1913 / 43 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E E P E

[104832] Vekanntmachung.

Bei der heutigen Auslosuug vou RNenutenbriefen der Provinzen Sachsen und Hannover zum U. Juli 29183 sind folgende Nummern gezogen worden :

x. Von 33%/igen Rentenbriefen

der Provinz Sachsen.

Lit. F z1 3000 4 1 Stück Nr. 62.

Lit. G zu 1500 1 Stück Nr. 6

Lit. W zu 300 # 4 Stück Nr. 208 264 328 333.

i Lit, J zu 75 A 5 Stück Nr. 28 97

02.

Tx. Von 37 %%igen Rentenbricfen der Provinz Sannuover.

„Lit, F zu 3000 4 2 Stück Nr. 235

D,

Lit. M zu 300 (6 405. 722.

Lit. F zu 25 # 1 Stück Nr. 495.

Lit. K zu 30 (4 ! Stück Nr. 183.

VIL. Von 4% igen Rentenbriefen

der Provinz Hannover.

Lit. JIIF zu 75 4 2 Stück Nr. 3 4.1

Die Inhaber der vorbezeichneten Nentenbriefe werden aufgefordert, gegen Quittung und Einlieferung der Nenten- briefe und der dazu gehöriaen Zins- und Grneuerungs\{eine den Nennwert der ersteren bei unserer Kasse, Domplay Nr. 1, oder bei der Königlichen Renten. bantkfafse zu Verlin, Klosterstraße Nr. 761 vom ck. Juli 19183 ab an den Wochen- tagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Emvfang zu. nehmen.

Den unter T und [l avfgefübrten Nenten- briefen Lit. P bis K müssen die Zinsscheine Reihe 111 Nr. 12 bis 16 nebst Erneuerungs- hein, den unter ITT aufgeführten Renten- briefen Lit. JJ müssen die Zinsschcine Reibe \ Nr. 9 bis 16 nebst Erneuerxungs- schein beigefügt sein.

Vom [. Iuli 1913 ab hört die Ver- zinsung der Rentenbriese anf und es wird der Betrag für die etwa fehlenden Zins {eine von dem Nennwert der MRenten- briefe in Abzug gebracht werden.

Die Einreichung der Nentenbriefe kann auch durch die Post portofrei mit dem Antrage erfolgen, daß der Betrag auf aleihem Wege übermittelt werde. Die Zufendung des Geldes geschieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers.

Magdeburg, den 14. Februar 1913. | Königliche Direktion der Rentenbank |

für die Provinzen Sachsen und

j j

3 Stück- Nu. 322

Hannover.

B M UC E S Lie m I aa T RR I T A

9) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und | Aktiengesellschaften.

[104830]

Die Aktiengeselschaft Köntashulder | Stabl- und Eisfenwaarenfabrik i durch | Veräußerung des Gesellshaftsvermögens an dice Obers(blesische Eisen-Industrie-| Actien-Gesellschaft für Berabau und Hütten- | betricb, Gleiwiß, gemäß § 203 H.-G.-B. in Liquidation getreten.

Gemäß § 297 des H.-R.-B. werden die | Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, | ihre Ansprüche anzumelden. |

Gleiwitz, den 15 | Lönlgshulder Stahl- und Eisen-/|

waarenfabrik Actiengesellschaft in Liguidation.

T. i Xecbruar 191,5.

[105212] Die 22. ordentliche Genueralver- | fammlung der Aktionäre der Spar- und | Darlehnsfasse in Ankum, Aktien- | gesellschaft, findct statt am Freitag, | den 7. März d. I., Nam. 4 Uhr, im Buddeschen Gasthof in Ankum. Tagesordnung : |

| j

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und | der Iahresrechnung. | 2) Festseßung der Dividende. ;) Verschiedenes. Geschäftsbericht ltegen zur Einficht der reltor auf. Ankum, den 17. Februar 1913. Der Vorstand der Spar- & Darlehnskasse in Ankum. |

Bahblmann.

Jahresrehnung |

. “e L i ONAare DEUN QI- î

Feder. [105266]

Halleshe Maschinenfabrik und | Eisengießerei. |

Die Aktionäre der Halleschen Mascinen- | fabrik und Cisengießerci zu Halle (Saale) | werden bie!durch zu der auf Freitag, | den 14. März 1913, Nachmittags | 1 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg“ hier | anberaumten ordentlichen Generálver- |

fammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Geshäftsberißt und Beés{lußfafung | über Bilanz und Gewinnverteilung

für 1912.

2) Erteilung der Entlastung 3) Wabl eines Aufsihtsratsmitalied®. Diejenigen Aktionäre, welhe fich an den |

für 1912.1!

Abstimmungen in diefer Generalversamm- |

| legungen und t | \heinigungen darüber sind der Vorftaud,

| Abteilung | deutsche Creditbanf in | diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat | als geeignet anertannt werden, zuständig.

| abîbluß per 31.

