1913 / 40 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i

[103715] Moore Licht Aktiengesellschaft. Wir bringen hiermit zur Kenntnisnahme, daß tin der am 10. Februar 1913 stattgefun- denen Generalverfammlung folgende Herren in den Auffichtsrat gewählt wurden: Herr Werner v. Alvensleben, Kaufmann, Berlin, Herr Rechtsanwalt Siegfried Glüds- mann, Berlin, Herr Oldwig v. Nichthofen, Kaufmann, Berlin. Der Vorstand.

[103716]

Gemaß Beschluß der Generalversamm- lung vom 10. Februar 1913 foll das Grzundkagpital der unterzeichneten Gefell- schaft von 41400 000,— um ÁÆ 1211 000,— auf A6 189 000,— in der Weise herab- geseßt werden, daß je 6 Vorzugkeaktien à A4 1000,— zu einer Aftie und je 10 Stommaktien à #6 1000,— zu elner Aktie zusammengelegt werden. Unter Hin- weis auf diesen Beshuß fordern wir hier- mit die Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre Forderungen anzumelden.

Berliz, den 13. Februar 1913.

Moore-Licht-Aktiengesellschaft. Der Vorstaud.

[103717] Moore Licht Aktiengesellschast.

Dte außerordentlihe Generalversamm- lung am 10. Februar 1913 hat beschlossen:

1) Das Grundkapital der Gesellschaft U o V6. 630/000,— und um . « 581 000,—

Mm #1 211000,— in der Weise herabgeseßt, daß je 6 Bor- zugsaktien à é 1000,— zu einer Aktie und je 10 Stammaktien à A6 1000,— zu einer Aktie zusammengelegt werden.

2) Die Aktionäre haben zum Zwecke der Zusammenlegung ihre Vorzugs- und Stammaktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen bis spätestens 30. April 19418 einzureichen und er- haltea für je 6 Vorzugsaktien und für je 10 Stammaktien je etne Aktie mit dem Vermerk „Gültig geblieben gemäß Zu- fammenlegungsbes{chluß vom 10. Februar 1913". Je 5 Vorzugsaktien bezw. je 9 Stammaktien werden zurückbehalten, verlieren ihre Gültigkeit und werden ver- nihtet. Soweit die von den Aktionären eingereißten Vorzugsaktien bezw. Stamms- aktien zur Durhführung der Zusammen- legung nicht ausreihen, der !Sesellshaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämtlichen in dieser Weise eingereichten Vorzugsaktien bezw. Stamm- aktien immer je 5 bezw. je 9 vernichtet und je eine durch den Stempelaufdruck für gültig geblieben erflärt. Die leßteren werden zum Börsenpreise und in Er- mangelung eines folhen durch öffentlihe Versteigerung verkauft. Der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt.

3) Soweit bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist vem 30. April 1913 die Vorzugs- und Stammaktien niht ein- gereicht sind, oder soweit die eingereihten Borzugs- und Stammaktien die zur Aus- führung der beshlofsenen Zusammenlegung erforderliche Zahl nit erreihen, der Ge- sellschaft aber niht behufs Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, wird die Zusammenlegung in der Weise ausgeführt, daß die Vorzugs- und Stammaktien für kraftlos erklärt und an Stelle der für kraftlos erflärten neue Aktien ausgegeben werden, und zwar für je 6 alte Vorzugsaktien immer eine neue Aktie. und für je 10 alte Stammaktien immer eine neue Aktie. Diese neuen Aktien find für Nechnung der Beteiligten durch die Gesellschaft zum Bör!enpreise und in Ermangelung eines solhen durch öffent- liche Versteigerung zu verkaufen. Der Erlss ist den Beteiligten nah Verhältnis {hres Aktienbesitzes zur Verfügung zu stellen.

4) Die Zusammenlegung muß bis zum 31. Juli 1913 durchgeführt sein.

5) Der durch die Zusammenlegung er- zielte Buchgewinn ist zur Beseitigung des Berlustes sowie zu außerocdentlihen Ab- \hreibungen und Nüklagen zu verwenden.

6) Die zusammengelegten Vorzugs8- und

tammaktien bilden in Zukunft nur eine in bezug auf die Gewinnbeteiligung und den Liquidationserlôss gleihberechtigte Aktiengattung und erhalten die Bezeich- nung „Aktie Litera A“, die durch den Stemyelaufdruck auf jeder zusammen- gelegten Aktie zu vermerken ist. Der auf den Vorzugsaktien befindlihe . Aufdruck „Vorzugs“ wird vernichtet.

Auf Grund obigen Beschlusses fordern wir unsere Herren Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Dividenden- und Erneuerungs- scheinen behufs Zusammenlegung bei der Kafse der Gesellschaft, Berlin ZW., Defauerstr. 28/29, einzuliefern.

Berlin, den 13. Februar 1913.

Der Vorstand.

