1913 / 43 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[105108 Würlitembergische Privatfener.

versicherung auf Gegenstitigk»: in Stuttgart. keit

Die $85. ordentliche Ge fammlung der Vereinsmitglieder Fer; statt am Samstag, den 15. ndet 1913, Vormittags 10: Uthe d Konzertsaale der Liederhalle, Büchfenstrafe Nr. 59 in Stuttgart. C Tagesordnung:

1) Jahresberiht und Gewinn- und Ver- [ustrehaung nebst Bilanz für 1919 Verteilung der U-bers<üsse und Ent: lastung des Vorstands, des Verwal. tungêaus\<husscs und des Aufsichtsrats 2) Wabl von vier Mitgliedern und drei Ersoßmännern für den Aufsichtsrat, Unsere Mitalieder werden zur Teilnahme an dieser Versammlung mit dem Anfügen eingeladen, daß jedes anwesende Mitglied no< ein weiteres abwesendes vertreten kann auf Grund \chriftliGer Vollmacht, wels die Nummer der Versicherungsurkunde dez Vollmachtaebers und die Versicherungs, summe zu enthalten hat.

17 401 109,25 | Nach $16 Abs. 5 und 6 unserer Saßung 1 699 230/18 | ist die Teilnahme an der Generalyer, j sammlung nur zulässig aegen Eintritts, karten, ouf deren Ausstellung nur den- jeniaen Mitgliedern ein Anspru zusteht, welhe mindestens 2 Tage vor dey Generalnersammlung bei dem Bureau der Anstalt, Johannetstraße 1 B, y,

[105109]

Die Firma Contineutale Jfolier- werke G. m. b. H. in Düsseldorf ift dur Besh!uß der Gesellshaftsversamm lung vom 28. November 1912 aufgelöst

] F Preußische Central-

Bodenkredit-Aktiengesellschaft. Status am 31. Januar 19183.

[102151] Vekauntmachung.

n die Liste der bei dem Oberlandes-| Von der Stipendieustiftung des ver- art in Cöln zugelassenen Re<tsanwälte | storbenen Kaufmanns und Koukurs- ist beute der Gerichtsassessor Josef Frohn | verwalters Josef Jausel sollen am eingetragen worden. 8. April 1913 an drei hierselbst Stu- 3 e

Cöln, den 14. Februar 1913. dierende der Rechtswissenschaft Stipendien | uwworden. Die Gläubiger werden auf-

‘önigli 8geriht. verliehen werden. _| efordert, ihre Forderungen bei dem s E E as zie Bezuge derselben sind die Nach- | unterzei<neteu Liquidator anzumelden.

: r: n des Bruders des Stifters, des Dr. Davidsohn, Der Rechtsanwalt Emil, Otto Müller Dircttors L Albert Jausel und des Rechtsanwalt, Düsseldorf. in Dresden ist in die hicsige Anwaltsliste Kanzkeirats Julius August Paez vorweg i —— | i aa eingetragen worden. : bere<tiat, im übrigen abec nur Stu- [103421] S atis Hypothekarische Darlehn Dreêden, den 14. Februar 1912. dierende, welhe Söhne von Richtern oder | Die Auf(ösung der Hammer We t forderungen . ._ Der Präsident des K. Landgerichts. | Hyreaubeamten des früheren hiesigen | gesellschaft m. b. H. Hamm (Westf. ) | Kommunaldarlehnsforde-

i öntali [ilt bes<hlossen. Der Unterzeichnete ist zum | rungen . Le, Siabtgerihts. des Kingliden Lad Gai, bestellt und fordert die Gläu- Grundstückskonto:

es 2 e i iefigen Amts- | gerichts l (eins{<ließli< der Kammern fük | 2 ; : üdsfon n afen A wurde P sadens, des früheren Amts- E N reh o Darinucad, S ae ude Je n beute der Nehtsanwalt Hans Vouvier, E Mitle f can jeßigen Amtsgerichts “ri Friedrichstr. 72. g E :

ter, eingetragen. Berlin-Mitte sind. : G S 4 E)

Y ‘Düsseldorf, den 14. Februar 1913. Das Kuratorium beabsichtigt, au< die [102989] Latte 0/38 F Königliches Amtsgericht. Söhne folher Väter zu berü>sichttgen, | © Die Chem. Ind. Aesculap G. m. nstr.37/38 18 I die zu den genannten Beamten gebört | g "H, in München, Adelheidstr. 33, ist | Verschiedene Aktiva . . 96/299, LCIOAE Ra Ung, haben, inzwischen aber penfioniert oder aufgelöst. Passiva sind keine vorhanden; 1 061 088 861,06 In die Listen der bei den unterzeichneten | verstorben sind. : nur um der geseßlichen Vorschrift zu ge- a R Geriten zugelassenen Retsanwälte ist | Das Kuratorium ersuht, die Be- nügen, werden die Gläubiger ausgefor- | Eingezahltes Aktienkapital 44 400 000,—

e Dr. Hans Jacob Arnthal in R E A iede dert, sih bei A R L Referven (eins{l. Reserve- E : En j L . Februar 1913. Hambura, den 14. Februar 1913. rehtzeitig bei dem Präsidenten des München, den /. 2 s Das Hanseatishe Oberlandesgericht. | Königlichen Landgerichts A hier- | [103034] Sep andbriefe: Klempau, Obersekretär. selbi einzureichen. : Die Firma Deutsche Brunswick | 2 f, 612 536 400 Das Landgericht. Das Amtsgericht. Berlin, den 9. Dezember 1912. Billard Gesells<haft mit b. Haftung Ao: 589 469 000

W. Meyer, Böse, Das Kuratorium zu Düsseldorf ist in Liquidation ge- E e u As fordere alle Gläubiger auf, no< einzu

T104654] Bekanuatmachung.

