1894 / 204 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

84,00B 86,90(H 66,50G 165,75 bz G

| ces | Dv | n

M 1E R A Has a P 1 Vf 1 fa 1e n (f 1 g

S e $/. Delhi do. Bagwk.-Ver. do.ZndUGS.Y. do, Verein. Petrl. do. do. St.-Pr. Epe L zendo nd. ago S.P. rant, Brauerei Gas: Glühl. Gef. Gelenk. Gußsth! Glückauf konv. . Sen! Sai : n en. Gußst. ky. fh

Frik O Il unk bnd fend funk fmd brm bend fmd erk ju L nd:

T4 mana R

bn park pak n s b G

‘170,10bzG

, 139,00et.bG 188,75G 98,00bz G 93,60G 139,00 bz G 6,60G 126,50G

ere eme

1B] os] oo| co

|o|coo000/0 1 1 1E 1 (P 5 1E 1 1 1m 1 1 f 1m H f C

Lu bend | O | 90 | o

Tbur ri shall .. e ff.-Nhein.Bro. Karisr. Drl. Pfh. Köntg Wikh.Bw. R3nigsh, E Kg8b.Pf. Brz.-A. Langen|. Tuchf. ky

Lev?.-Fos. Papter Lidin . Gas-, oU.T.-G.

Lind. Brauer. kv. Lothring. Eisenw Masch. Anb.Bbg. Mel. Masch. Vz. bo, do IL Mölu.pl neue

49/00G 49,00bzG .178,29G

B B I BCLÉ D 2 94 4 Ms A LL 52 Pank fand J] Puck Prok funk 2 back I) F fra fund funk QO I CO bd

drs

ooo d b

307,75 bzG 12,80 bz & 40,40G

1

,

,

,

bal f i S |

Q S

MzU.u. Pränh.Braub. k. do. do. Vorz. Akt. Niederl. Kohlnw. Nienburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Drantenb. Chem. do. do. St.- r. g Pomm. M\<.#Fb. Potsd.Straßenb. Ratb. Opt. Fabr, Ratb. Opt. Fabr. Rauchw. Walter Rb Mae f e s . nD. - Mosto> Brauerei Sä<hs. Gußsthkf. SHlef Dot es. DpfrPrf. Suda L O Schriftgieß. Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwasser V.A. StrlsSpilk.StP Suüvenb. Masch. SüddImm.409/0 Tapetenf. Nordh. Tarnowiß Lit. A. do. “9 a Unatöon, Bauges. . Vulkan Bgw. ky. Weißbier (Ger.) do. (Bolle) WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wissen. Bergwk. 600 [13,20B ZeißerMaschinen 300 1241,00bz G

Verficherungs - Gesellschaften. Kurz und Dividende = # pr. St>. Dividende pro|1892|1893 Aach.-M.Feuervy.209/0y.100046:460 430 | Tach. Rückvrf.-G. 209/59 v.400464:1110 | 75 |[1900G Brl.Lnd.-u.W}v. 209/5 v.500346:/120 [120 |1710G Brl.Feuervs.-G.209%/5v.100054:/130 |144 |12175G Brl. Hagel-A.G. 2099/5, v.1000A6:| 0 | 25 [458B Brl.Lebensv.-G.20%/9v.1000346:/182,° 1187 |3800G Colonia, Feuerv. 209/9v.100024:|/360 [300 | Goncordia, Lebv. 209/6 y.100056:| 48 | 48 | Dt.Feuerb.Berl.209/5 v.100054:|100 [100 |[1600B Dt.Lloydv Berlin 209/5 y.100054:|200 |200 [3000G Deutscher Phönix 209/6 v. 1000 fl./110 [100 | R V. 2639/0 v. 2400.4 64 | 80 |[1100B Drêd.Allg.Tr3p. 109/0v.10004:/300 [300 13325G Düfild.Trsp.-BV.10%% y.100024:|255 |255 |3550G Glherf.Feuervrf. 20°/,v.10004:|240 [180 14630G ortuna, A. V. 2009/5 v. 1000546:|120 |200 |9650G ermania, Lebnsy.200/,v.50026:| 45 | 45 |[1085G Gladb.Feuervrs. 20% v.100026:| 0 | 0 |785G K3sln. E L IoaRS 60 | 90 1480B Kln.Nückyrf.-G, 209/59 v.500D40;:| 30 | 0 1670G Lotpzig.Feuertr\.600/5 y,100054:|720 |720 |15500G Mazde Hagelv. 3340 0v.500r 150 13960B

108,00bzG 78,75G 300 154, 25G 600 134,80G 300 168,60G 16000/8300 L 22 300 179,00 bz G 800/2000 43,00G 300 1103,25bz G 600 [85,00B 1000 187,60bzG 300 |34,40B 150 192 .75et. bzG 1000 1148,50 600 1168,75bzG 1000 96,00bzG 1000 168,75B 600 1118,75G 1000 1128,25G 1000 |—,— 1900 1119,50bzG 500 177,50bz 600 1110,50G 1000 [193,75G 600 [106,25G 300 193,50 bz 300 |—,— 300 |—,— 600 [114,50bzG 500 146,00G 500 {130,00 ebz G 820/1290 195,75 1000 166,75G 1000 150,25G

