1913 / 222 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

B. Ersatmäuner: | darauf aufgefordert, daß nur solche Vorsbläge berücksihtigt werden können, die

spätestens 4 Wothen vor den genannten Wa Itagen bei den betreffenden Wahl-| Die D vorständen eingereiht werden. Die Wabhlvorsd,läge müssen von mindestens je inte Mien mit zusammen mindestens 20 Stimmen 5 der Satzung) unterzeichnet sein. Die Wahlvorschläge können nah ihrer Zulassung durch die Wahlvorstände

in den einzelnen Bezirken au nachstehenden Stellen eingesehen werden :

1) für Ostpreußen: bet Ottmar Model, Königsberg t. Pr., Golgzallee 20, L 6 : für Westpreußen : bei F. römert, Danzig, Langermarkt 32: ä Handels- und Schnittblumengärtnerei, Dülken, für Brandenburg: bei H. Jungclaussen, Frankfurt a. Oder, ) ps Schlösser, Ritterguts- und Obstplantagenbesizer, Burghof Buschbell, 4) für Groß- Berlin: bei W. Wendt, Berlin 8., Hasenheide 56, um Handel und zur Notierung an hiesiger 2) arl Lol e, Baumshnle, Kirien a. d Sieg 6) für Pos Le F Derlin Db rif, Bey aid Bie fugnlafen 4) Carl Reinhard, in Firma Rausch und Nein ard, Landschaftsgärtnerei, Cöln ür. S&blefien- bee Ct ait ot Sara L MEREDER; pn 17 Sepfember 1913.

: F [h h schaftsg C Die Zulassungsstelle

am Nhein s) e S de gard Pape, Samenhandlung, Breslau, Gartenstr. 27, 9) Nic. Lambert, in Firma J. Lambert & Söhne, Handelsgärtnerei, Gemüse ur Satfen: bei Mar Huth, Halle a. S,, pzigerstraße 100, für Wertpapiere h Ak und Samenbau, Trier, zu München.

N für SMlevwia-Holitein: bei Mie N: Kiel-Hafssee, : J ötti

Louis Beterams, in Firma Beterams Söhne, Baumschule und Handels- ) für Mennoper: bei Hermann Star Se Allee 7

gärtnerei, Geldern, Kom.-Nt. Dr. jur. Friy Weidert,

11. Borsißender.

11) für Westfalen: im Bureau der landwirt|chaftlihen Berufsgenossenschaft in Dort- p E : L / mund, Spitthof 2, 7) A. Kleemann, Kgl. Garteninspektor, Privatgärtner bei Frau Kommerzienrat 12) für Hessen-Nafsau : bei Anton Nuthe, Frank Schöller, Düren. 7 13) für die Rheinprovinz: bet Rauh und Kom.-Rt. Schulmann, B. Ersaßmänuner : î irti j behörde f i. V. des Schriftführers. 5 W. Fortenbacher, Handelsgärtner, üsseldorf, Jägerhofstraße 25, Kasernenstraße 27, Zimmer 1 j 15) für Baden : bet Brehm, Karlsruhe, Sophienst1ake,

1 E i Ds ie, Es, 4 m ad, Handels- un emüsegärtner, Werden a. d. Nuhr, 16) burg - S i S -Strelit: Ç 11) Julius Hönings, Baumschule und Obstplantagen, Neuß, i ) elen s Schwerin und Mecklenburg- Streliß: bei Karl Hagemann, 12) Ae, in Firma Dahs Reuter & Co., Baumschule, Jüngsfeld bei 17) für Großherzogtum Sachsen-Weimar, Herzogtümer Sachsen-Meiningen, Sa(sen- 13) e 8, s : : ; Coburg - Gotha, Sachsen - Altenburg, Für|tentümer Schwarzburg - Rudolstadt, F A Jac. Birkenmeyer, Handelsgärtner, Dudweiler bei Saarbrüen, Schwarzburg-Sondershausen, Reuß ältere Linie und Neuß jüngere Linte und die T Karbach, Handelsgärtner, Aachen, Hahnbrückerstraße. preußishen Kreise Herrschaft Schmalkalden, Ziegenrück und Schleusingen : bei 4) Königreih Württemberg und Regierungsbezirk Hohenzollern. Wilhelm Kliem, Gotha, bei Franz Gtimm, Weimar, bei Reinhold Negner, Debschwiß-Gera, bei Paul Süptiz, Saalfeld, bei Fr. Escher, Sonneberg, bet

4. Vertreter : 1) Adolf Ernst, Freilandgärtnerei, Möbhringen a. F., D. Kunze, Altenburg.

[56405] Bekanntmachung.

resdner Bank Filiale München

dahier hat- den Antrag eingebracht: é 1 300 000,— neue Aktien der Nürnberger Metall- und Lackierwaareufabrik vorm. Ge- brüder Bing Aktiengesellschaft Nr. 5401—6700 à M 2000 —— mit halber Dividendenberechtigung für das Geschäftsjahr 1913

eorg Wilhelm, Gemüsegärtner, Frankfurt a. Main, Garteninspektor Otto Krauß, Technischer Leiter im Palmengarten Frankfurt

a. Main,

Christian Möller, Baumschulen, Biebrich a. Nhein,

Heinri Jacobi, in Firma Gustav Jacobi, Handelsgärtnerei in Marburg a. Lahn. 13) Rheinprovinz und Fürstentum Birkenfeld.

A. Vertreter: 1) Aloys Nöhlen,

7 ean Siebreht, Handelsgärtner, Cassel, 8 9

: Vierte Beilage | : zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M 222, Berlin, Freitag, den 19. September 1903.

