1913 / 214 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wenn sie voll ausgewachsen sind, garniht unter diefer Behandlung. Nr. 71 des „Zentralblatts der Bauverwaltung", heraus- | Luß und Shönfelder, Maschinistenmaat Stroßück, Funken E:

Dennoch besteht eine begreiflihe Scheu geg°n die Anwendung dieses | gegeben im Minüiterium der öffentlihen Arbeiten, vom 6. September | maate Spieler und Heldemeiter, PVtaschinistenmaat Bruder E V ft e Da) e Î Î â

Mittels, das bekanntli zu den \chärfiten Gisten gehört. Etwas | d. J, hat folgenden Inhalt : Amtliches: Dienstnachrichten. Nicht- und Obernaschinistenmaat Adam. Wie das Marineluftsciffkommando @ e

m-lder als Schwefelkohlenstoff ist das Toluen, das meist gegen a : O Pam egtisde ded Gc Cnerie in Os, E Ser erfährt, sind gele Selones uy tes die Ani int e ? : ? e ? L e“

Tausendfüßler und Würmer gebraucht wird. Die Insekten werden | den Einfluß der ‘inbettung des Gleises auf das Verhalten es Dber- | zur ec endi un rimm, die erma|inistenmaate zu i N § y V \ «

Es e gleihfalls ette ide Aba ihre Gier. Immerbin ist | baues. Vermischtes: Wettbewerb um Entwürfe für das Botschaftss Lehmann und Shönfel der, die Funkenmaate Spieler und (n a 1001 Ciger n 0g î tel Î cit =taatsan él ét

auf Tomatenbeeten nah Gebrau von Toluca ein dreifacher Grtrag | palais in Washington. Wettbewerb „m Plakatsfkizzen für den | Heldemeier und der Bootsmannsmaat Bausmer. Letzterer wurde ¿ | - ü 0

estgestellt worden, ohne daß die Früchte am Geshmack gelitten | Ballsaal „Kasino vou Berlin“. Vereinigung tehnisher Vereine | bewußtlos aufgefunden, Wiederbelebungsversuche blieben bisher A 214. a d

E und auch in Weinbergen sollen damit gute Er- | in Dresden. Bücherschau. erfolglos. Die Unfallitele wird zurzeit noch abgesucht. —— E | 10. September

gebnisse zu erzielen sein, Es ' würde viel Raum in An- Erste Hilfe bet dem Untergang des „L. 1“ leisteten Me Sillena E E R G R E

spruch S Le S zu nennen, die O zur L M uoner p A e e R O Bs e rone E Co Ea

reinigung versuht und mehr oder weniger erprobt worden sind. j ge amte Flotie wurde dur ignale zur Unfallstelle ri, do tra rofihaudelspreise von

Das bekannteste und am meisten verbreitete ist immer noch Theater und Musik, ,__| anscheinend nur noch das Torpedoboôt , 107 rechtzeitig ein, dem its Per ine u deutschen und fremden | | Gerste, Futter. { River Plate . [ 129,80] 129,86 gen, Donnerstag, in | es gelang, drei Personen zu retten. Das Linienschiff „Hannover* rettete für die Woche v 3 Roggen, 71 bis 72 kg das hl . . | 105,01| 105 01 : Kurrachee 132,14| 132/21

das Kupfezrvitriol. Manche Pflanzen wie die Kartoffel und der Das Königliche Opernhaus nimmt mor ! f komische Oper in drei | vier Perfonen und brate fie zusammen mit den anderen drei om L. bis 6, September 1913 Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg das hl S 141/432) 153 14 Mais / Odessa 128,09| 128 15 S L ta amerikanis 157,64| 157,72

Birnbaum sind dagegen freilih sehr empfindlih, sodaß man ihren | neuer Ginstudierung Aubers „Fra Diavolo“, i / / ; Krankheiten auf diesem Wege nicht abhelfen kana. Andere bertragen | Akten, wieder in den Spielplan auf, dem das Werk in den leßten | Geretteten nah Wilhelmshaven. Der orkanartige Sturm bielt nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoqe, ziemlih große Dosen davon, wie namentli der Weinstock. Leider Jahren fehlte. Herr Jadloæker singt zum ersten Male die Titelrolle, | die ganze Nacht an. Ein Wasserflugzeug unter der Führung 1000 kg in Mark Ntkga l a Plata 117,76 114,18 2 1 itri il: i g S [tôt ie Zerline : äulein Engell, die la: äulein Vil d des Dberleutnants Lengsfeld, das das Luftschiff umkreiste s S Mh 8 G / widerstehen dem Kupfervitriol die Pilze, die als Wurzeltöter | die Zerline: Fräulein ngell, die Pamela: Fräulein Vilmar, den g / ' (Preise für greifbare Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.) Roggen, 71 bis 72 ks dag hl 17 J 11 I . , S P. D 5:0 E - 7,6 3,10

