1913 / 217 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kurbess. Jäg. B. Nr. 11, Killinger (Bonn), zum Hannov. Jäg. B Ne 0, Hartmuth (Straßburg), zum Großherzogl. Me>lenb. Iäg. B. Nr. 14.

® ein Jäger-NRegiment zu Pferde Nr. 7: Niemann, Oblt. d. Res. d. Hus. N. Königin Wilkeimina der Niederlande (Hannov.) Nr. 15 (1 Bremen); die Lts. der Res: Tür >e (Hubert) d. Hus R. von Zieten (Brantenb.) Nr. 3 (Bernb rg), Langen d. Kür. N. Graf: Geßler (Rbein.) Nr. 8 (V Berlin), v. Forell - d. Ilg. N. ¿- Pf. Nr. 2 (V Berlin), Vehling d. Hus. R. Kaiser Franz Joseph von Oesterrei, König von Ungarn (Schlesw. Holst.) Nr. 16 (Biele- feld), Koch d. 2. Hannov. Ulan. R. Nr. 14 (Wesel), v. Krause d. Hus. N. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, König von Ungarn (Schlesw. Holst.) N{. 16 (Kreuznach), Daun d. Königs-Ulan R. (1. Hannov.) Nr. 131 Oldenburg ), Vorster (Düsseldorf), Lacisz (IT Hamburg), Hilgenberg (1 Essen) d. 2. Westf. Hus. N. Nr. 11, Rohde d. Jäg. R. z. Pf. Nr. 2 (Minden). :

Zum Jäger-NRegiment zu Pferde Nr. 8: die Oberlts. der Mes, : Graubner d. 2. Leib-Hus. R. Königin Victoria von Preußen Nr. 2 (Halle a. S.), Anderson d. Drag. N. König Albert von Sachsen (Ostpr.) Nr. 10 (V Berlin); die Lts. d. Res. : Fett (Karl) d. Oldenb. Drag. N. Nr. 19 (1 Hamburg), Fischer d. Kür. R. von Seydliß (Magdeb.) Nr. 7 (Meiningen), Neubauer d. Huf. N. König Wilbelm 1. (1. Rhein.) Nr. 7 (Maadeburg), v. Goeyen d. Dräg. N. von Bredow (1. Shlef.) Nr. 4 (Halle a. S.), Kötter d. Oldenb. Draa. N. Nr. 19 (11 Braunschweig), Classen d. 2 Hannov. Drag. R. Nr. 16 (11 Altona), Reuse (1 Cassel), Nosenow (V Berlin) d. Hus. N. Landgraf Friedrt< 11. von Hefsen-Homburg (2. Kurheff.) Nr. 14, Frhr. v. Schröder (Edgar) d. 2. Großherzogl. Med>lenb. Drag. R. Nr. 18 (11 Hamburg). ; i:

Zum Jäger-Regiment zu Pferde Nr. 9: Popp, Oblt. d. Res. d. Litth. Ulan. N. Nr. 12 (Glogau); die Lts. der Res: v Dewig d. Gren. R. z. Pf. Fretherr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. D (Naugard), Brinkmann d. 2. Großherzogl. Me>lenb. Drag. N. Nr. 18 (Wismar), Schulz v. Heinersdorf d. Kür. R. Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Brandenb.) Nr. 6 (Frankfurt D), Nasmus d. Kür. N. ‘Herzog Friedrich Eugen von Württemberg (Wesipr.) Nr. 5 (Graudenz), Materne d. Ulan. N. Prinz August von Württemberg (Pos.) Nr. 10 (Nawitsh), Volkmann d. Litth. Ulan. R. Nr. 12 (Brandenburg a. H.), Moser d. Ulan. N. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. 4 (V Berlin), Motter d Jag. U. 3. Ps. Nr. 4 (V Berlin), Seefis< d. Ulan. N. von Schmidt, (1. Pomm.) Nr. 4 (Deutsch Cylau), Sturm d. 2. Leib-Hus. N. Königin Victoria bon Preußen Nr. 2 (V Berlin). : E Ap

Zum Jäger-Negiment zu Pferde Nr. 10: die s. der Tel! Wigankow d. Hus. N. Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5 (11 Hamburg), Noeldechen d. Ulan. R. Kaiser Alexander 111. von Rußland (Westpr.) Nr. 1 (Kreuzburg) Laer D: 2. Westf. Huf. R. Nr. 11 (Gumbinnen), C ohen d. Kurmärk. Drag. N. Nr. 14 (Anklam), Gröschner d. Magdeb. Hus R. Nr. 10 (V Berlin), Frhr. v. der Lan>en-Wakenig d. 2. Pomm. Ulan. R. Nr. 9 (Anklam), Graf v. Koenigsmar> d. Kür. N. Königin (Pomm.) Nr. 2 (Naugard), Willmann d. 1. Lib-Hus. ot. Mt 1 (Neustreliß), Eich mann d Drag. N. Prinz Albreht von Preußen (Litth.) Nr. 1 (V Berlin), Salomon d. Drag. N. von Wedel (Pomm.) Nr. 11 Danzig), Pirscher d. Drag. N von Bredow (1. Schlef.) Nr. 4 (Posen), Richter d. 971: d Kaiser Alexander 111. von Rußland Westpr.) Nr. 1 (V Berlin). | : | M Jäger-NRegtment zu Pferde Nr. 11 Die Oblts. d. Nes. : Wiedermann d. Huf. N. Grar Goegen (2. Schles.) Nr. 6 (Görliy), Gans Edler Herr zu Putliy d. Kür. N. Königin (Pomm.) Nr. 2 (Perleberg); die Lts. d. Nes.: Dresel d. Ulan. N. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16 (Magdeburg), Wilde d. Ulan. N. von Katler (Schles.) Nr. 2 (Oels), Friese d. Schlesw. Holst. Drag. N. Nr. 13 (Ratibor), Winde> d. Drag. N. König Friedrich L. (2. Schles.) Nr. 8 (Graudenz), Solle d. Thür. Qu Ut, Nr, 12 (V Berlin), v. Willert d. Leth-Kür. N. Großer Kurfürst (Schlef.) Nr. 1 (V Berlin), Benary d. Magdeb. Drag. R. Nr. 6 (1 Breslau), Tür ce d. Drag. N. von Arnim (2. Brandenb.) Nr. 12 (Potsdam), Wrede d. Ulan. N. Kaiser Alexander 11 von Rußland (1. Branden. burgis{hen) Nr. F H A R (Herbert) d. Huf. N. von S@<hill (1. Schles.) Nr. 4 (1 Breslau).

e S thnen zu Pferde Nr. 12: Pflaume, Oblt. d. Res. d. Ulan. N. Graf Haeseler (2. Brandenb ) Nr. 11 (11 Cöln); die Lts. d. Nes.: Simon d. Kür. N. Graf Wrangel (ODftpr.) Nr. 3 (St. Wendel), v. Heyden d. 1. Bad. Leib-Drag. R Nr. 20 (Straßburg), Dryander d. Ulan. R. Hennigs von Treffenfeld (‘Altmärk.) Nr. 16 (Oberlahpvstein), v. Helmolt d. Drag. N. Frei- herr von Manteuffel (Nhein.) Nr. 5 (Friedberg), Schulte-Hil- trop d. Thür. Ulan. N. Nr. 6 (11 Bochum), Graf y. Ha>e d. Garde-Drag. N. (1. Großherzogl. Hess.) Nr. 23 (Torgau), Frhr. y. Hartmann d. Ulan. N. Graf Haeseler (2. Brandenb.) Nr. 11 (Saargemünd), Schmidt d. 2. Nhein. Huf. N. Nr. 9’ (St. Wendel), Bender d. Drag. R. Köntg Carl 1. von Numänten (1. Hannov.) Nr. 9 (Mannheim), Moschenroß d. Jäg. N. M Nr. © (Hagenau), Aulenbacher d. 2. Bad. Drag. N. Nr. 21 (Karlsruhe).

