1913 / 216 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

7. Brandenb. Drag. R. Nr. 2, v. Butler îm Drag. R. Freiherr von Manteuffel (Rhein.) Nr. 5, Nüdorff im Hus. R. Königin Wilbelmina der Niederlande ( Hannov.) Nr. 15, v. Hantelmann im Braunschw. Hus. N. Nr. 17. i S

Köhler, Obit. im Kür. N. Graf Geßker (Rhein.) Nr. 8, wird unter Beförderung zum Nittm., vorläufig ohne Patent, zum Stabe 079. Sdhles. Drag. R. Nr. 15 vers. i

Zu überzähligen Nittmeistern werden befördert : die ODber-

| Teutnants: v. Boddien im Regt. der Gardes du Corps, Graf von Platen-Hallermund im Kür. N. Königin (Pomm.) Nr. 2, komdt. z. Dienstl. b. Großherzog von Salhsen K. H., Graf v. Galen im Kür. N. von Driesen (Westf.) Nr. 4, Burggraf und Graf zu Dohna-Schlodien im Drag. N. Freiherr von Manteuffel (Nbein.) Nr. 5, v. Nieben im Drag. N. König Friedrih I1Il. (2. Schles.) Nr. 8, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Henning im 3. Bad. Drag. R. Prinz Karl Nr. 22, komdt. z. Diensil. b. Gr. Gen. Stabe, Frhr. v. Schlotheim (Hans- Melchior) im Hus. N. Kö-rig Wilbelm I. (1. Rhein.) N T) Blankenhorn im 2 Rhein. Hus. N. Nr. 9, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, v. Berghes im 2. Westf. Hus. N. Nr. 11, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, v. Adelebsen im Ulan. N. von Kaßler (Shles\.) Nr. 2, Sieg im Thür. Ulan. R. Nr. 6, komdt. ¿. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe.

Den Charakter als Nittmeister erhalten: die Oberleutnants : Prinz zu Wied, à 1. s. d. Armee, Prinz Julius Ernt zur Lippe D., à 1. s. d. Armee und des 111. Bats. Inf. R. Graf Bülow von Dennewty (6. Westf.) Nr 55; derselbe hat in leßterem Verhältnis den Diensttitel „Hauptm.“ zu führen, Hesse Edler v. Hessenthal im 3. Garde: Ul. N., komdt. bei d. Gesandt- schaft in Dresden, v. Osterroht im Drag. N. Prinz Albrecht von Preußen (Litt.) Nr. 1, v. Laut im Huf. N. von Zieten (Brandenb.) Nr. 3, komdt. zur Gestütverwalt.

Verseßt werden: Preußer, Nittm. und Lehrer an d. Offiz. Neitschule in Paderborn, zum Mil. Reit-Insft., Ko, Oblt. im Kür. R. von Scydliz (Magdeb.) Nr. 7, unter Beförderung zum Mittm., als Lehrer zur Offiz Neitshule in Paderborn, Köstring, Oblt. im Kür. N Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Westpr.) Nr. 0, wird z. Dienstl. b. d. Offiz. Neitshule in Paderborn komdt.; das Komdo. ist einer Versetzung gleich.

Versezt werden: die Oberleutoants: v. Pogrell im 1. Garde- Drag. N. Königin Viktoria von Großbritannien und Jrland, in d. Gren. R. z. Pf. Freiherr von Derfflinger (Neumärk.) Nt. 3, v. Tempsfky im Brauns{hw. Hus. N. Nr. 17, in d. Hus. N. Kaiser Nikolaus Il. von Nußland (1. Westf.) Nr. 8: die Leutnants: Stel im 1 Lelb-HUs R. Nr. 1, in das Hus. N. Kaiser Nikolaus 11. von Rußland (1. Westf.) Nr. 8, v. Ramin im 2. Pomm. Ul. N. Ne. 9, v. Bohlen im Ul. N. Prinz August von F nberg (Pof.) Nr. 10, in d. Ul. R. von Kaßler (Schlef.) Ne 2 :

Freise, Oberst und Kom. des 3. Württ. Feldarct. N. Nr. 49, wird unter Enthebung von dem Komdo. nach Württemberg zum Kom. der 29. Feldart. Brig. (Großherzogl. Hef.) ernannt; derselbe hat als Oberst in dieser Stellung die Uniform des 2. Großherzogl. Hess. Feldart. N. Nr. 61 zu tragen. Kempe, Oberstlt. und Kon. des Hinterpomm. Feldart. R. Nr. 53, wird zum Obersten befördert. Burchardt, Obersilt. beim Stabe der Feldart. Schießs{., wird nach Württemberg kommandtert behufs Beauftragung mit der Führung des 3. Württ. Feldart. N. Nr. 49. Sievert, Oberstlt. und- Kom. der Ob. Feuerw. Sch., erhält den Charakter als Oberst. v. Nosen- berg, Oberstlt. im Lehr-N. der Feldart. Schieß\h., wird von der Stellung als Abt. Kom. enthoben und tritt zum Stabe des N. über.

Ernannt werden, unter Verseßung in den Generalstab der Armee : die Dberleutnants und Abteilungskommandeure: S y dow im 5. Bad. Feltart. R. Nr. 76, zum Chef des Gen. Stabes des IX. A. K.; W a chs im Feldart. R. Prinz-Regent Luitpold von Bayern (Magdeb.) Nr. 4, zum Chef des Een. Stabes des Gouv. von Thorn.

Zu Oberstleutnants werden befördert: die Majore: v. der Lippe beim Stabe des Cleveschen Feltart. N. Nr. 43; v. Stock- hausen im Großherzogl. Mecklenb. Feldart. N. Nr. 60; derselbe wird von der Stellung als Abt. Kom. enthoben und tritt zum Stabe des R. über; Plantier beim Stabe des 1. Thüing. Feldart. R. Nr. 19; v. Nabenau, Lehrer an der Feldart. Schieß\ch. ; derselbe tritt zum Stabe der Feldart. Schieß. über; Bertog beim Stabe des Altmärk. Feldart. N. Nr. 40; Schweinigz beim Stabe des Feldart. N. General-Feldzeugmeister (2. Brandenb.) Nr. 18; Hetnümann beim Stabe dcs -2. Hannov. Feldart. R. Nr. 26; v. Braunbehrens beim Stabe des 3. Bad. Feldart. R. Nr. 50; Gerstenberg, Abt. Kom. im 2. Pomm. Feldart. R. Nr. 17, derselbe wird zum St2be des Hinterpomm. Feldart. N. Nr. 53 verseßt; Pawlowski im Feldart. N. von Holgtendorff (1. Rhein.) Nr. 8, derselbe wird von der Stellung als Abt. Komn. enthoben und tritt zum Stabe des N. über; Winkler beim Stabe des 2. Schles. Feldart. R. Nr. 422; v Schrader beim Stabe des 1. Dberelsäff. Feldart. R. Nr. 15; Schulz beim Stabe des 1. Ostpr. Feldart. N. Nr. 16; v. Oerßen beim Stabe des Kurmärk. Feld- art. N. Nr. 39; Frhr. v. Nichthofen beim Stabe des 1. Lothring. Feldart. N. Nr. 33; Wilberg beim Stabe des 2. Bad. Feldart. N. Nr. 30; Winkler beim Stabe des 2. Pos. Feldart. R. Nr. 56.

Bon der Stellung als Abteilungs-Kommandeur werden enthoben und treten zu den Stäben der betreffenden Regimenter über: die Majore: Collmann im Großherzogl. Art. Korps, 1. Großherzogl. Bess. Feldart. R. Nr. 25, Ha|se im 1. Pos. Feldart. R. Nr. 20,

viß im Felbart. R. General-Feldmarshall Graf Waldersee S@hlesw.) Nr. 9, Forberg im 2. Litth. Feldart. R. Nr. 37, tod im 2. Niedershl. Feldart. N. Nr. 41, Hohnhorst im Ostfries. Feldart. N. Nr. 62, Sanner im Feldart. N. General- Feldzeugmetster (1. Brandenb.) Nr. 3, Wendt im 2. Westf. Feldart. N. Nr. 22, Brandt im 2. Oberelsäss. Feldart. N. Nr. 51, Woltag im 2. Garde-Feldart. N, v. Nosenberg-Liptnsky it L Behr, Felbarb 96 Nr: 35, v. Berken üm 2. Ostpr. Féldart. N. Nr. 52, Har ck im 1. Masur. Feldart R. Nr. 73, Samwer im 2, Masur. Félbart. N. Nr. 82; der Königlich württembergishe Major Schlee im Mansfelder Feldart. N. Nr. 75.

