1913 / 51 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wetterberiht vom 27. Februar 1913, Vormittags 97 Uhr.

Name der ftl

Beobahhtungs-

Rüböl loko 69,00,

(W. T. B.) Schmalz. Stetig. Doppeleimer - 58.

American middling. loko 64

Bormittags 10 Uhr.

Cöôln, 26. Februar, (W. T. B.) für Mai 67,00.

Bremen,

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner S viehmarkt vom 26. Februar 1913.

Kälber: Für den Z

Handel und Gewerbe.

chsbank und de F) gebildete

Nuisishen elektrotechnischen Werke Siemens u. Halske gefamtes Starksircmgeshäst [ Siemens-Schucke1it übergeben in Höbe von 11 Millionen Rubel und den Gegenwert in Aktien dieser Gesellschaft erhalten. Die Siemens u. Halske A. G. wird ihre sonstigen Geschäftszweige in der bisherigen Weise weiter fortführen. Schuckert nur das Starkstromgeschäft betrieben hat, ist beabsichtigt, daß dieselbe ihren Namen ändert in: „Nussische Gesellshaft Siemens- Schuckert“ und ihr Aktienkapital von tillio Nubel erhöht. Von dem neuen Kapital wird sie 11 Millionen Rubel, wie oben gesagt, den Russischen elektrotehnishen Werken Siemens u. Halske A.-G. als Gegeuwert für das eingebrahte StarkstromgesMäft aushändigen und 1 Million Rubel zum Ausgleih s{chwebender Ver-

: i (W. T. B.) . Die Budapester Mühlen haben beschlossen, ihren Betrieb für die zwei ersten Wochen im Monat März einzustellen und dann bis E in der Woche den Mablbetrieb

Nischni - Nowgorod Sch iffseigner im Strom Einfuhr von ausländishem

daß die | A

G (Amtlicher Beri Gesellschaft

entner: 1) Dovpellender ewicht 90—105 Æ#, Schlahtgewiht 129—150 2 lber, Lg. 68—70 Æ, Sg. 113—117 Æ, 3) mittler und beste Saugkälber, Lg. 62—65 #, Schlg. 103—108 Æ, 4) Moast- und gute Saugkälber, Lg. 5) geringe Saugkälber, Lg. 42—50 #4, Schlg: 76—91 46.

Schafe: Für den Zentner: A. Stallmastschafe: 1) Mast jüngere Masthammel, Lebendgewiht 44—46 Æ, Schla 6, 2) ältere Masthammel, geringere Mastlämmer genährte junge Schafe, La. 38--41 4, Shlg 78—84 4, genährte Hammel uud Schafe (Merzschafe), Lg. 34—37 B. Weidemastschafe: 1) Mastlämmer, Lg. —— 2) geringere Lämmer und Schafe, Lg. —,—

1) Fettschweine über 3

Schlahtgewihßt —.- 240—300 Pfd. 3) vollfleisbige

Unter Führung der Rei reußishe Staatsb Td des „W.-T. B. en 50 Millio lionen Mark Preu entig und bis 1925

Die öffentlidhe Zeihnu bon 98,60 ftatt. Für Stücke, nuar 1914 in das Reich s- t der Zeichnungs at das unter F enannte Preußen-K ishe Scha

r Königlichen Seehandlung übernahmen laut aus Berlin gestern- von den Finanz- Mark Netchsanleihe ßishe Staatsanleihe, beide unkündbar. 2

ng findet am 7. März zum Kurse die unter Sperrung oder Staats\{chuldbuch eingetragen preis 20 „S weniger.

ührung der Seehandlung stehende \o- onfortium 400 Millionen Mark 4% Preu - nweisungen, fällig 1917, übernommen, die eben- o zur Zeichnung aufgelegt werden. fälligen Schayan- ¡lung geben, sodaß sie eine

26. Februar. Loko, Tubs und Firkin 57, Baumwolle. mburg, 27. Februar, udckermarkt. 9/0 Rendement neue. Usance, ' Februar 9,85, für März 9,874, für April 9,95, für Mai 10,074, für August 10,35, für Oktober-Dezember 10,07. amburg, 27. Februar, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. : Good average 614 Gd., für Mai 62} Gd., für September 62 Gd., für De-

26. Februar, Vormittags 11 Ukr.

(W. T. B.) Rübenrohzucker 88 9% Javyazucker 96% prompt

London, 26. Februar. (W. T. B.) (S(luß.) Standard- Kupfer stetig, 633, 3 Monat 633. 26. Februar, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. . 9000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Stetia. Amerikanische Lieferungen: Stetig. Mai-Junt 6,58, August 6,52, August-September 6,43, 21, November-Dezember 6,18.

T. B.). (S{luß.) NRobetsen

NRohzucker uckder {chwach,

Konsortien feinster Maß

perainr

(W. T. B.)

Da die ruffishe Gesellschast I. Produkt Basis

Tem

bis 15. Ja- Millionen auf 15 Millionen

| | | Borkum _| 754,0 SW 2 bededckt | 792,9 |SW 3 Dunst E 94,8 SW 2 Regen |_

E [757[Nachts Niederl. 3| 0 756] meist bewölft 1 757 ziemlich heiter ) 758 vorwiegend beiter ) 758) ziemlich beiter halb bed ) 756] ziemlich heiter 3\bedeckt | 6/0 759 ziemli beiter [SW_2sbedeckt_| 5/0 758 S l1halbbed.| —2 0 [758 vorwiegend heiter SS! vorwiegend beiter |SSW 2/Dunst |_ 0,30 [761 vorwiegend heiter 2\wolfenl.| —2 0 [759 vorwiegend beiter Regen |__2/ 2 [760 Nachts Nieders@l. [Nebel |_0,2/ 0 760] ziemilh heiter 3/0 [760 vorwiegend beiter 0 762 vorwiegend heiter 0 524|vorwiegend beiter | |(Wilhelmshav.) 751: Nachts Nieders{l. G 53 vorwiegend heiter | (Wustrow i. M.) ) 1 75bvorwiegend heiter | | |(Königsbg., Pr.) S 2 [754vorwiegend heiter

werden, béträ etr Santos für

Hamburg

Swinemünde Neufahrwasser Memel

zember 617 Gd. Budapest, Raps für August 17,00. London, 26. Februar. Februar 9 h. 83 d. Wert, ruhig. 10 fh. 9 d. Verkäufer, ruhig.

bindlichkeiten benußen. Budapest, 26. Februar.

