1913 / 48 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Statiftik und Volkswirtschaft. Die ausländischen Arbeiter auf dem deutshen Arbeits-

Warnungen vor Zuzug na< Dcutschland in den ausländischen Zeitungen.

Die Ueberseeauswanderung war im Januar an ter Ost-

Praktische Winke für Handel und Indust te. 52 S bru>e aus der „Handels- Zeitung“ der Leipziger Neuen a hr tg I1. Serie. 0,50 46. Leipzig, Edgar Herfurth u. Co en

Zweite Beilage

zum Deutshen Reihhsanzeiger und Königlich Preußischen E ‘ait

Grundsäße und Forderungen der Frag 0, E Lev; B. G. Le G 6 uenbewegung. as Problem der Wohnung8geseßgebun 3 Otto Haase. 3 #. Berlin W. 9, Ginksteke 16. M Fragt BrejuT, G M freiwillige Gerightsöbarkeit. Von Dr. Edlen. ose ) #4; gebdn. 7 Æ. Hannover, Helwinaf de buchhandlung. 9 alhe Verlags:

Ban ga wein von Alfred Mane s. gebdn. 12 4. Leipzig G. Teubner.

Die ei S der AÄrmenverbände na< der B.-D, und dem A. B.-@. Von H. Sedkmani Kart. 1,20 A. Altenbura, S. -A., Stephan Geibel Verlag.

Der elektrishe Landwirt. Ein Merkbüchlein in Frage und Antwort bon Dipl.- Ing. A. V ietze. 0,40 46. Berlin W. 9, Link. straße 23/24. Julius Springer.

grenze sehr bedeutend, stellenweise no< größer als im Dezember, und wird nit ohne Einfluß auf das Arbeiterar.gebot bleiben.

Russische und galizi\s<e Arbeiter übers shritten nur ‘in be- Zahl die Grenze; der Z-itpunkt für den ftärkeren Zuzug

markt im Januar 1913.

Nach dem Bericht der Deutschen Arbeiterzentrale meldete die SUNw tet saft im Januar einen starken argen an Arbeitern an; hränfter esonders wurden russische und galizishe Arbeiter verlangt. Der L N L j Jahreszeit entsprehend war die Zahl dec zuwandernden Arbeiter no< N n n 0 mich gekommen, dür e E wf M is A oa klein, groß dagegen die der Vorschnitter und Aufseher, welce für sich U Aus Ungarn, besond E tiGe Bu N und die Arbeiter, die mit ibnen kommen wollen, Kontrakte zu er- | vielen Anfragen feitens der Vorarbeiter 1 wieder auf cine ret<lide 5 halten suchten, wobei häufig höhere Lohnforderungen als bisher wanderung zu renen sein; der Jahreszeit en isprehend war sie ‘im geltend gemacht wurden. Auf ein größeres Angebot dürfte wie all- Berichtsmonat schwa. Bei den italienishen Arbeitern war das Angebot noch gering; der Zuzug beschränkte sh meist auf Leute, die N. -

ährlih erst von te Februar an, also na< dem 1. Februar des RLiS ert hon Mitte Feb an, all Ÿ R auf die früheren Arbeitsstellen zurüdil fehrten. Die Rückwanderuny ließ im Laufe des Monats immec mehr nah, Pegears die Auswanderung

russishen Kalenders, zu rechnen sein. Es fällt auf, daß Aen, ind Bade it größerer Nachfrage auftraten als tim

Württemberg ur Baden mit größerer Nachfrage auftrate bezw. Durchwanderung nah Frankreich wieder zunahm. Holländische