E Sechste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M Be Berlin, Dienstag, den 18. Februar 1913.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachunzen aus den Handels Güterrechts Vereins Genoff nschaf iche! d: e he ü | | y s c 4 °, Jenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen Patente, GebrauHömuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmaungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel teien,

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (r. 14)

Das Zentral Handelsregister für das Deutsche Reih kann dur< alle Postanstalten, in Berlin Das Zentral-Handelsre l i ä : für | he R ; ; - gister für das Deutsche Reih ersheint in der Regel tägli. Der 128 E us G die Königliche Expedition des NReihs- und Staatsanzeigers SW. 48, | Bezugspreis beträgt L 4 80 A für das Biertelizhr. 2 Cteine Nummern Posten 20 d Wilhelmstraße 32, bezogen werden. | Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 3.

Lombardforderungen . . Wertpapiere i Guthaben bei Bankhäusern

836 334 804,04

186 358 368,21

3 200 000,— 367 433,89

werden heute die Nrn, 43 A. und 43 B. ausgegeben. ; Karl Rich. Voß in Berlin): Nieder- Geschästéführer. Als ni<t eingetragen | lassung jetzt Charlottenburg. Bei wird veröffentliht: Als Einlage auf das | Nr. 8058 (offene Handelsgesellschaft Stammkapital wird in die Gesellschaft | Thyssen & Comp. in Mülheim a. d. eingebraht vom Gesellschafter Dr. Die>k- | Ruhr mit Zweigniederlaffung zu Berlin) : mann das von thm geschaffene Institut | Dem Fabrikdirektor Franz Lenze in Mül. und Laboratorium für tierärzlihe Unter- | heim-Ruhr-Styrum i} Prokura erteilt suhungen nebst den für dieses Institut | derart, daß er gemein\{<aftlid mit einem übernommenen, no< ni<t ausgeführten | anderen Prokuristen die Gesellschaft ver- Aufträgen sowie der erworbenen Kund- | tritt. Bei Nr. 38 935 (Firma Karl

lottenburg. Bei Nr. 18 574 (Firma Julius Jacoby, Berlin): Jnhaber jeßt die Kaufleute zu Berlin: Benno Jacoby und Theodor Jacoby. Offene Handels- gesellshaft. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1913- begonnen. Die Prokuren des Benno Jacoby und Theodor Jacoby find erloschen. Die Gesamtprokura des Her nann Lesser bleibt als Einzelprokura bestehen. Bei Nr. 37 810 (Firma

lottenburg i zum weiteren Vorstands- | erfolgt die Vertretung dur< einen mitgliede ernannt. Verlin, den 11. Februar 1913.

Aachen, [104841] Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Im Haile wurde beute als Abteilung 89. jeßziger Inhaber der las „S. Oßwald“ F ; 2 tin Aachen der Kaufmann "Willy Marcus #Werlin. [104847] in Mannheim eingetragen. Der Ueber- Ín das Handelsregister B des unter-

gang der in dem Betriebe des Geschäfts zeichneten Gerichts ist am 11. Februar

Handelsregister.

Dee R E lôsende, aus- 1913 eingetragen worden: Nr. 11 733.

E E E E

Obersekretär. Obers ekretär.

[104646] Bekanntmachung. E

VFn die Liste der beim htesigen König- lien Amtsgeriht zugelassenen Rechts- anwälte ist beute der Re<htsanwalt Walter Gies eingetragen worden.

nommen. Naffau (Lahn), den 14. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

[104651] Bekanntmachuna. / In die Liste der bei dem hiesigen Land- gericht zugelassenen Neht‘anwälte ist beute unter Nr. 32 der NRecbts8anwalt Hans Genri<, wohnhaft zu Neuruppin, etin- getragen worden. . Neuruppin, den 14. Februar 1913. Der Landgerichtspräsident.

[104647]

In die Liste der bei dem hiesigen Amtks- gerihte zugelassenen Re<tsanwälte ist heute der bisherige Gerichtsassessor Langer aus Nybnik einaetragen worden.

[104648] Vekanutmachung.

Die Eintragung der Zulassung des Rechtsanwalts Justizrats Anton Heiling- brunuer in Bamberg zur Rechtsanwalt- schaft bei dem K. Landaericht Bamberg wurde heute in der Nechtsanwalts[iste weaen Ablebens ge!öst.

Bamberg, den 15. Februar 1913.

Königliches Landgericht.

[104653] Bekanntmachung.

104638 Herr S Lichtenstein, Dekonomierat, Frankfurt a. M., ist als Mitglied des |[ Derselbe hat | Auffichtsrats unserer Gesellschaft aus- seinen Wohnsiß in Nassau (Lahn) ge- | geschieden. / Neuherberge, 24. Januar 1913. Bayerische Schweinezuht «& Mast- anstalt Gesellschaft mit beschränkter

104589 | Am Viointgs: den 10. März 1913, Abends 8! Uhr, ! ordentliche Generalversammlung in Kortes Bierhallen“

rethenstr.) ftatt. 5 : Tagesordnung: Skaltutenänderungen.

Krankenkasse Concordia E. H. 94

icht Ÿ f, 14. Februar 1913. | [102641] i: din ai i lentitlos Auto-Vertrieb-Gesellschaft

Fabricius.

Haftung. Gries.

findet eine außer-

(Eingang Marga-

in Magdeburg. Der Vorstand. Wahle. Axt.

mit beschränkter Haftung.

