1913 / 47 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[103782] L S Spinnerei Wertach in Augsburg in Liquidation.

Die Spinnerei Weriah in Augsburg ist durch Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 16. Dezember 1912 aufgelöft worden und findet nunmehr die Liquidation des Gesellshaftsvermögens itatt.

Gemäß § 297 H .G.-B. ergeht hiermit an die Gläubiger der Gesellschaft die Aufforderung, ihre Ansprüche an die Gesellschaft anzumelden.

Augsburg, den 11. Februar 1913.

Spinnerei Wertach in Liqu. Friedrich Landfsperge*.

[106484] i Actien-Gesellschaft ¿Frankenberg zu Aachen.

Soll. Gewinn und Verlust. Haben.

Uebertrag vom Unkosten- 59 551

O ia n o % 20 051/57 80 57188 Vebertrag vom Zinsenkonto 58 959/11 4e Survachaiteuer . . . « « » 2 040/64 Gewährte Provision . . . 236/80 Saldo . . 61234 39

142 522/51

Gewinn, Grundstückkonto . Gewinn, Mretekonto . . . Verklaufsprovision . . 2 368 13 Erlös aus altem S{hrot 31 50

L M 2E Ls U E

142 522 51 Haben 1125 000|— 112 900|— 177 000|— 306 000/— 81 300|— 38 863/12 534/16 21 963/90

61 234/39

9 924 395157

Soll.

E E En: —————

576 985/41

3 485'80

145 851/69

58 022 42

9 034 086 09

665/15

781/01

103 855/73

662/27

9 924 395/57 Revidiert und richtig befunden.

Aachen, den 6. Februar 1913. Der Uuffichtsrat.

Aktienkonto . . . Neservefondskonto Obligationenkonto . .. Hypothekens{uldkonto Straßenbaukorto z Amöortifationskonto . . . Kreditorenkonto . . .. N e ive Gewinn- und Verlusikonto

E oa Hypothekenbesitkonto . Kurfkürflenftraßenkonto Hâuserbesißkonto . .. Mobilirnkonto Anlagenkonto Debitorenkonto Bilanzkonto . .

Aachen, den 5. Februar 1913. Die Direktion.

[106483] Mechanishe Weberei am Fihtelbach in Augsburg.

Aktiva. Rechnungsabschluß pro 31. Dezember L912, Passiva.

L, E A S E aaa Q Schuldscheine . . #6 580 000,— | Unbegeben . . ,„ 43 000 Amortisation . . #6 1590 970 64 4 Ua 4 43 149 08 f 1 634 119|72 NCIETDEIDROS ae 810/41 Arbeiterunterstüßungsfonds . .. 19 509/28 463 967 |36{| Arbeitersparkasse . E 90 092/24 321 673161 S@uldscheinzinsen, unerhoben . . 920|— S S Kreditoren und Bank 491 399/41 | shGewinn- und Verlustkonto : / I | M 74 381/95 3513/233/04 Haben. 2 «G 12 Betriebsunkosten, Löhneund)y | [Ueberschuß des Fabrikations-j statutarische Lasten . . CIL2OTGON TOOIDS 868 308/05 Sen 39 519 36j | Amortifation 3 149 08) | Neingewinn . . . . :

Grundftücke und Ge- O E Maschinen und Ein- richtung N Kasse, Wechsel und N Borrâte:

* Garn, Tüger,

Materialien . Debitoren

1 424 402/42 | | 937 000|— 1281 SNLRA

j 9 018/41

E: 0 O: S e o o.

3513 233/04 Gewinn- und Verlustrechnunug.

Soll.

b

| 868 308/05 868 308/05 Die Uebereinstimmung vorstehender Aufstellung mit den Büchern der Gesell- schaft bestätigen. Die Revisoreu: Ludwig Martini. August Frommesl. ; Die Dividendencoupons Nr. 2 der neuen und Nr. 18 der alten Aktien werden vou morgen ab mit é 30

bei der Bayerischen Berciusbank Filiale Augsburg und an uuserer Fabrik- Xafse eingelöst.

In der beute stattgehabten XTI1. Verlosung unserer 4 °9/% Schuldverschrei-

bungen wurden folgende Nummern zur Heimzablung gezogen : Lit, À z1 /#( 1000,— Nr. 93 98 152, Lit. W zu 46 500 Nr. 41 124 184, Lit. © zu 4 1000,— Nr. 6 61 187 234, Lit. D zu 4 500,— Nr. 8 31 84.

Dieselben treten mit 1. Juni a. c. außer Verzinsung und werden von diesem Tage an bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale Augsburg und an unsecer Fabrikkafse eingelöst.

Augsburg, den 20. Februar 1913.

Mechanische Weberei am Fichtelbach.

Bergold.

