1913 / 31 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[91437]

[100315] Die Neue Automobil-Gesellschaft

an dessen Stelle im Behinderungsfalle der l j üÑaiserliher Automobil-Club,

[100612] : Landschaftsrat von Gersdorff auf Kirchen-

E E E N

R R A E E E r R

i E

Wir berufen biermit auf Sonnabend, den 8. März 1913, Nachmittags 4¿ Uhr, in unsere Leubniger Geschäfts- räume eine ordentliche Generalver- fammlung ein für den Zweck:

1) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Gewinnver- teilung auf das Geschäftsjahr 1912 fowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Leubuitz-Werdau, 4. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat der

Vigogne - Actien - Spinnerei Werdau.

Richard Focke sen., Vors.

[100619] % David Söhne Aktiengesellschaft

Halle/Saale.

Die Alktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur VIIIL. General- verfammlung, welche am Dounerstag, den 20. März ds. Jahres, Vormit- tags 117 Uhr, im Sigungszimmer des Bankhauses Reinhold Steckner in Halle a.S. stattfinden wird, eingeladen.

Tagesordnung:

l) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie des Nevisionsprotokolls füt 1912.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für 1912 und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. i

5) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche sh an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien oder, falls folhe bei der Neichsbank deponiert sind, die Depot- scheine spätestens am zweiten Werk- tage vor der anberaumten General- versammlung bis 6 Uhr Abends bei dem Bankhause Reinhold Steckner in Halle-Saale oder bei der Gesellschafts- kasse in Halle a. S., äußere Delißscher- straße 22, unter Beifügung eines Nummern- verzeichnisses zu hinterlegen. /

Hallle-Saale, den 3. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat. Steckner, Borsißender. [100592]

Wir beehren uns hiermit, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur 42. ordentlichen Generalversamm- lung auf Freitag, den 28. Februar d. Js., Mittags 12 Uhr, nah Blanken- burg am Harz, „Hotel weißer Adler“, etn- zuladen, mit der

Tagesorduung :

l) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über die Lage der Gesellschaft und über das Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahrs.

Borlage des Nechnunçcsabshlusses und des Geschäftsberihts für das Ge- chäftsjahr 1912, Genehmigung des Nechnungs8abschlusses, Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. : Beschlußfassung seitens der General- versammlung und in gesonderter Ab- stimmung sowohl seitens der Jnhaber der Vorzugsaktien, als auch der ge- wöhnlichen Aktien über die Anträge des Vorstands und Aufsichtsrats, be- treffend :

a. die Einräumung des Nechts, die gewöhnlichen Aktien (3008 Stück à 300 4, § 2 Abs. 2 der Satzung) durch Zuzahlung von 5009/9 des Nenn- werts, gleich 150 4 auf jede Aktie, in Vorzugsaktien umzuwandeln, die den bereits vorhandenen Vorzugsaktien gleichgestellt sein sollen (Vorzugsdivi- dende, Vorzugsrecht an einem etwaigen Liquidationserlös, dreifaches Stimm- ret),

b. die durch den Beschluß zu a notwendig werdende Abänderung des S 2 Abî. 2 der Satzung der Gefell- {haft (Verteilung des Grundkapitals auf die beiden Aktiengattungen", bezw. an Stelle dessen für den Fall der Umwandlung sämtlicher gewöhnlicher Aktien in Vorzugsaktien die dann er- forderliße Aenderung der 8 2, 6 Abs. 1 und 15 Abs. 2 und Streichung des § 20 (Beseitigung der Vorrechte der Borzugsaktien).

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die unter. 3 erwähnten Anträge liegen

in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus. Auf Ver- langen wird jedem Aktionär eine Abschrift der Anträge erteilt.

In Gemäßheit des § 6 der Satzungen

ersuchen wir unsere Aktionäre, ihre Aktien

zur Ausübung des Stimmrechts bis eiu-

\chließlich 24. Februar d. J.

Ee Vorftaude hierselb} oder

bei der Direction der Diêscouto-Ge- sellschaft, Berlin W., oder

beiderFiima Zuckschwerdt & Beuchel, Magdeburg, oder

bei dem Harzer Baukverein, Akt.- Ges, Blaukenburg-Harz,

zu hinterlegen oder die Hinterlegungs- scheine der Reichsbank oder eines deutschen

Notars einzureichen.

Blankenburg a. H., den 3. Februar

1910: Harzer Werke

zu Rübeland und Zorge. Der Auffichtsrat.

7) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[100370] j Auf Grund der Verfügung Herzoglichen Staatsministeriums, Abteilung der Justtz, vom 29. v. Mts. ist der frühere Referendar Dr. jur. Joachim Hiukel in Wolfenbüttel nach vorgängiger Beeidigung in die Liste der beim Herzoglichen Landgerichte hter- selbst zugelassenen Rechtsanwälte ein- getragen.

Braunschweig, den 3. Februar 1913.

Der Landgerichtspräsident: (Unterschrift.)

In Gemäßheit des § 20 der Rechts- anwaltsordnung wird hierdurch bekannt gemacht, daß der Rechtsanwalt Dr. jur. Alfred Edgar Anton Meyer in die Nechts8anwaltsliste eingetragen ist. Bremen, den 1. Februar 1913. Der Präsident tes Landgerichts : D O: VeEteL Dr, [100871] [100372] In die Liste der bei dem hiesigen Land- eriht zugelassenen MNechtsanwälte ift eute und in der Liste der bei dem hie- figen Amtsgericht zugelassenen Mechts- anwälte t am 29. Januar 1913 der bis- herige Gerichtsafsessor Dr. August Fritsch zu Breslau eingetragen worden. Breslau, den 31. Januar 1913. Der Landgerichtspräsident.

[100374] Der Rechtsanwalt Eduard Feige in Breslau ist heute in die Uste der bei dem Oberlandesgericht tin Breslau zugelassenen Nechtsanwälte eingetragen worden. Breslau, den 1. Februar 1913.

Der Oberlandesgerichtspräsident.

Herr Nechtsanwalt Dr. Otto Walter Richter in Auerbach ist zur Nechtsanwalt- [haft bei dem Königl. Landgerichte Plauen zugelassen und in die Rechtganwaltsliste eingetragen worden. Plauen, den 3. Februar 1913.

__ Der Präsident [100373

des Königl. Sächs. Landgerichts.

Der Rechtsanwalt Or. Lauge ist heute in die Liste der Nechtsanwälte des hiesigen Gerichts eingetragen. [100369] Wollin i. Pom., den 3. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

[100367] Vekanutmachung.

Die Eintragung des Nechtsanwalts Dr. Johannes Lange in die Liste der beim htesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute gelö\@t worden. Greifenberg i. Pomm., den 1. Fe- bruar 1913.

Königliches Amtsgericht.

[99936] VBekanntmachung.

In der Liste der beim Amtsgerichte zu- gelassenen Nechtsanwälte wurde der Nechts- anwalt Karl Hofmann heute wegen Auf-

Popowo treten wird, Termin auf den 11. Februar d. Js., E 3 Uhr, in der Stadt Rogasen im Central Hotel

anberaumt.

Wir laden zu der Ersaßroahl. für Herrn Daum alle im fünften Wahlbezirke und zu der Ersaßwahl für Herrn Klemke alle im achten Wahlbezirke ansässigen, Güter oder Grundstücke mit je einem laudschaft- lichen Tarxwerte von mindestens 15 000 M eigentümlich besißenden Mit- glieder der sämtlichen Pfandbriefsysteme der Posener Landschaft und die Wahl- männer, welche von den Eigentümern von Grundstücken mit je einem landschaftlichen Tarwerte von weniger als 15 000 4 in den oben genannten landrätlichen Kceisen des fünften und achten Wah: bezirks ge- wählt worden sind, . mit dem Bemerken ergebenst etn, daß cine besondere \{riftliche Einladung nicht erfolgt.

Wer in dem angegebenen Termine und Wakhllgkale niht pünktlih erscheint, hat zu gewärtigen, daß ohne seine Zuziehung mit der Wahl vorgegangen wird.

Die Wahl erfolgt nah einfacher Stim- menmehrheit. Bei Stimmengleichheit entscheidet das Los. Ist im ersten Wahl- gange dte einfahe Slimmenmehrheit nicht erzielt, fo wird zur engeren Wahl zwischen denjenigen beiden Kandidaten geschritten, welche die verhältnismäßig meisten Stimmen erhalten haben.

Woahlberechtigt sind, mit Ausnahme der Ausländer, alle in den genannten Wahlbezirken ansässigen Mitglieder sämt- licher Pfandbriefssy\teme der Posener Land- schaît, welhe Güter beziech. Grundstücke mit je einem landschaftlichen Taxwerte von wenigstens 15000 # eigentümlich besißen, sowie die Wahlmänner, welche von den Etgentümern von Grundstücken mit je einem landschaftlihen Tarwerte von weniger als 15000 6 für diese Abgeordnetenwahl in den landrätlicen Kreisen der obên genannten Wahlbezirke gewählt worden find.

Das Wahlrecht muß in Person geübt werden, jedo ist die Vertretung der Ehe- frauen durch ihre Ehemänner und der Miteigentümer deéselben Grundstücks durch einen von ihnen, welcher mit Vollmacht versehen sein muß, zulässig.

Personen, welche untex elterliher Ge- walt oder unter Vormundschaft oder Pflegschaft stehen, werden durch die Ge walthaber oder die Vormünder oder die Pfleger, ohne daß es einer besonderen Bollmacht bedarf, juristishe Personen dagegen durch eigens zu bestellende Be- vollmächtigte vertreten. Miteigentümer desselben Grundstücks haben zusammen eine Wahlstimme. Cigentümer mehrerer in einem Wahl- bezirke belegenen Grundstücke haben nur eine Wahlstimme.

Wählbar sind alle Mitglieder sämt

gabe der Zulassung gelöscht. Königshofen, den 31. Januar 1913. Kgl. Amtsgericht.

[100368] Vekanutmachung.

Die Eintragung des Nechtsanwalts

Georg, Fuchs in der Anwaltsliste des

Amtsgerichts dahier wurde wegen Aufgabe

der Zulassung gelöscht.

Neustadt a. Aisch, 1. Februar 1913. K. Amtsgericht.

Bullinger.

P E I E E A 27 L N

Berschiedene

10) Bekanntmachungen.

[100613] Bekanntmachung.

Von den am 23. Januar d. Is. voll- zogenen Wahlen der Abgeordneten für die demnächst einzuberufende X V1. General- versammlung der Posener Landschaft ist die im fünften, die landrätlihen Kreise Bomst, Meseriß, Neutomtschel und Gräß umfassenden Wahlbezirke in Bentschen stattgehabte Wahl des Nittergutsbesiters, Dberregierungsrats Daum auf Chorzemin, Kreis Bomst, in der irrtümlichen An- nabme, daß das Nittergut Chorzemin einen landschafilichen Taxwert von mindestens 200 000 4 habe, zu Unrecht erfolgt.

Berner ist das Mandat des im achten, die landrätlihen Kreise Wongrowiß und Obornik umfassenden Wahlbezirke an dem- selben Tage in Nogasen zum Abgeordneten der XVI. Generalversammlung der Posener Landschaft gewählten Nittergutsbesitzers Klemke auf Podolin, Kreis Wongrowiy, dadurch erloschen, daß derselbe sein Gut nah der Wahl verkauft und bereits an den Käufer aufgelassen hat.

Behufs anderweiter Wahl je eines Abgeordneten zur XVkE. General- versammlung derx Posener Landschaft in den beiden genannten Wahlbezirken, welcher im eigentümlichen Besitze eines Grundstücks mit einem laud- schaftlichen Taxwerte von miudestens 200 000 # sein muß, haben wir

A. für den aus den landrätlichen Kreisen Bomst, Meseriß, Neuto- mischel uud Gräß bestehenden fünften Wahlbezirk vor dem zum Wahlkommissarius bestimmten Landschafts- rat von Wenzel auf Belencin, an dessen Stelle im Behinderungsfalle der Landschafts- rat von Kalckreuth auf Kurzig treten wird, Termin auf den 15. Februar d, Js,, Nachmittags L Uhe, in der Stadt Bentfchen in Tilgners Hotel, und

B. für den aus den laudrätlichen Kreisen Wongrowiß und Obornik bestehenden achten E ie vor

lier Pfandbriefssysteme der Posener Landschaft mit Ausnahme der Ausländer, der Frauen, der unter elterliher Gewalt oder unter Vormundschaft oder Pflegschaft \tehenden Personen und der juristischen Personen. Ehemänner, Väter, Wormünder und Pfleger sind nicht als folche, sondern nur aus eigenem Recht, d. h. nur dann wählbar, wenn fie selbs Mitglieder der Posener Landschaft sind. Wer in mehreren Wahlbezirken gewählt wird, kann nur in einem derselben die Wahl annehmen. Ist der Gewählte im Wahltermine an- wesend, so hat sich derselbe sofort über die Annahme der Wahl zu erklären. In jedem Wahllokale liegt eine Stunde vor Beginn der Wahl das Verzeichnis der wablberechtigten Mitglieder des betreffenden Wahlbezirks, nach den landrätlichen Kreisen geordnet, zur Einsicht aus. Posen, den 3 Februar 1913. Königliche Direktion der Posener Landschaft. yon Kliting.

[99772] ; Assessor Schöuhausensches Stipendium, Stiftung für Studenten und Akademiker, Gymnasiaften und Neal- gymnasiasten aus der Familie des früheren Gericht@asfsessors und Bürgermeisters Joachim Christian Schönhausen zu Stendal. Genußberechtigt sind der Unterstützung bedürftige und threr durch Fleiß und Sittlichkeit würdige Nachkommen des Stifters evangelischer Konfession : 1) ex linea mascula, 2) Familienangehßörige Schönhausen, 3) ex linea feminina. Bewerbungen um das Stipendium für die Zeit vom 1, April 1913 bis 31. März 1914 sind unter Nachweis der Abstam- mung binnen 6 Wochen nach dieser Veröffentlichung bei uns einzureichen. Stendal, den 28. Januar 1913. Der Mazgistat. Dr. Schütze.

des Namens

[100614] H. H. Leptien G. m. b. H, in Kiel.

Generalversammlung am Freitag, den 14. Februar ds. Js, Nachm. 3 Uhr, in Düsseldorf, Hotel Hek.

[94760] Bekanntmachung. Globus,

in Verlin ist aufgelöst.

aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Die Liquidatoren:

Immobilien - Haudels- gesellschaft mit beschränkter Saftuug

Die Gläubiger der Gesellschast werden

Einladung zu der am Douuerstag,

den 20. Februar 1913, Vormittags

107 Uhr, im Clubhause, Berlin W.,

Leipziger Play 16, stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung.

Tagesorduung :

1) Erstattung des Jahres- und Kassen- berichts. _

2) Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung.

3) Neuwahlen zum Nepräsentantenaus- {uß für dessen saßungsgemäß aus- \cheidende Mitglieder.

4) Antrag des Repräsentantenaus\{hu}ses auf Aenderung der Satzung (88 6, 8, 9 11 und 12).

9) Verschiedenes.

Berlin, den 4. Februar 1913. Kaiserlicher Automobil. Club. Victor Herzog von Ratibor,

Präsident.

[100674]

Hagel- und Feuerversicherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Greifswald.

Die ordentliche Hauptversammlung findet am Sonnabend, 1. März 1913, Vormittags L934 Uhr, in unserm Ge- schäftsbause zu Greifswald, Steinbecker-

straße Nr. 12, statt.

Tagesorduung : [. Geschäftliche Mitteilungen.

[1. Jahresbericht und Nehnaungslegung.

111. Anträge aus den Distrikteversamm-

lungen.

[V, Abänderung der Satzung und Ver- sicherungsbedingungen.

V. Nefurse und Gesuche.

VI, Wahlen in den Aufsichtsrat.

VTI. Wahl von Hauptschägern.

Greifêwald, 1. Februar 1913.

Der Vorstand.

(77228]

Die Gesellschaft mit beschränkter Saftpflicht Auerbacher Gesellschafts- haus in Auerbach i, V. soll aufgelöst werden. Alle diejenigen, welche noch Forderungen an die Gesellshaft haben, werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bis spätestens LO0. Februar 19183 bei d: unterzeichneten Liquidator anzu- melden.

Falkenstein i. Vgtl. Nichard Frenzel.

[98897] Die Salpetersäure - Judustrie - Ge- sellschaft, Gesellschaft mit beschräukterx Hastung ist aufgelöst. / Wir fordern die Gläubiger der Gesell- {haft auf, sih bei derselben zu melden. Die Liquidatoren:

Harry Pauling.

JSUlttts Ulri: Nobert Hevendehl.

99393]

Die Firma Greffrath & Cie Zeutral: Heizungswerke, Gesellsch. m. beschr. Haftung, wurde heute aufgelöst. Zum Liquidator wurde Frau Leo Esser zu Aachen, Vaelserstraße 116, ernannt. Aachen, den 29. Januar 1913. [99663]

Central-Hotel Gesellschaft mit be- schränkter Haftung zu Poseu, Alter Markt 77, tritt in Liquidation. Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden.

T heodor Jaretki, Berlin W. 15,

JIoachimsthalerstr. 12, Liquidator. [99394]

Durch Beschluß der Gesellshaster vom 14, November 1911 ist das Stamm- fapital von & 60 000, U 25 600, reduziert

unterzeichneten Firma melden.

Fabriken G. m. b. H.

[97247] Bekanntmachung.

haft vom 30. November 1912 {lossen worden:

[5000 M herabzusetzen.

hiermit aufgefordert, sih zu melden. Hamburg, den 24. Januar 1913.

Vereinigte Gasglühlicht-

auf worden. Etwaige Gläubiger wollen sih bei der

Vereinigte Dürener Treibriemen-

In der Versammlung unjerer Gesell- ist be-

das Grundkapital der Gesellschaft um Die Gläubiger der Gesellschaft werden

Versicherungs-Gesellschaft m. b. H.

mit beschräukter Haftung in Berlin hat ihre Auflösung bes{lossen.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer den aufgefordert, ihre Forderungen dem unter- zeichneten Liquidator anzumelden. Verlin, den 9. Januar 1913.

Neue Automobil Gesellschaft m. b. H. in Liquidation.

Der Liquidator:

Dr. Sluzewsk i.

[100506] Gemäß § 65 des Reichsgeseßtes, betreffend die Gesellschasten mit beschränkter Haftung, zeigen wir an, daß die Süd-Bornreo- Gesellschaft mit beschränkter Haftung aufgelöst ist. Die Gläubiger der Ge- sellshaft werden hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, den 5. Februar 1913.

Süd-BVorueo-Gesellschaft

mit beschränkter Haftung

in Liguidation. A. Brand. Albrecht.

[100505] Gemäß S 65 des Neich8geseßes, betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, zeigen wir an, daß das Tomiuni Gold Syndikat, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, aufgelöst ijt. Die Gläubiger der Gesellshafst werden hierdurch aufge- fordert, ihre Ansprüche anzumelden. Berliu, den 5. Februar 1913. Tomini Gold Syndikat, Gesellschaft mit beschränkter Hafiung, in Liquidation. A. Brand. Albrecht.

99774] Als Miterbin des am 20. Dezember [911 zu Königsberg verstorbenen Hand- lungsgehilfen Willy Fromm fordere ich die Gläubiger desselben auf, ihre An- sprüche binnen 6 Monuateu zu den Frommschen Nachl.-Aften 1. V. 18/12 des Kgl. Amtsgerichts in Königsberg i. Pur. einzureichen. Allenstein, den 1. Februar 1913. Frau Marie Tolksdorf, geb. Fromm. 99773 Die unter Nummer 4019 in das Handelsregister des Amtsgerichts Berlin- Mitte eingetragene Gesellschaft Handelshaus Duala,

Gesellschaft mit beschränkter Haftung,

Verliu-Steglitz, Filanda Straße 4, ist aufgelöst worden. Liquidatoren sind die Geschäftsführer. Etroaige Gläubiger werden hierdurch aufgefordert, thre An sprüche geltend zu machen. VBerlin-Steglitz, den 31. Januar 1913 Handelëhaus Duala, G, m. b. H.

5 in Liqu. Mascher. Süvern. [98898]

Die unterzeihneten Geschäftsführer machen hiermit bekannt, daß in der Mit- gliederversammlung vom 11. Jan. d. I. die Herabseßung des Stammkapitals von 350 000 6 auf 175 000 4 statuten gemäß beschlossen wurde. Wir fordern gleichzeitig die Gläubiger der Gesellschaft auf, sich bei derselben zu melden.

Schömberg, den 29. Januar 1913.

Sanatorium Scchwarzwaldheim, Privatheilanustalt für Lungenkranke

G. m. b. H. in Schömberg. Dr. Ban delier. Benz.

[100504] Vilanz des Schweidnißer Bauverein, G, m. b. H. zu Schweidnviß für das Geschäftsjahr X91S am L. Dezember 1912,

Aktiva.

1) RANatonio, Dat

2) Effektenkonto, Kaution 2 380 50

3) Grundstüc?onto Haus A 85 065 62

B , 128 759,19

Q 125098420

D LOT.036/95

P SCO80 70

457 500

Go Hermes.

636,78

w

y

Paffiva. l) Kontokorrentkonto, Schuld Del G D L B0000-— 2) Akzeptkonto, Wechselschuld . 70 000, 3) Oypothekenkonto S000 000, 1) Mitgliedereinlagekonto 57 500, 457 500,— Mitglieder am 31. Dezember 1911 18 Zu- und Abgang . e Une Mithin Mitglieder am 31. 12. 1912 18 Schweidnißer Bauverein Gesellschaft m. beschränkter Haftung.

Heinrich Nöper. Hans ckel.

[100313] An Steuern too

UnTostenTonto Gewinn- und Verlustkonto

"”

1231|

x

An Inventarkonto. . E Grundstückskonto , Kaulionékonto . . Hypothekenbesißkonto . aan Kontokorrent Debitores Nettoverlust per 1912

100'-

Berlin, den 31. Januar 1913,

dem zum Wahlkommissarius bestimmten

Burchardt, Vorsigender.

Landschaftsrat von Nathusius auf Uchhorowo,

Paul Marcus. Heirtrich Pincus.

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1912, 26911 11 018/22 25 15 518/58

Bilanzkonto. A.

665 949/07

131 000 9 017/30 16 625/75 4 949/73 827 642/85

)

Carl Hauber. Arthur Mert.

Per Provisionskonto . «2e A «„ Nettoverlust per 1912 ,

15 518/58

Per Gesellschaftskapital- T S A

Neservekonto . MNestdividendenkonto Hypothekens{hulden- TONIO L Kontokorrent Kreditores

|

| 20 000|— 10 517/50

178 859/09

196 200/- 422 066/29

827 642/99

Hypotheken-Commissionsbank Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Adolf Auerbach. (Nachdruck wird nicht honoriert.)

R A

e

zum Deutschen Rei

2 Bl.

Sechste Bei chsanzeiger und Königl

Berlin, Mittwoh, den 5. Februar

E A

Der Inhalt diejer Betlage, in wilcher die Bekanntmachun E E T ——————— A Nl | / Î gen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, Genosscnschafts-, Zeiczen- und Musterregistern, der Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint aus Ls ne Meouberen Blatt unter de

Handelsregister sür

das Deutsche Resch kann durch alle Postanstalten, in Berlin | lihe Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers SW. 48, |

Patente, Gcbrauhémuster,

für Selbstabholer aud) Wilhelmstraße 32, I r ae i

bezogen werden.

Konkurse sowie die

Zentral-

Das Zentral Handelsregister für da durch die König

Vom „„Zentral-H

r für

L T S E

das Deu

r I D g

Bezugspreis

E R A P T I A

Z i , beträgt L 6 80 4 für das Vierteljahr. Anzeigenpreis für den Naum einer 5gespal

tsche Reich“ werden heute die

lage ih Preußischen Staatsanzeiger.

A RRL 2A

Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen m Tite

das Deutsche Neù

Das Zentral-Handelsregister sür das Deutshe Reich erscheint in der Neg:l tägli®. Einzelne Nummern kosten 20 §

tenen Einheitszeile 30 ».

Nrn. 314. und 31B. ausgegeben.

1903

i, (Nr. 31A.)

Dex

E B; E25 MOL A 0A Aal B I C Bli

Handelsregisier.

Aachen. [100375 Im Handelsregister wurde heute bei der Uktiengosellshaft „Imperial Conu- tinental Gas-Afociation““ in Loudon mit Zweigniederlassung in Aachen ein- getragen: Die in Aachen bestehende Zweigntederlassung ist aufgehoben.

Aachen, den 1. Februar 1913.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. A ncuen. [100376]

Im Handelsregister wurde heute die am 2, Januar 1913 begonnene offene Handels- gesellschaft „J. H. Rehm «& Co.“ in Aachen eingetragen. Vie Gesellschafter sind Josef Hubert Nehm und Franz Nehm, Kaufleute in Aachen.

Aachen, den 1. Februar 1913.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5. ADolEa. E [100379] _In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 17 bei der Kirma ZApolo-2Werke Aktiengesellschaft in ÜUpolda eingetragen worden:

De N DET Generalversammlung am 24 April 1912 beschlofsene Ho°rabsezung des Grundkapitals um 1 125 000 6 und Weiedererhöhung des verbleibenden Grundkapitals auf 1 000 000 .4 find durch geführt, die letztere durch Ausgabe von 979 Stück neuer Aktien zu je 1000 4, welche zum Nennwerte zuzügli vier vom Hundert Zinsen seit 1. November 1911 begeben worden sind.

Apolda, den 29. Januar 1913. Großherzogl. S. Amtsgericht. 111. Augsburg. [100380]

. VBekatintmachung.

Ín das Handelsregister wurde einge- tragen :

Sto Di

Amn 29. Januar 1913:

7 „C. Aühny“ in Augsburg. fer x Firma betreibt der Blattgold- ritant Friß Eitel in Augéburg das

her von ihm und Blattgoldfabrikant

arl Eitel in Augsburg daselbst unter de: gleiben Firma in offener Handelsgesell, haft geführie Geschäft L attgold- fabrik allein in Augsburg weiter. Die offene Handel? gesellschaft hat sich aufgelöst trma als Gefsellshaftsfirma erloschen. Prokura der Maria Eitel erloschen.

Am 30. Januar 1913:

_ Bei Firma „Gebrüder Griffel“, ofene Vandelsge sellschaft in Langenneufnach: Vie Gesellschaft hat si aufgelöst und ist in Liquidation getreten. Liquidatoren find: Veinrih Müller, Fabrikbesißer in Langen- neufnah, und Xaver Griffel, Fabrikantens- lohn in Langenneufnach.

Augsburg, den 31. Fanuar 1913,

K. Amtsgericht.

Borlin. [100382] In unser Handelsregister Abkeilung B il heuteeingetragen worden: Bei Ny. 10201. Steglizer Sypothefen- und Grund- stück8-ACtieu-Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin: Bankbeamter Wilhelm Koreng zu Berlin-Steglitz ist nicht mehr Borstand) der Gesellschast; zu diesem Vor- stand ist ernannt Architekt Oskar Gellert in Berlin-Friedenau. Bei Nr. 8283. Continentale Papiersack - Fabrik, Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin: Nach dem Beschluß der General- versammlung vom 16. Januar 1913 be- sindet sih der Sit der Gesellschaft jeßt in Vereeslau. Bei Nr. 10 183. Wirt- schaftliche Vereinigung deutscher Gaswerke, Akticugesells{Waît, Zweig- uederlassung Berlin. Zweignieder- lassung der zu Cölu domizilierenden Attiengesellshaft in Firma: Wirtschaft- liße Vereinigung deutschex Gas, werte, Aktiengesellschzaft : Nach dem Beschluß der Generalyersammlung vom 24. Juni 1912 bildet jeßt den Gegenstand 6 Unternehmens: Bestmögliche WVer- wertung von Gaskoks und anderen Neben- érzeugnissen der Gefellschaftswerke fowie Gvatger Ankauf von Gebrauchs- und Verbrauhsgegenständen, Ankauf und Ver- tled von Gasfkoks und anderen Neben- czeugnissen von Gaswerken, welche der

[tiengesellshaft nit angehören, ist ge- gertet, „Gemäß dem {on durchgeführten d4 der Generalversammlung vom (0 gnt 1912 ist das Grundkapital um 190 000 M erhöht und beträgt jeßt Bars O Herner die durch dieselve Ae gera versammlung weiter besclossene ch anderung der Saßzung. Als nicht ein- A Tages wird veröffentliht: Auf die : g Wfapitaléerhöhung werden ausgegeben 906 Dle „auf den Namen und über Gin M (Nr: 901-—600) lautende Aktien fapilal etrag. Vas gesamte Grund- U n ant nunmehr in 600 Stü je Attie n Namen und über 200 4 lautende

n, Ferner: Die Generalversammlung

N v AL3IIVS ONIIW 1Cn4.

wird

Deutschen Meih8anzeiaer einberufen ; außer-

dem ist sie den Aktionären dur einge-

{riebenen Brief zur Kenntnis zu bringen.

Berlin, den 29. Fanuar 1913.

Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 89.

97 »7

Berin. [100383

In unser Handelsregijter ist am 29 Fa- nvar 1913 eingetragen worden : Nr. 40555. Conditorei & Café Nixdorf Withelm Weigand, Sharlottenburg, Jnhaber: Wilhelm Weigand, Konditor, Char!otten- burg. Nr. 40 556. Emil Hucfe, Char- lottenburg. Jnhaber: Emil Hucke, Kauf- mann, Charlottenburg. Nr. 40 557. Gebr. Köppen, Berlin. Gesellschafter sind: Wilhelm Köppen, Unternehmer in Berlin und Carl Köppen, Unternehiner tn Berlin. Offene Handelsgesels{2ft, welche am 1. Januar 1913 begonnen hat. Nr. 40558. Bofse & Nösler Berlin- Schöneberg. Gesellschafter sind: Franz Bosse, Kaufmann in Berlin-Schöneberg, und Erich Rösler, Kaufmann in Berlin- Schöneberg. Offene Handelsgesellschaft welche am 23. Januar 1913 begonnen hat. Nr. 40559. Cigarettenvavier Manufaktur Max Mayer, Berlin. Inhaber: Rudolf Mayer, Kaufmann, Ber lin-Schöneberg. Das Geschäft ist bis zum 930. September 1912 von dem Kaufmann Mor Mayer unter der nicht eingetragenen irma Max Mayer geführt. Bei Nr. 7320 Gebrüder Feisenberger, Berlin : Die dem Siegmund Strauß erteilte Ge- lamtprokura isi erloschen. Bei Nr. 14967 Arnhold, Kavrberg & Co,, Berlin: Der GefellsWafter Arthur E. Dowler ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Bei Nr. 17039 Centralstelle für Transport- uud Erdarbeiten Hugo Allers sen,, Berlin-Schöneberg: Die Prokura desCur1i WilckÉe ist erloshen. Bei Nr. 17 396 Biugo Udo Cohn, Verlin: Der Gesellschafter Mar Heilbrun ist durch Tod aus der Gesell- \hastaus8geschieden. Bei Nr. 24941 Louis Bauchwig sen., Berlin: Jnhaber jetzt Wilhelm Bauchwiß, Kaufmann, Berlin. Der Hedwig Bauchwißz, geb. Sieburth, Derlin, Ut Profura erteilt. Nr 27 309 Robert Bertling Agentur- geschäft, Berlin: Niederlassung jetzt: Berin-Tempelhof. Bei Nr. 36 747 Herren - Koufektioushaus Frank «& Go., Berlin: Der bisherige Geiellschafter Wilhelm Stiastny ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Bet Nr. 39 149 Hôtel Azuhaltex Hof Burmeister & Lichten, Berlin:

Die Firma lautet jegt: He Anhalter Hof Friedrich Burmeister. Der bis- herige Gesfellshafter Friedriß Burmeister ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschafr ist aufgelöst. Bei Nr. 40 265 Fischer & Escher. Berlin: Der Ge- sellshafter Otto Escher ist aus der Ge- sellshaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Mar Fischer, Berlin, in die Gesfellshaft als persönlich haftender (Gesellschafter eingetreten. Bei Nr. 40 438 Wilhelm Franke, Berlin - Schöne- berg: Die Firma lautet jeßt: Wilhelm Frauke Nachf. Inhaber jeßt: Wilhelm e5rost, Kaufmann, Berlin-Schöneberg. Der

V Bei

Uebergang der in dem Betriebe des Ge- schäfts begründeten Verbindli{keiten ist bei dem Erwerbe durch Wilhelm Frost ausgeschlossen. Bei Nr. 7385 Heecreu- schmidt & Cie., Verlin: Die Gesell- {chaft ist aufgelöst. Die Firma ist er- loschen. Bei Nr. 16 564 Julius Adam, Berlin: Die Gesellschaft t aufgelöst. Die Firma ift erloschen. Bei Nr. 35 980 Berliner Meh{-BVertrieb E. Levin «& Co,, Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Bei Nr. 36654 Grau «& Loetwe, Berlin: Die Gefellshaft is aufgelöst. Die Firma ist erlos{en. Gelösct die Firmen: Nr. 13224. Georg Heyde- man, Vexlin, Nr. 5358, Wilhelm Berg, Berlin. Nr. 26 381. Walter Blume, Berlin. Nr. 31 715. Juter- national Booking - Office Karl Kunoppe « Co., Berlin, Nr. 37 325, Baugesellschaft Krause & Co., Neu- Fölln.

Verlin, den 29. Januar 1913. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

100381] unter-

EBevlim. [

In das Handelsregister B des zeichneten Gerichts ist am 29. Januar 1913 etngetragen worden: Nr. 11 674. Dunckerstraße 18 Grundecrwerbs- gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Der Erwerb, die Verwaltung und die Verwertung des Grundstücks Berlin, Dundckerstraße 18, verzeichnet im Grundbuche

Cp M ps Y5 41714 / 4 3371? Pg CPrntnTtA A { as j M34 dvrch Veröffentlißung in dem | des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte d

Torbezirk Band 1 Das Stammkapital beträg

20 000 6. Geschäftsführer sind: Kauf- mann Adolf Neuberger in Berlin, Kauf,

mann Josef Neuberger in Frankfurt a. M.

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft wit | beschränkter Haftung. Der Gefellschafts- | vertrag ist am 25. Januar 1913 abge- \lossen. Jeder Geschäftsführer i zur Vertretung der Gesellschaft allein bes rechtigt. Als nit eingetragen wird ver- öffentliht : Als Einlage auf das Stamm- kapital wird in die Gesellschaft eingebracht vom Gesellschafter Adolf Neuberger dessen Anspruch gegen die Preußische Hyvotheken- Actien-Bank auf Abtr:-tung von 22100 4 der auf Dunckerstraße 18 eingetragenen Vypothek Abteilung ITT Ne. 2 von 5810046, wofür ein Wert von 15000 4 festgeseizt isl, unter Anrehnung auf dessen volle Stammeinlage in diefer Höhe. Oeffent- lie Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reicht anzeiger. -Nr. 11675. Dunckerstraße 16 Grund-

erwerbsgesellshaft mit beschränukter Haftung. S1: Berlin. Gegenstand des Unternehmens : Der Erwerb, die Ver- valtung und die Verwertung desGrundstüccks Berlin, Dunckerstraße 16, verzeichnet im Grundbuche des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte vom Schönhauser Torbezirk Band 17, Blatt 491. Das Stammkavital beträgt 20000 4 Geschäftsführer find: Kaufmann Adolf Nofenbaum in Berlin, Kaufmann Adolf Neuberger in Berlin, Kaufmann Josef Neuberaer in Frank- furt a. M. Die Gesellshaft ist eine Ge- sellshaft mit bef{ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Januar 1913 abgeschlossen. Jeder Geschäftsführer iit zur Vertretung der Gesellschaft allein be- rechtigt. Als nit eingetragen wird ver- öffentliht: Als Einlage auf das Stamm- kapttal wird in die Gefellshaft eingebracht

| vom Schönhauser | Blatt 493.

j

|

vom Gefellshafter Adolf Rosenbaum dessen Anspruch gegen di? Preußische Hyvotheken-

