1894 / 197 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zirk Diedenhofen, zum Sec. Lt. ber Res. des Inf. Regts. 7 v. Wittenhorst-Sonsfeld, Hauptm. von der Inf: 1. Aufgebots Æ Münster, 21. August. Der Kommandeur der 25. Je Besiß des Golfes von Petschili. Zwei deutsche Missionäre der 1 betrug 3344, von denen 22 den Tód zur Fol Ae H Gnb A E R p ; : E G : | n Petjd / ge hatten. Die Höhe | tande in der Waggonfabrik berichtet: Am Sonnabend ir. 135, Wulff, » Lt. von der Res. des Inf. h. ogel | des Landw. As e L E 1 uf liner „NAEUE fanterie-Brigade, General-Major von Schrötter ist gestorben. kat dischen Mission in Sininghu (Shantung) seien von Bri- | der Löhne hat sch im Beri tsjahre wenig geändert; auf- | alle ausftändigen Arbeiter von der Direkticn, die diese Maßregel im von rig (7. Westfäl.) Nr. 56 (Thorn), zum Pr. a A inz, ie, 5 unghans, P F pon dee 1. Aufg bos s n anten gefangen genommen worden, die ein Lösegeld für sie | fallende Peitaleaunden find nur in Ziegeleien und Steinbrüchen ein- | Falle der Nichtwiederaufnahme der Arbeit binnen 24 Stunden an- Gren. legle. Kdnig Fremd 11, (6 Dizeuk) Nr 4: Pinr ilen | Banks Malm! Krau th: Pr L von der Inf. à, Ausgebats des Gend Tin suderiet, Die Palizet habe die Briganien nah izt ver | sien ede aoeel nete ne, "edes Bai ent de | Knab at, asen on ne L Wie Mee fn geqen 00 en. ; 1 (8. .) Nr. 4, ì ; i 1 7 Pr, L. « de . i ier des Geburtsta ein ur y : e ein äußerst matter war. Dagegen machte er dur zum größten Theil verheirathete Männer, brotlos geworden. An thr x Lt, bon der av: 1. “at Ne E 4 E L Bai Dae rfe e vonder Kay.3. Aufgebots G aeias Oen E ofern i begangen: Pan tee haften können ; bie bäufiger, Ag Ene S aen E anan N Wiedereinstellung i Das here Arbeitöverhältn M vorer t nih “e , . Ll. p Es : / «De E E “s ; Ore P eiterfamilien empfindlich geltend. n Wohnungen für | zu denken, da die on die von den Arbeitern als uner s Bezirks Danzig, zum Er. Lt., Fuhst, Vize-Feldw. vom Landw. anf. 2, Aufgebots »O fait, B S S ch E l Sri brate mai = A ligt ua u O Squl- aen Arbeiter war besonders auch in Magdeburg kein Mangel; besen stellten Forderungen für L La erklärt hat. Dio s Bezirk Danzig, zum . Lt. der Res. des Gren. Regts. König | Lt. von e M ; Guse a s Ó qn Fab its Ja u Bde anstalten entspre e ( geyalten. achmittags E id Ves N 4 ließ ihre Beschaffenheit viel zu wünschen übrig. Das Interesse für | derungen sind folgende: 1) Entlassung des niht dem Verbande der Friedrih 1. (4. Oftpreuß.) Nr. 5, Süßenbah, Vize-Feldw. von | Elsner, Sec. K E er e , Gr f % van f 2A DAO n N ein Festdiner statt, bei dem der Staats-Minister von Star ntscheidungen des Reichsgerichts. soziale Fragen greift in immer weiteren Kreisen Plaß, was unter Ho! - und Metallarbeiter angehörigen Vorarbeiters und Stellmachers demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. | zirks MENeS e S ec. P n er p E an e E L as Hoch auf Seine Durchlaucht ausbrachte. Die Ebefrau ist, nah einem Urtheil ‘des RNeihogerichts anderem dur die Bildung von Vereinen zum Ausdruck kommt, die hl: 2) Anerkennung der Arbeiterorganisationen insofern, als keine von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, Hildebrand, Vize-Feldw. | Landw. Bez De : o Ganß, S . U er Ae 7 oe o Zivilsenats, vom 1 März 1894, im Gebiet des Preuß Ml , j aus Arbeitgebern und Arbeitern, sowie Angehörigen aller anderen | Entlassungen wegen Zugehörigkeit zu ihnen stattfinden dürfen; von demselben Landw. Bezirk, pu Sec. U. der Res. des Füs. | des Landw. Bez R onth, Dad | e nes t er Si es A D dts fo Kea Besißzes Ha danés Hauses verpfli tet iron Kreise der Bevölkerung bestehend, den Zweck verfolgen, ein rede 3) Regelung der Lohn- und Arbeitsbedingungen: a. zehnstündige ts. General - Feldmarschall Graf Moltke (Shles.) Nr. 38, E von eres (4. Qm T. N ahner E i D er Landre L wilibér Uns biosem ause Gn tele Wit W Ms fon ib und freundliches Zusammenwirken der verschiedenen Gesellschaftsklassen Arbeitszeit, b. halbstündige Frühstücks- und Vesperpause, sowie Schwanck, Vize-Wachtin. von demselben Landw. Bezirk, zum | Inf. 1. Aufgeboïs des Landw. S E: De ß, Sec. e nan / FLas, T Mebauas i a ann Sau R T unter Betonung des bestehenden Staatsgrundgeseßes zu fördern und | 14 stündige Mittagspause; c. volle Auszahlung des nah der Fabrik- Sec. Lt. der Res. des 2, Rhein. Feld-Art. Regts. Nr. 23, | den Pion. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks St. Johann, der Ab- Großbritannien und Frland. bestimm L A Gs L fe W b L Eb [e t 18 das rihtige Verständniß für die Bedeutung und Entwiklungsfähigkeit ordnung vereinbarten Accords, auch gleihmäßige Vertheilung des auf Weßel, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. | {hied bewilligt. +8 Der Prinz von Wales ift gestern Abend nah fernen % L zu L, ift V8 di o Ebefe Ur ht Sas a der sozialen Geseßgebung anzustreben. Derartige Vereine bestehen in | jeden in den einzelnen Kolonnen entfallenden Vbnsagcs: d. gerechte der Nes. des Feld-Art. Regts. Nr. 35, Rohleder, Vize-Wachtm. Beamte der Militärverwaltung. Js d G5 ô A g ah Homs- doe E s, A M Fol n a Nach §18 i Ih T7 Fit 1 Magdeburg, Halberstadt, Quedlinburg, Schönebeck, Aschersleben und | und humane Anwendung der Strafbestimmungen der br von demselben Landw. Bezirk, [m Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Durch Verfügung des R A e U M nt 8. Juni. | burg v. d. Höhe abgereist. i : 3 eue A R if D Ma e a8 Sau f bér chel q Gesellschaft ds ‘n { Wernigerode und entfalten, zum theil wenigstens, eine ret lebendige | infonderheit beffere Behandlung der Arbeiter durch die Unterbeamten : Regts. Nr. 36, Meckbach, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Neu- | Hen Eh: Garn. Verwalt. Direktor in Neisse, auf seinen Antrag zum Jm Unterhaus e wurde gestern der Bericht über den des 1 -. ebt „DET inf Ftlich N M h ite d A a e Auf und fegensreihe Thätigkeit. : 4) Wiedereinstellung aller am Ausstand Betheiligten, sowie Unter- stadt, zum Sec. Lt. der Res. des Are, Regts. Nr. 36, v. Giz ycki, | 1. Oktober 1894 mit Pension in den Ruhestand verseßt. Ausgaben - Etat erörtert. Der Antrag Dalziels, die Posten Ents{luß d ift b Sar L 88 679 und 680 d felbst s uf In den Regierungsbezirken Merseburg und Erfurt M jeder Maßregelung wegen dieser Leide. Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Osterode, zum Sec. Lt. der Ref. des 17, Zu An D E 5 teh U e Rees seinen vas der Gehälter der Beamten des Oberhauses nit zU diefe E e fh a n E *blt L ‘Frau Thee G waren überhaupt in an en 218 Kinder unter 14 Jahren beschäftigt us Port Said meldet ,W. T. B.*“: Unter den Mann- Gren. Regts. König Friedrich 111. (1. Ostpreuß.) Nr. 1, Kramer, | trag zum 1. Oktober 1894 mit Penfion in den Ruhestand verseßt. genehmigen, wurde mit 76 gegen 45 Stimmen abgelehnt. Jm der Me O : d veffen auf eruebaibe cue L zu | gegen 274’im Vorjahre, und zwar 135 (— 29) männliche und 83 | {haften der im . afen liegenden, der Suezkanalgesellshaft gehörigen Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. 26. Juni. Theurih, Kaserneninsp. in Schleswig, nah Königs- Laufe der Debatte erklärte der Chef-Sekretär für Jrland J oh folgen ver us en, lid eau ne M eilen f She ende richterliche (— 27) weibliche. Die Fl der in beiden Regierungsbezirken be- | Baggerschiffe ist ein Ausstand ausgebrochen. des 1. Leib. Hus. Regts. Nr. 1, von der Meden, Sec. Lt. von der | berg i. Pr. verseßt. d \ „P Mole angesichts des Ernstes und der Wichtigk M O O ih Gr T f 680 ann e e ae shäftigten jugendlihen Arbeiter von 14 bis 16 Jahren betrug 7082 | In New Bedford im Staate Massachusetts befinden si jept Kay. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Deutsh-Eylau, zum Pr. Lt, 10. Juli. Graewe, Kaserneninsp. in Posen, nah Allenstein Ö Y, ib d Stell S EN l di gkeit befugt is 4 e S8 G tref : „Be also die Aenderung des (— 13), davon waren 5065 (— 142) männlih und 2017 (+ 129) | über 11 000 Textilarbeiter im Ausstande, weil ihr Lohn herabgeseßt eters, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Thorn, zum Sec. Lt. der | verseßt. Eickhoff, Garn. Verw. Insp. in Gumbinnen, zum Garn. | der Frage über die Ste ung des L erhauses lehne die Regie- Wohnorts voraus und treffen niht zu, wenn, wie im vorliegenden | weiblih. Im Vorjahre beschäftigten 2235 Anlagen (in Merseburg | worden ist. Ke des Train-Bats. Nr. 17, Witte, Vize-Wachtm. vom Landw. | Verwalt. Ober-Insp. ernannt. rung es ab, sie gelegentlih der kleinlihen Frage der Beamten- Li der Mann in demselben Orte eine andere Wohnung nimmt. 1632, in Erfurt 603), in diesem Jahre 2070 Aulägen (in Merseburg In diesem Falle ergiebt sih die Pfliht der Frau, dem Mann zu 1482, in Erfurt 588), also 165 Anlagen weniger, jugendliche Ar- Nr. 16 der „Zeitschrift der Zentralstelle für Arbeiter-