[100677]

Wir machen hierdurch bekannt, daß unsere Gesellshaft durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Oktober 1911 in Liquidation getreten ist, und fordern die Gläubiger unserer Sesell- haft auf, ihre Ferderungen bei uns anzu- melden. /

Königsberg, den 1. Februar 1913,

Koenigsberger Dampfer Verein Aktien-Gesellschaft in Liqu.

Der Liquidator: O. Birt h.

[103830] Deutsche Cement-Juduftrie W.-B., Bremen.

Einladung zu ter am 8. März 1918, Mittags US Uhr, im Bankhause der Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen, stattfindenden ordentlichen General- versammlung.

Tages8orduung : 1) Nechnungsablage und Bericht über das Geschäftsjahr 1912.

2) Beschlußfassung über

verteilung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtêrats.

4) Neuwahl eines Aufsihtsratsmitgliedes.

Aktionäre, welhe an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, baben thre Aktien bis zum 4. März L91483 ciufcl. bei dem Bankhause Veruhd. Loose & Co. in Bremeua zu hinterlegen. ($ 10 des

Statuts.) Der Vorstand. Gohlke. F. Stief A [103831]

Bau & Spar-Verein A. G.

Die 42. ordentliche Seneralver- fammlung findet statt im Geschäftslokale des Bau & Spar-Vereins, Glauburg- straße 72 y., Donnerstag, ven 6. März 1913, Abends 7 Uhr.

Tageés°Lorduung t

1) Geshäftsberiht des Vorstands.

2) Prüfungsberiht des Lufsichtsrats.

3) Feststellung der Bilanz, Gewinn- und Beclustrechnung, Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Verwendung , des Reingewinns.

5) Wahl neuer Vorstandsmitglieder.

6) Neuwahl des Aufsichtsrats und der Ersaymänner.

Der Jahresbericht des Vorstands, die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie Prüfungsberiht des Auffichtsrats liegen von heute an in unserem Ge- schäftslokal zur Einsicht der Aktionäre auf.

Die Aktionäre werden ersucht, daselbst Vormittags von 9 bis 12 Uhr oder vorx Beginn der Generalversammlung ihre Eiatrittskarten gegen Vorzeigung ihrer Aktien in Empfang zu nehmen.

Fraukfurt a. M., den 13. Februar 1913.

Der Vorstand des Bau «& Spar-Vereins A. G. Geheimer Justizrat Dr. Berthold Geiger, Vorfißender. Rud. Cronberger. [103720] Deutsche Grundcredit-Kank Gotha.

Einladung zu der am Dienstag. den 13. Mäcz 1913, 10 Uhr Vor- mittags, im Bankgebäude hierselbst statt- findenden 6rdentlichen Generalver- sammlung.

Tagesorduung : 1) Vorlage des Jahresberichts und des äFahresab\chlusses für 1912.

2) Beschlußfassung über die Jahresbilanz

und die Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 4) Wahl von Aufsich!sratsmitgliedern. Nach Art. 47 des Bankstatuts sind die- jenigen Aktionäre stimmberechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 8. März ds8. Js. in Gotha bei uuferer Kasse, in Verlin bci unserer Kasse, W. 9, Boßstraße 2, bei der Berliner Handels - Gesellschaft, der Deut- schen Bauk, der Direction der Discouto - Gesellschaft, der Dresduexr Bauk, Herren Georg Fromberg & Cs., dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein, in Brauuschweig bei Herrn Lehmann Oppenheimer «& Sohn,

in Breslau bei der Dresdner Bank Filiale Breslau, tem S@(hlefischen Bankverein,

in Cölu bei der Rheinisch-West- fälishen Discouto - Gesellschaft ECöin A.-G., dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein, in Dresdea bei der Dresdner Bauk, in Frankfurt a. M. bei der Deut- schen Vereinsbank, der Direction der Disconto - Gesellschaft, der Dresdner Bank in Frankfurt a. M.,

in Hamburg bei Herren L. Behrens «& Söhne, der Dresdner Bank in Hamburg. der Norddeutschen Bank in Hamburg, :

in Hannover bei der Dresdner Bauk, Filiale Daunover,

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit - Anftalt, der Dresdner Bauk in Leipzig, der Vrivatbauk zu Gotha, Filiale Leipzig,

in Magdeburg bet Herrn F. A. Neu-

bauer,

in München bei der Dresdner Bauk,

Filiale München, in Nüruberg bei der Dresduer Bank, Filiale Nürnberg, in Stuttgart hei der Dresduer Bank, Filiale Stutigart, Stahl & Fe- derer Aktiengefellschaft, oder bei der Reichsbank oder eirem deutschen Notar bis rach Beendigung der Generalversammlung hinterlegen.

Spätestens bis zum 7. März ds. Js. sind die Hinterlegungssheine dem Bank- vorstaude in Gotha geg-n Ewmpfang- nahme von Legîtimationskarten auszu- liefern.

