1913 / 49 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

107616] [107371] [ : Rostocker Vank. G4 Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am

Mittwoch, deu 19. März 1913, Nachmitrtags 4 Uhr, in unserem Bankgebäude stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung

| Fünfte Beilage zum Deutschen Reihsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

¿ 49. Berlin, Dienstag, den 25. Februar

Bilanz am 31. Dezember 1912.

A Pfr CUADAPR e. 4A

e E a a U Geseßlicher Reservefonds Spezialreservefonds . .....…. Außerordentliher Reservefonds 34% Hypothekenpfandbriefe in Umlauf 0/0 Hupothekenpfandbriese “000 | U i 95 2/0 othetenpfanddbriefe | «sriuunas! Gs : S | 1, Untersuhungs]achen. . 3841 268/05 | jn S Aecvünbpick 22 426 300 | 3. Aufgebote, Verlust- und Fundsathen, Zustellungen v. dergl

888 837/65 in Ümlauf 106 012 3 | z. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

L ——| 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. : S

181 703 OTó— 173 936 600 | 5. Kommanditgesellshaften auf Akiiea u. Aktiengesellshaften.

A B00 Ausgeloste 3E 9/0 Hvpotbeken- | f 5) Kommanditgesell-

M4 A Kassenbestand und Neichsbankguthaben . 148 h Kontokorrentkonto : | Bankguthaben . . . . X 2607 637,54 | Guthaben gegen saßungs- mäßige Sicherheiten. , 741 000,—

Diverse Debitoren . . ,„ 68 082 63 3416 720/17

Effektenkonto:

1720 257/02 654 019/59 391 085/28

eingeladen. Tagesordnung : 3 1) Vorlegung des. Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und BerkuttreWauth pro 1912. ; 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz pro 1912. 3) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat. Bestand Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nur die Aktionäre berechtigt, Effektenkonto eigener Emission: welche ihre Aktien volle 3 Tage vor der Versammlung (Tag der Versamm: | 4 Bestand eigener Pfa A ctefs lung nicht mitgerechnet) bei der Gesellschaft oder bei einem Notar hinterlegt Hypothekenforderungen !

haben. Rosto, den 22. Februar 1913. (hiervon Deckungshypotheken 46 178995 075)

Der Auffichtsrat der Rostocker Bank. Bankgebäude

Dr. F.riedrich Carl Witte, Borsizender. E DIPo e ennen

——————————————

. Erwerb3- und Mats enofsenschaften. - Niederlafsung 2c- von edtsanwälten.

- Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. Versicherung. - Bankausweise. |

), Verschiedene Bekanntmachungen

Öffentlicher Anzeiger.

[107659]

Jähzdorfer Mühle,

[107751]

Die Aktionäre unserer Eesellschaft werden gemäß der Satzung hiermit zu der am Donnerstag, den 20. März

| pfandbriefe : | 1711 852/40 Nükständige

Pfandbriefzinsen Dividendekonto :

[107675 Vinceutius -Verein A. -G. Baden-Baden.

[107667] Mitteldeutsche

173 998 200|— l Bodenkredit-Anstalt

100/— 1 272 296/41

[107405] Soll.

Wasserwerk Oppenheim.

Bilauzkouto per 31. Dezember 1912.

Haben.

An íSImmobilienkonto Maschinenkonto Rohr leitungskonto . . ..

M d Per

62 715/93 Aktienkapitalkonto . . 31) Reservefondskonto. . ..

Abschreibungskonto . .

25 966: 101 666/01

M 180 000/— 22 209 2: 45 000

| Kontokorrentkonto:

192 090 349/57

Diverse Kreditoren | Vebershuß der Aktiva über die Passiva

Rückständige Dividendenscheine . . . , 1 680|— M R nta

orträge auf Zinsenkonto

Beamtenpensionsfondskonto

412 227/93

64 829/25 202 678/88

184 496/15 1 188 579/06

192 090 349/57

schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

{107661]

Gemäß § 16 der Statuten erlaube ih mir, die Herren Kommanditisten zu der am Dienstag, den 18. März d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Bureau der Gesellsbhafr, Gr. Lastadie 56, hier- selbst, stattfindenden diesjährigen ordenut-

In Gemäßheit des § 25 der Statuten laden wir hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 13, Mäxz a. €c., Nachmittags 25 Uhr, im Vincentiushause hierselbst stattfindenden 31. ordentlichen - Geueralversamm- lung ein.