Bezirk Danzig, zum Sec. Lt. der Reserve des Train-Bataillons 11, Juli. Koch, Garn. Verwalt. Ober-Insp. auf Probe in | gehälter aufzuwerfen. Die Regierung werde die Frage während / T Nr. 17, Israel, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 1V Berlin, | Wittenberg, zum Garn. Verwalt. Ober-Insp. ernannt. A N Ferien erwägen und darüber s{lüssig werden. fi aus der erwähnten allgemeinen Vorschrift des § 184, Nath | beiter. Bei 8968 Anlagen (6396 in erseburg, 2572 in Erfurt), | Wohlfahrtseinrihtungen“ enthält einen Aufsaß „Zur Frage zum Sec. Lt. der Landw. Jäger 1. Aufgebots, Glashoff, Sec. Lt. 21. Juli. Stade, Kaserneninsp. in Meß, nah Mörhingen : dieser Vorschrift ist auch die Aenderung eines früheren Entschlusses | die in dem Verzeihniß der gewerblihen Anlagen * mit im | über die Organisation und den Betrieb von Anstalten für den Aci von der Res. des. Lauenburg. Jäger-Bats. Nr. 9 (Erfurt), zum Pr. MenE Frankreich. des Mannes. aus\hlaggebend.“ (410/93.) ganzen 89 572 Arbeitern (60290 in Merseburg und 29 282 in Erfurt) | nahweis“ ; einen Artikel über die Lage der Arbeiter im Siegerland :

