1913 / 212 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3 g w “34 s

O 23A, Hauff 21—22 &, Winterrübsen 30—32 ten. Spezi hend 1 bis 4 Doll. Ret Hamburg, 8. September, Vormittags 10 Uhr 15 Minut lets Ea geE

j nitörner 21—22 #, interrubjen 30—32 M, ]| regten. SPpezialwerte gewannen vorübergehend 1 bis 4 Doll. Re amburg, 5. September, Bormittag r nuten, 9 ? -

Winterraps 29—31 #4, blauer Mobn 75—90 Á&, weißer Mohn | gute Haltung wiesen auch Kupferwerte auf infolge der Erwartung (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos für n D t N H d @ 1} ; [ f j ; 110—120 5, a , Buchw d0— Ît g , 2 1 i +18 : Î

#, Pfecrdebohnen 19—20 (6 uhweizen 25—27 M, | einer starken Abnahme der Kupfervorräte in der am Montag fälligen | September s Ss für Deleribee 474 Gd., für März 48 Gd., U ci n Ci anzetger Un 0g idh Preußischen Staatsanzeiger.

Mais loko 15—17 4, Widen 23—95 #, Leinsaat 33—37 6, Kümmel Statistik. Die Börse {lo tramm. Aktienumsay 106 000 Stü>. für Mai 481 ; 97— 62 M, Ia. inl. Leinkuchen 167—18 #Æ, la. ruf. do. 161 bis Tendenz für Geld: lob f Geld „ouf 24 Sid.-DurchsSn.-Zinsrats London, 6. September. (W. T. B.) Rübenrohzu>er 880%, D D , 18 Æ, Napsfkuchen 124—131 M, la. Marseill. Erdnußkuchen 16È bis nom, do. Zinsrate für leyztes Darlehn des Tages nom. Wesel auf | September 9 \h. 7 d. Wert, willig. Javazu>er 96 9% prompt Me ‘e Berlin, Montag, den 9. September 1943 184 , Ia. dopp. ges. Baumwollsaatmeb][ 99— 60% 171—18} 4, belle | London 4,8250, Cable Transfers 4,8610, Wechsel auf Berlin (Sicht) | 10 h 7# d. nom,, ruhig. S atn F 13-144 t. petr. Getreides<lempe 18 M 951). L z Liveryool, 6. reer F. B.) Vau mott- Wo ens T etter O T O R A R R e M, Mais\{<lempe 14—16 s, alzleime 133—14 #, oagenfkleie Nio de Janeiro, 6. September. (W. T. B.) Wechsel au beri<t. Wochenumsag 4 , do von ameritanisher Baum.

i Ms T b E 000, Lo. für Guetulation 200 e t Export 700 Wetterbericht vom 8. September 1913. E i] bitte t ia L E O i

103—11 4, Weizenkleie 10$—11 Æ. (Alles für 100 kg ab Bahn | London 16°, je Berlin bei Partien von mindestens 10 000 kg.) jet do. für den Konsum 42 000, abgeliefert an Spinner 63 000; Bormittags hr. ¿ : Gesamtexport 1000, do. Import 16 000, do. von amerikanischer i T S raa Name der bitte S Name der eet pi i der legten eobahtungs Wind- | Wetter der lebten stärke

| | | | | | l | | |

Breite |

| | | j j | |

go ————

3iederszlag in _—}_Stufenwerten *) | Meere3- Schwere rten *)

Schwere

u

in

elfius hlag in

peratur

in Cel

tand Breite

vom Abend

É| Wind. Un 8, Wetter | stärke

o *0

emperatur vom Abend

rstand | Meeres- |

Baumwolle 7000, Vorrat 525 000, do. von amerikanisher Baum. i 48

; 5 Kursberichte von auswärti gen Warenmärkten. I 354 000, do. von ägyptisher Baumwolle 38 000, \<wimmend Name der | “ne e Wind-

Kursberithte von auswärtigen Fondsm âärkten. Magdeburg, 8. September. (W. T. B.) Zu >kerberi<t. Korn- na< Großbritannien 116 000, do. do. von amerikanisher Baum. F Heobachtungs- der Tevlen IEORE stärke | 24 Stunden station 24 Stunden Hamburg, 6. September. (W. T. B.) Gold in Barren das | zu>er 88 Grad ohne Sa> —,—. Nachprodukte 75 Grad o. S. | wolle 74 000. station

Kilogramm 279 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm | —,—., Stimmung: Ruhig. Brotraffin. 1 ohne af —,—. Paris, 6. September. (W. T. B.) (Schluß.) R ohzu>er

81,75 Br., 81,25 Gd. Kristallzu>er 1 mit Sa> —,—. Gem. Raffinade mit Sa> —,—. ruhig, 889% neue Kondition 271—274. Weißer Zu>er ruhig, M London, 6. September. (W. T. B.) Silber prompt 274, | Gem. elis T mit Sa> —,—. Stimmung: Geschäftslos. Roh- | Nr. 3 für 100 k für September 303, für Oktober 293, für Oktober, utt

