1913 / 207 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[52048

L S gland t, Banbiten etnge- trageñen Afktiengel]ellschaft

hle Name deampfschifahrt-

efellschaf

macht E bekannt, daß in der Generalversammluna der Aktionäre dieser Gesellschaft vom 27. August d. I. die Auflösuug der Gesellschaft mir Be- stellung des jeyigen Vorstands zum Li- uidator sowie Ermächtigung des Auf- Nchtörats ¿ur Ernennung eines Ersay- liquidators beschlossen worden iit.

Zum Ersatzliquidator is vom Auf- fihtêrat Herr Rechtsanwalt Or. Paul Bielenberg ernannt worden.

Hamburg, den 29. August 1913.

Die Mitglieder des Vorstands. P. E. Bielenberg. Dr. I. F. Voigt.

[52087] Actiengesellschaft

Christinenhütte.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Samêtag, den 4. Oktober dieses Jahres, Nach- mittags 127 Uhr, im Hotel zur Post in Altenhundem stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung er- gebenst ein.

Chriftinenhütte, den 29. August 1913. Der Aufsichtsrat. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts und Vorlage der Bilanz sowie dec Gewinn- und Verlust- re<nung. : i

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. i

4) Neuwahl für ein aus\<heidendes Mit- glied des Aufsichtsrats.

[52076] Bekanntmachung. Die Herren Aktionäre der Sc<hmiede- berger Tonwerke Aktien-Gesellschaft vormals G. N. Frohne werden. hiermit zu der am 27. September d. J,., Nachmittags 3 Uhr, im Geschästs- bureau zu * Schmiedeberg stattfindenden 9. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage der Bilanz und des Ge- shäftsberi<hts. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über Aenderung des 81 des Statuts vom 25. August 1905 (Firma, Siy des Unter- nehmens). L 1 soll dahin abgeändert werden: ie Afktiengesells<haft trägt die Firma: „Schmiedeberaer Tonindustrie Aktiengesellshaft“. Sie hat thren Siß tn Schmiedeberg. 4) Aufsihtsratswahl. . j 9) Beschlußfassung über Gewährung einer festen Gntshädigung an den Aufsichtsrat, die jedo< auf die in 8 25 des Statuts vorgesehene Tantieme anzurehnen ist. L: Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Akiten bis zum 25. Sep- tember 1913, Abends 6 Uhr, ent- weder im Geschäftslokale der Gesell- schaft in Bad Schmiedeberg oder bei einem Notar gemäß $ 27 des Statuts zu hinterlegen i Sc><hntiedeberg, den 1. September 1913. Der Aufsichtsrat, Der Vorstand. W. Rudolph, W. Gieche. Borsitender.

[52079] Hermann & Alfred Escher Aktiengesellschaft, Chemniß.

Hterdurch [aden wir die geehrten Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 4. Oktober 1913, Vormittags {12 Uhr, im Hotel „Stadt Gotha" in Chemniy statt- findenden S. ordentli<heu Geaeralver- sammlung höfli<st ein.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und des

Borstants, Vorlegung der Jahres- bilanz nebs Gewinn- und Verlust- re<nung für das 8 Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmit-

ung der Bilanz sowie Gewinn- und

Berlustre<nung und über die Ent-

rais.

3) Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

4) Neu- bezw. Wiederwahl zum Auf-

fichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Herren Aktionäre, welche ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\cheine der Neichsbank oder eines deutschen Notars spätesteaus am 3. Werktage vor der || Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse in Chemuiy, bei der Dresdner Bank Filiale em

Mitteldeuts<en Privatbauk A.-G. in

anberaumten

niß, Dresdea oder Berlin, bei

E ps (F Megnuer i ; deponiert haben. N Borude bes Geschäftsberihts und Nech

s lufses können von den Aktionären R M A der Gesellshaft in

Chemuiß und den obengenannten Bank- Geben vom 15. September d. J. ab

im Geschäftslokale

ang genommen werden. n L 1. September 1913. Hermaun & Alfred Escher, A. G. Der Vorstand.

laflung des Vorstands und Aufsichts- t

Riuteln - Stadthagener Eisenbahngesellshaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

auf Grund des $ 26 unferes Gesellschafts-

vertrags zu der ordentliheu General- versammlung eingeladen, welhe am

Sounabend, den27. September d. Js Ó

Vormittags U07 Uhr, im Kretshgufe

zu Rinteln abgehalten wird.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie über die Bilanz und die Ge- winn- und Cie s für das verflossene Geschäftsjahr. :

2) Genehmigung der Bilanz, Feststellung des NRetngewinns und Beschlußfassung über die Verwendung desselben.

3) Entlastung des Vorstants und des Aufsihhtsrats.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustrech-

nung fowie dec Geschäftsbericht liegen vom

9. September ab in den Geschäftsräumen

der Gesellshaft zu Nintkeln, Bahnhofs-

allee 1, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Zur Teilnahme an der Generalversamms-

lung find nur diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welche thre Aktien entweder spä- testens 24 Stunden vor der Ver- fammlung bei der Gesellschaftskasse in Rintelu, Babnhofsallee 1, oder spä- testens am $3. Werktage vor der Ver- sammlung bei dem A. Schaaffhausen- schen Bauïverein zu Berlin und Cöln oder bet der Direction der Disconto-

Gesellschaft zu Berlin, der Berliaer

Haudels-Gesellschaft zu Bertin, der

Norddeutschen Vank in HaumbuLg oder

den geseßlichen oder statutarischen Hinter-

legungsstellen gemäß $ 24 des Gefell-

{aftsvertrags hinterlegen. :

Ninteln, den 31. August 1913.

