1913 / 213 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliße Amtsgericht in Stralsund auf den 11. November A9K3, Vormittags 9 Uhr, geladen. Stralsz1nd, den 5. September 1913. Kumm, Amtsgerichtsfekretär, Gerichts- schreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[53505] Oeffentliche Zustellung. :

Der Eigentümer Guftav Fenbóke in Nybojadel, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Karkut in Tirschtiegel, klagt g-gen den Kaufmann Noa (genannt Albert Fürst), früher in London, Union Now 1, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß auf seinen Grund- stücten Gichenwalde Bl. 89 und NRybojadel Bl. 41 in Abt. Il unter Nr. 3 und 6 eine Hyvoihek von 400 #4 nebst 4 9% Zinsen für den verstorbenen Elias Lewin Zirker in Tirschtiegel cingetragen, diese Hypothek längst bezahlt, Löshungsbewilli- gung nit erteilt und Beklagter Miterbe des Zirker fei, mit dem Antrage, den Be- agten vorläufig vollstreckbar zu _ver- urteilen, in die Wschung der auf Eschen- walde Blatt 89 und Nybojadel Blatt 41 in Abteilung 111 unter Nr. 3“bezw. Nr. 6 für Glias Lewin Zirker eingetragenen Hypothek zu willigen. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird der Beklagtz auf den 18, November 1913, Vorinittags 9 Uhr, geladen.

Tirschtiegel, ten 4. Inli 1913,

Zimmermann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[53510] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Paul Bredereck und der

2, in] [53787] j:

Unser Ausfsichis8xat besteht aus fol.

genden Herren : i

Herr Dr. Walter Nalhenau, Berlin- Grunewald, L

Herr Ca1l Fürslenberg, Berlin,

Herr Marc Fuchs, Berlin-Brißtz,

Derr George Alexander Keßler, Paris,

Herr Henry S. Thompscn, New York,

Herr Carl August de Bary, Antwerpen. Berlin, den 30. August 1913.

Permutit Aktiengesellshaft.

[53791] E

Hamburger Fmmobilien- Altien-Gesellshaft.

Einladung zu der am Soanabend, den 27. September 1913, Mittags E2 Uhr, im Geschäftslokale der Gesfell- haft, Hamburg, kleine Johannisstraße Nr. 9 11, „Jobannishof*, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung. Tagesorduungt 1) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Jahres-

Bedingungen, die für M 10 - Briefmarken verabfolgt werden, liegen bei der: Werkstättenverwaltung tes Bekleidungsamts Kiel, wo auch die Be- sichtigung der Normalproben jederzeit ge- stattet ijt, aus. Auf s gy Nachproben Bezahlung zu haben. M aedolsproben mit äußerer Aufschrift : „Proben für Wolstoffe“ sind von allen Bewerbern, auß von den bisherigen Liefere:in, bis zum 15. November 19183, gut vershlossene Preisangebote mit äußerer Aufschrift: „Anaebot auf Wollstoffe“ bis zum 25. November 1913, Vormittags 9 Uhr, an das unterzeihnete Amt einzusenden. : Die Oeffnung der Preisangebote ‘erfolgt in Gegenwart etwa erschienener Bieter. Preisangebote ohne vorher eingesandte Proben werden nicht berücktsicht}gt. Zuschlagsfrist: 6 Wochen. - Marincbekleivung2amt Kiel.

[53795] Verdingung. Die Ausführung der Erd-, Maurer-,

gegen

[03742]

Debitoren- abz. Kreditoren- | und Akzeptenkonto . Kassakonto Maschinen- u. Immobilien- abz. Hypothekenkonto . . Utenfilien-, Fastagen-, Fuhrpark- u. Imkerei- 2c. Konto ;

Geschäftsunkostenkonto Ce Zuschreibung z. fonds

Neserve-

Gahlen, den 30. August

H. Müller.

99 131132 54 626/13

30 237/68 62 486/80

248 437/44 Getvinn- und Veelustrechnung am 38,

62 058/74

7

Gebrüder Müller Act. Ges.

Generasbilanz am 31. Dezember 1912.

161 451/99 (09.000 1287/39 10 698/13

| } Bank- und Darlehnskonto [32] Aktienkapital 1955/51] Reservefonds

| N Gewinn

Dezember U9LS. Fabrikation8gewinn

1 000|— 9 698/13

2 756187 1913. Der Vorstand.

I. Müller.

Zimmer-, Tischler-, Schlosser-, Schmtede- und Glaserarbeiten für den Neubau des Maschinenhauses und Wohnhauses für das Nebelsignalwerk auf Wangeroog fell am 20. September 19183, Vormittags 1X3 Uhr, verdungen werden. : Bedingungen und Zeichnungen liegen im Annahmeamt der Werft aus, werden auch, soweit der Vorrat reiht, gegen zusammen 2,70 Æ postfrei versandt. Gesuche um Uebersendung der Bedingungen sind an das Annahmeamt der Werft zu richten. Bestellgeld nit erforderlih. Wilhelmshaven, deu 5. Sept. 1913.

redchnung und tes Vorschlags zur Ge- w nnverteilung. :

2) Bericht des Vorstands über den Be- trieb im verflossenen Geschäftsjahr sowie über die Verhältnisse und den Vermögensstand der Gesellschaft.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Entlastung des Vor-

[Da

A

stands und des Aufsichtsrats. 4) Diver ses. Stimmkarten sind gegen Hinterlegung der Aktien bei der Gesellscktaft oder gegen Depotscein etnes Notars bis spätesteus

Elsässishe K

45]

ftiva.