[104827] i: Sächsische Kank zu Dresden. Der Bericht für das Geschäftsjahr

1912 nebst Bilanz und Gewinn- und Ver-

[ustkonto per 31. Dezember 1912 i in

unserer hiefigen Depetabteilung für die

Aktionäre zur Einficht ausgelegt, und

fönnen dort Drudckabzüge des\elben

vom 25. Februar d. J. ab in Empfang genommen werden. Dresden, den 15. Februar 19153. Sächfische Vauk zu Dresden. Gruneberg. Sch{chmidt.

[105196] Die Aktionäre der Germania Lino- leum - Werke A. G. in Bietigheim werden hiermit zur ordentlidben Ge- neralversammlung auf den 13. März 1913, Vormittags AA Uhr, in unserem WVerwaltungsgebäude fstatuten- gemäß eingeladen. Die Aktien, welche nit auf Namen lautend eingeschrieben sind, müssen bis spätestens den 10. März an unserer Käse hinterlegt werden, um dagegen Eltntrittskarten in Empfang zu nehmen. Gegenstand der Tagesorduung ist: Vorlage der Bilanz und Entaegennahme des Jahresberichts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats sowie Entlastung derselben und Abänderung der §8 23 und 34 der Statuten.

Bietigheim, den 17. Februar 1913. Der Vorstand. Der Auffichtsrat.

[105193] Kontor - Haus,

Wi 1e e v Pud Aktien-Gesellschaft. Einladung zur 4. ordentlichen Ge- neralversammlung am Sonnabend, den 8. März 1913. Nachmittags L Uhr, in den Geschäftsräumen der Herren Dres. Krause, Beer und Kiesel, Berlin, Behrenstraße Nr. 24 11.

Tagesordnuna :

l) Vorlage des Jahresberihts, Genehmis- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verkustrechßnung.

2) Entlastung des Auffichtsrats und des Yorstands.

Geschäftsberiht, Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrednung liegen vom 20. Fe- bruar 1913 ab im Geschäftsraum der Gesellschaft zur Einficht der Aktionäre aus.

Berlin, den 17. Februar 1913.

Der Vorstand. Ko ch.

[105%67] Porzellanfabrik Rauenstein vormalsFr.Chr.Greiner& Söhne, Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der am Dienstag, den

| 11. März 1913, Nachmittags 3 Uhr,

im Sißun(sfaal der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft in Meiningen, Leipzigerstraße 2, statt- findenden XULTE. ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen. Tageê®sorduunag : l) Vorlegung des Geschäftéberihts für 1912. 2) Genehmigung der Bilanz und Fest- seßung der Dividende für 1912. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl zum Auffichtsrat.

Zur Teilnabme an der Generalversamm lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, die ibre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei dem Vorstand angemeldet haben.

Bei Beginn der Generalversammlung

| find die angemeldeten Aktien oder Be- | \ceinigungen über ibre Hinterlegung zum

Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme

| vorzulegen. Zur Entgegennahme der Hinter-

Ausstellung von Be-

Notare, die Bank für Thüringen vor-

[mals B. M. Strupp Aktiengesell- | \chaft in | Filialen, die | Credit-Anstalt in Leipzig und deren

Meiningen und deren Allacmeine Deutsche

in Dresden, die Mittel- Berlin und

Nauenstein, den 14. Februar 1913. Der Auffichtsrat.

Dr. Gustav Strupy, Vorsigender.

[105263]

Die Aktionäre der Grund- und

Syvothefenbanuk, Aktiengesellschaft in |

Plauen i. V.' werden hiermit zu der

05262] Knorr-Kremse Aktiengesellschaft, Berlin-Lichteuberg.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 6. März 1913, Vormittogs 9 Uhr, Dorotheenstraße 35, Berlin NW., ftatt- findenden zweiten ordentlichen General- versammlung hiermit ergebenst einzu- laden.

Tagesordnung:

1) Erledigung der der ordentlihen Ge- neralversammlung saßzunasgemäß ob- liegenden Geschäfte, insbesondere :

a. Berichterstattung des Vorstands und dès Aufsichtsrats sowie Vorläge der Jahresbilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung für tas Geschäfts- jahr 1912:

b. Beschluß der Generalversamm- lung über die vorgelegte Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung, über die Gewinnverteilung, über die (Erteilung der Entlastung än die Mits alieder des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

2) Bes(lußfassung über die Erhöhung dés Grundkapitals um 46 2 000 000, auf M 6 000 000,— dur Ausgabe von 2000 neuen Inhaberaktien à M 1000,— zum Kurse von 105 9/6.

5) Beschlußfassung über folgende Sta- tutenänderungen :

a. Attikel 5 Abfay 1 des Statuts foll wte folgt lauten:

„Das Grundkavital beträat Mark 6 000 000,—, fn Worten: sec{ch8s Mil- lionen Mark, und ist eingeteilt tin fedstaufend Stück auf den Inhaber lautende Aktien zu je tausend Mark ;"

b. Artikel 2? des Statuts, betreffend qualifizierte Mehrheit für Abände- rungen der Säbßungen, soll fortfallen.

4) Aufsichtsratswaßh[.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find gemäß § 17 des Statuts die- jenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktièn spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft in Lichtenberg, Neue Bahnhofstraße 14, oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin W. 38, Behrenstraße, binterlegen.

