1913 / 216 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

xat Ludwig Lewin in Berlin Königin Augustasiraße 19, klagt gegen 1) den Kauf- mann Georg Schilling, früher in Berlin- Weißensee, Heinerodorkerstraße 39, - jet undekannten Aufenthalts, 2} den Kaufmann Hans Fredrih in Charlottenburg, Niebuhr- itraße 57, auf Grund des mangels Zablung protestierten Wechsels vom 4. Juni 1913 über 2000 Æ, fällig gewesen am 4. Sep- tember 1913, ausgestellt vom Beklagten au 2 und angenommen vom Beklagten zu 1, nt dem Antrag auf Verurteilung der Be- Zlagten zur Zahlung von 2000 46 nebst 6 9/0 Zinfen eit 4. September 1913 und 29 1 40 „4 Webselunkosten als Gesamt: ?Guldner an Klägerin. Die Klägerin ladet den Beklagten zu 1 zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Kammer für Handelssachen des König- Lichen Landgerichts 11IT in Berlin in Char- lottenburg, Tegeler Weg 17—20, I Tr- ppe, Saal 53, auf den 24, November 1.91283, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Antwalt zu bestellen. Zum Zwelle der öffentliden Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 23. P. 445. 13.

19 arloiteuburg, den 9. Seytember 1913.

Griebenow, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 111.

[54581] Oeffentliche Zustellung. :

Der Josef Ofsowski, Sertentnagetcheft in Cöln, von Werthstraße Nr. 50, Ilagt gegen den Nudo!lf Guttmann, früher in GSôln, jeßt ohne bekannten Aufenthalt, auf Grund der Behauptung, daß der Be- klagte ihm für Lieferung eines Anzuges und ausgeführte Revaraturen noch den Nestbetrag von 31 Mark verschulde, mit dem Autrage, den Beklagten fostenpflihtig durch vorläufig vollstreckbares Urteil zu verurteilen, an if,n 31 4 nebst 4% Zinsen seit dem 1. April 1913 zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts. fireits wird der Beklagte vor das König- liche Amtsgericht in Cöln, Justizgebäude Reichenspergerplaßz, Zimmer Nr. 170, auf den Li, November 19183, Vormittags 9 Uher, geladen.

Cöln, den 6. September 1913.

Hähn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. -

[54582] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebr. Shwabenland, Hofs lieferanien in Cöln, Glodckengasse 9, Prozeßbevollmächtigte: Nechtsanwälte Dr. Lemperz und Beer 11. in Cöln, lagt gegen den Ernst Gißke, Besißer der Restaurants zur Nheinlust in Beuel bei Bonn a. Rhein, z. Zt. ohne bekannten Aufenthalt, auf Grund der Behauptung; daß der Beklagte ihr für käuflich gelieferte Waren den Betrag von 173,65 A ver- \chulde, mit dem Antrage, “dén Beklagten durch vorläufig vollstre&bares Urteil zu verurteilen, an sie 173,65 46 nebst.59%/6

¿u Zinsén Zeit. dem: Tage der: Klagézustellung:

zu zahlen. Zur mündlien Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte: vor das Königliche Amtsgericht in Cöln, Justiz- gebäude am Neichenspergerplagz, - Zimmer ir. 170, auf den 12. November 19x83, Vormittags 9 Uhr, geladen. Cöln, den 6. September 1913. Hähn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amt3gerichts.

[54571] Oeffentliche Zustellung.

Der Gastwirt Heinrich Storck zu Homs- bru, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Wagenknecht in Dortmund, agt gegen 1) den Bergmann Stevhan Ples, 2) den Bergmann Reidl, beide früber in Hombruch, jezt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ihm die Beklagten an Kostgeld für die Zeit vom 3. Juni bis 6. Juli 1913 je 77 4 schulden, mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an den Kläger je 77 A nebst 49% Zinsen seit 7. Juli 1913 zu zahlen, Zur mündlihen Ver- bandlung des Rechtsstreits werden die Beklagten vor das Königliche Amtsgericht in Doriwund auf den 17. November 19K, Vormittags S Uhr, Zimmer 134, geladen.

Dortmund, den 4. September 1913.

Koch, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Der Bökermelster Friedrih Kießling in Fürth klagt gegen die Plattenlegerseheleute Wilhelm und Maria Rest in Fürth, ersterer unbekannten Aufenthalts, auf Zablung von 127 4 50 4 für Miete, mit dem Antrag, den Ehemann Wilhelm Nest samtpeibindlich mit seiner Chefrau zur Zahlung dieses Betrages samt 4 %/q Zinsen bieraus seit Klagszustellung kostenpflichtig gleichfalls unter Samtyverbindlichkeit sowie zur Duldung der Zwangsvollstreckung in das eingebrachte Gut dieser seiner Ghefrau zu verurteilen und das Urteil für vorläufig volistreckbar zu erklären. Termin zur mündlichen Verhandlung hat das K. Amts- gericht Fürth auf Montag, 40, No- vember 191383, Vormittags 8: Uhr, Zimmer Nr. 45/11 anberaumt, zu welchem Wilhelm Rest, nachdem die öffentliche Zu- stellung an tenselben bewilligt ist, biermit vorgeladen wird. [54565]

Gerihts\{reiberei : des Kgl. Amtsgerichts Fürth.

[94574] Oeffentliche Zuitellung.

Der Arbeiter Franz Xaver Winter in Hannover-Wülfel, Wiehbergstraße 67, klagt gogen den Schuhmacher H. Wiifert, früber in Hannoyer-Wülfel, unter der Behauptung, daß er dem Beklagten ein Darlehn gegeben habe, mit dem Antrage

auf Zahlung von 150 4 nebst 5 0/6 Zinsen seit 7. April 1913 und Kosten des Äcrest- und Pfändungsbeshlusses mit 4,80 4. Zur mündlichen SORAGE des Nets. streits wird der Beklagte vor da Amtsgericht in Hannover, Abteilung 24 A, auf den 83. Dezember 1913, Vorm. 16 Uhr, geladen. Hannover, den 23. August 1913. Der Gerihts\chretber des Königlichen Amisgerichts.