Anlagekonto Kapellenmühle : i : Zentrale mit Gebäude, Liegen- schaften, Wasserreht und mas. |

Einrichtung

Anlagekonto Markolshein :

Zentrale mit Gebäude, Lliegen- |

rafiwerke Aktien-Gesellshaft, Schlettstadt.

Vilanz ver 20. April 19183.

PBassir Ab | A 1:000 0000| C0000

3 000|—

42 738/70

1a,

Áb A Aktienkapitalkonto .

| Amortisationskont o

| Reservefondskonto

256 54784} Kautionskonto . | } Wasserrechtabgabe-

konto Kreditoren

D 000! Es 2 604 481197

[53781] Deutsch- Argentinishe Zucker- Plantagen Aktiengesellschaft

„Cruz Alta“, Hanburg. Bei der

Norddeutschen

bet

«& Co., Samburg, gezogen worden: 97 99 67 74 100 126 188 275

405 ‘507

den Herren

1036 1061 1248 1268 1387 1435 1444 1457 1473 1603 1849 1897. Hamburg, den 3. September 1913, Der Vorftand.

E. Levien.

S

Zudckerfabrik Kujavien.

Auf Grund unseres Statuts [laden wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlichen Geueralversammlung auf Mittwoch, den 29. Oktober er., nach Hohensalza,

Nachmittags L: Uhr, Weiß Hotel, etn.

L Tage®sorduung :

1) Geshäftsberiht über die

und der Gewinn- und Verlustrehnung

pro 1912/13.

2) Bericht der Revisoren und Dechargez-

erteilung.

9) Beschlußfassung über Verteilung des

Neingewinns.

4) W

gestern stattgehabten Aus- losung unserer Prioritätsobligationen sind die folgenden 42 Nummern zur Nü, zablung am 2. Januar L914 bet der

Bank in Samburg oder Schröder Gebrüder 9

67 74 306 380 |ÿ 597 637 660 667 673 707 782

838 846 860 871 906 968 984 1011 1039 1403 1411

äf Kamvagne 1912/13 unter Vorlegung der Bilanz

ahl: a. zum Aufsichtsrat, þ. zweier

[53780] Rethorner Actien-BZiegelei Aklien-

gesellschaft, Oldenburg i. G.

In der heutigen außerordentlihen Ge- neralversammlung unserer Aktionäre ift beschlossen worden, das Aktieukavital um A 100 000,—, eingeteilt in 100 auf den Inhaber lautende Aktien über o 1000,—, zu erhöhen und diese neuen Aktien zum Kurse von 1050/4 an dte lftionäre auszugeben. Die Ausgabe der Aktien erfolat nah dem 15. September J- jedoch find dieselben erst vom 1. Jánuar 1914 an dividendenberecktigt. Die Zeichnung der Aktien und die Ein- ¿ahlung des Wertes derselben hat bis zum 15, September d. I. zu erfolgen.

Auf je fünf alte Aktien kann eine neue bezogen werden und wir fordern unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht bis zum x15, d. M. auszuüben. Zeichnungen von Aktien, für die nit bis zum ge- nannten Termin der volle Wert eingezahlt ist, find ungültig.

Oldenburg, 6. September 1913,

Der Vorstand. Kern.

5: 3792 E i E Die Aktionäre der

Actien-Malzfabrik Landsberg

in Landsberg

werden hierdurh eingeladen, an der Zoun- abend, deu 27. September 19183, Nachmittags 3 Uhr, im Gasthofe „zum Goldenen Löwen" zu Landsberg (Neg.-Bez. Merseburg) stattfindenden ordentlichen Generalversammlung teilzunehmen.

[53790] Aktien-Gesellschaft für Boden und Kommunal-fredit in Elsaß-Lothringen.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß

Gesellschaft, Herr Universitätsproftssor a. D. G. Noth dahier, am 25. August d. F. ge- storben ift. Straßburg, den 6. September 1913. Der Vorstand. J. Schaller. C. Gunzert. [53807]

Meh. LKuntweberei Brennet.

Die diesjährige ordentliße Gencral- versaminlung unserer Gesellschaft findet am Samstag, den 48. Oktober d. Dee Nachmittags 33 Uhr, im Gescäftslo al, Lindenstraße Nr. 37, in Stuttgart mit folgender Tagesordnung statt:

1) Bericht des Vorstands und des Auf-

sichtsrats über das verflossene Ge- \chäftsjahr. 2) Vorlage der Bilanz und Beshluß- fassung über die Verwendung des Meingewinns. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahlen in den Aufsichtsrat.

9) Durchareifende Abänderung des Ge-

sellschaftsvertrags.

Wir laden die Herren Aktionäre bierzu mit dem Bemerken ein, d:ß Zutrittekarten gegen Vorzeigen der Aktien oder sonstige ausreihente Belege über deren Besiß im Bureau der Gesellschaft in Stuttgart oder bet Herrn E, Maier - Kym in

das Mitglied des Auffichtsrats unserer

[53847] Gesellschafi für Buchdruckerei iz. Zeitungêverlag A,-G.,

Die nach § 22 unserer Statuten vor- geschriebene alljährlih2 Generalver- sammlung der Aktionäre soll am Mitt- ivo, den 24. September, Nachm. 4 Uhr, im Saale des Hotels „Rhetnischer Hof“ hierselbst stattfinden, wozu die Herren Aktionäre freundlich eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Nehnungslage pro 1912/13 und Be- __tihterftattung über die Bilanz. 2) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 3) Wahl von Aufsicht2ratsmitgliedern. 4) Uebertragung ron Aktien. 9) Verschiedenes.