L., v. Breitenbauch, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Altenburg, 4. Juli. Materne, Garn. Lerwalt. Jnsp. in Dt. Eylau, nttor-Ny ali ; Die Bestimmung des § 307 Th. 1 Tit. 5 des Preuß. Allg. | aufgeführt sind, ergiebt si, daß in beiden Regierungsbezirken gleih- | Mittheilungen aus dem Verwaltungsberiht der nordöstlichen Eisen- zum Sec. Lk. der Res. des Garde-Jäger-Bats., Tiße, Vize-Feldw. | zum Garn. Verwalt. Oberinsp. ernannt. Sulz, Hauptm. a. D., Meldung S be Man Lai ibe: Landre(ts, ag auf if E Konventional P E TiRe mäßig in nur 239% aller Anlagen gegen 25,5% des Vorjahres | und Stahl-Berufsgenossenschaft für das Fahr 1893. N vom Landw. Bezirk Neutomischel, zum Sec. Lt. der Res. des Jäger- | die Garn. Verwalt. Inspektorstelle in Aachen auf Probe übertragen. er f M: Zuát wenig, die S fa n hatt ber fast L ferner angetragen werden kann, wenn der Andere die nahherige Er- | jugendlihe Arbeiter beshäftigt wurden. Ünter 1000 Arbeitern waren, Bats. von Neumann (1. Schles.) Nr. 5, Vater, Vize-Feldw. vom | Walter, Kasferneninsp. in Goldap, nah Gießen, Walther, | er di ; wentg, Die merzen Hatten aber fast voll- füllung ohne Norbebalt angenommen hat, findet, nah einem Ürtheil | wie im vergangenen Jahre, 82 jugendliche beschäftigt. Die Zahl Land- und Forstwirthschaft. Landw. Bezirk T Breslau, zum Sec. Lt. der Ref. des 2. Schles. | Kaserneninsp. in Königsberg i. Pr., nah Goldap, Zander, Kasernen- stän ig aufgehört. : i) S des Neich8gerichts, I. Zivilsenats, vom 31. März 1894, au in dem | der in beiden Regierungsbezirken beschäftigten Arbeiterinnen über ; 2 Jäger-Bats. Nr. 6, Hoffmann, Sec. Lt. von den Jägern 1. Auf- | insp. in Schwerin, nah Königsberg i. Pr., Hamann, Kaserneninsp. ö Die aroßen O anne bei Paris finden, Falle Anwendung, in welchem unter den Parteien vereinbart ist, | 16 Jahre betrug nah der tabellarishen Uebersicht 12 282 oder 1416 : Ernte in Dänemark. Jo des Landw. Bezirks Aachen, Bahlmann, Sec. Lt. von der | in Schöneberg, nach Schwerin, verseßt. wie die „Köln. Ztg.“ berichtet, in der Zeit vom 5. bis Empfänger solle befugt sein, eine wegen Üeferungsverspätung ver- | mehr als im Vorjahre, davon waren 16 bis 21 Jahre alt 5295 (+4 286) Die Ernte der Winter- und Sommersaaten is in vollem Gange. ef. des Brandenburg. Jäger-Bats. Nr. 3 (Koblenz), zu Pr. Lts., 29. Jul. Shlaeg el, Ober-Roßarzt vom 1. Garte-Ulan. | 90. September unter der Oberleitung des Gouverneurs, fallene Konventionalstrafe auf den Kaufpreis abzurechnen. | und über 21 Jahre alt 6987 (+ 1130). Was die Gesammtheit der Ar- | Der Ertrag sämmtlicher Getreidearten dürfte durhschnittlih einer v. Harling, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Weßlar, zum Sec. Lt. | Regt., auf feinen Antrag zum 1. Dktober d. Js. mit Pension in den General Saussier statt. Das Angriffs - Korps wird In dem zum Grunde liegenden Fall hatte Käuferin die verspätete | beiter anbetrifft, so ist, während im Regierungsbezirk Erfurt gegen Mittelernte entsprechen, in einigen Landestheilen eine solhe noh über- E e E Dans, gera Bals, Nr. 10, Stef f@n, Vize-Feldw. | Rußeftand verfeut. i ; aus zwei Jnfanterie-Divisionen, einer Kavallerie-Brigade Lieferung von der Verkäuferin ohne Vorbehalt ihres Anspruchs auf | das Vorjahr - eine Vermehrung um 153 Anlagen, ‘aber eine Ver- | s{reiten, vom Landw. Bezirk Kolmar, zum Sec. Lt. der Nes. des Mean, 5 26. Juli. Krause, Kasernen-Insp. in Weimar, zum Garn. zwölf fahrenden Batterien y aht Genie - Kompa At die stipulierte Konventionalstrafe angenommen, später aber bei der | minderung um 715 Arbeiter zu verzeihnen is, im Regierungs- i: : l Jäger-Bats. Nr. 4, Tz\chaschel, Sec. Lt. von den Jägern 1. Aufge . | Verwalt. Insp. ernannt. Seeber, Militäranwärter, als Kasernen- neun Batteri F ß-Artille ; ; i A l ‘B ahlung des Kaufpreises die Konventionalstrafe darauf abgerechnet. | bezirk Merseburg eine Vermehrung um 72 Anlagen und eine eben | Gesundheit8wesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- des Landw. Bezirks Danzig, zum Pr. Lt, Siegwardt, Vize-Feldw. | Insp. in Düsseldorf angestellt. _ - erien Fuß-Artillerie, zwei Zügen Artillerie- Rat die Klage der Verkäuferin wurde die Käuferin zur Zahlung der | solhe um 2515 Arbeiter eingetreten. Wo eine Verminderung der Maßregeln, vom Landw. Bezirk 1V Berlin, zum Sec. Lt. der Res. des Fuß-Art. 28. Juli. Hertramph, Intend. Rath von der Intend. | par nebst Feuerwerkern, Luftschiffer-Abtheilung, Tele- vollen Kaufsumime. verurtbeilt. (519/93, weiblichen Arbeiter eingetreten ist, hat unverkennbar ein Ersay dur Cholera Regts. von Hindersin (Pomm.) Nr. 2, Groß, Vize-Feldw. vom | IV. Armee-Korps, unter Verseßung zu der Intend. L. Armee-Korps, graphen - Abtheilung und Beleuchtungstrain bestehen, männliche Kräfte stattgefunden. Es kamen 2480 Unfälle, darunter Königsberg, 20. August. Die „Ostpr Ztg.