betüchtigt find und eine große Zahl von Nußpflanzen bedrohen, | Lorenzo : Herr Philipp, den Lord: Herr Schult, den Giacomo: Herr | konnte dem Unwetter nur mit knapper Not entgehen

ael außer den Kartoffeln Tad die Zuker- und Futterrübe, die | Knüpfer, den Beppo : Herr Henke, den Matteo: Herr Krasa, Die | und kehrte nach Helgoland zurück. A8 Hamburg rief | Weizen, 78 bis 79 kg das hl « » «| 148,58] 150,95 ; / September 136,27| 133 95 Luzerne, den Safran usw. Nur gegen die Wurzelkrankheiten des musikalische Leitung hat der Kapellmeister Laugs, die Regie führt der | die Nahhricht bon dem Unglück des „L. 1“, die dort in den Abend- Wode | Da- L Weizen, Lieferungsware P ozernhoe 141 61| 13862 Weinstocks kann es in einer Lösung von 3 v. H. angeraten werden. | Oberregisseur Droescher. i i stunden durch die Ertrablätter bekannt wurde, überall tiefste Trauer 116 agen f Paris. | Mai tf 12) 10S Bei kalktgen Böden bleibt jedoch§ das Mittel unwirksam, auch ist Im Königlichen Schauspielhause wird morgen die | hervor, hatte man doch dort, wo das Luftschiff seit einiger Zeit Le oggen ] lieferbare Ware des laufenden Monats | 55,83| 155 93 | Mais S l 1254| 12076 der Preis nit niedrig genug. Billiger ist das Eisenvitriol, | Traumdichtung „Schwanenweiß* von August Sirindberg in der Ver- | beheimatet war, so oft Gelegenheit gehabt, seine glüdlihen Fahrten Septbr.| Vor- | Weizen / ! L 90 ' , für kalkige Böden aber gleichfalls nit anwendbar. Häufig findet es | deutschung von Emil Schering und mit einer Mußk von Ferdinand | zu bewundern. Außerdem war sein Führer, Kapitänleutnant Berlin. 1913 [woge Antwerpen, Neu York.

Verwend i ken Löfungen von 50 v. H. gegen den Hallimasch ummel zum ersten Male aufgeführt. Die Titelrolle wird von Hanne, ein geborener Hamburger, der Sohn des erst vor kurzer Zeit F j : S roter Winter- Nr. 2. aal s Verwendung in starken Lösung A H. geg B 9 | i fgef T in den Nuhestand getretenen Pastors Hanne. Die Luftschiffhalle, von gFa0ggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das 1 164,07} 161 04 / E 163/98] L Metze O 10S E 5 j

der Obstbäume, und zwar muß es im Herbst verabretcht werden, wenn | Fräulein Thimig, der Prinz von Herrn Clewing dargestellt. Frau Il j | La Pala : 149'85| 14

fih die Sporen des Pilzes zu verbreiten beginnen. Auch gegen die | Buße spielt die Stiefmutter, Herr Kraußneck den Herzog. In den | der das Luftschiff ge\tern mittag ausgefahren war, um mit der Nordsee- eizen, Ï i 755 g das 1 200,45 197,50 | Weizen Srsas Nr. O Lieferungs8ware f Dezember 15336 E

Sti-lkrankheit der Nelke ist es empfohlen worden. Mit dem Ge- | übrigen Hauptrollen sind die Damen Willig, Schönfeld, „Heisler, | flotte Aufklärungsmanöver auszuführen, wurde von allen Seiten, fobald Vaser, v v 450 g das 1 } 164,12) 16451 Kurrachee 164/99| Mai 159,38] 156,70

brauch von Schwefelsäure selbst muß man zum mindesten sehr vor- | Gregorow, Hoff und die Herren Eggeling und Mannstädt beschäftigt. | die erste Nachricht bekannt geworden war, mit telephonisden Anfragen Kalkutta Nr. 2 164 2A Gu: '

sihtig sein. Andererseits gehö1t der Schwefel zu den O Die Regie E S A E E s da en e die nas glauben e Mannhetm. L a U G A : “u Buenos Aires