Die Gesellschaft ist durch Gesellschafter- bes{luß vom 18. Januar 1913 aufgelöt. Liquidatoe ist der bisherige Geschäfts- führer Charlottenburg, Bismar>str. 102. Die Gläubiger werden gebeten, \i<h|

zu melden. E Walter Eggebrecht, Liquidator. |

Kaufmann Walter Eggebrecht,

In der Liste der bei dem Kammergericht | [103835]

zugelassenen Rechtsanwälte ist auf seinen Antrag der unter Nr. 341 eingetragene Rechtsanwalt Hermann Willy Schulz am |* 13. Februar 1913 gelö\{t worden. Berlin, den 14. Februar 1913. Der Präsident des Kammergerichts.

[104649] : | Fn der Uste der beim Landgericht zu

Bremen zugelassenen Rehtêanwälte sind | 9) 9rämiereinnahme, ab- züglih der Ristorni i | 3) Nebenleistungen der Ver-

sicherten :

die Namen der Rechtsanwälte Dr. jur. Stephan Emil Sirschfeld, Dr. jur. Her- mann Lebre<t Wilhelm Goering, Her- mann Wilhelm Friedrißh Ellermann, Dr. jur. Ernst August Damköhler und Pr. jur. Grambow gelöst. :

Bremen, ten 11. Februar 1913.

Der Präsident des Landgerichts :

D O: Meter, Dr.

[1046451 : Der Rechtsanwalt Dr. Clausmaunn in Kerpen ist in der Liste der Nechtsanwälte gelö\<t worden. Kerpen. den 14. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

[104656] Bekanntmachung. Der Name des bisher zur Rechts- anwaltshaft bei dem K. Oberlandesgerichte München und den Landgerihten München 1 und II zugelassenen Rectsanwalts Ge- heimen Justizrats Friedrih Bieneufeld, K. Advokaten, wurde wegen seines Ab- lebens beute in den Recht?anwaltsélisten der aenannten Gerichte gelöst.

München, am 13. Februar 1913.

K. Oberlandesgerti<ht München.

von Heinzelmann. K. Landgericht K. Landgericht München I. Mürchen 11. Braun. Feder kiel.

[104657] Bekauntmachung. Der Name des bisher zur Rechtsanwalt- |= haft beim Oberlandesgerihte München 1) zugelassenen Rechtéanwalts Friedrih Hof- moel wurde wegen seines Ablebens heute in der Rechtsanwaltsliste des genannten Gerichts gelöst. München, den 14. Februar 1913. M Der K. Oberlandesgerihtspräsident: |5 von Heinzelmann. 9

) )

A. Einuahme.

1) Ueberträge(Reserven) aus dem Vorjahre:

Otto Gustav Friedri) Franz | ,) @apitalerträge, Zinsen .

5) Gewinn aus anlagen . . .. Se 6) Sonstige Einnahmen:

7) Zuschuß:

A. Aktiva.

2 A

137 040/54 78/39 18 191/42

a. Schadenreserve b. Sicherheitsleistungen c. Legegelder

a, Policengebühren . . b. Porto

Kapital-

a. neu eingezahlte Sicherheitsleistungen b. neu eingezahlte Lege- gelder . R c. aus abgeschriebenen Beiträgen /

545/50

|

| 1 075/99

a. aus dem Meserve- fonds

b. aus dem Betriebs-

sih bei mir zu melden.

die Firma e Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Schleswig aufgelöst und der jeßige Geschäftsführer Major Pampe in Allem- stein Z

Gläubiger der Gesellschaft werden hier- mit aufgefordert etwaige Ansprüche bei der Gesellschaft anzumelden.

Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Schleëwig in Liquidation. Pampe.

Heinr. Buchholz, Mannheim, N. 7. (.

40 O E E ' Dur Beschluß der Gesellschafter ist Schleswiger Brauhaus

zum Liquidator bestellt. Die

Schleswiger Brauhaus

[61523]

geloste

103 138 200

4 9/0 76 563 600

34 2% t

no<h einzu-

lôsende, aus. geloste

Kommunalobligationen- zinsenkonto . . .

Depositen Verschiedene Passiva

L S pr

Ssiège sOocial à Athènes.

Stempel „SOENNECKEN“

Gros M 3,— # 1 Auswahl Nr8: M î«—

Rechnungsabschluß. L. Gewinnu- und Verlustrechuung

für das Geschäftsjahr vom 2. September 1911 bis 2. September 1912.

# S

| a. gezault 155 310 31 8. zurüdgestellt . Schäden im Geschä \{ließlih der 2436 30

206 502/30 a. gezablt

| N

2) Ueberträge (Neserven) a Geschäftsjahr:

b. Legegeldfonds . .

5) Verwaltungskosten : a. Provisionen und so Der Mde. b. fonstige Verwaltung

b. freiwillige 8) Sonstige Ausgaben:

a. Pensionen und Unter b. zurüdgegebene Legeg

d. Auslage für eine Bli 9) Zuführungen:

Gesamteinnahme . .

Forderungen: a. Guthaben bei Banken

b im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahrentfallen 1 125,8 c. Beiträge für das Sommerhalbjahr 1912 103 453/38 |

Kassenbestand

Kapitalanlaaen : a. Grundschulden b. Wertpapiere

u 4) Grundbesiß 5) Inventar (abgeschrieben)

Sonstige Aktiva .

10) Verschiedene 7) Zushuß aus dem

Bekanntmachungen.

[105012] L

Die Gläubiger der Fa. Präcifions- meccanuif G. m. b. H. in Liq. werden bierdur ersu<t, si< zu melden. Alte Facobstr. 20/22.

Güstrow, im Februar 1913.

