1913 / 231 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S Br N A E R C E A

Im Königlihen Opernhause wird morgen, Mittwoch, « Fidelio“ zum ersten Yale in diejer Spielzeit gegeben. Die Leonore fingt Frau Plaichinger, die Marzelline : Fräulein Cngell, den Florestan: Herr Scmmer, den Pizarco: Herr Hoffmann, den NRocco: Herr >hwegler, den Jaquino: Herr Henke, den Minister: Herr Bronegeest. Dirigent ist der Kapellmeister von Strauß.

Im Königlichen Schauspielhause wird morgen „Die Rabensteinerin* von Wildenbru< wiederholt. Die Titelrolle spielt Frau Willig, in den übrigen Hauptrollen wirken die Damen Buße, von Mavburg, Abih, ferner die Herren Kraußne>, Pohl, Geisen- dôrfer, Zimmerer, Mühlhofer, Mannstädt und Werra>k mit. Die Spielleitung hat Dr. Bru>k.

Der Königliche Hof- und Domchor veranstaltet am Sonn- abend, den 18. Oktober, Abends 71 Uhr, im Dom etnen Schubert- Brahms-Abend unter Mitwirkung der Konzertsängerinnen Fräulein von Nômer und Fräulein Waldmann, des Köntglihen Kammer- fängers Herrn Knüpfer und des Kammersängers Herrn Rudolf Berger sowie des Königlihen Opernsängers Herrn Bischoff und des Blüthnerorchesters. Aufgeführt werden: „Stabat mater“ für Soli, Chor und Orchester von Franz Schubert und „Ein Deutsches Requiem“ von Brahms. Eintrittskarten sind in der Hof- musikalienhandlung von Bote u. Bock, im Warenhaus A. Wertheim und in der Domküsteret (Portal X1) zu haben.

(Der Konzertbericht befindet sih in der Ersten Beilage.)

Mannigfaltiges. Berlin, 30. September 1913.

Amtlich wird gemeldet: Heute moraen, den 30. d. M., 5- Uhr l Minute, überfuhr auf dem Bahnhof Charlottenburg der auf Gleis 13 z»rüdfehrende Leerpersonenzug 3502 das in Halt stehende Gleisfperrsignal und fuhr in Weiche 10 in den nah dem Zoologischen Garten aus fahrenden Südringzug 2015. Personen wurden nicht verletzt. Die beiden leßten Wagen des Leerzuges sind entgleist, die Lokomotive des Zuges 2015 ist unerheblich beschädigt. Die beiden Stadtgleise wurden gesperrt. Gleis 4 war 6,10, Gleis 3 um 7,15 Uhr Vormittags wieder fahrbar. Züge aus der Stadt ver- kehrten bis zum Zoologishen Garten und wendeten dort. Die Stadtzüge von Charlottenburg in der Nichtung nah Berlin wurden uin die Unfallstelle geleitet.

Zur Teilnahme an der Einweihung des Völkerschlacht- denkmals bei Leipzig liegen bis jeßt etwa 17 000 Anmeldungen für den 18 Oftober vor. Auf dem an dem Denkmal zur Verfügung stehenden Raum können mehr denn 20 000 Personen bequem Play finden. Auf den beiden Tribünen stehen noch gute Sißpläße (zu je 105 6) zur Verfügung. Die Tribünen sind in unmittelbarer Nähe des Denkmals und des für dic Weihehandlung in Aussiht genommenen Platzes vor dem Denkmal errihtet und bieten somit, neben einem Ueberbli> über das ganze Vorgelände des Denkmals, Gelegenheit, die Feier, die in Gegenwart Seiner Majestät des Kaisers und Königs, sämtlicher deutshen Bundes- fürsten und von Vertretern des österreichischen, russishen und \{<wedt- [Gen R vor sich geht, in allen ihren Einzelheiten zu

eobachten.

Da die Länder Europas zum größten Teil in dem Erdgürtel ge- Tegen den der von den Klimatologen als die Zone der vorherrs<henden

westlihen Winde bezeihnet wird, so kommen au< die Witterungs- wechsel, die unser Gebiet betreffen, gewöhrn.li< von Westen her. Daraus ergibt si, daß der Wettervoraussage für Europa die Nach- richten über den Stand des Wetters über dem Atlantisben Ozean und fogar über Nordamerika von größter, grundlegendster Wichtigkeit sein

großer Vorzug, daß die meteorologishe Organisation in Nord- ameritfa in den leßten Jahren bedeutende Fortschritte in ihrer Ausdehnung und în der Schnelligkeit der Nachrichtenvermitt- lung gema<ht hat. Ihr Herz |ist das Wetterbureau der Vereinigten Staaten in Washington. Dort laufen jeßt zweimal tägli< Telegramme ein, die über die zu gleicher Zeit aus- geführten Wetterbeobahtungen aus dem ganzen Gebiet vom Großen bis zum Atlantishen Ozean und von Canada bis nah Mexiko und West- indien Auskunft geben. In Wege als zwei Stunden werden in Washington all diese Berichte zu Wetterkarten verarbeitet und zum Aufbau von Vorauss\agen verwertet, die jedem Staat und jeder Stadt mit einem hohen Grad von Zuverlässigkelt das Wetter für einen bis zwet Tage vorausangeben. Diese Arbeit wird in den europäischen Haupt- staaten na< demselben Verfahren und in gleiher Schnelligkeit geleistet, aber das vom amerikanis<en Bureau bearbeitete Gebiet ist größer als ganz Europa. Wird es erst gelungen sein, tägliche Wetter- beobahtungen von der ganzen nördlihen Halbkugel zu erhalten und zu sammeln, so wird h das Wetter vielleicht füc 8 bis 10 Tage glaubwürdig vorausfagen lassen.

Sonneberg, 29. September. (W. T. B.) Im benachbarten Hönbach bra heute nahmittag dur< die Unvorsichtigkett von Kindern ein Feuer aus. Sieben Bauerngehöfte, insgesamt über zwanzig Gebäude, wurden eingeäschert.

Vallendar, 29. September. (W. T. B.) Amtilih wird gemeldet : Heute nachmittag 3 Uhr 35 Minuten stießen am Südende des Bahnhofes Vallendar zwei Güterzüge zusammen. Mehrere Güterwagen wurden erheblich beschädigt. Drei Beamte des Zugbegleitpersonals wurden verleßt. Die beiden Hauptgleise Cóöln— Frankfurt a. M. und Frankfurt a. M.— Cöln sind auf dte Dauer von 5 bezw. 16 Stunden gesperrt. Die Eil- und Schnellzüge wurden über die linke Nheinseite umgeleitet. Der Personenzug- verkehr wird dur< Umsteigen an der Ünfallstelle aufre<t erhalten. Die Untersuchung über die Ursache des Unfalls ist eingeleitet.