“ berichtet: Aus Landw. Bezirk Barmen, zum See. Lt. der Res. des Westfäl, Fuß- | mit Wahrnehmung der Militär-Intendantenstelle des I. Armee-Korps, | wozu noch 24 Batterien {weren Kalibers hinzutreten. Die 23 Todesfälle, zur Anzeige, 529 Unfälle und ein Todesfall mehr Wilken, Kreis éohannisburg, ist ein holeraverdächtiger Fall zur Att: Negts. Nx. 7, Zoellner, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk | beauftragt. Schäfer, Zahlmstr. Aspir., zum A E. beim } Vertheidigung wird über eine Infanterie - Division, drei als im Vorjahre. Die Ernährungsweise der Ar- amtlichen Anzeige gelangt und darauf hin sogleih das Erforderliche Köln, zum Sec. L. der Res. des E Regts. General-Feldzeug- L, Mee Sorvs ernannt. Herrmann, Una ath, Festungs- Schwadronen Kavallerie, drei fahrende Baterien, vier Genie- Entscheidungen des Ober-Verwaltungsgerichts beiter war infolge der reihlihen Kartoffelernte an- | ¡5 Sinne dex für Niedzwedzen getroffenen Maßnahmen (vergl. e Mitcine n S ai v N A l L Art, E trag t Dein it det Meubestand versent elegraphie, auf seinen Kompagnien, sieben Batterien Fuf-Artillerie und die übrigen N Me 6 hen adung E M n net S0 Nr. 196 d. Bl.) veranlaßt worden. In Agilla, Kreises Labiau ezirl Znslerburg, zum « 41. DET Landw. Fuß-Art, 1. JEvoIY, e : G ; d Di stzwei i i Angri i f d Nach § 73 der Reichs-Gewerbeordnung können die Bäcker und | über die hohen Preise anderer Nahrungsmittel geklagt wurde. Die ist bei dem Flößer Schloszies Cholera bafkteriologish fest estellt, Cramer, Sec. Lt. von der Res. des Westfäl. Fuß-Art. Regts. 31. Juli. Lembke, Garn. Verwalt. Insp. auf Probe in | besonderen Dienstzweige wie beim Angriff verfügen un ¿hne sind gegen das Vorjahr im wesentlichen unverändert geblieben i i N : g! geen, E 4 oi n E g E S E E A, des Fuß E R Ban a h Insp. E Ï A : Pete wies 24 aigageicnüge qu) d E Löhne sind geg Vorjah sentlich g auch ist dessen Kind verdächtig erkrankt. Beide sind mit 15 Familien- : egts. Nr. : remen), Dis, ec L von der , D August. Jauer, Rechnungs-Rath, Festungs-Oberbauwar anze 1 : 2 evung LIyeuneymen, S N ; ttrZ Wohnungen der Arbeiter ist im allgemeinen im Bezirk wenig ; : Fuß - Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks T1 Bochum, | bei der Fortifikation Spandau, auf seinen Antrag mit Penfion in | die sich in drei von einander getrennte Abschnitte gliedern E eon ies iten C E Land Interesse vorhanden und au l abgelaufenen Jahre nichts Nennens- | ax E O E Tae batte R on aulen, Sec. Lk. von der Fuß - Art. 1, Aufgebots des | den Ruhestand verseßt. / wird. Jmzersten erfolgen die Vorbereitungen: es wird die Anschlag am Verkaufslokale zur Kenntniß des Publikums zu bringen. | werthes geshehen. Auf Grund der im Regierungsbezirk Erfurt er- | worden ist, verstorben und in der Familie des Schiffers S ädlich zu Tan Volo Lingen, zu Pr. L108, befördert, 4. August. v. Rohr, Zahlmstr. vom 2. Bat. 5. Bad. Inf. Armierung des mit der Einschließuug bedrohten Nordost- Diefe polizeilihe Anordnung darf, nah einem Urtheil des Ober- | lassenen Polizeiverordnung über das Shlafstellenwesen konnte mit | Draulitten, Kreis Pr. Holland, ein ¿weiter Cholerafall vor- Lange, Pr. Lt. von der Fuß-Art. 2. ry edin des Landw. E Bes, Nr. 113, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhestand Abschnitts des vershanzten Lagers ausgeführt; die Arbeiten Verwaltungsgerihts, 111. Senats, vom 16. April 1894, nit an Nachdruck gegen unwürdige Unterkunftsräume von Arbeitern ein- gekommen. , E Lin Bes (Ore in ning E E ‘August Reichert Kaserneninsp. in Berlin, nah Posen werden von Artillerie und Genie mit Unterstüßung von Jn- einzelne Bâcker im Orte, fondern sie muß generell als Polizei- | geschritten werden. 4 21. August. Nach einer Bekanntmachung des Staats- : : ' 2 l U ' : ' n } fanterie in der Gegend von Vaujours hergestellt und beginnen verordnung in der für Polizeiverordnungen bestimmten Form erlassen Wohlthätigkeit kommifsars für das Weichselgebiet ist Cholera Rd Ti fest-