Feuerversiherungs - Verein auf Gegen

L | L 373 599/68

UL. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahrs

# S 18 866,39

1 125,84 123 445/61 1 970/48

173 000|— M0) Pat

398 116/09

Gesamtbetrag .

Der Vorstand. Dr. Hinrichsen. Dr. Knebuf

l) a. Schäden aus den Vorjahren, ein- {ließli der 3966,05 # betragenden

Schadenermittlungskosien: F | 199 989:04

Schadenermittlungskosten :

8. zurü>gestellt

a. Sicherheiteleistungen . . .

3) Abschreibung auf Forderungen 4) Verlust aus Kapitalanlagen

6) Steuern und öffentlihe Abgaben

7) Leistungen zu gemeinnößlgen Zwe>en, insbesondere für das Feuerlöshwesen : a auf geseßliher Vorschrift beruhende

Hinterbliebenen verstorbenerBeamter

c. zurüd>gegebene Sicberheitsleistungen

b. an den Beamtenpensionsfonds . . c. an den Betriebsfonds

| a. an den Kapitalreservefonds | Gesamtausgabe . .

lis 1) Veberträge auf das nä<hste Jahr i | R angemeldete und no< nicht bezahlte Schäden (Schadenreserve) 2) Sonstige Passiva: Mh a. Guthaben von Banken —,— b. Sicherh«itsleistungen . = 3) Reservefonds 4) Legegeldfonds 5) Beamtenpensionsfonds

Ueberall erbältlich

M A

1 001, 137 040/54

fisjahre, ein- Æ betragenden

94 055,99 . 30488.06 124 544/05 uf das nächste |

9 18 498/18

nstige Bezüge 3 O

tüßungenan die elder

yableiteranlage |

846 650 802 852 050,— Kommunalobligationen:

21-700 179 (29 000 Zentralpfandbriefe und

5601 84482 9 288 945,15 | [105208] 7 072 181 66 | So

1061088 861,06 | af

Berlin, den 31. Januar 1913. Die Direktion.

B. Ausgabe.

dar1

gelt

COT

ra 27

|

9 Ö

as

| ac

| | | 261 584/59

|

| 18 907/15 292/85

[1

1 676

57 485/23

1911/12.

eböfonds ..

7) Zuführungen an die Fonds

B. Passiva.

Gesamtbetrag . .

seitigkeit für Me>lenburg zu Güstrow.

<.

373 599 68

9/- 32 084 18 498 57 803

97 4892:

398 416/09 | 12) Sonstige Passiva -

Messieurs les

4) Nomination

moins 30

y. Lumm.

1m nahgesu<ht haben.

Der Jahresberi<ht nebt Gewinn- und Berlustre<nung und die Bilanz für 1919 sind bei unserer Stadtagentur, Johannes. straße 1 B, parterre, aufaelegt, auch können daselbst Abdrü>ke dieser Schriftstücke unent-

lih bezogen wérden.

Stuttgart, den 17. Februar 1913.

Der Vorstand. [105209]

ciété deRégie des Revennus ‘eclés au service de la

Delte Publique Hellénique,

Actionnaires Son 1voqués en Assembliée Géné le conformément aux Art. 26 e des Statuts le Jeudií 14/27 Mars ochain, à 3 heures P. m a

Ordre &u jour: ) Rapports du Conseil d’Admin- stration et des Commissaires.

9) Examen et approbation du Bilan,

) Election en remplacement d'un Administrateur sortant par rang d’ancienneté, suivant lart. 16 des Statuts. i 4 i

conformement à l’art. 33 dés Statuts de trois Com- missaires pour la vérification des Livres et des Comptes de l'exer- cice 1913.

Les Actionnaires détenteurs d'au

actions. qui dêsireraient

sister ou se faire représenter à

l’Assemblée. doivent conformément à

rt. 31 des Statuts, déposer Ileurs tions ou pouvoirs au SÍège de la

Société à Athènes, cing jours au plus tard avant ia date fixée pour l’Asscmbliée ct dix ours au plus tard avant cette méme date:

à Paris au Comptoir National d’Escompte de Paris,

à Londres chez M. M. Hambro & Son,

à Berlin à la Nationalbank sür Deutschland, ou chez M. S. Bleichröder,

et à Constantinopie L. Zarifi. i

Athènes, le 28/10 février 1913.

Le Vice-Président

chez M.

äu Conseil d’'Administration:

D, Vors:

9) Bankausweise.

05128] Wocheuüberfi <t

Reichsbank

vom 15, Februar 1913. Vktiva.

1) Metallbestand (Bestand M

an furefähigem deut- hen Gelde und an Gold in Barren oder pu A N das Kilogramm fein zu : 2784 M berehnet) . 1201 056 000 darunter lg A 000 2) Bestand an S Sen a 2% 124 000 3) Bestan an A ) d D gi n 33 570 000 4) Bestand an WethjelËin ,- i s Stet 7 118116000 5) Bestand an Lombard- $1 295 000 forderungen « &. 21 063 000 6) Bestand an Gfeten E E C en S L o Pasfiva. 000 8) Grundkapital . ; 3 007 000 9) Reservefonds . Arie

996/91 |10) Betrag der umlaufenden 1 774 340 000

Mot 11) Sonstige tägli uge 593 582 000

Verbindlichkeiten 56 022 ( ; z lin, den 17. Februar 19!

s Reich8baukdirektorium. Havenstein. v. Glase |

Schmiedid>e. Korn-

Kauffmänn. Budcztes.

C. J.

begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur<h den Willy Marcus ausges<lossen.

Aachen, den 14. Februar 1913.

Kgl. Amtégeriht. Abt. 5. [104842]

Ahaus.