Aschaffenburg, 29. September. (W. T. B.) Seit 4 Uhr Nachmittags steht ein großer Teil des Städthens Oberndorf am Main in Flammen; bisher find se<hzehn Gebäude ein- geäschert worden.

Leipzig, 29, September. (W. T. B.) Am Windmühlenweg ereignete sih heute abend ein Zusammenstoß zwishen einem Straßenbahnwa gen und einem Kraftomnibus, wobei leh- terer umgeworfen wurde. Zwölf Personen wurden verletzt, von diesen se<83 so \<wer, daß sie ins Krankenhaus gebra<t werden mußten. Der Unfall wurde dadurch hervorgerufen, daß der Omnibus, der den Straßenbahnwagen überholen wollte, zu kurz einbog und in- folgedessen von diesem angerannt wurde.

Straßburg (Elsaß), 29. September. (W. T. B.) Die 23. Tagung des Bundes deutsher Bodenreformer hat heute abend mit einer Sigung in der Aula der Universität ihren Ab- {luß gefunden (vgl. Nr. 230 d. Bl.).

Salzungen, 29. September. (W. T. B.) Amtlich wird ge- meldet: Der um 7 Uhr 10 Minuten Vormittags in den Bahnhof Vacha von Gerstungen einfahrende Personenzug 235 fuhr am Westende des Bahnhofs Vacha im dichten Nebel auf einen Nangtierzug auf. Personen wurden nicht verleßt; 3 Wagen entgleisten; 2 Lokomotiven und 5 Wagen wurden leiht beschädigt. Die Gleise waren um 8 Uhr Vormittags wieder frei. Zug 235 nah Salzungen verkehrte 27, Zug 1141 na< Wenigentaft—Mansbach 14 Minuten später.

nommenen Abschnitte des Shlachtfeldes eincn vier Meter hohey Marmorobeltsk, gekrönt von einem mächtigen Doppelaoler qug Kanonenmetall und mit einer Inschrift versehen, die den betreffenden Heereëteil mit seinem Kommandarten nennt, an jenen Punkten auf, zustellen, die dur< entscheidende Waffenerfolge und bedeutende Verluste der Erinnerung bewahrt bleiben sollen. Dank tem Entgegenkommen der Behörden in Leipzig und der betreffenden Grundbesißer, die den

Baugrund unentgeltlich zur Verfügung stellten, wird es möglich sein |

zwei dieser Denkmäler bis zum 18. Oktober, die übrigen dret hig zum Ende des Monats Oktober fertigzustellen.

Paris, 30. September. (W. T. B.) Die hiesige Zeitung „Daily Mail“ meldet, daß gestern nahmittag gegen 54 Uhr etn deutscher Offizier in Neufhäâtel bei Boulogne-sur-Mer mit einem Zweide>er gelandet sei. Der Offizierflieger erklärte daß er in Cöln aufgestiegen sei mit der Absicht, nag England zu fliegen, daß thn jedo<h der Nebel gezwungen habe, niederzugchen. Der Offizier, der außer einer Karte keinerlei Papiere hei si<h hatte, wurde verhaftet. Er wird die Erlaubnis zur Abreise erst erhalten, wenn sein Flug, zeug von einem Sachverständigen wuntersu<ht und er selhst eine die Militärbehörde befriedigende Erklärung über seinen Flu über französis<hes Gebiet gegeben haben wird. Der Zweide>er wid inzwischen von Soldaten bewaht. Der Vorfall hat unter der Be. völkerung großes Aufseben hervorgerufen. Zu dieser Meldung teilt die Fliegerstation Cöln mit: Gestern ist hier der Militär, flieger Leutnant Steffen, der von Döberiß guf einem Ein: de>er hierher gekommen war, în westliher Richtung weitergeflogen, E Lie jag sich also bei der Landung in Neufchâtel um diesen Flieger jandeln.-

Neims9, 29. September. (W. T. B) Im Gordoli Bennett-Fliegen hat der Flieger Prévost, der 200 kra mit mittlerer Ges<windigkeit von 201 km in der Stunde zurüdlezte, den Gordon-Bennett-Pokal von 1914 gewonnen. Zweltey wurde Vötrines, dritter Gilbert, vierter Crombez.

Charleroi, 29. September. (W. T. B.) Bei einem Straßen bahnzusammenstoß, der f< heute abend in Marcinelle (1 eignete, wurden ungefähr zwölf Personen \<{<wer verletzt.

BYarmouth, 29. September. (W. T. B.) Zwei städtishe Golfspielpläße sind durch daraufgeshüttete Säuren zerstört worden. Bei dem Tatort wurde eine Karte gefunden, auf der stand; Kein Stimmrecht, kein Sport, kein Fiicde. Gebt den Frauen Stimmrecht. Am Sonnabend wurde ferner ein Holzhof dur Feuer zerstört. Der Schaden wird auf 35 000 Pfund Sterling geschäßt. Auch in diesem Falle wurde eine Karte gefunden, aus der hervorging, daß Anhängerinnen des Frauenstimmrechts den Brand verursacht haben.

Madrid, 30. September. (W. T. B.) Ein in einer Carbid. niederlage zu Vendrell ausgebrochener Brand droht den Qrt zu zerstören, da Hilfe niht unmittelbar zur Stelle war. Es ift ein Stwhnellzug mit Hilfsmannschaften nah Vendrell abgelassen worden.

Pamplona, 30. September. (W. T. B.) Bei Eisenbahn- arbeiten auf der Stre>e Jrun—Elizondo wurden dur vor- zeitiges Losgehen eines Sprengschusses vier Arbeiter getötet und drei verlegt.

Nostow a. Don, 30. September. (W. T. B.) In der Nähe des Bahnhofes Sosyka der Wladikawkasbahn ist gestern ter Per- foncnzug Baku-Batum entgleist. Se<s Wagen wuden vollständig zertrümmert, 35 Personen getötet, etwa 50 her

müssen. Es ist jeyt fast zu einer volkstümlichen Redensart geworden, bei anhaltender Hiße im Sommer oder starker Kälte im Winter zu sagen, wir bätten diese Hize- bezw. Kältewelle von Amerika herüber- bekommen. So regelmäßig vollziehen si<h nun die Vorgänge keines- wegs, zumal in der nördlihen gemäßigten Zone

wandelbarer ist als in irgend einer anderen. Dennoh dienen die Wetterbeobahtungen in Nordamerika sehr wesentli zur Aufklärung der Witterungsverhältnisse in Europa,

Wie, „Wiener K.

wo das- Wetter

und es ist daher ein

29. September. M: E Bureaus: hat, angesihts des fast

s an Ehrenzeichen auf dem Schlachtfelde bei Leipzig, wel<he den rühmlihen und entscheidenden Anteil der österrei<his<hen Truppen an dem Waffenerfolge der verbündeten Armeen auch äußerli< zum Ausdru> bringen, die Verwaltung des Milttär-Maria-Theresien-Ordens den Auftrag erhalten, in jedem der von den österreichischen Korps und Gefechhtstruppen cinge-

vollständigen Mange

(W. T. B.) Naqh einer Meldung des | leßt.

dann aus8zuplündern.

