1894 / 204 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[32653] Aufgebot. [32700] Oeffentliche Zustellung. _ | Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche vie Rechtéanwalte Dres. Ahrens & Lappenber F

Ls : : i : L: j 9669 : : |

ff Auf Antrag Ih Le delstredera der E us Friederika, geborene Meller, Ehefrau von | Amtsgerickt zu Königsberg auf den 26, Oktober | kla E den Otto Dehmel, früber in amburg, | R ur Rechtsanwalt Kray vertretene Clara tente 6 E Angef U 0 Gn E 19807 Aae S U e E 0A fallt S Neuaeióe pr n S T F E

Cornelius, des Verlicobenen Sortmaees u rid Lat veteles ine e ivanwalt Berlels, "lagt Pveite der, ffentlid Zustellung A Mieser Unie Dien, ‘Wedel di 9. April 1894. R ae E | eters L b P A st E des Schreiners | etwa erschienenen Bewerber. 7 Buchstabe E. Nr. 27734 30619 30867 31045 21. bis einschließlich Ee 22 Sevtem R

Eduard Shmeckpeper Wittwe, nämlich des hiesigen egen ihren vorgenannten Ehemann, früher zu Mül- | der Klage bekannt gemaHt. am 1. Juli 1894, im Wehselprozeß, mit dem 9 G N Hermann be e oIL, Hat gegen den leßteren | Berlin, den 16. August 1894. 131791 32085 über 200 - | einlösen und demnähst vom L, Oktober d, Js. Rehtsanwalts Pris. jur. S Theodor Behn, hau Bn t G bah ; E aa a En Königöberg, den 8. u E frage auf fostenpflidtige, porläufil volltredbare E S ager Æ ; rant! S0 Königliche Direktion der Strafanstalt Moabit. | Ans der Belang Bro term. 1, Oftober E og E g : ohn- und Ausfentha Pr aowelend, auf Che- è i‘ nter|chriTt), erurkThetilun es Deéltagten zur Zahlung von ündlichen Verhandlung ist Termi auf de: T E RS 1 E ; 5

Es werden eidung, mit dem Antrage: Es wolle dem- Kaiser- | Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. X. | 46 1000 nebst 6 9% Zinsen vom 1. Juli 1894 sowie 5. November 1894, Vormittags 9 übr, s D) Verloosung X von Wert - Britaee C. Ne 3623 6680 6816 BOT1 “9221 der Nentecbaet Ui Scene Vraubécies,

werden : 4) alle, welche an den Nachlaß der am 1. Juni lichen Landgeriht gefallen, die zwischen den M 7 Protestkosten, und ladet den Beklagten ; t Sniali N 1893 zu München verstorbenen Frau Johanna | Parteien bestehende Ehe für aufgelöjt erklären und | [32676] Oeffentliche Zustellung. indlicheg Verhandlung des Rechtsstreits vor be ; C Eis zu WrbeesZ amer d D ; e s v D. Nr. 12707 13311 13850 147 Maa Maria Sophie (Sofie), geb. Cornelius, des ver- | dem Beklagten die Kosten des Nechtsstreits zur Last Franziska Schneider, Wittwe des Notariats- | Kammer Il für Handelssachen des Landgerichts iß, Aktuar, papieren. 16904 E 19340 9051 4 21293 21965 E

B : Thei storbenen Kaufmanns Heinrih Eduard Schmeck- | legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen -| Buchhalters und Stadtkämmerers Franz Schneider Hamburg (Rathhaus) auf den 17. Oktober 1894 Gerichts\{hreiber des Königli i 5 f , , glichen Landgerichts. [77138] Kündigung 500 M | 6) Kommandit - Gesellschaften

eper Wittwe, Erb- oder sonstige Ansprüche zu Verhandlung des Rechtsstreits vor die T. Zivil- | von Hammelburg klagt gegen Johann und Amalie Vormittags 9z¿ Uhr, mit der Aufforderung, einen Bresl i aben vermeinen ; kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen | Bindrum Hüdersehelente von Hammelburg, z. Zt. | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu [32668] B ¡f di S tadt-Anleihescheinen. Buchstabe E. Nr. 26561 27042 27395 27398 x j :

; , ' : . März d. Is. stattgefundenen Aus- | 27784 27953 28686 28998 29233 929499 30112 auf Aktien U Aktien-Gesellsh

* *

alle diejenigen, welche den Bestimmungen des | i. E. auf Dienstag, den 4. Dezember 1894, | unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung, beim | bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellun j i j j 0h cs ; : L von der genannten Erblasserin am 9. April Vormittags 9 Uhr, mit der orderung, einen | Kgl. Amtsgerichts Hammelburg mit dem Antrage, | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. N Wilhelmine Ooltmarn e Gle E l, erttetane E e au Orund Bao O en e A O 91178 32259 33489 33703 33781 über L 1887 hierselbst errihteten, mit Nachtrag vom | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu Urtheil dabin zu erlassen: Hamburg, den 28. August 1894. Kaufmanns Peter Staudt daselbst, hat gegen den | lauer Stadt - Aulcihescheine Ls n a Si 0/ A s d Verl t 1, Ofktob [32710] Einladun

9. Juni 1890 verschenen, am 15. Juni 1893 bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | 1) die Beklagten seien \chuldig, 100 A Kapitals- . W. Wegener, Gerichtsschreiber leßteren beim Königlichen Landgericht zu Clberfeld | sind behufs Tilgung am 1 Oktober 1894. folge d us der Ver (Ang Bs erm. 1, Oftober