[94575] Oeffentliche Zuftellung.

Der Eierhändler . Richard Webski in Hannover, Scheffelstraße 17, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Tidow in Hannover, klaat gegen den Eterhändler Friedr. Jöstingmeier, früher in Hannover, Schneiderberg 19 A, jetzt unbekannten Auf- enthalts, weil der Beklagte am 7., 8. und 16. Mat 1913 von dem Kläger für 201,25 Æ Eier käuflih geliefert erhalten habe, mit dem Antrage, den Beklagten durch vorläufig vollstreckbares Urteil zu verurteilen, ibm 201,25 46 nebst 9 9% Zinsen seit 1. Junt 1913 zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts\treité wird ter Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Hannover auf den 15. No- vember 19183, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 319, Neues Justizgebäude, Volgers- weg 1, IT. Stockwerk, geladen.

Hannover, den 5 September 1913.

Der Gerichtsschreiber | des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 20.

[54576] Oeffentliche Zustellung.

Der CEierhändler Friedrih Lippmann in Hannover, Scheffelstraße 17, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Tidow in Hannover, klagt gegen den Eierhändler Friedr. Jöstingmeier, früher in Han- nover, Schneiderberg 19 A, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, weil der Beklagte am 6., 7. und 25. Juni 1913 von dem Kläger für 255,30 /6 Eter fäuflih ge- liefert erhalten habe, mit dem Antrage, den Beklagten dur vorläufig vollstreckbares Urteil zu verurteilen, ihm 255,30 4 nebs 99/0) Zinsen seit 1. Juli 1913 zu zahlen und die Kosten des Nechts\treits zu tragen Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das König- lie Amtsgericht in Hannover auf den 15, November 1913, Vormittags 16 Uhr, Zimmer 319, Neues Justiz- gebäude, Volgersweg 1, 11. Stockwerk, geladen.

Hanuover, den 5. September 1913.

Der Gerihhts\{hreiber des Königlichen Amtsgertchts. Abt. 20.

[54590] Oeffentliche Zustellung.

Der Rentier Friedrich Hänel in Line, Prozeßbevollmächtigter : Nechtsanwalt Gravenborst in Lüneburg, klagt gegen die Mathilde Paesler, geborene Grosch, früher in Lüneburg, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der un, daß daé der Hpyothek Abteilung 111 Nr, 2 deé Grundbuhs von Lüneburg Band 31 Blatt 3 zugrunde ltegende Darlehn ad 1400 4 rehtzeitig gefündiat und die Zinsen sett 1. April 1913 rück|tändig seien, mit dem Antrage auf Verurteilung der Be- klagten, aus dem im Grundbuche von Lüneburg Band 31 Blatt 3 eingetragenen Grundbesiß an den Kläger 1400 46 nebst 9 9/0 Zinsen seit 1. April 1913 zu zahlen und das Urteil gegen Stcherbeitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur nohmaligen mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Ferienzivilklammer des König- lichen Landgerichts in Lüneburg auf der 29, November 19183, Vorr’ittags 92 Uhr, wit der Aufforderung, \ch durch einen bei diesem Gerichte zuçelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevolln ächrigten vertreten zu lassen. 2 O 161/136 5;

Lüneburg, den 5. September 1913. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[54922] Oeffentliche Zustellung. ;

Ler Besiger Karl Zimmermann in Lippinken, Prozeßbevollmächtigter: Iustiz- rat Michalek in Neumark, Wpr., klagt gegen den Kuhhirten Adolf Grapentin, früher in Sawdin, jetzt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß die im Grundbuch Lippinken Blatt 134 Abt. 111 Nr. 6 für den Beklagten etnge- tragene Post von 45,05 4 bezahlt sel, mit dem Antrage, die LWschung der im ‘Srundbuche Lippinken Bl. 134 in Abt. 111 Nr. 6 für den Beklagten eingetragenen Post von 45,05 4, feslgeseßte Kosten avs dem Kottenfestsegungsbeshluß vom 14. August 1891, vorgemerkt am 17. Fe- bruar 1892 im Grundbuch, zu bewilligen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts. stretts wird der Beklagte vor das König- liche Amtéêgeriht in Neumark, Wypr., auf den #7, November (9183, Vormittags 10 Uher, Zimmer Nr. 14, geladen.

T unauendó Wpr., den 6. September 1913;

Kieselbachck, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[54579] Oeffentliche Zuftellung.

In Sachen der Firma Otto Horslmann & Co. in Sterkrade, vertreten dur den persönlih haftenden Gesellschafter, den Kaufmann Otto Horstmann in Sterkrade, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Nock in Sterkrade, aegen den Bergmann Karl Moucha, früher in Sterkrade, Erz- straße 2b, jeßt unbekavnten Aufenthalts orts, ladet die Klägerin den Beklagten zur neuen mündlihen Verhandlung des Nechtéstreits vor das Königliche Amts- gericht zu Oberhausen auf den ?. No-

vember 1913, Vormittags 9 Uhr,

s Königliche | 1

Ziuiiter Nr. 28. Zum Zwette der öffent- {hen ZusteDung wird diefe Ladung be- fannt. gemacht.

gz puufen Rhld., den 2. September

Bielert, Gerichlsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[54580] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Cheleute Johann Koha, Mathilde geborene Michalek. in Ober- hausen - Alstaden, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dammann in Oberhausen, egen den Karl Jurczvk, früher in

berhaufen - Alstaden, jeßt unbekannten Aufenthalts, laden die Kläzer den Be- flagten zur neuen mündliben Verhandlung des Nechtsstretts vor das Königliche Amts- gericht in Oberhausen auf den F. No- vember 19483, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 28. Zum Zwecke der öffent- lthen Zustellung wird diese dung be- kannt gemacht. :

Oberhausen, Rhld., den 2. tember 1913.

Bielert,

Geri@tsshreiber des Kgl. Amtsgerichts.

[54911] Oeffentliche Zustellung.