Tagesorduung : 1) Genehmigung der Uebertragung von Aktien.

zu Greiz und Frankfurt a. M.

Zu der in Gemäßheit des § 17 Absaßz 2 des Statuts am Mittwoch, den 26. März ds. Js., Vormittags 1147 Uhr, im Gesäftsgebäude der Anstalt in Greiz abzuhaltenden ordentlichen Generaiver- sammlung werden die Aktionäre der An- stalt hiermit eingeladen.

: Tages8orduung : 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts,

Actien Gesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit unter Bezugnahme auf 88 18 und 22 des Statuts zur ordeutlichen Generalversammlung auf Sonutag, den 30. März d. J,., Vormittags 1k Uhr, im Hote „Monopol* in Breslau ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung :

1913, Nachm. 127 Uhr, im neuen Geschäftélokal, Potsdamerstr. 103 a, hier- selbst stattfindenden G6. ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Ges(äftsberiht des Borstands und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1912.

18 547|/92}| Ertraabschreibungskonto . . 24 63355 Gewinn- und Verlustkto. 548/13 b 397/90 20 744 87 ab: Abschrei-

bungskto. . 2 000,—

Hauszuleitungskonto . .. Wassermesserkonto . . .. Utensiltenkonto Vorrätekonto Debitorenkonto:

8 800 Soll.

Gewinn- und Verluftrechnung am 31. Dezember 1912. Haben. é x 118 497/93 7 529 478/93 145 218/65

2) Geschäftsbericht des Vorstands und Vorlage der Bilanz für 1912.

3) Bericht des Aufsichtsrats über tie Prüfung der Jahresrechnung, der Bilanz und der Vorschläge zur Divi- dendenverteilung.

1) Erteilung des Geschäftsberichts für 1912 und Beschlußfassung über die Bilanz und das Gewinn- und Verlust- konto sowie über die Gewinnverteilung.

2) Erteilung der Entlastung an Auf- fichtsrat und Vorstand.

der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Jahr 1912 fowie des Berichts des Aufsichtsrats, Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats und

lichen Geueralversammlung ergebenst

9 j j s einzuladèn. 2) Abnahme des Berichts des Nechnungs

revisors sowie die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Neuwahl des Aufsichtsrats.

4) Wahl des Revisors pro 1913.

M A

6 554 011/74 139 214/88 140 741/60

Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. : 2) Erteilung der Entlastung.

Gewinnvortrag Hypothekenzinsen Sonstige Zinsen

Pfandbriefzinsen „1 Geschäftsunkosten Steuern und Abgaben

E ma e E

M IEE

E M E E E E E E

a. Hypothekenausstand #6

11 500,— b. bei der Be- zirkssparkafse verzinslich angelegt c. vorausbezahlte Steuern und Umlagen . 388,74

16 373,45

28 262/19

5 595/40

6 42076

274 754/10 Gewinn- und

Verlustkonto.

Betriebskostenkonto Löhne, Gehalte, Verbrauchs- materialien, Spesen, Steuern Abschreibungskonto Gewinnvortrag aus 1911 Reingewinn aus 1912. . ..

33 208/51

A

) 932/60

Oppenheim, den 31. Januar 1913.

Der Auffichtsrat. O. Smreker.

Per 64} Vortrag aus 1911 Betriebgeinnahmekonto . . . |: Einnahme fürWasserverbrauch |— und Miete von Wassermessern 2/27} Zinsenkonto

Zinsen aus und verzinslich Gelder

Der Vorstand. E. Froehlich.

Kapitalanlage angelegter

[107421] Debet.

Gewinn- und Verlustkonto.

Kredit,

31. Dezember 1912 An Gebäudekonto „Kurfürsten- damm 208“: T Gebäudekonto „Ließenburger straße 8a“: Abschreibung / Ließenburger Straße „Ertragtkonto“ : Mieteausfall Bilanzkonto : Reingewinn in 1912 . .

Debet. 1. Januar 1913 An Grundstückskonto fürstendamm 208“: Buchwoert / Gebäudekonto „Kurfürsten- damm 208“: Buchwert / Grundstückékonto „Ließen- burger Straße 8 a": Buchwert . Gebäudekonto „Ließenburger Straße 8a“: Buchwert Kontokorrentkonto : ausstehende Forde- unan, 09 013,090 zu zahlende Rechnungen

„Kur-

33 196,10 Guthaben bet der

Bank

Kafsakonto : Bestand laut Kassabuches Kautionskonto : Hinterlegung beim Magistrat Pferdekonto: Buchwoert Geschirr- und Bekletdungs- konto : Buchwert Utensilienkonto : Buchwert Futterkonto: Vorrâte

63 464/87 Vilanzkonto.

