1913 / 216 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Finanzministerium. Statistik und Volkswirtschaft. die seit dem Abschluß de z FGERS, gh gnang L und Rehtsprechung ershdp Tie bert Gesetzgebung, Literatur Ulka-Taganrog, ladend-geladen, 20 Fc.; desgl. Alt- August E t f e é L 28gl. - Augu

den bisherigen Baurat Rudolf Claren in Dortmund zum Die Rentmeisterstelle bei der Königlichen Kreiskasse Zur Arbeiterbewegung. bietet eine gründlide und verwertet is. E 7 ; ; 14 Â ; f “fr; tz f „Gr j 197 S é z x Z ; B ; Regierungs- und Baurat zu ernennen und ; i j in Darkehmen, Regierungsbezirk Gumbinnen, ist zu beseßzen. Der Ausstand der Düsseldorfer Dachdecker und Bau, von völliger Beherrshung des Met, Slüdteordnung, die nit nur Novotwssiok. Tebunr e r Ember-Oktober a Fr. ; Azima-Theodosia, N Wo Éledene, Hembeiten wié dem Königlichen Polizeisekretär Rudolph Kohtß in Cöln klempner, insgesamt 240, ist der „Köln. Ztg.“ zufolge nah acht- ; un Atedtfpreh g. sondern auch rials3 8 Gefeßen, Literatur 204—204 Fr. ; italieaisGee. ; Mebteve 5a, G D Muster, prompt Po Fen: Kounstantinovel e L "2 id 913, anläßlich seines Scheidens aus dem Staatsdienste den Charakter wöchiger Dauer durch den Abschluß eines neuen Tarifvertrags mit der A tädtischen Verwaltung und genauen Kenntnis | 254—952 Lire franko Mailand: Mebl S E Mittelqualität Triest 3 Warschau 1 Todesfäll (17. bis M Auauft) 6, Defsa 1, als Rechnungsrat zu verleihen. A D ESL anna teenbet worden. Der Stundenlohn wurde Bee f Sesihtopunkte rg feugt und geeignet ift vei ebenben Müller, 39¿— 364 Lire franko Genua: Fléberreihes Mehl reie is | Cfranfungen; Barliellta: Me Vort 99 O) ps F au ( c E 7 , ra c J F Í E s O ä ä k F S t t 5 ats i far, Ma 2 1 G 8 NRotchaiustiz In Duisburg sind, wie die „Rh.-Westf. Ztg.“ berichtet, die beraten. Das Buch ‘aibe gigen Rechtofragen zuverlässig L tente, ove Lau bea hlt; Hartweizen-Taganrog, prompt, Sep- fe C lebez: Odessa 1, St. Petersburg 2, Warschau (Kranken- | S L : Seine Exzellenz der Staatssekretär des Reichsjustizamts Klempner- und Installateurgehitfen die (felt etwe ordnung wieder, die n d de Ar grünglihen Text der Städte- | 91 Fr: E E At Novoroffisf - Hartwetzen, prompt, ot! lr eontnugén Milzbrand: Landespolizeibezirk Berlin, Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : Dr. Lisco vom Urlaub. einem Monat in einer Lohnbewegung befanden, am 10. d. M. in den dur far estimmungen in sateinischen Se omméentatoren | terms, s{chwimmend 133 Sr er x eg Prpta-Mais, gelb rye | R Net Ko, F O Es l d 1 EÉrfkranfung; z L ¿i . / ; , . ) to 1 A4 E wi 28 LE e » 4ITZ E s eir - . den Aerzten Dr. Josef Albersheim in Cöln a. Rh., ie B i eller Bn R Een Aenderung Oder Et bbiep mittelbar abgeändert worden, {t E i E}, aft; italienischer Mais, inländische Mittelqualitit Berlin 1, London 5, Moskau, New Yok je 1 Petecburg Dr. Bruno Alexander in Bad Reichenhall, Dr. Paul Aren : A N F gcs O diejenigen abänd ung durh gesperrten Druck ber : 21082 Lire franko Mailand; russischer Hafer, 43—44 ko, Sep, 2 Todesfälle; Genickstarre: New York 2 Todesfälle, 5 Erkrankungen: E, : h t | scheiterten hauptsächlih an der Forderung einer halbstündigen Vesper- i andernden Gesetze, df vorgehoben ; tember-Dezember 142—14 Fp - ; N; f 8, Sep- | Körnerk b gl , o Srkrankungen ; in Stettin, Dr. Emil Aron in Charloltenburg, Dr. Leopold Nichlamtliches pause durch die Gehilfen, während die Meister nur eine viertel- erheblicher Erläuterungen bedurften p umfangreih sind oder so | franko Mailand, &Fr.; inländische Mittelqualität 19- 192 Lire vergiftung, Mee: ted-Bez, Pojen 178 Grfcanfungen. Fleis dch- Badt in Wiesbaden, Dr. Gustav Baur in Bad Ems, Dr. C G stündige Pause bewilligen wollten. Etwa die Hälfte der Gehilfen ist Anmerkungen untunlih war, find balter L ihre Aufnahme in die Nah Savona wurden im Berichtsmonat et - Ruppin). Mes És otsdam 16 Erfrankung'n (im Freise Viktor Beckmann in Cassel, Dr. Anton Behrendt in e 4 ausftändig, da sich die Nichtorganisierten tem Auéstand nit an- der Städt » n C Paragraphen Weizen . . , mona eingeführt ist an Malern a E Zehntel aller Gestorbenen Danzig, Dr. Hans Berliner in Berlin-Wilmersdorf, Dr. Franz Deutsches Reich. schlossen. : : : e i Anordnung Ms [Sm Sthrägdruck Hafer O Ae ôteln (Durhshnitt aller deutschen Zur Lohnbewegung der Stetinarbeiter in Mayen (vgl. A

