1913 / 220 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Statistik und Volkswirtschaft. Nachweisung

der Rohsfolleinnahme an Reichhsstempelabgabe

für Wertpapiere.

s

Wertpaptere

April 1913 bis August 1913

April 1912 bis

August 1912

# 9

I. Inländishe Aktien und Interimsscheine T]. Anteilscheine der deutshen Kolonial- gese schaften und der ihnen etten deutschen esell schaften L A N , Ausländische Aktien und Interimsscheine . Inländische Renten- und Schuldverschrei- bungen und Interims- scheine außer den unter V genannten“, Inländische auf den Inhaber lautendeund auf Grund staatlicher enechmigung aus- egebeneNenten- und chuldvershreibungen der Kommunalver- bändeundKommunen, der Korporationen ländlicher oder städti- {her Grundbesitzer, der Grundkredit- und Hypothekenbanken oder der Eifenbahn- esellschaften sowie nterimsscheine . . . Renten- und Schuld- verschreibungen und Interimsscheine aus- ländisher Staaten, Kommunalverbände, Kommunen undEisen. bahngesellschaften . Ausländische Nenten- und Schuldverschret- bungen und Interims- scheine außer den unter VI genannten VIII. Bergwerksanteil- {heine und Einzah- lungen*auf solhe . TX. Genußscheine ., .

17 226/60

211 328

389 044 |—

29 025

27 47916

183 264: E

12 248 9443

2 914 319/2

1 075 360/(

15 206 844/65

16 416|— 1 202 8962

5 008 056/8

Die häufigsten Kleinhandelspreise wichtiger Lebensmittel und Hausbedarfsartikel betrugen im Monat August 1913:

in den preußischen Orten

rur LTKNIUlodaraumm

für

für 1 Liter

zum - Kochen Speisebohnen (weiße)

Eßkartoffeln (neue) !)

Erbsen (gelbe)

| Eßbutter

Weizenmehl

Weißbrot (Semmel)

5

Roggenmehl

oggengraubrot m. Zu- saß von Weizenmehl

Reis ag S

)

Zucker (harter)

| Kaffee (gebrannt Spéisesalz

o ck= s —_- N

Welzen-

@ et r. c an

_—_. =Z

Buchweizen-

(Hausbrandkohlen)

Gerstengraupen

Steinkohlen

ländische

Braun- kohlen- brifetts gewöhn- lichen Formats

Petroleum

für 1 Hühnerei

Allenstein Danzig Graudenz Berlin

gs a. Oder ottbus

Stettin

Köslin

Bromberg Breslau Görliß Liegniß

( A Magdeburg

lensburg annover ildesheim anoura: a. Glbe . . Stade Osnabrück Emden Münster Bielefeld Paderborn Dortmund Cassel

Königsberg i. Pr... Memel U i d z

D ita a. Havel

Königshütte O. S... .

e 4 Cal,

pl

00 0M’ J

bank purad

0 RYA=IOOIO A 000

_ D

Ne O|AO

260 210 224 220 266 255 260 270 270 260 260 275 260 260 272 260 260 254 259 270 260 280 300] : 280| ¿ 247 258 255

280 280 263 250 228 226 209 246 A6 278 300 240

262| 3

30 28 32 32 30 30 28 31 28 Ss

d

30

70

30 30 36 27 26 28 26 32 O7

do bo Io bo O0

20 20 24 22 20 20 22 22 22 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 24 20 20 02/20 D422 50/20 48| 24 50/ 20 00/20 50| 20 50/ 20 48| 20 00/20 50/ 20

40 50 45 44 47 50 45 50 50 50 50 50 50 50 50 48 40 44 45 48 56 47 50 48 52 59 56 46 50 60 60 50 60 54 50 50 00 54 44 48

100 100 100 110

100 39

S111 11 H

L1SES

148 130 130

90 120 120 85

95

80 120 L110 110 107 115

93 115

TD

(0

84 140 115 105 110 120 105 130 100 E20 110 100 100 110 20

18 18 20 19 18 18 20 20 22 22 20 24 20 18 20 20 22 18 20 15 19 1 18 20 2a 24 24

D I

Seetiere und davon gewonnene Erzeugnisse

1) Nordseegebiet | 2) Osiseegebiet R M E M IT. Swhaltiere.

A m E 480 672 92 683 64 Le A 1 095 2 586

act e 4 733 1020 Taschenkrebse . Stück 9 445 952 Ne S s 2 427 24 Muscheln usw... kg 62 080 2 130

zusammen {(€fz ae S7 99 395 | ITI. Andere Seetiere.

Delphine . . . Stück Gebe «o y 88 710 1 Went «a A 10 12 A7

zusammen Stü | 98| 722 2318 IV. Erzeugnisse von Seetteren.

Salzheringe . . Kantjes 67 890| 1 748 330 Fishlebern . . kg 347 450 19 617

zusammen. kg 347 450 t Kantjes | 67 8901 767 947

hierzu IIT Stück 98 A 2380 - 2921 ke F 566 5800 09 a6

IT { 64 4 2 LGTIO 9 872 «I. Kg | 5894567 1254181] 2948 471 6 797 597 2 948 535

938 182

| 940 674

67 890 | 940 674 | |

kg zus. 1—re | Stüd 9 970/13 122 245 9 318

Kantjes

Nord- und Osftseegebiet Wanten A082 910 3) Bodensee- und Nhetngebtet.

Süßwassertiere kg P Blaufelchen . 83 197 O E N 843 1 023 S D a 1292 1/531 R O 123 156 D -——— Vorelleli a B 116 360

D, SOIveb- oder Silber. . « 1772 5 319 c. Grund- . : C d. Regenbogen- o. Nhein- Saiblinge (Nötel) . Salmen E

Aeschen

126 448

Die vorhandenen Industriearbeiter fanden nicht immer eine ibnen zusagende Beschäftigung und gingen dann meist in die Heimat zurü. An der dänischen Grenze war von einer Arbeiterbewegung fo gut wie nichts zu bemerken. Es kamen nur wenige Erntearbeiter herüber. (Bericht der Deutschen Arbeiterzentrale.)

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs - maßregeln.

Hamburg, 16. September. (W. T. B.) Die Elbbade- anstalten sind heute vorsihtshalber geschlos\sen- worden, da sich im Elbwasser Keime von Bazillen vorfanden, die beim Baden leicht übertragbar sind. Es handelt sich dabet, wie ausdrüdcklich hervor- gehoben wird, nicht um Cholerabazillen. Die Trinkwasserversorgung ist in keiner Weise gefährdet.

Oesterreich-Ungarn.

Wien, 416. Splember, _W. D -D) In Opoxzéo (Galizien) sind zwet neue Choleraerkrankungen und ein welterer Fall mit tödlihem Ausgang festgestellt worden.

Rußland.

Die russishe Kommission zur Bekämpfung der Pestgefahr hat die Stadt Chersson für choleraverseuht, die Gouvernements Chersson und Bessarabien, die Kreise Balta im Gou- vernement Podolien und Dneprowsk tm Gouvernement Taurien sowie die Stadthauptmannschaften Odessa, Nikolajew und Nostow am Don für cholerabedroht erklärt.

Serbien.

Belgrad, 16. September. (W. T. B.) Troy aller ergriffenen Maßregeln nimmt die Cholera in Nisch zu. In den letzten fünf Tagen sollen sich über 80 neue Fälle, darunter viele mit töôd- lihem Ausgange, ereignet haben. In Belgrad sollen gestern zwei neue Fâlle festgestellt worden sein.

Verdingungen.

(Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „NReichs- und Staatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen Expedition während der Dienststunden von 9—3 Uhr eingesehen werden.)

Italien.

2. Oftober 1913, Vormittags 10 Uhr. Bürgermeisteramt in Certsano: Bau einer Wasserleitung. Voranschlag 54 288,30 Lire. Zeugnisse 2c. bis spätestens 20. September 1913. Vorläufige Sicher- heit 2500 Lire, endgültige 5600 Lire. Näheres in italtenisher Sprache beim „Reichsanzeiger“. :

6. Dftober 1913, Nack#mittags 2 Uhr. Bürgermeisteramt in Vesime: Bau einer Zufahrtsstraße zur Eisenbahnstation San Stefano Belbo. Voranschlag 174 345,26 Lire. Zeugnisse 2c. bis 28. September 1913. Vorläufige Sicherheit 5000 Lire, endgültige 16 000 Lire. Näheres in italienisher Sprache beim „Reichtanzeiger“.

Spanten.

10. November 1913, 2 Uhr. Kommission für Hafenarbeiten in Huel va, Calle Nascón núm. 21: Lieferung einer \{chwimmenden Feuersprize. Angebote an das Sekretariat genannter Kommisfion bis 13 Uhr Nachmittags des erwähnten Termins oder an die General- direktion der offentlichen Arbeiten (Dirección General de Obras

Ueber zweifelhafte ausländische Firmen in Paris (Ausarbeitung, Anmeldung und Verwertung von Patenten), Smyrna (Export von Feigen und Rosinen, Kommissionen), Barcelona (Ver- tretungen und Vertretungen für Drutereiartikel), Buenos Aires (Ingenieurbureau), Basel (Vertrieb von geschügten Neuheiten, Finanzierung von Patenten, Agenturen für Patentausbeutungen, Er- wirkung von Patenten und Markenshuß), Montreal (Kommission und Import), Smyrna (Export), Czernowt § (Tintenfabrik) und Manchester (Agentur) sind den Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin von zuverlässiger Seite Mitteilungen zugegangen. Vertrauenswürdigen Interessenten wird im Zentralbureau der Korp0- ration, Neue Friedrichstraße 51 1, an den Werktragen zwischen 9 und 3 Uhr, mündlich oder \chriftlich nähere Auskunft gegeben. : New York, 16. September. (W. T. B.) Der Wert der in der vergangenen Woche ausgeführten Waren betrug 15 400 000 Dollar gegen 14 870 000 Dollar in der Vorwoche. i

Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 16. September. (W. T. B.) Gold in Barren das S 2790 eb 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramna 82,90 Br., 82.00 Gd.

Wien, 17. September, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4 0/9 Rente M./N. pr. ult. 81,75, Einh. 49/0 Rente Januar/ Juli pr. ult. 81,70, Oesterr. 4 9/0 Rente in Kr.-W. pr. ult. 82,15, Ungar. 4 %/ Goldrente 101,75, Ungar. 4 9/9 Rente in Kr.-W. 81,40, Türkische Lose per medio 237,00, Orientbahnaktien pr. ult. —,—, Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 703,75, Südbahn- ge\sellshaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 129,50, Wiener Bankvereinaktien 919,90, Oesterr. Kreditanstalt - Akt. pr. ult. 629,50, Ungar. cu Kreditbankaftien 824,00, Oesterr. Länderbankattien 524,50, Unionban ° aktien 598,00, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 11803, Brüxer Kohlenbergb.-Gesellsh.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesfell- schaftsaktien 905,75, Prager Eisenindustriege].-Akt. —,—. Get BoecY Roe ort t idigagie einer Herabsezung der Grobblehpretse chwach, sonst ruhig.

London, 16. September. (W. T. B.) (SQU 2X 9% Gng- lishe Konsols 73/6, Silber prompt 27/6, 2 Monate 27/16 Privatdiskont 37. Bankausgang 275 000 Pfund Sterling. in A 16. September. (W. T. B.) (Schluß.) 3 °/0 Franz,

ente 89,25.

Madrid, 16. September. (W. T. B.) Wesel auf Paris 106,35. Lissabon, 16. September. (W. T. B.) Goldagio 17. :

New York, 16. September. (Schluß.) (W. T. B.) Die heutige Börse eröffnete in fester Haltung ; Amalgamated und Canadian Pacific Shares hatten die Führung. Befürchtungen bezüglich einer Versteifung des Geldmarktes veranlaßten eine leichte Abshwächung. Späterhin war die Haltung unregelmäßig. Im Laufe des Nachmittags konnte sich aber auf Manipulationen eines Haussepools eine fräftige Befestigung durhseßzen; Readings und Canadian Pacifics standen im Vordergrunde des Interesses und erzielten beträchtliche Kursbesserungen. In der r ra ermattete der Markt unter Realisationen. Die Börse {loß in {water Haltung mit meist mäßigen Kursveränderungen. Nur Canadian Pacifics, Readings und Amalgamateds erzielten wesentliche Kursbesserungen. s 465 000 Shares. Wie gemeldet wurde, hat sih die Nachfrage na

Bonds seitens des In- und Auslandes verstärkt. Tendenz für Geld: Fest. Geld auf 24 Stunden-Durchschn.-Zinsrate 3, do. Zinsrate für leztes Darlehn des Tages 3, Wechsel auf London 4,8220, Cable

anau ranturt a. Main ¿ : : 2 ¿ F tesbaden 280/42) 36| 720 30| 601€ 02 20| 50 c 110 24 Trüschen

ch1 9 C 5 e e rand 3 2 Norl¿ufi Koblenz Dl ; 260 32| 90| 38 49| 20/ 46 Ai O 22 / Jander - Publicas) in Madrid bis zum 5. November 1913. Vorläufige

Sicherheitsleistung 59/6 des Angebots, endgültige Sicherheitsleistung 10 9/0 des Zuschlagpreises. Näheres bei den oben bezeihneten Amts-

zusammen . | 2989 640|30[22 172 04785126 Berlin, den 17. September 1913. Kaiserliches Statistishes Amt. Delbrü.

: 94 Transfers 4,8590, Wechsel auf Berlin (Sicht) 953. 284 S0 S O0 A U O2 20 D 91 94 S Nio de Janeiro, 16. September. (W. T. B.) Wewhsel auf : 4 f D a6 E a 2 A aa 26 20 j DBarsche (Egli, Kräzer) . stellen sowte in \panisher Sprahe beim «Aen Reichs- | London 16°/64. Î ilfenfrÿ 3 2 E l 22 : | ier” uf in e O ; ae : Die GroßhandelspreisefürGetreide, Mehl, Hülsenfrüchte Cöln 9250 31| 67| 39 300| 5292| 90| 52| 48 A 59 S ; C SCIONMGd Gu Maas a für Handel, Industrie und Eßkartoffeln und die häufigsten Kleinhandelspretse | Saarbrüten 90 8/300 40/ 36 36 300 60 320| 47| 120| 50| 60 110 94 Î Ee a : wichtiger Lebensmittel und Hausbedarfsartikel Trier | 50 256| 40| —| 60| 40 300| 50/ 20| 56| 50 95 29 | A Norwegen. in Preußen im August 1913. : : 48| 10| 240| 38| 38| 45| 35 270| 48| 20| 50| 38 90 20 Weiß C 1. Oktober 1913, 12 Uhr. Telegraphenverwaltung in : Nach den Berechnungen des preußischen Statistishen Landesamts 94 290/| 36| 30| 47| 37 320 48 122/460 é 130 90 e Kristiania: Lieferung einer etwa 3000 m langen Ginfriedigung der ergeben die tägli ermittelten Gr oßhandelspreise für Getreide ) Us 9) 46 2990| 39/ 36| 63| 30 340} 50| 21| 50] 50 T0 16 3 Sonstige Fische (Hasel, Nost usw.) . NRadkostation bei Stavanger aus Stahldraht mit Pfosten aus T-Eisen die folgenden Durchschnitte für den Monat August d. J. : im Durchschnitt i nah näherer Beschreibung, Versiegelte Angebote mit der Aufschrift : (aus\{l. Wilhelmshaven) : zusammen „Anbud paa staaltraadgjaerde til Stavanger radio“ werden im August 1913 . , 139,4) 45,2/ 49,7/ 8,2/261,8| 37,5/30,0|52,7| 29,1/48,s| 313, 4/50,6 20,6| 48,2] 53,9 t 109 6 921,0 Berlin, den 17. September 1913. Bureau der Telegraphenverwaltung in Kristiania, Torvet 13, entgegen- Juli 1913 . 139,4 45,4) 49,6| 11,7/260,4/37,4/30,0/ 52,8| 29,0/48,8| 314,4/50,7 20,6|48,0| 53,9 2 Kaiserliches Statistishes Amt genommen. Genaue Angaben und Bedingungen in der technischen ugut 1912 41,6) 45,6) 54,1 9,4/281,1/38,1/30,5/53,8| 30,1/50,4/ 315,1|59,4/20,7| 48,9] 50,2 910 Delbrü d Ñ Abteilung der Telegraphenverwaltung, ebendaselbst, beim „Netchs- Aua L 37,4 41,4 44,8) 11,8/279,9/38,1/29,5|53,1| 30,3/47,5| 302,3 99,7/20,8| 45,9] 48,2 207 f anzetger“ und in der Redaktion der „Nachrichten für Handel, Industrie August 1910 . , . 137,4 42,3) 43,6/ T7,9/261,4/37,1/28,s| 51,9) 29,8/46,5| 258,6 59,8/20,9|46,9| 48,8 1D A und Landwirtschaft“ im Reichsamt des Innern. Vertreter in Nor- wegen notwendig. 0 Türkei.

August 1909 „1 37,2| 38,5| 48,01 8,0|258,9| 40,8 32,3| 96,3 33,3510 293,1|90,6|20,8| 48,0| 50,4| 40,3 19,2 Die ausländishen Arbeiter auf dem deutschen Arbeits- Generaldepot der Gendarmerie in Konstantinopel: Ver-

!) Alte Eßkartoffeln wurden im Monat August d. F. nit mehr gehandelt. ?) Dér in Nt. 195 des „MNeih8- und Staats- markt im August 1913.

anzeigers" (Erste Beilage) für Stettin mit 24 ,Z angegebene Julipreis für Petroleum is na träglih auf 22 S berihtigt worden. Hatte sich der Zuzug der ausländishen landwirtschaftlichen | gebung der Lieferung von 8000 Gürteln für Gendarme und 8000 Ge- i : T'B.

An | i Stat. Korr.*.) Arbeiter im Juli gegen die vorangegangenen Monate nicht unwesentlih | wehrriemen. Endgültiger Zuschlag am 2. Oktober 1913. Angebote au E a) Crt Be, L E oi B i

y L orL, verstärkt, so trat im August wieder ein fast völliger Stillstand in der | an das genannte Depot in Stambul, Guedik Pascha, woselbst 3800/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für

Zuwanderung ein; infolgedessen konnte au die unbedeutende Nah- | Näheres. September 9,572, für Oktober 9,20, für Dezember 9,274, für Januar- frage niht in vollem Umfange befriedigt werden. Vielfah wurden Bulgarien. März 9,371, für Mai 9,60, für August 9,82.

E ur S O E E E 9. Oktober 1913. Kreisfinanzverwaltung in Sofia: Lieferung | Hamburg, 17. September, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten.

zurückehrten, wobei es sich aber zum größten Teil um Reservisten | pon M Cen für die S O nas W. T. B.) Kaffee. Stetig, Good average Santos für

dem Berzethnis Nr. 602. Anschlag 27 595 Franken. icherhei 4612 Gd., für Dezember 47 Gd., für März 48 Gd.

1380 Franken. Das Lastenheft soroie das Verzeichnis zu der obigen eptember 465 Gd., für Dezember f h

handelte. In der oberschlesishen Grubenindustrie hielt der Mangel für Mai 48 Gd. Lieferung liegt an Werktagen in der Materialabteilung der General- don, 16. September. (W. T. B.) Rübenrohzucker 88 9% direktion der bulgarts{chen Eisenbahnen zur Einsicht aus. London, 16. September, ( )

an Arbeitern unter Tage weiter an. Die Werke konnten für ihren September 9 sh. 65 d. Wert, ruhig. Javazucker 96 %/ prompt Aegypten.

Bedarf troß der aufge wendeten Mühen und Kosten eine ausreichende ée E E D Welte De R F di 10 b 74 v. nom.,-rubla räfte nur wenig verlan gt. Im Westen waren die Verhältnisse n E ; i i wesentlich andird: nur wit dem Unterschiede, daß au die Montan- 20. Oktober 1913, Mittags. Verwaltung der Küstenwache in upter A R E K O a Ps (Shluß.) Standard industrie hier über ein genügendes Angebot verfügte. Das Bau- | Alexandrien: Lieferung von Waren aller Art für den Bedarf des Liverpool 16 September Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. gewerbe lag, abgesehen von einigen in Württemberg in Angriff ge- | Jahres 1914 vergl. „Reichsanzeiger“ Nr. 211 bom 6. September W. T. B.) Bum oite Umsaß 4000 Ballen, davon für nommenen größeren flaatlihen Bauten, till. Auch die Ziegeleien | 1913 —. WVeränderte Bedingungen liegen beim „Reichsanzeiger* aus. Spekulation und Exvort Waller Tendenz: Rubig. ‘Amerikanische konnten infolge des anhaltenden ungünstigen Wetters ihren Betrieb 14. November 1913, Vormittags 10 Uhr. Aegyptishe Staats- niiddling Lieferungen: Kaum stetig * September- Oktober 698 Oktober niht in vollem Umfange aufrecht erhalten. Beide Industriezweige Ens a 4 g E 68 E Növerbee 09 V deenbér Deieaibte 6.86 Derembere Que 6,86. von oder teferol zur HersteUung von Gas sur den R, “INL S N ; ch5 Bedarf eines bezw. zweier Jahre. Lastenheft in englisher Sprache Januar-Februar 6,87, Februar-März 6,88, März-April 6,89, April beim „Neichsanzeiger“ und im Bureau der „Nachrichten für Handel,

hatten unter diesen Umständen wenig oder gar keinen Bedarf an Ar- beitern. Die Steinbrüche dagegen, die dauernd beschäftigt waren, Mai 6,89, Mai-Juni 6,90, Furii-Suli 6,88. L A Industrie und Landwirtschaft“, Berlin W. 8, Wilhelmstraße 74. Manchester, 16. E (W. T. B. L Ee

konnten oft nicht die erforderlihe Arbeiterzahl heranbekommen. courante Qualität (Hindley) 10, 30 r Water twist, courante Qualität

(Hindley) 103, 30 r Water twist, bessere Qualität 114, 40r Mule, courante Qualität (Hindley) 112, 40r Mule, courante Qualität (Wilkinson) 128, 42 r Pincops (Neyner) 103, 32 r Warpcops (Lees) 108, 36 r Warpcops (Wellington) 123, 60r Cops für Nähzwirn (Hollands) 214, 80 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 241, 100 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 314, 120 r Cops für Nähzwirn (B u. J) 365, 40 r Doubling twist (Mitre) 147, 60r Doubling twist (Rock) 164, Printers 31 rx 125 Yards 17/17 42/3. Tendenz: Ruhig.

Glasgow, 16. September. (W. T. B.) (Schluß.) Roheisen Middlesbrough warrants unregelmäßig, 54/43.

BON 16. E G S R Ser Argentinien als Absaygebiet der Automobilindustrie | ruhig, 8809/0 neue Kondition 27—274. elßer Zucer ruÿhig, gewinnt Une von Jahr zu Sah ste gene mnt, ie q dén r. è für 100 kg r T O 30 für Oktober 303, für Oktober- im 6. Heft der „Mitteilungen des Deutsch-argentinishen Zentral- 1 L, [Ur L- A ur Förderung VirtfWafber Interessen“ wiedergegebenen „Amsterdam, 16. S O, T. B.) Java-Kaffee good Zahlen bi die Verkehrsentwicklung in Buenos Aires hervorgeht. ordinary 405. Bancazinn 1 S ; Dort hat im Jahre 1912 die Zahl der polizeilih registrierten Antwerpen, 16. September. (W. T. B.) Petro eum. Privatautomobile um 1273, die der Automobildroshken um 1421, die | Raffiniertes Type weiß loko 247 bez. Br., do. für September 24} Br., der Lastautomobile um 52 zugenommen, sodaß \ich in Buenos Aires | do. für Oktober 25 Br., a A November-Dezember 253 Br. am 31. Dezember 1912 insgesamt 5235 Automobile im Verkehr be- | Fest. Schmalz für September 141. iy fanden. Die Zahl der im Vorjahre nah Argentinien eingeführten tats NLA E L fie Or En 2 r (Ss, Oa p

4 i i DLeS) 2 e, L 19 Lp Automobile betrug 4281, und die (Finfuhr zeigt auch in diesem Jahre bo n Net Ges L t A A Reffnek

cine kräftige Fortentwicklung, denn im ersten Halbjahr wurden nicht | d! l / 3 weniger als 3004 Automobile eingeführt. Der Wert der im vorigen | (in Cases) 11,00, do. Standard white in New Vork 8,70, he 4s Deutshland nah Argentinien ausgeführten Personen- | do. Credit Balances at Dil City 250, Schmalz Western steam

motorwagen betiuug nach der deutshen Statistik 6219000 6, | 11,45, do. Rohe u. Brothers 11,90, Zucker fair ref. Muscovados

Argentinien gehört demna neben Rußland, Großbritannien, Oesterreih- | 2,23, Getreidefraht nah Liverpool 2, Kaffee Rio Nr. 7.

A utendsten ausländi Nb biete loko 93, do. für Oktober 8,61 do. für Dezember 8,77, Kupfer Dn Ie litt I Ren, | Slandaed! lofo 16.0016, Sit 6M

trr ——————

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 17. September. (W. T. B.) Zu ckerbericht. Korn- zucker 88 Grad ohne Sack 9,05. Nachprodukte 75 Grad o. S. - 7,30—7,45. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. T ohne Faß —,—- Kristallzucker 1 mit Sack —,—. Gem. Raffinade mit Sack —,—. Gem. Melis 1 mit Sa —,—. Stimmung: Still. NRoh- zucker 1. Produkt Transit E an Bord Hamburg: September 9,60 Gd., 9,65 Br., Oktober 9,274 Gd., 9,324 Br., Oktoher- Dezember 9,274 Gd., 9,30 Br., Januar-März 9,425 Gd., 9,474 Br., Mai 9,624 Gd., 9,65 Br., August 9,824 Gd., 9,85 Br. Stetig.

Cöln, 16. September. (W. T. B.) Rüböl loko 70,00, für

Oktober 69,00. : Bremen, 16. September. (W. T. B) Sch{chmalz. Ruhig. Loko, Tubs und Firkin 583, Doppeleimer 593. Kaffee.

Stetig. Baumwolle. Ruhig. Awerican middling loko 684.

140 003

Es kosteten im Durchschnitt 1000 kg (1 t) Mark

Berichtsorte

, | Gerste Weizen|Roggen| Hafer |———————— / vaf | mittel | gut | fein Königsberg i. Pr. 163. 168 ——— 210 TOD O 16 172 180 198 | 163 | 167 | 16 e 194 160 162 | 196 L 190 | 14! 154 162 1900| LDS 100 C D 200 |- 165 102 (- L90 ) 165 Magde 196 1602| 168 |. 10 - Kiel 190 161 100 LDS Je ober L L600 182 1 ortmund 195 | 164 0 Aal 186 203 166 | 109 210 L01659 204 | 165 165

Deutsche Seefischerei und Bodenseefischeret für August 1913.

Peetiere und dabon |1) Nordseegebiet | 2) Oftseegebiet gewonnene Erzeugnisse

raumen _ M kg M

2) Ostseegebiet Glattbutt (Tarbutt), 070B, Milte « | M kg | let

e N gan (Flußlachs) T Fische. Mee

echt (Fl: t), 1660 : Scellfish, groß . 74 785 40 934 Pee / S G E / | od 103 387 44 248 Seestint .

Februar 1918 A 195,4 | 169,2 | 169,9 | fein « « . . « «| 146246 43758 Stint, kleiner . . Sanuar 1913... 1968s | 172,1 | 172,6 | 4. Sorte . 263024 60878 Q Perpel .

; ; L A 9. e 472780 69752 S Medèr-)

Die Durchschnittspreise der vershiedenen Monate für Gerste sind  P 11 (92 arsch (Fluß- u. Meer-) itet E l R 4./9. 10 82 194 9 907 Notbars

miteinander nicht einwandfcet vergleihbar, weil Gerste an einzelnen Nur i Ta OLDAT E

Pläßen sehr“ unregelmäßig gehandelt wird. Isländer (Witiling s 654980 103 491 U

Die häufigsten Groß bezugspreise für Mehl, Hüls 9 eran) 298 543 41459 Blei (Be sen, Brasse)

/ e für ebl, QUIl En - E 290 949! 452 e ra frühte und neue Eßkartoffeln (alte Eßkartoffeln wurden im | Kabliau gros P a0 OCOaL Schar e (Klteighe Platen) August d. J. niht mehr gehandelt) fowie für neues Heu und mittel, ein (Dorsch) | 459336) 60937 Séslete E Stroh betrugen im Durchschnitt von den fünfzig bedeutendsten Isländer . ¿P GUOA N) 80 485 e preußishen Marktorten : eda R E 62311 6 746 protte (Breitling) .

- —— D _ _ R R F S | Secechett (Hechtdorsh) . 54452) 26660 C e

für 100 kg Scholle (Goldbutt), l j 7 groß, Ml 26 158 23 519 E R 231 631 68 128 Scholle, lebend . 52251 26 933 Blendling (Scheefmul) . 1 515 081 Knurrhahn, grauer 37 468 7243 O 18 10 Petermann, eter. . 708 437 er und Pollack . 944 922 81 391 : i R August 1913 Es 30,7 25,0 30,48) Di 5,00) 6,18 | 4,6 | 3,40 ats 7 L ; E A 20 5 as U 191) 30,7 | 25,2} 30,07| | 8,95| 6,03 | 4,60 | 3,46 Ran (Seewolf) 61 199 19 476 August 1912 . .| 31,6 | 25,7) 32,07| 35,34| 4264| 7,27| 6,26 | 5,01 | 4,18 Notzunge, groß, mittel 92606| 80 365

«v 1911. .} 294! 24,2) 2984/ 33,058) 34,64 9,08| 7,90 5,30 | 4,33 flein x A 47 947 16 439

L L Ls r 21,7 | 28,30| 32,26| 28,86| 6,07| 5,91 | 4,86 | 3,90 Notzunge ete ;

v 1909. „4 34,5 | 29,4|| 29,00] 29,76| 33,25] 6,02| 8,11 | 5,85 | 4,62. (Pl. microc.) L 5 848 5 321 Ferner betrugen im Durchschnitt der preußishen Marktorte, an denen | Stör . . L 0 auch altes Heu noh’ gehandelt wurde, die Preise für 100 kg i Heilbutt . 33 276 43 235 17 348

altes Heu : eezunge, groß. . l 4 831 im August 1913 ittel 8 ) 10 610

millel, Tlein . 4127 im Juli 1913 33 632

Es e 15 470 M O e e 18521| 25 167

Seetiere und davon

gewonnene Erzeugnisse 165,9 | ) 175,6 kg 1G J U

164,6 | 167,4 |

1) Nordseegebiet

im Durchschnitt: August 1913 200,1 | 163,6 Juli 1913 O9 1730 Juni 1913 203,4 | 168,3 Mai 1913 205,3 | 1701 April 1913 201,0 | 167 s E Io t as 194,5 | 165,2

885 70 086 83 439 23 897 29 172

150 250 340 000 17 500

7.703 587

63 433 40 843

162 531 14 095

399

Die Ueberseewanderung hielt in dem früheren Umfange an. Wenn \ich an einzelnen Grenzübergängen ein merkliher Rückgang der Auswanderung nah Amerika bemerkbar machte, fo glich fich dies an / anderen Stellen wieder dur eine entsprehende Zunahme aus.

„, 990 767 Bei den Wanderarbeitern aus Rußland war der Zuzug E 38636) 24339 an der ostp reußischen Grenzstrecke kaum nennenswert. Entsprechend 37447 E den örtlihen Verhältnissen und infolge der durch das anhaltende aa 3474 9986 Regenwetter eingetretenen Verzögerung der Erntearbeiten zeigte 164 241 252 035 67 144 sh hier eine gewisse Nachfrage nach Erntearbeitern, der as 4 265 1 507 aber nicht in ausreihender Weise Rechnung getragen i; G : 0: t a s werden us Aus A r¿Fartoffelgräber es ereus N A 2 02 274 58 Aufträge eingesandt, deren Erledigung voraus gelingen g raupe(Quappe-Rutte) 2 900 1984 wird. An Ge westpreußishen und ebenso an der posenschen E Ne E 4 077 895 und \chlesi\chen Grenze bot sid ein ähnliches Bild. Hier stand 4 Ce L ' dem geringen Angebot eine ebensolche Nachfrage gegenüber, sodaß agngswanz (Seejungfer) Eg E meist ein befriedigender Ausgleich stattfinden konnte Teilweise E e L 3 699 1533 wurden {hon Herbstarbeiter verlangt und auch gestellt. 1400120} 261 799 Nah galizischen Arbeitern wurde verhältnismäßig wenig | ge- N e fragt, auch war die Zuwanderung folcher im Gegenjaß zu der des 960 l 400 Vormonats unbedeutend. Ungarn boten \sich tin größerer Anzahl R 8 r u Landwirtschaft an und fanden meistens auch ofene Arbeits- 9: . 006 tellen. 144 614 49 389 | Der Zuzug von italienischen Arbeitern war im Berichtsmonat 18 178 9 487 nicht. stark, die rege Rückwandererbewegung des Vormonats hielt da- 7 790 620 gegen weiter an. Viele italienische Arbeiter, die in Deutschland in- Ae e ae 1459 720 folge der geringen Beschäftigung des Baugewerbes und der Betriebs- tapfen (Schied) . 750 399 ein\chränkung in Ziegeleien und Erdarbeiten frei wurden, fanden Auf- Seehase (Lumb) . ._. b) 1 A A nabnie: n

frei. Broôme . 65 L 0 Dl P fkind der (0 glei

L den holländischen Arkeitern Verschiedene (Gemeng- ; » t wand ls im Vormonat E g dea s 00A a bleibenden Nachfrage eine geringere Zuwan M n zusammen | 5 894567| 1254 181] 2 948 471| 938 189

Handel und Gewerbe,

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 16. September 1913:

Ruhrrevier Oberschlesishes Nevier Anzahl der Wagen Get 4 4 « 00.640 11 368

E T

Ell

| |

en M Jud

im

(neue) Heu (neues) Nichtstroh Preßstroh

Krumm- und |

| Weizenmehl | Noggenmehl Erbjen (gelbe) zum Kochen Speisebohnen (weiße) Linsen Eßkartoffeln

| j

Mee (Struffbutt)

Cer

Neunauge

Hornhecht

Notauge . e chf (Geste) eiß ester) .

U C A

T 14S

E ELTIT 1!

E E! L E

| |

——

“O I

If] El

gegenüber; in den legten Wochen machte sih sogar eine erhebliche Nückwanderung bemerkbar. Hauptsächlih fehlte es an Knechten und Erntearbeitern, während Viehwärter genügend zur Verfügung standen.

6,87 M L 6,86 y Steinbutt, groß, mittel. 6,97 P klein D D 00S

E pa

3 960 |