Die Witwe Xaver Gberlen zu S@lett- stadt klagt gegen den Carlo Pau, Süd- früchtehändler, früher in Schlettstadt, jeßt

Sep-

unb:kannten Wohn- und Aufenthaltsorts,

unter der Behauptung, daß Beklagter ihr für am 1. September 1913 fällig gewesene Wohnungsmiete, und zwar für die Zett vom 1. September bis ein\ch{ließlich Ende November 1913, den Betrag von 125 4 vershulde, mit dem Antrage auf kosten- fällige und vorläufig vollstreckbare Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von 125 #. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Kaiserliche Amtsgericht in Schlettstadt auf

Montag, deu 10. November 1913, | 3

Vormittags 9 Uhr, geladen. Schlettstadt, den 9. September 1913. Der Gerichtsschreiber bei dem Kaiserlichen Amtsgericht.

[54572] Oeffentliche Zustellung. :

Der Kaufmann Oskar Schütze in Steitin, am Torneyer Bahnhof, klagt gegen den Ingenieur Richard Bithoru, früher in Lödniß, jeut unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte von ihm in der Zeit vom 7. bis 21. Funt 1909 ein Darlehn von 184 M 15 ß er- halten und sich verpflichtet habe, es inner- halb 10 Wochen ohne Kündigung zurück- zuzahlen, mit dem Antrage, der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 184 15 S nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem l. Juli 1909 zu zahlen. Die Kosten des Rechtsstreits werden dem Beklagten aufer- legt. Dieses Urteil ist vorläufig vollstreck- bar. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Stettin, Elisa- betbstraße 42, auf den 16. Dezember 79183, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Stettin, den 4. September 1913. _

Pahnke, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[54568] Oeffentliche Zustelluug.

Die Firma Wilhelm Nanck in Sultngen, Prozeßbevollmächtigter: Nehtsanwalt Dith- mer in Sulingen, klagt gegen den Maurer- metster Hermann Oestermaun. früber in Rathlosen, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte von der Klägerin unterm 30. Mai 1913 und 5. Juni 1913 die laut erhaltener Rechnung gelieferten Waren zum Preise von zusammen 176,26 M4 erhalten hat. Beweis: die. Handelsbücher der Klägerin, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Ver- ur'eilung des Beklagten zur Zahlung von 17026 M nebst 40% Zinsen seit dem 9. Juni 1913 und dies Urteil für vor! äufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Sulingen auf Mittwoch, den 10. De- zember 1918, Vormittags 10 Uhr, geladen. j

Sulingen, den 9. September 1913.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[54916] Oeffentliche Zustellung.

Der Schlachtermeister Karl Gefecke in Wennigsen, Prozeßbevollmächtigter: Man- datar Hering tn Wennigsen, klagt gegen den Bergmann Nichard Jordan, früher in Wennigsen, jeßt unbekannten Aufent- halts, unter der Behauptung, daß der Be- klagte ibm für Kost und Logis im Monat August 1913 28 6 \c{ulde, mit dem An- trage auf Verurteilung des Beklagten, ibm 28 nebst 49/0 Zinsen seit 17, August 1913 zu zahlen. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Wen- nigsen auf den 30, Oktober 191483, Vormittags L) Uhr, geladen. Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wennigsen, den 5. September 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2e.

Bekanntmachung. Für die Abteilung für Feuerwebr des

[50570]

Königlichen Polizelpräsidiums, Berlin SW. 19, YLinvenstrafe 41, sind während der Iahre 1914, 1915 und 1916 nah den

noch näher sestzuseßenden Zeiten insgesamt |,

zu l[tefern: a. Uniforimstücke bezw. Materialien.

1) etwa 24 Blusen für Feldwebel,

2) etwa 486 Blusen für Oberfeuer- männer,

3) etwa 2655 Blufen für Feuermänner,

4) etwa 950 Mäntel,

9) etwa 16 Tuchröke für Feldwebel,

6) etwa 324 Tuchröcke für Oberfeuer- männer,

7) etwa 1770 Tuchröe männer,

8) etwa 3165 Tuchhosen,

9) etwa 24 Müßen für Feldwebel,

10) etwa 486 Müßen für Oberfeuer- männer,

11) etwa 2655 Mügzen für Feuermänner,

12) etwa 1055 Winterunterhosen, :

13) etwa 1055 wollene Jaden,

14) etwa 2110 Köperunterhosen,

15) etwa 600 m graue Futterleinwand, 71 ecm breit,

16) etwa 750 m blaue Futterleinwand, 83 cem breit,

17) etwa 600 m Nessel, 77 cm breit,

18) etwa 750 Deckenbezüge,

19) etwa 1500 Kopfkissenbezüge,

20) etwa 225 wollene Deen,

21

22)

23)

für Feuer-

etwa 3600 Handtücher,

etwa 1500 m Matratenkeinwand,

100 cm breit,

etwa 450 m

116 cm breit. b. Schuhzeugmaterial.

etwa 540 Paar Vorder- und Hinter-

teile mit Futter, 1. Größe,

etwa 540 Paar Vorder- und Hinter-

teile mit Futter, 11. Größe,

etwa 1350 Paar Vorschuhe I. Größe,

etwa 1350 Paar Vorschuhe 11. Größe,

etwa 1890 Paar Mastriher Ganz-

sohlen T. Größe,

etwa 1890 Paar Mastriher Ganz-

sohlen 11. Größe, :

etroa 16 650 Paar Halbsohlen,

etwa 22 200 Paar Flecke,

etwa 1890 Paar Brandsohlen 1. Größe,

etwa 1890 Paar Brandsohlen I1. Größe,

etwa 2520 Paar Kavpen,

etwa 1800 kg Flickleder,

etwa 1200 kg Fahllederabfall,

etwa 60 kg Panfgarn,

etwa 420 Pak Bestechgarn,

etwa 1290 Mille Abs\aßstifte,

40) etwa 210 kg Holzstifte,

41) etwa 30 kg Pech.

€. Anfertiguag von 300 Paar

Schaftstiefel jährlich 100 Paar

zu denen das Material von der Abteilung

für Feuerwehr geliefert wid.