T72—T79 M. Súblg. —,— H, Schla. a P H

Schweine: ( Lebendgewicht, Lebendgewicht vollfleishige . 63—60 M, Schlg. von 200—240 Pfd. Lebendgewiht, Lg. 62 4) vollfleishige Lg. 60-——62 4, SWlg. 75—78 M, 160 Pfd., Lg. 58—60 4, Schlg. 73——75 4, 6) Sauen, Súlg. 75—77 M.

Auftrieb: Rinder: 302 Stück, darunter Bullen 145

2254 Stüd; Schafe 3344 Stück; Schwetne 15187 Stück Marktyerlauf :

Vom R inderauftrieb blieben einige Posten übrig. gestaltete fih in guter Ware glatt, sonst

® ärz Zu 99 0/ (W. F B.) Die Besißer von am 1. A

weisungen können diese zu pari in Za Mark Zuzahkun g auf 100 4 erh

nde Juli nur vier Tage 1920 [E Alten) |— aufrechtzuerhalten. 792,3 |SW_ 3hhalbbed.!

Der Kongreß biet der Wolga \prach sich für zollf: eie aphtha, für die Aufhebung der Staats- cisenbahntarife, welche auf die Förderung der Ausfuhr von Naphtha- produkten abzielen sowie für die Ablehnung etwaiger Sesuche um Einführung von Tarifen ähnlicher Tendenz aus.

Brüssel, 26. Februar. Luxemburgischen Prince Generalversammlung 40 Fr. Dividende gegen 34 Fr. im Vorjahre vorzuschlagen, die Fonds mit 550 000 Fr. wie im Vorjahre und einen Fonds für neue Anlagen mit 250 000 Fr. zu dotieren. Der Gewinn- vortrag beträgt 70 000 Fr.

Für den Zentner:

meist bewölft

Aus den im Nei „Nachrichte

chs8amt des Jnnern zusammengestellten

n für Handel, Industrie und Laud- wirtschaft *.)

Frankrei ch.

nführung

2heîiter | —1| 0 760,

Liverpool,

Lebendgewigt Baumwolle

weine unt Lg. 60— 62,4

5) vollfleisbige Sh

Februar-März 6,58, März: April Junt-Juli 6,56, Juli-

September-Oktober 6,28, Ok-

Der Verwaltunasrat der

(W. T. B.) l i hat beschlossen,

Vorgeshlagene Ei Henribahn nung für eingeführte Fis kammeraus\{chuß; für Handel u Ausdehnung der Best f alle ausländischen eing Fische, zur Prüfun

einer Ursprungsbezetch- Der Deputierten- ) dem der Gesetzesvorschlag, unmungen des Gesetzes vom 11. Jult emachten, zur Einfuhr nach Frankreich g überwiesen war, hat seinen Bericht d der Deputiertenkammer die Annahme des Ge Zusaß empfohlen, daß das Gese as in Kraft treten soll.

chtonserven. Frantfurt, DE Karlöruhe, B. Münden

tober-November 6, Glasgow, 26. Februar. (W. Middlesbrough warrants stramm, 60/04 26. Februar. ruhig, 889%, neue Kondttion Nr. 3 für 100 kg für Februar 302, August 313, für Ofktober-Januar 312. Morgen ges{lofen. Amsterdam, 26. Februar. good ordinary 49. Bancazinn 13 Antwerpen,

\

nd Gewerbe,

T

i

[O

_ 1halbbed. -

(W T. B.) (Shlu 1|wolfig |—1

für -März 303,

2!

t

ommenden à

erstattet un Der Kälber handel Bei den Schafen war der Geschäftsgang {leppend.

nicht ganz ausverkauft. : : ; Der Schweinemarkt verlief anfangs glatt, verflaute aber bald.

hme seßentwurfs ß erst ein Jahr nach seiner (Chambre des Députés,

Fonds- und Aktienbörse.

f Die Bör'e zeigte heute eine feste Die Erledigung der Ultimoregulierung in Verbindung mit festeren Auslandskursen regte die Kauflust an, fowie für Canada Pacificaktien eine festere Haltung. ud aaktien regte si, anscheinend infolge der Dividenden- estseßung, lebhaftere Nachfrage, die den Kurs steigerte. Im wetteren Verlaufe ließ die Haltung wieder ein wenig nah. Feste Tendenz zeigte sich für Russishe Bankaktien. 1/5 9/0 höher : 54 9/0, für lange Sichten

Berlin, den 27. Februar. Stornoway 798,7 |[NND 4wolkig | 6| | | | l |

| | |

N Java-Kaffee 756,9 NW_ I3wolkig ? W. T. B.) Petroleum. Raffintertes Type weiß loko 234 bez. Br., do. für Februar 23 do. do. für April-Mai 24 Br. eit. Schmalz für Februar 135.