Zum Jäger-Regiinent zu Pferde Nr. 13: Baron, Oblt. d Res. d. 3. Bad. Drag. N. Prinz Karl Nr. 22 (V Berlin) ; die Lts. d. Res.: Shimmelbu< d. Ulan. N. Großherzog Friedrih von Baden (NRhein.) Nr. 7 (1 Darmstadt), Crüwell d. Braunschweig. Qus. N. Nr. 17 (1 Dortmund), v. Hammacher d. Leib-Drag. M. (2. Großherzogl. Hef.) Nr. 24 (V Berlin), ODlinger d. Sthlesw. Holst. Ulan. N. Nr. 15 (Bonn), Schmelzer d. Leib-Drag. R. (2. Großherzogl. Heff.) Nr. 24 (11 Cöln), Schlinkmann d. Hus. R. Kaiser Nikolaus 11. von Rußland (1. Westf.) Nr. S: (Crefeld), b. Gwinner d. Hus. R. König Wilhelm 1. (1. Rhein.) Nr. 7 (V Berlin), Hedding d. Jäg. N. z. Pf. Nr. 5 (Lennep), . Drees- beimdieke d. Westf. Drag. N. Nr. 7 (Bieleteld), Bönnhoff d. Ulan. R. Graf zu Dohna (Oftpr.). Nr. 8 (Hagen), Johnen d, 3. Bad. Drag. N. Prinz Karl Nr. 22 (11 Cöln). E

Zum 2. Brandenburgischen Pionier-Bataillon Nr. 28: die Oblts. d. Nes.: Brüger d. Niederschles. Pion. B. Nr. 5 , (Neutomischel), Schmidt d. Pomm. Pion B. Nr. 2 (Danzig); die L18, d. Des, : Jungwirth d. Magdeb. Pion. B. Nr. 4 (V Berlin), S< önherr d. 1. Westpr. Pion. B. Nr. 17 (Natibor), Suchner d. 2. Lothr. Pion. B. Nr. 20 (1 Breslau), Schulz d. 1. Lothr Pion. B. Nr. 16 (Crossen), Bourbiel d. Pion. B. von Nauch (Brandenb.) Nr. 3 (Neunadt), Schulenburg, Kruth d. Magdeb. Pion. B. Nr. 4 (V Berlin), Kühle d. Pomm. Pion. B. Nr. 2: (V Dein), Ste>elmann d. 1 Westpr. R O 17 (Osnabrück), Schulze d. 1, Westf. Pion. B. Nr. 7 (Magdeb.). ;

Zum Défen tber Pionier-Bataillon Nr. 29: die Oblts. d. Res. : Stuchtey d. 2. Lothr. Pion. B. Nr. 20 (Detmold), Krug d. 2. Westpr. Pion. B. Nr. 23 (Posen); die Lts. d. Res: Nothkegel d: Schles. Pion. B. Nr. 6 (V Berlin), Linke d. Schles. Pion. B. Nr. 6 (V Berlin), Menzel d. 1. Westpr. Pion. B. Nr. 17 Sprottau), Baller- d. 2. Westpr. Pion. B. Nr. 23 (Höohensalza), Messershmidt d. Pomm. Pton. B. Nr. 2 (Cottbus), &idtner d. 2. Westpr. Pion. B. Nr. 23 (Rendsburg), Ha eber, Johann d. Pion. B. Fürst E Nr. 1 (V Berlin), Krause . Pomm. Pion. B. Nr. 2 ohlau). y | : aue r Nhetnishen Pionier-Bataillon Nr. 30: die Oblts. d. Nes.: Meyer d. 1. Westpr. Pion. B. Nr. 17 (V Berlin), Mahler d. Schlesw. Holst. Pion. B. Nr. 9 (Hannover), die Lts. d. Nes. : Pebholy (Wiesbaden), Kaufmann (Crefeld) d. 1. Lothr. Pion. B. Nr. 16, Lenssen (1 Essen), Brüsehof (Düsseldorf) d. 2. Elsäfs.

ion. B. Nr. 19, Beger d. 1 Elsäss. Pion. B. Nr. 15 (Duis- Pg Müller (Peter) d. 2. Lothr. Pion. B. Nr. 20 (11 Trier), Wilcke d. 1. Elsäfs. Pion. B. Nr. 15 (Gelsenkirchen), Klöpyer d. 2 Lothr. Pion. B. Nr. 20 (1 Dortmund), Otten d. 2. Nassau. Ban B. Nr. 25 (Saarlouis), Neesen d. 1. Nassau. Pion. B. r, 21 (Oberlahnnein) i

Sus Eisenbahn-Batazaillon Nr. 4: die Oblts, d. Nes: Votgt d. Cisenb. R. Nr. 2 (Halle a. S.), Lange (Max) d. Eisenb. N. Nr. 3 (1IV Berlin); die Lts. d. Res.: Lührs (1V Berlin), Luther (Stettin) d. Eisenb, N. Nr. 2, Schinkel (Kiel), Nord hausen

(1 Königsberg), Dennert (Wesel), Heuser (IV Berlin) des Eisenb. N. Nr. 3. :

Zum Telegraphen-Bataillon Nr. 6: die Hauptleute d. Res. : Doenh d. Telegr. B. Nr. 1 (IV Berlin), Bernhardt d. Telegr. B. Nr. 3 (1 Hamburg), Elborg (Hannover), Meßmer (Frank- furt a. M.) d. Telegi. B. Nr. 4, Maaß d. Telegr. B. Nr. 5 (IT Hamburg) ; die Oblis. d. Res. : Buro (1 Hamburg), Vogel (Halle a. S.), Schroeder (Kiel), Heinemann (Halle a. S.) d. Telegr. B. Nr. 2, Meise d. Telegr. B. Nr. 3 (Hagen), Weber (Halle a. S.), Teus (1 Braunschweig), Irrgang (Kiel) d. Telegr. B. Nr. 4, Kissel d. Telegr. B. Nr. & (1 Hamburg); d. Lts. d. Mes.: Hasenjaeger (Anklam), Charton (Frankfurt a. M.), Liebich (Saarbrücken) Voigt (Hannover) d. Telegr. B. Nr. 1, Canter (Frankfurt a. O), Nippe (Meg), Kannenberg (IV Berlin) d. Telegr. B. Nr. 2, Westvhal (1 Essen), Pei (Hagen), Sch ult (Kiel), Kunath (1 Hamburg), Weule (Hildes- heim), Mülle: (Max) (1 Essen), Weigert, Vetter (Fiankfurt a. M.), Nehders (Lüneburg), Grah (Aachen), Ha rtleb (Stargard), Thielemann (Hameln), Mager (Hannover), Schröder (Lüne- büïrg) d. Telegr. B. Nr. 3, Gerlach d. Telegr. B. Nr. 4 (Minden).

XLHIL. (Königlih Württembergisches) Armecekorps.

Ernennungen, Beförderungen und Verseßungen.

Schloß Friedrihshafen, 23. August. Water, Int. Nat und Mitglied d. K. Int., auf seinen Antrag m. d. geseßl. Pens. unter Verleihung d. Titels Geh. Kr. Nat in d. Nuhestand vers. e

Schloß Friedrichshafen, 10. September. Feucht, Maj. und Bats. Kom. im 9. Jnf. N. Nr. 127, in Genehmigung seines Abschiedsgesuches m. d. ge)eßl. Pens. und d. Erlaubnis 3. Tr. d. Regts. Unif. z. Disp. gest. Feßmann, Hauptm. und Mitglied d. Bekl. Amts d. A. K., in Genehmigung seines Abschied8gesuches mit dem 30. September d. Js. m. d. geseul. Pens. z. Disp. gest. und mit dem 1. Oktober 1913 zum Bez. O fiz. b. Landw. Bez. Reut- lingen (Meldeamt Tübingen) ernannt. Nuff, Dblt,, bis 16. Sep- tember d. Is. in d. Schußtr. für Deutsch-Ostafrika, mit dem 17. Sep- tember 1913 im A. K. und zwar im 10. Inf. N. Nr. 180 wieder angest. Grundler, Unteroff. im Juf. N. König Wilhelm 1. Nr. 124, zum Fähnr. befördert.

Im Sanitätskorp s.

