033] Eintragung in das Handelsregister. Zweite Bekanntmachung.

Am 3. August 1894 ist eingetragen : auf Blatt 1685 bei der Firma „H. Kolp“: Dora Emilie Char- lotte, geb. Hafselmann, des Kaufmannes Heinrich Carl Ghristian Koly Ebefrau, hat angezeigt, daß sie für die Verbindlichkeiten ihres Ghemannes überall nicht haften wolle.

Lübeck, den 3. August 1894.

Das Amtsgericht. Abth. Ik.

Lübeck. [30032] Eintragung in das Handelsregister. . Zweite Bekanntmachung. Am 10. August 1894 ift eingetragen auf Blatt 1779 bei der Firma M. Scheurenberg : ) Margarethe, geb. Hammerschmidt, des Kaufmanns Moses Scheurenberg Ehefrau, hat erklärt : daß sie für die Verbindlichkeiten ihres Ehe- mannes überall niht haften wolle. Lübeck, den 10. August 1894. Das Amtsgericht. Abth. IL.

Lübeck. [31045] Eiutragung in das Handelsregister. Am 17. August 1894 ift eingetragen : auf Blatt 1782 die Firma L. Wesseudorff. Ort der Niederlassung : Lübe, Inhaber: Julius Louis Wessendorff, Kauf- mann in Lübe. Lübccck, den 17. August 1894. Das Amtsgericht. Abth. Il.

Metz. KRaisferl. Landgericht Mey. [30963]

Unter Nr. 334 des Gesellschaftsregisters wurde bei der Aktien-Kommandit-Gesellshaft unter der Firma:

Mayer « Comp. :

(Caisse d’Escompte de Metz) mit dem Siße zu Mey eingetragen, daß der Bankbeamte Johann Baptist Prosper Zimmer zu Meh aus dem Ge- schäfte ausgetreten ist und daß die demselben und Kassierer Emil Viktor Chery zu Meß ertheilte Kollektivprokura erloschen ift.

Meg, den 13. A oer 1894.

Der Landgerichts-Ober-Sekretär: Maassen.

Mücheln. A: i [30964] In unser Gesellschaftsregister 1st bei der unter Nr. 1 verzeichneten Handelsgefellshaft R. Vach « Co. zu Stöbnitz zufolge Verfügung vom 11. August 1894 am heutigen Tage Folgendes eipgetragen: 1. Die beiden ausscheidenden Vorffandsmitglieder : 8. der Rittergutsbesißer, Major a. D. Karl Heinrich von Helldorff auf St. Ulrich, b. der Gutsbesißer Eduard Neubarth zu Wünschen-

dorf ; . sind als solche wiedergewählt.

Eine Aenderung in nit ein.

e der Firmenzeihnung tritt

Königliches Amtsgericht.

TI. An die Stelle des verstorbenen Gutsbesißers

latt unter dem Tite

1894.

ster-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, fowie die Tarif- und Fahrplan-

das Deutsche Reith. (6. 1953,

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reich E in der Meg täglih. Der e N

Bezugspreis beträgt L 4 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern

osten 20 4.

Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile 30 4.

“af erige Busch zu Burgstaden -is seine Ehefrau auline, geb. Vogel, zu Burgstaden getreten. Mücheln, den 14. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

Niecderlahnstein. Befanutmachung. [30965]

In das Gesellschaftsregister des Königlichen AeLNts dahier wurde heute folgender Eintrag gemacht :

1) Laufende Nr. 42. V

2) Firma der Gefsellshaft: Gebr. Zaun.

3) Sih der Gesellschaft : Oberlahnstein.

4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

__ Die Gesellschafter sind:

1) Kaufmann Georg Zaun und

2) Kaufmann Wilhelm Zaun, beide zu Ober- lahnstein.

Die Gesellschaft hat am 15. Mai 1894 begonnen und ist zur Vertretung, derselben ein jeder der Ge- fellschafler berechtigt. \

Niedexlahnstein, 15. August 1894.

Königliches Amtsgericht. Oberstein. [31067] Eintragung ins Handelsregister.

óIn das hiesige Handelsregister is heute zu der Firma August Purper zu Jdar (Nr. 315 der Firmenakten) eingetragen: :

2) Mit dem 1. August 1894 ist als Theilhaber in das Handelsgeschäft eingetreten der Kaufmann Arthur Purper in- Idar. #

3) Offené Handelsgesellschaft seit dem 1. August 1894.

Oberstein, den 8. August 1894.