amm |

B: it p a b P 00 if ht k fai b a S S S

_—— SINO| Ao | |=| | | 00050 | | |

Ao ORONREDS jak go ND P men o fund S

D U L O D Has Les R el Ll did deck bumak jam en] jn J CLÒ humak jeu juenb jan J}

a

unk jak prr pi pmk

I M

|[onl Felle S}|] i tin ffn pin gs j jf pn CO V Hm En Jn C gf H 1E Im p 1E Dr

bai pak jun juni 1 b

Magdeb. Hagelv. 3349/9 y.50024:| 45 |100 |627B

Magdeb. Leben8v. 209/6 v. 5006: 21 1455G

Mogdeb. Nückvers.- Ges. 10024: 40 1798G

tiederrh.Güt.-A. 109 v.500Z46: 45 1930B

Lo 10D 116 |

Oldenb. Vers. -&#.209/9 v.500: 60 11440B eus. Lebnsv.-G.209/9 y.50034: 40 1722G

„Nat.-Bers. 259/95 y.40054: 15 1764B ovidentia, 109% von 1000 fl. 35 | thein.-Wstf.Lld.109/9v.1000546: 350G

Ee Rd>y.10%/,0.4004: 420G

Sächs. Nü>kv.-Ses. 59/0v.500946: 780G

__ Slef.Feuery.-G.20%0v.50056:

__ ZLhuringia,V.-G.20%%v.1000546: 3305 bz G Lransatlant.Güt. 20%/,v.1500.,46] 90. 1225G Union, Hagelvers.209/9 y.500546: 90 1650bzG

Biktoria, Berlin200/0 v.100024: 4200B

__ Wildt. V\.B.209/9 v. 10006: 1020G Wilhelina Magdeb. Allg.10054: 740G

Fonds- und Aktien-Börse.

Verliu, 29. August. Die heutige Börse er- öffnete in fester Gesammthaltung und mit zumeist etwas höheren, nur vereinzelt abges<wähten Kursen auf spekulativem Gebiet, wie auh die von den fremden Vörsenpläßen vorliegenden Tendenzmeldungen

wieder günstig lauteten.

Das Geschäft entwi>elte si< anfangs ruhiger, gewann aber fpäter auf S Gebieten naer gvon Ausdehnung. Auch der Verlauf des Ver- ehrs zeigte, von unwesentlihen Schwankungen ab- gesehen, feste Haltung, und der Schluß blieb fest.

Der Kapitalsma wies feste Haltung - für heimische solide Anlagen auf bei mäßigen Ümfsäyen; von Deutschen NReichs- und preußischen konfolidierten Anleihen waren 34 und 4% etwas abges<wächt.

Fremde, festen Zins tragende Papicre waren zu- meist fest, aber ruhig; Italiener unverändert; russische Anleihen und ungarische Goldrenten fester, Mexikaner matter.

Der Privatdiskont wurde mit 17% Gd. notiert.

Auf internationalem Gebiet seßten Oesterreichische Kreditaktien etwas höher ein und {lossen nah einer Abshwächung wieder fester; Franzosen und Lombarden fest; Schweizerishe Bahnen anfangs iwas dann befestigt, Jtalienishe Bahnen . be-

auptet.

Inländische Eisenbahnaktien re<t fest, zum theil lebhafter und steigend, wie Dortmund-Gronau, Mainz- Ludwigshafen, Lübe>-Büchen, Ostpreußische Südbahn und Marienburg-Mlawka. /

Banuktaktien fest. Die spekulativen Devisen durh- s{nittlid etwas höher und ziemlich belebt ; Darm- städter Bank nah shwa<hem Beginn befestigt.

Industriepapiere“ ziemlich fest und ruhig; von Mon- tanwerthen waren ,befonders Kohlenaktien steigend und belebt, aber -au< Eisenaktien fester.

Frankfurt a, M., 28. August. (W. T. B,

(Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20 387, Pariser

Wechsel 80,875, Wiener Wechsel 163,85, 3 0/4 Reichs- Anl. 93,30, Unifiz. Egypter 104,10, Italiener 82,69, 6 °/9 Tonsol. Mexikaner 61,90, Oesterr. Silber- rente 80,70, Oesterr. 41/59/96 Papierrente 80,80, Oefterr. 4%/6 Goldrente 100,60, Oefterr. 1860 er Loose 125,00, 49/9 vort. Anleihe 24,90, 59/0 amort, Rumän. 96,90, 4 9/9 ruff. Konsols 101,20, 49/9 Ruff. 1894 63,90, 4% Spanter 67,20, 59% serb. Mente 72,20, Serb. Tab.-Rente 72,20, Kony. Türken 29,10, 49% ung. Goldrente 99,70, 49/6 ungar. Kronen 92,70, Böhm. Westbahn —, Gotthard- babn 172,40, Lübe>-Büch. Eis. 145,00, Mainzer 118,30 Mittelmb. 84,60, Lomb. 933, Franz. 2902, Raab-Dedenburg 497, Berl. Handelsges. 143,80,

4 Darmftädtec 145,00, Diek.-Komm. 195,80, Dresdner

Bank 147,00, Mitteld. Kredit 99,40, Oeft. Kredit- aktien 3003, Reichsbank 159,50, Bochumer Gußstahl 135,30, Dortmunder Union 57,50, Harpener Berg- wert 136,80, Hibernia 132/80, Laurahütte 125,20, Westeregeln 153,50. Privatdiskont 11.

