1894 / 197 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rx am 5. März 1894 verstorbene Adolf Sänger 1stadt hat Lur Testament Ven 9 ebrnar

in da Erbs in L ‘Sübstitution e Na Tinten,

en The edem der beiden Ebegatten zu- daß die Söhne durch ihre Vorempfänge unter Aus|schluß der gegebenen Darlehn belitefert sein sollen und daß dem überlebenden Ehegatten an dem gesammten Nachlaß des Zuerstverstorbenen die [ebenslänglihe Nutnießung und Verwaltung, frei oh - iainas und Kautionspfliht, zu- eben foll.

Zu den zur Erbschaft gerufenen Kindern gehört der unbekannt wo in Australien abwesende Sohn Gustav Sänger. Auf Antrag der Vermächtnißneh- merin, Adolf Sänger Wittwe, wird der genannte Gustav Sänger hiermit aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin, Freitag, 12. Oktober l. Js., Vormitt. 11 Uhr, Erklärung über Anerkennung des vorgedachten Testaments abzugeben, oder Ein- wendungen aw dessen Rectsgültigkeit vorzubringen, andernfalls Anerkennung des Testaments unterstellt und dasselbe in Vollzug geseht werden wird.

Darmstadt, den 14. August 1894.

Großh. Amtsgeriht Darmstadt k. Wagner.

[31457] Aufgebot. :

Auf den Antrag des Rechtsanwalts Schultz in Kulm als Nachlaßpfleger wird die Frau Justine Reile, geborene Schulz, geboren am 19. Juli 1819, Tochter der Conrad wid Wilhelmine, geborene Nu- bah, Schulz’schen Eheleute, welche sich bis vor etwa 40 Jahren im Kreise Kulm aufgehalten hat und dann verschollen ist, aufgefordert, fih spätestens im Aufgebotstermin, den 12. Juli 1895, Vormit- ta 10 Uhr, Zimmer Nr. 3 bei dem unter- AGneten Gericht zu melden, widrigenfalls ihre odeserflärung erfolgen wird. F. 12/94.

Kulm, den 17. August 1894.

Königliches Amtsgericht.

[31479] Aufgebot.

Die am 29. März 1893 ledig und ohne Nach- kommen verstorbene Dorothea Nupp, Tochter von Konrad Nicolaus Rupp zu Darmstadt, hat durch [leßtwillige Verfügung angeordnet, daß ibr gesammter Nachlaß bis zum Ableben ihrer Stiefmutter, der Konrad Nicolaus Rupp Wittwe, lebenslänglih in S und Verwaltung derselben bleiben, nah deren Ableben aber auf die Konrad Nupp Ehefrau uünd deren Tochter Louise, Ee deren Ehemann Friedrich Ernst E solle, bei lebenslänglicher Nußnießun des Konrad E Zur Erbschaft in den Nachlaß der Dorothea Nupp erscheinen nah Gesey mit- gerufen deren Brüder:

) Karl Nupp | beide in Amerika verschollen, bezw. deren Nachkommen. Nachdem nunmehr die Konrad Nicolaus Rupp Wittwe verstorben is, werden auf Antrag des Konrad Rupp, dessen Ehefrau und Tochter die vor- genannten Brüder der Dorothea Nupp und eventuell deren Nachkommen aufgefordert, spätestens im Auf- ebotstermin Freitag, den 12. Oktober 1894, ormittags 9 Uhr Zimmer 16 ihre Nechte an den Nachlaß der Dorothea Rupp hier anzu- melden und geltend zu machen, andernfalls Verzicht auf ein etwaiges Erbrecht und Anerkennung der vor- gs leßtwilligen Verfügung zu Gunsten der tragsteller unterstellt und der Nachlaß den Antrag- Ftellern ausgehändigt werden wird.

Darmstadt, den 14. August 1894.

Großh. Amtsgericht Darmstadt I. Wagner.

131454] Jm Namen des Königs! Verkündet am 14. August 1894.

- Lemgau, Assistent, als Gerichtsschreiber.

Auf den Antrag des tant ge Friedri Pöffel in Sollstedt, vertreten durÞ den Rechtsanwalt Diedelt in Bleichérode, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Bleicherode durch den Amtsrichter Schröder für Recht : :

1) Das über die im Häusergrundbuche von Soll- \tedt Band 11 Blatt 193 Abth. 111 Nr. 1 für die Gemeinde Sollstedt eingetragene Kaution von 400 Thalern lautende Hypothekendokument, bestehend aus der Ausfertigung der gerichtlichen Verhandlung

d. d. Bleicherode, den S 1846, und dem othekenshein vom 1. Juni 1846, e wird für kraftlos erklärt. 92) Die Kosten des Aufgebotéverfahrens fallen dem

Antragsteller zur Last. chröôder.

