1913 / 206 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Auf der Insel P t 30. August. 2 T. B.) if d in großer Z Sit owahr g sie ehedem Lon, a ueenttown eutitand Œ ft B l leriîde und geshäftlihe | würdig fei, stark n tüdhtig genug, gros as eig ao Gau lo ne ren Schaden „anzurihen ge tdba S V E E T g E i ü erli op i un A N 28 i te! nee li zugeselt Ven pt Willy Grunwald (Borsigenders, assen gefürchtet in Waffen und aa tig BEA O berufth ift, Mengen pon Koblen N Hehzöl Heimalsoti wunden ge vitfe: A Eo i , Künstlerisher S Fhrli die Güter, die zu {ügen die d gönnen es ehrere hun Lar tatkräftigem Cingreisen , dolf Rittner und Oskar Sauer : " Moriz Ehrlich | sind die / 8 soweit gekommen, un abgesandt, dank deren Dr. Gerhart E E R E "Willy E s U She B Fhr Jungen von heute, sollt defsen | leistung abg tätig. Die Regie Uhren ck*- e Hetnrih Galeen und Gustav E wald, Rudolf Nittner, Oskar Fus,

; - ichs d 7 ? lich ßisch St {s ei er zum Deulshen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger. ( ; Q g i ten euers Herr zw werden. _ l 3 ) Befe Bud vor | nuf, U Wal che B batte Bett H n | Toulon, 20, Sn, T N nes iei | A8 206. Berlin, Montag, den 1. September 1913. teht der Maler e : \te Pflihten auf Gu * Fottgen Nationen, die thre Kraste ulon, 30, August. E wollte, ie vid Die Vermitte lie 6 L B : deren tühtgen * enn Ihr ni „f Exuesl enan u = euzer wird îns ermann Die Verwaltungsgeshäfte leitet Ernst Friedmann a E aht tüchtig e Bi ad N ex lat „Ern e i Schiffskörper ehen L Der Kreuz Mannigfaltiges. einst, etn jeder an der Stelle, die A geliebtes Vaterland seinen gebracht werden. : e : | Berlin, 1. September 1913. seinen Mann steht, E hecrliches Reich von (einex St. Petersbur g,_ 30. August. W. L A Die Jane B 7 R, E L é darfsgüter- saß nit behaupten, und uni, Reih oh es imstande! Zt. Pi D Sag e N | hen Get Amtlich wird gemeldet: Am 30. August s hem Ba hnhof | herabsinken. Strb! „A s Den HON een” aber ‘unsere arohea | bun er ie von den Regimentern Mmailew Freoemavier- | Hauptsächli gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark Sl nftenberg baltenden Güterzug 100 "nt ‘entateis, Der | Miner haben alle Nein omgpfanaen Ln “in Treue qu Kaser, Neldh | Semena, °lGardeeauiyage und der exsten Aetleriob cie gar de A i E / s in glei. 1 inen Kreise es ihnen nachtun, E - j "ens an | reaiment, der Wardeeth E E ies Das. Leib N E O en A “eia fue c dieses Zuges wurden leiht ver- | kann im kleinen Kreise Arbeit an uns selbst, die uns t mitgekämpft haben, feterli A Or Erste als Aus- : N. in gewissenhafter Arde! des Lebens, im | Schlacht mitg en, eiertofest Alexandec der e als L hl Bete Bange Ï u eiwa 12 Stunden fle aufredht | Körper und Ge tüchtig machen soll für den Kampf des L ‘Hoh | jägerregiment, dessen Reg festgesetzt hat, erhielt ein gnädiges let. Beide Hauptgleise ) Umsteigen auf der Unfallitelle aufrecht Körper und Geist e Dex Feldmarschall endete mit etnem Ge l eichnung auf den Tag der Slacht fes ge et hat, erh Personenverkehr wird dur iber die Schuldfrage ist eingeleitet. Frieden und im at Kaiser und Köntg. Nach der Anspra L ie E R bes ag dor S Mibolaus. E E S ' dem Wett auf Seine Mie Mitglieder der Jugendvereine vor dem Genera , ber. (W. T. B.) In dem Wel 1- , æohannisthal, 1. S-.ptem

4 _T. B.) In der Nähe (o fass t, ; -berfiel gestern abend i z tber Zweck und Ziel Rowotschertal| e Z aajewskaj überfiel g Gesamiflugzeit für beide tatt. Hierbei sprach Freiherr von der Goly über Z der Kosakenniederla}]ung Ï 5 c Die beste Gesamt werden. Es starteten 92 Flteger.

