1913 / 226 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

olgendes vermerkt worden: An Stelle des Coo vom 5. Oktober 1893 ist das Statut vom 13. Februar 1913 ange- nommen. Im Gegensatz zum früheren Statut besteht der Auffichtsrat aus 7 Mit- liedern und ist bes{chlußfähig bei Anwesen- heit von 4 seiner Mitglieder. Die Be- fanntmahungen erfolgen durch das Blatt „Wielkopolanin“, bei dessen Eingang bis zur Bestimmung eines anderen Blattes durch den Deutschen Reichsanzeiger. Jarotschiu, den 18. August 1913. Königliches Amtsgericht.

Leipzig. [57983] Auf Blatt 56 des Genossenschaftsregisters, den Konsum-Verein für Zuckelthausen und Umgegend, eingetragene Ge=- nossenschaft mit beschräukter HDasft- pflicht in Zuckelhauseu betr., ist heute folgendes eingetragen worden :

Die Gesellschaft is aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt: Karl Hahner in Holzhausen, Jultus Rudolph Geisen- heiner in Zuckelhausen, Karl Hermann Bachmann in Holzhausen und Friedrich Otto Dóöhler daselbst. Die Genossenschaft wird durch zwei Liquidatoren gemein schaftlich vertreten.

Leipzig, den 20. September 1913. Königliches Amtsgeriht Abt. 11 B.

München. [57645] Genosseuschastêregister. 1) Einkaufsgenosseuschaft bayrisccher Schmiedemeister, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter DHaft- pflicht. Siy München. Das Statut ist am 31. August 1913 errichtet. Gegen stand des Unternehmens ist gemeinsamer Einkauf von Schmiedeartikeln. Die Be= fanntmahungen der Genossenschaft er- folgen unter der Firma, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern oder vom Vorsitzenden des Aufsichtsrats im „Süd, deutshen Huf- und Wagenschmted“ in München und in der „Deutschen Schlofser- und Schmiedezeitung“ in Nürnberg. Zwei Vorstandsmitglieder können rechts- verbindlih für die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen abgeben. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma ihre Namensunterschrift hinzu- fügen. Haftsumme: 400 46. Höchstzahl der Geschäftsanteile: 5. Bo1standsa mitalieder: Josef Jaud in Holzkirchen, Michael Weidner in Pasing und Jakob Hartwig in Dachau, alle Schmiedemelster. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. :

selbe. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Zwei Vorstandsmitglieder können recht8verbindlich für: die Genofsen- schaft zeihnen und Willenserklärungen ab- geben. Zur Veröffentlißung ibrer Be- fanntmachungen bedient fih die Genofsen- chaft der Allgemeinen Rundschau, Zirn- dorf. Mitglieder des Vorstands sind: Georg Schuster in Zirndorf, Georg Bauer in Altenberg und Georg Neumeier in Zirndorf. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen is während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Fürth, den 19. September 1913.

Kgl. Amtsgericht als Negkstergericht.

Giessen. Bekauntmachung. [57980] In unser Oele wurde heute bezüglich der GewerbebauxX Lollar, eingetragene Genossenschaft mit un- beshränkter Haftpflicht eingetragen: Kaufmann Hermann Nies, Weißbinder- meister Heinrich Streuber und Wiege- meister Ludwig Wagner I11., sämtlich zu Lollar, find aus dem Vorstand ausge- schieden; an ihrer Stelle sind Ludwig Niederhöfer, Dachdecker, Christian Göttlich, Schneidermeister, und Georg Friedrich Nußhl, Unternehmer, alle in Lollar, ge- wählt worden. Der § 9 des Statuts ist geändert. Der Geschäftsanteil ist auf 10 000 M festgeseßt. Gießen, den 19. September 1913. Großherzogliches Amtêgericht.

Hochhei m, Main. 57981]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei der Winzergenofssenschaft, einge- tragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Hochheim a. M. (Nr. 15 des Registers) folgendes eingetragen worden : Landwirt Kaspar Nida ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An setne Stelle ist der Landwirt Johann Sack getreten.

Hochheim a. M., den 19. September

1913. Königliches Amtsgericht.

Ebbenbüren. Bekauntmachung. In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter 21 eingetragenen Genossen- \hast „Riesenbecker Spar- und Dar- lehnskfafsenuverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht zu Niesenbecck““ folgendes ein- getragen worden : Gegenstand des Unternehmens is der

Wilhelm Künkel ist der Rentengutsbesizer Hugo Marquardt in Born in den Vor- stand gewählt worden. S Dramburg, den 20. September 1913. Königliches Amtsgericht.

Düsseldorf. i [57978] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 41 daselbst eingetragenen Genossenschaft „Genoffenschaft der Gast- wirte von Düsseldorf und Umgebung, Eingetragene Genossenschaft mit be, schräukter Haftpflicht, in Düsseldorf heute folgendes nahgetragen worden: Die Vertretungsbefugnis der Liqui- datoren ist beendet. Die Firma ist er- loschen.

Düsseldorf, den 18. September 1913. Königliches Amtsgericht.