Musterstücke liegen auf der Feuerwehr-

bekleidungékammer, Lindenstraße 41, rechter

Seitenflügel 111, aus. :

Die Lieferungsbedingungen find im

Feuerwehrbureau, rehter Seitenfl. I’, einzusehen. Angebote, denen Stoffproben zu den Blusen, Mäyteln, Tuchröen, Tuchhosen und Mügzen, s\sowle eine Probeunterhose und wollene Jacke beizufügen sind, sind bis zum 10. Oktober d. Js. ver- {losen dér Abteilung für Feuerwehr ein- zureichen.

Es finden’ jedoch uur Angebote von iu Groß-Berlin ansässigen Be- werbern Berücfsichtigung.

Berlin, den 22. August 1913. Königliches Polizeipräfidium. Abteilung für Feuerwehr.

{54707] ;

Verdingung von r. 47 000 chm Werk- stattsnußholz (Eichen-, Kiefern-, Tannen-, ichten-, Notbuchen-, Weißbuchen-, Erlen-, Eschen-, Pappeln-, Weiden-, Ulmen-, Birnbaum- und Nußbaumholz 2c.) für die Direktionsbezirke Cöln, Elberfeld, Essen, Frankfurt a. M., Mainz und Saarbrücken in 293 Lofen. Die Verdingungsunterlagen können bei unserer Hausverwaltung, Kaiser Frtedrih Ufer 3, hier, eingesehen oder von derselben gegen portofreie Ginsendung von 1,50 6 in bar nit tn Briefmarken bezogen werden. Die Angebote sind ver- siegelt mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Werkitattehölzern“ versehen bis zum 6. Oktover d. Js., Vor- mittags 10! Uhr, dem Zeitpunkt der Gröffaung, porto- und bestellgeldfrei an uns einzureichen. Ende der Zuscblagéfrist 6. November d. Is., Nachmittags 6 Uhr.

Göôln, im September 1913. Königliche Eiseubahudirektion.

Matraßtzenleinwand,

24) 25)

26) 27) 28)

29) 30)

21 32

33) 34) 35) 36) 37) 39) 39

4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

[54450] : #% uvd 43% Kommunalobli- gationen sowie 4% mit LO2 0% rückzahlbare Kommunalobligatioucn

Serie II der Pester Ungarischen

Commercial-Vank.

Die am P. Oktober 19183 fälligen Zinscoupons und verlosten Stücke obiger Obligationen werden vom Fälig- keitstage ab ;

in Berlin bei der Nationalbank für

Deutschlaud, in Fraukfurt a. M. bei Herren Gebr. Bethmaun, in Hamburg bei Herren L. Behrens «& Söhne, ;

in Hannovex bei Herren Ephraim Meyer « Sohn,

in Karlsruhe bei Herrn Veit L, Homburger,

in Amsterdam bei Herren Hope « Co, P ANO in den Vormittagsstunden ein- gelöit.

Den Coupons sind arithmetisch geordnete Nummernverzeichnisse beizufügen.

Budavest, im September 1913.

Pester Ungarische Commercial-Bauk,

[54445] BVekl'anutmachung.

Bei der am 9. d. Mts. durch den König. lihen Notar Herrn Justizrat Wilhelm Scheffer, hier, in® seijer Amtsstube vor. genommenen Ziehung sind von den von der Handelskammer auégegebenen 3wei. prozentigen Schuldvetschreibungen die Nummern 45 und 109 und*von den vier. prozentigen die Nuitimér 110 gemäß 8&6 der Anleihebedingungen ausgelost worden. Die mit diesen Nummern versehenen Teil shuldverschreibungen werden hierwit zur Nückzahkung für den L, Januar 1914 gekündigt.

Cassel, den 9. September 1913.

Die Handelskammer,

Vogt. Pulvermacher. Dr. Metterhaufen.

[54448] Kronacher Stadtanleihe.

Bei der ordnungsmäßig vorgenommenen Verlosung unserer Stadtanleihe vom Jahre L902 wurden folgende Numm-ry gezogen :

Lit. A (1000 ) Nr. 53 u. 244,

Lit. B (500 #) Nr. 79.

Lit, C (200 Æ) Nr. 1 u. 78.

Die Einlöfung der verlosten Schuldver, schreibungen erfolgt kostenlos bei dey Stadtkämmerei Kronach, ter bayer. Haudelsbvauk Filiale Krouach u. Bam, berg und dem Bankhaus A. E. Wasser, maun, Bamberg und Berlin.

Die ausgelosten Schuldverschreibungen werden am 31. Dezember 1913 heimbe- zahlt, und endet mit diesem Tage die ordentlihe Verzinsung. , :

Bemerkt wird, daß Depositalzinsen nitt gewährt werden.

Kronach, den 9. September 1913.

Stadtmagistrat. Schmidt.

[54451] : 4 0/9 mit L055 °/% rücfzahlbarc Obligationen Serie x der

Ungarischen Lokaleisenbahnen

F * *

Die am N. Oktober 1913 fälligen Zinscoupons obiger Obligationen werden vom Füälligkeitêtage ab zum Tageskurse für kurz Wien :

in Verlin bei der Nationalbank für

Deutschland, bei ter Deutschen Bauk, in Frankfurt a. M. bet ter Dresduer Vank, i bei der Deutschen Vank, Filiale Frankfurt a. M., in Hamburg bei den Herren L. Behrens «& Söhne, bei der Deutschen Bauk, Filiale Hamburg, Ï in Sanuover bei den Herren Ephraim Meyer «& Soha, i in Karlêruhe bet dem Herrn Veit L, Homburger ; guy in den Vormittagsstunden ein- gelöst. s Den Coupons find arithmetisch geordnete Nummeinverzeichnisse beizufügen. Budapeft, im September 19183. Ungarische Lokaleisenbahunen Aktiengesellschaft.

[54446] Bekanutmachung.