Gotha, den 14. Februar 1913.

Deutsche Grundecredit-Bauk. Land\chütß. Dr. Immerwahr.

die Gewinn-

[103709]

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. machen wir bekannt, daß Herr Gebeimer Ne- gierunasrat Dr. Gustav von Brüning in- folge Ablebens aus unserem Auffichtsrat ausgeschieden ist. i

Biebrich, den 11. Februar 1913.

Kalle & Co. Aktiengesellschaft. Dr. Kalle. Dr. E. Fischer.

O Schantung-Eisenbaha- Gese!!schaft.

In der heutigen außerordentlichen Geueralversammlung wurden neu in den Auffichtsxat g:wählt: die Herren Ge- heimer Kommerztenrat Œduard Arnhold, Georg Behrens und Bankdirektor Gustav Pilster sowie Herr Direktor Sigmund Schwiter für den am 9. November 1912 verstorbenen Geheimen MNegierungsrat Siegfried Samuel.

Herr Direktor Emil Rehders ift infolge seiner Wahl zum Vorstandsmitglied aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

WVerlin, den 12. Februar 1913. Schautung-Eiseubahn-Veselischaft. Hoeter. Kloke.

[103837]

Vogtländische Credit-Anstalt Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre der Bogtländischen Credit- Anstalt Aktiengesellschaft werden hierdurch zu der am Sonnuabeud, deu S8. März a. C., Mittags L2 Uhr, in Falkenstein i. V. im Hotel „Pohlandt“ stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Bezüglich der Teilnahme und Stimm-

berechtigung verweisen wir auf $ 25 des

Statuts und bemerken, daß Aktionäre,

welche der Versammlung beiwohnen und

ihr Stimmreht ausüben wollen, ihre

Aktien ebenso wie die Bescheinigung über

Hinterlegung von Aktien bei einem deutschen

Notar spätestens am dritten Tage vor

der Genexalversammlung, also bis

einscchließlich den 5. März a. €., während der üblihen Geschäftsstunden, und zw32L :

in Dresden bei der Deutsheu Bank Filiale Dresdeu,

in Leipzig bei der Deutscheu Bank Filiale Leipzig,

in Chemnitz beim Chemuizer Vank- Verein,

in Berliu ket der Deutschen Bauk und Commerz- und Discouto-

___ Vank,

sowie an uusexen Kassen in Falken-

stein, Plauea, Auerbach, Oelsnitz,

Adorf, Klingenthal, Schöneck, Treuen,

Lengenfeld, Nodewisch und Elsterberg

zu hinterlegen haben.

; Tages8orduung :

1) Voitrag des Geschäftsberichts, der Bilanz und des vom Aussichtsrat zu erstattenden Berichts.

9) Beschlußfassung über die des Reingewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Auffichtsrats und des Vorstands

_für das Geschäftsjahr 1912.

4) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals von 4 3 500 000,— auf #6 4000 000,—.

5) Abänderung des $ 5 des Geséllschafts- statuts, das Grundkapital betreffend.

6) Wahlen zum Aufsichtsrat.

O i. V., den 11. Februar Der Vorstand der Vogtländischen Credit-Austalt Aktiengesellszaft.

Lange. Witschas.

[103815]

Bank für Grundbesiß, Leipzig. Die Aktionäre der Bank für Grundbesitz

in Leipzig werden hiermit zu der dies-

jährigen, Donnerstag, den 20. März

1953, Vormittags ¿310 Uhr, im

fleinen Saale der Leipziger Handelsbörse

(Haupteingang Erdgeschoß links) s\tatt-

findenden 6ordenilichen Generalver-

fammiung eingeladen. Das Versamm- lungslokal wird um 9 Uhr geöffnet. Tagesordvung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und bee Rechnungsabschlusses für das Jahr 912.

2) Genehmigung der Bilanz und Ent- laslung der Verwaltung.

3) Gewinnverteilung.

4) Neuwahl in den Auffichtsrat an Stelle eines ausscheidenden, aber wieder wähl- baren Mitglieds.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien entweder bei der Geselischaftskafse oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig, der Direction der Disconto-Gesellschaft in Beclin oder bei einem deutschen Notar spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung. also spätestens Moutag, deu 17, März 19183, bis Ybends 6 Uhr zu binterlegen vnd, falls fie bei einem Notar hinterlegt haben, die über folhe notarielle Hinterlegung mit genauer Angabe der Aktiennummer aus- zustellende Bescheinigung bei der Gesell- \chaftskasse ebenfalls bis spätesteus den 17, März 1913, Abveuds 6 Ugzr, einzureichen.

Die Hinterlegung der Aktien hat bis nach Schluß der Generalversammlung fort- zudauern; bei notarteller Hinterlegung ist dies in dem Hinterlegungsséhein festzustellen.