Der Geschäftsberichßt mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung liegt vom 18. Februar 1913 ab im Geschäftslokal der Gesellshaft zur Einsiht der Aktio» näre auf.

Verlin-Lichteuberg, den 15. Februar 1913.

Knorr-Bremse Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Dr. W. Waldschmidt,

Königlicher Justizrat.

[105256] Ms.

Düsseldorfer Thouf;;; Tenfabrik Akt.-Ges. Düsseldvz-: Reisholz.

Die Herren Aktionäre urserer Gesell- {aft werden hierdurch juderam 17. März E913, Mittags 12 Uhr, im Sitzungs- saale des Bankhauses C. G. Trinkaus in Düsseldorf {stattfindenden dreizehuten ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn und Verlustrechnung und des Ge- \chäftsberihts für das Jahr 1912.

) Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf- sichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalverfammlung beteiligen wollen, haben die Aktien mindestens drei Tage vor der Generalversammlung

bei der Gesellschaftskasse in Düfsel- dorf-Reisholz oder

bei dem Bankbaus C. G. Triukaus in Düsseldorf

zu hinterlegen.

Statt der Aktien können auch von einem deutshen Notar oder von der Reichsbank auégestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Düsseldorf-Reiêsholz, den 17. Februar 1913.

Düsseldorfer Thouwaarenufabrik

Akt.-Ges. Der Auffichtsrat. W. Lohe, Justizrat, Vorsitzender.

[1026] Oldenburger Versiherungs-Gesellshaft.

Gemäß §8 32, 34 des Gesellschafts verirags werden unsere Aktktonäre zu der

Freitag, den 14. März 1913, Nach-

| mittags 4 Uhr, im Geschöftélokale der

Bank in Plauen i. V., Rädelstraße 2, stattfindenden achten ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1) Geschäftsberißt und Dezember 1912. 2) Ge- nehmigung der Bilanz und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

lung beteiligen wollen, baben thre Aktien | 3) Gewinnverteilung.

nebît einem doppelten Nummernverzecihnis |

ober einen den Vorschriften des 8 27 |

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser Generalversammlung mit Stimmrecht teil-

uñserer Saßungen entsvrehenden Depot- | nehmen wollen, haben im Sinne § 15 schein spätestens drei Werktage vor | des Gesellshaftsvertraçs ihre Aktien bis

dem Versammlungêtage, diesen nicht |

spätestens Montag, den 10. März

mitgerechnuet, bei der Gesellschaft hier, | 1913, diesen Taa cingerehuet, bei

dém Halleschen Kulisch, Kaempf &@ Eo. hier oer bei tér Dresduer Bank in Berliu zu hinter- Tegen. | ‘Halle (Saale), ven 17. Februar 1913.

Der Vorsitzeube des Auffichtsrats: | N. Riedel. }

Bankverein von

der Gesellschaftskasse in Plauen oder in Leipzig bei der Allgemeinen Deut- \chen Credit-Anftalt zu hinterlegen.

Plauen i. V., den 17. Februar 1913, |

Der Auffichtsrat. Wilhelm Andreas Müller, Vorsitzender,

Nechnungs- |

¡am Montag, den 10. März ds. Js.,

| Nachmittags 4 Uhr, in unserem biefigen

| Geschäftshause stattfindenden 55. ordent-

| lichen Generalversammlung hierdurch

| ergebenst eingeladen.

| Tagesordnung :

| 1) Geschäftsbericht.

| 2) Genehmigung der Gewinn- und Ver-

| lustrechnung und der Vermögénsauf-

| stellung für das Jahr 1912.

| 5) Beschluß über die dem Aufsichtsrat und dem Vorstand zu erteilende Ent-

| lastung.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Vorlagen zur Generalversammlung liegen im Ges{äftélokale der Gesellschaft zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

Oldeuburg i. Gr., den 17. Februar

1913, Oldeuburger Versicherungs-Gésellschaft. Der Direktor:

[105204] d Meißner Ofen- und Porzellan-

fabrik (vorm. C. Teichert).

Die geehrten Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdurchzu der am 10. Müärz

1913, Nachmittags }4 Uhr, in unserem

‘Fabrikgebäude stattfindenden einundvier-

zigften ordeutlichen Generalversamm-

lung cingeladen. Tagesorduung :

l) Vorlegung des Jahresberichts mit Bilanz, Gewinn- und Berlustrebnung und dèn Bemerkungen des Aufsichts-

_rats hierzu.

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz 1912 und über

__ die Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

4) Wahl zum Aufsichtêrat.

_ Jeder rechtzeitig in der Generalver-

sammlung erschienene Aktionär ist \timm-

b'rechtigt. Jede Aktie über 100 Taler ==

300 Retichétmark lautend aewährt eine

Stimme, jede Aktie über 1200 Neichsmark

lautend gewährt 4 Stimmen.