Frankfurt a. M., 28. August. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Ocsterr. Kredit- altien 30C$, Franz. 2904, Lomb. 93}, Ung. Goldr. —,—, Gottbardb. 172,60, Disk.-Kommand. 196 00, Bochumer Gußstahl 134,70, Dortmunder Union ——,_ Gelfsenkir<hen 160,50, Harpener 136,60, Laurahütte 124,40, S<weizer Nordostbahn 126,20, Italien. ‘Merid. 112,60, JFtalicner 82,00, Mexikaner —,—, Jtal. Mittelmeerb. 84,40, 3 9/ Reichsanleihe 93,60. Fest.

Hamburg, 28. August. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Preuß. 4% Konsols 106,00, Silberrente 80,90, Oesterr. Goldrente 100,70, 49% ung. Goldr. 99,70, 1880er Loose 125,20, Staliener 82,20, Kredit- aïtien 301,25, Franz. 726,00, Lomb. 225,00, 1880 er Russen 99,00, 1883 er Russen —, Deutsche B. 166,20, Diskonto-Kommandit 195,80, Nationalbank für Deutschland 122,00, Hamburger Kommerzbank 108,10, Berliner De 0O, 143,70, Dresdner Bank 147,00, Nordd. Bank 127,70, Lübe>-Büchener Eisenbahn 145,10, Marienburg-Mlawka 87,50, Oftpreuß. Süd- bahn 93,25, Laurah. 123,50, Nordd. Jute-Syinn. 10650, A.-&. Guano-Werke 136,20, Hamburger

actetfabrt-Aktiengesells<haft 96,25, Dynamit-Truft-

Étiengesellshaft 138,25, Privatdiskont 14.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd.

Silber in Barren pr. Kgr. 89,25 Br., 88,75 Gd.

Wechselnotierungen: London lang 20,36 Br., 20,31 Gd., London kurz 20,394 Br., 20,344 Gd., London Sicht 20,407 Br., 20,374 Gd., Amsterdam lg. 167,85 Br., 167,95 Gd., Wien lg. 163,00 Br., 161,00 Gd., Paris lg. 80,75 Br., 80,45 Gd., St. Beur lg. 216,00 Br., 214,00 Gd., New-

ork kurz 4,212 Br., 4,15} Gd., do. 60 Tage Sicht 4,184 Br., 4,127 Gd.

Wien, 28. August. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 0/9 Papierr. 98,50, do. Silberr. 98,50, do. Goldr. 123,30, do. Kronenr: 97,75, Ung. Goldr. 121,80, do. Kron.-A. 96,05, 1860er Loose 146,00, Türk. Loose 67,25, Anglo-Aust. 170,00, Länderbank 260,00, Kreditaktien 369,25, Unionbank 274,00, Unaar. Kreditb. 463,50, Wiener Bankverein 141,10, Böhm. Westbahn 400,00, Böhmische Nordbahn 283,00, Buschth. Eisenbahn 507,50, Elbethalbahn 267,50,

erd.-Nordb. 3215,00, Oest. Staatsbahn 356,35, emb.-Gzern. 280,50, Lombarden 111,75, Nordwestb. 231,00, Pardubißer 203,50, Alp. - Mont. 87,80, Tabaæ-Aktien 218,50, Amsterdam 102,75, Deutsche Plâge 61,024, Londoner Wechsel 124,35, Pariser Wf. 49,35, Napoleons 9,89, Marknoten 61,024, Russ. Bankn. 1,338, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 125,75.

Wien, 29. August. (W. T. B.) Fest Ungarische Kreditaktien 463,75, Oefterreichishe do. 369,35, Franz. 357,40, Lomb. 111,75, Elbethalbahn 267,90, Deft. Papierrente 98,55, 49/6 ung. Goldrente 21,80, Desterr. Kronen - Anleihe 97,90, Ungar. Kronen - Anleihe 96,05, Marknoten 61,024, as» poleons 9,89, Bankverein 141,25, CTabacaktien 218,50, Länderbank 261,60, Buschthtierader Lätt. B. Aktien 508,50, Türkische Loose 67,30.

Loudon, 28. August. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englische 23 9/6 Kons. 1024, Preuß. 49/6 Konsols 105, Jtalien. 5% Rente 813, Lombarden 9#, 49/9 89 er Nuff. 2. Ser. 10123, Konv. Türken 294, Dest. Silberrente —, do. Goldr. —, 42/6 ung. Goldr. 983, 4 9/4 Spanier 67, 3F 9% Egypt. 1014, 49%/)9 unifizterte Egypter 1034, 44 °/6 Trib. - Anleihe L 6 %% fkonfol. Mexikaner 63, Ottomanbank 155, Canada Pacific 70, De Beers n. 153, Rio Tinto 147, 49/9 Rupees 592, 69% fund. Arg. Anl. 692, 59% Arg. Goldanl. 653, 44% äuß. Gold- anleibe 393, 3 9/9 Reichs-Anl. 94, Griech. 1881 er Aul. 33, Griech. 1887 er Monop.-Anl. 352, 4 9/6 Griechen 1889 27, Brasil. 1889 er Anleihe 7014, 5 9% Oeste de Min. 752, ti gets #, Silber 301.

In die Bank flossen 43 Pfd. Sterl.

