1913 / 211 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

Üntersuhungsfachen. : 2 A j @ S 0 Grwerbs-_ und Wirtschaftsgenossenschaften. * : keen | Offentlicher Auzeiger. | {n Zweite Beilage DEere0IINg 2C. DoN chBCrIpaPieren. 9. Bankausweise. e : 10. Verschiedene Bekanntmachungen. zum Deutschen Reichsanzeiger 1nd ? ? 9 ömglih Preußischen Staatsanzeiger e S

Kommanditgefellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Auzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4,

1) Untersuchungssachen, | 2) Ausgebote, Verlust: U. | rius o 181467 s welhee eiue | Dec Gerihidetoa D. Beer in | betit rg eier Ausiug der Klaje Y 12 DBU1, Berlin, ; Ww 2 erlin, Sonnabend, den 6. September 19193 eo

scheins Nr. 181 867, nach welchem eine C j Versicherung auf das Leben des Buch- | Rendsburg hat als Pfleger beantragt, die | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Land- [53114] Aufenthaltsermitteluug. Fundsachen, Zustellungen halters Herrn Bernard Heinrih Ulmker | verschollenen Hinrih Kühl, geb. 18. Juni | gerihts Dreêdea, am 3. Sepivenber 1913. 1. Untersuchungssachen 0s . |

00 D 2E P Bn bb H E E Dit O

t if LO DO I

———————— e E

S2 P E S aaa neen 7 : A 6. Erwerbs- und Wirtshaftsgeno s ffeutlicher 11 1 Ct . Niederlassung 2c. von ‘Yte anteile, ry 4+ 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4 ¿S cus z E 9. Bankauswetse Anzeigenpreis für den Raum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 30 Be 10. Salbe Bitélidelaees

In einer gegen ihn anhängigen Unter- in Bi n B ; ; n BVüdelsdorf b. Rendsburg gencmmen | 1843, und Trina Kühl, geb. 24. Juni S E A : E N ry Dee Dane fanatrose, U, d ergl. ist, soll abhanden gekommen sein. Wer |1845, zuleßt wohnhaft in Östenfeld, von [53084] Oeffentliche Zustell 2. A „Perlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. | [53075] Zwangsversteigerung. sih im Besige der Ürkunde befindet oder | dort tm Jahre 1868 bezw. 1870 nah Amerika | 5j E e Zuste L d Herrause, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Rechte an der Versicherung nahweisen | ausgewandert, für tot zu erklären. Die |, Die Firma Nachold & Straucenbruch 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. in Aschersleben, Prozeßbevollmächtigter: 2. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften

a T aa S E, Geora Im Wege der Zwangsvollstreckung foll A Ee Den LOI M Sromess GUUNt ) Tin Berlin, Große Frankfurterstraße120, | kann, möge fich bis zum 6. November | bezeichneten Verschollenen werden aufge- | Regtsanwalt Golge in Aschersleben, klagt