31477 Oeffentliche Zustellung. l Die Ebefrau des Maurers Wilke, Marie, geb. Qs, zu Putbus, vertreten durch den Rechtsanwalt choppen in Greifswald, klaat gegen ihren Ehe- mann, den Maurer Carl Wilke, früher zu Putbus, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Chebruhs und ober, das Leben gefährdender Mißbandlung und edrohung, mit dem Antrage, die Ehe der Par- teien dem Bande na zu trennen und den Beklagten für den allein \{uldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen FOPGEi des Rechtsstreits vor die 111. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Greifswald auf den 15. No- vember 1894, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung. einen bei dem gedachten chte zuge- la Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- n Zustellung wird dieser Auszug der Klage annt gemacht. 2

raufe, Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerihts.

31444] Oeffentliche Zustellung.

L Die Fabrifarbeiterin Mathilte, geb: Müller, She: Ewal iges, vertreten du

Dôrpinghaus zu Barmen, Úlagt gegen

h, "iebt gr SS M : früher Neviges, j ne bekannten Bohr und Aurenthaltsort. mit dem Antrage auf eidung, und ladet den Beklagten zur weiteren L : Rechtstreits vor die ndgerichts zu den 29, November 1894, Vor-

| mittags 94 Uher, mit der Aufforderung, einen bei bem ada : i n Anwalt zu

ten te zugela en. en A bee: fentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

i chmidt “s Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[31356] Oeffentliche Zustellung. Die Märkische Ziegelei- und Thonwaarenfabrik Smcziel dat zu Beezuig bei Rathenow, ver- treten durch ihren Direktor J. G. L. ebenda, im l Steinau zu Berlin, klagt gegen den Leo Fried- maun, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Aufent- halts, aus dem Wechsel vom 1. Februar 1894 und dem Protest vom 17. Mai 1894 im Wechselprozesse, mit dem Antrage auf Zahlung von 2000 4 nebst fechs Prozent Zinsen seit 15. Mai 1894 und 41,23 46 Wechselunkosten, und ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die

Bormann

9. Kammer für Handelssahen des Königlichen Landgerichts I zu Berlin, Jüdenstr. 60, Il Treppen, Zimmer 103, auf den 20, Oktober 1894, Vor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte E Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Die öffentlihe Zustellung ist durch Beschluß vom 14. August 1894 bewilligt worden.

Berlin, den 18. August 1894.

Drinkwißt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I. 9. Kammer für Handels\achen.

[314566] Oeffentliche Zustellun

Der Inhaber der Firma E. R. Neblaff, Herr

E. R. Netlaff hier, vertreten dur den Justiz-Rath

Grabowsky hier, klagt gegen die Ferdinand und Auguste, geb. Wessel, Peter’schen Eheleute, unbe- kannten Aufenthalts, aus dem Prima-Wechsel d. d. Königsberg, 10. August 1893, mit dem Antrage auf Zahlung von 100 4 nebst 69/9 Zinsen seit dem 10. No- vember 1893 und 2 4 Wechfelunkosten, und ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts\treits vor das Königliche Amtsgericht X11 zu Königsberg i. Pr., Zimmer Nr. 81b., Eingang B., 2 Treppen, auf den 2. November 1894, Vor- mittags 10 Uhr. Zum *Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage be- kannt gemacht. Königsberg i. Pr., den 16. Auguft 1894. (Unterschrift), Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, XTI, i. V.

[31357] Oeffentliche Zuftellung. Die Stadtgemeinde Erfurt, vertreten durch den Magistrat daselbst resp. durch den Rechtsanwalt Schrecker in Erfurt, klagt gegen 1) den Brauer August Haase in Erfurt, 2) den S(losser Friedrih Otto Grahmann in Leipzig-Plagwiß, i 3) die verehelihte Brauer Minna Heymaun, zuleßt in New-York, jeßt in unbekannter Abwesenheit, 4) deren Ebemann, den Brauer Heymaun, zuleßt in New-York, jeßt in unbekannter Abwesenheit, 5) den Schlofier Andreas Friedriß Grahmann, 6) den Glaser Karl Wilhelm Grahmaun, zu 5 und 6 in unbekannter Abwesenheit und ver- treten durch ihren Abwesenheitsvormund, den Mühlenbesißzer Wilhelm Müller in Erfurt, wegen 397,87 M mit dem Antrage: 1) die Beklagten zu 1, 2, 3, 5 und 6 zu ver- urtheilen, 397 A 87 _„H$ nebft 59% Zinsen vom 15. März 1893 ab an die Klägerin zu zahlen und die Kosten des Rechtsftreits zu tragen bei Ver- meidung der Zwangsvollstreckung in das Grundftück „Grünstraße Nr. 8“ zu Erfurt, | 2) den Beklägten zu 4 zu verurtheilen, die Zwangs- Een in das vorbezeichnete Grundstück zu ulden, 3) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollstreckbar zu erklären, / und ladet die Beklagten ad 3 und 4 zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits vor die Il. Zivilkammer des Königlichen Landgerihts zu Erfurt auf den 14. Dezember 1894, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemadht. Erfurt, den 18. August 1894. Stüber, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung. [31476]