New York, 26. Februar. (W. T. B.) (Shluß.) Baumwolle ‘Toko middling 12,60, do. für März 12,19, do. in New Orleans loko (in Cases)

insbesondere zeigte sich (W. T. B.) Malin Head

M für Montanwerte Rußland. Auch für Hans

Zobelshußgeseß. Das am 1./14. getretene Geseß vom 9./22. Juni 1912 verb im ganzen Ru|sishen Reih bis zum 15 /28 Zeitraums ist der Handel mit Zobelfellen oder i uhr und Aufbewahrung durch Stempel oder Plomben nachgewiesen die Felle oder Pelze stammen, vor

rusfische Landwirtschafts- Ausführung des neuen Finanzministerium Schritte getan, um eine daß vom 1./14. Februar elte oder plombierte Zobel nah Rußland Eine Ausnahme soll nur gemacht werden für die Bescheintgungen der russischen Kon- aus denen hervorgeht, daß die nicht ges Zobelfelle vor dem 1./14. Februar 1914 Zobelfelle, für die folhe Bescheinigungen vor- eisung von den Zollämtern er übliden Weise gestempelt Landwirtschafts- das Ministerium der auêwärtigen Ange- endet, damit dieses die russishen Konfularbehörden end verständiye und zur Ausstellung ige. (Nach einem Berichte des Kaiser-

Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Infolge der kleineren Einliefernngen feinster inländisher Butter und der hohen mußte die Notierung erhöht werden.

hohen Preisen gut gefragt.

| t Februar 1913 in Kraft 26. Februar. NNO 1 heiter ietet die Ja. d auf Zobel

N , Oktober 1916. |_757,9 [NNW 3 wolkig |

Forderungen der Außenmärkte Feinste rufsische Butter bleibt zu | Die heutigen Notierungen find: Hof- und Genossenschaftsbutter Ta Qualität 134—136 #6, 11a Qualität 198 bis 134 46. Schmalz: Die amerikanischen Fettwarenmärkte ver, kehrten infolge steigender Schweinepreise in fester Tendenz, wogegen bter die Preise dur stärkeres Angebot von Lokoware etwas nachgaben. f Die beutigen Notierungen sind: Chotce Western Steam 63—64 46 | amerikanisches Tafelschmalz Borussia 66 4, Berliner Stadts{hmal; Krone 643—70 4, Berliner Bratenshmalz Kornblume 65—70 4, Speck: Unverändert.

Der Privatdiskont notierte r

halb des angegebenen bergerihteten Zobelpye verboten, sofern nicht wird, -daß die Tiere, dem 1./14. Februar 1913 erlegt w Soweit bekannt geworden ist, bat das elhem die Ueberwahung der

| 2 |751vorwtegend beiter | (Magdeburg) 0 |753\vorwiegend beiter G rünbergSchL) 755 vorwiegend heiter | |(Mülhaus., Els.) 55 Nachts Niederschl. | [Œriedrichshaf.) 8| 0 753 vorwiegend heiter T (Bamberg)

für Mai 12,05,

lzen sowie deren Ausf Petroleum

Liquidationskurse der Berliner Börse für ultimo c NReichsanleihe

39% Cädhsische

Chinesische 4# 9, Italienische ITI. Anleihe 664,

, Nussishe 49/6 kons. Anleihe I und IT 1889 92, Rusfishe 4% Anleihe 1902 904, Russische 49/0 Staatsrente 934, Spanische 4% Rente 92, Anleihe 03/06 87, Goldrente 864, Ungarische Kronenrente 83, Lübeck - Büchen , Glektrishe Hochbahn 130, Große Berliner Straßen- bahn 175, Hamburger Straßenbahn 181, Bus(htehrader Eisenbahn- Oesterreichisch - Ungarische SüdösterreichisGße (Lombarden) 24, 1024, Canada Pacific

Italienische Mittel- Hamburg-Ame- Norddeutscher

Standard white do. Credit Balances at Oil City 250, 10,95, do. Robe u. Brothers 11,35, Zucker fair ref. Muscovados nach Liverpool 32, j bo fue P 125

| h S bon denen 28 WSW 3 bededt |

784, Argen- Schmalz Western steam

orden sind. Prov. 682,

0/9 | E 756,1 (NNW 6wolkia_|__9_ 3 Japanische Portugiesische 4% Anleihe 1880 [ 3% Anleihe

1890 1014, 1896 982, 43 0/0 Anlethe

ministerium, w Chinesische Gesetzes oblieg N Anweisung an die Zo 1913 ab nur noch gestemy eingeführt werden düifen.

ür folhe Sendungen, ulate beigebracht werden, stempelten oder plombierten erbeutet worden find. gelegt werden, foll

Getreidefracht 12%, do. für Feb R Standard loko 14,00, Zinn 47,50—48,00.

D E E N E Ea R NC C R D E E A F A

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatoriums,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Dragtenaufstieg vom 26. Februar 1913, 8—11 Uhr Vormittags:

55,3 ¡NO _2[Dunst _|

[lämter zu erlassen, | 3\bedeckt 210 s

; | St. Mathieu | 758,2 |DNO Amtlicher Marktberiht vom M N A AANRRT E E rriedrichsfelde. tittwoch, den 26. Februar 1913,

Schweine-

j Q

400 Fr.-Lose 1563, Ungarische 4 9% Buenos * Aires

Schantung

Y

Cc

Ueberstcnd —— s

I

Stadtanleihe Eisenbahn 1283

en nach diefer Anw zugelafsen und sodann in Rußland in d oder plombiert ministerium s|{ch auch an legenheiten gew London entspre folher Bescheinigungen ermätht lichen Konsulats in Moskau.)

. 2829 Stüdck

Verlauf des Marktes: Reges- Geschäft ; Es wurde gezahlt tm Engroshandel für: Läufershweine: 7—8 Monate alt 9—6 Monate alt .

Polke: 3—4 Monate alt. . Ferkel : 9—13 Wochen alt . 6—8 Wochen alt

S5

l enl enl enl en N «nl enl j s s

_ 6sbedeckt | —4 9

S @

2!