Bei der diesjährigen Auslosung der Schuldverschreibungen des Kreises Kalbe sind folgende Nummern gezogen worden :

Von Lit. A über 2000.4 9 Stü:

Nt. 12.16 67 77 122149 167 178 199, Von Lit. V über 1000 4 26 Stück:

Nr 14 1778 102 100) S 117 182 195 200 208 243 269. 316:..336 365 380 3981 383 384 418-469 503 532 552 570. Von Lit, C über 500 46 36 Stü:

207 234 265 268,278: 299 318 358 N 416 449 468 502 517-527 540 577 588

Von Lit, D über 200 (4 20 Stü:

Nr. 67 72 88 93 95 155 188 189 202 203 207 219 225 233 265/350 370 8383 403 450.

Diese Schuldverschreibungen werden den Besitzern hierdurch mit dem Bemerken gekündigt, daß die vorbezeichneten Beträge vom 8. April 1914 ab bet der Krei kommunalfasse Hierselbst oder bei der Mitteldeutschen Privatbank (egen Nückgabe der Schuldvers(reibungen bar in Empfang zu nehmen sind. i:

Mit den Schuldverschreibungen sind auh die dazugehörigen Zinsschein- anweisungen und Zinsscheine“ der späteren Fälligkeitstermine zurückzugeben; für

Kapital gekürzt werden. 8 Von den în ten Jahren 1907, M 1911 und 1912 ausgelosten, am 1. Apr

wesenen SHuldverschreibungen sind dit Nummern Lit. A Nr. 48 über 2000 , Lit. B Nr. 223 224 240 ‘'unb 440 über f 1000 6, Ut. C Nr. 108 138 392 gol 369 435 599 753 und 761 über je 500 und Lit D Nr. 36/373 und 419 über | 200 6 bis jeßt uoch nicht zur Rü- zahlung vorgelegt worden.

Die Inhaber dieser Nummern werde" zur Entgegennahme des ihnen zustehende! Kapitalbetrages mit dem Bemerken wiede holt aufgefordert, daß; von dem Zeilpunll? der Fälligkeit ab eine Verzinfung ni weiter statifindet. 913

Kalbe a. S., den 9. September 1910

Der Kreisausschuß.

I. V.: Kreuzberg, NReglékungsassessor-

Nr. 37 60 62 88-142 136 190 192 |

fehlende Zinsscheine wird der Betrag vom |

1908, 1911, 1912 bezw. 1913 fällig (e

[54159]

In

vom 21.

ausge

Stadthagen, den 1. September 1913. Der

5) Kommanditgesell: haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

dem

:ZUT lost,

[54812]

Aktiengesellschaft

für Krankenpflege“ zu Agche1

Die diesjährige ordentliche Genera versammlung findet 29. September 1.913, Nahmitta 3} Uhr, zu Aachen, Aureliusstraße 18. Tagesordnung : g über Genehmigung der anz, Verwendung des Gewinns tung des Vorstands und

DOHluhfassun T owie Entlas Aufsichtsrats. Aachen, den 11 September 1913. Der Vorstand.

[54438]

Bei der heute stattgehabten Auslosung bligationen unserer Gesellschaft find E Nlnyern gezogen

54

von O

( 49 230 243

Die ‘Einlösung erfolgt ab 2 1914 an der Kasse des hausen’shen Baukvereins

Krefeld.

[54710]

Liht- & Kraftwer kreise Aktieu-Gesellschast Berncastel-Cues.

: der außerordentlichen Generalver- jammlung vom 11. Juli 1913

Ii

Stelle der aus

l) Land 2) Dire

ktor O

beim.

¡gg rncasiel-Cues, den 10. September # Der Vorstand.

[54412]

Aktienbrauerei St. Avold in St. Avold (Lothringen).

Bei der heute gemäß ten bedingungen * stattgefundenen Auslosung

von 11

gationen unserer Gefellsha}t jind nacy-- ern gezogen worden: 82 104113174 189 279

stehende Nümm Nr. 125168 356.5 Die Nückzahlung des Kapitalbetrags dec. Obligationen zu 102 0/ V, Oftober 1913 an gégen rung der betreffenden Stücke [. Dftobër 1913 ZinsabschGnitte bet folgenden Zahlstellen: in Saarbrücken x G. F. Sroßé-denrih & Co.,

286

dem

Stück

in Neustadt a

,_G. F. Großé-Heurich, in St., Avold bei

selbst

St. Avold, den 9. September 1913, Aktienbrauerei St. Avold. Bech

e E A L

[54805

Nühmaschinen-Fabrik Karlsruhe

vormals Haid & Neu.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung unserer 7. Oktober 1913, [b Nachmittags 4 Uhr, im Verwaltungs- gebäude der Gesellschaft, Karlsruhe i. L i; Karl-Wilhelinstrafe 44, stattfinden.

Tagesorduung M ge des Geschäftsberihts und der

Dienstag

1) Vorla Bilan

rednung für das Geschäftsjahr 1912/13 fowie Beschlußfassung über die Ver- wendung des Retngewinns.

ung ‘der Entlastung an Vor- d Aufsichtsrat.

3) Aufsihtsratswahl[.

Zur Teilnähme an lung sind diejentgen deren Aktien spätestens am L. Oktober UDES3 auf

2) Erteil stand

bet

oder bei einen

.

let

-„ deu

z nebst

un

den N

der Gesellschaftêfasse oder bet dem Bankhause Straus « Co., Karlsruhe, Notar 19 der Statuten)

hinterlegt sind.

Karlsruhe i, Baden,

tember 191

Þ

J,

Der Aufsichtsrat. M. A. Straus.

Bekanntmachung. von dem Fürstlihen en Termine wurden Stadt Stadthagen die Obligationen

heutigen,

Kommissar abgehalten von der Anleihe der Junt 1897 Lit. B Nr. 121: 125 500

êcar Bühring, Man; eim, 9) Direktor Gustav t 4) Oberingenieur Otto Helle, Mann-

0 Und 148 y demnächstigen Auszahlu

agistrat.