2 Monate 27/4. Börse ges{lossen. Privatdiskont 32. Bank: zuder T. Produkt Transit frei an Bord Batnbura September | Januar 30, für Januar-April 302. Dor um : A TITO,

ausgang 350 000 Pfund p 9,65 Gd., 9674 Br., Oktober 9,221 Gd., 9,25 Br., Dezember Antwerpen, 6. September. (W. T. B.) Petroleum, fitum _| 770,7 [Windst. ebe Paris, 6. September. (W. T. B.) (Schluß.) 3% Franz. 9,20 Gd., 9/224 Br., Januar-März 9,321 Gd., 9,35 Br., Mai | Raffiniertes Type weiß loko 24} bez. Br., do. für September 244 Br, F amburg ) 9 |DSO 1 wolkenl.

Rente 90,50. 9,0923 Gd., 9,55 Br., August 9,724 Gd., 9,75 Br. Nuhiger. do. für Oktober 25 Br., do. für November-Dezember 254 Br, Swinemünde | 7707 S I ibeiten Lissabon, 6. September. (W. T. B.) Goldagio 17. Côln, 6. September. (W. T. B.) Rüböl loko 71,00, für | Fest. Schmalz für September 1441, Mabrivaîie 761 E er 65 T New York, 6. September. (Schluß.) (W. T. B.) Börsenbericht. | Oktober 7000. New York, 6. September. (W. T. B.) (SWluß. Baumwolle Neufahrwasser | 769,4 |N® E | 29 76S O beiter Cbristiansund | 766,5 |[SSW Ibededt | 10

100 767 e iter | Skudenes | 7691 SSW d bede L a

6 in

Barometersiand | vom Abend arometerstand |

auf 09% Meeres

niveau u

in Celsius arometersiand

rs<lag tufenwerten *) Barometerstand s auf 0 niveau u in Nieders __{ Stufenwe B

emperatur in Celsius B Tem)

—F

24 Stunden

niveau u. Schwere| in 45 ° Breite Niede Barometersf:

S

auf 09°

| A | (Bamberg) Lember 768,3 [NO 5 balb bed. 16 0 768borwiegenE etter Dermanniadt 7E :

| [24 |

NW 2\wolkenl.| 12/ 0 765] meist bewölft NW 3\bede>t | 13/ 4 7&5 Schauer NO 4hheiter | 19 0 764vorwiegend heiter

5

J

O

R

s L Lb

=

|

Baromete

is vorwiegend heiter p

ay

-

7 < beiter | Lars ___/ 766,0 NNNO 2halbbed.| 14| 1 765) Triest F Pi v s S E E pp velter |- Helfer | 770.2 |ONO 2woltenk.| 16| 0 770| —— | (lhr Abends) :

771 vorwiegend beite- 4E E —eegloorwiegend heiter | FF5doe 00,6 SD em | O Gherboura | 768,9 [NNO dsbede>t | 17| 3 [768 = | 0 [771 Clermont 763,7 |Windst. |bede>t 15) 2 [762]

J ara E

[ry (

D

J J O

E Pee —_

E

B}

| 6 |OSO 1 \wolkenl. 7

SW A4Regen ( ó S (Lesina)

J

I

O

J

—_—— Cn

=—| J

D D

04

purmk do! S C

J I s

| | | |

I 7 ms

c

fa | CN

prak | prmà:

bdD

Bei Beginn der heutigen Börse waren die Kurse im allgemeinen Bremen, 6. September. (W. T. B) S malz. Stetig. | loko middling 12,75, do. für Oktober 12,61, do. für Januar 12,49, F Memel __/_769,5 |OND 2 heiter | a fat au 3 E I qut behauptet; es machte si<h aber eine gewisse Zurückhaltung | Loko, Tubs und Fickin 60, 2 “i Satze Do, Ih Nero Orleans loko middl. 122, Petroleum j efined Aachen 768,0 |O __1\wolfenl.| 0 1767| meist bewölkt 5+ 0 1778 : Biarrig _ __/_762.4 |SSO 2|bede>t __18) ci R S E bemerkbar, da die interessierten Kreise den Bankausweis Stetig. Baumwolle. Nuhig. American middling loko 673. (in Cafes) 11,00, do. Standard white in New York 8,70, hannover _770,3 (S 2wolkenl,| 11/ 0 769 ziemli beiter Vardôs _763,9 D _ 2beded>t E und deu amtlihen Ernteberiht abzuwarten schienen. Im Hamburg, 8. September, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) | do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz U steam —=>—>—|= Ta S [Sr C E | Skagen 770,6 |WSW1 halbbed.| 19/ 0 [771] Perpignan | 7620 W 1 bt | o weiteren Verlaufe vermohte si< eine feste Grundstimmung | Zu>ermarkt. Ruhig. NRübenrohzu>er 1. Produkt Basis 11,65, do. Rohe u. Brothers 12,25, Zu>er fair ref. Muscovadoz Berlin L 1 wolkenl.|_12/ 0 {T7Ovorwiegend heiter Hanitholm | 7699 NW Mwolla | 110 Belgrad Serb. 163. C [WinbiE ogfeai Tor E durhzuseßen, da die Regenvorautsage für die südwestlichen | 880%, Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für 3,26, Getreidefraht na< Liverpool 2, Kaffee Nio Nr. 7 Dreéden “__| 770,4 S 1\wolfenl.| 10/0 769 vorwiegend heiter Kopenhagen | 770 8 WSW2 Dun 0 E Bis e Ainbst. wolfenl.| 190 7G Landesteile und eine brivate Ernteshäßung, die den Ertrag der | September 9,673, für Oktober 9,224, für Dezember 9,221, für Januar- loko 94, do, für Oktober 8,70, do. für Dezember 8,92, Kupfer MHreeslu 770,2 |NNW 1 bede>t 12| 0 769] meist bewölt En S4 s O a Brindisi 761,2 |W Zhheiter (a Baumwollernte mit etwas über 15 Millionen Ballen angibt, an- | März 9,324, für Mai 9,521, für August 9,7214, Standard loko 16,50 Br., Zinn 43,15—43,30. Bromberg | 770,1 W 1|wolkenl.| 13/ 0 [769 Stocholm | 768 9 WSW? wolkenl. 12 1 770 S Moskau | C061 [NW 2/bede>t | 7/3 [756