Die Leattimation der Aktionäre erfolgt

vor Eröffnung der Versammlung

durch Vorzeigen der Aktien oder von De- vositenscheinen über die bei der Gesell schaft, bei etner Gerichtsbehörde oder bei etnem deuts{chen Notar oder bet der

Mitteldeutschen Privat-Vank , Dres-

ain Waisenhaussträße 21, niedergelegten

Aktien.

Der Geschäftsberiht mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu liegt vom 23, Februar ab zur Empfangnahme für die Aktionäre. bei dem obengedachten Bankhause in Dresden und bei der Ge- \ellshaft in Meißen bereit.

Meißen, den 18. Februar 1913. *

Die Direktion. Karl Polko.

[105255] |

Die ordentliche Generalversamm- lung der Mannheimer Börsenbau-Aktien- Gesells(aft findet am Donnéxstag, den 27. März L918, NachmittaaW5 ; Uhr, tp LOIMe der Effeftenbörse, Mannheim, statt.

Tagesordming : :

l) Vorlage des Geschäftsberlhts sowie der Bilanz per 31. Dezember 1912 nebst Gewinn- und Verlusirechnung.

2) Beschlußfassung über die Entlastung des Auffichtsrats und Vorstands.

Stimmkarten sind bis zum 22. März

erbältlih bei der Gesellscháft, der Rheinischen Creditbank und der Süd- deutschen Disconto-Gesellschaft A. G., Mannheim, gegen Hinterlegung der Aktien bis nab der Généralversammlung.

Zur Teilnabßme än der Abstimmung ist

der Besi einer Stimmkarte érforderli(.

Mannheiiner Börsenbau- Aktien-Gesellschaft. [105213] E E E Großschlachterei, Wurstfabrik und Eiswerke Friedrih Löckenhoff, Aktiengesellschaft

Duisburg-Ruhrort. Einladung. \

Wir beehren uns hierdurch, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft auf Mitt- woch, den 19. März 1913, Nach- mittags 4 Uhr, in das Hotel Cleveschér Hof zu Duisburg-Nuhrort ergebenst ein- zuladen zur vierzehnteu ordentlicheu Generalversammlung mit folgender

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Gewtnn- und Verlustrechnung sowie der Bilanz für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 1912 bis 51. Dezember 1912

2) Besc{lußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Die Auéübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist davon abhängig, daß die Aktien mindestens füuf Tage vor der Generalversammlung bei ter Gesellschaft in Duisburg - Ruhrort oder bei der Rheiunishen Bank in Duisburg oder bei dem Bankhause Deichmann & Co. in Cöln hinterlegt werden. Hierdurch wird die geseulihe Ermächtigung der Aktionäre zur Hinter- legung bei einem Notar nicht berührt.

Duisburg-Ruhrort, den 15. Februar

1913. Der Aufsichtsrat. Franz Ott, BVorsitender. [105206] i : Aktien Gesellschaft

„Handelshalle“.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Dienstag, d. 18. März 1913, LO Uhr Vorm., in dem Kontor des Herrn Oscar Kisker, hier, Schuhstr. Nr. 13/15, ftattfindenden ordentlichen Generalversammlung hiermit ein- geladen.

Tagesordnung :

l) Vorlegung der Bilanz und des Nechnungsabschlusses pro 1912. De- hargeerteilung.

2) Beschluß über die vorgeschlagene Ge- winnvertetilung.

3) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Stimmkarten sind bei dem Unter- zeichneten in Empfang zu nehmen

Stettin, den 17. Februar 1913,

Der Vorstand.

[105190]

Rasteder Bankverein.

28. ordeutliche Geueralversamm.

lung am §8. März d. J., Nahm

4 Uhr, im Nasteder Hof hierselbft. Tagésorduung :

1) Vorlage des Abschlusses per 1919, Genehmigung der Bilanz und der Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Vorstands und Auf. sichtsrats. 5

Rastede, 1913, Febr. 17.

Der Vorstand. H. zur Windmühlen.

[105254] : Vassau-Selterser Mineralquellen

Aktien Gesellschaft Ober-Belters. Die dies'ährige ordentliche General- versammlung der Aktionäre wird hiermit auf Donnerstag, deu 20. März dss. Js., Mittags 12 Uhr, im Gast hófe zum „Preußishen Hof“ in Limburg a. Lahn anberaumt. Tagesorduung: : l) Ges häftsberiht der Direktion nebst Vorlegung dér Bilanz mit Gewinn und Vérlustrechnung für das Geschäfts jähr 1912 und Bericht des Aufsichts- rats. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Verteilung des Reingewinns. 3) Etteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat. 4) Wahl eines Revtfors. 5) Wahlen zum Aufsichtsrat. Obex Selters, den 16 Februar 1913, Der M R, ri 24 Auffichtsrats : f.