Arbeiter kamen bedeutend zahlreicher über die Grenze als im Vor-

Vorjahre. Di En rio + g naloî Nil zte f e )DTAN- . e r bot das geei Bild wie in den E jahre; es handelte sh durchweg um Industriearbeiter, beïonders Erd- Die Futtermittelzölle. Eine wirts<aftspolitische 1 gegangenen onaten. Die Arbeiter bevorzugten der Jahreszei 5 N 2 9 2 aftspolitishe Unter, é : arbeiter, die in ganzen Trupps auf ihre alten Arbeitsstätten zurüd- v Dr. Friedri Be> i S entsprechend gede>te Betriebe; infolgedessen war an Grubenarbeitecn, Bheten Und ellt ilt Mes ber Shelrdicopins ins Land Lamén. An su<ung von Dr. Friedri e>mann. 3. Leipzig, Dunder wenigstens im Westen, kein so großer Mangel; die rheinish- | ¿7 dänis> en Grenze malte fi no< tein Zuzug bemerkbar. U D i e : n ————————————— westfälishe Industrie konnte ihren Bedarf aus dem Angebot von E E S N S 8 Forst- und Jagd kalen der für 1913, Begründet von bolländi]hen und italienischen Arbeitern denn au<h ziemli<h deen. : Schnetder und Jude ei<. 41. Jahrg. Bearb. von Dr. M. Neu Anders lag es bet den lothringis<hen Gruben und Hütten, deren Löhne Literatur. meister „und Me VteBlafs. 1 Zal 9 Æ# Berlin V. 9, den Ansprüchen der Arbeitsuhenden immer no< nit genügten; die f e Auzeigén Untitr: 23/24, B Eger, Arbeiter zogen es meist vor, über die französische Ge M C L E Kalender der Berliner Kupferbörse. eis 18geg. vom L T neu erschienener hriften, deren Bespre hung vorbehalten bleibt N aft C Cy ite Ç wandern, um dort besser bezahlte Arbeit anzunehmen. An Men i nfendungen # R E o T PEHNE des Vereins der Inter esseaten der Metallbörse in Berlin überwog die Nachfrage nah Grubenardeitern das Angebot. Zahl- | {fe 32 Mad n sind Raésenbina ly n feinem Falle statt. | 1913. 1,50 4. Berlin, A. Molling u. Co. ; : reich boten fh im Westen Erdarbeiter, vorwiegend Holländer, an, | ' S E L S v E S as R E Pharus- Sr Ee, Lir Bexlin und Un: und fie wurden au in entspre{ender Anzahl verlangt. In dem Kalkoffs grap ische Darstellungen der Parteien auf. | gebung. 3 F. Berltn SW. Lindenstr. 3. Pharus-L Verlag. r 9 2 Ç Es A t I My c ( > 4 Baugewerbe und den von ihm abhängigen Gewerben, Ziegelei und | den Parlamenten des Deutschen Reichs Nr 2 Das Meœue Ausgabe des Paris Fahrtfind dervlanes ‘von Holzindustrie, war es fehr still; neben der Witterung machte sih die | preußishe Abgeordnetenhaus 1866—1915, 2 #., Berlin Berlin. „Mittelausgabe | M. Berlin SW. 68, Lindenstr. 3, Kiisis im Baugewerbe bemerkbar, ebenso der Erfolg der vielfahen | W. 9, Schellingstr. 9, MReichsverlag. Pharus-Berlag.

Berlin, Montag, den 24. Februar

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrmaßregeln.

Tierseuchen im Auslande. (Nach den neuesten im Kaiserlißen Gesundheitsamt eingegangenen amtli@ßen Nachweisungen.)

Yorbemerkungen : 1) Ein Punkt in einer S Spalte der Uebersiht bedeutet, daß in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte nicht enthalten ist; ein Strich bedeutet, nach den vorliegenden Angaben niht vorgekommen sind. S 2) Die Bezeichäung „Gehöfte“ schließt eian: Ausbrüche (Großbritannien), Ställe,

(Norwegen), Bestände Dänemark). 3) Die in der Uebersicht nit aufgeführten wihtigeren Seuchen,

sene, Hämoglobinurie 10. oj find | in der T. Fuynols naGgewie] en.

2: Aufl. 1E b: 19183.

daß Fälle der betceffenden Ar Herden (S{hweiz und Frankrei), Besizer (Luxemburg und Niederlande), Ställe Lungenseuhe, Schafpoken, Geflügelholera, Hühnerpest, Büffelz

Weiden,

wie Rinderpest, Naushbrand, Wild- und Rinderseuhe, Tollwut,

Schafräude

; 2 L; Schweineseuche ?) Rotlauf der Schweine!) (einshließli<h Schweinepest)

Mauls- _und Nauen ene

Milzbraud

a E I N

Zelitangabe.

en, Departe-

Gehöfte| Bezirke | Fe | Gehöfte

E | Ge-

meinden

Gehöfte | Bezirke Ge

meinden

z

: Þ Gehöfte | Bezirke | inden | Sehb irke | GVe-

meinden

Ge- Staaten 1c: Bezirke tneinden

A

ments, Gouvernements

Sperrgebiete 2c.)