Wechselnotierungen: Deutsche Dae 20,51, Wien B E 30, i t ok. iubituesé3

aris, 28. August. « Wie I a É, 3% amort. Rente 101,70, 39% Senf 103,574, Ital. 5% Rente 81,90, 4 °% ung. Goldrente

99,31, 49s Ruffen 1889 101,10, 30/4 Russen 1891 89,00. 49/9 unifiz. A 104,50, 4% s\yan. E Anleihe 67, Konv. Türken 25,55, Türkishe Loose 127,40, 4 9/6 Türkishe Prioritäts Obligationen 90 490,00, Franzosen 735,00, Lombarden —,—, Banque ottomane 638,00, Banque de Paris 657,00, Debeers —,—, Credit foneier 900, Rio Tinto

378,10, Suez-Aktien 2871,00, Credit Lyonn. 743,

Banque de France —,—, . Tab. ottom. 445,00, Wechsel a. deutshe Pläge 123, Londoner Wechsel kurz 25,174, Gheques auf London 25,19, Wechsel auf Amsterdam kurz 206,00, Wechsel auf Wien kurz 200,25, Wechsel auf Madrid k. 405,59, Wechsel auf Italien 97, Rob.-A. 167,00, Portug. 24,06,

ortug. LTaba>-Obl. 430,00, 49/6 Rufsen 64,20,

9/0 KNumänier v. 1892/93 96,40, Privatdiskont 3, Huanchaca-A. 170,00, Meridional-A. 557,00.

St. Peterodurg, 28. August. (W. T. B) Ne London Mt.) 93,10, do. Berlin (3 Mt.) 45,625, do. Amsterdam (3 Mt.) 76,85, do. Paris (3 Mt.) —,—, # - Imperials 746,00, Russ. 49% 1889er Konfols —,—, do. Präm.-Anl. bon 1864 (geft.) 2384, do. von 1866 (gest.) 2273, a e 4% innere Anleihe 94, do. 43 %/ BVodenkredit-Pfandbriefe 152, do. 49/6 Gold-Anleihe v. 1894 —, Ruff. Südwestbahn-Aktien 1023, St. Petersburger Diskontobank 563, do. Internat. Handelsbank 561, do. Privat-Handelsbank 450, Ruff. Bank für ausw. Handel 431, Warschauer Diskontobank —. Privatdiskont 5.

Mailand, 28. August. (W. T. B.) Italienische 5 %/0 Rente 90,90, Mittelmeerbahn 462,00, Meri- dionaux 620,00, Wechsel auf Paris 110,30, Wesel auf Berlin 136,55, Banca Generale 42,00, Banca Italia 745, Credito mobiliare 120.

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 792, Oesterr. Silberrente Jan.-Jult verz. 793, Oesterr. Goldrente 998, 4%/% ung. Goldrente 983, 1894er Russen 6. Em. 95}, 4 9% Russen v. 1894 —, Kony. Türken 254, 349/ holl. Anl. 1033, 5 0/6 gar. Transv.-G. 104, 6%/ Transvaal —, Warschau- Wiener —, Marknoten 59,35, Russ. Zollkup. 1933.

Wechsel auf London 12,094.

New-York, 28. August. (W. T. B.) (Scluß- Kurse.) Geld leiht, für Regierungsbonds S [as 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- ag 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,852, Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 9,183, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 9X, Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 64, Canadian Fe Aktien 68, Zentral Pacific Aktien 14,

hicago, Milwaukee & St. Paul Aktien 651, Denver & Rio Grande Preferred 354, Jlinotis S Aktien 94, Lake Shore Shares 136, ouisville & Dare Aktien 554, N. - Y. Lake Erie Shares 157, N.-Y. Zeniralbahn 1018, Northern Pacific Pref. 194, Norfolk and Western Preferred 294, Philadelphia and Reading 5 9/6 I. IÎnc.-Bds, Bes Co Pacific Aktien 133, Silver, Commercial

ar :

Buenos Aire®, 28. August. (W. T. B.) Gold- agio 240,00.

Nio de Janeiro, 28. August. (W. T. 2B.) Wechsel auf London 98.

Produkteu- und Waaren-Börfe. Berlin, 28. August. Marktpreise na Ermittelung des Königlichen Polizet-Präsidiums. Höchste [Niedrigite reise

Per 100 kg für: 6 U c l & E N Ea l O rbsen, gelbe, zum Kochen. . | 40 Speisebo nen, Wee, e «0/90 a O Ma e a T Rindfleisch 2 OE auhfle i

Schweinefleish 1 kg. . Î Kalbfleisch 1 L Sw o A R a oe

|

mmelfleis<

uller 1 Ko Gier 60 Stü>. Karpfen 1 kz . Aale é

pi j mk prt pem pmk D) pm prak premab pre

e Q fi D bs D D DO DI 1a D pk pn juni pmk junck

do |

Krebse 60 Stü>k . E!

Berlin, 29. August. (Amtliche Preisfe stt- stellung von Getreide, Mehl, Del, Pe- troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{hluß von NRauhweizen) per 1000 kg. Loko wenig belebt. Termine nah mattem Anfange fest Gek. t. Kündigungspreis M Loko 128—142 M nah Qual. Lieserungsqualität 136 M, defekte Partien 105—115 #Æ, per diesen Monat —, per September 135,5—135,25— 136,9-——136,25 bez., per Oktober 137,25—138— 137,75 bez., per Rovember 138,5—-139,25—139 bez., per Dezember 139,75—140,5—140,25 bez., per Mai 1895 145,25—145,5—145,25 bez.

Roggen per 1000 kg. Loko etwas lebhafter Handel. Termine höher. Gekündigt t. Kündt- gung8preis A Loko 110—120 4 nah Qua- lität. Lieferungsqualität 118 Æ, inländischer guter 117—118 ab Bahn bez., mit etwas Geruh 114,5 46, per diefen Monat —, pyer September 118,75—119,5 —119,29 bez., per Oktober 119,25—120-—— 119,75 bez. , per November 119,5—120,5—120,25 bez., per Dezember 120,5—121,25—121 bez., per Mai 1895 129,25 —126—1%25,75 bez.