Dr. Neidert, charakteris. Gen. Ob. Arzt und Garn. Arzt d. Fest. Ulm (linkes Donau-Ufer), wird mit dem 90. September d. Is. m. d. geseßl. Pens und d. Erlaubn. z. D, 11, DISh, Unif. z. Disp. gest. und mit dem 1. Oktober 1913 zum diensttuenden San. Offiz. !b. Bez. Komdo. 11 Stuttgart ernannt.

Die nachstehend verfügten Personalveränderungen treten sämtlich erst am 1. Oktober 1913 in Kraft. Bis dahin bléiben die beteiliuten Offiziere, Sanitäts- und Veterinäroffiziere in ihren jeßigen Dienst- graden und Dienststellen. Die versügten Kommandos beginnen, fo- weit im einzelnen Falle niht anders bestimmt, ebenfalls erst am 1. Oktober 1913.

L. Stellenbesegung für die neu zu errichtenden Formattionen.

Landwehr-Inspektion Stuttgart. Insp. : v. Steinhardt, Gen. Maj., jeßt Komdt. von Stuttgart. dk, Frhr, b. u zu Weiler, Daupln;, fet Ads: d. ol. Inf. Brig. (4. K 2W.). |

Verkehrstruppen. 4. (K. W.) Komp. des K. P. Eisenb. Bats. Nr. 4. Komp. Chef: Baur, Hauptm., jeßt Komp. Chef im Gren. N. König Karl Nr. 123, bis 30. September d. F. Tomdt. zur Dienstl. b. Cisenb. R. Nr. 1. Oblts.: Albrecht, ießt im Eisenb. N. Nr. 1, Siedentopf, jeßt im 10. Inf. N. Nr. 180/ bis. 30. September d. J. komdt. zur Dienstl b. Eisenb. N. Nr. 1. Lts, Lemke, jeßt im 10. Inf. R. Nx. 180, Süß, Dröber, jevt im. Inf: R. König Wilhelm 1. Nr. 124, sämtliche dret bis 30. September d. F. komdt.

ur Dienstl. b. Eisenb. R. Nr. 1. / 9. (K. W.) Komp. des K. P. Telegr. Bats. Nr. 4. Komp. Chef: Nörr, Hauptm., jeßt Oblt. und Führer d. Württ. Det. d. K. P. Telegr. Bats. Nr. 1. Oblts.: MNiegele, jeßt im Füs. N. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, König von Ungarn Nr. 122, bis 30. September d. Is. komdt. zur Dienstl. b. elegr D N 1 Noth, jeßt im Inf. N. Kaiser Friedri, König von Preußen Nr. 125, bis 30. September d. Is. komdt. zur Dienttl. b Telegr. B. Nr. 4. Lts.: Nußwurm, jeßt im Juf. N. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, Nußwurm, jeßt b. Württ. Det. d. K. P. Telegr. B. Nr. 1. G

Württ. Deb de N P Sell, Fernsp. Komv. Nr. 4 Führer : Gutscher, Oblt.,, jeßt im Inf. R. Kaiser Friedrich, König von Preußen Nr. 125, bis 30. September d. Is. komdt. zur Dienstl. b. Selegr. B. Nr. 4. i

4. (K. W.) Komp. d. K. P. Luftshiff. B. Nr. 4. Komp. Chef : Jacobi, Hauptm., vorläufig ohne Patent, jetzt Oblt. und Führer d. Württ. Det. d. K. P. Luftschiff B. Nr. 3. Lts: Wolff (Walther), jeßt im Füs. N. Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, Köntg von Ungarn Nr. 122, Fre < (Hans), jeßt im 2. Feldart. R: Nr: 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, diese beiden bis 30. September d. Z. komdt. zur Dienstl. b. Luftshiff B. Nr. 3, Frhr. vom H olg, jeßt im 8. Inf. N. Nr. 126 Großherzog Friedri von Baden.

Württ. Det. d. K. P. Kraftfahr-B. Führer: Heimerdinger, Lk., jeßt im Inf. N. Kaiser Wilhelm, König von Prenßen Nr. 120, ferner Zorer, Lt., jeßt im Inf. R. Kaiser Friedri, König von Preußen Nr. 125, diese beiden bis 30. September d. I. komdt. zur

Dienitl. b. Kraftfahr-B.

Landwehrbezirk 1 Stuttgart. Kom. : v. Stroebel, Oberst z. D., jeßt Kom. d. Landw. Bez. Stuttgart. Zweiter St. Offiz.: Bro>, Oberstlt. z. D., jeßt Zweiter St. Offiz. b. Komdo. d.. Landw. Bez. Stuttgart. Bez. Offiziere: Jordan, Maj. z. D., v. Branden- slein, Mai. z. D, jet Bez. Offiztere b. Landw. Bez. Stuttgart, Winter, ‘Maj. z. D., jeßt Bez. Offiz. b. Landw. Bez. Leonberg. Tiensttuender San. Offiz : Dr. Be>, 1b, Sl, Arzt 4, D., jet diensttuender San. Offiz. b. Bez. Komdo. Stuttgart. y

Landwehrbezirk 11 Stutigart. Kom. : Bestimmung bleibt vor- behalten. Zweiter St. Offiz. : Meßmer, <arakteri\. Oberstlt. z. D., jeßt Maj. z. D. und Dritter St. Offiz. b. Komdo. d. Landw. Bez. Stuttgart. Bez. Offiziere: Rauth, Maj. z. D., jeßt Bez. Offiz. b. Landw. Bez. Stuttgart, Hoch, Nittm. z. D., jeßt Bez. Offiz. b. Landw. Bez. Ulm.

IT. Sonstige Personalveränderungen.

b. Hofaclker, Gen. Maj. und Chef d. Gen. Stabes d. XVIII. A. K., wird behufs Verwendung als Kom. d. 45, Kav. Brig. i. d: Komdo. nah Preußen belassen. v. Mutius, K. P. Oberst und Chef ‘d. Gen. Stabes d. A. K., wird von dieser Stellung behufs Ernennung zum Kom. d. 44. Kav. Brig. énth. v. Loßberg, K. P. Vberstlt, vom 1. Oktober 1913 ab komdt. nah Württemberg, jegt Bats. Kom. im Inf. N. Großherzog von Sachsen (5. Thür.) Nr. 94, zum Chef d. Gen. Stabes d. A. K. ernannt. v. Haldenwang, Oberstlt. und Abt. Chef im Kr. Min., wird zum Obersten befördert. Walther, K. P. Oberstlt., vom 1. Oktober 1913 ab fomdt. nah Württemberg, jeßt Bats. Kon. im 2. Oberrhein. Inf. R. Nr. 99,

wird d. Stabe d. 10. Inf. N. Nr. 180 überwiesen. 4

Den Charakter als Oberstlt. erhalten: die Majore z. D.: Sommer, Kom. P Bez. Reutlingen, Ben ignus, Kom. d. Landw. Bez. Horb. 2

v. Paw Ne K. P. Maj. im Gen. Stabe d. 27. Div. (2. K. W.) wixd von dieser Stellung behufs Verseßung in d. Gen. Stab d. Gen. Insp. d. Fußart. enth. Frhr. v. Stoßpingen, K. P. Maj., vom 1. Oktober 1913 ab komdt. nach Württemberg, jeßt im Gr. Gen. Stabe, d. Gen. Stabe d. 27. Div. (2. K. W.) überwresen.

Als Bats. Kommandeure werden verseßt: die Majore: Nid, Linien-Komdt. in Stuttgart, Fak b. Stabe d. 8. Inf. N. Nr. 126 Großherzog Friedrih von Baden, in d, 9, Inf. R. Nr. 127,

öppritz b. Stabe d. Füs. N. Kaiser Franz JIosevh von Oester E von Ungarn Nr. 122, in d. 10. Inf. R. Nr. 180. Í

R Maj. Q L Uns, Mz d. Gr. Gen. Stabes, wird um Linien-Komdt. in Stuttgart ernannt.

