1913 / 32 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: : . ] E E E ai [100916] [100917] [100853] « : [101039] : [100858] Vekanntmachung. K [100948] [10084] F [100485] s : dau [99374] : [100677] ; Die Generalversammlung de: Ak-| Ordentliche Generalversammluug Blei- und Silberhütte Zwickauer Abfuhr-Gesellschaft. Wir bringen hiermit zur öffertlihen L EET ticia oke Elektrizitütswêrk „Rauscher- Maschinenfabrik Eßlingen. Vereinigte BPettlihz Poscheßauer nir aden ierdurch prr daß

Laugenfalra Bietelei Lagenfalza in | der Aktionäre der Braubah Actiengesellschast in | Die zwanzigste ordentliche General: Samt, Vér AS: Februar lfd. Js., Generalversammlung findet Freitag, | mühle“. Aktiengesellschaft, ir maden bekannt, daß Herr Ober-| Kgolinwerke Aktiengesellschaft Generalversawminee E E

Taugenfalza findet statt am L. März Rennber er ‘Zie eleien versammluog findet Montag, den ¿s | regierungsrat J. von Diefenbaß aus i Í Vormittags 9 Uhr, L, Februar d J., Nachmittags d.) gierung J Dao in Liquidation. ] j treten ist, und Á E ormittags Ln Be ras s Atti 3 3 3 t Frankfurt a. M 24. Februar d. J., Nachmittags im Sigungssaal inferes Bantgébludeo T Ube S fogen. Vereinszimmer (Nr. 2) Die B Plaidt E eleibesißers unserem Auffichtsrat auêgeschieden und | Unter Hinweis auf die am 2. April forbéen die Bie E U at o am ee Refe Pat 24 ter chou falpiabten Ziebung |2 ug n Gelder Untér Buuvi: [Maffeie. 1, in. Gegenwart elues 97 d Be den genten Pg ee ert, M Biadioe “iee Bienlematen S 2012 fidesipe, s im Salbe (2m ie Oabigee unsere Gel App Z am Sonnabend, den 1. März, Nach- | dec 42% Anleihe er Diel- un leer- | Heltaurants „Goldr 8 E die 40. Verlosung unserer z ¿n Aktionäre hierdurch eingeladen | Lerrn 2 ; / of eII. e Es ' * | eingetragene Auflösung der Gesellscha ; N Tagesorduung : mittags 3 Uhr, auf dem Kontor der | hütte Braubach Actiengesellschaft, dahier, | markt Nr. 26, hier statt und beginnt die s A ¿aua ' i A Tagesorduung : 1) Bericht über Sre (oratómiiglied unserer Gesell schaft, in unserer heutigen außerordent, fordere ih die Gläubiger derselben auf, E, den 1. Februar 1913. 1) tednungslegung. Firma Holm & Molzen in Flensburg. | wurden die Obligationen _… . | Anmeldung, zu welcher die Interims- München, den 4. Februar 1913. den Stand des Geschäfts. 2) Nechnungs- | [9a widerrufen worden. lien Generalversammlung neu in den- ihre Ansprüche zu melden. s , L 2) Geschäftsbericht, Entlastung d-s Auf- Tagesordnung: Nr. 88 91 113 121 142 164 455 509 | {eine notwendig sind, um U : t l8bat ablane und Beschluß über die Verteilung | Plaidt, 4. Februar 1913. selben gewählt worden ist. Berlin-Charlottenburg, den 4. Fe- | Koenigsberger Dampfer Verein 3) Neuwahl un A E 1) Dveriht mit Rechnungsablage | 559 580 629 655 740 759 773 797 Schluß Dee T e Bayerische Handelsbank, des Reingewinns sowie Festseßung der f a R Ei A \bruar 1913. Aktien-Gesellschaft in Liqu. 3)N Auf : s und Dechargeerteilung. 943 956 ageëorduung: ; a ——— : O : eid a¡chztneunfavrif Eßlingen. Der Liquidator : ; : ae 4 y den 9. Februar 1913. 2) Wahlen jum Aufsichtsrat. zur Rückahlung mit je &1050,— auf | 1) Vortraa des Jahresabs{chlusses auf das A L Vorstands und des Aussichtsrats. 4) Neu- | [100952] - E q Dex Ligvatoe: Narls warnt, Reunberg pr. Ekensund, den 6. Fe- | den 1. Juni a. e. ausgelost. ; Sahr 1912, Gebrüder Stoecvesandt Kominaon- wahl des Aufsichisrats und Vorstands. In Gemäßheit des § 22 der Statuten Î / ToooeR p er des Aufsibtorats. _ | hruar 1913: Frankfurt a. M.. den 4. Februar 1913. | 2) Entlastung des Vorstandes und des diigesellschast auf Aktien Rinteln Die Herren Altionäre, deren Aktienbesig | werden die Aktionäre unserer Bank zu der [100268] 2. Aufforderung. [100908] _Der Vorstand. Bafß «& Herz. Aufsichtsrates. ê 7 sih aus dem Aktienbuch nicht ergibt, haben |/am Mittwoch, den 26. Februar In der Generalversammlung vom 7. Ja-

4 9), Tivoli-Braucerei- C. Christiansen. [TO0SBE] 3) Beschlußfassung über Verwendung des vera R C T E Ke Ml sich bor dem Beginn der Versammlung | 1913, Nachmittags 4 Uhr, im Lokale nuar 1913 i beschlossen worden : [100678]