( : D d . e, e SDST Berichtsorte 1895/1904: 1,10% gestorben in A

j in W s, Dr. Max Bormaun in Hille, 9 S AOFE E [ des Stoffes und die Vorrät f sf N k in Nür, oen in Altenessen Erkrän- E As G E Ï B S Es R San Bügs i Preußen. Berlin, 12. September 19183. Nr. 215 d. Bl.) wird der „Köln. Ztg.“ gemeldet, daß in dem benach. feiten h f bia bei E 7M ar über die Shwierig- (Bericßt A Grau Eu nit vorhanden. Fbpetblcen 2 R X nbers 26, Hamburg 33, Budapest 52, Schmalkalden, Dr. Heimann Caro in Berlin, Dr. Leopold Die vereinigten Ausschüsse des Bundesrats für Zoll- | barten Ettringen eine Versammlung der Steinarbeiterberufsgruppe etnanderstellung der ve n ber O JEO MOGES V ember 1ojuats in Genua vom 8. Sep- | burg 54; an Diphtherte un: L op (PATAQ F E S L, E Ao e E : S ata O Nor ielten heute | sd gegen den Ausftand erklärt hat, da für einen solchen keine \tich- und der neuen, gel Städteordnung ember 1913.) storben f S rie uno Krupp (1895/1904: 1,6299) ge-

C Mülhe Nhe Dr. Heinrich Citron in | und Steuerwesen und für Handel und Verkehr hielten heute | si gegen de! ¡ / l c s orven in Hildesheim Erk aspar in Mülheim a. Rhein, ._ PDEeInrih j O s = haltigen Gründe vorlägen. Prägnanz des Aus ! g Land ct : rIrankungen wurden angezeigt im Charlottenburg, Dr. Josef Curt in Cöln: a. Rhein, Dr. Adolf | etne Sigung. G der vielfachen Zus U 1 ) Gesundheitswesen, Tierkrankheiten vnd Absperrungs- biita ad Berlin 138 (Stadt Berlin 83), in Ham- Eich in Cöln a. Rhein, Dr. Max Engfer in Stettin, Dr. E S : j E 6 R G hat. Ein forgfältig zuf ‘ntlih zugenommen maßregeln. * g Peterébuce Zapristignia 22, New York 175, Paris %, "Stk. j (Weitere „Statistishe Nachrichten“ \. i. d. Dritten Beilage.) | die Benuzung des B hes. ( eihtert noh Gesundheitsstand ttéldet a S Wien 46. Ferner wurden Erkrankungen ge- ; ) and und Gang der Volkskrankheiten. f charlach im Landespolizeibezirke Berlin 134

Edmund Falk in Berlin, Dr. Siegmund Fath in Frankfurt / Paul Fischer i 18, Dr. Wi Fischer M W. T. B.“ sind am 10. September [l ne :

a. M., Dr. Paul Fischer in Cottbus, Dr. Wilhelm Fischer Laut Meldung des 1 D i am Dep alle und Fragen d ck j L y t 74 0 i li,

in m ati Dr Gerte Fren gel- Bente in “Berlin, S. F: S, „Scha Or i 2 I „Chef as L oli Kunst uud Wissenschaft. E 2 S afademischem Gebrauch Va E “Oa als et "r Sr n ‘lo. S Be nber 91g eiumdheit8amts", Potsdam 161 in Hamburg D A (27. M H E:

Dr. Otto Gehl in Glückstadt, Dr. Leonhard Gloy in Mel- gHONLaders uno! S. M. E S A B NUMAR JDIDIE Die moderne Abteilung des Berliner Kuhferstihkabtnetts an be “Un Erster 9s Ordentlicem Professor des öffentli 1 Ros : S tember) 32, Budapeft 83, Christiania 36, Ebi Se ; N La

dorf, Dr. Ludwig Goldberg in Frankfurt a. M, Dr. Paul | S. M. Flußkbt. „Vaterland“ in Nanking eingetroffen. hat ihren Besiy an zeitgenössischer deutscher Graphik dur eine größere SEO Uns 6 C E pweite, veränderte und éfwoitétte Nu Nukßl Pest. t wo (7, Paris 42, St. Petersburg 68, Wien 78 Éé Be

Gralïîa in Beuthen O. S., Dr. Heinrih Hansing in Reihe von neuen Erwerbungen ergänzt. Von Mar Klinger ‘wurden 220M Que ctften Anf bon Otto Ltebmann, Berlin. Géb, | dex t us Qu Am 22. Auzust ist im Chutor Tshuwilew, zu Y E penhagen 48, New Vork 37: Typhus in “amburg 20, ew

Jehve, Dr. Karl Heinze in Breslau, Dr. Andreas von S L E einige steingedruckte Zierleisten aus der Brahms-Phantasie und ein stein- refolgt, i llage dieses Buches ist nell di i zria, die m treis gelegenen Kosakenstanißa Nischne Tschirskaj ort 08, Ddessa 24, Paris 45, Sk. Petersburg 121. "s

„Fehoe, Vr. Karl Heinß , D | l l ! # geiotat, in der mane Stüte eine Uma-hsz e zweite | gehörig, die Pest bakteri tellt w, Pirsfaja s

der Helm in Bonn, Dr. Otto Hennig in Magdeburg, Dr s E E D , aw, | gedrucktes Erlibris erworben. Von Max Liebermann kaufte die Samm- Zahl der Fälle und Frage è Umarbeitung erfahren haben, di seit dem 11 alteriologish festgestellt worden. Es haben fich ———

Eberhard Hinderfeld in Horst-Ruhr “Dr “Rafael Hirf ch E 48 L bel 1 ift t e at ine Mrs E E ältere eb O ae on d A der des Stoffes insofern E it ps RENES und die Anordnung dcieigi OE Un aon Grfrankungen mit 6 Todesfällen Desterreich-U

A e: : (A E E P er König der Hellenen ist, wie . T. B.“ meldet, mit | heimkehrenden Schafherde, die in einsamer Heide threm trohbedeckten, assungs)re{t entnon Se E le aus dem Staats(Ver- E ; Sa E

in Fran!tfurt ¿f Me „Dr. Max E eeld G Seiner Königlichen Hoheit dem Kronprinzen Georg baumumstandenen Stall zustrebt, dann das radieite Bildnis des Ham- Bl die ins ibun gde Gle (82) als erster Teil vorangestellt sind den Atedenland. Zufolge Mitteilung vom 28. August sind unter hier Buda est, 11. September. (W. T. B) Bei den gestern

lotténburg, Dr. Ftiedrih Holtmeier in Bielefeld, Dr. ¿d dem Adi Kapitän Levidis heute nachmitt f | burger Museumsdirektors Justus Brinckmann und eine Reibe neuer bilden. Dazwi ) en Fälle und Fragen (60) den zweiten T esse ciner Mühle in Piräus 8 Pesterkranku it | 254, eLtánklen fieben Pecfoien M Chblora ac N