Der Auffichtsrat. von Ditfurth, Vorsißender.

[51687] S Hamburgische Electricitäts- Werke.

19. ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre am Dounerêtag, den 2. Oktober 1918, Vormittags 114 Uhr, im Sitzungssaale der Commerz- und Disconto-Bank in Hamburg (Eingang Neß Nr. 9). e 1) Geschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz und der -Gewinn- und Verlustrechnung füc das Geschäfts- jahr 1912/13. j 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie Vorschlag der Gewinnverteilung. 3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Entlastung des Bor- stands und tes Aufsichtsrats sowie über dic Verteilung des Reingewinns. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejentgen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 29. September 1912 einschließli< während der üblichen Geschäftsstunden bei der Commerz- und Discouto- Vank in Hamburg und Berlin, bei dem A. Schaaffhauseun’ schen Bankverein in Cöln und Berlin, bei der Bayerischen Vereinsbank in München, bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank in Müuchen, bei den Herren J. Dreyfus & Co. in Frankfurt a. M. Z zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu belassen. Die Hinterlegung eines Depotscheins der Reichsbank hat dieselbe Wirkung wie die der Aktien selbst. Gegen Hinterlegung der Aktien oder Einreihung eines Depot- sheins der Reichsbank werden Eintri1ts- karten ausgehändigt. Die zu hinterlegenden Aktien können obne Gewinnanteilscheine und Erneuerungs\cheine eingereiht werden. Hamburg, den 29. August 1913. Der Aufsichtsrat. Johann Witt, Vorsitzender.

Nechtsanwälten.

[51876]

lös<t worden. ;

Berlin, den 23. August 1913.

Königliches Landgertcht. (Untecschrift.)

51877] seine Zulassung zur Nechtsanwaltschaft be

1 | Gerichts gelös{<t worden. Leipzig, den 28. August 1913. L Königliches Landgericht.

A Eint des ie Eintragung des Karl Fries in der Rechtsanwaltslist des K. Landgerihts Würzburg wurde heut wegen Aufgabe der Zulassung gelöst. ürzburg, den 29. August 1913. Der K. Landgerichtspräsident.

7) Niederlassung 2. von

Der Nechtsanwalt Dr. Erich Metdorf ist in der Liste der bet dem Landgertcht 1 in Berlin zugelassenen Nechtsanwälte ge-

Der Rechtsanwalt Dr. riedri Wil- helm Georg Kretzschmar in Leipzig hat

dem Königl. Landgericht zu Letpzig auf- der gegeben und ist in der Anwaltsliste dieses

Nechtsanwalts

8) Unfall- u. Invaliditäts-2c. || Versicherung.

[52089] Einladung. Zu der ordentlichen Genossenschafts- versammlung der Maschineabau- und Kleinetisenindustrie-Berufsgenossenshaft für das Jahr 1913 werden die Herren Ver- treter hiermit auf Dienstag, den 23. September 1913, Vormittags 10 Uhr, na< Düsseldorf in das Hotel Breidenbacher Hof, Alleestraße 34/36, er- gebenst eingeladen. Tagesorduung sür die 29, Genossenschaftsversamm- lung am 28. September 1913: 1) Bekanntgabe des Ergebnisses des Wahlausschreibens dur< den Wahl- vorstand. Eine Wahlbandlung findet nicht statt, da weitere Wakblvorschläge niht etngegangen, also die auf den Wahlvor|{<lag des Wahlvorstandes angegèbenen Bewerber gewählt \ind. 2) Berwaltungsberit für das Jahr 191 2. 9) Prüfung und Abnahme der Jahres- re<nung für 1912. i 4) Festseßung des Haushaltsplans für 1914.

5) Wahl des Ausschusses für die Vor- prüfung der Jahresrehnungen für die Wahlperiode pom 1. Oktober 1913 bis 1 IODet 1017 (S 13 Der Satung).

6) Sestitellong des neuen Gefahrtarifs [Ur De Wertode 1, 1. 1912 Dis 21 A T, i

7) Feststellung der neuen Dienstordnung für die Angestellten der Berufs- genossenshaft und der Sektionen.

3) Genehmigung der Bestimmungen, be- treffend die Uebertragung von Auf- gaben auf den Geschäftsführer.

9) Beschlußfassung über Ergänzungen der Saßung und Abänderung der Wahlordnung.

10) Beschlußfassung über die Kündigung der bisherigen Vereinbarungen über Bermögens8auseinandersezung mit an- deren B.-Gn.

11) Verschiedenes. i

Zum Ausweise tn der Versammlung

dient die no< besonders versandte Etn-

ladung. N ; e

Diejenigen Herren, die am Erscheinen

verhindert find, wollen dies fofort hierher

mitteilen. i O

Düsseldorf, den 28. August 1913.

Der Vorstand De

Maschinenbau- uud Kleineisen-

industrie-Herufsgenossenschaft.

Lechner.

