1913 / 231 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[59857]

Der

[59841]

Schwedter Hagel- und Feuer-

Versicherungs-Gesellschast

_ guf Gegenseitigkeit.

Hagesl-Versicherungs: Abteilung, Wir bringen hiermit zur Kenntnis unserer Mitglieder, daß der zur Deckung der Hagelschäden und sonstigen Unkosten in - diesem Jahre erforderliche Prämien-

nachschuß vom Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft in seiner Sizung vom heutigen

[60093] Bilan et Compte de Profits et Pertes de la Société des Aciéries de Longwy à Mont-St, Martin

(Meurthe et Moselle, Frankreich). Bilan au 30 Avril 1918.

Tage auf 30 Prozent der Vorprämie festgesetzt worden ist. Schwedt, den 27. September 1913. Schwedter Hagel- und Feuer- Versicherungs-Gesellschaft auf Gegeuseitigfkeit. Neuter, Virettor.

Norwich Union Fire Insurance Society, Limited in Norwich. Gesamtgeschäft. (Umrehnungssaß: 1 L = M 20,—.) [60094]

; _Gewiun- und Verxlustrechuung für das Geschäftsjahr vom L. Januar 1912 bis 31. Dezember 1912.

Nechtsanwalt Paul Friedri Krüger, früher in Zwickau, jegt -in Leipzig-Eutriß\{, {ist heute inder Liste der bei der hiesiaen Kammer für ‘Handels- fachen zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden.

Glauckchau, den 26. Septernber 1913. Königliches * Amtsgericht.

[59860] Bekanntmachung. Der zur Rechtsanwaltschaft bei dem unterzeichneten Landgeriht zugelassene Rechtsanwalt und Notar , ustizrat Ladewig zu Köslin ist gestorben und deshalb in" der Nechtsanwaltsliste gelöscht. Köslin, den 26. September 1913.

Königliches Landgericht.

Der Landgerichtspräsident.

[59865] “Béekauutmachung. N Der Name des zur Recht8anwaltschaft Actis. Fr. beim ‘K. Obetlandésgerkhte München zu- I. Immobilisé. “2h gelasséñen Nechtsantwalts*Paul Greß in f Acomptes sur travaux en Cours « « « 868 809

Achte Beilage

zum Deulsthen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

M2 Bl. Verlin, Dienstag, den 30. September 1903.

E E I E E Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmahungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genofssenscafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, Patente, Gebraucßsmuster, Konkurse forte die Tarif- und Fahrplanbelanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. 0. 2314)

a Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih kann dur alle Postanftalien, in Berlin | Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der A2 O15 ir Selbstabholer auch durch die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt L #6 89 S für das Vierteljahr. Cinzelne Nummern kosten 20 S. L lbelmstraße 32, bezogen werden. Anzeigenpreis für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile #0 .

A. Einnahme. M f M A

L) P SRIEOA QUR De E po e o a e 1 243 000|— 2) Ueberträge aus dem Vorjahre: a. für noch niht verdtente Prämien (Prämienreserve): D M 8948 231.42

2a. „2738 952,75 11 687 184/17 b. Schadensreserve :

Dieu oe O LOND OASAG Ua O 3) Prämieneinnahme abzüglich der Vtijtorni : Dauer s ee s O (05:10 2) Unfall . a BLLO9.TC3 42 4) Nebenleistungen der Versicherten : Policengebühren ... : i | R E POR E E E E N I E E I E : wo 9) M LR6s: en gl ; Vom „„Zeutral-Handelsregister für das Deutsche Reich‘ werden heute die Nrn. 231A. und 231 B. ausgegeben. a Nen» 2 519 418/33 D Dce ISeC E e o o o 87 735|—]} 1 607 1533:

[59691] Die Firma: Maschinenvertriebs- G. m. b. H. in Leipzig ist aufgelöst. Nlleiniger Liguidator ist Ingenteur Diet daselbst, Wiesenstraße 24.

4 244 479/1615 931 6633:

München wurde “wegen Aufgebung der

Immeubles.

Zulassung heute in der Réhtsanwaltéliste

des Gerichts gelöscht. München, den 25. “September 1913. Der K. Obéeérländesgertchtspräsident :

von Heinzelmann.

fia

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

Wissenschaftlicher Verein (E. V.)

Auf Grund des § 9 unseres Státuts werden die Mitglieder des Vereins hier- dur - zur Teilnahme -an der am Diens- tag, deu 21. Oktober, Nachm. * Uhr, im Hörsaal der Ucania, Taubenstraße 48/49, stattfindenden orventlichen Geueralver-

fammlung ergebenst eiageladen. __ Tageésorduung : 1) Kassenbericht.

2) Beratung wichtiger Organisations-

fragen. 3) Neuwahl des Vorstands. 4) Geschäftlide Mitteilungen. Berlin, den 30. September 1913. Wissenschaftlicher Verein. Der Vorstand. F. Neesen, Vorsitzender.

Die Anteilscheininhaber unserer Gesell- schaft werden hiermit zu einer außer- ordeutlichen Generalversammlung auf

Dotinerstag, dén 23. Oftober 19183, Vormittags AU Uhr, in das Bureau unserer Gesellschaft, Berlin W., Froben- straße 2, eingeladen. Tagesordnung : 1) Wiederholung des Beschlusses der Generalversammlung vom 3. Mat cr. betreffs Aenderung des § 2. der Satzungen (Zulässigkeit der Betéili- ung an anderen Gesellschaften). ieser Beschluß muß auf Grund des & 31 der Satzungen wiederholt werden, da in der Generalversammlung vom 3. Mai cr. weniger als die Hälfte des Grundkapttals vertreten war. 2) Beschlußfassung über Beteiligung an einer anderen Gesellschaft. _ Das Stimmrecht kann nah 8 25 des Statuts nur für folche Anteile auegeübt werden, für welche die Anteilscheine min- destens 3 Tage vor der Geueral- versammlung bei der Kasse der Gefel!l- schaft, Berlin W., Frobenstraße 2, depo- niert find. D täglich in den Kassenstunden von 12——3 Uhr erfolgen. Der Hinterlegung der Anteil- cheine steht eine ordentliche Bescheinigung von Behörden und von der Reichsbank über die bei thnen hinterlegten Anteil- scheine glei. Ebenso gilt die Hinter- legung bei der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlichen Darlehuskasse, Ber- lin W., Wilhelmplay 6, bei der Deut- \chen Bank, Berlin W. 8, und bei dem n Deichmann & Co., Cöln [1 L + Berlin, den 30. September 1913.

Deutsche Agaven Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Oskar Wolff.

[58340] Bekanntmachung.

Unsere Gesellschaft tritt mit dem heutigen Tage in Liquidation. Wir fordern un}ere Gläubiger auf, sich bei uns, Graf Adolf- ftraße 98, Düsseldorf, zu melden. Der Bücherrevisor Herr Moritz Hauser wurde zum Liquidator bestellt.

Berliner Confection8haus Stiex «& Co. G. m. b. H.

Die Feurungstechnische Gesellschaft mit beichränkter Haftung in Berlin ist in Liquidatiou gétreten.

Ich fordere die Gläubiger auf, {ih bei mir als vem Liquidator zu melden.

Eugen Efrem, [58475] W. 36, Schöneberger Ufer 22.

Danziger Sparkassen-

Actien-WVerein. Status

[60289]

[59842]

am 27, September 1913, Morgens. |

Aktiva.

M 13184 825 351413 769 493 629-000

Lombard Wechsel 1 Effekten 16 Hypotheken . i Grundstück u. Inventarium ,„ 228 719 Kasse 86 256 Konto A FLO A

Pasfiva Aktienkapital E 9000 Devpofitenkapital 27361 603 Reservefonds . T &QLSBBI Danziger Sparkassen-Actieu-Verein.

P A E

Stations

Ateliers et Fonderies, Maga

S Ce s o E06 [60288] | Moteurs à gaz

Aciéries et laminoirs Chemin de fer et briqueterioe Fonderies et Divers

g | de Valleroy . . [

tons

articipa

A 149 Actions Rente francçaise 3 9/9 (nue propriété) Consignations pour cautionnements Droits sur actions etc.

Matières premières, approvisionnemoents

Rénte- française 39/0. « ch «

Comptes courants débiteurs Espèces en caisse et Essets à recevoir

Die Hinterlegung kann twerk- |-

Capital-actions M Fonds de réserve légale . Fonds de Fonds de prévision extraordinaire pour Fonds de prévoyance (art. 49 et 51

Fonds de

Fonds de réfeetion des usines . « Fonds de prévisions pour fournitures

Fonds de prévisions diverses Fonds

Réserve mathématique pour pensions Fonds d’institutions patronales

Obligations 49%. « Annuités de la concession de Bettain-

Comptes courants créditeurs . « «

Duvriers: salaires dus etc. «s Provisions diverses Intérêts des obligations . . « Dividendes

Excédent de lactif sur le passif, ou

Bénélices’ bruts de l’exploitation . .

Concessions de mines de fer. . «. Concessgion de Bettainvillers (acqui- Sition) A Recherches en Bretagne

Charbonnage Carl Alexander E Mine de Tucquegnieux (installations, travaux. matériel et maisons) Domaine (terrains, maisons, hôtel et immeubles divers). . Élcoles, Hôtel-Dieu à Mont-Saint-Martin ét Polise à Gouraincourt .. ..,. Chemin de fer et nouvelles installations Hauts fourneaux et reconstruction du No. 6 ; Haut fourneau No. 9, Aciéries et laminoirs Aciéries et laminoirs, transformations et, nouvelles installations cèntrales d’énergie distribution

Anjou

construction , «

Installations et constructions di- verses, Nouvel outillage, Dépôt de Paris C p RAE

Matériecl et outillage.

FLaUta LOUPNCAauX e «e e

ateliers

. [10 563 007

17 399 884‘

1 1 483 023

276 607] 3 548 971

2 782 307|

1 1875 9925

8 031 291 966 1067 6 500 000

2936 9886:

l 488 978/9758 721 5728

974 825/15 ct 42240 212 155/07 2295 635/70 l 912 892/39 129 450/69

954 387|—] 5 850 768/32164 572 340

A long terme. Actions de la Société des mines

20 Actions de la Société Lorraine iz de carbonisation « | 30 Actions des Sociétés de recher- ches de houille (Est et Pas-de-

l Calais)

VersSes O

A court terme.

et produits finis aux usines et aux GeDOR

165 749 58

10 454 205/99

50

893 398/80 52 478/33 997 191

7 822 505

186 794/5010 641 000 09 18 463 5905/3

I. Disponible.

12

25 009/56 81 501/6713 006 511

2 2 (

Tol Passif. I. Envers la Société.

réserve spéciale (prime

S O) «a domaine minier „.

COS BUAUNUSI e e etn po e ls prévoyance (art, 49 des statuts) , .

E E, Le

garanties

d’institutions ouvrières pour PpPens10711 eb Secours « en COUIrTSs "E A

f 194000 000/- 4 000 000

2 000 000 8 000 000|— 2 000 000 8 938 306

3113 006 511/25 96 042 357|

|

4 909

100 000|— 107 415/85 411.124:

159 2755

176 840/42/49 497 872/68/49 497 87268

77. Exigible. A long terme.

villers

0: S ch1: §0 01 ¿0

des exercices antérieurs, coupons et obligations echus

14 526 500 1.137 409

16 728 448

| |

15 663 909/40

561 513 83 686

| | 532 793 | |

142 161/95/18 048 603/37/3:

Fn. Prosits et Pertes.

bénélsicoe

Débit.

Amortiss8ements . . « « Frais* généraux

Chanñges, commissíons et intérêts , , L Caïisse de secours des ouvriers (pour combler son déficit) Balance en prolits

Crédit.

E, RNodenacker, Adolvb Claaßen.

Comnpto de Profits et Pertes.

E S. E S. T S S

|

12 831 971/9912 831 971/99

Ei 1-028-129/95 Î 1 108551720 j i 890 117/27 3496/61 Hn2-831:971 99

1583923302

. [15 839 233/02

15 839 233/02

7) Steuern und öffentlihe Abgaben 8) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken 9) Sonstige Ausgaben:

D. Ur

196 012 35714 4)

&

6) Gewinn aus Kapitalerträgen :

a. Kursgewinn e b. Sonstiger Gewinn

7) Sonstige Einnahmen:

Uebertragungsgebühren . . .

Gesamteinnahme . .

B. Ausgabe.

1) Nückversiherungsprämien:

A N S b. Unfall

2a. Schäden aus den Vorjahren: a. Feuershäden, einschl. der s 64 198,590 be-

tragenden Schadenermittlungskosten : 1) gezahlt 2) zurüdgestellt h

tragenden Schadenermittlungskosten : 1) GEAOOIT 2) zurüdgestellt

2b, Schäden aus dem Geschäftsjahre : / a. Feuerschäden, ecinschl. der #6 591 519,50 be-

tragenden Schadenermittlungskosten : D gea N 2) zurückgestellt Y

b. Unfallshäden, eins{chl. der 46 13695 420,— be-

tragenden Schadenermittlungskosten : 1) gezahlt P RULU agel e 926

Anteils der Nückversicherer : a. 1) Feuer 2) Unfall S b. Ueberweisung an den Reservefonds

4) Abschreibungen auf:

Ausstände

5) ‘Verlust aus Kapitalanlagen :

Kursverlust, buhmäßiger .

6) Verwaltungskosten, abzügl. de versicherer :

a. Provisionen: B o atn s 2) Unfall ;

b. Sonstige Verwaltungskosten :

A6 1116 497,67 141 091,33

b. Unfallshäden, etns{chl. der A 136 941,— be- 6 1 582,160,42

1 393 675,50

#6 10 287 309,29 |

9 147 353,95 [12 434 662/50

. 4 2 487 178,08 1 936 025,29 3) Ueberträge (MNeserven) auf das näch|te Ge]|chästsjahr :

„für noch nicht verdiente Prämien, abzüglich des

. 6 4 484 727,58 1 174 594,50

3 82:

. [10 066 514/83 405 246/42

9 975 835|

9 240 513

| | | | | | |

|

A M6 3 478 296,75 11

d 4 u

a. Zinsen auf Beamtenpenfionsfonds b. Beiträge zum Beamtenpensionsfonds

c. Sinsen für Obligationen der Norwich & Lond 10) Gewinn und dessen Verwendung :

a. die Aktionäre b. Uebertrag auf das n

Hamburg, den 15. September 1913.

A. Aktiva.

1) Forderungen an die Aktionäre für noch niht ein-

gezahltes Aktienkapital, Anteile zu 4/6 9500,—

2) Sonstige Forderungen:

a. Außenstände bei Agenten

b. Guthaben bei Banken . .

c. im folgenden Jahre fällige anteilig auf das laufende Iahr treffen . .

4. Ausstehende Prämten abzügl. Provisionen

3) Kassenbestand

4) Kapitalanlagen :

a. Hypotheken und Grundschulden

þ. Wertpapiere

c. Wehhsel . .

5) Grundbesiß

6) Inventar, abgeschrieben

Gesamtbetrag . .

R. Pasfiva.

1) Aktienkapital der Norwich Union . [ftienkapital, 4%/% Obligationen der Norwich & Lond | 9) Ueberträge auf das nächste Jahr zu a und þ, nach Abzug des Anteils der Rückversicherer : a. für noch nicht verdiente Prämie:

6 9 240,513,34

3-042 583,75

noh nicht bezahlte

. A 2288 444,58 5 0209 (VO (D 3) Hypotheken und Grundschulden. . .. . onstige Pasfiva:

a. Nicht rekllamierte Dividenden . . « « « b. Schwebende Unkosten . c. Akzeptierte Wechsel . . d. Guthaben Dritter &) Reservefonds 6) Beamtenpensfionsfonds

T O s ee n o

l) Feuer D e e O ür angemeldete, aber Schäden (Schadensreserve) : l) Feuer i 2) Unfall E

Gesamibetrag . . «Mle in Deni vorstehenden Rechnungsabschluß enthaltenen Zahlen entsprechen = | denjenigen -des in der Generalversammlung der Aktionäre vom 27, Mai 1913 ge- nehmigten Nehnungsabsc{hlüsses.

Hamburg, den 15. September 1913. Der Hauptbevollmächtigte: Julius H. G. Kern, i, Fa. : Julius F. W. Kern,

74 960 33

Gesamtausgabe . .

‘Zinsen, soweit sie

|

eti S E E A BALES RATER Dm T Ie

——

E a [33116 857 86583

3 3 042 983/75 „1 1 670 807/3313 953 904/42

5 659 322/08

20 734— 8 823|— 464 000|—

1 320 000|—

8 823/- 60 069 2687:

er E M AE L ian E D M E r

10 471 7612:

1% 039/83

l | l

636 899/33 | | |

4 653 257/0810 312 579/16

r99 D999 JDOD D Pas

| S | ; | © r r r

493 59597

9 563-.000|—

l

M |

|

468 272

2D 1.1723 8741

|

| |

| |

|

177 946 34

1 243 000|—

3 389 8028; 6 251 919/759

295 000|—

22 000 000/— 11 600 000|—

12 283 097 09 5 618 145/3317 901 242 4:

éimitt et 241 549/98

n

60 069 268 74

Der Hauptbevollmächtigte: Julius H. G. Kern, i. Fa.: Julius F. W. Kern. Bilanz für den Schluß: des Geschäftsjahres 1912.

q Ab | S 19 360 000|— | | 11833 369|—

j

34 435 425/92 | 144 545/16]34 874 971/08

2 977 478/84 \

69 045 818/92

| 33 600 000/—

|

|

419.495 92 15 065 648 42

816 432/16 1 243 000|—

69 045 818/92

1057/50

—_——

Handelsregister.

Altona, Elbe. [59869] Eintragung in das HSaudelsregister. 25. September 1913.

H-R. B 124: BVutterhaus Fenseu Madsen & C9o., Gesellichaft mit be- {ränkter Haftung, Altona. Die irma lautet jegt: Butterhaus Roland, *ensen, Madsen «& LCo,, Geselischaft

mit beschräukter Haftung.

Altona, Königl. Amtsgericht, Abt. 6.

Anczaberg, Erzgeb. [59868] Auf Blatt 1291 des Handelsregisters, die Firma Nachmaunn Apisdoxrf in Auna- bexg betreffend, ist heute eingetragen worden, daß die Firma jeßt Apisdorf & Co. lautet. Annaberg, den 26, September 1913. Königliches Amtsgericht.

zrnstadt. Befanutmahung. [59871] Im Handelsregister A ist heute die unter Zahl 13 êétngetragene Firma C. Wilh. Franke Juh. Jos. Kiad in Arnstadt gelöscht worden. Aenstadt, den 27. September 1913. Fürstliches Amtsgericht. Abt. 11°

Arnstadí. Betfanntiachung. [59870] In unser Handelsregister B is heute unter Zal 31 die Firma „Plantage Ndungu, Gesellschaft mit beschränkter Háftung‘“’ mit dem Siye in Arnstadt eingetragen worden. Der Gesellschafts- vertrag is am 25. September 1913 ab- aeschlossen. Das Unternehmen bezweckt den Erwerb und die Verwertung von Grund- besi; Betrieb von Land- und Plantagen- wirtschaft, Handel und Gewerbe und allen dein Handel und Verkehr dienenden Unter- nehmungen in Deutsch Ostafrika, besonders den Erwerb und Betrieb der Plantage Ndungu dort. Die Gesellshaft kann auch au) andere Geschäfte betreiben, sofern sie mit dem Zweck ihres Unternehmens zu- \ammenhängen. Das Stammkapital be- trägt 330 000 (. Zu Geschäftsführern sind die Baugewerklsmeister Yobert Traut- mann in Arnstadt und Gustav Weißflog in Erfurt bestellt worden. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so kann jeder von ihnen die Gesellschaft vertreten. Die Gesells@after Mobert Trautmann und Gustav Weißflog bringen als ihre Staram- einlage ein die Plantage Ndungu nebsi allen darauf befindlihßen Anlagen, totem und lebentem Zubeböc na dem Stande am 1. Oktober 1913. Diese Sacheinlage ist auf 330 000 6 bewertet. Die öffent- lien Bekanntmachungen der Gesellschast erfolgen im Deutshen Reichsanzeiger, Arnftadt, den 27. September 1913. Fürstlihes Amtsgericht. Abt. 111.

Augsburg. Befanutmaung. [59872] In das Handelsregister wurde am 99. September 1913 eingetragen: Bei Firma „Fricdrich Kleinschmidt“ in Augsburg: Firma erloschen. Augsburg, den 26. September 1913. K. Amtsgericht.

Baldenburg. [59874] Fm Handelsregister A Nr. 5 ist ein- getragen, daß die Firma Gustav Pok- randt in Baldenburg erloschen ist. Amtsgericht Baldeuburg, den 23. September 1913.

Barmen. L [59543]

Fn unser Handelsregister wurde einge- tragen: i

Am 18. September 1913:

B 252 die Firma Eugel «& Cie. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftuug in Elberfeld mit Zweigniederlassung in Varmeu. Gegenstand des Unternehmens: Anlage von Telefon- und Signalaniagen. Stammkapital : 22500 #. Geschäft3- führer ist Fngenteur Friedrich Engel in lberfeld. Der Ge!ellshafstsvertrag ist am 22. August 1913 festgestellt. Dte Gesellschaft bestellt einen oder zwei Ges» schäftsführer. Sind zwei Geschäftsführer bestellt, so ist jeder derselben füc sich allein bereGtigt, die Gesellschaft zu vertreten. Ner öffenilichungen der Gesellschaft erfolgen im Neichsanzeiger. ;

A 2267 bei der Firma Beerdiguugs- Anstalt Pietät, Eduard Fastabend in Varmen: Inhaber ist jeyt Chefrau Eduard Fastabend, Antonie genannt Tony, geborene Hachmeister, in Barmen. Dem Schreinermeister und Fuhrunternebmer (duard Maden in Barmen ist Pro- kura erteilt. Die im Betriebe des Ge- {äfts begründeten Verbindlichkeiten und Forderungen gehen nicht auf die Er- werberin über.

A 2286 die Firma Emil Halbach in Varmen und als deren Inhaber Kauf- mann Emil Halbach in Barmen.

A 2287 die Firma August Seyuen in Varmen und als deren Inhaber Vaula Heynen, Kauffrau in Barmen. Der Siy ter Firma ist von Cöln-Linden- thal na Barmen verlegt.

Am 19. September 1913.

A 655 bei der Firma Nob. Weppler in Barmen: Die Gesellshafterversamm- lung vom 10. September 1913 erteilte dem Kaufmann Friedrich Wylach in Barmen Prokura, sodaß er allein die Gesellschast vertritt.

B 103 bei der Firma Vereinigte Eisenhütten & Maschinenbau-Uktieu- gesellschaft in Barmen: Die General- versammlung vom 15. August 1913 \trich in § 10 des Gesellschaftsvertrags die orte: „Vorzugs- und Stammaktien dbe- fißen gleiches Stimmrecht.“

Am 23. September 1913. _

A 2289 die offene Handelsgesellschaft Schulz & Roggenbach in Sarmen. Persönlich haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Wilhelm Schulz in Barmen und Paul Noggenbach in Elberfeld. Die Gesellschaft hat am 15. September 1913 begonnen. 4

A 2290 die Firma Paul Bonekämper in Barmen und als deren Inhaber Kaus- mann Paul Bonekämper in Barmen.

Königl. Amtsgericht Barmen.

HRCnSslnCizn. [09875] Veröffentlichungen aus dem Haudels- register.

„Rob. Obst‘: Unter dieser Firma be- treibt der in Bensheim wohnhafte Kaus- mann Nobert Obst zu Bensheim ein Handelsgeschäft als Cinzelkaufmann. An- gegebener Geschäftezweig : Buch- u. Schreib- materialienhandlung und Buchbinderei. Der Nobert Obst Ehefrau, Anna geb. Schröder, in Bensheim ist Prokura erteilt.

„BVensheimer Kachelofenzeutral- heizungs- u. Wandplattenges{chüft, Veruhard Biocher‘“‘: Unter dieser Firma betreibt der in Bensheim wohn- hafte Ofenbaumeister Bernhard Blocher zu Bensheim ein Handelsgeschäft als Einzelkaufmann.

„Franz Feigel“ in Vensheimt Dem Buchhalter Hans Paulus in Bensheim ist Prokura erteilt.

Bensheim, den 25. September 1913. Großherzogl. Amtsgericht. Kerl. [59876]

n unser Handelsregister Abteilung B ist heute etngetragen worden: Unter Nr. 12537: Compagnie Forestière Sangha—Oubangui mit dem Siße zu Paris und Zweigniederlassung zu Berlin. Gegenstand des Unternehmens: 1) Iede Ausbeutung von Konzessionen und von Grundbesitz, welhe der Gesellschaft als Eigentum oder zur Nugnießung gehören auf Grund von Dekreten, Verordnungen und Verträgen, die in dem Gesellschafis- vertrage aufgezählt find, sowie Ausbeutung der später erworbenen Einbringungen, Konzessionen und Jmmobilien; ferner Zession aller oder eines Teils der aus den genannten Einbringungen entstandenen Rechte an jede Privatperson, jede Gesell- \chaft, jeden Eingeborenenstamm, 2) An- lage von Pflanzungen und landwirtsaft- licher Betriebe jeder Art, die im franzöô- fischen Aequatorial-Afriïa oder in Kamerun angelegt werden können, 3) Ausbeutung aller Konzessionen und allen Immodbilien- besißes, welche die Gesellschaft von dem französischen Staate oder der deutschen Regierung erhält, 4) jede Handelstätigfeit, die in Beziehung zum Zweck der Gesell- schaft steht, 5) jede industrielle, bergwerk- liche, forst- und landwirlschaftlihe fowie jede andere Tätigkeit im französischen equatorial-. Afrika, in Kamerun sowie in allen anderen französishen und deutschen Kolonien, 6) jede Art von Einrichtung, um den Eingeborenenstämmen die notwen- digen Mittel zur Verfügung zu stellen zur Bebauung von Ländereien, welhe leßteren ihnen entweder zum Eigentum oder in anderer Form zugesprochen werden können, 7) jede Banktätigkeit, die in Be- ziehung zum Betrieb oder zum Zwed der Gesellschaft steht. Grundkapital 19 000 000 Frank. Aktiengesellshaft nah Französishem Recht. Der Gesellschafts- vertrag ist am 11., 13., 21. Februar 1911 feslgestellt und geändert durch Beschluß der Generalversammlung vom 17. De- zember 1912. Die Dauer der Gesellschaft t auf 99 Sa, geremner von dem Tage der endgültigen Kon- stituterung ab, f:Fgeseyt, sofern nicht die. in der Sayung voraesehenen Fâlle früberer Auflöfung oder Verlänge- rung der Dauer eintreten. Die Verwaltung der Gesellschaft ist cinem Verwaltungsrat (Conseil d’administration) anvertrauî, der die weitgehendste Vollinaht hierzu

hat; seine Befugnisse sind im einzelnen ohne Beschränkungsabsicht aufgeführt in Art. 26 der Satzung; er kann Geschäfts- führer Administrateurs délégnés) und noch Direktoren (Directeurs chargés) ernennen mit der Bestimmung, die Ge- {äfte im besonderen zu führen und die Gesellschaft im täglichen Dienste zu ver- treten, indem er ihre Befugnisse bestimmt; diese können von dem Präsidenten und dem Vizepräsidenten ausgeübt werden. Alle Akte, ausgenommen die des täglichen Dienstes, die die Gesellschaft verpflichten, find durch zwei Mitglieder des Verwal- tungsrats oder dur einen Geschäftsführer und etnen Direktor zu unterzeichnen, sofern diesen beiden leßteren spezielle Vollmacht erteilt ist. Zu Mitgliedern des Verwaltungürats find ernannt: Ver- waltungsrat (Conseil d’administration) 1) Agille Delattre, Verwaltungsrats- mitglied, Roubaix, 2) Henri Lambert, ancien avoué, Paris, 3) Albert Motte, Manufakturist, Roubair, Präsident des Verwaltungsrats, 4) Jean de Hemptinne, Gesellshaftspräsident, Gand, 5) Juliea Nichmond, Gesellshaftspräjident, Lille, 6) Henri Vandenperre, Gesellschafter, Lille, 7) Rules Silvain, armatanur, Paris, 8) Renó Henry, Ingenieur, Paris, 9) Edouard Decourcelle, Verwaltungsrats- mitglied, Nogent-sur-Marne, 10) Arthur Bolle, Verwaltungsratsmitglied, Brüfßsel, 11) William Guynet, Verwaltungsrats- mitglied, Paris, Delegierter, 12) L. Vincent. BVerwaltungsratsmitglied, Lavandou, Bank- verwaltungöratömitglied, 13) Charles Gratry, Industrieller, Lille, 14) Henri Laloux, Gesellschaftspräsident , Lidòge, 15) Paul Motte, Industrieller, Rou- baix, 16) J. Mathien, Eigentümer, Ghâteau de Larroque, 17) Paul Ofter- rieth, Vertwaltungsratsmitglied, Anvers (Antwerpen), 18) Dr. Max Esser, Privatmann, Berlin, 19) General- direktor Jean Weber, früßer Bureau- Chef im Französschen Kolontalministerium, Paris. Der Gesellschaft ist unter dem 10. Mat 1913 die Erlaubnis zum Geschäft8- betriebe in Preußen unter anderen auch unter der Bedingung erteilt, daß sie für in Preußen errichtete und noch zu errich- tende Zweigniederlassungen einen General- bevollmächtigten mit dem Wohnsiße in Preußen bestelt. Zu diesem General- bevollmächtigten ist ernannt Kaufmann Edgard Geroudal in Beclin. Als nicht einzutragen wird veröffentlibt: Das Grundkapital zerfällt in 120 000 Stüd Aktien, je über 100 Francs lautend, die je nah Wahl der Berechtigten auf den Namen oder auf den Inhaber lauten éönnen; fie tragen den Stempel der Ge- sellihaft und die Unterschrift von zwei Nerwaltungsratsmitgliedern oder von einem Verwaltungsratsmitglied und einem folchen delegterten Mitgliede. Die Zahl der Nerwaltungsrat?mitglieder beträgt wenig- stens 10, hôdstens 21; fie werden hon der Generalversammlung der Aktionäre er- nannt, die sie auh absezen kann. Die Wahl erfolgt für 6 Jahre ; die der ersten bis zum Sclusse der sechsten ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre, die die Rechnungslegung für das 6. Geschäfts- jahr zu prüfen Hat; folange währt aud die Amtódauer der in der Zwischenzeit er- nannten. Nah Ablauf dieser ersten 6 Fahre wird der Verwaltungsrat alljähr- lid um */s erneuert, indem das Los, später das Amrsalter entscheide. Jm Falle einer Stellenfreiheit kann fi der Auf- sichtsrat ergänzen bis zur nächiten Ge- neralversammlung, die die Wahl end- gültig trifft. Jede Generalversammlung kann Mitglieder ernennen und absegen ohne vorherige Ankündigung; ein Grsaß- mann tritt nur ein auf die Waßbldauer des erseßten. Der Verwaltungsrat er- nennt alliährlich einen Präsidenten und, wenn es nötig erscheint, einen Vize- präfidenten ; jedes Mitglied muß innerhalb des Monats seines Amtsantrittes 900 Gesellschaft8aftien bei deren Kasse als Sigerheit hinterlegen. Der Präsident oder Vizepräsident ruft die Versammlungen ein: diese sind bei Anwesenheit von mindestens 7 Mitgliedern beschlußfähig; die Entscheitungen werden mit absoluter Meh: beit der Stimmen der anwesenden Mitglieder getroffen, kei Stimmengleich- heit nach der Stimme des Vorsizenden. Vertretung ist nicht gestattet. Die Ge- neralversammlungen der Attionäre werden dur Veröffentlichung in einem der für amtliche Verlautbarungen benußten Blätter in Paris und in dem Deutschen Neichs- anzetger zu Berlin einberufen. Aukßer- ordentliche Generalversammlungen können von dem Verwaltungsrat oder dem oder den Komnmissaren ekinberufen werden. Non den mit der Anmeldung der

Zweigniederlassung eingereihten Schrift- stücken kann bei dem unterzeihneten Ge- rihte Kenntnis genommen werden. Bei Nr. 11461: „Freia“ BVBremen- Verliner Versficherungs-UAktieugesell- schaft mit dem Sitze zu Berlin: Die am 30. Funi 1913 beschlossene Erhöhung des Grundkapitals um 2 000 000 46 ist erfolgt. Das Grundkapital beträgt jeßt 5 000 000 4. Ferner noch die durch die- selbe Generalversammlung weiter be- \hlossene Abänderung des § 8 der Satzung. Als nicht einzutragen wird veröffentlicht : Auf diese Grundkapitalserhöhung werden ausgegeben 2000 Stück je über 1000 und auf den Namen lautende Aktien, die seit 1. Juli 1913 gewinnanteilsberechtigt sind, zum Nennbetrag. Diese Aktien werden gemäß dem Vershmelzungsvertrage vom 29. Sunt 1913 ausgehändigt den Aktionären der früheren Aktiengesellschaft zu Berlin in Firma: Deutsche Neform- Bersicherungsbank, Aktiengesellschaft, fo daß auf je fünf Aktien dieser Gesell- chaft zwei neue Aktien entfallen. Das gesamte Grundkapital zerfällt nunmehr in 5000 Stück je auf den Namen und über 1000 6 lautende Aktien. Bei Nr. 10 711: Heinrich Westphal Aftien- gesellschaft, mit dem Sitze zu Berlin. Nach dem Beschluß der Generalversamm- lung vom 9. August 1913 lautet die Firma jeßt: T. Neukranz Aftiengesell- schaft und befindet fih der Siy der Ge- {ellschast in Posen. Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 9. August 1913 bildet den Gegenstand des Unter- nehmens: Uebernahme und Ausführung von Hoc-, Ttef- und Betonbauarbeiten jeglicher Art; ferner Ausnugung von Pa- tenten der Baubranche sowie Beteiligung an Unternehmungen ähnliher Art und Durchführung aller Geschäfte, welche damit im Zusammenhange stehen. Gemäß dem {hon durchgeführten Beschluß der General- versammlung vom 9. August 1913 ift das Grundkapital um 500 000 46 erhöht und beträgt jet 1100000 6. Ferner noch die dur dieselbe Generalversamm- lung weiter bes{lossene Abänderung der Satzung. Endli): Der Fabrikdirektor Heinrich Hinz in Posen ist zum Vorstands- mitgliede bejteilt; aub er ist ermächtigt, selbständig die Gefellshaft zu vertreten. Als nicht einzutragen wird ferner ver- öffentlicht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden ausgegeben 500 Stück je auf den Inhaber und über 1000 4 lautende Aktien, die sett 1. Januar 1914 gewinnanteils- berechtigt sind, zum Kurse von 105 0/0; von ihnen find 200 Stück® den alten Aktionären zum Kurse von 108 9/9 derart anzubieten, daß binnen 14 Tagen nach der Bekanntmachung auf 3 alte Aktien eine neue bezogen werden fann. Auf diefe Grundkapltalserhöhung bringt der Fabrifk- direktor Heinrih Hiny in Posen nah näherer Maßgabe des Vertrages vom 3. Juli 1913 in die Aktiengesellschaft ein, wie diese übernimmt, in dem in dem Ver- trage festgesezten Umfange feln unter der Firma T. Neukrany in Posen be- triebenes Geschäft mit dem Firmen- rechte; im einzelnen: das ihm auf Grund der Verträge vom 30. Juni 1913 mit Jacob Begier in Kobelniß und mit den Stefan und Kathartna Karptiewskischen Gheleuten tn Mienkowo zustehende Kies- ausbeutungsrecht in Kobelnitz und Mtenkowo sowie noch sonst bis zur Eintragung der Grundkapitalserhöhung von ihm erworbene Kiesauêsbeutungsredhte (ge\chäßt 200 000 A), ferner sämtlihe der Firma T. Neukranß gehörigen Sachen, Betriebs- und Bureau- gebäude auf fremdem Boden, die dazu gehörigen Pacht- oder Mietsrehte, die Ütensilien, Vorräte, Produkte, Gespanne, Automobile, kurz, das gesamte Zubehör seines Geschäfts (geschäßt 110 000 6), ferner seine sämtlihen ausstehenden Forde- rungen nach dem Stande vom 1. Jali 1913 in Höhe von 118 000 44, deren Ein- gang gewährleistend, indem ihm der mehr etngehende Betrag verbleikt, ferner seine Forderung gegen die Stadtgemeinde Ra- witsch aus Arbeiten bis zum 1. Juli 1913 im Betrage von 44000 4 ohne dessen Gewährleistung (bewertet mit 22 000 46), ferner feine Geschäftsantetle an der Hetnrich Westphal & Co. Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung in Posen von 10 000 4, endli die ihm zustehenden Patent- und Squgrechte jeder Art, seine Rechte aus folhen Schußrechten, ge\chäßt 1 A. Auf den Wert dieser Einlaue mit 460 001 übernimmt die Aktiengesellschaft ver 1. Juli 1913 von den Schulden bis zu 80 000 f, indem den Mehrbetrag der Einbringende trägt, ein geringerer Betrag der Gesell- schaft zugute kommt; für den Restbetrag mit 380 001 4 erhält er bar nah Maß- gabe des Vertrages 117501 46 und 250 Stück

für voll gezahlt erachtete Aktien zun Kurswerte von 105 Prozent. Das ein- gebrachte Geschäft gilt als vom 1. Juli 1913 ab für Rechnung der neuen Gesellschaft ge- führt. Das gesamte Grundkapita! zerfällt nunmehr in 1100 Stück je auf den Jn- haber und über 1000 4 lautende Aktien Berlin, den 23. September 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Viitte. Abteilung 89.

Berlin. [59877] In das, Handelsregister B des unter- zeichrieten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 12538, Syverionverlag, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb und der Boa trieb von Buchhandlungsgeschästen jedes Art und die Beteiligung an solchen, ins- besondere auch der Erwerb und die Fort4 führung des von Herrn Dr. Julius Zeit» ler unter der Firma „Julius Zeitler“ in Leipzig betriebenen und eines Teiles des unter der Firma „Hyperionverlag Hans von Weber“ bisher von Herrn Hans von Weber in München betriebenen Ber“ lagsgeschäftes. Stammkapital: 120 000 Mark. Geschäftsführer: Verkagsbuch- händler Ernst Rowohlt in Charloiten« burg, Dr. Julius Schröder in Berlin=- Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eina Gesellschaft mit beschränkter Haftung Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. Sep, tember 1913 abgeschlossen. Als nicht ein» getragen wird veröffentlicht: Deffentliché Bekanntmachungen der Gesellschaft er« folgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12539. Seydoliß Finan=- zierungsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Verlin - Dahlem. Gegenstand des Unternehmens: Die Be- teiligung, der Erwerb und die Veräußes- rung von Anteilen an Aktiengesellschaften und Gesellschaften mit beshränkter Haf- tung. Stammkapital: 20 000 4. Ge«- äftsführer: Kaufmann Mar Liebmann in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschafk ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf» tung. Der Gesellschaftsvertrag is ant 19. September 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durh mindestens zwei Ge=- schäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe PBekannt4 machungen der Gesellschaft erfolgen nur durh den Deutschen Metchsanzeiger. —— Nr. 12540. Ruhr-Schieferplatten=- Fabrikation Gesellschaft mit be: schränkter Haftung. Siß: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Be=- trieb einer Schieferplattenfabrik sowie der Betrieb ähnlicher oder verwandter Ges \chäfte. Stammkapital: 20 000 4. Gea \chäftsführer: Kaufmann Gustav Schmidk in Berlin, Kaufmann Mar Ruch in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 2. und 19. Sep- tember 1913 abgeschlossen. Sind mehrera Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durh zwei Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital wer=- den in die Gesellshaft eingebraht von den drei Gesellschaftern Carl Krause, Cark Ludwig und Max Ruch alle diejenigen Nechte aus dem notariellen Vertrage vont 10./15. August 1913, welche sie durch den Ankauf des auf den Mutungsfeldern der Gewerkschaft Heinrichsgrube von dieser zu gewinnenden Sciefermaterials erlangt haben. Der Wert dieser Recbte ist auf 15000 f festgeseßt und wird in e von je 5000 M auf die Stammeinlagen der drei Gesellschafter angerehnet. Ab4 {rift des Vertrages befindet ih bei den Negisterakten. Oeffentlihe Bekannt», machungen der Gesellschaft erfolgen nur: durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12541. Wilhelma, Treuhand- und Grundftücks-Gesellschaft mit bez schränkter Haftung. Siß: Char=- lottenburg. Gegenstand des Unter«- nehmens: Die Uebernahme, insbesondere treubhänderishe Uebernahme von Ver mögens- und Nachlaßverwaltungen, Grund=- stücks- und Hypothekenangelegenheiten aller Art sowie aller sonstigen Treuhand- geschäfte, ferner der Erwerb und die Ver=- wertung von Grundstücken sowie die Be- teiligung an ähnlichen Gesellschaften und Unternehmungen. Stammkapital: 20 Mark. Geschäftsführer: Dr. jur. Wil4 helm Modewald in Charlottenburg. Dies Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bea chränkter Haftung. Der Gesellschaft8vers trag ist am 16. September 1913 abges \{lossen. Als nicht eingetragen wird vera öffentlicht: Oeffentliche R der Gesellschaft erfolgen nur dür béi

ent Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 12 542,