- L A A ._ | Und dem jutanten Kapitän Levidis heute nachmittag auf ( direfte mnn ? Reibe 1 en. et man als A den zweiten Teil | 6 Todesfällen festaert ngen mit | Jeftellt onen usiatics Fefe

Hugo Hoppe in Königsberg i. Pr, Dr. Max Hur- | & CEEt T ANG ; F Radierungen. Von Mar Slevogt wurde sein lithographishes Skizzen- bebeutf : 0:8 Anhang zumersten Teil 18 staat ; ; festgestellt worden. Die Krankheit foll aus À g worden. Eine Person ist bereits gestock

L S a L e ; Schloß Friedrihshof eingetroffen. g j j j i es: edeutsa den polit ì aatsrechtlich | eingeshleppt fei 9% aus Aegypten gestocben.

wiß in Memel, Dr. Ferdinand Hüter in Gelnhausen, é buch angekauft, von Lovis Corinth die Radierung der Toilette der Im ganzen find jeßt 92 int aen Neden und Schriften Bismarfs. Aegypt A 92 ta c Italie

Dr. Josef Jacob in Kiel, Dr. Adolf Jourdan in Frankfurt Venus, von Leopold Graf von Kalckreuth die Krankenstube F. B, und deutshen Staats. “UNPeTCNans Fälle und F Diana ¿u V um 23. bis 29. Auyust erkcankten 8 (und starben 6) Die italienische Regi p zt

a; M., Dr. Friedrih Kamla ‘in Quedlinburg, Dr. Max Neumann in Berlin schenkte einen der neuen großen Steindrucke dem Verfasser in den letzte Derwaltungsrechts è die N Mana d ote A MAE dapon 3 (2) in Port Said, je 1 (1) in ordnung vom 6. d. M adt hat dur sanitätspolizeiliße Ver-

Karger in Berlin-Schönebera, Dr. Hermann Karnbach in Ferdinand Hodlers, die Frühblingsfebnsüuht. Von August Gaul Diskussionsarundlage für den pZoren als Uebungs ial, tei Tala, n", Vamanhur, Tantah und Minia, 1 (—) in | den Quarantäne maßre Dertünfte aus Braila (Numänien)

Magdeburg, Dr. August Keßeler in Wanne, Dr. August Frankreich. ode agi p p E E 2 e Ziegenstudie, Stoff für \{riftliche Bearbeitung, aezient teen narbetrieh, teils als Tripolitanien. Jn Tripolis sind 3.9 a N Cet unr TE

Gtr V M Uer De A Ql i Glbirte Die Regie on Frankrei Haiti haben | angekauft, von Hans Meyer einige Probedrucke zu seinem Totentan;. erfundeù, A ole nedient haben. Zumeist nit frei | 3. D E L: ind vom 23. August bis Rumänien.

Kirschberg in Uetersen, Dr. Karl Klingel in Elberfeld, Die Regierungen von Frankreih und Haiti h Aber auch jüngere Künstler fehlen nit unter den Neuerwerbungen E E A der Wirklichkeit des Staats- ‘und Redtolog 3 nbe angebli 5 Pestfälle (darunter 2 bei Einheimiscen und Bukarest, 11. September. “as T. B) Der Ghalana

Dr. Ernst Klo#\{ch in Lamstedt, Dr. Eduard Kömpel in | nah einer Meldung des „W. T. B.“ ein Kompromiß- des Berliner Kabinetts. Da findet man die Kampfradierung des S mitgeteilten Tatbestände und die d ¿ alienischzn Soldaten) aufgetreten. stand ist sei i fi pf g de knüpften Fragen, deren richtige Beantwortung niht durch Sive bis S G Ostindien. In den beiden Wochen vom 20. Juli | 661 Todediaiie c Sas E e an O N s / . elamtza er

Frankf j Dr. Friß Ks + in B zes. Frank- i: A2 die ch lung der Forderungen, | ; L Q T, i / Ri ten Franffurt a. M., Dr. Friß Köppler in Burg, Bez. Frank- | abkommen unterzeichnet, das die Regelunç A G irn! | jungen Berliner Radierers Bernhard Hasler, Blätter von Hermann auf die in Be i oI : 1 furt a. O., Dr. Richard Krause in Berlin, Dr. Gottfried | die Frankreich im Dezember 1910 zu gleicher Zeit mit Deutsch- Huber, einen Kaijeval von Louis Faller, Lb Folie bon 15 Rabie, an Leser zu felbitind nen ÖeseBetbestimmungen erleihtert ist, | fonen pag 1d D La 1171 und starben 883 + 880 Per- | Todesfälle entfallen 79 Militäry Die Mol i Krüger in Wittenberg, Dr. Hermann Krukenberg | land, England, Jtalien und den Vereinigten Staaten an Haiti rungèn Hans Meids zur Oper Don Juan und einige Blätter mit den bezeichneten Rechts pi A en und eingehender Beschäftigung Vereinigten B L den 1763 LZodesfällen kamen 548 auf die | In Bukarest hat sich kein neuer Fall erei La E A M E, in Elberfeld , Dr. Johann Friedrich Kühl “in | richtete, einem Schiedsgericht unterbreitet. aus seinem Othello, Nadterungen aus dem Berliner Leben von Paul lage der Ausbildung der rae Al e So wird auch die neue Auf- | die Präsident dat Q E oui Bihar und Orissa, 355 auf | liche Maßnahmen getroffen, um die Sené u E außerordent- * Hoyer, Dr. Heinrih Laängenbeck in Göllingeni, Der Staatsrat hat dem Entwurfe eines Dekrets, | Päschke. Auch die Mentel-Sammlung des Kabinetts ließ sich wieder fo nôtige Vertiefung der Kenntäisse Paare Dienste leisten und die | bay und Karachi 37 und 8), 163 auf B auf ae Städte Bom- | Prozentsaß der Genesenen zu erhöhen. Mit déi Scnimci Dr. Salomon. Laserstein in Berlin, Dr. Otto Lasius in betreffend die außerordentlichen Kredite für die Aus- vergrößern H, die pv S, zu graphischen und Verwaltungsrechts fördern helfen. SUIESE ves SIGAtE Rangun und Moulmein 45 und 58), fog ra Quvon auf die Städte d i 74 Kasernen, Fabriken usw. werden die günstigsten Ergebnisse Arvciten des Meisters. Darunter ist diesmal der Steindruck aus dem Geseß und N . 88 auf die Präsi aa en Staat Mysore, | érztelt. 3 eht. Zeitschrift für all à caltdentschaft Madras, 63 auf das Punjfab gebiet, 38 auf Serbien