Preise unverändert.

. Stück 54—68

Gleichzeitig

Ut B 238; Staatsbahn Orientalische Warschau - Wiener —,— Pennsylvania Italienische ; Luxemb. Prince-Henri Eisenbahn 160, Dampfschiffges. 295{, Berliner Handels-Gesellshaft 167, ank 114, Darmstädter Bank 1235, Deutsche

S

Christiansund | 75:

en DAI O oj

Eisenbahn 1762, Baltimore - Ohio

S

indst. [Nebel | ¿W 8/Snee | Me [SW 1Nebel | 4 |_752,5 [WSW1|Nebel | 2/0 [756 51,9 |OND 2/bedeckt |—0,5| 1 749) 2\wolfig | —7| 0 1746) 2/halb bed.—-19/ 3 740

750,8 |OND 2|bedeckt | 3

l I

—8/ 9 745

2

_

|_122 m | 500m | 1000m | 2000m | 3000m | 3700 m

Temperatur (C°)| 3,0 Rel. Fctgk. (2/0) Wind-Richtung .

Geschw. mps.

Bis zu 1000 m Höbe Temvperaturzunahme von 3, bis + 4,9, desgleichen zwischen 1500 und 1740 m von 3,4 bis 4,1 9,

S

bahn —,—, Meridional

| Ddo 00 bo |

en

Han \thol “00 Kopenhagen | Stockholm

rikanishe Patetf. 1492, Hans Azow-Don 2431,

Lloyd 1181 Commerz- und Discontob Bank 2544, Diskonto-Kommandit-Anteile 1892 Nationalbank für Oesterreichische Handelsbank 2094, NRussishe B A. Schaaffhausen'\scher Wiener Unionbank 153 Aumetz-Friede 175,

Konkurse im Auslande.

Rumänien. Botoszankï: Goldstein u.

i Dresdner Bank 155, Oesterreihishe Kredit 2084, internationale

Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten.

(W. T. B.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm 83,95 Br., 82,75 Gd.

Wien, 27. Februar, Vormittags 10 Uhr 40 Min. (W. T. B.) M./N. bp: UTE Januar/Juli pr. ult. 84,25, Oesterr. 4% Rente in Kr.-W. pr. ult, 84,90, Ungar. 49/6 Goldrente 103,15, Ungar. 40/6 Rente in Kr.-W. Urkishe Lose per medio 226,59, Orientbabnaktien pr. ult, , Oesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 708,75, Südbahn- schaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 11450, Wiener Bankvereinaktien 910,00, Desterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 634,00, Ungar. allg. Kreditbankaktien 826,00, Oesterr. Länderbankaktien 514,50, Unionbank- aktien 597,50, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 118,13, Brüxer Oesterr. Alpine Montangesell-

Deutschland 122, Länderbank

Ornstein haben die Zahlungen

St. Petersburger Hamburg, 26. Februar. Haparanda __| ank für auswärtigen Handel 1572, Bankverein 1 Allgem. Elektricitätsgesellshaft 234, : Bochumer Gußstahl 214, Deutsch- Bgw. 161, Deutsch-Uebersee. Elektr. 1601, Dynamite

Bankverein

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 26. Februar 1913: Nußrrevter

flicher

Einh. 49/5 Einh. 4%

Luxemburg. e s farhen.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

: äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren. E Kommanditgesell haften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

1 Untersuchungssachen.

[108327] Stekbriefserledigung.

Der gegen die Henriette Wilson, geb. Touchon, geschiedene Petayel, Untersuhungsrihter bei dem Landgericht 1 in Berlin unter dem 1. Februar 1908 Betruges in den Akten Nr. 726/06 erlaffene Steckbrief ist erledigt.

Berlin, den 17. Februar 1913,

Der Erste Staatsanwalt bei dem Landgecicht I.

[108321] Fahnenfluchtserklärung.

In der Untersuchungssache gegen den j Eugen Giegelmaun, 9. Kompagnie des 4 Garderegiments zu Fuß, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund

Oberschlefishes Revier S Anzahl der Wagen |, Untersuchun

r Anzeiger.

für deu Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4.

Anzeigeupreis

Gelsenkirchen Bergw. 1 Ges. f. elektr. Untern. 169, Bergbau 1913, Hohenlohe-Werke 173, Kattowißer Bergbau 2443,

Oberschl. Eisenbahnbed. Orenstein & Koppel 203, Phönix Bergbau NRombacher Hütten South West Africa 1264,

Nicht gestellt Laurabütte J. Caro-H. 84 Nheinishe Stahlwerke Elektrizität 1414, Siemens u. Halske 21 Nussishe Bank noten 215,

102, Oberschles. Eisen-

ausländische Firmen zerwertung vor

zweifelhafte

(Finanzagenten, Anmeldung u von Aktiengesellschaften zur Verwertung von Ausarbeitungen, sachverständiger Makler, (Handel in Prämienlosen) : Manufaktur- und Seidenwaren):

S8 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der §8 356, 360 der Militärstrafgerichts- der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. Mes, den 24. Februar 1913, Gericht der 33. Division.

1 Patenten, Gründung Kohlenbergb.-Gesell\{ch.-Akt. schaftsaktien 1037,00, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 3456 00. ruhigem Verkehr fest auf friedlihe Auf wozu au dec Abschluß der deutschen Anleihen beiträgt, und auf das Verbleiben des Kabinetts Lukacs. Kreditaktien erfolgten Deckungen.

London, 26. Februar.

3a 93 qm groß und na Nr. 357 der Gebäudesteuerrolle bet einem | arbau tährlihen Nußungêwert von 8230 4 mit | mittags 10: Uhr, 324 6 Jabhresbetrag zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist 913 in das Grundbuch O R 18,19

Berlin, den 19. Februar 1913. Königliches Mage Berlin-Mitte.