ô\ ter und Ä i dampfer, löste die Lch L e N ce ta Vie band e einen “Mannschaften dur She O Ee Stviy A: “i ta L Standen rit A sig 30. August. (V; L 4 Ä M altenen laat e00 ‘de Räuber latt ee m dres Beute in Me ge 7 den Minuten ; T U j ; : S lacht bei Kulm V E s aetôtet wurde, u rer Beute in einem Stiploschek mit 3 Stunde Runden in 3 Stunden 30 Minuten L SA ei Mut gefallenen | able e e eeL wuntec und en ffen m E ras wurde Thelen, der die drei ‘landete in Schönau, wobei seine Zt rreihischen Soldaten wurde eie Nertreter des Kaisers: | Boot, in das fie h e Nereolging der Räuber auf ; e g E e ies BEl ing bet Falkenberg in der E ein Gedenkstein enthüllt. A8 D oseph, | hatten. Kosaken nahmen ehmen. Ste find alle Georgîier. Rie po E ider Ste L brgestell seines Flugzeuges wurde S Sas war der Erzher O8 gar! Franz 58 pb, | hatte. Ko) n namen die Veo teilt | als Vertreter des eutschen | beschädigt. e

Î V 7 00: f f ; tten 1 et U . . B.) In der Stadt a 9 ten V 1 a aver n art n U uverneur 2 Rubel ha \ e nos b \ ch obten, 31. . e

Roggen Hafer Gerste

mittel gut Königsberg i. Pr. 4 i: 160 n. E. Danzig 207

é | 160 166 161 Berlin . 194—196 n. E. | 161 n. E. 164—171 163—166 Stettin . 193 n. E. 157 n. G. _— Breslau 194—196 n. E. | 156—158 n. E. 156 —158 142—145 n. E. 150—160 n. E. Magdeburg . 188—192 j 159—160 163—170 168—172 174—180 Rel 190 160 160 —— 160 Leipzig . « s 194—196 164—166 174—180 153—159 180—184 S 200—202 —— 174-—176 r Braunshweig . - a 186—189 160 165

Rosto

o

D -— pa Lari =

170

A i A i 190—193 153—160 4 107—100 es è A g. T. B.» Der Dampfer Daa d n 194—195 n. E. 161-162 n. E. | s ée bor ILON w 2 1. Sentember. (W. T. B.) tr erliGen und Könige | don n ad ers ener isen Dffiiere fowie Abordrungen a nabenE L New Yorker Presse ist voll Berlin, den 1. September Kaiserliches Statistishes Amt i 4 L d ip e un E TEE m mitaefämvft ten, Un - 2 tr. 204 d. Bl.). 21 E s \Breib i aiserlidzes Sa es Amt. n s it S ronpriuzen cin D enkmal, nen t Sottes, der Regimentes n t Lal ld Posener Grenadterregiments berlassen (Al. 7 piese außaro:dentlihe Ls uan [Gradl Fes 4 Siaüisi ihen Dot , eter ging ein S - ffizters- und Mann|cch@!2a ‘r bei. Der Erzherzog |, Anerken : I Sem Leitaxtikel, daß die Bauc s S1 | 2 thüllt. Der Fe i- | Dffizters-, N hnten der Feier vet R New Vork Herald“ in eine leistet habe, was man Lüßower darstellend, ent u voraus, in der die Lüßower Fre Graf Kleist von Nollendorf wohnten der C Golloredo-Mannsfeld- | „New York Vera 4 bestanden und alles geleistet have, lei dien st in der Kirche in #Ao9ga n Napoleon geweiht worden &æoseph legte einen Kranz am Do! reußischen Ge- | ihre Probe glänzend Schotten hätten si als zuglei den Kampf gegen d : Karl Franz t am Denkmal der pre Í n arten kônnen. Mie S 6 das Feuer auf seinen \{ar vor 100 Jahren ans {h Seine Königliche H hei Denkmal in Arbesau und Einen L bur Kulm marschierten die aus- | hätte erw asserdicht erwiesen, sodaß das Feuc ist. Zu diesec Feier itel von Preußen aus Kamenz, | ¿cslenen nieder. Auf der Nückfahrt dur ulm mar on dem Fest- | feuer: L L wA i By ie Ä Erzherzog YPoruver. Prinz Friedri h Sóhlesten Dr. von Guenther sowi viele gecück.en Truppen vor dem E der Oberpräfident von C 4

