1913 / 47 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[106654] ; 41/,0/, Siamesische Staatsanleihe

__ tîn Gold von 1907.

Die Einlösung der am L. März d. J. fälligen Zinsscheiue und verlofsten Obligationen erfolgt vom Tage der A gell ab bei folgenden Banken und Bankhagusern:

in Berlin: Deutsch-Asiatishe Bauk,

Vank für Handel & Judustrie,

Berliner Handels-Gesellschaft,

S. Bleichröder,

Delbrü Schi>ler & Co.,

Direction der Disconto - Gesell- schaft,

Dresdner Bauk,

Mendelssohn & Co.,

Nationalbank füxc Deutschland,

A. Schaaffhausen’sher VWVauk-

verein, j Deutsch - Asiatische

in Hamburg: Bauk,

L. Behreus «& Söhne,

Norddeutsche Vank in Hamburg,

M. M. Warburg «& Co.,

Bank für Haudel und Judustrie

Filiale Hamburg, __Dreêdnuer Bauk in Hamburg, in Frankfurt a. M.: Directiou der Disconto-Gesellschaft, Dresdner Bank in Fraukfurt a. M.,

Filiale der Bank für Hande! ____«& Judustrie, in Cöln: Sal.

Œ@ Cie., A. Schaaoffhausen’ scher Vank- vercin, in München: Bayerische Hypo- theken- und Wechsel-Bauk,

Dresduecr Vank Filiale München

zum Tageskurse für achttägige Sterling- we<sel auf London nah Berliner Notiz. Die verlosten Obligationen find unter Beifügung eines arithmetis< geordneten Nummernverzeihnisses mit allen nah dem Cinlösungstermin verfallenden Zins\fcinen einzuliefern. Der Betrag etwa fehlender Coupons wird von dem Kapitalbetrage der Obligation gekürzt. Die Verzinsung der oben bezeihneten Obligationen bört mit ultimo Februar d. F, auf.

Berlin, im Februar 1913,

Deutsh-Asiatishe Bank. [106655]

41/7 9%, Kaiserlich Chinesische Staatsanleihe in Gold von 1898.

Die Einlösung der am 1. März d. J. fälligen Zinsscheine und verlosten Obligationeu erfolgt vom Tage der Fälligkeit ab bei folgenden Banken und Bankhäusern :

in Berlin: Deutsch-Asiatische Bank,

Bank für Handel und Jundusftrie,

Berliner Handels-Gesellschaft,

S. Bleichröder,

Deutsche Bauk,

Direction der Discouto - Gesell-

schaft,

Dresdner Bank,

Königliche Seehandlung (Pre1t-

Fische Staatsbank},

Mendelssohn & Co.,

Nationalbank für Deutschland,

A. Schaaffhausen’scher Bauk-

verein, 5 Deutsch - Asiatische

in Hamburg: Bank, L. Behrens «& Söhne, Norddeutsche Bauk iu Hamburg, in Frankfurt a. M.: Jacob S. H. Stern, in München: Bayerische __ theken- und Wechsel-Bank, in Cöln: Sal. Oppenheim & Cie., ferner bei der WMWongKkong d& Shanghai Banking Corp6G- ration Hamburg EBraneh in Hamburg, den Filialen der Direction der Disconuto-Gesell- schaft in Franffurt a. M. und Bremen, den Filialen der Bank für Handel « Jndusftric in Frank- furt a. M. und Hamburg, den Filialen der Deutschen Bauk in Samburg, Bremen, Frankfurt a. M., München, Leipzig und Dresden, der Dresdner Bank in Dresden und ihren Filialen in Bremen, Frankfurt a. M., Ham- burg, Leipzig, München und Nürnberg und dem A. Schaaff- hausen’schen Bankverein in Cöln. Die verlosten Obligationen sind unter Beifügung eines arithmetis< geordneten Nummernverzcichnisses mit allen na< dem Einlösungstermin verfallenden Zinsscheinen cinzultefern. Der Betrag etwa fehlender Coupons wird von dem Kapitalbetrage der Obligation gekürzt. Die Verzinsung der oben bezeidneten Obligationen hört mit ultimo Februar d: J. auf. Berlin, im Februar 191.

Deutsh-Asiatishe Bank.

Oppenheim jr.

DHypo-

ir.

[106656]

99%. Kaiserlich Chinesische Staats- anleihe in Gold von 1905. Die im August 1912 bekanntaegebene

Rückzahlung des Restes der Anleihe

ver 1. März 1913 und die Einlösurg

der am L, März d. J. fälligen Zinë- scheine crfolgen von diesem Tage ab anßer an unserer Kasse: Berlin, Unter

den Linden 31, in Samburg bei folgenden Zahlstellen :

Deuts<-Afiatischhe Bayk, Hankkaus L: Behrens >& Söhne, Ncernautts Banf in Samfurn,

Vank für Handel & Judzu:strie Filiale DAMBUES, Deutsche Baux Filiale Hamburg, Dresdner Vank in Hamburg, Hongkong d Shanghaî BEanKing COrFTPoration Hamburg Branch zurn Tageskurse für Vista-Sterling- Wechsel auf London. Die verlosten Obligationen sind unter

Beifügung eines arithmetis< geordneten:

Nummernverzeichnisses mit allen nah dem Einlösungstermin verfallenden Zinsscheinen einzuliefern. Der Betrag etwa fehlender Coupons roird von dem Kapitalbetrage der Obligation gekürzt. Die Verzinsung der

oben bezeihueten Obligationen hört mit ultimo Februar d. J. auf. Berlin, im Februar 1913.

Deutsch-Asiatishe Bank.

9) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verluft vou Wertpapieren befinden si< aus\<ließ- lich in Unterabteilung 2.