egen die Feinde, namentlih der Obstgärten. In den leßtea Jahren find In der am Freliag im Deutschen pernhause stattfindenden | Na elnem îin Hamburg eingelaufenen Telegramm au e R | eizen : L 166.00). 168

wissenschaftliche e mit dem Ergebnis angesteUt worden, Ses der M R die Necha a Ae A die Glan E E s Ag anns mae euge M der Moggen, Pfälzer, mittel 5) 171,95 | | Durchschnittsware { 9 99,02

daß der Schwefel au) im Boden selbst großen Nußen zu bringen und | Prinzessin Eudora von mmy Zimmermann, der Jude Eleazar von | Signalmaa Urner bon einem Fisherkutter aufge : ( A290 t P 2A

die Erträge 1 steigern vermag, wahrscheinli dur allmählihe Um- | Heinz Arenscen, der Kardinal von Karl Braun, der Prinz Leopold von fischt worden. Wiederbelebungsversuche find im Gange. Hafer, E ler, 20 Dlaia, mittel Cd) 179,58 L T O eroburger 154 39| N sich auf höhere Qualitätsangaben. ) Nur einmalige Notierung.

seßung in s{hweflige oder Schwefelsäure, durch die Insekten und Paul Hansen, der Nuggiero von Jacques Bilk und der Hauptmann | Amtlich wird mitgeteilt: Angesichts der vielen in die Oeffenllichkeit Gerste \ Sue E M 9,09| 175,94 Weizen 1 amerikanisher Winter: 16140! Bo Bemerkungen

Mikroben getôtet werden würden, oder durch Aufscließung von kali- | Albert bon Richard Rübsam dargestellt. Herr Paul Hansen, bisher | gelangten wider]pruchêvollen, teilweise offensitlich falsden und Mais, L lata. es 149,09) 143,75 amerikanischer, bunt 124 74 S 1 Imperial Quarter ift für die: Mia ti; ver Lbnd

sachen, die zur Vernichtung des “cas, La Plata, mittel 1593,75] 150,00 | Mais i I D h 94 131,30 duktenbörfe 504 Nee ur die Zelzennotiz an der Londoner

/ La Plata 112,00| 107,73 Produktenbörse =— 504 Pfund engl. gerechnet; für die aus den Um-

s Sine Mais 99 9

en. Pfäl ifani Ser ol 99922 a i 6 132 /33| ) i 103,54| 95,33

j fälzer, amerikanischer, rumänischer, mittel 3,13/ 229,38 | Roggen | St. Pe j 2759| 1) Angaben liegen nit vor. - Die Augusinotierungen beziehen sa

haltigen Bestandteilen des Bodens. Mit ungelöschtem Kalk kann die | I. Tenor am Königlichen Hoftheater in Kopenhagen, tritt in dieser sensationellen Nachrichten über die Ur V t j Wurzelkrankheit der Luzerne und auch die überall verbreitete Kropf- | Vorstellung zum ersten Male als Mitglied des Deutschen Opern- | Marineluftshifes „L. 1" geführt haben, ist es râtlih, die amt- säßen an 196 Marktorten do. Königreichs ermittelten Du-@tEne: dur die allein der Un- : | preife für einheimisces Getretde (Gazette averages) ift 1 Smperial

krankheit des Kohls, die durch einen Schimmelpilz verursacht wird, | hauses auf. lichen Jeststellungen abzuwarten, Im Deutschen Schauspielhause wird morgen, Donnerstag, | glücksfall salih richtig aufgeklärt werden kann. Roggen, Pester Boden : 19| 152,08 | Weizen / engl. weiß M 151,92| 152,00 | Quarter Weizen = 480, Hafer —= 312, Gerste = 400 Pfund engl. izer De / (Mark Lane) 151/99 152,00 angeseßt; 1 Bushel Weizen = 60, 1 Bushel Mais = 56 P

