1913 / 218 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

, das SHif wurde dauernd

Benzin foweit möglich, NReservemaschinenteile und alle Gegenstände wurden über Bord gegeben ; daß eine Katastrophe unausbleiblih war. manövrierte der Kommandant in jeder Wise einwandfrei Verbände desg Schiffes ze lihen Beanspruhungen durch die vertifalen und seitlihen Böen durch- S in der Luft war, haben alle

Zweifel darüber, Schiff den Nudern nit mehr gehorte, mit den Motoren, die bis zum Schluß arbeiteten. * Die Solange das Schiff

aus gewachsen.

Mechanismen einwandfret gearbeitet, nur blieben steuer infolge der unregelmäßigen Böen wirkungslos. Kurz nachdem war, f11teß das Schiff mit dem

sämtlicher Ballast usw. abgegeben worden Vorderteil mit großer Gewalt auf an mehreren Stellen auseinander,

einmal emporgerissen

seiner Insassen unter sih begrabend. noch etwa elne halbe Stunde des Gasinhalts der Zellen. Eine waren S." M. H, Hannover“ und der Geestemünde zur lebenden. Das an Bord: Wasser în 12 Hosen Benzin 2300 kg,

960 ke,

nah den Beobachtungen an

Itrahlende Erwärmung zurückgelegte Fahrt von ungefähr 4

Auftuebsverlust 1000 kg, t 5 Motoren Gewidtserleihterung in 4 Stunden 500 kg. Das Shiff | bal Untertrieb und wurde dynamisch, Höhensteuerung gehalten, was bet der ausreichenden Zustand kam das

in etwa 400 m Höhe gibt Hatte also 500 kg

durchaus normal is. In diesem

VBertikalböen und die gleichzeitige NRegenbelastung. angenommen werd:n. etwa Mehrbelastung 200 kg, verfügbarer Ballajt 5000

muß mit etwa 1200 e bei einer Höbe von 1500 m der Gesamtzustand: aufainnen 5000 kg, mußten dynamish gehalten werden Das ist {hon bei ruhigem Wetter Wetter aber ganz aus,;es{lossen.

Vèehrlast würde es auh Éeine das Schiff niht mit der gewesen wäre, auf diz es worden war und obne

niht erfüllen kann. Die | etwa 300 ke, die Funkspruchetnrihtung war, wte \chon besonders für den

ergibt

im übrigen die es

Krieg vorgesehenen

jaßung hinaus feine Mehrbelastung gegen bedeutet. „L 1*

(8 war erheblich handenen Luftschiffe, in dieser Beziehung Fortschritte aufwetjen et nes Teils des Benzins Male Einrichtungen getroffen, die Diese Einrichtungen werden, des Luftschiffs und Sicherung des entbehrlih. Nach den gemachten durchfallen. Das 2 erhängnisvolle und plößgliche Einfetzen

Austrieb nahmen. Der Hergang der Vernichtung des Teutoburger Walde. )aß

außer Zweifel Fn der Beuteilung der

meldungen ist der Kommandant durchaus e E stand im übrigen allgemein in dem Nufe eines außerordentlich tühtigen

auch die Offiziere, die er auszubilden fammenstürz

und vorsihttgen Führers, der hatte, zur größten Voisiht erzog. L Von stellt war, Führer Die Siherheit des S Unglücksfällen in der Marine, so ift auch bei

Daß

geht roeiterhin auch aus der

Daß Offiziere und Mannschaften von hohem Pflichtgefühl durchdrungen

find und bis zum leßten Augenblick beldenmütig auf threm Posten ausge-

) _böherer Gewalt gegenüber, wie f

Luft oft etnareift, versagt die measchlihe Kraft, shwierigen Aufgabe

abnorncr Witterungser\Heinungen zurzeit noch niÿt mit

barrt haben, Aber in der :

meteorologishe urteilung fo Sicherheit gewachsen.“

eber die Gesell\chMaft j NW.,, Lüneburger straße 21)

ist der

Wissenschaft

für Verbrei

Theater, Königliche Schau spiele. Dienstag:

Opernhaus. 173. Abonnementévorstellung. Tannhäuser uud der Sängerfrieg auf Wartburg. Romantische Oper in drei Akten von Jtidjard Wagner. Musi- alishe Leitung: Herr Kapellmeister bon Strauß. Negte: Heir Oberregisseur Droescher. Ballett : Herr Ballettmeister Graeb. Chöre: y Anfang 721 Uhr. Schauspielhaus. 161. Abonneuentsvor- stellung. Die Nibelungen, Ein deutsches Trauerspiel in dret Abteilungen von Friedrich Hebbel. 9. Abend: Oritte Ab, teilung: Kriemhilds Nache. Ein Trauer- spiel tn fünf Aufzügen. Fn Szene gesetzt von E Oberregisseur Patry. Änfanzy

1d .

