1913 / 209 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

29. September 1913, Vormitiags 11 Uhr. Bürgermeisteramt in Klassen den Forterungen der einzelnen Be:ufe entsprehend ständig London, 4. September. (W T. B.) Gestern abend wurde in B isceglie: Bau eines neuen und Ausbesserung eines besteheuden, | weiter zu entwid>eln, und die Anstalt |<rittmäßig zu einec reinen Manchester ein Speicher, in dem Del, Butter, Spe> und 250 k Dammes im Hafen von Biësceglie. Voranschlag 452 545,27 Lire. Zu- | Berufsschule auszugestalten. Die böheren Handelsfklassen | Ballen Baumwolle lagerten, du r< fe er zerstört. Der Schaden lafsungsantcäge und Zeugnisse 2c. bis 19. September 1913, Nach- | (Selefta), deren 2,_und die Handels klassen, deren 10 vorhanden | wird auf 250 000 Pfund Sterling geschäßt. E V e E e Î J mittags 2 Uhr. Vorläufige Sicherheit 25 000 Lire, endgültige !/4 | find, entsprechen in Organisation, Beseßung der Ordinariate und Arbeits- ———— a Q E der Zuschlagösumme. Näheres in italienischer Sprache beim „Reichs- | weise nit nur den Forderungen des praftishen Geschäftsbetriebes, Barrow, 3. September. (W. T. B.) Das tür kishe Gr oß- 2