9) Bankausweise. [52073] Wochenübersicht

der Reichsbank vom 20. August 1913, Aktiva. 1). Metallbestand (Bestand Mb an kTursfähigem deut- hen Gelde und an Gold in Barren oder ausländis<hen Münzen, das Kilogramm fein zu E 2784 6 bere<net) . 1401 468 000 darunter N 121 467 000 2) Bestand an Reichs- i lassensMeinen «32056 000 3) Bestand an Noten anderer aen gi G 7 392 000 4) Bestand an e<seln / n Sdhe>ds . 974659 000 5) Bestand an Lombard- TOVDETUNGEN ne 6) Bestand an Effekten . 7) Bestand an * sonstigen Aktiven A Pasfiva. 8) Grundkapital ¿ 9) Dlelerveron 10) Betrag der umlaufenden Noten 11) Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten 12) Sonstige Passiva / Berlin, den 1. September 1913. Reichsbankdirektorium. v, Glasenapp. Schmiedi>e. v. Grimm. Kauffmann. Schneider Budcztes.

92 192 000 75 267 000

265 695 000

180 000 000 70 048 000

. 1915 676 000

611 573 000 99 432 000

51883] Bekanntmachung. Bon der Direction der Diéconto-G \ell-

shaft und der Deutshen Bank Filiale Sanne, hier, ist bei uns ‘der Antrag au

Zulassung von

Stück 200 000 auf den Inhaber lautende Genußsc<eine der Otavi Minen- und Eiseubahua-Gesell- schaft

zum Handel und zur Notierung an der

hiesigen Börse eingereiht worden. Fraukfurt a. M,, den 30. August 1913.

Die Kommission für Bulassung

von Wertpapieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[51881] Vekanntmachung.

Durch Beschluß der Versammlung der

Gesellshafter vom 27. 8. 1913 wurde

unsere Gesellschaft aufgelöst. Gleihwohl

mangels Passiven werden, gesetzlicher Vor-

{rift gemäß, die Gläubiger der Gesell-

schaft hierdurch aufgefordert, sih bei ihr

zu melden.

Sennheim, den 28. August 1913.

Mühlweg-Viertel, Gesellschafc mit

beschränkter Haftuug in Liquidation. Die Liquidatoren:

N. Heuchel. Weiß.

Die Gefell schaft

E R S E T I P R C Ls CETRT f Sa E

[50780] Ntktiva.

92217] Bekanntmachuug.

: Die Brunueustraßé140 Grundstück 3-

VELRe atun aNgeleiMaltmB-H. au!

gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft

werden aufgefordert, fich bei ihr zu meldeu. VBerliu, den 30 August 1913.

Der Liquidator der Brunuen- j strafe 1AO Grundstücsverwaltungs- gesellschafi m. b. S.:

Carl Koep sell.

[51228] Gläubigeraufruf. Der Verlag „Deutsche Vürger- funde Gesellschaft mit beschcänfter Haftung“ ist in Liguidation getreten. Die Gläubiger der vorgeaanntea Gesell- haft werden hterdurch aufgefordert, etwaige Ansprüche bei dem unterzeihneten Liqui- dator anzumelden. Berlin SW., 29. August 1913. Der Liquidator des Verlages Deutsche Bürgerkunde : Dr. Bled.

[50723]

Fa. Fritz Böhm G. m. b. S. Frankfurt a. M., WMeainzerlandstraße 125, iu Lig,, ist aufgelöst. Etwaige For- derungen sind innerhalb 3 ochen den Herren Friedrih Böhm und Peter Fitßer, Frankfurt a. M., ¿Mainzer-

Vermögensstand am 39. Juni 419183.

landstraße 125, anzumelden.

E E)

[51430]

Chemishe Werke Unterweser, G. m. b. H., Bremerhaven,

a ist aufgelöst; die Gläubiger werden aufgefordert, fich zu melden. ß Bremerhaveu, den 29. August 1913. A. Kempf, Liquidator.

R

H E E E T P C A" F? ETSA "E T

6) Erwerbs- und Wirtschafstsgenossenschaften.

Pasfiva.

M S Kassakonto: E VEillano m ar 3098 65 Bestand in Marken .. 31,12

Kontokorrentkonto : Diverse Debitoren It. Auszug Diverse Kontant lt. Auszug Warenkonto: Borrâte lt. Inventar . . Effektenkonto : Depot bei der Gewerbe- | bank Mannheim . .. | Gewerbebank Mannheim: | Geschäftsanteil s | Ütensilienkonto l E

M

Abschr. bis 1912 1 068,33 | Abschr. für i |

Io 200,— 1 268/33 Mobilienkonto : inkl. Neuanshafung . . Abschr. bis 1912 505,18 Abschr. für

O21 e A000 Kaffeeröstanlagekonto : O Abschreibung 1912/13 .

25 009/56

3105/18

90518 2 306/16 506/16

b

| | | 0 129| | | | | |

831/5925 841/15

40 005/17

S Geschäftsanteilekonto: Anteile der Mit- glieder Kaffeeröstanteile- Tonto . . 2000,— Nückzahlung Bis 1912-1 2380 Kontokorrentfonto : | Diverse Kreditoren | Ua Neservektonto Spezialreservekonto . Gewinn- und Verlust- konto: Geroinnvortrag 1912 779,91 Neingewinn

1912/13 2236 88

8300 500

2 200 |

|

2 000/—

Soll.