[100677]

Wir machen hierdur< bekannt, daß unsere Gesellshaft dur< Beschluß der Generalversammlung vom 30. Oktober 1911 in Liquidation getreten ist, und fordern die Gläubiger unserer Gefell- schaft auf, ihre Forderungen bei uns anzu- melden.

Königsberg, den 1. Februar 1913.

Koenigsberger Dampfer Verein

Aktien-Gesellschaft in Liqu. Der Ligzuuidator: O. Birt h.

[106664] Armour & Company Aktien-Gesellschaft.

In Gemäßheit von $ 244 des H.-G.-B. machen wir hierdur<) bekannt, daß Herr Dr. Nolte infolge Todes aus unserem Aufficht8rate auñgeschieden ist.

In der außerordentlihen Generalver- sammlung uvserer GesellsWaft vom 20, ds. Mts. sind die Herren

William A. Weinbe>, Kaufmann in

Notterdam, George J. Warden, Kaufmann in London, Emil Heinemann, Kaufmann tn Ant- werpen, zu weiteren Mitgliedern des Aufsichtsrats zugewählt worden. Samburg, den 21. Februar 1913. Der Vorftaud. . Warning. H. Arnois.

[106720] Die Aktionäre des Sachsenhagener Bankvereins werden hiermit zu der am Dounnerêtag, den 20. März 1913, Nachmittags 3 Uhr, auf dem hiesigen Natskeller stattfindenden ordentlichen Generalversammlung cingeladen. Tagesorduuug : 1) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über das Geschäftsjahr 1912. 2) Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung pro 1912 behufs Genehmigung derselben. 3) Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats. 4) Festseßung der Tantieme für Auf- fidhtsrat pro 1912. 5) Wabl der Vorstandsmitglieder. Sachsenhagen, den 20. Februar 1913. Der Vorstand. Buschmann. Stünkel.

Dae de.

[106840] Iacobiwerk Aktiengesellschaft ___ tau Liquidation.

Die Herren Aktionäre unserer Gefell- chaft werden hierdur< zu der am Diens- tag, den 18. März 1913, Nachm. ¿4 Uhr, im Hamburger Hof in Meißen staitfindenden 40, ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahresberi<ts mit Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung fowie den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz nebst Gewtnn- und Verlustrehnvng sowie über die Ent- lastung des Liquidators und des Auf- sichtsrats.

Die Legitimation der Herren Aktionäre erfolgt vor Eröffnung der Versamm- lung dur< Vorzeigung der Aktien. De- positenscheine über die bet der Gefellschaft, bei einer Gerichtsbehörde oder bei der Meißner Bank in Meifen odcr der Mitteldeutschen Privatbank A. G. in Dresden niedergelegten Aktien bere<tigen diejenigen, auf deren Namen fie lauten, ebenfalls zur Teilnahme an der Gencral- versammlung.

Die Bilanz mit Gewiun- und Verlust- konto forte der Bericht des Liquidators nebft den Bemerkungen des Aufsichtsrats bierzu liegen zur Einsichtnahme der Herren Aktionäre im Geschäftslokale des Liqui- dators in Dreéden, Yhemnigerstraße Nr. 22, aus.

Dre2den, den 14, Februar 1913.

Dex Liquidator :

U. Freie

[106734]

Am Freitag, den 14. März 1913, Nachwittags 5 Uhr, findet die ordent- liche Generalversammlung des Vech- taer Vorshuß-Vereins, Akt.-Gef. zu Vechta, in a Hotel (Oldenburger Hof) in Vechta statt, wozu die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung : 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts und Genebmigung der Jahreebitanz pro 1912. 2) Beschlußfaffung über Verwendung des Neingewinns.

3) Entlaflung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4) Wahl von 4 Aufsichisratêmitgliedern.

5) Nebertragung von Aktien.

Vechta, den 21. Februar 1913.

Vechtaer Borshuß- Verein, Akt. - Ges.

¿ Der Vorstaud. B. Menke. F. Nagel.

[106839]

Die Aktionäre der Berliner Tatterfsall- Gesellschaft werden gemäß $ 22 des Ge- fellshaftsstatuts zur sünfundzwanzigsten ordeutlichen Geueralversammlung Montag, 17. März cr., Nachmittags 3 Uhr, in unserem Bureau, Schiffbauer- damm Nr. 28, ergebenst eingeladen. _ Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, belieben ihre Aktien bezw. Neichsbankdepot- scheine bis zu dem gesetzlichen bezw. statutenmäßigen Endtermin in unserm Bureau, Sch:ffbauerdamm Nr. 28, oder auf Grund $ 255 H.-G.-B. zu hinterlegen.

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht des Vorstands. 2) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung. 3) Bericht des Nevifors. 4) Grteilung der Entlaffung an Vorstand und den Auffichtsrat.

9) Revisorwahl.

6) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

Berlin, im Februar 1913.

Der Auffichtsrat

der Berliner Tattersall- Actien-Gesellschaft.

Sn ao L M: VDELT4

den

[106841] Pfälzishe QYypothekenvank Ludwigshafen a. Rh. Generalversammlung.

Die Generalversammlung der Pfälzi- {en Hypothekenbank findet Montag, den 17. März 1913, Vormittags 19 Uhr, im Bankgebäude, Am Brü>ken- aufgang Nr. 8, dahier statt.

Tagesordnung :

1) Bericht der Direktion und des Auf- fihtscats über die Ergebnisse des verflossenen Jahres.

2) Bericht des Aufsitsrat3z über die Prüfung der Bilanz.

3) Entlastung der Direktion.

4) Gntlastung des Aufsichtsrats.

5) Bescblußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

6) Beratung und Beschlußfaffung über die an die Versammlung gestellten Anträge.

Aufs-

7) Wahl von fdhtsrats.