Mittwoh: Opernhaus. 174. Abonne- mentsvorstellung. Figaros Dochzeit, Komische Oper fn vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. Text nah Beaumarchais, von Lorenzo Dayonte. Deutsche Ueberseßung revidtert von H. Levi. Anfang 73 Ubr.

Schauspielhaus. 162. Abonnementtyor- stellung. Schwauentwveise. ZTraumdichtuyg von August Sttrindberg. Verdeutscht von Emil Scering. Die zur Handlung ge- börtge Musik von Professor Ferdinand Hummel. Anfang 7x Uhr.

Deutsches Theater. Dienstag, Abends 7; Uhr: Der leveute Leicnam, Drama von Leo Tolstoi.

Mittwoch: Hamlet.

Donnerstag und Sonnabend: lebente Leiciuazru,

Freitag: Dex blaue Vogel,

Der

berauf- und beruntergerissen, |

wurde und stürzte wieder Die Trümmer auf Viertelstunde nah dem Fischdampfer „O etteten mit i der Abfahrt

Oel 200 ke. Da unter Umständen vorsiht8halber mit einer längeren Fahrèzu rechnen und das Erreichen großer Höhen nicht beab-

sichtigt war, ist die Gewichtsverteilung alszweckentsprechend anzusehen. Die Bord ohne nennenêwerten Gasterlust durch

Gegenüber Jolle militärischen

seine Sheinwerferanlage

im ersten amtlichen Bericht Auerüstung Î sodaß au die Teilnahme von Personen über die ctatsmäßige Be-

war nit als Schulschiff, jo groß konjtrutert, wie es der Stand der größer und lrogfähtger als irgend eins der bls jetzt vor- wenn auch naturgemäß spätere Matineluft\ch|fe

als Ballast waren kein anderes Deppelin si besißt. jollen bei späteren Schiffen noh weiter ausgebaut Im übzigen ist ein gewisser Benzinvorrat ff dynamischen Darlegungen mußte

der ganz abnorm starken Scchitff um über 1000 m bochrissen und ihm É der Zerstörung ist BeppelinluftshiFes

der Untergang vorauszusehende höhere Gervalt herbeigeführt worden ist, steht somit

vornherein auf den Grundsay größtmögltchster Borsiht ge-

für die Teilnahme an den Uebu diffes geht allem a

deutschen Scchulbauten der Gegenwart hat die tung von Volksb eine umfangretche

Herr Professor Nüde!. B

lung zusar beweglichen positive. nit im

man war sich Da das

igten si den außergewöhn- und zugleich gegen - eine Gebiete daß übera Muster der durch

Höhen- und Seitens

Wasser. Es brach auch gleih darauf noh zurüd, die meisten s{chwammen vermöge Unfall rion* aus ihren Booten die Veber- an Betriebsmaterial usw. 900 kg,

das

Kreise auf

dem Wasser

öösishe F mittags Paris der sid

Wasser in Fässern Der Flug

Gelse abendnachmi

Stunden bei Fahrt mit

d. h. durch die Ballastreserve | Die Stif in die nent T Die Negenbelastung Der Auftriebsverlust 3300 kg, also war 3300 kg, 1200 kg, 1860 kg; daber 1000 = 3140 ka unmöalih, bei böigem einer solhen gesvielt haben, wenn

Ausrüstung versehen bon vornherein konitzuiert es do militärischen Aufgaben ergman wog im ganzen 200 kg. Sm übrigen erwähnt, ein Teil der nicht an Bord,

bei Stadtha tin {liter

des Männer Königliche Festrede

bild des

Denkmal in

etwa Hannover,

die-Konstruktionsgrundlagen nover gescha sondern als Kriegsluftshifff Technik seinerzeit erlaubte. lihe Flug mann, ein gelegentlih nahm zum einen Ueberl, einer Höhe Landstraße zurechtzufind

werden. Für das Abwerfen P uni ersten

¿ur Handhabung Auftriebs un- das Schif also Aus\chlaggebende war das Vertikalböen, die das dadurch über 3000 ko ganz ähnlich „Deutschland [“ im des L durh nicht

erplo ston

eingestürz vershüttet.