Tgieater.

Königliche Schauspiele. Mittwoch: Opernhaus. 188. Abonnements8vorstellung. Fidelio. Oper in zwei Akten von Ludwig van Beethoven. Text nah dem Französishen von Ferdinand Treitschke. Zu Anfang: „Ouvertüre zu Fidelio“. Bor der leßten Verwandlung: „Ouver- türe Leonore (Nr. 2)“. Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Negie: Herr Oberregisseur Droescher. R Herr Professor Rüdel. Anfang 74 Uhr.

Schauspielhaus. 176. Abonnementsvyor- stellung. Dic Rabensteineriun. Schau- e in vier Akten von Ernst von Wilden- ruh. Regie: Herr Regisseur Dr. Bru. Anfang 7F Uhr.

Donnerstag: Opernhaus. 189. Abonne- mentsvorstellung. (Gewöhnliche Preise.) Cavalleria rusticana. (Bauern- ehre.) Oper in einem Aufzug von Pietro Mascagni. Text nah dem aleih- namigen Volks\ü> von ._ Verga. Aae (Pagliacci.) Oper in zwei Akten und einem Prolog. Musik und Dichtung von N. Leoncavallo, deuts von Ludwig Hartmann. Anfang 77 Uhr.

Schauspielhaus. 177. Abonnementsvor- stellung. Göß vou Berlichingen mit der eisernen Hand. Schauspiel in 5 Aufzügen von Goethe. Anfang 7 Uhr.

Die für die 191. Abonnementsvorstellung zu „Lohengrin“ an der Theaterkasse L E Eintrittskarten behalten Gültig- eit für die neu angeseßte Vorstellun Tristan und Jsolde“, können aber au tägli<h an der Vormittagskasse und am Tage der Vorstellung an der Vor- mittags- und Abendkasse bis zum Begiun der Vorstellung gegen Erstattung auch der Vorverkaufsgebühr zurückgegeben werden. Eine spätere Zurücknahme der Eintrittskarten findet nicht statt.

Neues Operntheater. (Kro). Gastspiel des „Schlierseer Bauerntheaters“ (Leitung: QVirektor Xaver Terofal). Mittwo<, Abends 8 Uhr: Der ewige Jungg’sell, Lustiges Spiel mit Gesang und Tanz in drei Akten von Hart!-Mitius. Musik von Bruno Hartl. j

Donnerstag: Der ewige Jungg'fell.

Deutsches Theater. Mittwoch, Abends 775 Uhr: Torquato Tasso. Donnerstag: Der lebeude Leichnam.

Freitag: Torquato Tasso. Sonnabend: Faust, D. Teil.

Kammerspiele. Mittwoch, Abends 74 Uhr: Zum ersten Male: Die goldenen Palmeu. Donnerstag: Maria Magdalena. Freitag und Sonnabend : Die goldeneu Palmen.

Lerliner Theater. Mittwoch, Abends 8 Uhr: Filmzauber. Große Posse mit Gesang und Tanz in 4 Akten von Rudolf Bernauer und Rudolph Schanzer.

Donnerstag: Filmzauber.

Freitag: Geschlossen.

Sonnabend: Zum ersten Male: Wie einst im Mai.

Theater in der Königgräßer

Straße. Mittwoh, Abends 8 Uhr: Das vierte Gebot. BVolks\stü>k in vier Akten von Ludwig Anzengruber. Donnerstag: Braud. Freitag: Die fünf Fraukfurter. Sonnabend: Das vierte Gebot.

Komödienhaus. Mittwo<, Abends 8 Uhr: Das Paar nah der Mode. Lustspiel in drei Akten von Naoul Auern- heimer.

Donnerstag und folgende Tage: Das BVaac nach der Mode.

Deutsches Küustlertheater (So- |

zictät). (Nürnbergerstr. 70/71, gegenüber dem Zoologishen Garten.) Mittwoch, Abends 77 Uhr: Wilhelm Tell. In Szene geseßt von Dr. Gerhart Haupt- manni,

Donnerstag: Zum ersten Male: Der zerbrochene Krug. Borher: Hanneles Himmelfahrt.

Freitag: Der Biberpelz.

Sonnabend: Der zerbrocheue Krug. Vorher: Hauneles Himmelfahrt.

Lessingtheater. Mittwoh, Abends 77 Uhr: Peer Gyut. Dramatisches Ge- diht von Ibsen. Musik von Grieg.

Donnerstag und folgende Tage: Peer Gynt.

Deutsches Schauspielhaus. (Direk- tion: Adolf Lang. NW. 7, Friedrih- straße 104—104a.) Mittwoh, Abends 8 Uhr: Fräulein Julie. Vorher: Erste Warnung.

Donnerstag: Zum ersten Male: Der erste Beste. Hierauf: Satans Maske.

Freitag und Sonnabend: Der erste Beste. Hierauf: Satans Maske.

Sthillertheater. O. (Wallner- theater.) Mittwo<ß, Abends 8 Uhr: Die Stügen der Gesellschaft. Schau- spiel in vier Auszügen von Henrik Ibsen. Deuts von Wilhelm Lange. Donnerstag: Cyrano von Bergerac. Gi 90: Die Stützen der Gesell- aft.

Charlottenburg. Mittwo<h, Abends 8 Uhr: Die Grofstadtluft, Schwank in vier Akten von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg.

A: Wenn der neue Wein

Freitag: Die Großstadtluft.

Deutsches Opernhaus. (Char- lottenburg, Bismar> - Straße 34—37. Direktion: Georg Hartmann.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Figaros Hochzeit. Komische Oper in vier Akten von W. A. Mozart.

Donnerstag: Die Jüdin.

Freitag: Lobetanz.

Sonnabend: Fidelio.

Thaliatheater. (Direktion : Kren und Schönfeld.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Vuppc><hen. Posse mit Gesang und Tanz in drei Akten von Jean Kren und Curt Kraat. Gesangötette von Alfred Schönfelv. Musik voa Jean Gilbert. L

Donnerstag und Freitag: Geschlossen.

Sonnabend: Zum ersten Male: Die Tangoprinzessin,

Neues Theater.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Gastspiel Julius Spielmann: Der lachende Ehemann. Operette in drei Akten von Jul. Brammer und Alfr. Grünwald. Musik von Edm. Eygsler.

Donnerstag und folgende Tage: Der lachende Eyemanunn.

Theater des Westens. (Station: Zoologisher Garten. Kantstraße 12.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Gräfin Fifi. Operette in drei Akten von Albert Chantkxier.

Donnerstag und folgende Tage: Gräfin Fisi.

Lustspielhaqus. (Friedrichstraße 236.) Mittwoch, Abends 8} Uhr: 77%: 10. Turf- und Totoshwank in drei Akten von Otto Schwarß und Karl Mathern.

Donnerstag und folgende Lage: 777: 10,

Residenztheater. Mittwoch, Abends 84 Uhr: Jm Ehekäfig. (Les maris en cage.) Ghwank in drei Akten von M A A E E

onnerstag und folg age: Jm Ehefkföfig. (e 9

Trianoutheater. (Georgenstr., nahe Babnhof Friedrichstr.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Seine Geliebte.

Donnerstag und folgende Tage: Seine Geliebte. 5 G

Konzerte.

Singakademie. Mittwoch, Abends

8 Uhr: Konzert von Marie Caslova (Violine) mit dem Blüthuer-Orchester,

Harmoniumsagal. Mittwoch, Abends 8 Uhr: L, Konzert des Oesterreichischen Trios.

Zirkus Schumann. Mittwoch, Abends 73 Ubr: Große Galavorstellung. Vorzügliches Programm.

_ Der Unfall ist darauf zurü>zuführen, daß Uebeltäter die Schienen geloc>ert hatten, um den Zug entgleisen zu lassen und

(Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der | Ersten Beilage.)

Dirkus Busch. Mittwoh, Abends

77 Uhr: Grsfe Galavorstellung. Nusftreteu sämtlider Spezialitälen, Zum Sthluß: Die große Prunk pantomime: Aus uuserxen Kolonien,

E T4

Familiennachrichten, Verlobt: Frl. Elisabeth Volkmann mil Hrn. Kapitänleutnant Ernst Wiebliß (Berlin Wilhelmshaven). Frl, Marianne Peßoldt mit Hrn. Leutnant Wilhelm Klein (Zillerthal i. RN.— Wildpark-Potsdam). Frl. Lisa Hel mit Hrn. Leutnant Edlem Herrn und Steiherrn von Plotho (Berlin—Büde& burg). Frl. Odinca Vio mit H MNegierunggassessor Ewald von Massow (Fiume—Rybnik O. S.). Verehelicht: Hr. Leutnant Felix vou Studniß mit Frl. Doris von Lier (Berlin —Gallowty). Hr. Leutnan! Gneomar von Natzmer mit Frl. Maria von Gontard (Berlin). Hr. Richard von Bergmann-Korn mit Frl. Thekla von En>kevort (Almerswind, S.-M.). Geboren: Ein Sohn: Hrn. G helmen Oberregierungsrat Frhrn. von Zillec (Charlottenburg). Hrn. e ierungsassessor Axel Grafen voi Schliefen (Neurode). Eine Tod- ter: Hrn. Landrat Or. Moewes (Jork). Gestorben: Universitätsrichter, Echeimtt Regierungsrat Dr. Daude (Berlin). - Hr. Rittmeister a. D. Hans von de! Groeben (Frankfurt a. O.). Stift! dame Elise von Mellenthin (Lippstadl)

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Dr. Tyrol inCharlottenbur# Verlag der Expedition (He idri<)

O id Dru> der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße %

Zwölf Beilagen (einshließliß Börfenbeilage und Warei!

zeihenbeilage Nr. 77A u. 77B),

sowie die Inhaltsangabe zu Nr. 5 des öffentlic<zen Nuzeigers (einschließ

: | lich dex unter Nr. 2 veröffentlichte"

Bekanutmachungen), betreffend Ko manditgesells<haften auf Aktica u! Aktiengesellschaften, für die Wo

vom 22. bis 27. September 1913,

6 den Oblt, Schnell d,

2E z ; + s Cp A5 /

zum Deutschen Reichsanz

231.

Personalveränderungen.

Königlich Bayerische Armee.

Núnchen, 20. September. Im Namen Seiner Majestät Fónigs. Seine Königliche Hoheit Prinz Ludwig, des G igrei <8 Bayern Verweser, haben Sich Allerhöcst be-

gefunden, nachstehende Personalveränderungen Allergnädigst zu

gen : A E A bel dek Ofttzièren- unf FäbnLiSen:

zum 1. Oktober d. J.

(Patente, soweit nicht anders bestimmt, von diesem Tage): ju E die Hauptleute und Battr. Chefs Prunner d. Fldart. Negts. Prinz Ferdinand von Bourbon, Herzog von Ca- in, zum Stabe d. 7. Feldart. Negts. Prinz-Regent Luitpold, inger d. 11. Feldart. Negts. in gleicher Cigenschaft zum 6. Feld- R, Prinz Ferdinand von Bourbon, Herzog von Calabrien, ds<midt d. 5. Feldart. Regts. König Alfons X1II. Spanien zum Stabe des 12. Feldartillerieregiments, < d. 3. Fußart. Regts. zum Stabe d. 2. Fußart. Regts., Feuer. Hauptleute Lins8mayer d. Komdtr. d. Tr. Ueb. Pl. welbura zur 6. Feldart. Brig., Häusler d. 6. Feldart. Brig. \rt. Dép. Ingölstädt, die Oblts. Madrilley d. 3. Inf. {, Prinz Karl von Bavern, komdt. zum Kr. Min., m. d. bish. zum Kr. Min., Kriebel d. 1. Inf. Regts. König, komdt. zur halstelle: d. Gen. Stabes, unter Beförderung zum Hauptm. mit t vom 25. August 1913 (75a) zur Zentralstelle d. Gen. Stabes, ¿h-Müller d. 9. Inf. Negts. Wrede zum 2. Inf. N. Kronprinz : Enthebung vom Komdo. als Aufsichtsoffiz. an d. Kr. Schuke unter Beförderung zum Hauptm. (24), Leuthner d. 2. Inf. 8. Kronprinz, Caries d. 4. Inf. Negts. König Wilhelm Pürttembera, Adjutant beim Bezirköskommando Neustadt 9, Ostertag des 7. Infanterie-egiments Prinz Leopold, hen v. L 0\< d. 11. Inf. Regts. von der Tann, Salvisberg 9, Inf. Regts. Prinz Arnulf, Wö>el d. 14. Inf. Negts. Hart- 1, Haberl d. 22. Inf. Negts, sämtliche zum 21. Inf. Negt. herzog Friedrih Franz IV. von Me>lenburg-Schwerin (111. B.), iem d. 10. Inf. Negts. Prinz-Regent Ludwig, Adj. b. Bez. Komdo. h, Vor nkeller d. 16. Inf. Negts. Großherzog Ferdinand von ina, Gö, Bats. Adj. im 17. Inf. Regt. VDrf, Ball d. änf. Regts. Prinz Ruppreht, Böhm, Kögler d. 22. Inf. (6, sämtlihe zum 23. Inf. Regt. (111. B.), zum Stabe threr Bventeile die Oberlts. Frhrn. v. Schnurbein d. 1. Ulan. Regts. jr Wilhelm 11., König von Preußen, Frhrn. v. Leoprechting 9 Ulan. Negts. König, Grafen v. Preysing-Lichtenegg- M8 d. 7. Chev. Negts. Prinz Alfons, dtesen unter Belassung im hdo. 3. Kr. Akad., sämtliche unter Beförderung z. Nittm. ohne Patent, m. y. Perfall, Danzer d. 1. Feldart. Negts. Prinz-Regent hold, Noshma.nn d. 2. Feldart. Regts. Horn, komdt. zur Kr. d, Frhrn. v. Pehmann, Auanger, dieser Regts. Adj. d. Feldart. Megts. König, Fuchs, Regts. Adj. im 8. Feldart. R. nj Heinrich von Preußen, Dihm d. 9. Feldart. Regts., diefen r Belassung im Komdo. zur Kr. Akfad.,, Nosenberger d. Feldart. Reats., Martin d. 11. Feldart. Regts., v. Bomhard 1), Feldart. Negts., \ämtlihe unter Beförderung zu Hauptleuten ¿ Patent, die Oblts. Neuffer d. 3. Feldart. Regts. Prtnz hold, komdt. zur Zentralstelle d. Gen. Stabes, zum Stabe d. ldart. Reats. Horn unter Beförderung zum Haupim. ohne Patent, indis<, komdt. zur Kr. Akad., Petri, Scbneider des Telegr. ¿, zum 2. Telegr. Bat., Leeb d. 14. Inf. Negts. Hartmann zum : und Kraftfahrbat., Haase d. 22. Inf. Negts. als Assist. zur l Schteßshule, bisher fömdt. dortselbst, Frhrn. Scheben v. onfeld d. 11. Jnf. Regts. von der Tann zur Unteroff. Schule, i>le, Adj. b. d. Insp. d. Ing. Korps, Hühnlein, Adj. b. d. i Insp, diesen unter Kommandierung zur Insp. d. h, Korps, beide zur Fortif. Ingolstadt unter Beförderung Hauptleuten ohne Patent, die Zeugoblts. Knöferl Art. Dep. Ingolstadt zum Hauptlaborat. unter Beförde- q zum Zeughauptm. (2), Schraufstätter d. Pulver- if, diesen unter Beförderung zum Zeughauptm. (4), her d. Art. Dep. Ingolstadt, beide zum Art. Dep. Germersheim, Feuerw. Oblts. Bergner d. Art. Dep. Ingolstadt, komdt. zum ewArt. Dep. Neu Ulm, zur Art. und Train-Dep. Dir., Gör n- rdt d. Art. Dep. Augsburg, komdt. zum Neben-Art. Dep. Lech- „zur Komdtr. d. Tr. Ueb. Pl. Hammelburg, E schenlohr b. d. dtr, d. Tr. Ueb. Pl. Grafenwöhr zum Art. Dep. Fürth unter mandierung zum Neben-Art. Dep. Grafenwöhr, Wal} <- rger d. Art. Dep. Landau zum Art. Dep. Germersheim unter fèrderung zum Feuerw. Hauptm. (3), die Lts. Oldenbourg d. Inf. Regts. König, Kin k d. 4. Inf. Negts, König Wilbelm von srttemberg, Kurz d. 6.. Inf. Negts. Kaiser Wilhelm, König von ußen, zum 21. Inf. R. Großberzog Fctedrih Franz 1V. von (flenburg-Schwerin (111. B.), Wilbelm Schmid d. 11. Inf. 1s. von der Tann, Schneider d. 12. Inf. Regts. Prinz Arnulf, ider d. 18. Inf. Negts. Prinz Lutwtg Ferdinand, Falkner Sonnenburg d. 19. Inf. Regts. König Viktor Emanuel 111. Ztalien zum 23. Inf. N. (Ill. .B.), Soyter, Bisle d. 20. f Regts. Prinz Nuppreht zum 1. Jäger B. Prinz-Regent Ludwig, gt d. 5. Inf. Regts. Großherzog Ernst Lndwig von Hessen, taun d. 9. Inf. Negts. Wrede zum 2. Jäg. B., “Dühmig d. Sdhweren Neiter-Negts. Erzherzog Franz Ferdinand von Oester- bCste, Fasolt d. 2. Ulan. Regts. König, Thon d. 1. Chev. is, Kaiser Nikolaus von Rußland vom 3. Chev. R. Herzog Karl odor, Wolf d. 6. Inf. Negiments Kaiser Wilhelm, König von ußen, zum 1. Fußart. N. vakant Bothmer, Henneberger d. il Fliegerstation zum 2. Fußart. N., Schiller d. 4. Pion. Bats. i 3, Pion. B, Stö>l d. Eisenb. Bats., Dostler d. 2. Pion. is, zum 4. Pion. B., Keim d. 1. Trainbats. zur Bespann. Abt. 1. Telegr. Bats., Krafft, Weißensee, Zöllner, Lösch d. lgr, Bats. zum 2. Telegr. B., Hempel d. 16. Inf. Negts. Groß- hig Ferdinand von Toskana zum Flieger-B., Lenk d. 7. Inf. (is. Prinz Leopold zur Unteroff. Schule, Dennerlein d. 1. Pion. is. zur Fortif. Fngolstadt unter Kommandierung zur Kaiserl. tif. Mey, Erbelding d. 18. Inf. Negts. Prinz Ludwig Fer- d zu. den _ Nes. Offizièren d. 22. Inf. Neáts.,, dié ig-Lts, Graf d. Art. Dep. Augsburg zur Pulverfabrik, iu>ner d. Art. Dey. Ingolstadt zum Art. Dep. “Fürth r Kommandierung zum Neben-Art. Dep. Grafenwöhr, Feuerw. Lts. Grat d. Art. Dep. Germersheim zur Komdtr. d. “Veb. Pl. Grafenwöhr, Freyland d. Art. Dep. Ingolstadt zum Dep. Augsburg unter Kommandierung zum Neben-Art. Depot held, Gerster d. Hauptlaborat. zum Art. Dep. Ingolstadt, lermeter d. Art. Dep. Ingolstadt zum Art. Dep. München unter nmandierung zum Neben-Art. Dep. Neu Ulm, die Fähnriche K ä ß 2. Fußart. Negts. zum 1. Fußart. R. vakant Bothmer, Mat t, stinus d. 2. Fußart. Regts. zum 3. Fußart. R., Bründl,

htenber er, Frit \< d. Telegr. Bats. zum 2. Telegr. B. ; zu eiben: von d. Stellung als Dir. d. Art. und Ing. Schule Obersten M ö h l, Dir. d. Kr. Akad., vom Komdo. als Aufsichts-

j}. an d. Kr. Schule den Oblt. Wanka d.'%. Inf. Regts. Groß-

i049 Ernst Ludwig von Der vom Komdo. zur Kaiserl. Fortif. ortif. Ingolstadt;

Erste Beilage

Berlin, Dienstag, den 30. September

zu kommandieren: den Maj. Grafen v. Tattenbach, den

Fa Sperr d. Zentralstelle d. Gen. Stabes zum K. Þ.: Gr.

en. Stabe auf zwei Jahre, den Maj. List d. 3. Fußart. Negts. als Lehrer zur K. P. Fußart. Schießshule unter Cnthebung von d. Stellung als Bats. Kom., die Hauptleute Nuchtt d. 6. Inf. Negts. Katser Wilhelm, König von Preußen, als Mitglied zur K. P. Gew. Prüf. Komm. unter Enthebung von der Stellung als Kompagnie- hef, Köttniß, kommandiert als Assistent zur K. P. Gewehr- prüfungskommission, als Mitglied dieser Kommission, die Oblts. Kieffer d. 20. Inf. Negts. Sri Rupprecht, komdt. zur Kr Akad., zum Kr. Min., Graenzer d. 7. Inf. Negts. Prinz Leopold, komdt. zur K. P. Gew. Prüf. Komm., als Assist. zu diefer Komm., Grets\< d. 11. Feldart. Regts. als Mil. Hilfslehrer zur K. P. Militärtechn. Akad. mit 30, September 1915, Graf d. 15. Inf. Regts. König

riedri< August von Sachsen, Schmidt d. 23. Inf. Negts.,

ollidt d. 5. Feldart. Regts. König Alfons XIl1. von Spanien als Aufsichtsoffiz. zur Kr. Schule, Müller d. 2. Iäg. Bats. als Assist. zur Mil. Schießshule, Brunner d. 1. Fußart. Regts. vakant Bothmer als Aufsichtz3offiz. und Lehrer zur Ob. Feuerw. Schule, Schmeter d. Eisenb. Bats. als Hilfslehrer zur Kr. Schule für d. Dauer d. Lehbrkurses 1913/14, den Lt. Zeiß des 3 Chevy. Negts. Herzog Karl Theodor, komdt. zum Telegr. B., zum 2. Telegr. B.; zu belassen: im Komdo. als Auffichtsoffi. an d. Kr. Schule für d. Dauer d. Lebrkurses 1913/14 den Oblt. Hayler d. 8. Chev. Negts ;

zu- befördern: zum Obersten den Oberstlt. Blanc, Kom. d. 1. Train-Bats., mit Patent vom 25. August 1913 (3a), zu Oberstlts. die Majore Braun (8), Chef d. Gen. Stabes II1l. A. K., Letten- mayer (10), Kom. d. 2. Jäg. Bats., die Majore und Bats. Kom- mandéure v. Vallade (7) d. 4. Inf. Regts. König Wilhelm von Württemberg, Käfferlein (9) d. 8. Inf. Reats. Großherzog u TI. von Baden, Hauser (11) d. 14. Inf. Negts. Hartmann, Auer (12) d. 19. Inf. Regts. König Viktor Emanuel 111. von Ftalien, Helbling (6) d: 20. Inf. Negts.- Prinz Nupprecht, zu Majoren ohne Patent die Hauptleute Sto> beim Stabe des 2. Pion. Bats, Neuß beim Stabe des 4. Pion. Bats., Vogl b. Stabe d. Eisenb. Bats., zu Hauptleuten die Oblts. Grafen v. Horn (26), Bats. Nvj. int Inf. Leib-N, Hufenhäuser (37) d. 6. Inf. Regts. Kaiser Wilhelm, König von Preußen, komdt-: zur Kr. Atkad., Pellet (30) d. 11. Inf. Negts. von der Tann, Adj. b. Bez. Komdo. Gunzenhausen, Edlen v. Kiesling auf Kiesling- stein (35) d. 17. Inf. Regts. Orff, Hamm (25), Negts. Adj. im 20. Inf. R. Prinz Ruppre<t, Holler (33) d. 1. Jäg. Bats. Prinz- Negent Ludwtg, Eder (29), Hilfsoffiz. b. d. Gend. Abt. von Shwaben und Neuburg, zu Hauptleuten ohne Patent die Oblts. Krembs, Persönlicher Adj. Sr. K. H. des Prinzen Adalbert von Bayern, Dollmann, Adj. b. d. 1. Feldart. Brig, Meyerbofer, Adi. b. d. 2. Feldart. Brig., Fra uenholz, Adj. b. d. 4. Feldart. Brig., v. Keller d. 7. Feldart. Negts. Prinz-Regent Luitpold, komdt. als Dir. Offiz. und Lehrer b. d. Art. und Ing. Swhule/ Le ib d. 10. Feldart. Negts., Forster d. 12. Feldart. Regts., diese beiden überzähl, Endres d. 1. Fußart. Regts. vakant Bothmer, komdt. zur Zentralstelle d. Gen. Stabes m. \. bish. Nange, Pirner, komdt. zur Kr. Akad., dieser überzähl., Nut, komdt. als Dir. Offiz. und Lehrer b. d. Art. und Ing. Schule, beide d. Fortif. Ingoljitadt, zu Ritt- meistern ohne Patent die Obl1s. Frhrn. Kreß v. Kressenstein, Adjut. b. d. 1. Kav. Brig., Klein 3. Chev. Negts. ‘Herzog Karl Theodor, Mühlhäuser des 5. Cheveauxlegerregiments Erzherzog Friedri von Oesterreih, die leyten beiden überzähl., zum Feuerw. Hauptm. (1) den Feuerw. Oblt. Winterstein b. d. Ob. Feuerw. Schule, zu Zeug-Lts. die Zeug-Feldwebel Zeiler d. Feldzeugmeisterei b. Art. Dey. Augsburg, Sellezd. Feldzelftneisieret b. Art. Dep. Ingolstadt, zu Feuerw. Lts. die! Ob. Feverr1ker Einberger d. Art. Dep. München b. Art. Dep. Landau, Höllein d. Art. Dep. Germersheim b. Hauptlaborat. ; 5

wieder anzustellen: den Nittm. z. D. Frhrn. v. u. zu Bodman als Pl. Maj. in Ingolstadt, den Hauptm. z. D. Wagner als P1. Maj. in Nürnberg;