Leipzig, den 12. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat der Bauk für Grundbesitz.

Verwendung

Franz Gontard, Borsitender.

[103840] E i Grundstücks-Gescilihaft in Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesells{nft werdes hierdurch zu der Sonuabeud, den 15. März 1913, Nachmittags 1 Uhr, in unferm Geschäftélokale abzuhaltenden ordeutlihen Generalversammlung ein- geladen.

Tages2orduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts: und des Rechnungsabfchlusses.

2) Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns und Entlastung der Verwaltung.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Nach $ 10 der Statuten sind zur Teil- nahme an dieser Versammlung alle Aktionäre berechtigt, welche spätesteus am drilten Werktage vor der Generalversammlung Aktien bei der Gesellsczaftsfasse oder bei einem Notar hinterlegen und dies durch Vorlegung eines Hinterlegungsfcheins nachweisen.

Leipzig, den 12. Februar 1913. Grundftücks-Gesellschaft in Leipzig.

Der Aufsichtsrat.

W. Mün cch-Ferber, Vorsißender. [103817] : S

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden hiermit zu der am 7. März a. C., Vormittags #10 Uher, in Leipztg, Hainstr. 2 111, stattfindenden oxrdenilichen Generalversammluug ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht und NRechnungsab- {luß für das sechste Geschäftsjahr 1911/12.

2) Erteilung der Entlastung an Aufsichts- rat und Vorstand.

3) Aufsichtsratswahl.

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Generalversammlung erfolgt vorher, ent- weder s\chriftlich unter Hinterlegung der Aktien bei dem Vorstand oder direkt vor der Generalversammlung unter Vorzeigung der Aktien bezw. eines be- glaubigten Besitzzeugnisses.

Gera-Neuf, den 13. Februar 1913. Aufsichtsrat der Preßhefen-Fabrik „Osterland“ Aktien-Geseilschaft. Friedrich Jay, Vorsitzender. [103823]

Einladung zur ordentlichen General- versammluug der Aktionäre der

Grohner Wandplaiten-Fabrik

Aktiengesellschaft, Grohn, auf Dienstag, den 18. März 1918, Vormittags 12 Uhr, im Sitzurgssaale der Deutschen Nationalbank Kommandit- gesellschaft auf Aftien, Bremen, U. L. Fr. Kirchhof 4/7, 1., (Etngang Portal T1).

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und

der Abrechnung per 31. Dezember 1912.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung fowie Erteilung der Entlastung des

Auffichtsrats und des Vorstands.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt {find diejenigen Aktio- nâre, die ihre Aktien ohne Talons und Coupons spätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei der Deutschen Nationalbank Komman- ditgesellshaft auf Vfkiicu in

Bremen hinterlegt haben oder den Hinterlegung8- \chetn eines Notars einliefern.

Bremen. den 13. Februar 1913. Der Auffichtseat. Carl Ed. Meyer. [103814]

Tschöpelner Werke Altien- gesellshaft, Tshöpeln.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Montag, deu 10. März 19183, Vormittags 1 Uhr, im Geschäftshause der Berliner Handels- Gesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstr. 32, stattfindenden ordentlichen Geueral- versamtnlung ein.

Tagesordnung : )

l) Beriht des Vorstands unter Vor- legung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustreßnung für das ver- flossene Geschäftsjahr sowie Bericht des Aufsichtêrats.

2) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und Berlustrechnung und die Gewinnverieilung sowie über die Er- teilung der Entlastung.

3) Aenderung des $ 13 der Satzungen.

4) Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis \spätesteus am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft hinterlegen.

Die Hinterlegung kann auch

bei der Deutschen Neichsbank und deren Haupt- und Nebenstellen oder

bei einem deutschen Notar oder

bei der Berliner Handels-Gesellschaft zu Berlin

erfolgen; im Falle der Hinterlegung bet einem Notar oder bei der Reichsbank muß die die Hinterlegung nachweisende Be- scheinigung bei der betr. Stelle binnen obiger Freist bei der Gesellschaft ein- gereiht werden.

Tschöpeln, den 13. Februar 1913. Tschöpelaer Werke Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

Dr. W. Rathenau, Vorsigender.

[102925]

Siegener Aktiengeseilshaft sür Eisenkonsiruktion, Brückenbau und Verzinkerei, Geisweid, Kreis

Siegen.

Die Herren Aktionäre unserer Gese], Haft werden hiermit zur dietjährigen orveutlichen Geueralversammlung auf Sonuabeund, den 22. März d. Jg Nachmittags 43 Uhr, ia das Lokal der Gesellschaft Erholung in Siegen, ergebenst eingetaden.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht des Vorstands.