Gerste ver 1000 kg. Ruhig. Große, . kleine und Futtergerste 94—165 M n. Q. :

Hafer per 1000 kg. Loko bessere Qualitäten gefragt. Termine fest. Gek. 150 t. ündigungspreis 127 Loko 117—150 (4 n. Q. LUeferungsqualität 126 4, pommerscher mittel bis guter 118—-126 bez., feiner 128-- 142 bez., preußisher mittel bis guter 118— 128 bez., feiner 130—140 bez., Ie mittel bis guter 124—130 bez., feiner 132—144 bez., russischer mittel bis guter 120— 128 bez.,, feiner —, per diefen Monat 126,5—127,75 bez., per September 120—120,5 bez., per Oktober 118—118,5 bez., per November —, per Dez. —, per Mai 1895 120 4

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine est. Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 104,75 M

ofo 105—127 nah Qual., per diesen Monat

| —, per September 104,75—105 bez., per 106,25—106,5 bez, per November —, pee zember 109,5 bez.

F ties kg. 1a imaare 140—175 na ual., Futtecwaare —144 # na E a I L Be E

elsaaten per g. Loko Winter-Raps e e ou ta i L

oggenmehl Nr. 0 u. 1 per kg brutto in Sa>. Termine höher. Geklindigt Sr Kündigungspr. —, per diesen Monat —, per Sep- tember 15,5—15,6—15,55 bez,, per Oktober 15 Tes 15,8-—15,75 bez., per November 15,8—15,9—15,85 bez., per Dezember 15,9—16—15,95 bez.

Nüböl pr. 100 kg mit Faß. Termine fester. Gekündigt mit Faß Ztr. Kündigungspreis t Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 43,2 M, ver Oktober 43,1—43,2 bez., per November Ee S per Dezember 43,4 4, per Mai 1895 44—

1 bez. :

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 g mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —. Gefkündigt kg. Kündigungspreis #4 Loko —, per diesen Monat —.. -

Spiritus mit 50 4 Verbrauhsabgabe per 100 [1 à 100% = 10 000% na< Tralles. Gefünd. Kündigungspreis A Loko ohne Faß —.

Spiritus mit 70 6 Verbrau<hsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% na< Tralles. Gekündigt 1 Kündigungspreis A Loko ohne Faß 31,6—31,7 bez., per diesen Monat —, per Sept. —.

Spiritus mit 50 6 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 %% „= 10 000% nah Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis # Loko mit Faß per viesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Behauptet Gefk. 1. Kündigungspr. A Loko mit Faß —, per diesen Monat —, per September 39,0—35,7, zu Anfang in einem Falle 35,4 bez, per Oktober 39,8—36 bez.,, per November 36—36,2 bez., per Dezember 36,3—36,4 bez., per Fanuar 1895 —, per Mai 37,6—37,7 bez.

Weizenmehl - Nr. 00 18,75—17,00 bez., Nr. 0 16,75—15,00 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 15,75—15,00 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,75—15,75 bez, Ne. 0 1,5 M höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Königsberg, 28. August. (W.T.B.) Getreide- markt. Weizen ruhig. Roggen matt, pr. 2000 Pfd. Zollgew. 104—105. erste behauptet. Hafer träge, loko pr. 2000 Pfd. Folg, 115, -— Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 112,00. N LOE pr. 100 1 100% lofo 334 Br., pr. Aug.

Danzig, 28. August. (W. T.B.) Getreide- markt. Weizen loko unveränd., Umsay 150 To. do. inländ. ho<bunt und weiß 128—131, do. inländ. hellbunt 126,00, do. Transit ho<hbunt und weiß —,-—, do. hellbunt —,—, do. Termin zu freiem Verkehr pr. Sept.-Okt. 130,50, do. Tranf. pr. Sept.- Oft. 95,50, egulierungspreis zu freiem Verkehr 127. Roggen loko niedriger, do. inländ. 105,00, do. ruff. und poln. z. Trans. 70—72, do. Termin pr. Sept.-Okt. 106,50, do. Termin Transit pr. Sept.-Okt. 71,50, do. Regulierungspr. zum freien Verkehr 105,00. Gerste -große (660—700 g) ——. Gerste kleine (625—660 g) —,—. Hafer inländisher —,—. Erbsen inländis<he —,—. Spiritus loko kontingentiert 52,00, nicht kontingentiert

32,50. Stettin, 28. August. (W. T. B.) Getreide-

4 markt. Weizen loko matt, 130—135, pr. Sept.-

Okt. 134,00, pr. Okt.-Nov. 135,50. Roggen loko matt, 110—115, br. Septbr.-Oktober 116,50, pr. Okt.-November 118,00. Pommershher Hafer loko 115—120. Rübel loko niedriger, pr. August 43,50, pr. September-Oktober 43,50. Spiritus loko unveränd., mit 70 4 Konsumfsteuer 32,00, pr. Aug.-Sept. —,—, pr. September-Oktober —,—. Petroleum Toko 9,10.

Posen, 28. August. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 50,00, bo. loko ohne Faß (70er) 30,20. Matter.