[10642] Kammgarnspinnerei M. Gladbach. Aktiva. B'lanz per 24. Dezember L912. Passiva. k 1 000 000,

Aktienkapitalkonto E Obligationen A I. Emission . 326 000,—

Obligationen 429 000,

ct E Grundstückor E

C d aid D

755 000 74 701 |— 80 000|—

4 000|— 11 845|— 13 880|—

420 4211/95

885 653131

IL. Emission NReservefondékonto Netervefondéfonto II. .. Talonsteuerreser be E Rückzablbare Obligationen Einzulöfende Coupons Afzeptkonto . R Diverse Kreditoren . . .. Gewinn u Verlust (Vortrag

aus 1911) 121 690 25 Gewinn per1912 361 951 92

Gebäudekonto:

621 423/60

483 642/17 40 599/93 41 316/67 28 439/52

Miethäuserkfonto . SBSobnbauékonto . . . .. Pferb- und Ges{irrkonto 1|— Giro-, Postscheck-, Kafsa- und Wechselbestände , 72 515/23 Borausbezahlte WVersiche- | rungen . Div. Debitoren . . . Waren laut Inventur

17 600i . | 1077 338/35 „1 1178 683/51 3729 143/43 Getwinn- und Verlustkonto.

3729 143/43

Debet. Kredit.

1A 4 822 498 14

Fe

Vortrag aus 1911. „5 121 6

Garnkonto 5 670 239/19 4bfallkonto. . . . . , .| 156 79423 Mieteerträgniskonto . . .| 3 107/97 5951 831/64

Ner brauhanRohmaterialien

Berwaliungs- und Fabri- fationéunkosften

Ueberschuß

O0 D A

| 595183164 Kammgarnspinnerei M Glabvbach.

[106730] A Harzer Bankverein

Uktien-Gesellschaft.

__ Die, Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden bierdurch zur dreizehnten

ordentlichen Generalversammlung auf

Sounabend, den 22, März 1913,

Nachmittags 37 Uhr, nah dem Hotel

zum „Weißen Adler“ hierselbft eingeladen.

__ Tagesordnung:

1) Geschäftsbériht des. Vorstands und Vorloge der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung für 1912.

2) Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung derselben.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. '

4) Beschlußfassung über Verteilung des Neingewinns.

Di: jenigen Aktionäre, wel@e ihr Stimm-

ret in dieser Generalversammlung aus-

üben wollen, baben ihre Aftien bejrv. die

Depotscheine der Reichsbank \püätesteus

bis zum 17, März 1983 beim unterzeihineien Vorstand oder

bet ein-m Notar

oder bei den Herren Mooshake «&

L 'udemaun, Halberstadt,

oder bei der Deutschen Bauk, Berlin, zu hinterlegen.

Veber die geschehene Hinterlegung wird ein Hinterlegungsschein ausgeferitgt, welcher als Nachweis für den Umfang des Stimm- rechts dient.

N ORERAuE Harz, den 20. Februar De Harzer Bankverein Lktien-

Gesellschaft. F. La nghoff. Kaupe.

[106487] Sulfit-Cellulosefabrik Tillgner & Co. Aktiengesellschaft Charlottenburg. Vilanz per 31. Dezember 19S, Aa Fabrikgrundstückskonto 4

68 651,40 ab Abschrei- bungen .

Gebäudekonto 1 248 184, ab Abschrei- | bungen . 2481840} 9223 365/60

Gebäudekonto 11 78/968,75 | ab Abschrei- bungen . .

Maschinen- und YApparatekonto 240 231,25 ab Abschrei- bungen .

Bahnanlage . ab Abschhrei- bungen . .

Hypothekenbesigkonto .

Effektenkonto

Bestände : S@{wefellontd. . . Kohlenktonto Holzkonto Warenkonto Kassakonto . Wechselkonto

T\„L2 UVebttoren :

Guthaben bei Banken # 464 669,17

. 632 832,98

r E

65 218/85

l

75 020/35

36 034 60 204 196 65

98 840,70 | 5 884 - 592 956/70

9 090'— 68 470/40

S ck00

40 384

55 615/78

Außenstände 1 097 501/75 2 054 6211/49 E Passiva, : | Aktienkapitalkonto . . . . | 1500 000|— Arbeite: hilfskassenreferve- bis _fondsfonto s 20 200|— Reservefondskonto . . 43 156133 Delkrederekonto 86 993/04 Tan1iemekont o 16 000| Holzrefervekonto 30 000} Talonsteuerkonto _4 500] Kreditoren (0 957/14 Reingewinn 282 8141/98 2 054 621/49 Gewiun und Verluft per

31, Dezember 1922,

Löhnekonto ., MDIDISTONIO: oe Kohlerkonto .. Schwefelkonto E Handlklunasunkostenkonto Betriebsmaterialienfonto 30 069/27 Neparaturenkonto . . 57 056/34 Gespannunterhaltungs- | Ten 3 345/33 Steuerkonto . . 26 832/54 Delkrederetonto . 30 000! , Abschreibungen . 74 1457 , Tantiemekonto . 16 000|— Reservefondskonto 16 586/50 Talonsteuerfonto 4 500 UArbeiterhilfsfkassen- | reservefondsfonto . , Holzreservefonto L Reingewinn inkl. Vor- trag: gus: 1911 ¿4

10 000|—

30000|—

982 814/98

1 566 408/45

98 171/10

1 520 950/48

17 286/87

l 566 408/45

Laut Beschluß der heutigen ordentlichen

Generalversammlung find die ausg-schie-

denen zwei Aufsichtsratsmitglieder, Herren

Martin Casfirer und Hauptmann C. Willen-

berg in ben Auffichtsrat wieder gewählt worden.