5 517,45

Rudloff Vorstehende Bilanz

ordnungsmäßig geführten Büchern

| 1490 396/79 Tattersall am Kurfürstendamm Aktiengesellschaft.

3 142/80

99 492/07

M S

DD5 000|— j

386 300

190 500|— | | \

287 000|—

l

j 67 496110

1 947/69

1 550 1 ai

l 1 600|—

31. Dezember 1912 Per Tattersallertrags- konto nah Abzug aller Un- kosten, als Löhne, Ge- bälter,Miete,Steuern, Versicherungen, NRe- paraturen, Heizung, Beleuchtung, Reklame, Hypothekenzinsen und

1. Sanuar 1913 Per Aktienkapitalkonto: Volleingezahltes Aktienkapital. . . Hypothekenkonto „Kurfürstendamm O Lasten auf dem Haus Hypothekenkonto „Ließenburger Straße 8a“: Lasten auf dem Haus , Reservefonds „A“ : Bestand Reservefonds „B“: Bestand Neseryate für Lietzen- burger Straße 8a: für Reparaturen, Steuern und Hypo- thekenztnsen pro IV. SUartal 1912. Neservate für Tatter- sallertragkonto für Beleuchtung, Steuern, Kranken- kassen, Utensilien, Bekleidung und Hy- pothekenzinsen pro [V. Quartal 1912 Gewinn-undVerlust- konto: Reingewinn in 1912

gesellschaft übereinstimmend gefunden. Berlin-Charlottenburg, den 18. Januar 1913.

Leo Crohn, öffentlich angestellter beeidigter Bücherrevisor. Die Dividende von 7 9/9 gelangt mit 46 70,— pro Aktie gegen Dividenden- {hein Nr. 7 für das Jahr 1912 vom 24. d. M. an in Berlin W. 15 bei der Nationalbank für Deutschland, Depofitenkafse 16, Kurfürstendamm 211, zur

Auszahlung.

Taltersall am Kurfürstendamm Aktiengesellschaft.

Kennerknecht.

Rudloff.

Kennerknecht.

nebst Gewinn- und Verlustkonto geprüft und mit den der Tattersall am Kurfürstendamm - Aktien-

e T4 S

|

63 464/87

f

63 464187 Kredit. M 18

415 000

550 000/—

6 062

1490 39679

Reingewinn

1188 579 06 8 022 547/28

Provifionen

229 352/47 S R | 8 022 547/28

Die für das Jahr 1912 festgeseßte Dividende gelängt von heute ab gegen Einlieferung des Dividendenscheins

Nr. 17 auf unsere Aktien Nr. 1—10000 mit 70/9 = 70 ## pro Stü, 49/0 p. r. t. = 25 M pro Stück außer an unserer Kasse tin Dresden, Ningstr. 50, in Berlin bei der Dresduer Bank und bei Herrn S. Bleichröder sowte bei den sonstigen bekannten Pfandbriefverkaufs\stellen zur Auszahlung.

Dresden, den 22. Februar 1913.

auf unsece Aktien Nr. 10 001—12 000 mit

Sächsische Vodencreditanstalt.

[107372] J

Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuchs machen wir hiermit bekannt, daß Herr Kommerzienrat Jultus Hegemetister in Dresden dur Tod am 19. dies. Mon. aus dem Aussichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist, und daß zufolge der von der heutigen Generalversammlung vollzogenen Wahlen der Auffichtsrat der Sächsischen Bodencreditanstalt aus folgenden Herren besteht :

Kommerzienrat Generalkonsul Gustav von Klemperer in Dresden, Vor-

sißender, Geheimer Kommerzienrat Franz nBender,

Mackowsky in Dresden, stellvertr. Vor-

Bankdirektor Ferdinand Gruneberg in Dreéden,

Generalkonsul Alfred Gutmann i Kommerzienrat S. Haberland in Justtzrat Dr. Reinhold Helm in

n Dresden, Berlin, Dresden,

Ministertaldirektor a. D Wirkliher Geheimer Nat Dr. h. e.

Crzellenz, in Loshwitz,

Konsul Charles W. Palmis in Dresden.

Dresden, den 22. Februar 1913.