2): Vorlage bezw. Genehmigung der Bilanz

pro 1912 und Erteilung der Gn!lastung

3) Wahl zum Aufsichisrat. :

Behufs Teilnahme an der Generalyer- sammlung und Ausübung des Stkinmrechts verweisen wir auf den $ 10 unseres St:tutg mit dem Hinzufügen, daß die Aktien bei

der Deutschen Bauk, ¿Filiale Frauk-

furt a. M., oder

der Siegener Bauk für Haudel &

Gewerbe, Siegen, oder

der Eeschäftsstelle in Geisweid odr

bet einem Notar zu hinterlegen find.

Geiêëweid, den 14. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat.

[103844]

Zu der am Mittwoch, den 5. Mür; 1913, Nachmittags £4 Uhr, im Saale des Herrn Albert Muth (Hotel zur Relchs- post) zu Wittenberg stattfindenden ordent: lichen Genergalversammlung dwerdcn unsere Attionäre hierdurch ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Uebertragung. von Aktien.

2) Geschäftsbericht und Genehmigung der Jahresrehnung sowie Entlastung des Borstands und des Aufsichlsrats.

3) Herabsezung des Stammaktienkapitals um mindestens 5209 4.

4) Wahl von Aufsicdtsratsmitgliedern,

Wittenberg, den 13 Februar 1913.

Yetcien-Bierbrauerci Wittenberg

Actien-Gesellschaft Wittenberg.

Der Vorstand. Rudolf Schulze. [103825]

Zur Generalversammlung der

Bereinsbank in Wismar am Dienstag, deu 4. März A913, Nachmittags 4{ Uhr, im Hot l „Stadt Hamburg" zu Wismar werden die Aktio: näre biermit eingeladen.

Tagesordunatig !

1) Vorlage des Geichäf1sberichts, Ge- nehmigung der Bilanz fowie der Bewinn- und Verlustrech{nung für das Iahr 1912, Entlaftung des Vor stands und des Aufsichtsrats.

2) Beschluß über die Gewinnverteilung,

3) Feststellung der Zahl der zu wählenden Aufsichtsratëmitglieder und Wahl.

Satßungsgemäß scheiden aus die Herren E. Bock und W. V

Wismar, den 13. Februar 1913. Der Vorstand und der Aufsichtsrat

der Vereinsbauk in Wismar.

Fen ger. Simonis. A. Witt, Vorfitzender. Gersdorfer  d; Wt of N N Steinkoehlenbau- * X

[103822] Ls : - Ey S L Verein, Gersdorf. & % Die Herren Aktionäre werden hierturh zur ziveiundvierzigsten ordentlichen Generalversammlung, welche Don versôtag, den 3. März L913, Nat- mitiags £4 Uhr (Anmeldung von 3 Uhr an), im Carola-Hotel in Chemniy ab- gehalten werden soll, ftatutengemäy ein geladen. Die Legitimation ist bei dem in der Generalversammlung amtierenden Noter durch Hinterlegung der Aktien oder eine Bescheinigung über Deponierung der Afti.1 bei der Gesellschaftskasse, einer Ve hörde, cinem Bankinstitute, eint Notar oder einer der nachgenannl# Couponzahlstellen: ÜUlgemeine Deutsche Credit-Anstal Abtlg. Vecker ck C9o., Leipzi

Allgemeine Deutsche Lredit Ansa, Abtlg. Kunath & Nierit, Ch niß,

Sächsische Bauk, Dresden,

Vercinsbonk, Zwickau, zu bewirken. 0 Gegeustände der Tagessorduung |l"

1) Bortrag des Geschäftsberichts und del

Bilanz pro 1912 nebst den Berichttn der Herren Revisoren hierüber. cie

2) Genehmigung der Jahresrechnunt

1912 und Entlastung für den Dl stand und AussiŸtsrat. | ded

3) Beschlußfassung über Nerteilung

Netingewinns. : alicdes 4) Neuwahl eines Aussißtératsmilg c an Stelle des ausscheidenden, Ai wieder wählbaren Henn ® du Winkler, Chemniy. e 99 tet 5) Antrag auf Aenderung deé F i Statuten; Ermächtigung dek eigt A zur Bildung [rew Neservekonten. L - das

Geschäftsberichte nebst Bilanz auf de Fahr 1912 können vom 24. F e hei den ab in unsercm Werkskontor S npfana Zahlstellen der Gescllschaft in L! genommen werden. : 1913.

Gersdorf, den 14. Fevruar Bereit. Gersdorfcr Steinkohlenbau -

Der Vorstaud. E. Jobst. C. Heros:

10) Pferde- und Wagenkonto, Saldo am 1. November 1911

1

1

13) Elsenbahnwagenkonto, Sald | 14) Brunnenanlagekonto, Saldo am 1. November 1911 15) Wertpapierekonto, Saldo am 31. Oktober 1912 …, 16) Kassa- und Wethselkonto, Saldo am 31. Oktober 1912

[103818] Bankverein Werther Aktiengesellschaft.

Ordentliche Generalversammlung am Souuabend, deu 8. März 19183, Nacómittags 4 Uhr, im Hotel Eickhoff {n Werther.