Berufsgenosseuschaft der Chemischeu Fudustric

Sektion VI.

Gemäß $ 31 des Statuts und $ 21 des Unfall- versicherungsgeseßes vom 6. Juli 1884 bringt der unterzeihnete Vorstand hiermit Folgendes zur öffent- lichen Kenntniß. / j

Nach den in der dieëjährigen ordentlichen Sektions- versammlung vorgenommenen Neuwahlen besteht der Sefktionsvorstand ab 1. Oktober 1894 aus folgen-

den Herren: a. Mitgliever:

1) Eugen Haueisen (Badische Anilin- u. Soda- fabrik) in Ludwigshafen a. Rh., Vorsitzender.

2) Direktor Wilhelm Hoff (Mannheimer Gummi- Guttapercha- und Asbestfabrik) in Mannheim, 1. stell- vertretender Vorsißender. / i

3) Emil Reimann (Joh. A. Benckiser) in Lud- wigéhafen a. Rh., 11. stellvertretender Vorsitzender.

4) Dr. Hans Kohlstock (Aktien-Gesellschaft für chemishe Industrie) in Rheinau bei Mannheim, 111. stellvertretender Vorsißender.

5) Großherzogliher Salinenverwalter von Chris- mar in Rappenau. : ; :

6) Dr.G. H. Schneider (Verein chemischer Fabriken) in Mannheim. /

7) Direktor H. W. de Stucklé in Dieuze.

H mäuner :

1) Ch. Meunier-Doltte in Thann #. Els.

2) Direktor Masson (Deutsche Solvay-Werke) in Saaralben.

be- | Waldhof

rozeß vertreten durch Rechtsanwalt

»

ém. L M C. Riegler (Farbwerk Friedrihsfeld) in Mann- eim. :

V Direktor Ernst Sick (Vereinigte Köln-Rott- weiler Pulverfabriken) in Rottweil. *

6) Dr. L. Dorn . (in Firma Kast & Ehinger) in Feuerbach bei Stuttgart.

7) Albert Münzing (in Firma Münzing & Co.) in Heilbronn a. N. *. i

Mannheim, den 17. August 1894.

Der Vorsfitzeude des Scktionsvorstandes: Eugen Haueisen.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Berdingungen 2c.

[31318] Vekanutmachuung. L

Die Ueferung der für das hiesige Bezirk8gefängniß pro 1, November 1894 bis ultimo Oktober 1895 erforderlichen Oekonomie- und Betriebsbedürfnisse soll im Submissions8wege vergeben werden.

Die Art und Menge der erforderlihen Gegen- stände sind aus den Lieferungsbedingungen, welche im Bureau des Oekonomie-Juspektors zur Einsicht ausliegen, sowie gegen portofreie Einsendung von 0,50 M abgegeben werden, ersichtlich.

Von den in den Bedingungen unter Nr. 1 bis 14, 16 bis 20, 22 bis 30, 35 bis 37 aufgeführten Gegen- ständen ift der täglihe Bedarf zu einer bestimmten Stunde täglich zu liefern.

Portofreie Offerten unter Beifügung von Proben für die in den Bedingungen näher bezeichneten Gegen- stände sind bis zum 19, September cr. mit der Bezeichnung:

# „Submissions-Offerte auf Oekonomie-Bedürf- nisse bezw. Betriebs- und Schreibmaterialien pro 1. November 1894 bis ultimo Oktober 1895“

versiegelt hierher einzusenden. Offerten, welche die ausdrüdcklihe Erklärung, daß der Bewerber sich den Bedingungen unterwirft, niht enthalten, bleiben unberücsihtigt. Die Eröffnung der Offerten erfolgt am vorgenannten Tage, Morgens 10 Uhr, im Direktionszimmer.

Hameln, den 18. August 1894.