De ela publizierten Testaments und den | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. rest nebst 5% Zinsen hieraus vom 16. Januar | des Landgerichts, Kammer Il für Handelssachen, Klage erhoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Nuncat ezo s oiden L E Buchstabe W. Nr. 778 883 974 über 2 zur Generalversammlun * dem Testamentévollstrecker ertheilten Befugnissen Mülhausen, den 27. August 1894. 1893 an zu zahlen, Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den ï Auleil escheine à 40/ Buchstabe C. Nr 9193 92778 Sora E Die Herren Aktionäre der „Kunstmühle E widersprechen wollen, hiermit aufgefordert, solche Stahl, 2) dieselben haben die Kosten des Rechtsstreits zu | [32672] Oeffentliche Zustellung. 5, November 1894, Vormittags 9 Uhr, | * Buchstabe A fibes 5000 5919 6666 8565 9063 iber 1000 heim* werden Hiermit unter Bezugnahme auf § 7 An- und Widersprüche bei der Gerichtsfchreiberei Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts. tragen, Die Firma Flegenheimer & Türkheimer in Wies- ini Sißungssaale der 111. Zivilkammer des König- Nr. 7 181 194 307 359 381 “Buchstabe D. Nr 19399 19748 13466 14415 | der Statuten zur fünfzehnten erdentlicheu Generasl- des unterzeihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 3) das Urtheil werde für vorläufig vollstreckbar | lo klagt gegen den Maurer Heinrich Georg Hurst lien Landgerichts zu Elberfeld anberaumt / Buchstabe B. über 2000 4 15122 15494 15960 ‘16093 16633 18050 19863 | versammlung auf Montag, den 1. Oktober 2. Stock, Zimmer Nr. 51, spätestens aber n dem | [32664] Oeffentliche Zustellung. erklärt. ; von Diedelsheim, dessen Aufenthaltsort unbekannt Theiß, Aktuar, | Nr. 528 552 591 601 615 672 757 763 807 815 | 19937 20964 21238 21599 22219 23117 23202 | 1894, Vormittags 11 Uhr, im Direktions- auf Freitag, den 9, November 1894, Nach- | Die Marie Pauline Theresia Pohl, geb. Liebig, | Zur mündlichen Verhandlung über diesen Anspruch | ist, aus Waarenkauf, mit dem Antrage auf Ver- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 820 834 851 1103 1189 1414 1445 1454 1565 1611. | 23343 93636 93930 übe: 200 « ““ | gebäude der Mühle in Rosenheim eingeladen

ans 1 Uhr, onberaumten Aufgebotstermin, gu Berlin, Reichenbergerstraße 1, vertreten durch den | ladet Klägerin die Beklagten vor das Kgl. Amts- | urtheilung des Beklagten zur Zahlung von 9 g Buchstabe ©. über 1000 (4 : Buchstabe E “Nr. 96208 96434 27258 27872 Tagesorduung : Í

im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre Rechtsanwalt Dr. Schoeps hier, klagt gegen den | geriht Hammelburg in die auf Freitag, den | 50 4 nebst 6% Zins vom 3. April 1893 an und [32670] : S Nr. 2043 2120 2217 2250 2290 2317 2444 2560 | 28140 28645 30152 30448 30891 31471 31623 1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und zwar Schuhmacher Carl Adolf Emil Pohl, früher hier, | 30. November 1894, Vormittags 9 Uhr, | vorläufige Vollstreckbarkeitserklärung des Urtheils, Die durch Rechtéanwalt Hünerbein vertretene 2758 2793- 2820 2925 3053 3093 3111 3218 3317 | 32489 32593 33026 33080 33126 34770 iber 200 4 - lust-Konto, sowie des Geschäftsberichts der Auswärtige thunlichst unter Vestellung eines | jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Chescheidung auf | bestimmte Sigung. Nachdem vom Prozeßgericht | und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhand- Laura Plock zu Elberfeld, Ehefrau des Schneiders | 3418 3456 3599 3652 3662 3665 3692 3706 3733 FT Auleihescch ine à 31 0/0, : Direktion und des Aufsichtsrathes hiefigen Zustellungsbevollmähtigten bei Strafe | Grund der 59 677 ff. II. 1. A. L.-R., der 88 711 ff. | die öffentliche Zustellung angeordnet wurde, wird | lung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Robert Hause Jw. daselbst, hat gegen den leßteren | 3817 3844 3958 4055 4147 4172 4246 4247 4266 Aus der Verloosun PrO term L. Oktob 2) Erholung der Decharge für Aufsichtsrath und des Aus|chlusses. z IT. 1. A. L.-N.,, mit dem Antrage die Che der | dieser Klageauszug zum Zwede der öffentlichen Zu- | Amtsgericht zu Bretten auf Montag, den 29. Ok- beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage ex- | 4273 4283 4361 4437 4565 4574 4581 4670 4705 AS9L, E s Direktion.

Hamburg, den 16. August 1894, ues zu trennen und den Beklagten für den allein stellung an die Beklagten bekannt gegeben und | tober 1894, Vormittags 9 Uhr. hoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur | 4710 4861 5000 5104 5181 5270 5294 5364 9601 | Buchstabe ©. Nr. 11572 über 1000 3) Beschlußfassung über die Verwendung des

Das Amtsgericht Hamburg. huldigen Theil zu erklären, und ladet den Beklagten | werden leßtere hiemit zu oben bezeihnetem Termine | Bretten, den 28. August 1894. mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 5. Ño- | 5610 5614 56% 5710 9724 9799 9869 5892 5899 | Ans der Verloosung pro term. 1 Oktob Reingewinnes. Festseßung der Jahres-

Abtheilung für Aufgebotssachen. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | geladen. Schwab, vember 1894, Vormittags 9 Uhr, im Sipungs- | 6009 6182 6355 6375 6411 6465 6662 6719 6763 1892 R aa dividende.