anzeiger“ 7 sondernauchden Anordnungen der taatlihenBehörden, weehalb ihnen s{on linienshiff „Reshadieh" ist heute auf der Werft Vi Fers D t 9 ? o 9 ? 7 4 P : Rumänien. vor Jahren die Anerkennung als Ersaßg der Pflihtshule dur | om Stapel gelaufen. Das Schiff hat eine Länge von 520 Fuß, zum ci ci [4 Sanzeiger Un og î reu l JCN ad sSanzeiger. 2./15. September, Vormittags 11 Uhr: Generaldirektion der | die ganze Monarchie zuerkannt wurde. Bemerkt sei no<, daß in den | ¿ine Wasserverdrängung von 30 000 Tonnen und eine Geschwindigkeit : i rumänischen Eisenbahnen in Bukarest. Lieferung von 110 galvani- | Handelsklassen bereits au< hauswirts\chaftli<er Unterricht betrieben von 21 Seemeilen. / M D 4d SD 6 y L E Metallröhren für Rohölzwe>e. Die allgemeinen und 5e- | wird. —, Vie Berufskurfe für Damenschneiderei, für Puß und E D: e/TL,. P e Berlin, Douners tember onderén Lieferungsbedingungen liegen het obiger Generaldirektion aus. | Weißnähen, wie auc die Klassen für kunstgewerbliches und Parts, 3. September. (W. T. B.) Eine heftige Gas- E E R E T T künstlerishes Zeichnen, Malen, Modellieren verfolgen erplosion fand heute nahmitiag in der Rue Salneuve statt. Theater und Musik. durchaus praktishe Ziele. Die beiden ersterwähnten erstreben zugleich, Die Explosion hat ein Café vollständig zerstört, dessen Fußs den für Ablegung der Geselleaprúfang von der Handwerkekammer Ge | boden einbra und dessen Schaufenster na außen ges<leudert wurden, Schiller theater Charlottenburg. leyten Zielen gere zu werden. Die von der Stadtverwaltung Auch in den bena<barten Häusern wurden erheblihe Verwüstungen Das Shillertheater hat Jb\ens Schauspiel „Die Stügen der | festgeseßten Schulgelder sind verhältnismäßig gering bemessen. angerichtet, zwei Läden zerstört und mehrere Personen unter den Gesellschaft“ wieder in seinen Spielplan aufgenommen. Die | Die Wahlshule (Moritplaß) glei<t in Einrichtung, „Ziel und | Frümmern begraben. * Man zählt einen Toten, se<s \<wer und gestrige Neueinstudierung des Werks zeugte wiederum von dem | Schulgeldsäßen den übrigen 9 städtishen Anstalten diejer Art. se<s leiht Verlegzte. künstlerishen Sinn, der die Charlottenburger Volfksbübne beseelt. Auskunft und Anmeldung im Geschäftszimmer der Anstalt, L CT a IOR Ea Nicht nur waren alle Rollen mit tüchtigen Kräften beseßt, sondern | Brantenburgstraße 37, Hof pt. re<ts, in den Bureaustunden, während Paris, 4. September. (W. T. B.) Die revoluttonäre É : Marktorte in der Gesamtaufführung und im Zusammenspiel war der Geist eines der Sulzeit von 1—s, in „den Ferien Zon 8—3, außerdem von Bewegung der Winzer im Departement Aube gegen das k Hafer zielbewußt seines Amts waltenden Regifseurs zu verspüren. Den | 4—7 Uhr. Das Schulgeld ist bei der Anmeldung zu entrichten. Gesetz, das ihren Wein von der Champagnerbereitung auts@ließt, hat F Konsul Berni> spielte Karl Noa> ohne alle Uebertreibung | Prospekte und Stundenpläne kostenlos. in den legten Tagen sehr an Ausdehnung gewonnen. In se<s Ort. | und ohne die Wandlung zum Bessern im Charakter diefes Mannes FUREC N AT T IE schaften wurden stürmishe Versammlungen abgehalten, die damit ¿ Königsberg i. P | allzu s{hrof und unvermittelt erscheinen zu lassen. Eine außerordentli Auf der Treptower Sternwarte finden folgende kinemato- endeten, daß die Maires und Gemeinderäte sich bereit er- F D H i E A 5 | PE \{<li<te und eindrud>éóvolle Gestalt war ferner die Lona Hessel in der | graphische Vorführungen mit erläuterndem Vortrage statt: Sonn- flärten, ibre Aemter niederzulegen. Die dur diese Amts. Bert g E E e lot 8 É a E G 166 | 163 i Darstellung Hedwig Paulys. Unter den anderen Mitwirkenden seten | abend, Abends 7 Uhr: „Christoph Kolumbus*, Abends 9 Uhr: „Aus niederlegung hervorgerufene Unorduung in der Verwaltung soll die Stett L S s Ea S JI— L n. E, E E n. E. S h 163—166 die Damen Dettmann, Wagenbreth, Urban-Reinhardt, die Herren | fernen Landen ; Sonta , Nachmittags 9 Uhr: «Christoph Kolumbus*“, Negterung veranlassen, das den Winzern verhaßte Gese außer Kraft f ee E E de e s : 162 L | A&tterberg, Köstlin, Letroe mit Anerkennung genannt. Lebhafter | Abends 7 Uhr: „Das : Zerner Oberland“; Montag, Abends 7 Uhr: zu Velen, & A E S E 1! ¿M5015 156—159 | 5: 18 Beifall wurde der Aufführung gespendet. „Scotts Reise zum Südpol und ein Bli> ins Weltall“. Mit dem Oa S. 45% e e s 1: 4—196 n. E. 196—158 n. E. 156—158 | 42—145 n. E. 150—160 großen Fernrohr werden allabendli< der Mond und der , Jupiter“ Haag, 3. September. (W. T. B.) Die aMtzebnte Inter- Bimniß i O 197—201 166—172 166—172 | : : j : beobachtet. parlamentarishe Konferenz wurde heute hier eröffnet. Lord 5 Braunschwel: S e 185—187 158—160 E I | E Im Königlihen Opernhause wird morgen, Freitag, Weardale, Präsident des Interparlamentaris<en Rats, {lug vor, F Rosto> G S 188—191 153158 155157 | a „Figaros Hochzeit“ unter der musikalischen Leitung des Kapellmeister A : E den Deputierten Tydeman, Mitglied der niederländishen Gruppe, zum F Hamb S e 196 198 : E 163 484 a E 08 | | S von Strauß aufgeführt. In den Hauptrollen sind die Damen Denera, | Swinemünde, 4. September. (W. T. B.) Der russische Vorsißenden der Konferenz zu ernennen. Die Konferenz sandte ein amburg . „, J6—198 n. E. 33—164 n. E. —— I 174176 Andrejewa-Skilondz, Engell, von Scheele-Müller, Lindemann, die Lorpedojäger „Novik“, dessen Wasserverdrängung 1400 Tonnen uldigungstelegramm an die Königin Wilhelmina ab. | Berlin, den 4. September 1913 Herren Bronzgeest, Knüpfer, Henke, Bachmann, Krasa und Philipp | beträgt und der nah den Plänen der Vulkanwerke ge- ydeman stellte in seiner Eröffnungsrede fest, daß die Zunahme der : erein, den 2, September 1913, j beschäftigt. baut und mit emer von den Vulkanwerken in Hamburg Rüstungen andauere. Er glaube indessen nit, daß der Einfluß der Kaiserliches S atistis<hes Ami. Im Königlichen Schauspielhause wird morgen das Lust- | und Stettin hergestellten Turbinen- und Kesselanlage „aud- | Snterparlamentarishen Union abgenommen habe; aber man müsse: F Delbrü >. spiel „Goldfishe“ von Franz von Schöntban und Gustav Kadelburg | gerüstet ist, erzielte bei der gestrigen amtlichen Meilen- kämpfen gegen die Ueberlieferungen des Chauvinismus und der l gegeben. In den Hauptcollen sind die Damen Buße, Heisler, von | (ahrt mit vorschriftsmäßiger Belastung eine mittlere Geshwindig- materiellen Interessen, um eine Umwälzung in den Jteen berbet- Y Mayburg, Hoff und die Herren Boettcher, Vallentin, Mannstädt, | keit von 37 Knoten. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug | ¿uführen. Er boffe, doß die Konferenz an einer Ersezung i AGRe, Le und Goes beschäftigt. p Regie führt E V u aus F h ad Zer E S der Be aua der Gewalt dur< das edt mitwirken werde, zum Nußen der orgen, Freitag, findet in den ammerspielen des 4 en der durqweg mit Delzöl ge- ] anzen Menschheit. Der Ministerpräsident Cort van der Linden g j i . Deutschen Theaters die Erstaufführung des modernen Mysteriuums feuerten Kessel nicht die geringste Nauchentwi>lung. Auch um übrigen les die E namens der Rer Jenn willkommen und besprach die Verichte von anderen deutschen Fruchtmärkten, „eFranziska* von Frank Wedekind statt. Die Regie führt Frank | verlief die Fahrt, bei der troß der großen Geschwindigkeit die Schwierigkeiten, die den Bestrebungen der Interparlamentarisen E T Ten :