Königliche Dircktion des Bezirks- Gefängnisses.

3) Dr. Fr. Engelhorn (C. F. Böhringer & Söhne), lbboi Li Minn? 2

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Keine.

Kommandit - Gesell) haften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[31463] Preußische

Central-Bodencredit-Actiengesellschaft. Verloosungsliste.

Bei der am 3. März 1894 in Gegenwart eines Notars stattgehabten Ausloosuug der L oigen zun Nennwerth rückzahlbaren Zentral: Pfandbriefe vom Jahre 1889, fowie der 37% igen zum Nennwerth rückzahlbaren Kommunal- Obligationen vom Jahre L887 find nahstehende Nummern der betreffenden Emissionen gezogen worden:

329%, Zentral-Pfandbriefe vom Jahre 1889.

Litt. A. über 5000 A Nr. 134 374 533 902 1121 493 494 847 2413 540 942 3034 306 583 4011.

Litt. B. über 3000 A Nr. 1037 038 135 136 241 242 2445 446 3269 270-395 396 921 922 4229 230.

Litt. C. über 1000 s Nr. 701 702 703 704 705. 706 707 708 709 710 S551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 641 642 643 644 645 646 647 648 649 650 4651 652 653 654 655 656 657 658 659 660 8831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 L16251 252 253 254 255 256 257 258 259 260. i

Lätt. D. über 500 Æ Nr. 2871 872 873 874 75 876 877 878 879 880 5581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 6001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 9701 702 703 704 705 706 707 708 709 710.

Litt. E. über 200 A Nr. 2521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 4401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 5681 682 683 684 685 686 687 688 689 690 6341 342 343 344 345 346 347 2 28 390. 9311 312 313 314 315 316-317 318 319 320.

Läitt. F. über 100 6 Nr. 1391 392 393 394 395 2236 237 238 239 240 4286 287 288 289 299 821 822 823 824 825 5496 497 498 499 500 STL 372 D123 514 979.

37% Kommunal-Obligationen v. J. 1S87,

Litt. A4. über 5000 Nr. 91 158 201 229 526 919. ;

Ltt. B. über 3000 A Nr. 1 2 945 946 1085 086 207 208 905 906 977 978.

Läitt. C. über 1000 Æ Nr. 191 192 193 194 195 391 392 393 394 395 1131 132 133 134 135 961 962 963 964 965 2966 967 968 969 970 3416 417 418 419 420 706 707 708 709 710 6381 882 883 884 835.

Ltt. D. über 500 A Nr. 1166 167 168 169 170 521 522 523 524 525 2436 437 438 439 440 616 617 618 619 620 3356 357 358 359 360.

Ltt. E. über 300 (A Nr. 491 492 493 494 495 741 742 743 744 745 1486 487 488 489 490 3381 382 383 384 385 761 762 763 764 769.

Litt. F. über 100 4 Nr. 211 212 283 284 345 346 567 568 9256 926 1325 326 345 346 593 594.

Die NRüczahlung erfolgt vom 1, Oktober

1894 ab

in Berlin bei der Preußischen Cenutral- Bodvencredit-Actiengesellschaft, bei der Direktion der Discouto-Gesellschaft, bei dem Bankhause S. Bleichröder ; in Frankfurt a. M, bei dem Bankhause M. A, vou No toieptD «& Söhne; in Köln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jun. « Co, egen Einlieferung der Zentral-Pfandbriefe bezw. D anna Ot iaionen mit den Talons und den

; nichtfälligen Zinskupons.

84 0/0 Sentral- Pfandbriefe vom Jah

0 al-Pfandbriecfe vom Jahre 18

Litt. A. über 5000 A Nr. 392 993, N S e E A000 M. a L 556.

tet. C. über L M Nr. 1N401 4

407 1159792. | s ae Litt. D. über 500 A Nr. 1545.

Litt. E. über 300 A Nr. 3555 560 783 13274 275 278. s

Ltt. F. über 100 A Nr. 1834 835 2775 5367 368 369.

379% Kommunal-Obligationecn v. J. 1887 Lätt, ©. über 1000 A Nr. 611 2466. Lätt. D. über 500 A Nr. 1775 2613

614 615.

Ltt. E. über 306 A Nr. 114 115 182 183 1641 3439 440.

Litt. F. über 100 A Nr. 632.

Ueber die am b. Dezember 1893 statt, gehabte Ausloosung der 4°%/%igen zum Nenn- werthe rüdckzahlbaren Zentral - Pfandbriefe von den Jahren 1880, 1881, 1882, 1883, 1884 und 1885, sowie der L O zum Nennwerthe rückzahlbaren Zentral-Pfandbriefe vom Jahre 1886, deren Nück- zahlung vom 1. Juli 1894 ab erfolgt, ist im Dezember vorigen Jahres eine besondere Verloosungsliste ausgegeben.