Verseyt werden: die Majore und Abteilungs-Kommandeure : Großkreuß im Feldart. N. Prinz August voa Preußen (1. Litth.) Nr. 1, zum Stabe d. Vorpomm. Feldart. R. Nr. 38, Reine e im Mindenschen Feldart. N. Nr. 58, zum Stabe d. 1. Westf. Feldart. R. Nr. 7, Gobbtn im Altmärk Feldart. N. Nr. 40, zum Stabe d. Feldart. R. Prinz-Regent Luitpold von Bayern (Maadeburg.) Nr. 4, Wangemann im 1. Ostpr. Feldart. R. Nr. 16, zum Stabe d. Feldart. R. von Scharnhorst (1. Hannov) Nr. 10, Becker im 2. Westpr. Feldart. R. Nr. 36, zum Stabe d. 2. Kurhess. Feldart. M: Nx. 47, Jablonoky m 1. Pos. Feldart. N. Nr. 20, zum Stabe d. 2. Oberschles. Feldart N. Nr. 57, Kram pf f im Feldart. R. Nr. 72 Hochmeister, zum Stabe d. Feldart. R. Nr. 71 Groß- Komtur, Lannert im 1. Thür. Feldart. R. Nr. 19, zum Stabe d. L N. Nr. 72 Hochmeister, Ingenohl im 3. Bad. Feldart. R. Nr. 50, zum Stabe d. Feldart. R. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, v. Aulock im Großherzogl. Art. Koips, 1. Großherzogl. Hess. Feldart. N. Nr. 25, zum Stabe d. 5. Bad. Feldart. N. Nr. 76, Waechter: im 2. Lothr. Feldart. N. Nr. 34, zum Stabe d. 3. Garde-Feldart. N., Angern im Feldart. N. General-Feldzeug- meister (2. Brandenburg.) Nr. 18, zum Stabe d. Neumärk. Feldart.

N 4 Do lt L Untèerelsä}, Feldatt, N. Nr. 31, zum Stabe d. 2. Unterelsäss. Feldart. R. Nr. 67, Stricker im 2. Bad. Feldart. R. Nr. 30, zum Stabe d. 3. Lothr. Feldart. R. Nr. 69, v. Keudell im Holst. Feldart. N. Nr. 24, zum Stabe d. Feldart. R. von Peucker (1. Schles.) Nr. 6, v. Griesheim tim 2. Großherzogl. Hess. Feldart. N. Nr. 61, zum Stabe des 2. Rhein. Feldart. N. Nr. 23, v. Oppeln- Bronikowskt im Torgauer Feldart. N. Nr. 74, zum Stabe d.

2. Thüring. Feldart. N. Nr. 55, Küpper im Feldart. R. Gro .

berzoa (1. Bad.) Nr. 14, zum Stabe d. 2. Nassau. Feldart. N. Nr 63 (Frankfurt, Deren im L Lor, Feldart N, Ny: 33,

zum Stabe d. Berg. Feldart. R. Nr. 59, Remmert im 3. Lothr. Feldart. N. Nr. 69, z. St. d. 4. Bad. Feldart. Nr. 66, Weichsel im 1. Ober-Elsäss. Feldart. N. Nr. 15, z. St. d. 2. Lotbr. Feldart. N. Nr. 34, Diez im Großherzogl. Mecklenb. Feldart. N. Ne. 60, in das Lehr-N. der Feldart. Schießshule, Guhl im 2. Kurhess. Feldart. N. Nr. 47, als Lehrer zur Feldart. Schieß\chule.

Als Abteilungs-Kommandeure werden verseßt: die Majore: Gießler im Kriegsninistertum, in das 2. Bad. Feldart. N. Nr. 30, v. Anker, Adj. des Gon. Komdos. des Gardekorps, in das 2. Garde- Feldart. N, Oberdieck im Gr. Gen. Stabe, in das 1. Unter- Elsäfs. Feldart. R. Nr. 31; die überzähligen Majore: Amelung b. St. des Feldart. N. von Podbtelski (1. Niederschles.) Nr. 5, in das Feldart. N. von Peucker (1. Sles.) Nr. 6, Frhr. v. Uslar- Gleichen b. St. des Feldart. N. von Scharnhorst (1. Hann.) Nr. 10, in das Mindenshe Feldart. N. Nr. 58, v. der Sode b. St. des 2. Lothr. Feldart. R. Nr. 34, in das Gr-ßherzogliche Artilleriekorps, 1. Großherzogl. Hess. Feldart R. Nr. 25, Winkler b. St. des Neumärk. Feldart. R. Nr. 54, in das 2. Lothr. Feldart. N. Nr. 34, Krißtzler b. St. des 4. Bad. Feldart R. Nr. 66, in das 2. Westf. Feldart. R. Nr. 22, Wulff b. St. des 2. Ober- Elsäss. Feldart. R. Nr. 51, in das 3. Bak Feldart. R. Nr. 50, Sanner b. St. des 1. Unter-Elsäf. Feldart. N. Ne. 31, in das Holst Feldart R. Nx. 24, Le Tannejurx bv. Saint-Paul b. St. des 2. Masur. Feldart. N. Nr. 82, als Kom. der MNeit. Abt. in das 1. Westpr. Feldart. R. Nr. 35, y. Dewtgy b. St. des Hinterpomm. Feldart. R. Nr. 53, in das 2. Pomm. Feldart. R. Nr. 17, Jaeckel b. St. des Vorpomm. Feldart. N. Nr. 38, in das 2. Litth. Feldart. R. Nr. 37, Wagner b. St. des 3. Ober-Elsä}s. Feldart. R. NL 80, in das 1. Lohr: Feldart. N. Nr. 33.

Zu Abteilungs-Kommandeuren werden ernannt: die überzähligen Majore: Cludius b. St. des 2. Niederschles. Feldart. N. Nr. 41, de Greiff b. St. des Feldart. R. Prinz-Regent Luitpold von Bayern (Magdeb.) Nr. 4, v. Mellenthin b. St. des Feldart. N. von Peucker (1. Schles.) Nr. 6, Nembe b. Stabe des 1. Thür. Feldart. Regt. Nr. 19, Modrow b. St. des Bergischen Feldart. N. Nr. 59, Lueder b. St. des Mansfelder Feldart. R. N 79, Heinrich b. Stabe des Feldart. R. General -Feldzeugmeister (1. Brandenb.) Nr. 3, von Hamm b. St. des 2. Oberelsäss. Feldart. R. Nr. 51, v. Bülow b. St. des 5. Bad. Feldart. N. e é D v. A igner b. St. des Großherzogl. Mecklenb. Feldart. R. N V0;

Zu Abteilungs-Kommandeuren werden ernannt, unter Beförderung zu Majoren: die Hauptleute: Gudewill b. St. des Feldart. N. General-Feldmarschall Graf Waldersee (Schleswig ) Nr. 9, Wolff b. St. des Feldart. N. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, v. Krogh, v. Both b. St. des 1. Posen. Feldart. N. Nr. 20, Güttich b. St. des Großherzoglihen Artilleriekorps, 1. Großherzogl. Hess. Feldart. N. Nr. 25, We str öm b. St. des 1. Westpr. Feldart. R. Nr. 39, Thimey b. St. des 2. Westpr. Feldart. R. Nr. 36, Wilde b. St. des Ostfries. Feldart. N. Nr. 62, Bacmeister b. St. des 3. Lothr. Feldart. N. Nr. 69, Goetze b. St. des 1. Masur. Feldart. R. Nr. 73.