Sächsische BVodencreditanstalt.

[107614]

Wir geben hierdurch bekannt, daß Herr Kommerztenrat Julius Hegemeister, Direktor der Sächsishen Bank zu Dresden, zufolge Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Dresden, den 22. Februar 1913.

Direktion der

Gehe & Co., Aktiengesellschaft. Ds S, Fen ;

[107601] S Bruno-Glühkörper-Aktien- gesellshaft, Berlin.

Das Auffichtsratmitglied, Herr Nitter- gutsbesißzer E. C. Kelch auf Bollensdorf bei Neuenhagen a. Ostb. ist durch Tod ausgeschieden.

[107586]

Steinkohlen-Actien-Gesellschaft

Debet.

1912 | Dezbr. | An Lohbnkonto 31 H | Neparaturen und Betriebsunk Brikettbetriebskonto

| Unfallberufsgenofsenschaftskonto . .

Knappschaftsbeiträge

Steuern und fonstige ÜÚnkosten : :

| Abschreibungen | Gewinn |

Debet.

1912 | Dezbr. | An Arealkonto

81 Grundftückskonto Anlagenkonto der Schächhte . . úInventarkonto Debitorenkonto Bankierkonto Föorder- und Verkaufsverband Meaterialienkonto Kohlenkonto Besitzstandskonto der Fonds Kautionskonto | Kassakonto

Hohndorf, den 31. Dezemker 1‘

Materialien- und Selbstverbrauch .

Getvinn- und Verlustkonto. a [A0 1912| | 469 649/22 421 758/89 71 43766 185 517/65 45 609/46 81 044|— 96 461/41 366 212/25 573 578/39 3 011 268/93 Vilan M 525 000|— 56 000

1 273 000/— 90 000|— 416 713/38 605 972/65 6 000|— 51 190/20

5 960|— 342 968/54 21 500|—

72 913/86

3 457 218/63

Dezbr. |

often O

12.

Jan 1.| Per Gewinnvortrag

Kohlenkonto

Altmaterialienkonto Pachtkonto 2 666/21 Zinsenkonto 27 721/23

Aktienkapitalkonto Dividendenkonto

Kreditorenkonto

Akzeptkonto

Reservefondskonto Dispositionéfondskonto Unterstüßungsfondskonto Dividendensteuerreservekonto Kautionskonto

Gewinn- und Verlustkonto. . ..

Bockwa-Hohndorf-Vereinigt-Feld bei Lichtenstein.

Kredit.

Æ |5 4 298/19

3 222 986/32 53 596198

3311 268/93

Kredit.

M S

1 707 000|— 385 |—

88 334/20

6 000|— 652 611/45 369 690/05 29 234/54

Far S D399

Ernst Sandmann.

[107587]

Steinkohlen-Aktien-Gesellschaft

Bockwa-Hohndorf Vereinigt-Feld bei Lichtenstein.

Die heutige Generalversammlung hat beschlossen, aus dem Gewinne des Jahres 1912 eine Dividende von

180, M Lr jede Aktie gegen Dividendenschein Nr. 25 zur Verteilung zu bringen, welche vom heutigen Tage an bei unserer Kasse in Hohudorf, Bez. Chemuit, bei der Vereinsbank, Abteilung Heutschel & Schulz in Zwickau, bei der Allgemeinen Deutscheu Credit-Anstalt (Abt. Vecker & Co.) in Leipzig und bei der Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit - Auftalt in Chemuiß zahlbar ist. Hohudorf, den 22. Februar 1913. Das Direktorium der Steinkohien- Actien - Gesellschaft Bockwa-Hohundovrf-Vereinuigt-Feld bei Lichtenstein. E. Pfeilsticker. Ernst Sandmann.

Steinkohlen-Aktien-Gesellschaft Bockwa-HYohndorf Vereinigt-Feld

bei Lichtenstein.

Der Aufsichtsrat der überschriebenen Aktiengesellschaft besteht laut General- versammlungsbeschluß vom 22. Februar d. J. und nah erfolgter Konstituierung aus den Herren

Kaufmann und Fabrikbesißer Ernst Falck

in Zwikau als BVorsißendem,

Fabrikbesitzer Ingenieur Robert Hörkner

in Bokwa als stellvertretendem Vor- sigenden,

Nittergutsbesiger Kammerherr Arno

von Arnim auf Planiy in Sophten-

reuth, Kohlenwerksbesißzer Paul Ebert in Zwickau, Kommerzienrat Stadtrat August Hentschel in Zwickau, Oberbergrat Bergdirektor Heinrich Richter in Planiy und Finanz- und Baurat Max Schnabel in Bauyen als ferneren Mitgliedern. [107588] Hohudorf, den 22. Februar 1913. Das Direktorium dex Steinkohlen - Actien - Gesellschaft Bockwa-Hohndorf-Vereinigt-Feld

bei Lichtenstein. E. Pfeilsticker. Ernst Sandmann.