ul, 6 E i 3 Luer Brinkt geblieben set Dics bewelje, dab 05s D au Verichte von anderen deutschen Fruchtmärkten. ; Schlacht bei Kulm wurden | Herd vel reicht haber, würde, auch wenn L Abfahrt des m 5] R ZERA I evt L O: ffizi Nach einem Chorgesang sprach der Bales ausshuß für die Jahrhundertfeier s N Fr anz Joseph, an | Hafen sicher erreicht ha Die fahrplanmäßige Abfahrt, de hohe Offiziere Ange funden, a oanggliturgie Dann hielt der e Hul digungstelegramme an den Kais

Lr c N Bork " F Pera io 8 hat am S onnabend früh fahrplanm äßig New V k Im )

170

I ELLILA T

J A 4 e C7 "” L i D Qualität L Ses 8gebrochen wre. e r Dies fr die Fähigkeit if fol)aus sowie an den | boher Se Are as Blatt: als den besten Dewele die Festpredigk. den Kaiser Wilhelm und den Ae Schiffes bezeichnet R Unfall glücklih zu über}lehen. [uppen O beitan der Gnfel des Pastors, der ih Erzherzog Franz Ferdinand abgeland?. des Schiffes, einen o! A ORES hielt Pasior Per Lpower Freischar eingesegnet hat. de d i l hundert Jahren die LUßow eréfüllung © s Denfmals des betenden Stadt Zobten fand dann die (