[105264] : Leipziger Credit-Bank. Die Tagesorduung unserer diesjährigen, für den 9. März einberufenen ordent lichen Generälversammlung ergänzen

wir, wte folgt:

5) Abänderung des Gesellschaftsvertrages, nämli Aenderung der Bestimtnungen, betr¿fffend

Zahl der Aktien; Umwandlung von Namensaktien; Art und Frist der Hinterlegung von Aktien ; Leitung der Gen.-Versamml. ; Frist für Einreichung und Bekanntmahung von Anträgen sowie für Auélegung des Geschäfts berihts; Zahl und Ausscheiden der Aufsichtêratsmitglieder ; Oblliegen- heiten des Auffi{btsrats: Zahl und Aus\{heiden der Vorstandsmitglieder ; Unterschrift der Bekanntmachungen des Vorstands; - Vertretung8berec) tigung der Prokurtsten; Anstellung uad Entlassung der Direktoren, der Prokuristen und des übrigen Geschäfts personals: Gegenstände für gemein \chaftlihe Sigungen; ‘Geschäftsjah1 und Geschäftsblätter; Jnhalt der Fahresrehnung; Zuwendungen an die Refervefonds und deren Verwendung; Wegfall regelmäßiger Zuwendungen an den Beamtenunterstützungsfonds : Auflösuna der Gesellshaft. Außerdem sollen eine Anzahl Bestimmungen \prahlih etwas anders gefaßt werden.

Leipzig, den 16. Februar 1913,

Leipziger Credit-Bank.

Der Vorstand. Dr. Helm. Gust. Bähr,

[105201] L Berliner Viehcommissions- und Wechsel-Bank.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden Hhierdurh zu der am Dien®- tag, deu 11. März a. er, Nach- mittags 57 Uhr, im Meisterhause der Berliner Fleischerinnung, hier, Neuc Grünstraße Nr. 28, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordunuug:

l) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewtnn- und Ver lustrehnung für das Jahr 1912

seitens des Vorstands. : i 2) Bericht des Auffichtsrats über dic Prüfung des Rechnungsabs{hlusses.

3) Genehmigung der Bilanz sowte der beantragten Verwendung des Rein- gewinns. s

4) Dechargeerteilung an den für das Ges(häfisjahr 1912 tätig gewesenen Borstand und Aufsichtsrat. ;

5) Antrag auf Crböhung des Alkticn- fapi'als um dén Betrag bis zu [X Million Mark, also von 4 Millionen bis zu 54 Millionen Mark, und dem- entfpredende Aenderung des F © ded Statuts.

6) Neuwahl von vier dem Turnus nach aus\cheidendenAufsih!sratsmitgliedern, Es scheiden aus die Hérren Albert Kowalewski, Gustav Caépar, Adolf Kriesche und Carl Orlowéky ; dieselben sind wieder wählbar. /

Der Geschäftsbericht, die Bilanz sowi die Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom 20. Februar ab in unseren Kontor: auf dem StädtisGen Vieh- und Schlachtho] und Königstraße 37 zur Einsicht für unsere Herren Aktionäre aus. ;

Zur Teilnahme an der Gcneralversamm- lung sind nur diejenigen Personen s rechtigt, die im Aktienbuch als Aktionare verzeichnet sind. ;

Berlin, den 18 Februar 1913. d

Meolinen Siege None un

ecchsel-Bank. Der Vorstand. Der Auffichtêral.

Otto Voigt. Carl Hélferl,

Hugo Reifarth.

Georg Saeln,

Zillmer. Vorsitzender,

M 43.

R LOICR- 1, Untersuhungsfachen. 92, A

3, Verkä 4, Verlosung 2c. von

T E

Wertpapieren.

h, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und

Aktiengesellschaften.

[104826] Am Montag, den 3. März 19183,

Nachmittags 8 Uhr, werden auf der

Amtsstube des unterzeihneten Notars zu Cóôln, Appellhofplat 20, auf Anstehen der Nerwaltung der „Werkzeugmaschiueu Aktiengesellschaft“ in Cöln für Nech- nung der Beteiligten die bei der Zu- fammenlegung des Grundkapitals vom 23. März 1912 an Stelle der 16 alten, für kraftlos erklärten und der 11 alten, der Gesellschaft zur Verwertung zur Ver- fügung gestellten Aftien gebildeten 9 neuen Aktieu der Werkzeugmaschinen Aktien- gesellshaft zu Cöln, Nr. 1 bis 9, von je 1000, M, in Gemäßheit des §8 290 H.-G.-B. gegen Barzahlung öffentlich versteigert. Côln, den 13. Februar 1913. Appellhofplayz 20. Justizrat Weisweiler, Königl. Notar.

[105268] Porzellanfabrik zu Kloster Veilsdorf.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdurch zu der am Dienstag, den 11, März 1928, Vormittags 93 Uhr, im Sißungssaal der Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft in Meiningen, Leipziger Straße 2, statt- findenden 29. ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilanz für 19192.

) Feststellung der Dividende für 1912. ) Entlastung des Aufsichtsrats und Vor- stands.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung slnd diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung bei dem

2 9 d

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. O s

: Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich

Berlin, Dienstag,

den 18. Februar

Preußischen Staatsanzeiger.

1913.