__ (gez.) Tesdorpf, Dr. I. Zivilkammer des Königlichen Land, erichts zu | Hammelburg, den 27. August 1894. Gerichtsschreiber des Großberzoglihen Amtsgerichts, saale der 111. Zivilkammer des Königlichen Land- | 6912 6940 6990 7116 7301 7304 7386 7407 7529 Buchstabe D. Nr. 24804 über 560 As 4) Ergänzung8wahl des Aufsichtsrathes Veröffentlicht: Ude, Gerichts\chrei bergehilfe. Breslau, in deren Sigungssaal am Slweidniger- Gerichtsschreiberei des Kgl. Bayer. Amtsgerichts. A N gerihts zu Elberfeld anberaumt. 7581 7693 7702 7794 7974 8021 8030 8067 8088 Buchstabe E. Nr. 35891 über 200 6 Bilanz und Geschäftsbericht der Direktion und des 1396613 A A S Seuiliee 150A Ui D AGE Ga gut Bauer, Kgl. Sekretär. S R A Zusteliung mit Labuug GeriGtss@ ver L A aas, t 8107 8156 8176 8185 8240 8248 8259 8281 8439 | Aus ver Verloosung pro term. 1. Oktober FUlE tens „fielen vom 17, September [. Js. an im

c Aufgebot. 1 . L, r Jr, Se C L ; 1 1 üg. Perihts[chreiber des Königlichen Landgerichts. 54 8542 8614 8 G: 01 omtor der Mühle zur ü F Auf Antrag des Teftamerttsvollstreckers der ver- | mik der Aufforderung, einen bei dem gedachten [32666] Oeffentliche Zustell Mit Klagefchriften vom Heutigen erhoben nach- A E i 8860 8866 8893 §978 9006 9084 9001 9128 9163 Buchstabe C. n E 10958 11285 11579 | Aktionäre. m S den, Peine storbenen Frau Catharina Therese (Theresia, au | Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | “Sn Sachen ‘des Tanlübnres oba, Friedrich in | benannte Kläger gegen den ohne bekannten Wohn- [32673] e 9176 9208 9236 9238 9298 9323 9387 9426 9452 | über 1000 | h Zur Abstimmung in der Generalversammlung sind

Theresse) (oder Therese Catarina), geb. Scheelhass, Zwee der öffentlichen Bing wird dieser Auszug Welschenkahl vet dur Rechtsanneclt Müller | 11d Aufenthaltsort abwesenden Landeëprodukten- Die durh Rechtsanwalt Dr. Güldner vertretene | 9519 9578 9641 9674 9681 9702 9710 9714 9742| Buchstabe D. Nr. 24796 25118 25550 über | laut § 8 der revidierten Statuten alle Aktionäre be-

des verstorbenen Fabrikanten Adolf Heinri Junge | dex Klage bekannt gemacht. in Kulmbach, gegen 1) Johann Geor Krauß händler Josef Rothschild, früher in Glanmünch- Zulie Grobel zu Barmen, Chefrau des früheren | 9819 9882 9928 10031 10192 10210 10606 10608 | 500 A rehtigt, welhe mindestens 8 Tage vor der-

Wittwe, nämlich des Kapitäns Carl Hinrich Ferdinand Breslau, den 25. August 1894. B N H abo f, 9) Ad Qr f S smeister | Weiler, Klage zum K. Amtsgerichte Waldmohr und Droguisten und Apothekergehilfen Hermann Dittrich | 10689 10768 10796. Buchstabe X. Nr. 35465 35855 über 200 M selben für einen Nominalbetrag von wenigstens

(auch Ferdinand Carl) Ringe, vertreten dur den i Ra 4 : in Mltenbera T eorg "S As E e laden denfelben in die mittels Verfügung dieses daselbst, hat gegen den leßteren beim Königlichen Buchstabe D. über 500 4 zur Vermeidung weiteren Zinêverlustes an die | 4 2500 in Aktien ter Gesellshaft als Besitzer im

iefigen Rechtsanwalt L. Berner, wird ein Aufgebot | Gerichtss{reiber des Königlichen Landgerichts, Hutsdorf, nun in Amerika, 4) Nexata Krauß von | Serichts vom Heutigen bestimmte Sitzung des K. tandgeriht zu Elberfeld Klage erhoben mit dem Nr. 11939 12002 12008 12098 12278 12320 | baldige Rückgabe dieser Anleihescheine und der dazu | Aktiengrundbuche eingetragen find und si

ahin erlassen : Hutschdorf, Ehefrau des Georg Krauß in St. Louis, | Amtsgerihts Waldmohr vom Mittwoch, den Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlichen Ver- 12341 12359 12443 12479 12491 12507 12509 gehörigen Zinsscheine und Anweisungen hiermit er- | spätestens vor Vegiuu der Versammlung bei

Es werden (32677] Oeffentliche Zustellung, 9) Barbara Kraus von Hutshdorf, jeut in Amerika | 20+ Oktober 1894, Vormittags 9 Uhr, um bandlung is Termin auf den 6. November 1894, | 12528 12619 12636 12741 19849 19858 12994 innert. dem Vorstaude der Gesellschaft über ihren

1) alle welche an ten Nathlaß der hierselbst am |, Luise Barthel, Ehefrau Theodor Kretschmar, | 2 ibeter Aufenthalt dA Let Alu M Amerità, | antragen zu-bêren: e 600 9 Uhr, im Sibungsfaale der IL. Zivil | 12933 12956 12993 13004 13096 13142 13158 | Beestan. ben 15. März 1894 Atktienvesiy genügend auêsweisen.