P s ! i . U 1 i 3

vorigen Außerdem wurden j Durchschnitts] Am Marktt gering | mittel gut Verkaufte V Markttage am Markttage erkaufs- preis (Spalte 1) Karl | Saar (W L. D) Ds logie Bien Marltorte Gezahlter Preis für 1 Do ntuer E e Durh- nah übecshläglicher 4 ain J) Der Grib arts A Mina L S D dem Stilken O jean zah P für ppelzentn S wert f ere buitis. E Si äpung vertan ui, (D, E ers Fürsten L : as S mat 9 G : Dienstag wird entner t erwarteten | Franz Joseph traf in Begleilu L des en hier ein. Aus | A N gestern gefvrengat Oen N Cade t ‘è Kanals niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner preis (Preis u bekannt Fn dem vor dem Denkmal aufgestellten edrich Wilhelm. von | und der deutschen Thea Grundsteinlegung zur S r 1313 Lit beginnen, das leßte Bollwerk am ailantisen & M Á K K u ü 4 « i S @znialide Hoheit der Prinz B Guenther, | Anlaß der heuligen Fee fammenkunft am 30. Augu it : zerstôren. : j Breuer, de Berpns vie Freiherr von Sedenvorff, der Graf von A Monar V Stadttheater eine N S der R bagen, 30. August. (W. T. B) Der | A 30. [ München 16,20 20 | T N 08 der General der Infanlerte Ur aztere Setne Kaiserlihe und | fand L -slensteins Lager“ gegeben wurde. Smna bl. Dor Kopenha g tonareß ist heute ge[tolew S l i - : N N 8 / | i A 90 L viele hohe Offizier ON 8 Oels | in der „Wallenstei! ; iserpaik ein Festma 9 i le Kriminalisten’ongr b Straubing . E 17/50 3200 | 2200 Púler-Rogau sowie i der furz vor 114 Uhr gus 2 tel b der Stadtrat im Katlerpar den exsten Trink- | nate 005d. BL) Altenbur I E | 1900| 1920 Snialiche Hoheit den Kronprinzen, E pri ublifum | stellung gad der Fogseph brachte den © Tfgen ( (vgl. Nr. 205 d. Bl. f nburg 4 i | O D intraf, Nat E E n ded Kronprin orhor: „Bater, ih L e Cu 7 sagte: „Von Seiner K. K O hiterbdehst- S Kernen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen) pi 4 ö S4 s Lo f ! l T errn: JILUT Cl, 2 C s i f irn he. Dann hielt der Graf von Pückler L ien Freishar Majestät, meinem Allergnädig e D Feier allerhuldreih# berufen, ion eingegangene 30. | Nördlingen . 18,00 ; 21,20 21,40 | 21,60 21,80 i D iwaulihes Bild von u Lie a der | dessen Vertretung Ll Fend O Helden jenes Tages zu E Dep M Nah Schluß dor e f ingegan({ Mindelbeim Y f 2 19/00 19/00 | 20/40 2040 j Hes l ermanne, blieat es mir, ru Ynnalen unserer Armee as * VepPpe t ind das heutige GeschleQt E Hülle des Denkmals. | oblieg P x o reichen Annalen unerer Lie e Dex „Daily Bäter wlrbig iu Jen: a s a “Roß “im G e Sas e u tollendorf auf ewige D e hier gegen London, 1. September. (W. E daß am : München j 15,00 15 oh L 17,00 100 E L une a Vortrag V D: L Lettern verzeichnet erscheint. Der ine clänzende H Telegraph“ meldet, aus San antshang “Vel oten nd, S H N 8 120 | 1,0 j er S bm der Bürgermet|ter „ay f | den Feind gefUhrl WwRUrLe, : auf dem Schlachtfelde V R stag ein amp - &vrscheinen uon Krieg8- Altenburg E E. 2 O N N 15 80 verwegene Jagd, M Obhut der Stadt und brahte ein Hod späteren Krônung des LAEEE dankerfüllten Horzens | Doe eitag hätten die Rebellen beim Eigene | ' das Denkmal in die 0hu “nia aus. Alsdann marschierte der Der Ier bliden wir denn stolz und dan “ver Wal- | Am Freitag Hen e geräumt; 1500 Mann Südtrupp G tajestät den Kaiser und König Fofrei ‘ege vorbei. | Leipzig. So rretPên « Kriegor, pie au ¿ron Wuhu ohne Kampf geräumt: “Zie britischen Fluß- er. San Lilie Se tzug aus der Zeit der Del d dem Fest: zurück auf die ; S e Herrscher und Balorlay E R ben General Li ergeben. Die britishen Fuß Die mung 100 Mangel der Professor De E an E vas Sia celaffen haben. Vor allem drängt es mich aber i des ZUge L Œ d brachte ein eben und L zug an. Währen 13 dishe Ansprache an die Jugend un i Breslau eine vaterländische Söntgliche Hoheit den Kronprinzen ine Kaiserliche und König L Hoch auf Seine Ka

, L S e Sch [ z ) 8 . ) d A

bed .

1 059 20,25

19,71

15,00

16,00

| Straubing « « . 4205 1420 F 1560 | Go Erd zu nehmen. | Mindelheim . . e

1 . . - . .