_—_————

worden 208 S1

182

200

bon Nasse, Berncastel, Nied, Mannheim,

Anleihe- vierprozentigen - Obli-

erfolgt vom usL[tefe- ice und der nah fällig werdenden bei dem Bankhause . S. bei dem Bankhause

der Gesellschaft

ppa. Crusem.

Aktionäre wird

Gewinn- und Verlust,

der Generalversamm- Aktionäre herechtigt,

amen etinges{chrteben oder

den 10, Sey-

„Gesellschaft

statt Montag, den

+ Januar A. Schaaff- Filiale

Crefeld, den 9. September 1913, Krefelder Te Aktiengesellschaft,

Der Vorstand.

ppichfabrik

ke der Mosel-

rourden an 1 dem Aussfichisrat aus- geshtedenen Herren :

l) Willi Francke,

2) August Veit,

9) Dr. Axel von Rambach, alle in Bremen, folgende Herren neu in den unserer Gefellschaft gewählt : rät Dr:

Aufsichtsrat

1 [54811]

Die diesjährige

ng | 29. September

4 Uhr, zua Aachen, Pontstraße 41/49. agesordnung :

ilanz,

Auffichtsrats. | Aachen, den 11. September 1913. Der Vorstand.

437] vom 27. August 1913 ist gesellschaft

die

gelöst und ihr Vermögen uns übertragen.

Gemäß § 306/297 des l geseßbuchs fordern wir die Gläubige ‘der aufgelösten berger Bank“ zu

r, folgt.

Freiberger Bankverein Aktiengesellschaft Glaes

Jer.

0 Flédler.

[52583] versammlung der Zwickauer Warenver mittelungs Aftiengesellshaft für Sonn tag, den 28. September 1913 Nachmittags

1) Vortrag des Berichts vom Nevisor,

„v ) Fest stellung der Nükvergütung,

Geneh

lastung des Vorstands nchtsrats.

und

und Wahl von Ersatßzmännern. 9) Wahl des Nevisors.

um 2 Uhr geshlo#}en. dels die rote Karte 1iritt.

Zwickau, den 4. September 1913. Der Vorstaud der

Zwickauer Warenvermittelungs Aktiengesellschaft.

[54804] Braunkohlen - Aktien- Gesellschaft

„Union“ zu Kriebißsh in Liquidation.

Die Generalversammlung wird hier- mit. auf „Sonnabend, den 27, Sep- tember 19183, Vormittags A1 Uhr Anmeldebeginn 211 Uhx in den Gasthof zum s{chwarzen Bär in Altenburg S.-A. mit folgender Tagesorduung-ein- berufen : 1) Die Eröffnungsbilanz und die Vilanz auf das Geschäftsjahr 1912. 2) Legung der Schlußrechnung. 3) Gntlastung der Liquidatoren und des

Aufsichtsrats. „Die unter 1 bezetchneten Vorlagen liegen von heute an in dén Geschätts- räumen der Zechau-Kriebißscher Kohlen- werke in Zehau zur Einsicht aus. Zwecks Ausübung - des Stimmrechts können die Aktien bei der Filiale der Commerz- und Discóntobanuk in Altenburg S.-A., bei der Filiale der Allgemeinen * Deutschen Creditanstalt in Alteu- burg S.-A. und bei der Vereinsbank Abteilung Heutschel & Schulz in Zwickau Sa. hinterlegt werden. Kricebihßsch, den 11. September 1913. Die Liquidatoren: Dr. Georg Wolf. Carl Baeßler.

[54803] Braunkohlen - Aktien-Gesellschaft

„Grube Ernst“, Altpoderschau,

in Liquidation.

Die Generalversammlung wird hier- mit auf Sonnabend. den 27. Sep- tember 19843, Mittags US Uhr, Anweldebeginn 312. Uhr in den Gasthof zum {warzen Bär in Altenburg

erufen :

1) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. 2) Die Eröffnungsbilanz und die Bilanz auf das Geshäftëjahr 1912.

3) Legung der Schlußrechnung.

4) Entlaftung der Liquidatoren und des Aufsichtsrats.

Die unter 2 bezeichneten Vorlagen liegen von heute an in den Geschäftsräumen der Zechau-Kriebißsher Kohlenwerke in Zechau zur Einsicht aus. Zwecks Ausübung des Stimmrechts können die Aktien

bei der Filiale der Commerz- und Disecontobank in Altenburg S.-A., bei der Filiale der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt in Alteu- burg S.-A. und

bei der Vereinsbauk, Abteilung Hentschel &Schulz in Zwickau Sa, hinterlegt werden.

dls PODENIVAG, den 11, September 19183.

Die Liquidatoren:

Aktien-Gesellschaft für Kranken- und Invalidenpflege zu Aachen,

? ordentliche General- versammlung findet statt Montag, deu 19183, Nachmittag

Beschlußfassung über Genehmigung der B Verwendung des Gewinns sowte Entlastung des Vorstands und

Zufolge Generalversammlungsbeslusses ie Aktien- („Freiberger Bayk“ zu reiberg i. Sa. ohne Liquidation auf- 1 als Ganzes auf Die Eintragung dieses Beschlusses in das Handelsregister ist er- Handels- Aktiengesellschaft v Fret- ! Freiberg i. Sa. au A

gs Ansprüche anzumelden. E Freiberg i, Sa,, den 9. September 1913.

(früher Vorschus;bauk zu Freiberg).

Einladung zur ordentlichen General-

2 Uhr, im Saale des : | Belvedere zu Zwitau, Talstraße Nr. 12, 7 Tagesordnung : des Geschäftsberihts und

migung der Jahresrechnung und Ent- Auf- 2) Ergänzungswahl für die statutengemäß ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder

4) Anträge der Gesellschafter, welche bis zum 20. September eingegangen sind. Der Saal wird um 1 Uhr geöffnet und

legitimiert zum Ein-

A. kel. C. Ebert.

S.-A. mit folgender Tagesordnung ein-

[54413]

8 | Berlin w. s, Markgrafenstr. In der Generalversammlung 30. Juni 1913 gewählt : Potsdamerstr. 116, Berthold Nadke, Berlin - Innsbruckerístr. - 30, Frau verw. Antonie borene Günther, &Sriedrichstr. 13.