Der Inhalt diefer Beilage, iy welcher die Bekmntinachiinaen aus bin Handels-, Güterredts-, Ve Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen-

Patente, Gebrau&s8muster, Konkurse fowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (x. 2224)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Der ür Selbstabholer auch dur die Köntgliche Expedition des Reichs- A t iein SW. 48, | Bezugspreis beträgt L e 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. ilhelmstraße 32, bezogen werden. 3 Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 s.

10)

e-Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 2224. und 222 B. ausgegeben.

tung“ mit dem Site in hiefiger Stadt eingetragen. O

¿Ferner ist daselbs eingetragen: Dex Gesellschaftsvertrag datiert vom 11. Sep» tember 1913. : Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Luftschiff- und Flughafens und damit zusammenhängender Untere nehmungen fowie die Förderung des Luft- \hiffahrt- und Flugwesens im nationalen

[56692] Hotel Kronprinz Gesellschaft m. b. H. zu Köslin.

Sonnabend, den 272, September cr.,

Handelsgesellshaft Siegmund Woh- lauer in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Paul Frost ift alleiniger Jn- haber der Firma. Bei Nr. 34666 (Firma Theodor Sellah in Neu- kölln): Jnhaber jeßt: Walter Prâdicow, Kaufmann, Hohen Schönhausen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Ge-

sich allein zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigt ist.

HandelZregiss Bad Oeynhausen, den 17. September

Aachen. [56449] | 1913

Nachmittags 6 Uhr, außerordent- Im Handelsregister wurde heute bei der

liche Versammlung. : offenen Handelsgesellschaft „F. H. Nehm

Tagesorduung : s & Co.“ in Aachen cingetragen: Die

1) Gerichtliche Eintragung der Erhöhung s Gesellschaft ist aufgelöst. Der bièheritge

des Stammkapitals. Gesellschafter Franz Nehm ist alleiniger 2) Vorlegung der Bilanzen. Inhaber der Firma.

Dr. Arthur Hantke folgende Sachein- lagen: Dr. Hans Heymann bringt als seine Cinlage den ihm gehörigen Zeitungs- verlag „Jüdische Nundschau“ mit Zubehör und mit allen Aktiven und Passiven nah dem Stande der Bilanz vom 31. März 1913 dergestalt in die Gesellschaft ein, daß das Geschäft von diesem Tage ab als auf ihre Rechnung geführt angesehen wird.

Cl.

Kgl. Amtsgericht. Bärwalde, Pomm. [56459] Bekanmmachung.

_In unser Handelsregister Abteilung A ist h2ute unter Nr. 38 folgendes ein-

3) I. Fehrle, Handelsgärtner, Schw. Gmünd, 3) Dr. Frank, NRatLassessor, Friedhofs- und Stadtgärtnerei, Stuttgart, 4) Carl Hausmann, Handelsgärtner, Stuttgart, 2) Albert Schöllhamer, Handelsgärtner & B, Langenargen, 6) Lucas Schwinghammer, Handelsgärtner, Stuttgart, 7) Robert Stadel, Handelsgärtner, Rottenburg a. N.

B. Ersatmänuer: / f 8) L Ehmann, Städt. Gartendirektor, Stuttgart, f 79) Karl Eitel, Landschaftsgärtner, Gartenarchitekt, Stuttgart, T 19 Gugen Kapphan, Handelsgärtner, in Firma J. Kapphan, Göppingen, 11) Ludwig Kräß, Handelsgärtner, Ulm a. D,., 12) Heinrih S ächterle, Baumsculen, Cannstatt, L 13) Ernst Treudt, Landschaftsgärtner, Heilbronn a. N. & 14) Eugen Ulrich, Handelsgärtner, Stuttgart. Ui Ma 15) Großherzogtum Baden.

: A. Vertreter: 1) Fri Kocher, Friedhofsgärtner, Mannhetm, 2) Friedr. Heger, Handelsgärtnerei, Heidelberg, 3) Herm. Kopf jun, Handelsgärtnerei, Lahr, 4) Friedr. Brehm, Handelsgärtnerei, Karlsruhe, 9) Conrad Scherff, Kunst- und Handelsgärtnerei, Hetdelberg.

B. Ersazmänuner: 6) Karl Ball, Gaggenau, 7) Gebr. Dinner, Handelsgärtnerei, Offenburg, 8) Stadt ârtner a. D. Nüßle, Villingen, Karl G. Kramer, Handels- und Gemüsegärtnerei, Pforzheim, 10) Friß Liefhold, Handelsgärtnerei, Mannheim F. 2. 9a. 16) Großherzogtümer Mecklenburg-Schwerin und A4. Vertreter: 1) Karl Hagemann, Handelsgärtner, Güstrow, 2) O. F. Nickrenß, Handels8gärtner, Neustrelitz, 3) Chr. Bönig, Handelsgärktner, Ludwigalust. : B. Ersaßmüännee : L 4) . C. Ebvert, Handel®gärtner, Rostock, 20) G. Brotbeck, Handelsgärtner, Grabow, E. Hagge, Handelsgärtner, Crivig. 17) Großherzogtum Sachsen-Weimar, Sachsen-Coburg-Gotha, Sachsen-Altenburg, Fürftentümer Rudolstadt, jüngere Linie und die þreußischen Kreise Herrschaft Schmalkalden, Ziegenrück und Schleufingen. : | A. Vertreter : 1) Wilhelm Kliem, Handelsgärtnerei, Baumschule, Samenhandlung, Gotha, 7 2) Franz Grimm, Handel8gärtnerei, Blumenladen, Baumschule, Weimar, . 3) Dtto Kunze, Handelsgärtnerei, Altenburg, £4) Fr. Escher, Handelsgärtnerei, Landschafts- und Gemüsegärtnerei, 9) Jos. Schaller, Handels8gärtnerei, Oberlind-Malmerz, 5) Paul Süptiz, Handelsgärtnereti, Binderei, Landschaftsgärtnerei, Saalfeld. 7) Reinhold Negner, Handels- und Landschaftsgärtnerei, Debschwit-Gera. i F. Ersatßzmänner : dey G 8) Eins Maertens, Handels- und Landschaftsgärtnerei, Binderei, Baumscule, g ena, 9) Wilh. Walter Fribshe, Baumschule, Greußen, 19 Carl Shmidt, Nofen- und Baums\chule, Köstritz, E e L E 11) Adolf Mäder, Handelsgärtnerei, Schmalkalden, E 12) I. P. Wöhner, Handelsgärtnerei und Lands\chaftsgärtneret, Coburg, j & 13) Paul Eckler, Handelsgärtnerei, Nudolstadt, ; 14) Gere Huber, Handelsgärtneret, Binderei, Landschafts- und Gemüsegärtnerei, otha.