Öffentlicher

Emil Shmölder Spinnerei Aktien-Gesellschaft, Rheydt. Die Herren „Aktionäre unferer Gesellschaft werden bierdurch zu der an Soun- abend, den 8, März 1918, zu Nheydt in den Räumen der Gesellschaft „Harmonie“ s S2 Uhr stattfindenden 6, ordeutliheu Generalversammlung eingeladen. j __ Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands. Vorlage der Bilanz sowie des Gewinn- und __Verlustkontos. 2) Bericht des Auffichtsrats und der Revisoren. 9) Beschlußfassung über die Feststellung der Jahresbilanz und der Gewinn- verteilung, über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Neuwahl zum Aufsihtscat. : 9) Wahl von 2 Rechaungsprüfecn für das Geschäftsjahr 1913. A 6) Verschiedenes. i , Diejenigen Herren Aktionäre, welhe si an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben die Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank oder bekannter Banken über die Aktien bis spätestens Mitiwoch, ven 5. März 19183, bei der Kasse der Gesellschaft zu Rheydt, bei der Bergisch Märkischen Bank zu Elberfeld und deren Zweigaustalten oder bei dem A. Schaaffhausen’ schen Baukverein zu Cöln und defffsen Filialen zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch bi einem Notar erfolgen. Die Bescheinigung der notariellen Hinterlegung ist ebenfalls bis zum 5. März 1913 bei den oben angeführten Stellea einzureichen. Nheydt, den 15. Februar 1913. _ Der Aufsichtêrat. Joh. Emil Erckens, Kommerzienrat, Borsitender.

Deutsche Erdöl-Aktiengesellschaft zu Verlin

n (früher Deutsche Tiefbohr-Aktienaesellschaft zu Nordhausen)

Vereinigte Pechelbronner Oelbergwerke G.m.b.H.

/ zu Pechelbronu i. E. Cfräüher zu Straßburg i. E.)

9°/cige Teilschuldverschreibungen im Gesamtbetcage von A 4000 000,—.

a Nückzahlung ausgelofter Teilschuldverschreibungen : In der am 31. Januar 1913 gemäß den Tilgungsbedingungen vorgenommenen

[105183]

- Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenshaftea.

V1 er , Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. L 4 Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung.

Anzeigenpreis für deu Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 20 §.

Bankausweise. - Verschiedene Bekanntmahungen.

[104828]

Einuladuug zur ordeutlicheu Generalversammlung der Aktionäre au Sonnabend, den 15, März 1913, Nachmittags 5 Uhr, im Geschäfte baute der Gesellschaft, Charlottenburg, Fritschestr. 27/28, i

1) Berit bes Vorfi Ua: # Dert@t des Borstands und des Aufsichtsrats üb ( Geschäftsichr. ufs über das abgelaufene 5 Ea ggduns dee di iee S r und Verlustkontos. 9) Gnülaslung des Borstands und des Aufsichtsrats für d f Geschattep ih s für das abgelaufene

u E des Aufsichtsrats.

Slimmöverecztigt find diejenigen Mitglieder, welhe ihre Aktien oder darüber lautende Depotscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars spätestens 2 14, März 19123 bet der Kasse der Gesellshaft oder bei dem Bankhause Heiurih Emden «& Co., Berlin, Jägerstr. 40, niedergelegt haben. Berlin-Charlottenburg, den 18. Februar 1913.

Kroftfahrzeug-Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. Loeb. Philip.

104822 5 F Tft î

| " Halleshe Pfännerschaft Aktiengesellshaft.

Wir laden hierdurch die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag,

den 11. März 1913, Mittaas 12 Uhr, im Hotel zur „Stadt Hamburg“,

Halle, Saale, stattfindenden L. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein.

E Tagesordnung:

l). Vorlage der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats sowi? der Bilanz, der Gewinn und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1912.

2) Feststellung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung für 1912.

7 Cu des Neingewtnns. A

9) Gatlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Md)

D Wahl von Revisoren.

Nach § 15 des Gesellschaftsvertrages haben die Aktionäre unserer Gesellschaft,

welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien ohne Dividenden-

seine und Talons oder den von der Reichsbank bezw. einem deutshen Notar

erteilten Hinterlegungsscein spätesteas bis Sonnabezd, den 8. März d. Js.,

Mittags L Uhr, bei der Hauptverwaltuug der Gesellschaft zu Halle, Saale,

Auslosung sind nachstehende 163 Stüce zum 1. April d. J. zur Nückzahlung be- stimmt worden : i

0024 0084 0109 0137 0192 0323 0410 0415 0428 0510 0545 0575 0621 0631 0644 0667 0683 0702 0780 0737 0739 0740. 0796 0811 0831 0841 0856 0904 0909 0914 0994 1004 1039 1045 1053 1056 1062 1070 1075 1084 [145 1152 12081238 1245 1246 1270 1290 1361 4 1424 T4522 1474 1488 1491 1513 15914 1525 1528 1527 1598. 1599 1530 1h41 1D00 LOTC 15992 1632 1652 1684 1734 1739 1751 0 1785 1799 1802 1819 1818 S4 1895 1899 1834 1841 1863 1878 1885 1956 1975 1979 1980 1981 1997 2046 2136 2151 2156 2203 2365 2369 2372 2375 2400 2426 2450 2461 2462 2468 2513 92591 2962 2577 2607 2620 2642 2667 2691 2760 2778 2779 2806 2851 2883 2952 2995 3024 3039 3045 : 3920 3344 3380 3420 3430 3462 - 3463 3464 3902 3511 3567 3576 3588 3595 3820 3830

Io A 40 D001 B27 STOL. QTTL 3777 9899 3848 3867 3882 3904 3940 3966 3!