5 Unter Enthebung von dem Komdo. nah Pfeußen werden verseßt : die überzähl. Majore: Baumann, Komp. Chef am Kad. Hause in Karlsruhe, zum Stabe d. Gren. R. Königin Olga Nr. 119, Blezinger, Lehrer an d. Kr. Schule in Hersfeld, zum Stabe d. 8. Inf. N. Nr. 126 Großherzog Friedri<h von Baden, Niet- hammer, Lehrer an d. Kr. Shule in Neisse, zum Stabe d. 9. Inf. R. Nr. 127. :

A T Majoren werden befördert und treten zu den Stäben der betreff. Negtr. über: die Hauptleute und Komp. Chefs: Diez im Inf. N. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, Schm idt, im Gren. N. König Karl Nr. 123, Faber im Inf. N. König Wil- helm I. Nr. 124, dieser vorläufig ohne Patent, Schiele im Inf. N. Kaiser Friedrih, König von Preußen Nr. 125, Völter im 10, Inf. N. Nr. 180; die Hauptleute: Shumacher, aggreg. d. Inf. N. Ult- Württemberg Nr. 121, Sto>khaus, jeßt Lehrer a. d. Kr. Schule in Cassel, vom 16. Séeptember d. Js. ab äggreg. d. Gren. R. König

Nr. 123. i E Beförderung zu Majoren werden verseßt : Schäfer, Hauptm. b. Stabe des Inf. N. König Wilhelm 1. Nr. 124, zum Stabe d. 8. Inf. R. Nr. 126 Großherzog Friedrich bon Baden; die Hauptleute und Kornp. Chefs: Frhr. v. Herman im Inf. N. Alt» Württemberg Nr. 121, - dieser vorläufig ohne Patent, B ürger im Inf. N. König Wilhelm 1._Nr. 124, beide zum Stabe des Füs. R. Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, König von Ungarn Nr. 122, Strelin im 8. Inf. R. Nr. 126 Großherzog Friedrich von Baden, zum Stabe d, Inf. N. König Wilhelm 1. Nr. 124. 7 7 i

Nitter y. Poschinger, K. P. Hauptm. und Komp. Chef im Gren. N. Köntg Karl Nr. 123, vom 1. Oktober 1913 ab Maj., wird von dieser Stellung behufs Verseßung zum Stabe d. Inf. N. Prinz Friedrih der Niederlande (2. Westf.) Nr. 15 enth. ie

Zu Moajoren werden befördert: die Hauptleute: Müller im

Gr. Gen. Stabe, Majer in d. Eisenb. Abt. d. Gr. Gen. Stabes, dieser unter Verseßung in d. Württ. Etatsstelle b. d. Eisenb. Abt. d. Gr. Gen. Stabes, Frhr. v. Gültlingen, Mitglied d. Gew. Prüf. Komm. i; M au Hauptm. und Komp. Chef im Inf. R. Kaffer Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, bis 30. September d. J. komdt. zur Dienstl. b, d. Versuhs-Abt. d. Mil. Verkehrswesen, wird unter Beförderung zum Maj., vorläufig ohne Patent, in die Wüttt. Majors\tele b d. Versuhs-Abt. d. Mil. Vei kehröwesens verseßt. Gutscher, Hauptm. und Mitglied des Bekl. Amts des A. K., wird um überzähl. Maj. befördert. a y Den Chataktér als Majore erhalten : die Hauptleute d: Ds Schöntag, Groß, Bez. Offiziere b. Landw. Bez. Rottweil. ;

b. Unruh, K. P. Hauptm. tin Gen. Stabe d. A. K., wird zum Komp. Chef im Inf. N. König Wilhelm 1. Nr. 124 ernannt, v. Brandenstein, K. P. Hauptm., vom 1. Oktober 1913 ab komdt, nah Württemberg, jeßt im Gr. Gen. Stabe, dem Gen. Stabe d. A. K. überwiesen. Ddlé, überzähl. Hauptm. im Gren. R. König Karl Nr. 123, Tomdt. zur Dienstl. b. d. K. P. Landesaufnahme, roird behufs Ueberweisung zu den d. Gr. Gen. Stäbe zugeteilten Offizieren

d. Fest. Ulm (linkes Donau-Ufer), wird zum Inf. N. Alt-Württem- E Nr. 121 Pik und glei<zeitig auf 6 Monate zur Dienstl. b. Bell. Amte d. A. K,, auf dessen Etat er übertritt, komdt. B Ot, Hauptm. z. D., wird unter Enthebung von d. Komdo. zur Dienstl. b. Kr. Min. zum Verwalter d. Neben-Art. Dep. in Stuttaart er- nannt; tn diésem r tbn hat er d. Unif. d. Inf. R. Alt- Württemberg Nr. 121 weiter zu tragen. ; Wi Verfa ustian die Hauptleute und Komp. Chefs: N uber im Gren. R. Königin Olga Nr. 119, v. Breuning im Inf. R. Alt- Württemberg Nr. 121, beide in d. 10. Inf. N. Nr. 180, „Wolff im Inf. N Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, in d, 2, U Ot. N 127, j :

Als Komp. Chefs werden verseßt: die Hauptleute: Niedel im Gen. Stabe d. Gouv. von Mainz, in d. 10. Inf. R. Nr. 180, unter Gnthebung von d. Komdo. na< Preußen, T ob.ias, Adj. d. 9d. M Brig. (3. K. W.), in d. 8. Juf. R. Nr. 126 Großherzog Friedric on Baden. / : A : Lang, Hauptm. und Atj. d. 54. Inf. Brig. (4. K. W.), wird als aggreg. zum Inf. R. Kaiser Friedri, König von Preußen Nr. 125 vèr\. s E

Ernannt werden: die Oblts.: Müller im Füs. R. Kaiser Franz Joseph von Oesterrei, König von Ungarn Nr 122, zum a d 01. In! Brig (K W)/y. Mau < im Gren. N. König Kar Mv. 123, U D), D: 04. Ns. Wg (4. Me W.), diese beiden unter Beförderung zu Hauptleuten, Baeßler im 8. Inf. N Nr. 126 Großherzog Friedri<h von Baden, zum Adj. d. 53. Inf. Brig, (3. R. B!)

Zu Komp. Chefs werden ernannt: die Hauptleute: v. Groll b. Siabe d. Gren. N. Königin Olga Nr. 119, Hegelmaier b, Stabe d. 8. Inf. R. Nr. 126 Großherzog Friedri<h von Baden, Laurösch b. Stabe d. 9. Inf. R. Nr. 127, Heyberger b. Stabe d. 10) Inf. N. Ne. 180, die Königlich preußischen Hauptleute: Zircher b. Stabe d. Inf. N. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, v. Seel b. Stabe d. Füs. R. Kaiser Franz Joseph von Desterreih, König von Ungarn Nr. 122, Groß b. Stabe d. Gren, R. König Karl Nr. 123, Frhr. Göler v. Ravensburg b. Stabe d. Inf. N. Kaiser Friedrich, König von Preußen Nr. 125, , die über- ¿ähl. Hauptleute: v. der Osten im Inf. N. Alt-Württemberg Nr. 121, Vent imi 10.:Iufi R. Nr. 180: 1 L

Zu Komp. Chefs werden ernannt, unter Beförderung zu Haupl- leuten: die Oblts. Zwißler im Inf. R. Kaiser Wilhelm, Kön1g von Preußen Nr. 120, Frommann im Inf. N. Alt-Württember Nr. 121, Karnapky, Maurmeier im Gren. R. König Aal Nr. 123, Wiegand im Inf. R... König. Wilhelm 1. Nr. E Sperling, Schulß-Völ>er, Schuchardt im 9. Juf. N. Nr. 17. A

Unter Beförderung zu Hauptleuten. werden als . Komv. Che! versetzt: die Oblts.: Maurer im 2. Nassau... Inf. N. Nr. 88, n 10. Inf. R: Nr. 180, unter Enthebung von d. Komdo. nach Preußen Sch ließmann im Inf. N. Alt-Württemberg. Nr. 121, in d. Zu R. König Wilhelm 1. Nr. 124, Schleißing im Füs. N. Kae Franz Joseph von Oesterreih, König von Ungarn. Nr. 122, 1,0. Ms R. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120. E