[107670] Centralheizuugswerke Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre unsecer Gesell- schaft werden hiermit zur ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Die- selbe findet Dieastag, den 18. März d. J., Vormittags 10 Uhr, im Ge- \chäftslokale der Dresdner Bank Filiale Hannover in Hannover statt.

Tagesorduung : L

1) Erledigung der im § 13 Absay 1—3

des Statuts vorgesehenen Geschäfte.

2) Aufsichtsratswahlen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, entsprehend § 10 des Statuts ihre Aktien spätestens zwei Werktage vor dem Tage, an welchem die Generalversammlung stattfiudet, bei der Dresduer Bank Filiale Han- nover in Hannover oder bei dem Bank- hause S. Katz daselbst oder bei dem Me unserer Gesellschaft in Hain-

olz anzumelden.

Hannover-Hainholz, den 25. Februar

913.

Der Auffichtsrat. Or. jur. Baron von Könktgswarter- Der A aRns

3) Festsezung der zu verteilenden Divi- dende.

4) Mitteilung über die Höhe der See- versiherungssumme.

Stettin, den 24. Februar 1913. „Renata‘‘¿Dampfschiffs-Gesellschaft ia Stettin: Th. Gribel Kommandit - Gesellschaft auf Aktien. Der Vorsitzende des Ausfichtsrats: Carl Deppen.

[107673] Krefelder Teppich - Fabrik Aktien-Gesellschaft.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Sonunab-nd, den 22. März 1913, Vormittags UA?7 Uhr, im Berwaltungsgebäude der Fabrik zu Crefeld, Grüner Dyk 68, stattfindenden 15. ordent- lieu Generalversammlung ein.

Tagesorduung :

l) Geschäftsbericht.

2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrenung und Beschluß- fassung über dieselben.

3) Grteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand.

Gemäß § 23 unseres Statuts sind die Aktien spätestens 5 Tage vor dem 22. März 1913 bei dem A. Schaaff- hausen’schen Baukverein, Filiale Crefcid, zu deponieren und die Stimm- zettel in Empfang zu nehmen.

Crefeld, den 25. Februar 1913,

Der Vorftand. [107664]

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung der Aktiengesellschaft

Bremer Kaufhaus

auf Dienstag, den 18. März 19183, Mittags 127 Uhr, im Kontor der Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen. __ Tagesorduung: Berichterstattung und Rechnungsablage. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. Neuwahl in den Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat. George Albrecht, Vorsiter. Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche gemäß § 10 der Statuten Stimmkarten bis Freitag, deu 14. März 1913 infkl., bei den Herren Bernhd. Loose & Co. in Bremen gelöst haben. [107663] Concordia Spinnerei und

Weberei, Bunzlau und Marklissa. __ Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer ordentlichen Geueral- versammlung Montag, den 17. März d. J., Vormittags 107 Uhr, nah dem Geschäftslokal der Direction der Disconto - Gesellshaft in Berlin W., Behrenstraße 43/44 1, ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

l) Geshäftsberiht des Vorstands nebst Vorlage der Bilanz sowie Gerwinn- und Verlustrechnung für das Geschäftss jahr 1912 und Bericht des Aufsichts- rats über Prüfung der Bilanz.

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1912 und über die Anträge des Vorstands und des Aufsichtsrats, betr. die Verwen-

_ dung des Reingewinns.

3) Ertetlung der Entlastnng für die Mitglieder des Aufsichtsrats und für den Vorstand.

4) Aufsichtsratéwahl.

. Zur Teilnahme an der Generalver- iammlung ist derjenige Aktionär berechtigt, welcher sih als solcher durch den Nachweis der Hinterlegung seiner Aktien beim Vorstand der Gesellschaft in Bunzlau oder bei der Direction der Disconto- Gesellschaft in Berlin und Fraukfurt am Main oder bei ter Vank für Handel «& Judustrie in Berlin und Frankfurt a. M. oder bei der Allge- meinen Deutschen Creditanstalt in Leipzig oder bei einem Notar (gemäß § 17 des Gesellschaftsvertrages von 1910)

auêweist. Der Auffichtsrat. G. Au g. Simon.

4) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Verteilung der Dividenden.

5) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

Baden-Baden, im Februar 1913.

Der Auffichtsrat. H. Martin, Stadtpfarrer.

Steinkohlenbauvereiu Hohndorf

in Hohndorf Bezirk Chemniß.

Die zweiundvierzigste ordentliche Hauptversammlung findet Sounabend, dea 15. März 19183, Mittags 12 Uhr, im Gasthof zur grünen Tanne tn Zwickau i. Sa. statt.

Die Anmeldung erfolgt von 11,30 Uhr ab.

Tage®sorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberihts, des RNechnungsabschlusses und des Gewinn- und Verlustkontos auf das Jahr 1912.

2) Genehmigung des MNRechnungsab- \{chlu}ses, Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats sowie Beschluß- fassung über die Verteilung des Nein- gewtnns.

3) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds an Stelle des saßzungs8gemäß aus\cheiden- den, jedoch sofort wieder wählbaren

* Herrn Kaufmann Otto Engelbrecht

in Zwidckau i. Sa.

4) Verhandlung über etwa beim Vor- stande eingegangene Anträge von Aktionären.

Der Geschäftsbericht liegt zur Einsicht- nahme für die Herren Aktionäre bei uns aus und kann gedruckt vom 5. März 1913 ab bei unseren Zahlstellen entnommen

werden. Hohnudorf, Bezirk Chemnitz, [107650]

24. Februar 1913. Der Vorstand. __ Qruga. ucCermann.: [107649] N

Actiengesellschaft Union vereinigte Zündholz- und Wichse-Fabriken. Die Herren Aktionäre werden hiermit

zu der diesjährigen ordentlichen Generals- versammlung eingeladen, welche am Mittwoch, deu 19. März l. J., Vor- mittags 10 Uhr, im Börsengebäude dahier abgehalten wird.

Tagesorduung: 1) Berichterstattung der Gesellshafts8organe. 2) Bilanzvorlage und Beschlußfassung darüber. 3) Er- gänzungs8wahl in den Aufsichtsrat.

Zum ZwedLe der Legitimation für den Besuch der Generalversammlung sind die Aktien bis spätestens Samstag, den 15. März l. J. während der üblichen Geschäftsstunden an der Kasse des Bank- hauses Friedr. Schmid «& Cs., hier, vorzuweisen.

Augsburg, den 24. Februar 1913. Der Auffichtsrat der Actiengesellschaft Uniou vereinigte Zündholz- und Wichse-Fabriken. Der Vorsitzende: Paul v. Schmid.

Deutsche Levante- Linie, Hamburg.

Die 22. ordentliche Generalver- fammlung der Aktionäre findet am Dounerstag, den 20. März 19183, Mittags 12 Uhr, in Hamburg, Börsen- halle, Saal 14, statt.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Jahresberihts, Be-

\{lußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung fowie Erteilung der Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. :

2) Wablen in den Aufsichtsrat.

Stimmbereckbtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche spätestens bis15.März 1913, Mittags 12 Uhr, ihre Aktien oder den Depotschein eines Notars bei der Deutschen Palästina-Bauk in Berlin und Hamburg oder bet der Gesellschaft f A üblichen Geschäftéstunden hinterlegt

aben.

Die Einladungs- und Stimmkarten ge- langen ab 1. März 1913 zur Ausgabe.

Hamburg, den 24. Februar 1913.

den

Deutsche Levante-Linie. _ Der Vorstand. [107754]

Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung tft jeder Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien oder von einer deutschen Notenbank oder etner deutshen Staats- behörde aus8gestellte Fenterlegungs\ceine über folhe spätesteus am 21. März d. J. bei der Gesellschaft in Greiz oder Frankfurt a. M. oder bei einer der nachfolgenden Stellen: Berliner Handels3gefellshaft in Berlin, Com- merz- und Discouto-Bank in Berlin und Hamburg, Deutsche Effekten- und Wechsel-Bank in Fraukfurt a. M., Schlefischer Bankverein in Breslau Vank für Thüringen, vorm. B. M: Strupp, Vtktieu-Gesellschaft, Mei, ningen und Gotha, Süddeutsche Dis. couto-Gesellshaft A-G. in Mann heim, Bank von Elsaß und Lothringen in Straßburg i. E., Stahl & Federer Aktiengesellschaft in Stuttgart, Bank- haus Sebr. Aruhold in Dresden, Bankhaus Philipp Elimeyer in Dres- den, Bankhaus Hammer «& Schmidt in Leipzig, Bankhaus A. Spiegelberg in Hannover, oder bei einem Notar unter Beifügung eines mit seiner Unter- chrift versehenen Nummernverzeichnisses hinterlegt. Zur Ausübung der Stimm- berechtigung in der Generalversammlung ist eine auf Grund der vorbezeichneten Hinterlegung ausgestellte, vor Beginn der Generalversammlung vorzulegende Stimmkarte erforderli, deren Ausstellung bei der Gesellschaft oder bei einer der in der Einladung bezeichneten Stellen spätestens am 22. März d. J. zu beantragen ist.

Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Geschäftsbericht liegen vom 1. März ds. Is. ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Greiz und Frankfurt a. M. zur Einsiht der Aktionäre aus.

Greiz, S E

Frankfurt a. M,, den 19. Februar 1913. Der Vorstand.

Stier. Frankenberg. Dr. Lenel.

[107749] L Pausaer Tüllfabrik, Aktien- gesellshaft, Pausa i. V.

Dte Aktionäre unserer Gesellschaft werden htermit zur Teilnahme an der am Diens- tag, den 18. März 19183, Vormittags 103 Uhr, im Gesellschaftsfaale des Hotel „Blauer Engel“, Plauen i. V., Neustadt- play 9, stattfindenden D. ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduuug :

1) Vorlage des Geschäftsberihis nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust rechnung.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3) Genehmtgung der Bilanz und Ent- lastungserteilung an die Verwaltungs- organe.

4) Neuwahlen für den Aufsichtsrat.

5) Statutenänderungen.

6) Verschiedenes.

Aktionäre, welhe nah § 12 des Ge- fellshaftsvertrags an der Generalversamm- lung fiimmberehtigt teilnehmen wollen, haben ihre Aktienmäntel spätestens bis einschließlich 13. 3. 1913 bei der Gesellschaftskasse in Pausa i. V., zie Dou Creditanstalt, Plauen während der üblichen Geschäftsstunden oder bei einem Notar bis zum Schluß der Generalversammlung

zu hinterlegen. Hinterlegungésheine sind bis mit 1913 dem Vorstande in

15. 83. Pausa i. V. oder dem Auffichtêrats- vorfißenden der Gesellschaft, Herrn Arthur Seidel, Plauen i. V., Kaiser- straße 45, einzusenden.

Pausa i. V., den 24. Februar 1913. Vausaer Tüllfabrik Aktieugesellschaft. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Arthur Seidel, C. Findeisen.

Vorsitzender.

3) Aufsichtsratswahlen. IJätdorf bei Ohlau, den 26. Februar 1913. Der Vorstaudk _ [107666] - : Hallescher Speditions-Verein

Aktien-Gesellschaft, Halle a. §-

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zur 8. ordent- lichen Generalversammlung, welche am Freitag, den 28. März ds. Js., Mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Handelskammer in Halle a. S. statt- finden wird, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Entg-gennahme des Geschäftsberichts, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Prüfungsberichts des Auf- sichtsrats.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Anerkennung der Bilanz und Fest- seßung der Dividende.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind nach § 26 unseres Gesell- \chastévertrages nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aftien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis spätestens 72 Stunden vor der Stunde der Generalversammluug hinterlegen. Die Stelle der Hinterlegung vertreten bet dieser Hinterlegung auch die von der Reichsbank oder einem Notar erteilten Bescheinigungen über die Hinterlegung.

Hinterlegungsstellen find:

der Halleshe Baukverein von Ku- lisch, Kaempf & Co. in Halle a.S,,

das Bankhaus H. F. Lehmaun in Halle a. S,.,

das Bankhaus Reinhold Steckaer in Halle a. S.,

die Gesellschaftskasse in Halle a. S.

Halle a. S., den 21. Februar 1913.

Der Auffichtsrat.

Steckner.