Die unter Nr. 85 unseres Handels- registers A eingetragene ofene Handels- aefellschaît Helios Geselischaft C. Vogelsang und Cowp. in Gronau foll von Amts wea2n gelö\>{<t werden. n die ihrem Aufenthalt nab nidt bekannten Mitinhaber Landwirt Anton Vogelsana und Kaufmann Frit drich Prior ergeht die Auf- ford-rung, binnen 3 Monaten ihren Widerspruch gegen die Löschung anzumelden.

Ahaus, den 12. Februar 1913.

Köntgliches Anitsgericht.

Apolda. [104843] In unser Handelsregister Abteilung B ist beute unter Nr. 32 die Firma Ton- Werk Guftav Wenzel, Gesellschaft mit bes<räukter Haftung mit dem Sitze in Apolda cingetragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 14 Ja- nuar 1913 festgestellt.

Gegerstand des Unternehmens {ind die Fortführung der unter der Firma Gustav Wenzel in Apolda betriebznen Ziegelei, der Erwerb und Betrieb gleicartiger Unternehmungen sowie Geschäfte, die nah dem Ermessen der Gesellshafterversamm- lung hiermit in Verbindung stehen.

Das Stammkapital beträgt 95 000 6. Zur De>kung setner Stammeinlcge bringt Gustav Wenzel in Apolda das ihm gehörige Grundstü> Nr. 1627b des Katasters von Apolda, 5 ha 19 a 86 qm auf der Katharine, mit den darauf be- findlichen Gebäuden, Maschinen, Ma- \hinenteilen, Inventarstü>ken, Utensilien, Vorräten, fertigen und unfertigen Waren, insbesondere 3 Paar Pferden und 8 Wagen, zum Gesamtwerte von 171 000 46, ab- züglih der auf dem Grundstücke haftenden Hyvothekenschulden im Gesamtbetrage von (8 000 4, ein.

Forderungen und weitere Verbindlich- keiten des Gustav Wenzel aus seinem Ziegeleibetriebe sind vom Uebergange auf die Gesellshaft ausgeschlossen.

Geschäftsführer ist der Ziegeleibesißtzer Gustav Wenzel in Apolda.

Als Gesellschaftsblatt ist der Reichs- anzetg?er bestimmt.

Apolda, den 11. Februar 1913.

Großherzogl. S. Ämtsgeriht. IIT.

Arnstadt. [104844] Bekanntmachung.

Im Handelsregister A ist bei der Firma „Arnstädter Neu -Wasch- 11. Plätt- anftalt „Edelweiß“/ mit elektr. Vetrieb Paul Kager «& Co.“ Nr. 398 solgendes eingetragen worden :

Ernst Schramm ift am 1. Januar 1913 aus der offenen Handelsgesells<aft autge- schieden. Paul Kager führt das Geschäft unter der Firma: Arustädter Neu- Wasch- u. Plättaustalt „Edelweiß“ mit eieftr. Betrieb Paul Kager als Einzelkaufmann fort.

Arnstadt, den 14. Februar 1913.

Fürstlihes Amtsgeriht. Abt. I11.

Berlin. [104848] „In unser Handelsregister Abteilung B \st heute cingetragen worden : Bet Nr. 898: Tchantung-Eifenbahn. Gesellschaft mit dem Sitze zu Tsingtau und Zweignieder- lassung zu Berlin: Kaufmann Curt Erich in Berlin ist nit mehr Vorstandswmitalted der Gesellichaft. Bei Nr. 11 209: Landwirthschaftlihe Central - Dar- lelinskasse für Teutschland mit dem

ige zu Berlin und mehreren Zweig- ntedeïlassungen: Direktor Alfred Hekel- mann tn Charlottenburg ist niht mehr Vóistar d mitglied der : Gesells<aft. Bei Nr. 3401. Emil Gebel Company mit dem Sige“ zu Manhattan - New York und Zwetgniederlassung zu Berlin : Der lzepräsident, Kaufmann Albert Pulver- mann in Hamburg ist versto: ben. Bri A, 1586: Erste Berliner Malzfabrik n engesell schaft mit dem Siße zu

eufölln : Vas Vorstandsmitglied Kauf- ann Eduard Schwabacher in Berlin ist Teorben. Bet-Nr. 2347: Berxliver