Berlin, den 3. März 1894.

Die Direktion.

[30556] Bekanntmachung.

In der am. 30; Juni d. 5. an Bexlin \tatt- (tbabten Generalversammlung der Aktionäre i} ein- timmig beschlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft von zweihunderttausend Mark auf achtzigtausend Mark herabzuseßen, und zwar der- gestalt, daß der Vorstand ermächtigt wird, in Aus- führun dieses Beschlusses die Atftien der Gesell- haft R elbêndia zu erwerben, jedoch mit der Be- \{h:änkung, daß der Anschaffungspreis den Nominal- betrag der Aktien niht übersteigen darf.

Gleichzeitig fordern wir etwaige Gläubiger auf, ihre Forderungen anzumelden.

Berlin, 15. August 1894.

Fortschritt, Actiengesellshaft.

Parisius. Gumpel.

.

[31485] Gesellschaft für Buchdruckerei & Zeitungs- verlag (A.-G.) zu Emmerich a/Rh.

Die nah $ 22 unserer Statuten vorgeschriebene jährliße Generalversammlung der Aktionäre soll am Montag, den 10. September, Nach- mittags 4 Uhr, im Saale des Kath. Vereins- hauses hierselbst stattfinden, und werden die Herren Aktionäre hiermit zu derselben freundlich# ein- geladen.

TageLordnung : 1) Nechnungslage pro 1893/94 und Bericht- erstattung über die Bilanz. A Neuwahl dreier Mitglieder des Aufsichtsrathes. 3) Uebertragung von Aktien. Emmerich, den 21. August 1894. Der Vorsitzende des Auffichtsrathes : Fried. Lancelle.

[31464] BLergischer- Gruben- u. Hütten Verein. Bilanz am 30. Juni 1894,

Activa. 1) Hütten-Immobilien 4 1 956 005.73 Abschreibung „35 717.93 2) Hütten-Mobilien und Utensilien M 35 984.34 Abschreibung . . 3) Bergberechtsame 4) Bergbau-Immobilien 5) Vorräthe : Roheisen , M 96 324.— Rohmaterialien . 160 069.60 Hilfsmaterialien 10 027.96

6) Werthpapiere Wechsel

# S

| 1920 287/80

35 502

590 000 3 000

266 421

226 173 15 348 6 4834 237 320 79 500

3 340 038 303 600

9) Debitoren 10) Bürgschafts-Debitoren

Passiva. s Stamm-Aktien- Kapital 2) Vorzugs-Aktien-Kapital : nach der Zusammenlegung ver- bleibendes berechtigtes Kapital

A 1 347 600,— zurück zu kaufen

1 200.— zu Abschreibungen

zu verwenden . 1347 600.—

3) Reservefonds 4) Außerordentliher Reservefonds . . 5) Kreditoren 6) Bürgschafts-Kreditoren 7) Gewinn- und Verlust-Konto: Betriebs-Uebershuß A 96 403.53 Zinsen-Ueberschu « 9693,08 Pächte und Miethen , 7 690.42 | A 113 787.03 Hiervon sind zu Abschreibungen ver- wendet : auf Hütten-Immobilien 4 35 717.93 auf Hütten - Mobilien und Utensilien , . ., 482,14

M6 36 200,07

Reingewinn 77 586/96

3 340 938/13 Die Auszahlung der von der heutigen ordentlichen Weneraiberiarmatas der Aktionäre für das Ge- chäftsjahr 1893/94 festgese ten Dividende von 9 %/% ür die zusammengelegten Vorzugs-Aktien wird nah

blauf der infolge der Derabsebung des Grund- fapitals eingetretenen Sperrzeit vom Aufsichtsrathe angeordnet werden,

Der Anl LErath besteht aus den rren : Ernst Vowinckel, Rentner in Mettmann, Vo nder, W. Boeddinghaus jr, Kaufmann in Elberfeld, stellvertretender Vorsitzender, Adolf Boeddinghaus, Kaufmann in Elberfeld, C, W. Sternberg, Géneral- Direktor in Köln, und Herm. Wülfing, Kaufmann M b: bbahl,’ d 90, August 1894

occhdahl, den 20, Augu ; Der Vorftaud.