Wedekind, der mit feiner Gattin au< in dem Stü> mitsptelt. Die Maschinen und Kessel durhaus nicht bis zur Grenze ihrer Leistungs- | Nnjon entgegenständen. Das Ziel sei um fo edler, je- <wie- f E E O Qualität 2 7 ane S N 5 Vorstellung beginnt um 7 Uhr. fähigkeit beanspru<t wurden, ohne jede Störung und zur größten riger es zu erreihen sei. - Er hofe, daß die Konferenz - einen - Aúr bôtizen Außerdem wurden „„Anzengrubers Schauspiel „Das vierte Gebot*, dessen Erst- | Zufriedenheit der Abnahmekommission, die fih aus einer Anzahl wichtigen Schritt verzeihnen könne auf dem Wege zur Ver- f mittel gut Verkaufte é Durhschnitts- Markttage am Markttage

aufführung Sonnabend im Theater in der Königgräger- | boher russischer Seeoffiziere und Marinebeamten zusammensfeßte. wirklihung der allgemeinen Wohlfährt , die - dur< gutes ‘- Ein- F ; Verkaufs- i (Spalte 1) straße stattfindet, weist folgende Besegung der Hauptrollen L hâlt der „Novik“ die Welthöchstleistung als [h nellstes | vernehmen und den Frieden unter den - Völkern zu erreichen sei. [f Septbr. Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge Durh- nah übers<lägliher hi ff. : E Sia C Omen taNe ten fue gad Sag ar: 5 É E E S A A SgE wert Galiz \<nitts- Vei Ds E iedene Be ise, zunä ine Entschließung, betreffend. die Néchts- a niedrigster er |\ nkedrigster er | niedrigste oppelzentner Oscar Sas; Barbara: Josefine Dora; Martin: Karl Breslau, 4. September. (W. T. B.) Der Allgemeine eie D "B und Gefan A ‘cicieie Bericht f G E | of hof gfter | höchster [Doppelzentner preis Al