Charlottenburg, ven 20. Februar 1913. Der Borftaud.

Per Vörtrag aus 1911 « Warenkonto A Interessenkonto . ._.

Der Vorstaud. Otto Rosenberg.

Dr. Erwin Cafftirer,

s Gemäßheit der Bedi der Hypothek emäßheit der Bedingungen der Hypothekenanleihen vom 8. Oktober 1895; Absatz d, und 1 E hom F: D D bst, nadbstebe wurden heute vor Notar Justizrat Pütz, hiecselbst, nachstehende Pa i zur Mü, blung ausgelost: E T Partialobligationen s. M. O 12 10 2 183 19: ) 222 225 294 306 & O6 36 391 416 444, 920 326 326 363 E M1, 908 557 9959 618 661 663 703 T15 722 74 883 L S ie 995, ß Partialobligat ie Einlösung dieser Partialobligationen erfolgt am A, Oktober dieses Jahres bei dem Barmer Baukverein Hinsberg, Fischer & c G Solingen, den 20. Februar 1913. 19 Co. hierselbst,

Brauerei Carl Veckmaun. [108608] Vaugesellschaft Heilbroun.

Wir beehren uns, unsere Aktionäre zu der am Freitag, den

» ; h ; t 14, März 1918, Vormittags 1A Uhr, im Sitzungézimmer der. Harmonie i i stattfindenden 41. ordentlichen Geueralversammlung er C

un i einzuladen. lerer Gesellichaft i Gegenstände der Tagesordnung find; 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Beschlußfaffung darüber. 3) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats. Wahlen in den Aufüchtsrat. __ 9) Aenderung der §§ 11 und- 12 des Gesellschaftsvertrags.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche fich über ihren Aktienbesiß bis späcestens Mittwoch, den 12, März 19843, bei dem Bankhaus Rümelin & Co. in Heiibroun oder auf dem Kontor der Gesellschaft in Böckingen ausgewiesen haben. (8 17 des Statuts.)

Vöckingen, den 19. Februaë 1913. Der Auffichtsrat.

Richard Wolff, Vorsitzender.

742 770-798-848 857

[106482] Kammgaruspinuerei Erstein, Actiengesellschaft, Erstein i. E.

Bilauz þprò 31. Dezember L912, Pasfiva. 2 A S e M M Immobilien- u. Mobilien- | I Alllentapital 4, T8 800.000— „on... «1/2815 480—}| Geseßliher Reservefonds . } 273 284/65

Kasja- und Wechselkonti .| 122688 55} Dispositionsfonds . . 1 274 000| Debitoren. . . . , , , . 2127 008/52} Unterstügungsfvnds. . 195 783/24 Waren und Materialien . | 4186 582/52}] Spezialreserve . . . . 94 898 |— | Kreditotën 278726745 __} Gewinn- und Verlustkonto } 1 026 526/25 9 251 759/59} 9 251 759,59 Gewinn- und Verluftkonto. Haben.

Aktiva.

« —_

) (

l 9 2 8

Soll. é * N M |5 2263/05) Vortrag aus 1911 . 181 265 53 996 000/—} Gewinn- pro 1912. } 845 26072 j \

| 127 216/76

Geseßliher Reservefonds A A Ünterstüßzungsfonds für diverse Zwecke, V rgütung an Aufsichts- rat und Gratififattonen . . .. Amortisationsfonds dex Vorzugs- aftien O E, Dispositionsfonds Bortrag auf neue

i

73 100|— 176 000/- | 211 946/44 |

1 026 526/25 Ersteiu, den 19. Februar 1913. Kammgarnspinnerei Erfstein Actiengefellschaft.

Mena.

e

1 026 526 25

[106486] Gewinzn- und Verlustkonto per §1. Dezember 1918.