Osnabrück, Dr. Franz Lehmann in Berlin, Dr. Anton Leja führung des Geseßzes über die dreijährige Dienstzeit in Höhe | & G O o Spr h ; ; E TTAURD E S P, Le emein Í L in Krappiß, Dr. Emil Lewinsohn in Berlin, Dr. Julius | von 59544 151 Francs, zugestimmt. Find für cia VMadonntcbilo A Gas Le O E A K Boundiger Mitwirkung der Herren Universitätöprofesso Ke F E auf Bengalen (davon 18 auf Kalkutta) und Belgrad, 11. S Löwenstein in Memel, Dr. Eugen Lober in Stettin, f schnitt von dem Kampf mit dem Drachen, den der Meister einmal E. Josef: Nat n A Dr. H. Delius, Rechtsanwalt Dr. M eits: 9 L Cho erastatistifk für bember, (W. T. B) Die amtliche Dr. Otto Mankiewicz in Berlin, Dr. Robert May in Dänemark. für cin Prachtwerk über die Insel Rhodos beisteuerte. Andere Probe- S. Shulgensteint Bezirkéausse ¿etiter Dr. jur. et rer. pol. | 10 Todesféle Vom 6. Junt bis 3. Juli 12 Erkrankungen und | dem Ausbruch der Epidemie Dai aht Tage lautet : . Grkrankt seit Zielenzig, Dr. Moriz Mayer in Simmern, Dr. Julius Die Alarmierungsübung für die lezten zwanzig | dracke waren für Kuglers Frtedrih den Großen bestimmt, darunter beimer Oberregierungsrat Sendtanvisioees Siber, Wirklicher Ge- British Ostafrika. Vom 11. Juli bi x storben 277. 4 ch Personen, genesen 370, ge- Moerlin. in. Greifenhagen, Dr. Pl Na in Jahrgänge des Heeres in den Landesteilen östlih vom Großen befindet sich auch das später unterdrückte Blatt, auf dem der König Oberverwaltungsgerihts Dr. theol. Dr. ges Toniglih preußischen in Mombassa 48 Erkrankungen (mit 10 T8 Aus wurden * Berlin, Dr. Paul Neißer in Beuthen O. S., Dr. Max | Belt ist nach den in Kopenhagen vorliegenden amtlichen Viel- | Fitedrih Wilhelm 1, als August der Starke seinen Berlinér Gâslen und Torney, Staatsanwalt Dr. E. W fe C, MEY Strauß | in Kisumu 6 (5) und in Nairobi 1 (1). ckodeësalen) festgestellt, e Verkehrswesen. N; L Der ions P MAN 1E, M Oar E 0 S R H j eine üpptg auf dem Lager rubende Schöne zeigte, durch Vorhalten Alfred L ulffen herausgegeben von Bra ili Œ, 5 5 ; Einricht i r Ls Niesel in Stettin, Dr: Franz Nißen in ceisse, Dr. Karl | dungen bisher außerordentlih zufriedenstellend verlaufen fo- des Hutes seinem Sohn den Anblick zu verbergen sucht, daun die bd ZJangewort in Breslau. Verlag „Gesez und | x allen. In Bahta vom 30. Funi bis 19. Zuli 17 Exr- iung einer Dampferlinie nah Südamerika seit R Nile Ti e R O bert 2E wohl hinsichtlih des schnellen Eintreffens, E. der Gl Swblacht von Dobeitfdieia die Hééiscan L Maria Thetesid: “vis Jahrgang eseeinente. Lu gbrêpreis 2 50 #6. Dirie: tin rankungen und 6 Todesfälle. i i R A C a Dampfschiffs-Gesellshaft O P tone Ui Sor nel, De, Wilhelm Nammelt | dèr fich Meldenden. Heute abend werden die Mannschaften | endlich einige Probedrude aus den Illustrationen zu den Werken meinverständlih geschriebene Aufsähe hegt wil durh ge, G hoteea. e Südmandscui[9, Lr Zeituna „Osaka Ashi Shimbun“ ; i : Aufsäße, durch juristishe Winke d steht die „Südmandscurts{e Dampfschiffs - Gesellschart“ im Be 20 O 7 griff,

in Halle a. S., Dr. Heinrich Reher, in Hamburg, Dr. Julius | entlassen Friedrichs des Großen, wie dite Beerdigung der Gefallenen nach der Berichte über b / Desterreib-Ungarn. In U ind bi 5 ; E . ) A , edeutungsvolle Entscheidu f : fol N n &ngarn sind bis zum 2. September | eine Dam erlini idameri ; x

sheidungen die Entfremdung zwischen gende wettere Cholerafälle gemeldet worden: in Palank (Komitat | sählih der Beförderung von Auemang rfen, die zunächst n fo

! enen soll.