D (Preis unbekannt) Meinhard; Josepha: Adrtenne Glasel ; Herwig: Frieda Richard; | Deutsche Bergmannstag (vgl. Nr. 208 d. Bl.) wurde gestern | >58 Grafen Penha Garcia (Portugal). Auf Grund - dieser Ent: M M Mh M M “A Johann: Nudolf Teubler; Nobert Frey : George Henrich; Iacob vortittag in der Aula der Schlesischen Sey Wilhelms-Universität sdließung tén: näcbften E va bealtie Ctac eines f Echön: Max Jungk; Anna: Käthe Osten; Eduard: Bruno Kastner. | im Beisein des Staatsministers Dr. Sydow, des Oberberghaupt- völkerre<tlihen Vertrages über die Grundsäße, die son jeßt von '| Wrizen. Die Regie führt Ernst Welis<. Die neuen Dekorationen sind | manns ‘von Velsen, des Oberpräsidenten der Provinz Sthlesien den Kulturstaaten angenommen , werden könnten, vor elegt werden. È 3, Neubrandenburg . S | c | 1900 | 19,00 : 57C 19,00 1900| 96,8. na< Entwürfen von Svend Gade in den Werkstätten des Berliner | Dr. von Guenther, der Negierungspräfidenten von Breslau und Darauf wandte - sih , die Konferenz der Frage, betreffend . Er- | Altenburg « , : . E. ——— | = O0 19% ¿ G . H ¿ Theaters angefertigt. Liegniß fowie städtischer Vertreter eröffnet. Der Berghauptmann klärung etner ewigen ‘Neutralität, zu: Berichterstatter : < Dr. f L E ; Sch metßer begrüßte den Deutschen Bergmannstag und rief den Teil- Mun (D l). KReriex: wurden ReSle - und Bilihten | Nernen (enthülster Spelz, Dinkel, Fesen). R A E E n mera ?-Aber U nehmern ein herzlihes „Glü auf“ zu. Der Professor Dr.-Ing. Schenk, her Néuträlen, wäkeeat “eines “Seekrieges Í behandelt ; * Bericht- f % [ Weißenhorn . 20,60 | 20,80 -| 20,80 | 21,000 | 21,00 | IT8 20,80 20,80 | geben. Am zweiten der geplanten Abende erfolgt die Uraufführung bekannt, daß, die Aoteitune (le Breslau, entbot deren Gruß und L erstatter : Dr. Van Houten (Niederlande). Am Nachmittag, gab der | Noggen einer neuen viersäßzigen Sonate von Wolfgang Erich Korngold, die {lossen Habe, den E A Schmeißer “in Aubetrat, s Verwaltungsrat des - Internationalen Schiedsgerichtshofes - einen | , Dinkelsbühl 17,40 | 17,60 18,40 | 18,60 H 96 09 ; 18 05 695 | den Herren Schnabel und Fle gewidmet ist. Vexbienstè.-: big ) ° [ “_ } Empfang im Friedenspalast. Lord Weardale dankte im. Namen f e ° Me ° i (, | (¡Ol 3, | 2 1 20 8 05 16,95 großen Verdienste, die er sih um die Gntwi>lung des \{lesis<hen | 5er Konferenz für die Aufnäbme, die sie gefunden, der Präsident des Eu i —_— | 1960| 15,60 15,60 1560 | S Bergbaues erworben, zum Dr. ing. honoris causa - zu ernennen. Verwaltungsrats, Ministerpräsitent ‘Cort van der Linden, verlas ein | Altenburg . . . N. G. 4 _- S | 1990| 16/00 d Mannigfaltiges. fn Name be Un E s E TÉE Ci ea Telegramm des Kaisers-von Rußland, der den Dank für, die f Z ; = r amen Ter Universität der Rektor D. Dr. Arno T agung. | ibm von dem Verwaltungëêrat geleaentli der Eröffnung des Friedens- f er ie. : Berlin, 4. September 1913. Die nächste Tagung foll 1916 in Braunschweig stattfinden. Zach palastes dargebra@ten Hulbihungèn, Ana. s 5 "5 2% | Neubrandenburg ° N ° | L400 | C 290 17,00 L | 26,8 Die Deutsche Dichtergedächtnisstiftung hat bereits im Erledigung der geschäftlichen Angelegenheiten und nach fachwifsenschaft- Î legten Winter mit Erfolg versucht, in kleinen Orten eDichter- | lichen Vorträgen {loß der amtlihe Teil der Festfigung. Konstantinopel, 3. September. (W. T. B.) Bet ‘einem Hafer. aben de“ zu veranstalten, die auch der von den Kultuürmittelpunkten : 28A Ms 160,80 | 16.90 | 17,10 1720 1660 | 17,00 17,00 17,10 |

mittel

E LE E E S E E E G 2 Lis GE t R R i E Hl e R E eO L Ac Ó A R Ne Vau A A En r lte ane T, A E E, i m: D: E E E 28

S Mr r ette S Sul livuti Dtt-: Sorcans Mir i U 2 n

auf: Hutterer: Friedrih Zelnik; Sidonie: Olga Engl; Hedwig: Mathilde Brandt; Stolzenthaler : Eugen Burg: Scalanter :