Tagesordvuung :

1) Geschäftsbericht für 1912. 9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilauz und Entlastung der Verwaltung.

3) May von Mitgliedern des Aufsichts-

rats.

4) Genehmigurg

gungen.

Die Ausübung des Stimmrechts i\t bei den Inhaberaktiea davon abhängig, daß die Aktien drei Tage vor derx General- versammíung bei der Gesellschaft3- kfafse oder einem Notar hinterlegt werden, und daß im Falle ter Hinterlegung bei einem Notar die Hinterlegurg au drei Tage vor der Generalversammlung dem Vorstande nachgewiesen wird.

Dex Auffichtsrat. Ad. Witter, Borsizender.

von Aktienübertra-

[103666] Aktiva.

1) Grundstückekonto, Saldo am 1. November 1911

Zugang . Abgang .

Abschreibung . . 2) Gebäudekonto, Saldo am 1. Zugang .

Absreibüng . . 3) Hâuserkonto, Saldo am 1. Zugang .

Abgang . Abschreibung . .

und Saalanlagekonto, vember 1911 ,

4) Garten-

5) Maschinenkonto, Saldo am 1. November 1911

Zugang . Abgang .

Abfchreibung

6) Brauereiutensfilienkonto, Saldo am 1. November 1911

Zugang .

Abgang .

Abschreibung . 7) Faßexporteinrihtungskon

Zugang .

Abschreibung N

8) Lagerfastagekonto, Saldo am 1. November 1911

Zugang .

Abschreibung . .

9) Tranéêportfastagekonto, Saldo am 1. November 1911

Zugang . Abgang . Abschreibung . . . Zugang . Abgang .

Abschreibung . l) Automobilkonto, Saldo am 1. 9 BUCaNA ¿

Abschreibung . . . 2) Moßhilarkonto, Saldo am 1. Zugang

Abgang . .

Abschreibung

17) Debitoren :

a. Hypothekendarlehen . . . b. Kontokorrentkonto

c. Bankguthaben

a D

18) Avalkonto (Brausteuer-, Fra

19) Vorräte :

Anita

L

9 10

11)

Bier, Malz, Hopfen 2c.

Der Aufsichtsrat dexr Wicküler-Küpper-Brauerei Actien-Gesellschaft. Dr. Jordan, Vorsitzender.

Gewinu- und Verlustkonto der Wicküler-Küpper-Vrauercei,

Soll,

aläre, Whne und Reisespesen Detriebsunkosten . ..

Neparaturen

astageunkosten

uhrwesenunkosten . .

lektrishe Beleuhtungsunkosten . .

andlungsunkosten, Steuern, Assekuranzen 2c.

) Abschreib ) Delfehungen

Reingewinn .

‘. S C S S 6.6

Der Auffichtsrat der Wicküler-Küppe s -Kübpper-Braucerei Actien-Gesell t. Dr. Jordan, Vorsitzender. S

Vilanz der Wicküler-Küpper-Brauerei, Actie

November 191;

November 1911

o am 1. November 19

) Verbrau an Malz, Hopfen, Brausteuer, Kohlen, Eis, Wasser 2c. 3B C S

A0 0ST Q E S S U

10378 |

[103781] Breslauer Vaubank.

i 41. ordeutliche Generalversammlung. 2

Die Aktionäre der Breslauer Baubank werden bierdur zur diesjährigen G Ie E Ed auf Freitag, den 7. März 1913, Mittag 2 r, na Breslau, Ring Nr. : S s Breslauer Disconto-Bank, eingeladen. R E

Tagesordnung:

1) Erstattuvng des Geschäftsberichts und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1912. 2) Selplunahung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die 4 rw ) 7 ip 1for io c L E É ä mie rve uag sowie üker die Entlastung des Vorstands und des

3) Aufsichtsratiwahlen.

_ Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind nach $ 24 des Statuts nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens bis zum Ablauf des vierten Geschäftêtages vor dem Versammlungstage ihre Aktien bei der Kasse der Gesellshaft oder bei der Breslauer Disconto-Bauk zu Breslau hinterlegt haben. Falls die Hinterlegung dec Aktien bei der Reichsbank oder bei einer sonst geseglich zugelassenen Hinterlegungsstelle erfolgt, können die von solchen Hinterlegungssiellen ecteilten Bescheinigungen, in welden die hinterlegten Stücke nah Nummern genau verzeichnet sein müssen, anstatt der Aktien zur gleichen Zeit an den eingangs erwähnten Sinterlegungsstellen devoniert werden. S

Breslau, den 11. Februar 1913. N i Der Auffichtsrat der Breslauer Baubauk. Dr. Korpulus, Vorsigender.

Borlegung der Bilanz und

[103783]

zu Göttingen.