bekämpft werden. Allerdings kommt die Tätigkeit der stickstoff- S Ma: hause n ; bildenden Baktericn durh reichere Kalkung des Bodens zeitweise zum | August Strindbergs „Fräulein Julie“ in folgender Beseßung zum Ihre Majestät die Kaiserin und Königin hat an das Wetzen, e: E i 3/86| 20785 ( Stillstand, wird aber später neu belebt. Endlich ist das Noh- | ersten Male aufgeführt: Fräulein „Julie: Paula Somary, Jean: RNetchsmarineamt zu Händen des Staatssekretärs von Tirpig aus F ungarisher, T, „, 145,41 163,07 Wei 4 j englis, 1 Pfund english = 4536 g; 1 ‘Last Roggen = 2100 ammoniak zu nennen, wie es als {{chwvärzliches Pulver von eigen- |. Paul Dtto, Christine: Rosa Valetti. Das Stück is von Paul Otto Anlaß des Helgoländer Luftschiffunglücks ein Beileidstelegramm Gerste, oan N 30,72] 165,60 a Mitt rengWes Getreide, 149,74 152,94 | Weizen = 2400, Mais 2000 kg. L , tümlihem Geruch aus den Gasanstalten fommt, nadhdem es zur | in Szene gesegt. Die Aufführung beginnt um 8 Uhr. gesandt. Mais, ungarischer ° «o 100,07) 151/24 Gee s us 428 Marktorten U LaA S Det der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind die aus Reinigung des Leuchtgases gedient hat. Es enthält eine ganze Neihe Im Lessingmuseum (Brüderstraße 13) trägt morgen, Don- : : L : ; azette averages) 174,06] 163,35 den einzelnen Tagesangaben im „Neichsanzeiger“ ermittelten wöchent- von Berunreinigungen, die gegen dte Insekten des Bodens wirken. nerstag, Dr. Leopold Hirschberg Franz S@uberts Liederreibe Friedrichshafen, 9. „September. (W. T. B.) Für tie Liverpool.) lichen Durchschnittswechselkurse an der Berliner Börse zugrunde gelegt. Da sie aber auch für die Pflanze selbst s{ädlich find, fo kann es nur Die \chóne Müllerin*®, mit Erläuterungen am Flügel, vor. Der | Ueberführung des Marineluftshiffes „L. 2“ nah Jo- Roggen, Mittelware . : 144 92 Nord Dulut i S Al aao UND Jar fur Wien “und Budapest die Kurse auf Wien für London 12 bis 2 Monate vor der Ausfaat angewandt werden, damit sich die Vortrag beginnt ausnahmsweise um 82 Ühr k hannisthal ist nunmehr der Donnerttag in Ausficht genommen. Weizen, ; A i \ Ï 191 71 Man.ttobe A : 167,50| 167,58 | und Liverpool die Kurse auf London, für Chicago und Neu York die [hädlihen Stoffe zersezen können, während der Stickstof zum ah L S : Die Ueberführung erfolgt durch den Luftschiffbau Zeppelin; na Hafer, 7 s s 14389 Wetten L Plate, Nr. 2 170,31] 169,23 | Kurse auf Neu York, für Odessa und Riga die Kurse auf St. Peters Dünger wird. Im Joseph Kainz-Theater am Kleinen Wannsee findet dicser Fahrt geht das Luftshiff in die Hände ber Maritneverwallung Gerste, Futter- j s t 128 76 Min s 164,68) 164,29 | burg, für Paris, Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diese Plätze. A morgen, Donnerstag, Nachmittags 45 Uhr, (Dampferabfahrt in | über. Die Blättermeldung, daß das LWftshiff , L. 2“ gestern zu | Mais, e G 143 55 Autealee 166,09) 164,76 | Pretfe in Buenos Aires unter Berücksichtigung der Goldprämie. Wannsee, Brüke der Teltower Krets\hiffahrt, um 4 Uhr) die Erst» | ¿iner Probefahrt nach Helgoland aufgestiegen sei, ist untrichtig. - h E | Haf, isa an A E h 174 0A 173,93 Berlin, den 10. September 1913.

Wien, 9. September. (W. T. B.) Nah dem Bericht des aufführung von Eberhard Königs Märchendrama „Gevatter Tod“ statt. —— aler, englis weißer , 139,71] 139,77 Kaiserliches Statistisches Amt. J. V.: Koh.

n Stand der Obstkulturen Ende | Eintrittskarten sind vorher in Berlin im Warenhaus A. Wertheim, Villacoublay, 9. September. (W. T. B.) Der deutsche

Aderbauministeriums über de s ( E HRE, U S August war die Witterung im August in allen Kronländern nördlich | in Wannsce in der Auskunftei am Bahnhof und an der Theaterkasse Flieger Neichelt, der mit seinem &Fluggast Hähnek gestern früh in der Alpen allgemein trübe und kühl. Südlih der Alpen war die | su haben. Banne alsgesliegen war, landete Abends in Creteil. Reichelt