Jede Aktie gewährt das Stimmrecht. Dasselbe wird nah den Aktienbeträgen ausgeübt. Bezüglih der Anmeldung zur Teilnahme an der Generalversammlung, Vorzeigung der Aktien und Ausfolgung der Stimmkarte wird auf $ 44 des Ge- sellschaftsvertrages Bezug genommen.*)

Die Vorzeigung der Aktien kann er- folgen im Geschäftslokale der Vank in Ludwigshafen a. Rh., bei der Rhei- nischeu Crediibank in Maunheim und deren Zweiganstalten, bei der Pfälzi- schen Bauk in Ludwigshafen a. Rh. und deren Zweigaustalten, bei der Deut- \s<hen Bauk Filiale München und der Bayerischen Verciusbauk in München, bei dem Bankhause Gebrüöder Kiovfec in Augsburg, bei der Deutscheu Ver- einsbauk in Frankfurt a. M. Bon diesen sämtlihen Stellen werden Stiunm- tarten ausgefolat.

Die tr. $ 260 Abs. 2 des Handel3gesetz- bus bezeihneten Vorlagen liegen vom 1. März Ufd. Js. ab in unserm Geschäfts- [lokale zur Einsicht der Herren Aktionäre bereit.

Ludwigshafen a. Rh., den 21. Fe- bruar 1913.

Der Uufsichtêrat.

*) $ 44 des Gesellshaftsvertrags lautet: Anmeldungen zur Teilnahme an der Ge- neralversammlung sind zuzulassen, wenn sie nit später als am dritteu Tage vor der Versammlung erfolgen. Zur Autübung des Stimmrechts ist zuzulassen, wer dic Aktien spätestens 6 Tage vor den Vérsanmlungêtage bei der Ge- sellschaft oder béi einer der in der Ein- ladung zur Geveralversammlung hierzu bezei<hneten Stellen vorzeigt, wo- gegen ihm eine auf seinen Namen lautende Stimmkarte aus3gefolgt wird. Den An- meldungen zuc Teilnahme und zur Er- wirkung einer Stimmkarte {s ein Nummern- verzeihnis der voraezeigten Aktien beizu- fügen. Die Direktion ist bere<tigt, die Hinterlegung der Aktien zu verlangen; in diesem Falle ist die Ausóbung des Stimm- rets von der SHintersegung aFßßängta.

Mitgliedern des

[106836] :

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am 29. März cr., Nahm. 4 Uhr, in unserem Geschäftslokale , Domstraße Nr. ò, stattfindenden - 42. ordeutlicheu Generalversammlung eingeladen.

TagesSorduung :

1) Erstattung des Jahresberichts.

2) Beschlußtussung über. die Genehmi- gung der Jahresbilanz, die Ver- teilung des Reingewinns fowie über die Erteilung der Entiastung des

__ Vorstands und des Aufsichtorats.

3) Wahlen zum Aufsichtörat.

Stimmberechtigt sind na< $ 24 des Gesellshaftsvertrags diejenigen Aktionäre, welche thre Aktien oder die Depotscheine der NMeichsbank oder eines Notars über folhe mit einem doppelten Nummern- verzei<hnis bis spätestens Sonnabend, den 15. März cr., Naum. 2 Uhr,

in Ratibor bei unserer Kafse,

in Breslau beim Schlesischen Vank-

verein hinterlegt baben und bis na der Genecal- versammlung hinterlegt lassen.

Ratibor, den 21. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat des Oberschlesischen Credit-Vereins. Martius.

[106736]

Oldenburgische Landesbank.

In Gemäßheit der Vorschriften des Statuts der Oldenburgischen Landesbank werden die Aktionäre der Bank zu der vierundvierzigsten ordentlichen Ge- neralversammlung auf Mittwoch, den 19. März ds. Js., Mittags 12 Uhr, na< dem Bankgebäude zu Oldenburg ein- geladen.

: Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftöberichts, Be- \{lußfa}ung über die Genebmtgung dec Jahreebilanz und die Gewinnver- teilung fowie über die Entlastung des Bo: stands und des Aufsichtsrats.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Um zum Erscheinen in der General- versammlung bere<tigt zu sein, ist es er- forderlich, die Aktien bei Bevollmächtti- gung zur Stellvertretung au< die Voll- machten spätestens am 16. März ds. Js. bei der Oldeuburgischen Landesbank in Oldenburg oder thren Filialen in Brake, Burg a. Fehmarn, Vurgdamm, Cloppenburg, Eutin, Quakenbrück, Varel, Vechta, Vege- fa> und Wilhelmshaven zu hinterlegen ; do<h können die Aktien auch bei den Nieder- lassungen der Dresdner Vank in Berlin, Bremen und Fraukfurt a. M., dem A. Schaaffhauseu’ schen Bankvercin, Berlin und Cöln, bei den Herren C. Schlefinger-Trier & Co., Kommandit- geseriwale auf Aktien in Berlin und

ei Herrn E. C. Weyhauseu in Bremen hinterlegt werden.

Oldenburg, 18. Februar 1913. Der Aussichtêrat der

Oldenburgischen Laudesbauk.

Meyer, Gebeiner Oberfinanzrat.

105643]

ftien-Gesellshaft Schloß-Hôtel und

Hôtel Bellevue Heidelberg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung am 15, März 1913, Vormittags n Uhr, im S<hloßhotel ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

I. Vorlage der Bilanz per 1912 und Be- riht des Vorstands und Aufsichtsrats.

T1. Genehmigung der Bilanz, Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns und Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Umwandlung von 300 Aktien der Gesellschaft in Vorzugsaktien, die vom 1. Januar 1914 ab 69/9 Vorzugödividende er- halten und den Akttonären gegen Zu- zahlung von 46 400,— auf eine alte Aktie zum Umtausch angeboten werden sollen.

IV. Beschlußfassung über eine entsyrehende Abänderung der 88 4 Abs. 1 und 23 Absay d u. 6 des Gesellschaftsvertrages.

V, Aufsichtsratswaßh[.