Hen g, K. P. Hauptm., vom 1. Oktober 1913 ab komdt. ged Württemberg, jeßt Komp. Chef im Inf. N. Markgraf ¿1 (7. Brandenb.) Nr. 60, wird Q BIADe S im Inf. N. Kaise ¡rtedrih, König von Preußen Nr. 125 ernannt. | L D S Et neten ernannt, unter Beförderung f Hauplleuten: die Oblts.: Frhr. Seutter p. Lößen (Georg), ht v. Ztegesar im Gren. 9.-Königin Olga Nr. 119, legterer U Enthebung von d. Komdo. na<h Preußen als Insp. Offiz. an d. 4 Schule in Engers, Eitel, Erbelding, Albrecht im Ins: u Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr, 120, Fischer H ; Inf. 9. Alt - Württemberg Nr. 121, Hörstke, Schw en ag Baumgart im Füs. N.- Kaiser Franz Joseph von r Köntg von - Ungarn Nr. 122, Berner im Gren. N. König poll Nr. 123, Neinhardt, Frhr. v. Brand zu Neidstein, 2 a im Inf. N König Wilhelm 1. Nr. 124, Lußt, Schhmoeger Inf. R. Kaiser Friedrih, König von Preußen Nr. 125, Win R Ctolina, Hiller im 8. Inf. N. Nr. 126 Großherzog Ftic it von Badén, Winter im 9. Inf. N. Nr. 127, Naumann 10. Ff. R:-Nr, 180.

Dat Beförderung zu Hauptleuten werden als Stabshauptlat! verseßt: die Obl1s.: Mayser im Inf. N. Kaiser Wilhelm, N91 bon Preußen Nr. 120, in d. Inf. R. Alt-Württemberg Zie R Nagel im Inf. N. Alt-Württemberg Nr. 121, in d. Gren, M Köntgin Olga Nr. 119, diefer unter Enthebung von d. O L Dienstl. b. Kr. Min.,, Nöller im Inf. N, König Wilhe

Nr, 124, Laube im 8. Inf. N. Nr. 126 Großherzog Friedrich von

in d. Komdo. nah Preußen belassen. Menzel, Hauptm., Pl. Maj.

diefer unter Ent- an d. Kr.

berg im Inf. I. König Wilhelm [. hebung von d. Komdo. nah Preußen pes Di ever, Todtenberg im erzog Friedri von Baden, beide in d. im 8. Inf. N. Nr. 126 a4 9, Inf. R. Nt. 127, Majer Kaiser Frtedrich, Köntg von hebung von d. Komdo. zur Dienstl. b. Kr. Min. Jonas, K. P. Oblt., vom 1. Oktober

Nr. 124, als Jansp. Offiz. 3. Jaf. N. Nr. ph R 5 Ne. 189, roßherzog Fri-drih y Baden,

Loe Lf < von Baden, in

126 Gro

Stabshauptm. im 9. Inf. N. Nr. 127 ernannt.

_ZU überzähl. Hauptleuten werden be : di ; Mil. Lehrer am Kad. Hause in Plön, Si die E h Olga Nr. 119, komdt. zur Dienstl. b. GE Gen.

Verseßt werden : Glümann, Oblt. im 9. d. 8, Inf. R. Nr. 126 Großherzog Friedri von im Gren. N. König Karl Nr. 129, In d: in das 10. Inf. N. Nr. 180: Hahn, Kraut, Lt. im Gren. N. König Karl Bühler, Lts. im Inf. N. Kaiser Friedrich,

Nr. 12D.

Gren. N. Königi Stabe.

Baden,

9. Ill, N.

It 123, Köntg von Preuße

Springer, Oblt. im Inf. N. Alt-Württemberg Nr 121, wird

zum Führer d. Württ. Det. d. Betriebs-Abt. d. K. P. Cisenb. T ernannt. Wiegandt, Lt. im Füs. N Kaiser A Ioseph vo Oesterreih, König von Ungarn Nr. 122 big 31. D komdt. zur Dienstl. b. Flieger-B. Nr. 1 über.

Nach Preußen werden kommandiert:

dai Ij Horn, Oblt. im Kaiser Wilhelm, König von Pre en Nr. 190 N als Assist. b. d. Jnf g Preußen Nr. 120, behufs Verwendun

als As « d. Inf. Swießsch., O sterber 2E 1m INE Friedrich, König von Preußen Nr. 129, A R L al Insp. Offiz. an d. Kr. Schule in Potsdam, dieser mit tober 1913. i: j Klein, Verwendung ls Insp. Offiz an d. Kr. Komdo. nah Preußen belassen. Sthr. y. Lupin, Oberst und Kom D, Ulan. Ta König Karl Nr. 19, wird behufs Verwendung als Kom d. 43, Kab. Brig. nach Preußen komdt. Zu Oberstlts. werden befördert: die Matore: y. Gleich, Kom Drag. N. Köntgin Dlga Nr. 25, v. Marval, Slügeladj. und Kom. d. Swhloßgarde-Komp. 1 O b. Neitzenstein, Maj. z. D. und in Ulm, erbält d, Charakter als Oberstlt. Stabe d. Drag. N. König Nr. 26, König Nr. 19 ernannt. Frhr. v. G ültlingen, Maj. im Drag. N König Nr. 26, wird von der Stellung als Esfk. zum Stabe d. Negts. über. Klewtgt,

Pferdevormust. Komm

wird zum Kom. d. Ulan.

Hauptm, im Gr. Gen. Stabe

fomdt. zur Dienstl, b. Gen. Stabe d. Komdtr. von Königsberg i. Pr., ] l d. Gen. gleihzeitig zur Dienstl. b. Kr.

wird unter Enthebung von d. Kmdo. nah Preußen zu den Stabe zugeteilten Offizieren vers. und / C Min. komdt. Fn diesem Dienslverhältnis hat er d. Unif. d. Württ. Gen. Stabes zu tragen. Frhr. v. Fürfeld, Oblt. im Drag. N. König Nr.

: 26, wird unter Beförde- rung zum Rittm. zum Esk. Chef ernannt. i |

Zu den Stäben der betreff, Negtr. treten über: König, überzähl.

Nittm. im Drag. N. rung zu Nittmeistern : bai Ge f s p Sit le Shaubed> int Ulan M. A0ontg Karl Nr. 19, Frhr. er v. GVaertringen ir ¿DT, König ea L Ven 20! y i ie ,

Be ärdert werden: die Oblts, : Graf v. Degenfeld-Schon- burg, Adj. der 26. Kav. Brig. (1. K. W ), zum e Jobst im Drag. N. Köntgin Olga Nr. 25, zum überzähl. Nittm.

O D Watter, Oberst und Kom. d. 10. Feldart. Brig.,

wird zum Gen. Maj befö: dert. Freise, K. P. Oberst und Kom. d. 3. Feldart. R. Nr. 49, wird von dieser Stellung bebufs Er- nennung zum Kom. d. 25. Feldart. Brig. (Großherzogl. Hess.) enth. Burchardt, K. P. ODberstlt.,, vom 1. Oktober 1913 ab fomdt. nach Württemberg, jeßt b. Stabe d. Feldart. Schieß\<., m. d. ¿ühr. d. 9. Feldart. t. Nr. 49 beauftr.

Zu Oberstlts. werden befördert : die Majore: Klotz b. Stabe d. Torgauer #Feldart. N. Nr. (4, Wencher b. Stabe d. 4. &Feldart. V Dtr, 05, Erlenbus<, Abt. Kom. im 4 Feldart. N. Nr. 65, dieser unter Verseßung zum Stabe d. 3. Feldart. N. Nr. 49.

4 Grhr. b. Mühlen, Maj. im 2, Feldart. R. Nr. 29 Prinz- Negent Luitpold von Bayern, wird von d, Stellung als Abt. Kom. enth. und tritt zum Stabe d. Negts. über.