Die Orte und Zeiten der Wahlen sind folgendermaßen fest eseßt worden: 1) für Ostpreuften: Sountag, den 26, Oktober, Nachmittags 4 Uher, Königsberg bei Ottmar Model, Golßallee 28, 2) für Westpreußen: Montag, deu 27, Oktober, Vormittags 10 Uhr, im Lokal Danzig, Langermarkt 32, 3) für Brandenburg : Dienstag, den 28, Oktober, Vormittags UL Uhr, in Frankfurt a. Oder, Hotel Prinz von Preußen, 4) für Groß Berlin: Dienstag, den 28. Oktober, Vormittags 10 bis 12 Uhr, bei W. Wendt, Verlin 8., Hasenheide 56, 9) für Pommern: Donnerstag, den 30. Oktober, Vormittags 11 Uhr, 6) f Bien P Á »)) für Posen : enêtag, deu 28, Oktober, Vormitta s 9 Uhr, in Y Königspla , Restaurant Viktoria, 9 9 Mes 7) für Schlefien : Montag, den 27, Oktober, Vormittags 10 Uhr, in Breslau, Taschenstraße, Glasfaal des Pariser Gartens, l F. 3) für Sachsen: Mittwoch, den 29. Oktober, Nachmittags 2—6 Uhr, 9) f S Ae Ren Stobe She O Schiffchen, Ür e g-PVolilein: Freitag, den 31. ftober, Na itt 6 Uhr, in Kiel, Maedikes Hotel, 9 m vARE 10) für Hannover: Sonntag, den 26. Oktober, Vormittags A1 Uhr, 11) fl Oease ee Keiegerheim, L G ir Westfalen : outag, den 27, Oktober, Nag mittags 4 5 Dortmund, Münsterstraße 204, Y s O in 12) für Hessen-Nassau: Montag. den 27, Oktober, Vormittags 1A bis f “vit in Frankfurt a. Main, Domrestaurant, Ecke Dom- und Braubach- raße, 13) für die Rheinprovinz : Sonntag, den 26, Oktober, 11 Uhr, in Cöln, Komödienstraße 32—34, Hotel Fränkischer Hof, 14) für Württemberg : Montag, den 27, Oktober, Nachmittags 5 Uhr, Seestraße 110 part. (Vereinigung selbständiger Gärtner

in Stuttgart, 1) [l Daben? Sonntag, deu 20. © ur Baden: Sonntag, den 26. ftober, Vormittags 10—12 Uhr, ei Brehm, Karlsruhe, Sophtenstraße, O s 16) für Mecklenburg-Schwerin und Meleuburg-Streligt: Donnerstag, den 30, Oktober, Nachmittags A Uhr, in Güstrow, Bahnhofshotel, 17) für Großherzogtum Sachsen - Weimar, Her ogtümer Sachsen- einingen, achsen-Coburg-Gotha, Sachsen-Altenburg, Fürsten- tümer Schwarzburg-Rudolftadt, Schwarzburg-Soudershausen, Reuß ältere Linie und Reuf: jüngere Linie und die preußischen Kreise Herrschaft Schmalkalden, Ziegenrück und Schleufingen : Dtenustag, den 28. Oktober, Nachmittags 2 Uhr, in Gotha, Hotel Stadt Coburg. Die Wahlen können eine Stunde nach ihrem Beginn geschlossen werden.

a

Sonneberg,

Vormittags

Meklenburg-Strelig,

Herzogtümer Sachsen-Meiniugen, Schwarzburg- Schwarzburg-Sondershausen, Reuß ältere Linie und Reuß

Zinsen und Kommisston :

zahl eingetragen. Vermeidung des Aus\{hlusses Beifügung von

einen Ausweis hierüber zur die gültigen Wahlvorschläge lässig, die mit An Stelle der Ordnungsnummer des Wa Stimmzettel liegen zur bon weißer Farbe und 15/20

find. werber auf gültigen Wahlvor

Allenstein, Dauzig, Oberglogau, Halle, Cöln- a. Rhein, tember 1913.

Fuhs. Frömert. Janorschke.

[56404] Infolge Ablebens unserer Anstalt ausgeschieden.

Einsichtnahme der Wähler aus. auch die bon der berufsgenossenschaftlihen Verwa Einsprüche ge

Bewcismi

einem der zugelassenen W Ln der Namen der )lvorschlages.

der zugelassenen Wakhlvorschläge welches die Absi(ht einer Kennzeihnung Werden außer den Wahlvor

Deutsche Militärdienst- und Lebe in Hauuovcer. Marwede.

