1913 / 230 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Von dem Wahlvyorstand ist folgender Wahlvorschlag aufgestellt :

Meruf, 4

Vorname Firma Gewerbszweig Betriebssitz

{S | Familienname

Ta

Krämer Theodor Langlog Andreas Erhard Wilhelm

Theodor Krämer F. And. Langlotz

Us enhandlg. Nürnberg Wilhelm Erhard

Damenkonfektionsgesch. Würzburg Weiß- u. Wollwarenhdlg. | Fürth | mit Wäscheausstattungs- | ge\chäft | Modewaren-,Tuch- u. Weiß- | Regensburg | warenhdlg. |

Uhlfelder Max S. Sigm. Uhlfelder jr.

Weitere ort ige können eingereiht werden. Sie müssen den Vorschriften des § 7 der

Wahlordnung entfprehen. Berücsichtigt werden nur solhe Wahlvorschläge, die spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage dem Wahlvorstaude eiugereiht werden. Die Stimmabgabe ist an die zu- gelassenen Wahivorshläge gebunden. An Stelle der Aufzählung der Namen der Bewerber genügt der Hinweis auf die Ordnung2nummer des Wahlvorschlags.

Die Wahlvorschläge können nach ihrer Zulassung in Nürnberg bei der Handelskammer an den Wochentagen in der Zeit von 9 bis 12 Uhr Vormittags und 3—5 Uhr Nachmittags bis zum 12, November 29283 eingesehen werden.

Die Wählerliste liegt in Nüruberg bei der Handelskammer an den Wochentagen in der

eit von 9—1T2 Uhr Vormittags und 3—5 Uhr Nachmittags zur Einsicht aus. Etwaige Ein- prüche gegen die Richtigkeit Lerselhen sind bei Vermeidung des Ausschlusses bis spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstand einzulegen.

Der Wahlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wahl- bandlung zu prüfen. Gs empfiehlt sih daher, als Ausweis hierüber Mitgliedhein bezw. Vollmacht zur Wahlhandlung mitzubringen.

Die Stimmzettel sollen von welßer Farbe und 14 X 22 ecm groß sein.

Nürnberg, den 26. September 1913. Der Wahlvorstaund.

Theodor Krämer, Vorsißender.

Detailhandels-Berufsgenossenschaft (Bezirk 14). _ Bezirk 14 umfaßt Oberbayern, Niederbayern, Schwaben. Mit Bezugnahme auf § 5 der Wahlordnung wird hierdurch folgendes bekannt gemacht : Die Wahl der Vertreter (Delegierten) zur Genossenschaftsversammlung für den Bezirk 14 findet am 13, November 19183, Vormittags 1k Uhr, in München, Saal 5 des neuen Rathauses, statt. Die Wahl känn eine Stunde nah ihrêm Beginn geschlossen werden. Zu wählen find 2 Vertreter und ebenfoviele Ersaßmänner. Bon dem Wahlvorstand ist folgender Wahlvorschlag aufgestellt :

|

Wohnort ub Betriebsfitz

München Augsburg

Beruf,

E : Vorname irma Gewerbsztweig

S | Familienname I

1} Ilgen Hermann 2] Herbert Alfred

3| Mayer Jean

4} Fahrmbacher

Hermann Ilgen

A. Herbert's Schuh- warenhaus Iean Mayer’s Bazar | Handlung Sa n0b München artikeln M. Aloys Fahrm- | Zigarren- & Flaschenwein- | Landshut bacher handlung Weitere Wahlvorschläge können eingereicht werden. Ste müssen den Vorschrift?n des § 7 der Wahlordnung entsprehen. Berücksichtigt werden nur solche Wahlvorschläge, die spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage dem Wahlvorftande cingereiht werden. Die Stimmenabgabe ist an die zugelassenen Wahlvorschläge gebunden. An Stelle der Aufzählung der Namen der Bewerber genügt der Hinweis auf die Ordnungsnummer des Wahlvorschlags. ; Die Wahlvorschläge können nah ihrer Zulassung in München bei dem Sekretariat der Handelskammer, Marimiliansplaß 8 11, Werktags von 9—1®2 und 3—s6 Uhr, Samstags von 9—12 Uhr bis zum 12. November 19183 eingesehen werden. h Die Wählerliste liegt in München bet dem Sekretariat der Handelskammer zur Einsicht aus. Etwaige Einsprüche gegen die Nichtigkeit derselben sind bei Vermetdung des Ausschlusses bis E E Wochen vor dem Wahltage unter Beifügung von Beweismtitteln bei dem Wahlvor- tand cinzulegen. Der Wahlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wahl- handlung zu prüfen. Es empfiehlt sich daher, als Ausweis hierüber Mitgltedschein bezw. Vollmacht zur Wahlhandlung mitzubringen. : Die Stimmzettel sollen von weißer Farbe und 14 X 22 ecm groß sein. München, den 26. September 1913. Der Wahlvorftand.

Hern. Ilgen, Vorsitender.

Detailhandels8-Verufsgenossenschaft (Bezirk 16). Vezirk 16 umfaßt Sachsen-Weimar, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen- Coburg-Gotha, Schwarzburg-NRudoistadt, Schwarzburg-Sondershaufen, Stadt Suhl, Kreis Herrschaft Schntalkalden, Kreis Ziegenrück, Reuß jüngere und ältere Linie. Mit Bezugnahme auf § 5 der Wahlordnung wird hterdurch folgendes bekannt gemacht: Die Wahl der Vertreter (Delegtierten) zur Genossenschaftsversammlung für den Bezirk L6 findet am 13. November 1913, Vormiitags Ak Uhr, in Weimar, Saal der Handelskammer, statt. Die Wahl kann etne Stunde nah ihrem Beginn geschlossen werden. D wählen ist 1 Vertreter und ein Ersaßmann. on ‘dem Wahlvorstand ist folgender Wahlyorschlag aufgestellt :

Schnittw.-Handlung, Konfektion Schuhwarenhandlung

Hermann

Familienname Vorname Firma Beruf,

Gewerbszweig Betriebssiß

Hinweis auf die Ordnungsnummer des Wahlvorfchlags.

Wahlhandlung mitzubringen.

findet am'‘U3. November 29183, Vormittags Ukl Uhr, in Dresden-A., im neuen Nathaus (Ge- werbeamt) ftatt. Die Wahl &ænn etne Stunde nah ihrem Beginn geschlossen werden.

Nt:

Kiepenheuer Gustav Schäfer Karl

L. Thelemanns Buch- handlung Karl Schäfer

Buchhandlung Hexrenmodeartikelgeshäft

Wetmar Weimar

der Wahlordnung entsprehen. Berücksichtigt werden nur solche Wahlvorschläge, die späteftens 4 Wochen vor dem Wahltage dem Wahlvorftande eingereicht werden. Die Stimmabgabe ist an die zu- gelassenen Wahblvorschläge gebunden. An Stelle der Aufzählung der Namen der Bewerber genügt der

Die Wahlvorschläge können nah ihrer Zulassung in Weimar, im Geschäftslokale der Firma

Thelemanns Buchhandlung, Schillerstraße 15, bis zum 12. November 1913 eingesehen werden.

Die Wählerliste liegt in Weimar im Geschäftslokale der Firma Thelemanns Buchhandlung

zur Einsicht aus. Etwaige Einsprüche gegen die Nichtigkeit derselben find bei Vermeidung des Aus\{lusses

bis spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahl-

vorftaud gnaulege Ó er Wa

Handlung zu prüfen. Es empfiehlt sich daher, als Ausweis hierüber Mitgliedschein bezw. Vollmacht zur

Die Stimmzettel sollen von weißer Farbe und 14 X 22 ecm groß sein. Weimar, den 26. September 1913.

____Qustav Ki epenheuer, Vorsitzender. Detailhandels-BVerufsgenosseunschaft (Bezirk 15). B Vezirk 15 umfaßt Königreich Sachsen.

Mit Bezugnahme auf § 5 der Wahlordnung wird hierdurch folgendes bekannt gemacht: Die Wahl der Vertreter (Delegierten) zur Genossenschaftéversammlung für den Bezirk 15

u wählen sind 5 Vertre.?r und ebenfovtèl Ersaßmänncr. on dem Wählvorstand ist folgender Wahlvorschlag aufgestellt :

N Wohnort und Betriebssitz

Biruf,

“Familienname | Vorname Gewerbszweig

, é Firma i

O MN-IRN T N

Drogerie zum Schwan Drogenhandlung ar Emil Weickart Nachf. | Kolontalroarenhandlung Emil Emil Opitz Kolonialwarenhandlung Alfred Aumann & Co. Drogenhandlung Leipzig Gottlieb Mitgliéd dés Vorstands des Konsumvereins „Vor- | Dresden wärts“ für Drésden und Umgegend e. G. m. b. H. | Ganßauge Oscar Oscar Ganßauge Kolonialwarenhandlung Dresden-A. Cuno Friedr. E. Hoffmann Manufakturwarenhandlung | Leipzig Müller Richard Müller &C. W. Thiel, | Wäscheausstattungsgeschäft | Dresden-A. Hoflieferant | Lachinann R Pretßner

Dreßler |* Ernst M

Niemer Plauen t. V.

Chemniß

| | |

Schurig & Lachmann | Damenkonfektionsgeshäft | Zwickau arl Mitglied des Vorstands des Konsumvereins | Leipztg für Leipzig-Plagwiß und Umgegend e. G. m, b, H, |

findet am 13. November 1913, Vormittags U1 Uhr, in Darmstadt, statt. Die Wahl kann eine Stunde nah ihrem Beginn geschlossen werden.

der Wahlordnung entsprechen. Berücksichtigt werden nur solhe Wahlvorschläge, die spät e vor dem Mar ean dem Wahlvorstaud eingereicht werden. 8 S BtianteiEe M e O gelassenen Wahlvorschl

Hinweis auf die Ordnungsnummer des Wahlvorschlags.

Wohnort und | 12, November 1913 eingesehen werden.

gegen die Nichtigkeit derselben sind bei Vermeidung des dem Wahltage unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstaud einzulegen.

bandlung zu prüfen. Es empfiehlt sih daher, als Weitere Vorschläge können eingereiht werden. Sie müssen den Vorschriften des § 7 | Bahlhandlung mitzubringen.

Der Wahlvorstand. fi

der Wahlordnung entsprehen. Berücksihtigt werden nur \solche Wahlvorschläge, die spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage dem Wahlvorstande eingereiht werden. Die Stimmabgabe ist an die zuge- lassenen Wahlvorshläge gebunden. An Stelle der Aufzählung der Namen der Bewerber genügt der Hinweis auf die Ordnungsnummer des Wahlvor'chlags.