Soll, M Alo 15 555 51 Löhne, Gehälter . E ate c E 163 458 87 Arbeiterve sicherung 8 534 02 Betrieb8unkosten 20 280 05 Handlungsunkosten 15 638 63 ck*nient d 16 360 52 Materialten . 34 409 81 Abjichreibungen : | auf Grundst zur Abrundung. . . «46 Gabaudetouto 29 o ae) Maschinenkonto 10%. .. Fuhrparkskonto 20% . . Werkzeugkonto 20 9/9 MEODIHMeENTOR I O L C S Debitoren pro Konto Dubioso ¿ .. , Emballage . a Gewinnvortrag für 1915

An

1186 50 2938 40 [5 864 60 700,—

1 920,— 300, - 21 046 15 785 18

J

E 328. 186 7

A

328 186,77

Per Nohgetwinn

Dortmund, den 31. Dezember 1912.

Wesideutshe Marmor- und Granitwerke Aktiengesellshaft.

i Der Auffichtsrat, Der Vorstand. Asemann. Dr. Engelhardt. Baeumges. Aa. “Hartmann. Maiwea. Bilanz uebst Gewinn- und Verlustrechnung per ultimo Dezember 1912 ist nah dey Or Dpung an big geführten Handlungsbüchern geprüft und rechnerisch stimmend etsunden. Doxtmund, den 22./24, Januar 1913. (Sig.) C. W Ebrecht, gerihtl. vereid. Bücherrevisor. Vilanz per 31. Dezember 19124. Pasfiva.

T M Mh [3 125 000/—} Per Aktienkapital. . 500 000/- 135 500|— Hypotheken 39 370/— 142:700/— Reservefonds. 1 . 1 050|— 2 900|— MNefervefonds.II . „. 6 000|— | Akzepte 47 103/94 Kreloran 4 ei 189 735/05 Gewinn-. und Verlust- konto (Gewinnvortrag [L 1010) L

Aktiva.

An Grundstülckskonto . Gebäudekonto . .. Maschinenkonto . . Fuhrparkskonto Werkzeug- und Uten Nenn E «n s Mobilienkonto Warenbestand . .. Ytaterialtenbestand . Emballagenbestand . . l| | Kasiabestand . . 547/39 | Wechselbestand 1066745 | Effektenkonto 2 100|— | Debitoren . . , 161 899 84

788 467 52 Dortmund, den 31. Dezember 1912.

Westdeutshe Marmor- und Granitwerke Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud. Asemann. Dr. Engelhard t. Baeumges. Aa ch Hartmann. Maiweg. : Bilanz nebst Gewinn- und BerlusireGüung per ultimo Dezember 1912 ist naŸ Le E geführtén Handlungsbüchern geprüft und für rechnertsch stimmen efunden. Dortmund, den 22,/24,

7 680|— 9.700|— 189 404/39

ry ry O

( 767/52

| 9 208 53

croam Ma wr ree E E ert T

788.467 02

Januar 1913.

(Sig.) 35, W. Ebreht, gerihtl. vereid. Bücherrevifor.

| 10672) Wasserwerk

u Frankfurt a/Oder.

m 15. März ds. Js., Nachmittags

Uhr, findet die orde utliche General- versammlung 1m Geschäftshaus der

Gesellschaft, Lindenstraße 18, zu Frank-

(urt a. O. statt.

i Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1912.

9) Erteilung der Entlastung für den “’ ufsichtsrat und den Vorstand.

z) Aufsichtsratswahlen.

4) Wahl des Revisors. 1 Aftionáre, welhe an der Versamm- wg teilzunehmen wünschen (efr. § 31 jy Gesellshaftsvertrags), wollen ihre stien spätestens am 14. März, ibends 6 Uhr, bei dem Bankhause gelbrück. Schickler & Co, in Berlin der bei der Direktion der Gesellschaft n Frankfurt a. O. niederlegen, wo- elbst aus der Geschäftsbericht eingesehen jerden Tann. _

“am Anschluß an die Generalversamm- lung findet die AusSlosung der am 1, Oftob-r ds. Is. rückzahlbaren Teil-

shuibverschreibungen statt. i

Frankfurt a. O., den 21. Februar 1913, Die Direktion. Schmeßter.

[106837]

Heinsberger Volksbank. Die Aktionäre unserer Bank werden

hierdurch zu der am Mittwoch, den

12, März 1913, Nachmittags 4 Uhr,

im Saale des Herrn Adolf Houben statt-

findenden ordentlichen Geueralver-

sammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Berichts das Geschäftsjahr 1912.

9) Genebmigung der Bilanz. Beschluß über die Gewinnverteilung und Fest- stellung der Dividerde.

3) Neuwahl für die autscheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats.

Der Geschäftsbericht, die Lilanz und die Gewinn- und Verkustrehnung liegen im E zur Einsicht der Aktio- nare berett.

Heinsberg, den 22. Februar 1913.

Der Vorstand.

über

Ho C1 [106(26 j

Die oxdentliche

lung der E Königsberger Aupfer Compagnie A.-G.

snd am Montag, den 17. März,

{lr Nachmittags, im Geschäftslokale der Gesellichaft zu Königsberg, Lizent- saße 1, ‘flatt. :

Zur Verhandlung und Beratung immen folgende Gegenstände :

|) Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstands, der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und Verteilung des Gewtnns, Entlastung des Vorstands und des Aufsihtsra18s.