G N S in T in Kleinaßen.- wurd ierb i f. B I Dinkelsbühl , E K i 16,30 8 128 17,03 T7445 2 entfernteren Bevölkerung eine gediegene Unterhältung gegen Brieg, 4. September. (W. T. B.) Die zu der Fliegertrupve Ten Dorum in Kleinafien. wurden vierhundert Kauf “o Z Weißenhorn L R 1660 91 1 547 | 700 17/60 A geringes Eintrittsgeld bieten sollen. Der Erfolg bewies, daß ein | kommandierten und der 11. Divifion zugeteilten Flieger- L É Neubrandenburg G E Cas f =— V LC00 10 170 17,00 16 50 96, günstiger Boden für diesen \<önen Gedanken vorbanden wak. In einigen offiziere Leutnant von E>kenbrecher vom 18. Dragoner- Newport News, 3. ‘September. - (W. T. B.) Während ó Altenburg . , L L 1600 16,00 117,00 | 17,00 1800 L : : | _ : kleinen Orten fanden sich an cinem Abend 200—300 Besucher ein, auf die regtment und Leutnant Prins vom 83. Infanterieregiment unter- eines Unwetters sind dret Un.teroffiziere. und fünf Mann E i : z : : der künstlerische Vortrag ernster und heiterer Dichtungen starken Ein- | nahmen heute vormittag um 10 Uhr auf dem Heidauer Exerzier- | 5 Séhlachtshiffes „Nebraska“ dur Kentern einer Pinafse Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. dru> machte. Deshalb will die Stiftung im Herkst d. I. ihre | play bei Brieg einen Probeflug auf einer Rumplertaube, ertrunken. Einer no< unbestätigten Meldung zufolge „ist. der M Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt ( . ) in den legten ses Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt, Ee REE hs En gt pu lun Aa Zunächst E S das Cer unmittelbar E fe dee liale SE R Dampfer „Mohawk“" mit der Mannschaft und einigen Rétsenden E aupt\ächli ie nähere Umgebung Ham urgs und anderer Groß- | war. In einer Höhe von etwa 100 m hakte die lin e Tragfläche aus. r E L A i E Me K So) 912 ; its berüdsihtigt werden. Gemeinden und Vereine, die von der Der Apparat übers<lug si und stürzte zur Erde. Beide gesunken. N Berlin, den 4. September 1913, E Amt. Didtergedbbtnistitong in Hamburg Gn RA e Lte Pag es E waren E E S T e Ri F ha une sbu rg, 3. September. (W. T. B) Drei j ervor: : : eradende, wenden. Salzburg, 3. eptember. “2 Di eule A Lies f L h E : : e U zrüßungs8abend für die Teilnehmer des morgen beginnenden I1. Oester- | im Zufammenhang mit einer Versammlung am Sonnakend, bei der F i: Die Ee sewerblige und E Ee Bil - reiis en e S CNACa (Tes, n dem E als tausend Kundgebung in ber fie (am Kempf ae teartel/ealies eine : ung8anstalt für Mädchen und &rauen, Alte Iakobstr. 127, itglieder teilnehmen, unter ibnen ertreter fast sämtliher | Kundg He | t “M ; ; von Vr¿ 05 : F S : eröffnet das Winterhalbjahr am 9. Oktober Die Erfahrung, daß | Ministerien, staatlichen und autonomen Behörden und auch zahlreihe | freiheit auffordert. —— Literatur N L S as ern e ie T Dor N De O E Handel und Gewerbe, für gründlih vorgebildete Arbeitskräfte sowohl in gewerblichen Be- | bedeutsame ausländische Persönlichkeiten, wie der Staatsminister a. D. - : Kurze Anzeigen : W. 8, Mauerstraße 43/41, Carl Heymanns Verlag. (Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten trieben als au im kaufmännischen Beruf immer no<h gutes Fort- | Dr. von Hentig-Berlin. S (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) / nei erschienener Schriften, dexen Besprecung vorbehalten bleibt. Wehrbeitrag und De>ungsgeset vom 3. Juli 1913. eNachrichten für Handel, Industrie und Land- kommen gesichert ist, hat die städtishen Bebörden bestimmt, die R | T endungen sind nur an die Nedaktion, Wilhelm- Von Präsident a. D. Dr. R. van der Borgh t. Geh. 2,80 46. wirts<aft“.) 