Schön Wasmuith

Der Vorftand. Otto Dorn.

[54409]

r Aktiva.

Grundstückskonto Kassekonto, Bestand

Hinterlegungskonto. . . Klagekonto i. S. Benade . Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1911 | Verlustvortrag aus 1912

“] Debet,

,

An Bilanzkonto Ï Bs tas randenburgischestraße Parzelle 47 » Hausertragskonto.. «„ Handlungsunkostenkonto . Uténsilienkto., Abschreibung

-

Der Vorstand. Carl Naetsch.

[54808] Thomann Merklen

Aktiva. Jahresbilanz

l) Immobilienkonto . 2) Bankdepot und Kasse 3) Debitoren

4) Anzahlung an die Ale 95) Warenbestand

232 00 180 97 11 47

12 00 20 12

Einnahmen. É EMHEREUESA NEAO D A E RLAE

“P A EDE

2 l) Erlös aus dem Verkauf von Gas

2) Grlös aus dem Verkauf Von Ot L L Ars, 3) Erlös aus dem Verkauf bon Wären N 4) Erlös aus dem Verkauf -- von-Deer.—,——-- -

9) Warenbestand

[54819] AÆktiva.

M

1) Grundftücke und Ge- bäude 479 171 Maschinen Elektrische Beleuchtung Mo Fuhrwerk Heizungsanlage . . _. Muster u. Schablonen Effekten Kasfebestand Se Nv red euerversiherung , , Debitoren : a. Bankguthaben

A6 69 83479

b. Außen- 406 453,45

4 956 10 290 20 000 13 452

4 965

stände

R L Bestand an Waren u. Materialien

476 288

93 892 ate G L,

Soll.

An Handlungsunkostenkto. « MReparaturenkonto . Ï Sinsentonto

124 639

7.075

5 606)

555

50 423]

O4 925!

240 225] Plauen, den 30. Junt 1913.

Der Aufsichtsrat. Georg Arnhold, Vorsitzender. Vorstehendes Bilanz- und Gewi uns geprüften Büchern überein.

Ten e L bschreibekonto Meingewinn

j Die Dividendenscheine Nr. die Aktie bei der Gesellschaftskasse, i. V., bei dem Bankhause Gebr, F. W. Krause & Co,, Berlin, u bank, Stuttgart, zur Auszahlung. Plauen i. V., den 10. Ds er

Dr. Georg Wolf. Carl Baeßler. |

Li sch.

Ernst Wasmuth Architektur- Verlag, Architektur-Kuchhandlung u. Kunstanstalten A. G.

wurden zum Auffichtsrat Justizrat Hermann Kolsen, Berlin,

Berlin - Steglitz, Berliu, am 10. September 1913. Günther Wasmuth.

1 643/44 13 288/77 25 503/78 Ca R L - 2 375 993/42 Gewinn- und Verluftkonto

« | - d 288/77

461 575/88

Gewinn- und Verluï#rechuung.

[03 128/83 29 746/69 5 A 11 391/66

4 084/09 25 126/6818

7 - 173 477/95 Thauu, den 10. September ‘1913.

Der Vorstand der Gesellschaft. homann.

325 219/82 1 808/98 7 759/96

29 950| 3 707

1 471 462! Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni L

e A

Allgemeine Treuhaud- Kreidl.

16 gelangen von

bei der Plaue

der 43 %/%) Hypo 35. Fetlengesellscchaft

vom

Lit. A N

eberg,

759 760. Lit. W Nr. 3 127 128 134 141

1 ge-

Fraukfurt a. 1913,

Vau- 1. Terrain-Aktiengesellschaft

Vilanz per 31. Dezember 1912.

A E Ra

| 9.305 80067

[15}] Hypothekenkonto

Kautionenkonto 620 —} Kontokorrentkonto . 9 136/61 20 000/—

|

ilanzkonto :

Der Aufsichtsrat.

Emil Nachtigall.

& Cie, Gas

per 30.

S 0/—/}-1) Aktienkapital 0/20

I

3) Mefervefonds

0|— 6 68

5) Kreditoren 6) Neingewinn

2

3) Arbettslöhne Ÿ haltung 6) Gespann . .

) Reingewinn

H. Merklen.

Plauener Spigenfabrik Aktieng

Plauen u. Pausa i. Vilanzkonto per §0. Juni 19183.

9 (62 2) Reservefonds versicherungsreser 69115) H 18

lerne

) Hypotheken 6) Kreditoren : Diverse neue Ma-

schinen .

[71

bd

8) Conto à nuovo

9) Gewinn: trag 1911/12

[N Absr:i . bungen ., 08

46

74} Per Gewinnvortrag e Warenkonto

14 37 86

A Vorstand.

nn-

Aruhold, Dresdeu, 1d bei der Württemb

ber 1913. Vorstand. Lauter.

nd folgende Obligationen zu 105 9%, auf den 3 19183 gezogen worden :

t. 11:35 63 107 345 270 271 277 280 281 291 929 391 352 354 357 359 438 443 496 536 537 554 614 638 676 686 689 692

284 295 385.387

Aktienkapitalkonto .

[Per Hausertragskonto. | » Binsen- u. Provisionskonto 2 906/80) i

1224/95 860,23 21 209/22 700|—

40 189,97

BDerlust aus 1911. Verlust aus 1912.

Juli 1913.

2) Schuldentilgung 4) Erneuerungsfonds . . ,

l) Ankauf von Kohlen . 2) Ankauf von Waren . .

llgemeine Kosten . Neparaturen u. Instand-

7} Netnigungsmaterial . .

1) Aktienkapital : . 3) Delkredere u. Transport- |

4) Unterstüßungsfonds . .

. M6 46 996,05 |

v.20 000, h 7) Talonsteuerreserve . . .