Bôörsenmakler); Amsterdam eingetragen,

Konstantinopel (Export von Di Alexandrien (Eisen- Bocholg (Niederlande) werden Adressen- Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin

Vertrauenswürdigen Interessenten wird Neue Friedrichstraße 51, I, an ; Uhr mündli oder \Yriftli®ß nähere

irt 90, | am 14, Verliner Warenberichte. fassung der politischen Lage, Produktenmarkt.

Schnitt- und waren, Haushalts8artifkel) ; \{reiber gesucht, find den Mitteilungen zugegangen. entralbureau der Korporation, erktagen zwischen 9 und : Auskunft gegeben. Der in der Aufsichtsrats\itzung der bank vorgelegte Rechnungsabschluß für 1912 W. T. B.“ aus München einen Reingewinn von egen ÿ 975 652 4 im Vorjahre. Der am 27. März stattfindenden eneralversammlung wird nah Vornahme Dividende Außerdem foll der Generalvers

Die amtlich

Normalgewicht 755 g 208,75 » Abnahme im Sep-

Berlin, den 27. Februar. ermittelten inländisher 193,00—196,00 ab Babn bis 208,50 Abnahme im Mat, do. Etwas fester. inländisher 163,00 ab Bahn, 172,00—172,50 Abnahme im Mat, do. 173,00-

cher fein 180,00—198,00, mittel 163,00—179,00 Normalgewticht 450 g 170,00—

Nur Bankpapiere lebhafter; in

i (W. T. B.) (SWhluß.) 2% Eng- | lishe Konsols 743, Silber prompt 2721/4, 2 Monate 28, Privat- diskont 412/,;. Bankeingang 174 000 Pfd. Sterl.

Paris, 26. Februar. Rente 88,82,

am 3. Februar In der Untersuhungssahe gegen den Miaeiiaten Sergeanten O skar Albert August Zietlow Fußartillerieregiments Nr. 2, weaen Fahnenfluht, wird auf Grund der §8 69 ff. des Militärstrafgeseßbuchs sowie der 88 356, 360 der Militärstraf- gerichts8ordnung der Beschuldigte hterdurch für fahnenflüchtia erflärt. Stettin, den 25. Februar 1913. Gericht der 3. Division.

204 50—204,2f Normalgewicht 712 g 4. Batterie

—173,50 Abnahme im steuermutterrolle

(Schluß.) 30/9 Franz. | Madrid, 26. Februar. (W. T. B.) Wesel auf Paris 107,90. (W. T. B.) - Goldagio 13.

(Wie T, Bi)

(W. T. B.)

Etwas fester.

Hafer, inländi ab Bahn und Kabn, im Mai, do. 171,75 Abnahme im Juli. runder 151,00—153,00 ab Kahn, amerikan. 147,00—150,00 ab Kahn.

ergibt laut Meldung

5 961 576 M [108283] Zwaugsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das tin Berlin, Lippehnerstr. 23, belegene, im Grundbuche Blatt Nr. 669

Lissabon, 26. Februar. __ New York, 26. Februar. fester, auf Anlagekäufe und Deckungen zurüczuführender Eröffnung stellte sich an der Fondsbörse unter Nealisierungen eine vorübergehende

e! l 170,25 Abnahme der Nückstellungen wieder die Behauptet. vorgeschlagen ammlung ein Antrag unterbreitet

Königstorbezirk

Verteilung zur Zeit der

Name der Beobachtungs-; station

Barometerstand auf 0 °, Meeré3-

.

i

_in 45 * Breite

Witterungs-

Barometerstand vor Abend

24 Stunden

en pu

51,5 [Windst. |bedeckt

Karlstad E Archangel F Petersburg | 744,1

I c e

5 46,2 ¡DSO 7|Schnee

ck o

=J|=J}

Riga | 750,6

en

WSW 1 \bedeckt

io

j O

a

Wilna 755,3 |[SSW 2 halbbed.| Gorft |_754,4 |[SW_1/|bedeckt_ | —5|

| D N hk | J

Ea

| E HEL

757,7 (SW_ 1/heiter 0,3) 0

762vorwtegend heiter

A i 30, J Windst. [wolkenl.|__ 5/0] | 761,0 [Windft. [Nebel

el | —ÿ| 0 762anhalt. Nietecs{l. 761,8 [NO 3|bedeckt | 6/0 [765]

Florenz 762,60 LIbededt | 0G

Cagliari

758.7 SO Bo 1'796

Thorshavn | 7618 NNO 2 wolkig

Seydisfiord | 766 8 |\NO *

Rügenwalder-| münde | 754,5

3 Schnee | —d4| 762)

|SSW 3 wolkenl.| [758 vorwiegend beiter

Gr. Yarmouth| 754,6 |W Krakau | 760,5 [NNO 1 wolkenl. Lemberg | 760,7 |[SO Hermannstadt | 767,1 |SD

rit [762,5 |[Windit. bedeckt | Neykiavik | 761,7 O Fi

(Ubr Abend)) _| Cherbourg | 757,4) Clermont | 75 Biarrig

Perpignan

2vorwiegend beiter 2/ 0 |764/vorwiegend beiter 0’ [769 vorwiegend heiter [0 765vorwiegend heiter

3[wolfen!.|

meist bewölft

Belarad Serb.! 765,5 |Windît

Brindsi [7644

Moskau

2 shalbbed. 7] 0 [765 1/bedeckt |—0,

| 749,9 SW

Lerwick [756,6 NNW 5 wolkig

4\wolfkenl.| —6/|

Helsingfors | 749,0 |NW

Kuoro | 7457 NW 1 \wolla 13/1 Zürich |_760 4 |[NW

Genf

|_760,1 |NNW 1 Schnee | N

763,4 SW l bedeckt | 10 7

Säntis |_558 0 (WSW4 wolkenl.| Budapest | 762,9 [Windit. |Dunst |

TA6

Portland Bill |

Coruña

765 vorwiegend heiter

3,1 |NW 2|wolkig |

[762,6 ([WNW7 bedeckt

*) Die Zahlen dieser Rubrik bedeuten: 0=0mm; 1== 0,1 bis 0,4; 2 =0,5 bis 2,4; 8 = 2,0 bis 6,4; 4 = 6,5 bis 124; 56 = 12,5 bis 204: 6 = 20,5 bis 31,4; 7 = BLS bis 444; 8 = 44,5 bis 594; 9 = nit gemeldet.