Die Herren Aktionäre, wel<e an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis zum 12. März 1913 bei der Filiale der Rheinischen Creditbank in Heidelberg oder Heidel« berger Volksbank in Heidelberg oder im Hauptburcau unsexer Gesellschaft hinterlegen.

Heidelberg, den 20. Februar 1913.

Der Vorstand. Wilhelm Dehner.

[106259] Stader Bank, Aktiengesellschaft, Stade.

Einladung zu der Sonnabend, den 15.März 1913, Nachmittags 6 Uhr, im Geschättslofal der Bank stattfindenden loo ordentlihen Generalversamms- ung.

1) Vorlage des Geschäft6berihts pro 1912.

2) Genehmigung der Bilanz pro 1912

und Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf-

fichtsrats.

4) Wahl des Aufsichtsrats.

Die Herren Aktionäre werden gebeten, ihre Aftien spätestens bis zum 1D. März d. J. zwe>s Ausübung des Stimmrechts an der Kasse unserer Bauk, bei der Norddeutschen Handelsbank A.-G., Geestemünde, und deren Filialen oder bri dincm Myotar zu bintérlegen;

Ter Vorftand.

[106722

Verei i î

M insbank in Zwickau Sa. e Perren Aktionäre der Vereinsb

in Zwi>au werden Etermit zur ord E lichen Generalversammlung Sre den 14. März 1913, Nachmitta: 4 Uhr, im großen Saale des Hotels n grünen Tanne“ in Zwi>au eingeladen Tagesordnung : :

1) Vorlegung des Geschäftsberihts der Bilanz und der Gewinn. und Verlust. re<nung auf das Jahr 1912, Bericht des Aufsichtsrats. Antrag auf Ex- teilung der Entlastung.

2) Beschlußfassung über Verwendung des

4 Reingewinns.

3) Wabl von zwei Aufsihtsratsmit- gliedern an Stelle der ausscheidenden, aber sofort wieder wählbaren Herren Bankdirektor Hugo Keller und Kauf- mann ¿Franz Gontard in Leipzig.

Aktionäre, welWe an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, haben ibre Aktien oder mit den Nummern der be- treffenden Aktien versehene Hinterlegungs- scheine von öffentlihen Behörden oder Bankinstituten sowie im Falle der Hinter- legung bei einem Notar die von diesem ¿ueiut(élèndèn Hinterlegungsscheine bis spätestens 2 Tage vor der General- versammlung bei der Gesellschaftökasse niederzulegen.

Ueber die Niederlegung werden Empfangs- scheine ausgestellt, welhe als Einlaßkarten zur Generalvezsammlung dienen und in welchen die Stimmenzahl angegeben wird,

Zwickau, den 21. Februar 1913,

Vereinsbanufk. G. Rödel. E. Ancot.

[106727] Rheinische Vank.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am Mittwoch, den 2. April 1913, Nachmittags 6 Uhr, in unserem Geschäftelokale în Essen ftatt findenden ordentlicheu Sauptversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts, unter Vorlegung des Rechaungsabschlufsses pro 1912 und der Gewinn- und Verlustre<nung. Beschlußfaffung über deren Ge- nebmigung und über die Verwendung des Neingewinns.

2) Beschlußfassung über die Erteilung der Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrais.

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

Nach $ 19 der Satzungen müssen dke Aktionäre, welhe ibr Stimmrecht guß üben wollen, ihre Aftien oder die ent- \prehenden Depotscheine der Reichsbank ober eines deutschen Notars uicht später als am sünuften Tage vor dez Daupt- versammluug

bei unseren Niederlassungen in Essen (Ruhr), Mülheim (Ruhr), Duisburg, Duisburg-Meidericy, Dinslaken, Hamborn oder Hat- tingen oder

bei der Dreëduer Bank in Berlin,

bei dem A. Schaaff- hausecn’scheu Bank- verein in Berlin oder i

bei der Mittelrheinis<en Bank "in Koblenz und Duisburg oder

beim Bankverein Gelseuakir<hen in Gelseukirchen hinterlegen. A

Der Rechnungsabschluß, die Gewinn- und Verlustre<hnung und der Geschäfts- beriht liegen vom 13. März diefes Jahres ab in unseren Ge|häftsräumen in Essen, Mülheim a. d. Ruhr, Duisburg, Duis- burg-Meiderih, Dinslaken, Hamborn und Hattingen zur Einsicht offen. :

Efscu a. d. Ruhr, den 22. Februar 1915.

Rheinische Bank. Der Vorstand.

[106721]

Zur ordentlichen Generalversamm- lung werden die Mitglieder der Aktieu- Gesellshaft „Reederei Nordeu‘/ auf Sonnabend, den 15. März ds. Js., Nachm. 6 Uhr, im. Hotel „Zum Wetn- hause* zu Norden hierdurch) ergebenst ein- geladen.

oder einer Nicder- lassung dieser Banken

Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht. O 2) Bericht über die Prüfung der Jahres- re<nung, Antrag auf Genehmigung derselben und Entlastung des Vor stands und des Aufsichtsrats. 3) Neuwabl für ein ausgelostes Auf- fihtsratsmitglied. 4) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien gemäß $ 2 der Saßungen. Einlaßkarten zur Teilnahme an der Generalversammlung sind spätestens am dritten Tage vor der Versammlung im Geschäftszimmer dexr Gesel! aft oder : Ae Norder Vauk Aktiengesel- schaft, Norden, i zu rof Inhaberaktien à # 1000,— sind vorzuzeigen bezw. es ist cine Hinterlegung?" besheinigung von einem deutschen Mone beizubringen. Für Aktien, welche bet fr Norder Bank Äkttengesells<haft oder ders weiganstalten hinterlegt sind, L 2 epotquittung vorzuzeigen. Die A, tümer von Namensaktien à 400 Tien: halten die Karten auf Grund des buches. B Roben; den 99. Februar 1912.