êrrain und Bau Aktiengesellschaft

t dam Gi Verli Kauf- main Guta d a, Bpaiins Dr Su),

Micaela Gruudstücksgeselischaft mir beschräukter Hafiung. Siz: Neu- föln. Gegenstand des Unternehmens : Der Erwerb und die Verwertung eines Grundstü>ks sowie der Abs{luß aller Hilfsgeshäfte, welde zur Erreichung des Zwecks der Gesellschaft erforderli sind. Stammkapital: 20000 4. Geschäfte- führer: Architekt Nobert Grabarski tin Neukölln. Die Gefellschaft ist eine Ge- sellshaft mit beschränkter Hafturg. Der Gesell'haftsvertrag ist am 10. Februar 1913 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung dw< zwei Geschäite führer. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffent- lie Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichs anzeiger. Nr. 11734. Schöne- berger Grundreuten - Gesellschaft mit bes<räulkter Haftung, Siz: Verlin-Schöneberg. Gegenstand des Unternehmers: Die Erzielung von Nenten aus Grundbesiß, im besonderen dur< den Erwerb und die Verwaltung von Schöneberger Grundstücken, fowte die Cingehung aller Geschäfte, welhe mit diesem Zwe> in Verbindung stehen Stammkapital 20 000 6. Geshäftaführer: Kaufmann Eugen Anker in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- schränkter Haftuna. Der Gesellschafts vertrag ist am 7. Februar 1913 abge- schlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung du: h einen Geschäfteführer. Die Dauer der Gesellschaft wird bis zum 31. Dezember 1915 festgeseßt; fie verlängert si jedoch immer um ein Jabr, wenn der Gesel- \chaftsvertrag niht se<s Monate vor Ab- lauf dur< eingeschriebenen Brief von einem der Gesellshafter gekündigt wird Erben oder Rechtsnachfolger eines Gesell. schafters können das Kündigungsre<t nur gemeinschaftlih für den ganzen ursprüng- lichen Geschäftsanteil dieses Gesell- schafters ausüben. Als nit eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen nur dur<h den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 11 735. Verkaufsstelle der An- gestellten der Vergmann-Elektricitäts- Werke A.-G., Gesellschaft mit be- \hräukter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens : Der Ver- lrieb von Waren aler Art für den Wirt- shaftsbedarf der Angestellten der Berg- mann-Elektricitäts. Werke A.-G. und deren Tochterunternehmungen ohne Nugen für die Gesellshaft und der Abs<luß aller bierzu erforderlihen Handelsgeschäfte. Stammkapital: 20000 46. Geschäfts- führer: Kaufwann Emil Scharfe in Hermsdorf b. Berlin, Kaufmann Wilhelm Gradmann in Hermsdorf bei Berlin, Kaufmann Bruno Krause in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- shränkter Haflung, Der Gesellschafts- vertrag ist am 17. Dezember 1912 abge shlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Veitretung dw < zwei Geschäftsführer oder dur< etnen Geschäftsführer in Gemcinscbaft mit cinem Prokuristen oder auch bei Bestellung nur eines Geschäftsführers dur<h zwei Profu- risten gemeinschaftli<h. Als nicht etngetragen wird veröffentliht: Oeffentliche Bekannt. machungen der Gesellsbaft erfolgen nur dur< den Deutschen Neichsanzeiger. Nr 11 736. Veterinuär-Jostitut Dr. Dieckmann «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Ueber- nahme und Ausführung von - Aufträgen auf UntersuGungen und Kontrollen jeder Art, soweit sie in das Tätigkeitägebiet eines Tierarztes fallen. Die Uebernahme und - Ausführung. von Aufträgen auf Unter- suhungen und Kontrollen - biochemischer und biologisher- Natur. Die Hertellung, der Vertrieb - und der Handel mit <emi- {en Produkten, insbesondere solchen, wel<he mit der Tierarzneikunde . in Be- ziehung stehen. Die Herautgabe und Ver- lag von Schrifterzeugnissen, welche mit der Tterarzneikunde in Beziehung stehen. Stammkapital : 20 000 4. Privatbeamter Artur Wilke in Friedenau. Die Gesell- schaft ist eine Geselischaft mit bes{ränkter ZOnuag, Der Geselischaftèwertrag ist am Januâr 1913 q enes, Sind et,

mehrere Geschäftsführer 0

haft zum festgeseßten Werte von 19 000 4. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge!ell- schaft erfolgen nur dur< den Deut!chen Reichsanzeiger. Bei Nr. 799 Deutsches Kolonialhaus Bruno Auntelmann, Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die Liquidation ist wieder eröffnet und wird no< fortgeseßt. Der Kaufmarn Bruno Antelmann in Berlin ist zum Liquidator bestellt. Bei Nr. 1973 L, Kampmeyer- Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dur<h Beschluß der Gesellshafter vom 11. November 1912 ist das Stammfapital um 150000 Æ# af 750 000 M erhöht worden. Bet Nr. 2833 Deutscve Gummischubvertricbs - Ge- ‘ellschaft, Gesellschast mit beschräukter Haftung: Dur den Beschluß vom 11. Januar 1913 ift der $ 16 des Gesell- ichaftsvertrag= aufgehoben der $ 13 hat einen neuen Zusatz erhalten, betreffend die Außerkraftseßung eines Beshlußes dur den Obmann, sofern si<h ein Gesellschafter dur einen solhen Bes{luß benachteiligt hält; die &S 5 wegen der Aufkündigung der Gesellschaft und 8 wegen der Ver- äußerung von Geschäftsanteilen und Teilen von folhen haben je eine neue Fassung erhalten. Bet Nr. 3064 Deutsche Nürnberglicht- Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung: Die Gesellschaft in Liquidation besteht fort; die Liquidation wtrd fortgeseßt. Der Bücherrevisor Hans Post in Charlottenburg ist gemäß $ 29 B. G.-B. vorläufig zum Liquidator be- stellt. Bei Nr. 3794 Kraftaaschinen mit elektrischem Ausgleih, Gesell- schaft mit beshränkter Haftung: Die (Besellsbaft ist aufgelöst. Liquidator ift der bisberige Geschäfteführer Direktor Friedri Correns in Berlin-Lankwitz. —Bei Nr. 5613 Gehring & Reimers Gesell schaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 11. Dezember 1912 {t das Stammkapital um 130000 4 auf 150 000 6 erhöht worden und hat der Gesellschaftsvertrag wegen der Erhöhung des Stammkapitals eine Abänderung er- fahren. Auch ist der $ 5 wegen der Ver- äußerung cines Geschäfts8anteils und von Teilen eines solchen sowie die Vertretungs- befugnis abgeändert worden. Der Ingenieur Heinrich Klosmann in Dresden ist zum Geschäftsführer bestellt und ist bestimmt worden, daß die Vertretung der Gesell- chaft dur jeden der beiden Geschäfts- führer Carl Gehring und Hetnrich Klos- mann allein erfolgt. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Auf das erböhte Stammkapital wird von dem Gesellschafter Carl Gehring ein Teilbetrag von 80 000 von dessen Darlehnsforderung gegen die Gesellshaft eingebraht unter Anre<hnung auf dessen Stammeinlage in dieser Höhe. Bei Nr. $053 Graffia Grund- stücksverwertungsgesellichaft mit be- schränkter Haftung: Fräulein Jenny Salomonis is niht mehr Geschäfts- führerin; Fräulein LUsbeth Jonas in Berlin i zur Ge\chäftsführerin be- stellt. Bei Nr. 8833 Vinco Com- panie Fabrik chemischer und pharma- zeutisher Prävarate mit beschränkter Haftung: Kaufmann Kurt Schumann ift niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Iohannes Mumm in Berlin ift zum Ge- \<âftsführer bestellt. Bei Nr. 9118 Groft-Apparaten-Vau für Hygiene, Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Oberingenieur Walter Vassel iit n <t mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 9340 Flug- übuvgsfeld Teltow Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ift aufgelöst. Liguidator is der Bücher- revisor Georg Schleter in Berlin. Bet Nr. 10 543 Monopolfi!m - Vertriebs- Gesellschaft mit bes<hräufter Hoftung Hanewacker & Scheller: Durch den Beschluß, vom 30 Dezember 1912 ift das Stammkapital um 10000 # auf 30 000 Æ erhöht worden. Der Kaufmann Gustav Nannow in Berlin is zum Ge. schäftsführer bestellt. *