[107752]

Verein für chemische Industrie

in Mainz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 30. April d. J., Vormittags 11 ¿ Uhr, im Geschäftshause des Vereins, Mojel- straße 62 zu Frankfurt a. M., stattfinden- den ordeutlichen Generalversammlung bôflihst eingeladen.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen und deren Aktien auf Inhaber lauten, haben dieselben gemäß 8 27 der Statuten späteftens mit Ab- lauf des 26. April d. J.

bei dem Vorstand der Gesellschaft, Verkaufsbureau Frankfurt a. M., oder

bei den Herren Joh. Goll & Söhne, Frankfurt a. M.,

bei den Herren D. «& J. de Neufville, Frankfurt a. M.,

bei den Herren Wogau «& Co., Moskau,

bei den Herren E. M. Meyer «& Co., St. Petersburg,

gegen Aushändigung der auf den Namen lautenden Eintrittskarten zu hinterlegen oder gegen notarielle Hinterlegungs\cheine Eintrittskarten in Empfang zu nehmen. Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung und Bilanz pro 31. De- zember 1912 sowte des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats. s

2) Genehmigung der Bilanz, der Ge- winnverteilung und Verwilligung von Neuanlagen.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Auffichtsrat.

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Geschäftsberiht des Vorstands, Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung fowie der Prüfungsbericht des Aufsichtsrats liegen im Geschäftslokal des Vorstands der Ge- sellschaft, Frankfurt a. M., Moselstraße 62, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Maiugz, den 24. Februar 1913. Der Auffichtsrat des Vereins für chemische Judusftrie in Mainz.

Prof. Dr. E. Hint, Vorsitzender.

Die Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung und der Rechenschaftsbericht liegen von heute ab im Geschäftslokal Linkstr. 16 bis zum 17. März cr. und vom 18. März cr. ab im Geschäftslokal Potsdamerstr. 103a für die Aktionäre zur Einsicht aus.

Verlin, den 24. Februar 1913.

Berliner Rück-Versiherungs- Aktien-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. G. G. Medon, Vorsigender.

Oldenburgische Spar- & Leih-Vank.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 20. März L918, Nachmittags 4 Uhr, im Bankgebäude zu Oldenburg stattfindenden 41. ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Erstattung des Jahresberichts.

2) Beschlußfassung über die Feststellung der Bilanz und des Gewinn- und Berlustkontos per 31. Dezember 1912 sowte über die Gewinnverteilung.

3) Entlastung der Direktion und des Auf- N event. Wabl von 3 Revi-

oren (§8 27 der Statuten).

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben in Gemäßheit des § 21 der Statuten ihre Aktien ohne Couponbogen oder einen Depotschein der Reichsbank über hinter- legte Aktien oder eine mit Nummernver- zeihnis versehene Bescheinigung über bei einem deutshen Notar bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte Aktien spätestens am Sonnabend, deu 15, März d. Js., Mittags L Uhr, bei unsern Geschäftsniederlafsungen oder in Berlin bei der Deutschen Bank zu hinterlegen.

Vollmachten find nach § 22 der Sta- tuten wie die Aktien und iunerhalb der- selben Frist zu hinterlegen. |} [107674]

Oldenburg, den 24. Februar 1913.

Der Auffichtêrat der Oldenburgischeu Spar- & Leih-Bauk. Propping, Vorsißender. Immobilien- & Baugesellschaft München, Aktiengesellschaft in München.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden hierdurch zur 14. ordentlichen General- versammlung auf Samstag, den 15.März 1913, Nachmittags 4 Uhr, in den Ge\chäftsräumen des Kgl. Notariats München 11 (Dr. Dennler), Neuhauser- straße 6/11 hier, cingeladen.

Die Aktionäre, die an den Beschluß- fassungen der Generalversammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 12. März A913 bei der Gesellschaft, Kaufingerstr. 23/1, oder bei der Bayerischen Handelsbauk in München, oder bei der Bankfirma Ge- brüder Klopfer in Augsburg zu prä- fentieren, oder sih anderweit entsprehend über deren Besiß auszuweisen und exhalten dagegen Eintrittskarten.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Geschäftsberiht mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats liegen in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Kaufingerstr. 23/1, zur Einficht der Aktio- näre auf.

Tagesordnung :

l) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- \{häftsberihts von Vorstand und Auf- sihtsrat und Beschlußfassung hierüber.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Aenderung des § 12 Abf. 1 der Statuten (Stattfinden der ordent- lichen Generalversammlung innerhalb 6 Monaten statt 4 Monaten nah Abschluß des Geschäftsjahres).

4) Verlosung von Schuldverschreibungen.

Mür ";en, den 24. Februar 1913.

Der Auffichtsrat. [107750] Justizrat Dr. M. Obermeyer, Vorsitzender.