Großherzogliches Amtsgericht. Groskopff.

Ritzebüttel. [30972] Eintragung in das Handelsregister. 1894, Angust 14.

Julius vou Bargen in Cuxhaven. Inhaber: Hermann Peter Julius von Bargen. Das Amtsgericht Ritzebüttel.

Schopfheim. Handelsregister. [30494] Nr. 8106. In das Firmenregister wurde einge- tragen: O.-Z. 115. Firma K. Fr. Noll in Maulburg. Inhaber ift Karl Friedrich Noll, Kaufmann in Maulburg, verh. mit Karolina, geb. Kähny, von Adelhausen, ohne Ehevertrag. Schopfheim, 10. August 1894. Großh. Amtsgericht. . Müller.

Wittenberg. Befanntmachung. [30682]

Im Gesellschaftsregister des unterzeichneten Amts- gerichts ist heute unter Nr. 73 die Gesellschaft: „Westfälisch - Anhaltische - Sprengstoff - Actien- Gesellschaft mit dem Sitze zu Coswig i. Anh.“

eingetragen worden. i:

Die Gesellshaft is eine Aktiengesellshaft, deren Dauer auf eine bestimmte Zeit niht bes{chränkt ist.

Gegenstand des Unternehmens ist :

a. die Herstellung von Explosivstoffen und Syreng- mitteln, fowie von dazu erforderlihen Rohstoffen aller Art, der Handel mit denselben mit den her- gestellten Rohmaterialien und den wiedergewonnenen und weiter verarbeiteten Abfall-Produkten,

b. die Erwerbung resp. Pachtung und Errichtung von Anlagen jeder Art, welhe zur Erreichung der vorgenannten Zwecke-erforderlich oder dienlih sind, gleichwie die Betheiligung an solchen.

Das Statut ist in der notariellen Urkunde 4. d. Düsseldorf, 28. November 1891 festgestellt, welche h in den Akten X1VŸ Nr. 16 Bl. 4 ff. des Herzgl. Amtsgerichts zu Zerbst befindet. i;

Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 1 200 000 Æ eingetheilt in 1200 auf Inhaber lautende Aktien, jede zu 1000 A Eine Erhöhung des Grundkapitals bis zu 2 000 000 M kann dur einfahen Mehrheitsbes{hluß einer Generalversamm- lung erfolgen. : ;

Die Gründer der Gesellshaft haben sämmtliche Aktien übernommen.

Organe der Gesellschaft sind:

1) der Vorstand, 2) der Aufsichtsrath, 3) die Generalversammlung.

Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitgliedern; die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgt dur den Aufsichtsrath. :

Die Firma der Gesellschaft wird gezeihnet ent- weder von einem Vorstandsmitgliede in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Aufsichtsraths oder von einem Vorstandsmitgliede in Gemeinschaft mit einem von dem Vorstande unter Genehmigung des Auf- ihtsraths hierzu ermächtigten Beamten der Gesell- chaft oder von zwei Vorstandsmitgliedern.

Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Aufschrift : :

„Westfälisch - Anhaltische - SNEERoN - Actien- Gesellschaft zu Coswig in Anh.“ mit der Unterschrift : „Der Aufsichtsrath“

„Der Vorstand“, je nah dem der erstere oder der letztere die Bekannt- machung erläßt, in einmaliger Publikation dur 1) den Deutschen Reichs-Anzeiger,

3) die Kölnische Beitung, 3) die Hamburgische Börsenhalle.

Die ordentlihen und außerordentlihen General- versammlungen werden durch Aufsichtsrath mittels einmaliger öffentlicher Bekanntmachung, welche

oder

wenigstens 20 Tage den Tag der Einladung und den Tag der Versammlun nit mit eingerechnet E Tage der Deriammluna zu erfolgen hat, erufen.

Der Zweck der Generalversammlung soll jederzeit bei der Berufung bekannt gemacht werden.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) Max Bielefeldt, Dr. philosophiae und Fabri- kant zu Köln,

2) Eduard Kleine, Grubendirektor zu Dortmund,

3) Eduard Dippel, Fabrikant zu Wibarg,

4) Hugo von Gahlen, Rentner zu Düsseldorf,

5) August Stark, Direktor zu Schalke,

6) Carl Leibold, Direktor zu Schalke,

K 7 Johann Diefenbah, Grubendirektor zu Ober- ausen,

8) Gustav Pöônsgen, Kommerzien-Rath, und Fa- brikant zu Düsseldorf, :