Einbeck. [57631] Fn unser Genossenschaftsregister ist heute laufende Nr. 52 eingetragen: Drefsch- maschinengenossenschaf Hollenftedt, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Holleustedt. Gegenstand des Unter- nehmens ist die gemeinschaftlihe An- schaffung und Benutzung einer Dresch- maschine zwecks Förderung des Erwerbes und der Wirtschaft der Genossen. Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt 200 4, die höchste zuläisige Zabl der Geschäftsanteile eines Genossen ist 20. Vorstandsmitglieder find die Landwirte Albert Klages, Albert Hesse und Ludwig Lauge, säm!lih in Hollen1tedt. Das Statut ist vom 25. August 1913. Die Bekannt- machungen ‘erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vor- standsmitgliedern, durch die Göttingen- Grubenhagen* sche Zeitung und bei deren Eingehen bis zur näcksten Generalver- sammlung durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und endet am 31. März. Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft müssen, um Dritten gegenüber rechtsverbindlich zu sein, dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht so, daß die Zeich- nenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet. Einbecck, den 8. September 1913. Königliches Amtsgericht. 11. Exin. / [57979] Das Vorstandsmitglied des Rolmik Einukaufs- und Absaßvereiu, Ein-

"ermelskirchen. [57959]

In das Handelsregister Abt. A Nr. 211 ist bei der Firma Hinz, Wolf «& Faubel in Wermelskirchen folgendes cingetragen: Der Modellverwalter Karl Wolf in Wermelskirchen ist in die Gefell- schaft als persönlih haftender Gesells schafter eingetreten. :

Zur Vertretung der Gesellschaft ift jeder Teilhaber ermächtigt. n CREIEIEYER, den 17. September 913.

Königlihes Amtsgericht. E

Wermelskirchen. [57960]

Fn das Handelsregister Abt. A Nr. 214 ist bei der Firma Schöpp «& Till- mauns in Wermelskirchen folgendes einaetragen :

Der Kaufmann Hermann Schöpp jn. ist aus der Gesellshaft ausgeschieden. Der Kaufmann Hermann Tillmanns führt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma als Einzelfirma fort.

Wermelskircheu, den 18. September

19713. Königliches Amtsgericht.

Wetzlar. [57961]

Das unter der im biesigen Handels- register Abt. A Nr. 205 eingetragenen Firma „Hubert Watermeyer, Wetzlar“ betriebene Geschäft ist infolge Eintritts des Kaufmanns Hermann Selbst unter Beit- behaliung der bisherigen Firma tin eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt worden.

Der Uebergang der -Außenstände und Schulden auf die Gesellschaft . ist -aus- ges{lossen. Die nunmehr aus den Kauf- leuten Hubert Watermeyer und Hermann Selbst bestehende offene Handelsgesellschaft hat am 1. Juli 1913 begonnen. Die der Ebefrau Klara Watermeyer, geb. Morch- hâufer, erteilte Prokura ist erloschen.

Weßlar, den 16. September 1913.

Königliches Amtsgericht. WicsÞbadenn. [57962]

Fn unser Handelsregister A Nr. 1303 wurde beute unter der Firma: „Rolf & Co.“ eine ofere Handelsgesellshaft mit dem Siß in Wiesbaden eingetragen.

Die Gesellschast hat am 1. September 1913 begonnen. Persönlih haftende Ge- sellschafter sind : ; :

1) Kaufmann Georg Nolf genannt Rieke,

92) dessen Ehefrau, Elise geb. Mann, beide zu Wiesbaden.

Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur

Genoffenschaftsregister,

Arnstadt. Befanntmachung. [57970] Im Genossenschaftsregister ist heute unter | Nr. 5 beim Arnstädter Konsunm- und Produktivvereiu, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, in Arnstadt cingetragen worden : Der § 76 Abs. 1 des Statuts ist dahin abgeändert, daß an die Stelle des Arn- städter Nachrichts- und Su ee die in Arnstadt erscheinende „Volkszeitung“ als Blatt für Veröffentlihungen des Vereins tritt.

Arnstadt, den 19. September 1913. Fürstliches Amtégericht. Abt. 111.

Barmen. [57972] In unser Genossenschaftsregister wurde am 10. September 1913 bei der Barmer Haus - Vermietungs- und Verwal- tungs - Genoffenschaft eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht in Varmen folaendes eingetragen : Der Geschäftsführer Wilhelm Fölsch hat sein Amt niedergelegt. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. bezw. 21. Juli 1913 i} die Liquidation der Ge- sellschaft beshlossen. Prozeßagent Theodor Daemgen und Kaufmann Adolf Meiner, beide în, Barmen, find zu Liquidatoren bestellt.

Königliches Amtsgeriht Barmen.

Berlin. [57973] Nach Statut vom 7. September 1913 wurde eine Genossenschaft unter der Ftrma „Klein Kaufmanns Bank, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- lid mt dem Sie zu Vérlin errihtet und beute unter Nr. 613 in unser Genossensch«ftsregister eingetragen. Gegen- stand des Unternehmens ist der Betrieb eines Bank- und Finanzierunasgeshäfts mit Mitgliedern und Nichtmitgliedern. Die Haftsumme beträgt 200 \ff&. Die höchst zulässige Zahl der Geschäftsanteile ist zehn. Die von der Genossenschaft aus- gehenden Bekanntmahungen erfolgen in der für die Firmenzeichnung vorgeschriebenen Form im Deutschen Reichsanzeiger. Ur- kunden und Bekanntmachungen sind für die Genossenschaft rechtsverbindlich, wenn fie die Firma und die Unterschrift von 2 BVor- standsmitgliedern tragen; desgleihen ge- nügen mündlihe Erklärungen zweter Vor- standsmitglieder. Die Mitglieder des Bor- stands find Friedrich Schilling zu Berlin und Hermann Hohenstein zu Berlin-Wil-

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußi

M 226. Berlin, Mittwoch, den 24. September

Güterrechts-, Vereins-;

hen Staatsanzeiger.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekannt: : nahungen aus den dels- tiossenschaftäs, Zeiten, und Muttern Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif-. und Fahrplanbefanntinanete Lee Eisenbahnen enthalten ilde ctalsenshaits,, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen,

i t l : 2 ad , erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel e : Zentral-Handelsregister sur das Deutsche Reich. (r. 2266 as Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin | L / Ú Reich erscheint in der Negel täglih. Der

für Selbstabholer auch dur die ; j ; : Das 2 I8ézat Wilhelmstraße 22, a rc) die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugsprets Vetrdre E E A E Ä | Anzeigenpreis für den Raum einc: L E E E Nummern kosten 20 9.

Pu ) 7

Genossenschaftsregister. Saargemünd. [57651 Genossenschaftsregister. / Am 19. September 1913 wurde Band 3 bei Nr. 182 für den Roth-Wustweiler Spar- und Darlehenskassenverein, eingetragene Genosseuschaft mit un- beschränkter Saftpflicht, in Wustweiler eingetragen: Laut Beschluß der Geaeral- versammlung vom 3. August 1913 ist an Stelle des aus dem Vorstand aus- geschtedenen Aterers Christoph Foß in Wustweiler der Ackerer Johann Streif

in den Vorstand gewählt worden. K. Amtsgericht Saargemiind.

Saargemünd, [57652] Genossenschaftsregister. Am 19. September 1913 wurde in Band 3 bei Nr. 192 für den Forbacher Eisenbahn - Konsumverein, eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Forbach eingetragen : Laut Beschluß der Generalbersammlung vom 10. August 1913 sind Oberbahnhof- vorsteher Heinrich Paßmann und Ober- bahnassistent Nichard Kanning zu Forbach aus dem Vorstand ausgeschieden und dafür Werkmeister Jakob Jaeger als 1. Vor- sipender, Zugführer Joharn Peter Quitter als 11. Vorsitender in den Vorstand ge- wählt und das Vorstandsmitglied Bahn- meister Wilhelm Kaltenbah zum Rendanten bestellt worden, alle in Forbach. K. Amtsgeriht Saargemünd.

E B alter: Nechtsanwalt Justizrat , 393] f Konkursverwalter: Net izr

C R, T Ee Seide in Neuber “Mine n

} ; 26 olkerei- un amstag, den 11. Oft La Ol

(e rtsaliee Konsum-Genofsen- meldefrtit bis S T 18. Oktober

S 1913. Prüfungstermin: Dienstag, den

tober 1913. Erste Gläubigervers und Prüfungstermin am A D 19183, Vormittags 41 Uhr, Zimmer67. Eisleben, den 21. September 1913. Der Gerichts\chreiber

des Königlichen Amtsgerichts. Hadersleben, SchlesWig. [57992] e Konkursverfahren,

er da ermögen des Sän August Biehl in Bakbvöieden, Ges straße 26, ist am 20. September 1913 Bormittags 113 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Auktionator A. M. Jensen in Hadersleben. Anmeldefrist bis zum 4. Ok- tober 1913. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 10 E O LAES, Vormittags r. ener Arr S fris bis zum 4. Oktober 1013. O Hadersleben, den 20. September 1913. Köntgl. Amtsgericht.

Fessen, Bz. Halle. [57763 _ Veber das Vermögen des Maurer- uud Zimmermeisters Otto Krausch in Jessen (Elster) ist am 22. September 1913, Vormittags 11! Uhr, das Kon- lursberfahren eröffnet. Anmeldefrist bis 22. November 1913. Erste Gläubiger- verjammlung am 15. Oktober 19x83, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungêtermin am S. Dezember ree a L Uhr. Offener

m nzeigefc 22. MNos- vember 1913. E Jessen, den 22. September 1913.

mögen des Sthreinermeisters Y Greif, Inhaber der E Ge A Sohu, Möbelfabrik in München Wohnung und Geschäftslokal: Grünwalder- straße 154, der Konkurs eröffnet und Rechtéanwalt Dr. Max Bauer in München Kanzlei: Prielmayerstr. 8, zum Konkurs- verwalter bestellt. Offener Arrest er- [afsen. Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 11. Öftober 1913 einschließli. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen, und zwar im Zimmer Nr. 82/1 des Julstizgebäudes an der Luttpoldstraße, bis zum 11. Oktober 1913 einschließli. Wahl- kfermin zur Beschlußfassung über die Wahl etnes anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerausschusses, dann über die in den SS 132, 134 und 137: K.Q. bezetchneten Sragen und der allgemeine Prüfungs- termin: Montag, den 20. Oktober ot Dass i Uhr, Zimmer . (0/1 des Justizgebäudes an der Lui 2 ia München, S Unchen, den 22 September 1913. Gerichts[chreiberei des K. Amtsgertcts.

flienbes ie U. H. in Laugwege é agen: 28. O . :

E S N ien Zellers| 8 Uhr. Oer RRES, Namitiügs C). oe In Langwege ist der Zeller} Amberg, den 19. Septemb 3

6 ; E i -„ den 19. »tember 1913.

ulte in Shwege zum Liquidator ARaE g Amtsgerichts

Vechta, den 16. September 1913. L E Barmen. Koukurseröffnung. [57741]

Großh. Amtsgerkt{cht. 11. Ueb das N

Wálaun [57654] | R Ee „das GBermöogen der Firma

ul. : 9(094|| R. Cousin junior in B ‘ini ui Genossenschaftsregister Band Inhaber Rudolf E ian Bats e eingetragen: Ein- und 20. September 1913, Nachmittags 12 Uhr Bi T Ba Bauen 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet

trageue Ge- | worden. Verwalter t der Prozeß bien OL mit beschränkter Haft- | Daemgen in Vermei Denen Boer Lan a tar 4 «é O ras t Aa bis zum 20. Oktober 1913. 913. es Unter- | Ablauf der Anmeldefrist an demselb E der Ankauf landwirtschaft- | Erste Gläubige E La S E elg D der R tober 1913, Vormittags 10! Uhr L] ha r rzeugnisse. or- | und allgemetner Prüfungst e “a standsmitglieder: Welte JIoleph, Land- | 10. N D. ouis

i delte, i and- i vember 1912, V itt wirt, Agiter, Gottlieb, Landwirtk Nunz, | 10! U Ege : Series O, gFandwirt, alle in Dogern. Be. Saal 2 qn Belger Gerglloslels, anntmahungen erfolgen unter der| Barmen den 20. September 1913 Firma der Genoffenschaft, gezeihnet v Pbitialiibes: Mintäzevide E H, zwei Vorstandsmitgliedern, ira Vereinsblatt O L A E L A d h

des ‘Badischen Bauernvereins in Freiburg. Berlin.

Willengerklärungen für die Genossenschaft | „Ueber das Vermögen des Möbel- erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder. | Händlers Bruno Roseudorff zu Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß Berlin, VBernauerstr. 84, ist heute, Vor- die Zeichnenden zu der Firma der Genofssen- | ittags 114 Uhr, von dem Königlichen {ast ihre Namensunterschrift beifügen. | Amtsgericht Berlin-Meitte das Konkurs- verfahren eröffnet. (Aftenz. 81 N. 149. 13.)

Haftsumme 100 4. Die bhödbste Zahl d Geschäftsanteile ift zehn: Die Eli Verwalter: Kaufmann Guilletmot tn

[57639] XNeustaäí, WeckIhb.

Konkursverfahren, Ueber das Vermögen des Tischler- meisters Oito Moriß in Neustadt (Mecklb.) ist heute nahmittag 121 Uhr Konkurs eröffnet, Senator Wilhelm Nis in Neustadt ¿um Koukursverwalter er- nannt, die Anmeldefrist bis ¿um 20. Of- tober 1913 bestimmt, die erste Gläubiger- versammlung auf Freitag, den 10. Ofk-

[57848] ¿n [OTTTO]

st. EFlasien. b tober 197

der Ehemann ermächtigt. i Wiesbaden, den 11. September 1913. Köntgliches Amtsgericht. Abt. 8.

WicsBaden. [57963] Sn unser Handelsregister A Nr. 1300 wurde heute eingetragen, daß die Firma: „Charlotte Thoma“ mit dem Siy in TWicsbaven auf Fräulein Auguste Brans in Wiesbaden als alleinige Inhaberin übexgegangen ist. Wiesbaden, den 13. September 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 8. Wongrowitz. [57964] Bekanntmachung. Die im Handelsregister Abteilung A Nr. 150 des unterzeihneten Gerichts ein- getragene nicht mehr bestehende Firma Hugo Fest Inhaber: Kaufmann Hugo Fest aus Schokken jeßt unbekannten Auf- enthalts soll von Amts wegen gelöscht werden. Der Inhaber der Firma oder dessen Rechtsnachfolger werten aufgefordert, ihren etwaigen Widerspruch gegen die Wschung der Firma bis zum 3L. De- zember 1918 geltend zu machen. | Wongrowiß, den 11. September 1913. Königl. Amtsgericht.

meréêdorf. Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. 19. September 1913. gericht Berlin-Mitte. Abt. 88.

Beuthen, O. S.

bei der Spar- und Darlehnskasse, cin- getragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht l e eingetragen worden, daß Bernhard

und an seine Stelle Franz Konießko in Schlefiengrube gewählt ist.

Bigge.

lung vom 14. September 1913 hat der Nuttlarer Spar- und Darlehnskafsen- verein, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Aende- rungen des Statuts beschlossen.

folgende von dem früheren Statut wesent- liche Abweichung:

Die Einsicht der Liste der

Berlin, den Königliches Amts-

[57974] In das Genossenschaftsregister ist heute

in Sehlesien-

Amtsgericht Beuthen O. S., den 19. September 1913.

Bekanutmachung. [57975] Durch Beschluß der Generalversamm-

Das neue Statut enthält im § 18

Die Willenserklärung und Zeichnung

getragene Genossenschaft schränkter Haftpflicht in Exin (Ge- nossenschaftsregister (nit Stanislaus) Tomaszewseki. Exin, den 19. September 1913. Königliches Amtsgericht.

Flatow, Westpr. Fn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genofsen- {aft in Firma: Grunauer Darlehns- : i kasseuvercein eingetragene Genosfsen- pruß aus dem Vorstande ausgeschieden | saft mit unbeschränkter Haftpflicht in Grunau folgendes eingetragen worden : Die Firma ist geändert in: Grunauer Spar- und Darlehnskassen - Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. | Gegenstand des Unternehmens ift die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitalieder mittel und die Schaffung weiterer Ein- rihtungen zur T lichen Lage der Mitalieder, insbesondere: 1) der aemeinschaftliche Bezug von Wirt- \chaftäbedürfnissen; 2) die Herstellung und der Absatz der Erzeugnisse des landwirtschaftlihen Betriebs und des ländlichen

mit be-

15) heißt Stefan

[57632]

erforderlihen Geld-

Förderung der wirtschaft-

Gewerbefleißes auf

Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs sowie zur Förderung des Sparsinns. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. August 1913 is an Stelle des bis- herigen Statuts ein neues gesezt. Die von der Genossenschaft ausgehenden Be- kanntmachungen find vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einem Beifiger zu unterzeichnen und durch das Organ des Verbandes ländlicher Ge- nofsenshaften der Provinz Westfalen „Westfältihe Genossenschafiszeitung“ zu Münster i. W. zu veröffertlihen. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossen- schaft ihre Namensunterschrift beifügen Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch mindestens 2 Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtèverbindlichkeit haben foll. Ibbenbüren, den 8. September 1913

Königliches Amtsgericht.

Ibbenbüren. Bekavntmachung. Der Hörsteler Spar- und Dar-

[57640]

2) DarleheuskafseuvereinHofolding=- Faisteuhaar, eingetrageue Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siß Hofolding. Die Generalversammlung vom 24.August 1913 hat Aenderungen des Statuts nah Maßgabe der eingereihten Urkunden be- \{lossen, besonders folgende: Die Bekannt« machungen der Genossenschaft erfolgen nun- mehr im „Bayerishen Bauernblatl? in München. | München, 20. September 1913.