Witterung allgemein etwas günstiger. Erst am Ende des Monats Mannigfaltiges. unterbrach seinen Flug zwischen Creteil und Villacoublay zweimal, | ° a 4 A In Saint-Cyr gaben ihm Berichte von deutscheu Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

i O l É Mea : D - i : ch dem § 2 igen. tcat cin Umschlag ein, der für ganz Oesterrei warme und fonnige Berlin, 10. September 1913. Bie ecofiiditee T Ma Ra Nr. 213 d Bl) 3 Uo iARPREIE O 17 ——— E UDEA de D O I'ATE A O G CHIE S S E

Tage brachte. Das Kernobst litt ia Böhmen, Mähren und Galtzicn i durch Fäule, die Kernobsternte war bisher lediglich in Deutsch- Gelehrtenvorträge in der „Urania“. Die Gesellsckaft S Mr qr Dea Südtirol quantitativ wie qualitativ vollauf befriedigend. Der Stand | „Uranta® zu Berlin wird es fih in dem kommenden Winterhalbjahr in Sewastopol, 9. September. (W. T. D) Der Mitltar- Y Hauptsächlih gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark der Zwetshgenbäume wird nunmehr noch günstiger als im vorigen | besonderer Weise zur Aufgabe machen, allgemeinverstänolihe | flieger Drushinin ist mit einem Nieuport-Eindecker abgestürzt Marktorte 7

Monat beurteilt. Die Reife der Trauben macht langsame Fort- | Vorträge über Naturwissenschaft und Technik zu veran- | und war sofort tot.

schritte; namentlih_ in sehr hohen und ebenen Lagen ift sie gegen | stalten. nsbesondere werden regelmäßig an den Dienstagen oder j Weizen Roggen Hafer normale Jahre zurück. Die Kulturarbeiten sind überall beendet. Freitagen Vorträge von bedeutenden Gelehrten stattfinden, die allge- Madrid, 10. September. - (W. T. B.) Heflige Stürme mittel mein interessierende Themata aus threm besonderen Schaffenegebiet | und Negengüsse berrshen in den meisten Provinzen. Dle Eisen- E :

Washington, 9. September. (W. T. B.) Der heutige behandeln werden. Für diese Vortragsreihen haben ihre Mitwirkung | bahnen sind an vers{tecdenen Punkten unterbrochen; mehrere G üter- í Königsberg i Bureauberiht der Regierung gibt den Durhschnittsstand | ßzreits zugesagt : Die Geheimen Käte Flamm, Fritsch, Hellinann, Miethe, | züge sind entglei t. Danzig M 4 d Ca : 196 I e / von Mais mit 65,1 0/o gegen 758 0%% im Vormonat gund 82,1 %/o Im | Nernst, Penck, Rubens, Smidt, Shwarz{cild, Wahnschaffe, Wein- E E 100 167 | G Borjahr an. Der Durchschnittsertrag sür den ere Wies auf | stein, Zuny, die Professoren Baschin, Donath, Dörpfeld, Glagel, Santander, 10. September. (W. T. B.) Infolge einer S ; 19 | 8 | Va 163—166 22 Bushels ge[chägt gegen 25 Bushels im Sormonat und oll, Scheffer, Spies und der Gerihtshemiker Dr. Jeserih. Die | Wasserhose ist der niedrig gelegene Teil der Stadt völlig über - a L 1952497 | et Fe 27,7 Bushels im Borfahr. Der Gesamtertrag des Mais dürfte fich Vorträge beginnen Anfang Oktober. Die Eintrittspreise sind sehr | \{chwemmt; das Wasser steht fast zwei Meter hoh. Feuerwehr und L i 194—196 n. E 156—158 n. E | R N 158 daher auf 2991 448 000 Bushels belaufen, gegen 2671 FLOOO niedrig gehalten. Ausführlihe Ankündigungen sind durh die Ge- | Polizei arbeiten an der Rettung der Einwohner. E O Ne EO 2 18150 L | 156—158 | 142—145 n. E. 150—160 n. E, Bushels im Monat und 4994 647 000 Bushels im Vor- shäftsftelle der „Urania“ (Taubenstraße) zu beziehen. ——— L E 188-190 160-162 | 161 | A0 160 Glad e A ot E H (74, emeine Amsterdam, 10. September. (W. T. B.) Gestern abend brach Saiwber E 192—194 162— 164 s 189128 4 E | LOU | _—