5 S n y straße 32, zu rihten. Rücksendung findet in keinem Falle statt. Stuttgart, Ferdinand Erke. Die Handels- und landwirtschaftlihen Sachverständigen P E E E ne z E L A alle e Zllustrierte E i des Abteilung d Der Mut ju fis e Das Seelenleben des Nervösen und is D, e “de le E | ; : E r{indungen und Entde>ungen auf allen Gebieten der | seine weilung. Von Dr. med. J. Marcinowski. . Berlin andetlS|achbersländige bet den Kaiserlichen Konsular- i _ Kammerspiele. Schillertheater. 0. (Wallner- Der lachende Ehemann. Operette in |- Sonnabend “* und folgende * Tage: l Naturwissenschaften und Technik. X1x. Jahrgang 1913. | W. 57, Otto Salle. behörden sind zurzeit tätig: In Kalkutta: Gösling (z. Zt. auf Theater. Freitag, Abends 7 Uhr: Zum ersten theater.) Freitag, Abends 8 Uhr: | drei Akten von Jul. Brammer und Alfr. | Puppchen. M Heft 25, 26 u. 27. Jährlich 28 Hefte à 0,40 16. Berlin W. 57, , Nechts\staat und Kurpfushertum. Die Zulassung von | Urlaub in Deutschland) in Johannesburg: Renner in Male: Frauziskta. Zwei Wappen. Schwank in vier Akten | Srünwald. Musik von Edm. Eysler. Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Char- Deutsches Verlagshaus Bong u. Co. Laienelementen zur Krankenbehandlung, unter besonderer Berü>- Sydney: W. de Haas (z. Zt. auf Urlaub in Deutschland) in Köni liche Schaus iele. Freitag: Sonnabend, Sonntag und Montag: | pon Oskar Blumenthal und Gustav Sonnabend und folgende Tage: Der | leys Tante. 5 Der n hen Jugend Sportbugch, bearb. von Dr. Dans | sihtigung der Zahnkrankheiten. Von Ferdinand Baden. 1504. Schanghai: Zi>kermann in Yokohama: Dr. Neumeister O g 62. M p rc "l 9: | Franziéra. Kadelburg. lachende Ehemaun. : O. Simon. Mit 80 Abbildungen im Text. 8 (163 S.) 1913. Berlin 0. 54, Schmig u. Bukofzer. / in St. Petersburg: Wossidlo in Carácas: Or. Gerla<h Figaros Hochzeit. Komische Ore (: Sa Sonntag, Namitiacy, 2 Ube: ees: | Bogelhünble 0 ° Uhr: Der |* Frignontheater. _(Georgensir, nabe | e e E uz Sinai due. | en A Sanitätorat Dr, Frans Kreoegemediinische | n New York: de Janeiro: Gris fe Cerderat und ; M 7 . untag, Na a r: Frei- . ; : G 4 C L S s te. ] ; 2 A. Gat ) / : L j é vier Akten von Wolfgang Amadeus Berliner Theater. Freitag, Abends with. L Abends "Moe Tage des Ge- 3 Uhr U E) Freitag, Eu | vereins für 1914. 40 ,z. Potsdam, Stiftungsverlag. Berlin 0. 2. J. Goldschmidt. Bruchhausen in Singapore: Krieg. Mozart. Text nah Beaumarchais, von 8 Uhr: Filmzauber. Große Poffe mit ri<ts. L A N : Z ? 8 Volksbote. Ein gemeinnüg. Volkskalender für das Jahr 1914, Die Verdopplung oder wirts<haftlihe Zusammen - O landwirtshaftlihe Sahverständi e bei den Kaiser- Lorenzo Daponte. Deutsche Ueberseßung ; Lufstspielhaus. (Friedrichstraße 236.) | rifffsene Glockenzug. i 90 S. Oldenburg, Sul {he Hofbubdrudterei legung von Grundstü>en tn Preußen. Von I. Fri >. 2 lichen Konsularbehörden find tätig: In St 2h lm: D vidiert von H. Levi. Musikalische | Gesang und Tanz in 4 Akten von Charlottenburg. Freitag, Abends | z,,: ; Sonnabend und folgende Tage: Untreu. | E p arg, Scquize]che Do I Le L gung 1 en euyen. Von J. Fri>. 2 4. ¡warvehörden find tätig: In Sto>kholm: Dr. Frost Seitune: derr Kapellmeister von Strauß Rudol Bernauer und Rudolph Schanzer. 3 Uhr: Am Tage des Gerichts Cin ram L ate Tai es Sitte Vorher : Der abgerissene Glo>enzug. G ul Bares R oa E Don Srip Bley, E s Gefah für Deutschland d e s g RAEO [ler ‘Wiettider GegHur g: Dr. ing: / . 