Berlin. den 11.. Februar 1913. Königliches Amtsäeriht Berlin-Mitte, Abteilung 122.

Berlin. Haubel8register [104849] des Königlichen Amtsgerichts

Berlin-Mitte. eng Ls

Fn unser Handelöregiitez ist beute etn.

S<huh «& Co. in Berlin-Friedenau): Niederlassung jeßt Berlin-Stegtlitz. Bei Nr. 38 749 (offene Handelsgesellschaft W. E. Schmidt & Co. in Berlin): Siß jeßt Charlottenburg. Bei Nr. 21 361 (Firma Sugo Schaper in BVerliu): JIeyt: Offene Handelsgef-ll- haft. Der Kaufmann Carl Huuo Schaper, Berlin-Sleglit, ist in das Ge \<âft als persönl ha!tender Gesellschafter eingetreten Die Gesellschaft hat am 1. Fe- bruar1913 begonnerv.Zur Vertretung der Ge- sellsbaft in jeder Gesellibafter ermächtigt.— Bei Nr. 14921 (Firma Wilhelm Souneu- feid in Charlottenburg): Niederlassung jeßt: Berlin. Bei Nr. 14 333 (Firma de: maun Schröter Special Geschäft für Serrenwäshe Handschuhe & Cravatten in Berlin): Inhaber jetzt: Julius Schalinski, Kaufmann, Berlin- Friedenau. Bei Nr. 7268 (Firma Siegbert Levy in Berlin): Zett offene Handel8sgesellshaft. Der Kaufmann Ivan Levy tn Berlin ist in das Geschäft als persönli< haftender Gesellschafter ein- getreten. Die Gesellshaft bat am 1. Ja- nuar 1913 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter er- mächtigt. Bei Nr. 25 051 (Firma Her- monn Meinicke in Berlin): Jetzt ofene Handelsgesellschaft. Der Kaufmann Georg Kollpa> in Berlin-Friedenau ift in das Geschäft als persönlih baftender Gesell- schafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1913 begonnen. Gelös{<t sind die Firmen: Nr. 16944. Otto Ni>el in Verliu. Nr. 21 978. Posner «& Co. in Berlin. Nr. 16318. F Pfingft in Charlottenburg. Nr 36617 Richard Maaß Jugenieurbüro. Ju- haber M. Förster in Berlin. Nr. 15284. A. Oldenburg in Berlin. Verlin, den 12. Februar 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. Sandel8register [104850] des Königlichen Amtsgerichts Berliu- Mitte. Abteilung A.

getragen worden: Bei Nr, 1862 (Firma

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 40631. Offene Oandel3gesellshaft: Julius Edel & Co., Berlin. Gesellschafter: Jultus Theobald Edel, Kaufmann, Charlottenburg, und PVarie L hmann, Fräulein, Kauffrau, Berlin. Die Gesellschaft hat am 7. Fe bruar 1913 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur die Gesellschafterin Marie Lehmann ermächtigt. Nr 40 632. Offene Handelsgefellshaft Max Bartsch « Co., Berlin. Gesellschafter: die Kaufleute zu Neukölln Mer Bartsch und Wilhelm Grzibek. Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1913 begonnen. Nr. 40 633 Firma: Berliner Reklame- Botenanstalt Paul Heidemann, Verlin. Inhaber: Kaufmann Paul Heide- mann, Berlin. Nr. 40 634. Offene Oandelsgesellshaft Hansa Haar-Manuu: faktur L Ulrih & Co., Beriin. Gesellschafter: Ludwia Ulrih, Fa brikant, Berlin, und Thusnelda Mau, Kauffrau, Be'lin. Die Gesellschaft hat am 1. Februar 1913 begonnen. Nr. 40 635. Firma: Gustav Gemein- hard Utelier für Dekorationêmalerci, Berlin. Inhaber: Dekorationsmaler Gustav Gemeinhard, Berlin. Nr. 40 636. Firma: Felix Domzalski Atelier für Decoratiouêsmalerei Berlin, Yorkstr. $2. Berlin. Junhaber: Felix VDomzal ki, Dekorationsmaler, Berlin. Nr. 40637. Firma: Samuel Greis- mann, Charlottenburg. Inhaber: Samuel Gretismann, Kaufmann. Char- lottenburg. Bei Nr. 39 292 (ofene Vand: l8gefellshaft Jahnke & Schade, Berlin): Die Gesellschaft ist auf„elöst. Der bi: berige Ges llschafte: Otto Jabnke ift alleiniaer Inhaber der Firma. Bei Nr. 39 710 (Firma Karl Held, Neu- Föfln):- Inbaber: jeßt: Karl Held, Kauf- mann, Neukölln. Die Prokura - des - Karl Held - ist erlosWen. Bei Nr. 20 309 (Firma Carl Jüliug, Berlin): Jet offene Handelsgesellshaft. Der Kaufmarn Erich Jüling, Berlin, ist in das Geschöft als persönlich haitender Gesellschafter etn- getreten. Die Gesells@aft hat am 1. Februar 1918 begonnen. Bei Nr. 33843 (Firma Jacob YZsraelski, Verlin): Niederlassung keyt: Ghar-