Ritter in Charlottenburg, Dr. Eduard Romberg in Braubach, TLirkei Schlacht von Kesselsdorf, die {ne Vignétte zur „Ode an dem Deutschen und sei N j i n j S D 9 - L O = S e ; H . d Á 4 } : # beseiti en ill (epa Temes) 6 Erk g Q E ew i Dr. Hermann Rüdel- in Kiel, Dr. - Arnold Samter in R E Ctm B p ai ; Dolsoitäy meine Schweslec von Braunschweig“ mit der trauernden verbreiten, nit E eht befeitigen, will wahre Aufklärung ffranfungen und 3 Todesfälle, in C mi 9 ; Berxrlin-Schöneberg, Dr. Emil Samter in erl Dp. | O a oes E dis E Herzogin und dem fklagenden König. Unter dea aus- Ein Blick in Vie Cin lehrt Here Nechthaberet züchten. 1 aco Bodrog) | Todesfall und in if ftolyva (Fogitat Qu dem Din L len ard petung itict n pon der Firma Suzuki mit de Lo nicht eingetroffen sind, ist die offizielle U] ländihen Erwerbungen seien die große Steindruckfolge „Alfa cignet ist, ihre Aihtake zu erfüllen. x 2e ie Es o E ge- R Se e Pa En ifl für choleraverfeucht erflärt worden g j in Säbán, Ses E E die dete Linte, deren Aus- S on ern ten-Slavoni f in wird, thren Weg um das Kap der

A refeld, Dr. Max Seier ‘in Char- ‘der fürkisch d bulgarischen Konferenzteilnehmer auf morgen a ; ¿24 ; E

y Schendel in Charlottenburg Futedrich | V fürki en und migariscen K d ) g og Oméga“ von Edvard Munh und etnigé Radierungen und Verwaltunasbeamten, Staatsanwäl N x Boglitah L T en wurden bis zum 2. September in | Guten Hoff l

: E E s S _vers{hoben worden. h ( von Jozef Jsraels und Erik Werenskiold herborgehobth. Von müht n, anwälten und Nechtsanwälten be- | Bosnjaci 16 Cholerafälle festgestellt, in Semli j Oofsnung nehmen foll. Zum Zwecke der Kohlenei m Schinkel i feld, Dr. Karl Schmelz in Wiesbaden, ' Awerika. | Franzosen kaufte das Kabinett wieder etne größere Reihe vo/EM[z=4 ht fih mit G emlin 1 Erkrankung | wird entweder Port Natal oder Kapstadt à Eme

z einer frishen und fesselnden Sprade et und 1 Todesfall, in Nobi K 5 I odesfélle :

i E L , ' O N gli und anichauli@ 1 ; prache ein- + au, In Nobíi Larlovei 9 Todesfälle, in L E uri C ngelaufen wzrden. (Bericht S5 Le in Sltftin D : Abe S E nta n T E Die Regierung von San Domingo hat na einer Meldung O RENE DUVLEE AEEEs hum Dam qum Göp vOy tbn Bad Sa E Mes zu Art igen M igl per, e E D Si in Kusm iin 1 Gai E des Kaiserlichen Konsulats in Kobe.) d

A Et S O, ) “Seelig | des „W. T. B.“. die Blokade über die in der Gewalt der exlichingen, eine Landschaft Theodor Roufseaus un Ib'er von Aus dem Inhalt der Hefte 15 bis 21 ‘raanag | franfu ‘in Kuti ( fune unge in Cfortamoci 2 Er- Ea Dr. Karl Schröder in Niederndodeleben, Dr. Albert Seelig | 23 „ÆW. L. D. - die. u Sea daes 2 Corot und Millet in der oiiginellen, inzwishen wieder vers{ollenen 1913 seien di « 21 des Jahrgangs mgen, in Xutina 1 Erkrankung und in Cortanovac j C a d, in* Königsberg i. Pr., Dr. Willy Seeligsohn in Berlin, Revolutionäre befindlichen Häfen Samana, Sanchez und Technik des Glasfkliscees. Von neueren Franzosen kamen Radierungen Die religiöse Srtiune ber R Misgéve . hervorgehoben: Sas N 1 Todesfall. ac (Bezirk 3 Mien elan F ist die heute nahmtttag um 6 Uhr Dr. Johann Spieler in Peckelsheim, Dr. Willi Stein- | Puerto-Plata verhängt. von Manet und Rodin feine Bildnisse von Victor Hugo und Amtsrichter Dr. Neining in Dortmund; Si ren Sen von | 2 di u 4 Eb 20 fantedt Cherson wurden vom 26. bis | Grund: Zugverspätung in Belgien S rankrei ch ausgeblieben, brück in Stolzenhagen, Dr. Jean Strasburg in Bonn, Asien. Antoine Proust Steindrucke von Auguste Renoir und Forain in mittelbare oder mittelbare Staatsbeamte 2* vos Prot B R E Stadt ift für Saleeabtralll 0/9 Mit 2 Todesfällen festgestellt. Die 9 ik din Br. Zojer Thelen in Aachen, Dr. Hermann Tinne- Der chinesischen Regierung is gestern von Japan eine die Sammlung. : et ag in Berlin; „Der bürgerlichße Nechtsstreit vor dem Amts- Rumänten. Bis zuin. September waren unt L A 0 P : feld in Rhede, Dr. Emil Tiralla in Carlsruhe | Reihe von Forderungen überreiht worden, die sich _nach Giitianis. e Beispielen und Formularen dargestellt“ von Amts- | Truppen bei Galatz 94 Erkrankungen und 6 Todesfälle béi uz S orten Theater und Musik. D. S, Dr. Berthold Ullmann in Charlottenburg, | Meldungen des Reuterschen Bureaus beziehen erstens auf die 6 is G, Ne if GUHEE DO Geridtsafsefor De M cguen; e Englisches Gerichtsverfabren" von | außerdem hier unter der Zivilbevölkerung 2 Erkrankungen fest estellt Königliches Opernhaus. Dr. n d A m Ap As Dr. Ernst Viehöfe r a Marterung des japanischen Leutnants Nihimira in Hankau am E: tag N inan Dee Suite de U Atndk wie sie ist und wie sie sein sollt es R E, Cie L uUfion, oen, ga Lina E L weiterer Todesfall an Cholera ge- | y Gugers dreiaktige komische Oper , Fra Diavolo“ gehört zu Aachen r Baller BogEeding in Barmen, Dk. Karl | 11. August, dem die Uniform heruntergerissen und der an den | X! i E # 29 S otton Wirklichem Gehei i i / Trau und Lorney, } © f urde je olerafall aus den Gemeinden Azacla en erken des alten Opernspielplans, “die j Wagene r in N i. E Dr. A T rin t es Händen aufgehängt wurde, zweitens auf die Verhaftung A an- Berlin F. ‘Butleatag, Belagébaähanblune Geb. 20 ‘k Se Die E Dberverwaltungëgeribls ia" Besen Wprälidenlen bes König, Stadt L cl ael Neagn f E ( #09 S E u der e A Un E man fich dle Vat E A A Aller), Dr. Heinrich Weber in Frankfurt a. M.,, Dr. Wil- deren Offiziers inSchantung, drittens auf die Tötung von Japanern : 2E A r N n Bearbeitung Neid: von Skaatsanwalt Dr. Eri D / S ; E C VEGRT êz. Wutobva) gemeldet. Dte , Treur Nd an den leiht und frifch quellend Melodi "f ( è [zters in C g 9 auf p charatteristishen Züge der Arndtshen Bearbeitung der Neich Welle: Ga cih Wulffen in Dresden; „Die Sommer- | Zahl der im ganzen Königreiche bis zum 28 August ZoLREanmenEn an den mit {lidten Mitteln ien B A “Dee Ie