An Utensilienkonto: Abschreibung 1912/13 p WEODUTENTOUIO ZbIdrelbuna L Kaffeeröstanlagekonto : Abschreibung 1912/13 . .. Interessenkonto : : Bankspesen und -zinsen Handlungsunkostenkonto : Allgemeine Unkosten, Unter- haltung von Pferd und Rolle eins{<l. Fuhrmann, Miete für Bureau, Lager und Stallung, Sleuern und Versicherungen, Hetzung und Beleuchtung, Behälter mit Beitr. zur Kran- ktenkasse, Privatbeamten- und Invalidenversicherung, Bücher- revision, Kaffeebrennerei . . Bilanzkonto : Mb BOTITGO O2 e O1 ; Gewinn 1913 , . . 3143,04 3 922,95 Abschreibung pro

1919: M

10) Verschiedene Bekanntmachungen. [51882]

ist der Antrag gestellt worden: i nom. 4500 000,— neue Aktien Aktiengesells<haft Ditters dorfer Filz- und Kratzentuch fabrik in Dittersdorfbei Chemuitz 500 Stü>k über je 1000,— Nr. 2451—2950, zum Handel und zur Notierung an de hiesigen Börse zuzulassen. | Dresden, den 30. August 1913. ( ¿/ Die Zulassungsstelle der Börse zu Dresden. I, Maron, für den Vorsitzenden.

Bon der Dresdner Bank in Dresden

Utensilien . . 200,— Mobilien .. 400,—

Kaffeerösterei 306,16 906,16

[A

Gewinn- und Verlustkonto.

5 076/09!

M

M , Per Gewinnvortrag

200|— T Warenkonto: 400/- Bruttogewinn an | Waren pro 306 1912/13 M 17 151,66 Gewinn an Kaffee- röfteret

l 494/16 348 80

| f

Neu eingetreten

Eingetr

Wilh. Kern, Theodor Kaiser, als Bücherrevisoren.

E. Scheufele,

18 280/37

Bestand der Mitglieder am 30. Junt 1912 : Es schieden aus duch Aufgabe ihres Kolonialwarenges<äfts

Bestand der Mitglteder am 30. Juni 1913

i; Geschäftsguthaben 46 18 725,—.

i: z 50 Mitglieder A Haftpflibt = 4 25 000.

/ Mannheim, den 8. August 1913. :

N Großeinkaufs-Vereinigung der Colonialwarenhändler Mannheim

agene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

H Karl Gfrörer, Nudolph Bucher. Nobert Zitt. Vorstehende Bilanz in allen Teilen geprüft und mit den

Genossenschaft in Uebereinstimmung befunden zu haben, bestätigen

im, den 8. August 1913. Mannheim, den ugus Gg. Bausenwein, Julius Köhlzr,

Be>er, Jacob Heß,

Friedri < als Aufsichtsräte.

“fred Escher.

J. V.: (Unterschr.), K. Landgerichtsdtrektor.

47 614/30 4 000|— L O00 S

75 076/09

(C9191

17 500/46

| | |

301679 |

18 280/37

Büchern der

zum Deutschen Neichsan

207.

Der Inhalt dieser Beilage, Patente, Gebrau<smuster, Konkurse f w

Zentral-Hande

Das erar andelsregister für das Deutsce Reich e Köntglihe Expedition des

für Selbstabholer auch dur< d Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Dritte Beilage

us den Handels-, Güterre<ts-, Vereins., Genossenshafts-, Zeichen: und Musterregifter,

tmachungen

Reichs-

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden

zeiger und König

Berlin, Dienstag, den 2. September

[Sregister

kann dur alle Postanstalten, in Berlin und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugsp

lih Preußischen Staatsanzeiger.

1913.

der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen,

der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

2 I

heute die Nrn. 2074. und 207B. ausgegeben,

Vierteljahr. en Einheitszeile

für DUS Deutsche Nei. (Nr. 207A.)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Negel tägli. Der reis beträgt T 80 S für das Anzeigenpreis sür den Naum einer 5 gespalten

Einzelne Nummern kosten 20 S. 30 y.

Handelsregister,

Aachen, [51505] Im Handelsregister wurde beute bei der Aktiengesellshaft „Mannesmann Mulag Motoren- und Lasttwagen - Aktiea- Gesells<aft)“ in Aacheu eingetragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 19. März 1913 ist dem Gesellschasts- vertrage eine vollständig neue assung ge- geben worden. Danach ist jeßt Gegen- fland des Unternehmens die Herstellung und der Vertrieb von Motoren, Kraft- wagen, Motorpflügea, Flugmotoren und Maschinen jeder Art, ferner der Betrieb aller Geschäfte, welche nah Ermessen des Vorstandes und Aufsichtsrates damit im Zufammenhange stehen, der Erwerb und die Beteiligung an allen gleihen oder ähnlichen Unternehmungen in jeder zu- lässigen Form. Die Dauer der Gesell- schaft is auf eine bestimmte Zeit nicht beshränkt. Dec Vorstand besteht je nach der Bestimmung des Aufsihtsrates aus einem oder mehreren Mitgliedern. Außer- dem fönnen Stellvertreter der Vorstands- mitglieder bestellt werden. MWillens- erklärungen, wel<he für dte Gesellschaft verbindlih sein sollen, sind, wenn der VBorstand nur aus einem Mitgliede be- steht, von diesem oder zwei Prokuristen, wenn der Vorstand aus mehreren Mit- gliedern besteht, von zwei Mitgliedern des Borstandes oder von einem Mitgliede des Vorstandes und einem Prokuriiten oter von zwei Prokuristen abzugeben. Stell- vertretende Vorstandsmitglieder steben den ordentlichen binsihtli< der Vertretungs- befugnis glei. Bachen, den 28. August 1913. Königl. Amtsgericht. 5. [51884] AtenKirchen, Westerwald. In unser Handelsregister Abteiluna B ist heute unter Nr. 7 die Firma Ge- brüder Enders «& Cte, Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Siye in Haum an der Steg einge- tragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist: Verkauf von elektrischer Gnergte zu Liht- und Kraftzwe>en fowie Betrieb einer Stellmacherei, eines Mühlen« und Sägewerks und aller damit zus fammenhängenden Geschäfte. Das Stamm- Tapital beträgt 21000 Æ. Zum Ge- {äftsführer ist bestellt: Berwoaltungs- ekretär und Versicherung8agent Wilhelm Enders in Hamm a. d. Sieg. Die Ge- jellschaft ist eine Gesellshaft mit be- \<hränkter Haftuna. Der (Gesellschafts, vertrag ist am 16. August 1913 ges{los}sen. Lltenkirchen, den 23. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Alt Landsberg. [51885] In unserem Handelsregister A Nr. 5 ist die Firma „Otto Niether, Att- Landsberg“ in „Max Niether, Klempnermeister zu Alt-Laundsberg“ geändert worden. Alt Landsberg, den 21. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Ali Landsberg. [51886]