Ein zurücweihendis Hochdruckgebiet über 765 mm liegt über Südosteuropa, ein heranziehendes nordwestliÞh von Schottland. Ein oftwärts vordringendes Tiefdruckgebiet, mit einem Minimum von 745 mm über Nordosteuropa, reiht bis Südwesteurova, Minima von 750 mm liegen ferner über der Nordsee und über Süds{weden. In Deutschland ist das Wetter im allgemeinen milder bet s{chwachen Südwestwinden; im Osten herrs{cht heiteres Frostwetter, im Westen

esten hatte stellenweise Niederschläge.

meist trübes Tautvetter; de

Deutsche Seewarte.

9D F

Erwerb3- und Wirtschaftsgenofsenschaften. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. S Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankaustveise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen:

E

Nr. 357 der Grundsteuermutterrolle als | wohngebäude links mit Queranbau, | Versteigerungsvermerks auf den Namen Kartenblatt 1 Parzelle 414/33, 1620/33 | c. Doppelquerwohngebäude mit 11. Hof, | des Ingenieurs Hugo Allers fentor, früher d. SGeitenwohngebäude links mit Mai 1913, Vor- durch das unter- zeichnete Geriht an der Gerihts\telle | das unterzeichnete Neue Friedrihstr. 13—14, Zimmer Nr. 113/115, Das 9 a 18 qm große Grund- tüd, Parzelle 1819/162 des Kartenblatts 1 der Gemarkung Berlin, hat in der Grund- die Artikelnummer 651, in der Gebäudesteuerrolle die Nummer 651 und ist bei einem jährlihßen Nußungswert von 12980 M“ zu 510 bäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungs- vermerï ist am 6. Februar 1913 in das Grundbuch eingetragen.

Verlin, den 19. Februar 1913.

leihte Abshwächung ein. Dann aber s{hnellten die Kurse von neuem in die Höhe, da fich starkes Deckungsbedürfnis geltend machte. Be- Mitteilung des des Auflösung#planes des

Eintragung des Versteigerungsvermerks auf Namen des Maurermeisters Gustav Altstaedt in Berlin eingetragene Grund- tüd, bestehend aus Vorderwohngebäude

der S8 69 ff. des Miltitärstrafgesezbucchs sowie der §8 356, strafgeriht8ordnung der Beschuldigte hier-

Verfügung. In der Untersuhungsfache gegen den Dispositionsurlauber

Ausgabe von 5000 Stück Aktien zu f 51 Millionen Mark zu erhöhen. sen und von thm

Weizenmehl (per 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 00 (per 100 kg) ab Bahn und Speier Nr. 0

werden, das Aktienkapital durch 6 Millionen au follen cinem Konfortium überla

1200 4 um 360 der Militär-

Die neuen Aktien Generalanwaltes

Noggenme hl Harrimansystems

Königliches Amtsgeribt Berlin-Mitte.

Abt. 87,

| Zwangsversteigerung.

durch für fahnenflüchttig erklärt. Berlin, den 22. Februar 1913. Gericht der 1. Gardedtvision.

Landwehrbezirk Mey, geboren 28. 4. 1891 zu Saarbrücken, wegen Fahnenfluht, wird unter dem 30. Fahnenfluchtserklärung biermit aufgehoben. Meg, den 24. 11. 1913.

Gericht der 33. Divifion.

20,590—23,00. Rüböl für 100 kg mit Faß 66 Geschäftslos.

Berlin, 26. Februar. Königlichen Polizeipräfidiums. Doppelzentner für : Miittelforte f) 19,48

m Bezug angeboten | und 1 gemis{t

Deutschen

den Aktionären der Bayerischen Vereinsbank zu faliforrisGen Babnkoumission

ihn als den besten betrachten Anregung boteù ferner die Zurückziehung der Anklagen der Standard Dil Co. Teras. American. Can-Aktien stiegen infolge der in ersten Bank kreisen herrschenden Ueberzeugung, daß die Geschäftspraktiken der Ge- estehenden Geseße verstoßen. Die Kurse erfuhren auf der ganzen Linie Besserungen von 1 bis zu 4 Doll. Un die Mittagsstunde wurde der Verkehr schr ruhig, und die Haltung schwächte fich auf das Anziehen der Säge für Geld auf längere etwas ab. Die Schlußstunde t en Iron Age-Berichts wteder cine Befestigung. Der Schluß Afktienumsaß 405 000 Stück. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.-Durhschn.-Zinsrate 3, do. Zinsrate für Wechsel auf London 4,8325, Cable Berlin (Sicht) 951.