975 3994

Vorftand angemeldet haben.

_ Bei Beginn der Generalversammlung find die angemeldeten Aktien oder Be- sheinigungen über ihre Hinterlegung zum Nachweis der Berechtigung zur Teilnahme vorzulegen.

Zur Entgegennahme der Hinterlegungen und Ausstellung von Bescheinigungen darüber sind der Vorstand, ein Notar, die Bank für Thüringen vormals B. M. Strupp Aktiengesellschaft in Meiningen und deren Filialen, die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig und deren Abteilung in Dresden und diejenigen Stellen, die vom Aufsichtsrat als geeignet anerkannt werden, zuständig.

Kloster Veilëdorf, den 14. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat. Dr. Gustav Strupp, Vorsitzender.

[104817] Debet.

Gewviun-

An Unkosten, Neisespesen, Saläre, kontraktmäßige Tantiemen und Anleihbekosten . E

Arbeiterwohlfahrtseinrihtungen Interessenkonto

Feuerver sicherungen, Steuern und Abgaben

Abschreibungen Gewinn

Aktiva.

Hanseatishe Fute-Spinnerei und Weberei in Delmenhorst.

39/0 Aufgeld

in Berliu durch die Deutsche Bauk und

| i «„ Dresdner Bank,

in Essen-Ruhr durch die Essener Credit-Austalt und | L / e Rheinische Bauk,

E in Düsseldorf «_ « Bergish Märkische Bauk Düsseldorf gegen Nückgabe der betreffenden Stücke nebst Zinsscheinen ab 1. Oktober 1913 und G E T

i eichzeitig führen wir nahstehend nochmals die Nummern der im Jahre 1912 ausgelosten Teilshuldverschretbungen auf, die bisher nicht zur eingereiht sind: 1746 2300 2765 28292. | 9 A R

Berlin/Pechelbroun, den 6. Februar 1913.

Deutsche Erdöl-Aktiengesellschaft,

Der Vorstand. N. Nöllenburg.

Vereinigte Pechelbronuer Oelbergwerke G. m. b. H. P. de Chambrier. pp. W. Hirs.

[105127]

und Verlustkouto þro 31. Dezember 1912. Kredit. “2

14 267/98 | Ü 619 949/37

«e 10

| Per Vortrag aus 1911 . 99 807/87 Fabrikationserträgnis . 26 310/23

33 016/44 |

oder bei einem der nahbezeihneten Bankhäuser, und zwar: H. F. Lehmaun, Halle, Saale, Delbrück Schickler & Co., Berlin W. 66, Mauerstraße 61/65, : Gebrüder Schickler, Berlin C., Gertraudtenstraße 16—17, während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen. Bet der Hinterlegung ist ein doppeltes Nummernverzeichnis einzureihen. Eines dieser Verzeichnisse wird, mit dem Stempel der Gesellschaft oder der Anmeldestelle versehen, als Eintrittskarte in die Generalversammlung wieder zurückzegeben. Der Hinterlegungsshein muß die Be- merkung enthalten, daß die Herausgabe der Aktien erst nach Schluß der General- versammlung erfolgt. Halle, Saale, den 15. Februar 1913. Der Auffichtsrat. Dr. Heinrich Lehmann.

Die Rückzahlung erfolgt ab L. April d. J. zum Nennbetrage zuzügli [105257]

Actiengesellschaft Creditbank, Duisburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zur 30. ordeut-

lichen Generalversammlung, die am Mittwoch, den 26. März d. & Nach- R eeN 5 Uhr, im Sitzungszimmer des Börsenhauses f E raße (r. :

Or ¿ hierselbst, Düsseldorfer- (, stattfindet, ergebenst eingeladen. E ias

Tagesorduung : L Sd S gs

2a. über die Genehmigung der vom Vorstande vorgelegten Bilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung des Geschäftsjahres 1912 ias des darauf bezüglihen Geschäftsberichts, b. über die dem Vorstand und dem Aufsichtsrat zu erteilende Entlastung, c. über die Verwendung des Reingewinns. . Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. s Wahl von drei Rechnungêrevisoren und etwaigen Stellvertretern. j Antrag auf Uebertragung von Akftienintertms\{einen. é 1 auf des Aktienkapitals um # 400 000,— dur Ausgabe von 1332 auf den Namen lautenden Aktien von je 4 300,—, einer von #4 400, —, Beschlußfassung über die Art und Weise der Ausgabe und __ entsprechende Aenderung des § 4 Absatz 1 des Statuts. Diejenigen Herren Aktionäre, welche fi an der Generalversammlung beteiligen

wollen, verweisen wir auf § 19 unseres Statuts.

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnun egen bom 3. März ab in unserem Geschäftslokal zur Einsicht ofen. s Duisburg, den 14. Februar 1913. __ Der Auffichtsrat. L. Terbrüggen. C. Leuchtenberg.