Weigel.

Die Wahlvorstände {ind befugt, die W Wählers bet der Wahlhandlung zu prüfen. Wahlhandlung

gebunden.

Benußung in den em groß.

wahrschei

Frankfurt a. Oder, Be

Starke. Kocher.

10) Verschiedene Belanntmachungen.

ist Herr Senator Ernst Ja

genu die Richtigkeit der spätestens 4 W tteln bei den Mi orständen einzulegen. l- und Stimmberechtigung jedes

Es empfiehlt si daher mitzubringen. Es find alfo ahlvorshläge Bewerber ge

r Ungültig sind Stimmz übereinstimmen,

orshlägen der Wahl {lägen vorgeschlagen,

sißenden der Wahlvorstände: Wendt. . Stoffregen. Hagemann.

An denselben Stellen [legen die Wählerlisten der betreffenden Bezirke zur In den Wählerlisten ist bei

ochen vor

a

Wahllokalen auf.

nlih

Eüstrow, Gotha, den

6. Sep

Schümann. Beer. Kliem.

jedem Wahlberechtigten [tung inzwischen ermittelte Stimmen- Wüählerlisten sind bei dem Wahltag unter

r jeden Wähler,

Die Stimmabgabe ist an nur solhe Stimmzettel zu- vollständig übereinstimmen. nügt der Hinweis auf die

Dieselben sind ettel, die mit keinem oder die cin Merkmal baben, mat, over die unterschrieben vorstände keine weiteren Bes- 4 l so gelten die in den Wahl- vorshlägen der Wahlvorstände bezeihneten Bewerber ohne Wahlhandlung als gewählt. rlin, Stralsund, Oboruik, Waudëbek, Göttingew, Dortmund, Frankfurt a, Mai, Stuttgart, Mauuheim,

Die Vorx Jungclauss…en.

Huth. Runde.

Hausmann.

2

Hartmann. Nöhlen. |\{ch{

ques aus dem Auffichtsrat us - Versicherungs- Anstalt a. G.

5) Beschlußfassung

zahlung von 4 697,26.

5) Zur Kenntnisnahme.

Der Vorsiteude des Auffichtsrats : Gustav Manne.

[56401]

Die Fabrik

Ludwig Biermann, Beeliu, Tile Wardenbergstr. 1a.

(55695]

Flensburg. Die Gesellschaft ist getreten. 30. September 1953 einzureichen. Fleusburg, den 13. ie Liquidatoren.

[55310] E

aufgelöst. Die Gläubiger werden gefordert, sih bei ihr zu melden. Duisburg, den 12. September 1913. Die Liquidatoren der Vereinigten Rheinauer Ringofenziegeleien,

Carl Juckenack. Friß Böllert jun.

[55054] Bekanutmachung.

Die Generalversammlung hat am 21. De, zember 1912 ordnungsmäßig die Auf- lösung der Lankwiter Terrain- und Baugesellschaft mit beshräukter Haf- tung Berliu. Laukwitz beschlossen. Zum

[56407]

Zeutrale der Bauk in St. Tagaurog,

Vilanz der St.-Petersburger Disconto-Bank (Newski, 30) þpr. 21. Juli 41913,

Petersburg, Filialen in Kiew, RNostow a. Da Velaja Zerkow, Tcherkassy und

Fn St. Petersburg Rbl. g.

Smijela.

In den Filialen Summa

M L 6

Aktiva. Kassa und Bankguthaben Diskontierte Wechsel, Coupons und tiragierte Effekten. . . Darlehen gegen Unterpfand . Der Bank gehörige Wertpapiere Der Bank gehörende Tratten und Wechsel auf ausländische Pläße und Münzen . , Rechnung der Bank mit den Filialen. N Korrespondenten der Bank : 1) Conto loro / 2) Conto nostro dandlungsunkosten . ¿ ransitorische Summen . auskfonto. E um Inkasso empfangene Wesel Staatlihe Gewerbesteuer i‘

RbI. ,

Pasfiva. Aktienkapital (80 000 Aktien U 2 L Reservekapital . . Eftrarefervekapital . e Einlagen und laufende Nech- Une C Korrespondenten der Bank: 1) Conto loro E N 2) Conto nostro S Zum Inkasso empfangene Wechsel Rechnung der Bank mit den Filialen . N M Nicht erhob. Divid. auf Aktten der Bank R Rbl. 3 446 557,60

abzüglih 9/

ReY lauf.

echnung

und Ein-

Mde. 197707198

Gewinnsaldo. Transitorishe Summen .

Rbl. .

1 241 07/7

24 044 180/96 37 118 452130

r ora ec Ir ( 000 017151

164 781/55 15 213 174/16

52 445 514/07 3 610 927/44 447 103/61 83 992/59

1 484 000|— 3 854 526/30 315 294/61

| 1186 539/30) 2427 557/01 | 38 257 622/54 50 820 889/63 7 990 517/84

14 213 441/58 13 702 437/33 637 200/33

3 000/-

396 849/24

1 699 345

167 781/55 * 15 610 023/49

54 144 860/04 4 5592 553/09 740 464/68 359 11 1/05

1 953 000|— 10 348 723/41 315 294/61

293 361107 275 818/53 469 000|— 649419711

j 147 375 582/74

40 312 816/11] 187 688 398/85

20 000 000|— 6 666 666/67 3 333 333/33

47 023 887|59

55 255 253/49 6 099 676/89 3 854 526/30

100 000 t 19 cal me

1522 584/91 430 000/— 3 069 807/56

20 000 000/|— 6 666 666/67 3 333 333/33

61 204 703/14

57 993 690/88

6 657 27976 10 348 723/41

15 072 797/53 100 000/—

19 846|—

2 169 485/62 430 000|—

622 064/95) 3 69187251

147 375 582/74

40 312 816/11] 187 688 398/85

Zugleich wird zur Einreichung weiterer Wahlvorshläge mit dem Hinweis

Liquidator ist der bisherige Geschäfts- führer, Verwaltungsafsistent Rudolf Barsch in Klein Machuow bestellt worden. Sämtliche Gläubiger der Ge, sellschaft werden bierdur aufgefordert, sich bei dem Unterzeichueten zu melden.