2 F)

Zahl der vorhandenen

Bezirke (Provin

verseucht.

im Monat erscheinenve Nachweisuvzen. Oest êrreid - . ° E 19. D D . 6 O 21) C ) / O Ungarn - es D. 19, 2 4: 2 15) O 99 00) (| 1/

froatien-S Slavonien Di 2 F 4 ; C h | 0) E 1 Nu mänien e } : —28 —| | 3 i Df | 9 9j

J ¿ 5!

»f

4

Berichte vou preußischen, sächsischen und württemberg gischen Getreidebörseu und Fruchtmärkten. S 7 {af 16186 H Mh 1 : l i U 59 22 827 A w

erar TRAKCAS F ULZ C O HEOTZON L E: : S i M Großbritannien Hauptsächlt h gezahlte Prei se für Lt t (1000 kg) i in : Mark Srland. .

1913

Februar Marktorte Tag Weizen

Halbmonuatli Hafer | Gerste gie / 9 1 Dill i M E Z .| I a f j E E B i | [ i A uremburg * * 2 1s D:fDe y g ° 5 Eh I

Roggen mittel U Januar

(nd mar Î . i | ufland: Königsberg i. Pr. A : 165 164,50 144 E T | A. Europ. Rußland Dana » 5 : 207 164,50 | 170 152 ( | N6 rdl. und \üdl. Berlin . 193—197 166 h 169—179 164 | Stettin . 188 160 | 160 Breslau . 190 161 | 160° O Magdeburg . . : R ; P P A | A | e : A C O A L A e 90 D | 99 O Leipzig - “e L 190—199 | 164—165 | ; | 165—168 T 190—196 m 160—162 164— 168

179 M.

e A 191—195 168—170 | ( 156 | ‘rihtigung: Auf Grund naŸträglicer Feststellungen betrug der P Mts. 175-—179 S, nicht, wie am 15. und 18. d. Mts. veröffentlicht, 145—1

Berlin,

Oktober 1912 E De E . | 40 1086 fauk asus . Oktobér 1912 ( 40 8 86

Vebriges afiat. : uflanb S S 17

Oftober 1912 ) 18 I T | 61 A O E P

Rinderpest: Rußland B. 6 La 104 Gei, C. 2 Bou 16 Gem. neu verteuddt.

Nauschbrand: Oesterreich 4 E Ba, 8 Gem., 8 Geh. überhaupt verseu<t; Ungarn 23 Béz., 42 Gèem., 43 Geb. haupt versfeu<t ; Ftalien 2 Bes, 2 [i 2 Geh. überhaupt verseuht; Schweiz 2 Bez., 2 Gem. neu verseucht; 7 Bez., 20 Gem., 20 Geh, b: 16 Bézz 23-Gem., 24 Geh. neu verseuht; Belgien 1 Bez, 2 Gem. neu verseucht.

Tollivut: Deésterreih 22 Béez., 53 Gem., 61 Geh. überhaupt verseu<ht; Ungarn 43 Béz.,, 182 Gem., 187 Geh. überhaupt verseußt; Kroatien-Slavonien 3 Bez, 5 Gem., 7 Geb. übér- háupt verseu<t; Rumänien 11 Bez, 12 Gem., 23 Geh. überhaupt verseuht; Jtalien 5 Bez., 5 Gem., 7 Geh. überhaupt verseuWßt; Frankrei 19 Bez, b. 15 Bez. nëu ver- seuht; Belgien 2 Bez., 2 Gem. neu verseu<ht; Rußland A. 59 Bez., 374 Gem., B. 4 Bez., 10 Gem., C. 6 Bez., 16 Gem. neu verseucht.

Lungeuseuche: Nußland A. 11 Bez.,, 63 Gem., C. 9 Bez., 159 Gem. neu verseucht.

