1913 / 224 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[57301] Di 57 : Vie 25. ordeutliche Generalversammlung der i Bei L gemäß den Anleihebedingungen U ETN

ildebrand en Wei der 4: prozentigen Teilvershreibungs- Spinnerei S oubart, Al i Mie U late L RaA E, Sai mserlelb egonnen [t llten uen SO Ra E a ntl Kreuz i/L.

j ; Auslosung sind folgende N s findet am Dienstag, den 24 i 2 i | g ummern ge- lis im „Hotel zur Stadt Dante Ta 19183, Mittags 12 Uhr, in Halle a. S. | ¿°gen worden: fre

Nr. 119 134 152 153 275 317 441 zu | Immobilien und Betriebs- i 1) Vorl „agesordnung: je é 1 000,—. | “mobiliar Op bath 500 000) Dortegung der Bilanz sowte des vom Vorstande erstatteten Geschäfts-

Nr. 613 655 777 883 941 | Kaffa i berihts fur das Jahr 1912/1913. Beri M 1f 984 zu je X 3500—. ; N ae d a 9) Seltstelluna bér Dle Bericht des Aufsichtsrats. zu j Tara Reserve für Dubiosen ..

s Die Nückzahlung der ausgelosten Stücke inn - N Ariseqs ver Eutlastunz an den Vorstand und den Aufsichtsrat. erfolgt vom 31, Dezember ds. Js, ab S

) Au zu O02 9%/0 gegen Nückgabe derselben mit diejenige gjgoltimmung in der Generalversammlung sind nach § 24 des Statuts | Talons und Zinsscheinen vom 1. Juli G A andre berechtigt, welhe ihre Aktien bei der Gesellschastskasse in | 1214 und folgende außer bei unserer Sale rg & e em Hallesheu Bank-Verein von Kulisch, Kacmpf «& Co. in Gesellschaftskasse

schließlich des dri reren Hardy «@ Co. G. m. b. H. in Berlin bis ein, | n Dresden bei der Deutschen Bank thlen Gelbfasmten unter Veit tee rge ammlung währe der | ge eere tdnten 0

Le [aftsftun Beifügung eines doppelten Nummernv i Er eldeutschen Privat- hinterteat haben. P ‘Ummernverze hnisses Bank, Aktiengesellschaft,

e Dritte Beilage 4 e zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlih Preußischen Staaisanzeiger.

| H M 224 Berlin, Moutag, den 22. September 1913.

1176 914/48 1176 944/48 Getvinn- u i T n

tit id Verlustkouto. Haben. 6. Erwerbs8- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

enc P E E E T E E T T M E L S E ug 8. Unfall- ‘und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

G) Mm 2 « s é 4 E Saldovortrag aus dem Vorjahr . z 20/1 Ertrag 168 656/82 f Z Bankausweise Geschäftsfosten 49 Verschiedenes 1 2A 4 d Verschiedene B f t G j ; Verschiedene Bekanntmachungen.

398 921

322 28713 153 380/30 13 280|—

Öffentlicher Anzeiger.

e Mit g, Dai U atis: ads

Soll.

. Untersuhungssachen. | 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

É R me E A A E S

. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

¿ormulare hierzu find bei den obigen Anmeldestellen erhältlich. -

VBöllberg, den 19. September |1 Der A Liebau,

Elektrizitätswerk E Vilanz þÞro 1 1913, Juni 30. Pr Grundstückfonto Gebäudekonto Wasserwerkkonto Zählerkonto

arleungsfonto Sénnf. Leitungskonto Ndelsh. Mafchinenkouto i: Kassakonto

Warenkonto

[57228]

Soll.

L 120 836/73 Soll. Getvinn- und ; 1913; Juni 30. M A An Tantiemen 200|— « Zinsen 3 082/70 « Reingewinn 2 646/73 enim

a 5 929/43] VBoritehender Rechnungsabschluß w

- 1913, Füni 30. 5 000|— 20 000|—

15. ufsi{chtêrat. Botsitzender.

A.-G. Adelsheim.

912/9183, Haben.

Aktienkapitalkonto . . .. Hypothekenkonto Borschußverein

1 Grneuerungsfondskonto . . -1/ Vteservefondéfonto . . MReingewinn

46 000/-

Verluftkouto. Haben.

1913, Sinkt 30. Per Vortrag 1911/12 V Eo L

|

5 929/43 urde von der am 18. Sept. stattgehabten

s ne v0 Y Ina Ao t Ç 5 Ge eraersamimlung genehmigt, dem Borstande und Aufsichtsrate Entlastung erteilt. Et &lcingewinn wurde zu Abschreibungen verwendet, Dividende nit verteilt.

Adelsheim, 19. Sept. 1913. Der Vorstand.

[56932].

Aktiva.

A A 96 242/89!

4 940/85 53 857106 7 515108 37 141H9 98,901|84 A

!

257 T

Sol.

Abschreibungen auf:

_Bilanz auf den 30. Juni 1918.

610/051 D

Boitrag auf neue Nehnung

Getvinu- 1nd Verlustkonto.