9) Rudolf Pönsgen, Fabrikant zu Düsseldorf,

10) Carl Pönsgen, Fabrikant zu Düsseldorf,

11) Adolf Sbiliaiana, Kaufmann zu Hamburg,

12) Gustav Waldthausen, Kaufmann zu Essen,

13) Eugen Waldthausen, Kaufmann zu Essen,

14) Hugo Waldthausen, Fabrikant zu Langendreer,

15) Dtts Schul, Fabrikant zu Langendreer,

16) Hugo Stiemes, Kaufmann zu Mühlheim a. d. Ruhr, : S

17) Gerhard Kühen , Kaufmann zu Mühlheim a. d. Ruhr, i

18) Heinrih Vogelsang, Kaufmann zu Reckling- hausen für die Westfälische Kalkindustrie A. Wicking & Co. in Reklinghausen,

19) Denis Boniver, Direktor zu Schalke,

20) Denis Boniver , Direktor zu Schalke, als Vorstand der Zehe Consolidation zu Schalke.

Dieselben haben in ihrer Eigenschaft als Aktionäre Stimmrecht nah Verhältniß der in ihrem Besiß befindlichen Aktien. : i

Der Vorstand der Gesellschaft is zur Zeit der Dr. philos. und Fabrikant Marx Bielefeldt zu Köln.

Der erste Aufsichtsrath besteht aus:

1) Rentner Hugo von Gahlen in Düsseldorf,

2) General-Direktor Denis Boniver zu Schalke,

3) Fabrikant Carl Pöônsgen in Düsseldorf,

4) Gruben-Direktor Eduard Kleine in Dortmund,

5) Kaufmann Gustay Waldthausen zu Efsen.

Zu Revisoren wurden gewählt :

1) Fabrikant Hugo Waldthausen zu Langendreer,

2) Kaufmann Eugen Waldthaufen in Sen und

3) Kaufmann Gerhard Küchen in üblheinr a. d. Ruhr. ;

In der Generalversammlung vom 25. Juni 1894 ist beschlossen worden: das Grundkapital der Gesell- schaft von 1200000 Æ auf 2 000 000 G durch Aus-

abe von Prioritäts-Aktien zu erhöhen. Die Er-

Diana findet in der Weise statt, daß Prioritäts- Aktien im Nominalbetrage von je 1000 (4 und auf den Inhaber lautend, geschaffen werden, für welche im übrigen die für die Stammaktien geltenden Be- stimmungen maßgebend sind.

Wittenberg, den 18. Juli 1894.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [31007]

Ueber das Vermögen des Gaftwirths und Kanf- mauns Martin Fritz hierselbft ist am 16. August 1894, Nachmittags 4} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann C. F. Lerche hier. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 10. September 1894. Anmeldefrist bis 30. Sep- tember 1894. Erste Gläubigerversammlung 12. Sep- tember 1894, Vormittags 11} Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin den 10. Oktober 1894, Vormittags 12 Uhr, Zimmer 14,

Erfurt, den 16. August 1894.

Weineck, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung TIV.

[30998] Koukursverfahren,

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Hans Peter Lorenzen, in Firma Hans P. Lorenzen in Flensburg, Holm 6, ist heute, am 6. August 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rentner W. Frölich in Flens- burg, Neumarkt 9. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Vekwalter und Frist zu der Anmeldung der Konkursforderungen beim Amtsgericht bis zum 20. September 1894, Erste Gläubigerversammlung: Sonnabend, den 18. Auguft 1894, Vor- mittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin: Sonnabend, den 13, Oktober 1894, Vor- mittags 10 Uhr, im unterzeichneten Amtsgericht, Zimmet 29 des Gerichtsgebäudes.

Flensburg, den 6. August 1894.

Köni lies Amtsgericht. Abtheilung 1VY. Veröffentlicht: Casten, Gerichtsschreiber.

[31009] Bekauntmachung. acld Sid, E E R Arme nag riedr er, Sophie, geb. Rehbein, zu Hagen, Hochstraße 36, ist am 17. August 1894, Mittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet. alter ist der Justiz-Rath Geck zu Hagen. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis zum 1. tember 1894, Die E äuft am 29. Sep 1894 ab. Die erste Gläubigerversammlung is auf den10, September 1894, Vormitta E der allgemeine Prüfungstermin auf den 28. 1.894, Verems 10 Uhr, an hiesiger Ge- richtsftelle, Zimmer Nr. 15, anberaumt. Königliches Amtsgeriht Hagen i. W.