3) Wabl eines Aufssichtsratsmitgliedes gemäß § 16 des. Statuts und Wahl der Mevisoren.

4) Aenderung des § 35 des Statuts.

_Zur Teilnahme an der Generalver-

ammlung find diejenigen Aktionäre be-

rechtigt welche bis zum Tage vor der

Generalversammlung, Abends 6 Uhr,

entweder ihre Aktien “bet der Gesell-

shaftskasse deponiert haben oder die geschehene Niederlegung derselben bei einem

Notar- bis zur genannten Zeit dur

Bescheinigungen nachhwetsen.

Die Jahresbilanz, Gewinn- und Ver- lusirehnung für das Geschäftsjahr 1. Fa- nuar bis 31. Dezember 1912 sowie der Geschäftsberiht liegen in der Zeit vom 20 Februar bi8 17. März 1913 in dem Geschäftslokal der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus. gönigsberg i. Pr., den 21. Februar 1915,

Generalversaunut-

Der stellvertretende Vorsizeude des Auffichtsrats: Julius Gebauhr.

1106733] Vereinsbank in Kiel.

Ordentliche Generalversammlung n 19, März 1913, Mittogs L Uhr, im Bankgebäude, Fleethôrn 26 a.

Tagesorduuug :

1) Vorlegung des Ge\{äftsberihts und

der Bilanz für 1912 und Antrag auf

Genehmigung derselben.

2) A für Vorstand und Auf-

israt. a

9) Ergänzung8wahlen zum Aufsichtsrat 4) Wabl von zwei Revisoren für 1913. „Cinlaßkarten zur Teilnahaie an der Generalversammlung können von Aktio- (q gegen Vorzeigung ihrer Aktien (Mintel) in der Zeit vom 8. bis

+ März 1913 (beide Tage cin- eschlossen) entweder bei der Vereins- t in Kiel, Kiel, oder bei der Ver- yebauk in Hamburg, Hamburg, îhrend der üblihen Geschäftstunden ab- ordert werden.

Ver Geschäftäbericht für 1912 liegt bei Il vorbezeidhneten Stellen vom 3. März i d ab zur Einsitnahme für die Herren ‘ltionäre aus.

Rel, den 21. Februar 1913,

Der Auffichtsrat.

[106719]

Portland-Cement-Fabrik Halle a/S. in Halle a. S.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Mittwoch, den 19. März a. er., Vormittags EL Uhr, im Hotel „Stadt Harnburg“ hier stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

5 Tagesorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und VerlustreGnung über das Jahr 1912.

2) Entgegennahme des Prüfungsberichts

_des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Bilanz und Ge- winn- und Verlustre@nung und deren Genehmigung fowie Beschlußfassung über Berwendung des Reingewinns.

4) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 5

Die Aktionäre, welche der Generalver- sammlung beiwohnen wollen, haben thre Aktien bis spätestens 72 Stunden vor Beginn dex Generalversammlung bei dem Magdeburger Bank-Verein in Magdeburg, oder bei der Mittel- deutschen Privat-Bank, Aktien-Gesell- schaft in Leipzig, oder bei dem Bank- hause H. F. Lehmann in Halle a. S., oder im Geschäftslokale der Geselt- schaft hier zu deponieren, woselbst auch

- | die Einlaßkarten in Emvfang genommen

werden können. Die Stelle der Aktien vertreten béi diefer Hinterlegung auch die von der Neichsbank oder von einem deutschen Notar erteilten Bescheinigungen über die Hinterlegung von Aktien der Ge- sellschaft.

Halle a. S., den 21. Februar 1913.

Der Auffichtêräât. Dr. Heinr. Lehmann, Vorsitzender.

[105618] Bahnhofsbrücken-Gesellschaft zu Weißenfels a. S. Aktien - Gesellschaft.

Zu der auf Donnerstag, - den 20, März, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel „Zum Schüßen“ hierselbst an- beraumten diesjährigen ordentlichen Generalversammlung der Bahnhofs brüken-Gesellshaft zu Weißenfels, Aktien- gésellshaft, laden tir hiermit die Herren Ufktionâre ein, indem wir nachstehende Tagesordnung bekannt machen :

1) Geschäftsberiht des Voi stands.

2) Vorlegung der Bilanz, Erteilung der Generalentlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung für 1912.

3) Wahl eines Aufsichisratsmitglieds für den nah der Nethenfolge aus\cheiden- den Herrn Stadtrat Boeters durch Wieder- odex Neuwahl.

4) Wahl von drei Rechnungsrevisoren und E Stellvertretern für das Zahr

913.

5) Beschlußfassung über Auflösung der Gesellshaft zum 31. März d. J. und Genehmigung der Bedingungen der Uebergabe des Gesell\schafts- Ls an die Stadt Weißenfels a. S.