Dr. phil. Weng.

Pasfiva. H 130 000'— 26 000|— 36 900|— 14 66744

5 409/22

|

16 169/66

Aktienkapital E S Spar- und Waisenkasse . arlehen

Jeservefonds Spézialreservcfonds. . Kreditoren

a. M 130 000,—

: 9 100/— Tantiemen

4 430/76 2 000|— 2 999/94

257 077/02 Haben.

s j E in | M (A

Á | f

59 0X A 9 400|— 3-000|—

R 2 646/73

m m, mer

120 836/73

M [s 1 919/06 4410/37

ermme | uen.

Immobilien 1

Geschäftseinrihtung 710%, . R

0/ /0

Ofenaalagen 200%.

Zweifelhafte F Löhne Gehälter Zinsen

PLDETUNaEn

Saldovortrag C Nohgewinn .

15 045/08 O9 742

J E 8941/89 21 673/33 L S E Er EUALEO. E D M | ama 123 967/22

St. Georgen, Schwarzwald, den 18. September 1913.

Gebr. Scultheiß’she Emaillierwerke A.-G,

Die dur die gestrige Ge gescßte Dividende von F °/

an unferer Kasse und bei Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 14 zur Auszahlung.

St.

neralversammlung für das Geschäftsjahr 0 = M. 70,— ver Aktie gelangt vom der Rheinischen Credübauk Filiale Triberg gegen

Springer.

Georgen, Schwarzwald, den 18. Se : , S ¿ , 9. September 1913. Der Aufsichtsrat. N s ; Wintermantel.

Dex Vorstand. Springer.

[56927]

Deutsh-Ru Debet.

An Anlagen- O9 « Vebitoren

O 4

An Unkostenkto. v So.

ssishe Naphta-Fmport-Gesellshaft in Liguidation:

Liquidationsbilauz per 23. Juli 19883,

e

634 282/79 15/30 634 298/09 Liquida M A 5 760/65 15/30

|

l

| 5 775/95

Per Sinsétkonto L Konto für \{webende Nisiken T nach Abdeckung der Kréditoren auf Li-

1912/13 feft. 20. ds, Mts. ab

2 850/23

121 116/99

K

Per Deutsche Petroleum - Verkaufs Ge-

sellschaft m. b. H., Hamburg

Leusczast m. 2 63 Eiquidationskonto

2 634 298/09 tionêfonto per 23. Juli 1913.

quidationsfkonto verbliebener Saldo ..

T R er

| 5 775/95

Berlin, den 9. August 1913, Deu!1sch-Russische A Me Baibvre-Beseltsase in Liquidation.

[56928]

Deutsh-Russische Naphta-Import- Gesellschast in Liquidation. “De (Seneralfonsul Christiania, wurde tn heutiger General: versammlung in den Aufficht9xat ge-

Herr

wählt.

Deut lc Muff s enber 1913, euts - Rusfische Naphta - Juport- Gesellschaft in Liquidation,

H1ms

M. Zahn.

[57283]

Olfen, | Hölle A. G.

Wilhelm Schwary, Aufsichtsxat gewählt. Der Aufsichtsrat.

M 3 1 476/63

L

In der am 17. September 1913 in Freiburg stattgefundenen außerordentlichen Generalversammlung der Brauerei zur Radoifzell wurde Herr al L Brauereidtrektor in Speyer, als weiteres Mitglied in den

Radolfzell, den 18. September 1913. ZUlis Mez, Geh. Kommerzienrat, |

redit.

|

4 282/79 15/30

885 46

3413/86

in Meißen: bei der Deutscheu Bank

Depositeukasse Meißen,

bei der Meiftaer Bauk, Filiale Ut

der Mitteldeutschen

_, Bauk, Aktiengesellschaft.

Sörnewiß.Meißen, tember 1913.

Steingutfabrik Akt.-Ges.

W. Heckmann.

Privat- den 17. Sep-

Mar Heckmann.

E. Wunderlich. [56271]

[57294]

Zur

entweder bei Wochentagen

kassen in Bubliß, Belgard, Kolberg, ppen Me be: abes und Neustettin gegen Qui hinterlegt haben. E Belgard, den 21. September 1913. Der Vorstaud

der Ueberlaudzentrale Belgard NA.-G.

Köslin,

[57182]

Aktiva. Aktienkapital :

Effektenkonto:

Bestand in eigenen stimmten Banken deponterte Effekten __ inklusive Zinsen Effektenbelehnungskonto : Beleihung auf statutenmäß. Effekten . Effektenkonto des Neserv:fonds A . . : bejtchend aus A 100 000, Staatsoblig. Æ 100 000— 3 9% Staatso Æ 200 000,— 3% Hessishen Staats-

oblig.

Kassakonto Mobilienkonto Kontokorrentkonto : Guthaben bei Banken

Debet.

Obligationeninteressenkonto : Bezahlte Zins Handlungsunkoft Allgemeine Verwaltungskosten . . . Staats- und Gemeindesteuern . . Gebühren auf deponterte Cffekten .