, Juni 1894 verstorbenen Frau Catharina | in Scharrachbergheim, vertreten dur Rechtsanwalt Éa gi 2 S Los E ONEE E N Hb L. Kläger Gottfried Albin Förster, Privatmann, in fammer des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld | 13161 13196 13197 13450 13479 135925 13620 2 Ses Magistrat Der Besiß eines Nominalbetrages von je 2500 4 Therese (Theresia, auch Theresse) (oder Therese | Wündish in Zabern, klagt gegen „ihren genannten thek, bub Vat Rechts, alt Müll: “6 n 99’ | Glanmünthweiler wohnhaft: Kgl. Amtsgerichte ge- anberaumt. 13622 13772 13799 13876 13883 13961 14163 hiesiger Königlichen Haupt- und Residenzstadt, | in Aktien der Gesellschaft giebt je eine Stimme. Febritanle f f Seine Ju L S A nal She bon Rue, n T t e K. Amtsgerichte Thurnäu. erboben latt dem Abge: e A Beklagten zu verurtheilen, an Kläger | Bie : C, 2 ; 14185 14190 14223 14316 14320 14447 14477 i - Í Rosenheim, e Tau 1894.

abrikanten Adolf Heinri unge Wittwe, | dung, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | À i 4 ' j ¿u bezahlen : i i erihts\hreiber des Königlichen Landgerichts, 14501 14559 14708 1473 752 ie Direktion

Cbe e soufice Mae O O ver- | handlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- n t d tverbindliG \{uldi 1) die Summe von 100 4, geshuldet für baares | ia S E 14874 15117 15171 15255 154d 15490 15201 [32693] Bekauntmachung, der Kunsimühle N s i meinen, kammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern eus: Sar L Anfan tes R O N Gui Darlehen vom 12. April .1894 nebst 5 9/4 Zinsen [31959] 15508 15587 15730 15764 15809 15818 15821 | das 31°/cige Anlehen der Stadt Frankfurta. M, : U 0 enheim,

2) alle Diejenigen, weldhe den Bestimmungen des | auf den 26. November 1894, Vormittags 9861 E “e G abten c Sir dorx | hieraus von leßterem Tage an, Die Ehefrau des Joseph Schmitt, Thereje, ge- | 15881 15963 16018 16056 16061 16159 16241 Lite. Q. vom 30, Juni 1881 betr, Weller. von der genannten Erblasserin am 24. September | 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- Pl4Ne: 1856 det Steuetcemeinds M dorf im Hy: | 2) die Kosten cines Arrestverfahrens, borene Sthielau, zu Bergisch-Gladbah, Prozeßbevoll- | 16252 16283 16325 16356 16500 16513 16544 | Bei der am 23. August c. jtattgefundenen 12. Ver- 32762 1892 hierfelbst errichteten, am 28. Juni 1894 | daten Gerichte zugelassenen Änwalt zu bestellen. | L otbekenbu für Kasendorf 111 230 u. V 300, 3) die Prozeßkosten, l mächtigter Rechtsanwalt Fischer 11. in Köln, klagt | 16580 16605 16658 16699 - 16804 16838 16839 | loofung von Obligationen des 32 % igen An- | 12276) S ° hierselbst “publizierten Testaments, insbesondere | Zum Zwecke der öffentlichen Zu tellung wird dieser Nzendorf IIT 387 “G sten ibres R dtaboralnacts auch das ergebende Urtheil für vorläufig vollstreckbar gegen thren Ehemann auf Gütertrennung. Termin | 16843 16952 17194 17910 17213 17377 17467 | lehens der Stadt Frankfurt a. M. Litt. Q. Württemb. vFuteweberei der Ernenuung des Antragstellers zum Testaments- | Auszug der Klage bekannt gemacht. Jobst K auß u Hutschd Fe s. È vi Nor, zu erklären. ¿ur Verhandlung ist bestimmt auf den 3. No- | 17486 17543 17563 17606 17735 17808 17964 | vom 30. Juni 1881 find nahverzeichnete Nummern 5 N vollstrecker, widersprehen wollen, hiermit auf- Der Landgerichts-Sekretär: Berger. Îuferun 4 4 d Belastun V nh t T6 SGENE afen [T. Kläger Peter Jung, Bâcker und Wirth; in j vember 1894, Vormittags 9 Uhr, vor dem 18064 18124 18153 18175 18179 18328 184023 | zur Rückzahlung auf den 31. Dezember 1894 gezogen 1 euen urg a/E. gefordert, solche An- und Widersprüche bei der Le d Le die: Projeßkoften zu can 8 In | Blaumündweller wohnhaft: Kgl. Amtsgerichte gefalle q Kiglihen Landgerichte zu Köln, VI. Zivilkammer. | 18445 18560 18655 18681 18685 18716 18788 worden, nämlich: i Einladung der Aktionäre Gerichts/chreiberei des Untere, Amts- | [32702] Oeffentliche Zustellung. z T: bas Urtbeil Weh für vörläufia vollstreckbar es, den Beklagten zu verurtheilen an Kläger zu Köln, den 21. August 1894. : 18821 18907 18930 19026 19114 19126 19264 i 9 Stück à 2000 T. zur 10. ordentlichen Genucralversammlung, erichts, Poststraße 19, 2. Sto, Zimmer Nr. 51, | Die verehelichte Schneider Bertha Fügler, ge- erklärt bezahlen: l Der Gerichtsschreiber: Brandt. 19272 19300 19443 19478 19520 19526 20077 | 163 243 306 339 383 479 490 544 582. IL. zur 2. aufterordentlichen Generalversamm- spätestens aber in dem auf Freitag, den | borene Frosch, in Klein-Zabrze, vertreten durch den ur mündlichen Verhandlung der Klage is unter | , „die Summe von 49 1, geschuldet für am R 20116 20153 20326 20397 20418 20457 20476 o, „23 Stück à 1000 (M lung der Stammaktionäre,

S. November Las, mans L Uhr, Ca BE M Sis et ihren l A Erklärung der Sache als Feriensahe Termin auf 60) Binken 6 ae lere 2 Sack Mehl, mit [32665] Befkauntmachung. 20594 20910 20926 20962 21002 21044 21051 R ; “fs 1480 1A Se AA a E S E Los / E e “P Sen Generalversamm- anberaumten Aufgebotstermin, im Justizgebäude, | den neider Antor - srüher zu Orzesche, : | 19 “/0 Binjen hieraus von heute an, e 9 Nltmeier C 8 Arû ; 21175 21184 21227 21353 21578 21587 21610 969 137 60 1481 15 ) 2 : ung der Prioritätsaktionäre, g ¿g Dienstag, den 11, Dezember 1894, Vor Die Anna Altmeier, Ehefrau des Krämers Peter 1773 1809 2025 2032. IV. zur 2. außerordentlichen Geueralversamm:

Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer | jeßt unbekannten Aufenthalts, zur Leistung des der | T ; Laa 5 Or; 2) die Kosten eines Arrestverfahrens, S IV., beide zu B jen wohnhaft, } 21624 21796 21799 21931 22008 29081 29998 mcagê 10 Uhr, im Sißungssaale Nr. 3 dahier | 3) pie Prozeßkosten, : ieg ctien bu Netten E 22304 22324 22463 22468 22499 29514 29783 s Stück à 500 6 lung beider Aftiengattungen,

Nr. 7, anzumelden und zwar Auswärtige Klägerin im Urtheile vom- 9. Mai 1894 auferlegten ; L a Sort tbunlichst unter Bestellung eines biesigen 3a Eides und zur, ¿ndgültigen Entscheidung b Mey: Rennti cus Eh a E dur VfemSs au as ergebende Urtheil für vorläufig vollstreckbar O klagt gegen ihren genannten Ehemann | 22919 22929 23054 23120 23189 23205 23310 | 2113 2138 d rae 2179 2394 2474 2535. g s den hg e E stellungsbevollmächtigten bei Strafe des Aus- rets bezw. Läuterung des Ur eits vor die zweite : e S 1 zu erklären. : auf Gitertr A N ist die | 23384 23466 23518 23648 23677 23686 23696 Stü =00 M, ormittag r, in das Haus Nearstraße luffes. tig | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Gleiwit T A en 1894 , 117. Kläger Carl Schröder, Vorshußvereinsrechner, See e E. De aae ke wae 23844 23871 23886 23906 23949 23957 24049 | 2665 2690 2766 2781 2822 2845. Nr. 121 hier. L Hamburg, den 18. August 1894. M N LE, Member 1894, Vormittags Gerichtsschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. Al Glanmünchweiler wohnhaft: gerichts hierselbst vom 22, November 1894, | 24106 24141 24145 24219 24239 24240 24267 | Die vaber E gation orten pon Des Tagesorduung: F ZE Das Amtsgericht Hamburg. 11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung (L. 8.) Wals, K. Sekrets Kgl, Amtsgerichte gefalle es, den Beklagten zu i Vormittags 9 Uhr, bestimmt worden 24285 24287 24305 24310 24380 24383 24593. Verloofung mit dem Bemerken in Kenntniß gesetßt, ad I. Vorlage der Bilanz und des Geschäfts- Abtheilung für Aufgebotssachen. wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. U L E a verurtheilen an Kläger zu bezahlen : Saarbrückeu, den 24 August 1894. Buchstabe E. über 200 4 daß sie die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis E pro 1893/94; Decharge-Ertheilung an gez.) Tesdorpf Dr. Gleiwi, den 24. August 1894. liaags j 1) die Summe von 200 M, geschuldet für baares A Œofies mer, 25902 25907 25952 26009 26158 26167 | zum Rücahlungétermin (31. Dezember 1894) erfolgt, den Vorstand und Aufsichtsrath. Veröffentliht: Ude, Gerichts\chreibergehilfe. Gerichtssreib + A Sika E Ag De ride Sustelting.. in Offen Va nebft 69/6 Zinsen hieraus vom 15. Februar Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. 26174 26289 26336 26408 26430 26538 26584 | gegen E i 20 ob S de Ae ad A (scha Sfassung über die Liquidation A erthtedretber des Königlichen Landgerichts. . : Ö ¡Se * eror L 11094 an, A ik / 26618 26691 26737 26783 26958 26980 27146 | Verte II Nr. 18 nebst Talon bei unserer der Sesecuschaft. T A burg und Johann Schneider in Birkendorf, beide 2) die Kosten cines Arreskverfahrens, [32660] Bekanntmachung. 27168 27175 27214 927270 27385 27388 97566 Stadthauptkasse vom 81. Dezember 1894 an Bilanz und Geschäftsbericht liegen vom 6. Sep- arina Christmann Ehefrau des 27641 27819 27903 28029 28077 28089 28113 erheben können, D tember Ce ab im Bureau der Gesellschaft zu Neuen- j 4 28237 28238 28253 28264 28346 28355 98403 Rückständig find: bürg zur Einsicht der Aktionäre offen. Zur Theil

