1913 / 213 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Uruguay. : Abermalige Verlängerung der Frist für den freien Handel mit nicht genehmigten Arzneimitteln. Die Frist für die Verabfolgung fertiger Arzneimittel ohne ärztliche Verschrei- bung war dur ein Geseg vom 29. April 1912 , um ein Jahr, _pon diesem Tage an erechnet, verlängert worden. - Kurz vor Ablauf der verlängerten Frist hatte die Vollztehende Gewalt eine E an die Gesetzgebende Versammlung gerichtet, wonach die Frist aber- mals um ein Jahr verlängert werden sollte, und zwar aus denselben Gründen, aus denen die erste Verlängerung beschlossen worden war Die besonderen Lieferungsbedingungen liegen bei obiger Generaldirek-

tion aus.

Nad der Wochenübersicht der Reichsbank vom 6. Sep- tember 1913 betrugen (+ und im Vergleich zur Vorwoche):

Aktiva. 1913 1912 1911

Metallbestand (Be- b E d stand an fkurs- fähigem deutschen Gelde und an Gold tin Barren oder aus- ländishen Münzen, das Me, fein zu 2784 4 berechnet)

darunter Gold

Bestand an Neichs- kassenscheinen .

Bestand an Noten anderer Banken .

Beständ an Wechseln und Scheck8 . ,

Bestand an Lombard- forderungen

1 402 807 000 | 1 234 394 000 | 1 146 477 000 (+— 1339 000)(— 5 546 000)(— 283 428 000)

1131 303 000 911 499 000 849 382 000 (+- 9 836 000)|(+

240 000)|(— 15 404 000) 45 899 000

37 392 000 51 675 000

(+ 13 843 000)|((+ 644 000) (— 1 245 000) 920 198 000 23 610 000) 19331 000 (+ 12 806 000)|(+ 12 123 000)|(4 8 437 000)

919 809 000 | 1138 168 000 | 990 949 000 (— 54 850 000)|(+ 13 360 000)|(+ 27 008 000)

; 64 202 000 61 024 000 : (— 13 677 000)((— 15 731 000) (— 251 20 N eft 89 255 000 28 087 000 5 762 M A (+ 13 988 000)|(+ 12 450 000)|(-+ 4 050 000) Da Un 40 000 222 27 ) 000 33 000)|(+ 83 023 000) Passiva,

Grundkapital . . Reservefonds . .

Bétrag der um- laufenden Noten .

sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten .

sonstige Passiva .

68 515 000

954 769 000 1 8 926 000)(—

05 (— 20 180 000 000

(unverändert) 64 814 000

180 000 000 (unverändert) 66 937 000

180 000 000 (unverändert)

70 048 000 g ]

(unverändert) | (unverändert) | (unverändert)

1 874 385 000 | 1696 104 000 | 1616 213 000 (— 41 291000) |(— 56 595 000)|(— 283 432 000)

616 309 000 | 707 323 000 | 603 081 000' (+ 4736 000)(+ 64 153 000)|(+ 15 200 000) .| 60510000| 46029000| 33389000

(+ 1078 000)((— 2 490 000)|((4+— 957 000)

estellung für Kohle, Koks und Briketts Tenge am 8. September 1913:

Ruhrrevier Oberschlesishes Nevier Anzahl der Wagen 29 212

ee as Nicht gestellt. .

Der Norddeutsche Lloyd, Bremen, bestellte laut Meldung des W E. B je 4A ¿çrachtdampfer von 12000 b bei dem Bremer Vulkan in Vegesack und bei der Flensburger Schiffkau- gesellschaft. : h / V anbos fd In der gestrigen Sthung des Zinkhüttenverbandes si laut Meldung des „W. T. B." aus Berlin Preisänderungen nicht getroffen worden. Der Dezemberverkauf wurde freigegeben mit einem Aufschlag von 25 4. G

8 Lan der Verlagsanstalt für Zuerindustrie, n D O Magdeburg, erschien „Zabel’'s Jahr- und, Adreßbucch der Zucterfabriken Europas“, Jahrgang 1913/14 (Preis 6 A6). Das Werk enthält wieder einen Rückblick in wirtschaftliher und technisch-wiffen|\chaftlicher Beziehung, verschiedene statifüshe Tabellen u. a. m. i |

Die Verwaltung der Leipziger Pianofortefabrik Gebr. Zimm A Akt. Ges. \{lägt laut Meldung des „W. T. B. aus Leipzig der zum 30. d. Mrs. einberüfenen ordentlichen General- versammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 800000 vor. Die neuen Aktien, mit Dividendenberehtigung ab 1. Juli 1913, follen von einem Kon!tortium, dem die Allgemeine Deutsche Kredtt- anstält, die Dresdner Bank und die Firma George Meyer in Leiputg angehören, zum Kurse von 130 9% zuzüglich Reichs|1empel mit der Maß nahme übernommen werden, daß es fie den alten Akttonären im Ber- hiltnis von 3 zu 1 zum Kurse von 135 9% zuzüglih NReichsstempel anbtetet. :

Laut Meldung des „W. T. B. der Anatolischen Eisenbahnen vom 216 881 Fr. (i. V. weniger 40490 Fr.), 7185 058 Fr. (weniger 1525 989 Fr.).

betrugen die Einnahmen 13. bis 19. August 1913: seit 1. Januar 1913: Die Einnahmen 13. bis 19. August 1913: Stammlinie (219 km) (weniger 30 948 Fr.).