Actten-Bank auf Abtretung von 20 000 46 |

der auf Dunckerstraße 16 eingetragenen Hypothek Abt-ilung 111 Nr. 2 von 70 000 M, wofür ein Wert von 15 000 46 festgeseßt ist, unter Anrehaung auf dessen volle Stammeinlage in dieser Höbe. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen dur den Deutschen Neichs- anzeiger. Nr. 11676. Ziege!-Ver- wertung Gescüschaft mit beschränkter Haftung. Berlin. Geyenstand des Unternehmens: Die Herstellung und der Verkauf von Ziegelsteinen und ähn- ichen Fabrikaten. Das ummêtapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer ist der Kaufmann Gustav Newald in Wilmers- dorf. Die Gesellschaft ist cine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesfell- lhastövec1rag ist am 14. Januar 1913 ab- geschiossen. Als nicht einaetragen wird ver- öffentlibt: Deffentlidhe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur) den Deuts(ben MNeichsanzeiger —Nr.11 677 Grundftüc{s, vertvertung8geselshaf: „Steglitz“ Gesellschaft mit besczrüäulter Haftung. Siß: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, die Ver- waltung und die Weiterveräußerung von Grund\tücken. Das Stammkapital be- trägt 20000 M. Geschäftsführer ist Kaufmann Arthur Wormser in Char- lottenburg. Diez Gesellschaft ist. eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Geselliaftsvertrag ist am 6. Januar 1913 abgeshlossen. Als nicht eingetraaen wird veröffentlicht : Oeffentliße Bekannt machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11678 Kilausthalerstraßie 10 Grundftücksgesellschaît mit beshränk- ter Haftung. Sit: Charloitenburg. Gegenstand d28 Unternehmens: Der Er- werb und die Verwertung von Grund- stücken. Das Stammkapital beträgt 20000 Æ. Geschäftsführer is Vau- ingenieur Carl Bellach in Berlin. Die Gesellschaft is eine Gesellshaft m!t be- chränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertiag ist am 11. Januar 1913 abge- {lossen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffentlile Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Neich8anzeiger. Nr. 11679. „Fapagene“ Hartwig Gesellschaft mit beschräunkteer Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Fabrikation und der Ver- trieb von mechGanis{hen Kreiskegelbahnen welche durch Drcuck auf einen Kopf oder durch Ziehen an einem Knopf mittels cines Geschosses in Betrieb - gesetzt werden, wie sele dem Gesell- schafter Hartwig von dem Kaiser- li Deutschen Patent- Amt dur die

Siß:

7 t

| Klasse 77C geschüßt sind, sowie die F

| kation und der Vertrieb ähnlicher Artikel. Das Stammkapital beträgt 24000 46. Geschäftsführer ist Kaufmann Carl Hart- wig in Berlin. Die Gesellschaft ist eine | Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesell]haftsvertrag ist am 27. November 1912 abgeschlossen. Als niht einget

wird veröffentliht: Als Einlage au!

Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebracht vom Gesellsafter Carl Hart- wig dic ihm unter D. N. G. M. Nr. 503620 und 9505259 geshüßten Gebrauchömuster, deren Wert auf 15000 46 festgeseßt ist, unter Anrehnung auf dessen volle Stammeinlage in dieser Höhe. O | lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11680 Eng- lishe Licht - Vertriebs - Gesellschaft mit beschränktee Haftung. Sit: Berlin-Treptow. Gegenstand des Unter- nehmens: Die Herstellung von Beleuch- tungs- und Hetzungsgegen ständen und deren Vertrieb nach Großbritannien und Irland und den britischen Kolonten. Das &

fapital beträgt 20 000 4. Ges i

Fon + C CiiT-

ó Stamm- É jeshäftsfüßrer lind Kaufmann Franz Zaepke in Berlin- Treptow, Kaufmann Henry Wote in Neu- toln. Die Gesellschait ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der G°sellschafksvertrag ist am 9. November 1912 abges{lossen. Nr. 11 681, Ge-

ellshaft für Kolonialwerte mit be- chränfter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Be- teiligung an fTolonialen Unternehmungen und der Erwerb und die Veräußerung von Kolonitialwerten und Grundeigewum in den Kolonien. Das Stammkapital beträgt 100 500 4. Geschäftsführer sind Direktor August Stauch in Nikolassee, Kaufmann Frißz Schlepps in Berlin-Friedenau. Dem

9 D (D E A SCAK tas : E f

Kausmann Fogannes Gauger in Char-

s |

f (

l N Belhrentier Haftung.

Gebrauchsmuster 503 620 und 505 238 dex

Freund in Charlottenburg ist derart Ge-

lottenburg und dem Kaufmann nt Ge: |

erteilt, daß sie entweder zu veten gemeinschaftlich oder in Gemein- |

c hast mit cinem Geschäftsführer zur Ver |

amtprokura

i f retung der Gesellschaft berechtigt sind. die Gejellschaft ift eine Gesellshaft mit Der Gesellschafts- vertrag 1t am 7. Januar 1913 abge- schlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, fo erfolgt die Vertretung dur zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit cinem Prokuristen oder durch zwet Prokuristen gemeins{chaftlich. Dem Geschäftéführer Direktor Stauch steht das Necht zu, die Gesellschaft allein zu vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffent liche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Neichs- anzeiger. Bei Nr. 1748 Offizier. pferde-Vercin Gesellschaft mix be- schränkter Haftung: Sigmund von Longchamps-Berler ist nicht mehr Ge- äftsführer, Oberleutnant a. D. Kurt Ahtens in Berlin-Schöneberg it zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 2407 Sefellschaft fir Auslands - Traus- porie mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Friedri® Wilbelm Ludwig Neichardt in Cöln a. Rh. und dem Kaufmann Carl Gustay Emil Meter in Hamburg is derart Gesamt- prokura erteilt, daß sie gemeinscaft- lh zur Vertretvug der Gesellschaft befugt sind. Bet Nr. 3122 Juter- nationaler Volkswirt Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Be- {luß vom 24. Januar 1913 ift der Siß der Gesellschaft nah Berlin-Wiimers- dorf verleat. Bei Nr. 6466 E. Rumpler, Luftfahrzeugbau Gesell- chaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 17. Januar 1913 iit das Stamimîtapital um 310000 4 auf 960 000 A erböht worden. Bet Nr. 7474 Ida Kula-.Liebans Weinfstuben Ge- sellschaft mit beschräulter Haftung: Die Firma ist gelös{cht. Bei Nr. 9528 Luise Grundstücksgesellschaft mit be- schränkter Haftung t Die Gesellschaft ift aufgelöst. Liquidatorin ist die bisherige Geschäftsführerin Frau Wilhelmine van der Smissen geb. Grobe in Berlin-Steglik. Bei Nr 11 092 Deutsche Gasspar- koher Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh den Beschluß vom 21. November 1912 ist das Stammkapital um 10000 6 auf 30000 4 erhöht worden. Bei Nr. 11390 Montan Vergtwerks- & Hütten Produkte Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 29. November 1912 ift das Stammkapital um 90 000 auf 150000 M erhöht worden. Dem Kaufmann Peter Stein in Berlin und dem Ingenieur Theodor Hoppe in Nowawes ist derart Gesamtprokura erteilt, daß beide

Fabr i- |

nur gemeinschaftlih berechtigt find, die Ge- | sellschaft zu vertreten und die Firma zu zeihneu. Der Ingenieur Theodor Hoppe ist nicht mehr Geschäftsführer. Der. Kauf- mann Carl August Zinniß in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt.

Verlin, den 29. Januar 1913.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 122.

1 —— j

Rerlin. Sandelsregister [100384] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abteilung 4.

In unser Vandelsregister ist beute ein- getragen worden: Nr. 40560. Firma:

Carl Lipfa in Berlin. Inhaber: Carl

Lipka, Milhpächter, Berlin, Nr. 40 561.

sene Handelsgesellschaft: Gebr. Nobin-

10hn in Frankfurt a. Main mit Zweig- niederlassung in Verlin. Gesellschafter :

1. Nudolf Nobinsohn, 2. Martin Robin-

sohn, Kaufleute, Frankfurt a. Main. Die

| Sefellshaft hat am 1. Januar 1913 be- | gonnen. Dem Max Carow in Frank- surt a. Main und dem Hermann NRobin- fohn in Charlottenburg ist Gesamiprokura erteilt. Bei Nr. 40 475 (Firma Her- mann Welluiß in Verlin-Wilmers- dorf): Inhaberin jeßt: Frau Alma Well- niß, geb Pankow, Berlin-Wilmersdorf. | Der Uebergang der in dem Betriebe des

Geschäfts begründeten Forderungen und

Verbindlichkeiten ist bet dem Erwerbe des

Geschäfts durch die Frau Alma Wellnitz

auêges{lossen. Dem Hermann Wellniy in

Berlin-Wilmersdorf i\t Prokura erteilt.

Bei Nr. 36 821 (offene Handels8gesfellshaft

Gebrüder Marcuse in Verlin): Die

Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige

SGe!ellschafter Nathan Marcuse ist alleiniger

Inhaber der Firma. Sitz: Berlin. Bet

Nr. 8964 (Firma Franz Levy in Berlin) :

Niederlassung Verliu-Wilmersdorf.

Bei Nr. 13 109 (offene Handelsgefell|chaft

S. Salomonsohu in Ver!in): Die

Gefelschaft ist aufgelöst. Die bisherige

Gefell shafterin Elma Salomonsohn, geb.

| Hochstein, ist alleinige Inhaberin der Firma.

Lie Prokura des Salomon Salomonsohn bletbt als nunmehr unbeschränkte Einzel- prokura bestehen. Bei Nr. 795 (ofene Handelsgesellshaft Thedinga & Hennig in Berlin mit Zweigniederlassung in Gablonz a. N. (Böhmen): Die bis- berigen persönli haftenden Gesellschafter Albert Thedinga und Eugen von Hoff = mann jun. find aus der Gesellschaft aus- ge!hieden. Gleichzeitig find die Kaufleute Gddo Thedinga und Eugen von Hoff- * mann fen. in die Gesellschaft als persönlich haftende Gesellshafter eingetreten. Ge- löscht sind folgende Firmen : Nr. 14 849. Paul Opitz &Co. in Beeclin. Nr. 32283, GSomar Samuelis in Friedrichsfelde. Berlin, den 30. Januar 1913. Köntgliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86. Main Dees erd Eoriin. [100552 In unser Handelsregister Abteilung B it heute eingetragen worden : Bet Nr. 4938- Hirsch, Kupfer- und Messingtverte, Aktiengesellschaft mit dem Siße zu Halberstadt und Zweigniederlassung zu WBerlin: Fabrikdirektor Marx Hesse in Messingwerk bei Eberswalde ist nidt mehr Borstandsmitglied der Gesellschaft. Gei Nr. 432: „Internationale Unfallversiherungs - Actien - Gesell- schaft. Direktion für Norddeutscz- laud“, Zweigniederlassung der zu Wie Nen Aktiengesell)chaft in Firma: uternationale Unfallversicherungs- Actien-Gesellschaft: Prokuristen für die Ziveigniederlassung in 8erlin: 1) Erich Walter in Berlin. 2) Friedrich Muchow in Berlin. 3) Karl Emti Nica in Berlin. Friedenau. Je zwei derselben sind er- mächtigt, gemeinschaftlih die Zweignieder- lassung in Berlin zu vertreten. Die Pro- kura des Heinri Klocke in Berlin- Tempelhof is erlo}hen. Bei Nr. 189: Alcxauderwerk U. von der Nahmer, Aktiengesel!fchzaft mit dem Sitze zu Nemsfcheid und Zweigniederlassun zu Berlin: Prokurist: Mar Groeck in JNemscheid. Derselbe ift ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem Vorstandêmitgliede die Gesellshaft zu vertreten. Bet Nr. 9278: „Deutsches Opernhaus“ Betriebs - Aktiengesellschaft mit dem Sibe zu Charlottenburg: Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 27. Dezember 1912 beschlossene Abänderung der Saßung. Bei Nr. 1087: Druiden Logenhaus Actien Gesellschaft mit dem Size zu Bexlin:z Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 29. November 1912 beschlossene Abänderung der Satzung. Berlin, den 30. Januar 19123. Königliches Amtsgerißt Berlin-Mitte. Abteilung 89.