Schafpocfen: Ungarn 6 Bez., 16 Gem., 20 Geb. ger annt verseu<t; Kroatien-Slavonien 1 Bez, 5 Gem., 53 Geb. überhaupt verseu<ht; Rumänien 11 Bez., 21 Gem., 74- Geh. über- haupt verseuht; Frankrei a. 6 Bez., 18 Gem., 31 Geh. überhaupt, davon 2 Bez., 3 Gem., 3 Geh. neu, b. 5 Bez., 17 Gem., 31 Geh. überhaupt, davon 1 Bez., 1 Gem., 1 Geh: neu verseucht ; Rußland A. 13: Bez., 39: Gem., B. 2 Bez. D Gez, C. 1 Bez., 3 Gem. neu verséu<ht. i

7 Geb. überbhauvt verseu<t; Rumänien 1 Geh. überhaupt verseucht. 2 Gem., 2 Geh. überhaupt verseucht.

1LAQ O0 1Q/ u L: gp 163—176 ( ) Außerdem:

überbaupt verseuGßt; Kroatien-Slavonien 2 Bez, 5 Gem., 5 Geh. übér-

Frankrei a

L Ct S S A4 9 Haser in Dresden am 14. ut! E De

Kaiserliches Statistishes Amt. d M

L B: Dr Zacher.

den 24, Februar 1913.

Geflügeél{olera : Desterrei < 3 Bez. 6 Gem., 18 Geb. überhaupt veriev<t; Ungarn 4 Bez, 5 Gem., Beschälseuche: Kroatien-Slavonien 2 Bez., 21 Gem., 144 Geb. überhaupt verseucht; Numänien 2

1) Schweiz: Stäbchenrotlauf und Schweineseuche. 2) Großbritannien u. Irland: Schweinef : S(weineseuchen (allgemein).

Bevichte von anderecu deutschen Fiucbuiirkten,

E tentibes

Qualität

j mittel f

Außerdem wurden am Markttage (Spalte 1)

Nachweisung E k O j e : L , Sthweine- | Ptotlauf : 1 über den Stand von Viehseuchen in Oesterreich- 2 S L ! "oen ob : H : Ug ad Rotlauf Tae ider Ungarn 2 Königreiche ia (Schweine= | T A Königreiche bi @ (Schwèine- der nah übershläg!i : und Länder _seuche seuhe) | S@hweine | und seuh) | Schweine

\<nitts- Schätzung verkauft am 19. Februar 1918. 2 N E U eal Dopypelze ntne r Ä A E P _Zahl er verseu><ten S

op Ln Ats cenrtaftoer | Doy y f Te - Jun p niedrigster | ddister | E | Lee 3 Gia (Preis unbekannt) (Kroatien-Slavonien am 12. Februar 1913 P j : 6 M # E aier ai carens (Auszug aus den amtlich en : Woche angen)

Am vorigen Markttage

Dur<{h-

Dur<\<nitts-

Verkaufs preis —— M Me

Dopp elzentner SAs wert 1 Doppel. M -— : zentner

: L i S 1913 gering Berkaufte

B e) d

Gezahlter Preis für 1‘

Februar Länder

{ |

Tag nfevriafles- hödhster | b | 6

î 1 |

en

S 7 U

1 L

Komitate (K.) Stuhlbezirke (St.)

Komitate (K.) j C> fs Munizipalstädte (Dè.)

Stublbezirke É (St.) Munizipalstädte (M.)

nei

W eizen. a E E E A 20,40 20,40 20 10 21 00 19 00 19 00 21.50 21,50 L DO 20,20 [7 90 18,00 19,80

Maul- | sgwane- | Rotlauf und pest der

Klauen- | (Sthweine- Ba feude | feude) } Schweine

_Zahl ‘der verseuchten f E i ) i : GRASEST T E K. Cfanäd, Cfongrád, M

| S 4 e G —| E A | Hódm ezóvásárbely, Sze- | 2E e A N —|—} —| 3 edin (Szeged)) +4» « i Ala +64 A e)

K. Gran (Esztergom), Naab (Györ), Komorn (Komárom), M. Györ,

a: f E «H Sun,

| | nterw Als6-| | | | weißen z

a. Oefterreich. | A e R P P, E V Stable Fejór)

Niederösterreih —|- E | Al z St. Arad, Borosjens, Elek, 1 | | | (Sz6kes-Fehérvär) .

¿ Kisjens, Magyarpécska, | | | | | K. Hermannstadt Világos, U A 1: - O Os e (Szeben) -

St. Boross\ebes, Mária-| | | | K. Gömör és Kis-Hont, radna, Nagyhalmágy, | | | | _-Sohl (Zölyom) Tornova —|— t}. l 2 3E —| K. Hajdu, M. Debreczin

St. Bäcsalmás, | | | CADIECR Ca N ana T opolya, Zenta, geit | | l T s Se pi Ba, | K. Sus Le

enta aja, Maria | K. Jász-Na zykün Szolno Theresiopel OBIGNEHEW), | | M. Keinkofel (Kis-Kütülls), Zombor Großkofel(Nagy-Küküll8) St. Apatin, Hóodság, $ Jula, K.Kläusenburg (Kolozs), M.