Wir bemerken, daß nah § 10 unserer Satzungen jeder Aktionär, welcher in der Generalversammlung sein Stimmrecht äus- üben will, seine Aktien bis spätestens zunmr 19. März d. J. bei dem unter- zeichneten Vorstande der Gesellschaft niederzulegen hat.

Weißenfels, den 18. Februar 1913. Bahnhofsbvrücken-Gesellschaft

zu Weiß: nfels, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Oberretich.

[105715] Vekanntmachung.

Die Lolat - Cisenbeton Actien - Gesell- haft Düsseldorf hat dur Generalver- sammlungsbes{luß am 23. Januar 1913 die Erhöhung des Grundkapitals un é 300 000 beschlossen, nachdem dasfelbe bon 1600000 auf 800 000 F herab- gesetzt ist.

Die Erhöhung des Grundkapitals er- folgt durch Ausgabe neuer Aktien zum Nennbetrage von je eintausend Mark. Diese neuen Aktien erhalten aus dem Reingewinn cine Vorzugsdividende von 6 fech3 Prozent.

An dem Nest des Reingewinns nehmen alle Aktien gleihmäßig teil. Wird in einem Geschäftsjahre etn Gewinn in Höhe der 6 prozentigen Vorzugédividende nicht erzielt, so ist der Fehlbetrag aus dem Gewinn folgender Jahre an die Vorzugs- berehtigten nachzuzahlen, und zwar în erster Linie.

Die neuen Aktien sollen auf den Jn- haber lauten und zum Kurse von 100 9/% ausgegeben werden. Außerdem haben die Vebernehmer der neuen Aktien 5%, zur Bezahlung des Aktienstempels und der fonstigen Unkosten zu zahlen. Das Be- zugsrecht der alten Aktionäre wird nicht aufgehoben. Die neuen Aktien werden, abgesehen von dem obigen Vorzugsrecht, glet{berechtigt mit den“ alten Aktien und nehmen an dem Gewinn vom 1. Januar 1913 ab teil.

Die bisherigen Aktionäre der Gesell- haft werden aufgefordert, von ihrem geseßlichen Bezugsrecht bis zum 10. März 1918 Gebrauch zu machen durch Mitteilung an die Gesellschaft.

Düsseldorf, den 15. Februar 1913.

Lolat-Eisenbeton Act.-Ges.

Der Vorstand. Kamperhoff. Klingelhöfer.

Nedeke.

[106716] Leipziger Elektrishe Straßenbahn.

Die ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Leipziger ‘Elek- trischen Straßenbahn wird Sonuäbend, den 15. März 19183, Vormittags 107 Uhr, im Lokal der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt in Letpzig, Brühl 75/77, abgehalten.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nah § 7 der Statuten die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis spätestens den 11. März c. entweder bei der Kasse der Leipziger Elektrishen Straßenbahn in Leipzig, Wittenbergerstraße 4, oder bei der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, Brühl 75/77, oder bei der Berliner Havdels - Gesellschaft in Berlin W., Behrenstraße 32, oder bei dem Schlesischen Bankverein in Bres- lau oder bei der Vayerischen Vereins. bank Filiale Nürnberg in Nürnberg hinterlegen und den Nachweis darüber durh eîne ihnen zu erteilende Bescheini- gung führen.

A Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftéberichts und S Nechnungsabschlusses für das Jahr ITZs 2) Erteilung der Entlastung an den Auf- sichtsrat und den Vorstand der Ge- sellschaft.

3) Beschlußfassung über die in Vorschlag

aebrachte Verteilung des Gewinns.

4) Antrag auf Ermächtigung des Auf-

sihtsrats und Vorstands, eine Obli- gationsanlethe bis zum Nominal- betrage von f 3 000000 unter vom Aufsichtsrat festzusezenden Bedin- gungen zu gelegener Zeit aufzunehmen und zu begeben.

5) Wablen zum Aufsi(ßtsrat.

Leipzig, den 21. Februar 1913.

Y Der Auffichtsrat der Leipziger Elektrischen Straßenbahn. Dr.. Zehme, Vors.

Der Vorstand der Leipziger Elektrischen Straßenbahn. “Zeise: Kv hler.

[106723]

Unsere Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf den 19. März 19183, kl Uhr Vor- mittags, nach Berlin W., Wilhelmstr. 67, Sizzungsfaak der Deutschen Palästinabank, ganz ergebenst eingeladen.

: TageSLorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Gewinn- und VerlustreGnung vro 1912 -und der Bilanz per 31. De- zember 1912 fowie des Berichts des Aufsichtsrats.