480 546 Fr.).

‘wêèrden,

der Mazedonischen Etsenbahn (Salonikt—Monaltir) n i 4 j 37 077 Fr. Seit 1. Januar 1913: 1 683 370 Fr. (weniger

befriedigenden Austragsbestand des Stahltrustes in Ausfiht nahm. In der Folge wurde die Kursbewegung unregelmäßig, Um die Mittagéstunde war eine“ f \kere Haltüng vorherrschend. Die Aktien der Ausrüstungégesellshasten f{tiegcùu um J6—28 Dollar, da man annimmt, “daß die Bahnen größere Besleuungéèn machen Ungünstige Ernteberichte führten dann wieder zu einer Abshwächung. Kupferwerte gingen unter Realisierungen im Kurse zurück. Die Geschäftstätigkeit nahm keinen großen Umfang an, da die Spekulation den morgen zur Veröffentlichung kommenden aintlihen Erntéberiht sowie die weitere Entwidlung der Tarifrevision abzuwarten schien. Jn der Schlußstunde gaben die Kurse bei ruhigem Geschäft infolge ungünstiger Ernteberichte nah. Die Börse \{loß {chwach. Aktienumsay 198 000 Stück. Tendenz für Geld: Fest. Geld auf 24 Std.-Durchschn.-Zinsrate 3. do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 3, Wechsel auf London 4,8290, Cable Transfers 4,8610, Wechsel auf Berlin (Sicht) 95/16. Nio de Janeiro, 8. September. (W. T. B.) Wechsel auf London 162/54.

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 8. September 1913. Amtlicher Kursbericht. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Rheinisch- Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Zee.) I, Gas- und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 1250—14,50 M, b. Gas- flammförderkohle 12,25—13,25 Æ, c. Flammförderktohle 11,50 bis 12,00 6, d. Stüdfohle 14,00—15,50 Æ, e. Halbgesiebte 13,50 bis 1450 Æ, f. Nußkohle gew. Korn 1 und 11 14,295—15,00 M, do. do. 1IT 14,25—15,00 4, do. do. 1V 13,75—14,50 4, g. Nuß- grußkohle 0— 20/30 mm 9,00—10,00 46, do. 0—50/60 mm 10,50 bis 11,25 M, h. Grusfohle 8,00—10,75 4 ; IT. Fettfo h le: a. Förder- fohle 12,00—12,75 Æ, b. Bestmelierte Kohle 13,00—13,50 M, c. Stückkohle 14,00—14,50 , d. Nußkohle, gew. Korn I 14,25 bis 15,00 M, do. do. IT 1425—15,00 M, do. do. III 14,29—15,00 M, do. do. IV 13,75—1450 e, e. Kokéfohle 13,25—14,00 4; IIT, Maagere a. Förderkohle 11,25—12,75 A, b. do. melierte 1225—13 25 M, c. do. aufgebesserte je nah dem Stü- gehalt 1325—14,75 M, d. Stüdfohle 13,75—16,25 46, e. Nuß- tohle, gew. Korn T und 11 15,75—19,00 4, do. do. [IT 16,50 bis 20,00 6, do. do. IV 12,29—14,75 6, f. Anthrazit Nuß Korn I 20,50—22,00 6, do. do. I1 22,00—26,00 4, g. Sördergrus 10,25 bis 11,29 Æ, h. Grusfohle unter 10 mm 7,29—10,00 46; IV. Koks: a. Hochofenkokfs 16,50—18,50 M, b. Gießereikoks 19,00—21,00 M, c. Brechkofs T und ITL 21,00—24,00 &; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 11,50—15,00 46. Tendenz: Marktlage “in Kohlen infolge Etnsetzen des Herbstgeschäfts etwas ‘lebhafter, in Koks weniger befriedigend. Die nächste Börsenversammlung findet am Mittwoch, den 10. September 1913, Nachmittags von 3+ bis 4x Uhr, im „Stadt- gartenfaale“ (Eingang am Stadtgarten) statt.

Kohle:

Magdeburg, 9. Scytember. (W.T.B.) Zuckerbericht. Korn- zucker 88 Gab“ obnê Sat —,—. Nachprodukte 75 Grad o. S. ——.. Stimmung: NRuhta. Brotraffin. 1 oe Kristallzucker 1 mit Sack —,—. Gem. Naffinade mit Sack E Gem. Melis T mit Sack —,—. Stimmung: Still. Noh- zucker 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: September 9,60 Gd., 9,65 Br., Oktober 9,20 Gd., 9,22 Br. Oktober- Dezember 9,177 Gd., 9,224 Br., Januar-März 9,30 Gd., D Mai 9,50 Gd., 9,525 Br., August 9,70 Gd., 9,725 Br. Nuhig.

Cöln, 8. Séptember. (W.-T. B.) Rüböl loko 71,00, für Oktober 70,00. |

Bremen, 8. September. (W. T. B.) S@malz. Stetig. Loko, Tubs und Firkin 60, Doppeletimer 61. Kaffee. Stetig. Baumwolle. Nuhig, stetig. American middling loko 674

Hamburg, 9. September, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Zuckermarkt. Ruhig. Nübenrohzucker 1. Produkt Basis 8809/0 Nendement neue Usance, - frei an Bord Hamburg, für September 9,625, für Dfktober- 9,20, für Dezember 9.20, für Januar- März 9,30, für Mai 9,50, für August 9,70.