Die ordentliche Geaeralversamm-

d. J., Abends 7 Uhr, in Gebhards Hotel statt, wozu die Aktionäre hierdurch eingeladen werden. Auf Verlangen des Vorsißenden der Generalversammlung müssen fich die er- schienenen Aktionäre durch Vorlegung ihrer Aktien ausweisen, widrigenfalls fie zur Teilnahme nicht berechtigt find. Taaesorduung : 1) Geschäftsbeciht, MRNechnungsvorlage und Genehmigung der Gewinnver- teilung. 2) Entlastung des Vorstants und des Aufsichtsrats. 3) Neuwahl füc ein aussheidendes Mit- glied des Äufsichtsrats. : Der Vorstaud. Ed. Bruns. W. Christiansen.

Þro $8. Oktober 1912.

M S M E

1 237 40668 149 43381

1 386 840/49 192/70 1 386 64779 13 866/48 „11681 979|— 69 163/98 1 751 142/98 52 534/29

|) Aktienkapitalkonto : S Saldo am 1. November 1911 Vbligationenkonto Ausgelost 3) Oypothekenkonto : e SUIDO am MNeservefondsfkonto : i Saldo am 1. November 1911 9) Außerordentliches Reservefondskonto : Saldo am 1. November 1911 6) Talonsteuerrückstellungskonto : 5 Saldo am 1. November 1911 7) Delkrederekonto:

1 698 608/69

| Zuw?isun:

) Kreditoren: Saldo am 31. Oktober 1912

| Gestundete Brausteuer

| | Avalkonto (Brausteuer-, Fraht- und

415 747/40

ELO 816 0a

531 563/49

L O0 S0. 00 96

1 705 285/64 158/57

E E Ee L E |

1 654 127/07

Dividendenkonto :

Saldo am 31. Oktober 1912 Dividende) . e

Obligationenzinsenkont«:

20 9809 N ___ Saldo am 31. Oktober

. |__93 058/64] 477 52775 Gewinn- und Verlustkonto :

| | Vortrag aus 1910/1911

| Gewinn pro 1911/1912

| i E Abschreibungen : | 1 Grundstükekonto M 148 1729 19% von 1 386 647,7 N Sdubetonts A0 T Are 14208 Maschinenkonto 530 586,39 Brauereiutensil.- : : _ Konto C ROPA Faßexportein- rihtungskonto . . , Lagerfastagekonto Transportfastage- Tonto . 20 9/6 Pferde- und Wagen- O Automobilkonto .. Mobilarkonto Hâuserkonto

10 9/6 99 19068 » 409 210,18 | 40 150,85 99/0 292 848,94

d C DIC G

|

232 848/3

11 642/42

63 836/53

89 934/26

153 770/78

»D/ U

Q 0 a

221 205/92 109 (aco

s)

Do 945,— 43 604,98

122 990/22

Vellrederelonto Neingewinn . Verteilung des Reingewinns: 49/0 Dividende Talonsteuerrückstelung . . ..

Q U E 3 9/9 Superdividende . 15 351/50 Saldo 73 604/98 [1 497/96 Es 44 781/80 44 782/80 321/10 17 161/70 | L 44 460/70 Haas i e e | 1 | 498 404/27 | |

32 107/02

158 146/84

1 954 737198 I 444 476/35 665 388/46 |

777 884711 4 842 987/50

778 391/67

12 017 576/84

pro 31. Oktober 1912.

A M 9 914 625 73 704 039/16 47 289 33

178 298/87 30 896 80

168 290/17 5 371/68

L 1] 380 658/88 E . [T7369 984/09 71 130/—

S

2) Bierkonto 3) Treberkonto . .

4 429 470/62

441 114/02 360 041/19 5 230 62583 Der Vorftand der Wiccktüler-Küpper-

Hellmannsberger.

ugesellschaft Elberfeld ol Dtlober 1912.

Saldo am 31. Oktober 1912 , ,

A 541 500,- |

44 461,70 = 44 460,70 1705 289/04 = 91 198/57 4 369 981,02

« 71 130,—

Tantieme für den Aufsichtsrat . L N e Statut- und vertragsmäßige Tantieme . ... 9 277/63

Der Vorftand der Wickülcr-Küpper-V ; L 6 Hellmann berger, rauerei Actien-Gesellschaft.

Actiengesellschaft Elberfeld 1) Gewinnvortrag aus 1910/11 , ,

4) Zinsen- und Dividendenkonto (Saldo) i

Pasfiva. i # d | | 4450 000/|—

. | 2 000 000|— . |__120 000|—

M

1 880 000|— 1 647 729/83 680 173/07 431 382/37 32 700/—

540 593/49 71 130

|

N 611 723/49 ; 1 459 264/89 N | 1 424862 Zollfredite) | |

(unerbobene | 1 960|_

37 740/-

S | ¿ 21 472/67 | .| 779 682/54 | 801 155/21 |

= 13 866,48 —— 52 534,29 = O 058,64 =— 37 043,23 =- 8030,17 =- 11 642 42

= 00 (47,96

55 944,— = 11 497,96

441 1140

95

178 000/— 5 450|— 13 96067

133 500|—

360 041/19

j

12 017 576/84

Rasche.