Die Wahlvorschläge können rach ihrer Zulassung in Dresden-N. im Geschäftslokale der Firma Ernst Dreßler, Drogerie zum Schwan, Leipzigerstr. 107, an den Wocheatagen in der Zeit von 9—12 Uhr Vormittags und 3—6 Uhr Nachmittags bis zum LS. November 1913 eingeschen

werden.

Die Wählerliste liegt in Dresden-N. im Geschäftslokale der Firma Ernst Dreßler, Droger!e zum Schwan, Leipzigerstr. 107, an den Wochentagen in der Zeit von 9—1[1®2 Uhr Vormittags und 3—6 Uhr Nachmittags zur Einsicht aus. Et»gige Einsprüche gegen die Nichligkeit derselben sind bei Vermeidung des Ausschlusses bis spätesteus 4 Wochen vor dem Wahltage unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstand einzulegen.

Der Wahlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung j:des Wählers bei der Wahl- bandlung zu prüfen. Es empfiehlt sih daher, als Auswe!s hierüber Mitgliedschein bezw. Vollmacht zur Wahlhandlung mitzubringen.

Die Stimmzettel sollen von weißer Farbe und 14 X 22 cm groß sein. Dresden, den 26. September 1913. Der Wáhlvorstand.

E Ernst Dreßler, Vorsitzender. Detailhandels-Verufsgenossenschaft (Bezirk 17) i Bezirk 17 umfaßt Württemberg und die Hohenzollernschen Lande. Mit Bezugnahine auf § 5 der Wahlordnung wird bierdur folgendes bekannt gemaht : Die Wahl der Vertreter (Delegierten) zur Genossenschaftsversamm=lung für den Bezirk 17

findet am 13. November 1913, Vormittags 11 Uhr, in Stuttgart, Saal der Handelskammer, statt. Die Wahl kann eine Stunde nah ihrem Beginn geschlossen werden.

Zu wählen ist 1 Vertreter und ein Ersaßmann. Von dem Wahlvorstand ist folgender Wahlvorschlag aufgestellt :

Familtenname | Vorname Firma Beruf, Wohnort und | |

Gewerbszweig

| Betriebssiß Brenner | C.

C. Brenner-Schilling | Galanterie- u. Spielw.- Böhm, Otto

Heilbronn e E : Hdlg. | F Alfred Böhimn E u. Wetn- | Stuttgart andlung |

| Weitere Wahlvorscbläge fönnen eingereiht werden. Ste müssen den Vorschriften des § 7

der Wahlordnung entsprehen. Berücksichtigt werden nur sclhe Wahlvorschläge, die spätestens 4 Wocheu vor dem Wahltage dem Wahlvorstand eingereiht werden. ; 9 gelassenen Wahlvorschläge gebunden. An Stelle der Hinweis auf die Ordnungsnumraer des Wahlvorschlags.

: Die Stimmabgabe ist an die zu- Aufzählung der Namen der Bewerber genügt der

Die Wahlvorschläge können nach ihrer Zulassung in Stuttgart bei der Handelskammer bis

zum 12. November 19183 eingesehen werden.

Die Wüählerlifte liegt in Stuttgart bei der Handelskammer zur Einsicht aus. Etwaîtge

Einsprüche aegen die Richtigkeit derselben find bei Vermeidung des Ausschlusses bis spätestens 4 Wochen vor dem Wahltage unter Beifügung von Beweismitteln bei dem Wahlvorstand

) ) n einzulegen. Der Wahlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wähler s bei der Wahk-

handlung zu prüfen. Es empfiehlt fih daher, als Auswets hierüber Mitgliedschein bezw. Vollmacht zur Wahlhandlung mitzubringen.

Die Stimmzettel sollen von weißer Farbe und 14 ch 22 cm groß sein. Heilbrouu, den 26. September 1913. Dee Wahlvorstand.

Carl Brenner, Vorsitzender.

Detailhandels-Verufsgenossenschaft (Bezirk 18). i Bezirk 18 umfaßt Baden und Groß herzogtum Hessen. Mit Bezugnahme auf § 5 der Wahlordnung wird bierdur folgendes bekannt gemam%t : Die Wahl der Vertreter (Delegierten) zur Genossenschaftsversammlung für den Bezirk US

Saal der Handelskammer,

Zu wählen sind 3 Vertreter und ebensoviele Ersaßmänner. Von dem Wahlvorstand ist folgender Wahlvorschlag aufgestellt :

Familienname |

Kalbfuß | Wilhelm

Wiedtemann Oskar Wiedtemann und Co. Kurz-, Galanteriewaren-,

| Glas-, Porzellanhandlung Frühauf Gustav | Gustav Frühbauf Handlung in Damenhü M ckf Haeußer Georg | Wilh. Haeußer j i E Dee | |

Kolonialwaren- und Wein- | Offenbach a. M. Nöhr | Carl C. Nöhr & Co.

Weiß iat

| | Weißwaren-, Wäschehandl. | Gießen

Damm : Arthur | Arthur Damm Kolonialwarenhandlung | Furtwangen. Weitere Vorschläge können eingereiht werden. Sie müssen dea Vorschriften des § 7

j | Beruf, Wohnort und Vorname Firma Gewerbezweig Betriebssitz

Theod. Kalbfuß (I. A. Manufakturwarenhandlung Zoeppritz) |

Darmstadt Freiburg i. Br.

ie Stimmabgabe ist an die zu- lung der Namen der Bewerber genügt der

Die Wahlvorschläge können nach threr Zulassung in Daecmstadt,

äge gebunden. An Stelle der Aufzäh

Handelskammer, bis zune Die Wählerliste liegt in Darmstadt, Handelskammer, zur Einsiht aus. Etwaige Etnsprüche

Autshlusses bis spätestens 4 Wochen vor Der Wakhlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wahk- Ausweis hierüber Mitgliedschein bezw. Vollmacht zur

Die Stimmzettel sollen ven weißer Farbe und 14 X22 c in. Darmstadt, den 26. September 1913. R E et Der Wahlvorstand. Wilhelm Kalbfuß, Vorsitzender.

Detailhandels8-Verufsgenossenschaf l Qu 19 umfaßt geno uschaft (Bezirk 19)

; : lz. Mit Bezugnahme auf § 5 der Wahlordnun wird f Po : Die Wahl der Vertreter (Delegierten) ur G Da rgendes Pefannt gemadt:

/ - D enossenschaftéversammlung für den Bezirk 19 Z ; a ¿oh 8 „| findet am 13. November 19183, Vormittags ULU Uhr, i hlvorstand ist befugt, die Wahl- und Stimmberechtigung jedes Wählers bei der Wahl fammer, Ludwigsplag 2, statt. Die Wahl kann cine Sr

n Ludwigshafeu a. Rh., Saal der Handels-

L 4 unde nach ihrem L \ Bu wählen sind 2 Vertreter und ebensoviele Catorer, R L ais

on dem Wahlvorstand ist folgender Wahlvorschlag aufgestellt :

S | Familienname |

C Pau RE

Wohnort und Betriebssit

Borname irma. Beruf, s Gewerb2zwetg

Kolonialwarenhandlung

Georg G. Bausenwein Ludwigshafen a Nh

Georg Ch. F. Weber Glas- B Poriellanwaren- Straßburg E andlung i. Elf. Phillip Gebr. Pabst Haus- und Küchengeräte- | Ado ohafen s

] i handlun ; Felix | Weiler?s pgly waren Schuhwarenbandlung Meg ls aus

Weitere Vorsch{läge können ein

un gereicht werden. Sie. müssen den N T der Wahlordnung entsprelhen. Berücksichtigt werden nur solche Wahlvorlcbläge bie DitAGRe A En vor dem Wahltage ‘dem Wahlvorstand eingereiht werden. Die Stimmabgabe | ist an die zu-

elassenen Wahlporschläge gebunden. An Stelle der Aufzählung - der : Dresden. N. inweis auf die Ocdnungsnummeér des Wahlvorschlags.

Namen - der Bewerber genügt ‘der Die Wahlvorshläge können nah

i ch 2 Z j dudwigeplag o Ble Lu D R ua E Er Zulassung in Ludwigshafen, Handelskammer,

: Ê ; 3 eingesehe + ie Wählerliste lieat in Ludwigshafen, Srietn Meeden

; s: T Ludwtgsplaß 2, zur Einsicht aus. Etwaige Einsprüche gegen die Nichtigkeit derselben find bei ; / | 4 Wochen vor dem Wahltage unter Beif find dei Vermeidung

e des Ausschlusses bis spätestens ugung von § Î i i Der Wablvorlienk 1 befe L üg ing von Beweismitteln bei dem Wahlvorstand einzulegen.

8 i ahl und Stimmb i j 2 ; ; handlung zu prüfen. Es empfiehlt sih daher, als Audiweis Hiersiber hi jedes Wäblers bei der Wahl Wahlhandlung mitzubringen.

Mitgliedschein bezw. Vollmacht zur

Die Stimmzettel sollen von weißer Farbe und 14 %ch 22 ecm groß sein.

Ludwigshafeu a. Rh., den 26 September 1913. | Der Wahlvorstand.

Gg. Bausenwein, Vorsigender.

Weitere Vorschläge können eingereiht werden. Sie müssen den Vorschriften des § 7

Fünfte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger. e 230. Berlin, Montag, den 29. September 19183.

G I E E E L P I E S A E C C E E I E D: ü - - - terregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen, die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Mus Patente, T 4 A O Tarif- D En O et der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich, «r. 2304)

] i s s | ür das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Dez j i i i fann dur alle Postanstalien, in Berlin Das Zentral Handelsregister für ; e h Da für S Iba E RacigTiibe T vas Reichs- Ta Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 4 80 S für do pi u 0 i Gielne Nummern kosten 20 S Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Cinheitszeile ;

E E E T E S R S A T E R Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 230 4., 230 B., 230C., 230 D. und 230k. ausgegeben, : 2 : i raktionen. Ruppert Julius | Zus. z. Anm. B. 68 692. Badische Aniliu- Neetel u. Otto Neegtel, Berlin-Retnicken- Patente Meffert u. M O P Malte, 0 15 Polterstr. 0 14,127 5 Æ D RLEG Ludwigshafen a. Rh. ie E E: Charlottenburg, 9 ; e erke ° . . » De ° Berlin SW. 68. 23. 11. 10. Ae, D Bn SID, Lon Me E 46c. W. 38 779. Sprißvergaser i ; i t für Gaserzeuger. | 39b. B. 71 109. Verfahren zur Ée i: i (Die M LUERE S H O Zus 3 Pat 256 735," ÜÚteicageselschaft e eler Gre Köl E 6 7.12 Res pri E e Ln Les E E R . Brow i & Cie., Baden | 24f. G. 37 200. Verfahren zur Her- | öteg]amen und beliebig [orm f 3 i: j enn ie di angeqetenen Geggrslünbe baben |(Schme); Vortr. 7 Robert Baveti, Mann“ ellung van Qoblr often aus 1welükarom | (t e (rente n "Ge |Witvy Blidcld Benner 19-0124. Df 1 -Kâ 4 8.18. aterial. Nober , - -Geje q M , ' Er- die Nachgenanaten an dem bezeichneten | heim-Käferthal. 4 8 ; : 12 Sydowsaue b. Stettin, u. Dr. E. Bron- | 46d. R. 33 324. Verfahren zur Er i Ï i 042. tellung von | nover, Harnischstr. 11. 30. 7. 12. y S E s Lage die Gr eung S E E Stab ive Bagabe L Mangan zum | 25a, H. 61 728. Jacquardvorrich- | next, Dornach f E. 30. L 13; teugung a S A errt E fel A weilen Pn unbeunte Benugzung Eisenbade zur Verzögerung U was h Dees eo Oa T ta vos dit Aen Las Slatutktnen, Sites Naciot u. Comille E . Paul Peters | auf dem Cotton ; Zus. z. : i 1 T FE b, 52408. Mantel mit Be- E ama LSales, (198 143, Ha, G, Gils@ev, Chemn E verumeinlat, us bie Dire | Verte: H'Liht, Pat-Anw, Berlin SW.61; 56, O i eta L | V. St. A.; Vertr.: | 10. 3. 13. E : | L festigungsmitteln zur beinkleidartigen Be- | Munhall, Pennf., Div Ina. Dr. W. |25c. U. 4907. Ziershleife für | konjugierten Doppelbindungen enthalten; | 31. 5. L nugung ver 1 aer 006 D e e ; ae Ra Dr 6. Dia: Pat.-An- | Shuhwerk und Vorrichtung zur Herstellung | Zus. 3. Anm. C. 20 639. Cem A n 2D! N B aco N Dit Ang L O ‘Pat.-Anw,, wälte, Berlin SW. 11. 1. 3. 1 R E S O Les auf Netten Som e Wagner Berlin S@önebergerstr. 32. S R _ "|19a. G. 37 895. Verfahren zum | Company, Paterson u. Boston, B. Sk. L e 16,410. / B S a0 nos Einlage für Selbst- | gleihzeitigen parallelen Abrichten der Be- | A.; Vertr: K. Hallbauer u. Dipl.-Ing. s ett O P Berlin, T S G Gelriibe 4d Raa. Artur Wechsler, Halber- grenzungsflähen_ maler A n F A Pat.-Anwälte, Berlin SW. 61. R: n 5% A Ll he fren zur [wänblung cine? steigen D 1 stadt, Bismarkitr. 29 L M 12 tas E ab Smine L F Ce L S aundo: Entleerungsvor- | Herstellung von Gemischen von Metallen po. hin- uer De Zus Jul ; Mider, “Sámbürd Prodelbdur- Rubr. 1411, 12 rihtung für a Poeiee B P i Vietalte L: schinen Fabrik E M eute S A uliu S e f / R A L S 6 ofen s . f E S . 37 521. bare Hebelsäge. | Anouyme des 7Phares et Lauterne l ; ; i ; yarf 20. 283. 4. 12. Sturmlaterne. Fr s N Nuv S Winter- „Tub‘‘, Paris; Vertr.: Dipl.-Ing. B. | der Metallegierung niht oder nue n E t a S E O L U fel- Stübaen L E in 2011 0 bergstr. 13. 10. 3. 13. Wassermann, Pat.-Anw., Berlin SW. 68. L oie 11 E Fre M getriebe. Société Anonyme du Temple LNs L Porovbore 2ünd- | 21a. H. 62 599. Selbsttätig oder | 19. 4. 13. : lau, J o M E N A e Ad N c r Ga, balb lb täti betriebene Fernsprewantage 209, E O: Senne e E E See e as Mabivabal pat wälte Berlin ; H dez Lei it / vershiedener Verkehrs- | SociÉ j ; Ine O V E. 9%. 9. 11. : S S es e at ne e Georg Heimann, | Lauternes „Tub““, Paris: i Af (M Montreuil S S. Bois, Seine Ra 49i T. 16 809. Verfahren zum Zieh- t e ¡ifaineniviitentes Charlottenburg, Gauerstr. S. E Ing, e I Pat.-Anw., Berlin D Maert at. «Aus, Gera, “Reuß. barmahen nicht e e E Reibrad ausgelöst wird. Gas-Züuder- 21a. St. 176 . Em (nan m R [ Metalle durch mechanische Vorbearbeitung Se DB B L8S, Woniung, gu medhm di Fopncae du Ce | M cel Woh Lagen Wei von Futven “Fernand Glaber,|Erenge, Coln - Vemndfed, Haden N uablasen de r- weise wirkenden Motor angetrieben | zellulo]ehaltigen s ; S . Vertr.: | Ste. 415. 21. 11. 11. zeitweiligen aren beitemitiel Ta Pres, e Walter Samuel Steljes, London, | Salzsäure. Dr. Richard Willstätter, | Bévilard O, G A EN a a 00m Are Un [öher dur L f bumimers und Ma- | Vertr. : E. W. Hopkins, Pat.-Anw., | Berlin-Dahlem, Thiel-Allee 63. 24. 9. 13. H. Wiegand, Rechts-Anw., Der * V] Sidtmaséhinen mit Stebbespanning mit luft- oder Da E ckmittel ‘von | Berlin SW. 11. 10. 9. 12. 30a. B. 70530. Einrichtung zum | 9. 1. 13. 1 A E A S lbbltea Blrsten- L deter Aylinderselle Rur Kanäle | 28c. F. 34 E E E E T A S S e A Gon Basen törpern. Alexander Me} erli, Niederuzwill, A N 6 eleite Verteilergehäuse. omas Benjamin | Bucky, Berlin, : 20. 5. 2. 13. | Su To.: | Shweiz: Vertr. : Dr. B. Älexander-Kaß;, o. dgl. zu dem bohlen Bohrer geleitet und D “Ch les Lewis Koblstead, | 30a. B. 71374. Verfahren zum Herbert Edward Terrick Haultain, Lo An! J 483 918 wird. Deutsche Maschinenfabrik A.-| Farmer u. 2 ‘A; V tr.: Dipl.- | Abfangen der Sekundärstrahlen beim |ronto, Ontario (Canada); Vertr.: A. Pat.-Anw., Berlin SW. rrihtung z1 G., Duisburg. 2. 1. 15. S e S L T Darinlen igen E im B, 70 530. | Elliot, Pat.-Anw. , Berlin 8W. 48. | 51b. B. 69 937. Vorrichtung zum Wes i R TLot i „.| Ing. C. Fehlert, G. Loubier, F. Harmsen, | Röntgenverfahren ; Zuf. z. Ar ) Afkorden auf Tasten- 5b. Sch. 43 624, Gelieinbodemaigtue. A De Meißner 2E Jw. 61 | Dr. Gustav Buy, Berlin, Tauenßien- | 20. 7. 12. u E Fi a ith M Schlefische Grubeu- & Hüttenbedarf, 11. 7. 12 / straße 20. 7. 4. 13. Priorität aus der Anmeldung in Groß- Dla u Scbügensie 28. 17, 12. 1 G. m. b. E S io e Z1c. M. 51 652. Antriebsvorrihtung | 30d. K. 55 392. Schußpessar. Dr. belangen vous Ae 11 S s r0 a da C00 Siolciue für Saa, 7e. D. 26 §2 s R bt Ober- | für hinter der Schalttafel angebrachte | Felix Kraßke, Werneuchen b. Berlin. h. . 23 d wesel- | donions und Konzertharmonikas. Eduard ego U ah f Ái ctien: Schalter, insbesondere Selbstaus\schalter | 1. 7. 13. A Bernaeen a S nil Busch Akt. Haustein, Nieder Planiy. 19. 5. 13. \chlesische Eisen - Zudusr E Hütt n- | ohne Fretauslösung welche von vorn ein- | 30k. E. 19336. Injektionssprize barer Vergrößerung. an N diee T N S715. KnopfloGGaeid- Gesellschaft für D Lu das gestellt werden, mit einem Antrieb, der | mit hohler als Flüssigfeitsbehälter aus- D T OOENE Judustrie, ia e Nähmascine. The Singer Manu- e T1 816. Verfahren zur Ver- | nach der Einschaltung selbsttätig im ent- | gebildeter Kolbenstange. A 42h. B. 71 963. Einstellvorrichtung | facturing Compauy, Elizabeth, New 12k. B. A 2 Berlin-An- | gegengesezten Sinne wieder in seine Ruhe- | schaft m. b. D., Hamburg. 30. 6. E E L 3. Einslellvorritng O M Se A Mae A ou arbeitung des Gaswasse:s. Be Ile | lage zurüdgeführt wird. Dr. WPaul | 30k. J. 15 428. Irrigator. Michael | für Doppe fernrohre. Bud T M De v G E haltische Maschinenbau-Actien-Gesell- | N ee Akt-Ges, Berlin. 4, 6. 13 | Jveesen, Stoughton, Daue, Wisc., | Akt-Ges, Optische Industrie, Ra- | Ney nd. l erlia Sw. 11. 10, 7. 19. schaft, L O Verfahren zur | 28d. B. 71942. Magnetelektrishe | V. St. A; Vertr. : B. Petersen, Pat.- gs Q e u ied Lal E T aro cylderi ten der p-Ami- | Maschine für Fahrzeugbeleuchtung, bei | Anw., Berlin SW. 11. 6. 2. 13, 7 M \ - Zus. z. Pat. 248 316. | maschine mit einer entsprehenden Anzahl Darstellung von Acylderiva ische F brik | welcher die Ankerahse parallel zu den | 3Kc. S. 38 405. Fußbodenbearbeltungs- für Swugwasfen ck Zu. A E Optische | von in verschiebbaren Lagern angeordneten nophenylarsinsäure. Chemische Se Schenkeln des hufeisenförmigen Stahl- | maschine. Sidney Segal, Mailand, Ital. ; | Emil Busch, R T Greifern. The Singer Mauufacturing Beim G D O Ser OY | gagneten egt, Hans Brossmann, | Vertr: H, Wiegand, Rechtsanw, Borlin F Lur L 691. Verfahren und | Company, Clizabetb, N: I, V. St. A; Berlin. 8, 11. 12. annbeim, Sedenbeimerstr. 108. 19. 5, 13. | W. 35, 27. 2. 13. S n A du Bois-Re j L S U tetone der Cbinslin: |Düd, D. 28 207, Trommeelakiriser. | 3g, D. S7 966, Febennatrabe, dei | Vorri V Lnbaren Wasen in der | 1, O: Lonte, Pat-Anwülte, Berlin SW- 1. Ile ung on AUninog 0 » V d: + ¡ nt, Nückerstr. T der die Liegefläche aus L attfe ern esteht, | oder : S | 1 . i e: Pl, v. Dectling 1 Ph Friedri | u, Frig S- Lubowsi, Llfingstr, 45, | deren, Enpen an den Matrae nere | Ges, Berl e E n (ge, T, US 454. Versahren zum Det M nbälte,. V. 9-05 2 12 [Vel 17,1: 13. éTeItigt Ind, Ee S G ‘’ Q 53663. Vorricht Füllen von Papiermasse. Dantel Tornero, Pat.-Anwälte, Berlin W. 9. 25. 3. 13. | Berlin. §03. Anordnung zur | werk & Eiseumöbelfabrik Fischer & | 421. K. 53 663, Vorrichtung zum | 5 n O Vote: De A 12q. F. 35 La U Pr R N iölbung ‘dés Betfabrens ‘um schnellen Ecfmaun, G. m. b. H., Hamburg- Coup E vei L O iben L A Brrlin Wil, stellung von A a ZFrtcdr. | Anlassen von Gleichsirommotoren ; Zus. z. Wandsbek. 30. 11. 12. L ust an bren Berli S DbersPönewäibe Meoif l. 1 1A A Lal be Cn u. | Anm. S. 35520. Siemens-Schuckert- | 34g. e r arden O A Ader bofstr 0 13.113, ‘|555. H. 61194. Vorcihtung zur Bayer D, E : a S: . 6. 12. | liches Sißmöbel, das durch Zu s F O Narr ellung ichen i i B 2 L Wasserkammer für B A Land O e des Siges nad) bom us O A A T Sea Ga s Dele ie t Aen 1a 3a. + Leb Sebi, + E e : 2 iteili S in etn Be - l i i i 2 T dess - d Sefkundärwicklung | dreiteiligen Betlrahmen i: A el : E Sâgi, | Marwell Howard, Dayton, V. St. A.; Zweikammer-Wasserröhrenkessel. F. Neu. | dessen Prim sol A d Kern von einem.| gewandelt werden kann. Alonzo Grant | Reaktionen. Bla Sági u. Cugen Sági, | 2 : E. Schmidt, Dipl.-Ing haus , - Charlottenburg, Vlivaerpl. 7. samt deren Isolierung und . C. Wescott, | Sharp, Briggsdale, u. William Augustus | Budapest; Vertr.: Dr. K. Michaslis, Vertr. : Bens P A 7 59S. Vorrichtung zur D ar E: Tee : Dipl.-Ing. Peafe, Columbus, V. St. A.; Vertr. : Ln, De E E L Dei -Marvélie, Berlin SW. 11. 23. L. 13. Rin bee Temperatur des überhißzten | Richard * Fischer , Pat.-Anw., Dresden. F E Pat.-Anw., Berlin SW. 11. Recistriermas@ine, Burroughs Addiug | Priorität aus der Anmeldung in den Dampfes bet Lo eere I Lui E 18398. Verfahren zur Priorität aus der Anmeldung in den Maine Compnh, Betr Pet Swe Serm von Amerita a 9 n E C. E unfer, Herstellung. von Wolframfäden. Ehrich | Vereinigten ams von Amerika vom “au Rohrbach, Pat.-Anw., ‘|oûd S. 37180. Federndes Rad. am E 7 a l i 2. 95, 9. 11 ane:fannt. . 12. 11, : ex .St. A.); Gummersbach, Rbld. 14. 8. idt Ai, v P L8S. “éleftrische Bogen- | 34k. B. 70 163. Vorrichtung zum | 42m. G. E Han O Fb C ; 13d. St. 1% ESG. Porn H lampe mit zwei nebeneinander brennenden | Desinfizieren von Klosetts, Nachtgeschirren | mit rah o s fte 97. 98 19.12. | Kleinschmidt, Pat.-Anwälte, BerlinZW. 61. Darapfes bel BEVGIEUAEN Duo Bu: Elektrodenpaaren. Siemens-Schuckert- ÿ E Dat A A E S e o o r. 2 R L 4 A Fr ; j s S, m. b. SH., Berlin. T 12 11 au U er, a 2 n 2E: - . . + + Gid B x Pfor beim t 63d. S. 38 195. edernde a e. fuhrung fein verteilten Wassers zum Qa E 631. Verfahren zum |8. 1. 13. : ator aker de ands M te Silvestri, Nom; Vertr. : Dipl.- dampf; Zus. z. Anm. Skt. 17 592. bah, Aaidigen Lon als Giahtörper für elek-| Priorität aus der Anmeldung in den Baden. s A 4 U A as S A u. Dipl.-Jng. Dr. Rol E E L S E trishe Glühlampen bestimmten M Nee e von Amerika vom Velbletbaïamn Blatt, Rudolf Arnold, | Deinrid Heimann, Pat.-Anwälte, Berlin et 17 inri ähten tehen. The Westing- | 13. 3. 12 anerkannt. 5 3 Sti 10.4 13. 18W. 68, 3/2 18. itel 2 a Dolnbe: A Uoufs Meial Sea Lamp Co. D ei A „Us Le Berlin SPatern N iee Fir Ta. W. 46201. Rad. Herm \ : ) i ; ( 8, be Jen Hod)- «N : / fel- abwechselnd mit Kondensatton und Gegen- T Siort u E berse ; Pat Anwälte, flappen des Styes die benußte Schuß- Bodenbearbeitungggeräte, Bhf Gleslben: E a urg, Danke A e Berlin SW. 61. 27; 4, 12. auflage entfernt und einem Stapel eine e reessen, Bh\. 63e. C. S2734. Verfahren zur während der Kompressionsperiode. LE f 21f. W. 41 746. Bogenlampe, bei | neue Auflage entnommen wird. Frangois dorf. 283. ‘a2 076. Masébine zum | Herstellung von Luftreifendecken. Ernest nand Struad, Berlin - Schmargen orf, der "der Stromkceis des Zündelektro- | Jean Xavier Alexandre Quet, Nizza; | 45a. Fe T e aectianacn cler [Ciaëk v. C. N A Winter-Jrving, Fulaer Le Sataameilense- magneten nach ues da A gens lat a ¿Fu S. Be E Pat.-Anw., R R Na laubt aftlichen Geräten, | L ondon; Vertr.: Dipl. -Ing- D. Ohne, G : ; tisch unterbrochen wird. Harry | Berlin SW. 61. 1. A, te Pfl Eggen, Walzen usw., die sh | sorge, Pat.-Anw., Bochum. 2(. 12 12. und -giekmaschine. Mergenthaler Lino- | efeftranoge fr. : Vertr. : Dipl.-| Priorität aus der Anmeldung in Frank- | wie Pflügen, Gagen, az / 3 15 510. Vorrichtung zum u Comvany, New York; Vertr. : | Wolff, Chaville, Frankr. ; De : Dipl A t an einem gespannten Seil entlang windet. | 68e. J. 15 510. Dipl.- Ino. B. Bio, Pat.-Anw,, Berlin |Zn0- 4 C S O S4 vor ar Sor. rhriftbaumlicht- Georges Fil, Juvisy, Seine et Dife, gleiMe lgen SQUehen rlaftrelfenk ins N 4 1 Tg 70. Maschine zum Be- |21f, W. 42 617. Bogenlampe, bei balter mit mehreren beweglichen Tülten- | Kran: e Borlin SW.68. 10, 10, 11 | Peter Jensen, Skelstdr, Dänem.; LAe E N Els pi Pp tt s der die Kohlenstifte duch leitende Stäben | trägern an je einer Tragstange. Hellmuth f 8 B i S814. Kraftpflug mit | Vertr.: Dr. L. Gottsho, Pat.-Anw., arbeiten von B S De Berlin, ißt find. Harry Wolff, Chaville Gebauer, Berlin, Wilhelmshavenerstr. 21. a. V. A L Berlin W.8. 3. 3. 13. Sitoplaee Gesellschaft m. b. H., Berlin. L ‘Vortr. : Dipl.-Ing. A. Traut- | 9. 11. 12. E Mreiräberantrns, August Ventzki, Grau- 6," L 34 5283. Fahrradsattel mit 29, 15. 20, ; Vat -Anw., Berlin SW. 11. 6. 3. 13. | 341, K, 54691. Anshlußvorrihtung | denz, 4. l- 19. Fer, ¿tig einftellender Sig- Laon ei Tr bie Pindbante | 29, §35 848, Kersaen, zu der: ffe, inen gd aen ersie» | Anelaser der Stet una ded Scene: Aebat ihne fden, Biimant SreLoma Ge, “| ftellung eines Adhäsionspulvers für Treib- | Reinhold Kiesel, Hannover, : i C, August | siraße 109. 4. 6. 12. spulen nebeneinander unter der Papier- | stellung s bia Ratin b Midlen- [93 4 13. bei Strohpressen. Fa. C. g Gabe «S 0% 754. Aus zwei mit den walze und hinter den Typenhebeln ge- | riemen. d re B11 35a. B. 72834. Elektrische Brems- | Wagner, Kirshau i. Sa. 7. D. 18. G c. 2 E A AA Sinkeln a lagert, also für gewöhnli unzugänglich | burg, Gu E - | altung für Hebebühnen. Fa. E. Becker, | 46a. N. 13 205. Explosionskraft- | Gefäßwän ir retleabare sind. Underwood DUNE enten tat ug, B, O aN Tevel Maine A O Edeis, Berlia-Reinickendorf. | maschine mit mehreren is t LeE [ten L des Sa Pan Berlin Sw N eo e Ben. f erishen oder A are T Ï S 70 338. Verfahren zur Dar- Lee ut u dur eine paraboltsche E Hönnicke G. m. b. S,, Bremen. An. E N ähnlichen Stoffen, zum Zwecie .+ D, L N i illy 19, 9. 12 TEE, E Ai Glas Senoaenzes O U Ae waferlbsliet find wasser- | stellung von kautschukartigen Substanzen ; Kurvennut geführten Kolben. Willy | 5. 9