Sec. Lt. von den Pion. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Glogau, | verseßt. E. ch y i werden. „Das Geseß hat nur eine ; ; ; 2 : DH : / : i: 2 generelle Regelung durch die Orts- ; s ¿ j N gestellt worden bei den zwei Quarantänepflichtigen aus Alth of bet Sch{chmidt V., Sec. Lt. von den Pion. 1. Aufgebots des Landw. Be 11. August. Leibbrandt, Hoos, Zahlmstr. Aspiranten, zu | bereits in den nähsten Tagen. Die zweite Periode umfaßt polizei für ihren Bezirk im Auge. Eine ortspolizeilihe Anordnung Herr Adolf Lindgens, der Gründer der Firma Lindgens u. Söhne | Danzig, bei dem Diener eines Quarantäne flichtigen aus Weichsel,

irls Magdeburg, Parnemann, Sec. L. von den Pion. 1. Auf- | Zahlmeistern beim XIV. Armee-Korps ernannt. die der Einschließung vorangehenden taktishen Operationen ñ / BA x f i ülheim a. Rh,, 30 000 u Wohlfahrtseinrihtungen für i i ei j j t ei ebots des Landw. Bezirks Barmen, Heckmann, Sec. Lt. von den Durch Verfügung der General-Inspektion des In- | und wird etwa vet bis drei Tage dauern, während die A N 0 Wr mgh va De 0e L fine Br ceschenkt , AHSDASEN Ege) Matrosea Di g Teri, mis aus Tr oyl bei Danzig und bei einem ion. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, zu Pr. Lts., Lin- | genteur- und A Ge L und der Festungen. 28. Juli. | dritte Periode die Einschließung und die Belagerung selbst um- welchen Formen nun die Seele Regelung der ortspolizeilichen A - Landsberg a. W. 90. August. Aus dem Stadt- und Land- den, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk St. Johann, zum, Sec. Lk | Schwerdt, Festungsbauwart 2. Kl. von der Fortifikation Meß, zur faßt. Gegen Ende dieser Scheinbelagerung erhält der Ver- gelegenheiten zu erfolgen hat, richtet sih in Ermangelung reihsgeset- „Zur Schweizer Sonntagsfrage. kreise Landsberg wird der „Nat. Ztg." berichtet: In Zantoh er- A Di elb agen ode: P pr ae S d L I. Fortifikation Küstrin verseßt. theidiger erhebliche Verstärkungen, so daß er nun den Be- liher Vorschriften nah Landesreht, in Preußen nah den Be- Im \hweizerishen Kanton Zürich haben si in allen Stadt- und | frankte der Briefträger Kuter und verstarb, bevor der aus Landsber Bats Nr 16 Mieläubér ‘Vize-Feldw ; vor Landw. Bezirk Kaiserliche Marine, lagerer angreift, der dann zur Aufgabe der Belagerung ge- stimmungen in den §8 5 ff. des Gefeßes vom 11. März 1850 und in E eE a C, welche is A Lu und G, telegraphish herbeigerufene Arzt eingetroffen war. Es heißt, dah ; e / 4 ; i Offiziere x. Ernennungen, Beförderungen, Ver- ien wird. Bei der Uebung soll auch eine Reihe den S8 143 und 144 des Ag TB En G Danach kann | möglich auch die Sonntagsheiligung, soweit sie der Bevölkerung ver- | wahrs, iva ane Cholera vorliege. Jn Landsberg selb

i 3 ; die Verkäuser von Backwaaren durh die Orts-Polizeibehörde ange- 4 1 Unv| ungefähr 100 s{hwere Festungsgeshüße zu bedienen haben. Jm halten werden, die Preise und das Gewicht ihrer verschiedenen | und eher etwas gestiegen als gesunken. Für die Besserung der Gholera en zur weiteren Behandlung und Ueberwachung ne der