Straßeng Leitung des gründen, al plosion erfol

ibm vorliegenden Wetter- jahgemäß verfahren. Er

[hleudert 1 den entstand raumungs- 1

die ganze Verwendung des

Anwelsung hervor, di: dem ngen gezeben worden war: aht deren vor. Wie bei allen | borgen: z diesem wiederum dargetan, die höhstwa besiger und

Lübe ck hier das L

sie zur See uad und au unsere der Be-

ordnung des

ildung (Berlin btefige Mar

Lihtbildersam m - |

Kammezspiele. Dienstag, Abends 8 Uhr: Franziska. Ein modernes Myfsterium in fünf Akten von Frank Wedekind. Mittwoch und folgende Tage: Fran- ziéfa.

|

Berliner Theater. Dienstag, Abends 8 Uhr: Filmzauber. Große Poffe mit Gesang und Tanz in 4 Akten von Nudolf Bernauer und Rudolph Schanzer.

Mittwoh und folgende Tage: Film- zuver.

in der KÄöniggrüäßer

Dienstag, Abends 8 Uhr: Die fünf Frankfurter. Lustspiel in drei Akten von Karl Nößler. Mittwoch, Donnerstag und Sonnabend : as vierte Gebot. Freitag: Die fünf Fraukfurter.

Thÿeater Straße.

Komödienhaus. Dienstag, Abends | 55 A

‘2 Uhr: Zum ersten Male: Das Paar nach der Mode. Lustspiel in drei Akten bon Naoul Auernheimer.

Mittwoch Paar nah der Mode.

Deutsches Künstlertheater So. ciett. (Nürnbergerstr. 70/71, gegznüber dem Zoologischen Garten.) Dienstag, den 16. September, Abends 7 Ühr: Eröffnungs- vorstellung: Wilhelm Tell. gefeßt von Dr. Gerhart Hauptmann. Die Ausgabe der Eintrilkska1 ten erfolgt täglid von 10 bis 17 Uhr an ter Kasse dcs Theaters,

Mittwoch: Wilhelm Tel.

Vertreten sind größere lands mit ihren neueren S@hulbauten. den städtishen Schulverwaltungen zumeist mit Erl Verfügung gestellt ie S

über das, was zurzeit auf dem Gebiete des Schulbaues

des Sthulbaues l, wo neue Bauten errichtet

(die Erläuterungen werden den Bildern / il : der SHulbaukunst aufmerfiam gemacht werden.

Johannisthal,

auf dem hiesigen Flugplaßz gelandet. aufgesliegen, um sh um den Pommerypoka

Dwischenlandung zurücgelegt. weiter fliegen.

lonweitfahrt LUftschiffahrt ie weiteste

Hannover, seinen Verehrern gestiftet worden hiest,

Kunst verstanden habe, freudig

getragen haben,

Otto Luer-Hannover und dem

München, 13.

prächtigem Gleitfluge niederzugeben. Coburg,

Vauses bereits

Per sonen mit mehr

noch 10 oder 1

\chiffes L. Neben der Familie und drei Offiziere

und folgende Tage: Das 8

In Szene | k

timengebraht. Die Satnmlung umfaßt etwa 1000 Dig- Städte Deutsch- Die Vorlagen find von

und mittlere

worden. te Samnkung

einen interessanten Einblick in das Aeußere

Schulwesens. Sie wird an Gemeinden, Schulen, Vildungsbereine usw, geringe Gebühr ausgeliehen, um die Fortschritte auf dem

zu machen und daz1 werden

bekannter

Gegenwart zur Hand sind. Vorführung der Bilder

etgegeben) das wichtige Gebtet

14. Seytember. (W. T. B.) lteger Auguste Seguin ist gestern um

lich jeßt no in den Vânden von Brindejonc de Mou

nach Johannftsthal wurde von

von Paris tba ( Der Flieger will na

nkirchen, ttag um 5 cen zur natio Niederrhbetnischen V aufgestiegenen 13 Ballons

Strecke legte

L

14. September. (W. T. B.) gen, dem Geburtsort Wilhelm 2 uschs, Weise ein Denkmal des Dichters enth ist, Die Feier wurde gesang»ereins Wieden fahl eingeleitet und ge Hofschauspieler S tarnburg- Hannober entwarf in großen Zügen

von Wiedenfahl“, “der den bittern Kern “t Der Landrat des ie

Bürgermelster

„Cinsiedlers

zu bejahen. n dankte allen, und der

die Obhut des

fen. S September. (W. T. B.) Eine au gestern abend vom Fliec

leistung wurde der Flugmaschinenwerke

em Flugschüler seiner Feldpilotenprüfung vollbracht. Abs{chluß seiner Tagesleistung bei Vo andflug über die oberbayerishen Se von 1500 m. Große Benzinfeuer auf der ermöglihten es dem Fliecer, bet feiner en und auf dem Flugplate troß völliger

15. September. B) ist hier gestern um 105 Uhr Abends t. Sechs Familien wurden unter Das Unglück ereignete sid, als die \{liefen. Die Ursahck ist auf einen asleitung zurüzuführen. Gazgarbeiter Gaëmeisters eben dabet, die 8 plöglih im Innern des gte, die das Haus en ließ. Der städtische ind schwer verlegt. enen Brand und nahm, 1nd Nettungsarbeiten vor.

ein

Hauses eine

wurde Feuerwehr

(Gasmeister

Die Bis 8 Uhr

Kinder sind tot. Man hat festge

l Personen unter

wei

dessen Ehefrau.

, 13. September. (W, T. Y) 1“ verunglüdten des Ertrunkenen nahmen daran dret

„¿urzeit im Manöver weilenden Lübeder

Lessingtheater. Dienstag, Abends 7 Uhr: Peer Gynt. Dramatisches Ge- dit von Fbfen, Musik von Grieg.

Mittwoch, Donnerstag und Sonnabend: Peer Gynt.

Freitag: Und das Licht sheinet in der Finsteruis.

Deutsches Schau spielhaus. (Direk tion: Adolf Lans. NW. 7, Friedrih- straße 104—104a.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Sieben toile Tage. Amerikanische Pete in drei Akten von Otto Eisen- iß.

Mittwcch und Freitag: Fräulein Julie. Vorher: Erste Warnung. Donnerstag und Sonnabend: Sieben

tolle Tage. A

Sthillertheater. o. (Wallner- theater.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Am Tage des Gerichts, Ein Bolks- schauspiel in vier Aufzügen von P. K. MNosegger.

Mittwoch: Cyrano von Bergerac. Donnerstag: Am Tage des Gerichts,

Charlotteuburg, Dienstag, Abends Uhr: Die Stügen dee Gesellschaft. Schausptel in vier Aufzügen von Henrik Ibsen. Deuts von Wilhelm Lange. Mittwoch: Die Haubenlerche, Donnerstag : Freitvild,

Deutsches Opernhaus. (Char ottenburg, Bismarck - Straße 34—37, Direktion: Georg Hartmann.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Der Freischüg.

Mittwoch und Sonnabend: Die Jüdirr,

Donnerstag: Zar und Zimmermaun.

Freitag: Eugen Ouegin.

aibt einen UVeberblicf

n follen, die besten Vor allen Dingen können und entsprehende

Er ift gejtern früh in

(W. T. B.) Die

sind sämtlich gelandet. vermutliÞ der Ballon l zurück. Er landete auf der Insel S piker o og (Nordsee).

In Wieden sahl

des Lebens zu erkennen und Kreises Stolzenau zur Errichtung des Denkmals bei, Krömer übernahm das Ortes. Abordnungen des Künstlervereins des Hetmatbundes Niedersahsen und der Alt-Swhlaraffia legten Kranzspenden nieder. Das Denkmal ist von dem Arcwitekten x Bildhauer Professor Gundelah-Han-

Scheuermann unter- llmondshein

Infolge einer Gas-

den Trümmern Bewohner No

Stelle des Nohrbruhs

unterstützt von Militär, die Auf- Morgens waren oder minder {weren Verleßungen ge-

1 L ] den Trümmern befinden, hrsheinlich [amtlich tot sind, unter ihnen auc dec

Heute namittag fand Zegräbnts desg beim Untergang des Martneluft- Bootsmannsmaates Bansmer ftatt.

des Luftschiffkommandos in Fuhlebüttel, / Neaimenlts, ineverein und der Landeskriegerverband Lübeck teil,

Wien, 123. nationale Kongreß verhütung wurde uterungen zur

geleistet wird des modernen

ÍN

agung gewählt. Der Zum zweiten und Meyer-Wien wurde wiedergewählt. Erläuterung Zentralkommitsion Meyer auh weitere Ï

1 mitzuwirken,

wärtige Tagung beendet.

Der fran-

i tages des 43 Uhr Nach- |

die Erbauung der stimmten Bauplaßte Joseph, Auswärtigen Stürgkh, würdenträger tatt. Assistenz

l zu bewerben, linais befindet. eautn obne

ch Rußland

Grafen

am Sonn-

Frei- für

naie

ereins e

Auf Gepäcks einen,

„GConti- Worte:

London, Fried Lt, etnem Fluggast in Calais gestern gelandet, nachdem dorthin geflogen war.

wurde heute ult, das von mit (Gesängen {chlossen. Der j der die ein Lebens-

die hohe

der gestern

Paris, wollte gestern abend ein

Tonnte jedoch nicht vom

ein, von der dret wurden.

Lyon, ßergewöhn- und ein

jer Scheuer- shütteten Gustav Otto,

zu retten.

Louviers, übergang bei Reisenden beiden Insassen des

Pttres en hinweg in XFeldmochinger Nückkehr fi Dunctelheit in

Tuapse tember. (W. T. D) \chwemm t: die Gebäude sih in Booten aus den £

Wohnhaus

des hrbruch der waren unter zu er- furhtbare Ex-

;

weit weg go- löshte schnell Bukarest, 13.

türzte der rumänische

stellt, daß sich Basel, 14.

Nach

übergeben.

neuen Bahnhof

der Geretteten eine Ab, der

Umgebung der Stadt ist

worden.

(Fortsezung des

—__—_—_— ai

Montis Operettentheater.(Früzer: Neues Theater.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Gastspiel Iulius Sptelmann: Der racende Ehemann. Operette in drei Akten von Jus. Brammer und Alfr. Grünwald. Musik von Edm. Eysker.

Mittwoch und folgende Tage: Der lacheude Ehenmaun.

A

Theater des Westens. (Station: Zoologischer Garten. Kantstraße 12) Sonnabend, den 20. September : Beginn der Sptelzeit: Gräfin Fifi, Operette in drei Akten von Albert Chantizier.

Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) Dienstag, Abends 81 Uhr: 777: 10. Turf- und Totoshwank tin drei Akten von Otto Schwarß und Karl Meathern.

Vêittwoch und folgende Tage: 47 : 10.

R —— ———————

Refidenztheater. Dienstag, Abends 8+ Uhr: Die Frau Präfidentin, (Madame la Présidento.) Schwank in drei Akten von Mi Hennequin und P. Veber.

Mittwoch und Donnerstag: Die Frau Vräsidentin.

‘Freitag und folgende Tage: Jur Eße- fäfig.

e

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schö? f ld.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Pupychen. Poffe mit Gesang und Tanz in dret Akten von Jean Kren und Curt Kraagz. Gesangsterte von Alfred SMhönfeld, Musik von Jean Gilbert.

Mittwoch und folgende Tage: Puppchen,

September.

t heute ge\ch{lofsen. Kongresses im nächsten Jahre wurde Amsterdam gewählt. waren dte Kongreßteilnehmer Gäste des Vürgermeisters im Nathaus, der heutigen S

Statistischen Institut

fowie der erste Vizepräsident Mayer-München wurden und dritten Vizepräsidenten wurden de la gewählt. Der g Der Präsident der österreichischen Statistischen jährige Bestehen der Ventralkommission.

Wien, 14. September. s Cucharistisch{en Kongresses

London, 13. September. die a Kenton in der Grafschaft Northumberland, ie am „Aëquith ist für den euch an ihn wegen des Swhadens.

aufgestiegen war, abend auf dem . er bon Calais ohne weitere Zwischenlandung

15. September.

Militärdoppeldecker unternehmen. Boden abkommen. bon etwa 200 m und drang

Personen

14. Seytember. Einsturz auf den Gruben Ingenteur ver|chüttet. Es ift gelungen, alle Ver,

14. September.

aus Parts beseßten L P Z Wagens ist vollständig zertrümmert.

(Gouvernement des Schwarzen 3.) Infolge starken wurden beshädigt und die Menschen mußten Häusern retten. find ertrunken und viele

Ciudad Neal, 15. September. Stiergefechtes in Miguelturra Publikum zum überstüriten in eine Loge, deren Bod

î ie Hohe hob ann in fi S See a t n die Höhe hob und dann in fich zus 6 Gendarmen und 2 Polizeibeamte wurden verleßt.

September. irzte ¡e Flieger Aure l Distrikt Prahova mit seinem &lugzeug ab

Hauss- - September. (W. T. B. Heut L Badische Bahnhof obne besondere Feterlichkeit dem em Nachts

verließ 4 Uhr 30 Minuten früh der P in der Richtung nach Karlsruhe.

Santiago de Cle 19 Sepilinhor,

(W. T. B, Nettungswesen Als Ort der Tagung dez Abends

chlußsißzung des Internationale s wurde Brüssel als Ort der nächsten Präsident des Instituts Bodio - Rom wiedergewählt, Tour-Parijg Generalsekretär Methberst-Hag

bielt einen Fesivortrag über das

j i fünfzig, Damit war die

8egens

(W. T. B.) Die Feter des Jahres, fand heute auf dem Gedächtniskirche be,

eucharistishen 4 des Kaisers

in Anwesenheit

a mehrerer Erzherzoge und Erzherzoginnen, des Ministers ia Berchtold, mehrerer Kabinettsmitglieder Der Fürsterzbishof die Weihe des P großen Menschenmenge begeistert begrüßt.

Mtnisterpräsidenten und der Hof- und Staats, Piffl nahm unter großer Kaiser wurde von einer

des Grafen

laßes vor. Der

(W. T. B.) Ei Feuersbrunst wurden, standen die

Tatort gefunden Wendet

Krieg8zustand verantwortlich.

14. September. (W. T. B.) Der deutsche Flieger

in Issy-les-Moulineaurx mit ist nah einer D3wischenlandung Flugplag von Hendon

früh

(W. T. B.) Jn Carcassonne Sergeant einen Versuchsflug auf einem Das Flugzeug, ein Voisin, Es durchlief eine Strecke in die umstehende 31 auermenge

[chwer und eine leiht verlegt

————

(W. T. B.) Gestern wurden bei einem von Montferrat 22 Arbeiter

J

i S T. B.) Bei einem Bahn- stieß etn Züúg mit einem von zwet Automobil zusammen. Die wurden getötet, das Automobil

| Meeres). 13. Sey- Negens ist die Stadt über- ! Verschiedene P Haustiere umgekommen.

erfonen

E E R LELL

(W. T. B.) Während eînes

¿wang ein Gewitter das Aufbruch. Zahlreiche Zuschauer flühteten en einbrach. 40 Frauen und Ki

(W. T. B.) Heute nachmittag Blaicu bei Banesct im und war sofort tot.

B.) Heute wurde der neue

Bcirieb der Umzug vollendet wecden war, erfonenzug 951 als erster den

(W. T. B In der

ein bedeutendes Kieselgurlager entdedt

Se D

Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

Trianontheater. (Georgenstr., nahe Bahnhof Friedrichstr.) Dienstag, Abends s Ubr: U + Vorher: Der abge- rifsene Glocfenzug.

Mittwoch und folgende Tage: Untreu. Vorher: Der abgerifsene Gioteiu

Virkus Busch. Dienstag, Abends.

8 Uhr: Große Galavorstellung. Auftvetez sämtlicher Spezialitäten.

Birkus Schumann. Mittwoch, Abends 3 Uhr: Sroße Gala - Eröffuuugs- vorfteliung.

ai] R E C s

Familieunaczriten.

Verlobt: Frl. Gerda Rebling mit Hum. Oberleutnant ¿. S. Hans Joachim von Vechtriß und Steinkirch“ (Berlin-Wil- Kiel) VBerlin-Johannisthal, d Dl

tel).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Helmuth Grafen von Moltke (Creifau). Hrn. Professor Forschbach (Breslau).

Gestorben: Verw. Fr. Oberst Helene Lueder, geb. Fretin von Münchhausen (Bad Nauheim).

i Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol inCharlottenburg,

Verlag der Expedition (Heidri) in Bo rlin. (19147)

Druck der Norddeutschen Buchdrudckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32.