| 18,62 678 11823 17,44 18,23 | |

auf ‘yo

23. 8. ¿ T2 1640 2 160 |. 17.60 1760 | 18,00 18,00 24 413 17,30 16,66 | 18,8 ; e E N den i Sepioinber. (ŒW. Te D): Das ea Altenburg T S 00 16,00 17,00 17,00 | 18/00 18,00 h i ; | : z eine Rede mit einem Do) A ron. London, 1. Seplemoti- vom 31. August, da die DE “Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird lle Doppelzentner und der Verkaufswert ile Mark ab det mitgeteilt. Der Dur{hschnittspreis wird aus d b det blen berechnet. j il DI Der Erzherzog {loß darauf ee n Fofeph, in das die Anwesen- | aqu! meldet aus Nanking L 2 Haoha: Der General TEUngen, 4 oppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehne prinz unter den Huldigungen des Put o Ps S tnal Deutschen A O E Fran Ln Trinkspruch drei Tecónttlia fich ohne Aenderung dee Loge R rersteigung zu Gtit liegender: Strih (—) in den Spalten für Preise bat die Bedeutung, daß der betreffende Pceis niht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den legten sechs Spalten, daß entsprechender Bei fehlt. aue gelsprodjen hatt Patmittags und Abends lane N gane | ver Vertreter des Deutshen ie Sine Majestät, | Tshanghsun sei jeui e iger, von der Absicht der Angreifer Bäilin, den 1. September 1913. Kaiserliches Statistishes Amt. auégesprochen halte. erländishen Schauspiels „Vie |Qwars7 Kessel, aus, welcher führte: "T mi be- | erobern; aber die Verleger, “isher vereitelt, indem sie die E 2 Statisti ofe Vorstellungen des vaterlän von E o ¿r Und Kaller, 40 ti N ätten den Sturm V12HE É O Stadt sollen ] , E curgitge | Sag Wt Gia fel nant is Fat m tem | Scenen mi Hambgranolen bewarfon. F "ard gen é , T. B.) Der Hamburg ' Vertreten. Ih und die preußi| hen Se mi verpflichtet, ; Zustände herrschen: Plunderunt 4 gen Schaden rg, 31. August. (W. L staltete heute nah- | Kulm zu vertre oe aetommen. Ih fühle m e i h elende QUILUIDE 2e 6 . Belagerer tun großen Scha Lan danerband l egslabr pv b Prievribsrub, an E la Mreandiihen Empfang seitens ee E e Ser Rer e L Die Mehrzah! M E Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrmaßregeln. mittag e Pit, lieder der Hamburger Jugendpere n eneral Feld ußischen Offiziere den herzlichen Dank E Armee und thres | an dem P Sache müde und zur Üebergae L bision * 1913 T i A nber 5000 Mit„lieder der Ham dem der General-Feld- | preuß! ruhmreichen öfterrelhischen a S in oll der ganzen Sache_ E O N Koiehade aÓIe Divisio E ; Léa 425 Cas Aa rans L : L Rausende Fre A “C Bols und der Vorsigende Des ZANLE! gedach M tfizierkorps, L cue "Bragonerregi Wee die aus den a M és, Die Kaufmannschaft habe {hon : (Nach den neuesten im Kaiserlichen Gesundheitsamt eingegangenen amtlihen Nachweisungen.) S Vherst Grünig Lorbeerkränze am Sa ena zur der siegreichen x S A6 lichem Ruhm bededt habe, | sei noch Uungebro ten Rebellenführer Hosaiming gezahlt, wn Vorbemerkungen: 1) e Punkt w Eer S alte der en Peel, „vas in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte nicht enthalten ist; ein Strich bedeutet, daß Fälle der betreffenden Art von Biomarck nie i ten, zogen X Oberst Grünig | * Erzherzog Iovann Der t österreichisen Armee Un? | 70 000 VDouar “oon und ihm: weitere 30 V0 Vers i nah den vorliégenden Angaben nit vorgekommen sind. | von Bismark niederge 0 n Hamberge. Der Oberst L mee Poß mit den Worten : „Der tapferen Me Hurra! Hurra! | ¡ihn zur Uebergabe zu verania}jen L eingesteckt, ohne sein 9) O A N Vorge e Ae (Grofbritannles), Ställe, Weiden, H erben (Sébwels und Frunkicih), Bésig er (Lupetabura 10% Gi R Bismardl La S au arauf nahm der Gener V ipracte: ihrem titterlichen C ee Rórbs General von he i ochen; aber Hoa M | S beat vil bereite. knapp : Nonvezen), BL fa nbe (Dänetaart) la gg der Goly_das Wort zu 1M er | Hurra!“ Der Kommandeur des V Kriegsministers das Wort und | Hersprechen zu erfüllen. Der SQ T : Freiherr von der S0 B _Da int, um das Andenken UTOBET E sodann im Namen des Kriegömini\ters D rtreter der Bersprehez d j ie veihter Stätte verein“, j t ein, ergriff odann deren Genugtuung, Dex ; _ eie fn ern, da pad deutide Boll vor 1V Mhlants teiligen | tirte, &8 gereibe thu Iu thanen. Die Gesang der Kari, | e Lage d mden Gewaltherrf e ; diese | deutshen Armee begrüße nen. einer fremden Gewa Nh säuberte. Wir begehen die|