Des Auffichtsrat. Du. Wegner, Vorfitzender.

zt Beschluß der Generalversamm-

vom 10. Februar 1913 soll das ra ndkapita! der unterzeihneten Gesell- schaft von 4 1400 000,—um 41211000, quf & 189 000, in der Weise herab- escit werden, daß je 6 Vorzugsaktien J « 1000,— zu einer Aftie und je 10 Stammaktien à #6 1000,— zu einer Aftie, zusammengelegt werden. Unter Hin- weis auf diesen Beschluß fordern wir hier- mit die Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre Forderungen anzumelden. Berlin, den 13. Februar 1913.

Moore-Licht-Aktiengesellschaft. Der Vorstaud.

(1087001 ; Fr. Yalbah Actiengesellschaft Leer i/ Ofifriesland.

Die Herren Aktionäre werden auf Grund der 88 10 und 11 des Statuts zu der am Dounerstag, den 13, März 1913, Nachmittags 5 Uhr. im C eschäftëlokal unserer Gesellshaft, Leer, Säzemühlen- straße 7, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : l [) Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung für das Jahr 1912. 9) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und über die Verwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlaslung des Vor-

stands und des Aufsichtsrat®.

4) Aufsichtsratswahl. :

Zur Teilnahme an diefer ordentlichen Generalversammlung und zur Ausübun: des Stimmrechts sind diejenigen Uktionäre resp. deren Vertreter bere<tigt, welbe fh bis zum Sonnabend, den 8. März a. c., Abeuds 6 Uhr, dem Vorstaude gegenüber über den von ihnen zu vertreten- den Aktienbesiß ausgewiesen haben. Die Aktien oder die Depotscheine der Neichêbank über die Aktien sind bis zur genanuten Zeit eniweder bei der Kasse unserer Gesellsaft in Leer oder bei der Oftfriefischen Vank, Zweigaustalt der Osnabrücker Vauk. Leer, zu hinterlegen und bis na< Abhaltung der Generalversammlung dort zu belassen.

Leer, den 21. Februar 1913.

Der Aufsichtsrat.

[106718] Norddeuts<he Handelsbank Aktiengesellshaft.

Vir laden hierdu: < unsere Herren Aktio- wre zu der am Sonnabend, den 2. März 1913, Vormittags TO Uhr, in Lehrkes Hotel stattfindenden 8. ordenut- lhen Geueralversammlung höf- hst ein.

Tagesorduung : age des Geschäftsberihts D 2) Vorlage der Bilanz per 31. De- zember 1912 und Beschlußfassung übec die Gewinnverteilung.

9) Gntlastung des Vorstands und Auf-

sihts3rats.

4) Wahl zum Aufsic(ßtsrat.

Die Eintritts- urd Sttmmkarten können bon den Herren Aktionären gegen Hinter- legung der Aktien oder des Depotscheins eines Notars bis spätestens am 19, März a. e. an unsercer Kasse, an den Kassen unserer Filialen Lehe, Hoya a. d. W., Nienburg a. d. W., Verden a. d. Aller, Soltau, Uelzen oder bei der Deutschen Bauk Filiale Bremen , Bremen, in Emvfang ge- nommen werden.

Geestemünde, den 21. Februar 1913.

Die Direktion. Sc<hnitger. Bus. [106731] Westdeutsche Vereinsbank Kommanditgesellschaft auf Aktien

ter Horst & Co.

Die Kommanditisten der „Westdeutschen Vereinsbank, Kommanditgesellshaft auf Aktien, ter Horst & Co.“ in Münster i. W. werden zu der am Donnerstag, den 13. März a. €., Nachmittags 3 Uhr, im Banklokale hterselbst, Nothen- burg 10, stattfindenden ordentlichen Ge- ueralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für 1912 und der Bilanz per 31. De-

__ geber’ 1912.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Entlastung der persönli) haftenden “Gesellschafter

Und des Aufsichtsrats.

3) Festsezung der Dividende.

Diejenigen Kommanditisten, welche thre Stimmberechtigung ausüben wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien / gemäß Art. 22 des Statuts spätesteus am 10. März a. c. entweder bei unserer Kasse, bei der Directiou der Disconto-

pro

Gesellschaft in Berlin, bei Herrn J.

Loewcenherz in Berlin, bei dem Gro- nauer Bánukvercin Ledecboer, ter Horf >& Co. ‘in Gronau i. W., bei dem Nheiner BVankvecein, Ledeboer, Drießen «& Co. in Nhecine i. W., bei Herrn V. W. Blijdeufstein jr. in Enschede, bei Herren Ledeboer « Co.,

lmelo, oder bei einem Notar gegen zu trteilende Bescheinigung zu hinterlegen.

Münstex i. W., den 21. Februar 1913.

Di- persönlich haftenden _——— Gefellshafter:

ber Dorst. Drtticßen.. van dér Saag.

[106670] ufolge der Generalversammlungs- bes<lüsse vom 20. Dezember 1912 is das Vermögen der Laubaner Thonwerke, Aktien- gesellshaft in Lauban, als Ganzes auf die Siegersdorfer Werke, ‘vorm. Fried. Hoff- mann, Aktiengesells<haft, zu Siegersdorf i. Shles., übertrazen worden. Die Ein- tragung der Generalversammlungsbes{hlüsse in das Handelsregister ist erfolgt. Um der gesegliden Vorschrift zu genügen, fordern wir hierwit gemäß $ 306 in Ver- bindung mit $ 297 H.-G.-B. die Gläu- biger der Laubaner Thouwerke, Aktiengesellschaft zu Lauban, auf, ihre Ansprüche anzumelden. Sicgerêsdorf, den 20. Februar 1913.