Semi dem, Beschlusse der Generalversammlung i

vom 9. 1394, das Grundkapital von 379 000 A auf 282 000 Æ dur Zusammenlegung von je 4 Aktien à 1000 A in 3 folche à 1000 M erabzuseßen, fordern wir unsere Aktionäre auf, Mee Aktien bei dem Dresdner Bankverein in Dresden, oder bei Herrn Vanquier Heiurich Schmidt in Wernigerode a. Harz bis spätestens am 1X5. Oktober 1894 ein- zureichen. Von je 4 Aktien werden drei kenntlich gemacht und zurückgegeben, die 4. wird zurückbehalten und vernichtet. Die obigen Depctstellen sind erbötig, übershießende Antheile anzukaufen, fowie fehlende zu beschaffen. Nach Ablauf obigen Termines ver- lieren die nicht zur Zusammenlegung eingereichten Aktien ihre Aftienrechte. :

Für dieselben werden im Verhältniß von 4 zu 3 neue Aktien von je 1000 #4 ausgefertigt und an der Dresdner Börse für Rechnung der Betheiligten ver- fauft; der Erlôs wird durch Bekanntmachung im Gesellshaftsblatt den Berechtigten pro rata zur Abholung zur Verfügung gestellt; Beträge, die nit innerhalb dreier Jahre, vom ersten Erlaß dieser Be- fanntmachung ab, erhoben sind, verfallen zu Gunsten des Reservefonds der GeseUschaft. ;

Hasserode a. H., den 6. August 1894.

Hasseröder Maschinenpapierfabrik Actiengesellschaft.

Der Vorstand. Nud. Türk.

[31487] Armaturen- und Masthinenfabrik Actien-Gesellschaft

vormals J. A. Hilpert, Nürnberg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der Dienstag, deu 18S, September a. e.,. Vor- mittags 9 Uhr, in den Geschäftslokalitäten der Gefell|chaft, Glockenhofstraße Nr. 6, dahier stattfin- denden fünften ordentlichen Generalversamm- lung cingeladen. :

Tagesordnung :

1) Vorlage des mit den Bemerkungen des Auf- sihtsrathes versehenen Geschäftsberihtes des Vorstandes, sowie der Bilanz und der Ge- winn- uyd Verlustrehnung.

2) Beschlußfaffung über die Vertheilung des Reingewinns.

3) Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrath.

4) As zur Aufnahme einer Prioritäts-

nleihe.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Generalver- famm ang timmen wollen, haben ihre Aktien späte- stens fünf Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaftskasse oder bei den Herren von Erlanger & Söhne in Frank- furt a. M. zu hinterlegen.

Nürnberg, 17. August 1894.

Der Vorftaud. R. Kuhlo.

[31468] Activa.

Bilanz per 31. Mai 1894.

TP'assiva.

An Grurd}tücks-Konto Gebäude-Konto : M 251 204.— Sügang Vio 1893/4 ¿v 1642.68

Hausgrundstücks-Konto M 94 050.— Sugang bro 1893/24 L & è 4 49.99

Maschinen-Konto Sugdánga bro 1999/94. .. . «e 16019.— Werkzeug-Inventar-Konto (Werkzeuge, Coquillen und Formkasten) . .. z E konto 15 631.—

HOang Pro L09004 «e « 4000.02

Maschinen-Konto der Filiale Sandau Werkzeug-Inventar-Konto der Filiale S b 32.— Zugang pro 1893/94 201.05 Modell-Konto MUgand Pro L Geschirrhaltungs-Konto Zugang pro 1893/94

3 128.90 1 098.05

Maschinenbau-, Eisengießerei- u. Nohgußwaaren-

Konto

T , Roheisen-,Stahl-, Nußholz- u.Rohmaterialien-Kto.

Konto-Korrent-Konto, Debitoren

Kautions-Konto

Kassa-Konto

Wechsel-Konto

« Hypotheken-Amortisations-Konto

« Fabrikations-Konto der Filiale Sandau. . ..

Vorstehende Bilanz habe ich geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Löbtau, den 26. Juli 1894.

Johannes Meyer, Sachverständiger für kaufmännisches Nehnungswesen beim Königl. Landgericht und Königl. Amtsgericht

zu Dresden.

Debet.

M. 121 581.—

M A480

2 099.—

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Mai 1894.

M. 600 000 324 600

24 821

46 380 1 875

10 869 68 011

M 19 170 000 252 846/68

Per Aktien-Kapital-Kto. «„ Hypotheken-Konto , «„ Bank-Konto . Konto-Korrent-Kto. : Kreditoren . Reservefonds-Konto Lohn- und Zinsen- Reserve-Konto . Acceptations- Konto Gewinn- u. Verlust- Konto: Saldo aus 1892/93 M 1 106.— Gewinn

aus 1893/94 56 173 87

94 093 138 200

120 351

19 687 5 428

933 8 558/90 3 193/05

105 248/70

37 379/68

145 442/62

3 091/60

2558/73

2 608/81

16 216/67

7 998/80

1 133 837/54 Löbtau, den 31. Mai 1894.