2) Genebmigung der Gewinn- und Ver- lustrehnung pro 1912: und der Bilanz per, 31. Dezember 1912 fowie Ent- astung des Vorstands und des Auf- iihtêrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

__Zur Mitwirkung in der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens ai 15. März 19183, vor 6 Uhr Abends,

bei der Gesellschaftskasse zu Sehude bei Lehrte oder

bei der Deutschen Palästina-BVank, Berlin W. 8, oder

bei der Deutschen Bauk, Berlin W.8, oder

bei dein Bankhause E.

__ Breslau,

ihre Aktien oder Hinterlegungsbescheini-

gungen der Reichsbank oder eines deutschen

Notars über solche Aktien hinterlegt haben. Bescheinigungen über bei der Reichsbank

Heimann,

- j oder bei Notaren hinterlegte Aktien sind

in der vorbezeichneten Frist bei der Gesellschaftskasse zu Sehude bei Lehrte in Hannover einzureichen.

Sehnde, den 22. Februar 1913.

Kaliwerke Friedrihshall Aktiengesellschaft.

Der Vufsichtsrat.

Prinz Hans zu Hohenlohes- Dehringen, Vorsigender.

[106838] Stuttgarter Gewerbckasse.

Dié Herren Aktionärè der Stuttgarter Gewerbekasse werden zur dreißigsten ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 19, März d. Js., Vormittags 11A Uhr, in das Sißzungs- zimmer der Stuttgarter Gewerbekafse, VBüchsenstr. 58 hier, eingeladen.

Tagesordnung :

1) Mitteilung und Feststellung der Bilanz per 31. Dezember 1912; Bericht des Vorstands und des Aufstctsrats.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Neingewinns und Entlastung des Vorstands. und Auffichtsrats für das Nechnungsjahr 1912.

3) Wabl. von Mitgliedern fihlsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist jeder Aktionär berechtigt, der i spätestens 3 Tage vor dem Ver- fammlungstage über den Besiy seiner Aktien bei dem Vorstaude auswelst.

Jede Aktie ethêlt eine Stimme.

Die Bilanz und dtie übrigen Vorlagen für die Generalyersammlung liegen vom 1. März d. Is. an in dem Geschäftslokale der GésellsGhaft zur Ginsihtnabme auf.

Stuttgart, 21. Februar 1913.

Der Vorfiteude des Auffichtsrats: Fr. Chevalier.

des Auf-

[106672] : j

Hierdurh geben wir bekannt, daß na Ablauf der bisberigen Reihe von iegt a eine neue Reihe Gewiunanteilschéine ocbst Erueuerungêscheinen zu unfercn Aktien

bei der Dresduer Vank in Dreêsdeu,

bei der Dresduer Bauk Filiale

Chemuitz in Chemnitz

ausgegeben wird.

scheine hat unter glelzeitiger Uebergabe eines arithmetisch geordneten Nummern- verzeihnisses bei den bezeichneten Stellen zu erfolgen. Chemnuitz, den 20. Februar 1913. Maschineufabrik Germania

vorm. I. S.- Schwalbe & Sohn.

Dte Einreicnna der alten Erneuerungs- |

P[106666] H Dürener gemeinnüßig | Baugesellschaft.

| Die diesjährige Gen x„iverjammlung | findet statt Samêtag, den %. März, | Abends 7 Uhr, im Lesezimmer dec | Harmonie, und werden dazu die Hetren | Akitonäre biermit eingeladen. | Tagesorduunug : [1H Gesa tener und Rechnungsablage j ur 1912, | 2) Entkafstung des Vorstands ‘und des | Aufsichtsrats. | 3) Ergänzungswahl des Aufsichtsrat s. | 4) Aenderung der Statuten.

5) Mitteilungen.

Düren, den 14. Februar 1913. Der Vorstand.

{106035]

Aktiva. Bilanz pro 31.

b - 126-987 /69 12-930¡— 322/35 6.77768

147 017/63

Fabrikanlage Es

U s o 6 oa 6 Bersicherungsvortrag . . . Waren, Kasse, Debitoren .

Dampfbäckerei Bremen Actiengesellshast, Bremen.

Dezember 1912, Pasfiva.

f E R a ee 64 000 Reservefonds per 1911 . T3 Kreditoren L Reingewinn . .

D

75 501 20 7443 43 147017 63

þro 31. Dezember 1912. Kredit.

Debet. wGewinnu- & Verlustkonto Ab A 38 304/70 ¿ 3 989/50 Ï 7 443143

An Unkosten . Abschreibungen . Reingewinn . .

A A 1 377/45

Per Vortrag aus 1911 . 48 36018

Fabrikatton8gewinn

4973763

Brxemeu, 26. Januar 1913. Der Vorstand. Garbade.

[105210]

“i A

37/53 132/— 396|—

21 707/41 391008 20 061/31

Sa. [4624433 Sewinn- und

Kassenbestand BAntautat Wertyapiere (Frachtkaution) Warenvorräte Ee Mobilar und Gerâte . .. QDRUSCIUIO A

e - evo

6) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

Emmericher Konsum - Vereiu. Vilanz 1951/1912,

49 737/63 Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto sind geprüft, mit den Büchern der Gesellschast übereinstimmend und rihtig befunden worden. Der Auffichtsrat. Luley, Vorfiger.