In dem Komdo. nah Preußen werden belassen : dke Majore : Schlee, Abt. Kom. im Mansfelder Feldart. N. Ne. 75, behufs Ueberweisung zum Stabe dieses Regts. Mo hs im Gen. Stabe d. z En Uebérweisung zum Gen. Stabe d. Gouv. von Straß- jurg i. E,

ZU Abt. Kommandeuren werden ernannt: die überzähl. Majore: Baun b. Stabe d. 4. Feldart. R. Nr. 69, Hieronimus b. Stabe D 2 Feldart. N. Nr. 29 Prinz-Negent Luitpold von Bayern.

Schneider, K. P. Hauptm. b. Stabe d. 3. Feldart. N. Nr. 49, vom 1. Oktober 1913 ab Maj., wird von dieser Stellung behufs Grnennung zum Abt. Kom. im ¿Feldart. N. von Holtendorff (1. Rhein.) Nr. 8 enth. Stumy, Hauptm. b. Stabe d. Feldart. N. König Karl Nr. 13, wird zum Stabe des 3. Feldart. N. Nr. 49 vers. Hartenstein, Hauptm. im 4. Feldart. R. Nr. 65, wird von

Stellung als Battr. Chef enth. und tritt zum Stabe d, Negts. über. Neuschler, Hauptm. und Baätkrc. Chef im 3. Feldart. N. * Ne. 49, bis 30. September d. Le, tomdt, - zur Dienstl. b. Luftshiff. B. Nr. 3, wird behufs Ver- wendung als Komp. Chef im Luftschtf. B. Nr. 4 in d. Komdo. na< reußen belassen. Eberhard, Hauptm. und Battr. Chef im 4. Feldart. N. Nr. 65, wird behufs Verwendung als Lehrer an d. Feldart. Schieß. nah Preußen komdt. Wittmer, K. P. Hauptm. und Battr. Chef im 3, Feldart. N. Nr. 49, wird von dieser Stellung behufs Veberweisung zum Gen. Stabe d. Gouv. von Ulm enth. Fi scher, Hauptin. im 2. Feldart. N. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, wtrd von d. Stellung als Battr. Chef behufs Ver- wendung als Pl. Maj. d. Fest. Ulm (linkes Donau-Ufer) enth. Spemann, Hauptm. im Gr. Gen. Stabe, wird behufs Ueber- bela zum Gen. Stabe d. V1. A. K. in d. Komdo. nah Preußen elassen. „„ Als Battr. Chefs werden verseßt: Höône, Hanptm. und Adj. d. el, Feldart. Brig. (2. K. W.), in d. 2. Feldart. R. Nr. 29 Prinz- Negent Luitpold von Bayern, Forster, überzähl. Hauptm. im veldart. N. König Karl Nr. 13, in d. 3. Geldart. N. Nr. 49.

i Set überzähl. Hauptm. im Feldart. R. König Karl Nr. 13, wird zum Adj. d. 27. Feldart. Brig. (2. K. W.\) ernannt.

, Zu Battr. Chefs werden "ernannt : ‘die überzähl. * Hauptleute : Windmüller im 3. Feldart. N. Nr. 49, Pfaff, Wiedtemann im 4. Feldart. N. Nr. 65. |

Zu den Stäben der betref. Regtr. treten über: Hauptleute: Schwerdtfeger im 2. Feldart. N. Nr. 29 Prin- Negent Luitpold von Bayern, Lobenhoffer im 3. Feldart. N. Nr. 49; ferner unter Beförderung zu Hauptleuten: die Oblts. : Jäck h im Feldart. N. König Karl Nr. 13, Hinkelbein im 4. Feldart. N. Nr. 65. }

Duktenhofer, überzähl, Hauptm. im 2. Lothr. Feldart. R. Nr. 34, wird behufs Ueberweisung zum Stabe dieses Regts. in d. omdo. nah Preußen belassen, Callenberg, überzähl. Hauptm. im 3. Feldart. N. Nr. 49, wird zur Dienstl. b. Train-Dep. d.

t

A. K. komdt. Zu überzähl. Hauptleuten werden befördert: die Oblts,: König Karl Nr. 13, Frhr.

Voelter, Gaißer im Feldart. N. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von

v. König im 2. Feldart. R, Bayern, komdt. zur Dienstl. b. Neichs-Kol. Amt, Graf v. Prey sing v. Altenpreysing gen. Cronwinkl auf Liechtenegg,

Königin Olga Nr. 25; ferner unter Beförde- die Oblts. :

die überzähl.

Steiner

M Mt 127, n: d Jaf. R. Preußen Nr. 125, dieser unter Ent-

3 y 1913 ab Hauptm. na< Württemberg komdt., leßt an d. Hauptkad. A stalt Ae u

Schott,

Inf. N. Nr. 127 in Goetz, Li Obie Dl H ferner a 9. Bis, M, Nr. 127, | ènth, Sage, L D. Wendler, i úse, L P

: . ezember d. F, d. Sliegertruppe, tritt in seinem Komdo. zum

Inf. N. N. Kaiser Dent 0E

Oblt. im 3. Oberelsäss. Inf. N. Nr. 172, wird behufs Schule in Hannover in d.

diensttuender

Derthling, Maj. F

Chef enth. und tritt

Gemmingen-Guttenberg-

v. Neubronner im Drag. N.

4. Fe!dart. N. Ne. 65.

Chef im Telegr. B. Nr. 3 d. | Klaus, Oblt. im 3. Feldart. R. Ne. 49,

Zu M d. Kurhess. Pion. B. Ne. 11, Bok in d. 1. v. Pl auf Borkum, dieser vo-Täufig oßne P Neininger, Hauptm. und Komp. Ch erhâlt etn Patent scines Dienstgrades. Befördert werden : zum Hauptm. ; in d, L: Stng, Miller, Oblt. und Führer d.

n

t. | nah Preußen kfomdt. Otto,

Württemberg. jeßt Komp. Chef im Masur. n} zum Komp.

Hauptm. behufs Verwendung b. r. | Tomdt. Vandersee, n | Zeug-Lt. und na< Württemberg lomdt., je

Erfurt, dem. Art. D.p. in Ulm üb?2rwiesen. EUL:

g | verseßt, und zwar: zur 4. (K. W.) Komv

s [Jur d N. W.) omp. d L (Stuttgart), Hauptm., Borst (Nottweil), Us. d. V L r 4, (Æ. Weber (Horb), Oblt. {{<iff. B. Nr. 3.

P. Telegr.

. | Db. St. Aerzte und Negts. Aerzte: Dr. Kr Dr. Wendel d. Drag. R, . | Laz. in Ludwigsburg.

Zu überzähl. Gen. Ob. Aerzten werden Aerzte: Dr. Hopfengärtn eer, Meferent im «1 eg: Arzt d. 8: Fnf: N. Verseßt werden: die Ob. St. Aerzte

, | Schloßberger d. Gren. R. Königln Olga König Nr. 26, Dr. Be d. Inf. N Alt-Wi 2. Feldart. N. Nr. 29

König Nr.

N 26,

Nr. 19, Dr. Mühls<hlegel d. 2 Lultpold von Bayern, Dr. Burk d. 4. Feldart. Vet. 149.

zum F Mi R. Nr.

Db. St. Arzt an d. Kaiser Wilhelms-Akad. Bildungswesen, zum 4. eFeldart. N. Nr. 65, Arzt und Bats. Karl Nr. 123, diefer unter Beförderung z. O

und Bats. Aerzte: Dr. Trendel b. Inf. N von Preußen Nr. 125, Dr. Koegtle b. herzog Friedri< von Baden. Verseßt werde Bats. Aerzte : : 10, n M. Ny: 180+ Dr, Poeverlein b. überzähl. St. Arzt b. Pion. Bat. Train-B, Nr. 13.

Unter Beförderung zu St, Ob. Arzt b. San. Amt d. A. R d. Kaiser Wilhelms-Akademie

Ne 18,

Ub D nd N. Nr. 126 Großherzog Friedri von Baden, Wilhelin T. Ne. 124 Gevssel “5: Ulän. zum 9, Inf. R. Nr. 127, Dr. Lindema nn Karl Nr. 13, zum 10. Inf. N. Nr. 180.