Harigußwerk und Maschinen-Fabrik (vorm. K. H. Kühne « Co.) Actien-Gesellschaft.

Adam Bachem.

1133 837]|

Credit.

An Salair-Konto Allgem. Unkosten-Konto : bür Reisespesen, Steuern, Gas, Inserate 2c. « Fabrikations-Konto: i Für Löhne, Kranken-, Jnvaliden- u. Unfall- versicherung, sowie Frachten « Fourage- Konto e Zinsen- und Skonti-Konto 9 s Bilanz-Konto: Für den Gewinn

_ Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Konto habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büern übereinstimmend gefunden.

Löbtau, den 26. Juli 1894.

Johannes Meyer, Sachverständiger für kaufmännisches Rehnungswesen beim Königl. Landgericht und Königl. Amtsgericht

zu Dresden.

296 96239

M 1106 293 085 1946 824

Mb 26 190'—} Per Gewinn -

1892/9 22 533/911 Waaren-Konto: UTODGeWINn ¿ » o Fabrikations-Konto der Filiale Sandau .. Hausgrundstücks - Er- trags-Konto . .

162 949 88 114362] , 17 429/09 9 436/02

57 279/87

: 296 962 Löbtau, den 31. Mai 1894.

Harigußwerk und Maschinen-Fabrik

(vorm. K. H. Kühne «& Co.) Actien-Gesellschaft.

Adam Bachem.

Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1893/94 festgeseßte Dividende

von 2X3 9% ist gegen Einlieferung des Dividentenscheines Nr. 3 mit 4 29

.— von heute ab bei den

Herren Günther & Ms in Dresden oder an unserer Geschäftskasse in Löbtau zahlbar.

Löbtau, den 17. August 1894.

Hartgußwerk und Masch

inen - (Fabrik (vormals K. H. Kühne & Co.)

Actien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Adam

Bachem.

61471] Fllature de Lapoutroye in Cchuierlach.

Activa.

Grundstücke und Maschinen aarenvorräthe

M A 242 300 6 437 212 45

Waarenvorräthe .… .. Fabrikationsko ten ewinn

D 0-9 C 49

e

Schnierlach, den 15, Juni 1894.

Bilanz am 31. März 1894.

__11 086 07

Passiva.

M S 130 000|— 42 220/84 7 237/40

2 435/04 256 121/84 11 086/07

449 101/19 Haben.

M A 135 266/52 999 332

Wechsel

Arbeitslöhne . Verschiedene Gläubiger Gewinn

Allgemeine Waarenrechnung . . Fabrikationserträgnisse. . « . « « «

690 599

nd.

Der Vo : Edmond Chevalier.

Verein deutscher Oel

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur

8. ordentlichen Generalversammlung

eingeladen, welGe am

O0. September d. J., Vormittags 12 Uhr,

in den Geschäftsräumen der Gesellschaft

mit folgender Tagesordnung stattfinden wird. Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht und Nechnungsablegung für das Geschäftsjahr 1893/94, 2) Feststellung der Jahresdividende, Entlastung der Direktion und des Aufsichtsraths, Wahlen-

für den Aufsichtsrath. Nach $ 36 der oder durch einen Stellvertreter theilnehmen will, fich über den Besiß seiner Aktien mindestens acht

tatuten

vorher bei der Direktion oder bei einer der in der Einladung bezeihneten Anmeldestellen auszuweisen. A

folhe AnmeldejicLen sind für die Generalversammlung bestimmt: das Bankhaus W. H. Ladenburg u. Söhne in Mannheim; die Deutsche Vereinsbank in Frankfurt a. M.; das Bankhaus E. Ladenburg in Frankfurt a. M.; die Württembergische Vereinsbank in Stuttgart.

Stellvertretung dur andere stimmberechtigte Aktionäre ist gestattet, je

\chriftliher Vollmacht.

Mannheim, den 20. August 1894.

Die Direktion.

fabriken. t f

hat jeder Aktionär, welcher an der Generalversammlung persönli

v

doch nur auf Vorlegung

[31465] Activa.

Vilanz am 1. Juli 1894.

Actien - Malzfabrik Sangerhausen.

P assiva.