Haben. t A

é | A

21 472/67

4 917 741/07 | 138 665/08 |

152 747/01] 5 230 625/83

| | | | | L

r D9n A9r. Q 5 230 625/83

Vorshuß- uüd Sparverein A. G.

lung findet Montag, den 3. März

441 442 443 479 489 605 664 676 699 715 736 738 822 852 881 886 916 975 999 1004 1025

(103708]

19 852/89 | [1023668]

Eisengießerei u. Maschinenfabrik

An

An Verwaltungs spesen, Behalt,

[103667] Wicküler-Küpper-Brauerei Actien-Gesellschaft Elberfeld.

In der heutigen Generalversammlung wurde die Divideude für das Geschäfts- jahr 1911/12 auf 7 % gleich A 70,— für jede Aki festgeseßt. Die Auszahlung derselben erfolgt vor heute ab gegen Einlieferung des Divi dendeniheins Nr. 17 in Elberfeld bei der Bergisch Mär: fischen Bauk und an der Kasse der Gesellschaft, in Berlin bei der Deutscheu Bauk, bei dem Herrn S. Bleichröder und gs E Natioualbauk für Deutsch- aud. Aus dem Auffichtsrat schieden aus Herr Franz Wicküler, Herr Rudolf Küpper und Herr Bankdirektor Oscar Schlitter, neugewählt wurden Herr Bankdirektor Moriy Lipp und Herr Stadtverordneter Georg Ungemach. Elberfeld, den 12. Februar 1913. Der Vorftaud. Hellmannsberger. Rasche. [103392] Berliner Gußstahlfabrik und Eisengießerei Hugo Hartung Aktiengesellschaft. Auf Grund des Generalversammlungs- beshlusses vom 26. Juli 1912 sind die Aktionâre unserer Gesellshaft dur Be- fanntmahung vom 15. Oktober 1912 drei- mal aufgefordert worden, ihre Aktien zum Zweck der Zusammenlegung einzureichen. Nicht eingereiht worden sind die Nummern: V6 48 59 61 109 111 156 186 203 244 247 308 315 330 344 362 381 405 427 638 639 657 767 803 818

1028 1030 1083 1286 1292 1335 1390

390

Diese Aktien werden hiermit gemäß

t dur die Bekanntmachung vom 15. Of- ober kraftlos erflärt.

1912 erfolgten Androhung für

| erlin-Lichtenberg, den 12. Februar

Der Vorstaud. Gilles.

1913.

Chromo-Papier- und Carton-

Fabrik vorm. Gustav Uajork,

Actiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdurh zu der am 4. März 19283,

Vormittags 10 Uhr, im Geschäfts

gebäude, Brühl 75/77, der A

Deutschen Credit - Ansialt, hier, ftatt-

findenden ordentlichen Generalver-

fammlung eingeladen. j Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und des Nechnungsab\chlusses für das Jahr 1912, mit den entsprehenden Erflä- flärungen dcs Aufsichtsrats hierüber und Beschlußfassung über die Ge- nehmtgung des Rechnungsabs{lusses.

2) Erteilung der Entlastung an den

Aufsichtsrat und den Vorstand der

Gesellschaft.

9) Beschlußfassung über die vorgeschlagene

Verteilung des Gewinns.

4) Wahl in den Aufsichtsrat.

Leipzig, 12. Februar 1913.

) Der Auffichtsrat.

Hermann Schmidt, Vorsitzender.

Friedenheim-München

Aktiengesellschaft in Liquidation.

Vilanzkouto (4. Liquidatiousjahr,

21. Okt. 1911 mit 20. Okt. 1912).

Aktiva. Anwesens- und Grund- _flüdfonto . . Kassakonto Wechselkonto Kontokorrentkonto . Inventurkonto: Auf- _lôfung der Bestände Gewinn- und Verlust-

konto: alte Nenung 366 515,57 neue Rech-

nung .

M A 311 220/48 305135 30¡—

1 731/40

4 mas

4881,75f 37139712

684 735/55 __ Pasfiva. Kontokorrentkonto : | Bankschuld . 4 404/20 Delkrederereservekonto 9 331135 Aktienkapitalkonto . . 675 000|—

' 684 735/55 Getwvinn- und Verlustrehnung.

Soll. M

Steuern, Reparaturen, Lohn, Zinsen 2c. .

Haben.

12 16613

207

7 076 4 881 12 166

Mieteingangskonto Bilanzkonto

München, 10. Februar 1913,

Brauerei Actieu- | Raf be eu-Gesellschaft.

Der Liquidator: Dr. Martin Heilbronner.