Hannover, zum Sec. Lt. der Res. des Hannov. Pion. Bats. ; Ea i ; L ADSHR ; ; : S loren gegangen, . wieder herstellen wollen. Im Bezirk Affoltern ist abri ideri L i A ; eßUun : S M. a j i die Orts-Polizeibehörde die Taxen niht dur eine formlose Bekannt- n gegangen, L. / D j verstarb der fiebenjährige Sohn der Schneiderin Dschapei unter cholera- R & A ‘per Ref des Pion. Bats. es Raub On S ag etr ak, 16. ‘August, Friedri e Mat, n Set Beleubiung Ra Lebte ‘mittels ‘Vi Lte L e machung einführen, es bedarf hierfür vielmehr einer Polizeiverordnung, ass eine jährlihe Frühlingsfeier zu Gunsten des Sonntags geplant. | yerdähtigen Erscheinungen na nur vierstündigem Krankenlager. In r g S Lit Se ‘Wt e d r Res des Eifenbahn-R b s Kapitän, Capelle, Lt. zur See, zum Kapitän-Lt. Köthner, | führung kommen h d und diese ist an bestimmte Formen gebunden, von dexen Beobach- on einer Kollekte, sowie von der angeregten Gratisvertheilung von | allen bisherigen Fällen scheint der Krankheits\toff durh das Warthewasser Ne e bien) En l Sec Lt Von, Bus Mes desselben Nee s. | Unter-Lt. zur See, zum Lt. zur See, v. Mayer auf Starzhausen- g ommen, tung ihre Gültigkeit abhängt. Bei dem Erlaß ortspolizeiliher Vor- | Sonntagsblättern soll Abstand genommen werden. Dagegen werden aufgenommen zu sein. Die Frau und die Tochter des Arbeiters [TT Be lin), Shlaflec, ‘Sec. Lt. von der Res. desselben Regts. Lt. zur See der Res. im Landw. Bezirk Kempten, Große, Lt. zur Rußland. {riften in der Stadt Oppeln im Oktober/November 1892 waren die Ne MEUe nere Aalen, Vas Ion ANUEELe U Wolff in Kladow sind, wie festgestellt ist, dur die Shwiegermutter n it A R : e G Se L. von ber Res des Elfenbah Rest. See der Res. im Landw. Bezirk 1V Berlin, zu Kapitän-Lts. der Gestern hat in St. Petersb der Stapel des Bestimmungen des Regierungs-Präsidenten daselbst vom 11. Juli 1884 | gese besser zu handhaben und auch dessen E infiziert worden, die in Landsberg zum Besuh gewesen war. Die Ne 2 (9 E d) G! E S Res L Eise 4: [ | Res. des See-Offizierkorps, v. Klo, Unter-Lt. zur See der Res. | @5 Ra GIE d, , S1, Petersburg der Stapellauf de maßgebend, und diese Bestinuiingen sind von der Polizeiverwaltung | sur, Geltung zu bringen, weiter aber von der bereits staatlich kon- | alte Frau selbst is mit einem leiten Anfall davon gekommen. N A E E O [im Aánvio., Beile? Muéläu, zum - U zur See der Nes, bes: See: üstenpanzers „Admiral Ssenjawin stattgefunden. Die insoforn niht beahtet worden, als in der Bekanntmachung vom | zedierten Polizeistunde Gebrauch zu machen und wenigstens um | Außerdem sind in Schwerin an der Warthe bereits zwei i e f Tis d Eise bab „Bri 6 Bo Su G S N L. | Offizierkorps, Ihrcke, Di ebm, Hani dildt,. Vize-Steuerleute kaiserlihe Familie wohnte, dem „W. T. B.“ zufolge, der 2%. Oftober 1892 die Bezugnahme auf die §8 5 ff. Ges. vom | Mitternaht auf Feierabend der Wirthschafsten zu dringen. Sodann Personen verstorben an Krankheitserscheinungen, die allerdings zunächst Vi ee Q as 9. Al f % ts s Eisenbahn-Bri (Érfn t) lbe Mes: im, Lantas, Bred Hamburg bezw. Hamburg und | Feierlichkeit bei. 11. März 1850 und die §8 143 u. 144 Landesverw.-Ges., sowie die | werden die Ladenbesißer und Coiffeurs ersucht, ihre Buden und Läden | noch für Brechdurchfall gehalten werden ; do. sind infolge dessen alle Pr. T Peso E T Altona zu Unis) qur ‘Ses der Nef: des See-Offizierkorps *tali Bemerkung fehlt, daß die polizeilihe Vorschrift unter Zustimmung | Sonntags von 9 Uhr Vormittags bis 2 Uhr E zu (Mlepen, an der Warthe liegenden Badeanstalten geschlossen worden. H S afl Di E E Boekholt, Vize-Feuerwerker der Res. im Landw. Bezirk T Olden- J Fralien, : i: des Gemeindevorstandes ergeht, au die Bekanntmachung niht | Die Landwirthe ferner werden uigelotees ihre ae Wo, - Breslau, 21. August. Der „Bresl. Ztg.“ wird aus Myslo- Abschiedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. burg, zum Ünter-U. zur See der Res. der Matrosen-Art., Kabus Der „Agenzia Stefani“ zufolge ist die Nachricht des ausdrücklih als „Polizeiverordnung" bezeichnet ist." (III. 467.) wirklih auf die „Notharbeiten e eshränken. I die wn gemeldet: Der Landrath in Kattowiß ordnete wegen der Neues Palais, 18. August. Ros, Sec. Lt. vom 2. Aufgebot Stechert, Sec. Lts. der Res. im Landw. Bezirk Kiel bezw. Ham- | „Temps“, daß 6000 Jtaliener, zumeist Sizilianer, von den meen ta n der unn D ien (TgHEDET, De } in Russish-Polen vorgekommenen Cholerafälle die Sperrung der s Ps C: A S dneis R eos E burg, zu Pr. Ls. der Res. des 1. See-Bats., befördert. italienishen Konsulaten in Tunis für Massowah an- einen Minimal- Jahresbeitrag von 5 Cts. en richten. Grenze an. Halbpässe nah Rußland stellt die hiesige Polizei nur 1. GarbtiSrer ed Negts diesen mit bem Cbavalter Mi Davin Im Sanitätskorps. An Bord S. M. Yacht „Hohen- | geworben worden seien, vollklommen unbegründet. a ; Zur Arbeiterbewegung in A L Sen An Cb l d 19. und 20. d. M v. Bongs, Sec. Lt. Von der Res. des Königin Elisabeth Garde- | zollern“, Skagerrak, 16. August. Dr. lte Marine- Jn Parma wurden einer Meldung der „Magd. Ztg.“ Statiftik und Volkswirthschaft. Der diesjährige soziald okratische Parteitag is | erkr Ft bez, t bens i d O ain 90 b 18 onen, in R sd j 9. Aufgebot des 3 Assist.-Arzt 1. Kl., ein Patent seiner Charge erhalten. Dr. Rei- | zufolge mehrere Anarchisten verhaftet, die auf die Wände ; r T 0a De g of erkrankt bez. gestorben: in der Bukowina 20 bez. 18 Personen, in Gren. Regts. Nr. 3, Faut\ch, Pr. Lt. vom 2. Aufgebot des 3. Garde- mann, Dr. Brüning, Dr. Huß, Assist. Aerzte 2. Kl. der Marine- Ba ieb E Casorio mt | s Deutschlands Roheisenproduktion. vom Parteivorstand auf den 21. Oktober nah Frankfurt a. M. | Galizien 194 bez. 130 Personen. Außerdem werden nachträgli Gren. Landw. Regts., Frhr. E Rittm, Ee der t des Res. im Landw. Bezirk Barmen bewo. 1 Darmstadt und Flensburg, von Häusern geschrieben hatten : „Caserio wird geräht werden“. _ Nach den statistishen Ermittelungen des Vereins deutscher einberufen worden. Die vom Vorstand festgeseßte vorläufige | aus dem Bezirk Buczacz in der Zeit vom 14. bis 19. d. M. 70 Er- bin ver u D. Aufs L Sit Be irfs Ba t tein, S ec. Lt. | ¡u Afsist. Aerzten 1. Kl. der Marine-Res. befördert. Niederlande. isen, und Stahlindustrieller belief sich die Roheisen- | Tagesordnung umfaßt folgende Punkte: 1) Geschäftsbericht | krankungen und 49 O E i 2 g. : zir artenstein, chön, O i Eorbtire : : produktion des Deutschen Reichs (einschließli e, im des Parteivorstandes. Berichterstatter : A. Gerish. 2) Be- St. Petersburg, 21. August, An Cholera erkrankten bezw. Koch, Pr. Lts. von der Kav. des 2. Aufg. des Landw. Bezirks Braunsberg, Die Königin und die Königin-Regentin find auf Monat Juli 1894 auf 476 894 t; darunter Puddelroheisen und idt der K alons Berichterstatter: H. Meister. 3) Be- ftarben dem „W. T. B. Iul in der Zeit vom 192. bis 20. August Cleve, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks : der Reise nah Vlissingen zur Einweihung des Ruiter-:Denkmals Spiegeleisen 145 132 t, Vessemerroheisen 41 726 t, Thomasroheisen | r1ch! der Aontlroteure. h ische Thâtiakeit. Bericht- in St. Petersburg 184 bezw. 90 Personen; in Kronstadt agt A De Sen s E Lin Ee i des di gestern Mittag in Middelburg, der Hauptstadt Seelands, ein- A j Tin ias A e a E E Juli e A die ij e V 5 V Maigeier E erkrankten qu u zelt vom L o 16. Au ust Li vom 1 Au andw. Bezir erlin, diesem mit seiner bisherigen Uniform, Î an : 7; Een. etrug t, im Jun t. Vom 1. Januar | erstatter: Î Er 9D. | bis 11. August find in arschau gestorben un i Ni jiamtlihes. getroffen und von den Behörden und einer berittenen Ehren- bis 31. Juli 1894 wurden produziert 3 125 965 t gegen 2815 731 t | Berichterstatter : C Meist. 5 etrage und Sozial- | erkrankt. In dem gleichen fins erkrankten bezw. starben.