- r Ae o  F io c. j indem er die Kameraden der verbündetun (Fortseyung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) ) N2be der Stätte, da reu "8 Deutsche | reichischen Armee und: bringe, indem © ° Ö e e A V e Be ater seines erhabenen Kaisers uns s N Rolkes als er\ter Der

i | imalige uf die [s i begrüße, ein dreimaliges Hurra a [8 seten die Geister aus jener großen Zeit E ie a innigste begrüß j | 06 Das h | \ i rme ; L g gel ti E A ob das heranwachsende Geschlecht threr _deuti ia I | hier gegenwärtig, S e

L fanden Hf AALE e au N ede pr ad H art wie Ninderpest, Raushbrand, Wild- und Rinderseuche, Tollwut, Lungenseuhe, Schafpocken, Geflügelholera, Hühnerpest, Büffel- E euche, .Hamoglobinurie usw.,. find in der Fußnote nachgewiesen. \ T der öôfter- n i 1 erfille, verdolmetshe er 1a Namen cindli 8 deuts aft, die alle Herzen erfülle, Boden von feindlichen ei der treue Eckart des deutschen | |\

l

S UORCEC E EDE DeL T IE A S E NSEA r r

miar A A s T R ! Ir R C D E RL 7

E R T ATE E S O R I A R E An Eee : E | eg fets c aetilew: Dies L i T E (O I I I ———— Gt G (Char- Thaliatheater. A g 48 8 bs N Staaten 2. E Da ISSREEA E A E M R E T a AITEI 2 E p S n ut £S Opernhaus. \ ‘e (T, f d. Dienstag, Abends L 7 C A Ls VMorhi: Tei Piave. Deutsch Mittwech und Freitag: De “s M 9 Bismarck - Straße 34— 2. E Posse mit Gesang und Tun Giuseppe Verdi. Text Von P *=aukfurter. ; Tot E De Gartmann.) Dienstag, E A œÆean Kun und Curt x hr. ¿sra E ckch einec Frau. | ftion: Georg Hart : in drei Aktea von E S Kp von G. Droescher. Anfang Donnerstag: Das Buch “Sas Dire : Die Königin von Saba. | in fangsterte von Affred Schönje?d. eater. S jelhaus. 148. Abonnementêvor- | Sonnabend: Zum ersten Male: ‘Das | Abends s Uhr: n 0 Seiber vou | Kraag. Gefangsterte L ® st Schau lachsmann als E 0 Gebot Mittwoch : Die lustigen Musik R uf Sre Tage: Puppehen. (4 2 i S N ufzgen von Otto Ernst. | vierte . Windsor. i i MittwoW und folgende Tage:

Königliche Schauspie n Dae A die, E Donnerstag: Figa rge rmermann. Tri auontheater (Georgenstr., nahe} Wöchentliche, bezw. viermal im Monat erscheinende Nach

Í | ç . : L TeELlLUY - A ; D: 8 cui x i F x | 9| n Opernhaus. die ständigen Reservate S E E Abends | Deutsch es Schauspielyaus. (Direk- S inabend: Eugen Onuegiu. i Friedrichstr.) Dienstag, Abends I R 8, T E M, «1-181 4.90 120€ Mle die Dienst- und Sre N Deutsches Theater. Dienstag, Aden j a Lang. NW. 7, Friedrih- DUE ieru. Vorher: Der abge geda. S 250 1-8 .} G. ; 73| 1488|. [ G en - A L, tion: ) s y L 8 | u : + L s s : D L aufgehoben, Auf Ale r Tiaia. Drei | 73 Uhr: Der blaue Vogel abend : | straße 1041048.) Dienstag, Aben si Operettentheater.(Früber: | visfsene GloŒeuaUg. de Tage: Serbt : N j

fehl: Der große an N Mittwoh, Freitag un 8 Uhr: Sieben tolle Tage. Montis WP t Abends | Mittwoch und folgende Tage L erbten 18