Plicktat ist von kleiner Gestalt, dunkel- 2 ; E z : , hat niedrige Stirn, belegene, im Grundbuche von der Köntg-| L918 bei uns melden, widrigenfalls | fordert, sich spätestens in dem auf den ; ; ; Auen Dee O E n stadt Band 128 Blatt Nr. 5613 zur Zeit | wir die Versiherungssumme ohne Rück- | 19. Mai 1912, Vormittags 9 Uhr, P iiceileben M L Be EUTng Dent 9) A b t bestell : beiden Armen und auf der Brust der Eintragung des Versteigerungsvermerks | gabe des Empfangscheins an die nah | vor dem unterzeihneten Gericht anbe- | & EDE, 1A mann Gustay il gc 0 E. Verlust- Ut ellen. Zum Zwecke der öffentlichen | Der Heizwert der Industriebrik i SETLLENL T s G : ; s Bli Beretiat Bl tèn: Aufzedot Heuze, früher in Aschersleben, jeßt un- s L « | Zustellung wird dieser A O Ler GndUTriebriTetts ist | [53148] Haftbefehl ist nicht erlassen. Aufenthalts- auf den Namen der „Öygienishe Stadt- | un}eren lichern erechtigten zahßlen | raumten Aufgebotstermine zu melden, bekannten Aufenthalts, mit dem Ant Fund G delt ler Auszug der Klage | durch eine Bescheiniaung des Königliche bei dem Bankhause Jakob Grü ermittelung zu den Aften J, 1V 237/1911 | L sPränfter Laftpiligtt iu Ballen eine! | Gotha, den 3. September 1913 wiegigenfalls Fie Eddeberklärung erfolgen | die Beklagten kostenpflichtig und vorläufig sachen, Zustellungen “Frankfurt a. M., den 1. September | 2sterialprüfungsamts zu Dahlem nath- Wasétvreoc e R der ald n Giese e ; esrântter Haftpfliht zu Berlin“ einge- den 3. September D é: n alle, welche Nuskunft über 4 / + s Den 1. Geptember | zuweisen. j : frior / T {8 : L Geriit ver L Marine - Inspektioa, Kier. | tragene Grundstück, bestehend aus a. Várdèr- Gothaer e Ner ageant a. G. Len oder Tod der Aen zu er- Ee UUbR 5 vor Daubert Qin U. dergl. H Der Gerihts\creib j Angebote find verschlossen und mit der G. m. b L a E emer e m Se Oppen- S. , s . O , : f Y L ; n Yy ie ) ce U N L ad er : 7 A . . . G . . D, , [53112] Fahnenfluhtserklärung. Daus mit Doppelquergebäude mit LA F, l, Auetter Säteftera d e E ufforderung, | fit 4. Juni 1913 zu zahlen. Die Klägerin [53089] Oeffentliche Zustellung. des Königlichen e ÉT Aufschrift „Lieferung von Heizmaterial“ | Verzeihnis derientgen Jem bet dem Bankhause Louis David in S, er ÜtersaGy naue E via Gon E und E E t An oi M Ea otstermtne dem Gericht behauptet, die Beklagten \{ulden ihr für Dr. jur. Caesar Graf von Wartens [53088 gerichts. bis zum Eröffnungstage, Sounabend welche bei der de 1 G: Bonu. R on denen der erste ganz und der zweite teile wecck{8 ändigur f S t- | Anzeige zu machen. L A Des en ; ne 0 f den 20, e ; S m 1. September 1913 c Inf. 2. Kl. Karl Neisinger 5./15. Inf.- | weise unterkellert t, b. Stall und Mol M e E s D A Rendsburg, den 31. August 1913. zwei käuflich gelieferte Schwetne den I ebt Den Prinz Eugenstraße 62, Die Fi R Zustellung. 12 Uhr E d. J8., Mittags | vor dem Kgl. Notariate Dinkheim 1 Ves Gieften, den 1. September 1913. Negts, wegen Kahgenfludt wird axf feretgebäude redits, o. Querstallgebände mit | Untenzu, geb. am 2. Münz 182 m| Könlglihes Amtsgertät, 2 | 9 Pr Vie Selenette cocrese n0le Y Stonciewti in Lerlin-Sttc ett Dr. | furt a. My vertreien durch Kedbtgemmertt | , Die Lieferungsbedingungen können beim | 2p rommenen 14, Verlosung zur Heim: | Justizrat Gr ü new eld" Rentanwalt rund der SZ 69 ff. M.-St.-G,-B. sowie | unterkellerter Nampe, d) Pferdestall links, | Hoisdorf : U i 7 v S P traße 1, klagt G pende, Dahn- | Groß in Gotha, klagt ç e, | ausmelster, Lindenstraße 28, in Empf ung derufen worden sind. O N / aris der 88 356, 360 !M.-St.-G.-O. der Be- | am 8. November 19183, Vormit-| Trittau, den 5 September 1913 [53080] Auf bestellt. Die Beklagte zu 1 habe die siraße 1, Uagt gegen den Kaufmann Martin fri : , LTiagr gegen Karl Aue, |* / enstraße 28, in Empfang | Lit, A Nr. 16 33 41 61 84 BVorsigender. D : L Eer + , y b. S 3e : gebot. Schweine in i So Pabst, 28 C. 819, 13 früher | früher in Gotha, jeßt unbekannten Auf- | 8enommen werden. è H S b Lidia hierdurch für fahnenflüchtig tags 21 Uhr, durch das unterzeichnete Königliches Amtsgericht. Der Maurer Alfons Hohmatter in 2 ald ta Oa bera, Hauplstraße 9, a L enthalts, wegen einer Saitehnbforberuag Berliu SW. 68, den 1. September 1913. R E 9 37 46 49 51 73 93 [21511] Auslosung und Reste. erflärt. Seriht, an der Gerichtsstelle, Neue [52207] Aufgebot. Bartenheim hat beantragt, den verschollenen | treits wird der Beklagte zu 2 vor das Aufenthalts, unter der Behauptung, daß mit dem Antrag, 1) den Beklagten kosten- Königli Lit. © Nr. 21 27 52 85 96 196 149 Bei der am 16. Mai 1913 erfolgten Gericht K. 2, Division. immer Nr. 113—115, versteigert werden. | Marie Hattwich in Oppeln, 2) d F Ztaurer Josef Hohmatter, Sohn von | Königliche Amtsgericht in Aschersleben auf Or a Mager am 29. September O ebst C Bie as Me T Preußisches Statistisches Landesamt.| Lit. 7 Mo d it Stadt e E IRE ne e E —— Tor z * |Lcarte Hatlwich in Vppeln, 2) die Frau | 912 ein arlehn von 200 Kr 2A G o Binsen seit dem 6. Iunt Die Het 4 etne 1nd folgende Num- [53110] Fahuenfluchtserklärung. L O an are N E Dr. Elisabeth May, geborene Hattwich, in Witwer von Viktoria Baumann, geb. am | mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 1, geladen. 170 4, um von Wien nah Beoulitt 1424 X. E zu zahlen, und 2) das Urteil für vor: | E | mern A E “i L D De mern gezogen worden : In der Üntersuhungssache gegen den N Sue ba n D Brunkile e- | Oppeln, Krakauerstraße 37, 3) die Frau 8. Mai 1813, zuleßt wohnhaft in Barten- Aschersleben, den 29. August 1913. fahren zu können, erhalten Babe ‘und aufig vollstreckbar zu erklären. Termtn gationen mit den nit vétfalieken 3 i- I. bon der 84% (vorher 4 0/6) Ans- / L R u N E M mutterrolle den Artikel Nr. 20 801 L bes fe Ine A ge- Mete V ai Me e Hirth, Aftuar, als Gerihts\creiber lle Ta, Les En in Berlin frei d A S I A O “v 4 M seinen und den Ecneuerungsf A ag Zit E März ° . (8 . D, " e a , Á a 100, E 7 - S / 1 öntali le C; “P, - L ä E n é 8. Januar 1892 zu Neuallschwil (Schweiz), S L is die A 1054 a ist | straße, als Voithuierte Eiben nas Ven si spätestens in dem auf den 23, April M A SRIETURis, Beklagten Denv iat u O N vember 1913, Vormittags 9 uhr, : ) Verlosung A. von Eh Bis Ev 19183 an |1863): om 1. Januar heimatsberechtigt in Uhtenthal, Baden, e einem jährlichen ußungêwerte von | am 28. März 1911 in Oppeln verstorbenen | £914, Vormittags 9 Uhr, vor dem [53160] O li an den Kläger 170 6 nebst 4 0/0 Zins , | vor dem Herzoglichen Amtsgericht, 7, hier, Bert (i icl G, F. Grohe-Seuri Lit. A Nr. 10 65 zu je 3000 2) Musketier Jakob Vlum der 42050 # zu 1400,40 A jäâhrliher Ge- Kürschnermeister Neinhold Hattwich unterzeichneten Gericht, Zimmer 8, an- | 12210 effent che Zustellung. seit 1. Mat 1913 0 Bin]en | Zimmer 19. u biefem Cormt Lis bés Raa cen. e-Seurich, Neustadt a.H., | Lit. Nr. 37 38 54 86 88 b, 10. ‘Komp. Inf.-Negts. 113, geboren am ae P Dex Versieigerungs. treten durch den Soflirat Scnotelt in beraumten Aufgebotstermine zu melden, E at bts gau A 7 Urteil für vorläufig vollstre#bar 21 M Veklagte geladen. Dieser Auszug dét Klage Die Bekanntmachungen über den Verlust Ties Seri & Co., Saar: | 1500 4, Lit. © Nr. 3 9 37 42 60 18. März 1892 zu Fischeln, Kr. Crefeld, Geunb ant S Sg 20 N das | Gleiwiy, haben das Aufgebot des angeblich | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | - ¿htigter: Rechts \ lt D Coo Mflären. Der Kläger ladet den Beklagten | d zum Zweek der öffentlichen Zustellung | von Wertpapieren befinden si ‘auéslies, | sowie durch Vermitts iefi 181 162 176 303 305 360 395 451 497 Peeuen, y rundbuch eingetragen. 87. K, 122/13: verlorenen Wechsels über 475 6, ausgestellt | vird. An alle, welhe Auskunft über E E n ag Dr. Hollander zur mündlichen Verhandlung des Rechts bekannt gemacht. lid in-Utad L sich aus\{cließ- Vorschuß. «& Eo des hiefigen zu je 600 M, Lit. ü Nr. 2 61 120 wegen FahnenfluGt, werden auf Grund Verlin, den 19. August 1913. in Oppeln am 20. März 1903 v 5. | Leben oder Tod des Verschollenen zu er- | Den 2 An der Spandauer streits vor das Köntaliche 2 ¡ne 1, | Gotha, den 1. September 1913. erabteilung 2. 8 i Preditvereins, 135 205 226 253 321. 