4 d und fol : Film: | 2, Adr: Da‘ e Ie. S wank in dre en von Leo Walther i 2 Seh. . Gotha, Friedr. Emil Perthes. cer Labatltrust und seine Gefahren für Deu and. olmann in Rom: Dr. Mueller, rlliher Geheimer Ober- Negie : Har Oberregisseur Droescher. E und folgende Tage: F Bolks\causpi-l tin vier Aufzügen von Stet und Ludwig Heller. Gier: Dae N I Uhr: Untreu. Die Völkerschla<t bei Letpzig. Ein Volksabend. Von | Von Nudolf Goerrig. 20 9. Dresden, Ringstr. 18, Verband zur | regterungêrat in Chicago: Kaumanns (z. Zt. auf Urlaub in Anfang 75 Uhr. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Bummel- | P-_K- Rofegger. A Sonnabend: Zum ersten Male: ' in is Dr. Heinr. Rocholl. Bros. 80 S. Gotha, Friedr. Emil | Abwehr des Tabaktrustes. Deulschland) in Buenos Aires: Dr. Pfannenschmidt (z. Zt, Schauspielhaus. 150. Abonnementsvor- studeuten. Sonnabend: Die Stügen der Gesen- 7T77 ; LO. Turf- und Totoshwank in D O a A Perthes. Alkoholfreie Getränke. 351 Rezepte mit 15 Abbildungen. | auf Urlaub in Deutschland) in Kapstadt: Dr. Guradze. tellung. Goldfische. Luft\ iel in vier Gui: ég, Naducitiaes 3 Ubr: D drei Akten von Otto Schwarß und Carl ili Ÿ Der Gesellschafter. Volkskalender für das Jahr 1914. Von F. J. Beutel. Gebdn. 1,50 4. Nordhausen, Heinrich , Anfragen usw. an die Sachverständigen sind zwe>mäßig, namentli Aufzügen von Franz von S önthan und F Onntag, ae a b E Mathern. : Fami iennachrihten. 90 4 mit Notiztaschenbuch. Oldenburg i. Gr., Gerhard Stalling. Killinger. im Hinbli> auf etwaige Beurlaubunaen, nit unter deren persönlicher Gustav Kadelburg. Regie : Herr Regisseur Theater in der Königgrüäber Pfarrer von Kirh<feld. Abends: Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Majolika. Verlobt: Viola Freiin von der Golß F , Der deutsche Reservist. Ein Hand- und Nachschlagebuch Alte Waffen. Von Erich Haenel. Mit 88 Abbildungen. | Adresse, sondern unter der äußeren Adresse der betreffenden Konsular- Dr. Bru>. Anfang 71 Uhr. | Die Stügen der Gesellschaft. Abends: 777 : 10. mit Hrn. Joachim “von Waldow: für alte und junge Kameraden. Herausgegeben vom Kaiser | Gebdn. 6 . Berlin W. 62, Lutherstr. 14, Richard Carl | behörde zu senden. Briefe an die in Deutschland S befind- Sonnabend: Opernhaus. 163. Abonne- Straße. Freitag, Abends 8 Uhr: E Fürstenau (z. Zt. Hervenalb Schwarz- Wilhelm-Dank, Verein der Soldatenfreunde. 20 . Berlin | Smidt u. Co. lichen Sachverständigen können an das Auswärtige Amt zur Aus. mentêvorsftellung. ee Preise.) | Die füuf Frankfurter. Lustspiel in | wald—Fürstenau, fe Arnswalde). W. 35, Flottwellstr. 3, Kaiser Wilbelm - Dank. Wetterkunde. Eine Anleitung zu Wetterverständnis und | bändigung adressiert werden. ie Adressen und Amtsbezirke iguon. Oper in drei Akten von | drei Akten von Karl Rößler. Deutsches Opernhaus. (Char-| Refidenztheater. Freitag, Abends Geboren: Ein Sohn: Hrn. George Vatkerländish sozialer Volskalender für 1914. Wettervoraus\sage. Für die Hand des Lehrers und zur Selbst- | der Kaiserlihen Konsulate. sind dem vom Auswärtigen Amte Ambroise Thomas. Text mit Be- | Sonnabend: Zum ersten Male: Das lottenburg, Bismar> - Straße 34—37.| 8+ Uhr: Die Frau Präfideutin,| Frhrn. von Schröder (Neuhaus | 100 Stü> 7 x. Halle, Saale, Steinweg 7, Evangelisch - sozialer | belehrung. Mit 46 Tertfiguren, Karten und Tabellen. Von Otto ] aufgestellten _Konsulatéverzeichnis, im Verlage von Ernst nußung des Goetheshen Romans „,Wil- | vierte Gebot. E (Madame la Présidente.) G@wantk in ste) , Preßverband für die Provinz Sachsen. Sievert. Brosch. 1,50, kart. 1,80, gebd. 2 A. Berlin SW. 48, | Siegfried Mittler und Sohn, Berlin 8W. 68, Kowstraße 68—71,

: é a. 1. helm Meisters zoo re* von Michel | Sonntag: Das vierte Gebot. “ieg hg Hartmann.) Freitag, drei Akten bon M. Hennequin und Weiterben: Frl. Jlsabe von Cölln 1812—13. Vaterländishe Zeitbilder. Von Jo- | Wilhelmstr. 29, Trowißs< u. Sohn. erscheint und auch ‘bei den Handelskammern eingesehen werden kann,

j d Zimmermann. - O E 4 ( Carrs und Jules Barbier, deutsh von Montag: Die fünf Fraukfurter. y r: Zar und . Veber. i . hannes Kleinheins, Karlsruhe, Baden, Mad>lotsshe Buch- Deutsher Neichs - Atlas. Im Anhang : Deutfchlands | dem Handbuch für das Deutsche Reih oder dem Handbuch den Ferdinand Gumbert. Anfang 7x Uhr. Ati e Wpr dect Mien Hon Albert "Sts und folgende Tage: Die E handlung. n Schußgebiete und das Deutshtum auf der ganzen Se So deutschen Außenhandel (Verlag vok E Siege Mitte ;

Lorting. ) i 5 : : OL ü ; u Präfidenutin. ; i Die Verlohnung der Waldarbeiter und das Holz- } Bruno Krause. 120 «. Strehla a. d, Elbe. Paul Piering. Sohn, Berlin) zu entnehmen. Schaufpielhaus. 151. Abonnementsvor Sonnabend: Eugen Onuegin. Frau Präfsidentin Verantwortlicher Redakteur: verbuhungs- und Verklaufswesen in größeren Forst- Plering Eu weden.

stellung. Maria Stuart. Trauerspiel î ; ef- ntag, Nachmittags 3 Uhr: Die| Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Ein Ï ; : in 9 Aufzügen von Friedri Schiller. ¿S lsbes Zpanspielhan Sa nft Pa en Windsor, | Walzer von Chopin. Direktor Dr. Tyrol inCharlottenburg. betrieben. Von J. Franz. 1,20 #4. Neudamm, I. Neumann. : |

Anfang 7 Uhr. straf 104— 1048.) Freitag Abends | Abends: Der Mikado. Verlag der Exrpediti idri : Geseß und Necht. Heft 21, Zeitschrift für allgem. Nechts- Im Verlage von B. G. Teubner in Leipzig sind erschienen : Aenderung der Bestimmun en über Ursprungs- 8 Uhr: Sieben tolle T 7 N Montag: Die Königin von Saba. : / : Lag “e RDE llton (Heid ri <) funde. Der Jahrgang umfaßt 24 Hefte. Vierteljahrspreis 2,50 #4. Zur Geschichte der Schulaufsicht. Gesammelte Aufsäße | angaben auf Cinfuhrwaren. Die erordnung vom 9. Niberee s E S df f ae. . Sieb Thaliatheater. (Direktion: Kren und in Berlin. Einzelpreis portofrei 50 Z, Breélau 1, Bischofstr. 12. Alfred | von Dr. Wilhelm Kahl. Geh. 4 46. 1888 über Urfprungsangaben auf Tinudewaren ist, mit Wirkung vom Vent Th ter. Freitag, Abends |t lle T E und folgende Lage: Sieben —— Schönfeld.) Freitag, Abends 8 Uhr: | Drut> der Norddeutschen Buchdru>erei und Langewort. l Allgemei ne Volkswirtshaftslehre. Von Wilhelm | 1. Januar 1914 ab, aufgehoben und dur ein efeß vom 4. Juni eutsches Theater. Freitag, Aben "S P ‘N mittags 3! Uhr: N . e Puppchen. Posse mit Gesang und Tanz Verlagsanstalt, Berlin, Wil elmstraße 32, Geseß über einen einmaligen außerordentlichen | Ler is. Geh. 7 #, in Leinw. gebd. 9 46, 1913 erseßt worden, das in der „Svonsk Författningssamling“ vom 74 Uhr: Der lebende Leichnam. onntag, Nachmittags 34 Uhr: Nora, MontisOperettentheater. (Früher: in dret Akten von Jean Kren und Curt Wehrbeitrag. Textausaabe mit Anmerkungen und Sachregister. Delbrü>, Glaubensbekenntnis und wahres Christen- | 14, August 1913 unter der laufenden Nummer 159 veröffentlicht ist,

Sonnabend, Sonntag und Montag: Neues Theater.) E Abends | Kraaß. Gesangstexte von Alfred Schönfeld, Fünf Beilagen Bon Geh. Oberfinanzrat A. Fern aw Gebdn. 1,60 4, Berlin | tum im Liht des Evangelium Johannes. Drei Vorträge. In dem Geseg ist u. a. folgendes bestimmt: Eine Ware, auf der e

; 8 s iel ius lmann: | Musik von Jean Gilbert. cin\{ließli B ilage). W. 10, J. Guttentag, Verlagöbu handlung. 0,80 Æ Grape, In welhem Sinne nenne i< Jesum | eine Bezei ‘bracht ist, die d Der lebende Leichnam l lhr: Gastspiel Juli N ft Î (einsließlih Börfenbeilage) Um Grund und Boden. DN 2 des 1. Jahrgangs. Viertel- Christum meinen Erlöser beziehun g8weise Vers S nero ob fie R Ea a d dergelellt fet bart N e

jahrshefte des Schußtzverbandes für deutschen Grundbesiß. Herausgegeben 0,80 4. nicht zum Verkauf nah Shwéden eingeführt werden.

|

er und