1g{gerlin-Laukwig, den 12. September

Nudolf Bars, Liquidator der Lauktvißzer Terrain- und Baugesellschaft m. b. H. [56037]

Die Gesellschaft Dr. Bambach «& Co, m. b. S,, Cöln, ift aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bei uns zu melden.

Cöln, den 16. September 1913.

Dr. Bambach & Co., m. b. H. Dr. Bambach, Nud. Geldmaqher, Liguidator. Liquidator.

bid 758. ZTS

1) Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten. [56274] Bekanntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen: Dr. Gerhard Ernst in Bremen. Hamburg, den 16. September 1913.

Das Hanseatische Oberlandesgericht. Klempau, Obersekretär. y

[56276]

In die Liste der beim htesigen Amts- A zugelassenen Rechtsanwälte ift eute der Nechtsanwalt Friedrih Fremer zu Norden etngetragen.

Norden, den 12. September 1913. Königliches Amtsgericht. 1,

[56446]

Der Rechtsanwalt Johannes Clemens Ferdinand Klemm in #Fretberg ist wegen Ablebens in der Anwaltsliste des hiesigen Landgerichts gelös{t ‘worden.

Freiberg, am 16. September 1913. Der Präsident des Königl. Landgerichts: (L:S8) Dr. Friedri ch.

[56275] Bekanutmachung.

Der in unserer Anwaltsliste eingetragene Rechtsanwalt Franz Meng hat am 13. September 1913 seinen ee von hier nah Jena verlegt. Er ist auf seinen Antrag heute in der erwähnten Liste ge- Iö\cht worden.

Neustadt au der Orla, den 15. Sep- tember 1913.

Großherzogl. S. Amtsgericht.

über die Maßnahmen gegen einen Lieferanten wegen Rück-

4) Abänderung des Gesellschaftsvertrages.

. dem Siye in Aachen eingetragen.

Þhotographischer Glas- bilder G. m. b, H, ist aufgelöst, Gläu- biger wollen sich melden beim Liquidator:

Flensburger Tou - Chamotte - Stein- ¿eug Kalk «& Mörteltverke G. m. b. H.

in Liquidation Forderungen sind bis zum

September 1913,

Die Vereinigten Nheinauer Ninug- ofenziegeleien, Gesellschaft mit be- räukter Saftung zu Duisburg, ist auf-

Gesellscafît mit beshräukter Haftung :

Aachen, den 16. September 1913. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [56450] Im Handelsregister wurde beute die offene Handelsgesellschaft „M. Deridder « Co Modes Francçaises“ mit Persön- lich haftende Gesellschafter sind: Marthe Deridder, Inhaberin eincs Modewaren- geschäfts in Nachen, und Nichard Peritz, Kaufmann iy Brüssel. Die Gesellschast kat am 15. September 1913 begonnen. Aachen, den 16. September 1913. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen, [56451] Im Handelsreaister wurde beute bei der Gesellshaft „Westdeutsche Telefon- Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ zu Aachen cingetragen: Durch Bescbluß der Gesellsbafterversammlung vom 5. Sey- tember 1913 ist in Abänderung des Gesell- \caftsvertrags das Stammkapital von 20 000 A auf 60 000 4 erhöht worden. Aachen, den 16. September 1913. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [56452] Im Handelsregister wurde heute bei der Firma „Georg Couzen“ in Aachen (Kupferhof) eingetragen: Dem Mar Nibsche in Aachen ift Einzelprokura erteilt. Nacheu, den 17. September 1913. Königl. Amtsgericht. 5.

Ansbach. Vekauntmachung. [06453] Haudelsregistereintrag. Firma: Gebrüder Wolf; Sit: Bevrolz- heim ; Gesellschafter : Jakob' Wolf, Kauf- mann in Cassel, und Ludwtg Wolf, Kauf- mann in Berolzhetm. Offene Handels- gesellschaft mit Wüksamkeit vom 1. Sep- tember 1913. (Engrosgeshäft für elef-

trische Taschenlampen.) Ansbacy, den 16. September 1913. K. Amtsgericht.

Auerbach, Vogtl.

Im Handelsregister ist worden :

Auf Blatt 344, die Firma G. Büttners Erben iv Rautenkrauz betr. : die Firma ist erloschen.

Auf Blatt 417, die Firma Alban Scidel in Rodewisch betr.: in das Oandel8geschäft sind als persönlich haftende Gesellschafter eingetreten: die Kaufleute Friedrih Ernst Seidel und Carl Alban Seidel jun., beide in Nodewisch. Die Gesellschast ist am 1. Fuli 1913 erritet worden; der bieherige Inhaber Carl Ulban Seitel sen. ist ausgeschieden.