en

helm von Wehde in Bissendorf, Dr. Friedrich Weidinger in Nanking und scließlich auf die Beleidigung einer japa- verfassung, die man in den früheren Auflagen seines Kommentars Gepäk des Neisenden“ : Standes Crkrankungen wird 636 (mit 975 Ex Mi ; N ; in Wallau, Dr. Salo Weißmann in Glaß, Dr. Arthur nischen Fahne. Japan fordert Entschuldigungen, Bestrafung | kennea gelernt bat, kehren in der neuen wieder. In klaren, über- Publikum“ ; „Die Organisatton der deutschen E RD ort: n Serbien. H L Me Been) A: déé ride Fayence rung des. Fra jpiavgto” führte sich Herr Laugs, Wiener in Gleiwiß, Dr. Hugo Winderl in Charlottenburg, | der Schuldigen und die Zahlung einer Entschädigungssumme, | sihtlich angeordneten Erläuterungen erhält der Leser zu jeder „telegraphenverwaltung von Dr. Oswald Hammer, Oberpostprakti- | der Cholera sind vom 9. bis 16 Au, ust 238 Cos den Stand tühtiger Musiker äd K Königlichen Opernhauses, hier ein. Als Dr. Albert Zobel in Groß Stepeniß den Charakter als | deren Höhe später festgeseßt werden wird. Wie „W. T. B.“ | einzelnen Bestimmung der Reichöverfassung cin Bild vom der Magistraiorat 2 Agogr Q Bekämpfung “der Arbeitsscheu“ von | 77 Todesfälle) festgestellt worben ‘davon in der Stad t Wend | abenden der Königlihen Ful: pirigent ist er von den Symphonie- itiätatat Ä Zötleigen: : 9 elbe L Chiña mündlich iche Bereitwilligkeit erklärt din Ph ag 4 E L d E Wi B L L CIAra g E as Ünterhaltspfliht der A n a a Belgrad 19 (8) M elg ras selbstverständlid “Va er An é fen L E E x ly & e, : einungen in éeichgebung, Literalur un rar / c j) L » Anstedlung“ . Max S ; ranî 2) iew E I a Oas ire lebho ; ; eder EEES : japanishen Forderungen nachzukommen. Sollte fältig berü@fihligt ns e den zahlreichen Strettfragen selb- Wirklichem Gebeimen Dberveglottn grat Sbnttn SEO Nt Mrfteia, waß 27 Ti Morawa 40 (14) gee ragina 16 (10), Krusche- aenertüre lebhaften Beifall fand. Wie sih aber später im Laufe des A n E China unter Hinweis auf die Notwendigkeit, das Ergebnis der ändig, port vér, bérci@aiben Ansicht vielfa abweidhend Stellung verwaltungsgerihts in Berlin; g en v E Podrinje 13 (6) Bb iat, 2 L Nis 1 (1), Pirot 35 (8), Biene herausftellte, fehlt ihm noch zuweilen die Fühlung mit der Ministerium der öffentlichen Arbeiten. Untersuhung des Zwischenfalles in Nanking abzuwarten, mit | genommen ist und daneben die verschiedenen anderen Lehrmeinungen Bankiers“ ; „Das preußise Staatäbeamtenrecht* Fotisébüng: D, dria 29 (6), Timdbek 15 (11), Ute 69 e Ut 4 (—), Sen Titelpartie für amer nger Vensel aus Hamburg, der als Gast die Dem Regierungs- und Baurat Claren in Dortmund ist | der formellen Antwort zögern, so beabsichtigt Japan entschiedene | kunz hervorgehoben, weit auêgedehnte Auseinandersezungen mit fremden E Dienstvergehen der Beamten" von Professor Dr. Konrad Bulgarien. In Varna find am 27 N E nid O T fun Zeitmaßen ed C Herrn Jadlowker lang, shaltete mit die etatsmäßige Stelle des Regierungs- und Baurats | Maßnahmen. Der Feldmarschall Yamagata hält vorläufig die | Ansichten dagegen vermieden sind. Ein Vorzug des Buches liegt in Pornhak in Berlin. Außer den Aufsäyen enthält jedes Heft noch | (und 1 Todesfall), davon 4 (1) unter den - idaet Cc tUngen 4 wid Jo träten ettii e Unebenh Mage als es Herr Laugs gewöhnt war, (Wohnungzsinspektors) bei der Regierung in Düsseldorf ver- | Entsendung von Truppen nah China für verfrüht. ber e H a, e zur N L E Vel iur ti gun d Eee erigen allgem in interefsierender NNGONEnE morden, Lin Soldaten, Störung verursadten E Hensel Be Bedi Pau nee ; \ / ; p O ; S H p Ant / } {C S8artite ange Reichsgesete, n Grundzüge bei den eîn- i “n reitfragen, i fi : il Fn E / ; E ddr 4 : er Parsifal, fühlt liehen worden. L O O i at e Der L lge e “4 N ps A U MolGabert E Lte E A Ln Entf cidungen im täglichen Ua wollohtd E » B gde i n L ¿ear Smyrna vom 18. bis 24, August 18 Erkrankungen B e Vene Umgebung anscheinend etwas a neuen Kabinetts, Das die Kammer bereits am 8. d. M. ist der im Kommentar ausführlih erläuterte Text der Neicht- der Nubrik „Rechtsauskunftei“ Antworten auf Anfragen in juristischen Japan. Zufolge Mitteilung vom 75 ta j Die bezwin: de Persönlichkeit des rier; idbaltend, fodaß Pr : s ét und Ee h genehmigte, ebenfalls zugestimmt. Die Minister des Krieges verfassung noch einmal im Zusammenhang, und zwar in einen Angelegenheiten. Nagasaki 