ALIAT: : En A6 Neingewinnes. H y E : / ; er 9% 1 auszuweisen, | der „Freundschaft“ hter, Prälatenstraße 32, 1 g E Bt, . e . Obligationen von 1890. cufagiebonen und asften Sababer anien, | #) Qegrdmigng der tebertragung von /L9T3, Mitlags LE) Uhr, im Ban “Ba dea e Februar f e e | id snbenten dentlichen Genevalver! 1g, ?* Grundfabilal /mscer Gel. CoenigSberger Dampfer-Verein A. G. in Liqu. Maas f od E Ne Agen Farberei Glauchau deir 6 o Nattialobliaa tions im Nenn- 5) M an ae ves Att Dtsrates f Bie tht a s E Der Auffichtsrat. Dr. Naabe. jammlunug E lo dea N eken 56h ale Attien Debet. Gewinn- und Verlustrechunung þ. 4911/1912. Kredit. ? Ÿ enten 6 : / ¿ert Ade A = Nad Se 2, Srganzung8waht des Grorates, ep Ee 2 E 5 A ages L on 4:5 zufammengelegt werden, sodaß | "E ERRRR E a Sa Es Verlosung obigen Anlehens find die Akti ‘ell t, Glaudiau E je é 1000, i e S Gedruckte Geschäftsberichte liegen vom ret Sie M0: s Gat E [100975] l) Vorlegung des Geschäftsberichts, der | der Nennwert der verbleibenden Aktien : / # |9 M S folgenden Nummern gezogen worden : +“UUengese [haf - VéCUaUll, |der regelmäßigen Auslosung g : i- | 20. Februar ab in unserem Kontor zur | 1) Geschäftsbericht, Bilanz und Gewinn- 5 5ool & Thermalbad „Willrelms- Bilanz und Gewinn- und Verlust- l 500 000, M beträgt, und zwar in | An Geschäftsunkosten . . ‘| 407/49] Per Vortrag aus dem Vor- Stra 9 i N ia. s der Anleihebedingungen folgende 50 Obli- L : ; verteilung. i ©9001 % Cyermalbad [Li ens ; N baelauféne Ge, | 0 00 etragt, und zwar in N Orirag E 16 Stück ù 1000,— Lit, A Unter Bezugnahme auf unsere am ; D ) Empfangnahme bereit. , e ei orf nte hafte P H u K &i dr rechnung für das abge aufenc N e- 1500 Stü auf den Fnhaber lautende i: Heuer- und Kostgeld p. | jahre E E 3 36/63 Nr. 43 83 116 120 136 137 148 217 1. d. M. erfolgte Einkadung zur dies- E 504 506 507 508 511 519 52 Zwickau, den 5. ¿Februar 1913, 4) Setung dex Las aen “4 e quelle Act. Gesellschaft Eickel- \chäftsjabr nebst den Bemerkungen Aktien von je 1000 4. Als Termin, bis E E 54113 Frachtgelder p. D. Scotia | 24 T9] 229 244 265 307 350 398 411 413. jährigen ordentlichen Geueralversamm- 07 MUA E 564 565 567 B91 659 Dex Auffichtsrat. s Newa R cines Mit ee MISLats, Wanue in Wanne. / des Aufsichtsrats über diese Vorlagen. | ; 1 welchem die Aktionäre ihre Aktien Assekuranz p. D. Scotia 1/6 Zinsenübershuß .,... 363/90 4 Stü à f 500,— Lit, B |lung stellen wir richtig, daß es sih dabei | 7 604 609 610 617 633 637 639 6 Gerd. Falck, Vorsizender. A E E A Vir beehren uns, die Attionäre unserer | 2) Genehmigung der Bilanz, der Ge- | ¿um Zmweee ter Durchführung des Herab- Bunkerkohlen p. do. | 4435| Werlust ... „¿ ¿L O Nr. 446 467 489 608 615 621 641 662 nicht um Donnerstag, sondern um Mitt- | 6( t 8 N O nterals. E E E | bec winn- und VerlustreGnung sowte der sezungsbeshlusses spätestens einzureiben Hafenunkosten 2c. p. do. 36/56 c 50/80 ú

Dividende für 1912. 3) Decharge des| ——

eiser, Charlottenburg, Grolmanstr. 36.

96 45 O A O bas DEA Q SR 9 7 s 90 COG OBL 6082 691 692 693 698 700 S 4) Auslosung von 7 Anteilsheinen der Gesellschaft zu der diesjährigen ordent- Et ; ; ? N / a! S / 682 710 759 766 779 863. ivo, den 26. Februar 1913, handelt. / 999 096 661 682 691 ( »6 | [100915] ) oiung Von & A [etnen de E - | L 2 t Gewinnverteilung eins{hließlich der haben, ist vom Aufsichtsrat der unter- Vavariekosten p. do. Di l) Stü à #4 200— Lit. C|\_ Weiter geben wir befannt, daß auch die | 705 706 7 : # Mitteldeutsd e Terrain- und 43 °/09 Prioritätsanleihe. E : lichen Seneralverfammlung,_ Wi [he Festseßung der Dividende. E o GesellsWaft bee 14 0 A S ——— Nr. 886 890 899 973 994 1007 1033 Allgemeiue Deutsche Crevit-Ansftalt | (99 754 (42 D 4 48 S oi Q & f (j) t Das Stimmrecht kann Be UE die- : ann G, Eitel apo 24 Uhr, 3) Erteilung der Entlastung seltens der lestaefett wo pril 191: 27 623/12 27 623/12 1045 1051 1088 1178 1273 1999. in Leivzig Hinterlegungsstelle für s 91. Januar d. Js. dur den Notar Baugesellschaft, Aktiengesellschaft Jenigen Aktien auêgeubt werden, die J im opt de: zu Gicel abgehalten wird, Generalversammlung an den Aufsichts-| Hie Aktionäre werden demgemäß guf- è Debet. Vilanz p. A. Februar 1912, Kredit. N c - c Fe 17 n. D. . E A ra. aden. c Ph 2 Ari t H Wr \ mt RTI 7779 N E CEROEE O H ER Die Heimzahlung erfolgt am L. Juli | unsere Aftien ift. ; A een Oba werben Eisenach. sbätestens am dritten Tage bon der : erg. einzu D L rat und Vorstand aefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil, : 19183 Glauchau, den 3. Februar 1913. L iten lig aaa Die Aktionäre den biermit zur | Ferfamnmlung bei den Herren VBernhd. F a E Ses beridils der | #) Genehmigung zur Umschreibung von | seine und Erneuerungsscheine bis zum Aktiva, ; e ; bei der Württembergischen Vereius- Der Aufsichtsrat der He L. Juli 1918 ab vet as bei e li Gei E an enh e Loofe «& Co. in Bremen, bei der E L) Borlage „des N E S, Der Nktion. 30. April 1918 bei Unserer Gesell- An Verlust beim Betriebe _|__ Per Aktienkapital (A 50 000,— bank in Stuttgart und Fürberci Glauchau Aktiengesellschaft, Bankhause Tir euen, 1B S S: Es d FNEXA Webs 10S. Reichsbank, bei SeBE Notar oder DET E as 2E leitung ves Ne bsalung Eintrittskarten für die im Aktienbuche schaft einzureichen. Die Aktionäre erbalten D Siola «_. | 2443/59 abzügl. bei der Württembergischen Vank-| Dr. jur. Baron von Königswarter. unserer Gesellschaftskasse in Brom- Sonnabend, den 22. Fe [ar LIEL- | der Gesellschaft in Rinteln hinterlegt Pete Dertettung L Enno eingetragenen Aktionäre können bis \pä- auf nom. 4000 4 Aktien je 3 neue| « Verlust beim Verkauf | Abschlags- 2 En berg Nachmittags 6 Uhr, nach Eisenach, find. Hat die Hinterlegung bei der sowie Entlastung des Vorstands und D s 1 EUUO of Ier O D.Scotta gegen B t 6 601/50 il 150 1-5 SSOEL anstalt vormals Pflaum & Co E Nr 2 L ringer Hof! eingeldb E A LICGUNe M : A A LS testens den 25, Februar a. c., Inhaberaktien über je 1000 4, zusammen «ScotiagegenBuchwert| 6 6015 verteilung 44 150, 5 850) in Stuttgart, [101035] mit je M 1000, - gegen JNüdgabe der Hotel „Thüringer Hof , ge aden. Reichebank oder bei einem Notar siatt- E 4 S Mais, L Abends 6 Uhr, im Geschäftslokale fo 3000 „6 Aktien, die nit e Nermtet | Steff E 957185 und hört mit diesem Tage die Ver- Die Herren Uktionäre unserer Gefell- E L S l a T os OeidAfioiabr 1912 L HeRE a E Mies tin Ge: / E a der Bank (BVörsengebäude des städtischen versehen sind, daß sie auf Grund des Be- : Erneuerungsfonds | . ¡1 223724 inf c Ï t e E A Ö, L Le L A F : I O S Le M S i [4 ) Â s é è 2 „Li ; HUDE Ocean ieh fg j ; »0 S C Á Mog : A E u 0 S E E Ban Mberes Verlosungen ist noch E i s E 1913, it dem 1. Zuli 1913 hört die Ver- | 11, Beschlußfassung über Genehmigung | saft vorgelegt werden. - lung sind nur diejenigen Aktionäre be. A TS G R 7. Sonna 1913 E ammlung Aa 9 045/09 9 045/09 M i U , y : L e ‘1 A TE von hozof 3 \ iaati ck inn» î Ber + na E L Ae t voT d ihre Aktio is 2 O10 M : L E AQ O Q ind. e LUus- U d s S « C rüständig und feit 1. Juli 1908 außer Mittags zl Uhr s in Angermanns e, e o n BerliireQnung [100275] rae E La u Lin liegen in Empfang genommen werden. händigung der neuen Vabberaktien an Königsberg, den 1. Februar 1912. E Lit. © Nr. 1035, | Hotel in Dresden, Pillniterstr. 54, statt- Len SiScoubons späterer Flliafeltsteenins [T1 Entlastung des Vorstands und Auf- | Vpoihorgop Bank Freiberg Voriiide uasrree Gescllschaft hinter- | „Magdeburg, den 5. Februar 1913. |die Aktionäre erfolgt, fobald die bebufs Koentgsberger Damvfer Verein Aktien Gesellschaft in Liqu. A M 200, UE O Nr. 1035.) Aubéndén außerordentlitben Gener ul. vom Ranistal in Abzug ebra N EG A Greiberger Bank Freiberg. | ent ab S [Magdeburger Viehmarkt- Bank. |Ginreiung der Abgabefreiheit bei den O. Birth, Liquidator. aggart, 4, Bebruar 1913, versammlung eingeladen. Bromberg, den 4. Februar 1913. IV. Aufsichtsratswahl. Die dietjährige 26. ordentliche Ge- [F “Wanne, den 5. Februar 1913. Der Aufsichtsrat. Behörden zu erfüllenden Modalitäten Württembergische Vereiusbauk. Tagesordnung: N li Tes Schlepvsiffff hrt Die Hinterlegung der Aktien hat bis | neralversammiung findet Donunérs- Der Aufsichtsrat. Wilh. Böhme. erledigt sind. Die eingereihten Aktien [100617 TF7 Abänderung der 8 7, 12 und 19 des| Lrom erger Phleppschis [ay Z ; A j - ‘ag, deu 6. März 1913, Nach- Cu N F sollen alsdann foweit vernichtet werden L] : [100918] , s spätestens 3 Tage vor der General g Ï Dierickx, Justizrat Der Vorítaud. : '| V x Kam nspinnerei Sd gefer Gesellschaftsvertrags. Aktiengesellschaft, versammlung bei der mittags 5 Uhr, zu Freiberg im Ober- Vorsitzender. W. Grüntg. Klingeberg. als die Zusammenlegung von 4: 3 er- Au lau 1019. Schulden, a S E A i Das G U I G d - Der Vorstand. Thüringer Creditanstalt, A.-G., | hof, Petersstraße, L T tatt, zu : L n Soul die von den Aktionären E Sen M E c Co. „V. 3 aria Das Grundkapital wir altend e i welcher wir unsere Aktionäre hiermit er- i - ß ß eingereihten Aktien die zum Ersaß durch E e O | i; & Co., zu Harthau, [100876] Eisenach, i Ll Hannoversche Vodeukredit-Bauk. neue Aftien erforderlien Zahlen nicht | Kassakonto, Barvorrat . .| ‘(208/58 Aftienkapitalkonto . . , .| 900002

: halber durch Zusammenlegung der | [1 G Go“dschmidt. G gebenft einladen. Bez. Chemniß. ten im Verhältni 9. Generalversammluug der ebr. Go:dshmidt, Gotha, F: : C i ta B S A 5 Cort ieéjährigen im Bank- r f Zun Mor, | Wee + CTODOI Dantfonfo 45 290/70 ( J ? Aktien im Verhältnis von 2:1 von | Bank für Thürinaen, Eisenach. oder Tagesorduung: Die Herren Aktionäre unserer Bank werden hiermit zur dieéjährigen im Bank- | erreichen, der Gesellschaft aber zur Ver- Inventarkonto . 46 720 E Fvutokortenilants, A

m

03 706 T09/710 714 715 718 729

e

————— T —— —————————————————————

|y Passiva. A A

E E R E E E N

Di R

(2

Unsere diesjährige ordentliche Genecal- 900 000 J auf 150000 6 herab- Glückltädter Dampfs isss-A.-G, i: 4 Ht e (ira l) Vortrag des geprüften Geschäfts- jebäute in Hildeeheim am Donuerstag, den 6. März 1913, Vormittags | wertung für Nechnung der Beteiligten zur i | verfammlung findet Mittwoch, deu gefeßt. i ; am “A den 28 Men, E93, é aan E Se E das Jahr 1912. Antrag 21! Uhr, Ufndendes ordentlichen ekcralvevsamiaiuns eingeladen. : Verfügung gestellt Gries fóNten biee Abschreibung .. _80,— Lie a R 41 491/93 5. März a. e., Nachmittags 33 Uhr, Das nunmehr nur noch 150 000 4 Nachmittags 5 Uhr, in der „Hoffnung". zu erfolgen. auf Richtigsprehung_ des]clben und / Tagesordnung : Aktien vernichtet und dagegen für je 4000 4 Nesteinzahlungskonto . 67 500|— Gratifikationskonto, a | im Carolahotel zu Chemnig statt. betragende Aktienkapital wird durch Tagesorduung : Eisenach, im Februar 1913, Gatlastung des Vorstands und Auf- 1) Gesdäftsberiht des Vorstands, Vorlage der Vilanz nebsl Gewinn- und eingereichte Aktien 3 Aktien über je Kontokorrentkto., Schuldner | 101 791/70} „„ Aufsichtörat. .. 2 D

Tages8orduung : n Ausgabe von bis zu 150 St. Vorzugs- 1) Vorlegen des Geschäftsberichts, der Der Aufsichtsrat. sichtsrats. i / : l Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1912 und Beschlußfassung über | 100046 ausgestellt werden. Die leßteren |_| Reingewinn. . .. 937/45

l) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- aktien à 1000 46 erhöht auf bis Bilanz und des Gewinn- und Verlust- Gustav Seiffert, Vorsigender. 2) Beschlußfassung über die Verteilung | diese Borlagen. werden zum Börsenkurse bezw. in Er- 180 920/08 180 920/08

und Verlusirechnung und des Geschäfts- 300 000 6. kontos. O des Reingewinns. 2) Prüfungsbericht des Aufsichtsrats. mangelung eines solen dur öffentlihe| Son Gewinn- und Verlustkonto Haben.

L berihts., E : l i I 2) Entlastung des Vorstands und Auf- | [100913] : 9) Crgänzungswahl des Aufsichtsrats. | 9) Beschlußfassung über Entlastung des Aufsitsrats und des Vorstands. | Versieigerung verkauft. Der Grlôs wird ——e -e rern een - wem

e Ra, ber die Verteilung : E nah 2 a 3 fue e sidhtsrats. A Deutsche Nationalbank S ee 0 . A 4) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns. R on e A ihres (6 S “ls Ee ac E L 1aß {e zu verteilen C MCDETrIMUB DeBY 3) Beschlußfassung über die Verte lung | g, a; Mh Verr Nentier Fuchs in Freiberg. / 5} Auksichtsratswahlen. enve1Bes zur Verfügung gestellt. Verlusty 1c 19 707 cL: ; 97 rol 9) Gntlastung des Vorstands und des Reingewinns soll zufließen : : des Neingewinns. Kommanditgesellschastaus Aktien. err Rentier Hörmann in Freiberg. ; Diejenigen Aktionäre, welche ihr Stimwrecht in dketer Generalversammlung | Die Aktien, welche bis zum 30. April S E e E 2 O S r Auftra tate bis zu 6 0/6 den Vorzugsaklien, weiter 4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. Einladung zur KUV. ordentlichen Bereits ausgeschieden ist der verstorbene | ausüben wollen, baben ihre Aftien spätestens bis Ablauf des zweiten der | 1913 nit eingereicht werden, sowte ein- | Zinsenkonto 7 F-20606 e E

4) Wabl eines Aufsichtsratsmitglieds an bis zu 4/0 den Stammaktien und | 5) Wahl von Revisoren. Geueralversammlung auf Douners- Herr Stadtrat Heinri. Die Geéneral- l Generalversammlung vorhergehenden Werktages innerbalb der üblichen Ge- | gereihte Aktien, welche die zum Grsaß | Fuventarkonto, Abshreil B |

Stelle des ausscheidenden, aber sofort der alsdann verbleibende Nest als 6) Umschreibung von Aktien. tag, den 13. März 19123, Nach- versammlung hat zu beschließen, ob für die sdäftöstundén entweder : durch neue Aktien erforderlichen Zahlen Fontokorrentkent ibitaentats: Ade: 156 _;, fonsul bon Klemperer ir Dres | Superdividende beiden Atiengat-| 2) nsGreibung gebâuts (Ul Lieb ea im Bank | Stelle des legtgenannten Herty eine Es bei unserer Kasse, oder Berün en ad der Gesellschaft zur | Gratifikationskonto, Aufüctecat | 3 13978 ktonful von Klemperer in Dresden. tungen. Der. Vorstand. gebäude (U. Liebfrauenkirchof 4/7, 1.) saßwahl vorzunehmen. ist, “oder ob DTeN , bet der Kasse der Hildesheimer Bank in Hildesheim, oder Berfügung- gestellt“ werden, werden für Reingewinn 1912 i e 537 45 |

Aktionäre, welche an der Generälver- E Zu: § 19: S E. Falck. 2 Tagesordnung Sen Stelle lk. § 12 des Statuts unbesetz E bei der Kasse der Hannoverschen Vauk in Hannover, oder kraftlos erflärt. S L A fammlung teltnebuten wollen, haben e . Die daselbst vorgesehene Vergütung GICO V E E 1) Vorlage des S bat bleiben soll. E E bei der Kasse der Rheinischen Creditbauk in Mannheim, oder An Stelle von je 4000 „4 für kraftlos 29 097/36 29 097/36 Aktien oder die Hinterlegungsscheine U )CT toll erhöht werden. i N d V t, s ielhaus A G 2) G UVver die Wene E Der Saal wird um 4 Ühr geöffnet und : bet der Kasse der Braunschweiger Privatbauk Aktiengesellschaft in erflärte Aktien werden je 3 neue Aktien Cassel, den 7, Fanuar 1913. die von ihnen bet einem Notar, bei der Aktionäre, welhe an der Generalver- | Deutsches Schauspie I E gung der Vilanz, der Q um © Uhr geschlossen. Ver Zutritt zur N BVrauuschweig, oder über je 1000 4 ausgestellt. Diese neuen C 1 l Liegelet-Vepoirutsi A. G Dresdner Vank in Dresden und deren fammlung teilnehmen wollen, haben ihre Generalversammiung Hamburg, Den verteilung und Erteilung der Ent- Generalversammlung Ut nur gegen BYor- Ei bet den Kassen ter Filialen dieser Vauken, oder Aktien sind für Nechnung der Beteiligten G a? E EV Ziege 4 EPA ereintgung * . Ztweiguiederlafsungen in Cheuniß | Aktien entweder in der Generalver- | 27. Februar 4913, 2{ Uhr Nachm, lastung. zeigung der Aktien ohne Zinsleisten oder E bei einem Notar zum Börsenkurse bezw. in Ermangelung Der Vorstand. und Greiz, der Filiale der Sächsischen | sammlung vorzulegen oder vorher bei | im Bureau des Herrn Dr. Antonie Feill, | 3) Alufsihtsratswahlen. 5 gegen Borzeigen des bei der Gesel- : zu hinterlegen. eines solen dur öffentliche Versteigerung Conr. Mandt. Nic. Fleischmann.

Vank zu Dresden in Reichenbach der Allgemeinen Deutschen Credit- | Adolphsbrücke 9. Die Hinterlegung der Aktien beziehungs- schafts8kasse, einer Behörde oder hei E Hildeêëheim, den 4. Februar 1913. zu verkaufen. Der Erlös wird den Be- Der Aufsichtsrat besteht für das Geschäftsjahr 1913 aus den Herren Ì. gi Lev pas d E ie Anstalt, S O N Nl r Ae: A trete 0A s e N Gefelra egi Meine eineni Notar ausgestellten Depotscheines L Der Aufsichtsrat. teiltgten nach Verhältnis ihres Aktiën- Ÿ. O Corn eei Zint, stellvertr. Vorsizender, Carl Engelbrecht, in Parthau niedergelegten len dem | Dresden bis na Abhaltung der General-| 1) Vor age des JIahresbzrt und der | hat gemäß § 33 det velellhaftevertrags | gestattet. E M. Leeser, Geh. Kommerzienrat. besißes zur Verfügung gestellt. Getnr. Arnold, Ed. Lauten läger in Caffel und Jakob NRewald in Vollmarshausen. mit der Protokollführung beauftragten versammlung zu hinterlegen. Bilanz. bis zum 10, März 1913 eit | Der Rethenschaftsberiht für das Jahr S L 2) Die Umwandlung der auf j a Notar vorzulegen. : f Dresden, den 5. Februar 1913. 2) Entlastung des Vorstands und des \chließlich hei Uns und unseren Nieder- | 19/9 liegt vom 24, Februar 1913 zur 8D: ; 7 E P E A 7 1 500 000,— M4 zusammengelegten Aktien b M M Syemuis, den 5. Fe: Vereins-Parquetfabrik S g ha Bauk für Handel Ca me aus; d Abholung Des | eldorfer Eisen- l Drahtindustrie DUsselDorf. in Vorzugsaktien gegen Zuzahlung [100616]

ruar D. E 9) Wahlen. in Berlin det der Bank für Ha selben kann vom 26. Februar 1913 ab f - 4109/0 Teilschuldverschreibungen. von 30 0/9 des Nennbetrages jeder Aktie. : . Der Vorstand. f ie ejell a t Met dor Die Aktien sind bis zum 24. Fe- e Industrie, erfolgen G In der beutigen Ziehung find folaende Nummera ae A Diejenigen Aktien, « die et Flensburger Sciffsparten Vereinigun Aktien Ge ell a t E C s L ä E | 2 n. 0 ; er beutigen ch olaende Nun gezogen worden : iclentgen Aktien, auf die eine Zuzahlung T , ?

Tab & Cd leid er Edwin Nüdi Norsitend Dr. H. Asher, gr. Burstah 4, zur Ab- O E L Der Aufsichtsrat der Freiberger Bank. : 970 874 880 896 972 997 1019 1022 1115 1162 1186 1247 1248 1304 1314 Die Inhaber der Vorzugsaktien sollen, L g. A Fa : er x ) J win AUdiger, Borsigender. stempelung ¿wischen 9 und 1 Uhr einzu- bei dem Bankhause S. Bleichröder, Paul Schultz, Vorsitzender. S 315 1326 1356 1357 1459 1467 1484 1486 1490. und zwar {hon für das am l. SFanuar l Vilanz für das achte Geschäftsjahr. Pt; TAIO E [trelden/ woselbst der Jahresberidht und die bei der Nationalbank für Deutsch. | E j Die Autzahlung erfolgt am L. Juli dieses Jahres mit 6 1050 das | 1913 begonnene Geschäftsjahr eine Vor- | Aktiva. abgeschlossen am 31. Dezember 1912. Vassiva. (et + Î x [100679] 8 4 menen s E iche G c | [101040] Abrechnung in Empfang genommen werden „land, i | ck12 N / Stü bei: der Bergisch Märkischen Bank in Düsseldorf, zugödividende bis zu 6% erhalten. Der O O i Vie sechzehnte De L S an Die fiebzehute ordentlihe General- | können. in Frankfurt a. M. kei der Filiale Westfälische Kreditanstalt E dem Bankhause Deichmann «& Co, in Cöln, nah Zahlung dieser Dividende verbleibende | An Per M Dicaëias, Kin 4. März 1913 Vor, | versammlung der Der Vorstand. I e Panl S De Kommanditgesellshaftauf Aktien, der Kasse der Geselischaft. Reingewinn wird gleichmäßig auf sämt. Dempfschiffsparten- ea lo L at

; : E S Sz F 100859 7 DUNtere, ; 0 h s : Von den am 1. Februar 1912 ausgelosten TeilshuldversHreibunaen ind die | liche Aktien verteilt. Wenn in einem E ter elondotonto , . 18 922,76 u Ofab L e Sed R E Fayerisen | “Wie laden hierdurch die Aktionäre unserer| n Hamburg bet dem Bankhause in Liquidation, Schwerte. 5 Nummern 124 173 1174 1381 noch nicht zur Bablung Pee s Jahre der Gewinn nicht zur Zahlung der| . 57 429 940,28 Zinsen für 1912, 770,69 | thaten Werben S Vodencredit-Anstalt Gesellschaft zu der am Sounabend, den |- N. M. Warburg « Co. Bilanz am 31. Dezember 1912. - 5 °%/% Teilschuldverschreibungeu. 6% an die Inhaber der Vorzugsaktien Drei. Abs 91 177 102 362 '90f| -, o 19 693,45 19 693/45 g Daa ; wir Sar ; e l2BP L 19413, Nachmiitags | ¿U erfolgen. 2 a R E E : L In der heutig-n Zichung sind folgende Nummecn gezogen worden: ausreidt, fo erfolgt die Nachzahlung des E 4 402 3689 Diesjährige Zu-

Tagesorduunzg : vird am Saméêtag, deu L. März |22. Februar 1913, Na )miitag den’ 5. Februar 191 Pa 7 E Lr E O O L IDSGENT Ia ES C Nen E Me A : 1 5 oa L A

Prüfung des Berichts des Vorstands | ds. Js., Nachmittags 4 Uhr, in |5 Un ar Restauration „Zur Elb-| Bremen, den 5. Februar 1913. O, % 12. n 7 332 4 362 gu0 97 92 113 126 130 142 238 258 260 270 275 283 298 | fehlenden Betrags ¡evo ohne Zuschlag | Bankkontoguthaben | 161 267/45| weisung... - 91 30655

nd AEGbtate ber Bilanz und Banklokale Bahnhofftraße 1 L He “statt- terrasse“ in Riesa stattfindenden ordent. Deutsche Nationalbank Rae 1 015/98 n 929 927 992 334 362 379 403 405 426 435 453 466 471 504 514 539 581 591 von Zinsen aus dem Reingewinn | Kassakonto . . ,, 73/99)) Bestand ain 1. San.

Gewinn- und Verlustrechnung für das | finden. L A lichen Generalversammlung ein. Kommanditgesellschaft auf Aktien. A 4404 s E 046 649 652 659 660 662 689 699 702 703 747 773 779 786 803 804 807 814 späterer Saa e A O, nachdem | Debitorenkonto . , E - A 41 000,—

h E E A ¿ D ao . Igr ‘te ( 0 900|— ; 546 860 870 880 886 888. ie Vorzugsaktie s Bilanzi i | : : E e E 1919 is 1) De E E iu neb D) Besilubtasiung über dex Nechnungs8- A nd Zem ¿ntfabril Schuldner 18 987/21 i, * Die Auszablung érfolut am L, Juli dieses Jahres mit 4 1000 ,— das Dividende von 69 erte Wngahr Die Ö | Se u Berlustkonto: 110 294 r yat A ; E PIaIUnS Ne R E i 0TLand Jemen Bankguthaben 95 984/50 Stück bet: der Vergisch Märkischen Bank in Düsseldorf, Nachzahlung erfolgt nur auf den Divi- | celngewinn . S

E E D N E

h 6 A S

he,

39 Ö

9 095/12

j f

Fnt- inn- und VerlustreGnung für das abs{chluß für das Jahr 1912. L , th 99 JO4O ' blu lgt j it d E E Genehmigung derselben und Ent Gewinn- und verlustre{nung für da abs{luß für das Ic vormals A, Giesel in Oppelit. Immobilien Î 93 692/15 der Kasse der Gesellschaft. dendenschein . desjenigen Jahres, dessen welcher wie folgt verteilt wird : jowie Beschlußfassung über die | 2) Entlas Aufsichtsr es ; : E i [0 1 n l j rats sowie Beschlußfassung über die| 2) ntlaflung des Aufsichtsrats und de Nummern 682 und 697 noch nit zur Zahlung vorgezeigt worden. weist. Im Falle der Auflöfung der Ge- 0e «e x fammlung das Stimmrecht ausüben wollen, des Reingewinns fammlung auf Sonnabend, deu Passiva. Der Vorstand. 130 9/0 auszuzahlen. Erst nah diefer i 110 294,27 O RFHA l Wr t Mebtsoren. r Aufsichtsral1. nah N. Buchals Weinhandlun zu i DIE : E Zas E { Geschäftstage vor der Seneralvex 1 pahl bon drei Revisoren Mee U U Í 9 Hypotheken 9 OQU— 1 Wegelin & Maschinenfabrik und Eisen- etwa „vorhantener Uebers{uß „wird auf _—— _—————————— iatéane s deù Tag der Niederlegung nicht mit- nd in der Generalversammlung nur jene Se a R A A T A E BECAN Tagesordnung: E 1130 354/65 | “s S u E E \ämtlihe Aktien nach Verhältnis des | bei der Gesellschaftsfafse | Aktionäre stimmberechtigt, welche wenig- | “4 1) Gntgegennahme des Geschäftsberichts Gewinn- und Verlustkonte / î gießerei, Altien-Gesellshaft, Halle a. S. 4 : Setvinn- uni _Ver ustkon o. der Umwandelung der zujammengelegten 5 9% Abschreibung . G | Zinsenkonto Frankfurt a. M. oder deren Nieder- | lungêtage ihre Aktien bei dem Vorftand Bremerhaven. 2) Besclußfassung, betreffend die Ge- E A ' z findet am Dienstag, den 4. März d. J,, Vormittags 102 Uhr, im F e B . gz | 300 000,— M zusammengelegte Aktien die | Gewinn- und Verlustkonto: in Î u CUOE al. Fi ferner Dienstag, deu 4, Mär; tontos rvebst der Gewinnverteilung 4 | ) i 1 / Bank in Fraukfurt a. M. oder der der Agl. Filialbankeu, ferne lung am g Ö Tagesordnung : selstet wird. Die Zuzahlung dieser 30 2% | ; in di f j j + 3) i sw 0 T A A A L L ce a L a. M. zu hinterlegen und in dieser Hinter- vorm. Nich. Kirchner, Tagesorbuung : 9) Aufsichtsratswahlen. Per Saldo aus 1911 . 37 001/54 A Vorstands und des Aufsichtsrats, Festseßung der Dividende. LOUS erfolaen. Bum Zmeds L e S ul del Sie Simi sell\ ) s in Fr . M. bei der : ibe argeerteilung. ist durch § 29 der Statuten geregelt. Die Pa N Aa P A us Mtataut K : B 1% der Gesellshaft oder der sonst benußten | in Franffurt a. M. bet der Deutscheu über Dechargeerteilung D 9 [0 000) ; Zur Teilnahme an dfeser Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre positeukasse, Charlottenburg, Kur, Vorstehende Bilanz nebft Gewinn. A Verlustre, babe i eei unk

! 8 V é Aufsichts- Geschäftsjahr 1912. 2) Cntlastung des Vorstands und Auf- E : A N : r ; E E Jah ] Nofertide 94 SOGEE e N ae Rusidte Ertl olahr i R : ; l Die Herren Aktionäre der Portland Gewinn- und Verlustkonto 9753 276 81 Von den am 1. Februar 1912 ausgelosten Teilshuldvershreibungen find die | Bilanz den nadzuzablenden Betrag auf DUTCNE 58 S R Verteilung des Reingewinns. Borstands. Forverge bei Riesa, den 4. Februar 1913. Zemenifabrik vormals A. Giesel werden l 130 354/65 1 cch 4 i _In e der Au de e: Sb E Aktionäre, welhe in der Generalver- 3) Beschlußfassung über die Verwendung Sächsische Dachsteinwerke A. G. |biermit zur ordentlichen Generalver- 6a R E Düffeldorf, den 1. Februar 1913. sellshaft sind zuerst die Borzugsaktien mit g dd haben ihre Aktien spätestens am dritten | 4) Wahl zum Aufsichtsrat. vorm. A. von Petrikowsky. |1L März cr.. Nachmittags 5 Uhr, Gla O L M T T ree D D S go g e E On 963 987]721] 563 987/72 Släubtge 7 3546! allten den Nennwert derselben. cin Gewinn- und Veríustrechnun Kredit. sammluug, den Tag der leßteren und Ma S 22 pes Gesellfchafisvertrage Dr. Mende, stellv. Vorsitzender. Oppeln eingeladen. Huebner, * ch g rem m ; R d n Per # |S§ Nennwerts verteilt. Die Durchführung F M | y Î : gerechnet, R , ennagme l ah ; | / Dampfschiffspartenkonli: Betriebskonto, Gewinn. . | 134 oder der Deutschen Vereinsbank in | stens drei Tage vor dem Bersamm- Eremer Vanfk-Vereizt und des Abs{lusses pro 1912. —- E O i Die vierzehute ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft Aktien in Vorzugsaktien ist davon abe | 11 fostenk ] 1 j Vorf } 'etreff Debet. | bs Í daß dugSart idésteng © | Unkostenkonto lassung in Offenbach a. M. oder der der Gesellschaft, bet der Königlicheu nehmigung der Jahresrechnung, der An Handlungsunkosten 95 901193 | Saale der Handelskammer zu Halle a. S. statt, wozu wir unsere Herren )angta, a8 auf mindestens nom. Steuernkonto x : c G7 o s 4 Ä L ü Bi C des v init- d Ne lust. Pin ape s ggunTojiíe (Le A So (d f 5 A Apt : G ¿ t f Deutschen Effecten- und Wecchsel- | Hauptbank in Nürnberg oder bei einer | 44. ordentliche Generalvecsamm ilanz, des Gewinn- un verluft Abschreibungen . . .. l 006 d61 5) f Aktionäre hiermit ergebenst cinladen. Zuzahlung von 30% des Nennwertes ge- | MReingeivinn 110 294/97 Dresdner Bank in Dresden oder dem in Würzburg bei der Bayerischen | 1913, Nachmittags 4 Uhr, in unserem und die Entlastung des Aufsichtsrats . | 032 463/40 À 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und c 5 Df 260219 26 A S S. Merzbach in Offenba andelsbauk Filiale Würzburg | Geschäftshause, Am Markt Nr. 3. und des Vorstands. Pvedi S 2 Mersaitrenui tir 1919 d des Nobilonaho inte aft soll laut Beschluß des Aufsichtsrats unserer 136 030/12 136 030/12 Bankhause S. Merzbach in Off ch H E Fili irzburg | Geschäftsl Kredit. | S Verlustrehnung für 1912 und des Nevisionsberihts, Entlastung des Geselischaft bis zum 15. Februar Flensburg, den 31. Dezember 1972. legung bts nah der Generalversammlung | tn München bei der Bauk für Handel | 1) Vorlage der Jahresrechnung, Ge-| Die Berechtigung der Teilnahme an Zinfen 657/39 j 2) Wahl zum Aufsichtsrat. ; Ge z sen. Di ) iftsfas und J ‘ie Filiale München, ehmigung derselben und Beschluß | den Beschlüssen der Generalversammlung | " 29779 | a 5 Ser zahlung haben wir ein Konto bei der Heinrih Schmidt. Dr. jr. Liedke. Dr. jur. G zu belassen. Die von der Geschäft sje nd Jndustcie Filiale uch nehmigung {luß ; 1 5927/7 : ) Wahl von Nevisoren Nationalbank für Deutschland. De Î Da K ähler Hinterlegungsstelle hierüber ausgefertigte, Bank Filiale Frankfurt und bet 2) Beschluß über dite Gewinnverteilung. demgemäß mindestens Tage vorher) * da Î ) 000|— | berehti t, welche ihre Aktien mit doppelte N nverzeicnit 8 18 n : i y D 1 L die Anzahl der Stimmen beurkundende dem Bankhause A. L. Ansbacher 9) Wahl für den Aufsichtérat. zu hinterlegenden Aktien oder Depotscheine | " Se velondetanto s 2 976/81 A des Sa Ne ee N pee Atummernverzelchnis gemäß § fürstendamm 211, errichten lassen. mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft übereinstimmend gefunden. i ü C N (0 2001 : Vie eingezahlten Beträge werden den Flensburg, den 8. Januar 1913.

Erklärung legitimiert zur Stimmführung | oder bei cinem Notar hinterlegt haben. | Die Herren Aktionäre wollen ißre Ein- können außer bei der Gesellschaft in —— —_—_— f in © . S. beim Halleschen Vaukve isch. K Ll B L M j in der Generalversammlung. An Stelle rfolgt die Deponierung bet einem Notar, laßkarten bis späteftens am L. März | Oppelu auch bei den Bankfirmen E „01 032 463/40 2 A s in bei ber Gesel n Mule, Kacmpf Aktionären furückerstattet für den Fall, J Erich Jensen, beeidigter Bücherrevisor. ; der Aktienurkunden können auch Depot- | so ist der Bank spätestens zwei Tage | gegen Vorzeigung ihrer Aktien in _un-| Schlesischer Vaukverein, Breslau, Schwerte, im Januar 01 N in Beelin bei dem Bankbause des Herrn Leopold Fricdmann, [F | die Zuzahlung auf nom. 800000 4 In der Eeneralversammlung vom 30. Januar cr. wurde Herr F. H. Däter scheine der Reichsbank oder eines deutschen | vor dem Versammiungstage der | serem Kontor, in Bremen bei Herrn | Georg Fromberg «& Co., Verlin, Der Liquidator: Dr. Siebert. 9 / A Französishestraße 60/61, nicht erfolgen follte. L N als Mitglied des Aufsichtsrats und Herc Kapitän J. Hohlmann in Stollig als Notars hinterlegt werden. Jede Aktie Depotschein vorzulegen. Jeder stimm- | E. C. Weyhausen, in Berlin und | Commandite der: Breslauer Dis-| Die vorstehende Bilanz nebst Beru. Y bis spätestens zum 28, Februar d. I., Abeuds 6 Uhr, hinterlegt haben. Verlin, den 4. Februar 1913. Ersapmann wiedergewählt. gewährt cine Stimme. berechtigte Aktionär erhält eine Legitima- | Hamburg bei der Commerz- uud Dis- , „Contobauk, Oppelu, und Gewinnkonto haben wir geprüft und mi t Halle a. d. S., den 3. Februar 1913. E Berliner Die Dividende von 20 0/, = M 200, pro Aktie gelangt vom , Offenbach a. M., den 5. Februar 1913. tionsfarte, welhe die Zahl seiner Aktien | conto-Vank in Empfang nehmen. zu diesem Zwecke devoniert werden, den Büchern in Uebereinstimmung gefunden. 9 Der Auffichtsrat. Eis iglasi-Aktien-Gesellsd nft 30. Jauuar ab bei der Vereinsbank in Hamburg, Flensburger Filiale, Faber «& Schleicher Aktiengesellschaft, | und Stimmen ersehen läßt. Bremerhaven, den 6. Februar 1913, Oppeln, den 4. Februar 1913. Schwerte, im Januar 1913. 6 / : Albert Herzfeld, Vorsigender. [100911] E! - 0. Flensburg, zur Auszahlung gegen Einlieferung des Dividendenscheins für 1912. Der Vorstand. Würzburg, den 4, Februar 1913. Der Aufsichtsrat. E. Bérve, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: | O : S Der Vorstand, Der Vorstand. | Bayerische Bodencredit-Unftalt, W. Uhlenhoff, Vorsißender. Vorsitzender des Aufsichtsmls. Back hau. en. E SUEE T E E * FTUCT I f E E 22] Ernst Ukrich. Heinrih Schmidt.

Layer. Staib. Lange.