Auf Blatt 568, betr. die Firma Vogt: tändisches Geschäftshaus Christine Volk, Kommanditgesellschaft in Node- wis: Die Firma lautet künftig : Vogt- ländisches GBeschäftöhaus Christine Volk. Die Kommanditgesellschaft ist auf- gelöst worden : der Kommanditist ist aus- geschieden, die Firma wird mit ent- \prehender Aenderung als Firma eines Einzelkaufmanns fortgeführt.

Auerbach im Vogtl., am 17. Sey- tember 1913.

Königliches Amtsgericht.

Baden-Baden. [56455] Handeléregistereintrag: Abt. A Bd. 11 4592 Firma Photo-Store Carl Simonis in Baden : Die Firma ist er- loschen. Vadbven, den 16. September 1913. Großh. Bad. Amtsgericht.

Bad Ceynhausen. [56457 In das Handelsregister Abt. B Nr. 21

ist bei der Firma Cigarrenfabrik Witte.

kind G. m. b. H. in Menunighüffen

eingetragen, daß jeder der beiden Geschästs-

führer zur Vertretung befugt ist.

1009 Oeynhauseu, den 6. September

Kgl. Amtsgericht.

Bad Ocynhausen. [56456]

In das Handelsregister A is bei der unter Nr. 49 eingetragenen Firma Gustav Rohde zu1 Oeynhausen vermerkt, daß der Zigarrenfabrikant Gustav Rohde junior zu Bad Oeynhausen als persönlich baf- tender Gesellschafter in das Geschäft ein- getreten und jeder der Gesellschafter für

: [56454] eingetragen

getragen worden:

Die Firma Albert Safß;ning Vüär- ivalde i. Pom. ist erloschen.

Värwalde i. Pom., den 23 Juli 1913.

Königliches Amtsgericht. Bärwalde, Pomm. [5645 Bekauntmachung.

In das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts is heute unter Nr. 37 die Firma Leo Gronau, Bär- walde i. Pommern, und als deren Inhaber der Apothekenbesißer Leo Gronau ebenda eingetragen. eian i. Pomm, den 20. August Ile

[9 Königliches Amtsgericht.

Balve. [56460]

Zu Nr. 3 unseres Handelsregisters B: Kalx- und Dolomitwerke ¡„Dönnethal““, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Sanê°souci bei Balve: Als Stamm- einlage leistet der Gesellschafter Plaßmann die in § 6 des notariellen Vertrags vom 28. Iunt 1912 bezeichneten Sacheinlagen im Werte von 14 000 .

Valve, 16. September 1913,

Königl. Amtsgericht.

Berlin. [56461]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ift heute eingetragen worden: Nr. 12475. Paul Wenzel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Uebernahme von Finanzierungen und Vertretungen kauf- männisher und industrieller Unter- nehmungen. * Stammkapital: 20 000 M. Geschäftsführer: Staatsanwalt a. D. Dr. Franz Fiegen in Charlottenburg, Direktor Paul Wenzel in Berlin. - Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. “Der Gesellschaftsvertrag ist am 9. September 1913 abgeschlossen. Jeder der beiden Geschäftsführer Dr. legen und Wenzel ist berechtigt, die Gesellschaft allein zu vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12476. Konzert-Bureau Emil Gutmann Gesellschaft mit beschränk- ter Saftung. Siß: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Unternehmungen und Arrangements von Konzerten und Vorträgen und Veranstaltungen ähnlicher Art sowie die Vermittlungstätigkeit für konzertierende und vortragende Künstler aegen Vermittlungsgebühren. Stamm- Tapial: 225000 Æ Geschäftsführer: Direktor Emil Gutmann in Berlin, Direktor Will Junker fran Fredrikshamm in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit beschränkter Haf- lung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. September 1913 abgeschlossen. Jeder Geschäftsführer ist berechtigt, die Gesell- schaft allein zu vertreten. Als nicht ein- getragen wird veröffentlicht: Als (Sinlage auf das Stammkapital wird in die Ge- sellschaft eingebraht vom Gesellschafter Emil Gutmann dessen bisher unter der Firma Konzert-Bureau Emil Gutmann zu Berlin betriebenes Konzertgeshäft mit Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 1. September 1913, wofür ein Wert von 195 000 M festgeseßt ist, unter An- rechnung in dieser Höhe auf dessen Stammeinlage, und vom Gesellschafter Junker dessen Forderung -von 20 000 4, die thm gegen die Firma Kouzert-Bureau (Fmil Gutmann zusteht, unter Anrechnung von 20 000 Æ auf dessen Stammeinlage. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge-

8]

] | sellschaft erfolgen nur dur den Deutschen

Nr. 12477. Jüdische Rundschau Gesellschaft mit be: schränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Die er ausgabe von Wochenschriften, insbesondere der Wochenschrift „Jüdishe Rundschau“ und die Herausgabe von Broschüren. Stammkapital 20 000 #. Geschäfts- führer: Sekretärin Fräulein Betty Fran- kenstein in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 18, Juli 1913 en: Als nicht eingetragen. wird veröffentlicht: Auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebracht von den beiden Gesellschaftern Dr. Hans Heymann und

Neichsanzeiger.