Unter Beförderung zu Majoren werden als Abteilungs- Kommandeure verseßt: die Hauptleute: v. Graevenißg beim Stabe des 2. Garde-Feldart. N., in das Großherzogl. Meklenb. Feldart. N. Nr. 60, Frhr. v. Di ncklage beim Stabe des Feldart. R. General- Feldzeugmeister (1. Brandenb.) Nr. 3, in das Feldart. N. General- Feldzeugmeister (2. Brandenb.) Nr. 18, Flliger beim Stabe des 1. Westf. Feldart. R. Nr. 7, in das 2. Ostpr. Feldart. R. Nr. 52, v. Shaumburg beim Stabe des Feldart. R. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, als Komdr. der Reit. Abt. in das 1. Ober- elsäf. Feldart. R. Nr. 15, v. Koppyelow beim Stabe des 1. Ostpr. Feldart. N. Nr. 16, als Komdr. der 1. Abt. in das 2. Masur. Feldart. N. Nr. 82, Weichel beim Stabe des ¡18 e Feldart. N. Nr. 33, in das 2. Großherzogl. Hess. Feldart. R. Nr. 61, Reimer beim Stabe des Altmärk. Feldart. N. Nr. 40, in das 2. Masur. Feldart. Negtment Nr. 82, Schneider beim Stabe des 3. Württ. Feldart. N. Nr. 49, unter Enthebunn von dem Kommändo nach Württemberg, in das Feldart. N. von Holßendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Srhr. v. Heim beim Stabe des 2. Thüring. Feldart. R. Nr. 55, in das Altmärk. Feldari. N. Nr. 40, Krimler beim Stabe des 2. Pos. Feldart. R. Nr. 56, in das Clevesche Feldart. R. Nr. 43, v. Poten beim Stabe des Mindenschen Feldart. R. Nr. 58,_in das 1. Dflpr. Feldart. N. Nr. 16, y. Nourx beim Stabe des Ostfries. Feldart. R. Nr. 62, in das Feldart. N. Nr. 71 Groß-Komtur, Kleckl beim Stabe des Mansfelder Feldart. R. Nr. 75, in das Feldart. N. Nr. 72 Hochmeister, T u chen beim Stabe des 3. Ostpr. Feldart. R. Nr. 79, in das Feldart. R. Prinz August von Preußen (1. Litth) Nr. 1, v. Bardeleben beim Stabe des Lehr-N. der Feldart. Schieß\{., in das 2. Kurhess. Feldart. R. Nr. 47, Wille, Mil. E an der Militärtechn. Afkad.,, in das 2. Schles. Feldart. N. Ir. 42.

Zu überzähligen Majoren werden befördert: Augstein, charakt. Major beim Stabe des 4. Lothring. Feldart. R. Nr. 70; die Haupt- leute: Nehring beim Stabe des 1. Westf. Feldart. R. Nr. 7, Seneca beim Stabe des Feldart. N. von Holtendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Rogge beim Stabe des Feldart. R. General-Feldmarschall (Hraf Waldersee (Schlesw ) Nr. 9, v. Kranold, Battr, Chef im Feldart. N. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, unter Uebertritt

zum Stabe des N., Klein beim Stabe des 2. Pomm. Feldart. N.

Nr. 17, Schröder beim Stabe des Feldart. N. von Clausewißz (1. Oberschles.) Nr. 21, komdt. zur Kr. Schule in Neisse, Wiede - burg beim Stabe des 1. Westpr. Feldart. N. Nr. 35, Winterc- feldt beim Stabe des Vorpomm. Feldart. N. Nr. 38, Betge beim Stabe des Kurmärk. Feldart. N. Nr. 39, Bee ch beim Stabe des Triershen Feldart. N. Nr. 44, Gaertig beim Stabe des 1. Masur. Feldart. N. Nr. 73.

Den Charakter als Major erhält : der Hauptmann : Feld beim Stabe des Feldart. N. von Peucker (1. Schles.) Nr. 6.

Bon der Stellung als Batterie-Chef werden enthoben und treten zu den Stäben der betreffenden Regimenter über: die Hauptleute : Scherer im 2. Oberelsäss. Feldart. 9. Nr. 51, Lindenberg im Lehr-NRegiment der Feldart. Schieß\ch.

Verseyt werden : die Hauptleute: Bode, Plaßmajor in Posen, zum Stabe des 1. Lothring. Feldart. N. Nr. 33, v. P ohl, Battr. Chef im Feldart. N. von Peuckter (1. Schles.) Nr 6, zum Stabe des Feldart. N. von Podbielski (1. Niederschles.) Nr. 5, Barn- stedt beim Stabe des 1. Oberelsäss. Feldart. N. Nr. 15, zum Stabe des Okfries. Feldart. R. Nr. 62, Nix b. Stabe des 2. Westf. Feldart. R. Nr. 22, zum Stabe d. 2, Westpr. Feldart. R. Nr. 36, Wagner b. Stabe des 2. Rhein. Feldart. N. Nr. 23, zum Stabe d. Feldart. R. General-Feldzeugmeister (1. Brandenb.) Nr. 3, Westermann, Battr. Chef im 2. Rhein. Feldart. R. Nr. 23, zum Stabe d. 2. Bad. Feldart. N. Ne. 30, Friderici, Battr. Cef im 2. Hannov. Feldart. N. Nr. 26, zum Stabe d. Mindenschen Feldart. N. Nr. 58, Schröder b. Stabe d. 2. Litthau. Feldart. R. Nr. 37, zum Stabe d. 3. Ostpr. Feld- art. N. Nr. 79, Nosenbaum b. Stabe d. 2, Kurhesj. Feldart. R. Nr. 47, zum Stabe d. Altmärk. Feldart. N. Nr. 40, Müller (Julius) b. Stabe d. 2, Ostpr. Feldart. R. Nr. 52, zum Stabe d. 1. Ostpr. Feldart. N. Nr. 16, Sommerbrodt b. Stabe d. 2. Dbershl. Feldart. N. Nr. 57, zum Stabe d. 1. Pos. Feldart. N. Nr. 20, v. Auwers b. Stabe d 2. Nassau. Feldart. R. Nr. 63 Frankfurt, mit Patent vom 29 Januar 1905 zum Stabe d. 1. Thür. Feldart. R. Nr. 19, Wun \ch b. Stabe d. 2. Unterelsä}. Feldart. R. Nr. 67, zum Stabe d. 1. Unterelsäss. Feldart. N. Nr. 31, Lange b, Stabe d. Feldart. N. Nr. 71 Groß;-Komtur, zum Stabe d. 2. Masur. Feldart. N. Nr. 82, Schmidt b. Stabe d. Feldart. N. Nr. 72 Hochmeister, zum Stabe d. 2. Pos. Feldart. N. Nr. 56, Winke, Battr. Chef im 3. Oflpr. Feldart. Nr. 79, zum Stabe d. Mansfelder Feldart. N, Nr. 75.

Verseßt werden: die Hauptleute und Batterie-Chefs: Vollmer im 2. Garde-Feldart. N., in d. 4. Garde-Feldart. N, v. Zißewit im 4. Garde-Feldart. N., in d. 1. Garde-Feldart. R, v. Trotha im 4. Garde: Feldart. N., in d. Feldait. N. General-Feldzeugmeister (1. Brandenb.) Nr. 3, v. Uslar im 4. Garde-Feldart. M. in d, Seldart. N. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Strehbl im 1. Pomm. Feldart. N. Nr. 2, in d. 1. Wesipr. Feldart. N. Nr. 35, Brauns im 1. Pomm. Feldart. N. Nr. 2, in d. Feldart. R. Prinz August von Preußen (1. Litth.) Nr. 1, Morgenroth im 1, Westf. Feldart. N. Nr. 7, in d. 1. Oberelsäss. Feldart. R. Nr. i Möller im 2. Lothring. Feldart. N. Nr. 34, in d. Feldart. Regiment von Holßendorff (1. Rhein.) Nr. 8, Lange im Vor- pomm. Feldart. R. Nr. 38, in d 1. Pomm. Feldart. R. Nr. 2, v. Wittken im 2. Schles. Feldart. Regiment Nr. 42, in das Feldart. Regiment von Podbielski (1. Niederschles.) Nr. 5 Bapf im Torgauer Feldart. Regiment Nr. 74, in d. 1. Kurhefs. Feldart. Regiment Ne. 11, Grimme im Ostfries. Feldart. NRegiment Nr. 62, in d. Lehr-N. d. Feldart. Schieß'hule, v. Stumpf im Ostfries. Feldart. Regiment Nr. 62, in d. 1. Pomm. wKeldart. Negiment Nr. 2, Weigelt im 2. Unterelsäss. Feldart. Negiment Nr. 67, als Lehrer zur Feldart. Schieß\shule. Eberhard, K. W, Hauptm. und Battr. Chef im 4. Württemb. Felèart. Regiment Nr. 65, vom 1. Oktober 1913 ab nah Preußen kommd., wird mit diesem Zeitpunkt zum Lehrer an der Feldart. Schießschule ernannt.