Mes [766,5 [NO “2 beiter |_13/0 766 meist bewölkt Hernösand _| 766,6 |[Windsl. [heiter | 8/0 [770] w>__

1 |

0 WNW 3 [Dunst U Frankfurt, M.| 7685 |NO l heiter_ 120 Rarlôrube, B. | 766,5 \NNO 2 heiter | 13/ 0

O Helsingfors | 768,9 NW 1halbbed, 6 L Ee Nachrichten über den Stand des Hafers, der Kartoffeln, des Klees, der Luzerne und der Wieseu im Deutschen Reiche München _| 767,3 |NO 4 bede>t

ak | jun O

E S Na _| 762,2 Windst. |wollig 22/ 0 762

766,0

eere | peeT T A | E ivo imme ie m bir e me S lelai e ian

N66 mas bewölktt Wioy |7697\D 2 Pat O Kuopio Î 765 9 |[Windst. \bede>t __8/ 0 1769 D 11/0 [766 meist bewöltt | Sarlstad [768,4 (SSO 2sheiter | 19 0 770) O (65,6 {NW 2sbedé>t | 13/0 (76 L Be Archangel | 759,1 |NW A4lbede> | 10| 0 765) En. N 2b _16 L

/ s Tp 1535,66 W d4wolla | 9g E ora [ertr __Abededt | 10/0 [766/ 450 N 2bede>t Anfang September 1913. E E fwelra A0 babbonlegen heiter Petersburg | 765,8 (NNW 1 halbbed| 6/2 (766, “s Lugano 7665 N 1|Regen | 16| 7 [763 |

N A 4s | | |, l, Wilhelmshav.) | Feerdurg _|_765,8 [NNW 1/balbbed| 6

Zusammengestellt im Kaiserlichen Statistishen Amte. 769,3 /NO 1 |bede>t | 10| 2 |770lvorwieaenb iee E, 069,0 (NND- Lola 10/0 O O 068,1 [SW 2d | Gf A R E A ae zee A ub i C | 767,7 (NNW 1bede>i | 276 —— | Budapest 768,8 |Windst. bede>t | 19/ 9 [767 meist bewölti

4 Anfang September war der Stand der Saaten: Anfang September war der Stand der Saaten: Malin Head | 769,6 (SW 3\/bede> | 14/0 772 vorwiegend heiter | Gorli _|7 624 NW 3sbede>t | 4/0 761 er Portland Bill | 769 9 [ND [wolkig | 13) —| —-| R

Staaten Nt, 1 Jebr n Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel (dur<\<nittli<), Staaten Nr. 1 sehr gut, Nr. 2 gut, Nr. 3 mittel (dur<s{nittli<), S E N R EURNSS ANERSE! E |(Wustrow i. M.) Warsc “1 08,8 1halbbed. _10) 0 [767| EW 158 Horta 04D bar M

| | O L E S 779,6 [Windst. |bedett | 11/ 0 |772vorwiegend beiter Kierv 4 |_762.7 \NW Le

Sciiniidtiiiitn i ———

O a Säntis

Stornoway _568,1 |SW 2bede>t | 6 u L

e L E (s S ! * denn, Nr. 6 sehe gering, ____ Ffalentla_ | B 1wolkenl.| 8/0 7 Corulna | 765,8 [NNW 3|bede> | 16 —|