411.459 505 55 der L 9 ff des Militärstrafgeseg- | Königliches M egte, Hattwich auf Josef Glombiga, zahlbar am | teilen vermögen, ergebt die Aufforderung, Sud ie L E Se Lerlin- Schöneberg auf den 1G. M Der Gerihts\{chreiber E 1. Dllobe 1018 Men ggéreten vom | 627 703 705 719 747 777.889 896 910 bus sowie der §8 356, 360 der Militär-| O 20. Juni 1903, giriert an den Vorschuß- | spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- | Sh srüher in Neukirch an der Fyember 1913. Vormitta 8 9 U des Herzogl. S. Amtsgerichts. 7. (53153] Vekannt Bad Dürkheim, d e erzin\ung 922 937 zu. je 300 4, Lir. V Nr. 38 strafgeriGtsordnung die Beschuldigten hier- | [52456] Zwangsversteigerung. Verein zu Gleiwiß E. G. m. b. H., be- | richt Anzeige zu machen. T e L Oa Qs Zimmer 43. Die Einlassungötrist ist an [53086 R S Bef bei - aut Spal: 1913 eim, den 1. September 1913. | 42 47 126 189 zu 150,4; durch für fahnenflüchtiq erklärt. Im Wege der Zwangövollstreckung soll | antragt. Der Inhaber der Urkunde wird | Sierenz, den 27. August 1913. fla N R adet die Klägerin den Bes F? Wochen festaesezt. Zum Zwedcke der “De ] Oeffentliche Zuftellung. folgten leßten Verlofun Ÿ beh fi NuE , H A I]. der Rest der 34 0%. (vorber 4 9/6) Freiburg i. B., 3. September 1913. Las L S s S aufgefordert, spätestens in dem auf Mitt- Kaiserlihes Amtsgericht. n E A N 0A öffentlihen Zustellung wird diefer Ada A Prok I, Ee in | ¿ablung auf die AufanAe, il E d [53150 Ta nach dem Plane vom ©2. März n ; 9a 7 o 2 “P 2 U s Di Eim T D D R A A 2 ELEE + 07 1 \ tater: ; c n 8 M of 5 e è ï Cx M. e (Ne 00 im ut ber Elnfragimg des [ming LA Ibs: vor dem unccacienen [22088] 22 Silfammer ded Königlien dand- | "Berlin Schöneberg ben 27. August Fro hin Jeng, klagt gegen den stud, met. | 1979 * Lon 4 eco L 1 D jabr 1914 zu Hilgerven Anlethe | Lid Nr 291 bis mit 300, 1025 bl . U Ä 7 , 4 2 9 A U D r Y N , 2 . n : , z L V J d L c E d , 2 S s e ch Ju dex Sirafsadhe egen den Landuitt | dor wofnen “Oandelegesell-dafi. Busse L | Actuebotermice seres tete mocinumen (e emerudferin - und Wine Anya | Grunerftras T, Sts Zinuner 22/35, uf Dr GerkWtesbretberdes öniglidien Auto, |CENnen ufentbalts ante: dee He: | "mern getan wo Mam eo gge mPlim fund Tolgede | mit 1779 1305 bie mi 1319 1501 L Otto Richard Krüger. leßter Aufent- Gansow zu Berlin-Schöneber A Mes b bis Weinb, a eote anzume en Dorothee Karoline Wolthusen geb. den 29. November L948, Vormittags rid ; B B re er des Königlichen Amts- hauptung, daß legterer ibm laut S6 Id, / Buchstabe F à 1000 4 Nr. 2074 UNABEEN -BSSOUEN worden : mit 1870 9021 bis 0) 50: : ¿001 18 haltsort im Deutschen Neiche Niemasch- | Grundstück 27, Okt g S 1 N E Le vorgulegen, widrigenfalls) SHier gestorben. Ein Erbe des Nach. | 104 Uhr, mit der Aufforderung, einen Ats erlin-Schöneberg. Abteilung 28. | hein vom 20. Sanuar 1910 e A 2078 2095 2096 2097 2098 2106 2110 A MlSgaße, mit 2330, 236. N S 202% O ffeba, geboren am 18. August 1891 in | Vormittags 01 Uhr, dur das unter: | wid cn0 er Urkunde erfolgen lases ‘ist bisher nit ermittelt, Die- | bei dem gedadten Gerichte zugefassenen 108!) Oeffentliche Zustelung. |Dorlehn die Summe von 211920 2139 2196 2199 222 227 2124 21%| Bustabe f Nr. 5 19 14 32 45 | mit 2400 ju je 1500 4, Lit, # iema\chkleba, eit dem Jahre 1: n i idt, an ; ; entgen, welchen Erbrechte zustehen, werden | Hehldanwalt zu bestellen. Zum Zwede der Die Fi ck:; t nebît 59% Zinsen d : 5 Moi | Sorg Sguo ALIV 2660 22009 2204 22 M00 ch S Dos ata 92 49 | Nr. 441 bi E rars , E Amerika ausaewandert, wegen Entziehung R N Beineibla Si M Be ge P. 21/13 aufgefordert, diese Nectte bis Tui öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug |b. H. (O Eren Und Slinon D 1909 \chulde, ai Un E i Be 58e B08 S404 2299 2264 2266 2274 ““Biblab S, n F o 951 bis a 10 T mit Tao n s, ist E D 1 1 Treppe, versteigert werden. Das zu [53077] i i E E S E S bet dem unter d bekannt gemacht. 24. 0, WMectsanwalt Wünscher in Teudecn, flagt Aw S bon 2419 M 20 A | 9335 9364 2368 E 200 Sin Su 1 Üudiabe 619 649. | 1651 bis mit 1660, 1671 bis mit 1680" e ergehens8 gegen d a Berlin, ivelbeinerstraße 36, bele Tes E zethneten Ger anzumelden, widrigen- | £08. 11 gegen Herma v E nebt 59/6 Zinsen daraus seit dem 16. Mai | 51499 9192 ajac 220 2090 2410 241 U E 1741 bis mit 1750, 1811 bis mit 1890 Li Baut Q L, Kn Srundstis ntli in Borkerndbngebbude | iy Fiffounalte kat das Malgctet h Let e P E f Seite de 2 Getamber 1910, Polenbutn. Wellen, eibe: Miertam 8-20" gsrazeitrilen fopie ibm tis Rasen |2)41 2202 2248 247 27 22 220 Bugsave m Meg o 131) hs m 1990 56! ks mt 200 uf Grund der S: y 92 *| mit 1) rechtem Seltenflügel, Doppelquer- f ae L anderer Erbe a er Preußische Fiskus De er, Landgerichts\ekretär, jeßt unbekannten Aufenthalts, unt d / | de ehtsstreits, inöbesondere die des | 9591 9599 9592 ocn Su 2010 290: Buchstabe © Nr. 55 2271 bis mit 2280, 3021 bia mit 3030. prozeßordnung wird daher zur Deckung | gebäude, 2) rechtem Seitenflügel und zwei Zweck der Ausschließung des Gläubigers | nicht vorhanden ist. Der reine Nahhlaß| als Gerichts\chreiber des Köntglicken Behauptung, daß ihr der B, [Uer der | Arreffperfahrens, - aufzuerlegen und das 2991 2592 2993 2605 2607 2616 2620 e C Nr. 99 115. 3281 bis mit 3290, 3589 359 mit 3030, der den Angeshuldiaten möglicherweise | Höfen und umfaßt das Trennstück Karten der auf dem Grundbuchblatt des ibm ge- | beträgt 294,10 4. Landgerichts 1. Zivilkammer 32 iner Wechselverbi dlihfeit ¿elagte aus | ergehende Urteil gegen Sicherheitsleist 1a | B71 2017 3020 2000 2007 2080 2068 B A E mit 3670, 4171 bis mit 4180 ‘W831 Big I v s j \ c f c 1 G S S U 2 Ra h E: D671. 97 9718 97 97 971 D757, é L EU A8 t t 4180 4831 bis treffenden höchsten Geldsirafe und der | Llate 97 D I E O hörigen Grundftüds Fürstenwalde Kolonie Verden, ven 2, Sebtembex 1618 infbundert es n E 00 M für vorläufig vollstreckb itfsleistung 2671 2711 2718 2720 2791. 9735 2741 uchftabe A Nr. 107 111 116, t aaf DIO UT, ELOO, © / l 815/17 2c. | ° ¿ : 1913, | Y A ulde, mit d r voriüusig Volllredbar zu erflären. Zur |9749 9746 9748 9966 o90r Jo) ZUE Buchstabe x Nr. 26 mit 4840, 4851 bis mit 4860 5051 Kosten E O n I Den 10 qm Größe. Es ist in der Grund- Ae nen Donar O aLIT Königliches Amtsgericht, 2. [93375] Oeffentliche Zustellung. Antrage: 1) den Beklagten foftenpflichtia mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits L 2046 2748 2756 2765 2834 2968 Bucdiate C ps s mit 5060, 5101 bis mit 5110, 5181 n Reiche befindlide Vermögen des Ange- steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks | 38 tl : ; e Die Kommanditgesellschaft in Fir ¡l verurteilen, an die Klägerin a. 500 wird der Beklagte vor das Großherzogl. | 2, ¿ Die Inhab z , mit 5190, 5251 bis mit 5260, 5731 bi schuldigten mit Beschlag belegt. ; Artike 5 ortlauts: Zwei Taler aht Groschen | 1; 5 Oeffent 9 ; E Left a0) De E | Amtsgericht | ; Buchstabe Ki à 2000 6 Nr. 401 er werden aufgefordert, die | mit 5740 5 É L A RIRT E Guben, den 11 August 1913 Se abelztervoile betseiben B U chis Kur. Materna des minorennen Johann O e Gre inB- Eric L T Sen Y Leipziger- en 0s s nebst 6 9/6 Zinsen | 7 9 öb A f Sn: den | 402 432 440 446 475 476 499 500 509 Ee E Anleibescheine nebst den noch i 6490. 4 Q s ai 9210, 6481 bis Subven, s 910 olle desselben Bezirks unter | Jakob Bratke, restiert der Vulisà ie minderjährigen Geschwister Erich, | |: 22/123, ozeßbevollmächtigte : emt 29. APDril 1913 b 15 15 S ormittags | 512. e A / i nit fälligen Zinsschei j ij, ( ME 0590, O01 Dis mit 6610, 7141 bis Königliches Landgericht. Ferienstrafkammer. | derselben Nummer mit einem jährlichen | D! Bratke, reftiert der Bulish nat | Furt und Hildegc Rechtsanwält j è Mat 4 9 Uhr, geladen. ; ¡Tit einen und Zinsschein- | mit 7150, 7211 bis mit 7220 7691 tz (aez.) Sasse (gez.) Gilow. S eas va Lon A5R00 L N A s Mel vom. 26. März 1793, due A P Rel n n Dr D nbe, ber, Mee demn n, b) E a O zu Jena, den 3. September 1913. E Anleihescheine werden hiermit zur en N L. April 1914 ab | zit 7700 7964 a N a Sub bis e er jährlich mit 2 Gr. 3 Pf. zu ver- | jn Dresden, flagen gegen den Bauarbeiter | flagt gegen den Fabrikanten Alfons dos E 0 erÉlären. Zur énfindliden des &: Db S N tetber R S lin aaa Mate e | fusenden und den Nennwert der Anleihe. So Ai e IEIrine Auslosung ber verdandlung des Rechts\ roßherzogl. Amtsgerichts. M anat F veltere | heine in E ) *182°/% Anleihe nah dem Pl P eró0g. Amt Verzinsung derselben niht mehr statt. | n Gmpfang zu nehmen. 15, Mai 1902 V Sa raue Mon