Hamburg, 9. September, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. (W. T. B.) Kaffee. Stetig, Good average Santos für September e Gd., für Dezember 46} Gd., für März 477 Gd., ür Mai 477 Gd. | London, 8. September. (W. T. B.) Rübenrohzucker 88 9/0 September 9 sh. A Wert, ruhig. Javazucker 969% prompt 10 h. 77 d. nom., ruhig. i

A onbone 8. A S T. B.) (SwWhluß.) Stan dard- Kupfer stramm, 75, 3 Monat 7413. |

epa 8. nes aa T. B.) (Schluß.) Roheisen Middlesbrough warrants matt, 55/6. i

Liverpdol, 8. September, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß 8000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Willig. : Amerikanische middling Lieferungen : Sell, September - Oktober 6,99, Dktober- November 6,94, November-Dezember 6,88, Dezember-Januar 6,88, Januar- Februar 6,88, Februar-März 6,89, März-April 6,90, April- Mai 6,90, Mai-Juni 6,90, Juni-Juli 6,87.

Paris, 8. September. (W. T. B.) (Schluß.) NRohzudcker ruhig, 88% neue Kondition 2028, Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 für 100 kg für S für Oktober 297, für Oktober- Januar 293, für Januar-April 304.

t E 8. - September. (W. T. B.) Petroleum. Naffiniertes Type weiß loko 243 bez. Br., do. für September 244 Br., do: fur “S u Bk, A ree 254 Br. Gest. Schmalz für Seytember +, ¿

j: Amsterdam, 8. September. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 43. Bancazinn 1194.

New York, 8. September. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle loko middling 13,25, do. für Oktober 13,09, do. für Januar 12,96, do. in New- Orleans loko middl. 12/14, Petroleum Refined (in Cases) 11,00, do. Standard white in New York 8,70, do. Credit Balances at Oil City 250, S{hmalz Western steam

Metterderiüt vom 9. September 1913, Vorm. 9} Uhr.

| Barometerstand

Witterungs- verlauf der lezten 24 Stunden

Wind- |

richtung, Wind- stärke

chwere

Niederschlag in

Name der Beobachtungs- station

Temperatur

Wetter | L

auf 09, Meere3- vom Abend

nipeauu. 1 in 45 ® Breite

in Celfius Barometerstand

Sfkúüfenwerten *)

_[769|vorwiegend. beiter 7697 meilt bewölft 769) ziemli beiter

[769vorwiegend heiter 3/0 [769|vorwtegend heiter [0 769] meist bewöltt 0 [767vorwiegend heiter

4 |SW 2heiter

|

Borkum WSW 3 wolkig | B

Hamburg _| 764,8 |SO_2\woltkig

Swinemünde | 765,8 (SW 3wolkig | 1

Neufahrwasser| 766,5 (SSW 2 halbbed.| WSW4 wolkig | 16)

Neufahrwasser

Memel l (woilig_ | 14

Aachen 4 \Windst, heiter |_ 11/0 767) E VENer Hannover 49S swolfenl.|_11/ 0 768 ziemlich beiter Berlin |SO 1 wolkenl.| 12/0 769porwiegend beiter Dresden 2\wolkenl.|_ 13/ 0 768vorwtegend heiter

Breslau wolfenl.| 11/ 0 770vorwiegend heiter Bromberg wolkenk.| 13/0 769 vorwtegend heiter L A Sbeitir | 11/0 766 ziemli heiter Frankfurt, M. \wolfenl.|_13/ 0 767vorwiegend heiter Karlsruhe, B. | 765, wolkenl.| 12/ 0 766vorwiegend heiter

München | 766,0 NO 2sheiter | 11/0 nlich heite

Zuaspißve | 535,6 3\wolfig | 2/3 536 Gewitter

| | | (Wilhelmshav.)

_10/ 0 769 ziemlich heiter

S CORieD

11/3 769 ziemli heiter

wolkig E

m ———— }

j 3 SO aegen

| 3|Negen | 16| 2

Malin Head | - Valentta 769,3 [W

| (Wustrow i. M.) 772|vorwiegend heiter

4 |(Königsbg., Pr) 16| 0 |771|borwtegend beiter

(Catte) 768vorwtegend heiter | (Magdeburg) 11| 2 |768|borwiegend beiter (GrünbergSchl.) iemlich heiter | |_ [(Mülhäus., Els.) 16 0 764 ziemli beiter _| [Œriedrichshafs.) 16 0769| meist bewsölkt | | | j |(Bamberg) 766,4 N 2wolkig | 15/0 768vorwiegend heiter Paris __| 766,3 \WSW1wolkenl.| 130 766 Vlissingen | 765,8 \NNW 2halbbed.| 15/1 E Helder __| 764,7 |[W Abalb bed. 769) Bodoe 799,7 |(SW oRegen | 9 Christiansund | 761,6 W 2heiter | 9/5 Skudenes |7634\N 2woltia | Yardó 759 6 |SSO 2 bededckt Skagen 760,8 (S 2Rege Hanttholm | 761,0 [NNW 3|Regen Kopenhagen | 764,0 |WSW1 Dunst |_ 14/0 [76 C Stockholm | 759,9 |WSW?2 bededt | 11| 0 [764 Hernötand | 756,7 |Windst. [Regen | 10 2 760 Haparanda | 765,6 |[SW 4sbededckt 761 Wisby 762,1 |WSW 6 |bededckt 766 Karlstad 759,9 [Windst, Regen ) [764| Archangel 759,2 N 2heiter ) 759) Petersburg | 760,7 |WSW1 bedeckt | E Riga _764,9 [(SW 1\walkenl. ) 767] Í 767,5 S

Wilna [767,5 |SSW l heiter 764,7 NW 1 wolkenl,| 8 0 [764

7688 N _ 1\wolkenl| 8/0 76 A E 766,7 SO 1 wolkenl.| 12} 9 768 vorwiegend beitex

767,9 [Windst. [Nebel | 10/0 769|vorwtegend better

763,8 (N [wolkig | 19 0 4 ees bai So N Caaltari | 761,7 |SO 3lbedeckt | 25/0 760) Thorshavn | 764,0 [WNW2 wolkig | 10/ Seydisfiord | 763,1 [WSW2shalbbed.| 9) Nügenwalder- | 04 |

münde _| 7660 SSW 3 [halbbed.| 12 0 769vorwiegend beiter Gr. Yarmouth| 765,6 W 2wolkig“ 4 O S E Krakau | 768,9 |D _1\wolkenl. O 1770| ziemlich hetter Lemberg _|_768,7 |SSD 1 [wolltenl.| 12] 0 768 meijit bewölkt Hermannstadt | 769,8 [OSO 1swolkig | 14/ 0 769] meist bewölkt Triest [765,8 |OND 2 shetrer 19/0 E heiter

yfkjavik S) es (Lesina) /

j

[2 | 768,8 [W_ 1 woltig

Scilly r M | Wind. wollg |_ 92

3 bededt

767,3 |

766,6 |N

Aberdéen Shields | S GRES Holyhead _| 766,8 [Windst. [Regen _ E 14 2 770) Me d'Uix 765,0 (ND 4 bededt

St. Mathieu

| 769,2 [NNW 9 bededt | | | |

Grisnez

Kope E

| | | | |

NReykjaoik | 765,8 [SW Asbedecktt Ne (5 Uhr Abends) t S

Cherbourg | 767,8 NO 1\Nebel | 15 0 770, Glermont _| 769,6 |Windn. [Nebel [13/3 7 Biarrip _|763,8 [SO 2 heiter | 18/3 [763

Nizza 764,8 Windjt. 16/3 ez

767| ztemlih beiter

Marktorte

Hauptsächlich gezablte Preise für 1 t (1000 ko) n Mart

mittel

Gersie gut

Königsberg i. Pr. Dana P e A Stettin . 11 C A Frankfurt a. M. . Duisburg Dresden . Stuttgart Mannheim . ,

Hamburg . , ; : j i

Berlin, den 9, September

1913 Septbr. Marktorte

Tag

194—195 n. E, 190 195—197 194—196 n. E;

202—203,50 197—202

197—201 210

205—207 50

190 n, G.

E913,

Verichte von anderen deu

gering |

Hafer

160 n. E. 160 161 n. E. 158 155—156 156—158 n. E. 167,50—169 165—168 165—167 175 167,50 162—163 n. E.

167

161 156—159 156—158 165—170 160—170 177—179

160 167,50—170

Kaiserlihes Statistishes Amt.

M M00:

Qualität E mittel |

niedrigster

höchster | Á

Gezablter Prets für 1 Doppelzentner

niedrigster M l M

bödster Ab

niedrigster | höchster M M

Verkaufte Menge

Doppelzentner

165 163—166 153 142—145 n. E.

tschen Fèuchtmärkten.

Verkaufs-

wert

preis für 1 Doppel- zentner

Mb

Dur \chnitts-

15

158

150—160 n. E.

168—173

176—180

180—182 50

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1) na überschlägliher Schäßung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Am vorigen Markttage

iGnitis. nitts- preis dem

M

Babenhausen . , U

0; [ JIllertissen S A

Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird Cin liegender Strih (—) in den Spalten für

Berlin, den 9. September

l, Untersuchungssachen. 2 Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Z

» Verkaufe, Verpachtungen, Berdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. » Kommanditgesellshaften auf Aktien u.

f [|

i |

18/60 |

18,60 I

“l 1960.4 1580

1913.

ustellungen u. dergl.

Aktiecngesell haften.

16,00 | 16,00 auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende

Kernen (enthüister Spelz, Dinkel, Fesen).

O00

| 1.9000

Hafer. 16,40 |

21,00 20,00

16,40 ]

Pceis nicht vorgekommen ist, ein

Kaiserliches Statistishes Amt. S, Bit Ko

Mark abgerundet mitgeteilt. Punkt (. ) in den legten sechs

21,00

Der Durchschnittspreis wird au Spalte!

| Öffentlicher

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 Ae 10.

6. Erwerbs- und . Niederlassung . Unfall- und J ), Bankausweise.

s den unabgerundeten Zahlen bereMhnet, 1, daß entsprechender Bericht fehlt.

Wirtschaftsgenossen\chaften. 2e. von Nechtsanwälten. nvaliditäts- 2c. Versicherung.

Verschiedene Bekanntmachungen.

l) Untersuchungssachen.

[53802] Der Arbeiter Osias Bahr, geboren am 10, Februar 1894 zu Horodenka, Kreis yorodenka in Galizien, zuletzt wohnhaft in Steinhorst, Kreis Isenhagen, ist am 9). Juli 1913 dur das Köntgliche Shöffengeriht in Isenhagen wegen fahr- lôssiger Brandstiftung zu fünfzehn Mark er drei Tage Gefängnis verurteilt. Um YAitreibung der Geldstrafe und im Falle i Nichtbeitreibbarkeit um Bollstreckung ir Fretheitsstrafe wird ersut. Jsenhagen, den 25. August 1913. Königliches Amtsgericht. 1,

03117] Nachstehender Beschluß: Lon der Strafsache gegen den Landwirt Vto Richard Krüger, leßter Aufent- haltsort im Deutschen Neiche Niemasch- lleba, geboren am 18. August 1891 in Niemaschkleba, seit dem Jahre 1907 nach Amerika ausgewandert, wegen Entziehung der Wehrpflicht, ist der Angeschuldigte des Vergehens gegen § 140 Absaß 1 Nr. 1 des Strafgeseßbuchs beschuldigt. Auf Grund der 88 480, 326 der Straf- brozeßordnung wird daher zur Deckung der den Angeschuldigten möglicherweise treffenden böchsten Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens das im Deutschen eihe befindlibe Vermögen des Ange- [uldigten mit Beschlag belegt. _ Guben, den 11. August 1913. Konigliches Landgericht. Fertenstraffkammer.

_(gez.) Safse (gez.) Gilow. ¡glei für den beurlaubten und niht mehr ortsanwesen- den Landrichter Baum. S ermit zur öffentlichen Kenntgis ge- racht. Guben, den 25. August 1913.

Der Erste Staatsanwalt.

360 der Militärstrafgerihtsordnung

ertlärt. Trier, den 6. September 1913. Gericht der 16. Division. [53797]

Die -untérm 21. 7. 1918 gegen den Musketier Ludwia Drescher 9./I.-N. 166 erlassene ¿Fahnenfluchtserklärung wird auf- gehoben.

Saarbrücken-Hagenau, 3. 9, 1913,

Gericht 31. Division.

[53801] Verfügung. Die am 21. Januar 1910 gegen den Nekruten Michel Schnee, geb. 6. 3. 1889, aus dem Landwehrbezirk Schlettstadt er- lassene Fahnenfluchtserklärung wird hiermit zurückgenommen. Saarbrücken, 6. 9. 13, Gericht 31. Division.

[53798]

Die am 7. Dezember 1912 gegen den

Nekruten Alfred Strauf? aus dem Land-

wehrbezirk Stettin erlassene Fahnenfluchts-

erflärung wird aufgehoben.

Stettin, den 7. September 1913, Gericht der 3. Division.

d O Ä R E E O C E E E e wee

2) Aufgebote, Verlust: il Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[48203] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsversteigerung foll das tn Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin-Wedding Band 75 Blatt Nr. 1777 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsverinerkes auf den Namen etnes Eigentümers nit, früber auf den

60 der | Grünthalerstraße 48, belegene Grund- Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig | flück t gebäude mit Seitenflügel links, Quer- gebäude, Hof und Garten, b. Querfabrik- gebäude mit Hof, abs{nitt B 2 19a Gl Gebäudesteuerrolle bezirks Berlin unter Nr. jährlihen Nubungswerte von 14 900 Mb und tin der Grundsteuermutterrolle unter Artikel Nr. 600 verzeichnet. steigerungsvermerk ist am 26. August 1913| s

in

_ Berlin, den 1. September 1913, Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding

K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Dur Gerichtsbeshluß vom 1. Sey- tember 1913 ist gem. Art. 73 W.-O. Zahlungésperre verfügt hin- fhtlih folgender Schweitzer in Frankfurt a. M.-Ginnheim, vertreten durch Nechtsanwälte Dr. Linden- mater und K. Veit in Stuttgart, als bis- herigen öInhaber Wechselurkunden :

1) Wechsel über 4 250, 19; steller: m. b. H. in Stuttgart, Bezogener und O Paul Schiler, Kausmann da- 1 L0IT, ; 2) Wech\el über 46 1000,—, fällig am 20. steller: Maja - m. b. H. in Stuttgart, Bezogener und Akz-ptant : Stuttgart, den 2. September 1913.

besteht aus a. einem Borderwohn-

umfaßt den Fläthen- Kartenblatt 26 Parzelle Nr. qm groß, ift in der des Stadigemetnde- 600 mit einem

Der Ver-

das Grundbu etngetragen.

Abteilung 7.

œck

S: 1019 Z.-P.¿D,,

dem Kanfmann Paul

abhanden gekommener

-, fällig am 1913 in Stuttgart, Aus- Meaja - Tee - Import - Gesellschaft

Augutît

vor

Oktober 1913 in Stuttgart, Aus,

Tee - Import - Gesellschaft [l

Wilhelm Schweikher daselbst. Mir

Geritsschreiber : Amtsgerichtssekretär Ellinger.

l Stü des

[53491]

Zenninghofe, S feld, 2) der Loko Anaust Alers zu Wilhelm Alers zu Lippstadt, 4 Hermann Alers zu Lippstadt, 5) ter Maurer

gefübrten Antragsteller das Dwedcke der Ausschließung

Bol. 1 Fol. 1 tragenen Hypotheken : a. der unter Nr. 11: 147 Taler

übe

Papier íInhahbers 17829/13. 11

Der Poltzeipräsident. B Walter.

D, 205: Vi

Aufgebot.

gl. Nr. 9005 über 2000 4, | [53492]

| Stück desgl. 1 C Nr. 8789 1000 4.

Ich ersuche um Anhaltung der und des der nâhsten Polizeistation.

Poseu, den 4 September 1913.

und Benachrichtigung | auf dem

| : Aufgebot. r Der Königliche Negierungspräsident zu | Stettin bat das Aufgebot zum Zwede der e | Ausschließung der Fiscereiberechtigungen Teile des Vorflutkanals Hohen- j laaten—Schwedt innerhalb der Gemarkung | Lunow, der auf der überreichten Karte

näher bezeichnet ist, mit der Wirkung be-

antraat, daß- andere als die angemeldeten dem Staate. gegenüber -n{cht mehr geltend

gemacht werden können, gemäß § 9 des

1) Die Cheleute Bandwirker Auaust | Geseßes über den Erwerb von Fischerei-

[52803] S Friedrich Alers zu Lippstadt haben das f Aufgebot zum Zwecke der Ausschließung des im Grundbuche von Rirbeck Vol. 1 Fol. 1 bezügl. des in der Gemeinde Nix- beck am Krähenporterwege liegenden Grund- itüds Flur C Nr. 23, : etnem Grundsteuerreinertrage von 2,42 Ilr, als Miteigentümer zur Hälfte etngetraagenen Diedrich Flottmann des Aufgebotsverfahrens auf Grund des F 927 B. G.-B. beantragt: Der Diedrich &Flottmann bezw. dessen Erben werden auf- gefordert, dos 19183, Mittags L2 Uhr, em mer 14, anberaumten Aufgebotstermine ihre Nechte amumelden, mit ihren Rechten an dem Grundstücke auêëgeschlossen werden.

groß 18,74 a. mit

zu Nirbeck im Wege

spätestens in dem auf den

unterzeihneten Gerichte, Zim-

widrigenfalls sie

Ferner haben die unter I auf- Aufgebot zum der Gläubiger dem Grundbuche von Rirbeckt

in Abteilung 111 einge-

15 Sgr.

ofie geb. Alers, in Elber- | gerehtigkeiten durch den Staat und das motivheizer Friedrich gen. Lippstadt, 3) der Küfer | 2 ) der Maurer

| Aufgebot von Fischereibere{tigungen vom September 1911 G.-S. S. 189 18 Es ergeht deshalb die Aufforderung, Fischereiberehtigungen, die für das ae- nannte Aufgebotsgebiet oder einen Teil dessen in Ansyruch genommen werden, nah der räumlichen Ausdehnung und Ort der ‘Fischeret spätestens im Aufgebots- termin am A8. Dezember 19183, Vorm. 10 Uhr, anzumelden, widrigen- falls sie mit der Wirkung ausgeshlossen werden, daß sie dew Staat gegenüber ¡nicht mehr geltend gemacht werden können. Oderberg i. M., den 27. August 1913. Königliches Amtsgericht.

[53490] Aufgebot.

Der. Sattler Heinrih Ridder zu Salzz lotten, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Witte zu Salzkotten, hat das Auf- gebot zum Zwecke der Ausschließung des Gläubigers folgender tm Grundbuche von Salzkotten Band 16 Artikel 44 einge- tragenen Post beantragt: Abteilung 111 V2! Sechs Taler 22 Silber- groshen 6 Pfennig Wudikat nebst 0 9% Sinfen seit dem 922, Dezember 1847, 11 Silbergroshen Kosten und 10 Silbergroschen Kosten der Eintragung für den Justizkommissar Mantell zu Salz=

[53488] Judikat nebst Zinsen zu 59% seit dem Der auf Antrag der Witwe des Stadt- 1. November 1856 und 10 Tr. 19 Sgr. dieners Neumer in Bremerhaven auf den | 6 Pf. Gebühren und Kosten nebst Kosten 17. Dezember 1913 bestimmte Aufgebots, | der Eintragung ad 3 Taler 1 Sgr. für termin zwecks Kraftloserklärung des | den Justizrat Schulenburg zu Lippstadt Braunschweiaishen 20 Taler - Loses | aus dem rechtskräftigen Erkenntnis vom Serie 5887 Nr. 40 und die wegen tes | 23. Januar 1857 auf Immobilien sub 1 Loses verfügte Zahlungssperre sind auf» | bis 77 inkl. „eingeiragen ex decr. vom | den gehoben, nahdem die Witwe Neumer ihren | 23. August 1858, Antrag zurückgenommen hat. | b. der unter Nr. 12: 1315 Taler Kur. Braunschweig, den 6. September 1913. | nebst 5% Zinsen seit 11. Februar 1856 Der Gerichtsschreiber Herzoalihen Amts- | und ferner 670 Taler Kur. nebst Zinsen

gerichts, Abt. 13: Wächter. zu 909% seit 5. März 1857 aus dem nota-

; L riellen Dokumente vom 11. Februar 1857 [53824] Bekanntmachung. resp. 5. März 1857 für den Nehtsanwalt

Abhanden. gekommen : 31 0/9 Pfandbrief | Gustav Köppelmann zu «Duisburg ‘auf die der Preußischen Central Bodencredit Aktien- | Immobilien sub 1 bis 18 inkl. eingetragen gesellshaft von 1889, ‘Lit. D Nr. 3479 |'ex deer. vom 23. August 1858 “mit der über 500 M." (2684 1V. 40. 13) Nachricht, daß diese Position jener sub 11 Berlin. den 8. September 1913.

in der Priorität nacstehe, Der Polizeipräsident. 1V. E. D. gemäß § 1170 B. G.-B. beantragt. [53835]

Die Gläubiger dieser Hypotheken bezw.

/ deren Nehtsnachfolger werden aufgefordert,

Folgende Wertpapiere sind am 31. August | thre Rechte in dem auf den 4. November

d. Is. entwendet worden: 1913, Mittags 12 Uhr, vor dem 1 Stück 500 Frank Numänische amortt-

fierbare Rente von 1905 Nr. 447981,

unterzeihneten Gerichte, Zimmer 14, an- l beraumten Aufgebotstermine anzumelden,

1 Stück 5000 Frank Rumänische amorti- sierbare Nente von 1905 Nr. 365163,

widrigenfalls die Ausschließung ihrer Néechte 1 Stück 34 0/4 Posener ae

erfolgen wird. anleihe 1000 6 111 © Nr, 11574,

11,70, do. Rohe u. Brothers 12,30, Zucker fair ref. Muscovados 3,26, Getreidefraßt nah Liverpool 2, Kaffee Bio Nr. 7 loko 9}, do. für Oktober 8,62, do. für Dezember 8,33 Kuvfer Standard loko 17,00, Zinn 42,50—42,75. Die Visible Supplies betrugen in der vérgangenen Woche: an Weizen 45 329 000 Bushels, an Canadaweizen 2 520 000 Bushels, an Mais 3 210 000 Bushels.

lotten auf Grund des Zahlungsbefebls vom 1. Dezember 1847 und infolge Ne- quisition des Prozeßrihters vom 7. Fe bruar 1848. Eingetragen vermöge Ver« fügung vom 9. Februar 1848. Der Gläubkger bezw. dessen Rechtsnachfolger wird aufgefordert, spätestens in dem auf 20. November 1913, Vor=- mittags 1A Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, anberaumten Aufgebotstermine setne Rechte anzumelden, widrigenfalls êr mit seinèn Nechten auß. ges{lossen wird.

Salzkotten, den 5. September: 1913.

Königliches Amtsger|cht.

Namen des Maurermeisters Paul Müncbe- berg in Berlin eingetragene Grundstü am 7. Oktober 19183, Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, an der Gertchtsstelle, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Transyaalstraße Nr. 23, be- legene Grundstück umfaßt das Akerstück Kartenblatt 20 Parzelle 1071/2 2c. von 6 a 11 qm und ist in der Grundsteuer- mutterro edes Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel 6240 mit einem jährlichen Netnertrag von 0,92 Tlr. verzeihnet. Der Versteigerungsvermerk ist am 23. Jali 1913 in das Grundbuch eingetragen.

Vexlin, den 8. August 1913. Königliches - Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7.

[53485] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung \oll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 42 Blatt Nr. 949 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Gastwirts Paul Meder in Berlin eingetragene Grundstuck am 30. Ot, tober 1913, Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeihnete Geriht, an der Gerichtsstelle, N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32 1, versteigert werden. Das in Berlin,

Perpignan (630 NW 1 bededt |_ 19/2 763 Belgra» Serb.| 768 8 [Windst. [beiter | 11/0 769 Brindisi [764,3 NNW 3 heiter _|_28/ ) 76

Moskau 799,2 (W l1bedeckdt | 8/2 759 ürassierre Nr. 2 s Lerwickd |7648/W 2woltig | 11/2 67 It Die aut Wal der M R Helsingfors 760,1 WSWLW 1 bedeckt

Kuopio

1 WSW1 bedeckt | 13/9 76) 1 tcirstrasge]epbuchs sowie der gs 336, : M 6 205, Einh. 4 09/9 Rente 760,1 'Windit. [bedeckt O hu eearstrafgeriht8ordnung der Be- Sanuar/Juli pr. ult. 82,05, Oesterr. 4 9/0 Rente in Kr.-W. pr. ult Zürich 766,6 \NW 1 shalbbed, 18, 0 [767] tirt, 0e bierdur für fahnenflüchtig er- 35 96 . 4% Goldrente 101,95, Ungar. 4 %% Rente in Kr.-W. E i 765,1 |SSO 2 bede * 15 3 ez R E

S140, “Türkische Lose per medio 236,590, Orientbahnaktien pr. ult. Genf 765 ; _15/ 3 766 gpnigsberg i. Pr., den 6. September

i E 707 25 Südbahn. Lugano 766,4 NW .. 1/wolki, | 14277 —,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 707,25, Südbahn Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen e i —s Gerlht der 1. Division.