2 Cholerafälle festgest é om 5. September sind in it e genie Persönlichkeit des ritterlien Räuberhauptmanns Ministerium für Handel un CMeroIe. und der Marine sind aus dem alten Kabinett übernommen furzen ersten Abschnitt des Buches wiedergegeben. Ferner S La j ge el worden. a Seiten M A Das Engländerpaar war Herrn Schulyz Der Berginspektor, Bergrat Heine von dem Steinkohlen- | worden. ist dem Sa clit nale Na voraudgeM ay - und Forstwirtschaft. e Z E Bühne diveriranb R cic bergwerkte bei Knurow ist zum Bergrevierbeamten des Reviers Einer Meldung der „St. Petersburger Telegraphen- | die die Entstehungsgeshihte des Norddeutschen Bundes, die Er L etreidemarkt in Jtalien ¿eberfêlle fo eien. In Lagos sind am 22. Juli 2 , | retzvolle, w ) j age Ne Raliböe ¿tant Verkin, : agentur“ zufolge hat ea in Totis im Tlieaidr Melbiioniea R de Ren reis, R ale Ee Zau une während des Monats August 1913. ee i Roe S Said Zuli 2 néué Gelb Engell auf bie Bua "und elnen sebr cene ene Hte Srâulein p C L } s : L 4 l 1a! l j 2 Ld : r , - Á 4 L U . 2 Ir! t nzo Die VBergassessoren Schünemann im Bergrevier | eine von Tausenden besuchte Versammlung stattgefunden, in aae K A R D ai dét Cho raden fog Deutschen Rei 8 ‘äi dessen ränkte fh quf Umsée j OdDitt in ausländishem Weihweizen be- _ Mexiko. Ja Gautbede vate 29. Juli bis 2. A Apt A e 2E B, volo von ehedem. Völlwertige bumoristische Schmalkalden, .Finze im Bergrevier Cassel, Dr. Wester- | der eine Entscheidung der mandshurishen und Kompèt@z ünd diesenige der Einzelftaaten arknüpfénden Streitfragen Preise des russischen Ebcorls ra Ee die dur das Nachgeben der | 1 Todesfall und am 15. August 3 Ekrankungen is 2. August förperten Baudit le vetden bon den Herren Knüpfer und Henke ver- mann bei der Bergwerksdirektion in Reklinghausen, Hus- | möngolischen Fragen durch Waffengewalt gefordert | handelt. Wer sih eingehender mit diefen und anderen Fragen d künfte haben überbaupt feine A 4 m Ne Hér Cuba. Bei Havanna vom 8. big 14, August 1 Erkrankun Palbelerbas Fistelgesang A He gie e dur feinen virtuosen mann bei der Berginspektion in Zweckel und Rubach bei | wurde. Extrablätter verlangen entweder Absendung von | Reichestaatêrechts beschäftigen will, findet dazu hier und im Kommentar der einheimishen Ware weiter zurückgegange f D nb E Preise | auf civem Schiffe aus Campeche. 9 | erfolg. epien A einen wöhlverdienten Sonder- der Bergins ektion in Grund sind zu Berginspektoren ernannt | Truppen nah China oder Abdankung des Kabinetts. Eine | zur Verfassungsukunde die wichtigste einschlägige Literatur d haben, noch mehr zurückzugehen. Sheriealiés sGékit A E a k E Ten, In Bahia vom 20. Juni bis 19. Jult 6 Er- Königliches Sch j d aas f | : große regierungsfeindliche Kundgebung wird vorbereitet. geführt. Den Schluß des Buches bilden ein Abdruck der sehr reichlihe Ernte gehäbt zu haben; wie man hört folle : si 1T ungen und 4 Todesfälle, in Pernambuco vom 16, bis 30. Juni August Stri E iris Ein achtzehnjähriger Japaner, der Selbstmord beging, | Novemberverträge zwishen dem Norddeutshen Bunde und den süd Landwirte fast doppelt soviel ernten als im Vorjahre Es dürfte I a0 ; i die atheni i Ks j bee ge Traumdihtung „Schwanenw eiß“, hat einen Brief hinterlassen, in dem er sich als Mörder t A elbe Aki 25 N e al oer k ean teertragoschäßung bon 54 Millionen Doppelzentner le Dceuten. Gn: b G E land zum eiflèn Male aufe elaue A N Bi S- A 6 E : » A T Stils R A orgfältig zusammengestelltes alphab. tifhes Sachregister. Wenn ler anfangs als übert CTEK E Ns: « In der Woche vom 24. bis 30. ; j Ba e It E DO ters Ministerium für Á C aaRD Domänen des Direktors im Ministerium des Aeußern A bekennt. die Ausührungen des Verfassers in manhen Punkten Widersprud ola 8 ertriebèn angesehen wurde, der Wirklichkeit nahe- krankungen (und 2 Todesfälle) in fotgetihen Regt 1 6 fr: c ella G Ee und zwar auf Frauenliebe, nennen. e ist U 0ER, fiuden, is doch der Kommentar eine sehr anerkennenêwerte Leistun Auch im Süden Italiens, wo die Donauweizen den Haup sund Kreisen] angezeigt worden: Landespolizeibezirk Bs a1 1) | liche Sehnsucht i ch rei fi Strindbergs ungestüme, [eidenschaft- Zur Ausführung von Pflanzen- - und Obst- 2c. Unter- die das Verständnis für das Staatsrecht des Deutschen Reichs m bestandteil der ausländishen Weichweizeneinfuhr darstellen, behilft R Stadt], Reg.