An Bau-Konto Maschinen-Konto

Wasserbau-Konto Utensilien-Konto Sack-Konto

Konto

Dividende-Konto Tantième-Konto Kassa-KontTto Wechsel-Konto Abfallgerste-Konto Malzkeimie-Konto Malz-Konto

Debet.

Grund- und Boden-Konto . ._.

Mobiliar- und Komtor-Utensilien- Dampfkraftanlage-Reparatur- Kto.

Konto-Korrent-Konto, Debitoren

Æ A 270 250/75 46 288/85 4 195/48

3 720/40] 460/50

4 207/45

937/45 142/60

15 750/00 291/00 3271/22 1618/63

1 223/40 632/00 295 074/22 70 775/01

Per Aktien-Kapital. Konto

eservefonds-Konto Delkredere-Konto

Tantième an den Aufsichtsrath Entschädigung an den Revisor Gratifikationen an

Dee Vortrag auf neue Rechnung

Beamte u. Arbeiter

ypotheken-Kto., Stadt-Sparkasse

Ertra-Neservefonds-Konto . ..

Konto-Korrent-Konto, Kreditoren Gewinn- und Verlust-Konto : Tantième an den Vorstand

M. 2154,85

1 000,00

450,00

934,00 47 250,00

880,91

M 315 000 43 000 102 781 31 000 1390 172 957

52 669

R Sto S Ss

76

718 798/96 Gewinu- und

Verlust-Konto.

718 798

Credit.

96

Abschreibungen :

Bau-Konto 2# 9%

Sack-Konto 209/69

Mobiliar- und Komtor-Utensilien- |

Konto 10 %

General-Unkosten : Reparaturen-Konto

Zinsen-Konto

Seertge, u. Beleuchtungs-Konto ehalt- und Lohn-Kento Gefschäftsunkosten- und Provisions-

,

Maschinen-Konto 75% . .. Utenfilien-Konto 50 9/59

Ma d

6 929/50 3 753/15

460 55 105185

104/15 124081 12 756/28 13 913/14 27 69314

20 263/50

L

Sangerhausen, den 18. August 1894.

Schaefer.

Hoppe.

Der Aufsichtsrath. H. Müller.

52 669/76 140 835/83

«A Ll

[F

12 299/20

| | | | | j |

75 866/87

Der Vorstand.

Hornung. Stoy.

Per Saldo-Vortrag: Gewinnübertrag aus vorigem Jahre Malz-Konto: j Gewinn an Malz . Malzkeime-Konto: Gewinn an Malz- keimen Ackerpacht-Konto .

M

147 125 236

14 906 9459

S

51

[31469] Activa.

Jahres-Vilanz pro 39. Juni 1894,

Immobilien-Konto Maschinen Kassenbestand Wechsel f Materialvorräthe Debitoren

Kaution

Soll.

Gehälter, Geschäftsunkosten, Beleuch- tung, Heizung, Zinsen und Verluste

Amortisations-Konto Folien u

t 141 686|— 141 340/80] 1886|:

4 002/° 72 4007: 13 204 2 000

Tem ed E 376 52082 Gewinn- und

h Aktien-Kapital

Obligationen Obligationen-Zinsen Kreditoren

M.

103 754/09 1 686|— 3 881177

109 321/86

aschinen

Reichshofen, den 14. August 1894.

Unterelsässische Papierfabriken,

. Ro bein.

Ertrag pro 1893/1894 „..

Amortisations-Konto Immobilien . . Maschinen

. . 6

250 100

F 19 1 3

000 000 500 453 686 881

Al&l| Id

376 520

erlust o Rechnung. Haben. S

M. 109 321

82

109 321

[31466] Activa.

An Bau-Konto

Neubau-Konto

Maschinen- u. Utensilien-Konto

Grundstück-Konto Effekten-Konto Kassa-Konto

Vorräthe laut Inventur . . ..

Debitores

Debet.

Actien - Zuckerf

abrik Greußen.

Bilanz vom 31. Mai 1894.

M H 232 797 8 096 204 472 51 381 17 336 2811 255 903 34 143

896 541 Gewinn- u

Per Aktien-Kapital-Konto Reservefonds-Konto

Extra-Neservefonds-Konto . . .

: Kreditores

Gewinn- und Verlust-Konto . .

Verlust-Konto.

An Rüben und Nübenfamen . . . .

Betriebskosten « Abschreibungen Saldo .

M 486 682 157 707

19 159/55

65 284

718 834

Greuften, den 31. Mai 1894,

Der Vorftaud der Actien-Zuckerfabrik Greußen.

. Borrmann.

Per

Lagerbestand

Dr. Lifchke.

ucker und Melasse...

. . - e.