Brultogew. eins{chl. Vor- A 102 349,23

90 423,37 E

und Verlustkonto stimmt mit den von Aktien-Gesellschaft. Balk. Rae

heute ab mit 4 30,— für ner Bank A.-G., Plauen

4 Actien-Gesellschaft der Löhn-

berger Mühle. Viederlahustein, In der am 3. ds. statt

der

294 363 968 TIT

162774 7 190 210 257

311 401 603 719

123 269

[54436]

„Phönix“, Pasfiva.

| 2 375 993/42 per 31. Dezember 1912.

Kredit.

3/9 |

13 2887

E E E R E E ur I

40 189/97

Walter Knapp.

in Thann. Passiva.

7 621/01

Ausgaben.

T rene tiTa.

Mh S 74 268|—

8 749/56 18 151/84 26 594158

esellschaft,

Pasfiva. E 1 100 000/— 114 276/96

L 7 624/59 5 101/65 86 000|—

71 996/05 1 500|—

99 nozia J9Ô 037 [90

|

51 925/86

913.

Lauter.

bei dem Bankhause ergischen Vereins-

1393/47

29 903/78

M | 240 000|— 125 860/20

48 712/73

15 000|—

24 381/94 461 57588

gehabten Ziehung thekarobligationuen der Löhnberger Mühle zur Rückzahlung L. Dezember

258 315 425 606 756 126 280

M., den 10. September | +4 Vafß: & Herz.

5

G

N 153

[54120]

Stettiner Kerzen- und Seifen-Fabrik Stettin.

Die 34. ordentliche Generalver- sammlung findet am Sonuabend, den 27. September 1918, Vormittags LLT Uhr, im Börsengebäude (Shieds- gerihtszimmer) ftatt, zu welcher die Aktionäre hiermit eingeladen werden.

Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht, Vorlegung der Vilanz.

2) Bericht der Nehnungsprüfer, Antrag auf Erteilung der Entlastung, Ge- nehmiguñg der vorgeschlagenen Ver- teilung des Reingewinns.

L Wabl von Auffichtsratêmitgliedern. Wahl der Rechnungsprüfer. Stimmkarten werden ab 183. Sep- tember 19183 bei der Bankfirma Wm. Schlutow, Stettin, gegen Abstempelung der Aktien verabfolgt.

Der Bericht für das abgelaufene Ge- s{äftsjahr liegt zur Einsicht in den Ge- shäftsräumen der Gesellschaft selb aus.

100 000|— Stettin, den 12. September 1913. 1 972 500|— 303 493/49

Der Auffichtsrat. Kommerzienrat Cas per G. Nordahl[.

[54806] Schlesische Holzindustrie Aktien Gesellschaft vorm. Ruscheweyh

& Schmidt in Langenöls. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Dienstag, den 21. Ok- tober 1913, Vormittags 1X Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Langenöls stattfindenden 25. ordeut- lichen Geueralversammlung jtermit eingeladen.

Tage®sorduung :

1) Vorlage des Jahresberichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung über die Genehmtgung der Jahretbilanz und die Gewinn- verteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwabl des gesamten Aufsichtsrats.

Nach Schluß der Generalversammlung

erfolgt die planmäßige Auslosung von

6 13 500,— 41 09/6 igen Teilschu1d- verschreibungen bom Jahre L898 un

M 6000,— 41 0/6 tgen Teilschuldver- schreibungen vom Jahre 1901.

Zur Teilnahme an der Generalversamms-

lung sind nah § 17 des Gesellschafts-

vertrags nur diejenigen Aktionäre be- rechttgt, welche ihre Aktien spätestens am

Sonuabeud, den 18, Oktober 1913,

E Gesellschaftskaffe in Langen-

bei dem Bankhause Philipp Elimeyer, Dresden, , bei: der. Communalständischen Bank

für die preuß. Oberlaufitz, Görlig, bet dem Bankhause E. Heimann, Breslau. odex bei einem Notar während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegt haben. Langenöls, Bez. Liegnitz, den ck. Sep- tember 1913. Schlesische Holzindustrie Aktien Gesellschaft vorm, Ruschetweyh «& Schmidt iu Langenöls. Der Auffichtsrat. Julius Heller.

[54815] Peiber Eisengießerei und

S Masthinenbau-Actien-Gesellschaft

zu Zeiß. Gemäß § 25 des Gesellschaftsvertrages

werden die Herren Aktionäre unserer Ge- sellschaft zur weiundvierzigsten ordent-

lichen Donnerstag,

Generalversammlung auf den 9. Oktober 1918,

Mittags 12 Uhr, in das Verwaltungs- gebäude der Gesellschaft zu Zeitz hierdurch ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geschäftsbeiicht, Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und VBerlustrechnung auf das Geschäftéjahr 1912/13, Divt- dendenfeststellung und Entlastung9- erteilung.

2) Aufsichteratswah].

Zur Teilnahme an der Generalversamms-

lung sind diejenigen Herren Aktionäre be-

r

1471 462/46 | A

ehtigt, welhe bis zum 6. Oktober cr., bends 6 Uhr, ihre Aktien oder die

darüber lautenden Reichsbankdepotscheine

oder die Bescheinigung über die

notarielle

Hinterlegung der Äktien

n

bei der Gesellshaftêkasse zu Zeiß oder

bei der VBank-Commandite Simon, Katz & Co., Berlin W. 8, Behren- straße 5 IT, oder

bei dem Bankhause J. Loewcenherz, Verlin NW., Universitätstraße 3þ, ebst einem Nummernverzeichnis hinterlegt

haben.

Formulare hierzu können bei ten Depot-

slellen in Empfang genommen werden.

j

dinterlegungsstelle eine Quittung

Anmelduna wird von der ausge-

Ueber jede ellt, welhe ‘als Eintrittskarte für die

Versammlung dient.

Geschäftsberihte können bei den vor-

genannten Stellen vom 1. Oktober cr. ab in Empfang genommcn werden.

Zeitz, den 10. September 1913,

Der Aufsichtörat der Zeitzer Ciseu-

gießerci

und Maschineubau-Actien-

Gesellschaft. Eduard Grobe, Borittientés.

E E E E E R E E E E E E D E E E T E E

aa

E

fd

S Err Ei

E A

i E

E E E E a S

R R S E S

E: