1913 / 220 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[55

Als Nachtrag zu der am 22.,

Punkt 5,

Berlin, den 15. September 191 Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Moriß Ollendorff.

9940 Aktien - Gesellschaft Trachenberger Zudckersiederei.

} 23. und 25. August cr. publizterten Tages- ordnung für die am Montag, deu 13. Oktober 19183, Vorm. Ul Uhr, statt- findende P versammins kommt noch zur Beratung und Beschlußfassung:

eschlußfastung über Abänderung der §§26 und 37 des Statuts, betreffend anderweitige mapelung der Aufsichtsratsbezüge.

[55898]

In der am 9. September a. c. notariell stattgefundenen Auslosung unserer

4 °/09, mit LO2 9/ IRE aren Bit eilschuldverschreibuugen vom Jahre 1904 wurden die SoR s N 1705 1753 1787 1797 1799 1806 1827 1856 1869 2065 2077 2129 9141 2149 2156 2194 2201 2223 2255 2376 2381 2391 2398 2410 2418 2419 2426 2428 2447 2562 2600 à 1000 # und die Nummecn : 2605 2629 2651 2685 2696 2702 2704 2812 2914 2941 2948 9953 2997 3005 3019 3021 3080 3087 3163 3169 3172 3190 3212 3247 3203 3291 3329 3360 3485 3497 3499 3529 3597 3587 3596 à 500 S gezogen. Die betreffenden Teilshuldverfhretbungen gelangen vom 2. Januar 1914 ab,

1879 2500 2460 2764 2826 3103 3378

an welchem Tage deren Verzinsung aufhört, mit 46 1020 bezw. 4 510 bei unseren Kaffen in Dresden, Hamburg und Magdeburg, der Commerz- und Disconto-Bauk in Hamburg, Berlin, Hannover

und Kiel, der Dresdner Bank in Dresden, Berlin deutschen Zweigniederlassungeu,

der Deutschen Bank in Berliu und ihren sämtlichen deutschen

Ziveiguiederlafsungeu,

dem A. Schaaffhauseu’shen Baukvereiu in Berlin und

übrigen Niederlassungen, dem Bankhause Philipp Elimeyer in Dresden, dem Bankhause H. G. Lüdec in Dresden zur Rückzahlung. Aus fr0heren Verlosungen ist noch die Nummer : 2815 zu 6 500 unerhoben.

Dresden, den 13. September 1913.

Vereinigte Elbesiffahrts-Gesellschaften,

Aktiengesellshaft.

Grünwald. Petters.

1935 2314 2480

2831

23137

3588

und ihren sämtlichen

scinen

Süddeutsche Donau - Dampfschif-

[56036] Dampfziegelei Scanzenberg Saarbrüdcken.

Zur außerordentlichen General- versammlung am 6, Oktober 1913 wird nahfolgender Gegenstand zu Nummer2 der Tagesordnung angekündigt:

Aenderung des § 10 des Gesellschafts-

vertrages, Feltseßung einer festen Vergütung für den Aufsichtsrat mit Verrechnung auf die Tantieme. Saarbrückeu, den 16. Sept. 1913. Der Aufsichtsrat.

Eduard G. Sehmer, Vorsitender. [55881] 4 %/9 Obligationen der Süddeutschen Donau-Dampfschiffahrts-G« sellschaft.

In der heute gemäß § 6 der Anleihe- bedingungen stattgefundenen 18. Ver- losung unserer 4 %/, Teilschuldver- schreibungen wurden folgende 26 Num- mern ge!ogen:

Nr. 138 144

218233 317.363 370 418 535730 737 835 1028 1066 1123 1142 1194 1459 1531 1535 1551 1634 1636 1723 1856 1966.

Die Rückzahlung dieser Tetilshuldver- shreibungen mit dem Amortisations- zushlage von 39%) gemäß der §8 5—7 der Anletihebedingungen erfolgt vom 2. Januar 1914 ab gegen deren Aus- lieferung

in Berlin bei der Berliner Haudels-

Gesellschaft.

in München bei der Kasse der Ge-

sellschaft,

in Wien beider Niederösterreichischen

Escompte-Gesellschaft.

Berlin, den 10. September 1913.

fahrts-Gesellschaft.

[55877]

Keats Maschinen Ge

Aktiva.

[l Acti [l t, Ab nteiet a, S

Vilanz per 31. März 19183.

Passiva.

Patente und Monopole . Kasse und Wechsel... Lagervor: äte

Modelle

Mobilien

Werkstatteinr. u. Material Debitoren

149 661/38

E 2 Us

10 46349 227 044/09 1 S

1 Gd

1 Sts

Grundkapital

Geseßl. Reservefonds. . . Spezialreservefonds Laufende Akzepte Bankguthaben

Kreditoren

387 172/96

Gewinn- und Verlustrechnung

Ausgaben.

Betriebskosten Abschreibungen Gewinnsaldo

In der am

wurde bes{lossen, den Reingewinn vor, 4 38 1 M 7 290,— Vergütung an Aufsichtsrat und

« 9 000,— 5 9/9 Dividende zur Etnls

pro 1912/13 auf die Prio

ber 31. März 1913.

38 15710

M 120 393/53 5 999 84

Gewinnvortrag am 1 4. 12 Betriebsgewinn (Brutto- gêwinn a. d. Verkäufen)

164 550/47

Borstand.

A 100 000,—.

« 9000,— 5 9%/ Dividendennachzahlung auf die

Lit. A zur Einlösung des 111. Dividendenscheins pro 1903/4.

« 2000,— Zuweisung zum Spezialreservefonds. „_18 907,10 auf neue Nechnung vorzutragen.

M 38 157,10. D kfonstituiert : Ingenieur Benno

Albert E. Stoll, Zollikon b. Zürich, t

Nieter, Winterthur, Vorsitzender,

Ingenieur Paul Stein, Frankfurt a. M.

Der Vorstand der Keats Maschinen Gesell Jean Carl Sauer.

E 145 000|— 14 500|— 14 500 29 845/33 37 550|— 107 620/53 38 15710

387 172196

Einnahmen.

M s 18 757|2

145 793/47

164 550,47

13. September a. c. stattgefundenen 30. Generalversammlung 57,10 wte folgt zu verwenden :

ösung des XII. Dividendenscheins ritätsaktien Lit. À im Betrage von

Prioritätsaktien

Aufsichtsxat hat sich nah den s\tattgefundenen Wahlen wie folgt

ellvertretender Vorsitzender,

schaft Actiengesellschaft. Ingenieur A. Martinaglia.

[55693]

Aktien-Gesellschaft Nolandshütte, Weidenau-Sieg,

Bilanz am 30. Juni 1913.

raa E

Soll. An Hochofen 1 und I1l-Konto S.

ab Abschretbung Haardter Hüttekonto. . ..

Grundstückekonto SuUadis . aiv a

Arbeiterwohnungenkonto Beamtenwohnungkonto Maschinenkonto O, 6 60696318

S 33 014 69 ab Abschreibung

Geschäftshauskonto Laboratoriumkonto

Schlackensteinfabrikkonto Zugang ab Abschreibung Grubenkonto .

. M 495 946,80

. u

|

20 000 |- Kalksteinbruchkonto ab Abschreibung

Pa bararonto assakonto . . . Effektenkonto . . Borrâtekonto

Zugang vorausgezahlte Versicherung Abgang

Mobilienkonto Avalkonto

Aktienkonto

Neservefondskonto

Hypothekenkonto

Kreditoren . .

Gewinn- und Verlustkonto : Saldo am 1. Juli 1912 Bruttogewinn pro 1912/13

13 500

_—

62 768 188 126

21 000 167 126

3 072 164 053

d 54 000 110 053

100 398

. 40 500 99 898

. A6 203 000,—

do Co

ab Abschreibung

N

T

e

o 0 00°

ab Tantieme an den Aufsichtsrat . .

ab 39%, weitere Dividende

Vortrag A

S

Soll.

—————_—————————————

An Abschreibungskonto ,

« Tantieme a. Vorstand und Aufsichtsrat .

« Zur Verfüg. der Ge- neralversammlung

Gewinn- und Verlustkonto.

M A

62 768/23] Per Saldo aus voriger , Rechnun

12727870

Uebers{chuß 175 398/23 250 894/33 Weidenau-Sieg, 13. September 1913.

Der Vorstaud. Dr. A. Liebricch.

237 394/13:

S

M - 497 946/80 2 946 80

167 057 23 17 655/23

149 977/82 9 977/82

74 100/— 4 100/— 90 000 |—

59 713/61 2 743/61

55 |

Ge

[S S1 |

09

||

| 2 269 433/97 Haben.

| t E A Me

[9

472 000|— 130 000|—

184 712/46

23 000|— 24 000/— 26 887|—

140 H aE 4 000|—

70 000 70 000

50 000 l a

2 789 3 508/09 245 227|—

128 047/30

6 200/— 686 056/39

| v! | etm iai | zu 2 269 433/97

| 1 350 000 135 000/— 250 000 346 307/87

21 000 3 072/02 54 000/— 9 655/35

40 500|— 99 898/23

|

H d

13 500/— 237 394/33

250 894/33

Kassenbestand Wertpapiere

Guthaben bei Banken Sonstige Schuldner Wechsel abzüglih Diskont Warenvorräte

Grundstück

Gebäude

Maschinen- und Elektrizitätswerk

| Beteiligungen 3 000— | K Gespanne

sellshaftskasse in

55691] Aktiva.

Abschreibung 1909/10}. . ü Lo Z T0122. ü 1912/13 [79/6 von M 567 17651 =

I 227/07 8 498,03 0 907,71

8 507,70

Vilanz M s

|

0 90'551 [90 926 989/35

e | |

am 30. Juni

l 017 140/85 73 158/18 697 901/55

| 99 780/-

567 176/51

/ \ | | f j | |

| |

| 36 741/21] 530 439/30

Zugang 1912/13

Abschreibung 1909/10 . . J D 7 12, ü 1912/13

1009/0 von M 136 638,30 =

autionen

Abschreibung 1909/10 . . = ü 1910/11 = ¿ P

; 1912/13 .

ltensilien Zugang 191

._.= 12 478,90 .= 13 387,65 5 896,05

136 638

718/95

30

135 91935 | l | |

81 892/28 7400| 790/30

54 746/02

6 406/55 | 2 038|— | | |

|

8 443/55 40 136/30 3114/39 43 250/69

43 249/69

Abschreibung 1909/10, ,= 8584,82 : 1910/11 . . = 13551,03 7 1911/12 , . = 19 634/14 1912/13

25 9/0 von 6 98 637,60 = 24 659,40

08 GT7 60

5S 902/72 39 735/18

| 66 429/39 32 208/21

Debet.

An Handlungsunkostenkonto: für Gehälter, Heizung,

Beleuchtung, Versiherungsprämien un laufende Unkosten

Betriebsunkostenkonto: Löhne, Fuhrwerk, Nepara-

turen, Instandhaltung der Gebäude,

und der sonstigen dem Betriebe dauernd gewidmeten

Werte, Frachten, Spesen . Zinsenkonto : Hypothekens{chuldenzinsen Abschreibungskonto : O E Maschinen und Elektrizitäts- werk Gespanne Utensilien C Bilanzkonto: Gewinnvotrag aus 1911/12. . Netingewinn in 1912/13

. M

._« 230 698,04

| 1257094761

Gewinn- und Verlustkonto.

b F

d sonstige 364 519/46

Maschinen

[56 953 21 138

83 907,70

13 663,83 9 038,— 5 896,05

24 659,40 94 764/98

32 474,29

Posen, den 30. Junt 1913.

860 548 33

263 1723;

VOURB,

Aktienkapital Geseßlicher Reservefonds Außerordentlicher Neservefonds Arbeitersparkasse Personalhilfsfonds Gläubigerforderungen, einschließl. ge- stundeter Spiritussteuern und Zölle

Hypothekenschulden

abz. Amortisation bis 30. 6. 1913 Talonsteuerreserve Reingewinn :

Vortrag aus 1911/12 , M

Gewinn in 1912/13 „230 698,04

32 474,29

Vorgeschlagene Gewtnnverteilung :

99% dem geseßlihen Reservefonds #4 11 534/90

Außerordentliche Zuwendung zu dem geseßliden Reserve-

fonds . . 21 166,60

A 32 701,50

Talonfteüerreserve MNeserve für den Wehrbeitrag , 49/0 Dividende auf 41250000 , Tantieme an Direktion und i E O84OLBO Tantieme an den Aufsichtsrat , 14 574,65 8% Superdividende auf A 1260000— . ., ,„ 100 000, Zur Auffüllung des Personal- _hilfsfonds Zum Vortrag auf neue Nechnung 983 M 263 1

P20 O00 E 50 000,—

6 928,76

12,92 (2,30

« T) 1D

Per Gewinnvortrag aus 1911/12 Warenkonto

2 570 947 61

Kredit.

Pasfiva.

M S l 250 000| 92 298/50 40 000 18 317/92 21 764/24

| 428 066/84 | 7778 50

453 F

5 D

f 263 172/399 |

|

M [A 32 474 29 828 074 04

Hartwig Kantorowicz Actien-Gesellschaft.

Die Direktion.

Dr. Franz Kantorowicz,

In der heute

Posen, den 15. September 1913.

; stattgehabten vierten ordentlichen Generalversamm Geschäftsjahr 1912/13 auf 1D %/ festgeseßt. Die Dividende kommt gegen Einlieferung des Dividendenscheins Posen sofort zur Auszahlung.

Hans Shuchard.

Hartwig Kautorowicz Actien-Gesellschaft.

Die Direktion.

Dr, Franz Kantorowicz.

Hans Schuchard,

860 548'33

lung unserer Aktionäre wurde die Dividende für das Nr. 4 mit 6 120,— pro Aktie bei unserex Ge-

12 220,

. Untersuhungsfachen.

. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Dritte Beilage A E zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 17. September

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 P

19103.

ee ada Mt nat n M ird rena D Aa raa «V M S. Erwerbs- und Wirtschafts enossensck/aften. e

9. Bankgusweife. 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

6E fs á T S : | Offentlicher Anzeiger. | (i Rene

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[56005] Ordeutliche Generalversammlung der Johannesmühlen-Aktiengesell-

schaft Rosenthal & Co. Posen.

Die Herren Aktionäre werden gemäß S 16 der Statuten zu Dienstag, den 14. Oktober cr., Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaal der Norddeutschen Credit- anstalt zu Posen, Wilhelmsplay 19 1 Treppe, eingeladen.

Tagesordnung :

1) Genehmigung der Jahresbilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung 4 das verflossene Geschäftsjahr und Bericht des Borstands.

2) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß 8 11 der Satzungen.

5) Anträge.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen "Aktionäre be- rechtigt, welche Aktien oder die Hinter- legungs\cheine eines Notars bis spätestens den 10. Oktober cr.

bei der Geschäftskasse der Gesell- schaft oder

bei der Norddeutschen Creditanstalt zu Posen

hinterlegt haben. Der Aufsichtsrat. Dr, Wilhelm Wolff, Vorsitzender.

[55948] Apenrader Elektrizitäts-Werke

Akt. Ges., Apenrade.

Bekanutmachung.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurch zu der am 22. Of- tober a. €c., Nachmittags 4 Uhr, im Bankhaus Janssen in Westerland \tatt- findenden X. ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rcchnung.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sidit3rats.

4) Beschlußfassung über Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung der Aktien und Erhöhung des Aktien- tapitals.

Die Deponierung der Aktien : zweck3 Teilnahme an der Generalversammlung hat gegen Empfangsbescheinigung bis zum 17, Oktober a. ec. in unserm Ge- schäftslokal, bei einem hiesigen Notar oder Bankhaus Janssen in Westerland zu erfolgen.

Apeurade, den 15. September 1913.

Der Auffichtsrat.

Johann Janssen, Vorsitzender. [56004] Braunkohlenwerke Leonhard Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen Gene- ralversammlung auf Freitag, den 10, Oktober 1913, Vormittags UU Uher, nah dem Sitzungszimmer der Mièitteldeutschen Creditbank zu Berlin, Burgstr, 24, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung und ang des Geschäftäberihts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlvstrechnung über das am 30. Juni 1913 abge- laufene Geschäftsjahr.

2) Besluß über die Verwendung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

5) Genehmigung etnes mit der Braun- lohlenaktiengesellshaft „Vereinsglüd“ in Meuselwiß abzuschließenden Pacht- vertrages.

Die N Lin der Aktien kann in Gemäßheit des g 23 der Sahungen spätestens bis Dienstag, deu 7. Ok- tober cr., Nahm. 3 Uher, bet der Kasse der Gesellshaft in Zipsendorf, Kreis Zeitz, bei der Mitteldeutschen Creditbauk in Verlin und Frankfurt am Main, bei dem Bankhause Philipp Elimeyer in Dresden oder bei einem Notar erfolgen.

Berlin, den 16. September 1913. Braunkohleuwerke Leonhard, Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

A. G. Wittekind, Vorsitender.

[56034]

Einladung zur fünften ordentlichen Ge- neralversammlung auf Donuerstag, den 9. Oktober 1913, Nachmittags 3 Uhr, im Sizungsfaal des NRathauses in Brand-Erbisdorf i. Sa.

Tagesordnung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Mai 1913 fowie Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Aufsichtsrats wahl.

Stimmberechtigt sind nur solche Aktio- näre, welche ihre Aktien bis spätestens zum 6, Oktober 1913 bei der Deutschen Nationalbank, Bremen, oder im Geschäftslokale unserer Ge. sellschaft, Bremen, am Seefelde, oder in Brand-Erbisdorf bei der Stadt- gemeinde hinterlegt haben.

Gaswerk Erbisdorf Aktiengesellschaft, R. Dünkeél.

[56035] Einladung zur Generalversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dounerstag. den 16, Oktober. 1913, Vormittags 11 Uhr, im Sizungssaal des WBerwal- tungsgebäudes der Gesellshaft zu Heiden- heim a. Br. stattfindenden U, ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Jahresberichts sowte der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verlustrehnung. Be- {lußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. L

4) Wahl der Mitglieder des Aufsichts- rats.

9) Feststellung der dem ersten Aufsichts- rat zukommenden Vergütung.

Nach § 28 der Sazzungen sind zur Teil- nahme an der Generalversammlung die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesellschaft, bei der Reichsbauk oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und si in der General- versammlung über die erfolgte Hinter- legung ausweisen.

Heidenheim, den 15. September 1913.

Paul Hartmaunu Actiengesellschaft.

W. Hartmann.

[55895] Bekanntmachung.

In der Generalversammlung der Aktio- näre der Aktiengesellschaft für Kinemato- graphie & Filmverleth in Straßburg vom 12. September 1913 ift bes{lossen worden, das Aktienkapital um #4 250000 zu erhöhen -durch Ausgabe von 250 neuen Vorzugsaktten im Nennbetrage von je M4 1000, weldhe auf den Inhaber lauten und denen vor den Inhabern der Stamm- e folgende Vorzugsrechte eingeräumt ind:

Sie erhalten vorerst eine Vordividende von 6 9/0; ferner hat jede Vorzugsaktie eine Forderung von 4 250, die jährlich mit 49% verzinst wird, nahdem ebenso 69% an die Stammaktien verteilt sind.

Die mit der Vorzugsaktie verbundene Forderung von 46 250 wird derartig getilgt, daß hierzu nach Verteilung von 1009/9 Dividende auf das Gesamtkapital von dem verbleibenden Reingewinn 10 9/5 verwendet werden. Die Verteilung erfolgt jährlich durch Auslosung.

Die Aktien werden zum Kurse von 100 09/9 ausgegeben. Die Uebernehmer haben auch den Aktienstempel zu zahlen.

Die neuen Vorzugêaktien nehmen an dem Gewinn vom 1. Oktober 1913 an teil, dagegen find von den Uebernehmern der Vorzugsaktien 4 %/ Stückzinsen für dke B vom 1. Oktober 1913 bis zum 3ahlungstaoe zu entrichten.

Diese Aae Grundkapitals er- folgte mit der aßgabe, daß sie als erfolgt gilt, wenn bis zum 27. September 1913 Aktien im Gesamtbetrage von min- destens 4 200 000 gezeichnet sind.

Sn dieser Höhe it die durchgeführte Kapitalserhöhung alsdann zur Elntragung anzumelden.

Ist dieser Betrag bis zu diesem Zeit- punkt niht gezeichnet, so gilt die ganze Kapitalserhöhung als gescheitert. i

benso ist wegen des Restes der bis zu diesem Tage nicht gezeichnet ist, die Kapitalserhöhung gescheitert. :

Die Aktionäre werden eingeladen ihr Vezugsrecht geltend zu machen.

Stras¿burg, Elsaß, den 13. Sep: tember 1913.

Der Vorstaud der

Aktiengesellschaft für Kinemato- graphie & Filmverleih.

Sltegfried Böhr. Albert Klein,

[56002]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurch zu der am 14. Ofk- tober d. J., Mittags 12 Uhr, im Sigzungssaale der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt, Sund Dresden, Dresden, Eingang Scheffelstraße 1 T1, stattfindenden 30, ordentlichen General- versammlung ergehenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahresberihts nebft Bilanz und Gewinn- und Verlust- konto für das Geschäftsjahr 1912/13 E des Berichts des Aufsichtêrats

erzu.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung dieser Vorlagen und die Verwendung des Meingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalverjammlung tetlnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis oder die Bescheinigung eines deutschen Notars über die bei ihm erfolgte Plnlereaung von Aktien gemäß § 19 unseres Gesell\chaftsvertrags bei der

Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Abtheilung Dresden, Dresden, Altmarkt 16, oder bei der

Directionder Diêconto-Gesellschaft, Berlin W.,

bis längstens den 11, Oktober d. J. zu deponteren.

Dobritz bet Dresden, den 15. Sep- tember 1913.

Dresdner Gardineu- und Spißzen-

Manufactur, Actiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Charles W. Palmis, Vorsitzender.

[55888] Vetrifft2+ 47%, kouvertierte Teil: shuldverschreibungen der früheren Uniou, Aktiengesellschaft für Bergbau, Eiseu- uud Stahl-Judustrie vom Jahre 1900.

Die Einlösung des Zinssckheins Nr. 26 Neihe 11 der früher 59/0, jeßt auf 44 %/% konvertierten Teilshuldverschreibungen vom Jahre 1900 der früheren Union, Aktien-

esellshaft für Bergbau, Eisen- und Stabl-Induflrie, Dortmund, erfolgt vom 1, Oktober ‘1918 ab außer bei unseren Kassen in Wochum und Dortmund, in Berlin |

bei E pern der Disconto-Ge- Main

in Bremen sellschaft,

in Samburg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg,

in Cöln * bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cic.,

in | Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit - Austalt und deren Abteilung Vecker & Co.

Bochum, im September 1913.

Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten- Aktien-

gesellschaft. Der Vorstand.

in Frankfurt:

“Bayerische Disconto- & Wechsel-Bank A.-G.

Hierdurch beehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am 16. Ok- tober a. c., Vormittags 9 Uhr, im Sigzungssaale der Bayerischen Hypotheken- und echfel-Bank in München statt- findenden VEAZ. ordentlichen Geneval- versammlung einzuladen.

Tagesordnung :

1) Berichterstattung der Gesellschafts-

organe.

2) Bilanzvorlage und Beschlußfassung

über Berwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Herren Aktionäre, welche der Generalversammlung beiwohnen wollen, werden htierdurch eingeladen, sich über ihren Aktienbesiß spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Genueral- versammlung an unserer Kassa oder bei einer unserer Niederlassungen, bei der Bayerischen Dypotheken- und Wechsel-BVauk, München,

bei der Direction der Discouto-Ge- sellschaft, Berliu, oder einer ihrer Niederlassungen,

bel der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, oder einer ihrer Niederlassungen,

bei einem Notar auszuwetsen.

Nüruberg, den 16. September 1913.

Bayerische Diseouto- & Wechsel-Bauk A.-G. Der Auffichtsrat. Max Schwarz, Vorsitzender.

[55883] Benz & Cie. Rheinishe Automobil- und Motoren- Fabril A.-G. Mannheim.

In der ordentlichen Generalversammlung vom 10. Septem ber 1913 wurde beshlossen, das Aktieukapital obiger Gesellshaït um nom. H# 6 000 000,— dur Ausgabe von 6000 Stück neuen, auf den Inhaber lgutenden vollbepzhlten Aktien zu je #6 1000,— mit Dividendenberechtigung ab 1. Mat 1913 zu erhölien. G

Wir bieten den Herren Aktionären der Firma Benz & Gie, Rheinische Automobil und Motorenfabrik A.-G. die jungen Aktien zum Kurse won U7S 9% zu- ¿züglih Schlußnotenstempel unter nachstehenden Bedingungen an: -

1) Auf je drei alte Aktien kann elne junge Aktie zu je e 1000,— bes« zogen werden.

2) Die Ausübung des Bezugsrechts hat zur Vermeidung des Verlustes des- selben in der Zeit vom 19. September bis 6. Oktober 19183 einschließlich zu geschehen bei der Rheinischen Creditbank Mannheim und deren sämtlichen Zweiguiederlassungeun; ferner in Mannheim: bei der Pfälzischen Bank Filiale Mazauheim, der Süddeutschen Bank Abteilung der Pfälzischen Bank, der Manuheimer Bauk A.-G., der Firma Marx «& Goldschmidt, der Firma H. L. Hohenemser & Söhne; in Berlin: bei der Deutschen Bank, der Firma S. Bleichröder, der Firma Mendelssoha & Co.; in Frauk- furt a. M.: bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, der Deutschen Vercinsbauk, der Pfälzischen Bank Filiale Fraufkfurt; in Ludwigs- hafen a. Rh.: bei der Pfälzischen Bank; in Münuchew:z bei der Filiale der Pfälzischen Bank; in Neustadt a. H.: bei der Firma G. F. Grohé-Seurih; in Saarbrücken: bei der Firma G. F. Grohé-Henrih «& Co. ; in Franken- thal: bei der Firma Valt. Perron; in Zürich und Basel: bei der Shweizeri- schen Kreditanstalt. j ;

3) Wer das Bezugsreht geltend machen will, hat die alten Aktien ohne Dividendenscheine mit einem Anmeldeformular, welhes bei den in Zh;fec 2 bezeichneten Stellen erbältlich ist, zur Abstempelung einzureihen und gleichzeitig den Nennwert, e 2 AutO, für jede Aktie also zusammen 46 1750,— nebst SchLußnotenstempel zu entrichten. :

4) Ueber die geleistete Einzahlung wird Kassaquittung erteilt, welhje nah Fertigstellung der Aktien gegen leßtere umzutauschen ist. / i:

Auf Berlangen sind die obengenannten Stellen bereit, die Verwertung des Bezugsrechtes zu vermitteln.

Mannheim, den 10. September 1913.

Rheinische Creditbank. [55879]

Hanseatische Fute-Spinnerei und Weberei, Delmenhorst.

Die außerordentliche Generalversammlung vom 6. September 1913 hat beschlossen, das Grundkapital um 4 500 000,— auf 46 1 500 000,— dur Ausgabe von 500 Stück neuen, auf den Jnhaber und über je 4 1000,— lautenden Aktien, welche vom 1, Januar 1914 ab gewinnberechtigt sein und im übrigen den alten Aktien glei. en sollen, zu erhöhen, Diese Aktien sind von uns namens eines Konsortiums ‘übernommen. :

Nachdem der Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 6, Sey- tember 1913 sowie die erfolgte“ Erhöhung ‘in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wir die Aktionäre auf, das Bezugsrecht auf die oben genannten 46 500 000 unter folgenden ‘Bedingungen auszuüben:

1) Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Ausshlusses bis zum 3. Of-

tober a. ec. eiusch{ließlich Ï in Bremen bei der Deutschen Natioualbank Kommanditgesell} schaft auf Aktien, in Delmenhorst bei der Deutschen Natioualbank Kommandit: gesellschaft auf Aktien Depositeunkasse Delmenhorst, 2: in Delmenhorst bei der Oldenburgischen Spar- & Leih-Bauk Filiale Delmenhorst unter Einreichung von zwei -Anmeldescheinen nah Vordrucken, welche bei M E erhältlich - find, während “der üblichèn ‘Geschäftsstunden erfolgen. /

2). Auf je .nom. 4/6 2000 ohne Gewinnanteilscheine einzureihende alte Aktien

wird eine neue Aktie im Nennwerte von 6 1000 zum Kurse von 200 °% frei von Schlußnotenstempel gewährt. Die Zahlung des Bezugspreises hat mit je } des aus8machenden Betrages = je 4 500 für jede neue Aktie zu erfolgen am 15. Oktober 1913, am 15. November 1913, am 16. Februar 1914 und am 16. März 1914. Den Beziehern junger Aktien steht es frei, Vorauszahlungen unter Zinsabzug von 50/9 p. a. zu leisten.

Beträge von # 1000,— bleiben unberüksihtigt, jedoch sind die Bezugsstellen bereit, die Verwertung oder den Hinzukauf von Bezugsrechten zu vermitteln. ) i

3) Die Zahlungen des Bezugspreises werden auf dem einen O

bescheinigt, der bet Aushändigung der Aktien quittiert zurückzugeben ist.

Bremen, den 16. September 1913.

Deutsche Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien.

[55692] Debet. 1913, April 30. Mh A 1913, April 30. An Immobilienkonto . .| 39300477} Per Aktienkapitalkonto . . Maschinenkonto . 171 057/04 Hypothekenkonto . . . Warenkonto. . . ., 210 423 2) « Kontokorrentkonto, Musterlagerkonto . , 1|— Kreditoven 6 Pferde- u. Wagenkonto 1—}| Reservefondskonto . . Wirtschaftsutensilien- Gewinn- und Verlust- T 1|—f}} konto A Werkzeug- u. Utensilien- konto 1|— Kasse- und Wechselkonto 21 031/49 Kontokorrentkonto, Dito e l 216490074 105 125/28

Effektenkonto . . 28 1117 143/81 Schönheide, den 15. September 1913.

Schönheider Vürstenfabrik Aktien-Gesellschaft, 7 vorm. F. L. Lenk.

Rudolf Lenk. Iohannes Lenk.

Gewinn- und Verlustkonto. Kredit. 1913, April 0 | S [8 1913, April 30. f M [A An Abschreibungen . .. 31 672/72} Per Gewinnvortrag . . 192/15

« Konto pro Dubiose , 68719 „, Fabrikationskonto . .| 215 995/05 » Hypothekenkonto. . . 6162/5008 Pallonto 552/12 Generalunkostenkonto . 75 331/08) „, Mietekonto .. . 3 341/90 « Bilanzkonto . . __106 227/73 220 081/22 Schöuheide, den 15. September 1913.

Schönheider Vürstenfabrik Aktien-Gesellschaft, vorm. F. L. Lenk.

Kredit. L ani p/z. tene dan r werin M

750 000 145 000|—

41 697/3 74 2187

106 2277

Bilanzkonto.

[I B AAOA

1117 T4381

Debet.

“990 081/23

Rudolf Lenk, Johannes Lenk,