Dr. Krauß, Ob. Arzt b. Inf. wird zum überzähl. St. Arzt befördert. Zu Ob. Aerzten werden befördert : die Assi b, Uf M: Alt-Württemberg Nr. 121, Jaeg Karl Nr. 123.

Verseßt werden : die Asfist. Kaiser Friedrih, König von Preußen Nr. 1 Karl Nr. 19, Krug b. 4. Feldart. N. Nr. Karl Nr. 13.

Bölk er, St. Veter. Rußland (1. Westf.) Nr. 8, wird b-hufs Uebe ¿. Pf. Ne. 7 in d. Komdo. Dr. Huber b. 4: Feldart. N. Nr. märk. Drag. N. Nr. 14, Yegent Luitpold von Bayern, Nr. 8, Dr. Bley b. Feldart. R. wendung b. 2. Bad. Drag, N. Nr. 21 Dr. Friedel, K. P. Veter., na< Württemberg, jeßt b. Ulan. N. (Nhetn.) Nr. 7, wird

65, behuf

Im Sanitätskorps. Stuttgart, 18: August. Wilhelms-Akademie für d. mil.

Durch Verfügun

Nagel b. Gre As Wilhelm

standes ernannt, und zwar: Nr. 119, Dei st b. Ulan. N. b. Feldart. N. König Karl Nr.

Grüner, Odlt. im Luftschif. B. Nr. 3, wird ß- } zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, bebufs Verwendung als Komy. ind. Komdo.

d. Ob. Feuerw. Schule nach Preußen fkomdt. - ajoren werden bzrördert: die Hauptleute: Weber b

Freyc, Oblt. und Adj. d.

ferner zu überzähl. Hauptleuten: Insp.,, Neuenzeit in d. 4. Jag. Insp. Württ. Det. d. Betriebs- Abt. d. K. P. Eisenb. Truppen, wird behufs V +rwendung in d. 2 FIng. Insp K. P. Lt. im Pion. B von dieser Stellung behufs Verseßung in d. Bad Pion. B. Nr. 14 Rittm , vom 1. Oktobec 1913

Chef im Train-B. Nr. 13 ernannt. Dblt. b. Art. Dep. in Ulm, wird unter Beförderung zum Zeug-

h >. Art. Dep. in Hagenau nah K. P. Zzug-Feldrv., vom

Im Beurlaubtenstande.

Die nachgenannten Res. Offiziere werden in gleiher G Nr. 4: Eberle (Stuttgart), Hauptm. d. Ne Münc< (Stuttaart), | Res. d. Wüctt. Det. d K: P; Telegr. B. W.) Komp. d. K. P. Luftshiff. B, d. Nes. d, Württ. Det. d. K. P. Luft-

; IV. Im Sanitätskorpys. Unter Beförderung zu Gen. Ob. Aerzten

Karl Nr. 19, zum Garn. Arzt d. Festung U

Nr. 126 Großherzog Friedri<h von Baden.

i P.inz-Negent Luitpold von Bayern, Dr. Distel d. Gren. N. König Karl Nr. 123, zum Ulan. N. Könia Karl Feldart. N. Nr. 29 Pcinz-Negent Alt-Württemberg Nr. 121, 65, zum Gren. N. Königin Olga

Als Regts. Aerzte werden verseßt: Dr. Hölsgher,

Arzt 6.10: Jf. N. Ne. 180, Zu überzähl. Ob. St. Aerzten werden befördert: die St. Aerzte 8. Inf. N. Nr. Dr. Rall b. Gren. N. König helm I. Nr. 124, zum Gren. N. König Karl Nr. 123; Dr. «Flâächer, Aerzten werden in eine Württ. St. Arztstelle bei ferner als Bats, Aerzte die Ob. Aerzte: Dr. Haeberlin b. 8. Inf.

N. König Karl Nr. 19

R. Alt-Württemberg Nr. 121,

Aerzte: Dr. Hochstetter b. Inf. N.

A. K., Dr. Stamer b. 3. Feldart. R. Nr. 49, zum Ulan. R. 65,

V. Im Veterinärkorps. beim Hus. N. Kaiser Nikolaus I. von

nah Preußen belassen.

Nach Preußen werden kommandiert : die überzähl. St. Veterinäre : s Verwendung b. Kur- Laubis b. 2. Feldart. N. Nr. behufs Verwenduna b. Jäg. N. z. Pf. König Karl Nr. 13, behufs Ver-

vom 1. Oftober 1913 ab komdt. ; Großherzog Friedrich von Baden d. Drag. N. Köatgin Olga Nr: 25 überwiesen.

Nachgenannte Studierende der Kaiser i ärztliche Bildungswesen werden mit Wirkung vom 1. September 1913 zu Unt. Aerzten d. aktiven Dienst-

zur D'enstl. als Assist. b. d. Art. Pr if. Komm., Nenner, beide im

nah

1a Preußen belassen wird

Ing. Insp., Ing. Offiz atent. B. Nr. 13

ef im Pion. d. 1. Ing. Insp. die Oblts.:

Train-B pt b. d. Gev. Fabrik in

d K P. Etsenb. B, \. d. Eisenb. N. Nr. 2: B. Nr. 4:

Stabl

(Ulm), Mr. 4:

werden ernannt: dte auß d. Ulan. N. König llm (linfes Donauufer),

zum Chefarzt d. Garn.

befördert: die O5. St. Kr. Min., Dr. Bihler,

und Regts. Aerzte: Dr. Nr. 119, zum Drag. N. irttemberg Nr. 121, zum

überzäh[. für d. mil. ärztlide Dr. Oesterlen St. zum Gren. N. Köntg b. St. Arzt.

Kaiser Friedrt<, König 126 Groß- n: die St. Aerzte und Karl Nr. 123, zum S N. König Wil- Bats.

als Arzt zurn

verseßt: Sauer, ritlihe Bildungswesen :

zum Inf. N. König

b. Feldart. N. König st. Aerzte : Mutschler

er b. Gren. N. König

29, zum San. Amt d. König zum Feldart. N. König

rweisung zum Jäg. N.

29 Prinz-

g des Korpsarztes.

n. N. Königin Lr: 20,

Olga Bender

Fischerei.

Um die

sträße genommen. Bisher sind 1828 Teil: mit von 4530 ha anzemeldet.

5 Letd einen Die Teiche dienen

Karpfe nzuht. da für die Forellenwirtschaft günstige Wasserverhält- Ma [f Die größte Teichfläche hat der Kreis Cottbus (95 Teiche mit 1372 ha): dann folgt der Kreis Kalau mit 214 Teichen und 1124 ha, der Kreis Sorau mit 284 Teichen

“nisse‘in der Mark nur \elten ih vorfinden.

und 510 hu, sodann Luckau, Guben und Lübben.

an verfaufsfähigen Karpfen und Schleien a jährli auf etwa 8000 Zentner ges{häßt werden. bandlung der Teiche dur< Bodenbearbekttung,

wirte, insbesondere au die Besißer Teiche gebeten, dem, Fischereiverein (Berlin,

Lrhr. Günther, Zimmerle im 3. Feldart, N, Nr, 49, Simon, lkomdt,

und Größe ihrer ablaßbaren Teiche mitzuteilen.

Fischerei und Teichwirts<haft in Brandenburg.