Patente des Dienstgrades zu verleihen: dem Obersten Zach, Ko, d: 2, Trainbats, ein: Pátent vom 23. Juni 1912 (Y/ - den Hauptm. Riederer (10), Adj. b. d. 5. Feldart. Brig., dem Nittm. Xrhrn. v. Lilgenau (31), Neitlehrer b. d. Mil. NReitschule, den Nittmeistern und Esk. Chefs Merz (15) des 2. Ulan. Regts. König, Pöller (34) d. 1. Chev. Negts. Kaiser Nikolaus von Rußland, Angstwurm (27) d. 6. Chev. Negts. Prinz Albrecht yon Preußen ; i f

zu charafkterisieren: als Maj. den Hauptm. z. D. Cramer, Konservator b. Topogr. Bureau d. Gen. Stabes ;

zur Disp. zu stellen: den Maj. a. D. Engelhardt;

b. bei den Santitätsoffizieren: am 19. d. Mts. den Assist. Arzt Dr. Müller d. 5. Feldark. Negts. König Alfons X11]. von Spanien vom 15. Oktober d. J. an auf ein Jahr ohne Gehalt zu beurlauben ; zum 1. Oktober d. J.

zu ernennen: zu Bats. Aerzten die St. Aerzte Dr. Waldmann d. 2. Inf. Negts. Kronprinz in diesem WMRegt.,, Dr. Schneidt d. 14. Inf. Negts. Hartmann im 21. Inf. N. Großherzog Frtedrich Franz 1V. von Me>lenburg-Schwerin, Dr. Zan gerle d. 12. Feldart. Méêgts. im 28. If M.

zu versegen: die St. Aerzte Dr. Ring, Bats. Arzt im 16. Inf. N. Großherzog Ferdinand von Toskana, zur Leibgarde d. Hartschiere, Dr. Hirs, Bats: Arzt im 2. Inf. N. Kronprinz, in gleicher Eigen- chaft zum 2. Telegr. ‘B., Dr. Stelzle d. Leibgarde d. Hartschiere zum Bez. Komdo. 11 München, die Ob. Aerzte Dr. Beltinger d. Bez. Komdo. 1 München zum 1. Jäg. B. Prinz-Regent Ludwig, Dr. Hohe d. 20. Inf. Regts. Prinz Nuppreht zum 2. Feldart. R. Horn, Dr. Wellein d. 5. Inf. Negts. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen zum 11. Feldart. R. ;

zu befördern: zu Ob. St. Aerzten (überzähl.) die St. Aerzte und Bats. Agrzte Dr. Zapf d. 23. Inf. Negts., Dr. Kapfer d. 1. Fuß- art. Regts. vakant Bothmer, Dr. Boy d. 2. Trainbats. ;

zu charafkterisieren: als Gen. Ob. Aerzte die Ob. St. Aerzte und Negts. Aerzte Dr. Friedrich d. 2. Inf. Negts. Kronprinz, Dr. Stobaeus d. 6. Chev. Negts. Prinz Albreht von Preußen ;

c. bei den Veterinäroffizieren:

am 19. d. M. zum 1. Oktober d. I. zu verseßen: die St. Vete- rinäre Wildhagen d. 7. Feldart. Negts. Prinz Regent Luitpold zum 1. Telegr. B., Reiseneder d. Telegr. Bats. zum 2. Telegr. B., den Ob. Veterinär Jauß d. 1. Ulan. Negts. Kaiser Wilhelm 11. König von Preußen, zum 7. Feldart. N. Prinz N-gent Luitpold.

Der Unt. Veter. d. Nes. Dr. S<hmid (Augsburg) wurde am 12, d. M. vom 1. September d. I. ab zum Unt. Vetec. des Fciedens- standes im 2. Ulan. R. König ernannt und m. d. Wahrn. einer offenen Veter. Stelle beauftr.

München, 20. September. Im Namen Seiner Majestät des Königs. Seine Königliche Hoheit Prinz Ludwig, des Königreichs Bayern Verweser, haben mit Allerhöchster Ent- \{ließung vom 19. d. M. mit der Wirksamkeit vom 1. Oktober d. I. die Kr. Ger. Näte b. Goub. d. Fest. Ingolstadt Korbacher zur 3. Div., Dr. Angerer zur 6. Div. in gleiher Diensteseigenschaft in etatmäßiger Weise Allergnädigst zu verseßen gerußt.

eiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1913.

Das Kriegsministeriuum hat na<stehende Personalveränderungen bet den Beamten der Militärverwaltung verfügt:

auf Ansuchen wurden wegen nachgewiesener Dienstunfähigkeit in den dauernden Ruhestand verseßt: am 28. v. M. d. Rechn. Nat Geuder, Garn. Verw. Ob. Insp. d. Garn. Verw. Germersheim, am 17. d. M. d. Nechn. Kornhammer, Prov. Mstr. d. Prov. Amts Augsburg, beide unter Anerkennung ihrer Dienstleistung, am 28. b. M. d. Buchhalter Pächtner d. Korpszahlungsstelle 11. A.-K., am 3. d. M. d. Rechn. Nat Karl, Laz. Ob. In}p. d. Garn. Laz. Landau, vom 1. Oktober d. I. an;

in etatmäßiger Eigenschaft wurden ernannt: am 17. d. Mts. mit der: Wirksamkeit vom 1. September d. J. zum Zahlmstr. im 1. A. K. d. Unt. Zahlmstr. Heimer d. 4. Feldart. Regts. König, mit der Wirksamfeit vom 1. Oktober: d. J. zu Zahlmeistern die Unt. Zahl- meister Blauro> d. 14. Inf. Regts. Hartmann, Bey d. 3. Fußart. Negts., im 111. A. K, Heinlein d. 2. Feldart. Regts. Horn, Ellermeier d. 8. Inf. Regts. Großhérzog Friedrih 11. von Baden, im 11. A. K, Fri>ke d. 2. Schweren Reiter-Regts. Erzherzog Franz Ferdinand von Oesterreih-Este im 1. A. K., Aichmeyer d. 10. Inf. Regts. Prinz-Regent Ludwig im 111. A. Ä, Meßger d. 12. Feldart. Negts. im 1l. A. K, Kregler d. 11. Inf. Regts. von der Tann im 1[1. A. K, Gemündt d. Train-Dep. 11. A. K, Schäfer d. 4. Inf. Negts. König Wilhelm von Würt- temberg, im 11l. A. K., ‘Karl d. 3. Train-Bats. im 111. A. K., Megger d. 3. Inf. Regts. Prinz Karl von Bayern, Wiegel d. 1. Schweren MReiter-Regts. Prinz Karl von Bayern, im I’ A. K, Sghuster d. 7; Chev. Regts. Prinz Alfons im Ill. A. K, Speidel d. 1.. Feldart. Regts. Prinz-Regent Luitpold im T. A. K., Behr d. 3. Fußart. Régts: im 111. A. K, Richter d. 18. Inf. Regts. Prinz Ludwig Ferdinand im I1. A. K., Röthlein d: 7: Juf. Regts. Peinj Leopold im Il. A. K; Schmidt d. 3. Chev. Negts. Herzog Karl Theodor, Gutting d. 18. Inf. Regts. Prinz Ludwig Ferdinand, im Il. A. K., Wetgen- thaler d. Inf. Leib-Regts., Kainz d. 1. Jäg. Bats. Prinz-Regent Ludwig, im I. A. K., Peter d. 19. Inf. Negts. König Viktor Emanuel ITI1. vön Italien im T11. A. K, Puru>er d. 2. Tratn- Bats. im I1. A. K., Bayer d. 16. Inf. Regts. Großherzog Ferdinand von Toskana, der überzähl. Zahlmstr. Geh der Kaiserlichen Schuytruppe für Südwestafrika, im 1. A. K, die Unt. Zahlmeister Neisinger d. 11. Inf. Regts. von ter Tann, Dreßel d. 3. Feldart. Negts. Prinz Leopold, im 1I1. A. K. Koch d. Remonteinsp.,, Dünzl d. 10. Inf. Regts. Prinz-Regent Ludwig, im 1. A. K, Sto>khammer d. 23. Inf. Negts. im II. A. K, Nubner d 10. Feldart. Negts. im II1. A. K., Friedr ich d. 16. Inf. Negts. Großherzog Ferdinand von Toskana, Schmitt d. 9. Inf. Regts. Wrede, im 1. A. K., Hänsel d. 2. Fußart. Regts, Schulz d. 5. Feldart. Regts. König Alfons XIIL. von Spanien, Wendel d. 17. Inf. Negts. Orff, Ballerstedt d. 2. Feldart. Regts. Horn, im Il1. A. K., Leu- pold d. 6. Feldart. Regts. Prinz Ferdinand von Bourbon, Herzog von Calabrien, im 111. A. K., Ort d. 9. Inf. Negts. Wrede im 11. A. K., ster d. 12. Inf. Negts. Prinz Arnulf, Junghans d. 7. Feldart. Regts. Prinz-Regent Luitpold, Driendl d. Eisenb. Bats. im 1, A: K Enzi d. 22. Inf. Negts. im 11 A F Blumenstein d. Bez. Komdo. Nürnberg im II1. A. K., Mark d. 5. Inf. Regts. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen im m Q Md nt. d. mil Mk m. zun Mil. Bau-Sét b. d. Int. 11 T K d. Ml Bais Sekr. Anwärter d. Mil. Bauamts Augsburg 11 Schmid, Lt. d. Res. d. 15. Inf. Negts. König Friedrih August von Scchsen, am 18. d. M. zu Garn. Verw. Inspektoren die Garn. Berw. Jn- srektoren a. Pr. Shwen>, Lt. d. Res: d. 13. Inf. Regts. Franz Joseph 1., Kaiser von Oesterreißh und Apostolisher König von Ungarn, b. d. Garn. Verw. Augsburg, Weisbrodt, b. d. Garn. Verw. Bamberg; am 19. d. M. zum Int. Sekr. b. d. Int. 11. A. K. d. Jnt: Diätar Kästner dieser Int., Lt. d. Nes. d. 21. Inf. Negts: Großherzog Friedri< Franz 1V. von Me>lenburg-Schwerin ; {n etatmäßiger Weise wurden verseßt am 24. v. Mts. die Garn. Verw. Inspektoren Cramer, Kontrolleführer b. d. Garn. Verw. Neuburg a. D., als Garn. Verw. Insp. zur Garn. Verw. München unter Berufung als Hausverwalter im Kr. Min. vom 1. September d. Is, Zündt d Garn. Verw. Nürnberg als Kontrolleführer zur Garn. Verw. Neuburg a. D., mit der Wirksamkeit vom 1. Sep- tember d. Is. am 8. d. Mts. d. Laz? Insp. Nühling d. Garn. Laz. Landau als Kassenvorst. zum Garnisonlazarett Zwetbrü>en, am 17. d. Mts. d. Zahlmeister S<hrö> des 22. Inf. Negts. auf sein Ansuchen în gleiher Diensteseigenshaft in das [11. Armecekorps, mit der Wirksamkeit vom 1. Oktober d. Is. am 17. d. M. die Zahlmeister Schuberth d. 6. Feldart. Regts. Prinz Ferdinand von Bourbon, Herzog von Calabrien, Mah d. 18. Inf. Regts. Prinz Ludwig Ferdinand, in d. I. A. K., Kühnreich d. 2. Fußart. Regts., Drechsel d. 15. Inf. Negts. König Friedrih August von Sachsen, in d. Ill. A. K., sämtliche auf Ansuchen in gleicher Dienstesetgenshaft, am 20. d. M. d. Kr. Ger. Sekr. Bengl, Mil. Ger. Schreiber b. Gouv. d. Fest. Jngol- stadt, in glet<er Diensteseigenshast zur 6. Div. Abzweigung Ingolstadt.

Nr. 39 der „Veröffentlihungen des. Kaiserlichen Gesundheitsamts“ vom 24. September 1913 hat folgenden Jnhalt : Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. Zeitweilige Maßregeln gegen Pest. Desgl. gegen Cholera. Statistisches Jahrbuch der Stadt Moskau, 1912. JIapanischer Sanitätsbericht, 1911. Geseßzaebung usw. (Deutsches Neich.) Gesundheitlihe Be- handlung von Seeschiffen. (Preußen.) Unfälle dur< elektris<hen Strom. (Bayern.) Gesundheits\auger. (Anhalt.) Maul- und Klauenseu<e. (Hamburg.) Arzneimittel. (Belgien.). Alkoho- lishe Getränke. _(Rußland.) Gewaschene Wolle. (Türket.) Pilgervorschriften. Tierseuchen. Anste>kende Krankheiten unter Armee- pferden im Deutschen Reiche, 1908. Tierseuchen im Auslande. Desgl. in Jtalien, 2. Vierteljahr. Desgl. in Irland. Desgl. in den Niederlanden. Desgl. in Rußland, 1. Vierteljahr. Zeitweilige Maßregeln gegen Tierseuhßen. (Preuß. Neg.-Bez. Posen.) Ver- mishtes. (Deutshes Reich.) Aerztiiche, zahnärztliche Approbationen, Praktis<hes Jahr, 1911/12, (Bayern.) Genickstarre, 1. Halbjahr 1913. Geschenkliste. Wochentabelle über die Sterbefälle in deutshen Orten mit 40000 und mehr Einwohnern. Desgl. in größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen in Krankeuhäusern deulsher Großstädte. Desgl. in deutshen Stadt- und Land- bezirken. Witterung.

Nr. 31 des „Eisenbahnverordnungsblatts3“, herausgegeben tm Ministerium der öffentlihen Arbeiten, vom 27. September 1913, hat folaenden Inhalt: Erlaß des Ministers der öfentlihen Arbeiten : Von. 19. September 1913, V. 53. 206/482. 111. P. 12,318. C., bétr. Reisekosten. Nachrichten.