1913 / 228 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[55929] Bekanntmachuug.

„Bei der heutigen Verlosung von 81%, Berliner Stadtanleihescheinen der Anulciheu von L876 und US78 find die nachstehend aufgeführten Nummern gezogen worden :

, Anleihe vou 1876.

Lit. I à 5000 4 Nr. 209 210 211 210 17. 948 955 256 277: 278 281 282 E Os. 305 306 321 322 357 358 395 396.

Lit. l à 2000 6 Nr. 1011—1015 1086—1090 1126—1130 1156—1160 1201—1205 1236—1240 1491 —1495 15591— 1595 1581 1585 1651— 1655 1666—1670 1756—1760 1866—1870 1906—1910 1961—1965 1981 1985 2036—2040 2176—2180 2181—2185 I Dn 29469250. 2331—2339 2486—2490.

Lit. L à 1000 4 Nr. 3091—8100 8131—8140 853t-—8540 8571-——8580 8671

S680 8841 —S8850 8861—8870 8911 8920 9011 —9020 9291 —9300 9331-—9340 9371— 9380 9861-——9870 9871—9880 9961—9970 10261—10270. 1031110320 1401-10410 10471-10480 L10071 10580 10851 —10860 10881—10890 [0951— 10960 10991—11000 11141 —11150 11191—11200 11381—11390 11391—11400 116 12000 12571—12580 12631—12640 12761—12770 12781—12790 12851 12860 12901— 12910 13031—13040 13101 13110. 413111—13120 13481—13490 3501—13510 13611— 13620 13631— 13640 13841 —13850 13871—13880 13911 —13920 14051—14060 14151—14160 14171—14180 14201—14210 14311— 14320 14331—14340 14401—14410 14431 —14440 14481— 14490 14721—14730 14891— 14900 14981 14990 15031— 15040 15041 —15050 15071—15080 15221 —-15230 - 15391—15400 15421—15430 15501—15510 15701—15710 15821— 15830 15981—15990 16591— 16600 16711 16720 16741—16750 16851—16860 16951—16960 17231—17240 17461-— 17470 17491—17500 17621—17630 17921 17930 17941—17950 17991— 18000

Lit. M à 500 46 Nr. 23081 23 O24 440 23701-23720 2372 93740 23781—23800 23861—23880 24261

294280 24301—24320 924461—24480 24561—24580 24681—24700 24861 94880 25041 25060 25061—25080 25101 —-25120 -25461—25480 25541—25560 95581— 25600 25741—25760 26701 26720 27281—27300 27621—27640 28141

-28160 28461—28480 29081—29100 29181—29200 30121—30140 30321

30340 30421—30440 30621—30640 31081 —:31100 31741—31760 31901—31920 32041-32060 32381=—32400 32601— 32620 32661-—32680 32961— 32980 35101 33190. /83281—-38300 33321—33340 33521— 38040 34121—34140 34141 34160 34161—34180 34341—34360 34541 —34560 34741—34760 35061—35080 35101— 35120 35381—35400 35401 35420 35941—35960 36181—36200 36201 —36220 - 36301—36320 36561—36580 36741—36760 36881—36900 37501—37520 38221—38240 38241— 38260 39201 39290 39381— 39400 39681—39700 39841

39860 39901—39920 539961— 39980 40121—40140 40461—40480 40961

40980 41121-—41140 41601—41620 41661

41680 42001—42020 42041—42060 42321 —42340 42441—42460 42601 42620 43061 —43080 43381 —43400 43421

43440 43821—43840 44381—44400 44501—44520 44621—44640 44741 447060 44961 —44980 45141—45160 45161

45180 45921—45940 46161—46180 46401—46420 46481—46500 46501 46520 46941-46960 47041—47060 47081

47100 47381—47400 47541—47560 47861 —47880 47921-—47940 47961 47980 48281 —48300 48421 —48440 48481 -48500 48681—48700 48821—48840 48981—49000.

Lit. N à 200 A Nr. 5951 6001—6050 7751—7800 7801 8301——8350 9901—9950 10301-10350 11001—11050 11051—11100 12101 12150 13001 —13050 14501—14550.

Lit, O à 100 A Nr. 6701—6800 7001—7100 8501—8600 9701—9800 10501—10600 10901—11000 11101—

11200 14201—14300 14601—14700 14901—15000.

Aus früheren sind rücfstäudig : ;

Buchstabe L Nr. 9594 10827 12552 Buchstabe M Nr. 29159 32999 44007

48800. : :

Buga;stabe N Nr. 6924 12456 12885 12886.

Buchstabe O Nr. 6927 10336 11529, : Anleihe von 41878.

Lit. J à 1000 6 Nr. 407 408 433 434 599 600 637 638 729 730 755 756 793 794 851 852 887 888.

Lit. K à 2000 M Nr. 9901—2905 3211—3215 3291— 3299 3321— 3325 35396— 3400 3416— 3420 3931— 3535 35951 3555 3631— 3639 3636— 3640 3856— 3860 3931—3935 4001—4005 4056—4060 4081—4085 4096— 4100 4136—4140 4146—4150 4251 —4255 4256—4260 4476—4480 4831—4859,

Lit. L à 1000 A. Nr. 18561—18570 18581—18590 18611—18620 18671— 18680 18871—18880 19401—19410 19761-—19770 19781—19790 19811— 19820 19941—19950 20081—20090 90291—20300 20441—20450 20991— 91000 921151—21160 21401—21410

l

] 11901—11910 1991 5

100 f

6000 7850

Verlosungen

DO3D D589

5181

2706—2710 3241— 3245

3380 3501— 3505 3571— 3575 3736—3740 39596—3960 4066—4070 4111—4115 4241—4245 4306—4310

21700 21731—21740 22071—22080 22781- 22930 23021—23030 *‘ L93320 2333123340 23480 23641-—23650 23931—23940 24051- 24201— 24210 24431—24440 24631—24640 24991—25000 25011—25020 25081— 25090 25111—25120 25161—25170 25451 —25460 25531—25540 25641-— 25650 25711— 25720 2601126020 26031—26040 26151—26160 26181- 26190 26191—26200 26201 26210 26381 —26390 26531—26540 26891 26900 26971—26980 27021—27030 27231—27240 27281—27290 27551 275960 27561 —27570Q 27631 —27640 27751

27760 27781—27790 28441—28450 28621-28630 28661—28670 28861 28870 28941 —28950 28951 —28960 28991

29000 -29301—29310 29341 —29350 29521 —29530 29601-—29610 29671 29680 29741—29750 29831 —29840 30081

30090 - 30181—30190 -30221—30230 30601—30610 30671--—-30680 30701 30710 30711—30720 30791—30800 30881

30890 30921—30930 3125131260 531361—31370 31541—31550 831601 31610 31911—31920 31951—31960.

Lit. M à 500 6 Nr. 49301—49320 49321 —49340. 49701—49720 49801 49820 49841—49860 5086 1—50880 52781

52800 53041—53060 53061—53080 53501—53520 53641—-53660 53701 53720 54041—54060 54301 —54320 54421

54440 54621-54640 54781-—54800 22155240 55261—55280 55481 95500 559661 —55680 55741 —55760 56061

06080 56381—56400 56401—56420 56721—56740 56761 —56780 57241 57260 57361—57380 59741 —59760 59881

529900 60484 —60500 60601—60620 GOTOT G0 C20 TOLOST 64100. GLL24 L140 G41 C1960 C1601=—-61620:.61 (21

C140 68081 6083100. 63241 63941—63360 63921—63940 63981 64000 64061 —64080 64141—64160 65101

GOILZO G4 00360. COD0O1--65520 659821—65840 66361—663580 66561 66580 66581 —66600 67221—67240 67581

67600 68121—68140 68181—68200 68541 —68560 68601 —68620

Lit. N à 200 A Nr. 15451—15500 16051—16100 16551—16600 16651— [6700 17051—17100 17301—17350 1(0091—17400 -17851—17900 18751— 18800 [19701—19750 20251—20:;00 20901— 20950 22051—22100 22301— 22350 22901—22950 237591—253800 23951—24000.

Lit. O à 100 Æ Nr. 15001—15100 18701—18800 24501—24600 26001 26100 27701—27800 28401—28500 29301—29400 29401—29500.

Aus frühereu Verlosungen find rücfständig :

Buchstabe K 2517 2894 4611.

Bucbstabe [L 18655 20799 21679 22175 22745 22844 22847 29002 25957 27604 27610 28345 28421 28422.

Buchstabe - M 50225 539137 60507 60509 61658 62044 62045 62972 63112 64577 64899 66273 67208 67310 67371 67681 67682 67766 67767 68862 68874 68939 638966 68969.

Buchstabe N 15360 15933 15938 16311 16337 16344 16349 17074 17783 18254 18257 20403 20410 22005 22006 22036 22824 24435.

Buchstabe O 17059 18811 18815 18825 18858 21020 21928 21390 21339 21004 21015 21528 21533 21675 25029 25043 25048 25088 25093 25097 25809 25827 25841 25848 25856 25868.

21911-21920 22790 22921— 23291—23300 29471— 23741—23750

“D 24060

3026 20245 22845 28066

53136 62041 63791 0298 67700 68930

0227 61659 63613 OT2ET 67689 68876

15371

16342 17784 20443 23908

15389 16343 F cO2 20448

23929

18691 18883 21340 21569 25064 25810 29898

Die heute ausgelosten Stadtanleihe- {eine werden, sowett sie niht schon ein- gelost find, zum L. Januar 1914 in Höhe des Nennwertes gekündigt. Die Verzinsung der Wertpapiece hört mit diesem Zeitpunkt auf.

Die Auszahlung der baren Beträge der gekündigten Anleihescheine erfolgt vom 15, Dezember 19183 ab in unserer Stadthauptkasse, Nathaus, Eingang Jüdenstraße, Erdgeschoß 1echts, Zimmer 4, werktäglih, mit Ausnahme der beiden leßten Geschäftstage im Monat, während der Zeit von 9—1 Uhr, gegen Nückyabe der Stücke und der zugehörigen Zins\cheine.

Es gehören:

a. zu den Stadtanleihescheinen von 1876 die Zinsscheine Reihe 10 Nr. 4—11 ohne Anweisung,

b. zu den Stadtanleihesheinen von 1878 die Zinsschetne Neihe 9 Nr. 9—18 ohne Anweisung.

_ Außer der Stadthauptkasse lösen folgende Kassen, Banken und Bankhäuser die vor- stehend gekündigten Wertpaptere ein:

l) die Preußische Zentral-Genofsen-

_\chaftêfasse, Am Zeughause 2,

2) die Königliche Sechandlung (Preußische Staatsbank), Mark- grafenstraße 46 a,

Bauk,

3) die Deutsche straße 29/30,

4) die Direction der Discouto-Gesell- \{chaft, Charlottenstraße 36,

5) die Dresdner Bank, Behren- straße 37/39,

6) die Bauk für Handel undJundustrie, Schinkelplay 1/2,

7) die Natioualbauk für Deutsch- laud, Behrenstraße 68/69,

83) der A. Schaaffhausen’sche Bank-

18805 21501 21383 21592 25068 25813 25859

Kanonier-

21471—21480 21581—21590 21691—

9) die Verliner Handelsgesellschaft, Französischestraße 42, 10) das Bankhaus Bleichröder, Behren- straße 62/63, 11) die Commerz- und Diskontobank, __ Charlottenstraße 47, 12) das Bankhaus Delbrück, Schickler «& Co., Mauerstraße 61/62, 13) das Bankhaus F. W. Krause & Co., Leipziger Straße 45, 14) das Bankhaus Mendelssohu «& Co., Jägerstraße 49/50, 15) die Mitteldeutsche Kreditbauk, Behrenstraße 2, 16) vie Deutsche Effekten-undWechsel- __ bank Fraukfurt a. M., 17) die Vereinsbank zu Hamburg, 18) das Bankhaus Hammer & Schmidt zu Leipzig, 19) die Aktiengesellschaft für Boden- und Kommunalkredit in Elsaß- _ Lothringen zu Strafß;burg i. E., 20) die Mitteldeutsche Privatbauk Aktiengesellschaft in Dresden und ihre Zweiganstalt in Leipzig, 21) der Schlesische Baukverein zu Breslau, 22) die Breslauer Diskontobank zu Breslau, 25) das Bankhaus Ephraim Meyer «& __ Sohn in Hannover, 24) das Bankhavs F. M. Philippson «& Go. zu Brüffel, 29) die Deutsche Bank Succursale de Bruxelles, Brüffel, 26) das Bankhaus Leopold Seligmann, Cöln a. Nh., 27) das Bankhaus A. Levy, Cöln a. Rh., 28) das Bankhaus Eichboru «& ®o., Breslau, und dessen Filiale zu _Görlig, 29) das Bankhaus __zu Breslau, 90) das Bankhaus Jacquier & Secu- rius, Berlin, An der Stechbahn 3/4. MNestverzeichnisse, welhe die Nummern aller bereits gekündigten, aber noch rück- ständigen Stücke der Berliner Stadt- anleihe enthalten und über die Verlosungs- zeiten und abzuliefernden Zinsscheine Auf- \{chluß geben, werden in der zwetten Hälfte des Monats FJanuar 1914 în der Stadt- hauptfkasse zur Einsicht bereit liegen. Berlin, den 6. September 1913. Magistrat der Königlichen Haupt- und Residenzstadt. I B Qtrsetorn

S. L. Landsberger

[57336] 4 °/9 ige Anleihe der Stadt Oldenburg von 1909,

Bet der dlesjährigen Auslosung von Schuldvecschreibuvgen find folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A zu 2000 46 Nr. :

124 Lo 209247.

Lit. 8 zu L000 4 Nr. 104 184 185 [86 259 349 367 400 454 477.

Lit. zu 500 4 Nr. 106 118 158 234 262. 385 456.

Die Kapitalbeträge können vom 1. April 1904 an bei der Oldenburgischen Spar- &ÆŒ Lceilßbauk sowte deren Ge- schäfts\stellen gegen Nückgabe der Schuld- verschreibungen und der nicht fällig ge- wordenen Zinsscheine erhoben werden. Der Betrag schlender Zinsscheine wird an dem auszuzahlenden Kapitalbetrage gekürzt.

Aus früheren Auslosfungen find rück-

ständig: Ut A Nr. 3 seit l. April 1912. 96

A Q L. April : Lit. © Ne. 160 | seit 1. April 1918, Oldenbucg, den 18. September 1913. Der Stadtmagistrat. Tappenbe ck. [58796] Kreditverein von Grundbesißern

in Kopenhagen und Umgegend. In der am 22. Sept. 1913 stattgehabten notariellen Verlosung sind folgende Nummern gezogen worden :

4% Oblig. 83. Serie. Lit. A Nr. 328 714 (7.113) 854. Lit. W Nr. 37 625 1451 1786. Lit. C Nr. 226 552 858 1097. Lit. D Nr. 447 695 931 1508 2361 2698 3013 3302 (7./13) 3348 3996 3845 4361 5808 5830 5868 6707 6982 7085.

Lit. E Nr. 471 801 1794 1800 2090: 2990 9240 3246 3300 8940 4248 0079 0989 6101 6514 6884 T7101 TI85 7225 7807 8440 8463 9030 9611 (7./13) 9803 10122 10293 1078 T1401 192340 12765 12960 12986 13216 13668 13930 13975 14110 14239 14893 15388 15769 15798 16290 16381 16587 18120 18285 3426 18667 18686 19066 20449 20921 22026 22436 22467.

37 9% Oblig. 4. Serie. Lit. C Nr. 84. Lit. D Nr. 201. Lit. E Nr. 150 368.

43 % Oblig. 5. Serie. Lit. B Nr. 643 646. Lit. C Nr. 187 217 706. Lit: d Nr. 62 188 27/5 1366 1617 3816. Lit. E Nr. 92 261 4154 4361 4458 5211 5501 (C/12) D107 OIST O28 9794 LOLLO LOLOT 10240 10070 T0627 L B10 11314 11432 11619 12157 12979. Die Rückzahlung erfolgt vom 1. Ja- nuar 1914 ab in Berlin bei der Deutschen Bauk, in Hamburg bei der Deutschen

Bank Filiale Hamburg sowie bei den übrigen deutschen Filialen der Deutschen Bank. Die Rückzahlungstermine sind den

1628 3457 6450

2748

(09 12009

3088 9619 9980 6919

2328

[28863] Bekauntmachung.

Nach Maßgabe des genehmigten Tilgungs- planes sind die Kapitalbeträge der von der Anleihe der Stadt Guben vom Jahre 88A noch im Umlauf befindlichen An- leiheséheiune

Buchst. À Nr. 7 und 18, je 5000 M,

Buchst. W Nr. 62 71 87 105 und 187, je über 2000 4, «

Vuchst. C Nr. 219 226 301 360 37 372, je über 1000 M,

Buchst. # Nr. 523 615 616 627 644 692 714, je über 500 4,

Bucóft. & Nr. 804 834 876 915 981 984, je übec 200 4,

zum 31, Dezember ds. Js. an die Gläubiger zurückzuzahlen.

Ferner sind bei der heutigen Aus- losung die Anleihescheine unserer Stadt vom Jahre 1890

Buchst. 4 Nr. 25 32 und 49, je über 2000 6, __Buchch\t. W Nr. ‘102 104 139 187 237 264, je über 1000 M,

Buchst. C Nr. 321 371 421 463 486 5977 987 723, je über 500 M,

gezogen worden.

Sämtliche vorstehend bezeihnete An- leihescheine werden den Inhabern zur NRücfzahlung an 3L. Dezember 1913 mit der Aufforderung gekündtgt, den Nennwert von diesem Tage ab, an welchem die Verzinsung aufhört, bei der hiesigen Stadthauptkasse oder bei der Deutschen Vank und der Dresduer Bank in Berlin in Empfang zu nehmen. Mit den Schuldverschreibungen zur An- leihe vom Jahre 1890 sind auch die nah dem 2 Januar 1914 fälligen Zinsscheine nebst Erneuerungs|chein zurückzugeben. Der Wert fehlender Zinsscheine wird an dem Schuldkapital gekürzt.

Aus der vorjährigen Verlosung noch rücfstäudig :

Anleihe v. I. 1884, Buchst. D Nr. 621 über 500 M.

Anleihe v. J. 1890, Buchst. B Nr. 244 über 1000 M.

Die Tilgung des zum 31. Dezember 19153 auf die Anleihe vom Jahre E897 zurückzuzahlenden Teilbetrages von 24 000 4 ist durch freihändigen Anukauf erfolgt.

Guben, den 12. Juni 1915.

Der Magistecat. Sach]e.

über

find

9) Kommanditgesell- [haften auf Aktien und Aktiengejellschasten.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wertpapieren befinden sih aus\chließ- lih in Unterabteilung 2.

[58493]

In der am 22. September 1913 statt- gefundenen Verlosung unserer 42 9% Teilschuidverschreibungen vom15.März 1904 find die Nummern:

1 0-14 44.62/68 S0 L04150 171 180 194 222 223 206 809 334 428 436 442 444 500 604 629 651 653 654 663 705 752 789 833 845 891 892 895 913 926 944 992

gezogen worden. Wir kündigen dieselben hiermit zur Rückzahlung mit 46 510,— für jede Teilshuldverschreibung von nom. ÁÆ 500,— per 1. April 1914, und er- folgt die Nückzahlung bei dem Bankhause Reinhold Steuer in Halle a. S. oder bei unsecer Kasse in Eilenburg. Eilenburg, den 23. September 1913. Eilenburger Kattun-Manufaktur

Aktien-Gesellschaft.

(°8813] Schnellpressenfabrik Aktien-Gesellschaft Heidelberg in Heidelberg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden htierdurch zu der am Mon- tag, den 20, Oktober 1913, Vor- mittags 11 Uhr, im Bureau unserer Gesellschaft, Eppelheimerstr. 3/5 in Heidel- berg, stattfindenden]ordentlichen General- versammlung eingeladen. : Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz pro 1912/13. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Heidelberg, den 24. September 1913. Der Auffichtsrat.

[58801] 4°%/0 Schuldverschreibungen der früheren, jeßt mit uns fufionierten

Actien - Gesellschaft Schalker Gruben- und Hütten-Verein

von 1899,

Am 10. Oktober d. J., Vorm. 10 Uhr, findet im Geschäftshause der Direction der Diéconto - Gesellschaft zu Berlin, Behrenstraße 43/44, die Aus- losung derjenigen Schuldverschrei- bungen statt, die am 2. Januar 1914 rüdzahlbar sind.

Nach § 6 der Anleihebedingungen sind die Inhaber der SBuldversebreibungan berechtigt, diesem Termine beizuwohnen. Gelsenkirchen, den 25. September 1913. Gelsenkirchener Bergwerks - Aktien- Gesellschaft.

[58807]

Die Herren Justizrat Henschel, Berlin, und Neg.- u. Baurat a. D. C. Petri, Wiesbaden, sind aus dem Aufsichtsrat ausgetreten.

Sprechende Uhr Aktien-Gesellschaft.

W. Kirchner. Naumann. 158873]

Viederschlesische Elektricitäts- u. Kleinbahn-Aktien-Gesellschaft in Waldenburg i/Schl.

Die Herren Aktionäre unserer Gesfell- chaft werden hiermit zu der auf Diens- tag, den 21. Oktober 1913, Mittags 12 Uhr, im Hotel Monopol zu Breslau anberaumten ordentlichen Generalver-

sammlung eingeladen. Tagesorduuug :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Ver- lustkontos für das verflossene Ge-

__\chäâftsjahr.

2) Bericht der Nevisionskommission über die Prüfung der Nechnunyen, der Bilanz und des Gewinn- und Ver- lustkontos.

3) Genehmigung der Bilanz, Erteilung der Gntlastung, Beschlußfassung über die Vertetlung des Geshäftsgewinns.

4) Entlastung des ausgeschiedenen Vor- stands Herrn Theodor Fethke für seine Tätigkeit im neuen Geschäftsjahre bis

__ 16, Qult 1913.

5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern sowie Wahl eines Revisors oder mehrerer Revisoren.

Der Geschäftsberiht des Vorstands mit Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto liegen vom Freitag, den 3. Oktober cr., im Geschäftslokal der Gesellshaft in Waldenburg i. Schl. zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Die Hinterlegung der Aktien bezw. der Hinterlegungsscheine 30 des Gesell- shaftsvertrages) kann außer

bei der Gesellschaftskasse zu Waldeu- burg i. Schles,

bei Herrn G. v. Pachaly's Enkel, Breslau,

bei Herrn E. Heimann, Breslau,

bei der Bank für Handel uud Ju- dustrie, Berlin,

bei Herrn Abraham Shlesinger, Verlin,

bei der Communalständischen Bank für die Preußische Oberlausitz E Waldenburg

bis einschließlich Freitag, den 17. Ok- tober d. Js., ia den üblichen Geschäfts» stunden geschehen.

Den zu hinterlegenden Aktien ist ein doppeltes Nummernverzeichnis beizufügen.

Waldenburg i. Schles, den 25. Sep- tember 1913.

Der Auffichtsrat. Gotthardt v. Wallenberg-Pachaly, Vorfißender.

[58881] L

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

zu der am Montag, den 20. Oktober

a. Cc. Nachm. 3 Uhr, im Carola Hôtel

in Chemniy stattfindenden 20, ordenut-

lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

VBeuusberg, 24. September 1913. Der Aufsicztsrat der Firma Gebr. Schüller Act. Ges.

N. Schmidt, Vors. Tagesordnung :

l) Vorlegung des Jahresabs{chlus}ses [912/13 mit Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Verteilung

__ einer Divtdende.

3) Entlastung des Vorstands und Aufs

4) Wahl cines A fsiht

ahl eines Aufsihtsratsmitgliedes.

9) Beschlußfassung zu § 4 des Statuts.

6) Talonsteuer.

[58874] E

Sächsische Malzfabrik

Dresden- Plauen.

Wir beehren uns hiermit, unsere Herren

Aktionäre zu der am 3. November 1913,

Vormittags 10 Uhr, im Lokale der

Dresdner Bank, Dresden, König-Fohann-

straße 3, stattfindenden 24. ordentlichen

Hauptversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Jah esberihts, des Ge- winn- und Verlustkontos und der Bilanz für 1912/1913 nebst Bericht des ‘Aufsichtsrats; Beschlußfassung

2) Beschlußfa

eschlußfaljung über die Verteilun

3) Bes inn, inie

e[dlußfassung über Entlastung der Gesellschaftsorgane. eue

4) Wabhl zum Aufsichtsrat.

Nach § 11 unserer Statuten sind die-

jenigen unserer Herren Aktionäre zur Teil-

nahme an der Hauptversammlung be- rechtigt, die sich vor Beginn der Haupt- versammlung durch Vorzeigung ihrer

Aktien oder vón Hinterlegungs scheinen von

einer Gerihtsbehörde über dieselben

legitimieren.

Hinterlegungssheine werden au von

der Dresdner Bauk, Dresden, oder

von der Geschäftsstelle uet über die: bei diesen Stellen vor der Hauptversamm- lung “niedergelegten Aktien ausgestellt.

¡gi de Mlauon, den 25. September

Der Vorstand.

verein, Französischestraße 53/55,

Restauten in Klammern beigefügt.

Kirdorf. - Funcke.

Paul Reißhauer. Otto H. Kn0o0),

zum Deuïshen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Freitag, den 26. September

. Unter\uhungsfachen.

; Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergk. 3. Verkaufe, Berpachtungen, Verdingungen 2c.

. Vetlosung 2c. ‘von Wertpapieren.

. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

5) Kommanditgesell: schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[58004]

Allgemeine Deutsche Kleinbahn- Gesellschaft, Aktiengesellschaft, Berlin.

Bei der am 15. September d. J. in Gegenwart eines Notars stattgefundenen sechsten Ziehung unserer auf 3 9/9 abge- itempelten Obligationen wurden von den im Umlauf befindlichen 4 20 436 000,— nas 46-220 500,— behufs Tilgung aus-

gelost.

Wir kündigen hierdurch die ausgelosten Obligationen zur Rückzahlung mit LO0S °/% vom 2. Januar 1914 ab.

In nachstehendem Verzeichnis sind die Nummern der gekündigten einschließ- lih der aus früheren Verlosungen noch rüdständigen Obligationen aufgeführt, Nee ist in Klammern das Verlosungs- jahr beigeseßzt.

x. Stücke mit Januar-Juli- Verzinsung. Serie LlTL (y. 1896).

Lit. A Nr. 465-730 738 706: (1911) 788 816 901 933, 1001 (1912) 1051 1092 1053. 1101 (1911) 1147. 1261 1299 1448 1612-1632 1683. (1911) 1705 1717 / 2088 9472 2553 2607 2648 2664 (1912) 2864

Lit. B Nr. 143 144 147 216 222 246 419: 438 584 601 744 1113 1127 1444 1453 1667 1770 (1911) 1804 1856 (1912) J8OT 1975.

Serie EV. :

Lit. A Nr. 94 372 479 866 900 950 976 1176 1192 1228 1294 1827 1424 1470 (1912) 1600 1612 1613 1813 (1910) 2014/2060 (1909) 2110 2140 2171 2379 2868: 2902 2992

Lit. B Nr. 82 210 352 380 401 437 504 518 541 757 825: 860 906 1061 1478 1519 1621 1653 1764 (1911) 1771 1912 1920 (1912) 1951 1987

Serie V.

Lit. A Nr. 202 (1910) 270 559 685 1067-1137 1173 L197 1209 1474 1500 1549 1640 1646 1743 1750- 2106 2181 2407.

Lit. W Nr. 568 868 927 936 999 1007 1010 (1910) 1014 1120 1127 1367 1404 1409 1475 1496 1550 1729 1843 OIGO 1912) 2160 2102 2280" (2911) 2404 2440 2483 (1910) 2532 2658 (1911) 2659 (1911) 2681 2740 2796.

Serie VE.

Lit: A Nr. 76 (1911) 123 168 171 189 328 344 345 347 348 468 509 630 E 641 705 724 762 799 962 1227

335 1362: 1656 1727 1765 1817 (1912) 1831 1906 1907 2056 2115 2216 2438.

Lit. X Nr. 123 194 279 463 480 504 792 870 884 932 1006 (1912) 1213 1217 1265 1515 (1912) 1585 1592 1905 1974 (1910) 2063 2081 2082 2086 2095 (1910) 2272 (1912) 2334 2404 2582 2585 2593

2647 2954. Serie VIUE.

Lit. A Nr. 15 220 340 364 388 488 627 701 931 949 959 1005 1058 1310 1425 -1555 1599 1887 2109 2121 2140 2226 2323 (1912) 2579.

Lit. V Nr. 74 141 276 279 300 435 442 084 (1911). 591 1378- 1389-1391 1443 (1912) 1542 1545 1683 1684 1704 1799 1812. (1912) 1959 1982 (1912) 9339 2517 2586 2731 2732 2969 2978.

In. Stücfe mit April-Oktober- Verziusung. Serie ül (v. 1894).

Lit. A Nr. 105 188 369 382 428 829 937 1095 1303 1337 1362 (1912) 1414 1477 1491. 1494 1495 1632 1772 1791 1912 1948 2061 2065 (1912) 2069 2128 9154 2161 2204 2261 2268 2392 2418 2486.

Lit. B Nr. 76 77 79 115 (1911) 154 169 172 270-272-303 320 321: 586 7836 846 857 880 1005 1028 1057 1063 1138 1203 1288 (1912) 1336 1480 1547 1660 1974 2015 2105. 2172 2297. 2303 2919 2591 2592 2815 (1910) 2990 (1910).

Serie K (v. 1895). Lit. A Nr. 106 489 672 921 994 (1912) 1117 1201 1312 1418 1440 1774 1885 1961 (1912) 2019 2032 2033 2122 2248 (1909) - 2249 (1912) 2291 2429 2497.

Lit. W Nr. 36 (1912) 52 263 306 319 378 487 834 855 931 936 983 1035 1268 18401401 1427 1554 1602 1717 “T8809 1806 1919 1949 (1912) 1950 (1912) 1951 (1912) 1956 2031-2096 2154 2280 2325 93928 2331 2358 2424 2461 2539 2560 (1912) 2565 (1912) 2575 2631 2783 2851 2887 2895 2917 2958 2976 (1912).

Serie V.

Lit. A Nr. 203 368 (1910) 844 1060 (1912) 1122. 1142. 1207 (1912) 1209 (1910) 1486 1496 1593 1898 2091 2179 9199. 2448 2513 2614 2653 2664 2875 3344 3433 3441 3455 3456 3508 3516

Dritte Beilage

Lit B Nr. 122 158 234 236 (1912) 457 (1912) 642 649 659 660 664 673 722-892 .966 (1911) ‘991 997 1141 1210 1212. 1359-1428: 1536 -1753 1796 1895 D020 T 29011 2958 2218 D09 2402 2800 2996 3073 (1910) 3076 (1910) 3463 3479-3649 3656 3986 -3989 (1911) 3990 (LOTUY

Serie X. Lit. A Nr. 475 628 708 73i 995 1462:-1473 1618. 1693 ZOS A 2107 212 2192 2212 2920 29892021 2022 2039 2601 2028. 2984 3220 3239 3409 3825 3840. Lit. W Nr. 122 142 (1909) 440 449 DO2 G0 (O2) (826 S9 00. (1912) O2 1242 13951 1301 L381 (1912) 1442 (1910) 1482 1486 1621 1772 1820 1876 1989 2124 2378 2629 2630. 2714 2764 2770 (1911) 2806 2826 2887 3188 3273 0949 J040 0049 9900 3009 36089 972 3745. Die Auszahlung erfolgt: für die unter I aufgeführten Stücke: Lit. A mit 6612,—, Lit. V mit A 306,—, für die unter IT aufgeführten Stücke: Lit. A mit é 616,50, Lit, V mit ( 308,25 tn Berlin bei der Nationalbank für Deutschland, dem Bankhause Emil Ebelina, der Commerz- und Dis- couto-Bank, Deutschen Bank, Bauk für Handel und Judustrie und der Dresduer Bauk ; in Bresla:t bei der Bauk für Handel und Judustrie, Fi- liale Breslau, vorm. Breslauer Dis- fontobanfk und dem Schlesischen Bank- verein; in Frankfurt a. M. bei der Dresdner Bank und dem Bankhause I. Dreyfus «& Co.; in Hamburg bei der Commerz- und Diskontobank und dem Bankhause J. Magnus æ& Co.; in Hannover bei dem Bankhause Her- manu Bartels; in Hildesheim bei der Hildesheimer Bank; in Leipzig bei der Mitteldeutschen Privatbank Act. Ges. und der Dresdner Bank; in Dresden bei der Dresdner Bank gegen Einlieferung der Obligationen.

Die Verzinsung der gekündigten Obli- gationen erlischt mit dem 31. Dezember des Verlosungsjahres, den zur Rückzahlung eingelieferten Obligationen find daher \ämtlide nach diesem Termin fälligen Coupons sowte die Talons betzufügen ; fehlende Coupons werden bei der Ein- lôósung mit dem Nennwert in Abzug

gebracht. Der Vorstand. Dräger.

[58005]

Allgemeine Deutsche Kleinbahn- Gesellschaft, Actiengesellschaft, Berlin. Bekanntmachung, betr. Köndigung von 4% und 4709/4, Obligationen. Auf Grund des vom Borstande der Vereinigung zum Schuße der Inhaber von Schuldverschreibungen unserer Gesell- haft am 6 März 1902 bezügli der nicht zur Abstempelung auf 60 9/9 thres Nennwertes eingereihten 4 9/9 und 45 9/0 Obligationen unserer Gesellschaft gefaßten Beschlusses kündigen wir hiermit die

noch im Umlaufe befindlichen

nom. 85 500 4 4 °/gige Obligatiouen,

¿80000 M, j unserer Gesellshaft zur Rückzahlung mit 102 9/0 ab 2. Januar 1914.

Den zur Nücfzahlung eingelteferten Stüdcken find alle daran noch haftenden Talons und Coupons beizufügen.

Die Auszahlung erfolgt gegen Ein- lieferung der Obligationen

mit L020,— /6 für Stüde Lit. A,

e 5S1O,— “E " " EB in Berlin bei der Nationalbank für Deutschland, dem Bankhause Emil Ebeliug, der Commerz- und Dis- couto-Bank, Deutschen Bauk, Bauk für Handel uud Jundustrie und der Dresdner Bank; in Breslau bei. der Bank für Handel und Judustrie, Filiale Breslau, vormals Breslauer Diskontobank und dem Schlesischen Bankveveiun; in Frankfurt a. M. bei der Dresdner Bank und dem Bank- hause Dreyfus «& Co.; in Hanuover bei dem Bankhause Hermann Bartels ; in Hildeszeim bei der Hildesheimer Bank; in Leipzig bei der Mittel- deutscheu Privatbauk A.-G. und der Dresdner Bauk; in Dresden bet der Dresdner Bank.

Berlin, den 23. September 1913.

Der Vorstand. Dräger.

[58811] : 4 Hierdurch geben wir bekannt, daß Herr

Brauereidirektor Otto Werth, Duisburg,

aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ist.

Kaiserbrauerei

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 K.

| Öffentlicher Anzeig

[98454] Bekaunimachuug.

In Gemäßheit der Besttmmungen tn S8 26 des Gesellschaftsvertrages der Sächsishen Webstuhlsabrik werden die geehrien Aktionäre derselben kiermit zur zweiundvierzigsten ordentlichen Genera!versammlunug, welche den #.No- veinber 1923, Nochmiitags 2 Uhr, im Carola-Hotel in Chemniß abgehalten

28 | werden foll, unter Hinweis auf die naŸ-

ersihtlihe Tagesordnung mit dem Be- merken ergebenst eingeladen, daß nach § 25 des Gesell]chafttvertrages diejenigen Aftio- näre, welhe in der Generalversamm- lung ihr Stimmrecht ausüben wollen, mindestens fünf Tage vor dex Ge- ueralversammlung, den Tag der lezteren nicht mitgere{hnet, also bis zum L. November, ihre UAftien ent- weder bei der

Direction der Discouto-Gesellschaft in Berlin, oder bei dem

Bankgeschäft von §. G. Lüder in Dresden, oder bei der

Allgemeinen Deutschen Credit-Un- stalt in Leipzig, oder bei der

Deutschen Vank, Filialen in Cheur- nitz, Leipzig und Dresden, oder bet der

Chemuitzer Stadtbank in Chemnitz, oder bei dem

Chemie Bank-Verein in Chem- nit,

oder in unserem Kontor, oder bet einem N9otar zu hintérlegen haben, und daß nur der Borweis von auf Grund der vor- bezeihneten Hinterlegung ausgestellten Stimmkarten zur Teilnahme an der Ver- sammlung berechtigt.

Geschäftsberihte Eönnen bei den oben- bezeihneten Depositenstellen vom 15. Ok- tober d. I. ab entnommen werden,

Chemnis, den 24. September 1913.

Sächsische Webftuhlfabrik. Die Direfïtion. Tagesorduung :

1) Bortrag des Geschäftsberihts, des Berichts des Aufsichtsrats, der Bilanz mit Gewinn- und Verlusikonto und Beschlußfassung hierüber.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Netngewinns.

3) Antrag auf Erteilung der Entlastung des Aufsichtsrats.

4) Antrag auf Erteilung der Entlastung des Vorstands.

5) Wahl eines Aufsihtsratsmitgliedes an Stelle des sazungsg:-mäß aubschet- denden Herrn Kommerzienrat Hans Bogel, welcher sofort wieder wähl- bar ist.

[58862]

Transport-Actien-Gesellschaft

(vormals I. Hevecke) inHamburg.

Vierundzwanzigste ordentliche Ge- neralversammlung der Aktionäre Dienstag. den 14. Oktober 1913, 3 Uhr Nachmittags, im Bureau der R Zippelhaus 10/12, in Ham- urg.

Aktionäre haben ihre Teilnahme an der Generalversammlung bis zum 1.3. Ok- tober, Mittags A2 Uhr, bei den Notaren, Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und RNRatjen, große Bâckerstraße 13, in Hamburg an- zumelden. Stimmkarten können dort gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang genommen werden. i

Tagesorduung :

1) Vorlage des Berichts des Vorstands und des Auffichtsrats nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz, Be- \{lußfassung über die Bilanz und Gewinnverteilung.

2) Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

3) Statutenmäßige Wahl.

4) Antrag des Aufsichtsrats und des Borstands, den § 12 des Statuts wie folgt abzuändern:

„Dem Aufsichtsrat steht es frei, einzelnen Vorstandsmitgliedern - die Befugnis zu erteilen, die Gesellschaft allein oder zusammen mit einem Pro- kuristen zu vertreten. Er kann auch Beamten die Befugnis erteilen, die Firma der Gesellschaft „per Prokura“ zu zeichnen. G

Besteht der Vorstand nur aus einer Person, fo vertuitt diese die Gefsell- \{chaft, und die Firma kann auch durch zwei Prokuristen gezeichnet werden. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft durch je zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsinitglied zusammen mit einem Prokuristen vertreten, foweit nicht der Aufsichtsrat einzelnen Vorstandsmitgliedern die Befugnis zur Alleinvertretung erteilt hat.“

Die Gewinn- und Verlustrehnung, die Bilanz und der Bericht siad vom 30. Sep- tember a. c. an im Bureau der Gesfell- haft zur Verfügung der Aktionäre.

Aktiengesellschaftin Kiel.

6690 3757 3760 3832 3941 3952.

Victor Westphal.

Hamburg, den 23. September 1913, Der Auffichtsrat. Der Vorstand.

P A D P T L P E E Bt

Cr E 8. Unfall- und In

9. Bankauswoei]e.

R - e a7

[58808]

Wir bringen bierdur zur Kenntnis der Aktionäre, daß die neuen Aktien unserer Gesellshaft nunmehr an den Armelde- stellen in Emyfang genommen werden können.

Elberfeld, 23. September 1913.

DBereinigte Glanzst : i L cFabrisfen A. G. Ohlishlaeger. Scherer. [58810]

Die Vaterlöndische Transport-Vetr- ficheruvgs - Aktien - Gesellschast zu Elberfeld hat sich gemäß §8 305, 306 H.-G.-B. dur Uebertragung ihres Ver- mögens als Ganzes an die Vaterländische tFeuer-Bersicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Elberfeld unter Aus\{luß der Liquibatton und gegen Gewährung von ktien der übernehmenden Gesellschaft aufgelöst,

Gemäß S8 306 Abs. 5, 297, 301 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger der aufgelösten Vaterländtshen KLransport- Veirsicherungs-Aftien-Gesellshaft auf, ihre Ansprüche uns anzumelden.

Elberfeld, ben 24. September 1913. Vaterläudische Feuer-Verficherungs- Aktien-Geselischaft.

Der Gencraldirektor :

Dr. Springorum. [58872] Schrauben-, Muttern- und Vieten- fabrik A.-G,, Danzig/Schellmühl.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, den 27. Oktober 19483, Vorm. A Vhr, in Doanzig-Schellmühl im Kontor der Gesellschaft stattfindenden Generalversammluug eingeladen.

: Tageéorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz mit Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1912/13.

2) Genehmigung der Bilanz und Ver- teilung des Neingewinns.

3) Entlajtung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4) Antrag: die noch vorhandenen 15 Stammaktien dur Zuzahlung in fest- zuseßenter Frist mit den Vorzugs: aktien En und das Gefell- \schaftsstatut entsvrehend abzuändern.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats, das Geeignete zu veranlassen, daß die nah Ausführung des Antrages zu 4 ein- heitlich gewordenen fämtlihen 500 Aktien der Gesellschaft nicht mehr als Vorzugsaktien, sondern als gewöhn- lihe Aktien bezeichnet werden.

6) Aenderung bezw. Streichung der S8 12 (Abs. 1 Sah 2), 18 und 19 des Statuts, soweit sie Utbergangs8- bestimmungen betreffen, des § 16 Saß 1 bezüglich der Anzahl der Vorstandsmitglieder und des § 20 Say 2 (Streichung dec Worte: „Ver- gütung und“).

Zur Teilnahme an ter Generalversamm- lung sind die Aktionäre berechttgt, welche ihre Aktien svätestens am 24. Oktober 19183 bei der Geselischaft in Dauzig- Schellmühl oder bei der NoxDdeutschen Creditausialt in Köuigs8berg oder Danzig hinterlegt haben.

Danzig-Schellmühl, tember 1913.

Der Auffichtsrat. G. Marx.

den 25, Sep-

[58879] Baumwollspinnerei & Weberei Lampertsmühle vorm. G. F. Grohé-ßHeurich.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Donnerstag, den 30. Oktober 191%, Nachmittags §8 Uhr, in dem Fabriklokal der Gesellschaft in Lamperts- müßle stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesorduung : 1) Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustreßnung per 307 unt L913. 2) Verwendung des Neingewinns. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Auffichtsrat.

Diejentgen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilzunchmen wünschen, haben fh über ihren Afktienbesig auszu- weiscn, werden jedo zur Abstimmung nur zugelassen, wenn ste ihre Akticn spätestens drei Tage vor dex Generalversammi- lung bei dem Vorstaud der Gese!l- \chaft oder bei einer der nachverzeihneten Stellen: Rheinische Creditbank in Mannheim, Rheinische Creditbauk, Filiale Kaiserslautern, G F. Grohé- Henrich in Neustadt a. d. Hdt., G. F. Grohé-Henrich & Cie. in Saarbrücken oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Der Aufsichtsrat.

Sliaalsanzeiger.

Wt A AEAE t

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1913.

E]

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Itiederlassung 2c. von Recht8anwälten.

validitäts- 2c. Versicherung.

_— T d eT" 2 ——— inn

[58880] e y a -

Hessischer Bankverein

. Ind ry 5 V ktiengesellschaftCassél.

Wir laden hierdurch die Aktionäre unserer Eesellshaft zur ordentlichen General- verfantmliunig auf Sounabend, deu 25, Oktober 1923, NacHGmittags 4: U9r, in unserem Geschäftslokal, Cassel, Königêplatz 32—-34, ein.

: _TageSCordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- fihtsxais über das abgelaufene Ge- [häftsjahr 1912/13.

2) Vorlage des Geschäfteberihts, der Bilanz, der SGewinn- und Verlust- rechnung. Z

9) Beschlußfassung über die Verwendung

_des Neingewinns._

4) Entlajtung des Vocstands und Auf-

_ fichtsrats.

Aktionäre, welche thr Stimmrecht aus- üben wollen, müfsen ihre Aftten oder die darüber lautenden Depotscheine der Reichs- bank oder cines Notars spätestens Mitt- woch, den 22. Oktober d. J., bei unferen Kassen in Casse! oder unsereu anderen Niederlassungen oder bei der Mitteldeutscheu Privat-Bauk, Aktieu- gefelischaft, Magdeburg, innerhalb der üblichen Geschäftsstunden gegen Empfangs- beshetinigung hinterlegen.

Cassel, den 24. September 1913.

Der Vorstand. Katenstein. Heinrich. [58876] ias Zittauer Maschinenfabrik u. Eisengießerei Netien - Gesellschaft {früher Albert Kiesler & Co.).

Die einundvierzigste ordentliche Generalversammluug der Aktionäre findet Moníag, deu 27. Oktober 1953, Vormittaas 4X Uhr, im Sitzungszimmer der Oberlausißer Bank zu Zittau hierselbst statt.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts samt Bilanz inkl. Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1912/13 und Antrag auf Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

2) Beschlußfassung über die vom Auf- sichtsrat vorgeschlagene Gewinnver- tetlung.

3) Wahl zum Auffihtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nah §25 der Statuten diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe mit Bescheinis gung darüber versehen sind, daß sie ihre Aktien oder die Bescheinigung etnes Notars über erfolgte Hinterlegung von Aktien an einer der folgenden Stellen:

bei unserer Kasse in Zittau,

bei der Oberlausitzer Vauk zu Zittau in Zittau,

bei der Allgemeinen . Deutschen Credit - Anstal, Abtheilung Dresden in Dresden,

svätestens am dritten Tage vor der Generalversammluug - deponiert haben.

Zittau, den 24. September 1913. Zittauer Maschinenfabrik und

Cifengießerei Actien - Gesellschaft (früher Albert Kiesler «& Co.).

Der Aufsichtsrat. Ed. Emperius, Vorsitzender.

Freisinger Aktienbrauerei in Freising in Liqu.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hiermit zur oxdentlichen Gereralversammlung auf Freitag, den 17. Oktober 19183, Vormittags 9 Uhr, nach Freising in die Geschäfts- räume des K. Notariats Freising 1, untere Hauptstraße 556, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1) Erstattung des Geschästsberichts der Liquidatoren und des Auffichtsrats. 2) Vorlage der Liquidationgeröffnungs- bilanz sowie der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr. Beschlußfassung * übec die Genehmi- gung der Liquidatiouseröffnungsbilanz und ‘der Bilauz für“ das abgelaufene

_Geschäftsjahr.

Bescÿlußfassung über die Entlastung des Aufsichtèrats, des leßten Vor- stands und der Liquidatoren.

5) Wabl zum Aufsichtsrat und Wahl

der Le,

6) Eventuelle Anträge der Aktionäre.

Die Ausübung des Stimmrechts ist ge- mäß § 15 der Statuten davon abhängig, daß miudestens 3 Tage vor der Generalversammiung entweder die Aktien bet den Liquidatoren im Bureau, Barerstraße 4/1, in München vorgelegt werden oder ein die Nummern bestätigendes notarielles oder gerichtliches Zeugnis über die Hinterlegung der Aktien betgebradt wird.

München, den 25. September 1913. Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Alexander Bürklin, Vorsitzender.

[58878] Strauß.