zuglei für den beurlaubten Der Versteigerungsvermerk ist am 23. August 2 70 S zinsen hat, gemäß § 1170 B. G.-B. be- Friedri Hermann Marschuer, zuletzt in | bay, früher in Charlottenburg, Kurfürsten- B flagte vor d s\treits wird der agte 0) tho - m ; et f Di ( 1 h Charlottenbur, ie Amtsgericht | [53097] Oeffentliche Zustellung. Lie grchablung erfolgt bei der viesigen | wgertbetrag vom Kent ne vid deren | 15. ‘Mai 1902) bat sub dur) Rückeea 9 ezogen. ted

und nit mehr ortsanwesen- 1913 in das Grundbuch eingetragen bi ; , 1 E t t: y .‘ 5 : den Landrichter Baum. Verlin, den 1. September 1913. Din E SS aube a oe, Dresden, Nostiz-Wallwiz-Play 14, jegt- | allee 39,, jeßt unbekannten Aufenthalts, q unbekannten Aufenthalts. Sie behaupten : | auf Grufid von Warenlieferung, unter der e E, A NeriRtoplay, Die Genossenschaftsmeieret e. G. m Stadthauptkasse oder bei der Filiale J) der für diese Til f 13 Miceypen, auf den 30. Ok- | u. H. in Todenbüttel, Prozekbevollmäch, | der_Bank für H Ju Mit dem 1. April 1914 hört die Ver- | erledi e gung erforderlichen Stüe i , Prozeßbevollmäch- ür Handel und Judustrie | j¡nsun 5 L ote Ser | erledigt. g der ausgelosten Anleibescheine auf. d