In unser Handelsregister A Nr. 61 ift beute die ofene Handelsgesellschaft Jda Hanne «& C°, Neuenhagen (Oft- bahn), mit dem Ste tin Neuenhagen eingetragen worden. Die Gesellschaft, deren Inhaber der Tischlermeister Frit König und die Tischlermeistersfrau Jda Hanne, geb. Reichow, beide in Neuen- hagen, find, hat am 15. August 1913 begonnen. i

Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Tischlermeister Fri Köntg befugt.

Alt Landsberg, den 23. August 1913.

Königliches Amtsgericht.

AItona, Elbe. [51506] Efutragunug in das Handelsregister. 23. August 1913.

H. -N. Aa 392: Johs. Krause, Otteusen. Die Firma tit erleschen.

H.-N. B 224: Johs. Krause Gesell- schaft mit bes<hränkter Haftung, UAltona-Otteusen. E

Der Gesellschaftsvertrag it am 7. und am 22. August 1913 abges<lossen. Gegen- stand des Unternehmens isl die Ueber- nahme und Forlführung der zum Nach- Tasse des Ingenieurs Ernst Krause ge- hörigen unfer der Firma Johs. Krause in Dttensen betriebenen Gerberetmashinen- fabrik. Das Stammkapital beträgt 92000 . Die Gesellshaft hat 2 Ge- 1<äftsführer. Geshäfisführer find der

aufmann Christian Lange in Altona-

tiensen und der Diplomingenieur Hinrich Stül>en in Altona. Die beiden Ge- schäftsführer sind ein jeder einzeln zur Vertretung der Gefellshaft befugt. Die

esellshaft übernimmt ia Anrechnung auf

die Stammeinlage des Gesellschafters Kaufmann Christian Lange etne Hypothek bon 20 000 4, nämli einen Feil von 20 000 Æ der zurzeit no< für die Witwe Emma Margarethe Krause, geb. Brede, im Grundbu< von Altona - Ottensen Band 40 Blatt 1953 in Abteilung T1 unter Nr. 11 eingetragenen Hypothek von 90 000 M. Dieser Teil von 20 000 M soll einem anderen Leil von 20 000 4 dieser Hypothek im Range nachstehen, während er dem Nest von 10 000 A im Nange vorgehen soll.

ie für die übernommene Hypothek zu gewährende Vergütung ist im Gesellschaf. 8- vertrage auf 20 000 46 festgesetzt. Altona, Königliches Amtsgericht, Abt. 6.

Amberg. Bekauntmachung. [51507]

In der Generalversammlung der ftien- gesellschaft ,„EisenwerkgesellschaftMaxi- milianshütte““ in Rofeuberg vom 16. August 1913 wurde die Erhöhuna des Grundkapitals um 1 674260 4 60 H dur< Umwandlung der seitherigen 5860 Stück Aktien zu je 1000 G1. in sole zu 2000 Æ und um weitere 11 720 000 M dur< Ausgabe von weiteren 5860 Stü Aktten zu je 2000 46, insgesamt also um dreizehn Millionen dreihundertvierund- neunzigtaufend zweihundertse{<zig MWark sebzig Pfennig (13 394 260,60 46), be- \{lossen. Dfte beschlossene Erhöhung des Grundkapi'als ist durchgeführt und der Gesellschaftsvertrag nah den Beschlüssen der Generalversammlung und des Auf- sihtsrats vom gleichen Tage entsprechend der Kapitalserhöhung und weiterhin na< Maßgabe des Generalversammlungsproto- kolles (siehe Reg.-Akt. Bl. 14b) abge- ändert. mebr 23440000 4 (dreiundzwanzig Millionen vierhundertvterzigtausend Marf). Auf die bisherigen volleinbezahlten 5860 Stück Aktien zu je 1000 Fl. = 1714 M 29 ist für jede Aktie der Betrag von 289 71 S bar aufzubezahlen. Die neuen 5860 Stü auf den Fnhaber und je 2000 46 lautendên Aktien werden zum Kurse yon 1009 ausgegeben.