Siegersdorfer Werke, vorm. Fried. Hoffmann, Aktien-

gesellschaft. Bonfils.

[106410] Aktiengesellschaft

„Modersmaalet“ in Hadersleben. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur 14, ordentlichen Genueras- versammiuug auf Sonnabeud, den 15. März d. J., Nachmittags 2 Uhx, im Lokale „Höjskolehjemmet“ tn Haders- leben eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht über die Wirksamkeit Gefellshaft im Jahre 1912 2) Vortrag der Bilanz und Genehmigung derselben, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats 3) Beschluß über Gewinnverteilung. 4) Wahl eines Direktionsmitgliedes. 5) Wahl von Mitgliedern des Aufsichts- rats. 6) Wahl von Neviforen. 7) Verschiedenes. Hadersleben, den 17. Februar 1913. M. Wiuff, Vorsitzender des Aufsichtsrats. [106658]

Saalbau- Actien-Gesellshaf Saarlouis.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der auf Sonnabend, den 15. März cr., Nachmittags 5 Uhr, in unferem Etablissement zu Saarlouis an- beraumten 10. ordentlichen General- versammlung ergebenst cingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats; Vorlage der Bilanz rebst Ge- winn- und Verlustre<hnung füc das Geschäftéjahr 1912.

2) Entlastung des Vorstands und Auf- htsrats.

3) Wahl der Revisoren für das Ge- \häftsjahr 1913.

4) Wahl des Aufsichtsrats.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung des abgelaufenen Gescäfts- jah:es liegt von beute ab bet dem unter- zeihneten Borstand zur Einsicht der Aktio- näre ofen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung {ind nur dkejenigen Aktionäre bere<- tigt, wel<he ihre Aktien bis zum 14, März cr., Abends 6 Uhr, bei dem Vorstand unserer Gesellschaft oder bei dem Bankhause Gebr. Röchling hier deponiert haben.

Saarlouis, den 20. Februar 1913.

Der Vorstand. V. Hoffmann.

der

[103178] Generalversammlung der Königsberger Hartungschen Zeitung und Verlagsdruckerei

Gesellschaft auf Aktien

Dienstag, den 18. März c.,

; Nachm. 6 Uhr, im Lesezimmer der Hartungschen Zeitung (altes Gebäude). 2 Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht und Bilanz pro 1912 2) Bericht der Revisoren und Decharge- erteilung pro 1912.

3) Wahl der Nevisoren pro 1913.

4) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes.

5) Statutenänderungen : Í

a, Zusaß zu $ 17 (Erhöhung der Be- züge des Aufsichtsrats), b. Abänderung des $ 21 Absaß 1 (Beschlußfähigkeit des Auffichtsrats)

Die Aktionäre, welcbe si< an der Ge- neralversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien (ohne Dividendenscheine) nebst einem doppelten Verzeichnis der- selben spätestens zwei Tage vor dem Versammlungstage in den Vormittags8- stunden von 9—12 Uhr bet der Direktion (a Den poiase 2) zu deponieren oder

epositton bei einem Notar nachzuweisen. Das - Duplikat des Verzeichnisses wlrd, mit dem Stempel der Gesellschaft und einem Vermerk über die Stimmenzähl des betreffenden Aktionärs versehen, zurü>- gegeben und dient als Legitimation zum Eintritt in die Versammlung und als Nachweis des Umfangs der Stimmberechti- gung.

Der Geschäftéberiht und die Bilanz pro 1912 lieaecn | bet der Direktion (Münchenhofgasse 2) zur Einsiht ber Aktionäre aus.

Königsberg, den 22. Februar 1913.

Der Auffichtsrat

der Köninäsberger Hartungschen Zeitung und Verlagsdrue>terci, Gescllschaft auf Vfticn. R 2

[106098 ;

Die Herren Aktionäre der Osthavel- sand, Terrain-Aktiengesellshaft am Groß- schiffahrtsweg werden - hierdur< zu der am Sonnabend, den 15. März 1913, LO Uhr Vormittags, in Berlin im Bureau der Gesellschaft, Charlotten- straße I, stattfindenden LEL. ordent. lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Berichterstattung des Vorstands und des Aussihtsrats über das Geschäfts- jahr 1912. '

2) Vorlegung und Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftzjahr 1912.

3) Beschlußfassang über die Erteilung der Entlastung an die Mitglteder des Vorstands und des Aufsich1êrats.

Wegen der Berechtigung zur Teil- nahme an der Generalversammlung ver- weisen wir auf den $25 des Gesellschafts- vertrags und bemerkeu, daß die Aktien mit einem doppelten Nummernverzeichnis oder die Depotscheine der Reichsbank oder etnes deutschen Notars. ‘während der üblihen Geschäftsstunden, spätestens am Miitwoch, den 12. März d. Js., bis 12 Uhr Mittags, bei der Natioual- bauf für Deutschlaud in Berlin, Behrenstraße 68/69, dem Bankhause Wiener, Levy « Co. in Berlin, Charlottenstraße 60, oder bei der Gesell- schaft, Charlottenstraße 551, hinterlegt werden können.

Berlin, den 22. Februar 1913

Oßhavelland, Terrain-Aktien-

gesellschaftamGroßschiffahrtsweg. Der Vorstand. Sachs. Neumann.

[106661] Hamburg-Süidamerikanische Dampfschifffahrts - Gesellschaft.

Einunudvierzigste ordeutliche Ge- neralversammiung der Aktionäre am Sonnabeud,. den 45, März 19183, 127 Uhr Miitags, in der Hamburger Börje, Saal Nr. 14.

Tagesordnung :

1) Jahresabschluß, Genehmigung des- selben und Entlastung des Aufsichts- rats und Vorstands.

2) Wahl eines Mitglicds des Auffichtsrats.