Provisionen

Minderwert der Effekten des Reserve Gewinnsaldo: s Reservefonds A ,

Bortrag vom

Gewinn pro 19

Zu der dktesjährizen ordeutlichen Ge- neralversammlung wird hierdurch auf Sonnabend, den 18, Okftober, mittags 27 Uhr, Gesellschaftshause , Blumenstraße, einge"aden.

1) Bericht des Vorstands und Auf- fichtsrats über den Vermögensstand un» die Verhältnisse der Gefellshaft und Vorlegung der Jahresbilanz über das verflos 2) Beschlußfassung über

a. Genehmigung der Jahresbilanz, b. Entlastung des Vorstands und Auf- / sichtsrats. 9) Beschlußfassung über die Aufnahme einer Anleihe von 17 Millionen Mark. 4) Beschlußfassung von Aktien.

2 E an ammlung find nur diejenigen Aktionäre Y berechtigt, welche ihre Aktien bezw. Kafssen- a quittungen § 8 Abs. [ellshaftsvertrags vor. der Versamm- lung, spätestens am 9. Oktober 19183,

N. Je

4. 100000,— - Z 0% | Staatsoblig. | A 100 000,— | E.-B.-Oblig. | A 95 600, | E.-B.-Pr. | 1 764/89 1 R |

en auf 47 und 4% Oblig

Nach- Grundst

nah dem Falken Belgard a. Pers,

Tagesorduung: fonto

sene Geschäftsjahr.

üver Uebertragung

Soll.

An

obiliar .

Aktiva.

b. auf Anleihekostenkonto . . Gewinn

97 303/89 1 660|— 926 301/75 D E R E

169 53426

Spinnerei Schoubart, Aktiengesellschaft.

üdsfonto

Gebäudekonto

Kassekonto Wechselkonto Debitorenkonto

Maschinenkonto 11. Beleuchtungs- und Heizungs-

Werkzeug- u. Utensilienkonto Jacquardkarten- und Scha- blonenkonto

Der Vorstand. Noeninger.

Vilanz per 30. Juni 19183. E 128 127 01 360 500|— 66 400/— 694 000|—

Per Aktienkapitalkonto . . Hypothekenkonto Sf Kreditoren inkl. Bankkonto Skontokonto L MNeservefondskonto . . ., Talonsteuerreservekonto ..

38 000 /— Vortrag auf neue Rechnung

34 000|— 2 700|—

70 000|—

4 700|— 799 558/97 8 215/72

2 403/70 403 67771 378 |—

[ 2613 16111

Gewinn- und Verlustkonto þer 30. Juni 19183. A t L ta zem

der Generalyer-

l und 2 des Ge-

l Maschiner einem Notar oder an den |!

bei den Kreiskommunal-

Greifenberg,

Petrí. Eisen

bei statutarisch be-

j | 44 680 902/39

99% Preuß. konsol.

i | Bayerischen |

blig.

Sächsischen 33 9%

3s 9%

Bayerischen

Tonv.

Pfälz.

| 2 945 923/01

50 801 198/20

Gewinun- und Verlustkonto þer 30. Juni 19183.

enkonto :

. M 21 46942 (76 0080.70 e 10:402 70 i O20 5/07

E Ut 06 25 388,03 «11385 129/99

Bilanz

b | A

20% nit eingezahltes Kapital auf |

c 5 000 000 Aftieninterimssheine . | 2 500 000|—

134 000|—

D009 207

Abschreibung auf : Gebäudekonto Maschinenkonto 1

1Tonto 11

Beleuchtungs- und Heizungskon

Inventarkonto O A Werkzeug- u. Utensilienkonto . . acquardkarten- u. Schabl.-Konto Automobilkonto ; Debitorenkonto: Verluste .

Bilanzkonto: Nettogewinn .

[

M A Per ____| Gewinnvortrag . 7 315/04/| Fabrikationskonto 7 348/85 77 390/06 13 148/54 10 659/08 2 664/51

5 85544 I TBTITA

F la

R E E R E E R R L e

169 834/26

Passiva.

1 600 000|— 245 000 |— 744 276/98

12 000|— 594/23

4 800|— 6 490/60

| | |

/ |

\

2613 161/11 Haben. Ab |_

1 845/26

203 362/65

| E P

205 207/91

Plauen i. V,, den 30. Iunt 1913.

Deutsche Gardinenfabrik, A. G.

hb

110 958 32 760

1910510

für die Coupons Nr. 26 der mit 46 50 » 16 der volleinbeza

Die E'nlösung erfolgt vom 20. September in Fraukfurt a. M. bei der Dresdner Mitteldeutschen Creditban gesellschaft auf Aktien, Mitteldeutschen Creditb VBaukverein. Als weiteres Mitglied des Aufsihtêrats wur Fraukfurt a. M., 19. September 1913.