‘mmerich, den 3. September 1913, Der Vorfivende des Aufsichtsrats:

St. Bierman.

[53829]

Kleinbahn Celle—Wittingen (A.-G.).

Die Aktionäre werden hierdurch zur

srdentliczen Generalversammlung auf

Donnerêtag, den 25. September

d. J8., Mittags 12 Uher, zu Celle in

der „Urion® eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über den Vermögensstand 2c. 24a des Statuts) für das Ge- shäftéjahr 1912.

2) Genchmigung der Bilanz und Fest- stellung des Neingewinns und der Divtdende für 1912.

[53259]

Thermos Aktiengesellschast.

Die Generalversammlung vom 5 Junk 1913 hat beschlossen, das Gruudfapital auf 750 000 4 dur Zufammenleaung bon vier Aktien in drei Aktien herab- gusetzen. Der Beschluß ist eingetragen.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, dite Aktien nebst Zinsscheinen mit einem doppelten Nummernverzeichnis bei uns oder der Firma Geor Fromberg «& Co., Berlin Ww. 8, F gerstr. 9, zum Zwecke der Zusammenlegung möglichst bis um L, Oktober 19183 einzureichen. Bon {e vier Aktien wird eine zum 2wecte der Vernichtung zurückbehalten, die drei anderen werden mit dem Vermerk erfolgter Einreichung zurügegeben.

Diejenigen Aktien, welche innerhalb dreter Monate nah der dritten, gemäß S 219 Absatz 2 des Handelsgeseßbuhs er- folgten Bekanntmachung nicht eingereiht sind, ebenso diejenigen Aktien, deren Zahl dur vier nicht teilbar ist, und welche der Gefellshaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt werden. Die an Stelle für kraftlos er- flärter je vier Aktien neu auszugebenden dret Aktien werden gemäß S 290 des Handelsgeseßbuchs für Rechnung der Bez teiligten verwertet werden.

Berlin, den 5. September 1913.

Der Vorstand. Dr. M. Stern. S. H. Kraemer.

O ERREA

[53743] Vilanz der

Mar Kohl A. G. in Chemniß

\{haften, masch. Einrichtung, Vene B S Anlagekonto Schlettsladt :

Leitungsneßz, Zähler 2c... .. Handlungsmobilien, Werkzeug und Utensilien 2c. L Inventar: Materialvorräte .

Kaufmann Gustav Ziebarth, beide in Woldenberg N. M., Prozeßbevollmäch- tigter: Reht?anwalt Justizrat Kroll in Woldenherg N. A ge gegen 8 die | Erz: T verebelihtie Arbeiter un Sigen ümer j

Mathilde Milster, geb. Shmiedeke, in| 4) Verlosung 2. Schlanow N. M., 2) deren Ehemann, -

9) Entlastung des Vorstands und Auf- sihtérats.

4) Streihung des § 40 des Statuts, beir. Genehmigung des Staats zu Beschlüssen der Gesells{aft.

Die Legitimation der Aktionäre wird

dur das Aktienbuch geführt.

Schopfheim bezogen werden fönnen.

Schopfheim, den 10. September 1913. Der Vorsitzende des Auffichtsrats : V E. Majer-Kym.

[51691] Aktiengesellschaft

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz und der Gewinn- und Berlust- rechnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats und des

Revisors über die stattgehabte Prüfung.

_ 9) Genebmtgung der Bilanz, der Gewinn.

% Wochentage vox dem Tage der Generalversammlung von Vormittags 10 Uhr bis Nachmittags 3 Uhr im Ge- schäftslokale der Gesellschaft in Empfang zu nehmen.

Hamburg, den 6. September 1913. Der Vorstand. Der Aufsicbtsrat.

am 820. Juni 19883,

Beschaffungsabteiluug Reingewinn . . . ;

dec Kaiserlichen Werft.

3419 956/45 |

14 93017 Revisoren und deren Stellvertreter | für das Nechnurgsjahr 1913/14.

Die Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, baben fich nach § 16 des Statuts durch Vorzeigung ihrer Aktien oder der Depot-

Aktiva. Grundstücke Gebäude . Elektrische Anlagen S Helzungs-, Wasser-, Gas-

F E I R T

R E S

j 84 183/54 26 096/57 R A 124 759/33 25 800/82

von

Arbeiter Auaust Milsteer, zuleßt in Chemniß, Fürstenstr. 50 1, bei Martin, zurzeit unbekannten Aufentbalts, unter der Behauptung, daß der frühere Eigen- tumer Rudolf Krüger in Schlanow ihnen an Kaufgeld und Darklehnsforderung ins- gesamt 498,11 6 verschulde und sie die von Rudolf Krüger an die Beklagte zu 1 am 6. Februar 1913 bewirkte Auflassung des Grundstücks S{chlanow Band T Blatt 21 anfechten, mit dem Antrage: 1) die Be- Tlagte ¿u 1 nd zu verurteilen, zur Befriedigung der Kläger wegen 498 11 46 nebst 59% Zinsen feit 16. März 1910 von 400 tie Zwangsvollslrekung in das Grundftück Scchlanow Band T Blati Nr. 21 zu dulden, 2) den Beklagten zu 2 zu verurteilen, die Zwangkvollstreckung in das eingebrachte Gut seiner Ebefrau, der Beklagten zu 1, zu dulden Die Kläger laden- den Beklagten zu 2 zur mündlichen Verhandlung des Nechtestreits vor das KöntaliWe Umtsgeribt in Woldenberg, N. M. auf ven 5. Dezember 1918, Mittags 2 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Woldeubexg, N. M., den 27. August

1913. Der Gerichts\(reiber des Königlichen Amtsgerichts.

[93511] Oeffentlicze Zustellung.