Hamburg, 28. August. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen loko ruhig, holstein. loko neuer 136—138. Roggen loko ruhig, meElenb. loko neuer 126—128, ruff. loko ruhig, Tofo neuer 76—78. Hafer ruhig. Gerste ruhig. Nüböl (unvz.) matt, loko 443. Spiritus till, pr. August-Septbr. A Br., pr. September-Oktober 194 Br., pvr, Okt.-Nov. 193 r, pr. Nov.-Dez. 198 Br. Kaffee fest, Umsay 2500 Sa>. Petroleum loko behauptet, Standard wbite loko 4,80 Br.

Hamburg, 28. August. (W. T. B.) Kaffee, Crachuitttagabericht.) Good average Santos pr, lug. 783, pr. September 754, pr. Dezember 68$, pr. März 664. Ruhig.

Pu Cer mert (Schlußbericht) Nüben-NRohzucker I. Produkt Basis 88 9/4 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. August 12,421, pr. Sept. 11,50, pr. Oktober 10,874, pr. Dez. 10,673. Nuhig.

Wien, 28. August. (W. T. B.) Getretides- markt. Weizen pr. Herbst 6,69 Gd., 6,70 Br. pr. Frühjahr 7,15 Gd., 7,16 Br. Roggen pr. Herbst 5,49 Gd., 95,47 Br., pr. Frühjahr 5,91 Gd., 5,94 Dr, Mais px. Suli-August Gd., Br., Neuer Mais pr. Sept.-Okt. 5,84 Gd., 5,86 Br. Hafer pr. Herbst 6,11, pr. Frühjahr 6,32.]

Glasgow, 28. August. (W. T. B.) Roh- eisen. Mired numbers warrants 43 \h, 3 d. Fest. Schlußpreis 43 h. 3 d.

Paris, 28. August. (W. T. B.) (S{hluß.) Robzucker behauptet, 889% loco 31,00. Weißer Zu>er rubig, Iv: 3, Pr. - 100 Ke pr. August 33,29, þr. September 31,624, pr. Oktober-Januar 29,75, pr. Januar-April 30,12x.

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine stetig pr. November 136,00. Roggen loko auf Termine stetig, pr. Oktober 97, pr. März 102. Nüböl loko —, pr. Sept. 213, pr. Okt 214.

New-York, 28. August. (W. T. B.) Waaren- beri<t. Baumwolle in New-York 7, do. in New- Orleans 67/16, Petroleum träge, do. in New- York 5,15, do. in Folladetphie 5,10, do. rohes 6,00, do. fipe line Certif. pr. Sept. 81. Schmalz (Western steam) 8,40, do. (Rohe und Brothers) 8,65, Mais matt, pr. August 634, pr. Sept. 603, pr. Dez. 574. Weizen kaum behauptet. Qo Winterweizen 57#, do. Weizen pr. Aug. 578, pr. Sep 577 pr. Okt. 583, E Dezbr. alk Getreidefracht nah Liverpool 1. Kaffee fa o Nr. 7 16, do. Rio Nr. 7 p Sept. 14,20, do. do. pr. Nov. 12,85. Mehl, Spring clears, 2,20, Zu>er 3%. Kupfer loko 9,15.

sind nah den $

Vibliothe

Deutscher Reichs-Anzeiger

i: und

Königlich Preußis

| Der Bezugsprria beträgt vierteljährlih 4 A 50 y. A G |

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

für Berlin außer deu Post-Anstalten au<h die Expedition |

| 3W., Wilhelmstraße Nr. 32--

Einzelne Nummern kosten 25 S.

|

cher Staats-Anzeiger.

Iusertionspreis für den Raum einer Draikzeile 30 4, | Juserate nimmt anu: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers

und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers Verliu $W,, Wilhelmftraße Nr. 32. h

M L r p

| [ „M 204.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Landschafts-Kommissar, Gutsbesißer Leinveber zu Groß-Krebs im Kreise Marienwerder den Königlichen Kronen- Orden vierter e

dem Stadtförster Sic>kert zu Forsthaus Pflü>uff * bei Torgau und dem Polizeidiener a. D. Dürwald. zu Brilon das Allgemeine, Ehrenzeichen, sowie

dem Posthilfsboten Anton Schröder zu Weißenfels die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Konsul des Deutschen Reichs Gustav von Oerzen

zu Serajevo den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, S

dem preußishen Staatsangehörigen, Kaufmann Arthur

Sauer zu Rio de Janeiro und dem Hotelbesißer Joseph

Halbmayr zu Marienbad in Böhmen den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Deutsches Reich.

BVetanntmahung.

Es werden eröffnet werden:

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Altona die bis zur Eröffnung des Betriebes auf der ganzen Neubau- strede Hagenow—Oldesloe als Nebenbahn zu betreibende Theilstre>e Hagenow—Wittenburg i. M., 15,44 km lang, mit den Stationen Hagenow Stadt, Bobzin und Wittenburg am 1. September d. J. für den Gesammtverkehr,

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Frank- urt a. M. an der Stre>e Göttingen—Eichenberg die O telle No sdorf am 10. September für den Güterverkehr in Wagenladungen und am 1. Oftober d. J. für den Personen- verkehr, sowie

im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion in Brom- berg der Personen-Haltepunkt Konradswalde am 15. Sep- tember auch für den Güterverkehr in Wagenladungen.

Berlin, den 29. August 1894.