Eintrittskarten zur Generalversammlung find gegen Legitimation als Aktionär bis zum 12, März Mittags erhältlich:

in Hamburg bei den Notaren Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Gr. Bä>kerftr. 13

in Berlin bei der Direction der Dis- couto- Gesellschaft. _ (Als Legitimation gelten unjere Aktien selbst oder Depotscheine der Neichsbank oder des Berliner Kafsen-Vereins über hinterlegte Aktien unserer Gesellschaft.)

(Gdendaselbst fann au< vom 27. Februar ab die Abre<hnung und dèr Jahresdbertcht entgegengenommen werden.

Hamburg, den 22. Februar 1913.

Hamburg - Südamerifkfanische

Dampfschifffahrts - Gesellschaft.

Der Vorstand. [106671]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit auf Montag, deu 33. März 19413, Vormittags UUx Uhr, in das Architektenhaus, Wilhelmstraße 92, Parterresaal &, zur vierundztvauzigsten

l ordentlichen Generalversammiung ein-

geladen. Tageêorduung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und VerklustreGnung und Genehmigung derselben.

2) Beschlußfassung über die De>ung der Unterbilanz.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und an den Aufsichtsrat.

4) Wablen zum Aufsichtsrat. :

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens Mitt- woch, den 26. März cr., Nach- mittags 6 Uhr, gemäß $ 25 des Statuts e der Kaffe der Geselischaft zu hinter- egen.

Der Geschäftsberiht, die Bilanz, die Gewinn- und Verlust: eGnung liegen vom Montag, den 10. März cr. tn unserer Hauptkasse, C., Wallstr. 25, zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Verlin, den 22. Februar 1913. Vereinigte Berliner Mörtelwerke. Carl Pernet. Curt Lilge.

[106732]

Geesiemünder Creditbank, Geestemünde.

Die Herren Akticnäre ladcn wir hier- dur<h zur 35. ordeutlihen General- versammlung auf Freitag, deu 14. März 1982, Nachmittags 3 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus“ bier- selbst, Georgstraße ‘40, ergebenft cin.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Ge\chäftsberihts für 1912.

2) Gntlastungserteilung.

3) Beschluß über die Verwendung des

Fahreégewinns.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zwe>s Teiinahme an der General- versammlung und Ausübung des Stimm- rets stehen den Herren Üktionären Fin- tritts- und Stimmkarten bis zum E19. März 1943 an der Gesellschafte- kasse zur Verfügung.

Geestemünde, den 21. Februar 193,

Der Vorftand. “Kahëe. Ulr id.

[106668] : i Spinnerei & Weberei Hüttenheim- Benfeld in Hüttenheim i. Elsaß.

VBekanutmachuug. Herabseßung des Grundkapitals. Die Generalversammlung unserer Ge-

sellschaft vom 8. November 1912 hat die erabsezung des Gruudfapitals dur< usammenlegung der Aftien im Verhältnis von 2 zu 1 beschlossen.

Von je zwei eingereibten Aktien wird eine zurü>behalten und vernihtet, während die verbleibende Aktie zurü>kzegeben wird mit dem Stempelaufdrue :

„Gültig geblieben gemäß den Be- s{<lüfsen der Generalversammlung vom 8. November 1912,"

Soweit die eingereihten Akiten die zum Ersatz dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen, der Gesellshaft aber zur Verwertung für Nehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden von den sämtlichen in dieser Weise eingereichten Aktien von je 2 eine vernichtet und die andere dur< den vorerwähnten Stempel- aufdru> für gültig geblieben erfläct.

von der Gesellschaft zum Börsenpreise und tin Ermangelung eines sol<hen dur< öffentliche Versteigerung verkauft; ter Erl88 wird den Beteiligten nah Ver- hâltnis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gestellt.

Wir fordern hiermit diejenigen Aktionäre, | welche ihre Aktien bisher noc< nit ein- gerei<ht haben, auf, fol<he nebst Er- neuerungs\hein und Divtdendenscheinen bis spätestens am 8. Mai 1913 bei einer der na<stehend bezeichneten Stellen ¡um Zweke der Zusammenlegung ein- zureichen :

Bureau unserer Gesellschast in

Hüttenheim im Elsaß,

Dresduer Bank in Frankfurt a. M., Gallusanlage 7,

C. Schlesinger, Trier «& Co., Kommanditgesellschast auf Aktien. Verlin W. 8. Jägerstraße 59 60,

Süddeutsche Disconto-Gesellschaft A. G., Mannheim.

(Einreichungsformulare find bei diesen Stellen erhältlich.)

Diejenigen Aftien, wel<he bis zu dem vorgenannten Termine zum Zwette der Zufammenlegung ni<t eingereiht find, sowie die eingereti<hten Aktien, welche die zum Ersay dur< neue Aktien erforderliche Zabl nit errei<hen und der Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt find, werden für fTrafilos ercflärt; an ihrer Stelle werden in Gemäßheit des vor- erwähnten Generalversammlungsbes{lusses neue Aktien ausgegeben und für Nehnung der Beteiligten zum Börsenpreise und in Ermangelung etnes solhen durch öffentliche Versteigerung verkauft werden.

Hüttenheim, im Februar 1913. Spinunerci & Weberei Hüttenhein-

Benfeld. Der Vorstand.

[106699] Perbandshaus der Deutschen Gewerkvereine Aktiengesellschaft, Berlin.

In Gemäßheit des $ 15 unserer Saztzungen werden unsere Herren Aktio- näre zu der ordentlichen General- versammlung auf Dounerstag, den 138. März, Nachmittags G} Uhr, na< unserem Verbandohause, Greifs- walderftr. 221/223, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : [) Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats über das Geschäftsjahr 1912. 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und

Verlustre<nung pro 1912. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands für das Geschäftsjahr 1912.

4) Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung.