Jacobs, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots desselben Landw. : x s : Bezirks, Schlieter, Hauptm. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. / garde empfangen worden. Die Bevölkerung begrüßte die im gleihen Zeitraum des Vorjahres. demokratie. Berichterstatter: Dr. B. Schöenlank und G. von | in den Gouvernements: St. Petersburg 210 bezw. 98. Bezirks 11 Berlin, diesem mit seiner bisherigen Uniform, Pustau, Deutsches Reich. Königinnen auf das herzlichste. Vollmar. 6) Die Bedeutung der Trusts, Ringe, Kartelle | Kalish 6 bezw. 4, Petrikau 437 bezw. 198, Siedleß 140

Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, : Maschinenfabrikation. d ähnlicher großkapitalistisher Organisationen in unserer | bezw. 47, Esthland 26 bezw. 14, Witebsk 34 bezw. 14, Kowno ackradt, Sec. Lt. von der Res. des Holstein. Feld-Art. Regts. Preufsßen. Berlin, 22. August. Dänemark. Von den Maschinenfabriken im Regierungsbezirk Fran kfurt | 100 Quer Zroßtap ; i ; 19 bezw. 11, Minsk 34 bezw. 11, Nowgorod 92 bezw. 31, Podolien f G g wirthschaftlihen Entwickelung. Berichterstatter: M. Schippel. 50 bezw. 16, Samara 3 bezw. 2: ferner vom 29. Juli bis 4, August

r. 24, Werner, Hauptm. von der Inf. 2. Aufgebots Seine Majestät der Kaiser und König nahmen Der éraog und die Herzogin von Cumberland führen die kleineren, welche für das Inland arbeiten, lebhafte Klage

des dw. irks Mühl (): H, l GSéc. 1 / , ; l \ ; s iber dié s S noki idébretfé verri 7) Anträge zum Programm und Organisation. d b 18: W 700 bezw. 324, ? 137 bezw. 62, es Lan Bezir ühlhausen i. Th., Haene ec. | im Neuen Palais heute Vormittag die Vorträge des Chefs trafen gestern Vormittag an Bord des „Danebrog“ in über die durch die niedrigen Getreidepreise verringerte Kaufkraft der S) Soalige, Tivdda 9 ahl der Parteileitung. n E N: Ls Das A pee E ae f E E

Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Erfurt, ; Zen 0 R openhagen ein, wo sie von der Königlichen Familie sowie Landwirthe; recht gut sind dagegen die größeren, vorwiegend für das l atsher, Pr. L. von der Inf. 2. Aufgebots des | des Geheimen Zivilkabinets und des Ministers des Königlichen Ag öterreichischen Badi A AUCEA Ton Leuten Ausland ar elanSen Mea riken beshâftigt. Die usfuhr nah In Erfurt wurde am Montag der Kongreß der sozial- | vom 29. Juli bis 11. August in den Gouvernements: Bessarabien

andw. Bezirks T Breslau, Riesen, Pr. Lt. von der Feld-Art. Hauses entgegen. empfangen wurden, und seßten alsbald die Reise nad Rußland in landwirthschaftlihen Maschinen und gp m da hat | demokratischen Arbeiter der Bekleidungsindustrie er- | 24 bezw. 6, Olonez 85 bezw. 57, Jaroslaw 17 bezw. 91; vom 22. Juli

2. Aufgebots desfelben Landw. Bezirks, v. Rozyúsky, Pr. Lt. von B E st g t / hie f [h dem Inkrafttreten des Handelsvertrags einen erheblihen Auf- anes Zu Vorsißenden wurden, wie der Berliner „Volks-Ztg." ge- | bis 4. August im Gouvernement Kielce 1459 bezw. 676, vom 2. bis

der Inf, 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Neiße, Mikulla, Sec. / * ernstorf fort. chwung genommen. [Griechen wird, die sozialdemokratishen Reichstags-Abgeordneten | 4, August im Gouvernement Lublin 6 bezw. 2.

Ll ee e E E Se o uy So E Amerika. Vi b sGaftli®e L C el S es L608 Na L O e 2 S N A warte e gd in vei Eber Au N s „h, f 1E, L B

V. erw 1. Kaderzin, T, . von er el. de Uring. : “e « . x! : - : „N: : e wir a e Lage der Arbeiter im are . elegir C, arunter uma 1, G rvetler. meldet, zwei neue olera-Lodesfale und etne Crtrantung zu ver- Der Kaiserlih und Königlich österreichish-un arische Bot- Die Berathung der Anarchisten-Bill is von dem Dem R ureeboricht der Köntglich preußischen Regierungs- und | Kürschnerverband und der Unterstüßungsverein deutsher Hutmacher | zeihnen. Im ganzen erkrankten hier bisher 36 und starben 15 Per-

us. Regts. Nr. 12, diesem mit dem Charakter als Rittm., Gitt, N y d Ce S : i: Ser d von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Barmen, | shafter am hiesigen Sag ein Hofe von ödgyény- | Repräsentantenhause für die gegenwärtige Session fallen Gewerberäthe und Bergbehörden für 1893 entnehmen wir weiter | haben je einen Delegirten entsandt. Außerdem ist als Vertreter der e an der Cholera. In Maastriht kamen zwei neue Er-

Schürmann, Sec. Lt. von der Inf. 2. nl wig des Landwehr- arich hat in ortsezung eines auf tur s eit unter- | gelassen worden. folgende Mittheilungen: Im Regierungsbezirk Magdeburg betrug | General-Gewerkschafts-Kommission von Elm - Hamburg anwesend. | krankungen vor. 2 ä : Handel und Gewerbe,

Bezirks Lennep, Schulte, Sec. Lt. von der Inf. 2. Ms des | brochenen Urlaubs Berlin wieder verlassen. rend seiner Asien die Zahl der in Fabriken beschäftigten Kinder unter 14 Jahren 30 | Der Kongreß erklärte sämmtliche Mandate für gie Landw. Bezirks Essen, Siecke, Sec. Lt. vom Train 2. Aufgebots Abwesenheit fungiert der Legations-Rath von Velics als j S : 5 oder 14 mehr als 1892, davon waren 28 (+ 14) männlih und 2 Aus Bochum wird demselben Blatt berichtet: In der General- O j des Landw. Bezirks Geldern, Reuter, Premier-Lieutenant von | Geschäftsträger. Am Montag ist das französishe Panzerschiff „Bayard weiblich. Die Zahl der jugendlichen Arbeiter von 14 bis 16 Jahren | versammlung des Bochumer sozialdemokratishen Volks- Täglihe Wagengestellung für Kohlen und Koks in Wladiwostock eingetroffen und von den Behörden und betrug 3130; darunter 2494 männliche und 636 weibliche. Gegen das | vereins am Sonnabend theilte der Vorsißende bei Erstattung des an der Ruhr und in Oberschlesien. - Jahresberichts mit, daß die Mitgliederzahl stetig in der Abnahme be- An der Ruhr find am 21. d. M. gestellt 11525, niht rechtzeitig

der Infanterie 1. Aufgebots des Landwehr-Bezirks Montjoie, i L Landio. Bezlrks Bonn, Ruppersberg, Pr. Lt von der Inf, 2. Auf ral-Inspekieur der Fus-Arillerie, hat Berlin vertan. | d Das Neub he B E Ver M 120 r prnn, “Die Zahl d r F brike wi W e lgeilide iffen sei. Der jeßige Verein zähle nur noch 100 Mitglieder. Ver- | gestellt keine Wagen s i on zu verzeihnen. Die Zahl der Fabriken, in denen jugendliche | griffen sei. Der jeßige Verein zähle i ° 4

ureau! berichtet aus Shanghai v Arbeiter beschäftigt werden, ist dagegen von 895 auf 673 oder um late man diese winzige abl mit den Tausenden abgegebenen Stimmen In Oberschlesien sind am 18. d. M. gestellt 4134, nicht rae