K. Amtsgericht.

Osthofen, Rheinhessen. {57647]

Bekanutmachung. i In unser Genossenschaft? cegister wurde heute bet der Spar- uad Darlehens- kasse Dorn- Dürkheim - Wintersheim, eingetrageue Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Dorn- Dürkheim folgender Eintrag vollzogen : „Du1h Beschluß der Generalversamm- lung vom 7. September 1913 wurde der Z 26 des Statuts dahin abgeändert, daß anstatt die „Deutsche landwirtschaftliche Genossenschaftspresse“ künftighin das Fach4 blatt „Das Hessenland“ zur Veröffent- lihung dienen soll.“

Genossenschaftsregistereintrag zu O.-3.6 verein und Absatzverein, trageue Genossenschaft mit

der Landwirt Emil Mutter

St. Blasien, 18. September 1913. Großh. Amtsgericht.

Starga rd, Pomm. Bekanntmachung.

unter Nr. 52 die „Elektrizitäts- und WMaschinengenosseuschaft Collin, ein- getragene Genossenschaft mit be- \hräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Collin eingetragen worden. Die Hast- summe beträgt für jedes Mitglied 250 4. Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf die ein Mitglied sch beteiligen kann, beträgt 100. Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen in dem Pommerschen Genofsen- shaftsblatt in Stettin. Wenn dieses ein-

[57650]

in

[57986]

In unser Genossenschaftsregister ist beute

der Liste der Genossen ist

Waldshut, den 17. September 1913. Großh. Amtsgericht. L.

Wongrowitz. In unser Genossenschaftsregister

Ziemsk a, eingetragene

Gollantsch eingetragen worden :

Beschluß des Aufsichtsrats vom 5. Sep tember 1913 von feinen GesMhäften ent hoben und entzogen. Wongrotvitz, den 16. September 1913 Königliches Amtsgericht. Züllichau. Genossenschaftsregister. _ Unter Ne 92 Ut raw Spar- uud Darlehnskasse

[57655

Genossenschaft mit Haftpflicht, Birk.

des Unternehmens: Gewährung von Dar-

während der

Firma Landwirtschaftlicher Confión Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

einge- trage unbe- s{chränkter Haftpflicht in Jbach: Zum Borstandsmitglied (Nechner) is an Stelle des auêgeshiedenen Bürgermeisters Fridolin | Kaiser

| Jbach-Mutters! ehen bestellt.

[57990] ilt beute unter Nr. 39 bet der R utata Genossen- schaft mit beschränkter Baftfti, in|1

Das Vorstandsmitglied, Bankbeamter Kasimir Jesionek in Gollantsh is dur

ihm die Vertretungsbefugnis

u Í j ür Birk, Riegel und Umgegend, eingetragene

unbeschränkter l Nach dem Statut vom 9./15. August 1913 ist Gegenstand

Berlin, Lessingstr. 2.

tober 1983,

Prüfungstermin am

Arrest mit 913

Berlin.

_ Veber das Vermöge Samuel Zimmerstraße 49, ist ‘110,10 Uhr, voc dem geriht Berlin-Mitte d || eröffnet. Verwalter:

Berlin, Shmidstr. 9.

der Konkursforderunge

vember 1913, Vor im Gerichtsgebäude, straße 13/14, 1II. S mit

der Konkursforderungen bis21.Oftober 1913 Erste Gläubigerversammlung am 15, Ok, Vormittags 11 Uhr.

1913, Vormittags Lx Uhr, im Ge- rihtsgebäude, Neue Ftledridiieats 13/14 [11. Stodwerk, Zimmer 102/104. Offener Anzeigepflicht bis 21. Oktober

Lindemann

1913. Erste Gläubigerversammlung am 21. Oktober 19483, 5 i: 117 Uhr. Prüfungstermin

Frist zur Anmeldung

Krakow, Wed

28. November

thal, zu Krakow tember Konkursverfahren

Berlin, den 20. September 1913. ( ) Der Gerichts\chretber des Köntglichen Laa Amts8gerihts Berlin-Mitte. Abteilung 81.

23. Dftober 1913. lammlung am Vormittags 10 am 8. Novemb tags 10 Uhr.

[57776] n des Kaufmanns in Berelin, heute, Vormittags Königlichen Amis- as Konkursverfahren Kaufmann Kroll in Frist zur Anmeldung n bis 3. November

Langenschwa

tember 1913 Anton [5. September 19

Vormittags am 27. No- mittags L0? Uhr,

Neue Friedrich-

¡ anwalt Klemm zu tod, Zimmer 143. |

meldefrist bis 16.

Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren, Ueber das Vermögen .der E Bäckermeisters Franz Schade geb. Grüschow verw. Grünen-

14.

\ Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des verstorbenen

Kb.

Schade, Mari

wind heute, am 21. Sey

1913, Vormittags 10 Uhr, das

eröffnet. Konkursver

walter: Jechtéanwalt Bürgermeister Sost- Anmeldefrist bis zum

Erste Gläubigerver Oktober #1913

Uhr, Prüfungstermin | Mittags 12,40 Uhr,

er 1913, Vormit

gs T | Offener Arrest und An- | Saly Delsner in Posen. zetgepfliht bis zum 11. Oktober 1913. Großherzogliches Amtsgericht Krakow (Meckl).

Ibach.

[57765

18

Langenschwalbach. An- Oktober 1913.

[57769]

hefrau des

am 8 Sep- Landmauns Riehl Lx. von Huppert i1t am : : Mittags 12 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Nechts-

Erste

13ck, Vormittags 10 U der allgemeine Prüfüngdtetiahi auf Mit: woch, den 5. November 19183, Vors mittags LO Uher, anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 6. Ok- tober 1913. F Neustadt (Mecklb. ), den 20. Sept.1913. Großherzogliches Amtsgericht.

e

Posen,. Konkursverfahren. [97753] Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Josef Krzyzanowski, früher in Kost- schin, jeßt in Voseu, ist beute, Nach das Konkursverfahren E Kaufmann mit Anmzeiae- sowte Anmeldefct bis n tober 1913. Erste Gläubigerversammlung und Prüfunastermin am 20. Oktober 9E 3; Mittags 2 Uhr, tm Zimmer 26 ] e lmtsgericht8gebäudes, Mübhlenstraße ° a. Posen, den 20. Sevtember 1913. Königliches Amtsgericht.

eröffnet worden.

Saulgau. [57788] K. Amtsgericht Saulgau.

: Konkurseröffnung. Ueber das Vermögen der Firma:

lehen an die Genossen für thren Gesäfts- und Wirtschaftsbetrieb, Etleihtermus A Geldanlage und Förderung des Sparsinns, weshalb au Nichtmitglieder Spareinlagen machen können. Vorstandsmitglieder sind : Wilhelm Materne, Eigentümer in Riegel, Wilhelm Müller, Eigentümer in Birk, Wilhelm Rach, Betrtebsleiter in Züllichau. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwet Vorstandsmitgltedern, in der Land- wirtschaftlichen Genossenshaftszeitung für die Provinz Brandenburg in Berlin. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt durch zwei Vor- standsmitalteder, und zwar in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsiht der Liste der Ge- nossen ist in den Dienststunden des Ge- richts jedem gestattet.

Züllichau, den 5. September 1913. Kgl. Amtsgericht.

lehensfafsenverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- Offener Arrest pflicht zu Hörstel hat in der General- versammlung vom 1. Mai 1913 an Stelle des alten Statuts ein neues geseßt. Dar- nach ist Gegenstand des Unternehmens der Betrieb einer Spar- und Darlehnskafse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs fowte zur Förderung des Spa1sinns. Die von ter Genossenschaft ausgebenden Be- fanntmahungen find vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens etnem Beisißer zu unterzeihnen und dur das Organ des Verbandes ländlicher Ge- nossenshaften der Provinz Westfalen „Westfälishe Genossenschaftszeitung zu Münster i. W.“ zu veröffentlichen. Ge- schäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß dle Zeichnenden zu der Firma der Genossen- haft ihre Namensunter\chrift betfügen. Die Willensezklärung und Zeichnuyg für die Genossenshaft muß durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben sfoll. Ibbenbüren, den 13. September 1913.

gehen follte, so haben die Bekanntmachungen bis zur nähsten Generalversammlung durch den Deutschen Reichsanzeiger zu erfolgen. Vorstandsmitglieder sind Willy Frit, rich Lau und Ferdinand Holzkamm, sämtli in Collin. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens

Gläubigerversammlung am 11. Okt

b C un; + Sktober 19183, Vormittags 10 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin am 25. Oktober 1913, Vormittags 10 Uhr. Offener i mit Anzeigefrist bis 16. Oktober Je 1g angenschwalbach, den 15. September

Der Gerichts\{reiber des Kgl. Amtsgerichts. Leipzig. 97770] Ueber den Nachlaß des Kaufmauns Hermann Petzold in Leipzig, Gneisenau- straße 61, Inhabers eines Gasfttvirt- schaftsartikelgeschäfts in Leipzig Katharinenstr. 4, Hof rets, wird beute. E 20: September 1913, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Berthold 11 in Leipzig. Wahltermin: am 15. Of- tober 1913, Vormittags UA Uhr. Anmeldefrist bis zum 24. Oktober 1913 Prüfungstermin: am 5. November 49183, Vormittags 11 Uhr, ofencr Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Okf- tober 1913. E

Köntgliches Amtsgericht Leipzig.

Osthofen, den 19. September 1913. Großh. Amtsgertcht.

Regensburg. Vekaunutmachung. In tas Genossenscho{téeregtster wurde tas e Pa hon tasseliverein emuathen, eingetragene Genosfsen- zwei Mitglieder ; die Zei sait mit unbescyräukter Haftpflicht“ inderit zwei Mitgliede P R u 6 O En E oute S S beifügen. Die Einsicht L e : e Y der Liste der Genossen ist während d Batten ei: in Allersfelden in den Dienststunden des O ta L Regensburg, den 20. September 1913. e Be T f Pomm., den 20. Sep- Kgl. Am.csgeriht Regensburg. Königliches Amtsgericht.

E Me: ; Geo in StemS&al. [57987] Det dem unter Nr. T des Genossen- In unser Genossenschaftsregister is ? schaftsregisters des vormaligen Amtsgerichts bei der unter R 45 ee Kranichfeld eingetragen gewesenen und auf wssenshaft: „Beamten - Spar- und Nr. 16 des hicsigen Genossen\chaftsregisters Vau-Verein Stendal, eingetragene übertragenen Spar- und Vorschuf- Genossenschaft mit beschränkter Hasft- verein für Kranichfeld und Umgegend, pflicht“ in Stendal etngetragen worden, eiugetragene Geuosseuschaft, ist heute daß der § 40 der Satzungen den Zusatz eingetragen worden, daß, nachdem sich erhalten hat: „Sollte eines der Lofal- herausgestellt hat, daß nah beendigter blätter: „Altmärker“ oder „Altmärkishes i / Liquidation noch unverteiltes Vermögen Intelligenz- und Leseblatt“ sein Erscheinen Königliches Amtsgericht. vorhanden ist, die Liquidation wieder auf- einstellen oder die Aufnahme der Bekannt- Tae T [58021] P Ma E und als Liquidatoren gen E Genossenschaft verweigern,

; E / i ( 7 o tritt an dessen i - C Ra TURG E. A ¿N 1) der Kaufmann Karl Abt in Kranichfeld, stimmung es t Blatts ines tragene Geuossenschaft wie ile 2) der Kausmann: Otto Greß daselbst, die nächste Generalversammlung lediglich schräukter Haftpflicht in Jaratsch Gh 3) der Korbmacher- Karl Nauber daselbst. der Deutsche Reichsanzeiger.“

e (g zaalfeld, (Saale), iden 16. September Stendal, den 10. September 1913.

eingetragen ‘worden, daß an Stelle ‘des | Königliches Amtsgericht ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Kauf- Herzogliches Amtsgericht. Abteilung 1V- Sternbere M S [57988] i i = 9 * 7

manns Anton Dabrowski in Jaratschewo Uh ReN ton Nowak in Jaratshewo h Zum hiesigen Genossenschaftsregister ist S - s eute zur “. Landtvirtschaftli L Jarotscliin, den 15. Juli 1913, shinen-Genoffenschaft, eit Lea L Königliches Amtsgericht. genossenschaft mit unbeschränkter Jarotschin. [58022] Haftpflicht in Dabel, folgendes ein- In unferem Genossenschaftsregister ist Da a 4 vez 4 i; e u Es t E iat der Sabung “ist dahin ab- a 0wy eingetragene Ge- iei v2) a nossenschaft mit unbescf\ränkter Haft- He E 0 Sittiahr läuft vom 1. Juli

pflicht, mit dem Siye in Järatschewo, uni.“ Sternber ¿ : tube f 913 (Meckl), den 18, Sep

Großherzogliches Amtsgerkcht,

i Änzeigepfli is 3. November 1913. Me Oi

Berlin, den 22. September 1913. ; Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 154. Burg, Bz. Magdeb. [57764] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaß des am 7. April 1913 zu Rietel verstorbenen VBauunuter- nehmers Gustav Held wird heute, am 20. September 1913, Vormittags 11 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Hermann Häusler zu Burg b. M. wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen find bis zum 10. Oktober 1913 bet dem unterzeihneten Gericht an- zumelden. Zur ersten Gläubigerversamm- lung und zur Prüfung der angemeldeten Sorderungen ist Termin auf den 18. Okf- tober 19183, Vormittags 91 Uhr, anberaumt. Offener Arrest mit ‘nzeige- pfliht ist bis zum 10. Oktober 1913. Burg b. M., den 20. September 1913. Königliches Amtsgericht.

Cottbus. Konkursverfahren. [57751 | Ueber das Vermögen des Väcker- meisters Otto Vär in Cottbus, Kloster- straße Nr. 29, ist heute, am 20. Sep- tember 1913, Nachmittags 43 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaukf- mann Louis Schubert in Cottbus, Peter- siltenstraße Nr. 27. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. Oktober 1913. Anmeldefrist bis zum 15, November 1913. Etste Gläubigerversainmlung den 8. Ot- tober 19183, Vormittags {A Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 10. De- zember 19183, Vormittags 10 Uhr. Cottbus, den 20. September 1913.

für die Genossenschaft muß durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fe Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben soll. / Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Ftrma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Bigge, den 18. September 1913. Königliches Amtsgericht.

Deutsch Krone. [S197] In das Genossenschaftsregister ist bet Nr. 30, betreffend die Brenuereigenofsen- schaft Freudevfier, eingetrageue Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht zu Freudenfier, heute eingetragen worden, daß der Gulsbesißer Arno Schmidt zu Stabitz aus dem Borstande ausgetreten und an seine Stelle der Grundbesitzer Julius Marske in Freudenfier als Bor- fißender in den Voistand aewählt ist. Deutsch Krone, den 17. September 1913.

Königliches Amtsgericht.

Dingelstäät, Eichsfeld. [57976] In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 1 etngetragenen Dingelstädter Spar- und Darlehus- fassen-Verecin, eingetragene Genofen- \chaft mit unbeschränkter Haftpflicht f in Dingelftädt, heute eingetragen worden: | Mitgliedern der Zirudorfer Bäcker- Der Beisißer, Shuhmachermeister Wil. |Junung eingetragene Genuofsen- helm Weßel zu Dingelstädt ist verstorben | haft wit beshränkter Haftpflicht. An seiner Stelle i der MNentier Georg | Obige Genossenschaft mit dem Siye in Lachnitt zu Dingelstädt in den Vorstand | Zirndorf, errihtet durch Statut vom gewählt. 14. August 1913, wurde unterm 19. Sep- Dingelstädt (Eichsfeld), den 18. Sep- | tember 1913 {ins Genossenschaftsregister tember 1913. eingetragen. Gegenstand des Unternehmens Königliches Amtsgericht. ist der Ee Einkauf von Noh- amen materialien (inêbes. von Holz, Mehl, Milch,

Eiern, Schmalz und Hefe) und Abgabe der- selben an die Mitglieder gegen Barzahlung. Die Haftsumme ist auf 400 4 vier- hundert Mark féstgésegt. Der Vor- stand vertritt die Genossenschaft gerihtlid und außergerihtliz und zeichnet für die-

gemeinschaftliche Nehnung ;

4 die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschaftliße Rehnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. Durch Beschluß der Hauptversammlung vom 22. Februar 1913 is eine neue Satzung angenommen. Die öffentlihen Bekanntmachungen er- gehen im landwirtschaftlihen Genofssen- \chaftsblatt in Neuwied. Sie sind, wenn sie mit rechtlicher Wirkung für den Berein verbunden find, in der für die Zeichnung des Vorstands für den Verein bestimmten Form, fonst dur den Vorsteher allein zu zeichnen. Der Vorstand hat mindestens durch drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willens- erklärungen kundzugeben und für den Ver- ein zu zeihnen. Die Zeihnung ge\chieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorstands ihre Namensunterschrift beifügen.

Flatow, den 16. September 1913.

Königliches Amtsgericht.

Fürth, Bayern. [57633] Genossenschaftsregistereiuntrag. Nohstoffeinkaufs-Genofseuschaft von

Blauw'’sche Bierbrauerei C Kolb in Saulgau, Stader, Uar Kolb, Vrauereibefizer in Saulgau wurde am 20. September 19123 Vor- inittags 115 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Bezirk8notar Wörz in Altshausen. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist: 4. No- vember 1913. Erste Gläubigerversammlung am Donnerstag, den 28. Oktober 1912, Nachmittags 2: Uhr. Allge- ineiver Prüfungstermin am Donnerstag den 13. November 1913 Nach. mittags 21 Uhr. : Den 20. September 1913. Amtsgerichts\ekretär Sche ible.

Weongrowitz. O OTOOH In unser Handelsregister ist heute in Abteilung A Nr. 13 bei der Firma Simon &Serson—Wongrowit einge- tragen worden : Die Firma ist erloschen. Wongrowiß, den 17. September 1913. Königl. Amtsgericht.

Zeulenroda. Bekanntmachung. In das hiesige Handelsregister Abt. A ist heute auf Blatt 41, die Firma Franz Dümmler in Zeulenroda betr., ein- getragen worden, daß die Firma erloschen ist. Zeulenroda, den 20. September 1913. Fürstliches Amtsgericht.

Zittau. j [97967] Auf Blatt 1244 des htesigen Handels- registers ist die Firma Coldiy «& Haase, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Zittau eingetragen worden. Gegen- stand des Unternehmens ist die Herstellung von und der Erwerb und Handel mit Be- darfsarrifeln für Sattler, Tapezierer und andere Gewerbetretbende. Das Stamm- fapital beträgt * 60 000 é. Auf dieses Stammkapital bringt der Kaufmann Arthur Œiselt in Zittau ein von der Gesellschaft xüibernommeneë Warenlager im Werte von 20 000 (6 ein. S Der Ie ist i 13. Sep- tember 1913 abges{chlossen worden. . Die Bekanntmachungen der Gesellschaft eëfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Zu Geschäftsführern sind bestellt die Kaufleute Arthur Eiselt, „Martin Coldiß und Martin Haase, sämtlich" in Zittau. Die A s O E oder mehrere Geschäftsführer vertreten. * Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- ihäftsführer und etnen Prokuristen vertreten. Die genannten drei Geschäftsführer sind zur Einzelvertretung berechtigt. z Zittau, den 20. September 1913. Königliches Amtsgericht,

[57985]

[57966]

Schildberg, Bz. Posen. 157756] E Bekanntmachung. e edr das Vermögen bes Hg? 185efi Hermann Rogowski gus Schildbere Me 20 September 1218, Nachmittags Q Uos, das Kon“1rsverfahren eröffnet. n Le: Jteht8anwalt Timling n Stth Anme!defrist bis zum j ric 21, D er 1913; SF1\te Gläubi þ Abt. 11 A !, den 20. September 1913. samwung am 15. Oliober 1013, Md [57849] aViemeiner Prüfungstermin am 29. No- leber das Vermögen der Damet- | ember 1913. Offener Arrest mi pi [9 ] nit sueideriu Else Kübet in nzeigefrist bis zum 4. Oktober 1913.

V e Mannheim, ck An 2 Tullastraße 19, ist beute, Mittags 12 Ubr, E Ae btember 1913. ( es Amtsgericht.

das Konkursverfahren eröffnet word Verwalter : Rechtsanwalt Or. Rudolf Eder in Mannheim. Anmeldefrist bis 22.4 Oktober 1913. Erste Gläubiger" éx, sammlung: Freitag, 10. Oftober 19183, Vormittags 11; U9r,. allge- Es E : Freitag; 14. No- B, ember -„ Vormitt L * Königliches Amtsgericht. 4j Zimmer N 119. Offétte Art Bai Eisleben. [57766] R vis 22. Oktober‘ 1913.

eber das Vermögen des Kürschner. bla ute den 22.“September 1913 meisters Karl Berndt in Helben j | Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichis 3. 6. au Lv 0 dret a aus München. [57851] 4 h ontursverfahren eröffnet. s O Der Kaufmann Otto Schauseil in Eisleben E Ba Le

ist zum Konkursverwalter ernannt. Offêner g ;

Am 20. 191: Arrest und Anmeldefrist bis zum 15, Ok-| 5 Uhr 16 Minuten wurde gte Mittags

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Lei pzig veröffentlicht.) Heilbronn. [57991] L K. Amtsgericht Heilbronn.

In das Musterregister wurden die am 28. August 1913, Nachm. 37 ‘Uhr, ange- meldeten Muster für Flächenerzeugnisse, 6 Etiketten zu Verpackungen für Nudeln Dai Bee iat für Firma Carl Rem- old hier, eingetragen, Schußfrist 3 Fahre. Den 22. September 1913 Ai Amtsrichter: Kolb.

Konkurse,

Amberg. Bekanntmachung. [57789 Das K. Amtêaeriht Amberg bat beute, Nachmittags 4 Uhr, über das Vermögen des Täudlers Josef Grefe maun in Amberg das Konkursverfahren eröffnet.

da rvar Sachsen. ever den Nachlaß - des. am 10. Sey- tember 1913 -in Sebnitz ils L, felbst wohnhaft gewesenen Sattlermeisters Erust Paul Köckritz* wird heute, am 22 September 1913, Vormittags 9 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- berwalter : Herr Nechtsanwalt Endler hier. Anmeldefrist bis zum 15. November 1913. Wahltermin am 18. Oktober 19183, Vormittags 19 Uhr. Prüfungstermin am 5. Dezemver 191483, Vormittags 29 Uhr. Offener Arrest mit Anzctige- pflicht bis zum 1. November 1913. Sebuitz, den 22. September 1913. Königliches Amtsgericht.

[57787]

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg Verlag der Expedition (Heid ri ch) in Berlin.

Dru der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32,

Dramburg. ; [57977]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der daselbst unter Nr. 25 ver- zeihneten Elektrizitäts- und Maschinen- genossenschaft Vorn folgendes einge- tragen worden: An Stelle des Gastwirts