T J ú V H C 1 L. : 4 C : L oln s ¿ 7 L s 2 L L L TORL ry o) eo n E 0A 094— 1: j j 10 D 200), Dec Ertrag für den Acre 13 Bufbels (12 5 bezw. 15 6), der Hel goland, 10. September. (W. T. B.) Das Marine- Taba ? Raffee Watte s Alben, Resi E E A aben Ge. gi N i 191195 164 166 L E G | E | as Gefamtertrag 242 619 000 Bushels (233 188 000 bezw.299 535 000). Der [uft\chiff „L. ist gestern abend gegen 7 Uhr 18 Seemeilen samtwert gefüllt war. Der größte Teil des Gebäudes wurde zerstört O S 194—195 n. E 162-163 e / E O | 152—158 | 180—184 Durchscbuittöertraz des Gesamtwesens beträgt für „en „Acre | nördli von Helgoland bverunglüdckt. Das Luftschiff, das von dem Die Feuersbrunst dauerte die ganze Naht an und wurde erst am Saargemünd . , ,., E 210 Es E e | ; | a T 15 2 Bushels gegen 15,4 im Vorjahr, ter Gefamtertrag 753 935 000 | Kapitänleutnant Hanne geführt wurde, is von einem plößlich ein- Morgen bewältint, Drei Feuer epese s 2d ut Edi L 2 165 | 160 160 | D 1912 Der Durchscniltoftand des Gafere n Zegg0 0 Bushels in | segenden orkanartigen Sturm erfaßt und auf des Wass Die Verluste sind noch nicht abzuschäten : u Berlin, den 10. September 1913 taiserlidhes Statistisches Amt 1912 Der Durchschnittsstand des Hafers zur Zeit der Ernte beträgt ntedergedrückt worden, wobei es durhbra ch. Das Luftschiff ist etwa : | é ° Kaiserlihes Statistishes Amt.

74,0 9/0 (73,7 bezw. 92,3), der Durchschnittsertrag für den Acre eine Stunde später gesun ken. An Bord befanden sich zwanzig Pe r - N Y ort 9 Seviund W. T. B L ; 5 Bet No,

27,8 Bushels (26,8 bezw. 34,1), der Gesfamtertrag 1 065 880 000 Bushels sonen, von denen sieben von herbeieilenden Kriegsschiffen gerettet S i ori, « She T (W. T. B) FKinem Telegramm |

(1 027 539 000 bezw. 1 290 480 000). Der Durchsnittsstand von wurden. An Bord des „L 1“ waren laut amtliher Meldung der E N Madison O) zuiolge ist in der Näbe dieses Drtes

Gerste beläuft fich zur Zeit der Ernte auf 73,4 9%, (74,9 bezw. 88 9), | Korvettenkapitän Megzing, Kommandeur der Marineluftschiffabteilung, | €tin Grpreßzug auf der Pennsylvaniabahn entgleist. Von den 73 Reisenden sind 35 verleßt worden. Drei Zug-

der Ertrag für den Acre 23,2 Bushels (23,1 bezw. 27,6), der Gz: der Kapitänleutnant Han ne als Führer, ferner die Oberleutnants zur bebienste te wuiden verbrübt, | L : e Verichte von auderen deutschen Fruchtucärkten.

a

——

famtertrag 168 316 000 Bushels (167 591 000 bezw. 214 010 000). See Wendt, Freiherr von Malßzahn, Grimm, Marineingenteur

Wehner, Obermaschinist Lehmann, Steuermann Zimmermann, A Dbersignalmaat Pahlke, Signalmaat Kürschner, Bootsmaat, E S ——— ea e L | : Q E A R T

Bausmer, Bootsmaat ‘Men ge, Obermaschinistenmaate Müller (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) Qualität ais : | B Gs@nitts. Am vorigen Außerdem wurden

T E I D erin B , A Í P : gering | mittel | gut Verkaufte Verkaufs- Preis Markttage e