F Ce

Gemeinden | Gemeinden

19,42

>+ 6 B

@

19,90

München. E ] Minde Thei L Bruchsal . Nostod Braunschweig Altenburg Arnstadt .

Könt( greihe

19,00 und Länder

10:00 f 17,10 18 00 18 00 19 80 18/00 18 40 ——— 18 80 18 80 [9 20

Kernen (ecunthülster Spelz, Dinkel, iFesc 21,00 21/90. f 22 00 22,00 18 60 19,20 4 20,00 20,40

0 20 0 20) N O 20,2 202 20,

Komitate (K.) Stuhlbezirke (St.) Munizipalstädte (M.)

Gemeinden |

Gemeinden | Höfe Gemeinden

b. Ungartt.

K. Abauj-Torna, M.Kaschau (Kassa) . ;

on

Bruchsal . Nördling jen , Mindelheim

20 00

j - L L(CED R Ÿ anae | eon EOCOROEDR T E O RGT R ATPEEZTPRMTOO

Ro ggen. 17,20

Do

Foga ras,

16,10 16, 19 00 19 00 18 50 [8,50

80 16,10 17,60

S0

Z-

1 Obérs terrei . h Steiermark.

[800 ¡ 1D,90 LO

17,00 17,60 16,10 - ; Í 16,89 - - 149

G erfte. 14 40

19,00 20,00

61 410

D A C I Hn

16,60

Kärntén« Mat, ¿e Küstenland

[5,60 20,00

Steak bing ; Mindelheim Bruchsal . ; IoNoA » A Braunschweig S i e

Bemerkungen. Ein liegender Strich (—) in den Spalten füc Pretse hat die

Berlin, den 24. Februar 1913.

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mzr!k Bedeutung, daß der betreffende Preis nt<t vorgekommen ift,

H afer.

[8 80 19 20 is 1G 30 18 00 18 40 18,40 19,00 19,00 19 50

1920 16,30 18 60 [9 50 15,80 16 50 16 00 16,00 O0 | 17,00 T7 7,00 18 70 A | aitzeis

{8 00

14,00

abgerun»et mitgeteilt.

Kaiserlihes Statisiishes Amt.

1: Dr SBaMer

ein Punkt (.

/ *

D2r DurchsŸnittspreis wird aus dea unabgerundeten Zaÿßlen berechnet. ) in den legten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

Dirol!, «

Böhmen

Mähren

S#hlesien Galizien

t C D R O 0 U E C5 D s f S O

Do ats l E F E

1

f V O N i

a s

P D

VIHO D !

2

j

TS

j Î

Frl |

Et j eo | Fa

Palánka, Vbecse, Titel, Neusag ( (Ujvidé?), 3sa- blya, ‘M. Uividék . . K Baranya, M. Algilhechen (Pé (8) K. Bars, Hont, M. Schemnit | (Selmecz- 6s Bólabúnya K. L E a s é K. Bee R s s

St. Berettyóujfalu, De-

recósfe, Érmibhi ilyfalva, Margitta, Süärrêt, Sz&- kfelybid ¿ : St. Cséffa, 1 lesd, Központ, Biharkeresztes, Szalärd, M. Großwardein (Nagy- G Es St. Bóöl, Belönyes, Ma- uar êfei Na pszalonta, enfe, VBaskó E K. Borsód, M. Miskolcz M Seortiakt (Brafsô), C p ea odo

Ell #5: @

Klausénburg (Kolozsvár) St. Béëéga, Boksänbánpa, ac|ád,Karüänsebes,Lugos, Maros, Temes, Stadte _Karänsebes, Lugos St. Bozovics, Iám, Qra- viczabánya, Orsova, Ne- ficzabánya, LTeregova, Ujimoldova . K, DUSTAIatA. 44 K. Märxros » Törda, Udvar- hely, ,M.Maros»Vásárhely K. Wlefelburg (Moson), Oedenburg (Sopron), M. _Sopron. K. Neograd (Nögräâd) . . . K. Nêuträ (Nyitra) . . St. Aszód, Bîia, Gödölls; Pomáz, Waizen (Väcz), Städte St. Andrä (Szent Endre), Vácz, Ujpest, M. Budapest .

E E E N