Landesteil Kar | (aub mit wässerungs, | Andere tandesteil Rar. | (au mit | wisserungs, | Andere Y Scily

n e. - ( ) vässerungs- K E | Rar- | | wässerungs- | * A - ae toffelu | Beimischung Luzerne g | Lan De e e Hafer toffeln | Beimisc ung uzerne/ aler E | : L | D | | von Gräfern) Wiesen | von Gräsern | Wiesen Aberdeen S E B DEs 0 772 (Mez E Flor | 76359 (SO sbeiter | 21/0 (6) ——— vert Ein verfladtes Hodhdrudfgebiet über 770 mm bat sid südwärts | e H | l Z r Caaliaci | 710/60 L Son 58 T | Dalogert und Tot Gb Mitte europa, ein folches über 772 mm ift | Shields 771,6 |WSW1 wolkenkl.} s8|/ 0 773 poemegend heiter T E E : T0 E westli< von Großbritannien herangezogen. Ein vertieftes Tiefdru>- A Ems E 3 t D z | 1 |

|„| (Königsbg., Pr.) en 7690 [NNO 1wolkenl.| 12 0 768 vorwiegend heiter | „2, i i :

ü R ———— E ————— O MELLLS ) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0 0 mm; 1 = 0,1 bis 0,4; 2 = 0,5 bis 2,4;

a 770 vorwiegend heiter |_770,9 [Windst. [Nebel | 10/0 769] ziemlich better 8 = 28 bis 64; S rig 45 bis 124; 5 = 12,5 bis 204; 6 = 205 bis 81,4; (Cassel) A 3lhetter 18 0 762 E = 249 Dis 44,4; 8 = 445 bis 59,4; 9 = nidt gemeldet,

—_

770,6 [NO 3/halb bed) 14 0

- |

Preußen. Reg.-Bez. Königsberg Gumbinnen

| Sachsen. N i | d! 99 | D, | (GrünbergSchl.) N nd B ——— | gebiet über dem sih südostwärts ausgebreitet und Allenstein 21 2 | | | |

Kreishauptmannschaft Dresden . | ———— (A wolli v L , h e {haf E | e 1 |Dunft 11) 773) ziemli heiter Sepdisftord | 758,3 |[W 2|wolkig | 12 —763| E: Ausläufer nah der nördlichen ' Chemnig . | a a |„„/ (Mülhaus. Els.) | Rügenwalder-| | l H ist das Wetter meist heiter, ruhig und ' wi>au Île d'Aix | 763,7 /NO 4sbede>t | 16/0 763) meist bewölft | münde | 770,3 [Windst. wolkig —L 440 77Oborwiegend Heiter | etwas übler obne Nieders<läge; die Höchsttemperaturen betrugen

Sauen E eon (res || |, [Œriedrichshaf) | Gr. Yarmouth| 7704N Z3halbbed| 15 0 1770) _ gestern 18 bis 22 Grad. Königreich Sachsen | E 7 3 : Deutsche Seewarte.

—— Et, Mathieu | 768,6 nO 3[wolkig 15/ 0 /769) meist bewölkt Kaluu | 769,5 [W heiter 13 0 1768| meist bewölt ßherzogtum Se E i

A Al ning en dh

Di

- N

[Holyhead | 7 72,4

Do D E U S

W N O S C

l | j

b S S

S A C Do Con

T o [O O a

O DO O O O D DS DO TS DO

O G2 D

_-

ITT GNIETS:

D! D O LO DO DS

D! At

Zen

Marienwerder

Zon (mit St. Berlin) T E

DS S

1 D N s fa i =-Do0 | j j

-

O | Do Do DO Do D IS L

o U

R O L bo do

G Wo D

). Erwerbs- und Wirtschafts enossenshaften.

N K S “* 2 e l. Unterfuchungsfachen. E o s | 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. $ d N . Niederlassung 2c. von Re tsanwälten. 9. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Cnt Î - cl! Zeiger. - Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. @ 9. Bankausweise. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Naum einer 9 gespaltenen Einheitszeile 30 „g, 10. Verschiedene Bekanntmachungen,