Der Geschäftsbericht liegt vom 24. Fe- bruar ab în den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Berlin, Greifswalderstraße 221/23, zur Einficht der Aktionäre aus.

Verlin, den 22. Februar 1913.

Der Vorftand. Der Auffichtsrat. Rudolf Klein. Albert Strubelt. [106724]

He A,

Billeter & Klunz, Akt.-Ges., Aschersleben.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Sonnabeud, den 15. März X913, Nachmittags 52 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus“ in Aschersleben stattfindenden ordentlichen 13. Geueralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Beschlußfassung über Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowie über die zu verteilende Divi- dende.

9) Erteilung der Entlastung an den Vor- ftand und Auffihhtsrat:

Diejentaen Aktionäre, welche’ an der Ge- neralversammlung teilnebmen wollen, haben ihre Aktienmäntel oder die von etnem deutshen Notar ausgestellten Hinter- legung“scheine spätestens is zum 12. März 19183 einschließlich

bei der Kafse der Geiellshaft ode

der Aschersiebeuer Bank, Gersou, Kohen & Co. (Kom.-Ges.)

mit einem doppelten Nummernverzeichnis zu binterlegen.

Aschersleben, den 1. Februar 1913.

Des Vorstand. I Billete r

Diese gültig gebliebenen Aktien werden.

[106659] / Elektricitätswerk Eisena.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- \chafi werden hierdur< zu der anm 15. März d. Js., Vormittags 10 Uhr, im Hotel „Zum Rautenkranz“ zu Eisena stattfindenden ordeutli<hen General- versammlung er. ebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Ges- chäftsberihts für die Zeit vom 1. Ja- nuar 1912 bis 31, Dezember 1912.

2) Beschlußfassung. über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Ent- lastung fowie über die Verteilung des Reingewinns.

3) Wablen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welhe ihr Stimmreht aus- üben wollen, müssen gemäß $ 7 der Statuten die Aktien spätestens am 12. März 1913 gegen eine zu ertetlende Bescheinigung bei :

der Kasse der Gesellschaft in Eisenach,

der Kafse der Allgemeineu Elektrici- täts Gesellschaft, Berlin,

der Kafse der Bauk für Thüringen, vormals B. M. Strupp, Aktiea- gesellschaft, Filiale Eisenach,

binterlegen. - Die Bescheinigung dient als Legitimation zum Eintritt in die General- versammlung für den benannten Aktionär.

Berlin den 20. Februar 1913. Elektricitätswerk Eisenach.

Aufsichtsrat. Mamroth, Vorsitzender.

[106669] Vereinigte Westdeutsche Kleinbahnen Aktiengesellschaft zu Köln am Rhein.

Bei der heute stattgehabten notariellen Auslofung der viereinhalbprozentigen Schuldverschreibungen unserer Gesell- haft find folgende Nummern gezogen worden :

7 481 487 541 659 725 750 812 959 979 1184. 1232 1266 1903. L968. LOSE 1497 1520 1559 1598 1806 1822 1904 1938.

Die Nü>zahlung der vorgenannten Teil- \{<huldvershreibungen erfolgt am L. Juli 1913, und fann der Nominalbetrag der- selben von 4 1000,— tnit einem Ausf- gelde von 29% gegen Einlieferung der Stücke nebst- Talons und den noch nit fälligen Zinscoupons vom 1. Juli 1913 ab, mit welhem .Tage die Verzinsung au?!hört,

in Cöln bei der Fafse der Gesellschaft,

bei dem Bankhause Sal. Oppeuheim jr. « Co., bei dem A. Schaaffhausen’schen Baukverein, in Berlin bei der Bank für Handel und Judustrie, bei der Berlinex Handels-Gesell- schaft, bei dem -Bankhause-S. Bleichröder, bet der. Direction der Discon!0o- Gesellschaft, bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein, bei dem Bankhause von der Heydt «& Co., in Elberfeld bei dem Bankhause von der Deydt-Kersten & Söhne, in Steitin bei dem Bankhause Wm, Schlutow,

in Düfseldorf bei dem A. Schaaff-

hausen’s<hen Vaukverein,

in Efseu a. d. Ruhr bei der Rhei-

nischen Bauk,

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen

Effekteu- & Wechselbank, bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, bei dem Bankhause L. & E. Wert- heimber in Empfang genommen werden. :

Rückständig ist no< die Schuldver- schreibung 1323, deren Verzinsung mit dem 1. Juli 1910 aufgehört bat.

Cöln, den 19. Februar 1913.

Der Vorstand, [106255] Arenberg’ sche Actien-Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft unter Bezugnahme auf $ 28 unseres Statuts zu der Dienêstag, den 18. März dieses Jahres, Nach- mittags 5 Uhr, im Hotel „Kaiserhof“, hierselbst, Lindenallee Nr. 8, stattfindenden dicéjährigen ordentlichen Genueralver- sammluug hierdur<h ergebenst einzuladen.

Die Tagesorduung umfaßt die fol- genden Gegenstände:

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, der Berichte des Auffihtôrats und der Rechnungsprüfer, Genehmiaung der Bilanz für das Geschäftéjahr 1912.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an die Mit- glieder des Vorstands und Aussichtsrats.

4) Wabl der Rechnungsprüfer für das Jahr 1913.

#) Wahl zum Aufsichtsrat.

6) Auslosung von Schuldyerschreibungen.

Der Geschäftöberiht und die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto liegen vom 3. März dieses Jahres ab zur Ein- ficht der Aktionäre in unserem Geschäfts- gebäude hierselbst auf; gedru>te Exemplare des Geschäftsberih18 werden baldigst zu- gésandt.

GEfsen-Ruhr, den 22. Februar 1918.

Arenberg" sche Acticn- Gesellschaft

für Bergbau und Hüttenbetrieb,

Dex Auffichtsrat.

4 D E ba a î Dito Krawcblk, Vorstbender,