Amberg, den 19. August 1913.

K. Amlsgeriht Negistergericht.

HWautzen. [51888] Auf Blatt 231 dcs Hantelsreglsters die Firma Alphous Schauseil in Bauzen betr., ist heute eingetragen worden : In das Handelt ges<häft ist eingetreten der Kaufmann Franz August Arthur Schauseil in Baußen. Die Gesellschaft ist am 1. Februar 1913 errihtet worden. Die dem Kaufmann Franz August Arthur Schaufeil erteilte Prokura ist erloschen. Bautzen, den 25. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Bautzen. [51887]

Auf Blatt 685 des Handeldregisters isi heute die Firma T. Vibert in Bauten und weiter folgendes eingetragen worden : Der Sattlermeister Johann Carl Babke in Bautzen ist Inbaber. Er erwarb das biéher unter der nit eingetragenen Firma T. Albert betriebene Handelsgeschäft von den Erben des Johann Traugott Albert in Bauten.

Angegebener Geschäftszweig : Handek mit Lederwaren.

Bautzen, den 25. August 1913, Königliches Amtsgericht. Eayreuth. Befanntrtahung. [51889] In das Handelsregister wurde ein-

getragen : /

1) Die Firma Gge Kellein in Bay- reuth ist erloschen.

2) Firma Leopoíd Hofmaun in Altexn- fundstadt. Die offene Handelegeseuschaft hat sih aufgelöst; die Firma ist erloschen.

9) Firma Erste Kulmbacher UAttien- Exportbier-Vrauerci, Ztweignieder- lassung Kulmbach. Hetnrih Wirth in- folge Todes aus dem Vorstande aus- ges<ieden

Bayreuth, den 30. August 1913.

K. Amtsgericht.

Berlin. [01775]

In das Handelsregister B des unter- neten Gerichts ist am 26. August 1913 ein- getragen worden: Nr. 12402, Hermann Ludwig Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Betrieb des bis- her von dem Kaufmann Hermann Ludwig sen. in Berlin betriebenen Geschäftes sowie der Abschluß aller Geschäfte, welche mittel- bar oder unmittelbar mit dem Betriebe einer Holzwarenfabrik zusammenhängen. Stammkapital: 24000 Æ. Geschäfts- führer: Kaufmann Pian Ludwig fen. in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge-* sellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gefjellschaftsvertrag ist am 7. August 1913

Das Grundkapital beträgt nun- K

abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebracht von den 3 Gesellschaftern Her- mann Ludwig sen., Hermann Ludwig jun. und Carl Ludwig das bisher unter der Firma Hermann Ludwig betriebene Ge- [chäft mit allen den Aktiven und Passiven, wie sie aus der Anlage zum Gesellschafts- vertrage ersichtlih sind, wobei die Üeber- nahme etwaiger sonstiger Passiven jedo< ausgeschlossen ist. Der Wert hierfür ist auf 18000 Æ festgeseßt unter Anrech- nung von 14 000 Æ auf die volle Stamm- einlage des Hermann Ludwig sen. und von je 2000 Æ auf die Stammeinlagen des Dermann Ludwig jun. und des Karl Ludwig. Nr. 12 403, Neal-Negie Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Regie und Verwer- tung von Nealrehten, An- und Berkauf von Grundstücken sowte deren Parzellie- rung, Bebauung und alle damit in Zu- sammenhang stehenden Nechtsgeschäfte. Zu diesem Zwecke darf die Gesellschaft si< an ähnlichen Unternehmungen beteiligen, \olche gründen und erwerben. Stammkapital: 20000 A. Geschäftsführer: Kaufmann Moriß Meyer in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Hafk- tung. Der Gesellschaftsvertrag is am 11. August 1913 abgeschlossen. Sind meh- rere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durh zwei (Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen. Als niht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesell- chaft erfolgen nux durch den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 12 404. | Motta- Minen Gesellschaft mit beschränkter Saftung. Siß: Berlin: Géßenstand des Unternehmens: Der Betriel/und die

Ausbeutung von Erzminen, insbesondere der

in Portugal bei Pias in der Provinz Alemtejo belegenen Motta-Minen und die Vornahme von Geschäften aller Art, die hiermit im Zusammenhang stehen. Stammkapital: 20000 Æ. Geschäfts- führer: Direktor John Frank Nahtjen in VBerlin-Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag it ant: 21, Guli 1913 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Netchsanzeiger. Nr. 12 405. Jthafa Patent-Vertriebs- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Siß: Verlin-Stegliß. Gegen- stand des Unternehmens: Die Herstellung und der Vertrieb von Apparaten zur Auf- nahme und Wiedergabe von Films, von Sprechapparaten und deren Bestandteilen, der Abschluß von Geschäften auf ver- wandten Gebieten, die Vergebung von Li- zenzen und der Verkauf von Patenten für einzelne Länder. Stammkapital: 20 000 Mark. Geschäftsführer: Mentier Mar Menzel in Berlin-Stegliß, Kaufmann Georg Samolewiß in Berlin. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 14. August 1913 abgeschlossen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Auf das Stammkapital werden in die Gesell- schaft eingebraht von den Gesellschaftern Mar Menzel und Georg Samolewißz fol- gende Sacheinlagen: das ihnen gehörige französishe Patent Nr. 436 013, das bel- gische Patent Nr. 240 139, das Necht auf das angemeldete Patent, betreffend mehr- wandige elektrishe Membrane und be- treffend Vorrichtung zur Erzielung des Gleichlaufs von kinematographischen Ap- paraten und Grammophonen, ferner Ap- parate und Maschinen, die zur Ausführung und Verwertung dieser Schubrechte dienen, wofür ein Gesamtwert von 18 000 4 fest- geseßt ist, unter Anrechnung von je 9000 M auf deren Stammeinlagen. Nr. 12 406. Voigtländer und Lohmann Metall Fabrikations - Gesellsczaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: WVerwer- tung der von den Gesellshaftern eingebra- ten Patente, Patentanmeldungen sowie der etwa weiter einzubringenden oder zu er- werbenden Patente, Patentanmeldungen oder sonstigen Schußrechte, sei es im Wege des Verkaufs, sei es im Wege der Fabrikation und Verwertung der hergestellten Fabrikate. Die Gesell- schaft ist befugt, alle mit dieser Verwer- tung in Zusammenhang stehenden Ge- schäfte abzuschließen, insbesondere sih auc an anderen gleichartigen oder ähnlichen Ün- ternehmungen der Metallindustrie zu be- teiligen oder au< Vertretungen solcher Unternehmungen zu überneh;nen. Stamm-

tapital: 20 000 Æ. Geschäftsführer: In-

genieur Hugo Lohmann in Charlotten- burg, Kaufmann Otto Voigtländer in Cffen, Kaufmann - Hermann Voigtländer in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gefell- [haft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellschaftsvertrag ist am 12. Juni, 12. Juli und 22. Juli 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch jeden Geschäftsführer elbständig. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Ginlage auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebraht von den Gesellschaftern Hugo Lohmann, Otto Voigtländer und Hermann Boigtländer folgende Sacheinlagen: 1) Die auf den Namen des Herrn Otto Boigt- länder eingereichten Patentanmeldungen V 10743, VI. 40a nebst den gesamten Auslands- und Zusaßanmeldungen: V 11274 Vi, 408: V 1125 VI n und L 36 616, VI. 40a, sämtlich betreffend Verfahren zur Herstellung von Metallen; 2) ferner die auf den Namen des Herrn Hugo Lohmann und Hermann Voigtländer eingereichte Patentanmeldung L 35 615, VI. 80b, betreffend Schmelztiegel für Me- talle; 3) die auf den Namen des Herrn Otto Voigtländer lautenden Deutschen Neichspatente Nummer 205 088, Nummer 205 332 und Nummer 206 092, betreffend Plattierung von Blechen. Hierfür ist ein Gesamtwert von 20000 festgeseßt, wovon auf die vollen Stammeinlagen der 3 Gesellschafter, des Hugo Lohmann in Höhe von 10000 4, des Otto VBoigt- länder in Höhe von 8000 M und des Her- mann Voigtländer in Höhe von 2000 4 in Anrehnung kommen. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur durch den Deutschen Meichs- anzeiger. Nr. 12410. Nord-Oft-Oft- VBau- und Grundstück8erwerbsgefell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Erwerbung von Grund-

stüden, die Ausführung von Bauarbeiten für eigene und fremde Rechnung und der Vetrieb aller. hierzu notwendigen oder nüßlihen Geschäfte. Stammkapital: 20000 M. Geschäftsführer: Leutnant a. D. Hans Adolf von Puttkamer in Zeuthen i. M., Töpfermeister Otto Naash in Berlin-Pankow. Die Gesell- schaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschaftsver- lrag ist am 12. und 25. August 1913 abgeschlossen. Bei Nr. 1099 Meßter-

Film Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Gesellschafter- beschluß vom 4. August 1913 sind die SS 6 des Gesellschaftsvertrages wegen der Ab- tretung von Geschäftsanteilen und Teilen von solchen, ferner 7 wegen der MVer- tretungsbefugnis und $ 11 wegen des Konkurrenzverbots abgeändert worden.

So lange

S 7 lautet nun folgendermaßen:

nur ein Geschäftsführer bestellt ist, ift dieser zur Vertretung der Gesellschaft allein befugt, sind mehrere Geschäftsführer bestellt, fo sind diese nur gemeinsam oder zusammen mit einem Prokuristen ‘ver- tretungsberechtigt, mit Ausnahme des Ge- [bâftsführers Oscar Meßter, welcher allein zur Vertretung der Gesellschaft be- rechtigt ist. Prokuristen können die Ge- sellshaft nur zusammen mit einem Ge- \chäftsführer vertreten. Kaufmann Victor Altmann in Berlin und Kaufmann Leo Mandl in Berlin-Schöneberg sind zu Ge- shäftsführern bestellt. Die Prokura des Kaufmanns Leo Mandl ift erloshen. Bei Nr. 1100 Meßter's Projection Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Prokura des Kaufmanns Leo Mandl is erloshen. Dem Kaufmann Marim Galitenstein in Berlin ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Durch den Gesellshafterbe{luß vom 4. August 1913 haben S 6 des Gesellschaftsvertrages wegen der Abtretung von Geschäftsanteilen oder Teilen von solchen, $ 7 wegen der Ver- tretungsbefugnis, $ 11- wegen des Kon- furrenzverbotes Abänderungen erfahren. Hinsichtlih der Vertretungsbefugnis it in dem neuen $ 7 des Ge ellschaftsvertrages folgendes bestimmt: Solange nur ein Geschäftsführer bestellt ist, ist derselbe ur Vertretung der Gesellschaft allein be- Fiat Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so dürfen ‘sie die Gesellschaft nur gemeinsam oder zusammen mit einem Pro- kuristen vertreten mit Ausnahme des Ge- schäftsführers Oscar Meßter, welcher allein zur Vertretung der Gesellschaft be- rehtigt ist. Kaufmann Victor Altmann in Berlin und Kaufmann Leo Mandl in Berlin-Schöneberg sind zu Geschäfts- führern bestellt. Bei Nr. 3371 Judu= striestätte Warschauerbrücke Gesell-

schast mit beschränkter Haftung:

Durch den Beschluß vom 16. August 1913 ijl der $ 4 des Gesellschaftsvertrages wegen des Geschäftsjahres (jeßt vom 1, Juli bis 30. Juni jeden Jahres) abge- andert worden. Bei Nr. 4475 Labora- torium für Zahnprothese Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Professor Dr. med. Carl Jung ist nihtmehr Geschäftsführer. Kaufmann Carl Schulze in Berlin-Wilmersdorf ist zum Geschafts- [ührer bestellt. Bei Nr. 4981 La lampe Osram Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Geheimer Ne- gierungsrat Hermann Schlüpmann in VBerlin-Friedenau is zum weiteren Ge- [äftsführer bestellt. Bei Nr. 7098 Rowinowski «& Funk Armaturen Fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Georg Funk ist m<t mehr Geschäftsführer. Bei Nr. (595 Spandau - Osthavelland, Terrain Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 17. Juli 1913 ist der Siß nah Potsdam ver- legt. Bei Nr. 8362 Saphir Zentrale für eleftrische Licht-Neklame Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma is} gelö\{t. Bei Nr. 9300 Landwirtschaftliche Treuhand - Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Mevisor Ernst May in Berlin-= Lichterfelde ift derart Gesamtprokura er- teilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem anderen Pro- kuristen zu vertreten. Bei Nr. 10 605 „„Viktoria“‘ Maschinengesellschaft mit bes<ränfter Haftung: Durch den Beschluß vom 20. August 1913 ift die Firma geändert in: „Viktoria“ Ver- triebs8gesellschaft technischer Ge- brauchsartifel mit beschränfter Haf- tung. Bei Nr. 10 621 Thermotele- phon (System Gw6sdsz) Gesellschaft mit beschränkter Saftung: Die Pro-

fura des Direktors Barons Paul von Ztiersum ist erlos<hen. Dur den Be- {luß vom 20. August 1913 ist $ 8 des Gesellschaftsvertrages aufgehoben worden, weil der Aufsichtsrat in Wegfall getommen ist, damit zugleich haben die SS- 9, 10, 11 und 12 und außerdem $ 7, wonach statt zweier Geschäftsführer einer bestellt wird, fowie $ 13 daselbst wegen der Verteilung des Reingewinns Abänderungen erfahren. Kaufmann Artur Bredschneider und Ober- ingenieur Max Kämper sind nicht mehr Geschäftsführer. Direktor Baron Paul von öIttersum in Berlin-Schöneberg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 10694 Hoch- und Tiefbau-Jso- lierungs- und Vauaustro>nungs- Gefellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durch Beschluß vom 22, Zuli 1913 ist der Siß nah Verlin-Steglit verlegt. Dur<h Beschluß vom 9. Juli 1913 ift das Stammkapital um 3000 M er- höht, es beträgt jeßt 23 000 M. Durch diesen Beschluß sind die Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages über die Stamm- einlagen ($ 4), über die Verpflich- tungen von Gesellschaftern (8 5), über die Geschäftsführer ($ 9) und über die MNoh- bilanz ($ 15) abgeändert, die SS 7 und 17 sind dahin berichtigt, daß an Stelle des Herrn Kriets<h Herr Heinz Hammerstein getreten ist, die S8 6, 11 und Saß 1 des S 10 sind gestrihen. Karl Kriets< und Gustav Gallenkamp sind nit mehr Ge- schäftsführer, Kaufmann Richard Damm in Berlin-Steglißb, Ingenieur Heinz Hammerstein in Magdebura-Buctau sind zu Geschäftsführern bestellt. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Ein- lage auf das erhöhte Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht vom Ge- sellshafter Richard Damm junior das Gebrauchsmuster „Jsolierplatte mit einem fäulniswidrigen Diagonalgewebe {ub 472 711 Klasse 376“ und das Waren- zeichen „Hessolit“, wofür ein Wert von 3000 M festgeseßt ist unter Anrechnung in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage. Bei Nr. 10847 Landis «& Gyr Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Gemäß dem“ Beschlusse vom 21. August 1913 ift der Siß der Gesell- schaft na< Berlin-Schdneberg verlegt worden. Bei Nr. 10 950 Norddeutsche Stahl-Jndustrie Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durch den Be- {luß vom 18. August 1913 e die Firma geändert in: Norddeutsche Stahl- Waren Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 11695 Kino- graph Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Hans von Wiede ist ni<t mehr Liquidator, Kaufmann Nichard Joseph in Berlin-SWöneberg ist ¿um Liquidator bestellt. Verlin, den 26. August 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122. I

SLÉR E e a a

E Simi kdidA G E iam A E iREAs E C Vin lean r ird M A O D E Ct 5 ß | Q H