[32657] Bekanutmachung. [31953] Oeffentliche Zustellung. vertreten durch Rechtsanwalt Winterer in Konstanz, 3) die Prozeßkosten, t Sophia (& Das Verfahren, betreffend das Aufgebot der Nach- | Die gewerblose Ehefrau &ustav Jaeger, Alwine, | klagen gegen den Georg Väder von Laupheim, è- D. } auch das ergebende Urtheil für vorläufig vollstreckbar o A ate beide zu Elversberg laßgläubiger und A Da omer des am 18, Sep- geborene Mauelshagen, zu Derschlag, vertreten durch unbekannten Aufenthalts, wegen Anfechtung einer zu erklären. wohnhaft Klägerin vettiite n durch Rechtsanwalt | 28411 28489 28493 28511 28592 28593 28837 aus der 11. Verloofung pr. 31. Dezember 1893 | nahme an den Generalversammlungen ift jeder tember 1893 zu Gorkau verstorbenen Pfarrers Karl NRehlsanwalt Dr. Sauer 11. zu Köln, klagt gegen | Rehtshandlung und. Widerspruchs gegen einen Ver- | 19, Kläger Carl Hinkelmann 1., Mehl- und Leibl , klagt Leden ihren genannten Ehemann | 28898 28934 28955 29004 29091 29191 29340 | Nr. 1264. Aktionär berechtigt, welher seine Aktien bis zum Briuschwigt, ist beendet. ihren genannten Ehemann, Gustav Jaeger, früher theilungsplan, mit dem Antrag, unter vorläufiger Kleienhändler, in Quirnbach wohnhaft: auf ‘@ütertrennung Zur Verhandlung ist die | 29571 29612 29629 29655 29693 29736 29744 Fraukfurt a. M., 25. August 1894. 18, September c. bei der K. Württb. Hofbank Zobteu, den 18. August 1894. zu Dümmlinghausen, jeßt ohne bekannten Wohn- Vollstreckbarkeitserklärung des ergchenden Urtheils, |" Kgl, Amtsgerichte gefalle es, den Beklagten zu Sißung der 11. Zivilkammer des Königlichen Land- | 29946 30020 30035 30134 30274 30302 30366 Magistrat. RNechunei-Amt. hier anmeldet und hinterlegt. Königliches Amtsgericht. und Aufenthaltsort, wegen Ghescheidung, mit dem | die notarielle Schuldanerkennung des Adlerwirths verurtheilen an Kläger zu bezahlen: geridts hierselbsi vom 26. Oktober 1894, | 30443 30451 30500 30530 30896 30966 30967 G Stuttgart, den 27. August 1894. [32663] Oeffentliche Zustellung Antrage auf eee vor dem R A Ee i e E, Srniév S, 1) g Se n 67,50 d geschuldet für Vormittags 9 Uhr, bestimmt worden 31051 31120 31137 31322 31447 31470 31528 [39694] Bekanutmachung Ler s Mdeath. : ° Je Á ung. ; L zende Fah d interm 17. Juli 1894 käuflich gelieferte 15 2e = ; CPRE : 31536 31648 31699. 31701 : 318: , A r s Die verehelite Arbeiter Caroline Mewes, geb. Übe, und ladet den Betr trat 1882 gesblofsenen ß 9} unterm ZUU 1894 käuflich gelieferte 15 Zentner Saarbrücken, den 24. August 1894. 31536 31648 31699. 31701 31764 31819 31836 das 321% ige Anlehen derStadt Frankfurt a. M. ofer, Vors

Car vom 29. Januar 1894 den beiden Klägern gegenüber | Kleien nebst 69/0 Zinsen hieraus von heute an, R de 31859 31916 31992 32082 32101 32151 32199 : ; Dahlenburg, zu Neu-Ruppin, im Armenrecht ver- handlung des Nechtsstreits vor die 111. Zivilkammer | für ungültig und rechtêunwirksam zu erklären und 2} die Kosten eines Arrestverfahrens, Gerichts{Greiber A örielichen Salbaeribta, 32204 32309 32437 32536 32544 39581 39654 I S. L C Dezember 1886 betr, [32681] 8 ireten dur den BeMauwali Q Legeler zu | des Königlichen Landgerichts zu Köln auf den | demgemäß den Beklagten tostenfällig zu verurtheilen, | 3) die Prozeßkosten, , 32678 32771 32841 33044 33090 33095 33502 M ta fut "o ugust c. stattgefundenen 5. Ver- Die Aktionäre des Pen, flagt gegen den in unbekannter Abwesen- 22. November 1894, Vormittags 9 Uhr, anzuerkênnen, daß der Vertheilungëplan des Großh. | au das ergehende Urtheil für vorläufig vollstreckbar [32667] E 33946 33556 33692 33761 33775 33809 340465 ama 2 S bligationen des 84 ¿0 ei Osnabrückmer Kupfer & Drahtwerkes eit lebenden Arbeiter Carl Friedri Hermann mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | Amtsgerichts Meßkirch vom 11. Fuli 1894 Nr. 6931 zu erklären. Durch Urtheil der 111. Zivilkammer des König- | 34050 ute 94239 34286 34288 34295 34341 Gn E R E Read es zu Osnabrück

aof 94397 34422 34492 34536 34570 34586 2 Daun H wegen böslicher Verlassung und Versagung des | t öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | masse mit 139 K 28 den beiden Klägern zu- Zustellung an 2c. Nothschild bekannt gemacht. M Eg ; U, is 34863 34886 34934 35001 35058 35191 35355 | Nummern zux Zurüzahlung auf den 1. Dezember | werden hiermit zu der am 28. September 1894, Pas on dem Antrage, ps gen ihnen | Klage bekannt gemacht. getheilt werde, und laden den Beklagten zur Diese öffentliche Zustellung wurde mit Beschluß Ga eR uet A Sina E 35389 35398. 1894 gezogen G mas es Ee in Uneris Geschäftslokal s) Ee E zu O und D Beklagten für Brandt, inündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das | des K. Amtsgerichts Waldmohr vom Heutigen an- Feuring, daselbst bisher bestandene eheliche Güter- IL. Anleihescheine à 32 %. 3 97 260 298 376 398 513 e 211 799 831 zu ck/8na Ta stat E en ordentlichen General- en allein huldigen Theil zu erklären, und ladet Gerichtsfchreiber des Königlichen Landgerichts. Großh. Amwtsgeriht Meßkirch auf Freitag, den | geordnet und gleichzeitig die Sachen als Feriensachen gemeinschaft mit Wirkung seit dem 2. Juni 1894 Buchstabe W. über 2000 4 863 und 1033 s ILL e O S E Beri t des Auf