Der Präsident S A IGIIENES. ulz.

n Altona wird am 14. September d. J. mit einer Seesteuermanns-Prüfung begonnen und mit derselben E E O für große Fahrt verbunden werden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Assessor des Medizinal-Kollegiums der Provinz Westfalen, praktishen Arzt Dr. med. Wilhelm einri<h Friedrih Bruemmer zum Medizinal-Rath und itglied dieses Medizinal-Kollegiums zu ernennen, und Van praktischen Arzt Dr. med. K arl Friedrich August Raettig, bisherigem Anstaltsarzt bei dem Militär-Mädchen- Waisenhause zu Preßsch, den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den in die Oberpfarrstelle zu Egeln berufenen bisherigen ‘Diakonus Schwahn daselbst zum Superintendenten der Diözese Egeln, Regierungsbezirk Magdeburg, zu ernennen.

Finanz-Ministerium.

Die Ziehung der 3. Klasse 191. Königlich preußischer Klassen-Lotterie wird am 10. September d. J., Morgens 8 Uhr, im Ziehungs-Saale des Lotterie: Gebäudes ihren ‘Anfang nehmen. i i :

Die Erneuerungsloose sowie die Freiloose zu dieser Klasse 5, 6 und 13 des Lotterieplans, unter Vor- er bezüglihen Loose aus der 2. Klasse, bis zum

legun gun erlust des

6. September d. J. Abends 6 Uhr, bei Anrechts einzulösen.

Berlin, den 30. August 1894. A

Königliche General-Lotterie-Direktion.

Bekanntmachung. H 42 des Reglements is die Universitäts-

in der Woche vom 3. bis 8. September cr. ge- lossen.

erlin, den 29, une Det

er Direktor. n Vertretung : r. Graesel.

Laut

Berlin, Donnerstag,

Die Nummer 25 der Geseß-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 9691 die Verfügung des Justiz-Ministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für einen Theil der Bezirke der Amtsgerichte Aachen, Düren, CoL Malmedy, Montjoie, Geilenkirchen, “Aldenhoven, Bonn, Rheinbach, Euskirchen, A Castellaun, Simmern, Kirchberg, Cochem, Sankt Goar, Münstermaifeld, Wiehl, Kerpen, Baumholder, Hilles- D, Hermeskeil, Wittlich, Merzig, Rhaunen, Bitburg, Neuer- urg, Trier und Prüm. Vom 8. August 1894.

Berlin, den 30. August 1894.

Königliches Geseßsammlungs-Amt. Weberstedt.

A bgereist: Seine Excellenz der Unter - Staatssekretär im Zustiz- Ministerium, Wirklihe Geheime Rath Dr. Nebe - Pflu g- staedt, nah Kissingen.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 30. August.

Seine Majestät der Kaiser und König hörten, wie „W. T. B.“ melder, heute im Neuen Palais den Vortrag des Kriegs-Ministers und arbeiteten sodann mit dem Chef des Militärkabinets.

Der Königliche Gesandte in Stuttgart von Holleben ist mit Unterbrehung des ihm Allerhöchst bewilligten Urlaubs am 26. d. M. nah Stuttgart zurückgekehrt und hat die Geschäfte der Gesandtschaft einstweilen wieder übernommen. Einer er- neuten Einladung Seiner Majestät des Königs von Württem- berg folgend, hat der Gesandte sih am 28. d. M. auf einige Ee an das Königliche. Hoflager nah Friedrihshafen be- geben.

Der Gesandte der Republik Haïti am hiesigen Allerhöchsten Hofe Delorme hat si<h na< Rom begeben, S bei dem Päpstlihen Stuhl gleichfalls beglaubigt ist. ährend seiner Abwesenheit fungiert der Legations-Sekretär Edmond Bady als Geschäftsträger.

Der General-Stabsarzt der Armee, Wirklihe Geheime Ober-Medizinal-Rath, Chef des Sanitäts-Korps und der Medizinal-Abtheilung im Kriegs-Ministerium, Professor Dr. von Coler ist Lieohee zurückgekehrt.

Der Direktor des Königlih preußischen - Statistischen Bureaus, Geheime Ober-Regierungs-Rath Blen> hat sich als Vertreter der amtlichen preußishen Statistik auf dem VIII. internationalen Kongreß für Hygiene und Demographie zusammen mit dem Mitglied des Köni en Statistischen Dureaus, Professor Dr. Guttstadt nah Budapest begeben.

Königsberg, 29. August. Der Ober- Präsident der Provinz Ostpreußen hat folgenden Erlaß bekannt gemacht :

. eWenngleih Seine. Majestät der Kaiser und König, wie ih den Bewohnern der Provinz zu meiner ‘osen Freude mit- theilen kann, auf Grund der eingehendsten Ermittelungen über den egenwärtigen Stand der Cholera in den betheiligten Bezirken Aller- höchst bie Entschließung haben fassen können, die Kaisermanöver in diesem Herbst stattfinden zu lassen, so haben Seine Majestät doch, da rößere Ansammlungen von Publikum unter den obwaltenden Ver- bâltniien von fa<hmännisher Seite widerrathen worden sind, Aller-

öst zu bestimmen geruht, daß der Zuzug von Vereinen, Schulen 2c., welche nicht der Stadt Königsberg nsedoren, vermieden werden foll.

Seine Majestät bedauern, zu dieser \{merzlihen Anordnung durch die Umstände genöthigt zu sein, und haben mi 1 beauftragen geruht, allen von derselben Betroffenen hiervon Kenntn s zu geben.