Der Brennereiverwalter Kasimir Ma- kowéti in Bendzitowo bei Mamlig, Prozeß- bevollmädhtigter : Rechtsanwalt Buchholz in Labischin (Neze), klagt gegen den Brennereieleven Stanislaus ÆBisnicwsfi, früher in Bendzitowo, zuleßt in W ongrowißz aufhaltsam, auf Grund des Wechsels vom l. Dezember 1912 über 200 4, zahlbar am 18. Januar 1913, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten, an den Kläger 200 4 nebft 69/6 Zinsen seit dem 18, Januar 1913 und 30 Z Weghsel- unkosten zu zahlen und die Kosten des Nehts\treits zu tragen, auch das Urteil sür vorläufig vollstreckbar zu erklären Zur mündlichen Verbandlung des Nechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgeriht tin Wongrowiß auf den 9. Ok- tober 19183, Vocruittags 40 Uhr, geladen.

LBongrotviß, den 4. September 1913.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

9) Verkäufe, Verpachtu Verdingungen 2c.

99794

Die fecaaa von jährlich etwa:

100 0C0 m Tuch, dunkelblauc?, 1,20 m

breit, 130 000 m Tuch, dunkelblaues, 1,40 m 16 000

breit, i Tuch, dunkelblaues, feineres, 7000 m Tr, graumeliertes, 1000 m Tuch, fornblumenblaues, 200 Tuch, karmesinrotes, 200 m Tuch, ponceaurgotes, y 200 m Tv, zitronengelbes, gewöhn- liches, 100 m Tuch, zitronengelbes, feineres, 900 Tucó, weißes, 75 m Düffelstoff, blauer, 4 500 290 000 m Mosltong, blauer, geköôperter, 150.000 m Moltonga, weißer, geköpertec, für die Marinebekleldungsämter Kiel und Wilhelmshaven foll vom 1. Ayiil 1914

m

ny m

L In

m Serge, dunkelblaue, feinere, 8 000 m Litewkenstoff, grauer,

ab entweder auf 1 Fabr oder auf 5 Jahre

mit gegenseitiger halbjährlicher Kündigung vergeben werden. :

Y e Wertpapieren. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\cließ- lih in Unterabteilung 2.

[52583]

Einladung zur ordeutlichen Gencral- versammlung der Zwickauer Warenver- mittelungs Aktiengesell\{haft für Sonu- [53803] tag, den 28. September 198, [9751010 70)

Sechste Auslosung vom 5. Sep- tember 1913 der Coburger Stadt- avleiße zu 1 700000 4 von L902. Lit. B Nr. 195 à 2000 4, L C N 536 709+ 713

à 1000 Æ,

Lit. D Nr. 1666 1692 1857 1866 2076 2120 2377 2410 à 500 M,

Lit. E Nr. 3223 3374 3428 3595 3931 3542 3575 3671 3676 à 200 M, Lit. F Nr. 4291 4384 4416 à 190 4. NRückzahlungstermin: S.FKanuar1 914, Ausgelost, aber noch uicht vorgelegt: Ausgelost per 2. Fanuar 1913:

Lit. E Nr. 3630 à 200 4.

Belvedere zu Zwickau, Talstraße Nr. 12. Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und des Berichts vom Revisor, Fest- stellung der Nückvergütung, Geneh- migung der Jahresrechnung und Gnt- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. : i 4

2) Ergänzungswahl für die statutengemäß aus|ceidenden Aufsichtsratsmitglteder und Wahl von Ersagmännern.

3) Wahl des Revisors. |

4) Anträge der Gesellschafter, welche bis zum 20: September eingegangen sind.

791

Nachmittags 2 Uhr, im Saale des

A i Y Betriebs- und Verwaltungsunkosten Zinsenkonto Abschreibungen Einlage konio

Kasse und Bankguthaben . , , Debitoren

in das

Gewinn- und Verlustkouto.

Amortisations- |

307 806/29 4 245 150/84

4 245 150/84

T PEEE F t E 1 M |4 N 9229 696/53 15 092/57 78 887/87 |

12 320/86

Gewinnvortrag

Einnahme aus trieb und h stallationen x. . .

i 350 742/86 30 000|— | 14 930/17

365 835/43

l

365 835/43

Das am 1. Mai d. Js. ausgeschiedene Mitglied des Vorstands, Herr Heinrich

Wagner aus Schlettstadt, wurde als neues Mitglied in den Auffichtsrat unserer Gesellschaft gewählt.

Elsäsfische Krastwerke, Atftiengesellshaft.

Der Vorstand. N. Schneider.

Der Saal wixd um 1 Uhr geöffnet und um 2 Uhr ge\shkofsen. | Nur die rote Karte legitimiert zum Ein- iritt. Zwickau, den 4. September 1913, l Der Vorstand der Zwickguer Warenvermittelungs

ÄAktiengeselischaft. P. Pobbîia. A. kel. C. Ebert. 8B

gs. Wusterhausen-Mittenwalde-

Coburg. den 5. September 1913. Magistrat Herzogl. Refivenz stadt. I. V.: (Unterschrift).

5) Kommanditgesell- [haflen auf Aktien und Attiengesellschaften.

[53783]

[53256]

Nackdem der Beschluß unserer außerordentlichen Generalversammlung vom

19. Quit Di S, betreffend die PDerabsezung unseres Aktienkapitals bis guf 2 000 000 M, in das hiesige Handelsregister i wir Î 289 Abs 2 des H.-G.-B. unsere Gläubiger zur Anmeldung ihrer Ansprüche au

elngetragen wurde, fordern wir gemä

Erfurt, den 4. September 1913. L : Vereinigte Thüringische Salinen vormals Glencksche Salinen, Actiengesellschaft.