den leßteren zur mündlichen Verhandlung des Rechts- E 12. Oktober 1894, Nachmittags 5 Uhr. | erklärt. für aufgelöst erklärt worden. Nr. 1810 1837 1880. un 35 Stück à 1000 « d et vidó d at eriht des Aufsichtsraths und streits vor die I1, Zivilkammer des Königlichen Land- [32679] Oeffentliche Zustellung. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Waldmohr, den 27. August 1894. Theiß Altuar Buchstabe C. über 1000 4 1624 1526 1537 1546 15672 1574 1601 1629 Gs Aal u A Si a ene CVEIMIaS gas ¿zu Potsdam auf den 12, November Der Oswald Haier zu Berlin, Febrbelpinerstr. 24, | Auézug der Klage bekannt aemacht. Kgl. Amtsgerichts\chreiberei. Gerichtsschreiber des Königlichen Land gerichts. Nr.’ 10910 10923 10962 10995 11020 11038 1707 1820 1888 1008 601 6 2052 2173 287.14 ene Gr s F on e e Ie 1894, Vormittags 9 Uhr, mit der Auffor- | vertreten dur den Rechtsanwalt Kalinowsky, klagt | Mefkirch, 25. August 1894. ; Fehrenßz, K. Sekretär. 1oRO Ee TL2OS Ls LEOl A 80e Le 3728 2539 2550 2802 2986 2979 3004 3086 | stanbes, Agathe E iEE Hure E gerung, cinen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen | Zon den Kaufmann E. George, unbekannten Der Gerichtsshreiber Großh. Amtsgerichts: ——— E E | 11386 11389 11396 11406 11438 11501 11520 3190 3170 3996 3339 3432 3490 3543 ae 0A bg ai Eeoolung und Neuwahl eines Aufsichts» Anwalt zu bestellen. Zum Zweke der öffentlichen ufentbalts, aus den Wechseln vom 3. Mai, 9. Juni Ballweg. [32662] Oeffentliche Zustellung. 11586 11678 11704 11755, 11783 11784 11821 \ “12 Stü ck à 500 ae : - Diejanigen Aktionä re, welhe an den Abstimmungen

Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt | 11d 94 Juni 1893 über 4000 4, 3000 4 und Le S N E M Der Kaufmann Aler Fürst in Met, vertreten i L 11861 11864 . O. U L 1 C . j 9 9 6 6 . , L gemacht. S A ¡0 #, zahlbar am 3. August, 9. September und | [32674] Oeffentliche Zustellung. dur Rechtsanwalt Röhrig daselbst, klagt gegen den 9) Unfall und JZuvaliditäts- 2c. Buchstabe D. über 500 4 4500 2018 S 4474 4483 4567 4587 babó Ihre Mga versaummlung eaen men Potsdam, den 27. ugust 1 E 24. September 1893, mit dem Antrage auf Ver- Der Einwohner Joachim Karczewsfi zu Gillau, | Hermann Leister, Althändler, früher in Mez, jeßt Ms! Nr. 24869 24993 25000 25101 95117 25213 9 Stück à 200 « Seen Bens Witte zu Heith f e ‘Da er c. K „Reimke, Gerichtsschreiber ; urtheilung zur Zahlung von 7120 M nebst 6 9/0 | vertreten durch den Nehtsanwalt Wolski in Allen- ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus Versicherung. 25491 25602 25679 25864. 4977 5100 5177 5938 5496 5724 5810 5827 bepotaad) Ö of vet vamm î. W. der 11. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts. Finsen seit seauna ee étlage, un e Be- 45 v ma L K j R C mit dem Antrage: Kaiserliches Land- y «las Mee, 400 M 58d S “T0 Q S LURaE e August 1894 : , : aglen zur mündlihen Verhandlung des Ne(tsftreits cn Schmie asuch in Wuttrienen, jetzt un- | geriht wolle: : ine. A 3994: I02 39799. L E E N R i [32661] Oeffentliche eng, ifarbeiterin | 29k die 6. Kammer für Handelssachen des Königlichen | bekannien Aufenthalts, Gs a. den zwischen den Parteien bezügli eines Laden- Reine zusammen über einen Kapitalsbetrag von E M fit E E H Witle R Saa Die Christine Caroline Unperricht, Fabrikarbeiterin, Landgerichts T zu Berlin, Jüdenstraße 59, Zim- 2) die Schmiedefrau Anna Masuch, geborene | lokals in der Gartenstraße Nr. 7 hierselbst bestehen- E 000 A : / i daß sie die Kapitalbeträge Ah Verzinsun L bis Ge : K iere S En Tuetrqu L nue Men mer 116, auf den 30. Oktober 1894, Vor- | Nerowski, zu Wuttrienen, jeßt gleichfalls unbe- | den Miethvertrag für aufgelöst erklären und den p Ie Seer dieser Anleihescheine werden - auf- zum Rückzahlungstermin (1. Dezember 1894 erfolat, | [32763] Wob 9 Ener i e E Jet o A elann L mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen kannten Aufenthalts, : Beklagten verurtheilen: i L A 4 ç gefordert, die ihnen zustehenden, hiermit gekündigten gegen Rückgabe der Obligationen und dex Kupons L othrin er Abfuhr-G esells aft n- und Aufentha A r s rmenrecht, | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu | mit dem Antrage: die Beklagten zu verurtheilen: | 1) die E Räumlichkeiten sofort zu räumen, 4) Verkäufe Verpachtungen, Kapitalien vom 1, Oktober 1894 ab „gegen | Serie 1 Nr. 17 bis 20 einsließlich nebst Talon g E l ) . vertreten dur Rechtsanwa t Mügel zu St. Johann, bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | als Miterben nes dem am 27. Januar 1888 ver- | . 2) an Kläger den Betrag von 804 4 nebft 5 9/9 E i Rückgabe der Anleihescheine und der dazu gehörigen bei unserer Stadthauptkasse vom 1 Dezember 1894 | , Die Herren Aktionäre werden andur) zur ordeut- klagt gegen i le 2 D Chemann Carl Blech, wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Die | storbenen Altsißzer Joseph Nerowski die Auflassung } Zinsen aus 450 M seit dem 17. Tage 1893 und aus Verdingungen M. Zinsscheine und Anweisungen in unserer Stadt- än! erbében Unnèw f lichen Generalversammlun eingeladen, wel Ie ba: ned Aenibalidec Segen de: “Berti ber au Warn De festgeseyt. bewilligen, den Belacten aud tee @ s Niger M | dem Rest vom VE Sevboe 1800 t En [30832] Wre vativit V Den geredet EADAM C e da Rückständig sind : um S Uhr Nadmittags, au e E ASDS, f s ' erlin, den 25. Augu 4. ewilligen, den Beklagten au ie Kosten zur Last iethzins vom 24. September is zum Tage * 2 ekanntmachung. en gezo 9 c A um r Nachmittägs, am er Gefell» 1 g 9 falt Moabit [ott ber [Bot vaeéa Wh r grgg Verloosung pr. 1. Dezember 1891 | B u Met C Ludwigöplaß 32, stattfindet. r :