Neun Beilagen (eins{ließlid Börsenbeilage).

zum Deutschen Neichsanze

M 218,

E e Ls made

Grofßhandelspreise von Getreide an Börsenplätzen

nebst entsprehenden Angaben 1000 kg in Mark. (Preise für greifbare

aas Es E

Köntgsber g. Roggen guter, gesunder, 714 g das 1 Bikien: guter, Ste, 749 bis 7 afer, guter, gesunder, 447 g da erste, Brenn-, 647 is 652 g das 1. s

Bresl1au. Roggen, Mittelware Weizen, j Hafer,

Gerste,

( andere (Fu Mais j j

russischer

amerikanischer .

Berlin.

oggen, guter, gesunder, mindestens 712 g das1 . Weizen, , é i 755 g das 1 . D, , « 450g das1.

Mannheim.

oggen, Pfälzer, russischer, bulgarischer, 20a E eizen, Pfälzer, russischer, amerikan., rumän., mittel afer, badischer, russischer, mittel . N Gerste / badische, fälzer, mittel ; L russische, &utter-, mittel Mais, La Plata, mittel

München. Ut Mi j

D

Roggen, ba erifer, Wehen. ) as

Hafer, L L Gerste, ungarische, mährishe, m « bayerische, gut, mittel

en.

Wi Roggen, Pester Boden Weizen, Theiß- ¿ Hafer, ungari her

E

deutschen und fremden

für den Monat August 1913 für den Vormonat.

Ware, soweit niht etwas anderes bemerkt.)

Monat | Da- August |, Hegen

[im Bor- monat.

162,75) 168,00 19800 158,00) 156,60 148,26

1913

j

O 197 60 107,10 155,20 144,90 148,00 N

165,10 196 90 154,90

145,50 153,00 153,00

l

| 163,23 199,50 164,27

173,27 203.69 163,24

179,50 236,39

187,99 148 61 154,03

168,00 922,00 162,00

155,88 207,85 166,45

Verichte

Erfte Beilage

Berlin,

Gerste, slovakische tais, ungarischer

eizen, afer, Serste,

Mais,

Roggen, 71 bis 72 kg das hl a E D 76 Ko Da E

Weizen, Ulka, 75

Roggen, 71 bis 72 Weizen, 78 bis 79

Feoggen

etzen | lieferbare

Antwerven.

Donau, mittel s La Plata .

Weizen

Kurrachee .

Kalkutta

Noggen j Asow Wetzen | Odessa .

Mais

Pr engl. wei rot

Weizen | La Plata Australie Weizen |

ufer erfte

russischer

Nord E Weizen A Nr. 2

Kurrachee

Australier

deutsch

von

Weizen

Budapest, Roggen, Meittelware

C De s as amerifanisher Winter-

amerikanischer, bunt La Plata

Mittelpreis aus 196 Marktorten

Montag, den

161,88| 163,91 151,41 147/44

144,98/ 189,85 De LTI 132/21

145,83 187,40 162 64

c 1 ch) 0 2 139 66

De, )

t

Ft „; «BCI

Riga. kg das Hl . Kg das hl

Paris. Ware des laufenden Monats

116,27| 153,68]

155 96) 224,91| 9 x j

|

159 83/ | 167,44 | Ma 160,20 169,77

170,50

4 166,51 166,92|

Nr. 2

130,23) 1928,95 128,03] 134,88 153,92

162,51| 16545 129,59| 11791 108,34| 110,81 | engl

Ma

und 480 orte Get 480,

London.

oduktenbörse. | ß 156,09)

155,54| an der Küste | T

162,09 199/05 N | 16858 | de 169,06) 173/84 157/91| 15779 3881 4 47,05 147,58] 14018

| (Baltic) .

englisches Getreide, E

und

(Gazette averages) ur Liverpool. | Pre 163 /,57| 165,78) 163,54 165,78| 169,10 165,43| 16962 175,91| 175,98

165,04 168,55 171,03

Hafer, englischer weißer ¿ 139,84| Gerste, Futter- /

Mats | amerikan. bunt

Mai

| Weizen |

Weizen |}

Weizen == 60, 1

lichen Durchschnittswech\elkurse an

burg, für Paris,

iger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger,

1913,

139,91 129,11 132,53 121,58 135,79 110,06

131,40]

Niver Plate 132,27)

urrachee Ddessa S] 147,00) 111,30)

La Plata, gelber

z Seyt 134.84 zen, Lieferungstware S CLEE / sas l / 140,31

Neu York. roter Winter- Nr. 2 Nord Frühjahrs- Ir.

c Sey iember Lieferung8war ( A SEHDO S Dezember

149,01 154,37 146 88 151,52

Buenos Aires.