Zu Batterte-Chefs werden ernannt: die überzähligen Haupt; leute: Mantell im Feldart. Regiment von Peuer (1. Schles.) Nr. 6, Bethge im 1. Westf. Feldart. Negt. Nr. 7, Gertdcke im Feldart. Regiment von Sharnhorst (1. Hann.) Nr. 10, Back im 2. Oberelsäss. Feldart. Regiment Nr. 51, Abel im Mansfelder Feldart. Regiment Nr. 75.

Als Batterie-Chefs werden verseßt: die überzähligen Haupt- leute: Engelhardt im Feldart. Negiment General-Feldzeug- meister (1. Brandenb.) Nr. 3, in d. 4. Garde-Feldart. Ytegiment, Schüße im Feldart. Regiment von Holßendorff (1. Rhein.) Nr. 8, in d. 2, Rhein. Feldart. Regiment Nr. 23, Volmar im Feldart. Regiment von Holßendorff (1. Rhetn.) Nr. 8, in d. 3. Bad. Feldart. Regiment Nr. 50, Leonhard im Feldart. Regiment General-Feld- marschall Graf Waldersee (Schleswig.) Nr. 9, in d. Clevesche Feldart. Regiment Nr. 43, v. Gryczewski im 1. Kurhess. Feldart. Negiment Nr. 11, in d. 2. Unterelsäfs. Feldart. Regiment Nr. 67, v. Nhein - baben im Feldart. R. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, unter Ent- bebung von dem Komdo. zur Oberfeuerwerkershule, in das 2. Lothr. Feldart. R. Nr. 34, Cunze im 1. Oberelsä}s. Feldart. N. Nr. 15, bis Ende September 1913 zur Gesandtschast in Athen komdrt., in das Ostfr. Feldart. N. Nr. 62, Müller im 2. Pomm. Feldart. N. Nr. 17, in das 2. Oberschles. Feldart. R. Nr. 57, Schnacktenberg im 1. Naf. Feldart. N. Nr. 27 Oranten. in das Niedersächs. Feldart. R. Nr. 46, Wolff im 1. Westpr. Seldart. N. Nr. 35, in das Torgauer Feldart R. Nr. 74, Boelcke im Kurmärk. Feldart. R. Nr. 39, in das 3. Ostpr. Feldart. R. Nr. 79, Graf y. Klinckowstroem im Niedersächs. Feldart. R. Nr. 46, in das 2, Garde-Feldart. R., v. Lu dwiger im 2. Kurhefs. Feldart. N. Nr. 47, unter Enthebung von dem Komdo. zur Artillerie- Prüf. Kom., in_das Großherzogl. Medcklenb. Feldart. R. Nr. 60, Draudt im 2. Ostpr. Feldart. R. Nr. 52, in das 2. Hann. Feldart. R. Nr. 26, Wolff im Feldart. R. Nr. 71 Groß Komtur, in daz 2. Schles. Feldart. R. Nr. 42, Frht. v. Ho denberg im Lehr-N. der Feldart. Schießschule, in das 3. Garde-Feldart. N.

„Die Gebührnisse ihres Dienstgrades erhalten und treten zu den Stäben der betceffenden Regimenter über: die überzähligen Haupt- leute: v. Briesen im 1. Garde-Feldart. R., v. Kröcher im 3. Garde-Feldart. N, Boldt im Feldart. N. von Podbielski (1. Niederschles.) Nr. 5, Strauß tim 1. Kurhess. Feldart. N. Nr. 11, Pfab im Feldart. R. Großherzog (1. Bad.) Nr. 14, Franzki im 1. Ostpr. Feldart. N. Nr. 16, C orneltus im Feldart. N. General» Feldzeugmeister (2. Brandenb.) Nr. 18, Overweg im 2. Westf. Feldart. N. Nr. 22, v. Engel im Holst. Feldart. N. Nr. 24, v. Gilsa im Großherzogl. Artilleriekorp3, 1. Großherzogl Hess. Feldart. N. Nr. 25, Temme im 2. Bad. Feldart. R. Nr. 30, Warthe im 1. Westpr. Feldart. N. Nr. 35, Dreßler im 2. Weitpr. Feldart. R. Nr. 36, Sch ellbach im 2. Lith. Feldart. R. Nr. 37, Pulkowski im Altmärk. Feldact. R. Nr. 40, v. Bosse im 2. Shles. Feldart. N. Nr. 42, Hoe fer im Cleveschen Feldart. N. Nr. 43, Wider im Triershen Feldart. R. Nr. 44, Wiese im Lauenburg. Feldart. R. Nr. 45, v. u. zu S chachten im 3. Bad. Feldart. N. Nr. 50, Plambö ck im 2 Ostpr. Feldart. R. Nr. 52, v. ker im Neumärk. Feldart. N. Nr. 54, F oe! im 2. Thür. Feldart. R. Nr. 55, V n im 2. Pos. Feldart. N. Nr. 56, Jaehner im 2. Oberschles. Feldart. R. Nr. 57, Beile il Mindenfchen Feldart. N. Nr. 58, M e nel im Bergischen Feldart. N. Nr. 59, unter Enthebung von dem Komdo. als Assist. bet der Art. Prüf. Kom., Frhr. v. Wangenheim im 2. Großherzogl. Hess. Feldart. Regt. Nr. 61, Krahmer-Möllenberg im Oftrrtef, Feldart. N. Nr. 62, Zorn im 2. Nassau. Feldart. R. Nr. 63 Frankfurt, Beckhaus im 3. Lothr. Feldart. N. Nr. 69, Schümann im 4. Lothr. Feldart. N. Nr. 70, Hilgendorff im Feldart. R. Nr. 71 Groß-Komtur, Kosmack im 1. Masur. Feldart. N. Nr. 73, v. Braumüller im Mansfelder Feldart. N. Nr. 75, Weber im 5. Bad. Feldart. N. Nr. 76, Maune im 3. Ostpr. Feldart. R. Nr. 79, Riemann im 3. Oberelsäs. Feldart, N. Nr. 80, Nemmert im Thorner Feldart. R. Nr. 81, Karuth im 2. Masur. Feldart. R, Nr. 82, v. Dono p im 3. Nhein. Feldart, N. Nr. 83, Haas im Straßburger Feldart. N. Nr. 84, der K. W. Ode Hauptmann Duttenhofer im 2. Lothr. Feldart. R.

V: O

Uater Gewährung der Gebührnisse ihres Dienstgrades werden verseßt: die überzähligen Hauptleute: v. Kunow im 3. Garde FFeldart. N, zum Stabe des 2. Garde-Feldart. N., v. Mertens im Feldart. N. von Scharnhorst (1. Haun.) Nr. 10, zum Stabe des Oberelsäss. Feldart. N. Nr. 15, Frhr. v. Reitzenstein in Feldart. N. Großherzoa (1. Bad.) Nr. 14, zum Stabe des Oberelfäss, Felda t. N. Nr. 51, Keller, im 2. Rhein. Feldart. R. Nr. 2, zum Stade des Niedersächs. Feldart. R. Nr. 46, Siebert lu 1. Unterelfäss. Feldart. N. Nr. 31, zum Stabe des Vorponmm. Feldart. R. Nr. 38, Schmeidler im 2. Westpr. Feldart. R. Nr. 36, zut Stabe des Feldart. N. Prinz August von Preußen (1. Utth.) Nr. 1, Groneweg im Altmärk. Feldart. R. Nr. 40, zum Stabe de 1. Pomm. Feldart. R. Nr. 2, Wischer im Trierschen Feldart. Ÿ. Nr. 44, zum Stabe des Feldart. N. von Holyendorff (1. Nhein) No 8, Lange im STrleishen Felbart: N Nr. Y unter Enthebung von dem Kommando als Dir. Offiz, al der Militärtechn. Akadem, zum Stabe des 1. Thüring Feldart. N. Nr. 19, König im Lauenburg. «Feldart. R. Nr. zum Stabe des Feldart. R. General-Feldmarschall Graf Walde1s( (Schlesw.) Nr. 9, y. Mün ch im Mindenshen Feldart. R. Nr. 58 zum Stabe des 1. Pos. Feldart. R. Nr. 20, Bergmann il 2. Nassau. Feldart. R. Nr. 63 Frankfurt, zum Stabe des 1. Weslf.