A [63799] Fahneufluchtserklärung. In der Untersuhungssache gegen den

Rilrassier Max Schimkat der 2. Eskadron

a Ein

Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. Hamburg, s. September. (W. T. B.) Gold in Barren das arSania 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 75 Br., 81,25 Gd. i E fz Wien, 9. September, Bormittags 10 Uhr 40 Min. (W.T.B.)

—————————————

wenn

6| —569 522,00, Oesterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 631,50, Ungar. E Budavest 768,3 [Windst. | 14| In der Untersuhungssache gegen ' den

i Leiter | 13/0 Kreditbanfaftien 831,00, Oefterr. Länderbankaktien 525,50, Unionbank- veröffentlicht vom Berliner Weiterbureau. Portland Bill N ¿E20 D Musketier Gustav Otto Schönemann I.

[93495] Aufgebot. j Lp

Auf “Antrag : des Pflegers * Alexander Wetterhahn“T11., Kaufmanns? in Nimbach i. Odw., wird der verschollene, am 20. De- zember 1852 zu Rimbach i. Odenwald des borene Leopold Wetterhahn, der im Jahre 1867 oder 1868 nach Amerika aus- gewandert ist, aufgefordert, fc spätestens im Aufgebotstermin, den L8. ürz 1914, Vormittags 9 Uhr, zu melden, widrigenfalls seine Todes- erklärung erfolgen wird. Gleichzeitig werden aufgefordert: 1) alle, welche Aus- kunft über das Leben oder ten Tod deg Verschollenen zu erteilen vermögen, \pätea

772,2 \NW 3wolkenl. Coruña 766,8 [NNW s [Nebel

*) Die Zahlen dieser Rubrik“ bedeuten: 0 == 0 mm; 1 =90,1 bi3 0,4; 9 = 0,5 bis 2,4; 3 = 2,5 bis 64, 4=65 bis 124; 5 = 12,5 bis 20,4; 6 = 20,5 bis 81,4; 7 = 31,5 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 59,4; 9 = nicht gemeldet,

Südostwärts verlagerte Hospruliebiete über 770 mm liegen über Numänien und der Biscayasee, eßteres mit einem Ausläufer nach Schottland. Ein Tiefdruckgebiet untér 755 mm im hohén Norden entsendet einen südostwärts verlagerten Ausläufer über Finn- l land bis zur Zordsee und einen neuen Ausläufer westlich von Schott- sfetler Hugo Kühl der 10. Komp. land. In Deutschland ist das Wetter bei geringer Wärmeänderung nf.-R. von Horn (29.), wegen Fahnen- meist ruhig, im Nordwesten vielfah wolkig, sonst vorwiegend heiter t, wird auf Grund der §§ 69 ff., des und trocken. Deutsche Seewarte. lifärstrafgesepbuchs sowie der 88 356,

766

f: ¿ i Bankvereinaktien Säntis I R gesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 132,25, Wiener L a R E

Observatortums, T 0 768| ziemli heiter [53796] Fahneuflutserklärung. aftien 603,00, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118,13, Brüxer ; G ai j ; ndit. [halb bed. ohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, _ Oesterr. Alpine Montangesell- Ballonaufstieg vom 8. September 1913, 7—9 Uhr Vormittags: Horta e gletier Gustav Otto S{hönemann \chaftsaktien Dv fg Ga —_—. Station ter 4. : “git ate Ia EO -5 Î uf New Vork; Kurse behauptet. be. O8 eien 8. Septemher. (W. T. B.) (Schluß.) 24% Eng- Seehöhe m lische \ Konsols 73/16, Silber prompt 27/16, 2 Monate 27/16. | Temperatur (0°) | 14,7 Rel. Fchtgk. (9/6) | 74

ivatbi 3s, Privatdiskont 38 (W. T. B.) (Schluß.) 3 0% Franz. | Wind-Richtung . | ONO h

París, 8. September. l N Mente 90,80. is 16a fe Geschw. mps. 2 9 3 3 5

Madrid, 8. September. (W. T. D) Wehler auf Paris 106,99, Heiter. Zwischen 1500 und 1730 m Höhe Temperaturzunahme

Nem Y ort, 8. September, (Schluß) (W. T-BY Börsenbericht. | von 4,6 bis 65, zwischen 2090 und 2200 m überall 5,5 Grad,

ork, 8. Se j ; . T. B. t.

Zu Beit die heutigen Börse war eine ausgesprochene Tendenz nit zu erkennen. Kupferwerte lagen fest auf die Erwartung etner günstigen Kupferstatistik. Dagegen gaben Steels nach, ta man elnen un-

vahnenflucht, wird der Beschuldigte hier- uch für fabnenflüchtig e:klärt. Saarbrücken-Hagenau, den 3. Sep- tmber 1913.

Gericht der 31. Division.

[3800] Fahueufluchtserklärung. gn der Untersuchungssache aegen den U

1000 m |3000m | 4000 m | 5000m | 6100 m 7,0 10 101190) 2 42 28 27 27 27 NO | NNO | NNO | NNO | NNO

9

Lippstadt, den 30. August 1913, Königliches Amtsgericht.