; S Hütter, / vor dem evangelishen Pfarramt zu Mechwigz in Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 1. für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet seßlihen Zi H þ. dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits auf- raum vom 1. November 1894 bis ultimo Oktober Wohnung des Eiulieferers euthaltendes Ver- Nr. 2649 5794. des Aufsichtsraths über die R es Au ra e Rechnun 0 3—1894 E

Mewes, zulegt in Glindow wohnhaft gewesen, richte fugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | dähin abgeändert wird, daß die gesammte Theilungs- Vorstehendes wird zum Zwecke der öffentlichen lichen Landgerichts zu Elberfeld vom 6. Juli 1894 | 34373

nlösung ein nach den Beträgen

Stlesien, Kreis Dhlau, am 28. April 1872 ge- 6. Kammer für Handelssachen. die Beklagtèn zur mündlichen Verhandlung des ) i 1 hlossene Ehe für aufgelöst zu erklären, Kosten dem R Rechtsftreits vor die 1, Zivilkammer des Königlichen | erlegen und das ergebende Urtheil, event. gegen 189 im Wege der öffentlichen Ausbietung beschafft } zeichnis beizufügen. aus der 4. Verloosung pr. 1. Dezember 1893 gten zur Last zu iegon, und ladet den Be- [32678] Oeffentliche Zustellung. Landgerichts zu Allenstein auf den 6. November Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar er- werden, Die Bedingungen für die Bewerbung, die] Die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine Nr. 214 277 1427 3405 3652 4912 4988 4689 1893— 1 : , flagten zur mündlichen erhandlung des Rechts- | Der Ortsarmenverband Königsberg, vertreten tur | 1894, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | klären, allgemeinen und befonderen Bedin ungen für die | hört in jedem Falle mit dem 1. Oktober d. Js. auf 4716 5071 5278. ; 2) n R der A und Entlastung treites por die Il. Zivilkammer des Königlichen die Armen-Direktion, klagt gegen den Müberen Kommis | einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwall und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Lieferung von Wirthschaftsbedürfnissen, welche das | und wird der Betrag von da ab laufender, nit mit Frankfurt a. M-,, ‘den 25. August 1894. d nd und den Aufsichtsrath. dgerichts zu Saarbrücken auf den 30, No- Paul Neumann in Amerika wegen Erftattung der | zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | handlung des Rechtsstreits vor die erste Zivil- Nähere enthalten, liegen vom Tage der Bekannt- } eingelieferter Zinsscheine vom Kapital in Abzug ge- Magistrat. Rechnei-Amt. Ÿ Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrath: vember 1894, Vormittags §9 Uhr, mit der Les die Verpflegung und ärztliche Behandlung des | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. kammer des Kaiserlichen Tae zu Mey auf machung an im Bureau der Anstalt zur Einsicht | bracht. he : Entscheidung, betreffend die M ung Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- | Bek agten in der städtischen Krankenanstalt in der Allenstein i. Ostpr. den 25. August 1894. den 10, Dezember 1894, Vormittags 9 Uhr, aus und werden auf portofreies Ansuchen gegen Ein- | Gleichzeitig werden die Inhaber der nachgenannten, M Kapitals und die Rückzahlung der Oblie gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum “Zwecke der Zeit vom 26. September 1893 bis 29. Dezember iernath, mit der Aufforderung, einen bei, dem gedachten endung von 50 4 in Briefmarken übersandt. | früher gekündigten Breslauer Stadt - Anleihe- | [32587] . Vekanntmachung. Vere E A cheine vom Jahre 1880 und zwar: Die Rentenbank-Kasse, losterstraße Nr. 76 1., 5) cs@eidung binfichttich der Bession des De i: e G und eventuell der Liquidation

e lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage S H ; s ; ; dr tat ; ; 5 / N A ; «0 Qfofo, offentlichen Z gw Í g 9€ } 1893 und den demnädthstigen Tranéport des Be lagten Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum id E de dale mi E T Eo T. Anleihescheine À 4 0%, hierselbst, wird | e j

/ f Aus der Verloosung Bn term. L. Oktober 1) die am L. Oktober d. Is. fälligen Zins- der Gese Qu Ms

__bekfannt gemacht. nah Allenberg entstandenen Kosten mit dem Antrage Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug u Saurbräcken, den 24. August 1894. ; 5 j ; F Î Moabit, à i ä i l S N 4 g | auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von | [32675] Landgericht erna der Klage bekannt gemacht * Lehrterstraße 3“ sind bis spätestens zum scheine der Rentenbriefe aller Provinzen schon Met, den 29. ust 1894. E

ögler, 219,40 Æ nebst 5 9/9 Zinsen feit dem Tage der Klage- Oeffeutliche Zustellung. Meg, den 27. August 1894. | 17, September cr., Abends 6 Uhr, an die | B Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | i ; s t s j ihts-Sekretär: E J Direkti i j ichen. | Vue{hstabe W. Nr. 474 787 über 2000 M vom 19, September bis einschließlich den er ichts\ch gli gerich zustellung und vorläufigen Voll treckbarkeitsorklärung | Die Frau H. Dtiden geb. v. Lösecke, in pin Der Landgerichts Sekretär: Ba ch F Später eingebende Ute Bleiben nber E R n. Bi Astabe C. Nr. 2418 4076 5005 über 1000 6 | 24. Septembex t A0, und \ch{ est ch der Lothringer

| des Urtbeils, und ladct dén Beklagten zur mündlichen | bei der kleinen Mi aelisfirde 8 I, vertreten dur

é