Indem i< diesem Allerhöchsten Auftrage hierdur mf c aut bin ih überzeugt, daß die Bewohner der Provinz in der getroffenen Anordnung einen erneuten Beweis landesväterliher Fürsorge erbli>en und sih die im öffentlihen Interesse nothwendig werdende Be- schränkung bereitwillig auferlegen werden. ] N

Dieser Erlaß ist sofort dur die Amts- und die Kreisblätter der Provinz zu veröffentlichen.

Königsberg, den 28. August 1894.

Der Ober-Präsident der Provinz Ostpreußen. Graf zu Stolberg.“

Bange 29, August. Der Ober-Präsident der Provinz Westpreußen, Staats-Minister Dr. von Goßler veröffentlicht einen Erlaß bezüglih des Zuzuges- von Vereinen,

den 30. August, Abends.

1894,

Schulen 2c. na< Elbing und Marienburg, der dem obi On des Ober-Präsidenten der Provinz Ostpreußen entspricht.

Ein Erlaß des Ministers der öffentlichen Arbeiten Thielen ordnet, wie die „Danz. Ztg.“ mittheilt, an, daß aus sanitären Gründen zu den Kaisermanövern keinerlei Extrazüge n&< dem Manöverterrain abgelassen werden dürfen. Das gleiche gilt für den Verkehr nah denjenigen Orten, wo sich zeitweilig das Kaiserlihe Hauptquartier befindet, namentli<h Elbing und Marienburg.

Sachsen.

Seine Majestät der König wird dem „Dr. J.“ zufolge morgen und übermorgen in Herrnhut Aufenthalt nehmen, um den Uebungen der 2. Jnfanterie-Brigade Nr. 46 und der 1. Kavallerie-Brigade Nr. 23 beizuwohnen. E den 3. September, Abends gedenft Allerhöchstderselbe über Berlin nah Königsberg i. Pr. zu den daselbst stattfindenden Kaiser- manöóvern des 1. Armce-Korps zu reisen. Die Rü>kehr von dort ist für den 7. September in Aussiht genommen.

Sachsen-Meiningen.

Seine Hoheit der Herzog ist vorgestern zu einer no<h- maligen Kur nah Gastein abgereist.

Großbritannien und Jrland.

Die Königin ist vorgestern Abend von Osborne nah Balmoral abgereist, wo Allerhöchstdieselbe ‘bis Mitte November gu verweilen gedenkt. Kurz bevor der Crirazug der Königin in Birmingham eintreffen sollte, versuchte daselbst ein betrunkener Arbeiter Namens Tolliday, in die vershlossene Bahnhofshalle einzudringen. Als die Polizei a daran hinderte und er einen Revolver zog, wurde er verhaftet. Von einem Attentat auf die Königin bemerkt „W. T. B.“ kann nicht die Rede sein.

In Leicester wurden gestern die Liberalen Broadhurst und Hazell an Stelle zweier Liberaler, die ihr Mandat niedergelegt hatten, zu Mitgliedern des Unterhauses gewählt.

Das „Reutershe Bureau“ erfährt mit Bezug auf die N britisher Truppen" von Cypern nah Malta aus bcster Quelle, daß die Zurückziehung der Truppen, die nah Malta zum Ersaß der dur die Truppensendungen nah Egypten entstandenen Lücken fingen, keinerlei politische Bedeutung habe. Eine kleine Abtheilung verbleibe auf Cypern.

Frankreich.

Der royalistishe Deputirte Monsignore d’ Hulst hat sih gestern nah Stowehouse zum Grafen von Paris begeben, dessen Zustand, in Paris einge angenen Privattelegrammen zufolge, so ernst geworden ist, daß die Aerzte das Schlimmste befürchten.

Rußland.

Die Prinzessin von Wales reiste mit den Prin- essinnen Viktoria und Maud gestern Abend nah Kopen- ba en ab. Der Kaiser und El erin geleiteten die Prin- Aliniten um m e E of.

Der Finanz-Minister Witte wird, wie „W. T. B.“ aus St. Petersburg erfährt, am 1. September in das Ausland E Die Dauer der Reise des Ministers ist auf 5 Wochen erechnet.

Niederlande.

m Haag hat gestern infolge der aus Lombok ein- getroffenen Depeschen (siehe unter Asien) eine gemein- jhaftlihe Sißung des Raths von Jndien und der Kommandanten der Armee und der Marine statt-

efunden.

L n eute .vom Ministerium der Kolonien veröffentlichte

Liste enthäii die Namen der auf Lombok ge allenen B L Nach dieser Liste

find 9 Osfiiere- tobi, 10 Osticre (nee nid LD

in iere todt, ziere {wer u Offizi leicht eriounbd, 5 Offiziere werden vermißt. Die ee ahl der gefallenen, verwundeten und vermißten Mannschaften ist no<h niht veröffentliht worden; das Ministerium hat telegraphis<h um Angabe der Namen ersuht, um fe den Familien, die das isterium um E e herrscht Nie O beit DU Heleemi@ ganzen Lande ederge]<lagenheit. Die gelegentlih Gbhu ciktads der Köni in Wilhe. r den 31. d. M. geplanten Hoffestlihkeiten werden nicht statt- finden. Die Minister, sowie die Militär- und Kolonial-= behörden sind im Haag usammengetreten, um über die : und die zu treffenden fran zu berathen. A

Türkei.

Etienne Karatheodori Effendi, seit 1875 Gesandter in Brüssel, ist dem „W. T. B.“ zufolge zum sandten in Sto>kholm ernannt worden. S