Ifidor Hamel, Charlottenburg): Jett offene Handelegesellshaft. Der Kaufmann ‘&eorg Hamel, Charlottenburg, ist in das Geschäft als persönli haftender Gesell- schafter eingetreten. Die Gejellschaft hat am s. Februar 1913 begonnen. Bei Nr. 37 689 (Firma Hotel Mars (Hotel Warschauer Hof. Hotel Warschau, Ztadt Warschau) Heinri<h Wittig, Berlin): Die Firma lautet j ßt: DSotel Mars (Hotel Warschauer Hof, Hotel Warschau, Stadt Warschau) Her- mauu Giers<. Inhaber jeßt: Hotelier Hermann Gie:sh, Berlin. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlich- keiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur<h den Hotelier Hermann Giersh au? ge\{<lossen. Bei Nr. 24 907 (Firma Ludwig Fischer, Berlin): Jegt ofene Pandelsgesellshaft. Der Kaufmann Her- mann Fischer, Berlin, ist als persönlich haftender Gesellshafter in das Geschäft eingetreten. Die Gesellshaft hat am 1. Februar 1913 begonnen. Bei Nr. 24 289 (offene Handelagesellschaft Emil Grunow sen. Juh. Emil Grunow jun. u. Th. Hugo, Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellshafter Theodor Hugo ist alleiniger Inbaber der Firma. Die Einzel- prokura des Alex znder Bus>e ist erloschen. Dem Alexander Bus>e, Berlin-Treptow, und dem Emil Grunow sen., Berlin, ist derart Gesamtprokura erteilt, daß beide gemeinf{<aftli< zur Vertretung der Firma ermädhtigt sind. Die Firma lautet jetzt: Emil Grunow sen. Juh. Th Hugo. Bei Nr. 36 368 (offene Handelsgefell- schaft „Clou“ Berliner Konzerthaus Hoffmann, Retschlag, Bertholdt, Berlin): Die Firma lautet jeßt: „Clou““ Verliner Konzerthaus Doff- mann, Retschlag. Bei Nr. 37 483 (ofene Handelsgesellshaft Ateliers Ernst Neumauu, Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Alfred Braun ist alleiniger Inhaber der Firma. Die dem Frit Hessemer, Berlin, erteilte Prokura bleibt bestehen. Bei Nr. 3645. (Firma Heinrih Bo Juh. BE Schaeffer, Niederschönhausen):

ie Firma lautet jeßt: Heinri<h Vo> Juh. Richard Bo>. Inhaber jeßt: Richard Bo>, Kaufmann, Niederschön- hausen. Bei Nr 2106 (offene Handels- gesellsdaft S. C. Bestehorn, Berlin): Die Gesamtprokura des Gu}tav Tempel ist erloschen. Dem Udo Bestehorn, Aschersleben, ist Gesamtprokura erteilt. Bei Nr. 10511 (offene Handelsgesellschaft Borchers «& Jürges Nachf., Berlin): Dem Julius Hedrih in Berlin, dem Karl Hartung in Berlin und dem Ernst Teich- graeber in Berlin ift derart Gesamt- prokura erteilt, daß je zwei Prokuristen gemeinschaftli< zur Vertreturg der Firma beredtigt find. Bei Nr. 1368 (Firma N. JIsraei, Berlin): Dem Siegfried Wein- berg, Charlotterburg, ist Gifamtprokura mit der Maßgabe erteilt, daß er gemein- \haftlid mit einem der bereits eingetragenen Prokuristen zur Vertretung der Firma befugt

- (ist. Bei Nr. 37 875 (offene Handels-

gesellshaft Jae>el, Grabow u. Co., Neukölln): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erlos<en. Bei Nr. 33927 (offene Handelsgeselsaft Cottbus- Aachener Tuchfabrik Lager Gerlach «& Suransky, Berlin): Die Gesellschaft tit aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Bei Nr. 32 803 (offene Handelgesellshaft Berliner Eispalast Restaurations betrieb Hans Retschlag & Bernhard Hoffmaun, Charlottenburg): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erlosden. Gelöscht die Fes: Nr. 111322 Reinhold Graef, Berlin. Nr. 32670. Heuer «& Hüttner, Neu- föllu. Nr. 86 184. Witwe Emilie Deidemann, Verlin. Bci Nr. 17808 Firma A. Vorchmann & Co, jeyt Halensee) : Jegt offene Handelsgesellsha Der Architekt Ulardus Bormann, Char- lottenburg, ist . als Ss haftender Gesellschafter in das Gescdäft eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1913 begonnen. Verlin, den 12 Februar 1913.

Köntgliches Amtögericht Borlin-2Mitte,

Abteilung $0.