Nißmann.

A. Köllner.

Industrie-Aktien-Gesellschaft „Vogesia“, Zabern. Infolge Wegzuges trilt Herx Carl Spies, Bankier, aus dem Aufsichtsxate

aus, _Der Vorstand. e

Töpchiner KleinbahngeseUlschasft,

Berlin WV., Potsdamerstr. 28.

=*0, ordentliche Generalversammiung der Aktionäre am 30. September 1913, Vormittags U Uhr, in den Geschäftsräumen Potsdamerslraße 28, Gartenhaus, 1 Treppe. Tagesordnung: :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und VBerlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1912/13.

2) Genehmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung.

3) Antrag auf Statutenänderung (der lezte Saß des § 18 des Statuts wtrd gestrichen).

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

9) Verschiedenes.

Aktionäre, welhe in der Generalper- fammlung flimmen wollen, haben ihre Aktien oder Depotscheine spätestens am #6, September 191483 unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnifses bei ter GesellsäÄäaftêfasse, Verlin W., Pots- damerstraße* 28, ode: bet der Kasse der Commerz- unv Discouto - Bank, Berlin W., Charlottenstraße 47, und | Hamburg, Hannover, Kiel, - oder bei der Krcisfommunalkasse- des Kreises | F Teltow, Bexlin W., : Viktoriastraße 18,18 zu“ hinterlegen.

Berlizi, vea 6.:September'1913.

Der WNufsichtérat. G. Levien. Stomys.

rI95Q01 . 49 \ . A

09979] de Fries & Cie. Actien-Gesellschaft, Bei der am 2. Juli cr. stattgebabten seten Auslosung unserer 419/, Veil- \chuldvershreibuua vom “ahre 1903 wurden folgende Nummern ae4ogen : % 10 57 188 296 391 404 455 604 678 730 036. 837. 854 ‘858 1003 1008 | R 1009: 1013 1018 1020-1041 1051-1055 O LIOO 11 1120 1211. 1218-1280 o 1285 1300 1325 1379213801391 -.1418 1463 1466, i f Die Nück:ahluog erfolgt mit einem Aufygelde von 3%, also mit /(6 L030 t pro Stück, vom 2. Jounuar 1914 ab h: bei unserer Gesellschaststafse, : L pl bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bankverein in Cölu, Berliu und | F Düsseldorf : _ 16 gegen Ausbändiaung der Leilshuldvershreibungen nebst den Erneu’uerungsscheinen für | die ITI Netbe Zinsscheine. c Die Verzinsung hört mit dem 1. Januar |1

Düsseldorf, den 6. September 1913. Der Vorstaub.

[53788] Hierdurh machen wir bekannt, daß der Rentier Herr Emil Swnarke zu Berlin durch Tod aus den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Gebr. Krüger & Co. Alliengesellschaft Cövenidck.

_Der Vorstand. G. Kramer.

[53782] CacgooPlantagengesellschaft Puga Aktiengesellshaft Hamburg.

Bei der gestern stattgehabten Aus- sosung unserer Prioritätsobligationen find die folgenden 42 Nummern zur Rück- zahlung am D. Januar 2914 bei den erren Schröder Gebrüder & Co. oder bei den Herren L, Behrens & Söhue, Hamburg. gezogen worden : i

19,14 43/113 145 154 158-163. 164 169/187 199 200 230 246 258 383 460 465 487 512533 557.582 /598 643 - 676 713-722 :780. 863-936 969/987 10034014 1032 1081 .1082 1095*%1178.1179*

Hamburg, dèën 6. Séptèmber 1913,

Der Vorsftauv.

zeig

914: auf.

Ablieferungen erfolgen ratenweise!

egangen ist, bet resden zur Abholung bereit.

M [53826]

Q gemacht war, A Zuzahlung von 3009/5 des | daß diese Umwandlung dec zusammengelegten

[532211 Einladung zu der Moutag, den 29. 8 Uhr, im Hotel Blauer Stern in Meißen stattfindenden

91, ordentlihen Generalversammlung der Robschüther Papierfabrik.

Eröffnung des

Lokals 2 Uhr. SHh[uß 3 Uhr.

l) Vortrag des Geschäftsberichts vom 1. Juli 1912 bis 30. Junt 1913,

2) Beschlußfassung über die

Nichtigspre{ung der Jahresrehnung und Ent-

lastung des Vorstands und Aussichtsrats. 9) Verteilung des Gewinns. | i 4) Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder an Stelle der auss{eidenden

Herren

Dietrich und Beulich. Beide Herren sind sofort wieder wählbar.

9) Beschlußfassung über rechtzeitig eingebrahte Anträge. Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist berechtigt, wer eine Aktie vor- t oder die Hinterlegung von Aktien bei einer der D des Ländlichen

Vorschuß-Vereins zu Krögis oder der Dresdner deren Filialen nachweist. 4 Der Geschäftsbericht liegt für solche Aktionäre, | dem obengenannten Vorschußverein oder der Dresoner Bauk in

ank in Dresden over

denen er nit direkt zu-

D'e nenen Dividendenscheine werden nur im Fabrikkoutor ausgegeben.

Robschüg,

am 4. September 1913.

Robshüßer Papierfabrik.

Der

H herabfczungêbeschluß vom 7. Januar d. J., zusammengelegten

Umwandlung der"

geführt wird, wenn au nur

A Zuzahlung von 309% vom Nennwert geleistet wird.

Die Aktionäre unserer die Zuzahlung von 309% beshlusses vom 2. Mai d. solche noch leisten wollen,

2e.

f anteil- und Erneuerungs\chein bis Gesellsckchaft einzureiden und

A In. der Generalversammlung ‘vom 2. Mat. d.

daß auf mindesten8-nom,/ 800 000 | : Nennwerts geleistet wird, dahin abgeändert worden:

bom Nennwert gemäß des

Vorstand. Thürmer.

ufforderung.

I. «ist - der - Kapital-

wonach die Durchführung der g

Aktien" in Vorzugsaktien dävon abhängig !Y 6 zufammengelegte Aktien die 2

Aktien in Vorzugsaktien durh- f zusam1nengelegte Aktien die Leßtere ist nuumehr erfolgt. | Gesellschaft, und zwar fowohl“ diejenigen, welche Generälyersämmlungs- F auch diejenigen, welche k

auf nom: 500 000 46

bereits geleistet haben, als

werden biermit aufgefordert, ißre Aktien nebst Gewinn-

spätestens 31. Dezember d. J. bet der | gegebenenfalls die nod ausstehende Zuzahlung k

von 30 °/ auf jede Aktie an unserer Gesellschaftêkasse oder an die National- |

bauk für Deutschland, Depositenkasse, Ablauf der festgeseßten welche die zum Erfaßze dur neue Aktien erforderliche 5

Aklien, welche bis zum fowie eingereichte Aktien, Zahl nicht erreichen und der gestellt werden,

Kurfürstendamm 211, für uns zu leisten. Frist nicht eingereiht werden, f

Gefellschaft nit zur Verwertung zur Verfügung l

werden für kraftlos erklärt.

Berlin. den 29, August 1913; : Berliner Eispalast Aktien-Gesellschaft. Ernst Ulrich.

September 1913, Nachmittags i

scheine

von der Ostbank für Handel untd

Gewerbe, Posen, von der Zuckerfabrik Kujaviea, Amsjsee, oder von einem Notar vor Eröffnung der Generalversamm- lung zu legitimieren. Amsee, den 8. September 1913. Der Vorstand. Dr. von Brodnicki. O. Noth. Dr. Mehne.

[53848] Einladung zur Generalversammlung,

Zuckerfabrik Jülich Alex. Schoeller & Co., Akt-Ges.

Die diesjährige fiebente ordentliche Generalversammlung findet statt am Freitag, den 26. September 1213, Vormittags 1D Uhr, zu Düren, im Gebäude der Dürener Volksbank, Wilhelm-

straße 6. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das verflossene Geschäftsjahr.

2) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrenung.

9) Vorschlag zur Gewinnverteilung.

4) Grteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

9) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wir beehren uns, unsere Aktionäre hierzu ergebenst einzuladen mit dem Er- suchen, thre Aktien bis spätestens am dritten Tage vor der Versammlung auf unserem Koutor vorzulegen oder den Aktienbesiß unter Nummerangabe durch Bescheinigung

des Bankhautes Delbrü Schicfler @ Co. in Berlin oder

der Dürener Bauk in Düren und Jülich oder

der Dürener Volksbank in Düren oder

eines deutschen Notars inuerhalb obiaer Frist nachzuweisen.

Jülich, den 8. September 1913.

Zuckerfabrik Jülich - Alex. Scheeller & Co., Afkt.-Gesf. Der Auffichtsrat. Marx Schoeller. 152874] Bergschloß- Aktien-Brauerei „Magdeburg“ zu Neuhaldensleben.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Freitag, den 26. September 1913, Nachmittags 4 Uhr, im Garten- saale der „Neichskrone* in Magdeburg, Jacobstr. 42, stattfindenden 2%, ordent- lichen ‘Generalversammlung ergebenst

eingeláden. M Tagesordnung :

1) Vortrag des. Geschäftsberichts - und Volaze“* der “Bilánz - nebst Getwinn- und E n, ¡

2) Genehmtgung der Bilanz, Beschluß- fassung « über - die Verwendung des Reingewinns und Erteilung der Ent- lastung. N i

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme . an- der Generalbver-

sammlung sind diejenigen Herren Aktionäre

'Taut 10 unseres Statuts berechtigt, -welche thre Aktien bis spätestens am : Mittwoch, den 24. September 19183, : Nachmittags 4 Uhr, bei der Mittel- deutschen Privatbauk, A. - G. in Magdeburg sowie deren Niederlassung “in Neuhaldensleben oderbei dem Magde- burger Vaukvercin in Magdeburg htnterlegt haben.

Neuhaldensleben, den- 3. September

1913. Der Auffichtsrat.

und Verlustrechnung und der Gewinn- verteilung. 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Die Aktionäre, welche der Generalver- sammlung beiwohnen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis zum 26. Sep- tember a. e. bei der Gesellschaft oder bei der Halleschen Malzfabrik Neiuicte & Co., A. G. in Halle a. S. oder beim Halleschen Bankverein von Kulisch, Kämpf & Co., Halle a. S., zu hinterlegen oder in der Genueraklver- fammlung vorzulegen. Landsberg, den 6. September 1913. ; Der Vorftand. H. Scholvien. E. Niemczy k.

B e Maschinenfabrik Hiltmann & Lorenz Aktiengesellschaft,

Aue i. Sachsen. Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am 6. Oktober 19183, Vor- mittags AL Uhr, in den Gesckäftg- räumen der Gesellshaft stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ein- geladen.

age8orduung :

1) Vorlegling des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1912/13.

2) Genebmigung der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

9) Wahl des Aufsichtsrats.

Zur Tetlnahme an der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, welch- spätestens am dritten

Werktage vor der Generalversamn-

lung cin Nummernverzeichnis der zur

Teilnahme bestimmten Aktien bei der

Kasse der Gesellschaft unter Beifügung

der Aktien oder eines von einem deuts@en

Notar oder der Neichsbank ausgestellten

Hinterlegungsscheins . über die Hinter-

legung der Aktien einreichen.

Aue i. Sachsen, den 8. September 1913.

Der Aufsich)t8rat. Gustav Hiltmann, Vorsitzender.

E Jute-Spinnerei & Weberei

Hamburg-Harburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden ¡u der am Sonnabend, den 27. Sep- tember 19183, Mittags 12 Uhr, im Sißungszimmer der Norddeutschen Bank in Hamburg stattfindenden dreißigsten ordentlichen Generalversammlung hiermit ergebenst eingeladen. Tagesorduung : G 1) Bericht - des Vorstands und des Auf- _fichtêrat8s über das neunundzwanzkfgste * Geschäftsjahr : sowie Vorlegung des Jáhtésberichts und der Bilanz. 2) Wahl- von zwei Mitgliedern des Aufs sihhtêrâts. Die-Einlaßkarten zu dieser Generalver- sammlung, nebst Stimm- und WahkLzetteln, werden gegen Vorzeigung, der Aktien am 24, 25. und 26. September cr., Vormittags A0—PUS Uhr, bei den Herren Notaren Ages. Bartels, von Sydow, Remé®& K Natjen, große ital 13/155 in Hamburg, aus- gegeben. er Jahresbericht ‘mit ‘Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung kann in unserem Geschäftsbureau tn Harburg und bet der Norddeutshen Bank fn Hamburg vom 13, September an tn Empfang genommen werden. Hamburg, im September 1913,

Geisler, Vorsitzender.

Osthavelländische Kreisbahnen.

Ordentliche Generalversammlung

der Aktionäre am Donnerstag, den

25. September 1913, Nachmittags

47 Uhr, im Hamburger Hof zu Nauen. Tagesorduuug:

1) Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrelznung für tas Gesckchäftsjahr 1912/1913. Erstattung des Geschäftsberichts seitens des Vor- stands.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und übcr die Verteilung des Reingewinns.

9) Grteilung der Entlastung an ten Borstand.

4) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat.

9) Wahl von Aufsihtsrat2mitgliedern.

Wegen der Legitimation zur Teilnahme

an der Generalversammlung“ verweisen wir auf “die 88 21 und 22 -unseres Statuts

mit dem Bemerken, daß die Aktien oder

die amtlichen Bescheinigungen über deren Deponierung nebft doppeltem Nummern- verzeihnis spätestens am 23,.September ADES8 bei der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlchuskafse zu Berlin, Wilhelmplay 6, oder spätestens 24 Stunden vor der Versammlung bet der Gesellschaftskasse, Berlin, Spenerstraße 11 pt., einzureichen find. Verlin, den 30. August 1913. Direktion der Aktiengesellschaft Osthavelläudische Kreisbahßueu. Himbeck.

53832]

Hierdurch bechren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zur Teilnahme an der auf Dienêtag, den 20. September 19183, Vormittags A1 Uhr, in Berlin im Geschäftslokal der National- bank für Deutschland, Behrenstraße 68/69, stattfindenden ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst einzuladen. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, wele spätesteus am zweiten Werktage vor der anberaumten Generalversamm- lung (den Hinterlegungs- und Ver- sammlungstag nicht mitgerechnet) in den üblihen Geschäftsstunden bei der Nationalbank für Deutschland zu Berlin oder der Gesellshafisfkasfse ihre Aktien nebst Nummernverzeichnis oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank, der Bank des Berliner Kassen- bereins oder ‘eines deutschen Notars hinter- legen und bis zum Schlusse der General- versammlung“ daselbst belaffen. : , Vollmachten sind spätestens am leßten Werktage vor der General- versammlung in den üblichen Geshäfts- stunden bei der Gesellschaft einzureichen.

Tagésorduming :

1) Berichterstattung. des: Worstands "ber den Vermögensstand“ und “die Vor- hältnisse" der' Gesellschaft : sowte über die Erträgnisse “des verflosenen Ge- \chäftsjahrs_ nebst - Bericht des Auf- fichtsrats über die stattgehabte Prüfung A Geschäftsberichts und dèr Fahres- rechnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Ge- wtinn- und Verlustrechnung für das Geschäftäjahr 1912/ 3 und Befchluß- fassung über die Gewinnverteilung.

3) Grtèilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat,

Verlin, den 9. September 1913.

Brandenburgische Carbid- und Elektricitäts-Werke Aktien- gesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Celle, den 8. September 1913. f Der Vorfitzende des AufsichtsLats : Deni cke, Oberbürgermeister.

[53786] Lausißer Eisenbahngesellschaft ckommerfeld.

Wir geben hiermit bekannt, daß ent- sprechend dem feinerzeit aufgestellten Ver- losungèplane heute die elfte Verlosung unserer zu 4 9/9 verzinsliden Schuldver- s{reibungen der Emission vom Jahre 1901 vor dem Königlichen Notar, Herrn Justizrat Janensh in Sommerfeld, statt-

gefunden hat. Es wurden hterbet folgende Nummern gezogen:

Buchstabe A4 zu 4 1L000— die Nummern 6 84 91 190 192 256 275 279 390 442 531 593 595 636 S611"

Buchstabe ® zu #4 500 die Nummern 119 120 127 133 257 297 365 381 417 456 498 615 624 625 653 772 908 902 918 922 955 963 965 1057 1128 1134 1287-1308 1652:

Die ausgelosten Schuldverschreibungen werden vom L. Jauuar 1914 ab an unserer Haup!lkasse in Sommerfeld und bei der Dresduer Bank in Verlin gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen samt Zins- und Erneuerungsschein gegen bar zum Nennwerte eingelöst. Die Neuausgabe der Zins\cheinreihe Nr. 2, den Zeitraum vom 1. Fanuar 1914 bis mit 31. Dezember 1923 umfassend, für die zu 4 vom Hundert verzinslichen Schuld- verschreibungen unserer Gesellschaft er- folgt vom L. April 1914 ab durch unsere Hauptkasse în Sommerfeld. Sommerfeld, den 3. September 1913. Die Direktion. I. Schweizer.

[53708] Siegen-Solinger Gußstahl -Aftien-Verein.

Die Generalversammlung vom 9. Juli [913 hat bes{lofen : Zum Zwecke von Abschreibungen und Neservestellungen das Gruudkapital der Gesellschaft von 1099 800 dur Zusammen- legung der Aktien im Verhältnis von 3 : 2 in der Weise auf 46 733 200,— herab- zuseßen, daß ein Aktienbetrag von zu- Jammen je nominal 46 1800,— in einen Aktienbetrag von- je nominal 46 1200,— zusainmeñgelegt wird. Von eingereichten #4 1800 Aftien werden 4 1200 mit dem Vermerk „Vollwetrtig geblieben gemäß dem Beschluß der außerordentlißen General- versammlung vom 9, Fult 1913“ den Ein- reihern zurüdgegeben, während die über- schießenden 4.600,— Aktien zurückbehalten und vernitet werden. Für Aktien, welche überhaupt- nit oder nicht den „Vorschriften entsprechend “ein- géreiht werden, tieten die Bestimmungen des § 290 des H.-G.-B. in Kraft. Auf Grund dieses Beschlusses fordern wir die Aktionäre unserer Gesells(aft unter Androhung der Kraftloserklärung der nit frist«“ und vorschriftsmäßig ein- gereiMlen Aktien auf, ihre Aktien mit ividendenscheinen 1913/14 ff. und Er- Lens ab bis zum

neuerungs|cheinen von 15. Dezember A988 hei der Deutschen Bauk, Berlin, oder bei der Bergisch Märkischen Vauk in Elberfeld

zweck3 Zusammenlegung einzureichen.

_ Formulare zur Einreichung sind bei den Cinlieferungsstellen erbältlidh.

_ Unter Hinweis auf obigen Beschluß fordern wir die Gläubiger unserer Gesell- haft gemäß § 289 H.-G..B. auf, ihre

Der Aufsichtsxat.

Cichmann, Kgl. Kommerzienrat.

Ansprüche anzumelden. | Í

leltungen und Aufzüge

Maschinen

Inventar

Werkzeug

Modelle

Zeichnungen

Oolzschnitte

Büherei

Pferde und Wagen .

Matertal, Halb- und Ganz- fabrikate . .

Kasse

Lee

Guthaben bei Banken und Postscheckämtern . .

Wertpapiere und Kautionen

Uen tan

Vorauszablungen und noch niht fällige Zinsen ,„_.

[T G

640 953198 4 677/45 14 468/80 207 534/94 995 159/62 493 598/97 | 7 406/98 Cc 78 j

Passiva. Aktienkapital . Geseßlihe Nücklage . Sonderrücklage e Sas Be S Grundbuchschukden C O Nückstelung auf Außen-

unde Rückstellung für laufende Verbindlichkeiten Rücklage für Beamten- und Arbeiterunterstützung . Gewinnvortrag aus dem vorigen Geschäftsjahr . . Mengen

1 600 000/— 54 099/56 70 000|— 60 944/31 70 000/—

3 906/33

39 429/78 |

T 663) [1

2278 77013

Getvinu- unD Verlustrechnung am 30. Juni 913.

Soll. Handlungsunkosten . Betricbsunkosten . Abschreibungen E Kursverlust auf Wertpapiere Gewinnvortrag aus dem

vorigen Geschäftsjahr . . Le

Haben. Gewinnvortrag aus dem vorigen Geschäftsjahr . . Betriebsgewinn Kapitalzinfen

736 108 62 13 894/03

§05 237198 Die in der Generalbersammlung vom 6. September 1913 auf 14 0%, festgesetzte Dividende gelangt von heute ab mit é 140,— für jede Aktie gegen Ein- lieferung des Gewinnantetlsheins Nr. 5 zur Auszahlung :* in Dresdêënu- bei der Dresdner Vank, in Leipzig ? bei- der Dresduer Bauk _in Leipzig, : in Chemnis bei der Dresdner Bauk Filiale Chemnit und an unserer Kasse. Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht für das laufende Geschäftsjahr aus den Herren: ¿ Justizrat Stadtrat Johannes Grosse _in Chemniß, Vorsitzender, Generalkonsul Geheimer Kommerzienrat Gustav v. Klemperer in Dresden, stellvertretender Vorsigender, Stadtrat Paul Fiedler, Chemnitz, Kaufmann Paul Kohl in Chemnitz, Kommerzienrat Or. - Ing. Johannes Reinecker in Chemniy, Kommerztenrat Stadtrat Richard Rodig in Chemnitz, Bankdirektor Oskar Teyner in Chemnit. Chemnis, den 6. September 1913, Msx Kohl A. G. Der Vorstand.

Der Vorstand.

Burger.