Im einzelnen werden eingebracht und von der Gesellschaft übernommen: An Waren im “Werte von 300 M, an Inventar 990 M4, an barer Kasse 1908 4, an Außen- ständen 6228 A und an Verlagsrechten 12 000 4. Der gesamte Wert dieser Éin- lage wird nach Abzug der Passiva auf 19500 M festgesetzt, sodaß hierdurch die Stammeinlage des Herrn Dr. Hans Hey- mann geleistet ist. Herr Dr. Artbur Hantke bringt als seine Einlage das ihm gehörige Verlagsrecht der Broschüre „Das Programm des HKionismus“ und des „Jüdischen Gemeindejahrbuchs“ mit den vorhandenen Beständen und Außenständen ein. Im einzelnen werden erngebracht und von der Gesellshaft übernommen: An Waren im Werte von 400 M, an Inventar im Werte von 50 M, an barer Kasse im Werte von 50 4 und an Außen- ständen im Werte von 100 A. Der ge- samte Wert dieser Einlage wird nah Ab- zug der Passiva auf 500 4 festgeseßt, so- daß hierdurh die Einlage des Herrn Dr; Arthur Hantke geleistet ist. Spezialisierte Verzeichnisse der einzelnen Gegenstände der Einlage- befinden . sich bei den Negister- atten. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 1741 Märkische Vodengesellschaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Mar Wisobßky ist nicht mehr Geschäftsführer. Vereid. Landmesser und Ingenieur Hans Hartig in Berlin-Friedenau ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Bei Nr. 3320 Technische JFndustriegesellschaft mit beschräukter Haftung: Kaufmann Nichard Hofmann ist niht mehr Liqui- dator; Kaufmann Otto Jesinghaus in Witten an der Nuhr ist: zum Liquidator bestelli. Bei ‘Nr. 5961 Tempelhof- Mariendorfer Terraingesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 6880 Moderne Apparate - Vaugesellshaft mit be- schränkter Haftung: Schlossermeister Bernhard Mueller ist nicht mehr Ge- schäftsführer, Zivilingenieur Emil Bousse in Brüssel, ist zum Geschäftsführer be- stellt. Bei Nr. 9744 Maresch- straße 183 Grundstück8gesellschaft mit beschränkter Haftung: Verw. Frau Marie Levinsohn, geb. Reinhardt, ist niht mehr Geschäftsführerin, In- stallateur Carl Mießner in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 10217 Tip-Top-Kino Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kauf- mann Paul Sußmann in Berlin. Bei Nr. 10973 Müll- und Schlammver- wertungs - Gesellschast System Dr. Hampe, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh den Beschluß vom 14. August 1913 is das Stammkapital um 4000 M auf 40000 M erböht wor- den. Dr. Johannes von Kruszewski und Dr. Josef Adamczewski sind niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 11245 Universal-Claviatur Gesellschaft mit beschränkter Hastung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Rechts- anwalt Victor Fuhrmann in Berlin. Bei Nr. 11447 Verlag Grstav Vraunbeck Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Kaufmann Erich Fischer in Berlin-Friedenau und dem Kaufmann Wilhelm Leupold in Berlin-Südende ist derart Gesamtprokura erteilt, daß jeder von ihnen 1n Gemein- schaft mit einem Geschäftsführer oder einem Prokuristen die Gesellschaft zu ver- treten berechtigt ist. Bei Nr. 11 601 Wäschenäherei, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Jn Verlin ist eine Zweigniederlassung errichtet. Bei Nr, 11 755 Wiener Caf6 und Con- ditorei Gesofflschaft mit beschränkter Haftung: Frau Nosa Kaplan, geb. Hor- wiß, ist niht mehr Geschäftsführerin, Cafetier Paul Kintscher in Berlin-Wil- mersdorf 1st zum Geschäftsführer bestellt.

Berlin, den 12. September 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 122.

Berlin. Sandel8register [56326] des Königlichen Amtsgerichts Berlinu- Mitte. Abteilung A4.

In unser Handelsregister ist beute ein-

getragen worden: Bei Nr, 29 579 (offene

chäfts begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Walter Prädicow ausge- schlossen. Bei Nr. 26 179 (Firma Ge- brüder Stern Nachf. Robert Hoff- mann in Berlin): Niederlassung jeßt: Verlin-Stegliß. Bei Nr. 716 (offene Handelsgesellshaft Ludwig Volborn Ncchflgr. H. Fischer in Beriin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gefell\chafter Kaufmann Paul Frost ist alleiniger Inhaber der Firma. Verlin, den 13. September 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86. Berlin. [56327] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 12485, Grunderwerbs- gesellschaft Allheil mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin-Wilmers- dorf. Gegenstand des Unternehmens: (rwerb und Verwertung eines Grund- stüls. Das Stammkapital beträgt 20000 Æ. Geschäftsführer: Mentier Hugo Cohn in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- / Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 6. September 1913 abge- schlossen. Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer ver- treten. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur diese gemeinschaftlih. Als nicht einge- tragen wird veröffentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen nur durch den Deutschen Meichs- anzeiaer. Bei Nr. 7441 Grundftücks- gesellschaft Leveßzowstraße 20 . und *FFagowstraße § mit beschränkter Haftung: Kaufmann Theodor Vraam ist niht mehr Geschäftsführer und Architekt Gustav Koch nicht mehr {tell vertretender Geschäftsführer. Architekt Friedrih August ß in Berlin-

schränkter

Krauß Dahlem ist zum Geschäftsführer bestellt, Bei Nr. 7542 Rudolf Beier & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Firma ist oeló\{cht. Bet Nr. 7909 Chemische Fabrik Welt- fugel Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö\{t, Bei Nr. 9089 M. Christensen Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann Eugen Drecker in Berlin-Wilmersdorf. Bei Nr. 11 402 Berliner Eisenbeton - Wand- und Deckenbau Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Architekt Nichard Fischer in Berlin is niht mehr Ge- schäftsführer. Diplom-Ingenieur Arthur Lublin in Charlottenburg is zum Ge- \chäftsführer bestellt. Verlin, den 15. September 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 152. Ringen, Rhein. Bekanntmachung.

In unserem Handelsregister wurde heute bet der Firma Roth & Co. in Bingen folaendes eingetragen :

Der Teilhaber Johann Noth in Bir- sein ist aus der Gesellschaft ausgetreten. Der Teilhaber Willy Levi in Bingen führt das Geschäft unter der seitherigen Firma als Einzelkaufmann woeiter.

Die Firma * M. Simon Sohn in Gensingen wurde heute im Handels- register gelöst.

Bingen, den 10. September 1913.

Gr. Amtsgericht.

Blankenhain, Thür. [56463]

Abteilung A Nr. 97 unseres Handels- registers ist bei der Fa. J. Heinze in Vad Berka, als deren Inhaber der Kaufmann Karl Christian Julius Heinze in Berka eingetragen war, eingetragen worden :

Der bisherige Firmeninhaber ist ver- storben. Die Firma ist mit dem unter ihr geführten Handelsgeschäft auf den Kauf- mann Julius Anton Heinze in Bad Berka übergegangen.

Blankenhain, den 16. September 1913,

Großherzogl. S. Amtsgericht.

Braunschweig. [56097] In Dos biesige Handelsregister Band IV B Seite 354 Nr. 138 it beute

[56462]

die Firma „Lufthafen Braunschiveig, Gesellschaft mit beschränkter Haf:

und im besonderen heimatlichen Interesse. Die Dauer der Gesellschaft ist auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt. ZU Geschäftsführern sind bestellt: 1) Graf Günther von der Schulenbut/# Wolfsburg, 2) Architekt Otto Kraßs{h und 3) Dr. jur. Eberhard Hörstel, sämtlih hierselbst. : Das Stammkapital Gesellschafk beträgt 201 000 M. Braunschweig, 13. September 1913, Herzogliches Amtsgericht. 24.

Braunschweig. : [56098]

In das hiesige Handelsregistex Band“IV B Seite 356 Nr. 139 ist heute die Firma: „Vereinigte Lichtspiel- theater, : Gesellschaft mit beschräufk- ter Haftung“ mit dem Siße in hiefie ger Stadt eingetragen. :

Ferner ist daselbst eingetragen: Dey ; Gesellschaftsvertrag datiert vom 9. Sep« tember 1913.

Gegenstand des Unternehmens it der Betrieb von Kinematographentheatern, insbesondere der Fortbetrieb der von Herrn Martin Dentler in hiesiger Stadt bereits betriebenen Theater der „Lihht- spiele“, des „Edison-Theater“, des „Gentral-Theater“ und Eintritt in den mit der Firma Brünings Saalbau und Kruse's Wilhelmsgarten, Aktiengesell- schaft, hier, von Herrn Martin Dentler wegen des Theaters im Grundstücke Damm 16 abgeschlossenen Mietvertrag

Zur Grreichung des Zweckes ist die (Ge- sellschaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sich an solchen Unternehmungen zu beteiligen und deren Vertretung zu übernehmen.

Zum Geschäftsführer ist der Kinematoa graphenbesißer Martin Dentler hierselbsk bestellt. j

Die Zeichnung der Firma geschieht in der Weise, daß der Geschäftsführer zu der geschriebenen oder auf mechanishem Wege hergestellten Firma der Gesellschaft seine Namensunterschrift beifügt.

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 300 000 M.

Der Mtgesellschafter Dentler bringt die von ihm bisher betriebnen Theater „Lichtspiele“, „Edison-Theater“, „Central Theater“ und den mit der Firma Brü- nings Saalbau und Kruse's Wilhelms- garten, Aktiengesellschaft, über das Theater Damm 16 unterm 12. August 1913 abgeschlossenen Mietvertrag in dis Gesellschaft ein. /

Die von Herrn Martin Dentler Bris- ning's Saalbau und Kruse’s Wilhelms- garten, Aktiengesellschaft, bestellte Sicher= heit von Wertpapieren zum Kurswerte von 50 000 M bleibt au ferner für die Gesellschaft bestehen, wogegen er die für das Mietjahr vom 1. Juli 1914 bis dabin 1915 verauslagte Miete zu 50 000 M er- seßt erhält.

Der Gesamtwert der Einlage des Herrn Martin Dentler ist auf 300 000 Mark festgeseßt, und ist davon der Betrag von 290000 Æ auf die Stammeinlage des Herrn Martin Dentler angerechnet, sodaß die Stammeinlage geleistet ist. Den Mehrbetrag von 10000 M hat die Ges sellschaft Herrn Dentler auszuzahlen. |

Vraunschweig, 13. September 191.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

Breslau. [56575]

Ina unser Handelsregister Abteilung A ist Feute eingetragen worden:

Bei Nr. 1108. Die ofene Handels- gesellshaft Carl Feist hier ist auf elöst. Der bisheriae Gesellshafter Kaufmann S Feist ia Breslau ist alleiniger

nhaber ter Firma.

Bei Nr. 1914. Firma N. Hoh!feld hier: Ds Geschäft ist unter der ver- änderten Firma R. Hohlfeld Nachf. auf den Kaufmann Lothar Klar in Breslau übergegangen. Der Uebergang der in dèm Betriebe des Geschäfts begründeten Forde« rungen und VerbindliGkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur den Kaufmann Lothar Klar ausges{lossen.

Bei Nr. 2354. Firma L. Vaender hier: Das Geschäft ist unter der ver- änderten Firma L. Baender Nachflg. Inh. Carl Bienert auf den Kaufmann

der

Carl Bienert in Breslau übergegangen,