Seldart. N. Nr. 7, Steudner tim Mansfelder Feldart. N. Nr. 7% Wh

zum Stabe des Feldart. N. von Peucker (1. S Nr. bi Nessenius im Lehr-R. der Feldart. Schieß\4., zum Stabe de 2. Rhein. Feldart. R. Nr. 23.

Unter Beförderung zu Hauptleuten treten zu den Stäben der 4 treffenden Regimenter über: die Oberlcutnants: v. Bomsd orf im 4. Garde-Feldart. R, Hir \ch im Feldart. R. Prinz-Nege! Luitpold von Bayern (Magdeb.) Nr. 4, v. Freytag im Feldarl R. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Frels im 2. Hanne PEbart, N. Nr. 26, Koebke im Hinterpomm. Fetdart. N. Nr.

rauß im 4, Bad. Feldart. N. Nr. 66.

(Fortseßung in der Zwelten Beilage.)

zum Deutschen Reichsan

V 216.

E

(Fortseßung aus der Ersten Beilage.)

Unter Beförderung zu Hauptleuten und Ueberweisung zu den täten der betreffenden Regimenter werden verseßt: die Ober- utnants: Witebe (Friedri) im Feldart. R. Prinz August von )reußen (1. Litth.) Nr. 1, in das 2. Niederschles. Feldart. N. Nr. 41, „Kuhlmann, im Feldart. M. General-Feldzeugmeister (1.Brandenb.) ir. 3, in das Großherzoal. Mecklenb. Feldart. . Nr. 60, Puscher n Feldart. N. General-Feldzeugmeister (1. Brandenb ) Nr. 3, in das Feldart. R. Nr. 72 Hohmeister, v. Be ck (Nudolf) îm Feldart. R. hroßherzog (1. Bad ) Nr. 14, in das 1. Nassau. Feldart. N. Nr. 27 Draaten, b. Dchsenstein im 1. Oberelsäfs. Feldart. R. Nr. 15, in s 2. Kurhess. Feldart. R. Nr. 47, Strücker im L Nassau. eldart. N. Nr. 27 Oranien, unter Enthebung von dem Komdo. zur ienstl. an der Ob, Feuerw. Schule, in das 1. Lothring. Feldart. N. r. 93, Ner n st im Kurmärk. Feldart. N. Nr. 39, in das 2. Unter- [jáss. Feldart. R. Nr. 67, Brigl im 2. Pos. Feldart. R. Nr. 56, j das 2, Pomm. Feldart. Nr. 17, Ulrici im 2. Obersblef. Feld- cte. N. Nr. 57, in das Feldart. N. von Clausewitz (1. Oberschles.) tr, 21, Hoeckner im 2. Nasfsauischzn Feldartillerieregiment E03 Frankfurt, in das 1. Unrtereljäss. Feldart. R. Nr. 31, chmidt-Hern im 2. Unterelsäfs. Feldart. N. Nr. 67, in das ocgauer Feldart. R. Nr. 74, Heer im Lhr-N. der Feldart. hieß\ch., in das Kurmärk. Feldart. N. Nr. 29.

Zu überzäßligen Hdäuptleuten werden befördert: die zur Dienst- fistung beim Großen Generalstabe kommandierten Oberleutnants : ihr, v. LdIl B u. Gohlau im 3. Garde-Feldart. Ne h Falkenhausen im Feldart. N. von Peucker (1. Schles.) ir. 6, _Heleler (Hans) im Feldart. N. General-Feldmarschall hraf Waldersee (Schlesw.) VNr. Bea ti L Oberelsäf. Feld- it, R. Nr. 15, Mer ckel (August) im 1. Pos. Feldart. N. Nr. 20, Nierzin8fy im Niedersächs. “Feldart. N. Nr. 46, v. Hol - euffer im Ostfries. Feldart. N. Nr. 62, die Oberleutnants : } Boetticher im 1. Garde-Feldart. N. v. Bru ned, Albedyhll, v. Prondzynski im 2 Garde-Feldart. N., Hoepfner in demselbenNegt., dieser unter Bersezung in das 1.Garde- eldart. N, v. Neumann im 4. Garde-Feldart. R., RNiiGter, ieg im Feldart R. Prinz-Regent Luitpold von Bayern (Maadeb.) Nr.4, Praßmann, im Feldart. N. von Podbielski (1. Niedersle\ ) ir. 9, Glüer in demselben Negt., komdt. z. Dienstl. a. d. Ober- verw. Schule, v. Hecker, Haarmann im 1. Westf. Feldart. ._Nr. 7, Glasmachers im Feldart. R. von Holtzendorff Rhein) NE 8 r Decken im Feldart. R. von Scharnhorst L. Hannov.) Nr. 10, Nicolai im 1. Oberelsäfs. Feldart R. r 19, Boenke, Shwenzner im 1. Ostpr. Feldart. N. ir, 16, Kray, Herß im 2. Pomm. Feldart. R, Nr. 17; Padberg, Kremnig, Nitscchmann im Feldart. R. Jeneral-Feldzeugmeister (2. Brandenb.) Nr. 18, S d oeneberg, preithaupt im 1. Thür. Feldart. N. Nr. 19, H. Kron belm h 1. Pos. Feldart. N. Nr. 20, Moecke, Dreiß im Feldart. N. pn Clausewitz (1. Oberschles.) Nr. 21, Ewald in demselben Negt., bindt. als Insp. Offiz. an der Kr. Schule in Potsdam, v. Basti- eller im 2. Westf. Feldart. N. Nr. 22, Gruner im2. Nhein. dart. N: Nr: 23/7 h: Hiller, im Holst. Feldart. N. Nr. 24, tohrmann, im 2. Hannoverschen ebam N 26; [nmandiert als - Insp. Offiz. an der Kr. Schule in Engers, anger, Warmuth, Pfeiffer im 1. Nassau. Feldart. R. r, 27 Oranien, Baer, Senden im 2. Bad. Feldart. R. Nr. 30, ‘tapenhorst im 1. Unterelsäf. Feldart. R. Nr. 31, Ban ck im Lothr. Feldart. R. Nr. 34, Wuthe, Beeckmann im Westpr. eldact. N. Nr. 35, Hinte im 2. Westpr. Feldart. R. Nr. 36, eyer, Na8mussen-Bonne im 2. Ltt. Feldart. N Nr. a7, ier, v. Glinsky, Shiemann im Vorpomm. Feldart. N. t. 98, Kunze im Kurmärk. Feldart. N. Nr. 39, Hantken, pretthaupt im 2. Niederschles. Keldart. N. Nr. 41, Hoff- ann, v. Portatius im 2. Schles. Feldart. N. Nr. 42, ancelle im Clevesch. Feldart. N. Nr. 43, Ritger, Zktnken Triershen Feldart. R. Nr. 44, Kalau v. Hofe im Lauenb. eldart. R. Nr. 49, VLitsher, Pohling im Niedersächs. Feld- t. R. Nr. 46, Stengel im 2. Kurhess. Feldart. R. Nr. 47, cldermann im Hinterpomm. Feldart. N. Nr. 53, komdt. als np. Offiz. an d. Kr. Schule in Hersfeld, Bretthaupt, Walter demselben R., Braeuer (Hermann), Wasmansdor Ff im teumärk. Feldart. N. Nr. 54, Brandt im 2. Thür. Feldart. R. [t 90, Frhr. v. Eerde, Tewaag im Berg. Feldart. N. Nr. 59, Pr. p. Wolzogen u. Neuhaus im Großherzogl. Mecklenb. cldart. N. Nr. 60, komdt. als Assist. b. d. Art. Prüf. Komm., Lumpling im 2. Großherzogl. Hess. Feldart. R. Nr. 61, ndt. z. Dienstl. b. Reichs-Kol. Amt, Wagner in demselben Ma antel in demselben N, komdt. z. Gesandtschaft in Santiago, V lil ber, Fürbringer im Ostfries. Feldart. N. Nr. 62, H eiß Walther) im Feldart. N. Nr. 72 Hochmeister, Zapf in demjelben Legt, Tomdt. als Insp. Offizier an d. Kr. Sghule in Nelsse, il lerott im 1. Masur. Feldart. R. Nr. 73, Holtghey, jaedrich im Torgauer Feldart. N. Nr. 74, Uhse im 3. Ober- säss. Feldart. N. Nr. 80, Dommenget, Hüser im 2. Masur. eldart. R. Nr. 82, Schulße im 3. Rhein. Feldart. R. Nr. 83, Bassewitz im Straßburger Feldart. N. Nr. 84, Gr oß- reuß, Stetnkopf-Hartig, Nibbentrop im Lehr-N.

Feldart. Schießsch.

„Schindler, Oblt. im 2. Niederschles. Feldart. R. Nr. 41, bird zur Dienstl. b. d. Ob. Feuerw. Schule komdt. Klaus, P! Oblt. im 3. Württemb. Feldart. N. Nr. 49, vom 1. Oktober ‘13 ab nah Preußen komdt., wird der Ob. Feuerw. Sghule zur tenstl. überwiesen.

ZUr Dienstleistung als Assistenten bei der Aitillerte-Prüfungs- mmission werten mit der Maßgabe kommandiert, daß das Kom- ando einer Versezung gleich ist: Spieß, Oblt. im 1. Thür. feldart. N. Nr. 19, Kersten, Oblt. im 2. Pos. Feldart. N. 56.

Verseßt werden: die Oberleutnants: v. Bonin im 2. Garde, eldart. N, in d. 4. Garde-Feldart. R., Winterer im 5. Bad. eldart. R. Nr. 76, in d. 2. Lothr. Feldart. N. Nr. 34; die Leut- ants: Hoyer v. Rotenheim im 1. Garde-Feldart. N., in d. : Garde-Feldart. R, Claassen im 1. Pomm. Feldart. N. Nr. 2,

. Feldart. R. Nr. 35, Hewelcke im 1. Pomm.

‘2, in d. Feldart. R. Prinz August von Preußen

Gallenkamp im 1. Westf. Feldart. R. Nr. 7,

äf. Feldart. R. Nr. 15, Blanchart im 2. Lothr.

„R. Nr. 34, in d. Feldart. R. von Holgtendorff (1. Rhein.)

a Arn o [d im Torgauer Feldart. N. Nr. 74, in d. 1. Kurhess.

Lark. N. Nr. 11, Kulenkampff im Lehr-R. der Feldart. Hießshule, in d. 2. Hannov. Feldart. N. Nr. 26.

+.În, das Lehr-Negiment der Feldartillerie-Schießshule werden ver-

M die Leutnants: Blomeyer im Feldart. N. Prinz-Regent

O von Bayern (Magdeb.) Nr. 4, Wachs mann im 1. Ostpr.

Fr art, N Nr. 16, Jungeblodt im 1. Nassau. Feldart. N.

ns Oranien, y. Gronau im Vorpomm. Feldart. N. Nr. 38,

ukenberg im 5. Bad. Feldart. R. Nr. 76. cm8 Obersten werden befördet : die Oberstleutnants: v. Berendt, | "d. Garde-Fußart. N., Ju n g, Abt. Chef im Kr. Min,

Bat Oberstleutnants werden befördert: die Majore: Troemer,

Kom, im Fußart. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.)

Zweite Beilage zeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 12, September

Nr. 3, Lauer, Erster Art. Offiz. vom Play in Mainz, Trenk- mann, Erster Art. Offiz. vom Play in LThorn.

Unter Enthebung von der Stellung als Bataillons-Kommandeur treten zu den Stäben der betreffenden Regimenter über: die Majore: Schepers im Fußart. N. von Lnger (Ostpr.) Nr. 1, Weber im Fußart. N. von Dieskau (Schles) Nr. 6, Haeseler im Westf. Fußart. N. Nr. 7, des Coudres tm Schlesw.-Holst, Fußart. R. Nr. 9, Ban fi im Thür. Fußart. N. Nr. 18.

Verseßt werden: die Majore und Bataillons-Kommandeure: Stuckenscchmidt im Hohenzoll. Fußart. Negt. Nr. 13, z. Stabe d. Fußart. N. Encke (Magdeb.) Nr. 4, Goedcke im Fußart. N. bon Hindersin (1. Pomm.) Ne. 2, in d. Hohenzoll. Fußart. R. Nr. E53, Frie im Fußaut. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 8; als Lehrer zur Fußart. Schießshule, Degner im 2. Wesipr. Fußart. N. Nr. 17, in d. Fußart. R. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3.

Zu Bataillons-Kommandeuren werden ernannt : die Majore: Kern, Adj d. Gen. Insp. d. Fußart., unter Vers. in d. Fußart. N. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, Keller, Adj. der 1. Fußart. Insp unter Vers. in d. Thür. Fußart. N. Nr. 18, Christ b. Stabe d. Fußart. N. von Linger (Ostpr.) Nr. 1, Buchinsky b. Stabe d. Fußart. N. von Hindersin (1. Pomm.) Nr. 2, v. Scheven b. Stabe d. Schlesw. Holst. Fußart. R. Nr. 9, Haardt b. Stabe d. 2. Westpr. Fußart. R. Nr. 17, dieser unter Verleihung eines Patents setnes Dienstgrades.

Ein Patent ihres Dienstgrades erhalten : die Majore: Laporte b. Stabe d. Rhein. Fußart. N. Nr. 8, Chorus b. Stabe d. Niedersächs. Fußart. N. Nr. 10, Weiß b. Stabe d. Bad. Fußart. R. Nr. 14, Lamm b. Stabe d. 2. Pomm. Fußart. R. Nr. 15.

Zu Majoren werden befördert : die Hauptleute: Fllin c, Mil, Lehrer an der Mil. Techn. Akad., unter Versezung ais Bats. Kom. in das Westf. Fußart. R. Nr. 7, hr b. Stabe d. Fußart. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3, unter Bersepzung z. Stabe d. 2. Westpr. Fußart. R. Nr. 17, Thul cke b. Stabe. d. 1. Westpr. Fußnt. R. Nr. 11, unter Verseßung z. Stabe d. Fußart. R. von Linger (Ostpr.) Nr. 1, v. Gal b. Stabe d. Shleëw. Holíft. Fußart. N. Nr. 9, Banke, Lehrer an d. Fußart. Schteßschule, dieser unter Verseßung z. Stabe d. Fußart. Yî. von Hindersin (1. Pomm.) Nr. 2, leßtere zwet vorläufig ohne Patent.

Arnold, Hauptm. und Mitglied d. Art. Prüf. Komm., wird zum überzähl. Major befördert. Kl über, Hauptm. und Lehrer an d. Kriegs|hule in Potódam, erhält den Charaftter als Major.

Ernannt werden : die Hauptleute: Krauß b-; Stabe d. Fußart. N. von Htadersin (1. Pomm.) Nr. 2, zum Art. Off. vom Plat in Borkum, C uny b. Stabe d. 2. Westpr. Fußart. R. Nr. 17, zum Adjut. der 1. Fußarrt._ Insp., v. Winning, Batterie-Chef im e d. Fußart. Schießshule, zum Adj. der Gen. Insp, D:

ußart.

Von der Stellung als Batterie-Chef werden enthoben und treten zu den Stäben der betreffenden Regimenter über: die Hauptleute : Willemer im Fußart. N. von Hinderfin (1. Pomm.) Nr. 2, Rothmaler im Fußart. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3, Den cker im Shlesw. Holjt. Fußart. N. Nr. 9, Wendel im 1. Westpr. Fußart. N. Nr. 11, Claessens im 2. Westpr. Fußart. N. Nr. 17.

Verseßt werden: Schuke, Hauptm. und Mitglied der Art. Prüf. Komm., ¿. Stabe d. 2. Pomm. Fußart. N Nr: 15, die Haupts- leute und Batterie-Chefs: v. Theobald e im Garde-Fußart. Regt., als Lehrer zur Fußart. Schießshule, Groß im Fußart. Negt. von Hinderfin (1. Pomm.) Nr. 2, als Mitglied zur Art. Prüf. Komm. Mausom im 1. Westpr. Fußart. Negt. Nr. 11, als Mil. Lehrer zux Militär-Technischhen Akademie, Grdmann im 2. Pomm. Fußart. N. Nr. 15, in d. Lothr. Fukßart. N. Nr. 16, Witte im Lothr. Fußart. R. Ne. 16, in d. Lehr-N. d. Fußart. Schieß, Vtaiß im Lothr. Fußart. 9. Nr. 16, in d. Fußart. R. von Hindersin (1. Pomm.) Nr. 2, Nonne im Lehr-N. d. Fußart. Schießsch., in d. 2. Westpr. Fußart. N. Nr. 17.

Cin Patent ihres Dienstgrades erhalten: die Hauptleute und Batterie-Chefs: Gutshmidt im Fußart. N. von Hindersin (1. Pomm.) Nr. 2, Pohl, Splett im Fußart. R. General- Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3, Hartig, v. Hülst, Kahle im Fußart. R. Encke (Magdeb.) Nr. 4, Langer im Niederschles. Fußart. R. Nr. 5, Neumeyer im Fußart. N. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, Petri im Westfäl. Fußart. R. Nr. 7, Kätl, Cuny, Braune im Rhein. Fußart. N. Nr. 8, Hasdenteufel, Mickel im Schlesw. Holst. Fußart. N. Nr. 9, Pulkowski, Thomas im 1. Westpr. Fußart. N. Nr. 11, Gero k im Hohenzoll. Fußart. R. Ne. 13, Uhlenbru ck im Bay. Kußa1t. N. Nr. 14, dieser mit Nangterung unmittelbar hinter Hauptm. C u n y , Battr. Chef im Rhein. Fußart. N. Nr. 8, Steffani im Bad. Fußart. N. Nr. 14, Knöspel, Schulz, Huber, Preusf\ im 2. Pomm. Fußart. N. Nr. 15, Rits\cher im Lotbr. Fußart. N. Nr: 16, Ditse, Jan sen im Thür. Fußart. N. Nr. 18.

Zu Batterie-Chefs werden ernannt, unter Beförderung zu Haupt- leuten: die Oberleutnants: Elshner, Graf v. Nosttz im Garde-Fußart. R, Berndt in demselben R,, diefer unter Ver- seßung in d. Lehr-N. d. Fußart. Scieß\ch., Stollenz im Fußart. N. von Linger (Ostpr.) Nr. 1, unter Verseßung in d. 1. Westpr. Fußart. R. Nr. 11, Wolter im Fußart. R. von Linger (Ostpr.) Nr. 1, unter Vers. in d. 2. Westpr. Fußart. R. Nr. 17, Buhle im Fußart. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3, unter Vers. in d. Schlesw. Holst. Fußart. N. Nr. 9, Schneider im Fußart. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3, unter Verf. in d. Fußart. R. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, Tid o w im Fußart. N. General-Feldzeugmeister (Brandenb.) Nr. 3, Schütte im Niederschles. Fußart. ¿Mr 5, ‘dieser! Unt Vers; n: d. Thür. Fußart. R. Nr. 18, Schumann im Westf. Fußart. N. Nr. 7, unter Vers. in das Schlesw. Holít. ußart. R. Nr. 9, Krause im Rhein. Fußart. N. Nr. 8, unter Vers. in d. Fußart. N. von Hindersin” (1. Pomm.) Nr. 2, Böhler im Rhein. Fußart. N. Nr. 8, unter Vers. in d. Lothr. Fußart. R. Nr. 16, Köhler im 1. Westpr. Fußart. N. Nr. 11, unter Vers. in das Schlesw. Holst. Fußart. R. Nr. 9, No fe im Hohenzoll. Fußa1t. N. Nr. 13, unter Vers. in d. 2. Westpr. Fußart. N. Nr. 17, Bo die n im 2. Pomm. Fußart. N. Nr. 15, unter Vers. in d. eußart. R. von Hindersin (1. Pomm.) Nr. 2, Leny im Lothr. Fußart. R. Nr. 16, v. Unruh im Lauenb. Fußart. N. Nr. 20, dieser unter Vers. in d. 2. Pomm. Fußart. N. Nr. 15.

Zu überzähligen Hauptleuten werden befördert: die Ober- leutnants: Hey denreich im Garde-Fußart. N., komdt. zur Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Laeis im Westf. Fußart. N. Nr. 7, Schnafe, Hammesfahr, Por im Nhein. Fußart. R. Nr. 8, Feld - mann im Hohenzoll. Fußart. R. Nr. 13.

Verseßt werden: die Leutnants im Fußart. N. Ene (Magde- burgischen) Nr. 4: Kammann in d. Lothr. Fußart. Nr. 16, Dietrich in d. Niederschles. Fußart. R. Nr. 5.

, Ernannt werden: v. Saustin, Gen. Maj. und Kom. d. Pioniere des I. A. K., zum Inspekteur der 3. Ing. ÎInsp., Lequtis, Oberst und Chef d. Gen. Stabes des Gouvernements von Thorn, zum Kom. d. Pioniere d. 1. A. K.; derselbe hat in diefer Stellung

die Unif. d. Samländ. Pion. B. Nr. 18 zu tragen.

01913

Zu Obersten werden beförtert: die Oberstleutnants: Stark in d. 4. Ing. Insp. und Insp. d. 7. Fest. Insp, Pohlmann in d. 3. Ing. Insp. und Insp. d. 8. Fest. Insp.

Kahns, Oberstlt. in d. 1. Ing. Insp. 1nd Ing. Offiz. vom Plaß in Cuxhaven, wird zum Inspekteur d. 1. Fest. In]p. ernannt.

Zu Dberstleutnants werden befördert: die Majore: Krause, Kom. d. Samländ. Pion. B. Nr. 18, G osl ich in d. 2. Ing. Insp. und Ing. Offiz. vom Play in Tborn, Meyer in d. 1. Ing. Insp. und Ing. Offiz. vom Play auf Helgoland, Buchwald, Direktor d. Fest. Bauschule, Semrau in d. 2 Ing. Iasp. und Ing. Offiz. vom Plaß in Graudenz-Nord, Karbe in d. 3. Ing. Fnsp. und Ing. Offiz. vom Play der Feste Kaiser Wilhelm 11.

Ernannt werden: die Majore: Rüdckbeil, Mitglied d. Ing. Komitees, zum Kom. d. 1. Nhetn. Pion. B. Nr. 8, Fouin b. Stabe d. 2, Lothr. Pion. B. Nr. 20, unter Versegzung in d. 1. Jng. Insp. zum Ing. Offiz. vom Play in Cuxhaven, Adams b. Stabe d. 2. Nassau. Pion. B. Nr. 25, zum Kom. d. Shles. Pion. B. Nr. 6, O ink in d. 4. Ing. Insp., ‘unter Verleihung eines Patents seines Dienstgrades und Verseßung in d. 2. Ing. Insp., zum Ing. Offiz. vom Plaß in Küstrin.

Ein Patent ihres Dienstgrades erhalten: die Majore: Sipman in d. 2. Ing. Insp., Uhlig in d. 3. Jng. Insp., Petri ck b. Stabe d. Schlesw. Holst. Pion. B. Nr. 9, Dronke b. Stabe d. Bad. Pion. B. Nr. 14, Otto b. Stabe d. 2. Elsäss. Pion. B. Nr. 19.

Zu Majoren werden befördert: die Hauptleute: Souon in d. 2. Ing. Insp., v. Sierakowski b. Stabe d.. Pion. B. Fürst Nadziwill (Oftpr.) Nr. 1, Wichert b. Stabe d. Schles. Pion. B. Nr. 6, komdt. als Mil. Lehrer zur Haupt-Kad. Anstalt.

Zu Majoren, vorläufig ohne Patent, werden befördert: die Hauplleute: v. Sommerfeld u. Falkenhayn, Adj. der 3. Pion. Insp, unter Vers. zum Stabe d. Garde-Pion. B., Pfeffer in d. 4. Ing. Jasp., Pohl b. Stabe d. 1. Westf. Pion. B. Nr. 7, Kauffmann b. Stabe d. 1. Westpr. Pion. B. Nr. 17, Calsow b. Stabe d. Samländ. Pion. B. Nr. 18, Nos e b. Stabe d. Masur. Pion. B. Nr. 6, Sonnemann, Mil. Lehrer an d. R Akad., unter Vers. zum Stabe d. 2. Rhein. Pion. B.

Ti l

Verseßt werden: die Hauptleute: Louis in d. 2. Jag. Insp., in die 1. Ing. Insp.,, Biermann in d. 2. Ing. Insp., als Mil. Lehrer zur Militärtechn. Akad, Marschner in d. 4. Ing. Insp., zum Stabe d. 2. Westf. Pion. B. Nr. 24, Bellardi, Dir. d. Wallmstr. Schule, zum Stabe d. 2. Lothr. Pion. B. Ne. 20.

Ernannt werden: Grosser, Hauptm. u. Komp. Chef im Pion. B. Fürst Radziwill (Oftpr.) Nr. 1, zum Adj. d. 3. Pion. Insp., Bindernagel, Hauptm. u. Komp. Chef im 1. Elsäf. Pion. B. Nr. 15, zum Dir. d. Wallmstr. Schule, Hellwig, Oblt. in d. 1. Ing. Ivsp., zum Adj. dieser Insy.

Gin Patent ihres Dienstgrades erhalten: die Hauptleute: G ießel, Adj. d. 3. Pion. Insp, Braune, Komp. Chef im Niederschles. Pion. B. Nr. 5.

Zu Hauptleuten werden befördert: die Oberleutnants: Schult, Adj. d. 3. Ing. Insp, Magener, Adj. d. 4. Ing. Insp., Har - tung, Adj. d. 1. Pion. Insp, Paarmann, Heß, Schütte, Letümäann,;, Sperr, Charltér in b L Sig Jabs Thorner, Wolff in d. 2. Ing. Insp, Winkelmann, Kösling, Remmets, Gennerich in d. 4. Ing. Insp., Schmidt in derselben Insp., komdt. zur Dienstl. b. d. Haupt. Kad. Anstalt, Boo0z im 2. Clsäss. Pion. B. Nr. 19, komdt. zur Dienstl. b. Ing. Komitee, unter Ernennung zum Mitgliede dieses Komitees, Schrömbgens im 1. Nassau. Pion. B. Nr. 21, Hollaß im Masur. Pion. B. Nr. 26, diesex untèr Versezung in d. 2. Ing. Insp. ; die zur Dienstleistung beim Großen Generalstabe kommandierten Oberleutnants: Franke im Pion. B. von Rauh (Brandenburg.) Nr. 3, Hesstig im Bad. Pion. B. Nr. 14, Panitzki im 2. Westpr. Pion. B. Nr. 23.

Zu Kompagnie: Chefs werden ernannt, unter Beförderung zut Hauptleuten: die Oberleutnants: Seidler im Pion. B. Fürst Radziwill (Ostpr.) Nr. 1, Rotten im Pomm. Pion. B. Nr. 2, J u st im Niederschles. Pion. B. Nr. 5, Wehowsky im Sdlef. Pion. B. Nr. 6, Bormann im Hannov. Pion. B. Nr. 10, Naeder im Bad. Pion. B. Nr. 14, Quen sell im 1. Westpr. Pion. B. Nr. 17, Geißler im 2. Elsäß. Pion. B: Nr. 19, b: Nie- bedcker, Lindemann im 2. Lothr. Pion. B. Nr. 20, Hennig im 1. Nassau. Pion. B. Nr. 21, Moyn, Koebler im 2. Westpr. Pion. B. Nr. 23, Ehrtinghaus im 2. Westf. Pion. B. Nr. 24.

Als Kompagnie-Chefs werden verseßt, unter Beförderung zu Hauptleuten : die Oberleutnants: Lexis in d. 3. Ing. Insp., in d. 2. Nassau. Pion. B. Nr. 25, Hamel in d. 3. Ing. Insp., ind. S@(hlesw. Holst. Pion. B. Nr. 9, Wollmann im Magdeb. Pton. B. Nr. 4, in d. Pomm. Pion. B. Nr. 2, Svohr im Schles. Pion. B. Nr. 6, in d. 1. Westpr. Pion. B. Nr. 17, Dkillenburger im Hannov. Pion. B. Nr. 10, in d. Nieders{l. Pion. B. Nr. 5, Pohlmann im 1. Lothring. Pion. B. Nr. 16, in d. 2. Lothr. Pion. B. Nr. 20, Schmolling im 2. Westpr. Pion. B. Nr. 24, in d. Pion. B. Fürst Nadziwill (Ostpr.) Nr. 1.

Zu überzähligen Hauptleuten werden befördert: die Oberleut- nants: Münch in d. 2. Ing. Insp., unter Verseßung in die 4. Ing. Insp.,, Creite, Dammann in d. 2. Ing. Însp., Hirthe in d. 4. Ing. Insp., komdt. als Dir. Offiz. zur Mil. Techn. Akad., Schneider (Fricezih), Hoffmann in 2 Ing Ri Windckler im Garde-Pion. B., dieser unter Verseßung in d. Pion. B. von Nauch (Brandenb.) Nr. 3, Gottschalt im 1. Rhein. Pton. B. Nr. 8, unter Verseßung in d. 1. Naffau. Pion. B. Nr. 21, Kor \ ch im Kurhess. Pion. B. Nr. 11, Schwarz im Bad. Pion. B. Nr. 14, Neuschäfer im 1. Elsäss. Pion. B. Nr. 15, N , Vorwerck im Samländ. Pion. B. Nr. 18, v. Gimborn im 2. Elsäfs. Pion. B. Nr. 19.

Versetzt werden: die Oberleutnants: Kuckein in d. 1. Ing. Insp., in d. 1. Rbein. Pion. B. Nr. 8, Habrecht in d. 2. Ing. Insp., in d. Mas. Pion. B. Nr. 26, Neinhardt im Nieders{le|. Pion. B. Nr. 5, in d. Hannov. Pion. Bat. Nr. 10, Münter im 1. Westf. Pion. B. Nr. 7, in d. 1. Elsä}f. Pion. B. Nr. 15, Loeper im 2. Westpreuß. Pion. B. Nr. 23, in d. Magdeburg. Pion. B. Nr. 4, die Leutnants: Püttmann im 1. Rhein. Pion. B. Nr. 8, in d. Kurhess. Pion. B. Nr. 11, Weber im Schlesw. Holst. Pion. B. Nr. 9, in d. Garde-Pion. B., Otto im Württ. Pton. B. Nr. 13, unter Entheb. von d. Komdo. nah Württemberg, in das Bad. Pton. B. Nr. 14, Fit im 2. Nassau. Pion. B. Nr. 25, in d. Niederi\chle\. Pion. B. Nr. 5. Miller, K. W. Oblt., komdt. nah Preußen, jeßt Führer d. Württ. Det. d. Betriebs-Abt. d. Eisenb. Tr., wird d. 2. Ing. Insp. überwiesen.

Zu Obersten werden befördert : die Oberstleutnants: Sommer - feldt, Kom. des Eisenb. R. Nr. 2, Gerhard, Insp. der 2. JInsp. der Tel. Tr.

Eichmann, Oberstlt. und Dir. Mitglied der Mil. Ten. Akad., wird zum Insp. der 1. Insp. der Tel. Tr. ernannk.

Zu Oberstleutnants werden befördert: die Majore: Hesse, beauftr. mit Wahrnehm. dèr Gesch. des Chefs des Stabes der Gen. Insp. des Mil. Verkehrswesens, unter Erñennuung zum Chef bieses Stabes, Schroeder, Kom. des Tel. B. Nr. 3, Bra uns, Kom.

des Tel, B, Nr. 4,