5 F RO 93 Durchschnittsware 159,34

is [

Demerkungsez 1 Imperial Quarter ist für die Weizennotiz von engl. Weiß- Jrotweizen = 904, für La Plata und Australier (Baltic) = Pfund engl. gerechnet; für die aus den Umsäßen an 196 Markt-

ten des Königreichs ermittelten Durchschnittsprei}e für einheimishes

reide (Gazette arerages) ist 1 Smperi Quarter Weizen = Hafer = 312, Gerste = 400 Pfund englis angesegt. 1 Bushel Zie Bufhel Mais = 56 Pfund englisch; 1 Pfund ih = 453,6 8; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400, is = 2000 kg.

Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung find die aus einzelnen Tagesangaben im „Meichsanzeiger“ ermittelten monat- der Berliner Börse ¿zugrunde gelegt, Wien und Budapest die Kurfe auf Wien, für London die Kurse auf London, für Chicago und Neu Bork dîe York, für Odessa und Niga die Kurse auf St. Petersg- Antwerpen und Amsterdam die Kurfe auf diese Plâge. Berüksichtigung der Goldprämie.

zwar für Liverpool le auf Neu le in Buenos Aires unter Berlin, den 15. September 1913.

Kaiserliches Statistisches Amt. F Bi Koh.

en Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

D T L R [3 f

Hauptsächlich gezahlte Preise für 1 & (100

| (D

0 kg) in Mark

Königsberg Danzig . Berlin . Stettin

Breslau . Magdeburg é Ml

k Pr.

Leipzig i; e d, S ¿

raunschweig . , : E; i Hamburg . , A Berlin, den 15. September 1913.

Marlktorte

München , Straubing . Altenburg

Nördlingen . Mitidelheim

München . Straubing . Altenburg

Münden E Straubing . Altenburg

, München. . p Straubing . x Mindelheim

Bemerkungen.

195 193—195 187

185

194—195

Verichte von anderen deuts

Qualiät

162 n: E.

n. E. 1

194—196 187—190

190—192 200—202 184—186 186—190

161

n. E.

niedrigster

13,90

14,40 | 14,40

Die verkaufte Menge wtrd auf volle Doppelzentner

ntedrigster

A

16,00 18,00

/ | —.

20,00

Kernen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen).

20,00 16,00

20,20 20,00

15,00 16,20 15,80

20,00 14,00 16,10 17,00

15,60 13,90 15,80

16,00 15,70 15,80

Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise bat die Bedeutung, daß der betre

Berlin, den 15. September 1913,

| mittel | Gezahlter Preis für 1 Doppelientäces bödster

und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt.

159,50 / 161 2— 16: 162—165 | L 155—160

E A | 158 | 156—158 | 161—163 | 158 | 164—166 | 188—190 157—159 | 153—159 | “en j

Kaiserliches StatistisGßes Amt. I. V.: Koch.

————— T ——

Verkaufte Menge

gut

beste | e. bödster At

Dopvelzentner 4

22,00 | 21,50 19,00

21,50 18,50

N —_— [| l

20,60 |

21,60

20,60 | 20 80 | 20,20

20,00 20,20

Roggen. 17,00 | 19,00

15,80 i A 16,00 Gerste,

20,00 |

16,20

20,00 _— 16,10 ——- 17,00 17,50 17,50

Hafer. | 17,00 17,20

15,70 16,40 16,40

540

18,60 18,00 Der Dur

fende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt Ci) in

Kaiserliches Statistishes Amt. J. V.: Koh.

152 142—145 167— 17 168—172

152—158

en Fruchtmärkten,

Verkaufs- wert

ad Mb M

9 258

135 2185

174

165—170 150—160 174—180

| 160

179—183 164

165— 170 178—180

Außerdem wurden

2 tta am Markttage

Markttage g (Spalte 1

Dur- na Uber|chlägliher

fSritta: Schäßun verkauft | dem f,

Durchschnitts- Am vorigen

preis für 1 Doppel- zentner D reis oppelzentner y (Preis unbefannt)

20,27 20,16

16,60

20,00

17,13 160 | 6. 9. i: 16,21 1630 | 6.9. 7

chschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. n lezten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt,