1913 / 38 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E Fe L

E

E E

P I Ne A R Mr P I Cat M E

[102183] Apoldaer Wollwarenveëtricb C. G. m. b. H. Am 17. d\s. Mts. findet die D. außer- ordentliche Geueralversammlung statt. Tagesorduuug bekannt. Der Auffiht&ratsvorsitzeunde,

[103013] Terraingesellschaft Klein- Borstel e. G. m. b. H. Ordentliche Generalversammlung Freitag, den 21. Februar 1918, Abends 82 Uhr, in C. C. Engelke?s Gesellschaftshaus, Hamburg, Rosenstr. 30,

I. Etage.

; Tagesorduuug :

1) Nachbewilligung der Zinsen für die ¿wei leßten Quartale von 1912 und Aufbringung der Zinsen für das laufende Jahr.

2) Rechnungsablage und Bilanz, ev.

__Entlastungserteilung.

3) Berichterstattung des Vorstands über die Verhandlungen mit der Alster- San Act. Ges. und ev. Beschluß- assung.

4) Festseßung der Vergütung an Auf- E und Vorstand für das Jahr

913,

5) Neuwahl des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Der Aufsichtsrat.

[101402]

Srgänzung der in Nr. 296 des Königl. Preußischen Staatsanzeigers vom 13. De- zember 1912 veröffentlihten Bilanz des Bürgerlichen Brauhauses Brieg e. G. m. b. H. für das Geschäfts- jahr 1911/12.

Gesamtbetrag der- Geshäftsguthaben 1910/11... .= 84 390,— T = ¿12426186

mithin mehr .

Gesamtbetrag der Haftsumme I #99 100,— O = ¿ 136800;

mithin mehr .

A Der Vorstand.

Hosfmann. Christalle. Krusch.

[101401] Vilanz vro 1912,

Aktiva. Mb 9216 304

4 726 64778 227 508

Debitores Kassakonto Wechselkonto

Passiva. Kreditores (Kontokorr.-Kto.) Genofssenanteilkonto Genoßendividendekonto . . Reservefondskonto . . Bankkonto Gewinn- und Verlustkonto

120 265/32 15 325 952

70 000| 13 601/95

Verteiluug des Reingewinns :

109% von M 13 601,92 an den Reserve- 1360,19

fon Ertrazuweisung an den Re-

Dividende auf 612 eingezahlte Anteile à 4 20,—

Mel eindetreten 1912 200

650 Genossen

Aus8geschieden per ultimo 1912 51 , Bestand am Jahres\{luß

E Guthaben der Genoffen ultimo 1911

Guthaben der Genossen

é 14 650,—

Um I «15 325,—

Mithin hat fich das Geshä!ts- guthaben im Jahre 1912 vermehrt um T4

Haftsumme der Genossen ultimo 1911

M 15 750,—

Haftsumme der Genossen n O as v Mithin hat \ich die Haft- summe im Jahre 1912 vermehrt um Breslau, den 15. Januar 1913.

„Victoria“ Transportgeschäft selbst-

fahrender Schiffer

Eingetragene Genosseuschaft mit be-

\s{chräukter Haftpflicht. Hanne. Catholy.

7) Niederlassung x. von

Rechtsanwälten.

[102722

In die Rechtsanwwaltsliste des K. Land- h wurde heute eingetragen der Rechtsanwalt Theodor Rauber. Der- selbe hat seinen Wohnsiß in Nürnberg

gerichts Nürnber

genommen. Nürnberg, den 10. Februar 1913.

Der Präsident des K. Landgerichts Nürnberg.

102721] Die

Bekauuntmachung. Eintragung des

Müinchen. den 8. Februar 1913 Der Präsident Der Präsident

des K. Landgerichts des K. Landgerichts

München I: München 11: Braun. Federkiel. [102723]

Betanutmachung.

In der Liste der bei dem Obersten

. e 39 871,86

O0.

D NIA 7 362|(

227 508/08

4199

servefonds ë ¡08

. e 12 240,— 4 13 60L92 Bestand am 1. Januar 1912 600 Genossen

. 599 Genossen

V 6(9,—

18175

42%,

t Rechtsantwoalts Dr. Sebastian Jordan, nun in Traun- stein, in den Listen der bei den K. Land- gerichten München T und IT zugelassenen Rechtsanwälte ist am heutigen Tage wegen Aufgebung der Zulassung gelö\{t worden.

K. Advokaten,

München, am 8.

(L. S)

Geheimen Friedrich Vienenfeld gelöst worden.

Justizrats

Februar 1913.

Der Prâsident i des K. Bayer. Obersten Landesgerichts : Dr. v. Haiß.

P O A P tur a u ae S E a o é) 9) Bankausweise. [102617] Ra en Ge

Bayerischen Notenbank

vom #7. Februar 1913.

Aktiva. Metallbestand Bestand an: Neichskassenscheinen

Wechseln Gffekten i sonstigen Aktiven

Pasfiva. Das Grundkapital .

Noten

lichkeiten

Bayerische

[102654] Uebe

* | Kursfähiges deutsches 5 | Reichskassenscheine

Noten anderer

Ann Sonstige Kassenbestär Wechselbestände . Lombardbestände . Effektenbestände . Debitoren und MTTIDA »

Reservefonds . T

Sonstige Passiva

fälligen Wechseln worden #4 2 600,—.,

[103014] St

am 27. Feb

Noten anderer Banken .

Lombardforderungen

Der. Jieservesonds . . « Der Betrag der umlaufenden

Die sonstigen tägli fälligen Verbindlichkeiten. . . .

Die an eine Kündigungs- frist gebundenen Verbind-

deutf\ her

s onf tige Passiva. Eingezahltes Aktienkapital

Banknoten im Umlauf 7 Täglich fällige Verbindlich-

An Kündigungsfrist ge- bundeneBerbindlichkeiten

Mt 29 456 000

61 000

4 903 000 42 848 000 2 788 000 46 000

3 364 000

7 500 000 3 750 000

63 828 000 3 665 000

Die sonstigen Passiva 4 723 000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln

M 2 707 704,22.

München, den 10. Februar 1913.

Notenbanuk.

Die Direktion.

rsicht

der Sächsischen Vank zu Dresden

am 7. Februar 19183. Aktiva.

Ab Geld

¿6 10.224 980,— de. 299 768,— « 60226 935,— « 16 789 900,— 6 828 963,—

13 645 040,—

Ab

Die Direktion.

and

der Württembergischen Notenbank

ruar 19183,

18 968 197,—

O28 (0

30 000 000,— ¿ 7 000/000, 43 028 800,— 24 701 607,— 21 595 317,—

786 834,—

Von im Inlande zahlbaren noch nicht find weiter begeben

Aktiva. Metallbestand.

Wechselbestand Effekten Sonstige Aktiva .

Passiva. Grundkapital . Neservefonds .

let» An Kündigungsfrist

Ten Sonstige Passiva

A 1 171 671,24. [102618]

Ak

Reichskassenscheine i Noten anderer Banken ,

L

y

. M 110 120 978/04 103 585|— 2155 200

Lombardforderungen

. M Umlaufende Noten ; Täglich fällige Verbind-

bundene Verbindlich-

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter- begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln

Stand der Badischen Bank

am 7. Februar 19183,

99 456 924/07 10 879 793/89 9 618 654/20 2 038 720/93

9 000 000|— 1 571 108/46 18 841 800|—

9 uw

18 690 313/29

e

ú B LOUTT G 2 297 452/61

——

tiva.

Metallbestand .

Wechselbestand Lombardforderungen Gen «4 Sonstige Aktiva .

Grundkapital . Reservefonds .

Verbindlichkeiten An eine Kündigungs gebundene Verb H 6 Sonstige Passiva

NReichskassensheine . Noten anderer Banken

NVassiva.

Umlaufende Noten . . Sonstige täglih fällige

7 666 125/° 9310

1 385 480] 253 035 252/( 11 247.570 279 732

3 987 036/58 M 147 610 507

. . M

« A6 | 9 000 000/- 2 250 000 18 653 000

15 891 881

. o

frist ind-

| 1815 625 69

Verbindli@keiten

gebenen, im TJnlante zahlbaren Wechseln

4 [47 610 50747 aus weiter be-

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[103036] Bekanutmachung. E A8 Der \ch{Gwedis{e Staatsangehörige Erich Karl Feodor Ekström, geboren in Berlin den 14. November 1887 und gegenwärtig wohnhaft in Berlin, beabsichtigt, mit der deutshen Reichsangehörigen Frieda Ma- thilde Stritzel, geboren in Berlin am 3. Juni 1889 und gegenwärtig hierselbst wohnhaft, in Deutschland die Ehe zu schließen. : : Einsprüche gegen diese Eheschließung sind bei der unterzeihneten Behörde spätestens am 24. Februar 1913 zu erheben.

Verlin, den 10. Februar 1913. Königl. Schwedische Gesandtschaft.

Motor - Yacht - Club von [1027491 Deuitshland.

Am Freitag, den 282. Februar

19183, Nachmittags 6 Uhr, findet im

Hotel „Nussischer Hof“, Verlin NW. 7,

Georgenstraße 21, gemäß § 9 der Satzung

die G. ordentlihe Mitgliederver-

sammlung statt, zu welcher die Mit- glieder hiermit ergebenst eingeladen roerden. Tagesorduung :

1) Ges{äftsberiht des Direktors über das Iahr 1912.

2) Bericht des Vorsitzenden der Finanz- fommission über das Rechnungsjahr 1912 und Voranschlag des Haushalts fur 1913;

3) Entlastung des Vorstands von der Geschäftsführung. j

4) Neuwahl des Aus\chusses.

5) Antrag des Vorstands: Die Mit- gliederversammlung wolle den Vor- stand ermächtigen, sobald er es für angängig erachte, eine Ermäßigung des Jahresbeitrags eintreten zu lassen.

6) A über das Sportprogramm

7) Ant: äge von Mitgliedern.

Anträge von Mitgliedern können nach

§ 10 der Geschäftsordnung der Mitglieder-

versammlungen des Motor - Yacht - Clubs von Deutschland nur dann zur Beratung gestellt werden, wenn sie mindestens

7 Tage vor derx Vezrsammlung, anm

Freitag, dezn 21. Februar 19183,

e Vorstand \chriftlich eingegangen

ind.

Gemäß § 9 der Saßzung ist die Ver-

tretung abwesender Mitglieder dur \hrift-

liche Vollmacht zulässig.

Der Präsident. Aschenborn.

Nach Schluß der Mitgliederversammlung:

Bierabend im „Russischen Hof“.

[102205] Vekanutmachung. Die Firma „Kaiser Automat‘“’ Ge- sellschast mit beschränkter Haftung zu Münster ist aufgelöst. Zum Liqui- dator ist der Bälermeister Bernard

werden aufgefordert, sich bei dem Liqui- dator zu melden.

[103017]

Krtmphove zu Münster, Südstr. 43, ernannt. Die Gläubiger der Gesellschaft

Lübecker Feuerversiherungs- Verein von 1826 auf Gegenseitigkeit in Lübe.

Ordentliche Geueralversammlung

Sounabend, den 1. März 19183, Mittags A2 Uhr, im Geschäftshause des Vereins in Lübeck, Glockengießerstraße

Nr. 14.

TagesLorduung :

1) Geschäftsbericht für 1912, Beuicht der Reviforen, Entlastung des Aufsichts- rats und des Vorstandes, Genehmigung der Gewinn- und Verlustrechnung sowte der Bilanz für 1912.

2) Wahl von zwei Mitgliedern des Auf-

__ sichtsrats und eines Revisors.

5) Beschlußfassung über Aenderung der Satzung, und zwar:

a. des §1 Aenderung der Firma und Erweiterung des Geschäftsbetriebes durch Aufnahme der Versicherung gegen Einbruchdiebstahl :

b. Aufhebung des § 40 und als Folge davon Ergänzung zu laufender Nr. 13 des S 22:

c. Bevollmächtigung des Aufsichts- rats, bezüglich der neuen Fassung der genannten Paragraphen folhe Aendc- rungen vorzunehmen, welche das Kaiserliche Aufsichtsamt für Privat-

versiherung vor der Genehmigung

verlangt.

4) a. Vorlcgung von Allgemeinen Ver- sicherungsbedingungen für Versiche- rungen gegen Einbruchdiebstahl ;

b. Bevolimächtigung des Aufsichts- rats, hinfihtlih dieser Bedingungen folhe Aenderungen vorzunehmen, welhe die Fassung betreffen, oder welche das Kaiserlihe Aufsichtsamt für Privatve:siherung vor der Ge- nehmigung der Bedingungen verlangt.

Eintrittskarten sind nach § 17 der Satzung von den stimmberechttgten Mit- gliedern spätestens am Tage der Ge- neralversammiuug bis An Uhr Vor- mittags auf dem Vereinsbureau, Glockengießersiraße Nr. 14, nehmen.

Die Berechtigung zur Teilnahme an der Generalversammlung ist durch Vor- legung der Versicherungsurkunden oder der leßten Beitragsquittung nachzuweisen.

Lübeck, den 11. Februar 1913. Heinr. Erasmti, Vorfitender.

entgegenzu-

[103016] Westdeutscher Gläubiger-Schußz- verbandE.WV., Köln, Hohenzollernring 65. Einladung zur Mitgliederversamm-

1913, Nachm. 5 Uhr, auf dem Verbands- bureau. Tagesordnung : Abs. 2 der Satzungen.

Vorstandswahl. . Verschiedenes.

lung auf Samstag, den 22. Februar

I. Aenderung des § 5 Abf. 1 und evt.

IT. Evt. Ergänzung des Vorstands bezw.

[101331] Vekauntmachung. Laut Beschluß der Gefellschaftervey fammlung vom 1. Febr. 1913 wird Wi SpiraletteGcselUlschaft mit beschräntt N Haftung aufgelöst. Gläubiger de Gesellschaft wollen ihre Forderungen bei dem Unterzeichneten anmelden. s Nüruberg, den 1. Februar 1913,

Der Liquidator:

Ernst Hecht.

DG wid da 8 esucht wird ein Kapitalist oder o; Gesellschaft im In- oder Auslande fün Ausnutzung meines zum Patent ay, Ren. Lenkluftschifes. Mein ystem gewährt Sicherheit gegen Abstuyz Das Lenklufts{chif kann von jedem beliebigen Orte senkreht auf- und absteigen sowie iy der Luft über einem Punkte verweilen und abfahren, auch erfordert es ketne großen Ballonhallen mit viel Bedienung. Eduar) Sauer, Architekt, Weißeufels a, S,

[101332] Bekanuutmachung.

Die am 21. Februar 1908 erritteh Gesellshafî Verband Deutscher Kal, walzwerke, Gesellschaft mit he, schränkter Haftung zu Hagen i. V ist aufgelöst. Die Gläubiger der 6; sellshaft werden ersucht, si bet ihr ; melden.

Hagen i. W., den 6. Februar 191),

Der Liquidator des Verbandes Deutscher Kaltwalzwerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung

i/Liqu. : Gustav Müller. [101751]

Die Ftrma Verkauf8verband deute Mahlmühlen Gesellschaft mit he schränkter Haftung Berlin ist aus: gelöst. Liquidatoren sind der General: jekretär Heinrih Schlüter und der Kayf mann Willy Huth. Die Gläubiger de Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Verkaufsverband deutscher Mahl: mühlen G. m. b. H. iu Liquidation, Berlin N. 65, Seestr. 4a, Zimmer Nr. 30,

Die Liquidatoren : Schlüter. W. Huth.

[102747] Bekanntmachung.

Der bisherige Generallandschafts: dircktor der WWestpreußischen Land schaft Herr Graf von Keyserling! auf Schloß Neustadt, Kreis Neustadt,

wiedergewählt worden. Marienwerder, den 30. Januar 191, Königl. Westpreußische Genucral- landschaftsdirektion. I. V.: von Bethe.

[101701 Di (L A

R Triebes Toluedcinian\ f

Der Liquidator.

Der Vorstand.

4 h U 5

PSN C U Me Rd

[102746] Aktiva.

An «„ Effekten (nom. 4 250 000,— 4 9/6 ige : ieh Schaßanweisungen ein- \chließlich anteiltger Stückzinsen) . Debitoren: M Bankguthaben Sonstige Debitoren Annuitäten: Rückstände am 1. Sanuar fällige Beträge

27 476,38

1913 e 120.030,48 127 675,98 abzüglich der per 1. Ja- nuar 1913 im voraus entrihteten Annuitäten 22 391,56 Tilgungshypothekendarlehen . . . Inventar Bankgebäude Gmissionsstempel auf Pfandbriefvorrat

Soll.

Kursverlust auf Effekten S Verwaltungsausgaben e

und Begebungöspesen briefge|chäft

Bilanz per 31. Dezember L912.

Ab |A 42 784/41 Per Grundkapital Satzung aus

251 250/— thekenreserve

|

Agiovortrag Gewinnergänzungsfon Talonsteuerreserve

105 284/42 11 883 100|/— 4 473/95

91 410/09

3 054

Tilgungskonto Kreditoren

pothekendarlehen no einzulösende Zin

| Per 1. Juli 1912 v ¿Le DQNUUAL L9

eingelöst

zinsen «e Gewinn pro 1912 ,

12 973 239 09

An die Königliche Staatsregierung abzuführende 3} 0/9 Zinsen P+ 7. t. auf das zinspflihtige Grundkapital

oldungen und Kosten der Staatsaufsicht

Anfertigungskosten der Pfandbriefe und Etnführungsspesen Emissions- und Schlußstempel auf die Pfandbriefe . Disagio auf die Pfandbriefe, Agioverluste auf Rückkäufe

Einlösuvgsprovisionen und Aufnahmespesen im Pfand-

Sewinn- und Verlustrechuuna per 38. Dezember 1912.

M 8

| Per 506250 || “, 124910) * 1283533} ¡ 36 72969 4240/87 96 980/40

51 924/85

1 368/88 347 996/58 68 166/84

556 555/04

Dr. Stübben. Loos.

| «„ Grundkapitalzuweisung nach § 8 verfallener

| Allgemeiner Reservefonds | Hypothekenreservefonds nah § 8 der

Pensions- und Unterstüßungsfonds . | Vortrag an einmaligen Betträgen | aus dem Darlehnsges{chäft. . .. | Vortrag an Stempelbeiträgen aus dem Darlehnsgeschäft

noch auszuzahlende Beträge auf Hy-

Umlauf 4 9/9 iger Pfandbriefe .

| wurden fällig | hiervon find bereits |

| Nükstellung der an die Staatsregie- | rung abzuführenden Grundkapital-

Passiva.

M A 6 4 300 000 |

| 1 300 44781 63 5100

Hyp0o- | ; 44781

60 8298/5 | 5 863/00 d8 5 000— 4. 000|— 5 000

| 995 11

4 6110

4 2520 9210 0471 |

87 64107 11 020 200 s\cheine: A | 6e 6: 606 4 OZ0|— 13 M | . 208 700,— 127 212

84 334,—

124 366|— | H 062 s | 68 1668 | Ee E

12 973 23908

Haben.

l

|A 393 6020 16 858! 10 000/20

|

Zinsen aus Hypothekendarlehen ë laufenden Guthaben L Gffetten einmalige Beiträge aus dem Darlehnsgeschäft abzüglich der Vermittlungsgebühren . Netichsftempelbeiträge aus dem VDarlebnoaebat s Pfandbriefagio und Disagio- S auf DIURIdUe L d Miete :

88 6080!

Deutsche Pfaudbriefanstalt in Posen.

Westpr., ist auf fernere sechs Jahre ]

M 38,

Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger,

Berlin, Mittwoch, den 12. Februar

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, Geno Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erf

1903.

enschafts-, Zeihen- und Musterregistern, der Urhebercechtseintragsrolle, über Warenzeichen, eint au in etnem besonderen Blatt unter dem Titel 7 Es

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich. (r. 384)

Das Zentral: Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin | für Selbstabholer auch durch die Königliche Expedition des Neihs- und Staatsanzeigers SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 4 89 «# für das Vierteljahr. aum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 20 4.

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

| Anzeigenpreis für den R

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih erscheint in der Regel täglich. Der Einzelne Nummern fosten 20 4.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. 38 4., 38 ß. und 38€. ausgegeben.

Handelsregister,

Aachen. [102784] Im Handelsregister wurde heute bei der Firma „F. W. Leonhardt“ in Aachen-V eingetrogen: Der Kaufmann Frkedrich Wilhelm Leorhactt junior zu Aachen ist in das Geschäft als persönlt{ch haftender Gesellshafter eingetreten. Die dadur begründete, die bisherige Firma fort- führende offene Handelsgesellschaft hat am 8. Februar 1913 begonnen. Die dem Friedrich Wilhelm Leonhardt junior bisher erteilte Einzelprokura ist erloschen. Aacheu, den 8. Februar 1913, Kgl. Amtsgericht. Abt. 5,

Achim. i [102785] Im hiesigen Handelêregister Abteilung A ist unter Nummer 155 heute die Firma Dachpappeu- u. Asphaltmaterialien- Fabrik Bähring & Wöhuncke in Up- husen bei Bremen eingetragen worden. Uls deren Inhaber sind eingetragen worden : 1) Bautechniker Otto Rudolf Albert Bâhring in Bremen, 2) Zimmermeister Peter Wöhncke in Mahndorf. Offene Hantdelsgesellshaft. Die Gesell- schaft hat am 1. Februar 1913 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gejellshafter für sich ermähtigt. Achim, den 6. Februar 1913. Königliches Amtsgericht. IIT.

[102786]

Hermann

Alseld, Leine. Bekanntmachung.

In das hiesige Handelsregiiter B Nr. 17 it zu der Firma Beruburger Maschineufabrik, Aktiengesellschaft, Zwveiguiederlassung Carlshütte in Alfeld a. L. eingetragen :

Dem Heinrich Daus in Alfeld ist Ge- samtprokura dahtn erteilt, daß er gemein- schaftlich mit einem anderen Prokuristen die Firma zu zeihnen berechtigt ift.

Alfeld CLeiae), den 7. Februar 1913.

Köntgliches Amtsgericht. 1.

Amberg. Bekanntmachung. [102787]

Die von der Firma „Osrfar Vöitcher““ mit dem Sitze in Stegen (Amtsgerichts Schwandorf) dem Kaufmann Karl von Gemünden in Stegen erteilte Prokura ist erloschen.

Ambverga, den 8. Februar 1913.

K. Amtsgeriht Negistergericht.

Amberg. Befkanutmachung. [102788] Für die Firma „Mathias Frey“ mit dem Siße in Cham ist dem Kaufmann Adalbert Frey in Cham Prokura erteilt. Amberg, den 8. Februar 1913. K. Amtsgeriht Registergericht.

Arnstadt. Befanutmachung. [102789] _Im Handelsregister B Nr. 29 ilt bei der Firma Vank für Thüringen vormals B. M. Strupp Aktien- gesellschaft, Filiale Arnstadt getragen worden :

Der Direktor Ludwig Fuld in Mei- nfngen ift zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Arnstadt, den 10. Februar 1913.

Fürstlihes Amtsgericht. Abt. 111.

Auerbach, Vogtl. [102790]

Auf Blatt 102 des Handelsregisters, be- reffend die Firma Arno Dennhardt in Auerbach i. V., ist heute eingetragen worden, daß der Kaufmann Kurt Arno Dennhardt in Auerbach i. V. ausgeschteden und der Kaufmann Arno Dennhardt da- selbs Fnhaber ist.

Auerbach i. V., den 8. Februar 1913.

Königliches Amtsgericht.

Augsburg. Bekanntmachung. In das Handelsregister wurde einge-

tragen : Am 3. Februar 1913. 1) Bei Giaaa „„Flamuco - Farben- T Gesellschaft mit beschränkter aftung in Liquidation“ Zweig- loseraung Augsburg: Firma er-

2) Bei Firma „Gebr. Zorn“ in Augs- burg: Firma erloschen. Am 4, Februar 1913. qu) Firma „Friedrich Schmid.“ Sig: ugsburg. Inhaber: Friedri Schmid, Kaufmann in Mugeburg, Agenturge|chäft ur Tapeten, Linoleum, Teppiche und Möbelstoffe. . 2) Bei Firma „Hermann Schlesinger C in Augsburg: Nunmehriger Jn- aver: Johann Dorfmüller, Kaufmann in Ag @öburg, Fabrikation von Papier- gartenspizen und Reklamepaketträgern. betb im Betriebe des Geschäfts begrün- x L Forderungen und Verbindlichkeiten früheren Inhabers sind auf den Er-

eins

[102791]

werber Johann Dorfmüller nicht über- gegangen.

3) Bei Firma „C. J. Holzhey“ in Schwabmünchen: Prokura des Eduard Vogel erloschen.

Augsburg, den 7. Februar 1913.

Kgl. Amtsgericht.

Pad Oldesloe. , Bekanntmachung. Ja unser Handelsregister Abt. A Nr. 75 (Firma - Carl Mangels in Barkhorft) find der Müller Ernst Geerdts in Bark- horst und der Privatier Heinri Wieaker in Sattenfelde als persönlih haftende Ge- sellshafter eingetragen. Die offene Handels- gesellschaft hat am 1. Januar 1913 be-

gonnen.

Die Prokura des Buchhalters Fritz

Prahl in Barkhorst ist geblieben. Bad Oldesloe, den 20. Januar 1913.

Königliches Amtsgericht.

ad Orb. [102792 In unserem Handelsregister ist bei der Firma „Elektrizitätswerk Kinzigtal Ges. m. b. H.“ in Wirtheim Kreis Gelnhausen heute folgendes eingetragen : Das Stammkapital ist auf 115 000 6 erhöht.

DipTomingenieur Alexander Karner ift als Geschäftsführer ausgeshieden. An seiner Stelle ist der Ingenieur Ferdinand Faulstic) in Wirtheim zum Geschäfts- führer bestellt.

Bad Orb, den 6. Februar 1913. Königliches Amtsgericht. Bamberg. [102905] Im Handelsregister wurde heute einge- ¡ragen bei der Firma „Josef Sulzbect“ in Bamberg: Die Firma ist erloschen.

Bamberg, 10. Februar 1913.

K. Amtsgericht. BamPerg. [102904]

Im Handelsregister wurde heute ein- getragen bet der Firma: „Juternationale Gesellschaft für Patentverwertung E. Lang «& Co.“‘, offene Handelsgesell- schaft in Vamberg. Geschäftsbeginn 28. Dezember 1912. Gesellschafter: Elise Lang, MNeisendenebefrau in Bamberg, Kurt Panzer, Kaufmann in Bamberg.

Bamberg, 10. Februar 1913.

K. Amtsgericht. Barmen. [1092339]

In unser Handelsregister wurde einge- tragen am 3. Februar 1913:

B 237 die Firma Wissenschaftliche & Schul - Kinematogravhie für Rhein- land und Westfaleo, Gesellschaft mit beschrärkter Hastung in Barmen laut Gesellshaftêvertrag vom 29. Januar 1913. Gegenstand der Unternehmens ift die Er- ridtung von wissenschaftlihen und Schul- lihtspielen sowie die Verleihung von Films in den Städten innerhalb der Negierungsbezirke Koblenz, Cöln, Düssel- dorf, Aachen und Arnsberg auf eigene Rechnung oder auch die Uebertragung be- stimmter Bezirke gegen einen bestimmten Gewinnanteil. Stammkapital 20 000 4. Geschäftsführer sind Emil Bergmann und Adam Maurer, Kaufleute in Barmen. Zur Vertretung der Gesellschaft bedarf es nah § 13 Abs. 2 des Gesellschafts. vertrages Nr. 68/13 stets der Unterschrift des Geschäftsführers Emil Bergmann. Nach der Urkunde vom gleihen Tage Nr. 69/13 können beide Geschäftsführer Bergmann und Maurer nur gemein|schaft- lih die Gesellshaft vertreten. Die Ge- sellshaft dauert 5 Jahie und jedes Mal 5 Iahre weiter, wenn ein halbes Jahr vor Ablauf nicht gekündigt ist. Ver- offentlihungen derselben erfolgen im RNeichs- anzeiger.

B 227 bei der Firma Deutsche Schul- Lichtispiele, Gesellschaft mit be- schränkter Lans in Varmen: Durch Gesellshafterbe]|{luß vom 28. Januar 1913 ist die Gesellshaft aufgelö. Zu Liquidatoren sind die bisherigen Geschäfts- führer Kaufleute Emil Bergmann und Adam Maurer, beide zu Barmen, bestellt.

A 2224 die Firma Crefelder Kra- wattenhaus Auton Metelka in Bar- men: Inhaber ist Kaufmann Anton Metelka in Barmen.

A 1042 bet der Firma Vereinigte Schnürriemen - Werke Vorsteher & Vünger in Barmen: Dem Kaufmann tirt Birkelbah in Barmen ist Prokura erteilt.

A 2225 die Firma Tapeten-Wenzel Frau Willi Wenzel in Varmen: În- haber ift Ehefrau Willi Wenzel, Paula geborene Brandt, in Barmen.

Am 4. Februar 1913:

A 2222 bei der Firma Cementbau- gesellschaft Johanues Mueller, Marx «« Co. in Barmen : Die hiefige Zweig- nicderlafsung ist zur Hauptniederlafsung

[102903]

erboben. Die Kommanditgesellschaft ift aufgelöst und das Geschäft an den In- genieur Josef Prandell in Barmen über- tragen worden, sodann ift der Ingenieur Ernst Müller tn Elberfeld in das Ge- {äft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die nunmehr bestehende offene Handelsgesellschaft hat am 3. Fe- bruar 1913 begonnen und wird unter un- veränderter Firma fortgeführt.

A 2216 bei der offenen Hantelsgesell- chaft Becker & Co. in Barmen: Die Gesellschaft is aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter August Becker ist alleiniger Inhaber der Firma.

A 1240 bei der Firma Fr. Zanner in Barmen: Dem Fabrikanten Kurt Zanner in Barmen ist Prokura erteilt.

A 1512 bei der Firma Wilh. Leke- bush in Barmen: Dem Kaufmann Emil Lekebusch ist Einzelprokura ertetlt ; seine und des Kaufmanns Adolf Deiter-

|| mann Gesamtprokura ist erloschen.

Am 5. Fedruar 1913:

A 1993 ba cer Summa G. Schlechtendahl in Barmen : Die Pro- kura des Kaufmanns Alfred Peinemann ist erloschen.

Königliches Amtsgerit Varnmen.

Berlin. [102793]

In unser Handelsregister Abtetlung B ift beute eingetragen worden : Bei Nr. 5289: Ostofrikanische Pflauzungs - Aktien- gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 25. Juni 1912 isi nach Inhalt des Protokolles geändert die Bestimmung der Saßung über die Vertretung der Gefell- schaft. Danach wird die Gesellschaft ver- treten 1) falls nur ein ordentlihes Vor- standsmitglied ernannt ist, durh dieses allein oder gemeinschaftlih von zwet stell- vertretenden Borstandsmitgliedern oder von einem stellvertretenden Vorstandsmitglied und einem Prokuristen, 2) falls mehrere ordentliche Vorstandsmitglieder ernannt sind, gemeinschaftlich von zwei Vorstands- mitgliedern (ordentlichen wte stellvertreten- den) oder von einem Vorstand!mitglied (ordentlichcn wie stellvertretenden) und einem Prokuristen. Kaufmann Hans Fischer, früher in Berlin, ist nicht mehr Vorstandsmitglied der Gesellschaft. Bei Nr. 3721: Kamerun-Kautscchuk- Compaguie, Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Bexlin: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. Junt 1912 ist nach Inhalt des Protokolls geändert die Bestimmung der Saßung über die Vertretung der Gesellshaft. Danach wird die Gesell\haft vertreten 1) falls nur ein ordentliches Vorstandsmitglied ernannt ist, durch diefes allein oder gemeinschaft- li von zwei ftellvertretenden Vorstands- mitgliedern oder von einem stellvertretenden Vorstandsmitglied und einem Prokuristen, 2) falls mehrere ordentlihe Vorstands- mitglieder ernannt find, gemeinschaftlich von zwei Vorstandsmitgliedern (ordent- lihen wie stellvertretenden) oder einem Vorstandsmitglied (ordentlichen wte stellvertretenden) und einem Prokuristen Kaufmann Hans Fischer, früher in Berlin, ist nicht mehr Vorstands- mitglied der Gesellschaft. Bet Nr. 3143: Samoa - Kautschuk - Com- vagnie, Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Apia: Dur Beschluß der General- versammlung vom 25. Junt 1912 ist nah Inhalt des Protokolls geändert die Be- stimmung der Satzung über die Vertretung der Gesellshaft. Darach wird die Gefell- chaft vertreten 1) falls nur ein ordent- lihes Vorstandsmitglied ernannt ist, durch dieses allein oder gemeinschaftlich von zwet stellvertretenden Vorstandsmitgliedern oder von einem stellvertretenden Vorstandömit- glied und einem Prokuristen, 2) falls mehrere ordentlihe Vorstandsmitglieder ernannt sind, gemeinshaftlichß von zwei Vorstandsmitgliedern (ordentlihen wie stellvertretenden) oder von einem Borstands- mitglied (ordentlihen wie ftellvertretenden) und einem Prokuristen. Kaufmann Hans Fischer, früher in Berlin, ist nicht mehr Borstandsmitglied der Gesellshaft. Bei Nr. 2620: Safata-Samoa-Gesell- schaft mit dem Sitze zu Berlin und Zwektgntederlassung zu Apia: Durh Be- {luß der Generalversammlung vom 25. Juni 1912 is nach Inhalt des Pro- tokolls geändert die Bestimmung der Satzung über die Vertretung der Gesell- schaft. Danach wird die Gesellschaft ver- treten 1) falls nur ein ordentlihes Vor- standsmitglied ernannt ift, durch dieses allein oder gemetnschaftlich von zwet \tell- vertretenden Vorstandsmitgliedern oder von einem stellvertretenden Vorstand8mitglied