0,— einbezahl

blten Bauk in

k sowie in Berlin bei

de

Aktienkapital: St. 5000 Aktieninterims\cheine 9000 vollgezahlte Aktien

43 9/0 Dbligationenkonto: Im _ Umlauf befiadlih

g 4°/o Obligationenkonto:

U Im Umlauf befindli

43 9% Couponseinl1öfungsfonto : Unerhobene Zinscoupons Zinsquote vom 1. bis 30. Juni 1913

4 9/0 Couponseinlösungskonto : Unerhobene Zinscoupons Zikisen auf verloste Obligationen Dinêquote aus 40/6 Obltgationen bom

1. Februar bis 30. SFuni 1913

41 9% Obligationenamortisationskonto : Unerhobene verloste Obligationen 4%/)0 Obligationenamortisationskonto : Unerhobene verloste Obligationen Dividendencouponseinlösungskonto: Unerhobene Divtdendencoupons

Neservefondskonto A

Reservefondskonto B

Disagioreservekonto

Talonsteuerkonto

Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag vom 1. Juli 1912, NRetngewinn pr. 1912/1913

s

1521 s 2

81 [90

95 | amn 3 575 845/98 In der beute abgehaltenen Generalversammlung wurde

die

+ 4.

Friß Leupold. A. Moder.

bahu-Renten-Bank.

per 30. Juni 1913.

| 205 207/91

Pasfiva.

. A 5 000 000,—

12 160,— O

eit 76 00747167 E E N DE R Le D RE P TENR R EREE E GRL

| |

|

10 000 000|— |

899 300 /—

. 186 397 900|—

| | 7 343/65

| |

619 83155

3 900/—

14 900 |—

| A402 609 005/21 88 515/35 211 851/49 39 000/—

191051095

Effekteninteressenkonto: Zinsen resp. Dividenden von Prioritäten

u. Prioritätsaktien sowie aus Be- leihungen

Gewinn aus verlosten Effekt

Kontokorrentkonto : dias Zinsgübershuß

Vortrag vom 1. Juli 1912 ü

Fraukfurt a. M., Herren Gebr den Herren C, Sthlefinger-Trier «& Co., C ank, Dresdner Bauk und dem A. Sch Î

2 (e

50 801 198 20

Kredit.

F -18

739 643/90 36 049/75

28 763/60 775 388/03

AEENE N92 N 3 575 845/28

Dividende pro 1912/13 auf 10% festgeseßt, und zwar: d

ten Interimsscheine mit 4 50,— un

Aktien mit 4 100,—., a, C. ab

z Eisenbahn-Reuten-Bauk. Louis von Steiger.

Dr. C. Schmidt-P

olex.

üder Sulzbach und der ommaudit- aaffhauseu’schen

Herr Bankier Albert Cahn, Frankfurt g. M., gewählt.

Abra . L a : 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften a, auf Immobilien u. Betriebs- :

5) Kommanditgesell- \hafien auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Vilanz am 30. Juni 19183,

Aktiva: Grundstücke (46 733 250,61 Abschreibung 4 7 332 51) 6 725 918,10, Gebäude T (4 1 771 095,29 Abschretbun M 35 421,91 ab Hypothek 4 24 000.) M 1 711 673,38, Gebäude1I (6 209 644,32 Abschreibung M 20 964,43) .4 188 679/89 Betriebêmaschinen (4/4 487 631,37 Ab- {reibung 4 97 526,27) 6 390 105,10, Werkzeuge (X 5270459 Abschreibung M 13 176,15) 6 39 528,44, Utenfilten (MÆ 67 232,08 Abschreibung 4 16 916,78) ÁÆ 50 315,30, Druckerei (4 32 181,41 Abschreibung 6 8045,36) 46 24 136,05, Patente (4X 3515,39 Abschreibung M 3514,39) Æ 1,—, Konto der Genuß- scheine (300 Genußscheine) —,—, Waren und Matertalien M 1 416 112,93, Debitoren 4 1 461 083,71, Kassa, Wechsel, Effekten, Depots und Bankguthaben M 1245 955 43. Sa. M 7 253 509,33.

Pafsiva: Aktienkapital 46 3 500 000,—, Anleibe A 880 500,—, MNReservefonds (M 742 232,92 zu Anteil am Reingewinn aus 334 Aktien leßter Emission A 12 697,40) A 754 930,32, Spezial- ceservefonds (4 609 162,15 ab zurü. gekaufte 100 Genußscheine 4 92 420,55) M 516 741,60, Divldendenreservefonds 300 000,—, __Talonsteuerreserve (M 12 000,—, Zuweisung F 6 000,—) b 18 000, —, Woßhlfahrtseinrihtungen M 18470270; Dividendenrüctkstände A 525,—, Anletherüczahlung M 1 575,—, Anleihezinsen 4 17 750,—, Transitorische Posten 4 17 425,22, Guthaben der Kund- schaft 4 16 005,22, Gewinn- und Verlust- fonto (Vortrag aus dem Geschäftsjahr 1911/12 M 61 156,98, Gewinn aus dem Geschäftsjahr 1912/13 6 1151 016,59, Konto Sw&klof A 4207840 = A 1254 251,97 abzüglih Abschreibungen und Nückstellung (Grundstückfonto A 7 332,01, Gebäudekonto I 6 35 421,91, Gebäudekonto 11 6 20 964,43, Betriebs- maschinenkonto 46 97 526 27, Werkzeug- fonto M 13176,115, Utensfilienkonto é 16 916,78, Drutereikonto 6 8045,36, Patentekonto é 3514,39, TTalonsteuer- referve #6 6 000,— .—= & 208 897,80) 1045 354,17. Sa. M 7 253 509,33.

Setwiun- und Verlustkouto am 30. Juni 4983.

Debet: Unkosten #4 645 074,53, Be- amten - und Arbeiterversfiberunaen M 79 356,—, Steuern 6 77318,99, Anleihezinsen 4 35 220,—, Kursverluste M 456439 Bruttogewinn Onll. 6 61 156,98 Vortrag) A 1254 251,97, Sa. M 2 095 785,88.

Kredit: Gewinnvortrag aus dem Ge- \chäftéjahr 1911/12 6 61 156,98, Be- triebsgewinn 1912/13 « 1950 983,93, Grundstück- u. Gebäudeerträgnis 4 9217,61, Zinsen #4 32 348,96, Konto Schkloff é 42 078,40, Ga. A 2095 785,88.

Gewinnverteilung: Statutarische Ge- winnanteile 46 56 279,80, vertragsmäßige Gewinnanteile #46 227 289,29, 15 9% Dividenden aus # 3500 000,— 6 525 000,—, Gewinnanteil der Genuß- heine #6 145 000,—, Zuweisungen an die Wohlfahrtseinrihtungen 4 20 000,—, Vortxag auf neue Rechnung 4 71 78508.

Dresden-Loschwit. am 24, Juli 1913, Aktiengesellschaft für Cartonnagen-

industrie. Wilh. Döderlein. ppa. C. Kohnert.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Dresden, den 30 Jult 1913. Treuhaud: Vereinigung Aktiengesellschaft. [56596] Meyer. J. V: i. Albrecht.

In der am 18. September cr. abge- haltenen Generalversammlung wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1912/13 auf 15S 9/% für die Aktien und je 4 50,— Gewinnanteil für die Geuußscheine Serie A und Serie ® festgeseßt und gelangt sofort mit #46 150,— gegen Dividendenschein Nr. 25 auf die Aktien Nr. 1 bis 2600; 16 150,— geaen Divi- dendenschein Nr. 2 auf die Aktien Nr. 2601 bis 3500; A 50,— gegen Gewinn- anteilshein Nr. 17. auf die Genußscheine Serie A; 1 50,— gegen Gerwvinnanteil- {ein Nr. 17 auf die Genußscheine Serie B in Dresden bei der Dresdner Bank oder bei der Kafse unserer Gesellschaft in Loschwit, in Berlin bei der Dresduer Bauk oder bei den Herren Braun «& Co., W. 9, Eichhornstr. 11, in Leivzig bei der Dresdner Bank zur Auszahlung.

Dresden - Loschwiz, am 18. Sey- tember 1913. [56597] Aktiengesellschaft für Cartonnageu-

industrie. Wilh. Döderlein. ppa. C. Kohnert.

[56598] Nach den in der heutigen Generalver- sammlung stattaefundenen Wahlen besieht zurzeit der Aufsi{tsrat unserer Gesell- schaft aus den Herren : Justizrat Dr. Felix Bondt, Dresden, Borsfißzender, i i Generalfonsul, Geheimer Kommerzien- rat Gustav von Klemperer, Dresden, stellvertretender Leo) Justizrat Dr. Jultus Bondi, Dresden, Rentier Julius von Graba, Dresden, Konsul Dr. Victor von Klemperer, Leipzig, Bankier Julius Landau, Berlin, Kaufmann Feodor Scheffler, Dresden, Kgl. Kammerherr Oberstleutnant a. D. Otto von T\schirschky und Bögendorff, Wachwißtz bei Dresden. Den alleinigen Vorftand bildet derzeit : Herr ‘Kommerzienrat Wilh. Döderlein in Dresden.

Dresden, den 18. September 1913. Aktiengesellschaft für Cartounagen- industrie.

Wilh. Döderlein. ppa. C. Kohnert.

[57291] 4 Gasmotoren-Fabrilk Deugz, Cöln-Deuyÿ.

Die diesjährige oxdentliche Geneval- versammlung findet am Freitag, deu 2. November 1912, Vormittags V Uhr, in den Geschäftsräumen des A. Scwaaffhausen’shen Bankvereins in Cöln, Unter SatWhsenhausen, statt.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Jahresbilanz auf den 30. Juni 1913 fowie der Bewinn- und Verlustre(ßnung. Berichte des Borstands, des Aufsichtsrats und der Revisoren.

2) Genehmigung der Bilanz, Fest- stellung uny Verteilung des Ytetn- gewinns. Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Auf- fichtsrat. ;

3) Wahlen zum Auffichts?at und Wahl der Revisoren.

Die Aktien und die Depotscheine der Bank des Berliner Kassenvereins, auf Grund deren in der Generalversammlung das Stimmrecht ausgeübt werden sol, müssen spätestens am Mittwoch, den 29, Oktober 1913, Mittags 42 Uhx, hinterlegt werden und bis zum Schlusse der Generalversammlung hinterlegt bleiben.

Die Hinterlegung kann erfolgen bei :

der Zentralverwaltung dexr Gefsell- schaft in Cöln-Deuz,

dem A. Schaaffhausen’scben Bauk- verein in Cöln und in Berlin und bei seinen Filialen,

der Deutschen Bauk in Berlin und ihrer Filialen,

der Dresduer Bank in Verlin und ihrer Niederlassung in Frauk-

furt a. M., Bank in

der Nheinischen Nuhr, der Rheinisch-Wesifälischen Dis- conto-Gesellshaft in Aachen und Cöin, der Bank für Haudel und Zudustrie (Darntstädter Bauk) in Frank- furt a. M. : Werden die Aktien und Depotscheine nicht bei der Zentralverwaltung der Ge- fells{aft hinterlegt, so ist spätestens zu der vorstehend angegebeuen Zeit eine Bescheinigung der Hinterlegungsstelle über die erfolgte Hinterlegung beim Vorstaude der Gesellschaft einzureihen. Die Be- scheinigung muß die Nummern der hinter- legten oder in den Depotsheinen der Bank des Berliner Kassenvereins ver- zeichneten Aktien angeben. Cölu-Deugzz, den 20 September 1913. Gasmotoren-Fabrik Deus. Der Vorftand. Nhazen.

Bilanz der Hufnägel - u. Stollen-

Essen-

fabrix Pateut Carstens in Flensburg | f

[57082] in Liguidation.

90 000

Das Gewese hat einen Ver- kfaufswert von |

Es ruhen auf demselben Hy- potbeken

Diverse Kreditoren

60 000 30 000/- 90 000 Gewinun- 1nd Verlustbere

Debet.

An Saldo

Zinsen

Steuern Reparaturen . .

Kredit. Per Mieten : Verlust 29

T7531 E

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Eiuheitszeile 30 10.

[57141]

Vereinigte Deenfabriken Calw

A. G. in Calw (Württemberg). Bei der am 6. September ds. Is. vor einem Notare stattgefundenen ersten Ver- losung unserer 479%, Anleihe vom Jahre 1908 wurden die Ntummern folgender Teilschuldvershreibungen gezogen :

C DL 110 119 121 100 P0202 2 309-318-320 21 381 002 390 397 426 464 471 477 495 522 543 559 58 591 615 636 640 661 675 676 681 (21 (39 1704 20. 524 047. SD1 856 943 951 991 993 995.

Die Zahlung der ausgelosten Obli- gationen erfolgt zum Kurse von LG2 9% vout 2. Fauuar [944A ab bei unferer Gejellshafiëïafse in Calw gegen Ein- lieferung der Stücke mit den noch nicht verfallenen Zinsscheinen. Die Verzinsung der avsgelosten Stücke bört mit dem obigen Cinlösungstage auf.

. Calw, den 18. September 1913. Vereinigte Dekenfabriken Cgliwv A.G. Sannwald.

LOTATO! Nheinish-Wesifälisth Kalïwerle in Dornap.

Ordentliche Generalversammlung Donnerstag, deu 16, Oktober 1913, Nachmittags s Uhr, im Palast-Hotel „Breidenbacher Hof“ zu Düsseldorf.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über den Be- trieb im abgelaufenen Geschäftsjahre fowie über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gefellschaft unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrehnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und WVerlustrechnung, etwaige Be- merkfungen desfelven zu dem Vor- standsber'chte fowie Vorschlag zur Ge- winnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Bor- \chläge zur Vecteilung oder fonstigen Berwendung des Reingewinns.

4) Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

5) Wahl der Mitglieder zum Aufsichtsrat.

6) Wahl von zwei Nechnungsprüfern und zwet Stellvertretern derselben zur Prüfung der nächsten Bilanz.

7) Sabßung8änderungen:

Streichung des zweiten Absatzes des S 22 der Satzungen und der Worte „Und Saßzungsänderungen“ in der Ueber\{rist des sechsten Abschnittes der Sazzungen.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien oder die Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars entweder bet der Kasse dexr Gesellschaft oder in

Werlin bei der Deutschen Bauk oder der Aktiengesellschaft sür Moutanu- industrie,

Vremen | bei der Filiale der

Hamburg s Deutschen Bank,

Frankfurt a, Maia bei der Filiale der Deutschen Bank oder bet dem Bankhause Baß «& Herz,

VBoun bei der Filiale ver Bergisch Märkischeu Wank,

Düsseldorf bei dem Bankhause C. G. Trinkaus, f

Elberfeld bei den Bankhäufern J. Wichelhaus P. Sohn oder von der Heydt: Kersten & Söhne,

Essen bei der Efseuer Credit-Anstalt und deren Filialen

späteftens 5 Tage vor dem Tage der Generalversammlung, also bis zum 15. Oktober 19283 einschließlich, zu hinterlegen.

Docrnap, den 20. September 1913. Der Nufsichtsrat. Dex Vorstand.

T E Le S E S T E C R R C E

S [57279] Aufforderung. é M Jn der Generalversammlung vom s W 7. Januar 1913 ist beschlossen worden, k M das Grundkapital unserer Gesell- F R saft um 500 000 é auf 1500 000 6 R A dadurh herabzuseten, daß die s S Aktien von 4:3 zusammengelegt F M werden, sodaß der Nennwert der ver-

M bleibenden Aktien 1500 000 4 be- V F trägt, und zwar in je 1500 Stück E M auf den Inhaber lautende Aktien von F

S je 1000 6.

S Die Gläubiger unserer Gesell- F M saft werden gemäß § 289 H.-G.-B. M bierdur aufgefordert, thre etwaigen F M Ansprüche gegen die Gesellschaft an- f H zumelden i : q Berlin, den 20. September 1913. f

Verliner Eispalaft Aktien Gesellschaft.

Flensburg, den 15. September 1913. Der Liquidatox: Joh. Anthon.

E. Ulri.

[57327] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Aktiengesellschaft

NRuhr-Uppe-Kleinbahnen in Soest werden

hiermit zu der am 15. Oktober L213,

Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Kaiserhof

in Soest stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tageêsorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Unternehmens, die Bilanz sowie e dus und Verlustrechnung füc

912/19.

2) Bericht des Aufsihtérats und der s über die Prüfung der Bilanz.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Feststellung des MNeingerwinns.

4) Wahl von Auffichtsrats3mitgliedern an Stelle der Ausgeschiedenen bezw. Aus- scheidenden.

5) Wabl von Rev!soren der nächsten Bilanz.

6) Umbau der s{chmalspurigen Klein- babnen in Normalspur und Aufnahme einer Anleihe hierfür hs zu 5 000 000 4 ausfsch{ließlich der Bee \haffungsgelder.

7) Aufnahme einer Anleihe in Höhe von 1 400 000 6 für eine neue Klein- bahnstredcke.

8) Einführung des elektrischen Betriebes für den Personenverkehr auf der Strecke Neheim-Hüsten-Arnsberg und Bewilligung einer Anleihe hierfür in Höhe von 500 000 6.

Soest, den 19. September 1913.

Aküengesellshaft Nuhr - Lippe - Kleinbahnen.

Der Vorstand. v. Dolffs. Steinhoff.

[57325] Denece's Braunschweiger Wurst- und Fleischwaaren-Fabrik,

Actien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschafi werden zu der am Sounabend, den 18, Oktober 1913, Nachmittags A Uhr, auf dem Fabrikgrundstücke zu Braunschweig-Gliesmarode stattfindenden ordentliceu Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre{nung sowie des Berichts für das Geschäftsjahr 1912/13.

2) Beschlußfassung über MNechnungs-

abs{luß und Gewinnvortrag.

3) Gnilastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser Generalversamnlung teilnehmen wollen, haben thre Aktien oder die Scheine über die bei cinem Notar oder Bankhause binterlegten Stücke spätestens bis zum 9, Oktober 1913 bei unserer Direktion einzureichen.

: 1 EURRwas, den 22. September

913.

Der Vorsizende des Auffichtsrats :

Otto Denede. [57285]

Hoivaldiswerïe, Kiel.

Diejenigen unserer Aktionäre, welche ihre Aktien noH nicht gemäß unserer Be- kanntmachung vom 6. August cr. eingereiht haben, machen wir darauf aufmerksam, daß die Frist zur Einreichung am 15. No- vember cr. abläuft. Wir rihten hier- mit die Aufforderung an die betreffenden Aktionäre, bis zu diesem Termin die noch ausstehenden Stamm- und Vorzugs- aftien nebs Gewinnanteilsheinen für 1912/13 ff. und Erneuerungsscheinen und einem nach der Nummernfolge geordneten Nummernverzeihnis in Gemäßheit der tin der Generalversammlung vom 29. April 1913 gefaßten Beschlüsse

bei der Kasse der Gesellschaft in Kiel,

bei der Deutschen Bank in Verlin,

bei der Commerz- und Disconto-

/ Dan in Verlin, Hamburg oder

el,

bei der Kieler Bank in Kiel während der bei jeder Stelle üblichen Ge- \chäfts\stunden gegen Quittung einzureichen. Formulare hierzu sind bet den Stellen kostenfrei erhältlich. i

Die bis zum 15. November cr. nicht eingereihten Aktien werden für kraftlos erklärt und an threr Stelle andere Aktien im Verhältnis der Zusammenlegung ausgegeben. Die neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsen- preise und in Ermangelung eines folchen durch sffentlihe Versteigerung verkauft ; der Erls8s wird den Beteiligten nah Berkbältnis des Aktienbesißes zur Verfügung gestellt.

Kiel, den 20. September 1913.

Howaldtswerke. Der Vorstand.

Mirus. Schwerdtfeger.

[57144] Wir geben hierdurch bekannt, daß Herr Geh. Kommerzienrat Dr. Louis Merck in Darmstadt durch Ableben aus dem Aufs fiht8rate unserer Gesellschaft aus8ge- schieden ift.

Dresden, am 18. September 1913. Gehe & Co., Aktiengesellschast. Bau. E. Fey.

[57284] DeutsËhe Verlags-Anstalt. Anlehen von ( 1500 0009,— de 1890, Vor dem K. Bezirksnotariat Stuttgart Stadt sind von unseren 4 %/% Obliga- tionen am 15. d. M. zur Heimzahlung am 2. Januar 1914 die tm Tilgungsplan vorge!ehenen 132 Stück à 4 500,— aus- gelost und dabei folgende Nummern ge- zogen worden : Nr. 21.32 34 91 125 14 25 Bc 280 327 344 400 444 447 487 493 496 520: 026 671 704 724 738 (51 808 S392 834 853 873 874 883 888 924 933 978 986 990 1060 1099 1109 1180 1210 1225 1237 1241 1253 1296 1210 C 1308. 1322 1353 1306 1357 1909 B04 1406 1427 1489 1491 1563 1581 1627 1656 1662 1677 1695 1707 1750 1788 1789 1814 1823 1830 1847 1857 1862 1930 1960 1974 2012 2014 2033 2116 2147 2162 2163 2171 2176 2185 2596 2218 2223 2232 2233 2240-2250 2E 2261- 2284 2344- 2345 2359 2400 2435 2451 2471 2569 2612 2628 2620 20091 2690 2729 2761 2785 2811 2847 285L 2853 2859 2866 2871 2875 2892 2894 2905 2915 2920 2922 2924 2935. Diese Stücke werden vom 2. Januar 1914 qb bei dem Bankhaus Doerteu- vach « Co., G. m. b. SH., sowie an unserer Kasse dahier ausbezahlt und treten mit dem 31. Dezember 1913 außer Verzinsung. Stutigart, den 19. September 1913. Deutsche Verlags-Anstalt.

[57143]

Elberfelder Papierfabrik Aktiengesellschaft.

Die außerordentliche Generalversamm- lung unserer Aktionäre vom 19. August 1913 hat bes{chlossen, daß die Aktionäre aufgefordert werden sollen, thre Aktten freiwillig der Gesellschaft mit der Gr- lärung einzureichen, daß sie bereit find, von je 4 Vorzugsattien 3, bezw. von je 10 Stammaktien 9 der Gesellshaft zur freten Verfügung zu überlassen. Soweit die Aktionäre dieser Aufforderung nah- kommen, soll von einer Zusammenlegung und Herabsegung des Grundkapitals ab- geschen werden.

In Ausführung dieses Beschlusses richten wir an unsere Aktionäre folgende Auf-

forderung :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteilscheinen für 1913 und folgende und Erneuerungsscheinen sowie ein nach der Nummernfolge geordnetes Nummern- verzeihnis bis zum S8. Oktober ds. J. eiufch{chließlich bei dem Bankhause von der HSeydt-Kersten & Söhne, Elber- feld, roährend der bei demselben üblichen Geschäftsstunden gegen s ein- zurethen, und zwar die Vorzugsaktien in einer Anzahl von 4 oder einem mehrfachen von 4, die Stammaktien in einer Anzahl von 10 oder einem mehrfachen von 10, mit der Erklärung, des die Etnreicher der Vorzugsaktien von ihren 4 Aktien je 1 Vorzugsaktie, die Einreicher der Stamm- aktien von ihren 10 Aktien je 1 Stamm- aktie mit Stempelaufdruck versehen zurüdck« erbalten, während sie die übrigen 3 bezw. 9 Aktien der Gesellschaft zur freien Ver- fügung überlaffen. Der Vorstand ift be- rechtigt, andere Nummern als die ein- gereihten zurückzugeben.

Soweit die Aktionäre nicht über Aktien- beträge, die durch 4 bezw. 10 teilbar find verfügen, werden sie cnfarioveit, die durch 4 bezw. 10 nit teilbaren Aktien mit der Erklärung einzureichen, daß sie die dem Verhältnis von 3:4 bezw. 9:10 ent- sprehenden Aktienbeträge der Gesellschaft zur freien Verfügung überlassen. Es wird in diesem Falle auf die eingereihten Aktien auf je 4 bezw. 10 Aktien je 1 Aktie mit Stempelaufdruck versehen werden und wird diese für Nehnung der Beteiligten nah Maßgabe des § 290 Abs. 3 des Handels-

eebbuchs verkauft und der Erlös den Vetrilizteu nach Verhältnis ihres Aktiens besißes zur Verfügung gestellt werden.

Die zur Ausführung vorstehender Auf- forderung erforderlihen Formulare sind bei dem Bankhause von der Heydt-Kersten & Söhne, Elberfeld, kostenfrei erhältlich.

Elberfeld, den 15. September 1913.

Der Auffichtsrat der Elberfelder

Papierfabrik Aktiengesellschaft,

Gustav Hue, Vorsigender.

gd

D SEE Ep

E,