} Bedeutung der märkishen Teihwirtshaft klarzustellen, hat der Fischereiverein für die Provinz Brandenburg (Berlin, Luther- 47) eihe Zusammenstellung aller ablaßbaren Teichè in Angriff

| Düngung und Fütterung kann er leiht auf 30-——35 000 Ztr. gesteigert werden. Da die Zus stellung in vielen Kreisen noch unvollständig ist, werden alle Teich- einzelner, feiner ablaßbarer Lutherstraße 47) die Zahl

1 Gesamtflächengehalt fast aus\{ließli< der

Der natürliche Ertrag us diesen Teichen kann Bei sahzemäßer Be-

utsammen-

behufs Dienstl. an

Stabe

Baas

. Nr. 13, wird ab komdt. nah Nr. 20, wird Magnus, Zeug-

Preußen 1. Oftober 1913 ab

igenschaft

Gutbrod

stellung von Samter hat die Mark Brandenburg bei einem Flächen- inhalt von 3999 520 ha insgesamt 4571 natürliche stehende Gewässer

unter Beförderung |- mit zusammen 80091 ha, Wassecflihe. Der Ertrag an Fischen in

diesen Gewässern dürfte ih

jährlih auf mindestens 25000 Zir. im . | Weit von

1 500000 4 belaufen. Fn der Berliner Zentralmarft- halle wurden im Fahre 1912 inêgesamt 18 005 Ztc. lebende Süß- wasserfishe und 23 865 Ztr. tote Süßwasserfishe umgeseßt. Aus diefen Zahlen geht zur Genüge hervor, daß - die Fischerei eine nicht . | zu unters<hägende Nolle in der Fleishbersorgung unserer Bevölkerung spielt, ganz abgesehen von der angenehmen Abw-<slung und guten , | Bekömmlichkeit eines Fischgerichts. Die fischereilih:n Erträge ‘aus den fließ:nden Gewässern der Mark (Oder, Hav?l, Spree u. a.), die , | bet dec großen Ausdehnung sehr wesentlich ins Gewicht fallen, follen demnähst ebenfalls ermittelt werden.

Verkehrëwesen.

Schiffsliste für billige Briefe nah den Vereinigten Staaten von Amerika (10 S für je 20 21 aeg rtocrmäßigung erstre>t si< nur auf die Briefe, ni<ht au< auf Postkarten, Dru>sachen usw., und gilt nur für Briefe“ nah den Vereinigten Staaten von A'nerika, ni<t au< nah anderen Gebieten Amerikas, ¿. B. Qanada. «Kronprinz Wilhelm“ ab Bremen 186. September, „Kaiferin Auguste Victoria“ ab Hamburg 18. September, „George Washington“ ab Bremen 20 September, „Kronprinzessin Cecilie" ab Bremen 23. September, „Victoria Luise“ ab Hamburg 25. September, „Prinz Friedri< Wilhelm“ ab Bremen 27. September, „Kaiser Wilhelm der Große“ ab Bremen 30. September, „Imperator“ ab Hamburg 1. Oktober, „Kaiser Wilhelm 11.“ ab Bremen 7. Oktober, „Amerika“ ab Hamburg 9. Oktober, „Cincinnati“ ab Hamburg 10. Oktober, „Kronprinz Wilhelm“ ab Bremen 14 Oktober, „Kaisertn Auguste Victoria“ ab Hamburg 16. Oktober. Postshluß na< Ankunft der Frühzüge.

Alle diese Swhiffe, außer „Victoria Luise“ und „Cincinnati“, sind Schnelldampfer oder solhe, die für eine bestimmte Zeit vor dem Abgange die f{nellste Beförderungsgelegenheit bieten.

Es empfiehlt sih, die Briefe mit einem Leitvermerke wie Weg“ oder „über Bremen oder Hamburg“ zu versehen.

„direkter

Nach etner Bekanntmachung der englishen Postverwaltung werden bom 23. September ab die wöchentlichen Postdampfer der Union-Castle Mail Steamship Company bei der Neise von Kapstadt in Southampton Dienstags Vormittags anstatt wie seither Sonnabends Vormi tags eintreffen. Dec leßte Dampfer nah dem bisherigen Fahrplane joll Southamvyton am Sonnabend, den 13. September, erreih:n, sodaß zwischen dem Eintreffen dieses Dampfers und der Ankunft des ersten Dampfers im neuen Fahrplan ein Zeitraum von 10 Tagen liegt. Mit den Dampfern wird die Briefpost für Europa aus dem Gebiete des Südafrikanishen Bundes, aus Nhodesia, Betshuanaland, Portugiesish Ostafrika und zum Teil aus Deutsch Südweitafrika befördert. Die Abfahrt des Dampfers aus Southampton nah Kapstadt (jeden Sonnabend) bleibt unverändert.

Von den „Post- und Telegravhennachrihten für das Publikum" ist eine neue Ausgabe erschienea. Die bei dem Publikum längst bekannte und beliebte Zusammenstellung enthält in bequemster Uebersihht alle wesentlichen Tarif- und Versendungsbestim- mungen für den Post- und Telegraphenverkehr. Die Post- und Tele- graphennachrihten sind bei den MNeichs-Post- und Telegraphenanstalten iowie dur< Vermittlung der Briefträger und Landbriefträger zum Preise von 15 4 für das Stü > zu haben.

Verdingungen.

(Die näheren Angaben über Verdingungcn, die beim „NReihs- und Staatsanzeiger“ ausliegen, fönnen în den Wochentägen in dessen Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden.) : Frankrei.

Die Versteigerung der Ausbeutungsrechte, die die „Société civile pour l'aménagement des Chutes des Dranzcs“ an drei an der Dran!e in Hochsavoyen gelegenen Wasserkcäften besitzt, findet nit am 15. September 1913 statt, fondern ist auf den 14. Oktober 1913, Nachmittags 2 Uhr, in der Amtzstube des Notars Dubouloz in Thonon (Hochsavoyen) verlegt worden.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten «Nachrichten für Handel, Industrie und Wit Maf") Numänien. Errichtung" von Zollämtern und Anwendung des rumänischen Zolltarifs in den neuen, früher zu Bulgarten gehörigen Landesteilen, Durch Erlaß des Finanzministeriums vom 3. August (a. St:) 1913 sind in den Städten Turtucaia, Silistra und Balcic Zolläniter in den Ortschaften Turk - E3mil, Ekcene und Kavarna Nebenzollämter ercthtet worden. Nach Feststellung der neucn rumänis<h-bulgaris{<en Grenze sollen in der Nähe der Stadt Dobrici etn Zollamt und in andbecen no< zu bestimmend2.n Ortén Nebenztoll- ämter errihtet werden. Dke zum Zollamt Constantza gehöcigen Zollämter Siltstra-Nouä (Oftrov) mit dem Nebenzollamt Piket Nr. 1, Caraomer und das Nebenzollamt Flanlâc kind aufgehoben. Das dem Zollamt Silistra-Nous (Ditrov) unterstellte Nebenzollamt Oltina ist d-m Zollamt Silistca anges{lo}en. n dem jenseits der bisherigen rumäaish bulgaris<hen Grenze liegenden, neu beseßten Gebiet ist seit der Grrichtung der vorge- nannten Zollämter das allgemeine rumäntshe Zollzeseß sowie der rumänische Zolltarif eingeführt worden. (Nah einem Bericht des Kaiserlihen Konsulats in Bukarest.)

L ande

4 4

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 12. September 1913:

Nuhrrevier Oberschlesishes Nevier

Anzahl der Wagen R O2 12 643 Nicht gestellt ä —_ ,

* Gestern abend erfolgte in Leipztg unter dem Vorsitz des: Vize- präsidenten des Deutschen Neichstags, Geheimen Negierungsrats, Pro- fessors Dr. Paasche die Konstituierung des Deuts<-Oester- reihish-Ungarishen Wirtschaftsverbandes. Das Prä- sidium des Verbandes wurde, wie „W: T. B.* meldet, aus folgenden Herren gebildet : Vizepräsident des Deutschen Meichstags, Geheimer Regierungsrat Dr. Paasche, G:heimer Kommerzienrat Leh mann« Dresden, Geheimer Kommerztenrat P\< orr - München, Kommerztenrat Steinthal (Deutsche Bank) - Berlin, Kommerzienrat Bin g- Nürn- berg, Kommerztenrat Frtiedrihs- Potsdam, Kommerzienrat Stoll - wer >-Cöln a. Rhein, Direktor Sobern hei m (Kommerz- und Dis- contobank) - Berlin, Dr. Stresemann «Berlin, Kommerztenrat P ferdekämper-Weida in Thüringen, Kommerzienrat Guggen- heim-Berlin und Martin Mich alski, Mitglied der Handels- kammer Berlin. Laut Meldung des „W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der L uremburgishen Prince Henri-Eisenbahun in der ersten Septemberdekade 1913: 288 970 Fr., gegen das Vorjahr mehr

Nach einex Auf-

39 240 Fr,