und einem Prokuristen, 2) falls mehrere

von |—

ordentlide Vorstandsmitglieder ernannt find, gemeinshaftlich von zwei Vorstands- mitgliedern (ordentlihen wie ftellvertre- tenden) oder von einem Vorstandsmitglied (ordentlihen wie stellvertretenden) und einem Prokuristen. Kaufmann Hans Fischer, früher tn Berlin, ist nicht mehr Borstandsmitglied der Gesellschaft. Verlin, den 5. Februar 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [102795] In unser Handelsregister A ist heute folgendes eingetragen worden: Nr. 40 590. Rudolf Arendt, Berliun-Friedenau. Inhaber: Rudolf Arendt, Kaufmann, Berlin - Friedenau. Nr. 40591. Frascati-Weinftuben Erich Moutoux, Charlottenburg. Inhaber : Erich Mou- toux, Kaufmann, Stegliß. Nr. 40 592. Gesellschaft für Schaufenster-Reklame Temmlexr «& Co., Berlin. Gesell- schafter: Hermann Temmler, Kaufmann, Berlin-Steglitz, Charlotte Temmler, geb. Dalichow, Kauffrau, Berlin - Stegliß. Offene Handelsgefellshaft, welhe am 24. Januar 1913 begonnen hat. Nr. 40593. Max Geier «& Co., Bexlinu - Wilmersdorf. Gesellschafter : Max Geier, Architekt, Berltn-Wilmers- dorf, Rosa Geier, geb. Skopp, Kauffrau, Berlin - Wilmersdorf. Offene Handels- gesellschaft, welche am 1. Januar 1913 begonnen hat. Nr. 40594. Juter- nationales Patent- und Verwertungs- Bureau H. Nelson &Co., Ber!in-Pau- tow. Persönlih haftender Gesellschafter Hugo Nelson, Kaufmann, Berlin-Pankow. Kommanditgesellschaft, welche am 1. Ja- nuar 1912 begonnen hat. Ein Komman- ditist ist vorhanden. Nr. 40 595. Ber- liner Leder-Manchcttea-Fabrik, Wil- helm Krüger, Berlin. Inhaber: Wil- helm Krüger, Kaufmann, Pankow. Nr. 40 596. Hugo Eckhardt, Char- lotteuburg. Inhaber: Hugo Edhardt, Ingenteur, Charlottenburg. Nr. 40 597. Friß Carstens & Co., Berlin, wohin der Siß von Hamburg verlegt ist. Ge- sellshaster: Friß Carstens, Kaufmann, Zehlendorf, Juan Westermeyer, Kaufmann, Baldivia (Chile), Otto Noepke, Kaufmann, Valdivia (Chile). Offene Hantelsgesell- schast, welhe am 18. Oktober 1911 be- gonnen hat. Bei Nr. 1560 Frank Sperling « Lo., Berlin: Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind nur die Gesellshafter Max Manasse und Alfred Caan, jeder allein, ermächtigt. Bei Nr. 50322 Otto Jovafson - Eer- maun, Becliu: Dem Kaufmann Leopold Knapp, Berlin, is Prokura erteilt. Bei Nr. 5709 Robert Kerb, Berlin: Die Prokura des Paul Bremer ist er- losen. Dem Oscar Abraham, Char- lottenburg, ist mit der Maßgabe Gesamt- prokura erteilt, daß er gemeinsam mit einem der bereits eingetragenen Profuristen zur Vertretung der Gesellschaft befugt ist. Bei Nr. 5931 H. Kikow «& Co., Lichteubergz Der bisherige Gesellschafter Richard Holzmacher ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 5947 Gebr. Gause, Berlin: Die Gesamtprokura des Friß Noesler ist erloshen. Dem Alexander Lenkersdorf, Charlottenburg, ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er mit einem anderen einge- tragenen Prokuristen zur Vertretung der Firma berechtigt ist. Bei Nr. 7911 Gebrüder Jklé, Berlin: Die Prokura des Berthold Teppih is erloschen. Bei Nr. 10194 Krause « Sachs, Berlin: Der bisherige Gesellschafter Simon Sachs ist alleiniger Inhaber der E Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 10688 Jacques Casper, Verkin: Niederlassung jeßt: Charlotten- burg. Bei Nr. 123548 Paul Chan, Berlin. Die Firma lautet jeßt: Paul Chan Juha2ber Alfred Neuberg. Der bitherige Gesellihafter Alfred Neuberg ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Ge- sellschaft ist aufgelöt. Bei Nr. 14020 Gebr. Vernhard, Berlin: Der Kauf- mann Edgar Bernhard, Berlin, kst in das Geschäft als perfönlih haftender Ge- fellshafter eingetreten. Jetzt ofene Han- dels8gesellshaft, welhe am 30. Januar 1913 begonnen hat. Bei Nr. 14 340 Max Jacoby jr., Berlin: Der bisherige Ge- sellshafter Albert Lewitt ist alleiniger In- haber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 17935 Hermaun Baum junior, Berlin: Der bisherige Gesellshafter Magnus Gottfurt ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft is aufgelöst. Bei Nr. 25821 Kassenfabrik Wilhelm Martin, Berlin: Inhaber jegßt: Friy Behrens, Kaufmann, Charlottenburg.