A f Bus von Weiland Seiner | Der ad aae } Mittwoh und folgende t e Reue S e Sils Spielmann: Vorher: Der abgerissene Me Ep A

von An, ir die szenishe | Donnerstag: y tolle Tage. s Uhr: S0 G Operette in |___— E E Jtalien. . . . .| 69 ! 737| . [2944 Majestät dem König. L e osevs Schlar. Kammerspiele. Vene- Der lachende Ehemanuu. „vere! Alfr. | M] Schwetz 96 e s 5! Sl 87) 371 368 83 Aufführung eingerichtet von Dienstag, Abends 8 Uhr: Vene- drei ten von Jul. Dro. Eydler. 13/ 2 34| 4| 40| 4| 67| 4613358/385|25178/2790 Anfang 8 Uhr. ir den 1. Rang, | zianisches Abenteuer eines Unge ltertheater. 0- (Wallner -| Grünwald. Musik von L Tage P30 L) 0 L 3 15 f 35| 4 41| 68| 50[3559/347| 16808/2646 d Die ti und den 2. Rang zu der am Mannes, Hierauf : ‘Die Stärkere. Brhiliexty nien . . e . ; S H E A B : 0 f Al . - . 2 . « . R .

—— r Me) L

4,

Milzbraud Rot cid Mtiritdde Schafräude Notlauf der Schweine !)| Sweineseuche*) Zeitangabe. “- n

r PE D L R T ca B P E Pu

(eins{ließlich Schweinepest)

| ; | | | | "Cc : - "C e 2 c , ( - rec 7 3 # "c , - Gehöfte] Bezirke e Gehöfte | Bezirke Mrt Gehöfte | Bezirke E Gehöfte | Bezirke Ge- | Gehöfte eo Ge

meinden meinden | Gehöfte a S RGSA 4 A

v | u | v | t 2 | L Gs N - | 7 g | e c L z Dl L t | a - e” - Y

Sperrgebiete 2c.)

Zahl der vorhandenen

Bezirke (Provinzen, Departe- ments, Gouvernements

—_

a É

weisungen.

Ct park fk J CIT pu o

-

| E] |

4 .| —. i 1 d 18

E es Mo

f Tage: Der) Fami le ; Vttwodb und folgende Tage : d E : “Q ; ; * er) Dienstag, Abends 8 Uhr: | Mitiwo : J ht: Frl. Hilde von Bernuth 74 Großbritan 9. September 1913 au erh öGlten Mittwoß: Kaiserliche Vhes Aben- ens Töchter. Bolfksstück in vier | lachende Er B L ‘Leutnant WBithelm Antritt Actand, s = E eet O E. E G ¿ tedrichstraße 236.) (z- Zt. Heringödorf T lhenbah mi Salbmonatliche und mouatliche Nachweisungen. findenden Vorstellung Den Miklichen Be- | Die Stärkere. sten Male: Frauzis?a Mittwos): —Buges und sein Ring. Custspielyaus. (Frie L ao ad- Drn Gustof Schlieper S E werden nur unte! ¡e Besucher im | Freitag: Zum ersien Lat. L . Ne T U auen, Dienstag, Abends 84 Ayr: t Go) Schlie A It Heraus o Damen dat ausge- Sonnabend: Franziéêka. greitag: Lm 4 Lage des Gerichls. | unv! Schwank in drei Alien von Curt | furt a. M.) i Kleidern, Herren in \hnittenen_ hellen