sen-Altenburg sen-Coburg-Gotha . . .. warzburg-Sondershausen. warzburg-Rudolstadt . .. 8 älterer Linie | ! euß jüngerer Linte | 2! | y | Hessen. | 3 (53117] Nachstehender Beschluß: buche von Berlin - Lichtenberg - Stralau | vermerk ist am 28. August 1913 in das | [53364 i Provinz Oberheffen Q : c {) Untersuchungssachen. In der Strafsache gegen den Landwirt | (Berlin) Band 5 Blatt Nr. 134 (fcüher | Grundbuch eingetra 4g e Be via E Jult 1910 auf «„ Starkenburg 53417] Steckbrief Otto Richard Krüger, leßter Aufent- | von Borhagen-Nummelsburg. Kreis Nieder Berlin, den 3. September 1913. das Leben des Kaufmanns Josef Drasz- f Rheinhessen "Ge R La atn beschriebenen Lehrer | Valtsort im Deutschen Reiche Niemasch- | Barnim Band 18 Blatt Nr. 921) zur | Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. | kowski in Culm, geboren am 2. No- arl Fribsche angeblich zuleßt in Cm fleba, geboren am 18. August 1891 in Zeit der Eintragung des Versteigerungs- Abteilung 6. vember 1867 in essel, ausgefertigte nits<au ver Bidan aufbältlih gewesen Niemaschkleba, seit dem Jahre 1907 nah vermerks auf den Namen des Bäter- A Lebensversicherungs\{ein Nr. 398 066 über vel B flüchtig ist, ist die Unters g, | Amerika ausgewandert, wegen Entziehung meisters Hermann Witte in Westend ein- 4 3000,— ist dem Versicherten abhanden E ai D V ba er Sang: der Wehrpflicht, ist der Angeschuldigte | getragene Grundstü>, bestehend aus E>- N utesäbteikins 4 der heutigen gekommen. Der gegenwärtige SFnhaber ersucht n j verbalien, in das nd des Vergehens gegen $ 140 Absay 1 | wohnhaus mit Hofraum, am 28, Ok. | r. T N log B, von Wert- des Versicherungs\<eins wird aufgefordert Gerthtegefän S abzuliefern sowie der | Nr. 1 des Strafgeseßbu<s beschuldigt. | tober 1913, Vormittags 11 Uhr, e Been O fich eine Bekanntmachung sch binnen 2 Monaten bei uns zu besien ‘Amtsanwaltsbaft u AA 8147/13 | Auf Grund der $S 480, 326 der Strafe | dur< das unterzeihnete Gericht, an der ftadt S ats E De MEN Refsidenz- melden, widrigenfalls die Police für kraft- fort Mitteilung zu aden f E Prozeßordnung s daher Uur Decuta Serld elle bier, Vene Fee R Gage L v P UV “beiiglich e E s Miri fre los erklärt und dem Versicherten cine neue S M E i er den Angeschuldigten möglicherweise | bi , 111, Stolwerk, Zimmer Nr. 11: L ; ; “| Ausferttc tet ird. Schleiz, den 5. September 1913. treffenden böchsten Geldstrafe und der | bis 115, versteigert werden, Das 9 a | Amortisationsverfahren eingeleitet wurde, Gan S e echs 9 Pfalz Das Fürstliche Amtegericht. Kosten des Verfahrens das im Deutschen | 23 qm große Grundstü>, Parzelle 1082/21 | Angemeldet werden. Victoria zu Berlin Allneen e Ve Königreih Bayern ._. Sd {i Mg 38 Jahre T Me E O as Ange- nan i ua ta e bagen, bat [53368] E 1 i rungs-Actien-Gesellschaft. 4 E A A E E E T S |shuldigten mit Beschlag belegt. n der Grundsteuermutterrolle den Artikel | [53368 ahlungss perre, C i k: a0: Di ; 5 c as igs Bett ee E Guben, den 11. August 1913. Nr. 3583 und in der Gebäudesteuerrolle Das Fr n Nosendorff in P Un Peniaretoe Schwarzwaldkreis / E Besondere Kennzeichen : Grüner | Königliches Landgericht. Ferienstrafkammer. | die Nr. 4460 und ist bei einem jährlichen Berlin, Locyingstraße 10, vertreten dur< JIagstkreis Esperantostern im Knopfloch ‘Kleidung: (gez.) Sasse (gez.) Gilow. Nußzungswert bon 20800 Æ zu 816 4 den Nechtsanwalt Dr. Pincus in Berlin, [53365] Aufgebot. F S »birmis4io | zUgleih für den beurlaubten jährliher Gebäudesteuer veranlagt. Der | Rosenthalerstraße 40/41, hat das Aufgebot Zu der von uns unterm 8. F 1897 Donaukreis brauner Jackettanzug, blaue Zephirwäsche. : « i i i : é % n 5. Januar 1897 Königreis Würtlente ——— und nit mehr ortsanwesen- Bersteigerungsvermerk ist am 19. Zuli | des angebli verloren gegangenen unkünd- | au? das Leben des Kaufmanns Herrn Bal 22126 L - 113418] Stecbriefserledigung. den Landrichter Baum. N 1913 ai Muni eingetragen. baren 3F prozentigen Zentralpfandbriefs | Wilhelm Brin, früher in Altendorf, aden. : ; 2 wird hiermit zur öffentlihen Kenntnis ge Verlin, den 26. August 1913. der Preußishen Central - Bodencredit- jest tn Essen, geboren am 2. & 4 Der unter dem 18. März 1901 erlassene : ß ssen, g m 2. September Landeskomm.-Bez. Konstanz . D ¿ G am 16: Dezember 1901 und 15. Juli 1903 bracht. . Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Aktiengesellshaft zu Berlin vom Jahre | 1873 in Dömitz, ausgefertigten Lebens- L - Freiburg erneuerte Ste>brief hinter den Büffetier | Guben, den 25. August 1913. Abteilung 85. 85. K. 114. 13. |1889 Lit. D Nr. 3472 über 500 # bo versiherungspolice Nr. 153 966 über w o arl8ru B a6 Hermann Fulius August Wilhelm Noack Der Erste Staatsanwalt. 2 antragt. Gemäß S8 1019, 1020 Z.-P.