(W. T. B.) Wesel auf

mit Nüctflügel rechts, linkem Seitenflügel, Doppelquergebäude, rechtem Seitenflügel und 2 Höfen (2. Hof unterkellert), S8, Mai 1913, Vorntittags 11 Uhr, durch das unterzeichnete Geriht an der Gerichtsstelle Neue Friedrichstr. 13/14, Il1. Stockwerk, Zimmer Nr 113/115, ver- Das 10 a 26 qm große Parzelle 889/42 des Karten- blatts 35 der Gemarkung Berlin, hat in der Grundsteuermutterrolle nummer 1102, in der Gebäudesteuerrolle die Nummer 1102 und ist bei einem jähr- Nuztungswert von Gebäudesteuer Der Versteigerungövermerk ift am 13. Februar 1913 in das Grundbuch eingetragen. 87. K. 22. 13. Verlin, den 19. Februar 1913. Königliches Arntsgeriht Berlin-Mitte, Abteilung 87.

Zustimmung

40 Geld Abnahme im laufenden Plane, falls das® Gericht

Aufsichtsratsfißung chaft Hansa wurde, laut Meldung des ._L. B.“ aus Bremen, beschlossen, der auf den 11. April einzu- berufenden Generalversammlung die Verteilung ciner D 20-9/6 (15 %o im Vorjahre) vorzuschlagen.

,__— Der Auffichtsrat der Mechanischen Web in Hannover-Linden s{chlägt laut Generalversammlung die Verteilung einer Dividende von 30 9%, gegen 20 9% im Vorjahr, vor. 211 000 #4 auf rund 540 000 4. sihten für das laufende Geschäftsjahr w die ganze Jahresproduktion verkauft ist. Die Maschinenfabrik Gritzner, A.-G., verteilt laut Meldung des .W. T. B.“ ‘aus einem 1285781 Æ, gegen 1154818 / im Vorjahr, 18 9/9 gegen 17 9/4 im Vorjahre.

In der gestrigen Aufsichtsrats

Fabrik, Rheydt, wurde bes zuberufenden Generalversammlun

Dampfschiffahrtsgesells\ S L RENEA f W Marktpreise nach Ermittlungen des ver Se (Höchste und niedrigste Preise.) Der Weizen, aute Sorte f) 19,60 46, 19,54 46. Weizen, geringe Sorte f) 19,36 4, b, —,— M Roggen, A. Roggen, geringe Sortef) —,— 46, uttergerste, gute Sorte*) 17,10 4, 1650 . G Futtergerste, 0 4. Hafer, gute Sorte *) 20,20 4, c Hafer, Mittelsörte *) 18,20 4, 16,60 6. Haf geringe Sorte —,— #Æ, —,— M. 15,40 46, 15,00 6. Mais Mais (runder) -gute Sorte - 15,70 6, - M. Heu 7,0 e.) Erbsen, gelbe, weiße 60,00 M, Á. Kartoffeln (Kleinhandel) 10,00 4, 6,00 4. 2,40 M, 1,70 M, do. Bautfleish 1 kg chwetnefleisch 1 kg 2,10 M, 1,60 M.

In der Untersuhßungssahe gegen den Musketier Friedrih Alten der 7. Fompagnie Infanterieregiments Nr. 53, wegen Fahnen- fluit, wird auf Grund der 8§§ 69 ff. des Militärstrafgeseßbuh8 sowie der §8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig

Düsseldorf, den 21. Februar 1913. Königliches Gericht der 14, Divifion.

ividende von «Bereinigte Bau

sellschaft niht gegen die

i M, 19,42 MÆ. Weizen, 19,30 A. Roggen, gute Sorte) 16,35

erei zu Linden

Meldung des „W. T. B.“ der steigert werden

Grundstück, Grundstück

2) Aufgebote, Verlust- u. Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

[108281] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll Görlißerstraße 60 legene, im Grundbuche vom Kottbufertor- bezirk Band 10 Blatt Nr. 281 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Eigentümers Gustav Neumann zu Nixdorf eingetragene Grund- stü, bestehend aus: a. Borderwohnhaus

l von _ Miittelsorte ) Der Gewoinnvortrag erhöht sich von Die Direktion bezeichnet die Aus-

eiterhin als recht günstig, da

brahte aber infolge des die Artikel-

Futtergerste, ittelforte *)

geringe Sorte *) 15,70 4, 15,2

Grundstü Parzelle Kartenblatt 21 Flichenabschnitt 1128/53 von 7 a 37 qm Größe, t in Grundsteuermutterrolle des Stadt- gemeindebezirks Berlin unter Nr. 6976 mit 0,45 Taler Retnertrag verzeihnet und in der Gebäudesteuerrolle mit einem Be-

Mais (mixed) gute Sorte ge Sorte —,— 4, —,— . Richtstroh 0 é, 5,60 Æ. (Markthallen- zum Kochen 50,00 46, Linsen 60,00

leßtes Darlehn des Tagés Transfers 4,8840, Wechsel

Rio de Janeiro, 26. Februar. London 16°/,6.

Reingewinn von (mixed) gerin

Ee In der Untersuhungssahe gegen den Rekruten Karl Thiel aus dem Land- wehrbezirk Solingen, fluht, wird auf Grund der 88 69 ff. des eseybuchs8s sowie der §§ 356, ilitärstrafgerihtsordnung der MelcduDigle hterdurch für fahnenflüchtig er .

das in Berlin,

sißung der Elektrotehnischen Glossen, der für den 5. April ein- g die Verteilung von 89%, Divi- dende vorzushlagen. Die Abschreibungen \ind dabet wesentlich böber wie in den früheren Jahren bemessen.

Speisebohnen, Kursbertchte von auswärtigen Warenmärkten. (W. T. B) Zuckerbericht.