L e E C Er T R 2 E E R E A N aa

Geschäftsguthaben der Genossen Neservefonds . . J Dispositionsfonds . . U uad Hausanteil der Genossen Grunds{uld 5

Ret 4 665 ASAren Mulden. «l CLEOZ Reinübershuß 7 380/79 46 244/33

0D 7

¿A O:800/- 13 000!

Verlustkonto.

L R Bube

O

e 4 7 041/04 7 38079

14 421/83

E elten 4 A5 e

Bruttogewinn 14 421/83

14 421/83

Der Genoffenschaft gehörten am

an. Während des Geschäftsjahres find

summe derselben um 420-6 vermindert. \häftsjahres 7580 .

Der V Hof

Sager. Verhey.

Anfange des Geschäftsjahres 400 Genossen beigetreten 28, und am S@&lusse des Ge-

shäftsjahres 49- Genossen ausgetreten, womit ein Bestand von 379 Genoffen verblieb. Die Geschäftsguthaben der Genoffen haben fch um 6,20 4 vermehrt und die

Haft- Die legtere betrug am Schlusse des Ge-

orftand.

fs. Honings. Fynaut.

[105198]

Weseler Vereinigte Werkstätten für Eisenbahnbedarf, e. G. m. b. § Bilanz vom 31, Dezember 1912,

Ab | -& 121/56 5259/10

Kassenbestand Debitoren ac E Verlustsaldo .

Sa. Aktiva .

Per Kreditoren L Per Anteilguthaben .

Sa. Passiva Getwinn- und Verlustkonto.

M

j

An An An 2 TAUTA 4 34774 . | 2 400|—

An Verlustvortrag . vet: OLOTEN 1 636/66 1 535/58 101/08 1 636166

Per Warenkonto . Per Berlu}tsaldo .

Der Vorftand.

Jul. Kregzer. Wilh. Smit. Anzahl der Genossen 8. Abganig —.

Zugang —.

L 4) Niederlassung 2c. vou Rechtsanwälten.

[106444] Vekanntmachung.

In die Liste der bei dem hiesigen Amts- gericht zugelassenen Rechtäanwälte ist am 17. Februar 1913 unter Nr. 26 der Gerichtsassessor Fri Sander eingetragen worden. Die Wohnung befindet sich în Neukölln, Berlinerstraße 91, das Bureau in Neukölln, Bergstraße 125.

NeuköUn, den 18. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

Nr. 542 Nechtsanwalt Oskar Geb- dan in Karlsruhe wurde . beute unter

rdnungs8zabßl’ 61 in die Anwaltsliste ein- getragen. (106691)

Pforzheim, den 17. Februar 1913.

._ Großh. Landgericht Karlsruhe,

3. Kammerfür Handelssachen, in Pforzheim.

101/08 |

2 74774 |

1 160/19 | 476147 |

[ [106692] Bekanntmachung.

| Nechtsanwalt Josef Cadé in Schlett- | stadt wurde am 19. Februar 1913 in die | Liste der beim Amtsgerichte Schlettstadt | zugelassenen Rehtsanwälte eingetragen.

S | Kaiserliches Amtsgericht.

j

| [106689]

| In die Liste der bei dem biefigen Amts-

| gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist am

| 18. Februar 1913 der Rechtsanwalt Dr.

| QOugo Rosfeathal hierselbst eingetragen

| worden.

Weslar. den 19. Februar 1913. Königliches Amtsgericht.

| [106690] Vekanntmachung. ; ¿ In der Liste der bei der Kammerzfür | Handelssachen bierselbst zugelaffenen Nechts8- anwälte sind die Eintragungen der Rebts- anwälte Dr. jur. Stevhan Emil Dixsch- feid, Dr. jur. Hermann Lebrecht Wilhelm Woering, Hermann Wilbelm Friedri Ellermaun, Or. jur. Ernst August Damtköhler und Dr. jur. Otto Gustav Fried: ich Franz Grambow in Bremen gelöscht worden.

Bremcrhaveu, den 19. Februar 1913,

Der Gerichtsschreiber der Kammer für Handelssahen: Lindemann, Sekretär.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[105261]

Die Gesellschaft mit bes{ränkter Haf- tung in Firma Schädel & Hübner, G. m. b. SHS., in Quedlinburg hat ih aufgelöst. Gläubiger der Gesell- \haft werden aufgefordert, si in dem Ge- \chäâftslokale der Gesellschaft in Quedlin- burg, Nambergsweg 1, zu melden.

Quedlinburg, don 15. Februar 1913. Schädel & Hübuer G, m. b. H. i/ Liqu. Hermann Baranke, Paul Hübner,

Liquidatoren.

ritt mrt bn tre i

Ï Â