Theater. Kammerspiele. Deutsches Schauspielhaus. (Direk- Montis Operettentheater.(Früher: Trianontheater. (Georgenstr., nahe A Gezablter Preis für 1 Doppelzentner ea tortt 1 Don Dur- nah übershläglider telt A : | Donnerstag, Abends 8 Uhr: Franziska. | tion: Adolf Lang. NW. 7, Friedrih- | Neues Theater.) Donnerstag, Abends Bahnhof Friedrihstr.) Donnerstag, Abends ; j 4 B as 1 {@niti8, Schäßung verkauft Königliche Schauspiele, Donners- Gin modernes Mysterium in fünf Akten | straße 104—104a.) Donnerstag, Abends |8 Uhr: Gastspiel Julius Sptelmann: |8 Uhr: Untreu. Vorher: Der abge- niedrigster | höchster h H höchster | niedriglier höchster Doppelzentner ¡entner pit dem Doppelzentner tag: Opernhaus. 168. Abonnementsvor- | on Frank Wedekind. 8 Uhr: Zum ersten Male: Fräulein | Der lachende Eßemann. Operette in | rissene Glocfenzug. M M | M M 6 M M (Preis unbekannt) stellung. Dienst- und Freipläge sind auf- Freitag und folgende Tage: Fran- | Julie. drei Akten von Jul. Brammer und Alfr. &reitag und folgende Tage: Uutreu, : gehoben. Neu einstudiert: Fra EMTOLS, ziéka. Freitag und Sonnabend: Sieben tolle Grünwald. Musik von Edm. Eysler. | Vorher: Der abgerifseue Gloceuzug. L S Weizen, Komische Oper in drei Akten von Auber. Tage. Freitag und folgende Tage: Dev Sonntag, NaGmittags 3 Uhr: Untreu. « _[ Schwabmünhen . , l L000 | 2100 a I, I i 65 Tert von Guyòne Scribz, bearbeitet von : Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Der | lahende Ehemaun, Hierauf: Die Brieftasche. O i N Saa ral Sg ns: Meer Berliner Theater. Donnerst. Abends | qute Ruf. Abends: Siebeu tolle Garubu N Kernen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen), reaiflède Dexelchee Anfang 7 Ubr F |8 Uhr: Fiimzauber. Große Posse mit | Tage. A ( A , : | Memmingen j : | 14,50 | L 18,40 | 19/60. | 1960 | [4 919 ‘Shauspielhaus. 156, Mbornementtbor- Gend und E Es von Rudolf Lusispielyaus. (Friedrichstraße 236.) | Yirkus Busch. Sonnabend, Abends / 9 22,90 | 23,34 | 23,34 2420 | 2420 202 4 703 stellung. Dienst- und Freipläge find auf. ea un ; u os 4 E “i Schillertheater O. (Wallner- | Donnerstag, Abends 8} Uhr: 777 : 10. |3 Uhr: Grofie Gala - Eröffuungs- Hafer. gehoben. Zum ersten Male: Schwanen- ArOtag und folgende Tage: Film- beate) Dounerdtaa, Af , |Turf- und Totoshwank in drei Akten vorstellung. 9. M L a s 1008| B N 236 780) 3,7 37 s / rstag, Abends 8 Uhr: § S Karl Mc s U R J (00 17,36 18,74 18,74 : i 3 ) von Otto Schwarß und Karl Mathern. V | Sehnde N | 1640| 11040 | 16,80 | 16,80 | 17,00 17/00 | 30 | 501 | 1680 | 17:00 | Ls | «

weiß. Traumdichtung von August Strind- So1 j / S E ; i | r S intag, Nachmittags 3 Uhr: Bummel- | Am Tage des Gerichts. Ein Voiks- Freitag und folgende Tage: 777 : 10. | berg. Verdeutscht von Emil Stering. studeuten. shauspiel în vier Aufzügen von P. K, Sonntag, Nactiliags 3 Uhr: Majolika. B E E A Aa N Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkauf3wert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet

Die zur Handlung gehörtge Musik von h Gu 1 opt Professor Fe dl tand H ummel In Sjene “freliog: G 04 MS abéas, Familienn achri ten. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise bat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicjt vorgekommen ist, ein Punkt ( ) in den legten sechs Spalten daß entsprehender Bericht fehlt ese n rn Ne . Bruck. i j E E i i x | Anfang 74 Uhr. ; Theater in der Königgräßer| Sonnabend: Zwei Wappen. Residenztheater. Donnerstag, Abends | Verebeliht: Hr. Kammerherr und Berlin, den 10. September 1913, Kaiserliches Statistisßes Amt. Freitag: Opernhaus. 169. Abonne- Stx sié. D stag, Abends 8 Uhr: | Charlottenburg. Donnerstag, Abends : R r R Landrat a. D. Karl Baron Puttkamer X. V.: K

mentsvorstellung. (Gewöhnliche Preise.) S aut E Di ‘Lusivit L 8 Uhr: Freiwild. Schauspiel in dret E 14 P bene, mit Frl. Elsa Langner (Berlin). I. V.: Koh.