Landw. Bezirks Bonn, Ruppersberg, Dr: Lt. von der Inf. 2. Auf- | General-Jnspekteur der Fuß-Artillerie, hat Berlin verlassen. Das „Reutershe 29 9/0 zurückgegangen; doch wurde die Zählung im Dezember, also zu eit der Reichstagswahl, fo pn konstatiert werden, daß die | zeitig gestellt keine Wagen; am 20. August sind gestellt 4795, nich

gebots des Landw. Bezirks St. Johann, ellstein, Hauptm. von D V / R estern: Seit dem 12. d. M. seien keine Meldungen vom

der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Koblen eergaard, er Königlihe Gesandte in Karlsruhe, Wirkliche Ge- ern: . D. Me. / l g ) e f fg ô % g Kriegsshauplag eingegangen. Die Verbindungen seien einer Zeit vorgenommen, wo die meisten Ziegeleien außer Betrieb lojialbemotratisde Bewegung einen Fortschritt niht zu verze en rechtzeitig gestellt keine Wagen.

e e Landagitation habe wenige F N ur E

v. , . , , , r. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Neustreliz, | heime Rath von Eisendeher hat einen ihm Allerhöchst : i Si dem Charakir lis ne Martens, Sec. Lt. von e Feld: bewiigien Urlaub angetreten. Mit seiner Vertretung ist der | vollständig unterbrochen; nach Korea beorderte Korre PoRee sind. Die Gesammtzahl der in Fabriken und ihnen gleihstehenden | habe. Auch di ) i i Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Rostock, Stephan, Pr. Lt. | Legations-Sekretär bei der Königlichen Gesandtschaft in Stutt- | hätten deshalb zurückkehren müssen. Die Stadt Shanghai se nlagen beschäftigten Arbeiterinnen über 16 Jahre betrug 7017 | ein Verein mit eiwa 30 Mitgliedern habe fich gebildet. Die noh Zwangs-Versteigerungen. : von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Schleswig, Gerlach, | gart von Portatius beauftragt, welcher gleichzeitig in | ruhig, gegen Europäer seien keinerlei Kundgebungen erfo + 90), davon waren 16 bis 21 Jahre alt 3055 (— 47) und über | vorhandenen Mitglieder gebirten meistens dem kleinen Handwerker- Beim Königlihen Amtsgeriht Il Berlin, Hallesches Claußen, Pr. Lts. von der Inf. 2. Aufgebots, v. de Vos, Sec. Etatighri als Geschäftsträger fungiert. Die Japaner verließen das Chinesenviertel; sie befänden sich 1 Jahre alt 3962 (+ 137). Die Zahl der Fabriken, in denen Ar- | stande an, während sich die Fabrik- und Sergaies der E Ufer 29—31. Zur Versteigerung sand am 20. AUguN das im Grund- Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Rendsburg, j unter dem Schuge der Vereinigten Staaten. beiterinnen beschäftigt wurden, hat si von 373 auf 449, also um 76 erhöht. demokratischen Bewegung augenblicklih vollständig fernhielten. Auch | buch von Schöneberg Band 22 Blatt Nr. 949 auf dem Nam Willecke, Second-Lieutenant von der Infanterie 2. Aufgebots E Der „Times“ wird aus Ie von gestern ge- Die Durchführung der 11 stündigen Maximal-Arbeitszeit für die | die gewerkschaftlihe Bewegung habe in leßter Zeit keine Fortschritte | der verwittweten Restaurateur Ehrlich, B ves e da i

l wehr - Ÿ ver, der Abschied bewilligt. , ; ; ; ; Arbeiteri t im A tsbezirke keine Schwierigkeiten, weil die | gemacht. i Elisabeth, geb. Tietze, ngetragene, zu des Landwehr - Bezirks Hannover wh schied bewillig meldet : General Tio telegraphiere, die Chinesen an Arbeitszeit der li i rherhe ies Buer fetten mehr als Y us München berihtet der „Vorwärts“ L daß die Lohn- | Friedenauerstr. 91, belegene Grundftüd; Fläche 15,26

E E E von Dee el, ves FelpeLlet, Regis: von Scharte Nach einer an das Ober-Kommando der Marine ge- | Freitag die Japaner bei Ping-jang angegriffen, zurück- i ¡ ) Nr. E ¿L - ; Bd t / L L 11 St beträgt. der leßt ählung betrug di l der | bewegung der dortigen Böttchergesellen als beendet betrachtet | werth 10505 6; Mindestgebot 81000 &: für das Leid ved Lando, Bezirks T Brauns weig, S ey Abschied bewillige langten telegraphishen Meldung ist S. M. S. ¡ Wolf“, eworfen und ihnen große Verluste jugefügt hätten. Am iewerblicben l bie de Au I lens 3493 und e ahl werden Wanne, Ein Theil der Atbeitgeber E den vorgelegten | 124 000 « wurde der Restaurateur Emil Weidt Neinhart, pens. Bezirks-Feldw., bisher beim Landw. Bezirk T Pont S are A R RaNNan retschmann, am 18. d. A Mee die a L Japaner w s gear e A is ihnen be Sa erwa A M cie e a. a fo e ur wenige Le haben fih bis jeßt noch M N 4 tes, es Is e ] L Et, i , . Lt. | in Lientlhtn angelommen. un te au ungho vertiriebven, au )¿erbet i « Arbeiteraus\tänd urg und ebu ei den Weißgerbern | geweigert, alle Forderungen zu be en. i er angsversteigerun im Grundbu Darmstadt, der Charakter als Sec. Lt R San, L si g M Die ch nefide Flotte sei im Vorgekommen “Die Zahl der im Berichtsjahre gemeldeten Ünfälle Aus Güstrow wird der Berliner „Volks-Ztg.“ zum Aus- | Schöneberg Band 29 Blakt Nr. 1158 auf den

von der Nes. des Füs. Regts. von Gersdorff (Hess.) Nr. 80, Frhr. e —— Japaner große Verluste erlitten.