-O. M 10 000, ist der von uns unterm s « Mannheim wird i i 5,249 »; [53363] Verichtigung. wird der Ausstellerin, der Preußischen | 8, Dezember 1910 - ausgestellte Hinter- ird hiermit zurü>genommen. [53420] Fahnenfluchtserklärung. b, Fe ; g > Großherzogtum Baden . c Berlin, den 2. September 1913 In der Üntersuhungssahe gegen den | , DieBekanntmachung vom 8. August 1913, Central - Bodencredit - Aktiengesellschaft zu | legungs\hein dem Herrn Versicherten ab- El aß-Lothringen E ——— E I E Königliche Staatsanwaltschaft T Musketier der Nes Fosef Be, aus betreffend die Zwangsbersteigerung Hellwig, | Berlin, verboten, an den Inhaber des handen gekommen. Der gegenwärtige FIn- 2 D ezirk Dee 9 9: G ; 153419] Ste >briefsrüdna! ücfnahme i dem Landw „Bezirk. Diedenhofen, geb. Ee as N a a Rega enb Ie Gneton eier 2A i Aas N T E O wird hierdurh auf- / j : 9041 rün e F A : „| Uchen Anzeiger de euen Helhs- und | zu bewirken , insbesondere neue I nLeine | gefordert, sich binnen 6 M i Oldenburg. i A ; | L : v S AIR Der unter dem 10. März 1893 hinter 21. E O e G e anen reußischen Staatsanzeigers, wird dahin | oder einen Erneuerungsscein auszugeben. ns zu hes widrigenfalls Pee ‘Ditec erzogtum Oldenburg ; / g e / dem Kaufmann, früheren Kellner Fritz | ut, wird auf Grund der $8 erichtigt, daß das Grundstü>k im Grund- | Auf die obe te Antragstell l schein ä ürstentum Lübe> Neichsland Elsaß-Lothringen . ,| Siegfried Loewy. ge 16 Militärstrafgeseßbuhs sowie der $8 356, e Sa 8 08 leses Norpnnte Antragstellerin | legungs hein für kraftlos erklärt und dem / s Stegfried Loewy, geboren am 16. De- | M : M y buche von der Königstadt Band 120 | findet dieses Verbot keine Anwendung. Verrn Versicherten ein neuer Schei a ; r 360 der Meilitärstrafgerihtsordnung der i U 190: 24 2 2 O Í ; n au Deutsches Reich September 1913 ire D As erlassene Steckbrief Beschuldigte hierdur< für fahnenflühtig s ag I niht 5433 eingetragen Koriili < V e D gefertigt werden wird. 91: vird hiermit zurü>genommen. x UD O2 K 027 13. öniglihes Amtsgericht Berlin- Mitte. Verlin, den 3. Sept 913. Dagegen im August 1913 Berlin, den 3. September 1913. 5 Mes den 1. September 1913 Verlin, den 2. September 1913. Abteilung 154. Widtori& Gu Beciine Fes, Z « Juli 1913 M n A ‘Gerl <t der 33. Division. Königliches Mereseriht Berlin-Mitte. [52803] Veriderunas - Actien - Gesellschaft. «Ut 1913 etm Landgeri . Steitin renten eitung 8. 9 . Thon, Generaldirektor. Mai 1913 69 [53414] Fahnenfluchtserklärung. : K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. April 1913 iat ung usw In der Untersuhungssahe gegen den [53361] Zwangsversteigerung. Durch Gerichtsbes<luß vom 1. Sop- « September 1912 Der im Fabre 1913 us DoA n Neichs- Gefreiten Michael Anthoni der 1. Kom- Im Wege der Zwangsvollstre>ung \oll | tember 1913 ist gem. $ 1019 Z.-P.-O., [52207] Aufgebot. Bemerlünaen anjeiger “veröffentlichte Ste>brief wide B Trainbataillons Nr. 15, wegen | das in Berlin belegene, im Grundbuche Art. 73 W.-O. Daa aeces verfügt hin-| 1) Die verwitwete Frau Kürschnermeister Die Witterung im Monat August nahm in den meisten Teilen Ueber den Körnerertrag wird im én dien re<t günstig geurteilt. Wiesen E Babn ende vottb L M ilitärrofcele Lund d C La Boe abs Zeit E Eutradia V4 Med Seide C Es N De On Dr Cnisabet Mein En e E ga des Neichs einen ziemlich gleihmäßigen Verlauf. Anfangs herrshte | Als Reichsnote ergab sih 2,4 gegen 2,5 im August. Mit der Grummeternte wa f ; S x fa jurû Daeivgen 360 der Militärstrafgerihtsordnung der | vermerks auf den Namen des Schlossers | vertreten durh Rechtsanwälte Dr. Linden- | Oppeln, Krakauerstraße 37, 3) die Frau tro>enes und warmes Erntewetter, das zweite Monatsdrittel war onnen worden, stellenweif r_ansangê September fast überall be g Juf -Negt. Nr. 99 Zabern Beschuldigte für fahnenflüchtig erklärt. | Max Gottweis zu Berlin eingetragene | mater und K: Veit in Suttgart, als bis- Negierungsbaumeister Helene Thomas ge- rei an Niedershlägen, dann folgte wieder \<öônes, tro>enes Wetter. Kartoffeln. Lil befriedi t Ne V 4G lite ae Qu Men beendet. Zum graue L M Ct ih a A \ Strafeburg i. E., den 3. September Grundstü>k am $. November 1918, |bisherigen Inhaber abhanden gekommener | borene Hattwich, in Magdeburg, Zenie- In einigen öôstlihen preußishen Landesteilen hat es fast den ganzen Der Stand der Kartoffeln ist sehr vershieten. Auf durhlässigen ebiete N Lie Gean Ae ledod gibt es auch d [53416] Fahnenfluchtserklärung. 1913. : Vormittags 10 Uhr, dur das unter- Wechselurkunden Î straße, als leaittmierte Erben nah den August hindur geregnet, während aus Anhalt über große Trockenheit | Sandböden, wo die Kartoffeln vorher hon anfingen abzustehen, war lassen. Als Neitbändts tor B, rage viel zu wünschen I L In der Untersuhungssahe gegen den Kaiserlihes Goubérnementsgericht. zeichnete Geriht an der Gerichtsstelle | 1) Wechsel über „4 250,—, fällig am | am 28. März 1911 in Oppeln verstorbenen berihtet wtrd. Im allgemeinen war die Regenperiode in der Mitte | der viele Regen für sie no< von wesentlihem Vorteil, auf {<werem andere Wiesen 2,5 (2, 4) ctne ewässerungêwiesen 2,1 (2,1), für einjährig-freiwilligen Obermatro enartille- E | Verlin N. Brunnenplag, Zimmer Nr. 30, 15, Auguit ‘1913 in Stuttgart, Aus- Kürschnermeister Reinhold Hattwich, ver- des Ä R ai die h lou vas der 2E fen igte redit ibt a haben sie verschiedentli< unter zu großer Nässe gelitten, E 0! Joachim ver Tr Due E J E b Ee Ivicbeftec p U wo A f ga het INS - Lan v drs den Justizrat Schwarß in ünsttg, anderseits unterbra< un verzögerte fie die Getretdeernte er- eginnen bereits im Kra t abzusterb d au kranken. G O XompPagnte der . Catro]enaritlerte- erltn, Sïo etlraße 4, belegene Grund- | m. b. H. in uttgart, DVezogener un ewiß, haben das Aufgebot y 9 e Muslerben und auch ‘zu erkranken E j abteilung, geboren am 20. Dezember 1891 2) Aufgebote, Verlust- U. tü> enthält Vorderwohngebäude mit Dip eant Paul Schiler, Kaufmann da- betioDSeK Wechsels nb e A BEEN

heblih. Immerhin konnten die Erntearbeiten in der leßten August- Neichsmittel stellte sih die Note für dite Kartoffeln auf 2,6 (2,5). : - ' / : In der obenstehenden Tabelle bedeutet ei 3 die F in Joachimsthal, Kreis Angermünte, wegen | 0 Y linkem Seitenflügel, Quergebäude und Hof | st i in Opvel 20. Ms L venia angebeut ifi But 1 F dednti B i auf Grund der $8 69 ff. Fundsachen, Zustellungen per fat bas Trennstü> Kartenblatt 27 | 2) Wesel über 4 1000—, fällig ám | Gatigite auf Josef Slombite, Leit P

woche no< soweit gefördert werden, daß bei Abgabe der Berichte der j größte Teil des Getreides unter Dach gebracht war. Verschiedentlih Klee und Luzerne. bêtreffende Frucht gar ‘nit oder nur wenig angebaut ist, ein Punkt (. ), nflu l wird berichtet, daß die Feldmäuse wieder stärker auftreten. Die Nachrichten über diese beiden Futterpflanzen gehen ziemli | daß Angaben fehlen ‘oder nicht vollständig gemacht, sind. - des Militärstrafgesezbuchs und der $F 356, U der [ Parzelle 302/17 mit 6 a 2 qm Größe. | 20. Okto er 1913 in Stuttgart, Aus- | 20. Juni 1903 giriert an den Vorschuß- welt auseinander. Nach einem Teile der Berichte ergibt der zweite | ' Die Saatenstandösnotén sind bei jeder Fruchtärt unter Berú- | 80 der Militärstrafgerihteordnung der 2 E Es ift in der Grundsteuermutterrolle des | steller : Maja - Tee - Import - Gesellschaft | Verein zu Gleiwiß E. G. m. b, Hafer. Swnitt nur mäßige Grträge, da der spät eingetretene Regen den | sichtigung der Anbaufläche und des Ertrags bere<net worden. Veschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig [53362] Zwangsversteigerung. Stadtaemeindebezirks Berlin unter Artikel | m. b. H. in Stuttgart, Bezogener und | antragt. Der Znhaber der Urkunde wird Hüufige und ausgedehnte Lagerstellen ers<werten das Mähen des | dur < die vorherige große T2 denheit verursahten Schaden rf R fe ] i erklärt. Im Wege der Zwangbvollstre>ung foll | Nr. 1265 und in der Gebäudesteuerrolle | Afzeptant: Wilhelm Shweikher daselbst. aufgesordeët, spätestens in dem auf Mitt- Hafers, dessen Aberntung si< weiterhin infolge des regnerts<en aut machen konnte, nah anderen Berichten, besonders soldhen aus n Cuxhaven, den 4. September 1913. |das in Berlin- ihtenberg, Simplon- | desfelben Bezirks unter derselben Nummer Stuttgart, den 2. September 1913. | woh, den 27. Mai 1914, Vor- Wetters ziemli< s{<wierig gestaltete. Tro dem fonnte bis auf die | Süddeutschland, liefern die Klee- und Luzernefelder, deren Schnitt in Berlin, den 6, September 19 ericht der Inspektion der Küstenartillerie | straße 28, Gabriel Marxstraße 1 und mit etnem jährlichen Uen bon Gerichtsschreiber: mittaqs Ul Uhr, vor dem unterzeichneten gebirgigen Gegenden, wo der Hafer noh nicht überall mähreif war, | vollem Gange ist, re<t befriedigende Erträge. Die Reichsnoten für erem, den 6. September 1913, : und des Minenwesens, | Wühlischstraße 34, belegene, im Grund- | 9900 4 verzeichnet, Der Versteigerungs- Amtsgerichtssekretär Ellinger. Gericht, Zimmer Nr. 241, anberaumten der größte Teil dieser ruht in ziemlih gutem Körnerzustand einge- | Klee und Luzerne stellten si je auf 2,4 gegen 2,6 bezw. 2,5 im | Kaiserlihes Statistishes Amt. i x

sheuert werden. Der Strohwert hat allerdings vielfach stark gelitten. | Vormonat. Delbrüd.

O 2AaRS +> DS O Do D TD

D O O O O D

e,

s DO C2 20 > >

R Co

Us e Co E

2QaAEaEAEAA

D O DO I I O O Do Co

D;

-

L Do MO Co O DO DO DO!

T D D ATOTSNIE

DO DO DO DO DODO DO I

a F DO Et o O0 N D DONS E

N s R D

Breslau

28

_

pol en : 2 romberg 2 D M

--

O DO DO

Go

O S DS

Ma Ha C

D DO O DO S DO S

2 a Do

i a a O

|

Magdeburg : 2,6 |

S Odo t | Uo D A

Merseburg Erfurt

Schleswig

annover ildesheim ‘ünecburg

S O Ddo TO D

0e toroto

O S S

b S

|—

| DO! DO DO Do t j

1 D A Ct D

-

Reg.-Bez. Oberbayern ú Niederbayern Oberpfalz erfranken Mittelfranken Unterfranken Schwaben

G IOLS O DOT

G Io S

t

_ FS4 V

C pk puamd O D Do D

US Cs f 22 D Ot L I I E H Se w N O S

F! >-

O bo Do DO DO DO DD

Di t | Do| 20 h A i bo Ds f do o

A

S

-

Ura

. a O U V G

O DO O DO O O S Do DO DO S

O O O D R C

N , S DS TO O S O O S

R Ra

-

|—|— D | | “i ho

“. E)

-

O S Co T O

D S S O D I -J

- ——

O D G S S Do dO L bts pk

S TO O O O

d i H D U! DO DO DI LS

G2 O O T D IRN-I

O N O DO O LO O I s S

V R C D O TS

V | j ola Nr | NO I DO O | Co U! fi

O NODNODS E

E Do [R] | dD

Sigmaringen _ Königreich Preußen

Med>lenburg-Schwerin . . .. Med>lenburg-Strelitz Lübed>

a

E S D | G U D L Es LO F G 5

DS! O O O S n I

| |Doj D Do |DOITO L

is

Co V5 V3 rf

|

|

|

j

R DA

| &2

| { O D

en

1 m O D DO DO

| DO dO

D - > J Go I - S

_

E o

| DO| DO DO DO DD U bot Do DO DO DO T

S

l

| dO

con S

O0 Us Do

O O O S5

Dee

oj dS C3 I

o

TS! DO DO DO

DO P O p}

O

Großherzogtum Oldenburg . . .

Ne | Do! O DO D

Ls

|DD | S DS

>

D >

b-i J Dr Tr,

- [E E E D

DO DO S D

-

Co D DO DO O R

No

Co D S S DO

G3 D S DS S

D | F

H., be-