A S § 4 Alic j d 2 de y i G P) ! c 4 Die ständigen NReservate fowie die drei Akten von Karl Rößler. Akten von Arthur Schnigzler. drei Akten von M. Hennequin und Wiadiein ut Qi 2 Jon

Dienst- und Freipläße sind aufgehoben. Freitag: Die Stützen der Gefell- P

Carmen. Oper in vier Akten von M LIA Songebenb und Sonntag: sthaft. Veber. Berlepsch) (Cassel-Wilhelmshöhe). Nr. 43 des „Zentralblatts für das Deutshe Nei", Rumänien. #

i / ; itag und folgende Tage: Die O E i I : Georges Bizet. Text von Henry Mellhac Sonnabend: Moral. Freitag 1 Gestorben: Hr. Major Atolf Frhr. herausgegeben im Reichsamt ; S : l u Lubovie M, s Ae 2 Rae R Ee B s 3 Uhr: Ein | v2 Eynatten (Magdeburg). as folgenden Inhalt: Konsulatwesen: Enq iert September Zoll: ber (04 E e E R, a Dl E Bericht Verkehrêwefen,

es Prosper Merimée. nfang r. , 1 : un teuerwesen: E : C „V C ? n 9DLera veträgt die Zahl der früberen Fälle 4

Schauspielhaus. 157. Abonnementsvor- Deutsches Künstlertl eater So- Deutsches Opernhaus. (Char- Walzer von Chopin. Zollinspektors Aas Dhotipllxeofiat n. Pollzelvesen, qeoneue, ligen 993, die der neuen Fälle 112. 46 Fälle verliefen tödlih, 15 wuden , Laut Telegramm aus Herbesthal ist die Post aus Frank. stellung. Die Journalisten. Lustspiel | L J -| Tottenburg, Bismarck - Straße 34—37. Verantwortlicher Redakteur: Ausländern aus dem Reichsgebtet. | \ ete Und 608. find in Behandlung. Außerdem liegen in den 9. die gestern um 5 Uhr 9 Minuten Nachmittags auf dem in vicr Aufzügen von Gustav Freytag. | ciett. (Nürnbergerstr. 70/71, gegenüber | Direktion: Georg Hartmann.) Donnerstag, : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenbur E g litärspltälern bon Tusmagurele 50, von Sulina 29, von Silistria Slesischen Bahnhof in Berlin fällig war, ausgeblieben (Grund: Anfang 74 Uhr. E A Dics den Me 8 e Der E 4 Thaliatheater. (Direktion: Kren und & n / T zifice Get Lis g G E S uiraaetén Bugverspätung).

. September, Abends r: Gröffnungs-| Freitag: Zum ersten Male: | Schönfeld.) Donnerstag, Abends 8 Ubr: erlag der Expedition (Hei dri esundheitswesen, Tierkrank C ; : : Deutsches Theater. Donnerstag, | vorstelung: Wilhelm Tell. Inszentert | Jüdin, Aa e Pot Mit Se N ér in U in sundh sen, Ge Mitten und Absperrungs- rc OfiA, September. (W. T. B) Die Bezirke Widdin, Diez Briefsendungen füx Bataari Abends 74 Uhr: Der lebeude Leichnam. von Dr. Gerhart Hauptmann. ie Sonnabend : Zar und Zimmermaunu. in drei Akten von Jean Kren und Curt Druck der Norddeutshen Bucßdruderei unk N És sind all M Md fin e choleraverseuct erklärt wieder A bee WSecbiaa p P Va L garien werden von jeßt ab Drama von Leo Tolstoi. “usgabe der Billette erfolgt tägli von | Sonntag, NaGmittags 3 Uhr : Figaros Kraaß. Gesangsterte von Alfred Schönfeld. Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32, Galizien. vErbeetfnia E M6 7 it nahmen ergriffen worden, um eine Weiter- geleitet E Len ed Pa M R RION

Freitag: Faust, L, Teil 10 918 15 Uhr an der Kasse des Theaters. | Hochzeit, Abeads: Der Freischüg. | Pie „Ge Jean Gilbert. \ H : cem berg, 9. September, (W. T. B.) Heute sind in er kleinen | °etbreitung der Krankheit zu verhindein. :

Sreltag: F und Sonntag : Der Freitag und folgende Tage: Puppchen. Sechs Beilagen Gemeinde Oporzec. Bezirkshauplmannschaft St1y} (Galizien), zwei A lebende Leichnam. | (einsließlih Börsenbeilage), “holerafälle O festgestellt worden. H