wird hiennit zur öffentlihen Kenntnis ge- | Königliches Amtsgericht Berlin - Weddin ; y 0. 9283 i

vor dem unterzeichneten Gericht, | Dex Beklagte ihr Vater habe Ende | Behauptung, daß Berlin-Mitte als Er iber L913, Mittags LS 1

Be ags L2 Uhr, geladen. | tigter: * L : zu F ; s h

g tigter: Rechtsanwalt Carl Möller T in | !!, Frankfurt (Main) in der nah dem Templin, den 1. September 1913 ite de 1 Straßenbahn-

na em Plane vom 1P. Of-

bracht. ). Guben, den 25. August 1913. [53079] a ed R A, S Februar 1913 seine Familie verlassen; er | füllungsort vereinbart sci, mit dem “4n- / habe für den Unterhalt der Kläger bisher | trage: 1) den Beklagten kostenvichtlig zu traten 20, Auto 1913. | Kiel, klagt gegen die Witwe Libussa Marie Fâlligkeitstermine folgenden Zeit Der Kret n, Gerichts 7 Aus früheren Verlosungen sind noch er Rreisausschuß des Kreises S ; Templin tober 1907 (Schuldscheine vom 1. Of : tober 1907):

Staatsanwalt. 5 é i - i es Erste Staatsanwal Al E C a Beteipers bin seine Nan mit seinen Nechten nichts bezahlt. Sie beantragen, den Be- | verurteilen, an Klägerin 181,80 bst reib B

9110 E E n Siel bet Siethwende | erfolgen wird. UEE S , den De- E 80 ne nan! er Î L s ; Der Handlungsgehilfe (überzählige Ober- Sgleswig-Holstein betr. den Renten- Sürstenwalde, den 1. September 1913. agten kostenpflichtig zu verurteilen, jedem | 4 °/o Zinsen seit dem 1. Juli 1912 zu des Königlichen Amtsgerichts. CaEa e E GG in Char. nicht zur Einlösung gekom ¿

C EN ata Ee 8 A 0 Nr. E der Provinz Königliches Amtsgericht. e 2 in ‘vierttitbeüiden V ab O 2 ri iv M vorläufig voll- 2810] E die Genossenschaftsmeterei Mae das Zum 2. Januar 1912: x 1780 zu 1000 M“ von Arnim. Abt. « N 1, 579 am wohnbaft, „Ale Schleswig-Holslein über 75 4 (25 Taler | (59802 G S O n vierteljährlihen Bor- ar ¿l exllären, Zur mündlichen effentliche : ; 11 ch in T îütte les Stu Pu T Um S 913: J 144 1564 1931 E r 971, 572, 573 zu je e M Mun f da Saabeen O 1 BOS Serie Tage Gelde |BER nel fe B d dser asantors, 19 Mi m t De fre Ban De V B t Bt e 20 E U L 10 d Wf N (14 O M 1 1206S

L, , f tettin, den 13. Augu 3 5 a L r mund- Ÿ onigliche i af. in C5 e R 18 fi T c : 92 ; - E : . r. 321 bis mit 3730, 3750

g hat heute folgendes Aufgebot erlassen: | lien Verhandlung des Rechtsstreits vor | Berlin-Mitte, Abteilung 28, u 3 SieY roiehbevelt e inor E N: R E e e O “his “Wieöbaden den 1. September 1913 Gewerkschaft Gießener le 1000 46, Abt. D Nr. 1319, 1320 n, laat | GrundbuWblatt in L N Der Magistrat. hs Braunsteinbergwerke Stücke für Vie Tien A E

faubter Reservist ohne Erlaubnis aus- ialid 5 h er Königliches Amtsgericht. Abt. 2, Die Ehefrau des Stellmachers Friedrich | die 6. Zivilkammer des Königlichen Land- NeueFriedrihstraße 13—14, 1. Stockwerk [auer und Dr. Bing in -Cöln, klat Abteilung Ul unt

q ' s on, ag i T ; unker

Nr. 8000 4 D s L ; bändler H. S f C E s [93154] Vekanntmachung. den Feine in Gießen. "Die Inbaber der gelosten Schuldscheine er yeure vor Notar H. Reh aus | werden aufgefordert, am 31. De / . zember

gewandert zu sein, Uebertretung gegen | 7; 55- L: e /

2 ; a Oie I La Schildt, Marie geb. Markgraf, in Gras- i : ; 2011 C ;

feder L e none des König: Pfälzische Hypothekenbauk leben hat das Aufgebot tes verloren ge- lebee L013, ormiitags 9 Uh L u der 1913 “P ait 10. Novem- Fen den L. Pesch, zuleßt in Cöln,

lihen Amtsgerihts auf den 26. No- in Ludwigshafeu am Rheiu. gangenen Hypothekenbriefes vom 10. Juli | der Aufforderung sih durch eli bei | geladen - ormittags L0 Uhr, Fler Goldschmied 10/16, jeßt ohne be-

e Bocmittazs D1 Uhr, | Unter Bezugnahme auf § 367 des | 1909 über die auf den Grundslückten | tiefem Gor igte E S 5 B Le 2 uen Wohn- und Aufenthaltsort, Be- | Obligatton vom 14. Juli 1880 proto- |, Die planmäßige Tilgung zum 1. F

Vor Vas Königliche Schöffengerit in | Vandelsgeseßbuches geben wir hierdurch | Grundbuch von Grasleben Band 1 Blatt 18 | 41s ProzeßbevoUmätigten ve M ql Dec Gertchts\{ Be eptember 1513. agten, auf Grund der Behauptung, daß kolliert eingetragen sind. Ferner, daß bruar 1914 auf die 4%/ Anleihe a Alsfeld stattgefundenen Auslosung unserer 19483 ber uns S

Potsdam Lindenstr. 54—55, Zimmer bekannt, daß die 33%igen Pfandbriefe | Abteilung I1l Nr. 5 und Band I Blatt 38 laffen. 8 Eren au gerichts B lin Me Kö"..glichen Amtg- tr Beklagte ihr für eine fäuflih geliefert | durch Bezahlung diese Darlehns\{uld zur | Stadt Wiesbaden, Buchstabe F v fr erststelligen 4% igen Teilsculdver- | oder bei der “Cts j tadthauptkasse

Me. 18, Erdgeschoß, zur Hauptverhandlung | unserer Bank: on Abteilung 111 Nr. 3 für tie Vor-| Dreêden, den 2. September 1913 eriin-Xitte, Abteilung 28, |altene Kristallschale 75,00 46 nebst 4 0/4 | Eigentümergrundshuld geworden und daß | 1908, und zwar: 91 | schreibungen find folgende 115 Nummern | hiex gegen Nückeugn nter „Stadtbauk

gelaben. Bei unentsculdigtem Ausbleiben | Serie 92 Lit. i / Nr. B über M U e C Oene M O, Oer Gerihts\chreiber : [53090] Oeffentliche Zut n i ‘t seit dem 4. M n verschulde, A TOgN i POLNErOIA des ver-| der vg AUECUDe vom 1. April 1909 O 155 0s 196 219 99 famt gluöletsten und let rod ri Ae 2 472 Da v O v U e y 900,—, lie VDatlehnêforderung von 12 s be- dri R A e Zustellu»- 0 ntrage auf fo älli v enen einhändlers H. Bar1ies f mit 119 500 il fd Loo 166 196 219 224 262 9266| 2inasd i ; :

S eie AdunI (von n König, in V ‘lust f L s d S ee Der Inhaber M a wird m M Dan aeis, PrazehtSbol0n, Lochow D s uns u F eNageen E E SCN LAPPWteE ist, die S des der ILI, MUSCabe tin 1. April 1912 88 A E an 409 991 966 642 675 L R “ciberasals K fe

t A „l „in Verlust geraten sind. aufgefordert, spätestens in dem auf den | - A i: ¿ -Doumadtigter : G : enannten Betrages neb\t 2j rundbuchs zu bewilligen, mi 2 it 1: \ “S 1002 (20 796 843 867 868 874 904 966 | wz L Sid s

O N eilt weten ; A Ten am Nheiu, den 4. Sep- | 25. Mürz 914, a, 10 thr, S ne Zukollung. 8d R ragt us Wr: fer vollstreckbares Urteil? gen N Hod, die Beklagte zu A ion Zu ist durch Nückeaut bewirkt worden und L d 1043 1060 108 1093 bört. ° Dierbdl Vater le A U

Votsdam, den 1. September 1913. ERIDEL A9) Die Direktion Feb em Herzoglichen Amtsgerichte Helm- Nürnberger Straß 57, 11S Eenol unbeF “6e „rater In Kornharpen, jeßt Wr Bef) erzandlung des Rechtsstreits wird | Ummung zu erteilen zur Berichtigung des | findet daher eine Verlosung dieser Anleihe | 1947 1979 155? 1199 1207 1216 1228 |auf frühere Bekanntmachun ied

) / edt anberaumten Aufgebotstermine seine | “1 g raße 97, 11, Prozeßbevoll- | und&annten Äufeuthal [ r Deklagte vor das Königliche Amts Grundbuhs von Todenbüttel L im laufende 1247 1270 1329 1358 1370 1435 1445 j s LUgen, WIEDETL alf Gui D Abteilung a | [53076] i T ie anzumelden und de E vor- Den O E N R T ihm Berit 1A E R „Justizgebäude am Mei Laa T E s B Bus be E Wia Le 1 atur 1913 i208 E E 158 1517 1537 1557 dée Pallas n A ertiasng

a ————— : zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärun / ne vo le« j 20 Wi 2 - Hmmer 153, au 18S, „| unter Nr. 1 e ‘1102 (2 834 1848 1852 ter, [53113] x. Fahnen fuchtserklärung. ufruf! A Utkande erfolgen wirb. O trennt ebende Ghesrau NRaissa Bubli ; [oggen den Betrag von 576 De some, [2 1913, Gema Ode a, Eigentümergrundfbuld ‘de be Ag E 1857 1862 1896 1910 1918 1931 2934 | ereits früher geloster Schuldscheine, der UntersuBuizgsache aegen den A Man T elmftedt, den 1. September 1913. V ar E * AMrespen, Wußtow- | Al dem Antrage Tenn H N, is geworden ist, das Urteil 153 4044 2 2081 2082 2181 9919 995 ) Aa r Paul Pes ite der 12. Komp. Der Versicherungsschein Nr. Der Geritsscreiber straße 33, L jept unbekannten Aufenthalts, segen Sicherheits (ciftung 7e ti0e In Cöln, den 28. August 1913. heitsleistung für votAURS V M L Bel er SCanntinaung, 2289 2353 2397 2415 2421 2488 L an et Anleihe unter x: äÆnf.-R. von Horn G0) wan Jene, 193 345 des Herrn Hermann Herzoglichen Ämtsgerihts: Fischer. Me Sult 1919 bath Ca i es Beate Veruxteikung des Belldaten tir (es) Hempel, Gerichtsschreiber N und der Beklagten die Kosten im Jahre 1913 1 Ulri SeRB E 2 Eis Ses 2618 2646 2656 2718 Nr. 419 366 zu E 4 L Ar E fluht, wird auf Grund der 9 2e 356 | Winkelmann in Bremen ist | [53078] Bekauntmachung, ihische G Id are | bon Beg og 1 976,30 6 nebst 40/6 Sinjen Weglaubioe, (481; Amtogerichts. aufzuerlegen. Die Klägerin ladet die | verschreibungen wurd e | S9 301 See 2789 2840 2889 2958 | Nr. 68 ju 180 M; A Mislitärstrafgeseßbuchs sowie ber §§ 366, | Sck Im Grilnbbüde von Ola Band 1 reichische Srenze, anscheinend, um sich guf | von 576,20 4 seit dem 1 Olktobe; 1912 eglaubigt : (L. S.) Hempel, Gerichts- | Beklagte zur mündlichen Verbandlung | 1. Von heu A 0 rden gezogen: 29019 3054 3065 3181 3199 3208 3223 von der 1874e A 360 der Militärstrafgerihtsordnung der | als verloren gemeldet worden | Blatt Nr. 10 ist in Abteilung 111 unter diefem Wege nah Rußland zu begeben, | Zur mündlichen Verhandlun e Whreiber des Königlichen Amtögeri des Rechtsstreits vor die zweite Zivi c e /o auf 35 °/o herab- | 3224 3263 3323 3350 3367 3371 3379 ‘Ler Anleihe unter T: A A , | ) ; Ñ a g des Nechts- ; _Aontgtid mtsgerichts. e zweite Zivilkammer | geseßten Auleihe vom Jahre 1876 | 3387 338 E 9911 3372| Lit. A Nr. 204 205 206 403 680 1425 Beschuldigte hierburch für fahnenflüchtig und soll für kraftlos erflärt | Nr. 14 eine Hypothek von 300 Taler ea E E stehe e ein aud ie wird der Beklagte vor das Köni 096] O p des Königlichen Landgerichts în Kiel X ; Ol 3388 3445 3464. 15 716 17 2a 3

C 9s e ? | } agt ] Oeffentliche Zuftellun ( n Kiel auf - Ausgabe (Obligationen vom| V j , (1906 1613 1697 1746 1747 1879 1987 erklärt. 2% [0e Suthis Sartert, eliileadón, D auf ewahrung p n nterhalt qu Gyund liche Amtsgeriht in Bo Der E g- den 29, Oktober 1913, Vormittags ; / m Bon unseren zweitstelligen 41%igen 9012 ch F L j C

a ei e a N e S Grmbftlfeelgegtämer dgndwiris cheleute 10) Wed un icin gad Mes t 9 Ube, Bieber Ï918, Vormittags hon in Glses UPP Gruber ene TE a 1a e Hie aaato einen bei | Buchstabe T Nr. 20 27 44 45 und 71 f Nou O O “i folgende Tan ns Nr. 275 366 880 ‘1048 1908

t der 16. Dir ° Alle diejenigen, die Nechte an | Christoph und Pauline, geborene Golter, | Dresden abgefhlofenen Verglei i Bas ¡er 44, geladen. 2Umädhtigter: Rehtsanwalt Dr. A. Berg n Seric)zle zugelassenen An- | je 2000 4, “9E S8EQ RETE E RDE 1378 1387 1465 1466 1467 1468 1469

: 4 / t J S t l É t ç 0 3 4 ) es nt t od, den 99, 9 h erg walt zu bestellen. w S e á 99 : 3999 3575 3622 3643 36 44 369 - c c D [574 c

I t) g gnenfthteeattruna über der |der Versicherung geltend machen, | ets C S E MUIIeT, 1, weil f ei Mb dieses Verglei Ga) Steue, Anfateriuetretin, P dunn" d ellt n Bed: | dfentlilhen Zuftellung Si vie, Magde |je TGQ he 1 Nr. 43 51 64 76 und 89 | 001 I731 3754 S741 3760 8762 3778| 2662 2683 2790 2804 2809 3210 200) H ; ; é f : a L : V4 r 0 ( ) A0.) 4 E H r e Anb IA dl 4 9100 ) O19 38: Z6 3 - 9mm c 5

t. Disposition E E Diatibia / werden aufgefordert, sich able Le E Age seten, „daß der Ansyrus uf ntechalts eider des Königl. Amtsgerichts. E 4 Mee E aris, je L in Kie L bo e U fill "f ai L Tes Ls 6 73 104 126 161 D 3893 3931 4009 4022 4058 4059 5469 5579 5598 5589 5947 6828 fta

Can drvel TIT Berlin | # ] ¿ A t « | Tenle der Zieflagieg uur fola ; ir : / 2alethes, auf Grun i t x n : : 65 4067 4068 4086 j h, Sh Ae L A E 28 738

E ineryalb ziveter Monate, |naŸfolam wertea Meier pas tale, als fie thten Wobnsih im Dev en In Sue "lie Zustellung. j clafjepts der Beklagten vom 7. April, Ver naci Bem ntalldhen | Die Beträge Je ausdelosten Stücke 413 4193 4218 41298 1884 4291 Lor | 1922 1729 7726 7814 7815 7816 7818 : s chnet, bei Ver- |f lufgebi : S5, Ot, | Leiche habe, mit dem Antros Y e! gor Frau B. æallis in . QU 1913, über M 3840,—, : n i tar ab bei | 4316 4354 4367 4383 4384 4392 4413| seit i E ;

Bn a e r dic ot of S von heute P geren, bei Ver findenden Yufgebots ermine am 25. Of- gegen Si Merhettseistung oelfute O D B Tite Wardenkergstraße 11, hes mangels Zahlung protestiert wurde, der Stadthauptkasse in Elbing, Nat- | 4422 4449 4531 Zan ag 2 1208 sett ihren Nückzahlungsterminen auf-

ericjt der Landiweyrin|peltion. meidung des Verlustes ihrer An- | tober £9183, Pormittags 10 Uhr, | streckbares Uteil die 2 g voll- | Prozeßbevollmäctigter: Max Neumann em Antrage, die Beklagte zu ver. | nin haus, Zimmer 7, gegen Nücgabe der | 4760 4761 1787 ¿200 4006 4700 4727 | gehört hat und daß zur Vermeidun

thre N | L Z'vangsvollstreckung | Berlin, x (eumann, Fteil x Ï E ————————_ ; 1 4787 4790 4822 4825 4844 g

153109] Versügung. „j ; : 4, | thre Rechte anzumelden, widrkgenfalls sie | aus dem Veralz%, ;, L „iredung | Derlin, Alte Jakobstraße ‘48 en, an den Kläger 4 3840,— nebst Scheine und der bis dahin noch nicht | 4853 4866 4: 3 S 4 | weiterer Zinsverluste der entfallende Be-

Die FKahnenflutserklärung geaen den sprüche, bei der unterzeichneten | mit ihren Rechten auégeschlossen werdcn. | (4 0 50/11) infoten L es März 1911 1) Fräulein Margarete Mein: vom Hundert Zinsen seit 7. Jult N h fälligen Zinsscheine und Zinsschein- | 5068 Saa 2 Ne 2074 4979 4983 | trag dieser Scheine sofort bei den vbên felharen Fecsalbaten Mag ano) Geschäftsstelle zu melden. Actie e S erfläxen, als ble Vetlagte ‘inen Wohnst e e gannénarie Reddemann, d die p8B4 elften zu zahlen 3) Verkäufe, Verpachtungen, n Bei@aig Maul. éilis Gin 5208 5213 5241 5253 2981 2518 an genanuten Zahlstellen erhoben werden P E e A IEN U ENQMMEN- ö Se er lidies Úmtegersht4 [fn eutsche „0. WUwkrsdorf, - en des Nechtsstreits zu tragen, Upd “elcygeitig erinnern wir an Einlösung | 5327 5357 5359 5377 5389 5394 541- , ;

D obe vin 4/0, 1013, Cölu, den5.Septembex1913. Königlidhes Umtsgershj.y t zu E M C, hat 4 aud) | straße 37/38, jevt A au tale, 4 das Urteil für vorläufig vollstredbar Verdingungen Æ., der aus früheren Auslosungen noch rüc- 5495. 9397 9399 5377 5389 5394 5417 , Auf die SGuldscheine unserer Anleihen

Gerit 25. Division. "1 [53371] “VYesylusi Der Kläger ladet di auszuertegen. | werden die Betiaocen zur mündlihen Ver- iflären. Der Kläger ladet die Be- | [53152 4 ständigen Stücke, und zwar: Alle gel ; " die infolge Auslosung fällig werden, [53111] Verfüaung. Concordia Cölnische Lebens- in der Aufgebc{ölache- pôn Fifchereiberech- | chen Bei R s L O faolung s Lechtsstreits Ce L, ton mündlichen Verhandlung des [ Der Bedarf des Königlihhen Statisti d lo (Arte, hei Jahre 1886 11. Aus- eggengn bligationen find eingelis mnerlate der der Fälligkeit g Mt J i y - i / vavel, De or e Am!Zgericht reits vor die erste Ka i è i alislt- | gabe (Anleiheshein vom 1. Septemb Die : ) Monate aber niht zur Einlô\

Die gegen den unsicheren dienstpflihligen Versicherungs-Gesellshaft. tigungen auf der Havel. Der Termin am | die siebente Zivilkammer des Königlichen Amtsger! Htö9la n Charlottenburg, Wudelssa 5 inmer für | hen Landesamts an Heizmatertal, und 1885) Buchstab 1 aaevlember | Die Auzzahlung der ausgelosten Teil- | langen, vera N ges Emil Quirin aus dem Landwehrbezirk 2 10. Oftober 1913 wird aufgehoben. Neuer | Landgerichts zu Drosdeg auf den 10. No- 11, 5 «Mtöplaß, Zimmer 61, auf den E des Königlichen Landgerichts | zwar rund 150 000 k Industriebrik udstabe C Nr. 387. \{huldverfchreibungen zuzügli des Auf- gen, vergüten wir bis auf weiteres und Sani E iaciaben E) Emvfangsein Nr. 31135, aus- Mittag ¿e Tbe Dezember 19483, SCR E N, Vormittags 9 Uhr, mit 1 Vie A Le 1D 8E nber 1913 “L o rmiticaE 6 Hes: R Ms e Higummeter Hf e Zie N Ankauf gelangen T e vom 2. Sannan dia Vaveuf an p

ahnenfluctserkläcrun , tr. 01 199, Frs orderung, einen bei diesem Ge«| Tharlottenbuv i s der Aufforde i Me | lernyolz, zweimal geschnitten, soll im| Anleihe von 1886 11. Ausgabe = av m # bezw. 525 6 | Ablauf dieser Zeit 18 Nor

Saarbrücken, 31. 8. 1913, gestellt unter unferer früheren Firma| Spanhau, ben 26. Auguft 1913, ridie zugelassencn Rechtsanwalt tit Vie ottenburg, den 31. August 1913, Wten erung, einen bei den ge- | Wege des öffentlichen Aufgebots beschafft . Ausgabe = 6000 46. | yro Stü eit an als Zinsen 2 Pro-

E { Deuls{land“ niglide tsgeridt, fi 5 anw Î Der Gerichtsschreiber d Gerichte zugelassenen An y g r Elbing, den 1. September 1913. zent vom Nennwerte. i Gericht 3L Division, „Leben persiderungébank fürc ch / Kd gl d g Ain sger ä; iellen Zum Zwede dex öffentlien Zun) Amtsgeri Ves 2 Ln g } walt zu ! werden Der Magistrat. bei Rees Gewerkschaftskafse in Chemunit, den 19. Mai 1913. d Der Rat der Stadt Chemnis.

Augsburg, 2. Sept. 1913, Grie Nr. 13/14, II11. Stockwerk, 1) Die verwitwete Frau Kürsnermeister ; 2 Josef und Anna Marie Gußwiller, | ven 21. November 1913, Vor-