-Bez. Aachen 1 [Montjoie], Mtrobeto 1 einem Frauenldeal inimer wieoee (e 1A Liebe und sein Suchen nah suchungen beim Hauptzollamt in Malmedy ist der Oberzoll- O lich fördert und erleichtert Auch dem angehenden U, De L man fih vorläufig aus\{ließlih mit einheimishem Wetzen. Die Can Stadt], Koblenz 1 [Cochem], Düsseldorf 1 [Mör8s), | Abkehr von der Geliebten umwandeln E ae Haß und zornige revisor Rohde ebendaselbst zum Sachverständigen ernannt Kolouiales. E E S oon von Laband und Hâäne [E ne fn betMwéhen in den Silos von Genua betrugen am "Britis O Nud Vom 11. Juli b | fm Grunde ungestillte Sehnsucht; die Traut e f dieiem ert L B ; ; / „reiche Dielen, A : D er 12, ; . Vom 11. Juli bis 9. V At Ene 4 4 , D worden. Nach einer aus dem Schußgebiet Kamerun in Berlin Die Städteordnung für die sechs östlihen Provinzen _Dartwéiten: Se Rußland auc hierin seine Preise e- | in Nairobt 52 (und starben 33) Perfonen, A Do N M ura J Murtea Strindbergs aber nur selten rein und Zur Ausführung von Pflanzen- und Obstuntersuchungen | eingetroffenen Meldung war der Staatssekretär des Reichs- | der preußischen Monarchie vom 30. Mai 1853 nebst ihre mäßigt hat, fam etn reges Geschäft zustande Seit etwa und in Kisumu 1 (1). ) Maße als die Un o O autage tritt, daß in weit höherem sind anderweit beigegeben folonialamts Dr. Solf, wie „W. T. B.“ berichtet, am 8. Sep- | gefeßlihen Ergänzungen, erläutert von Dr. Walter Ledermann" 14 Tagen halten fich dfe Preise auf derselben Höhe. Die Spinale Kinderls zulänglihkeiten ins “E iten der vermeintlichen Ideale die Un- dem Nebenzollamt Woyens tember in Ukoko, einem aussichtsreichen Hafen im neu erwor- | Zweite, vermehrte und verbesserte Auflage, bearbeitet von D (ge russische Ware ist von hohem spezifisch¿zn Gewicht J L ss dazu G vie Gttijgearatter Strindbergs selbst a. dem Nedbenzoll: Y i A R c L i la, | Walter Ledermann Stadirat in Berlin, und Dr. Ludwi0 ‘hön in der Farbe, aber leid j L E Preußen. In der Woche vom 24. bis 30. August sind 28 Er- ‘r que einst abgöttish Geliebten in ohnmähtiger 1) der Kreistierarztassistent Dr. Sókolo ws ki ebendaselbst | benen L F A s 9, “ao A er L R aabin Brühl Magistratorat in Berlin. 593 Seiten. J. Gutt-F Die Vorrate pr A o pie E S Serte f L En (und 1 Todesfall) in folgenden Negierungsb E x haßt A bald in leidenschaftlihem Grimm bald mit Sachverständiger . S ine Besprechung mit der Handels- Berlin “7 -F : E j : er auf | sund Krei! : : er ‘vernicht G Set B Aut : l ee R A & je / te hierbei einen | 2988, Verlagsbuchhandlung, Berlin. Gebunden 7,50 - this #0500 dz. Jin Maíisgeschäft ist die Lage unverändert unglinitig Stab, Mea aridet worden : Landespolizejbezink Berlin 2 „Schwanenwetß“ Ae ge in seinen Dichtungen vernichtet. 2) der Tierarzt Dr. Buthmann und der Apotheker kammer stattfand. Der Staatssekre är sagte hie [nen | Das früher wenig kbeaditee Gebiet des Städtere während die Púise im Ausland gestiezen sind. Schwkminende Wars | Land O g.,-Vez. Aachen 1 [Aachen Stadt], Arns bera 2 [Hagen | Tiefen: diese Dichtung | iht und beseligt über jenen dunteln L, Petersen in Hadersleben als Sachverständigen- | großzügigen Hafenausbau und eine kräftige Eisenbahnpolitik hat im leßten Jahrzehnt eine Reihe von wertvollen Bearbeitungtn wird heute 1 Fr. unter Auslandsforderuna abgegeben. Hafer ist Düs felder H [M „Glatbad Undainh, Côln 4 [Cöln R i der warmherzig-n atublgen, ne Ne L Gebeten 0 N féllvertteier: : -Glad and, Hamborn, ‘Mörs h, | kein greller Mißklang, fie ist gan E Li as LEeE fre Ú , ¿ von gläubiger Liebe erfüllt die Blumenthal], Trier 1 [Wittlich], Wies O 2 | hier über alles, felbst über den Tod triumphiert. Emil ing / i baden 2 |Sf. Göars- | die Dichtung ins Deutsde übertrug, hat sie Trcumtidtie eht

folgt: haufen |. T E i 1 Die Bezeléhnung ist glückli, denn wie ein Traum z.eht däs Spiel

zu, lehnte hingegen Sonderetat und Reichszuschuß für Neu- erfahren. Eine führende Stellung nimmt unter ihnen der Kommenta! nahezu umsaßzlos und wird fast nur ru isé Ware ängebotén, ; i þ. dem Hauptzollamt Hadersleben fameruù ab. zur Städteordnung für die seck8 östlichen Probinzen ber preuß | Die E stellten si am be September für 100 kg cis [Wsatadtan Tie rin, P otäbam die zu a 2Genannten als stellvertretende Sachverständige. E E E Monarchie voa Lederimann und Brühl ein, in dessen neuer Au Genua, wle 7 :