Ld 14 A L Rauschbrand: Oesterreich 11 Bez., 33 Gem., 50 Geh. überhaupt verseucht; Ungarn 35 Bez., 101 Gem., 108 Geh. überhaupt verseucht; Kroatien-Slavon Abends | Kraay und Arthur Hoffmann. cie t O taten a fa 10 O verseuht; Schwetz 9 Bez., 26 Gem. neu verseucht; Frankreich a. 10 Bez., 14 Gem., 17 Geh., þ- 5 Bez.,, 9 Gem., 9 Geh. neu ver« 5 a iv D « Dienstag, Fin | Mittw: Donnerstag: Majo kerantwortlicher Redalteur: ¡L “1 j eut. kleiner ps Sas bezw. Frack und weißer Berliver Segen, G l Cha Sie des Been E Fritta N L Son id: Unbestimmt. Verantw ) Binde) erscheinen. , 8 Uhr: Filmzauber. Große F bon | Volksschauspi-l in vier Aufzüge s 47, Abonnemenis8yor- ind Tanz tin 4 Aftten olff Schauspielhaus. 147 A , und

ien 1 Bez.,, 7 Gem., 8 Geh« DirektorDr. Tyrol inCharlottenburl Wild- und Rivderseuche: Oesterreich 1 Geh. überhaupt verseucht. stellung. Der Barbier vou Sevilla. Rubol Bernauer und Rudolph Schanzer. |P. K. Rosegger: euung.

j Tollwut: Oesterreich 14 Bez., 26 Gem., 28 Geh. überhaupt verseucht; Ungarn 49 Bez., 213 Gem., 223 Geh. überhaupt verseuht; Kroatien-Slavonien 3 Bez., 4 Gem., 5 Geh. üb E le: Di Dienstag, Abends Verlag der Een (Heid ri D n i De 9 Gem., 16 Geh. überhaupt verseuht; Italien 5 Bez.,, 7 Gem., 7 Geh. überhaupt verseuht; Frankreich a. 23 Bez., b. 19 Bez. neu verseucht; Belgien 0 i i j i : sten Male: ©] Residenztheater. Viet in Berlin. S “7 L : j . ; i : 2 A i ; igen von Rossini. | t lgende Tage: Film- | Mittwoh: Zum Er ; a äsideutiu. S i un Schafpocken; Un garn 9-BVez., 17 Gem., 19 Geh. überhaupt verseuht; Kroatien-Slavonien 1 Geh. überhaupt verseuht; Serbien a. u. b. je 2 Bez., 2 Gem. überhaupt verseucht; Rumänien Po nach Boaumar hai von Gesa: Mg O Stan Big und Sonnabend: E (0 ns N Ereaanie) “Schwank Y e det a ; ri d eien 96 Geh. überhaupt verseuht; Frankrei a, 3 Bez., 8 Gem., 12 Geh. überhaupt verseuht, b. 4 Bez., 11 Gem., 15 Geh. überhaupt, aden D AUA Gem., 4 terbini, über! Zara) Deineister i igen stt. E von M. Geineguin und} BEGa N E ne : R 1e Z Ser ische Leitung: ere K Le iggrî Stüten der Geselle bte. (R ¡lagen Geflügelcholera: Oesterreih 12 Bez, 17 Gem. » Gifalishe Leitung: Herr Kapell ; Königgrüßer tag: Am Tage des Gerichts. V ein E Zehn Beilagen | errei j, 17 Gem, ait d Regie: Herr Regisseur | Theater in der M E nbe: Freitag : P. AiSos und folgende Tage: Die (ein\chließlih Börsenbeilage-) Beschälseuhe: Kroatien-Slavon ten 2 Bez., Bam O f “160. Abonne- Ztrofße. ch P Wia : Lustsptel in E A A Frau Präfidentin. / “Yeittwoh: VDyernhau®. “7 5 Tra- | Das Buch eine S s x | a, rale ; on Lothar Schmidt. mentsvorstellung, M ften von | drei Akten von £0 viata.) Oper in pier

ao pl les

158 D) 9 153

72 Gh. überhaupt verseucht; Ungarn 4 Bez., 5 Gem., 10 Geh. überhaupt verseucht. 9 Gem., 87 Geh. überhaupt verseucht; Rumänien 2 Bez., 2 Gem., 2 Geh. überhaupt verseucht.

1) Schweiz: Stäbchenrotlauf und Schweineseuhe, ?) Großbritannien u. Jrland: Schweinefieher; Jtalien: Schweineseuhen (allgemein).