43 637/48 | 119 514/48 | 311 930/15 | 634 216/65 Vilanz am 31. Dezember 1912.

634 216/65 Passiva.

——————— D VURUCWODCI E

An Grundstücke in Delmenhorst . .

, Gebäuden (Fabrikgebäude, Arbeiterwohnungen, | i

Beamtenwohnungen 2c.) , 4 722 87 ab: Abschreibungen . . ,

E S ab: Abschreibungen . .… ,

Beleuchtungsanlage . .. ab: Abschreibungen .. ,

terialien

Kassa- u. Wels elbestand fowie Bankguthaben ._und DaNerungen für Fabrikate 2c. . .. P Ga

im voraus bezah

Delmeuhorft, 20. Januar 1913.

Der Aufsichtsrat.

F. Corssen, Vo

23 877,78 Maschinen, Inventar und Utensilien, Treib-

riemen und Seile und elektrishe Kraft- . A6 616 558,14 i 91 558,14 Eisenbahnanschlußgleis, Mobilien, Heizungs-

anlage sowie Brunnen und elektrische M 4 08: 4 078,56

Vorräte an Rohjute, Fabrikaten und Ma-

E S # S 78 500|— 1 000 000 921 000/— | or 13 626/65 | fo 10 000|— 450 000/—

Pér Ale

4 9/0 hypothekarishe Anleihe 4 221 000,— 43 9% hypothekarishe Anleihe , 700 000,— Bortrag auf Interessenkonto

Bortrag auf Delkrederekonto

Reservefonds und Spezialreservefonds G Arbetterunterstüßungsfonds . . 4 6 246,43 Arbeitergratifikationsfonds

Kreditoren R Gewinn A

3,56 Zu verteilen wie folgt: 5|— 200/09. Dividendê €200 000/= E ervefonds 50 000,— aua E41 antiemen Ce O LEOAaS 986 451/78 Gratifikationen «10000 960 414/30. Arbeiterunterstüßungsfonds .. „, 3753,57 L 663 89 Arbeitergratifikationsfonds . . . 15 077,— ] Vortrag auf neue Nechnung. . , 1950,15 A6 31T 930,15

7,78 ( 699 000|—

3 250 034/90 3 250 034/90 Nevidiert und richtig befunden.

rsißer.

Der Vorftaud. Ful. Behme.

[105258]

Actiengesellschaft Creditbauk, Duisburg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden bierdur zu einer außer-

ordentlicheu Generalversammluug, die am Mittwoch, den 26. März d. J | Nachmittags 6 Uhr, im Sizungszimmer des Börsenhau 28 hierselbst, Düfseldorfer- straße Nr. 7, stattfindet, ergebenst eingeladen. tas A E

4 7 _ _ Tagesordnung : Beschlußfassung gemäß § 24 der Statuten über Abänderung der in der außer- dentlichen Generalversammlung vom 18. Dezember 1899 festgestellten Statuten in lgenden Paragraphen: L. Bei § 1 in Zeile 4 follen die Worte binzugeseßt werden: : „Und 18. Dezember 1899“. IT. Bei § 4 foll der erste Absatz anderweit dahin gefaßt werden: i „Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 1 Million Mark und ist N O Aktien, eine jede zu 300 #4, und eine Aktie von 400 46 zerlegt.“

. Bei § 5 wird der leßte Absatz aufgehoben und gestrichen.

. Bei § 14 wird die bisherige Fassung aufgehoben und die Bestimmung getroffen, daß der Aufsichtsrat aus mindestens 7 und höchstens 12 Mit- gliedern besteht, deren Amtsdauer die in S 243 Handelsgefeßbuch normierte beträgt.

. Bei § 15 werden im ersten Absaye die Worte:

i . „ezu notariellem Protokolle“ gestrihen und bei Absatz 6 wird die Beschlußfähigkeit des Aufsichtsrats _ auf Anwesenheit der Hâlfte, mindestens von 5 Mitgliedern, bestimmt. VI. Der § 27 wird gänzli aufgehoben. VII. In § 33 wird unter Aufhebung der bisherigen Fassung bestimmt, daß die maßgeblichen Bekanntmachungen nur im Deutschen Reichsanzeiger zu ___ erfolgen haben. Diejenigen Herren Aktionäre, die sich an der außerordentlihen General-

Der Dividendenschein Nr. 23 wird vom 19. Februar ab mit /( 200,— durch die Deutsche Natioualbauk versammlung beteiligen wollen, verweisen wir auf § 19 unseres Statuts

Kommanditge ellschaft auf Aktien, Bremen, eingelöst. Der Aufsichtsrat besteht aus den Hercen: F. Corssen, Vorsiger, I. F. Hollmann, stellvertretender Vorsiger, C. H.

Gildemeister und Direktor Heinr. W. Müll

Duisburg, den 14. Februar 1913.

er, sämtlih in Bremen, sowie Oscar Rohte in St. Magnus.

L _ Der Auffichtsrat. L. Terbrüggen. C. Leuchtenberg.