Militärstr

L „Höher | von der Keule Geschäftsgang für das | 1,80 4, 1,30 4. Magdeburg, [108282 Zwänzöoversteigerung steigerungsvermerk

Im Wege der Zwangsvollstreckung \oll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 138 Blatt Nr. 3292 zur Zeit der Eintragung des Versteigerung8vermerks auf den Namen und -Holz - Industrie Afktiengefellshaft*“ zu Berlin eingetraaene am 24. April Vormittaas 410 Uhe, durch das unter- zeichnete Gericht, an Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32, 1 Treppe rechts, versteigert werden. Das in Berlin, Otavistraße 30, belegene

in Lankwig getragene Grundstü am 21. April 1913, Vormittags 107 Uhr, durch eriht, an der Ge- Zimmer 230,

Schöneberg,

Quer- | in

rihts\stelle, Brunnenplaß, versteigert werden. Berlin Togostraße und Swakopmunder- straße belegene Grundstück, ein Aker, um- faßt das Trennstück Kartenblatt 21 Par- zelle 1111/78 x. von 12 a 33 qm Größe und ift in der Grundfteuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel mit einem Reinertrage von Der Versteige-

IIT. Sto. versteigert

jährlicher Ge-

0,16 Talern verzeichnet.

rung8vermerk ist am 8. Februar 1913 tin

das Grundbuch eingetragen. / Berlin, den 22. Februar 1913.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. : Abteilung 6.

S L 14, T3

Das Amtsgericht Hamburg, Abteilung für Aufgebotsfachen, hat heute folgende Zahlungssverre erlafsen: des Lehrers Karl Kruse in Wukfhoov (Kreis Syke) wird ein Verbot erlassen, an den Inhaber der 40/96 Hypothekenpfandbriefe der Hvpothekenbank in Hamburg

Auf Antrag

1913, der Gerichtsstelle,

Serie 575

ein Aker umfaßt die

nachgewiesen. Der

1912 in das Grundbu eingetragen. Berlin, den 21. Februar 1913.

Nachprodukte 75 Grad 0. S, Brotraffinade T o. Faß 19,624 Gem. Raffinade m. S. 19,375 19,00. Stimmung : Ruhig-

Kornzucker 88 Grad o. S. 9,45—9,55. Stimmung: Ruhig. bis 19,75, Kristallzucker I m. S. —,—. bis 19,50. Gem. Melis 1'm. S. 18,874—

Kalbfleisch 1 kg 2,40 2,20 M, 1,50 M. 60 Stück 6,00 4, 4,00 4 Karp Aâle 1 Ko 320%, 100 M.

1,40 Æ. Hammelfleisch 1 kg 3,00 M, 2,40 M. nw Lkg 2406, 1,20 M ander 1 kg 3,60

laufende Jahr wurde als befriedigend erklärt. . : Den zur Zeit in St. Petersburg stattfindenden außerordent- lien Generalversammlungen der Russischen elektrotechnischen und der Russischen

ege der Zwangsvollstreckung soll das in Berlin, Liegnkterstr. 19, belegene, Grundbuche vom Kottbusertorbezirk Band 17 Blatt Nr. 501 zur Zeit der

mit linkem Rükflügel, Abtrittsgebäude und unterkellertem Hof, . Querwohngebäude mit linkem WVor- flügel, am 6. Mai 1913, Vormittags

Butter F K 7,50—7,70. Diisseldorf ben E. Februar 1913. abgesondertem

Köntglihes Gericht der 14. Division.

Siemens u. 6, 1,40 M.

Königlihßes Amtsgericht Berlin - Wedding.

Abteilung 7.

———_———

[108324] Fahueufluchtserklärung.

Nobzucker 1. Produkt -Traùsit frei an ‘Bord Hamburg: Feb der Untersuhungssahe gegen den

00 M. . “März 9,824 G .

80 M. E

ft Schuckert u. Co. sollen laut Meldung des

/ ; Hechte 1 kg 2,80 4, 1,60 4. wegen Bildung einer

arsche 1 kg 2,40 Stleie 1 kg 3,20 M, 1,60 46.

Gesellscha W. T. B aus Berlin Vors(läge Bleie 1 kg 1,60 1U Uher, dur das unterzeihnete Gericht, | Gintragung des Versteigerung8vermerks auf

FWARRLdTEBERETNRE, q soll N

ege der Zwangsvollstr

ax Lehmann

den Namen des Kaufmanns ne Grundstück, be-

Neue Friedrihstr. 13/14, [Il (drittes Stock- zu Berlin ein

werk), Zimmer Nr. 113—11%5, versteigert werden. . Das. in der Gemarkung Berlin Grundstück

Heinrih Oberhake, 3. K pagnie Infänteriereaiments Nr. 135,

6. 11. 90. n. Dorstfeld bet Dortmund, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der

E bez., Br., —,— bez., Augu Pen Deteztber 10,074

60 Stück 24,00 #6, 4,00 6. Ab Bahn. Frei Wagen und ab Babn.

Siemens - Vorgängen

daher beabsihtigt,

Russischen breitet werden.

Gesellschaft Entsprechend

Starkstromgeschäft

Rußland vereinigt

C S I A M O I a E E ROIEIPEN

10,30 Gd; 10,324 Br., —,— b d., 19:10 ‘Bi; s bez. St

das in Berlin belegene, im Grundbuche orderwohnhaus mit | von Berlin (Wedding) Band 145 Blatt linkem Rückflügel und 1. Hof, b. Seiten- * Nr. 3493 zur Zeit

Serie 617 100 4 und Serie 619

eine Lelstuna. zu bewirken, „insbesondere Zins-, Renten- oder Gewinnanteil scheine oder einen Erneuerungs\{etn aus- Das Verbot findet auf den oben genannten Antragsteller keine Anwendun.

Hamburg, den 13. F

Der Gerichtsschreiber des Amtsgertich18.

ist am 16. Oktober

ébruar 1913.

ekommen ein am 2. Febrzar

urg zur Po s 7d. R De

1913 in Ham mit Akzept der hiesigen

beim & Sohn, ausgeste

er Eintragung des