Bet Nr. 26411 Julius Guttfeld sen., Berlin: Vem Rudolf Jung in Berlin is Prokura erteilt. Bei Nr. 32768 Gebrüder Hammerftein Baukgeschäft, Mülheim/Ruhr, Zweig- niederlassung Berlin: Der versöulih haftende Gesellschafter Willy Hammer- stein ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Bet Nr. 33444 Max Abraham, Importgeschäft, Berlin: Niederlassung jest: Charlottenburg. Bei Nr. 36747 Herren - Konfektiounshaus Frauk & Co., Berlin: Jnhaber jeßt: Heinrich Tichauer, Kaufmann, Berlin. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch den Heinrih Tichauer ausgeshlossen. Bei Nr. 37 262 Carl Ohlyoff Nachfolger, Berlin: Die Firma lautet jezt: Jsolit Metallwarenfabrik Georg Jhlenfeidt. Inhaberjeßt: Georg Jhlenfeldt, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 29 794 W. Braun «& Co., Rixdorf: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloshen. Bei Nr. 38 445 Otto ZJllmanu «& Co, Masck&@zinen- und Apparatebau-Fabrik, Schöneberg: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firtna ist erloschen. Bei Nr. 38450 Emil Horoviß & Co., Filiale Berlin, Berlin: Die Zrweig- niederlassung Hierselbst ist von Amts wegen gelöscht. Gelöscht die Firmen : Nr. 12 412. Meinhardt Adam, Berlin- Nr. 15855. Ber «& Langer, Berlin. Nr. 27 869. Alfred Jonas, Berlin. Bei Nr. 37721 Bösow & Demeker, Inh. Carl Bögzow, Verlin. 24 044 (. Köhn, Berlin. Nr. 8626 Ges. Neg. W. Iden «& Co. Verlin, den 5. Februar 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. [102794]

In das Handelsregister B des unt-r- zeihneten Gerichts ist heute einaetragen worden: Nr. 11 703. Deutsche Präpa- raten Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin - Weißensce. Gegenstand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb von chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Präpa- raten aller Art sowie der Betrieb damit in Zusammenhang stehender Unterneh- mungen. Stammkapital: 26 000 46. Gee {häftsführer: Kaufmann Albert Vogt in Berlin-Weißensee. Die Gesellshaft ist eine Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 7. De- zember 1912 abges{lossen. Als nit ein- getragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital werden in die Ge- fellshaft eingebracht vom Gesellschafter Albert Vogt a. die Geschäftsutensilten, Kontoreinrihtung, Schreibmaschine und sonstigen Einrichtungsgegenstände, welche sh in dem bisher von ihm unter der Firma „Chemisches Laboratorium Kurt von Klepacki & Co.“ betriebenen Uater- nehmen befinden. Der Wert dieser Sach- einlage ist auf 3000 # angegeben, b. die fertigen und halbfertigen Präparate diescs Unternehmens eins{hließlich Emballagen und fonstiger Warenvorräte. Der Wert diefer Sacheinlage ift auf 3000 4 ange- geben, c. die in diesem Unternehmen bisher verwandten Herstellungsverfahren und Nezepte sowie Schußrehte. Der Wert dieser Sacheinlage ist auf 2000 46 ange- geben. Diese Sacheinlagen kommen auf dessen Stammeinlage in Höhe von 8000 46 in Anrehnung. Vom Gesellschafter Emil Ullrich werden eingebraht: a. die Ma- schinen, Walzen, Geräte, Kessel eins{chließ- lich Motor und Kraftanlage, welche si in dem bisher von ihm Lindenplat 2 zu Berlin- Weißensee geführten Betriebe befinden. Der Wert dieser Sacheinlage wtrd auf 2500 46 angegeben, b. die in diesem vorgenannten Betriebe befindlihen Warenbestände, Prä- parate, Essenzen, Farbenyorräte. Der Wert dieser Sacheinlage wird auf 1000 46 angegeben, c. die Herstellungéverfahren und Rezepte für Fabrikation medizinischer Bonbons, wie fie bisher in jenem Betriebe angewendet wurden. Der Wert dieser Sacheinlage wird auf 2000 4 angegeben. Diese Sacheinlagen kommen a die Stammeinlage des Ullrich in Höhe von 5500 6 in Anrechnung. Nr. 11 704. Vertriebs-Gesellschaft der Lochnex- Werke mit beshräukter Haftung. Siß: Berlin. egenstand des Unter- nehmens: Die Vertretung der zu Jena domizilierenden Firma „Lochner - Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, und der Vertrieb ihrer Fabrikate auf Grund des zwischen den Gesellshaftern mit der Firma „Lochner - Werke, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, abgeschlossenen

Vertretungs- und Vertriebsvertragcs vom

Yandesgerihte zugelaffenen Nehtsanwälte ist die Eintragung des Rechtsanwalts,

#6 337 966,88,